bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Kraft'

Schlagwort-Archive: Kraft

Staubfreie Mondlandung / Wahrheiten um den Iran / Kickboxer lernt senegalesisches Wrestling

Hier zur Abwechslung mal drei Artikel in einem. Welten liegen zwischen ihnen!

Nach einem erheiternden und einem heftigen Ausflug im Netz komme ich heute zurück auf das, was mich letzte Nacht tief bewegt hat. Lasse dich berauschen! (mehr …)

Aufmerksamkeit ist Energie

von Angela, 12.05.2019

In unserer Welt gibt es ein unglaublich großes Angebot an Unterhaltung, ein so großes, wie es das zuvor noch nie in der Geschichte der Menschheit gab. Und doch kann man beobachten, dass die Langeweile ständig zunimmt. Kaum ist sie einmal vertrieben, muss ein neues , schnelles, aufregendes Ereignis , was die Aufmerksamkeit für kurze Zeit fesselt, her.

Da scheint doch irgend etwas nicht zu stimmen. Das Gegenteil von Langeweile ist Interesse, nämlich die Aufmerksamkeit, die man einer Sache, einer Tätigkeit oder einer Person schenkt und sich dabei dem Hier und Jetzt zuwendet. (mehr …)

Das, was wir erwarten, tritt ein

von Angela, 19.04.2019

„Ich bin großartig …. Ich schaffe alles, was ich mir vornehme…. Das Geld fließt mir in Strömen zu….. Ich bin immer gelassen und freundlich “ ….

Schöne Sätze, positives Denken. Wunderbar !  ABER GLAUBEN WIR SIE AUCH ?

Wir leben in einem Universum, das offenbar auf unsere Vorstellungen und unser Denken reagiert.

Auf all unser Denken? Ja, aber damit ist nicht das oberflächliche Denken gemeint,  was wir uns selbst vorgaukeln. (mehr …)

neverforgetniki / einer von denen

Neverforgetniki ist 19, und er ist einer von denen, welche sich nicht nur nicht verblöden und (unbewusst!) unterjochen lassen, einer von denen ist er, welche von Geist befeuert sind. Ich sage: Von heiligem Geist befeuert. Wobei das Erste Folge des Zweiten ist.

Heiko Schrang interviewt den guten jungen Mann, er tut es freundlich ruhig und mit Bedacht – wohltuend.

Thom Ram, 18.04.07

Ich kopiere den dem Video beigefügten Text: (mehr …)

ICH BIN in meiner eigenen Kraft

von Angela , 04.04.2019

Wer sich mit spirituellem Wissen beschäftigt, trifft eines Tages auf die Frage: „Wer bin ich?  Bin ich ein  Opfer all der Umstände oder erschaffe ich sie mir selber?“

Gibt es überhaupt so etwas wie „Opfer“ oder steckt ein Sinn hinter all dem Leiden, den scheinbaren Ungerechtigkeiten, dem Schmerz in meinem und dem Leben meiner Mitmenschen und aller Geschöpfe ? (mehr …)

Volkskraft / Volkslehrer Nikolai dreht auf

Gut so. Sehr gut so. (mehr …)

Wirt und Parasit / Und viel mehr

Als Einstieg

„Wirt und Parasit“

Per Mail eingereicht von Petra.

Gelesen auf Transinformation.

.

.

Der vollendete Parasitenwirt: Der Mensch

Gefunden auf parasitenfrei-online.de.

Auf  parasitenfrei-online.de  haben wir folgenden informativen Artikel über Parasiten gefunden. Es ist dabei mit viel Ironie die Rede von jenen kleinsten physischen „Tierchen“, die wir alle in unserem Körper mit uns herumtragen und – meist sehr unbewusst – nähren und pflegen. Wir laden dich ein, diese Reise ins Reich der Parasiten mit uns zu unternehmen.
Wir wiedergeben hier einen ersten Teil des Beitrags und bitten die Interessierten, sich auf der Originalseite den zweiten Teil des Artikels anzuschauen.

Lieber Leser,

ich nehme Dich mit auf eine Gedankenreise, welche Dich erschrecken und zugleich faszinieren wird. Wir suchen in diesem Artikel den perfekten Wirt für Parasiten und fragen uns:

Wie würde eine Spezies aussehen, welche den idealen Wirt für Parasiten darstellt? (mehr …)

Geschwister Schaefer / Achtung, alles Fake / Tag I

Autor Martin Mkrazziputz hat mir versichert, dass das, was er hier schreibt, frei erfunden sei, was von mir frei erfunden ist, weil frei erfunden, und frei erfinden ist nun mal frei.

Ich meinerseits halte das, was hier erzählt wird, alles für Fiktion. Weder findet die beschriebene Gerichtsverhandlung statt, noch wird sie jemals stattgefunden haben. Akten, welche sie bezeugen, sind allesamt gefälscht. Was ich hier verbreite, ist dem seichten Unterhaltungstrieb von Leuten zu Diensten gedacht, welche mit wahrem Ernst, TV Speigel Händi Took Schoo Ferienwohnung und Be Em We aus schierer Blödheit nichts anzufangen wissen.

Es gehe irgendwie um Juden, es gehe um eine Leugnung, wobei die, welche von Leugnung sprechen, die Bedeutung des Wortes nicht verstünden, all so völlig Durchgeknallte behaupten, irgendwelche Sprachregelungen anführend.

.Alles nebulös verrückt, ich jedenfalls sehe nicht durch, verbreite des Martins Aufzeichnungen zum losen Zeitvertreib, distanziere mich von Gut und Böse darinne.

Thom Ram, 20.08.06

.

Ich war vom 1. bis zum 4. Verhandlungstag ununterbrochen dabei. In diesen Tagen durfte ich Schreibzeug mit in den Gerichtssaal nehmen.
Er hatte ungefähr 40 Plätze+ Journalistenbank.
Es waren nur etwa 25 Leute als Zuschauer dort, ein wenig traurig, wenn ich bedenke, worum es geht.

Das Landgericht II liegt in einer Gegend, in der man Deutsche eher selten antrifft. Italiener, Türken, Perser, Afrikaner und sonst wer noch sind die bestimmenende Mehrheit dort. Wer mag, kann sich die Nymphenburger Straße 16 von oben mit Google anschauen…
Der Platz vor dem Gericht war am ersten Tag so gefüllt, dass ich mich ob des Interesses wunderte.
Allein es war nicht der Schaefer-Prozeß, es war das NSU-Debakel, was dort in die letzte Runde ging. Mich hat diese Posse nicht wirklich interessiert… Der „Verfassungsschutz eben“.

.

TAG 1 (mehr …)

Claude AnShin Thomas / Vom Killer über die Not zum Menschen

Die Biografie ist so kurz wie eindrücklich. Nein, nicht jeder Mensch muss erst Killer sein, durch tiefe Not gehen, um Friedensfürst zu werden. Doch Friedensfürsten zu sein, dazu sind wir alle gerufen.

Friedensfürst? Ein wahrer Fürst horcht, fragt und respektiert seine Gegenüber. Ein wahrer Fürst setzt seine Fähigkeiten FÜR Menschen und Mutter Erde ein.

Jeder von uns kann Solches tun, auch ohne Vietnamhintergrund.

thom ram, 17. 06. 2014, überarbeitet 26.03.06 (2018)

Quelle: http://www.buddhanetz.org/projekte/claude.htm

.

(mehr …)

Tanz des Männlichen mit dem Weiblichen / Liebe das Ganze

Wir leben im Jahre 6 des Neuen Zeitalters. 2012 wurde es eingeläutet. 2012 war der Zeitpunkt, da die auf Erden wirkenden vampiristisch zerstörenden Mächte im Kräftegleichgewicht mit den konstruktiv kreativen Kräften waren. Das dunkle Zeitalter, das Kali Yuga hörte das leise Totenglöcklein, das Neue Zeitalter vernahm fernes Hochzeitsgeläute.

Ich habe es vor drei Jahren ausführlicher beschrieben: Thom Rams Spinnerei / 2015=0003

Dass heute so sehr viel Schlechtes an unsere Ohren gelangt, hat zwei Ursachen:  (mehr …)

Befreiung der Ahnen / Empfange ihren Segen

.
Wer ermordet wird, dessen Seele erstarrt auf eine Weise, dass es ihr unmöglich ist, den Tatort zu verlassen und dorthin sich zu begeben, wo sie ihren Weg fortsetzen kann.
Solches geschah und geschieht auf der Erde in allen Winkeln. Hier ist die Rede von ermordeten Deutschen, ermordet nach der Unterwerfung der Wehrmacht unter die Aliierten, in den Jahren 1945 und den darauf Folgenden. Nach Waffenstillstand wurden, die Zählungen sind unmöglich genau durchzuführen, zwischen neun und vierzehn Millionen Deutsche ermordet.
Neuleser.
Kompetente Münder taten es kund, unter anderem der Mund des lieben Herrn Churchill: Es ging der angelsächsischen „Elite“ nicht darum, den Nationalsozialismus zu erledigen, es ging darum, Deutschland zu zerstören, das deutsche Volk so zu schwächen, dass es seine Tugenden und Stärken nie mehr aufblühen lassen könne. Um nichts weniger als darum ging es in WK I und WK II.

.

Wir Menschen stehen ohne unsere Ahnen im Rücken so geschwächt so wie der Baum, dessen Wurzeln abgehackt sind. 

.

Mache eine einfache Uebung! (mehr …)

Bin ich dabei?

Oft sinne ich darüber nach, was ich noch unternehmen kann, damit diese irre Welt ein wenig menschlicher wird. Denn getreu der Devise, daß wir auf einer „höheren“ Ebene ja alle miteinander verbunden sind, fühle ich mich mitverantwortlich für – ja, eigentlich für alles, was auf dieser Welt geschieht.
Oder bin ich nicht „dabei“?
Luckyhans, 3. Oktober 2017
———————————

Jüngst war ein Artikel oder besser dessen Anfang erneut Anlaß, sich diesem Thema zu widmen: wo beginnt und wo endet meine ganz persönliche Verantwortung?

(mehr …)

Das Universum-1

Mancher kennt dieses Zitat:
„Wenn ihr die Geheimnisse des Universums kennenlernen wollt, dann denkt in Begriffen von Energie, Frequenz und Schwingung.“ – Nikola Tesla.
Viele meinen auch zu verstehen, was damit gemeint sein könnte.
Und nur wenige sind sich darüber im klaren, wie schmal und dünn dieses Brett noch sein könnte, auf das sie sich da begeben…
Luckyhans, 9. Juli 2017
——————————-

(mehr …)

Und weg fliegt er / Taiji

Der Bewunderung und des mich Wunderns voll bin ich. Ehrlich gesagt, ich möchte es verstehen. Noch ehrlicher, ich möchte es können.

Wie geht es dir damit, guter Leser?

thom ram, 16.06.05 NZ, Neues Zeitalter,

da Menschen sich ohne Kraftaufwand verteidigen können.

. (mehr …)

Kleine Feuer / Unbeugsame gallische Dörfer in DACH

Gefunden in Schall und Rauch.

Freund Freeman zeigt auf Dörfer, deren Bewohner sich nicht langweilen und beklagen und beschweren, sondern welche sich ihrer Arbeitshosen erinnern, sich besprechen, sich absprechen und tun, was getan werden muss, dass aus stinklangweiligen, abstossenden Hausagglomerationen wieder Dörfer werden, da gemeinsam geschafft und gelacht wird.

Wenn das nicht die Bezeichnung „kleine Feuer“ verdient, dann weiss ich auch nix mehr. Ich empfehle jedem Menschen, allen voran mir selber, er möge sich an solchen Taten orientieren. Es belebt, es inspiriert, es macht froh.

Soll mir keiner kommen, das sei gleichbedeutend mit „schlafen“ und „Kopf in den Sand stecken“. Nö. Das Uebel, angefangen von Amalgam in der Schnörre über Kindesfolter bis zum Schuldgeldsystem will schön im Auge gehalten werden. Aber nur im Auge, nicht im Bauch; und sollte es Emotionen hervorrufen, so ist es hohes Gebot, diese Emotionen abzustreifen.

Jeder, der will, findet für sein Wollen Verbündete. Nicht denken: „Ums Verrecken müssen Velowege her.“ Sondern die Fahrradwege vor dem geistigen Auge selber bauen. Du findest deine Fahrradfreunde. Du findest deinen Verbündeten im bestehenden Gemeinderat. Unweigerlich. Und es geht um viel mehr, denn nur um Fahrradwege. Ich nehme es nur als anregendes Beispiel.

Schön!

thom ram, 31.05.05, NZ, Neues Zeitalter,

da sich Menschen gerne auf dem Dorfplatz treffen, bei Gespräch, Lachen, Film, Wein, Vortrag, Tanz.  (mehr …)

Keltisch-Druidisch: Rundbrief – Impfen

Nachdem vergangene Woche, wie gemeldet, der schwedische Rijksdag die Versuche abgeschmettert hastte, eine Zwangsimpfung für Kinder, Kitas, Schüler u.a. einzuführen, nun ein Hinweis von der KDG zum Thema.
Luckyhans, 23. Mai 2017
—————————–

Liebe Freunde,
in unseren Nachbarländern wird die Impfpflicht immer deutlicher.

(mehr …)

Schulphysik 1 – das Sonnensystem

Es kommt immer wieder vor, daß uns Menschen begegnen, die ernsthaft versuchen, innerhalb der Vor-stellungs-welt der Schulphysik „argumentieren“ zu wollen.
Wie fraglich und widersprüchlich diese Welt ist, welche sie sich da vor die Wirklichkeit davorgestellt haben, ist vielen nicht klar. Aber dem ist leicht abzuhelfen…
Luckyhans, 15. Mai 2017
————————————

Beginnen wir heute mit unserem Sonnensystem, und betrachten es im weiteren genau mit jenen Parametern und Vorstellungen, wie es uns in der Schulphysik entgegenkommt.

Damit das Ganze anschaulich wird, wollen wir es in eine uns vertraute Größenordnung bringen, zum Beispiel indem wir eintausend Kilomter als einen Millimeter darstellen.
Die Erde würde da durch eine Murmel mit 12 mm Durchmesser dargestellt, die Sonne hätte dann 1.380 mm Durchmesser.

Durch solch eine Maßstabierung verändern wir die geometrischen Verhältnisse zueinander nicht, sondern wir bringen nur das Ganze in für unsere alltägliche Vorstellung vertraute Abmessungen.

(mehr …)

Herrmann Hesse – BÄUME

Wir haben hier schon oft über Pflanzen, Garten, Wald und Bäume geschrieben.
Nun soll der Poet dazu zu Wort kommen – bitte, lieber Herrmann…

Luckyhans, 6. Mai 2017
——————————-

Herrmann Hesse – BÄUME

(mehr …)

Von der Wissen schafft

In diesem Artikel gehn wir nun wieder „ans Eingemachte“ – es werden gewohnte Sichtweisen in Frage gestellt und neue Ansichten propagiert.
Gleich vorab:
wer mir mit allgemeinen Vorwürfen, wie ich sei ein „Wissenschafts-Feind“ oder ähnlichem Geschmarre kommen will, der möge bitte anderswo seinen Frust über das widerspruchreiche Pseudo-Wissen, das er von der heutigen dogmatischen Wissenschaft übergeholfen bekommen hat, auslassen.
Hier bitte ich um ausschließlich sachliche Kommentare (ohne Bewertungen, „Zensuren“ oder „Urteile“) – nach aufmerksamem Lesen und Nachsinnen.
Danke.
Luckyhans, 3. Mai 2017
———————————-

Bevor wir uns dem eigentlichen Thema widmen, sei vorab ein Ausflug in die Welt der Schulwissenschaften gestattet, damit wir eine Grundlage haben für die weitere Erörterung.
Hier fällt vor allem auf, daß es eine ganze Reihe von Begriffen gibt, die nicht richtig definiert sind. Und solange wir uns in solchen Gefilden bewegen, wird es schwierig sein, hinauszufinden aus dem Labyrinth der Dogmen.
Aber zur Sache.

Was ist Energie?
Was ist Impuls?
Was ist Kraft?

Sind das nicht alles nur theoretische „Erklärungen“ für beobachtete Wirkungen?
Erklärungen, die in sich weder logisch noch sinnvoll sind?
Nicht?
(mehr …)

KDG-Rundbrief April 2017

Regelmäßig kommen hier auf bb Gruppen und Richtungen zu Wort, die sich auf den Weg in eine andere Zukunft gemacht haben, vom Anastasia-Netzwerk Familienlandsitz-Siedlung bis zur Keltisch-Druidischen Glaubensgemeinschaft. Dies soll darauf hinweisen, daß unterschiedliche, aber ganz praktische Schritte schon heute gegangen werden können – Anregung sich damit bekanntzumachen.
Luckyhans, 27. April 2017
———————————-

Liebe Freunde,
es ist schon erstaunlich, wie sehr sich ein Mensch innerhalb weniger Tage scheinbar um 180 Grad drehen kann. Es scheint, als ob Donald Trump mittlerweile in dasselbe Horn bläst wie alle seine Vorgänger, nur emotionaler und unberechenbarer. Manch einer glaubt, er sei erpresst worden und knicke deshalb ein. Es wird viel spekuliert und das Rätselraten über die Wende wird wahrscheinlich so schnell nicht abbrechen.

(mehr …)

Deutsche Mitte / Christoph Hörstel / Schlaglichter

Wenn ich „Hörstel“ sage, dann muss ich von der „Deutschen Mitte“ reden.

.

Christoph Hörstel ist für mich eine Ausnahmeerscheinung im positivsten Sinne, genau so wie die hervorragenden  Männer, welche sich zu ihm gesellen und die „Deutsche Mitte“ ins Parlament bringen wollen, um dort brandheisse, topwichtige Themen aufzugreifen, welche die derzeitigen Parlamentarier schlichtweg ignorieren:

– Schaffung einer europäisch-nachbarschaftlichen Sicherheitsdoktrin starker Nationalstaaten mit allen Nachbarn und Freunden Europas

– Schaffung einer neuen globalen Austauschwährung: Nationale Währungen können und dürfen nicht globale Leitwährung sein

– tiefgreifende Reform der globalen Institutionen für mehr Gerechtigkeit und bessere Mitwirkung bei verringerter Machtkonzentration in wenigen Händen: UNO, IWF, Weltbank, internationale Gerichtsbarkeit

– vollständiger Abzug aller fremden Truppen und Waffen, einschließlich Nuklearwaffen aus Deutschland

– Austritt aus der Nato mit klaren Maßgaben für einen möglichen Wiedereintritt entlang den neuen deutsch-europäischen außenpolitischen Prinzipien

– klare Benennung der geistigen und politischen Grundlagen dieser Schritte:

– – neue ethisch ausgerichtete Verfassung mit direkter Demokratie, garantiertem Grundeinkommen, Abschaffung von Zins und Zinseszins sowie fairem und gerechtem Wirtschaften zum Wohle aller und/mit der Natur/“Schöpfung“

– – volle Souveränität Deutschlands

– – Friedensvertrag für Deutschland (mehr …)

Neue Verfassung / Deutschland / Deutsche Mitte / Essay

Dass die BRD keine Verfassung hat, dürfte hier allenfalls Neuleser überraschen. Deutschland hat ein Grundgesetz, aufgestellt unter Federführung der Siegermächte 45, eine Verfassung hat die BRD nicht.

Eine Verfassung gewinnt Deutschland dann, wenn sich das Deutsche Volk besinnt, zur Tat schreitet und autonom eine Verfassung aufsetzt und gutheisst.

Zurzeit ist unser grosser Bruder im Norden Täuschland, nicht Deutschland. Unser grosser Bruder im Norden? Die Schweiz ist es ebenso. Ich schätze, sämtliche Länder, welche unter dem Einflusse der Weltoligarchie stehen, sind es, und wo hat die ihre Finger nicht drin? Alle Verwaltungen und Regierungsämter sind als als Firma aufgelistet, mittels DUNS Nummern.

Gerichte sprechen so lange Recht, als der Angeklagte nichts gegen die herrschenden Strukturen gesagt hat. Hat er das, wird das Gericht ihn verurteilen, da hilft keine Logik, keine noch so gut dokumentierte Wahrheit, kein teuerer Anwalt, da hilft nichts. Poli Ticker machen das, was ihnen von Welt – Lobbies vorgegeben wird. Tun sie es nicht, werden sie erpresst. Jeder ist erpressbar, notfalls mit erfundener Geschichte oder mittels kleinem Hinweis auf die Sicherheit der Familie.

Dies nur auf die Schnelle, für wirklich grüne Neuleser. Du findest in vielen Blogs massenweise Info darüber, dass wir in Scheindemokratien leben, dass wir in der Tat straffer Diktatur unterliegen. Auch hier in bb wirst du fündig; Oben rechts ist die Stichwortsuche.

.

Die alten Strukturen müssen weg und die Chefknechte in Politik, Geldwesen, Wirtschaft, Medien, Militär und Geheimdienst müssen von ihren Posten entfernt werden.

.

Und eine Verfassung muss her. Damit komme ich zum Kern dessen, was ich endlich mal sagen will.

.

Bislang ausnahmslos alle, welche von einer neuen Verfassung sprechen, welche an ihr arbeiten, welche sie wollen, sie schauen zurück und stellen die Frage: Wann hatte Deutschland eine rechtsgültige Verfassung überhaupt? Dann gehen die Meinungen auseinander, Kaiserreich, Weimarer Republik, Drittes Reich, was noch.

Ich kann dieser Forschung ausschliesslich eines abgewinnen: Wer eine neue Verfassung macht, tut gut daran, sich von alten Verträgen inspirieren zu lassen, im Sinne von: Das Gute ins Kröpfchen, das Schlechte ins Töpfchen.

Wer meint, es sei von Bedeutung, wann Deutschland wie klein oder gross gewesen sei, welches Gremium zu welchem Zeitpunkt eine Verfassung schon mal gemacht habe,  läuft leer, schlägt Schaum, hat nicht erfasst, wie eine Verfassung zustandekommen muss.

Und jetzt sage ich, warum.  (mehr …)

Entscheide dich

.

.

Nach zehn mich verdriessenden, weil komplett blöden Anläufen ist mir endlich zugefallen, was ich zum neuen Jahr sagen will.

.

Entscheide dich.

.

In erster Linie richte ich diese Aufforderung an mich.

In zweiter Linie richte ich sie an dich. (mehr …)

Deutschland / Deutsche Mitte / Christoph Hörstel und Dagmar Neubronner / Ethik zur Bewahrung der Schöpfung

Ich setze auf die Deutsche Mitte.
.
Wie kannst du so blöd sein, thom ram. Jede neue Partei wird unterwandert.
.
Die Deutsche Mitte nicht.
.
.
Hör dir den Hauptmotor der Deutschen Mitte, Christoph Hörstel, an. Da ist mehr als ein laues Lüftchen dahinter.
Es ist klar:
Wer richtig einsteigt, wer richtig mitmacht, setzt damit alles aufs Spiel, auch sein Leben.
.
Es ist mir unverständlich, dass Dagmar Neubronner das Programm der Deutschen Mitte nicht gelesen hat. Also Hörstel interviewen ohne das Programm der Deutschen Mitte vorher gelesen zu haben, das würde nicht mal ich Schludderi mir erlauben.
Entsprechend wenig anregend sind einige ihrer Einwürfe, da sich die Antworten aus dem Programm ergeben. Mehrheitlich jedoch fragt und bohrt sie intelligent so, dass der Zuhörer eigene Fragen durch Hörstel beantwortet bekommt.

.
Mir auch schwer verständlich ist, warum die beiden (Hörstel tut es, in einem Nebensatz, Neubronner will sowas nicht sehen) nicht klarer stellen können, dass es eben beides braucht: Das erwachte und erkennende Individuum als Basis, wie auch den Zusammenschluss der Individuen, und dass Zusammenschlüsse immer Regeln des Zusammenwirkens bedingen.
.
Ich spüre hinter der Deutschen Mitte gute Absicht, grosse Geistesleistung und grosse Kraft. Ich spreche stets von kleinen Feuern, welche entzündet und gepflegt werden. Kleine Feuer sind gut, doch müssen sie sich zusammenfinden. Sie können sich in der Deutschen Mitte zusammenfinden. Die Deutsche Mitte, so sie wächst, sehe ich als grosses, reinigendes und inspirierendes Feuer.
.
Heisse Empfehlung von meiner Seite, das Interview in Ruhe anzuhören. Und in der Deutschen Mitte mitzumachen…
Dabei nochmal:
Wer richtig einsteigt, wer richtig mitmacht, setzt damit alles aufs Spiel, auch sein Leben. Die „Elite“ hat zurzeit hypernervösen Finger am Abzug.
.
.
thom ram, Wintersonnenwende, 21.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen selber denken und flexibel genug sind, mit anderen Individualisten zusammenzuwirken. (mehr …)

Wollen wir Sklaven sein oder freie Männer und Frauen

.

Victor Orban, ungarischer Staatschef, stellt sich hin und spricht ins Mikrofon verbotene Wahrheiten. Ein Mann, der diese Bezeichnung verdient. Er sorgt für sein Volk und will das fruchtbare Zusammenarbeiten mit dessen Nachbarn.

Es ist brutal, sich im Geiste Marionutten – ich verzichte auf Namensnennungen – daneben vorzustellen, welche ausschliesslich Worthülsen ausscheiden und hinter der Türe alles tun, um ihr Land in den Boden stampfen zu lassen durch Förderung von so schönen Kleinigkeiten wie Immigration und TTIP/CETA, um nur zwei der geilen Pfeilspitzen zu nennen, Marionutten, welche der Geldelite an der Rosette rummachen, welche null, aber null Verantwortung übernehmen für ihr Denken und Tun.

Es mögen hochleben Menschen wie Victor Orban. Möge ihr Denken und Wirken um sich greifen, zum Flächenbrand werden.

Und ich erinnere: „Mögen sie…“ das ist eine Form von Wunsch. Weit weit besser ist: Ich stelle mir die Erfolge vor, die fix fertigen Erfolge, stolze Völker, welchen Demut Selbstverständlichkeit ist, kreative Menschen, denen Nächstenliebe Selbstverständlichkeit ist, zusammenwirkende Menschen, welche das Wohl von Mutter Erde, Flora, Fauna, Mensch im Herzen tragen.

thom ram, 10.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter) (mehr …)

Das Master Key System / 4 Das wahre ICH

.
Für mich eine Wohltat, die Sichtweise des Charles F. Haanel. Ich konnte nie etwas damit anfangen, wenn „ich“ mit Ego gleichgesetzt wurde. Wenn ich vom Stuhl aufstehen will, wer ist es, der diesen Willen kreiert hat? ICH bin es. Von seinem treuen Ego gesteuert vom Stuhl aufjucken tut der thom ram nur dann, wenn ihn etwas erschreckt hat, dann übernimmt sein sein Menschsein retten wollendes treues Ego das Ruder, indes sein ICH dankbar lächelnd zuschaut.

Und wer ist es, dieses ICH? Da rennt der Verstand an, da reicht er nicht hin, der, der ich bin, das ICH, das entzieht sich der Beschreibung durch Worte.

🙂

thom ram, 29.09.0004 (Wer die Macht weiterhin im Aussen sucht 2016) (mehr …)

Was haben Prophezeiungen, der Untersberg und die Anastasia Bücher miteinander zu tun?

.

Ich gebe es zu. Ich bin stolz auf Landsmann Heinz Christian Tobler. Und dankbar, dass er Zeitgenosse ist. Und glücklich über sein Wirken.

.

Wenn er über ein Thema spricht, so ist seine Rede untermauert mit Lektüre anderer Forscher, mit persönlichem Besuch und entsprechenden Erlebnissen und Einsichten jeweils vor Ort und mit seiner Lebenserfahrung.

Wer aus dem hektischen Alltag kommt, muss runterschrauben. Die Hektik nämlich. H.Ch.Tobler gehört zu denen, welche wenig Worte pro Zeiteinheit von sich geben, doch sind seine Worte inhaltsdicht – im krassen Gegensatz zu Kaskaden leerer Hülsen, welche von gewissen Rednern in höheren Rängen ausgeht.

.

Heinz führt dich zum Untersberg, holt aus mit alten Prophezeiungen, geht über zu Reichsdeutschen mit Flugscheibentechnik, lässt Teil haben am näheren Beschnuppern des geheimnisumwobenen Untersberg, um dich zu verzaubern mit Wort und Bild von prachtvollen Landwohnsitzen.

Der Untersberg als Herzchakra der Erde? Hoch gegriffen, aber warum nicht? Der Untersberg als spiritueller und auch materieller Ausgangspunkt für die Kräfte, welche bumi bahagia, die glückliche Erde schaffen werden? Was sollte dagegen sprechen?

Und jeder entscheidet für sich selber, eigenverantwortlich: Was will ich? Wohin lenke ich meine Kraft? (mehr …)

Die Friedenspilger in der Ukraine / Ich / Du

.

Ich bin in der komfortablen Situation, das Weltgeschehen vom Schreibtisch aus verfolgen zu können, mit Dach über dem Kopf und gefülltem Kühlschrank. Ich kann meinen Senf dazu abliefern, den Rechner zuklappen und spazieren oder pennen gehen.

.

Wie geht es dir damit? Wenn du diese Zeilen liesest, wirst auch du wohl kaum zwischen Bombeneinschlägen zittern. Aber vielleicht zitterst du um deinen Job, sorgst dich, wie die nächsten Jahre, den Rest des Lebens zu überstehen. Werde ich mein täglich Brot haben? Und meine Kinder erst, ihr Leben wird noch länger dauern, werden sie sich auf verwüstetem Boden durchschlagen müssen? (mehr …)

Russland / Eine körperlich und geistig behinderte Bevölkerung ist nicht in unserem Interesse

Siebenschlaue mit der Gesamtübersicht sagen,  Putin sei Teil der Kabale, er werde dem Normalo als Böser und dem Truther als rettender Engel verkauft.

Meine Froschperspektive am Schreibtisch zeigt mir von Putin und seiner Crew nur Handlungen, welche ich freudig begrüsse. Ganz entscheidend scheinen mir ihre Massnahmen für Gesundheit und damit für Kraft und Lebenslust von Erde, Flora, Fauna und Mensch Russlands.

Gentechnisch veränderte Pflanzen werden Verboten.

Impfen wird geächtet.

Bilologischer Anbau wird gefördert, zum eigenen Nutzen und mit dem Ziel, weltgrösster Exporteur gesunder Produkte zu werden.

Wäre Putin das, wofür ihn die besonders schlauen Köpfe halten, dann wären die genannten Massnahmen Nebelpetarden, welche NWO-Projekte Russlands verdecken müssten. So frage ich die Siebenschlauen mit Gesamtübersicht: Wo und wie arbeitet die russische Regierung im Dienste der NWO? (mehr …)

Walter B. Probst / Schamanische Weisheit – nicht nur für Deutsche

Ich sage Walter B. Probst Dank!

Lieber Leser, ein Detail nur:

Die Hintergrundfarben! Schwarz rot gelb, und zwar schwarz unten. Schwarz unten! So ist es richtig!

königreich deutschland

Unsere Welt ist prallgefüllt mit irreleitenden Symbolen, und Wahrheitssymbole wurden und werden sorgfältig versteckt.

Es hat ein Ende damit, jetzt, in unseren Zeiten.

Lass uns im Sinne der Worte von Walter B. Probst froh und stark vorwärtsschreiten.

thom ram, 20.02.2016 (mehr …)

Morgengesang

Lieber Leser, gönne dir die 15 Minuten. In diesem Video erwartet dich Erfreuendes, dich Stärkendes und dein Herz Erhebendes. (mehr …)

Geschichtslügen / Die Ahnen in meinem Rücken

Wir beginnen, uns daran zu erinnern, dass wir mit allem verbunden, dass wir sowohl Individuum wie auch alle Eins sind. Ich erlebe diese Entwickelung als stimmig, logisch, zwingend, als natürlich im Fluss der Zeiten.

Wer im Fluss sich befindet, und wir alle tun es, tut gut daran, die Strömung zu nutzen. Wer im Fluss schwimmt und meint, das Ziel sei bei der Quelle, wer gegen den Fluss des kosmischen Geschehens rudert, er wird scheitern, er wird entkräftet aufgeben müssen früher oder später, er wird einsehen müssen, dass der Fluss ein guter Fluss ist, dass der  mächtige Fluss sein Diener und nicht sein Gegner ist.

Wer sich heute am Alten festklammert, wer meint, die Welt mittels Ego und Verstand als Kommandozentralen steuern zu können, der schwimmt gegen den Fluss. Der Fluss sagt heute: Herzensöffnung ist angesagt, horchen auf Intuition ist angesagt, Kraft und Macht, gepaart mit Geschmeidigkeit sind heute angesagt.

Kraft und Macht.

Kraft und Macht sind Elemente, welche durch weichgekochtes Esogesülze in die Ecke des Abzulehnenden gestellt worden sind. Haa, alles ist hell, alles ist Licht, alles ist gut, augenverdreh augenverdreh lächel lächel.

Das ist Quatsch. Dunkel ist und bleibt dunkel, Schmerz ist und bleibt Schmerz. Wer aus Dunkelheit und Schmerz auftauchen will, tut sich einen schlechten Dienst, wenn er Dunkelheit und Schmerz als Realitäten leugnet und unter den Teppich schiebt.

Quatschig fehlgeleitet ist der, welcher Realitäten ausblendet.

Und worum geht es? (mehr …)

2016 – das Marsjahr

Anstelle eines Jahresrückblicks wie sie zur Zeit überall breitgeschmiert werden, soll hier der Hinweis auf die neueste Tagesenergie – es ist die Nr. 83 – erfolgen.
Hier ist der Video-Link, und die Kommentare und Hinweise findet man in wenigen Tagen hier.

Aber hier kommt nun ein Ausblick auf das kommende Jahr – 2016: das Mars-Jahr.
Luckyhans, 28.12.2015
—————————–

Schöpferkraft statt Ohnmacht

27. Dezember 2015 (von Monika Goessl, MatrixPower)

Im Frühjahr 2016 übernimmt der Planet Mars die Regentschaft. Dem Mars schreibt man im Allgemeinen Spannungen, Krisen, Kriege, Unruhen und Aggression zu.
Der Mars steht aber auch für Aufbruch, Pioniergeist, Erneuerung, Tapferkeit und Gerechtigkeit und wagemutige Leichtigkeit.
2016 dürfen wir ein Jahr mit „großer Intensität“ erwarten, das weitere Phasen des Umbruchs mit sich bringen wird.

(mehr …)

Pestalozzi: Aktiv werden

Angeregt durch die Ergänzung von Martin zu unserem unlängst hier geposteten Artikel über nach wie vor aktuelle Vorträge fast 40jährigen Alters – vom Ende der 70er Jahre – von Hans A. Pestalozzi soll hier der Schlußabsatz aus einem Artikel zitiert werden, der in „Schritte ins Offene“ Nr. 3/1978 erschienen ist.
Es handelt sich dabei um eine Ansprache anläßlich des Reformationssonntags in der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Locarno und Umgebung vom 5. November 1978.
————-

Das entscheidende ist, daß wir handeln.
Welch große Hoffnung liegt in der Alternativbewegung!
Welche Chance bietet uns die Selbsthilfe!
Selbst wieder aktiv werden, sein Geschick in irgendeiner Form wieder selbst in die Hände nehmen – das ist der entscheidende Schritt.

(mehr …)

Ein Stück Weltenzyklus

Es ist ein Entwurf geblieben – trotz mehrfacher Vervollkommnungsversuche – das ist festzustellen.
So möge jeder ein wenig „daraufherumdenken“, ob es so oder anders sein könnte, oder wo was klarer auszudrücken wäre – Ergänzungen und Anregungen sind stets willkommen.
——————————————————————————————————

Es war – das ungeheure SEIN – sich seiner Selbst bewußt: „ICH BIN“.

Ewig war es so – zufrieden mit sich.

Ruhig und friedlich war es – wunderbar.

ICH BIN – ja – ich fühle: es ist so. —

ES“ ist so? Was bitte ist „so“? Und wer bitte bin „ich“? – Denk denk denk…
ICH BIN DER ICH BIN.

Das war nun aber schon kein Gefühl mehr – in diesem Bewußtsein schälte sich diese Erkenntnis als etwas Eigenständiges heraus – eine Idee.

(mehr …)

Serge Kahili King

The Aloha Philosophy basiert auf hawaiianischer Huna-Weisheit.

Serge Kahili King reist weltweit, er verbreitet Huna-Weisheit mittels Vorträgen, Kursen und Büchern.

http://www.huna.org

Danke, Kahili King!

thom ram, 31.08.2015

.

Serge Kahili King,

The Aloha Philosophy

The world is what you think it is.

There are no limits.

Energy flows where attention goes.

Now is the moment of power.

To love ist to be happy with…

All power comes from within.

Effectiveness is the measure of truth. (mehr …)

Gedanke und morphogenetisches Feld / Essay

Im Zuge bloginterner Umstellung erscheinen meine Essays noch mal mit neuem Datum.

thomram, 24.08.2015

.

Morphogenetisches Feld, das heisst, übersetzt, formgebendes Feld. 

Morphogenetische Felder werden von Gedanken gebildet. 

Gedanken sind des Menschen zwar einzige, dafür jedoch ungeahnt grosse,  wirkliche Macht.

Wenn Menschen denken, sie seien zu Sklaventum verurteilt, wird ein morphogenetisches Feld (MGF) gebildet, welches den Inhalt hat: Ich bin Sklave.

Nun geschieht Folgendes: (mehr …)

Was können wir für den Frieden tun?

Tagtäglich erreichen uns Meldungen, wie die weiter unten aufgeführten, die uns über Kriege, Kämpfe und Unmenschlichkeiten berichten – aus Europa (Ukraine), aus dem Nahen Osten (Irak, Palästina, Syrien), aus dem Jemen und von vielen anderen Orten, wo sich das sterbende Imperium noch einmal mit Opferblut vollsaugt, mit der feinstofflichen Energie der Opfer, mit deren Wünschen und Hoffen – und mit ihrer ungebrochenen Sehnsucht: nach Freiheit, nach Frieden, nach Gerechtigkeit, nach einem menschenwürdigen Leben für alle. (mehr …)

Diese Zeit

Immer wieder fragen wir uns, ob wir die Dimension ZEIT schon richtig verstanden haben. Denn was wir Zeit nennen, und wie wir Zeit messen, ist nichts weiter als Bewegung im Raum: eine Umdrehung der Erdkugel = 1 Tag, eine Sonnenumrundung der Erde = 1 Jahr – und das nicht mal konsequent, denn unser jetziger Monat entspricht eben nicht einem Mondumlauf.

Was wir aber recht leicht erkennen und erfühlen können, das ist die Qualität der Zeit.
Dazu nachfolgend ein paar Über-leg-Schubser von Zen Gardener – zuerst der Link und dann der Text – Dank an das Freu-lein für den Hin-weis, sagt euer Lucky. (mehr …)

Hoffnung erweckende Worte / Christoph Hörstel

Nicht jeder Banker, nicht jeder Grossindustrielle, nicht jeder Milliardär ist mit den herrschenden Praktiken von Politik, Grossbanken, Scheingerichten und Medien einverstanden. Es formiere sich eine Phalanx für  längst überfällige Aenderungen, welche im Sinne des Wohles der Menschen kämpfen wolle.

Kämpfen!

Ich meine dazu: (mehr …)

Trimurti Tobler / Weihnachtswürdige Gedanken

Was wird sonst zu Weihnachten nicht alles hilflos gestammelt. Trimurti Tobler spricht von Herz zu Herzen.

Einer von vielen Kernsätzen ihrer Rede:

Wir sind materiell lediglich als Teil des Lebens.

Lass dich von Trimurti inspirieren 🙂

thom ram, 27.12.2014

.

Dauer: 9 Minuten. (mehr …)

Theos Leersatz 1

aus der Reihe „Theo-Logisches“ – von Theo dem Logiker

„Du bist träge geworden“, sagte gestern meine Frau. Da habe ich nachgeschaut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trägheitssatz

da stand:

Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation (= geradlinigen Bewegung), sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird.“

Und da stand auch noch: Je größer die Masse, desto größer die Trägheit.

Dabei hatte ich doch abgenommen…

Jedenfalls ist klar, daß der o.g. Satz ein Leersatz erster Güte ist – völlig sinnfrei und nicht nachprüfbar. Oder?

(mehr …)

Luzifer / Essay

Im Zuge bloginterner Umstellung erscheinen meine 17 Essays ein zweites Mal.

***

.

Luzifer wird als der gefallene Engel und, je nach Autor,

als Gegenspieler zu Joshua oder gar zu Gott bezeichnet.

Wo fange ich an. Ich mache den Versuch.

Luzifer sei also ein Engel.

Luzifer sei wie der Blitz hinuntergefahren, als er von Gott verstossen worden sei.

Da beginnt es schon. Einen Gott, der ein Wesen verstösst, gibt es nicht. (mehr …)

Russisch geopolitische Tookschoo

Der Titel ist bewusst mit Ironie gewürzt. Die Redner, ausgestrahlt zur besten Sendezeit, bewegen sich zwischen auch im Westen üblichen Worthülsen „Frieden, Entwicklung, Wohlstand“ und so weiter, bis am andern Ende der Skala „in Aussage und zwischen den Zeilen hochinformativ“.

Mit Worthülsengeblaber brauchen wir uns nicht näher auseinandersetzen. Es zeigt, dass auch in Russland Selbstdarstellung ohne Sinn und Nutzen betrieben wird.

Man muss wissen, dass diese Sendung im staatlich finanzierten und damit kontrollierten Fernsehen stattfindet. Und da wird das „andere Ende“ der Inhaltsskala Skala sauinteressant!

Ich gebe ausgewählte Stichworte:

Wie haben sich die Angelsachsen in der Vergangenheit gegenüber Russland verhalten.

Was sind die wahren Absichten der Angelsächsischen Machthaber.

Wie hat sich Russland gegenüber dem Westen in den vergangenen Jahrzehnten verhalten.

Was hat Russland zu erwarten, wenn es bezüglich Westen weitermacht wie bisher.

Was hat sich in Russland zu verändern, damit russische Menschen gut leben können.

.

Für mich als grundsätzlich auf Zurückhaltung getrimmter Schweizer ist das offen gezeigte, persönliche Engagement der Teilnehmer das, was mich besonders beeindruckt.

Die Unke kann sagen: Pah, Schauspieler. Einfacher Trick. Propaganda. Sand in die Augen des Publikums.

Ich kann nicht ausschliessen, dass die Unke recht hat – und ich glaube ihr nicht. Mein Eindruck ist: Das Engagement ist echt.

Wenn ich die Art und die Kraft der Teilnehmer auf das Volk extrapoliere, ist Russland entschieden auf dem Weg zu weiterer Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Oeffnung nach Aussen.

Russlandkenner vor. Was sagst du zu der Sendung?

thom ram, 20.10.2014

.

.

 

….Es interessiert mich nicht…..ich möchte wissen….

An seinem 80. Geburtstag las der inzwischen verstorbene Physiker Hans Peter Dürr seinen Gästen das wunderschöne Gedicht „Die Einladung“ von Oriah Mountain Dreamer (kein Indianer, wie oft behauptet, sondern eine in Kanada lebende Schriftstellerin) vor:

„Es interessiert mich nicht, womit du deinen Lebensunterhaltverdienst.

Ich möchte wissen, wonach du innerlich schreist und ob du zu träumen wagst, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen. Es interessiert mich nicht, wie alt du bist. Ich will wissen, ob du es riskierst wie ein Narr auszusehen, um deiner Liebe willen, um deiner Träume willen und für das Abenteuer des Lebendigseins.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.

Ich will wissen, ob du den tiefsten Punkt deines Lebens berührt hast, ob du geöffnet worden bist von all dem Verrat, oder ob du zusammengezogen und verschlossen bist aus Angst vor weiterer Qual. Ich will wissen, ob du mit dem Schmerz – meinem und deinem –  dasitzen kannst, ohne zu versuchen, ihn zu verbergen oder zu mindern oder ihn zu beseitigen. Ich will wissen, ob du mit der Freude –  meiner und deiner –  da sein kannst, ob du mit Wildheit tanzen und dich von der Ekstase erfüllen lassen kannst, von den Fingerspitzen bis zu den Zehenspitzen, ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen, zur Vernunft, oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die du erzählst, wahr ist. Ich will wissen, ob du jemanden enttäuschen kannst, um dir selbst treu zu sein. Ob du den Vorwurf des Verrats ertragen kannst und nicht deine eigene Seele verrätst.

Ich will wissen, ob du vertrauensvoll sein kannst und von daher vertrauenswürdig. Ich will wissen,  ob du Schönheit sehen kannst, auch wenn es nicht jeden Tag schön ist, und ob du dein Leben aus Gottes Gegenwart speisen kannst. Ich will wissen, ob du mit dem Scheitern – meinem und deinem – leben  kannst und trotz allem am Rande des Sees stehen bleibst und zu dem Silber des Vollmondes rufst: Ja!

Es interessiert mich nicht zu erfahren, wo du lebst und wie viel Geld du hast.

Ich will wissen, ob du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und der Verzweiflung, erschöpft und bis auf die Knochen zerschlagen, und tust, was für die Kinder getan werden muss.

Es interessiert mich nicht, wer du bist und wie du hergekommen bist. Ich will wissen, ob du mit mir in der Mitte des Feuers stehen wirst und nicht zurückschreckst.

Es interessiert mich nicht, wo oder was oder mit du gelernt hast. Ich will wissen, was dich von innen hält, wenn sonst alles wegfällt. Ich will wissen, ob du allein sein kannst und in den leeren Momenten wirklich gern mit dir zusammen bist.“

Und Hans-Peter Dürr kommentierte diesen Text mit folgenden Worten:

„Es geht hier um das Selbstbewusstsein, das sich aus eigener Stärke entwickelt, aber gleichzeitig auf den Zusammenhang hin orientiert und nicht in einer egozentrischen Weise nutzbar ist. Die Person, die dieses Gedicht geschrieben hat, ist kein Indianer, wie fälschlicherweise behauptet wird, sondern eine Frau, eine in Kanada lebende Schriftstellerin.

Dies erklärt, warum sie auf einmal von der Not spricht und wie sie nach einer Nacht der Verzweiflung aufsteht und alles tut, was für die Kinder getan werden muss. Da kommt eben die Verantwortung für das Ganze und nicht nur für sich selbst durch. Was wir brauchen, ist, wachsam zu sein, dann kommt die Hilfe von selbst. Eine Begegnung wird dann möglich sein. Aber in diesem heutigen Lärm treffen sich die Menschen nicht mehr. Das ist mein Gefühl. Unsere Angst, unser Mangel an Vertrauen hindern uns daran, aus unserer inneren Quelle zu schöpfen…“

Quelle: http://www.epochtimes.de/Friedensnobelpreistraeger-und-Quantenphysiker-Hans-Peter-Duerr—Ein-Leben-voller-Staunen-a1098873.html/

.

.

Die Kunst zu lieben

Ein schmales Büchlein, fast so alt wie ich selbst. Mit so aktuell klingenden Analysen, daß es fast unheimlich wirkt – haben wir in 60 Jahren wirklich nichts gelernt?
Aber auch mit wunderschönen Gedanken, die anregen und in die Zukunft weisen.
Unten von beidem eine (nur etwas lang geratene) Reihe Kostproben – dabei ist nicht Übereinstimmung mit allem Gesagten gefragt, sondern sich anregen zu lassen – und vielleicht auch das ganze Büchlein in Ruhe zu studieren – dies ist meine Leseempfehlung für Erich Fromm „Die Kunst des Liebens“ (1956).
Euer Luckyhans
.
Aus dem Inhalt:
Ist Lieben eine Kunst?
Die Theorie der Liebe
Die Praxis des Liebens (mehr …)

Wir Wettermacher

Indes die Kabale auf Mechanik setzt, setze ich auf die Kraft der Gedanken.

Mögen sie Chemtrails sprühen, wir zerbröseln sie.

Was Kristalle, in Aluminium gebettet, können, das kann der Mensch auch. (mehr …)

Anti…. oder Kontra….oder Kampf dem….

Früh schon war ich in der Orgelszene, der Kirchenorgelszene involviert. Es gab und gibt verschiedene Meinungen, wie eine gute Orgel beschaffen sein soll. Es gab und gibt Orgelkreise, welche vehement bis fanatisch (wahr!) den einen oder anderen Orgeltypus proklamieren.

Ein befreundeter Organist startete damals eine Kampagne. Die Kampagne hiess:

„Kampf dem Orgelfanatismus“.

Klingt gut, oder? Man will nicht, dass fanatisch gekämpft werde, also muss man das Kämpfen bekämpfen .

Hä?Wie jetzt?

(mehr …)

Der Teilchen-Mythos

Der Teilchen-Mytos        (1)

So sprach der Herr Descartes: „Cogito ergo sum“ – ich denke, also summe ich – falls ich ein Bienchen bin. 😉

Anderenfalls leitete er daraus ab, daß Materie und Geist getrennt sind und somit der Geist (Mensch) die Materie beobachten kann – eine ganze Epoche der sogenannten Aufklärung folgte – mit der ständigen (wenig sinnvollen) Streiterei, was denn dem anderen überzuordnen sei (genannt Materialismen oder Idealismen).

Es entstand die Vorstellung, daß unabhängig von unserem Bewußtsein eine materielle Welt existiert, die nun einmal da ist und nach irgendwelchen Naturgesetzen funktioniert. Also machte man sich auf die Suche nach diesen Gesetzen.

Da man so etwas wie „Kraft“wirkungen beobachten konnte, postulierte Herr Newton, daß alle Dinge eine „Masse“ haben – und folgerte dann per Apfel auf den Kopf (oder auch anders), daß diese sich gegenseitig anziehen.

Bis dahin war man von Beobachtungen in der Astronomie oder der Mechanik ausgegangen und versuchte, diese zu erklären. Bald jedoch drang man mit seinen Vorstellungen in so kleine Bereiche ein, daß diese sich einer direkten Beobachtung entzogen. Man war auf Meßgeräte und Experimente angewiesen, und es entstand das Wechselspiel zwischen Versuch und Irrtum, auf das wir gleich näher eingehen werden.

(mehr …)

nubumba – Neue Universität bumi bahagia

Wenn sich jemand mit allgemein anerkannten und angewendeten Formeln von Planck und Heisenberg anlegt, so gehört er hier hin, in bumi bahagia. bumi bahagia beherbergt Menschen, welche das Alte studieren und ehren, welche jedoch jederzeit offen sind, Neues zu erkennen und dabei möglicherweise auch herauszufinden, dass sich Vorgänger, auch noch so bedeutende Vorgänger, geirrt haben.

Ich habe sone Art Bauernphysik zu eigen, ich setze einen Hebel intuitiv und mit ein bisschen Wissen richtig an. Wenn mir der Physiker dann mathematisch erklärt, was und warum es so und so sei, dann kommt mein armes Hirni schnell ins Schleudern. So wäre jeder Kommentar über richtig oder falsch des untenstehenden Beitrages von Roland vermessen. Ich werde aber sehr vergnügt sein, sollten andere Fachleute sich einfinden und bestätigen: Ja, was hier steht ist logisch und richtig.

thom ram feb 2014

Quelle: http://de.metapedia.org/wiki/Drehmoment

Drehmoment ist ein zentraler Begriff der Technik und sein Verstehen grundlegend für jede echte Wissenschaft.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

Irrtum über das Drehmoment

Über die Bedeutung des Drehmoments herrscht heute oftmals eine falsche Vorstellung, aus der gewaltige Irrtümer resultieren, welche sich in den Irrlehren aller Bildungseinrichtungen niederschlagen. Die Auswirkungen betreffen insbesonders die Lehren der modernen Physik.

Das Drehmoment ist „Kraft mal Hebelarm“ und entsprechend wird als Einheit des Drehmoments das Newtonmeter (Nm) angegeben. Auf keinen Fall kann die Einheit für das Drehmoment aber nur Nm lauten, denn Nm ist die Einheit der Arbeit!

Hebelarm

Ein Hebelarm hat immer einen Punkt, um welchen sich der Hebel um einen Winkel drehen kann. Die Wirkgröße eines Hebelarms ist daher durch den Weg der Kraft, welche je Winkel zurückgelegt wird, definiert und nicht alleine durch die Länge eines verschiebbaren „herumliegenden Stabes“. Die korrekte Einheit eines Hebelarms ist daher Weg/Drehwinkel bzw. Länge/Drehwinkel und daher m/rad oder m/° oder m/Vollkreis. Aus „Kraft mal Hebelarm“ wird daher etwas anderes als nur Arbeit Nm sondern direkt N*m/rad bzw. Nm/rad.

Die richtige Bedeutung des Drehmoments

Mit der richtigen Hebelarmeinheit Weg/Winkel gelangt man auch zu anderen Bedeutungen des Drehmoments wie „Arbeit je Drehwinkel“ oder als Einheit geschrieben Joule/Drehwinkel. Auf welchen Drehwinkel man sich hierbei bezieht, ist unerheblich. Nur muß die Bezugsgröße Winkel in der Einheit des Drehmoments zwingend genannt werden. Korrekte Drehmomenteinheiten wären daher J/° oder J/rad oder J/Vollkreis oder J/U oder wenn man statt J die andere Arbeitseinheit Nm wählt, lauten die Drehmomenteinheiten Nm/° oder Nm/rad oder Nm/Vollkreis oder Nm/U oder Nm/(2*pi*rad). Andere Möglichkeiten wären auch eV/rad oder eV/°, da eV ebenfalls eine Arbeitseinheit darstellt.

Da 1 J/rad # 1 J/° ist, sind die Zahlenwerte für ein und dasselbe Drehmoment auch abhängig von der gewählten Winkelbezugsgröße und aus diesem Grund muß die Einheit des Winkels zwingend angegeben werden.

Es besteht auch noch eine andere Möglichkeit der Drehmoment Bezeichnung, wenn man etwa den Leistungsbegriff wählt. Dann erhält man als Drehmomentbezeichnung „Leistung je Winkelgeschwindigkeit“, also W/(rad/s) = Ws/rad = Nm/rad = J/rad. Der Bezugswinkel darf auch hier beliebig gewählt werden, muß aber immer benannt sein.

Damit entfällt auch die übliche Unterscheidung zwischen Nm Arbeit und Nm Drehmoment! Anhand der korrekten Einheiten kann immer sofort erkannt werden, ob es sich um Arbeit oder Drehmoment handelt.

Gründe für den Irrtum

Der Grund dafür, daß sich die falsche Vorstellung über das Drehmoment halten konnte, war, daß Berechnungen, welche von Ingenieuren oder Schülern gemacht wurden, obwohl man falsche Einheiten benutzte im Ergebnis richtig waren, da man diese Berechnungen immer mit zwei Einheitenfehlern gerechnet hat, welche sich kompensierten! Und deshalb erhielt man immer das richtige Ergebnis.

Der Fehler lag in der Winkelgeschwindigkeit. Bei dieser wurde behauptet, der Winkel „rad“ hätte die Dimension 1 und daher sei 1 rad = 1. Es wurde daher fälschlicherweise behauptet, ein Winkel sei eine reine Zahl!

Wenn nun angegeben wurde, das Drehmoment sei 3 Nm und die Winkelgeschwindigkeit sei 5/s erhielt man:

3 Nm * 5/s = 15 Nm/s = 15 W

Hätte man korrekt gerechnet, kommt genau dasselbe Ergebis heraus:

3 Nm/rad * 5 rad/s = 15 Nm/s = 15 W

auch hierbei kommt das richtige heraus:

3 Nm/° * 5 °/s = 15 Nm/s = 15 W

oder

3 Nm/U * 5 U/s = 15 Nm/s = 15 W

oder

3 Nm/Winkel * 5 Winkel/s = 15 Nm/s = 15 W

Was kommt jedoch bei einer solchen Aufgabe heraus:

3 Nm * 5°/s = ? = 15 Nm°/s = keine Leistung!

oder:

3 Nm * 5 rad/s = ? = 15 Nm rad/s = keine Leistung!

Nun eine „gemischte“ korrekte Betrachtung:

3 Nm/rad * 5°/s = 15 Nm/s * °/rad = 15 Nm/s * 1°/1rad * (2*pi*rad)/360° = 0,2618 Nm/s = 0,2618 W
3 Nm/° * 5 rad/s = 15 Nm/s* rad/° = 15 Nm/s * 1 rad/1° * 360° / (2*pi*rad) = 859,4 Nm/s = 859,4 W

Auswirkungen in der Physik

Eine sehr wesentliche Auswirkung ist durch das völlig falsche Verständnis des Planckschen Wirkungsquantums zu bemerken. Dieses angebliche Wirkungsquantum ist eine völlige Fehlinterpretation mit weitestreichenden Folgen in der gesamten Quantenphysik. Nach falscher Darstellung hat das Wirkungsquantum h die völlig sinnlose Bedeutung „Energie mal Zeit“ und dementsprechend die falsche Einheit Js. Die richtige Bedeutung lautet jedoch „Energie je Winkelgeschwindigkeit“ oder „Drehmoment mal Zeit“ oder einfach „Drehimpuls“.

Dies ergibt sich sofort aus der bekannten Formel E = h*f bzw. E = h * Winkelgeschwindigkeit bzw. E = h * Frequenz, wobei unter Frequenz zu verstehen ist Hz und 1 Hz = 2*pi*rad/s und niemals falsch 1/s !

Damit kann sofort die richtige Einheit des Wirkungsquantums ermittelt werden:

dim E = J
dim Winkelgeschwindigkeit = rad/s
dim h = dim E / dim Winkelgeschwindigkeit = J/(rad/s) = Js/rad

oder

dim h = dim E / dim Frequenz = J/Hz = Js/rad

Die falsche Bezeichnung des Wirkungsquantums bewirkt allergrößte Falschaussagen in der modernen Physik. Es fängt bereits bei Heisenberg an, der folgende Aussagen in seiner sogenannten Unschärferelation behauptet (die Relationen >= und Faktoren werden vernachlässigt):

Ortsunschärfe * Impulsunschärfe = soll Wirkungsquantum sein
[m] * [kg] * [m/s] = kgm²/s = kgm²s/s² = N*m*s = Js (das ist jedoch nicht Js/rad !)

Heisenberg behauptet daher: Js = Js/rad !

Heisenberg vergleicht daher Unvergleichbares und deshalb ist seine Unschärferelation in Wirklichkeit eine Unsinnsrelation! Aus dieser Unsinnsrelation resultieren dann virtuelle Teilchen und ein waberndes Quantenvakuum und auch eine angebliche Raumenergie und noch mehr derartige Unsinnigkeiten. Die Plancksche Konstante h ist korrekt. Jedoch sind die anderen daraus abgeleiteten Größen wie Planckzeit, Plancklänge, Planckmasse und weitere daraus abgeleitete Größen wegen der falschen Einheit des Wirkungsquantums Unsinn.

Verweise

%d Bloggern gefällt das: