bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Geschwister Schaefer / Achtung, alles Fake / Tag I

Geschwister Schaefer / Achtung, alles Fake / Tag I

Autor Martin Mkrazziputz hat mir versichert, dass das, was er hier schreibt, frei erfunden sei, was von mir frei erfunden ist, weil frei erfunden, und frei erfinden ist nun mal frei.

Ich meinerseits halte das, was hier erzählt wird, alles für Fiktion. Weder findet die beschriebene Gerichtsverhandlung statt, noch wird sie jemals stattgefunden haben. Akten, welche sie bezeugen, sind allesamt gefälscht. Was ich hier verbreite, ist dem seichten Unterhaltungstrieb von Leuten zu Diensten gedacht, welche mit wahrem Ernst, TV Speigel Händi Took Schoo Ferienwohnung und Be Em We aus schierer Blödheit nichts anzufangen wissen.

Es gehe irgendwie um Juden, es gehe um eine Leugnung, wobei die, welche von Leugnung sprechen, die Bedeutung des Wortes nicht verstünden, all so völlig Durchgeknallte behaupten, irgendwelche Sprachregelungen anführend.

.Alles nebulös verrückt, ich jedenfalls sehe nicht durch, verbreite des Martins Aufzeichnungen zum losen Zeitvertreib, distanziere mich von Gut und Böse darinne.

Thom Ram, 20.08.06

.

Ich war vom 1. bis zum 4. Verhandlungstag ununterbrochen dabei. In diesen Tagen durfte ich Schreibzeug mit in den Gerichtssaal nehmen.
Er hatte ungefähr 40 Plätze+ Journalistenbank.
Es waren nur etwa 25 Leute als Zuschauer dort, ein wenig traurig, wenn ich bedenke, worum es geht.

Das Landgericht II liegt in einer Gegend, in der man Deutsche eher selten antrifft. Italiener, Türken, Perser, Afrikaner und sonst wer noch sind die bestimmenende Mehrheit dort. Wer mag, kann sich die Nymphenburger Straße 16 von oben mit Google anschauen…
Der Platz vor dem Gericht war am ersten Tag so gefüllt, dass ich mich ob des Interesses wunderte.
Allein es war nicht der Schaefer-Prozeß, es war das NSU-Debakel, was dort in die letzte Runde ging. Mich hat diese Posse nicht wirklich interessiert… Der „Verfassungsschutz eben“.

.

TAG 1
——–
Ich gehe also ins Gerichtsgebäude und erlebe die erste Einlasskontrolle.
Alles, aber auch wirklich Alles muss aus den Taschen inklusive Gürtel zum Scan, ein Polizei-Neger betatscht mich nach dem Durchstreiten der Scannerschranke zwischen den Beinen und Überall, lässt sich die Fußsohlen zeigen und ist zufrieden.
Ich nehme mein Zeug und gehe nach oben in den Verhandlungssaal.
Dort das gleiche Prozedere noch einmal. Dort wird uns allerdings bis auf Gürtel und Pass alles abgenommen.
Das Ganze ist peinlich, weil noch nie bei Prozessen gegen sogenannte Rechte, eine Straftat im Gerichtssaal verübt wurde. Das Publikum ist und bleibt friedlich. Dennoch bleibt diese unwürdige Behandlung, gegen die sich später auch der Rechtsanwalt von Monika zurecht wehrt. Die „Staatsanwältin“, eine sehr junge Frau, bei der Eiseskälte aus dem Mund bei jedem Wort kroch und die in einer maschinenhaften Geschwindigkeit Text in den Computer bringen kann… wird allerdings nicht kontrolliert. Sie steht außer Zweifel?
Es soll eine Frau Bankwitz sein, die sich aber weigert, ihren Familiennamen zu nennen, geschweige denn ihren Rufnamen.

Die „Schwerverbrecherin“ Monika wurde in Handschellen vorgeführt und derer im Saal entledigt, Alfred war ja noch frei. Er kam also so in den Saal.
Wir standen für die Angeklagten freiwillig auf.

Beim Richter, einem selbstverliebten kleinen System-Köter erst nach Aufforderung.
Der Herr Hofmann bestand sogar darauf, jedes Eintreten in den Saal dem Publikum eine Ehrerbietung (Aufstehen) abzunötigen. Er scheint schwer geschädigt zu sein…

Ich unterbreche hier mal, weil ich mich erst wieder auf das wesentliche konzentrieren muss. In den ersten Tagen war das Mitschreiben ja erlaubt und hier steht viel zu viel, als das es hier interessant wäre…

Alfred Schaefer hatte am Tag zuvor gezeigt, wie hoch sein Hündchen Pawlow springen könnte. Er zeigte es mit seiner rechten Hand und wurde prompt denuziert. Von einem der Hakennasen in der Presseabteilung, ganz nebenbei.

Alfreds erste Einlassungen, nach dem er das Gericht als Muppet-Show bezeichnete (was ich unterschreiben würde) waren geeignet, das Klima zu entspannen. Das sollte allerdings täuschen.

Ein Gerichtssprecher trat ein und verkündete den Haftbefehl gegen Alfred

Nun wurde er also verhaftet. Natürlich mit einer AUSFERTIGUNG eines Haftbefehles, die der Richter nicht (fett gesetzt von Thom Ram) unterschieben hatte. Alfred zerriss ihn in der Luft, was ihm nicht die Freiheit brachte.
Er saß nun…

Wenn gewünscht, geht es mit Tag 2 weiter.

Lieben Gruß
Martin

.

Gewünscht, da du nirgends protokollierten Unsinn erzählst, reine Fantasie aufblätterst.

Thom Ram

.

.


10 Kommentare

  1. NORBERT FUCHS sagt:

    Mal den Volkslehrer Nikolai befragen,er wohnt ja allen Sitzungen bei.

    Gruß Norbert

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. bettinaslebenslinien sagt:

    NORBERT FUCHS
    21/08/2018 um 00:38

    Sehr selsam finde ich, dass überhaupt nichts an die Öffentlichkeit kommt.
    Da sitzen vorne in der ersten Reihe wenige angebliche Journalisten, die sich aber erbosen, man könnte in ihre Notitzen schauen, was ja geschehen ist mit dem Volkslehrer.
    Berichtet in ihren Medien wird aber von denen überhaupt nichts darüber!
    Dem Nikolai seinen Kanal bei Jutube haben sie am Freitag Mittag zugemacht und er kann seither kein Video mehr hochladen, dadurch wird auch der einzige Journalist sabotiert, der darüber sachlich berichtet hat.

    In einem kanadischen Forum konnte ich lesen, dass sogar dem kanadischen Konsulat verweigert wurde an der Gerichtsverhandlung teilzunehmen.

    Und dann wird, wie ich lesen darf, eine Polizistin, die für die drei Überfälle auf Alfred zuständig war, als sie befragt wurde, woher die Anweisung dafür kam, dass sie den Befehl von der Briht Brith-Loge aus Kanada befolgt hat.
    Befolgen wir jetzt hier in Deutschland Gesetze, die ursprünglich nur für das deutsche Volk gelten sollten, oder müssen wir Geheim-Gesetze befolgen, die von einer außländischen jüdischen Loge, von der rein zufällig unsere Kanzlerin eine Auszeichnung besitzt, Befehle befolgen und dadurch werden alle unsere deutschen Gesetze über den Haufen geworfen?

    Und dann nochmal Apropos Notitzen machen:
    Wir leben heute in in einem digitalen Zeitalter, in dieser Zeit, wo es Gesichterkennung an jeder Straßenecke gibt, wo man per Handyortung jederzeit aufrufbar ist, da werden angeblich öffentliche Gerichtsurteile, unter Ausschluß von, sogar schriftlichen Notitzen gefällt.
    Wir haben aus der Vergangenheit die filmischen Beweise aus der schlimmen Zeit der Fehlurteile in Nürnberg (siehe: über Galgen wächst kein Gras).
    Warum nun heutige öffentliche Gerichtsverfahren nicht filmisch dokumentiert werden und sogar die Nachschrift verboten wird, darüber dürfen wir nicht mal spekulieren?!
    Ich denke mal, sie haben daraus gelernt, es darf für ihre Fehlurteile, keinerlei nachweisbare Beweise geben!

    Gefällt mir

  4. petravonhaldem sagt:

    Hochachtung , lieber Krazzi, dass Du uns mit so einer schönen bildhaften selbstredend ausgedachten Erzählung beschenkst.

    Und danke, liebe Bettina, für Deinen märchenhaften ergänzenden Beitrag.

    Es berührt meine Seele, da ich sehr viel mit einem anderen Geschwisterpaar Sch. (oll halt) zu tun hatte…..

    Gefällt mir

  5. viktoria sagt:

    Ich bin bis tief in mein Innerstes getroffen und fühle mich völlig hilflos. Was wird nun aus Monika Schaefer? wie lange darf sie noch staatliche Betreuung geniessen müssen- eine Schande ist das. Der Volkslehrer wird gerade in einem YT Video abmontiert und auseinander genommen ob zu recht oder nicht kann ich nicht beurteilen. Ich kenne den Mann nicht persönlich, ich pflege zu beobachten, zu lesen und schauen wie die Dinge sich entwickeln. Kennt Ihr bereits diesen Beitrag? auch ein kleines Feuer mit aufrichtiger Flamme. Denke ich.

    Gefällt mir

  6. NORBERT FUCHS sagt:

    .bettinalebenslinien
    Iiebe Bettina die Ursula wollten Sie auf eine Gefängnisreise von 10 std. Schicken,das hätte unsere Ursula nicht überlebt.
    nur durch beherzte Mitmenschen ,die sich vor dem Gefängnis versammelt haben konnte der Transport verhindert verde.
    mein Tip,Atzmon von Horst Mahler,darin wird die Wesenheit besagter beschrieben.

    Gruß Norbert

    Gefällt mir

  7. NORBERT FUCHS sagt:

    Bettina
    Der Kurze berichtet auch ausführlich über die Verhandlungstage. (Die Heimkehr .info)

    Gefällt mir

  8. Norbert Fuchs sagt:

    Nikolai der Volkslehrer ist auf allen Kanälen erreichbar Irrtum😁
    Gruß Norbert

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    petravonhaldem
    21/08/2018 um 04:20

    Danke Petra, da hast du mich zum Glück aus einem Alptraum aufgeweckt.
    Es muss alles Fiktion sein, anders lässt es sich nicht erklären!
    Mir hatte es geträumt, dass sie Martin in den Kerker geworfen hätten und als er wieder freigelassen wurde, stand sein Auto immer noch da wo er es parkte, es war nicht einmal ein Strafzettel angebracht!
    Und das in München? (Lach)
    Von daher kann es nur ein böser Traum gewesen sein!

    Zu Norbert Fuchs,
    aufrufbar schon, er kann leider momentan keine Videos hochladen

    Gestern Mittag, den 16. August, wurde mein Kanal beschränkt, und ich kann während der nächsten zwei Wochen keine Videos mehr hochladen.
    Grund für die Sperrung war ein erneuter Verstoß gegen Youtubes „Community Richtlinien“ innerhalb eines Monats. Die Videos „Mit dem Rad durch den Spessart“ und „Rummel in Oberbayern“ enthielten nach Ansicht der Youtube-Blockwarte „Hatespeech“ und Anstachelung zum Hass auf Andere. *gähn*

    Hier bei Bitchjute, vom letzten Verhandlungstag:
    https://www.bitchute.com/video/ZdMTRigbpg86/

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    Danke, Norbert.

    Der Kurze hat 11 Verhandlungstage beschrieben.

    http://die-heimkehr.info/berichte-aus-absurdistan/kurzbericht-vom-zwoelften-prozesstag-gegen-monika-und-alfred-schaefer-am-landgericht-muenchen/

    Unser tapferer Krazzi kommt dabei auch vor.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: