bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Holocaust'

Schlagwort-Archive: Holocaust

Judisprudenz in DACH / Wenn es um den Holocaust geht.

Ich behandele hier nicht dir Frage, was im dritten Reich mit Juden gemacht oder nicht gemacht wurde.

Ich stelle fest, dass sich Juristen in DACH strafbar machen.

Ich stelle also fest, wessen Verfehlungen sich so mancher Jurist sich schuldig machte und macht, wenn ein Mensch der „Leugnung“ des offiziell dargestellten Holocaustes vor ihm steht.

„Leugnung“ in Anführungsstrichen. In Wahrheit leugnet solcher Mensch den Holocaust nicht, vielmehr bestreitet er die offizielle Geschichtsschreibung.

„Leugnen“ heisst: Etwas wider besseres Wissen behaupten. Exakt das machen sogenannte Holocaustleugner nicht.

Einer, der wegen „Holocaustleugnung“ angeklagt ist, hat in Wahrheit nichts geleugnet, sondern etwas bestritten, mindestens in Frage gestellt, wahrscheinlich eine andere Darstellung der Geschichte geäussert.

Feststellung I

Jedermann, auch jeder Jurist, der einen im besagten Sinne Angeklagten der Leugnung bezichtigt, beherrscht entweder die deutsche Sprache dürftig, oder er verwendet ein falsches Verb bewusst, um Irritation und Verwirrung zu erregen. In beiden Fällen sitzt der oder die auf dem falschen Stuhl. (mehr …)

ExpEvil 1 Exposing Evil / Das Böse beleuchten / George Soros

ExpEvil 1 Exposing Evil / Das Böse beleuchten / George Soros

Ulrich S.  4/11/2018

.

Aus aktuellem Anlass beginne ich heute die Serie Exposing Evil.

On current occasion I begin today the series Exposing Evil.

.

Nicht dass die Serien zum 911 Heidner Report, Wetterkrieg, Pharma nicht diesem Zweck dienen. Hier geht es mehr um Personen, Ereignisse und Zusammenhänge. Der Artikel zur Titanic ist so ein Beispiel.

Not that the series about Heidner Report 911, Weather War, Pharma do not serve this purpose. This is more about people, events and connections. The article on the Titanic is one such example.

.

Wir können und dürfen nicht ruhen, bis auch wirklich alle Aspekte des Bösen, der Kabalen, des sogenannten Komitees der 300, der Geheimgesellschaften restlos aufgeklärt und dokumentiert sind.

We cannot and must not rest until all aspects of the evil, the cables, the so-called committee of the 300, the secret societies have been completely clarified and documented.

.

WeThePeople – Wir die Menschen, müssen wissen, wie eine ganz kleine Anzahl von Personenkreisen, diese Welt bespielen, manipulieren und mit allen Mitteln versuchen zu beherrschen.

WeThePeople – We, the people, must know how a very small number of circles of people play on this world, manipulate it and try by all means to control it.

(mehr …)

Die Urteile im Schaefer-Prozess

Deutschland heute:

Vergewaltiger und Mörder wird gehätschelt (ausser er wäre denn Deutscher).

Edle Menschen werden verknastet.

Thom Ram, 28.10.06

.

.

.

Freispruch für Ivo Sasek

.

Die Anklage war heiss, sie lautete auf Rassendiskriminierung und Holocaustleugnung.

Jeder Richter hat die Möglichkeit, Paragraphen so zu wählen, dass ein zu Unrecht Beschuldigter bestraft wird, dabei mitunter auch Menschengrundrecht verletzend. Zweifelsfrei hätte auch Ivo Sasek verurteilt werden können. Dass die massgebenden Juristen ihn freigesprochen haben, ist in Ordnung, doch kein Grund für Jubelrufe.

Die Anklage stand auf dünnen Beinchen, und trotzdem erforderte die Verteidigung Saseks gewaltigen Aufwand.

Anders erging es Frau Silvia Stolz. Sie bekam/ bekommt es von Dienern des Deep State und Seerechts knüppelhart, meines Wissens bei unseren grossen Brüdern im Norden, nicht in der CH.

Zurück zu Sasek. Sein Fall beleuchtet scharf die Rolle der Systemmedien.

Systemmedien verkündeten:

„Sektenprediger ist schuldig“

„Sektenchef schuldig gesprochen“

„Sektenprediger Ivo Sasek schuldig gesprochen“

Sogar die WOZ titelte: „Schuldspruch für Prediger Ivo Sasek“

und so fort und so fort, Kategorie „Glatte Lüge“, Systemmedien eben.

Saseks Gegendarstellungen werden von eben denselben Medien konsequent verweigert.

.

Generell verweigern Medien jegliche Zusammenarbeit mit Kla.TV.

.

Es ist gewaltig, was Sasek und seine Leute von Klagemauer TV auf die Beine gestellt haben, was sie geschaffen haben, was sie schaffen. Nota bene allesamt ohne Entlöhnung, und alles im steifen Gegenwind der Wahrheitsmedien.

.

—–> Mehr

.

Thom Ram, 29.08.06

.

.

Geschwister Schaefer / Achtung, alles Fake / Tag I

Autor Martin Mkrazziputz hat mir versichert, dass das, was er hier schreibt, frei erfunden sei, was von mir frei erfunden ist, weil frei erfunden, und frei erfinden ist nun mal frei.

Ich meinerseits halte das, was hier erzählt wird, alles für Fiktion. Weder findet die beschriebene Gerichtsverhandlung statt, noch wird sie jemals stattgefunden haben. Akten, welche sie bezeugen, sind allesamt gefälscht. Was ich hier verbreite, ist dem seichten Unterhaltungstrieb von Leuten zu Diensten gedacht, welche mit wahrem Ernst, TV Speigel Händi Took Schoo Ferienwohnung und Be Em We aus schierer Blödheit nichts anzufangen wissen.

Es gehe irgendwie um Juden, es gehe um eine Leugnung, wobei die, welche von Leugnung sprechen, die Bedeutung des Wortes nicht verstünden, all so völlig Durchgeknallte behaupten, irgendwelche Sprachregelungen anführend.

.Alles nebulös verrückt, ich jedenfalls sehe nicht durch, verbreite des Martins Aufzeichnungen zum losen Zeitvertreib, distanziere mich von Gut und Böse darinne.

Thom Ram, 20.08.06

.

Ich war vom 1. bis zum 4. Verhandlungstag ununterbrochen dabei. In diesen Tagen durfte ich Schreibzeug mit in den Gerichtssaal nehmen.
Er hatte ungefähr 40 Plätze+ Journalistenbank.
Es waren nur etwa 25 Leute als Zuschauer dort, ein wenig traurig, wenn ich bedenke, worum es geht.

Das Landgericht II liegt in einer Gegend, in der man Deutsche eher selten antrifft. Italiener, Türken, Perser, Afrikaner und sonst wer noch sind die bestimmenende Mehrheit dort. Wer mag, kann sich die Nymphenburger Straße 16 von oben mit Google anschauen…
Der Platz vor dem Gericht war am ersten Tag so gefüllt, dass ich mich ob des Interesses wunderte.
Allein es war nicht der Schaefer-Prozeß, es war das NSU-Debakel, was dort in die letzte Runde ging. Mich hat diese Posse nicht wirklich interessiert… Der „Verfassungsschutz eben“.

.

TAG 1 (mehr …)

In eigener Sache / Kommentare

.

Die Meisten der auf bb Kommentierenden haben es begriffen und legen sich die notwendige Disziplin auf.

Danke!

An die, welche es immer noch nicht begriffen haben:

Holocaust 33-45, auch Anspielungen darauf, ist no go.

Hinweise darauf, dass gewisse Verbrecher einem bestimmten Völklein angehören, sind zu lassen.

Ein Einziger darf gegen diese Regel verstossen: Ich.

Thom Ram, 14.08.06

.

Lieber so

denn so

.

 

Frau Ursula Haverbeck / „Rechts“sprechung / Gefängnis

Wolf schrieb heute einen mir sympathischen Kommentar. Auszugsweise und sinngemäss:

Frau Haverbeck betrachtet geschichtliche Aufklärung nicht als Aufgabe der Jungen, sondern als Aufgabe für an Alter Fortgeschrittene. Sie habe bewusst früher nichts gesagt, habe gewartet bis zu vorgerücktem Alter, bis sie öffentlich mit Aufklärungsarbeit begonnen habe.

.

Frau Haverbeck war, das setze ich als selbstverständlich voraus, bewusst, welche Gefahren sie für sich damit heraufbeschwor. Ich bin überzeugt, dass sie das, was nun eingetreten ist, als reale Möglichkeit in ihren Lebensplan mit einbaute. Ich bin überzeugt, dass sie sich treu bleiben wird auch im dunkelsten Falle, da man sie bis zu ihrem Tode hinter Mauern eingeschlossen hielte. Sich treu bleiben in ihrem Falle heisst: (mehr …)

In nicht nur eigener Sache

 

Am 27.12.05 (2017) landete ich, von Bali kommend, um 06:15 in Zürich Kloten. Dortens wurde ich 10 Meter ab Flugzeugtüre von 5 Beamten erwartet und in Handschellen abgeführt. (mehr …)

In eigener Sache II

Für Leser, denen es entgangen sein sollte: Ich lösche dieser Tage die Artikel, welche Geschichtsrevisionistisches, Deutschland 1900-2000 betreffend, enthalten. Etwa ein Dutzend Kernartikel, den HC betreffend, habe ich bereits versenkt.

Solltest du vom grossen Rest etwas abspeichern wollen, so bitte spute dich.

Warum ich diesen Rückzieher mache?

Während vier Jahren bb wusste ich es nicht: Sollte ich eines Tages vor der Wahl stehen, wie würde ich mich verhalten? Heute weiss ich: Ich spiele nicht den Helden. Ich ziehe es vor, die Geschichte Deutschlands auf bb auszuklammern und frei in der Welt in möglichst gutem Sinne wirken zu können, statt gesiebte Luft atmend auf und ab zu gehen.

Mir ist bekannt, welche Person per Denunziation den Stein gegen bb und damit gegen mich ins Rollen gebracht hat. Ich benenne sie nicht, sie wird aus eigenem Antrieb lernen lernen dann, wenn sie dazu gereift sein wird.

Details des aktuellen Geschehens sind öffentlich nicht spruchreif, doch so viel sage ich: Bis zur Stunde haben sich ausnahmslos alle Menschen, welche sich von Amtes wegen mit bb und damit mit mir befassen müssen, korrekt und hilfsbereit verhalten, haben Augenmass bewiesen.

Also, speichere, was du für deine Kinder und Enkel aufbewahren möchtest.

.

Und, so ganz nebenbei…

Vermindert werde ich Lügen über die Vergangenheit und aktuelle Missstände hier breitschlagen, vermehrt werde ich auf bb Menschen und Projekte vorstellen, welche vorwärtsschauend konstruktiv kreativ wirken.

🙂

Thom Ram, 11.01.06

.

.

Deutsche Geschichte / Das grosse Schweigen 1945 ff.

Solltest du zuerst die Reaktion eines Deutschen, der mir offensichtlich seine Tassen noch im Schranke hat, auf meinen Senf lesen willst, dann scrolle runter, bis zur Kursivschrift. Klartext dort.

.

Es fällt mir kriegsunversehrtem Kuhschweizer schwer, in das Geschehen von Krieg einzufühlen. Ich übte zwar in meinen Zwanzigern in voller Kampfmontur Robben im Dreck, schoss Serie und wohlgezielte 600 fränkige Pz Abwehr Tönder. Doch erlebte ich es in dieser Inkarnation nicht am eigenen Leibe, wie es ist, wenn Bomben ringsherum einschlagen, mein Kamerad zerfetzt und die Schwester in besetztem Gebiet vergewaltigt wird.

.

Die Rede hier ist vom Geschehen danach, ich meine 1945, als die Gewehre schwiegen. Doch eben auch da…wie war das wirklich? Ich meine die Aufarbeitung des Geschehens. Ich meine insbesondere das Gespenst der Geschichtsschreibung.

Die mir bekannten Puzzleteile ergeben mir ein zwar detailarmes, in der Grundaussage jedoch deutliches Bild.

.
Ich suche, so gut ich das vermag, einzelne Menschen herzuholen, 39 bis 55, also in der Zeit, da zukunftsentscheidende, brandschwarzen Lügen, gewürzt mit einzelnen Wahrheiten, über Deutschland gesenkt, da sie der Welt und insbesondere den Deutschen nach Waffenstillstand mit gigantischem Aufwand in ausgeklügelter Art eingeflösst wurde.

Die Lügen haben zwei Nenner: (mehr …)

Deutschland / Geschichtsklitterung I-VI

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Mywakenews / Honigmann / Stellungnahme

 

Heute habe ich hier rausgehängt die Nachricht, dass Honigmann seinen Blog lösche und dass er 8 Monate eingebuchtet werden werde.

Für mich ist Honigmann ein integrer Mensch, der seinem Lande nach bestem Wissen und Gewissen lange Jahre gedient hat, indem er unermüdlich aufklärte.

Mehr Informationen und  Stellungnahmen, von TAKI übernommen:

Hier.

Und das Original, von Detlev verfasst:

Hier.

thom ram, 05.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, welches in den Geburtswehen liegt.

.

.

David Irving / Die sprechenden Lücken / Vortrag auf Deutsch

Lücken in den Geschichtsdokumenten können auffallen, da aus anderen Dokumenten Fragen auftauchen, auf welche es erstaunlicherweise nirgends Antworten gibt.

Lücken können so gross sein, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass da wo nichts ist, eigentlich etwas Umfangreiches hingehört. Bloss…da gibt es die kleinen Seitenkanälchen. Private Schreiben vielleicht, oder eine Nebenbemerkung in einem entfernt verbundenen Dokument, welche darauf hinweisen, welche den Blick auf das „nicht Vorhandene“ richten lassen.

Plump kommen die Lücken daher, von deren Existenz man weiss, welche jedoch hinter Glas, Eisen und Beton, mit Aufschrift: „Wird freigegeben im Jahre 2101“.

Dokumente, welche vernichtet sind, die werden für immer Anlass für Spekulation bleiben – bis zu dem Zeitpunkt, da wir schlicht in der Akashachronik lesen werden. Ob uns dann diese schwarzen Sachen noch beschäftigen werden, das bezweifele ich.
(mehr …)

Frau Ursula Haverbeck und BRD- „Recht“ / Dr. Moir Margalit: Die wahre Gefahr für Israel

.

Unerschütterlich steht Frau Ursula Haverbeck dafür ein, was alle ihre Forschungen ergeben haben. Liebe Unfähige „Juristen“ sind heute (noch) beschützt, sie können (noch), ohne dass sie zur Rechenschaft gezogen und abgesetzt werden,  Grundrechte missachtend jeden beliebigen Paragraphen herziehen, um einen Menschen, der für das noch obwaltende System eine Gefahr darstellt, hinter Gitter zu bringen.

Noch ist auch ein grosser Teil der Herde, der Bevölkerung also, so Chips- und TV- und Handphone besoffen denkfaul und indoktriniert, dass sie den Blick über Tellerrand, Brunnenrand und Gartenzaun nicht riskiert.

Gestern hat ein mir nahestehender junger Mann geschrieben, er distanziere sich von jeder „Genozidleugnung“. Der Mann kann kein Deutsch, sonst hätte er „Genozidbestreitung“ gesagt. Der Mann hat keine Ahnung von den gigantischen Lügen der Sieger aller Zeiten, keinen Schimmer von den Milliarden, welche in Volksumerziehung und – verblödung gesteckt werden. Als Informatiker verfügt er über Internetanschluss. Frage mich, wozu.

Ja, und dieser junge Mann ist (noch) in sehr sehr grosser Gesellschaft von Leuten im DE Sprachraum, deren Nasen offenbar eingeschlagen werden müssen, auf dass sie ihr Hirn endlich anschmeissen.

.

Umso wichtiger ist das Wirken der Frau Ursula Haverbeck. Fels in der Brandung. Leuchtturm im Sturm. Grossartiger Mensch, das, diese Frau.

Danke für Ihr Leben und Wirken, Frau Haverbeck! 
.

Eingangs liest Frau Haverbeck das hervorragendes Schreiben des Dr. Moir Margalit an die Frau Kasner vor, welches trefflich auf die wahre Gefahr für den Staat Israel hinweist!
.

thom ram, 06.11.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen eigenständiges Denken dem Manipuliert-werden vorziehen.

.

.https://www.youtube.com/watch?v=IHAtPCZ209g

.

.

Frau Ursula Haverbeck / Von der Niedertracht

Gewisse Medienschaffende und gewisse „Juristen“ gefallen sich darin, Frau Ursula Haverbeck als Ikone der „Holocaustleugner“ zu bezeichnen.

Bitte stets feststellen: Leugnen kann man nur etwas, wovon man weiss oder zumindest annimmt, dass es stattgefunden hat. „Holocaustleugner“ wissen oder nehmen zumindest an, dass die offizielle Fassung des Holoausts des dritten Reiches massiv gefälscht ist. Wer den Begriff verwendet, zeigt, dass er entweder geistig umnebelt, oder dass er geistig fit und moralisch verdorben ist. 

Frau Ursula Haverbeck also sei die Ikone der HC“leugner“.

Die Medienschaffenden und „Juristen“, welche das äussern, gehen davon aus, dass Holocaust“leugner“ entweder dumme Spinner oder fanatische (sogenannte) Neonazis seien, und sie sind der Ansicht, dass erstere nicht ernst zu nehmen, die Zweiten doch bitte auszurotten seien.

Wenn nun diese Medienschaffenden und „Juristen“ Frau Ursula Haverbeck als „Ikone der Holocaust“leugner““ bezeichnen, so ist dem Hörer klar, was gemeint ist: Frau Ursula Haverbeck sei dumme Spinnerin in dritter Potenz oder und sie sei fanatische sogenannte Neonazi, ebenso in dritter Potenz.

.

Ich erlebe Frau Ursula Haverbeck so:  (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Schlusswort vor dem „Gericht“ in Bad Oeynhausen / …und gleich auf ein Neues

(mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Stand der Dinge / ARD: Ausser Keulen nix

.
Lieber Leser,
vermutlich nimmst auch du Anteil daran, wie es Frau Haverbeck geht.
Auch das „Gericht“ von Oeynhausen habe sie soeben, am 11.10.0004 (2016), verurteilt, diesmal zu 11 Monaten.

Die Internetseite von ARD sagt über Inhalte nichts.
Ich habe gesagt: Nichts. (mehr …)

Gerard Menuhin „Tell the Truth and shame the Devil“ / Neue Auflage des Buches in Englisch

.

Wer hinter Geschichtslügen schaut und dort gefundene Wahrheit öffentlich kundtut, wird mit Repressalien gesegnet.

Aus diesem Grunde lösche ich diesen Artikel.

.

Herzensgruss an dich, lieber bb Besucher!

Thom Ram, Anfangs 06 (was 2018 entsprach)

.

Was wer ist „Jude“?

.

Gastbeitrag von Heidelore Terlep.

Danke, Heidelore!

thom ram, 16.07.0004 (Wer dem Kali Yuga nachtrauert, möge 2016 denken)

.

.

Wer sind die Juden, woher kommen sie?

.
Sind die Juden ein Volk?
Nein, sagt der israelische Historiker Shlomo Sand, sinngemäss:
die Juden sind keine Ethnie mit einem gemeinsamen Ursprung. Sie sind groesstenteils Khasaren, die den juedischen Glauben angenommen haben.

.
Haben die Juden jemals in Palaestina gelebt?
Nein, sagt der israelische Archaeologe Israell Finkelstein in seinem Buch “ Keine Posaunen vor Jericho“.

.
Haben die Juden eine Religion?
Sie haben einen Glauben, der sie berechtigt, Fremde zu berauben…durch Handel und durch Zins Geld aus dem Land zu tragen, sagte Goethe.
Das Zins- und Zinseszinssystem bringt die Menschen in eine unertraegliche Schuldenknechtschaft.

.
In den Bibelstunden lernen die Juden, dass die biblischen Helden das Land erobert haben sollen, welches ihnen von Jahwe versprochen worden war.
Dieser Jahwe soll von sich selbst gesagt haben:“ Ich bin der El Shaddai, der verworfene Grossengel, der Satan.“

.
Sie sind kein Volk,

sie haben nie in Palaestina gelebt

und sie nennen sich das “auserwaehlte Volk Gottes“,  eines  Gottes, der sich selbst als Satan bezeichnet habe.

Sie sagen von sich, dass sie dazu auserwaehlt seien, alle Voelker zu unterjochen, auszubeuten und bei Bedarf auszuloeschen.

.
Jesus sagt im Johannesevangelium zu den Pharisaeern: “…Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eurem Vater Geluesten wollt ihr tun. Er ist ein Moerder von Anfang an…“
Buchstabe fuer Buchstabe werden die Protokolle der Weisen von Zion von den Kindern Israels politisch, militaerisch und religioes fundamentalistisch umgesetzt, und dies seit 70 Jahren

.
im Banne des Holocaust.
Der Holocaust ist tief verankert im “ implantierten Gedaechtnis“ der Menschen und bildet den Schluessel fuer die Macht der Zionisten, solange die Menschen an ihn glauben.

Einschub thom ram. Heidelore scheint nicht zwischen Juden und Zionisten zu unterscheiden. Ich halte das für gewagt. Ich persönlich wage es nicht, jedem Juden zionistische Gesinnung zuzuschreiben.

.
Die Zionisten beziehen ihre Macht einzig und allein aus der Ohnmacht der Menschen, die nichts hinterfragen, nichts begreifen wollen, die in einer in Brot und Spiele vor sich hindaemmernden Spassgesellschaft leben.
Die Initiatoren der NWO leben von den vielen Menschen, die aus Angst, Bequemlichkeit oder aus anderen Gruenden nichts sehen, hoeren oder sagen wollen.
Sie leben von den Menschen, welche die Regisseure, Darsteller oder Zuseher ihrer Dramen sind.

.
Wenn sich jedoch eine genuegend grosse Anzahl von Menschen auf den Weg macht, so wie jetzt die Pilger nach Kiew und aufhoeren, sich die medialen Dramen der NWO anzusehen und sie weiter zu verbreiten….. was werden oder koennen die NWO – Vordenker und Chefknechte dann machen?

.
Wenn ihnen niemand mehr zuhoert, ihre Bilder nicht anschaut und ihre Geschichten nicht weiterverbreitet, was kann und wird dann geschehen?

Heidelore Terlep

.

Wer sich eingehend damit beschäftigen will, was es mit den Protokollen auf sich hat, dem empfehle ich die Auffächerung des Themas durch Ahmed Rami,

Dank an Heidelore Terlep für den Fundus!

https://www.radioislam.org/protocols/d-intro.htm

.

.

.

Ein Brief an Regisseur Steven Spielberg

Ich danke Kurzer für das Veröffentlichen des Briefes von Roger Dommergue Polacco de Menasce an Regisseur Spielberg in „Der Trutzgauer Bote“ – hier.

Lügen zerstieben, Wahrheiten treten ans Licht.

thom ram, 18.05.0004 (2016)

.

Ein Beitrag von Kurzer


Ein Brief an den Regisseur Steven Spielberg von Dr. Roger Dommergue Polacco de Menasce, einem französischen Juden

Sehr geehrter Herr Spielberg,

Ich wünschte, Ihre Ehrlichkeit wäre annähernd so ausgeprägt, wie Ihr sehr großes Talent. Ich sah Sie im französischen Fernsehen. Sie erklärten dort, daß Sie eine Shoa-Propaganda an deutschen Schulen befürworten würden. Sie erwähnten, daß [Schüler] durch Zeugen endgültig von der Realität der Shoa (Vergasung von 6 Millionen in Gaskammern) überzeugt werden können. (mehr …)

Palästina/ King, Kleber, Ahmadinedschad / Zwei Ferngesteuerte und ein Mensch

Die zwei Ferngesteuerten treiben mir die Schamesröte ins Gesicht. Sie stellen Fallen. Sie blocken ab, wenn der Mensch auf ein Kernthema kommt.

Der Mensch sagt das Naheliegende, und er stellt in höflicher Frageform fest, was jeder gesunde Menschenverstand feststellen würde.

Ferngesteuerter und Mensch 1

Der Ferngesteuerte weiss, dass der Mensch den Holocaust für eine Lüge hält. Der Ferngesteuerte weiss die noch Mächtigen dieser Welt hinter sich, welche sich das Unrecht herausnehmen, den Menschen zur Schnecke zu machen, sollte  dieser die Wahrheit bezeugen, nämlich dass es den HC nicht gegeben hat. Und so stellt der Ferngesteuerte unentwegt die Fangfrage.

Ein richtiger Interviewer jedoch lässt den Interviewten das erzählen, was dem Interviewten wichtig ist. Der Ferngesteuerte möge einer Arbeit nachgehen, welche seinen Fähigkeiten entspricht. Als Interviewer macht er sich zum erbärmlichen Knecht der Weltzerstörer.

https://www.youtube.com/watch?v=v4Z_t59Xkg0&feature=youtu.be

 

.

Ferngesteuerter und Mensch 2

Der Ferngesteuerte ist Kind eines besetzten Landes (Anglikaner sind die Besatzer), welches noch vor 200 Jahren nicht existiert hat, sondern aus 100 Kleinstaaten bestand. Er beginnt mit der Feststellung, wonach Iran ein künstliches Land sei. Durchgefallen.

Israel und den Iran dürfe man nicht vergleichen, sagt der Ferngesteuerte, welcher eingangs des Gespräches die zwei Feststellungen gemacht, der Iran und Israel seien künstliche Länder. Durchgefallen. Ich wünsche, dass auch dieser Medienmann, auch wenn er noch so bedeutungsvoll dreinzublicken vermag, einer seinen wahren Talenten entsprechenden Tätigkeit nachgehen möge. Als Interviewer macht er sich zum erbärmlichen Knecht der Weltzerstörer.

https://www.youtube.com/watch?v=svI_siIH7go

.

.

Der Jude Yehudi Menuhin und die deutschen Flüchtlingskinder

Der Titel klingt, wie wenn ich Yehudi Menuhin beschimpfen wollte. Das pure Gegenteil ist der Fall. Ich zolle ihm meine tiefe Anerkennung.

Ich halte fest:  (mehr …)

Gerard Menuhin, der jüdische Sohn des jüdischen Jahrhundertgeigers, tritt gegen die Holocaustlüge an

Zur Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 17.03.06

.

 

Frau Ursula Haverbeck wurde zu 10 Monaten Haft verurteilt / Brief an den Richter, Herrn Björn Jönsson

Frau Ursula Haverbeck ist eine alte deutsche Frau, welche wachen Geistes und hoch vital etwas macht, was in der BRD und anderen sogenannten Rechtsstaaten Busse, Haft oder und Zwangspsychiatrisierung zur Folge hat: Sie hat in der Geschichte Deutschlands geforscht und ist zu anderen Ergebnissen gekommen, als in den Schulbüchern, in den grossen Medien und in den täglichen TV Filmen zu sehen ist.

Sie macht das, was mit der Etikette „holocaustleugnen“ versehen wird. Sprachfalle. Leugnen kann man nur etwas, was stattgefunden hat.

Lügen / Holocaust / Deutschland / Frau Ursula Haverbeck

Helden / Ursula Haverbeck / Wo sind 6 Millionen Juden vergast worden, Herr Generalbundesanwalt?

Frau Ursula Haverbecks Website:

http://ursula-haverbeck.info

.

Ich habe eine Mail an den Richter, Herrn Björn Jönsson, geschrieben. Es war mir nicht möglich, seine persönliche Mailadresse ausfindig zu machen. Ich schicke den Text an die Verwaltung des Amtsgerichtes mit der Bitte, die Mail an Herrn Jönsson weiterzuleiten.

Ich hoffe, dass ein Leser cleverer ist und die Adresse des Herrn Jönsson findet und als Kommentar weiterreicht.

Ich hoffe, dass 1000 Leser meinem Beispiel folgen. Meine Vorlage darf, wörtlich übernommen (meine persönlichen Teile rausnehmen!) oder verändert, frei verwendet werden.

****************

Hier beginnt der Brief: (mehr …)

Hellstorm / Die Gräuel der Aliierten / Selbstbeschuldigung / Selbstgerechtigkeit

Hellstorm zeigt, was in keinem Geschichsbuch steht. Hellstorm zeigt, welch fürchterlichste Gräuel Aliierte begingen. Hellstorm ruft nicht dazu auf, nun diese primitiven Taten zu verurteilen. Hellstorm macht, was dringendst notwendig ist, Hellstorm ergänzt das der Allgemeinheit indoktrinierte Bild.

Ich sage heute aus meiner Sicht: So ich begangene Gräuel der beiden Kriegsparteien auf eine Marktwaage legen könnte, so wäre auf aliierter Seite ein Zehn- oder sogar Hundertfaches an Gewicht festzustellen. Ich denke, ein Zehntausendfaches trifft zu. Du hast richtig gelesen.

Unglaublich? Ja, unglaublich, weil du und ich und alle es in der Schule anders gelernt haben, und weil jeder Holiwud und TV Schund die Wahrheit komplett verzerrt darstellt.

.

Angesichts dieser Gräuel sage ich zuerst, was wir hinter uns lassen müssen, um bumi bahagia zu schaffen.

Und dann sage ich, was wir angesichts dieser Gräuel tun müssen, um bumi bahagia zu schaffen.

*

Ich schicke voraus. (mehr …)

Klitterung 6, die grösste Lüge / Die Deutschen haben 6 Millionen Juden ermordet

Für das Verfassen oder und Veröffentlichen dieses Artikels wird man heute in der BRD weggesperrt, in der Schweiz, da Grundrecht auf freie Meinungsäusserung selbstverständlich hochgehalten wird, ruinös gebüsst.

.

Aus diesem einfachen Grunde lösche ich ihn. Ich ziehe es vor, als Nichtheld auf freiem Fuss Gutes zu tun, statt, gefilterte Luft atmend, monatelang auf und ab zu gehen und zu meditieren.

Thom Ram, 14.01.06

.

.

Lügen / Holocaust / Deutschland / Frau Ursula Haverbeck

Zwecks Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 07.05.06.

.

.

Hinweise des Tages 5.5.2015

Heute wieder unsere so wenig beliebten Hinweise auf Erhellendes, das manchen zu neuen Erkenntnissen und Schlußfolgerungen führen kann.
Zunächst verlinken wir auf die 11. AZK-Konferenz, die im April 2015 stattfand, und diesmal neben interessanten Vorträgen mehr künstlerische Darbietungen bringt.
Sodann gibt es eine Reihe von Links zur Ukraine, die wir in den vergangenen Tagen ein wenig vernachlässigt haben – da in den kommenden Tagen dort einiges an „Aktivitäten“ (vor allem den überall so beliebten „False Flag“-Aktionen) zu erwarten ist, ein wenig Hintergrund-Info.
Sodann berichten wir über Ereignisse im  Staate Israel, und zu guter Letzt lassen wir einen gläubigen Monarchisten zu Wort kommen.
Luckyhans, 5.5.2015 (mehr …)

6 Millionen oder 700’000 / Putins klare Botschaft

Lag ein Bauer in seinem Hof, an Händen und Füssen gefesselt. Er war überfallen und sein Anwesen ausgeraubt worden.

Was wohl wollte der Bauer machen? Richtig. Er wollte neu beginnen, die Erde bestellen und Samen ausgeben und neue Ernte gewinnen.

Was wohl musste der Bauer als erstes machen? Richtig. Er musste sich zuerst seiner Fesseln entledigen.

*

Ich habe es schon x mal wiederholt. Ich werde es in Endlosschleife wiederholen so lange, bis eine entscheidende Mehrheit die Wahrheit unter der Lüge entdeckt haben wird. (mehr …)

Hinweis / Lühe – Verlag

Ich gebe hier keine Empfehlung. Ich gebe hier einen Hinweis.

Empfehlen kann ich etwas, was ich selber kenne. Hinweisen kann ich auch auf einen Berg, den ich selber nicht bestiegen habe oder auf ein Buch, welches ich selber nicht gelesen habe.

Und eben dies tue ich hier. So die Bücher des Lühe – Verlages auch nur die Hälfte dessen liefern, was in den Kurzvorstellungen versprochen wird, dürfte sich die eine oder andere Anschaffung lohnen. (mehr …)

1933 bis 1948 / Jede jüdische Mutter mit 4 bis 10 Kindern

Zwecks Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht.
Thom Ram, 14.07.06
.
.

%d Bloggern gefällt das: