bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Chinesische Gräuel

Chinesische Gräuel

Wenn in Berichten Herr Xi zusammen mit Putin und Trump als in einem Boot sitzend dargestellt werden, ging es mir noch immer kalt den Rücken rauf. Nach wie vor zeigen mir die Puzzleteile, welche sich vom Bild „China“ bei mir einfinden zwar nicht ein gesamtes Bild, Ausschnitte indes schon, und die zeugen von kalt brutaler Unmenschlichkeit. Zu Robotern zwangsdisziplinierte Kinder, in Städten zentral gesteuerte und auswertende Kameraüberwachung mit Daten von der Schuhgrösse über soziale Verbindungen, briefmarkengrosse Verstösse gegen vorgeschriebenes Verhalten, einfach alles was du willst. Gehst als Chinese über einen Platz oder fährst dort mit deinem Wagen – es wird zu deiner Biographie hinzugefügt.

Die chinesische Kabale macht, was die Kabale immer macht. Stromliniengeformte Menschen fördern, dass es flutscht, von der Stromlinienform auch nur leicht Abweichende schikanieren, benachteiligen, anprangern, bestrafen, verkerkern, töten. Das Bonus Malus System. Jeder hat 10 Punkte. Ist er brav, kriegt er bonus, ist er Abweichler, kriegt er malus. Hat es einer auf null gebracht, ist er weg vom Fenster.

.

In China findet der grausamste Völkermord der Welt statt! Zwangsabtreibung, Sterilisation, Konzentrationslager – und die Welt schaut zu! China imposes forced abortion, sterilisation on Uyghurs“

Textauszug

Das China grundlegende Menschenrechte wie Meinungs- und Redefreiheit systematisch unterdrückt, sollte mittlerweile bekannt sein. Das China immer noch Gefangenen Organe entnimmt, wurde sogar vor einem unabhängigen Tribunal, das in London tagte, bestätigt. Auch ist der UN bekannt, dass in China eine grausame Säuberungswelle gegen Religionsgemeinschaften und auch gegen Uiguren stattfindet. Und nicht nur Chinesen verschwinden plötzlich spurlos, sondern auch ausländische Staatsangehörige. Ist ein Mensch in China plötzlich verschwunden, ist es durchaus möglich, dass dieser sich in einem der vielen chinesischen „Umerziehungslager“ befindet. Jetzt sind schreckliche Bilder aufgetaucht, die ein mutiger Chinese mit einer Drohne gemacht hat. Uiguren sitzen gefesselt und mit verbundenen Augen auf dem Boden vor Eisenbahnwaggons. Eine Flucht ist nicht möglich, denn sie werden von Soldaten bewacht, die sie dann wie Strafgefangene in diese Waggons verladen, mit unbekanntem Ziel. Und es sind neue dramatische Berichte, die uns aus China erreichen. Es findet eine systematische Sterilisation von uigurischen Frauen statt und es wurden 13 Tonnen Produkte aus menschlichem Haar an der Grenze zu China vom Zoll beschlagnahmt. Es sind Gräueltaten, die schlimmer nicht sein können. Es ist die größte Inhaftierung ethnischer Gruppen und Religionsgemeinschaften, im Grunde seit dem Holocaust, so die Erklärung des Menschenrechtsrates, die von  Australien, Neuseeland und weiteren 26 Ländern unterzeichnet wurde, die eine dringende Untersuchung der Menschenrechtssituation in China, insbesondere für Minderheiten, fordern.

Zum Artikel in „Netzfrauen“

.

Kommentar nötig?

.

Thom Ram, 19.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.


22 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Die typische Vorgehensweise eines jeden kommunistischen Systems,

    Stalin und die anderen Diktatoren haben es vorgemacht. Und wenn der „Menschenrechtsrat“ den Holocust als Startpunkt nimmt, kann man die Gulags (25 Millionen) leicht unter den Tisch kehren.

    Weiter die weit über 100Millionen gefolterten und ermordeten während der kommunistischen „Kulturrevolution“ werden unter den Tisch gekehrt.

    So viel zur Glaubwürdigkeit dieser Organisation, Hauptsache der Holocaust steht wieder ganz vorne.

    Liken

  2. Webmax sagt:

    Was lässt sich dazu sagen?
    Homo homini Lupus ist die nicht neue Erkenntnis. Der Mensch ist des Menschen Wolf.

    Ohne die beschriebenen Tatsachen in Abrede stellen zu wollen, relativiere ich jetzt mal.

    Ein aufmüpfiges Grenzvolk, das sich partout nicht einfúgen will, wird mit drastischen Mitteln umerzogen.
    Das gab’s im Westen wann zuletzt? Auch Irland ist noch nicht lange her und kann jeder Zeit wieder hochkochen.

    Eine 13%ige Minderheit wútet in USA mit Raub, Mord und Drogenhandel, sehr große Teile der Amerikaner sind von der Pharmaindustrie medikamentós drogensúchtig gemacht worden, billige Gefängnisarbeiter letztlich.
    China bevorzugt ein Punktesystem. Und die straffe Ausbildung hat binnen erstaunlicher Kürze das Land zur fúhrenden industriellen und in Teilen sehr wohlhabenden Großmacht geführt.Mit 1,2 Mrd. Menschen!

    Auch in Deutschland werden Organspender lebend („hirntot“) geradezu ausgeweidet unter furchtbaren Schmerzen. Dazu schweigt man. Und will die Úberbevölkerung mit „Impfstoffen“ dezimieren.

    Weit entfernt, das gegeneinander aufzurechnen, denke ich doch, dass der Balken im eigenen Auge uns mehr Anlass zur Sorge geben sollte
    Wissen wir doch, dass dem DeepState nútzlicheTatsachen úber den Feind stets sehr überhöht verbreitet werden.

    .
    Und úberhaupt: Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind den Hungertod, das sind ca. 7500 täglich oder 2,7 Mio. p.a.

    https://www.unicef.de/lpg/hunger-ES-2018/
    Das scheint keinen groß aufzuregen….

    Liken

  3. Mujo sagt:

    Das ist die Traurige Seite von China. Und es ist die Chinesische Lösung schon seit Jahrtausenden gewesen bei unruhen mit aller Härte durchzugreifen. Kollateralschäden sind bewusst beabsichtigt. Es ist die alte Sichtweise von Zuckerbrot und Peitsche.

    Muslime haben da besonders schlechte Karten und sind damit im Fokus. Da sie Gott höher stellen als den Präsidenten von China.

    Aus den Artikel herraus: “ Obwohl bekannt ist wie China die Menschenrechte verletzt und Minderheiten verfolgt werden, gibt es gegen China keine Sanktionen.“

    Wobei der Satz „Minderheiten“ mit Uiguren ersetzt werden muß. In China gibt es weit über 50 Minderheiten und die meisten haben mehr Sonderrechte als das Hauptvolk der Han Chinesen. Sie mussten sich nie an die ein Kind Politik Regel halten, die bis vor ein Paar Jahren besonders Streng war. Auch kommen sie an Staatliche zuschüsse und Unterstützung leichter ran, haben mehr Land und Bodenrechte und können weitgehen autonom Handeln. China läßt ihnen sehr lange Leine solange sie sich Politisch raushalten.
    Die Uiguren die ethnisch zu den Türken gehören haben Peking nie Akzeptiert, hatten am Anfang auch viele Freiheiten, wollten aber immer eigenständig bleiben. Und das kommt in Peking nicht gut an. Als dann Peking immer mehr die Daumenschrauben anzog eskaliertes es mit den Anschlägen. Jetzt griff das Regime richtig durch ohne Limit wie man sieht.

    Gefällt 2 Personen

  4. buddhi2014h sagt:

    Puuuh – dieser Eintrag zeigt mir grad: Compi ausschalten und raus an die Sonne!
    Eigentlich wissen wir alle: „…und am Ende siegt die Liebe.“
    Klangmuster: https://myeric-music-vision.de/neu/?p=1

    Gefällt 1 Person

  5. Kunterbunt sagt:

    „China ist der Prototyp“, kürzer kann es weder gesagt noch geschrieben werden.

    Das Wort Schlafschaf habe ich auf bb nie und andernorts wohl kaum je verwendet, weil es bar jeder Empathie für den Mitmenschen ist.
    Aber eben, manch aufgewacht sich Wähnender ist eben auf einer gewissen Ebene doch irgendwie ein… äh… was jetzt genau?

    Gefällt 1 Person

  6. Kunterbunt sagt:

    Mujo
    19/07/2020 um 17:55

    Interessant, was du über die verschiedenen Ethnien und ihre Stellung im Lande geschrieben hast.

    Liken

  7. Kunterbunt sagt:

    buddhi2014h
    19/07/2020 um 21:26

    Habe gerade deinen Beitrag gesehen.
    Meine Bemerkung unter 19/07/2020 um 23:55 war nicht an dich gerichtet; er war allgemeiner Natur.

    Liken

  8. Mujo sagt:

    @Kunterbunt 1:09

    Ich war sehr oft und lange in China. Es ist ein Wunderbares Land und zu oft sieht man Leider nur die Schattenseiten.
    Besonders schön ist der Süd-Westen von China, das Yunnan Delta, die Ausläufer vom Himalaya Gebirge. Ein Hochland von 2-5 Tausend Meter höhe wo 3-4 mal im Jahr geerntet wird Dank der Tropischen Winde die aus Laos und Myanmar dort hochziehen. Habe dort einige Ethnien kennengelernt die so völlig anders ist zu den was man als Typischen Chinesen kennt. Dort ist Landschaftlich und Kulturell dermassen schön, das wenn ich jetzt darüber hier erzähle möchte dann jeder dort einmal hin.

    Gefällt 1 Person

  9. Wolf sagt:

    Das Thema des nächsten Weltwirtschaftsforums in Davos (CH) lautet „The Great Reset”, oder auf Deutsch „Der Grosse Neustart”. Das Gipfelreffen ist für Januar 2021 angesetzt. Der „offizielle“ Grund für den Neustart sind nicht die tektonischen militärischen und wirtschaftlichen Machtverschiebungen auf dem Planeten, sondern „Pandemien“ und „Klimawandel“.

    Meine persönliche Einschätzung dazu:

    Die Dekarbonisierung (Abkehr von fossilen Brennstoffen) richtet sich nicht nur gegen die Ölexporteure Rußland und Iran, sondern gegen alle OPEC-Länder, da sich der Petrodollar voraussichtlich nicht mehr lange aufrechterhalten läßt und bereits erste Annäherungsversuche zwischen Saudi-Arabien, Rußland und China stattgefunden haben.

    Durch Corona wurde der Welthandel gezielt lahmgelegt. Diese Maßnahme richtet sich vor allem gegen die Exportmacht China.

    Aufgrund dieser vorläufigen Einschätzung finde ich, daß man die derzeitigen Nachrichten über chinesische Greuel mit vorsichtiger Zurückhaltung betrachten sollte.

    Klicke, um auf WEF_The_Great_Reset_AM21_German.pdf zuzugreifen

    Gefällt 2 Personen

  10. Webmax sagt:

    @Wolf
    Eine Dekarbonisierung findet wo statt? Im Bau-, Transportwesen? Elektroschiffe auf den Weltmeeren? Solarheizung von Hochhàusern?
    Unfug also.
    Auch scheint gerade China die „Pandemie“ bestens zu úberstehen, führt Zwangsimpfungen durch und kauft fleißig bei uns die Reste von Pleitefirmen auf:

    Gefällt 2 Personen

  11. buddhi2014h sagt:

    Die Superspreader-Nation – … und China übernimmt die Welt
    Erkenntnis: Es geht ein Virus um, und das kommt nicht nur aus China, es heisst China. Wie kein anderes Land infiziert das Reich der Mitte die Lebensadern anderer Länder und strebt nach Weltherrschaft. Dieses erschütternde Buch lässt keinen Zweifel daran:


    Die Kronzeugin: Eine Staatsbeamtin über ihre Flucht aus der Hölle der Lager und Chinas Griff nach der Weltherrschaft von von Sayragul Sauytbay, Alexandra Cavelius

    Liken

  12. Vollidiot sagt:

    China wird das, was VSA noch ist. Es findet nur eine Umpolung statt. Nicht das Paradies entfesselt sich, sondern es folgt eine neue Stufe.
    In Europa wird dem Ideal der Mischrasse nachgeholfen, damit das Freiheitspotential vermindert wird – das wenige, das es noch gibt – bestes Beispiel, die BRD mit ihren Wählern der Blockflöten. Hauptsache Vermeidung oder Besoffenheit, beides dient der Verblödung das ist aber angenehm, weil so die innere Spannung auf einem erträglichen Level bleibt. Der Krug läuft noch lange nicht über. Auf der einen Seite steigen und steigen die Friktionen – ausgeglichen werden diese mit Hirngespinsten – und so bleibt die innere Homöostase auf einem hinnehmbaren Nivo. Wir hatten es vor 80 Jahren schon mal zum Kennenlernen – geholfen hat es nichts, das wirft ein etwas ambivalentes Licht auf die Verehrer dieser Zeit.
    Wer nix lernt, wird später trotzdem lernen müssen und so gehen wir, selbstverschuldet, gefüttert von Lügen, mit Verdrängungen und Vermeidungen interessanten Zeiten enzgegen. Der heutige BRDzi gleicht einem Menschen, der seine Zahnschmerzen mit Ibuprofen behandelt und das ist gut so, weil er nicht ans Morgen denkt, er lebt im schmerzfreien Heute…………..

    Gefällt 1 Person

  13. Mujo sagt:

    China möchte die Seidenstrasse wiederbeleben. Damit sichern die sich dauerhaft ihre Macht. Aber auch Europa und Russland kommt dies zugute. Da wird die VSA das nachsehen haben. Die Pantemie ist der Schuss der ins Knie der Übersee Macht geht. Wenn der Drache entfesselt ist läßt er sich kaum Aufhalten mit all seinen Folgen.
    Also wird das Spiel neu Sortiert am Pockertisch mit neuen Einsätzen und neuen Spielern. Und irgend einer verliert immer mal mehr mal weniger.
    In Davos sitzen dann wieder die Spielsüchtigen und entscheiden über die Menschheit.

    Liken

  14. ullifromoz sagt:

    Solange auf dem “Platz des Himmlischen Friedens” der grösste Massenmörder aller Zeiten in einem Mausoleum wie Gott verehrt wird, ist alles klar.

    Liken

  15. Mujo sagt:

    @ullifromoz

    Wie Gott verehrt davon kann keine rede sein. Die Chinesen sind durchaus Kritisch zu ihrer eigenen Geschichte. Selbst große Politiker räumen ein das Mao fehler gemacht hat. Lenin ist in Moskau auch Aufbewahrt, nur habe ich Putin nie sagen gehört das er ihn Anbetet.

    Man geht in China mit Geschichte anders um als bei uns. Unsere Moralvorstellung auf andere Nationen mit Totschlag Argumenten einzubringen wird dem nicht gerecht.
    Und wenn man sieht wie wir mit unsere Geschichte umgehen sind wir kein deut besser.

    Liken

  16. Kunterbunt sagt:

    MUST SEE: „China“ heute und morgen (27 Min.)
    Wieso in Anführungsstrichen? 3x darfst du raten.

    Liken

  17. Thom Ram sagt:

    Volli 16:15

    „Auf der einen Seite steigen und steigen die Friktionen – ausgeglichen werden diese mit Hirngespinsten – und so bleibt die innere Homöostase auf einem hinnehmbaren Nivo. Wir hatten es vor 80 Jahren schon mal zum Kennenlernen – geholfen hat es nichts, das wirft ein etwas ambivalentes Licht auf die Verehrer dieser Zeit.“

    Wie darf ich das verstehen?

    Ich verstehe nicht deine Gleichsetzung. Gleich war damals wie heute, dass Mensch versaut werden sollte, und weil Teutsche nun mal fitter waren als Herren in anderen Ländern, musste man eben vor allem die Teutschen endlich mal kastrieren.

    Bitte hilf der Schwachheit meines Bauernhirins auf. Was zum Teufel wolltest du da sagen? Deine Grosseltern wurden mittels Hirngespinsten dahin gebracht, zum Gewehr zu greifen? Oder wie bitte?

    Liken

  18. Bettina März sagt:

    Woher wissen wir noch, was gefaked ist und was echt? Der deep state ist doch in jedem Land.

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Thom

    Friktionen steigen: z.B. Corona, Rassismus, Rechts, Arbeitsverhältnisse, Denunziation, Gesinnung, Krieg (auch gegen irgendetwas).
    Hirngespinste: AvB ist Halbgott, Merkel ist super, ebenso Masken und ähnlicher Schwachsinn, die Suche nach Gurus, die Suche nach Ablenkung,
    die Suche nach vermeintlich Wesentlichem, z.B. pseudoreligiöses Zeug, Wissenschaft, Esoschwulst.
    Die Unerträglichkeit des Alltages wird mit individuell verklärtem Zeug auf ein erträgliches Nivo (seelische Homöostase) gebracht.
    Das Problem dabei, es ist Flucht und entspringt aus dem Unbewußten, oft Vermeidungsverhalten, mit von außen bestimmten Reizen – die innere Freiheit wird eingehegt dadurch. Freiheit entsteht durch Bewußtheit, nicht durch Vermeidung, Delegation, Verschiebung, Rationalisierung oder Verdrängung (Freud).

    Liken

  20. Thom Ram sagt:

    Volli 14:33

    Jepp.

    Zwar sitze ich auf der Insel fest, zwar fahren 95% maskiert, zwar ist einer der Strände immer noch gesperrt, zwar fällt es mir schwer, mit all denen in meinem Umfeld, welche um den täglichen Reis ringen, nicht in Mit Leid zu verfallen, zwar wäre es uns nur unter blödsinnigem Verwaltungs-Wisch-Aufwand möglich, unsere kleine zweite Heimat auf Java aufzusuchen, doch

    schätze ich mich als hoch bevorteilt, da wir hier, in unseren Gehäusen und Garten, ebenso im Dorf und im Städtchen fast völlig frei bewegen und weil die Versorgungslage nach wie vor als sehr gut bezeichnet werden muss. Bloss in der Bank (da ich alle drei Monate mal bin) und im wirklich sehr gut dotierten Lebensmittelladen brauche ich Windel, auf dem Moped habe ich sie um den Hals. Für alle Fälle.

    Die Wenigsten haben Angst vor der Krone, Einzelne schon. Der Umgang mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist gut balinesisch: Relativ leicht, das heisst nach aussen leicht, das innerliche Nagen wird verdeckt……und wird sich kumulieren und eines Tages explodieren, so wie das hier allgemein ist: Man kann und darf Vieles, die Toleranzschwelle ist hoch angesetzt, wird sie aber überschritten, dann knallts denn gleich richtig.

    Auf den Philippinen muss es drakonisch zu und her gehen. Und weil die Leute nichts zu fressen haben, nehme die Kriminalität dort schier exponentiell zu.

    Gemeinsam ist an der Provinz Bali und dem Staat Philippinen das generelle Einreiseverbot für Ausländer. Bali wolle öffnen am 09.09. Obs denn so sein wird…

    Liken

  21. arnomakari sagt:

    Es gibt in Kambodscha einen schönen Spruch, wenn in Kambodscha der Drachen aus der Erde kommt, dan ist in China die Macht gebrochen, darum macht China alles was möglich ist damit der Drache nicht ans Tageslicht kommt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: