bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die Urteile im Schaefer-Prozess

Die Urteile im Schaefer-Prozess

Deutschland heute:

Vergewaltiger und Mörder wird gehätschelt (ausser er wäre denn Deutscher).

Edle Menschen werden verknastet.

Thom Ram, 28.10.06

.

.

.


9 Kommentare

  1. Richard d. Ä. sagt:

    DER STOLZ DER LÄMMER AUF IHRE DEMOKRATIE

    Wie stolz dürfen die „LÄMMER“ sein

    (das gerade erschienene Buch unbedingt lesen und weiterverbreiten:
    Rainer Mausfeld: WARUM SCHWEIGEN DIE LÄMMER? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören. Westend-Verlag, Ffm 2018, ISBN 978-3-86489-225-7),

    daß ihre Eliten sich so konsequent für die Rede- und Gedankenfreiheit etwa in China, Russland oder in der Türkei einsetzen – man erinnere sich nur an den „Fall Deniz Yücel“!

    Im eigenen Lande allerdings wird ähnlich verfahren wie in den beschuldigten Staaten, indes medial kaum darüber geredet. Im Unterschied zu den vehement kritisierten anderen Staaten gibt es in der BRD zudem eine besondere Zielgruppe, nämlich die über 60-Jährigen, nach oben keine Altersgrenze. Warum gerade diese?

    In dieser Altersgruppe gibt es noch Menschen, die jene Zeiten der jüngeren Vergangenheit selbst miterlebt haben. Diese Altersgruppe wurde durch das Umerziehungsprogramm der Siegermächte nicht oder in geringerem Ausmaß erreicht. Was diese Menschen zu sagen haben, ist sozusagen „unverfälscht“ und könnte gerade deshalb der aktuellen Ideologie gefährlich werden. Schließlich: Diese Altersgruppe ist nicht mehr dem alltäglichen Berufsstress ausgesetzt und kann mehr Zeit für eine Information durch nicht kontrollierte Medien aufbringen.

    Monika Schaefer, kanadische Staatsbürgerin, hat in Kanada, also außerhalb der BRD, ein kurzes Video verbreitet, in dem sie sich bei ihren verstorbenen Eltern dafür entschuldigt, daß sie sie zu deren Lebzeiten fälschlich wegen Nazi-Verbrechen angeschuldigt habe. Dies ist in Kanada nicht strafbar. Dennoch wurde sie während eines Besuches bei ihrem Bruder in der BRD (der beide Staatsbürgerschaften besitzt) verhaftet. Dabei wurde diese zarte, freundliche, gebildete Frau in Handschellen abgeführt, zu den Gerichtsverhandlungen ebenfalls in Handschellen vorgeführt. Zehn Monate hat sie wegen dieses Verbrechens in Untersuchungshaft sitzen müssen. Dem kanadischen Konsul war untersagt worden, sich an Ort und Stelle bei den Gerichtsverhandlungen zu informieren.

    Alfred Schaefer hat sich die Aufgabe gestellt, die Deutschen über deren jüngere Geschichte aufzuklären, weil er der Meinung ist, daß eine inkorrekte Darstellung der damaligen Geschehnisse durch die Siegermächte die Deutschen wegen der Schwere der Anschuldigungen wehrlos mache. Dadurch ließen sie all das, was seit 1945 in inzwischen immer schnellerem Tempo über sie hereinbräche, hilflos zu. Viele würden nach „erfolgreicher“ Indoktrinierung weder die inkorrekten Geschichtsdarstellungen noch die hereinbrechenden existentiellen Bedrohungen erkennen. Selbst die offiziell-staatlichen Interpretationen von „Nein-ielewwen“ würden viele noch glauben. Die Verbreitung dieser seiner Meinung hat ihm nun eine mehrjährige Haftstrafe eingebracht.

    Gefällt 1 Person

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. ups2009 sagt:

    Triggerwarnung im politisch korrekten …

    Wenn du in Rom bist, verhalte dich wie ein Römer!
    Und wenn du in der sogenannten Gänsefüßchen „BRD“ bei den *** bist verhalte dich wie ein ***!

    Hier haben wir es mutmaßlich mit zionistischen Desinformationsagenten vom feinsten zu tun:
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/10/27/zum-schaefer-prozess/ (archive.is/tlTa4)
    zu
    Das Urteil im Schäferprozeß | AKTIVISMUS (Der Volkslehrer Am 26.10.2018 veröffentlicht)

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    ups 09:56

    „Agenten“. Mehrzahl. Wen meinst Du?

    Was mir beim von Dir verlinkten Artikel auffällt: Ich höre nicht Killerbee, wenn ich den Text lese. Da fehlt Killerbees Biss.
    Seltsam.

    Gefällt mir

  5. Gigi Lichtaubergh sagt:

    Richard d. A.

    gut dargestellt, danke.
    Wegen der Handschellen.
    Die bekommt auch ein Jugendlicher sehr schnell verpasst.
    Einer, den ich kenne, der überlegte eines Tags, er wolle
    mal sehen, was passiert, wenn er bei einer polizeilichen
    Überprüfung den Ausweis nicht vorweist.

    Er wurde dann in Handschellen gelegt, weil er verweigerte,
    freiwillig mitzugehen. In Handschellen wurde er in das
    Polizeiauto geschoben, mittels Druck am Kopf, und mitgenommen
    in ein Polizeirevier. Während der Fahrt belehrte er die Polizisten
    darüber, was ein freier Mensch ist. Diese waren bass erstaunt,
    weil sie solche Rede nie vernommen.

    Im Revier wurde der Jugendliche in Gewahrsam gebracht,
    alle Gegenstände einschließlich Gürtel abgenommen, jedoch
    nicht die Kordel in der Jacke. Dann sang der unschuldige
    Knabe den Diensthabenden das Lied vor:

    „Wir singen im Atomschutzbunker, hurra, diese Welt geht unter,
    aus den Trümmern das Paradies.“ Eine Stunde lang. Der Knabe
    war etwas berauscht vom Weine. Die Geschichte ging so aus,
    dass er letztlich ohne Folgen freikam und eine Erfahrung
    gemacht hatte.

    Eltern solcher experimentierfreudiger Kinder sind extrem strapaziert.

    Diese Einlage soll nicht verniedlichen, was Frau Schäfer angetan
    wurde. Ich wusste nicht, dass etwas, das ich im heimischen Ausland
    tue, in Deutschland geahndet werden kann, weil es ein Gesetz gibt,
    welches ein Anwalt als Bruch bezeichnet.

    Gefällt mir

  6. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    ich war über weite Strecken bei diesem Prozess anwesend. An zwei Tagen war ich abwesend, weil ich im Gerichtssaal verhaftet wurde.
    Ich hatte der „Staat“sanwältin, die gerade eben völlig emotionslos einem fundiert geführten Antrag der Verteidigung (RA Nahrath) mit dem trivialen Verweis “ es gibt nichts Neues zum Haftprüfungstermin in der letzten Woche“ widersprochen. Dem wurde natürlich statt gegeben.
    Nach dem Ende der Verhandlung rief ich der „Staats“anwältin zu: “ Frau „Staats“anwältin, sie sollten den Knast einmal von innen kennen lernen, so könnten sie begreifen, was Sie den Menschen antun“.
    Dafür bekam ich am Folgetag 4 Tage Ordnungshaft.
    Am Ende des Prozesses war Monika wieder frei, aber nur, weil sie bereits 10 Monate (Ihre Strafe) abgesessen hatte. Nicht weil sie frei gesprochen wurde.
    Dieses System hier ist im Inneren krank.
    Ich werde später genauer berichten. Lieben Gruß
    Martin, der Preusse.

    Gefällt mir

  7. ups2009 sagt:

    Schwierig, da Klimawahn Flüchtlingswahn Migrationswahn als Spuren dogmatisch-ideologischer Gedankengebäude … und wer nicht hüpft bekommt 5 Jahre Haft … (Rumänien: Der weiße Aderlass – Deutsches Ärzteblatt [Brain-Drain] wird uns als weltweite Hilfe verkauft

    Das Urteil gegen Alfred Schaefer: 5000 € + Prozesskosten

    Markierte Antwort
    Doc vom Dorf
    vor 5 Monaten
    Ob das Zitieren verbotener Inhalte strafbar ist, wird nicht an der Tatsache festgemacht, dass es „nur“ ein Zitat ist, sondern im Einzelfall daran, in welchem Kontext das erfolgt und inwieweit sich der Zitierende das Zitat (implizit) zu eigen macht bzw. davon distanziert.

    Freitag, 03. Juli 2015 Bundestag beschließt ReformV-Leute dürfen sich „szenetypisch“ verhalten – n-tv

    „Ich schweige nicht“ – Nikolai Nerling (Der Volkslehrer) als „Einführung“ (neudeutsch Intro ) hätte authentisch sein können. …

    passend:
    https://bumibahagia.com/2018/10/19/fuesse-oben-kopf-unten-schuldumkehr/
    Die Personalie Peter Urbach ist in diesem Zusammenhang zu nennen, der als „Agent Provocateur“ von Christ- und Sozialdemokraten alles daran setzte, den zunächst gewaltlosen und berechtigten Widerstand der 68-er zu radikalisieren.
    Der Grund dafür ist trivial:
    wenn jemand Recht hat und seine Überzeugung friedlich vertritt, stellt er eine Gefahr dar, der der Staat normalerweise nicht beikommen kann.
    Also muss er den friedlichen, berechtigten Protest in einen solchen umwandeln, mit dem keiner mehr sympathisieren will.
    Die Methoden, um das zu erreichen, sind staatlich gesteuerte Kriminelle, die das berechtigte Anliegen durch ihre Anwesenheit und ihre Methoden in Dreck ziehen.

    ++++
    Bonus:
    (facebook.com/HeimatundTradition)
    Heimat und Tradition Chemnitz Erzgebirge
    5. November um 22:25 ·
    Hier die Rede, von Maassen, welche unseren „Demokraten“ nicht gefällt

    Gefällt 171 Mal 8 Kommentare 64 Mal geteilt
    Antje Fischer
    Danke für die V-Männer, die Terroristen beobachten um dann beim Anschlag zuzuschauen.
    Danke für die V-Männer, die auf Demonstrationen gern Mal den rechten Arm zum Gruße heben.
    Danke für den Verschluss der NSU-Akten für 120 Jahre.

    Gefällt mir

  8. ups2009 sagt:

    Zu Killerbee, der ist so „gut“ aber dessen Provokationen zu entlarven müssten Ihn aus Blickwinkel beleuchten wo die „Sittenwächter“ ein Verstoß gegen ein sg. „Beweisverbot“ hineinprojizieren könnten

    Gefällt mir

  9. ups2009 sagt:

    Bitte Nachtragen, da WordPress nicht zur Markierte Antwort verlinkt
    -https://www.youtube.com/watch?v=W-63SuCD534&lc=Ugy9VPV5vTwHIkHlJ_p4AaABAg.8fuB5L6QMyF8fzbfBaETmf
    Das Urteil gegen Alfred Schaefer: 5000 € + Prozesskosten

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: