bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Matrix / Lichtfallen / Ausgangsportale

Matrix / Lichtfallen / Ausgangsportale

X Menschen, die ein Nahtoderlebnis hatten, zeugen von schönem Licht, welches die hinübergegangene Seele erwartet.

Nun gibt es Menschen, die sehen dortens auch schwarze Portale.

Und? Sind die schwarzen Portale wohl Eingänge zur Hölle? Ist der Oberteufel so dumm, Eingänge zur Hölle unappetitlich zu gestalten?

Ich stelle zur Diskussion. 

.

Eingereicht von Kunterbunt.

Thom Ram, 28.10.06

.

.

.


47 Kommentare

  1. Gravitant sagt:

    Auch die Inkarnation von Avataren kann nicht stellvertretend
    das planetare „Boot“ mit den darin sich entwickelnden
    Seelenaspekten in eine andere Ebene schummeln.
    Wohl kann durch solche Orientierungshelfer,
    die ihr höheres Bewusstsein in unsere 3D. begrenzte Bewusstseinswelt einblenden (einblendeten),
    kann der gewünschte Hafen leichter gefunden werden;
    aber hindurchfahren muss man selbst.

    Dem Wesen Erde steht folgendes zu:
    Sein Überleben zu sichern,
    selbst um den Preis einer an sich hoch
    und wertvoll entwickelten Zivilisation.
    Was nicht mehr gebraucht wird,verschwindet.

    Gefällt 3 Personen

  2. makieken sagt:

    Ergänzend zum obigen Video hier der aktuelle Artikel vom Jonathan: https://www.matrixblogger.de/suche-nach-erleuchtung-die-dritte-art-die-matrix-zu-verlassen-teil-72/

    Gefällt mir

  3. petravonhaldem sagt:

    Wenn wir die „Matrixx“ verlassen oder verlassen wollen, sind wir ja eigentlich nur „fliehende Götter“, statt inkarnierte Gestalter!

    Die „Ma-trick-s“ ist von UNS umzugestalten, umzuwandeln,
    damit „sie“ grundsätzlich in der alten Form ihr altes Sein verliert, resp. verändert, verwandelt, umgestaltet.

    Alles andere ist weiterhin bipolarer Zustand in der Menschheit.
    Diesen Zustand gilt es permanent zu erkennen.

    Zu bilden/gestalten ist das Bewußtseins-Reich,
    als hahaha drittes Reich [zum/aus/mit/durch] innerhalb der Hellen und Dunklen Reiche…………….

    Erkennen ist schon mal ne Grundvoraussetzung zum bewussten WHandeln………..

    Für mein Empfinden ist das WieDeo grauselich, dennoch ein prima Hinweis auf diese Bipolarität……………

    Gefällt 1 Person

  4. Guido sagt:

    Warum eine schlechte Kopie verbessern wollen, wenn wir das Original wählen können?

    Perfekt ist diese Matrix vielleicht insoweit, dass sie uns Erfahrungen geboten hat, die wir gesucht haben.

    Aber wenn die Erfahrungen gemacht sind, dann zieh zumindest ich weiter…

    Wenn ich die Schule abgeschlossen habe, dann möchte ich eigentlich nicht mehr länger dort verweilen. (Lehrer mal ausgenommen… 😉 )

    Aber das ist wie immer nur meine Meinung.

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Kunterbunt sagt:

    Die Thematik „Schuld“ und „Sühne“ wurde letzthin in einem Strang aufgeworfen, was ich interessant finde.

    ₪ Gibt es Schuld(en) nur in kommerziellem Zusammenhang 💰 ? Oder
    …sind damit energetische Dis-Balancen gemeint, die durch AKTIONEN und darauf folgende RE-AKTIONEN entstanden sind?

    Durch:

    1.URSACHE / AKTION ➽ Stein wird ins Wasser geworfen / Pfeil wird abgeschossen und anderes

    2. WIRKUNG ➽ Wasser bildet Ringe / Pfeil löst Wunde aus – auf einer oder mehreren Ebenen: •physisch, •ätherisch = Verbindung zwischen körperlich und feinstofflich, •astral = emotional, •mental, •kausal = seelisch, •spirituell = transpersonal, mehr-/höherdimensional

    3. RE-AKTION darauf ➽ keine oder energetisch ausgleichend, heilend oder rächend vergeltend oder vergebend oder…

    4. ERGEBNIS ➽ entweder Balance ⚖ oder Dis-Balance = etwas Pendentes ∞

    Fake truths – vorsätzliche Vernebelung:
    ◭ Alle Wege führen zum ZIEL (ex-Gitternetz, spirituelle Ebenen, Heimat, Einheit, Quelle): ◎ NEIN.
    ◭ Alle Wege sind richtig: ◎ Der richtige Zug Richtung Rom ist die Voraussetzung für eine Bewegung in diese Richtung. Viele Wege führen nach Rom, aber nicht alle.
    ◭ Jedem wird nur aufgebürdet, was er/sie ERTRAGEN kann: ◎ NEIN, da gibt es noch ganz andere Programme!
    ◭ Wir alle sind auf diesem Planeten, weil wir es SO GEWÄHLT haben: ◎ Haben wir uns unterwegs von Wachheit und geistiger Wahrheit entfernt (durch gewollte Vernebelung) und uns unterwegs in egoistische Spinngewebe verstrickt, haben wir KAUM freie Wahl, denn WAHLFREIHEIT erfolgt DURCH BEWUSSTHEIT.
    ◭ Wir haben alle irgendwann mal JA GESAGT, zu dem, was hier passiert: ◎ NEIN, zum Teil wurden/werden wir übel hinters Licht geführt, damit wir Ja zu etwas sagen.
    ◭ Wir haben alles ELEND UND LEID selber verursacht: ◎ NEIN, wir haben DEN Anteil, den wir haben, mehr nicht.
    ◭ Es ist alles VORBESTIMMT: ◎ Von wem und welchen SINN sollte dies haben?
    ◭ Wir tragen ALLES IN UNS: ◎ Ja, ABER Schönreden bringt uns nicht weiter. Wir müssen genau verspüren, dass und wie dieses Potenzial unterbunden und wie es wieder aktiviert wird. Nach meiner Beobachtung gelangt man erst zu spirituellen = überpersönlichen EINSICHTEN, wenn die ABSICHTEN transpersonal sind.
    ◭ Alles ist GUT, SO WIE ES IST: ◎ Auf einer gewissen Ebene (auf welcher?!) mag dies zutreffen, ABER unser individueller Weg zurück führt über die Unterscheidungsfähigkeit. Deshalb ist so eine Weltanschauung (intentional) regressiv.
    Bevor wir imstande sind, wahrzunehmen, was etwas energetisch bewirkt (bekömmlich – unbekömmlich, evolutiv – degenerativ usw.), sind wir nicht in der Lage, frei zu wählen und klar zu entscheiden.

    ☞ Bücher wie DER GÖTTLICHE CODE beschreiben, wie lange auf diesem Planeten bereits versucht wird, uns vom „intentional Bösen“ zu befreien („und erlöse uns von dem Bösen, denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit“). Dies ist der Grund, wieso gefälschte esoterische Lehren das Konzept verbreiten, alles sei bereits paletti.

    ☞ Meines Erachtens besteht die Aufgabe der Sternensaaten, EnergieheilerInnen darin:
    durch ihre Präsenz sowie aktiv das Bewusstsein zu erhöhen (damit immer weniger in die Fallen tappen, indem diese vorher gesehen werden!!!) wie auch, an der Ausbalancierung = energetischen Heilung zu arbeiten UND
    beim Fallenstellen (Verbreiten falscher Paradigmen und dergleichen) und Verfall (Entmenschlichung und dergleichen) ° n i c h t ° mitzumachen u.v.m.

    ♡ Alles Liebe ♡

    Gefällt 2 Personen

  7. Guido sagt:

    Kunterbunt
    28/10/2018 um 22:31

    Du hast da eine Reihe von Punkten aufgezählt, von denen jeder einer umfangreichen Behandlung bedürfte.

    Diese Arbeit ist mir zu anstrengend. Abgesehen davon ordne ich meinen Ansichten nur Wahrscheinlichkeiten zu und diese können sich beim Auftauchen neuer Fakten ändern.

    Damit meine ich keineswegs, dass alles beliebig ist, so wie etwa die Versprechen der Politiker… 😉

    Aber wenn sich mein Standpunkt ändert, dann ändert sich auch meine Sichtweise.

    Damit will ich der Diskussion nicht ausweichen, sondern nur sagen, dass eben verschiedene Ansichten möglich sind und der Leser selber entscheiden soll, was für ihn stimmig ist oder nicht…

    Schon seit früher Kindheit begleitet mich das Gefühl, dass hier etwas grundsätzlich nicht stimmt. Nur was genau war mir lange schleierhaft. Bis ich mal diesen Artikel von Tanaath gelesen habe, der da etwas Licht rein bringt.

    Nun hat Antares von transinformation.net diesen Artikel von Tanaath ins Deutsche übersetzt (erst ab Seite 3 wird die angesprochene Frage behandelt):

    Inwiefern sind spirituelle Krieger wirklich spirituell?

    https://transinformation.net/inwiefern-sind-spirituelle-krieger-wirklich-spirituell/

    Ob da was dran ist oder nicht, soll jeder gemäss seiner inneren Unterscheidungsfähigkeit entscheiden.

    Ich habe schon in früheren Beiträgen, die Matrix aus Sicht der Bibel etwas beleuchtet. Da wird einfach ein anderes Vokabular benutzt, aber ähnliche Schlüsse gezogen.

    Gefällt 1 Person

  8. Kunterbunt sagt:

    An Guido:

    Werde den Artikel lesen, sobald ich Zeit dafür finde. Danke dir dafür! E. Conrad hat ja seinerzeit Seminare für den Tanaath organisiert.

    Hier nur soviel: Der Ausdruck *spirituelle Lichtkrieger“ hat mir nie gefallen, auch der Ausdruck *Lichtarbeiter* nicht. Eigentlich gefällt mir nicht mal der Begriff *Sternensaat*. Würde mich selber nicht so bezeichnen wollen. Und trotzdem weiss ich, dass es hier Seelen gibt aus den Ebenen 8 und 9D und darüber hinaus mit den genannten Aufgaben. Diese Seelen zeichnen sich durch ganz spezifische Merkmale aus. LG

    Gefällt mir

  9. Kunterbunt sagt:

    An Guido:

    Hatte inzwischen Zeit, den langen Text von Tanaath zu lesen und verstehe jetzt, wieso du ihn hier verlinkt hast. Er passt sehr gut zu dem, was ich geschrieben hatte. Finde den Inhalt äusserst wichtig. Habe gewisse Ausschnitte unten reinkopiert, das Langatmige, sehr Komplexe und „Weit-weg-Dinge“ jedoch weggelassen.

    Auszüge aus dem Text von Tanaath, TheSilverLegion (publiziert von Transinformation) :

    „Krieger-Status“
    Krieger existieren als eine Art Immunsystem, um sicherzustellen, dass die Negativen nicht in die Erfahrungen von Positiven eindringen können.
    Als dieses Universum durch unsere Quelle erschaffen wurde, wie andere Universen, die von anderen Quellen vor ihm erschaffen wurden, sollte dieses Universum ein Ort sein, an dem die Quelle sich selbst durch die Schaffung von unabhängigen Wesen erforschen könnte, die dann hingehen und Erfahrungen haben könnten, welch immer sie wählen möchten. Mit anderen Worten, es sollte ein Universum des völlig Freien Willens sein, eines, in dem ein natürliches Ausgleichssystem sicherstellen würde, dass Wesen in Existenz nur die Erfahrungen anziehen und erleben würden, die sie anziehen und erleben wollten. Ein Universum, in dem es Platz für diejenigen gab, die nur gute Erfahrungen machen wollten, und diejenigen, die die Intensität der negativen Orientierungen erleben wollten, ohne dass die beiden Orientierungen sich jemals überlappen oder in Konflikt geraten würden. Hier stammt die ursprüngliche Idee des „Gesetzes der Anziehung“ her. Negative Wesen haben genauso viel Recht, wie positive Wesen zu existieren. Sie haben kein Recht, negative Erfahrungen an denjenigen zu machen, die diese Orientierung nicht wählen. So sehen eben die Dinge in einem gesunden Universum aus, das wie beabsichtigt arbeitet. Alle Dinge haben einen Platz, alle Optionen sind irgendwo verfügbar, und das System bleibt im Gleichgewicht. Jeder bekommt, was sie /er will. Es ist wunderbar.

    Dieses Universum funktioniert nicht wie beabsichtigt.

    Unser Universum wurde mit einem Fehler geboren. Es wurde zunächst angenommen, dass dieser Fehler das Ergebnis eines ehrlichen Fehlers durch eine unerfahrene Quelle sei. Dies war jedoch nicht der Fall. Um ein lebendiges Universum zu sein, das an den Universumsbaum gebunden ist (die Sammlung aller anderen lebenden Universen in Existenz), muss eine Quelle zwei Bedingungen zustimmen.
    Die erste Voraussetzung ist, dass die Schöpfung den Freien Willen für alle Lebewesen enthält.
    Die zweite Bedingung ist, dass die Quelle nicht gleichzeitig der Schöpfer des Universums und der Autorität darüber sein kann.
    Mit anderen Worten, keine Schöpfer-Götter, die über die Schöpfung herrschen, weil es eine Verletzung des Freien Willens ist.

    Eine kleine Gruppe von korrupten Individuen wollte diese Regeln verletzen. Sie wollten wie Könige über ihr eigenes Universum leben, und sie wollten es für immer tun. Universen, die gewachsen waren, um winzige kleine Mängel in den Fraktalen zu enthalten, ohne das Wissen von deren Teilnehmer (die erwarteten, dass sie die übliche Freier-Willen- & Gesetz-der-Anziehung-Erfahrung erleben würden), wurden in einer solchen Weise sabotiert, um es so aussehen zu lassen, als ob die Quellen selbst an diesen vertrackten Sachen beteiligt seien. Sie dachten, sie würden nie erwischt werden. Sie töteten auf diese Weise viele Universen, die Geschwister und Cousinen unseres eigenen Universums.
    Fehler – egoistische Menschen erschaffen eigennützige Ereignisse – und ihren Opfern wurde unterstellt, sie würden ihr Opferdasein begehren. Über all den weit verbreiteten Streit und Schmerz, die Dramen von Herrschaft und Tyrannei, wurde gedacht, dass es geschehen würden, weil die Betroffenen das wollten.

    Wie ich schon sagte, unser Universum wurde mit diesem Fehler im Fraktalcode geboren, den unsere Quelle nutzte, um sich selbst zu erschaffen. Er war gut versteckt. Unsere Quelle und alles im Universum glaubten, dass wir wie in den meisten Universen die üblichen Freier-Wille-Erlebnisse erlebten würden. Die Probleme, die von Anfang an in diesem Universum begannen, wurden als isolierte Ereignisse abgewiesen. Es blieb nicht auf die unteren und mittleren Ebene-Dichten des Universums isoliert. Die Tyrannei-Dramen traten in allen Ebenen auf, darunter den obersten Schöpfungsebenen (10., 11. und 12. Dichte), die in der Regel gegen diese Art von Verleugnung und Drama immun waren.

    Wieder wurde diese Sache unter den Teppich gekehrt und als eine Anomalie gemutmasst, die sich selbst lösen würde. Viele Wesen in vielen Dichten lebten ihr Leben ungestört, was es ihnen ermöglichte zu glauben, dass es kein Problem gab. Mittlerweile gab es aber ein RIESIGES Problem, und es war aktiv und aggressiv zu denjenigen, die nicht beschlossen, negative-Tyrannei-orientierte-Erfahrungen zu erleben! Dies wurde wiederum von den Unbeeinflussten als ein Faktor des „Anziehungsgesetzes“ zurückgewiesen! Tatsächlich wurden alle, einschliesslich der Passivität und der Zurückweisung durch die Unbeeinflussten und die Virulenz der Negativen, durch den Fehler im Fraktal erschaffen.

    Unsere Quelle suchte weiterhin nach dem „kritischen Fehler“. Sie führte eine Reihe von Zeitlinien-Simulationen durch, um zu versuchen, das zu isolieren, wo sie den Fehler gemacht hatte, um ihre Fraktale zu beheben und zu überleben, nur um dem Problem immer und immer wieder zu begegnen. Fast jedes Mal kam der Fehler bei einem kleinen unbedeutenden 3D Planeten zu einem Höhepunkt – dem Planeten, auf dem wir derzeit leben. Wir sind auf den Grund des Fehlers gekommen. Die Ursache des Fehlers war diese dritte Partei, die die Krankheit eingeschleppt hat. Wir haben die Baum-„Ausschreiber“ auf die Tatsache hingewiesen. Sie werden sich umgehend darum kümmern. Der Fehler wird behoben werden.
    Unsere Quelle hat eine Kopie des „guten“ Fraktals und bekommt eine Chance zu überleben. Doch genau wie eine Wurm-Infektion einen Körper voller Löcher hinterlässt, der erst heilen muss, nachdem die Würmer selbst getötet sind, hat unsere Quelle ein paar Sachen, die erst heilen müssen. Und obwohl die Wurmmedizin verabreicht wurde, braucht es „Zeit“, alle Würmer und ihre Eier zu töten oder da der Begriff der Zeit nicht in allen Dimensionen und Spirit-Reichen gleich ist, kann man das so betrachten, dass erst zahlreiche besondere Ereignisse an den richtigen Stellen in der richtigen Reihenfolge stattfinden müssen, bevor die Heilung abgeschlossen ist. Überall im ganzen Universum. Nicht nur auf diesem Planeten, doch auch DEFINITIV hier, da wir der Todes-Schuss waren.

    Viele Wesen, wie ich schon erwähnt habe, arbeiteten unter der Annahme, dass die Dinge wie beabsichtigt funktionierten. Sie fanden dieses Universum und nahmen es als eine Art von unaufgeklärtem Elendsviertel an und brachten ihre Weisheit und Lehren hierher, in der Hoffnung, die Menschheit zu erleuchten und ein positives Wachstum zu erzielen. Sie wussten nicht, dass sie sich irrten. Sie wussten nicht, dass sie weg von dem geändert worden waren [als /weil sie hier in das Universum eintraten], was sie sein sollten, und sie wussten nicht, dass dieser Planet von dem geändert worden war, was er sein sollte. Sie arbeiteten auf Grund von Annahmen, die nicht wahr waren, doch sie wurden geglaubt, wahr zu sein, weil sie in ihrer Isolation nicht auf das Problem gestossen waren, und diejenigen, die das Problem erkannt hatten, wurden abgewiesen, dass sie verdient hätten, was sie bekamen.
    Hier haben wir viele unserer positiven religiösen Ideen wie den Buddhismus. Buddhistische Ideale sind in höheren Dichten in Universen, die nicht infiziert sind, ziemlich treffend. Sie sind hier nicht besonders nützlich, wo diese Situationen sehr offensichtlich nicht der Fall sind. Doch die buddhistischen Ideale werden für dieses Universum wieder exakt sein.

    Dieser Planet wird eine Chance bekommen, durch die üblichen Stadien des spirituellen Wachstums und der Erleuchtung zu gehen. Das Leben wird ziemlich gut sein.

    Wegen des weitverbreiteten Eingreifens von Negativen auf allen Ebenen hat dieses Universum immer noch einen Bedarf an Kriegern. Es bedarf der Krieger sogar auf sehr hohen spirituellen Ebenen für eine gewisse Zeit, bis alle Ereignisse aufgetreten sind, die zur Heilung führen. Nach diesem Punkt werden die Krieger aufhören, Krieger zu sein (ausser bei den mittleren Erfahrungsbereichen, wo diese Dinge notwendig sind. Das Makel, das Krieger dazu veranlasste, von ihren Grundsätzen abzuweichen und Teil des Kriegstreibens zu werden, wird auch geheilt sein und wird aufhören zu existieren, weil es Teil dieser kleinen Korruption im Fraktal war. Die gute Nachricht ist, dass die Grundursache entdeckt wurde und fixiert (bereinigt) wird, jetzt liegt es an jedem Einzelnen von uns, eine Zukunft zu erschaffen, in der wir alle gedeihen und dahin, dass wir alle Wesen Freien Willen sind, freie Wesen, ungehindert von irgendwelchen Autoritäten, uns bewusst und bereitwillig für uns selbst entscheiden.

    Mittlerweile müssen wir uns noch mit den sterbenden Würmern, den Leichen der toten Würmer und den massiven Löchern befassen, die überall übrig geblieben sind. Ein Teil davon ist das alte Missverständnis, dass jeder, der leidet, „darum gebeten hat“. Ein Teil der Leute erkennt nun, dass viele unserer bisher aufrecht gehaltenen Überzeugungen nicht die Realität dieses Universums reflektierten – sie waren Reflexionen eines Ideals, das eigentlich real sein sollte, aber niemals die Chance dazu bekam. Ein Ideal, das nun eine Chance haben wird zu existieren, vorausgesetzt, wir alle machen unsere Arbeit, um zum Heilungsprozess beizutragen. Das beinhaltet auch die Bemühungen von 3D-Menschen auf diesem Planeten, es beinhaltet auch die Bemühungen von ETs, EDs und Geist-Wesen auf allen Ebenen der Existenz und der spirituellen Entwicklung, einschliesslich jener Wesen, die als „Götter“ bekannt sind, die dazu beigetragen haben, die Quelle bei der Schaffung dieses Universums zu unterstützen, die ‚Ureinwohner‘ der 10. bis 12. Dimensionsdichten.

    Jeder wird seinen Teil erledigen – egal wie gross oder klein, was auch immer dieser Teil sein mag. Das Wichtigste ist, dass, was auch immer ihr tut, dass es so selbst-geführt durch euren Freien Willen wie möglich ist, nicht durch die Richtungen, Forderungen, Autorität oder Tyrannei eines anderen. Wenn wir alle oder so viele von uns, wie nur möglich, ‚unser Ding machen‘, was auch immer das ist, innerhalb unseres eigenen Freien Willens und Wunsches, reparieren wir den freiwilligen Aspekt des Fraktals dieses Universums. Das Fraktal wird nicht durch irgendeine Art von Top-down-Aufzwingen repariert, sondern durch alle Aspekte der Erstellung und der ‚Verfügung‘ der Reparatur. Und niemand kann es für uns tun, wir müssen es selbst tun.

    Das Universum ‚läuft‘ deswegen, weil Wesenheiten mit ihren Wünschen und Lieblings-Aktivitäten und -Erfahrungen zusammengebracht werden. Die Aktivitäten, die man geniesst, diktieren nicht, ob man spirituell ist oder nicht. Die Tatsache, dass dies in einigen Kreisen eine gemeinsame Vorstellung ist, deklariert sie daher nicht als richtig. Diese Korruption in der Vorstellung von dem, was spirituell ist oder nicht, war Teil des Schadens, der diesem Planeten durch manipulierte und veränderte religiöse Programmierung gemacht wurde. Es ist ein Kontrollmechanismus, der entworfen ist, um den Freien Willen zu reduzieren, indem er den Menschen nahelegt, dass Spiritualität nur wie ein bestimmter passiver, knechtischer Ausdruck aussehen kann. Widerstand und Selbstverteidigung, die beide gesunde natürliche Mechanismen sind, werden als „nicht spirituell“ geschmäht, was uns alle leicht zu kontrollieren, zu manipulieren und zu missbrauchen macht.

    Denkt daran, dass eine Quelle sich wirklich selbst erleben kann, muss sie in ihrer Schöpfung das Potenzial für alle Dinge enthalten, die Wesen vielleicht erleben möchten. Das schliesst das Schlechte sowie das Gute ein. Das Problem entsteht, wenn das Gleichgewicht gestört wird und ein Teil überbordet und den Freien Willen eines anderen Teils reduziert. Die Quelle ist letztlich *neutral*, alle liebend und akzeptierend. Die einzige Sache, in der die Quelle *nicht neutral* ist, sind Dinge, die die Existenz der gesamten oder von grossen Teilen der Schöpfung bedrohen. Die Menschen, die an der Kriegsmaschinerie auf diesem Planeten beteiligt sind, sind in der Regel entweder Negative oder unter der Kontrolle von Negativen. Die Kabale hat die Militärs der Erde, insbesondere die US-Militär- und Geheimprojekte, aktiv ausgenutzt. Die Kriegstreiber-Mentalität, die die eifrigen jungen und unschuldigen Zivilisten zugunsten alter Reiche fröhlich opfert, ist kein Merkmal, das man in „positiven Kriegern“ finden würde.

    Gesunde Krieger neigen dazu, tief spirituell zu sein. Sie sind der *Balance* getreu ergeben und sehen die Balance und den Schutz der Unschuldigen als das höchste Gut. Sie leben als eine Form des Dienstes für andere und tun dies, weil sie anderen helfen wollen, weil sie Meister in bestimmten Fähigkeiten sind und es geniessen können, diese Meisterschaft auszuüben.

    Gefällt 2 Personen

  10. segoii sagt:

    „Ist der Oberteufel so dumm, Eingänge zur Hölle unappetitlich zu gestalten?“

    Natürlich nicht. Das „helle Licht“ ist die Verführung, die Reinkarnationsfalle. Es fühlt sich gut an, weil es mittels Liebesenergie verführt. Gibt einige NDEs zu dem Thema. Auch etliche Videos. Einfach mal auf YouTube nach „don´t go into the light“ suchen. Das Thema wird sogar recht rege gesucht und diskutiert. Einige Videos haben 6-stellige Aufrufzahlen, was für so ein Thema mehr als beachtlich ist.

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Das schöne an Nahtoderfahrungen ist die Todesnähe inclusive anschließendem Läbenswandel.
    Was „Nahtod“ indes mit „Tod“ zu tun hat erschließt sich mir nicht.
    Es gibt aber Gesetze und an denen kann man sich nicht vorbeimogeln.
    So ist es auch egal obe der Eine Licht sieht, der Nächste die Finsternis eines Abtrittrohres und ein Weiterer den Rosenduft einer Inkarnationsfalle erschmöckt.
    Und „Matrix“ ist ein Begriff, der gerne verwendet wird für etwas, das man bequemergedankenweise als gegäben darunter, also unter „Matrix“, subsummiert.
    Gesunde Krieger zeichnen sich wohl (oder unwohl) durch die „richtige Geisteshaltung aus“.
    Wemmer doch immer die Definition von verwendeten Begriffen mitgeliefert bekäme.
    Sonst ists wie inne Politik – und das ist bekanntermaßen unbefriedigend (geischtig jetzert).

    Gefällt mir

  12. Zum Thema passend:

    Die Ebenen des Seins

    http://www.puramaryam.de/ebene.html

    AUSZUG:

    6 – Untere Spirituelle Ebene (6. Dimension): Das Intuitive, Der Buddhische Bereich, Akasha-Chronik, Niedrigste Ebene der Engel und Devas, Untere Engel/Devas und Wesen, die durch AUFSTIEG diese Ebene erreicht haben.

    ———-

    Der unbekannte Lichtarbeiter – Der Lichtkrieger

    http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2018/09/lichtkrieger.html

    Gefällt mir

  13. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    29/10/2018 um 03:05

    *** Zum Text von Tanaath ***

    Unser Universum hat keinen Fehler. Freier Wille ist freier Wille.

    Interessant ist nun, wenn zwei gegensätzliche „Freie Willensbekundungen“ aufeinander treffen. Dann kann es schon mal knallen.

    Doch hier auf der Erde wurde den Menschen durch Manipulation der Freie Wille entzogen. Wir sind nicht mehr frei in unseren Entscheidungen.

    Nach dem Tod werden die Seelen/Toten abgefangen und wieder in das Inkarnations-Rad gesteckt. Indem man ihnen in egoistischer Absicht falsche Tatsachen vorspiegelt – d.h. sie direkt anlügt oder etwas verschweigt – , sodaß viele – scheinbar freiwillig – noch weitere Runden drehen.

    Hätten sie alle Informationen, dann würden sie das mit Sicherheit NICHT tun und erstmal hier aus der Erd-Matrix aussteigen.

    Desweiteren werden hier alle durch Angst und Manipulation spirituell an den Boden gefesselt, sodaß sie sich nicht frei entfalten können.

    Auch da stimmen die meisten zu, weil sie die Alternativen gar nicht kennen KÖNNEN. Denn das wird u.a. durch den Mond verhindert. Vom Mond aus wird die Erdmatrix manipuliert, für uns unsichtbar über die höheren Dimensionen.

    Das ist ein unzulässiger Eingriff in die Freiheit der hier lebenden Menschen (inkarnierten Lichtwesen) und daher wird die Mondbasis ab dem 1.11. von uns abgeschaltet:

    https://3rdlive.wordpress.com/warnung-an-die-mondbasis

    Gefällt mir

  14. Kunterbunt sagt:

    Sich auf die hierzuplanet frisierte „Wissen“schaft Abstützende tendieren manchmal zur Annahme und äussern sich auch dahingehend, DIE Wahrheit gebe es nicht oder sie sei relativ. Relativ, nun ja, in Bezug auf das Individuum und seine Ansichten sowie in Bezug auf den Kontext. Aber DIE Wahrheit in Bezug auf uns und unsere Historie gibt es schon, es muss sie zweifelsfrei geben, sie ist nur ganz doll verdreht worden auf diesem Planeten.
    Manche Seelen haben mehr Zugang zur waschechten, genuinen Version der Gegebenheiten und Begebenheiten als andere. Dies hat mit ihrer eigenen Signatur und Struktur zu tun; sie sind gewöhnlich selbst wahrhaftig und authentisch – da gibt es Parallelen.
    Durch Resonanz und Lebens’designation‘ gelangen solche Wesen immer wieder zur Bestätigung des von ihnen mitgebrachten und situativ plötzlich auftretenden Wissens, Spürens und Registrierens. Dies geschieht durch Nähe zur Seelenfrequenz (da Transmitter), mit der sie (+/- stets) verbunden sind. Dadurch sind sie weniger abhängig von äusserer In-Formation(sflutung bzw. -übersteuerung).
    „Wissens“anhäufung und „Meinungs“austausch sind für diese Seelen nicht mal sooo erstrebenswert und nährend, da gerade Ansichten und Meinungen die Relativität von Wahrheit wiederspiegeln, diese in gewissem Sinne zerschnipselt. Anderseits kann man auf diesem Weg ebenfalls zu neuen relevanten Erkenntnissen gelangen.
    Der Austausch von „energetisch Supportivem“ mit Affinität zur eigenen Herkunft und Lebens’designation‘ ist der am segensreichsten, förderlichsten und nährendsten empfundene Kommunikationsstrom von der Schwingungsfrequenz und Resonanz her.
    „Energetisch supportiv“ bedeutet nun nicht in jedem Fall bezaubernd, drapiert, schön und wohlgefällig, vielmehr die eigene Wesensart und Lebens’designation‘ aktivierend, unterstützend, begleitend, ermutigend, raus- und weiterbringend.
    Konträre oder gefälschte Energien wirken schlimmstenfalls störend wie eine Interferenz (das darf man ruhig spüren, ohne des Verurteilens angeklagt zu werden ♡ – wäre ich mutig, würde ich hier schreiben „das soll man spüren, unbedingt“ ♡); komplementäre Energien wirken bestenfalls ergänzend, intensivierend oder temperierend.

    Gefällt mir

  15. Kunterbunt sagt:

    An Ralph:
    Ich weiss seit ewigen Zeiten, dass die Aussage „der Schöpfer macht keine Fehler“ nicht zutrifft.
    Für die „oberste Instanz“ mag dies zutreffen, aber durch „Gutmütigkeit“ (es gibt KEINEN Ausdruck dafür :-)) sind gewisse Fraktionen völlig entglitten.
    Einem Tanaath zu widersprechen, welcher nur diesbezüglich hier ist und die Infos nicht durch Bücher und Indoktrination erhalten hat, sondern durch seinen Auftrag, kommt bei mir anmassend rüber.

    Gefällt mir

  16. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    29/10/2018 um 19:31

    Woher weißt du, warum ich hier bin? Woher weißt du, daß der Tanaath eine bessere Anbindung an das Wissen der Urquelle hat als ich?

    „Anmaßung“ gibt es unter wirklich nach der Wahrheit strebenden (und nicht „Suchenden“) nicht.

    Wir haben jetzt zwei Ansichten, die sich teilweise widersprechen.

    Damit muß man leben, solange, bis man für sich die Wahrheit herausgefunden hat.

    Und nicht anderen mit dem Wort „Anmaßung“ den Mund und damit die eigenen Ansichten verbieten.

    Und ja, es gibt eine absolute Wahrheit. Der wir uns alle von verschiedenen Seiten annähern.

    Wer da wirklich näher dran ist, das kann nur der beurteilen, der die absolute Wahrheit kennt.

    Kennst du sie, oder Tarnat?

    Ich kann hier nur darstellen, wie die Wahrheit aus meinem Blickwinkel aussieht.

    Das mag ja durchaus noch ein wenig danebenliegen…

    Gefällt mir

  17. Kunterbunt sagt:

    An Ralph:
    „Woher weißt du, warum ich hier bin?“
    Das habe ich mich noch nie gefragt.
    „Woher weißt du, daß der Tanaath eine bessere Anbindung an das Wissen der Urquelle hat als ich?“
    Das hatte ich nicht geschrieben, aber es entspricht tatsächlich meiner Wahrnehmung.

    Gefällt mir

  18. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    29/10/2018 um 20:30

    Um es mal ein deinen Worten auszudrücken:

    „Einem ***Ralph Eagle*** zu widersprechen, welcher nur diesbezüglich hier ist und die Infos nicht durch Bücher und Indoktrination erhalten hat, sondern durch seinen Auftrag, kommt bei mir anmassend rüber.“

    So könnte ich auch antworten. Aber ich bilde mir nicht ein, die absolute Wahrheit zu kennen und zu verstehen.

    Denn auch ich habe hier so einige Aufträge zu erledigen.

    Gefällt 1 Person

  19. Wolf sagt:

    Vollidiot 14:49 – NDE

    Der Tod des Körpers ist natürlich endgültig und kann durch Außenstehende in der Regel sogar besser beobachtet und untersucht werden als durch die betroffene Person selbst. Was jedoch während der Phase des Absterbens (des Lichtaustrittes) mit dem Lebenslicht der sterbenden Person passiert und in wieweit eine Kontaktaufnahme zu einer anderen Umgebung bzw. zu anderen Dahseinsformen außerhalb des Körpers stattfindet, das zeigt sich dem Zuschauer nicht. Wer etwas Konkretes darüber erfahren möchte, der muß die Reise selber antreten und rechtzeitig vom Zug abspringen, damit er/sie als Mensch darüber berichten kann. Ich kann lediglich von diesem ersten Teil der Reise berichten. Der Lichtaustritt und die darauffolgende Kontaktaufnahme haben stattgefunden. Nähere Informationen über die Zusammenhänge wurden mir ausdrücklich verwehrt. Was mir bleibt, ist die Gewißheit des Fortlebens und ein Gespür für den Sinn und Wert des Lebens. Mich hat dieses Erlebnis durchaus befriedigt. Den Rest erfahre ich später. „Wissenschaftler“, Gelehrte oder angeblich „geistliche Seelsorger“ und deren „heilige“ Schriften werde ich dazu nicht befragen. Ich zweifle jedoch nicht daran, das es Menschen gibt, die über einen sicheren sechsten Sinn verfügen, der eigentlich uns allen gegeben sein sollte.

    Gefällt 2 Personen

  20. Kunterbunt sagt:

    Lieber Ralph. Über deinen Auftrag und deine Anbindung habe ich mich nicht geäussert und werde es auch nicht tun. LG

    Gefällt mir

  21. Thom Ram sagt:

    Während der Lektüre des Textes von Tanaath tauchte in mir auf:

    Ich weiss, dass alles, was mir begegnet, was mir widerfährt, von mir gewollt ist. Dazu passt Ralphs: ***Unser Universum hat keinen Fehler. Freier Wille ist freier Wille.***

    Tanaath widerspricht dem, sagt, Fehler in der Blaupause (nenn ich mal so) hätten dazu geführt, dass gewisse Mächte Ungleichgewichte haben schaffen können.

    Ich hoffe, ihn richtig verstanden zu haben.

    So ich in dieses Thema hineingehe ohne zu denken, tun sich mir Bilder auf, analog zu graustufigen Grafiken, die ich als Kind in der ersten und zweiten Klasse beim Kopfrechnen hatte. Unfehlbar waren sie, dies hihi nebenbei.

    Vielleicht gar nicht nebenbei, denn vielleicht sind die visionären Bilder, die sich in mir zeigen, eine Art des Erfassens von Allem-was-Ist.

    Einig sind wir uns, Tanaath, Ralph und ich, dass wir über freien Willen verfügen. Und immer hänge ich dran: Per Verstand ist freier Wille NICHT zu erfassen. Verstand denkt Ursache-Wirkung-gebunden, per Verstand betrachtet, ist jedes Ereignis das Produkt von 24782930445 vorhergegangenen Ereignissen, und freie Entscheidung, ächz spotz speih, das kann der Verstand nicht ab, ist unlogisch, ist irgendwo im weiblichen vermutlich Wischiwaschi NICHT KLAR DENKEN KÖNNEN…………SAGT DER VERSTAND.

    Ich ehre klares Denken, es ist herrlich. Doch wer sagt, was denn „klar“ sei? Bitteschön? Wer? Könnte es sein, dass es Verstandeswixiwixi ist, wenn einer gestochen klar sich ausdrückt, damit man meint, er habe „alles“ besonders umfassend begriffen, verstanden, erfasst?
    Also Verstand applaudiert sich selber?

    Ups. Ein starker Impuls war da, meinen Kindern zu schreiben, da dortens was am Kochen ist, und nun habe ich den Faden verloren. Parallelwelten, sozusagen, harhar.

    Ah, hab‘, worauf ich hinauswollte. Wieder mal sowohl als auch sind gültig. Ich bin überzeugt heute, dass das eine Disziplin ist, die wir über die jahrtausende vergessen haben, egal woher gesteuert, und die wir nun wieder lernen.

    Ein Fehler ist kein Fehler.
    Kein Fehler ist ein Fehler.

    Verstehe Solches, der verstehen kann (nicht mittels Verstand).

    Wenn ich weiss, dass alles, was mir widerfährt, von mir gewollt ist, und dann in das Bild eintauche, welches sich mir zeigt, so bin ich Tagesbewusstsein irgendwo da unten, und darüber sind wunderliche Gebilde, vielfältig, doch mir Kunde tuend, sie seien Micki Maus im Vergleich zu ihrer wahren Realität.
    Und wenn ich sage, dass ich es bin, der entscheidet, ob ich morgen 100 Jungfrauen habe, Kaiser von China bin, Bettler in Bangkok, ob ich 83 oder 175 Jahre hier rumlatschen werde, so reicht im Bilde, das sich mir bietet, eine Verbindung sich dar, welche überhalb des Bildes liegt.

    Die mit den weissen Turnschuhen, macht euch startklar.

    Ich weiss dann, dass ich über all dem stehe, über der Macht des Leibhaftigen (um es mal so zu bebildern) inklusive, dass ich nämlich allmächtig bin. Gott himself.

    Bah. Der bist du auch.

    Na ja, da kreischt der Verstand, die Achse läuft heiss, die Batterie läuft aus, die Lunte zischt, alles explodiert. Jaja, so jeht es jar nüschd.

    Doch.

    Geht.

    Uiui, es bellt die Glock‘ an der Garage. Die weissen Schuhturne scheinen schon da zu sein.

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt und Ralph

    Euren Austausch belecke ich wie ein best italienisches Eis. Köstlich.

    Gefällt mir

  23. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    29/10/2018 um 20:57

    Mir ging es um etwas anderes:

    Wir leben hier alle unseren freien Willen.

    Wir sollten hier nicht blind irgendwem nachfolgen.

    Sondern selbst von unserem freien Willen Gebrauch machen. Um zur Erkenntnis zu kommen, wohin wir denn weitergehen wollen. Und das soll jeder für sich selbst entscheiden, wohin er denn gehen will. Aus freien Stücken gehen will.

    Wenn er mit mir ein Stück gehen will, dann nehme ich ihn gerne mit.

    Und wenn er woanders langgehen will, dann wünsche ich ihm viel Glück und viele neue Erfahrungen dabei.

    Ohne ihn an seinem Weg zu hindern oder seinen Weg zu VER-urteilen.

    Ich sehe wohl, in welche Richtung sein Weg geht.

    Aber da ich nicht weiß, welcher Weg ihm mehr dient, beim Einsammeln von Erfahrungen, lasse ich ich ihn ziehen. Und gehe meinen eigenen Weg weiter.

    Und genau da setzen die Dunklen an. Sie lassen die Seelen der Verstorbenen nicht dahin ziehen, wo diese Seelen möchten. Nein, sie wollen sie einfangen und erneut ins Rad der Inkarnation verfrachten.

    Dazu müssen sie sich beeilen, damit die Seelen vorher nicht vollständig aufwachen. Das Loslösen vom Körper und der 3D-Ebene kann einige Tage dauern. Aus Raumzeit-Sicht.

    Und manche merken gar nicht, daß sie ihren Körper verloren haben oder spuken hier aus anderen Gründen noch rum. z.B. weil sie Organe verloren haben, die anderen Menschen eingesetzt wurden.

    Gefällt 1 Person

  24. Vollidiot sagt:

    Wolf

    ich meinte auch NUR, daß Nahtod nicht gleich Tod ist.
    Wer tot ist wird (noch nicht) wieder lebendig.
    Denn wenn Hirnzellen hin sind ists mit dem Gedächtnis so ne Sache.
    Wenn wir mit dem Herzen dächten sähe es anders auch, von daher haben wohl die Denkrichtungen recht, die das Hirn abschaffen wollen, weil das Herz genüge.
    Das kann ich über Stromstöße wieder aktivieren, die Transplantationsmediziner haben diesen Schritt nicht nur gedanklich schon vollzogen, sie schneiden auch schon. Bei der Schöpfung wurde fehlgegriffen, ganz klar, die Redundanz des Präfrontallappens ist offensichtlich. Tiere haben diese Häufung von Problemen nicht. Auch Schöpfer irren, weil irren menschlich ist, und Menschen sind auch Gott.
    Älles klar?

    Wenn das die Wissenschaft mal schaffen sollte, echt Tote wieder lebendig machen, dann wissen wir es.
    Wer aber meint, daß das kriegsentscheidend sei, der irrt.

    Gefällt mir

  25. Wolf sagt:

    Vollidiot 22:21

    Ich hatte Dich schon verstanden. Verweste Körper kann man nicht mehr lebendig machen. Die müßten komplett neu erschaffen werden. Ich betrachte mich nicht als einen Jehnseitsexperten. Aber den religiösen Mitläufern – vor allem den vermeintlichen „Nachfahren“ Abrahams – glaube ich kein Wort. Ich empfehle allen Predigern und Seelsorgern, erst mal selbst eine Nahtoderfahrung zu durchlaufen, bevor sie ihren frechen Mund aufmachen.

    Gefällt 1 Person

  26. Wolf sagt:

    Vollidiot 22:21

    Vermutlich hatte der „auferstandene“ Jesus auch nur eine Nahtoderfahrung.

    Gefällt mir

  27. Kunterbunt sagt:

    Thom Ram
    29/10/2018 um 21:01

    Glücklicherweise ist mir bekannt, mit welcher Absicht und inneren Haltung dies geschrieben wurde und was genau dahinter steht. Über meine geistigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Kontakte schreibe ich auf bb nichts, es käme nicht gut heraus. Ich kenne sie seit Jahrzehnten sowohl in ihrem Ausmass, ihrer Relevanz, ihrer Reichweite als auch in Bezug auf die verschiedenen Formen, Ausprägungen und Bereiche sehr gut. Auch sind mir Authentizitäts- und Verlässlichkeitsgrad sowie – äusserst wichtig! – ihre aktuellen Limiten gut vertraut. Diesbezüglich erhalte ich mehr als genug Feedback von anderer Stelle und durch Selbstevaluation. Es war nie vorgesehen, hier darüber zu berichten. In gewissem Sinne ist es mir zu „heilig“.

    Gefällt mir

  28. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt 19:41

    Ich meine, zu verstehen.
    Verstehen eindeutig kann ich nicht:
    „Es war nie vorgesehen, hier darüber zu berichten. In gewissem Sinne ist es mir zu „heilig“.2

    Hier WORUEBER zu berichten? Deine Schreibe kann Zweierlei bedeuten.

    Bitte stelle meine und anderer mangelndes Vorwissen in Rechnung. Danke.

    Gefällt mir

  29. Thom Ram sagt:

    Wolf 01:49

    Ob Joshua eine Nahtoderfahrung hatte oder nicht, ist mir nicht bekannt. Bekannt ist mir, dass er nicht gekreuzigt wurde.

    Gefällt mir

  30. Kunterbunt sagt:

    Thom:
    Über meine ‚geistigen Fähigkeit‘, die über den Verstand hinausgehen, und was sie umfassen.

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt 21:12
    Auch dich bitte ich, Uhrzeit des Kommentars beizufügen, auf den du dich beziehst, auf dass Mitleser dem Fluss folgen können. Danke.

    Da unterscheiden wir uns. Ich sage offen alles. Ausnahme: Persönliches, welches heute noch der unberechitgt fast weltweiten Aechtung unterliegt. Heisst zum Beispiel: Heute habe ich auf bb gesagt, wie hoch meine Rente ist. Wieviele % von DACH Leuten sagen öffentlich, wieviel Kohle ihnen monatlich reinjuckt? Ich schätze: 0,001%.
    Schisshasen. Angsthasen, verblendet, verblödet, in Sphären der vergifteten alten Welt sich wähnend, da Preisgabe des Habens Neid oder gar Bitte um Unterstützung erwecken könnte.

    Gefällt mir

  32. Wolf sagt:

    Kunterbunt 28/10/2018 UM 22:31

    „Bevor wir imstande sind, wahrzunehmen, was etwas energetisch bewirkt (bekömmlich – unbekömmlich, evolutiv – degenerativ usw.), sind wir nicht in der Lage, frei zu wählen und klar zu entscheiden.“

      Genau so ist es! Um den freien Willen sinngemäß einsetzen können, müßte man ein allwissender Hellseher sein. Ansonsten wird die (oftmals aufgezwungene) Wahl schnell zum Lottospiel.

    „AKTIONEN und darauf folgende RE-AKTIONEN“

      Sobald wir zur Reaktion genötigt werden, wird der „freie“ Wille zum Entscheiden gezwungen. Der Wille ist dann nicht frei.

    Ein „freier“ Wille alleine ermöglicht noch keine freie Wahl.
    Sind die Wahlmöglichkeiten begrenzt, dann ist die auch Entscheidungsfreiheit eingeschränkt. In der Regel diktiert die Situation die vorgegebenen Wahlmöglichkeiten. Mann kann lediglich im Rahmen der Umstände und der eigenen Fähigkeiten darauf reagieren. Fallensteller laufen einem ständig über den Weg und nutzen dies, indem sie einem Entscheidungen abnötigen. Der Schäfer gebraucht dazu den Schäferhund. In den Niederlanden wurde das Kooikerhondje (Käfigtreiberhündchen) als Jagdhund dazu gezüchtet, wilde Enten, in einen Käfig hineinzutreiben.

    Der freie Wille ist eine Farce, wenn man im Käfig der eingeschränkten Wahlmöglichkeiten gefangen sitzt.

    Gefällt 1 Person

  33. Wolf sagt:

    zu [Wolf 00:09] – Fallensteller

    Die Jagdmethode des Kooikerhondjes ist besonders raffiniert: Die Enten probieren den Hund aus sicherer Entfernung im Auge zu behalten und folgen ihm ahnungslos in eine Sackgasse, die sich als Käfig erweist.

    Gefällt mir

  34. Wolf sagt:

    zu [Wolf 00:09] – Fallensteller

    Die Jagdmethode des Kooikerhondjes ist besonders raffiniert: Die Enten probieren den Hund aus sicherer Entfernung im Auge zu behalten und folgen ihm ahnungslos in eine Sackgasse, die sich als Käfig erweist.
    Aus ihrem „freien“ Willen heraus haben die Enten „richtig“ gehandelt.

    Gefällt mir

  35. Kunterbunt sagt:

    Wolf um 00:09 :

    Mir gefällt dieser Satz sehr gut, weil er zutrifft:
    ¦¦¦¦ Ein „freier“ Wille alleine ermöglicht noch keine freie Wahl.¦¦¦¦

    Und auch diesen finde ich genial hier auf Terra:
    ¦¦¦¦ Der freie Wille ist eine Farce, wenn man im Käfig der eingeschränkten Wahlmöglichkeiten gefangen sitzt.¦¦¦¦

    Trotzdem finde ich es gut, im Rahmen der Möglichkeiten das Passendste, Förderlichste, Freudvollste, Liebevollste usw. zu wählen.

    Es geht hier für die, welche sich dessen bewusst sind, um die Befreiung aus dem 3D-Käfig inkl. Astralebene.
    Für eine gewisse Anzahl Seelen ist es nebst anderen Herausforderungen DIE Lebens’designation‘, für andere (noch) irrelevant.
    Gerade fällt mir ein, dass dieser Strang genau diese Thematik im Fokus hat 🙂

    Gefällt mir

  36. Wolf sagt:

    Thom Ram 30/10/2018 UM 22:24

    Kunterbunt läßt seine Worte nicht lautstark ertönen, aber dennoch klar und deutlich. Die Nicht Gemeinten liegen außerhalb des Frequenzbereichs. Sie werden übergangen, überflogen, unterflogen. Dies hat nichts mit Geheimniskrämerei zu tun. Ob man es hört oder nicht, liegt am der Frequenzbereich des Empfängers.

    Gefällt mir

  37. Wolf sagt:

    Thom Ram 30/10/2018 UM 20:54

    Ich meinte den gekreuzigten Jesus. (Du nennst die Figur der Hoffnung „Joshua“.) Ob es den Gekreuzigten tatsächlich gab, ist eine andere Frage. Es gibt ihn in den Köpfen der Leute.

    Gefällt 1 Person

  38. Wolf sagt:

    Thom Ram 30/10/2018 UM 22:24

    Ich bin froh, daß Kunterbunt hier liest und schreibt. Genau danach habe ich gesucht.
    Verscheuche nicht das Wertvolle.

    Gefällt mir

  39. Thom Ram sagt:

    Wolf

    Ich habe gegenüber Kunterbunt eine Bitte geäussert.
    Das hat mit Verscheuchen nichts gemein.

    Gefällt mir

  40. makieken sagt:

    Zum Thema „wieder lebendig machen/ Auferstehung“ hier noch mal der Artikel über die Anabiose: https://www.matrixblogger.de/inneres-wissen-der-tod-des-koerpers-eine-geplante-luege/

    Gefällt mir

  41. Vollidiot sagt:

    Wolf 00:23

    „Aus ihrem „freien“ Willen heraus haben die Enten „richtig“ gehandelt.“

    Was hat der Mensch mit einer Ente gemein?
    Beide legen Eier – aus freiem Willen.
    Der Unterschied ist: der Mensch kann seinem freien Willen gemäß ebenso fliegen wie eine Ente aus freiem Willen – dies aber nur einmal.
    Danach ist er aber im Vorteil.
    Er braucht, aus freiem Willen, nicht mehr dort zu fliegen, wo die Ente aber schon weiter fliegt.
    Der Mensch fliegt dann im Geistigen, dort wo locker fliegen ist, das ist aber nicht mehr dem freien Willen geschuldet.
    Der freie Wille ist also ans Irdische gebunden, selbiges ischt ein interessanter Aspekt.

    Gefällt mir

  42. Vollidiot sagt:

    Der freie Wille ist etwas, das von Umgebung, Einflüssen und Handlungen unabhängig ist.
    Was hat freier Wille mit einem Käfig oder einem Stück Romadur zu tun?
    Nichts.
    Es kann aber eine Prüfung desselben sein.
    Wenn ich 5 Tage nichts gegessen habe kann ich den Romadur essen oder nicht, was vor allem dann sinnvoll ist, wenn ich weiß daß es die nächsten 4 Wochen nix zu essen gibt.
    Der freie Wille kann hier wählen, er ist ja immer an die irdischen Bedingungen gebunden, ist also so frei in aller Beschränktheit, verrecke ich in 11 Tagen oder 13.
    Nur eine blasse Ähnlichkeit hat die Entscheidung pro Ehefrau.
    Sag ich ja, aus freiem Willen, kommen irdische und geistige Anforderungen.
    Irdische, wie Ödnis und Zerfall, geistige wie, nur zum Beispiel, halte ich mich an Sartre, Mohammed oder ans Regelwerk der Hindukasten.
    Daraus wird deutlich, daß freier Wille, wie gesagt ans Irdische gebunden ist und damit einen evolutiven Charakter hat, gewürzt mit dem Individuellen und – gelegentlich von Ideen, also geistigen Variablen, beeinflußt wird……………………………..

    Gefällt mir

  43. jpr65 sagt:

    Also alle, die noch im 3D verhaftet sind, mal weghören. Für die ist das ja hier eh kein passender Artikel.

    Wir sind hier Schöpferwesen, die etwas erschaffen könnten, aus freiem Willen.

    Ich meine damit nicht, daß man sich eine Modelleisenbahn baut, sondern die Erde hier erweitert. In welcher Art auch immer.

    Aber solange wir Gefangene der (Mond-)Matrix sind, da ist das schwierig bis unmöglich.

    Das ist der freie Wille, der gemeint ist.

    Und das können die Tiere nicht. Die können nur hier leben. Und deshalb will man uns einreden, wir wären auch nur wie die Tiere, wenn auch sehr intelligent. Deshalb will man uns als Menschen bloß nicht in unsere Schöpferkraft kommen lassen. Dazu wurde das ganze System installiert.

    Das aber jetzt mehr und mehr in sich zusammenbricht. Die Matrix um die Erde existiert seit Sommer 2017 nicht mehr, die ist nach den Finsternissen verschwunden.

    Und am Zusammenbruch der Mondmatrix werden wir verstärkt ab morgen, dem 1. November, arbeiten. Mal sehen, wie lange sie da durchhalten auf dem Mond.

    Dazu gibt es einen eigenen Artikel hier auf bb

    https://bumibahagia.com/2018/10/30/seelenimpraegnierung-in-100000km-hoehe-botschaft-fuer-kinder-und-fortgeschrittene-2

    und bei mir

    https://3rdlive.wordpress.com/warnung-an-die-mondbasis

    Ja, das hört sich alles recht verrückt an. Aber es ist schön, daß es wahr ist!

    Gefällt mir

  44. Vollidiot sagt:

    Jpr

    Ich als Idiot kanns nur bestätigen, je verrückter desto wahrer.

    Gefällt mir

  45. Gestandene bb-Leser wissen, daß Ludwig nur sehr ernsthafte und gewissenhaft recherchierte Beiträge ohne jegliche Ironie, Satire und Doppeldeutigkeit hier einbringt. So auch zu diesem Thema. Es geht schließlich um etwas Existentielles für die ganze Menschheit – sogar für das gesamte Universum, das ohne Wissen von Nahtod-, Nachtod- und Vortoderfahrenen Geistesgrößen für ewig verloren wäre.
    Der Nahtod, oder nach der neuen Rechtschreibung auch Fast Tod genannt, erinnert an unsere schnellebende Zeit, in die noch schnell etwas reingewürgt werden muß, bevor es ab geht. Also nicht in den Rachen, sondern diesmal ins Hirn. Die gute Seite dieser geistigen Freßattacke auf dem Weg ins Nirwana ist, daß sie nicht zur Nachtoderfahrung führt. Zur Nachtoderfahrung lesen wir in der übergalaktischen Enzyklopädie – die Mutter der Akasha Chronik folgendes:

    Die Nachtoderfahrung ist eine seltsame Begebenheit, die früher oder später jedem Kamel einmal zu Teil wird. Den meisten Kamelen bleiben allerdings während ihres gesamten Lebens hiervon verschont. Obwohl das Thema Tod und Nachtod in Europa eigentlich kein Tabuthema sein dürfte, fällt es vielen Kamelen schwer, über derlei gemachte Erfahrungen zu berichten. Die einzig wahre Quelle stellt für Wissenschaftler deshalb nach wie vor das Neue Tagebuch des Kamels von Nazareth dar. Dieses war eigenen Angaben zufolge drei Tage nach dem Tod noch quicklebendig, fuhr dann aber in den Himmel hinauf (NachtodAUFfahrung) und wurde nie wieder gesehen. Das Ganze muss sich wohl so um Ostern herum zugetragen haben. Ob das Kamel von Nazareth nach dem Tod noch ein schönes Leben hatte, konnte bis heute nicht geklärt werden. Auch konnte bisher nicht erwiesen werden, ob ein Zusammenhang von Nachtoderfahrungen zu Ostern besteht. Einige Nililisten bestreiten aber, dass es sich so zugetragen hat. SIE glauben, dass das Kamel von Nazareth tatsächlich nach seinem Tode nur nach Amerika ausgewandert sei (NachtodWEGfahrung) und dort für den Rest seines Lebens als Hase verkleidet Eier an mittellose Kleinkamele verteilt. SIE meinen, das Nazarethkamel ist deshalb nicht zu Papi hoch, weil es auf den stocksauer war: Erst im bekifften Kopp eine total wirre Welt schaffen und dann die Protagonisten in ihrer Not hängen lassen und sich nur immer zudröhnen! (NachtodAUSDERHAUTfahrung) Jetzt versucht es, Papis Mist wieder geradezurücken, so gut es geht, will dabei aber verständlicherweise inkontinent inkognito bleiben. (NachtodNIEMANDWASerfahrung) Die Nacht-Oder-Fahrung ist als weitere Bedeutung nur bei Fährmännern auf dem genannten Fluss bekannt. Gemeint sind dabei Überquerungen der Oder nach Sonnenuntergang. Meist ohne Beleuchtung und mit billigen Zigaretten an Bord. http://kamelopedia.net/wiki/Nachtoderfahrung 😀

    Nun zur Vortoderfahrung: Die ist längst bewiesen, wie wir aus 292.000 Erfahrungsberichten wissen. (Google) Da wird es schon schwieriger zu unterscheiden was war ist. Viele waren Pharaonen (heute Pharaon*Innen) und andere hatten ein Scheißleben. Wieder andere glauben, daß ihre früheren Taten in diesem Leben gesühnt werden muß. Ich werde noch kirre, wenn ich mir das alles zu eigen machen sollte. Andere wieder setzen auf das Jüngste Gericht. Aha – das Jüngste! Gab es das nicht schon früher?

    Will sagen: Es wird mit Schlagworten um sich geschmissen, die ohne Inhalt sind. Das fatale daran ist, daß sie unsere eigene Entwicklung hemmen, wenn wir unser Hirn damit synchronisieren. Dann haben die Arschlöcher der Verführung zu ihren eigenen Gunsten gewonnen. Wer begreift wirklich die Mantra – „Ich bin die Liebe selbst – ich gehe in mir, dann wird alles gut“? Ein bißchen Meditieren? Geh ma ford. Unsere Welt ist anders gestrickt. Sie verlangt den vollen Einsatz in der 3 D Wirklichkeit. Eigene Bohnen anbauen, wie es ohnweg formulierte. Alles andere ist Versklavung durch uns selbst. Kein noch so schlauer Guru wird uns daraus retten. Unsere 3-D Welt ist die finale Schöpfungsgeschichte, wie ich in bb des öfteren schrieb.
    Matrix, Lichtkrieger, Reptiloiden und …. Wer wirklich etwas darüber weiß, melde sich bei mir. Aber bitte keine Links als Beweis zur Wahrheit – Wirklichkeit der ach so schlauen Autohirnverrennten, die in bb gerne hochgejubelt werden.

    Ludwig weiß nur eines: Nix über die „Götter“ über ihm! Nur das was ist. Das ist auch gut so. Deswegen kann er sich dem widmen, was ihm täglich begegnet. Kein Kampf mit Dunkelmächten, keine „Ich bin die Liebe“. Wenn ich so was definieren muß, habe ich verloren. Die Liebe implementiert das Gegenteil in sich per Definition. Spaltet. Weder Liebe noch Haß bringt uns weiter, sondern der Gleichmut, der unser Leben regelt. Macht was draus.

    Gefällt 2 Personen

  46. segoii sagt:

    „Unser Universum hat keinen Fehler. Freier Wille ist freier Wille.
    […]
    Doch hier auf der Erde wurde den Menschen durch Manipulation der Freie Wille entzogen. Wir sind nicht mehr frei in unseren Entscheidungen.“

    Ähm, merkst du den Widerspruch selber ?
    Es gibt hier auf der Erde keinen freien Willen, der respektiert wird und genau das ist der Fehler dieses Universums. Alles ist Kampf-orientiert, sodass der Schwache vom Starken dominiert oder vernichtet wird. In der Tier- wie auch in der Menschenwelt. In der Menschenwelt ist dieses dominiert werden nur vielfäliger und indirekter/verschleierter. Fressen-und-gefressen-werden kann nicht auf freiem Willen beruhen. Tiere und Menschenbabys können ihren Willen nicht ausdrücken. Sie werden daher Umständen ausgesetzt, zu denen es nie eine Willensäußerung gab. Das endet schlussendlich mit der Existenz in einer Gesellschaft, der man nie zugestimmt hat und aus der man auch nicht mehr raus kann.

    Genau dieses Nicht-umsetzen des freien Willen wird diesem Universum angelastet und das ZURECHT !

    Gefällt mir

  47. Guido sagt:

    Linea Faerylight Ginn: The event 2018. The red pill’s final stages

    (https://youtu.be/J4z7QxYPS3I)

    Sie spricht gefühlsmässig das aus, was Tanaath geschrieben hat. Rote Pille 😉 und Mond 😉 werden auch erwähnt. Leider ist sie auch von der amerikanischen Unsitte des ständigen „You know“ befallen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: