bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Wahrheit'

Schlagwort-Archive: Wahrheit

In England gehe die Post ab

Es wird öffentlich bekannt. Viele Schwerkranke werden eingeliefert, immer mehr, so sehr viele, daß sich nicht mehr geheim halten läßt der Umstand, daß sie alle gespritzt sind. Impfgläubige Ärzte jucken auf und schwenken um, erkennen, daß als Verschwörungstheoretiker und Aluhüte Beschimpfte die ganze Zeit über Wahrheit verkündet haben. Was ich schon immer dachte: Nicht in deren Haut stecken möchte ich. Ich sehe eine Selbstmordwelle kommen. Beseelter Arzt, der erkennen muß, daß er 10 oder 100 oder1000 Morde begangen hat, er wird seines Lebens nicht mehr froh werden.

BBC berichte darüber!!!

https://t.me/fufmedia/41786

Daß die Verwaltung der Firma UK sämtliche Vergiftungsmaßnahmen per sofort eingestellt hat, ist gut und wichtig, besagt aber nichts über deren Gesinnung. Die tun das lediglich, um zu erwartenden Sturm der Regierungsgebäude abzuwenden. Es sind immer noch die gleichen Echsen.

Thom Ram, 25.01.10

.

Wos is wahr heit?

Nur gehört, weiß man nicht, was der Fragende wirklich wissen will: was Wahrheit ist, oder was heute wahr sei. Zum zweiten Sinn fallen einem dann auch gleich diverse Sprüche ein, wie „Was heute wahr ist, kann morgen schon Zweifel hervorrufen“, oder, wie ein Bekannter zu sagen pflegte: „Was heute noch ’nicht ganz richtig‘ ist, kann morgen schon ‚völlig falsch‘ sein.“
Stimmen diese Sentenzen? Ist Wahrheit beliebig und zeitlich veränderlich?
Luckyhans, 23. September 2018
———————————————-

Im ersten Ansatz scheint das wirklich der Fall zu sein, denn wie wir erkannt haben, lebt jeder Mensch in einer eigenen Welt – dies ist durch die Art der internen Verarbeitung der Signale seiner Sinnesorgane und seinen Werdegang bedingt.
Insofern hat jeder Mensch auch eine etwas andere Wahr-nehmung der Vorgänge um ihn herum, und wird folglich er auch etwas anderes als wahr oder unwahr bezeichnen als ein anderer.
Ist also Wahrheit ausschließlich subjektiv?

Es gibt beliebig viele Lügen, aber nur eine einzige Wahrheit“ wäre dann ja grundlegend falsch…

Oft hört man auch in gewissen Kreisen den Spruch: „Wenn die Wahrheit die Bühne betritt, dann schweigt die Lüge und geht.“
Leider ist diese Sentenz nun völlig „daneben“, denn nach meiner eigenen Erfahrung schweigt die Lüge nie.

Und sie überläßt auch nie freiwillig der Wahrheit auch nur den geringsten Zipfel der Aufmerksamkeit der Menschen – im Gegenteil: sie trötet laut und ununterbrochen mit der Macht aller moderner Massen-Medien ihre manipulierenden und meist schlau erdachten doppelbödigen Falschheiten in die Welt hinaus.

Und wer es nicht fertigbringt, sich von diesen Lückenmädchen vollständig zu lösen, der wird immer wieder irgendwie ins Zweifeln geraten und seine Mein-ung, die eben keine Dein-ung sein kann, als „richtiger“ ansehen.
Oder zumindest diese über die Ansichten anderer stellen wollen.

Wieviele solcher „weisen“ (und in Wirklichkeit irreführenden) Sprüche kennt ihr noch?

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“?
Falsch, denn der Mensch ist kein Tier, auch wenn sein physischer Leib eine solche Grundlage hat. Er hängt zwar gern seinen Gewohnheiten an, aber er ist ein geistig-ethisches Wesen, das durch seine Seele bestimmt ist.

„Irren ist menschlich“?
Auch nur eine Halbwahrheit, denn Versuch und Irrtum sind natürliche Entwicklungs-Mechanismen, die durchaus nicht nur dem Menschen eigen sind.
Der Mensch irrt, weil er Bestandteil der Natur ist und damit ihren Regeln folgt. Irren ist natürlich…

„Ich denke, also bin ich“?
Klar, damit ich denken kann, muß ich erstmal „sein“. Aber es ist so vieles da, was „ist“, aber nicht „denkt“, zumindest nicht im menschlichen Sinne.
Und „ich bin“ ist eine „Momentaufnahme“ in meinem Lebensprozeß, die sich ständig ändert – das Kennzeichen der Grobstofflichkeit: ständige Veränderung…

So könnte man noch sehr lange fortsetzen.
Vor allem die lateinischen Sprüche sind meist in mehreren Ebenen angelegt: eine offensichtliche, die man sofort geneigt ist zu bejahen, und weitere versteckte, die keinesfalls alle „richtig“ sind.

Und das ist beileibe kein Zufall, denn genauso wie uns das sog. „Römische Recht“ nach wie vor beherrscht, auch wenn das sog. „Römische Reich“ nie so existiert hat, wie es uns vorgegaukelt wird, genauso sind diese lateinischen Sprüche – in einer Sprache, die nie und nirgends wirklich als Kommunikationsmittel eines Volkes verwendet wurde, sondern die vollständig Kunstsprache ist, ähnlich dem allerdings viel einfacheren Esperanto – in erster Linie dazu da, uns zu verwirren und zu desorientieren.

Klar, die parasitären Elemente, die seit vielen Jahrhunderten versuchen, uns Menschen zu verdummen, haben sich im vergangenen Jahrhundert die Erkenntnisse von Soziologie und Psychologie in einem derart hohen Maße zunutze gemacht, daß der Einzelne kaum eine Chance hat, sich deren beeinflussender Wirkung zu entziehen.

Aber er ist nicht ausgeliefert, sondern kann zurückschlagen: „Es gilt das gebrochene Wort“ ist eine schöne Abwandlung eines „üblichen“ Spruches, die zum Nachdenken anregt. Weitere Beispiele sind: „Ich denke, also bin ich … hier falsch.“ oder „Wer kriecht, kann nicht stolpern.“ oder „Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist zu stark.“

Und damit sind wir auch schon beim ursprünglichen Charakter dieser Gesellschaft.
Denn was wir in der Wirtschaft bereits ausführlich erörtert haben, und auch in der Politik („Dämon-Kratie“) hinreichend beleuchtet haben, das zeigt sich als grundlegender Wesenszug dieser unserer Gesellenschaft:
die falschen Grundlagen und installierten verlogenen Mechanismen führen dazu, daß die Menschen sich stets gegenseitig betrügen und belügen, egal wo und wie sie miteinander in Beziehung treten.

Das beginnt bei Wortsinn und Begriffsinhalten, und das endet noch lange nicht bei Lebensregeln und Umgangsformen. Von den uns willkürlich aufgenötigten „Geh-setzen“ und „Vor-Schriften“ ganz abgesehen.

Beispiele erspare ich hier dem Leser – jeder einigermaßen auf-merk-same Mensch wird in seinem täglichen Leben Hunderte Vorgänge finden, bei denen nicht grundlegende Ehrlichkeit und liebevolle Offenheit gefordert sind, sondern die Einhaltung gewisser „Spielregeln“, die damit rein gar nichts zu tun haben.
Das beginnt beim sog. „mündlichen Vertrag“ morgens beim Bäcker und anderen Formen „konkludenten“ Verhaltens, wo jeder hineininterpretieren kann, was ihm gerade beliebt, und endet noch lange nicht bei den wechselnden Unterwerfungs-Ritualen der täglichen Werks- oder Büroarbeit…
Selbst die familiären Bindungen sind mit solchen „üblichen Regeln“ ausgestattet.

Es kann auch gar nicht anders sein, wenn eine verschwindend kleine Minderheit über die überwältigende Mehrheit der Menschen herrschen will: das geht nur, wenn man alle Menschen gegeneinander kämpfen läßt, auf daß sie sich gegenseitig derart schwächen und sich miteinander derart beschäftigen, daß für eine Veränderung der tatsächlichen Macht- und Lebensverhältnisse weder Kraft noch Zeit übrig bleiben.

Und wie kann ich die Menschen gegeneinander aufbringen?
Klar, nur mit unendlich vielen Lügen, die ich allen möglichst tief ins Hirn blase. Wobei Verstand und Gefühl beide leicht zu betrügen sind.

Ich rufe hiermit dazu auf, sich mit seinem Leben und seinem Tun aufmerksamer zu befassen, denn – da nehme ich mich selbst keinesfalls aus – ein jeder von uns ist oft weit davon entfernt, sich wirklich menschlich zu verhalten.

Und, um auf den Ausgangspunkt zurückzukommen: selbstverständlich gibt es die ewige und unumstößliche Wahrheit.
Sie sagt uns zum Beispiel, daß Offenheit und Ehrlichkeit den menschlichen Umgang miteinander einfacher und effizienter gestalten.
Oder daß kooperatives Zusammenwirken stets angenehmer und effizienter ist als jegliche Art von „Wettbewerb“.
Und daß jeder Mensch einen liebevollen Umgang möchte und diesen allen anderen Formen der Beziehung zu anderen vorzieht. Und daß ihn das Fehlen eines solchen krank macht. Und vieles andere.

Es sei jedem selbst überlassen, sich dazu Gedanken zu machen, was denn alles für ewig wahr ist – dies ist nicht wenig. Und es möge sich jeder selbst fragen, warum sie oder er all diese ewig wahren Erkenntnisse nicht im täglichen Leben umsetzt… 😉

Klare Bilder

In der heutigen Zeit und bei den heutigen ungeheuren Möglichkeiten der Einflußnahme auf das Denken eines jeden Menschen ist es um so wichtiger, sich immer wieder die Grundlagen des jetzigen Gesellschaftssystems klarzumachen, damit der Blick durch alle scheinbaren Sonderbarkeiten dessen, was um einen herum geschieht, klar bleibt.
Dieser Kompaß ist in jedem selbst – oder nirgends. – LH
—–

Queen Romana Didulo, Canada

Dnob007, 18.01.2022

(mehr …)

Bin wieder wach und weiß ja auch, Märchen sind der Filipinos Brauch!

Dnob007, 16.01.2022

(mehr …)

Auf der Suche nach Wahrheit – Schluß

In unserer Suche nach Wahrheit und Wirklichkeit sind wir nun schon einigen recht interessanten Vorgängen auf die Spur gekommen.
Zuletzt hatten wir uns mit der Raumfahrt und der Mondlandungs-Affäre befaßt und waren bei der Frage angelangt, warum die sowjetische Seite nicht längst die Wahrheit ans Licht gebracht hat – Beweise hatte sie schon lange genug zur Verfügung.
——-

Auf der Suche nach Wahrheit – Fortsetzung

Auf der Suche nach Wahrheit 3
(LH) Wir hatten, uns auf die Suche nach Wahrheit und Wirklichkeit begebend, zuerst die
Kriterien und Methoden diskutiert, die dabei sinnvollerweise zu benutzen sind.
Sodann hatten wir uns – eingedenk Tesla – in Teil 2 der Schwingung zugewandt und
waren bereits auf wichtige Erkenntnisse gestoßen.
Heute setzen wir unsere Betrachtungen zu den grobstofichen Grundlagen unseres
Seins fort.
Luckyhans, 18. April 2019
————————————-
Wir haben bisher ganz bodenständig und rein grobstofflich-materialistisch unsere
Erkenntnisse aufgebaut – dies wollen wir, auch wenn das manchem langweilig erscheint,
noch ein Stück fortsetzen.
Und ich verspreche: es wird gleich sehr interessant werden.
Wir befnden uns – davon kann sich auch wieder jeder selbst überzeugen und es ist
kein Beweis dafür erforderlich – auf der Oberfäche eines Planeten.
Diese ist maximal durch Berge von – angeblich (indirekt) gemessenen – bis zu knapp
9000 Metern Höhe und Meerestiefen von – ebenfalls indirekt gemessenen – bis zu gut
6000 Metern strukturiert. Nicht eben viel.
Die tatsächliche Atmosphäre – also jener Bereich des dauerhaften Atmens – endet
für den Menschen bereits in etwa 4 – 5 Tausend Metern Höhe.
Höher kommt man nur kurzzeitig und/oder mit entsprechender Ausrüstung.
In die Tiefe geht es im Wasser für den Menschen kurzzeitig bis einige Dutzend Meter, im
Bergwerks-Schacht bis einige Hundert Meter (indirekt gemessene 800 – 1000 m).
Ein insgesamt noch viel knapper bemessener Bereich, wo wir alle uns aufhalten
können, fndet ihr nicht? Alles, was darüber hinausgeht, ist nur durch technische
Hilfsmittel und damit indirekt für einzelne Menschen (bei weitem nicht für alle)
erfahrbar. Und Einzelne sind immer leicht beeinfußbar…
Nun sind wir „dank“ Luftfahrt schon in nicht geringer Zahl in Höhen aufgestiegen, von
denen man uns gesagt hat, daß sie bei bis zu 11.000 m liegen.
Dort sollen in der Luft etwa minus 50°C herrschen – direkt nachprüfen konnte das noch
keiner – wir glauben da mal den uns übermittelten Daten.
Und mit Tauchbooten sind schon viele Seeleute bis zu 200 m Tiefe (einzelne schon
viel tiefer) vorgedrungen – alles mit Geräten, deren Zuverlässigkeit hier nicht prinzipiell
in Frage gestellt werden soll, gemessene Werte.
Das ist also der erweiterte Bereich, über den wir einigermaßen zuverlässige, weil
für viele Menschen nachprüfbare, Aussagen trefen können:
die Oberfäche des Planeten plus 11.000 und im Wasser minus 200 mm, in der
Luft minus 900 m.
Immernoch ziemlich schmal, der Bereich, oder?
– –
Zusatzinformation:
Laut SW gibt es über der Oberfäche des Planeten ein elektrisches „Feld“ von etwa
100 Volt pro Meter, d.h. in 10 m Höhe sind das gegenüber Erde schon 1 Kilovolt, also
eine recht beachtliche Spannung. Technisch zur Energiegewinnung angeblich nicht
nutzbar – komisch, oder?
Warum eigentlich nicht?
Sodann gibt es ein Magnetfeld, dessen Flußdichte B an der Oberfäche des Planeten
angeblich am Nordpol ca. 60 Mikro-Tesla, am Äquator etwa 30 und in unseren Breiten

ca. 48 (horizontal ca. 20, vertikal ca. 44, alles laut SW) betragen soll.
Wobei bezeichnenderweise die Magnetfeldstärke H des Erdmagnetfeldes (gemessen in
Ampere pro Meter, A/m) in den „ofziellen“ Quellen nicht als Wert angeben wird – wohl
um Fragen nach der technischen Nutzung auszuweichen. Sonst könnte sich ja jeder
ziemlich einfach ausrechnen, wieviel Strom sich da generieren ließe…
Auch hier die Frage: Warum angeblich nicht zur Stromerzeugung nutzbar?
Oder wird es doch schon genutzt?
Dazu später mehr… 😉
– –
Gut, das ist also jener Bereich, in dem sich die meisten Mitglieder und fast alle
Wissenschaftler dieser Menschheit bewegen, und über den wir gültige Aussagen
trefen können, die für die meisten nachvollziehbar sind.
Und damit in Sinne unserer Erkenntnis-Prinzipien tatsächlich wahr.
Nicht mehr und nicht weniger.
Was uns zu der logischen Schlußfolgerung führt, daß ALLES, was wir über alle Berei-
che, die sich außerhalb des genannten Raumsektors (Erdoberfäche +11-000 m
und -900 m bzw. -200 m) befnden, wissen oder man uns erzählt, sich ausschließ-
lich auf Hypothesen, Theorien und Annahmen stützt.
Für all diese Bereiche „außerhalb“ sind keine wahren Aussagen – im Sinne unserer
Wahrheitssuche – möglich, weil das Kriterium der Nachvollziehbarkeit nicht erfüllt
werden kann.
Und DAS IST SO, auch wenn man uns überall etwas von „physikalischen“ oder „Natur-
gesetzen“ fabuliert – DAS sind Lügen!
Wir hatten in Teil 1 schon kurz das Thema der visuellen Beobachtungen angespro-
chen – hier darf nochmal daran erinnert werden:
es ist keinesfalls ausgemacht, daß außerhalb der auf der Planetenoberfäche
vorhandenen Bedingungen (wie oben skizziert) alle Prozesse genauso ablaufen wie
hier.
Das beginnt beim Strahlengang des Lichts und endet bei allen anderen „Feldern“.
Und da bewegen wir uns immernoch komplett im uns allen so vertrauten grobstofi-
chen Teil der Materie.
Es wurde jedoch bereits schulwissenschaftlich (!) vom Chemiker Dr. Klaus Volkamer
(bitte dessen sehr eingängig geschriebenen Bücher lesen!) nachgewiesen, daß es
zumindest eine feinstofiche Energieform gibt, die mit der grobstofichen Materie in
Wechselwirkung tritt, uns zwar an Phasenübergängen.
Der SW fehlt auch – nach wie vor – ein plausibles Erklärungsmodell für Elektrizität
und den elektrischen Strom – ungeachtet dessen, daß wir selbst es zulassen, daß
unser heutiges Leben schon fast vollständig davon abhängt.
Und es gibt doch stark zu denken, daß es bis vor 120 Jahren noch weltweiter wissen-
schaftlicher Konsens war, daß es ein alles durchdringendes feinstofiches
„Energiefeld“, genannt Äther, gibt. (auch dazu später mehr)
Das erst durch die weitgehend unverständliche SR-Theorie eines gewissen Zwei-Fels
(oder so ähnlich) theoretisch (!) „abgeschaft“ wurde.
Und übrigens durch selbigen wenige Jahre später in seiner ART still und leise wieder ein-
geführt wurde. Was bis heute von der SW ignoriert wird und weiterhin allen Menschen
völlig falsch ein-“gebildet“ wird.
Wer an diesen Aussagen zweifelt, möge sich bitte selbst mit diesen Fragen ausführlich
befassen – bitte dabei nicht nur den unbewiesenen SW-Postulaten und -Theorien folgen.

Und natürlich ist „Quickie-Pedia“ ein denkbar ungeeignetes Medium für eine Wahrheits-
suche, die von den „üblichen“ Dogmen abkommen will… aber auch das ist inzwischen
hinreichend nachgewiesen – also bitte selbst auch woanders „gockeln“ und „duröhren“.
– –
Zurück zu unseren Schwingungen.
Experiment 3:
Es fällt auf, daß nicht nur eine Pendel-Schwingung in der Ebene, sondern auch eine
stationäre Kreisbewegung, z.B. ein Punkt auf einer rotierenden Scheibe, eine
ähnliche Sinuskurve beschreibt, wenn man seine Position auf einem gleichmäßig
darunter durchlaufenden Papierstreifen abbildet.
Oder wenn man die Scheibe mit dem rotierenden Punkt sich vorwärts bewegen läßt, der
Punkt also eine sog. Kreiselwelle beschreibt: dann ergibt sogar jede senkrechte
Projektion der Bahnbewegung des Punktes auf jede beliebige Ebene eine Sinuskurve.
Wir können also schlußfolgern, daß sich die meisten Schwingungen durch die Kenngrö-
ßen Periode, Weite und Sinus-Formeln hinreichend gut beschreiben lassen.
Kommen wir nun von den stationären Schwingungen zu deren Ausbreitung, d.h. zu
Wellenprozessen.
Aus dem täglichen Leben sind uns von den relativ einfach zu erklärenden Schwingungs-
Ausbreitungen vor allem die Schallwellen geläufg:
hier wird die Luft zum Beispiel von einer Lautsprecher-Membran oder von den
Stimmbändern eines Rufers zu Schwingungen angeregt, sie sich einfach kreisförmig
von dort ausbreiten.
Die Schallwelle ist nichts weiter als eine Druckänderung, die sich in der Luft fortsetzt.
Man kann durch Trichter („Sofort-Refektionen“) eine gewissen Richtwirkung erzielen,
aber der größere Teil des Schalls geht meist einfach so in den Raum und zerstreut sich
(„verliert sich“ im Raum) recht schnell.
Daher ist es für ein Schall-Ereignis, das weithin erfaßbar sein soll, wichtig, am Ausgangs-
ort eine hinreichend starke Schwingungs-Anregung bereitzustellen. Das können bei
Open-Air-Veranstaltungen leistungsstarke Großlautsprecher sein, oder wenn es um ein-
fache Start-Signale geht, Pistolenschüsse (Leichtathletik), Explosionen oder ähnliches.
Dabei schwingt die Luft stets in der Ausbreitungsrichtung des Schalls (das Fremd-
wort dazu ist „Longitudinal-Welle“).
Solche Schallwellen können auch in andere Medien übergehen: jeder, der beim
Baden schon mal getaucht hat, konnte dennoch hören, wenn jemand in der Nähe über
dem Wasser etwas gerufen oder gesagt hat.
Oder umgekehrt: wenn irgendwo eine Unterwasser-Explosion ausgelöst wurde, zum
Beispiel wenn das Uferprofl in felsiger Gegend „umgebaut“ wird, dann kommt zuerst
der Schall durch das Wasser beim am Ufer stehenden Beobachter an, gleichzeitig sieht
er die Fontäne der Sprengung aufsteigen, und erst dann kommt der Explosions-Knall
auch durch die Luft zu ihm.
Das liegt vor allem daran, daß sich die durchschnittlichen Schallgeschwindigkeiten im
jeweiligen Medium unterscheiden: in der Luft sind es etwa 340 Meter pro Sekunde, im
Wasser dagegen sind es etwa 5000 m/s.
Allerdings dämpft das Wasser den Schall weitaus stärker als die Luft, d.h. die
erzielbaren Reichweiten sind viel geringer.
Andere Wellen, die jeder kennt, sind die Oberfächen-Wellen des Wassers: die
Meeresbrandung sind solche Wellen, oder der in den stillen See geworfene Stein erzeugt
sie. Bei letzterem kann man auch sehr schön erkennen, daß der einzelne Wellenprozeß
sich stets kreisförmig ausbreitet, bis er auf ein Hindernis stößt.

Dann wird die Welle zurückgeworfen (refektiert) und, wenn das Hindernis endlich ist,
setzt sie an dessen Rand ihre Bewegung mit einer neuen Kreisbahn fort – dies wird
Beugung genannt.
Für sich räumlich ausbreitende Wellen, so kann man annehmen, gelten dieselben
Gesetzmäßigkeiten, nur halt dreidimensional.
Experiment 4:
Wir erinnern uns an die Schule, wo ein langer gerader Schwinger eine gerade Ober-
fächen-Wellenfront erzeugte, die dann auf ein Hindernis mit mehreren gleichen Lücken
traf, und aus jeder Lücke gingen dann kreisförmige Beugungswellen hervor.
Wir konnten uns davon überzeugen, daß diese Wellen, die mit gleicher Schwingungs-
periode und -weite liefen, sich im weiteren gegenseitig beeinfußt („überlagert“) haben:
wenn sie sich in gleicher Phase trafen, d.h. wo Wellenberg und Wellental in gleichem
Zustand sind, haben sie sich gegenseitig verstärkt, und wenn die Wellen gegenphasig
aufeinandertrafen, sich gegenseitig ausgelöscht.
Diese Überlagerungsvorgänge nennt man Interferenz. Sie setzen voraus, daß die
Wellen ursprünglich aus derselben Quelle stammen bzw. genau gleichartig erzeugt
werden – anders ist der dafür erforderliche „Gleichklang“ in allen Kennwerten nicht
erzielbar.
Wellen aus unterschiedlichen Quellen müssen, wenn sie wechselwirken sollen, vorher in
Resonanz treten, d.h. aufeinander abgeglichen werden.
Dazu müssen die einen (empfangenden) Schwingungsanordnungen in der Lage sein, die
von der Quelle ausgesandten Schwingungen exakt zu übernehmen – „in Resonanz zu
treten“.
Jeder erinnert sich an die Schulversuche mit den Stimmgabeln, die nur dann sich
gegenseitig zum Schwingen anregen konnten, wenn ihre Parameter (Material, Länge
usw.) exakt übereinstimmten.
Es gibt Anordnungen, die in einem sehr weiten Schall-Schwingungsbereich in Resonanz
treten können. Das menschliche Trommelfell mit dem dahinterliegenden Hörapparat
zum Beispiel kann Schallschwingungen von einigen Dutzend Perioden pro Sekunde bis
zu mehreren Tausend aufnehmen: in der Jugend zwischen 25 und 18.000, später im
Alter zwischen 30 und 11.000.
Geringere Schwingungszahlen werden ebenfalls mit Brustkorb und Bauchfell „gespürt“,
im oberen Bereich sind auch die Schädelknochen an der Schall-Weiterleitung beteiligt.
Zu Ehren des Physikers Heinrich Hertz wird die Zahl der Schwingungen pro Sekunde mit
„Hertz“ (abgekürzt Hz) bezeichnet. 1 MHz bedeutet also ein Megahertz, also eine Million
Schwingungen pro Sekunde.
Die zur Einführung drohende schädliche 5G-Technik arbeitet im Bereich von ca. 3 – 4
Gigahertz, also mehreren Milliarden Schwingungen pro Sekunde. Ähnlich hoch
schwingen die Vorgänge im menschlichen Gehirn…
Übrigens könnte Rußland der Einführung von 5G entgehen: dort wird der jeweilige
Frequenzbereich bereits heute von der Armee zur Nachrichtenübertragung zwischen
technischen Systemen benutzt, allerdings in traditioneller Weise, ohne die besonderen
Wirkungen der 5G-Technologie.
Oh, ich schweife schon wieder ab, tut mir leid.
Aber für heute langt es eh schon wieder: da ist so einiges zu verarbeiten, was den
bisherigen Vorstellungen gar nicht entspricht, und anderes, woran man sich mehr oder
weniger gern erinnert (Schule usw.)… 😉
(Fortsetzung folgt)

Auf der Suche nach Wahrheit

Wenn wir uns auf die Suche nach Wahrheit und Wirklichkeit begeben wollen, dann ist es sinnvoll, sich zuerst über die Kriterien und Methoden zu einigen, die wir benutzen wollen.
Vor allem damit im Verlaufe der Suche nicht immer wieder Fragen und „Argumente“ auftauchen, die vom Wesen der Sache wegführen.
Probieren wir’s mal?
– – – – – – – – – – – – – – –

(Fortsetzung folgt)

Ich weiß es nicht! – Oder wollen wir es gar nicht wissen?

Dnob007, 08.01.2022

(mehr …)

Weihnachten ist kein Ereignis, es ist ein Gefühl


Zum 4. Advent von Angela , 19.12.2021

Die meisten Menschen des christlichen Kulturkreises feiern in diesen Tagen Weihnachten, die Geburt des Jeshua Ben Joseph , durch dessen Wirken ein neues Bewusstsein auf der Erde entstand, jedoch nicht durchgängig erhalten blieb. 

Jesu Geburt, Leben, Leiden und nachfolgender Auferstehung, welche die meisten Nachfolger  , die sich Christen nennen, ihrem Religionsstifter zuschreiben, hat in Wirklichkeit nicht viel mit dem Mann namens Jeshua Ben Joseph zu tun. Es sind Legenden, die immer weiter erzählt und verfeinert wurden.

(mehr …)

Warten auf´s Christkind – Oder wurde es auch wegen Hasskriminalität verhaftet? 

dnob007, 07.12.2021

(mehr …)

Seid ihr auch schön brav gewesen?

dnob007, Nikolaustag 2021

(mehr …)

Ich weiß es nicht (frei nach Marco Rima)

dnob007, 04.12.2021

(mehr …)

Das Oberste Hauptquartier der Alliierten Expeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F)

dnob007, 02.12.2021

(mehr …)

Das Oberste Hauptquartier der Alliierten Expeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnobb007, 20.11.2021

(mehr …)

Nichts ist, wie es scheint! (Fortsetzung)

dnob007, 20.11.2021

(mehr …)

Nichts ist, wie es scheint! (Fortsetzung)

dnob007, 19.11.2021

(mehr …)

Nichts ist, wie es scheint!

dnob007, 18.11.2021

(mehr …)

„Die größte Kriegsgeschichte aller Zeiten“, World Awakening

 

dnob007, 18.11.2021

(mehr …)

Die spanische Impfung zog…

.

…rund 100 Millionen Tote nach sich. Die Ungespritzten sahen zu und überlebten.

So war das.

Noch Fragen zur Situation von heute?

Thom Ram, 12.11.NZ9

.

Nachtrag für Anfänger: Da war eine tödliche Krankheit. Ja. Da waren 100 Millionen Tote.

(mehr …)

Das Hauptquartier der Alliierten Epeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007, 09.11.2021

(mehr …)

Is the real Trump still on Earth?

Answer: No; long gone.

dnob007, 08.11.2021

(mehr …)

Intuition, das unerklärliche Wissen

von Angela, 06.11.2021

Es hat sich schon herumgesprochen, dass Intuition etwas Wundervolles ist, dass sie uns befähigt, die Wahrheit ohne Erklärungen spüren zu können und selbst große Manager sprechen von einem „Bauchgefühl“, dem sie vertrauen.

Jeder Mensch besitzt eine gut funktionierende Intuition. So haben die meisten Menschen schon einmal erlebt, dass sie vorher genau wussten, wer am Apparat war, als das Telefon klingelte. Sie konnten es sich nicht erklären, sie wussten es einfach.
Intuition ist eine Art inneres Wissen, sie äußert sich in Form eines Gedankenblitzes, in Gestalt von Bildern, oder manchmal taucht auch ein erhellender Satz in einem auf.
Das Ganze geschieht nur kurz, dann verschwindet es wieder und der Verstand beginnt mit seiner intellektuellen Zergliederungsarbeit. Wenn die aufgetauchte intuitive Botschaft dann verworfen wird, ist ein kostbarer Moment verloren gegangen, wir berauben uns einer tiefen Quelle der Erkenntnis.

(mehr …)

WK II / Ein Schlaglicht

.

Einfach mal so es bitzeli zur Auffrischung des Themas „Geschichtsschreibung der Sieger, Eisenhower, Churchill, derer Vorgesetzter und derer Lakaien u.co.“

Nota bene. SHAEF damals war Produkt der Kreise des fanatischem Deutschenhassers Eisenhauer.

SHAEF heute ist nicht mehr Werkzeug jener Echsen. SHAEF heute wird geleitet von Friedensstiftern.

(mehr …)

Queen Romana Didulo, Canada

dnob007, 04.11.2021

(mehr …)

(Mein) Wort zum Sonntag

dnob007, 31.10.2021

(mehr …)

Intermezz(end)o

dnob007, 28.10.2021

(mehr …)

Das Oberste Hauptquartier der Alliierten Expeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007, 27.10.2021

(mehr …)

Kickl

…meint es gut, ist guter Mensch,…hat aber den Puck noch nicht scharf im Blick, oder wenn doch, dann macht er einen Bogen darum herum; Er spricht von „Nebenwirkungen“ der „Impfung“. Er lässt aussen vor, dass die sogenannten Nebenwirkungen die erwünschten Wirkungen sind. Derer Zweie sind es.

Die DNA versauen und Metall einbauen. Danach bisde perfekter Roboter, fernsteuerbar.

Das Immunsystem runterfahren mit Folge, daß Gespritzte dann, wenn Grippewelle kommt, dahingerafft werden werden als wie die Fliegen. In DACH 60%, in Indonesien 6%, im indonesischen Bali 80%, da hier 80% geimpft sind, Bali ist die Ausnahme in Indonesien. Warum, das Pferd stehe ich noch nicht.

In vielen Belangen hat er den Durchblick, unser Zeitgenosse Kickl, und er hat den (heute moch selten anzutreffenden) Mut, seine Sicht, die Sicht eines Rechtschaffenen, öffentlich zu vertreten.

Thom Ram, 25.10.NZ9

.

.

.

Ihre Majestät Romana Didulo, Canada

dnob007, 24.10.2021

(mehr …)

Das Oberste Hauptquartier der Alliierten Expeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007, 21.10.2021

Hallo zusammen, zuerst einmal zwei Meldungen von Shaef:

Hier ein Versuch von Merkel, die Rechtslage zu erklären. Interessant sind die eingeblendeten Fragen:

(mehr …)

Plauderplauder / …schaue aus dem Fenster –

  • .Abendstimmung, Himmel mit lieben guten Wölkchen, alles friedvoll, Windstille, wir sind in der Übergangszeit von Ost- zu Westmonsun,

bin getrieben und gejagt von Problemen einiger meiner engst Vertrauten hier,

(mehr …)

Ihre Majestät Romana Didulo, Canada

dnob007, 17.10.2021

(mehr …)

Major Jansen und das Hauptquartier der Alliierten Expeditions-Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007, 17.10.2021

(mehr …)

Major Jansen und das Oberste hauptquartier der Alliierten Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007, 08.10.2021

(mehr …)

Major Jansen und das Oberste Hauptquartier der Alliierten Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007 30.09.2021

(mehr …)

Commander Jansen und das Oberste Hauptquartier der Alliierten Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007 29.09.2021

(mehr …)

Commander Jansen und das Oberste Hauptquartier der Alliierten Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob007 28.09.2021

(mehr …)

Commander Jansen und das Oberste Hauptquartier der alliierten Streitkräfte (S.H.A.E.F.)

dnob 27.09.2021

(mehr …)

Und was nun?

von Angela, 22.8.2021

Warum gibt es keine Demokratie auf der Welt, keine Freiheit für den Einzelnen, keine Meinungsfreiheit, keine soziale Gerechtigkeit. ? Viele meinen ja, dass die Parteien, die „Eliten“, Einzelne Politiker, der „Deep State“ dafür verantwortlich sind, aber ist das wirklich so? Hat es schon jemals eine ideale Gesellschaft gegeben ? Wenn man hier auf BB mal die alten Artikel und Kommentare liest, – wird man feststellen, dass auch vor Corona die Empörungswellen hoch schlugen, die näheren Umstände vielleicht wechselten, aber der Grundton der gleiche war mit demselben Resultat, nämlich der Unfähigkeit, etwas Entscheidendes zu verändern.  Im Grunde wurde alles immer nur noch schlimmer in der Welt. Hat es dann einen Sinn, so weiter zu machen? Ist Aufklärung wirklich GENUG?

(mehr …)

​40 / 40 Encounter Education to 104 of 144, Part 2 of ELTERN, KIND, UND KINDERSTUBE

Göttergeschenke 2

Eckehardnyk, 4. August, NZ 9

1‘

Wir hörten über Glück und Segen, aber was anders ist Wahrheit? Wir hörten auch über jene die nach Wahrheit am suchen waren. Aber das in gleicher Weise vergebens wie das Suchen nach Glück. Denn beide, Glück und Wahrheit müssen und werden dich finden. Auf diese Weise hat dein Kind dich gefunden.

(mehr …)

Glück ist, wenn die Katastrophen mal eine Pause machen

von Angela, 25.07.2021

Man braucht nur einmal das Fensehen anzumachen, oder auch ins Internet zu schauen: Katastrophen über Katastrophen!  Außer Finanz- und Wirtschaftskrisen, Hunger-und Armutskatstrophen, Erdbeben, Dürren, Überschwemmungen, Tsunamis, Wirbelstürmen, Vulkanausbrüchen gab es vor einigen Jahren auch noch die angekündigten Mega-Sonneneruption mit globaler Grusel-Vorstellung vom weltweiten Zusammenbruch der Stromversorgung. Heute abgelöst durch die Angst vor einem Blackout durch Hacker-Angriffe.

(mehr …)

Die Wässer / Die nächsten 7 Tage

Ich sage es gerade heraus. Würde ich in Europa wenige Meter nur über einem Gewässer hausen, ich würde jetzt, sofort, das Auto satteln, Familie, Zelt, Plane, Sturmlampe, Messer, Beil, Wasser, Konserven, Kartoffeln und Kocher hineinstopfen und an einen Ort fahren, der einigermaßen sicher vor Überschwemmung sein dürfte.

Warum.

(mehr …)

Tagesgeflüster vom 25.06.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

Hier werden Beiträge von Flüsterern vorgestellt. Flüsterer sagen etwas Anderes als was im bewährten Schulbuche steht und was seriöse Lehrer, Professoren, Politiker, Mediziner, Wissenschaftler und Medienschaffende wissen und sagen. Sie versuchen, bewährtes Wissen und bestehende Tatsachen umzubiegen, oder sie leugnen sie schlicht weg. Darum sollte man Flüsterer im Auge behalten, nicht wahr?

Heute beginne ich mit dem Thema „Schlumpfen“.

Du kannst Dich nicht so recht entscheiden, schlumpfen ja oder nein?

(mehr …)

101. von 144 – ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – Was bedeutet Segnen?

Eckehardnyk, 12. Juni NZ 9

In Abenteuer Erziehung (siehe http://www.eahilf.de) Seiten 258-265 vereinigend die Szenen 101.und 102.von 144

Vorbereitung

1

Habt ihr diese Rede schon einmal vernommen, daß man eine Krankheit beherrsche? Dann seid ihr jemandem begegnet, der sich in medizinischen Sachen gut auskennt und für jedes Symptom ein Gegenmittel hat. Ihr wisst ja genauso gut wie ich, daß es unheilbare Erkrankungen gibt, an deren Beherrschbarkeit geforscht und gewerkelt (soweit damit gut Geld verdient) wird. Die Sicherheit, mit der heute Krankheiten, die früher unweigerlich in den Tod führten, medizinisch besiegt werden, ist auf alle Fälle lobenswert und einer Preisverleihung nicht unwürdig. Ist aber das, was von Seiten „der Medizin“ zum Abklingen einer Krankheit geführt hat, wirklich das, was gesund macht? Nicht ohne Anlaß spricht man auch bei Medizinern von der „Droge Arzt“ oder vom Menschen als Heilmittel.1)

(mehr …)

Deutsche 41/42 in Russland / Originalfilme

Aha. Gebe ich die URL ein, kommt Fehlermeldung.

Vielleicht kannst Du reinschauen, wenn Du raffiniert bist. Ich verfälsche die URL:

Setze Punkt davor:

.https://www.youtube.com/watch?v=9DUHmsggyxM

Setze PUNKT statt . ein:

https://www.youtubePUNKTcom/watch?v=9DUHmsggyxM

Für mich hoch interessant. Filmdoku von damals, schwarzweiß, ohne Ton, kommentiert von damals dort Beteiligten, vom damals gefilmt habenden!

Hoch interessant für mich, weil ich Sequenzen sehe, ich dort ich nicht dabei war, Sequenzen noch und noch so, als wie ich es mir vorgestellt hatte, als biederlicher Leerer und Orgelist der scheinbar unbeflecketen Schweiz. Krieg ist unmenschlich. Die Deutschen wie auch die Russen waren Menschen. Daß sich Menschen, die sich gegenseitig nicht kannten, umbrachten, es war ein millionster Erfolg im Laufe der vergangenen 13000 Jahre der kinderfolternden, -schlachtenden und -fressenden kirrekleinen Meute, welche 80% irdischer Güter besitzt. Weiß immer noch nicht so recht, sind es 10000 oder 100000 oder eine Million. Vermutlich eine Million. Warum? Wenn ich mir so anschaue, was sich in nur den Regierungen in DACH tummelt, wenn ich mir richterliche Urteile reinziehe, nur in DACH, wenn ich mir so anhöre Lügengeqauassel von „Wissenschaftlern“, nur in DACH…erdenweit dürfte es eine Million schon sein. Mehr noch. Sind da noch Wirtschafts- und Banknotenbosse, sind da noch Bauchverreckebosse von Nestlé, sind Sterilisationsexperten bei Pfizer, Monsanto, Syngenta, wären am Rande zu vermerken Anonyme, welche im angedeuteten Turmbau zu Babel in Basel, BIZ, im deutlich angedeuteten Turmbau zu Babel in Bruxelles Höllengeld verdienen, Europa versauend mittels Durchwinken von Kastrierung der Staaten und von menschenverachtenden Verfügungen, und gar erst die komplett Durchgeknallten bei CERN, auch in der sauberen Schweiz……bah bah bah. Macht da oben ma ruhsich weitea. Kein Schwein wird sich mehr für euch interessieren. Eure Diäten gehen flöhöhöhöten, geht ab, in Wald, Pilze suchen. Wenn nicht fündig, dann kein Problem. Pilze von unten anschauen. Waren da Wildschweine, blöd aber auch.

Ram

Die Mainstreamblase

.

Wie kommt es zustande, dass Heerscharen von Medienschaffenden den ihnen von den sechs Weltagenturen vorgegebenen Narrativen folgen, blind folgen?

Die vorliegende Arbeit eines Redakteurs zeigt uns am Beispiel von „Covid“ etwas davon.

Thom Ram, 04.02.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

Die Mainstream-Blase

Quelle: Multipolar

Vorbemerkung der Redaktion: Der Autor des folgenden Textes ist seit vielen Jahren Redakteur und Nachrichtensprecher beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk und schreibt hier unter Pseudonym. Der Redaktion ist seine Identität bekannt. Er berichtet aus dem Innenleben einer Nachrichtenredaktion während der Corona-Krise. Multipolar ist auch an weiteren Stimmen von Insidern interessiert, die sich gern bei uns melden können. Vertraulichkeit wird gewährleistet.

RALF ARNOLD, 31. Januar 2021

(mehr …)

Die WHO!!! warnt vor der Unzuverläßigkeit des PCR-Tests / Meine Vermutung dazu

Falls du meinst, die WHO sei ein Verein, der sich der Gesundheit der Erdenbevölkerung verschrieben hat, dann darfst du stolz sein. Deine WHO sagt neuerdings Wahres über die PCR-Testerei. Allerdings frage ich die WHO, wieso sie 10 Monate gebraucht hat, um Einsichten zu gewinnen, welche erdenweit seit 10 Monaten von einem Meer von Wissenschaftlern geäussert worden sind. Ach so, vergaß. Diese Wissenschaftler sind rechtsextreme, fanatische Schwervörungsschwurbler. Alles klar. Sie hatten zwar recht, doch konnten sie nicht recht gehabt haben, weil deine Zeitung von denen keine gute Meinung oder sie totgeschwiegen hat. Du kannst deine Zeitung ja auch einfach abbestellen und der Glotze den Stecker ziehen.

Falls du meinst, die WHO sei eines der Werkzeuge des Deep States, dann stellt sich dir wie mir die Frage, was diese edlen Geister dort zu diesem Schwenk veranlasst. Der Möglichkeiten sehe ich Dreie:

(mehr …)

Impfung, Implantat und so / Ein nicht gekaufter Priester sagt etwas

Lange lebe dieser Mann.

Thom Ram, NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

.

DDay / Einzelhändler, aufwachen, du liegst unter dem Fallbeil

.

Einzelhändler, eigenständiger, angestellter, wohin, denkst du, führt die Reise? Du bittest die Regierung um Kompensationszahlungen für die Corona bedingten Ausfälle?

Es ist so, wie wenn der Scharfrichter die Axt zum Schlage ausgeholt hat und der Verurteilte ihn um ein paar weitere Lebenstage bitten würde.

Begreife, dass die Regierung dein Geschäft vernichten will, zum Zwecke, dass du in deren totale Abhängigkeit absinkst.

https://t.me/s/markus_lowien?before=6180

https://en.tgchannels.org/channel/markus_lowien?start=4917

Thom Ram, 16.12.NZ8

(mehr …)
%d Bloggern gefällt das: