bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NEUES ZEITALTER NZ » Anders denken » Gor Rassadin, Globale Reinigung

Gor Rassadin, Globale Reinigung

Quo Vadis,

Angela, 15.10.2022

Vortrag, 19 Minuten

“ Was wir beobachten, ist eine beschleunigte Reinigung des Planeten“ …“ Diese globale Reinigung ist zugleich auch die Rettung der Menschheit…. vor uns selbst, vor dem ökologischen Kollaps und auch vor dem schon fast fertig gebautem digitalen KZ. „

Angela


41 Kommentare

  1. Gabriel Bali sagt:

    .
    GENAU DAS, liebe Angela, was Gor Rassadin in diesen spannenden 19 Minuten erzählt, hat uns Zeane Lao Shin bereits vor mehr als 40 Jahren angekündigt, allerdings ohne uns zu sagen, wann das Angekündigte eintreffen wird. Insofern ist der Inhalt dieses hochinteressanten, von Dir verlinkten Videos, für mich keine überraschende Neuigkeit. Dennoch danke ich Dir herzlich, auf Gor Rassadin hingewiesen zu haben. Jetzt werde ich mich mit seiner Hilfe, erneut und intensiver mit diesem, jetzt doch schon sehr aktuellen Geschehen befassen, ein fulminantes Geschehen, das bereits in Kürze auf uns alle zukommen und die meisten Träumer/Schläfer eiskalt wecken und schon bald in andere Dimensionen befördern wird. Ich bezweifle, dass es für sie eine komfortable, angenehme Beförderung sein wird…

    Spannend finde ich die von Gor gestellte Frage, wohin all diese Zig-Millionen Großstadtbewohner gehen werden (insgesamt mehrere Milliarden Menschen auf unserem Planeten!), wenn es da, aufgrund der kommenden Ereignisse, in den diversen Metropolen, schon bald und vor allem überall (!), beklemmend eng werden wird?

    Ich empfehle allen meinen Freunden bereits seit Jahrzehnten, größere Kommunen und vor allem Großstädte zu meiden. Ideal ist ein möglichst ländlicher Wohnort, in dem maximal 1.500 bis 2.000 Menschen leben, ein Ort, an dem jeder Jeden kennt. Das reduziert vor allem auch Kriminalität und fördert ein sozial angenehmes und weitgehend sicheres Zusammenleben der Bewohner. Ein enormer Anstieg an Kriminalität, mit all den fürchterlichen Auswirkungen, die kriminelle Handlungen mit sich bringen, steht vor allem Stadtbewohnern ins Haus – das kommt jetzt noch zu all der immensen Kriminalität hinzu, deren sich die Wirtschaft und die Politik schon seit langem befleißigt.

    Auf dem Land zu leben ist meines Erachtens die einzige Alternative, die dem Einzelnen das Überleben sichern kann, vorausgesetzt, alle anderen, für ein Überleben erforderliche Voraussetzungen, werden von dem, der überleben möchte, ebenfalls erfüllt, z. B. ein möglichst sauberer Körper, der nicht ständig mit Giften abgefüllt wird (wozu auch Alkohol, Nikotin, nahezu in allem – Nahrung, Wasser, Luft – enthaltene Chemikalien und z. B. auch der, fast schon in jeder Nahrung versteckte Industriezucker gehören!).

    Eine weitere, sehr wichtige Voraussetzung ist, dass der ländliche Wohnort möglichst weit von allen Ballungszentren entfernt ist. Hier gilt, je weiter entfernt, desto besser! Da, wo sich Fuchs und Henne beschaulich Gute Nacht sagen und wo es keinen Funkmasten-Empfang mehr gibt, wird es eindeutig am sichersten sein – und das nicht nur für Fuchs und Henne!

    Jetzt höre ich aber schnell auf, sonst wird es wieder ein seitenlanger Roman… 😉
    .

    Gefällt 2 Personen

  2. Angela sagt:

    Lieber Gabriel,

    ja, ich fand den Vortrag von Gor Rassadin auch sehr spannend. Als ich um die Jahrtausendwende in der Ramtha-Schule war, ( oder bei P`taah ) wurde ähnliches prophezeit, allerdings erheblich eher. Aber was bedeutet für einen Außerirdischen schon Zeit, haha!

    Wir sind aus einem inneren Instinkt heraus 1982 aus dem damals schon schrecklich vollen West-Berlin ( meiner Heimat-Stadt ) in den Harz gezogen, obwohl wir in Berlin ganz weit draußen, mit dem Wald um die Ecke, gewohnt haben.

    Unser Harz-Städtchen hat zwar mehr als 2000 Einwohner, aber Hannover, die nächste Großstadt ist über 100 km entfernt.
    Außerdem denke ich, jeder ist immer am „Richtigen“ Ort, wenn er seiner Intuition folgt.

    Angela

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    Dr Steiner-Ruedi hätt des scho vor 100 Johr gseit.
    Hat abr gmoinet, daß des des Vorspui zur Inkarnierung vom Ahriman is.

    Gefällt 3 Personen

  4. Guido sagt:

    Es ist nicht meine Absicht 😉 , Gor zu widersprechen. Wo er recht hat, hat er Recht. Betrachte es nur mal aus anderem Blickwinkel…

    Feuerreinigung?

    In früheren Zyklen lag der Schwerpunkt der Reinigungen vielleicht auf Fluten, Erdbeben, Kriegen usw. Aber normalerweise tritt in der Endzeit eine Kombination davon auf.

    Überall sehe ich Zyklen in der Matrix, die sich spiralförmig zu wiederholen scheinen. Muss ich nun annehmen, dass die jetzige Endzeit eine Ausnahme der Regel bildet?

    Und in jedem Zyklus war alles aus dem Ruder gelaufen und waren Reinigungen fällig. Versagen also die Menschen in jedem Zyklus stets jämmerlich und enden in der Endzeitkatastrophe wie wir sie gerade wieder präsentiert bekommen, und sind wir wieder an allem Schuld, wie es schon immer üblich war? Oder sind wir diejenigen, die diese Matrix erst erschaffen haben und so natürlich auch letztlich für alles verantwortlich sind, auch wenn es noch so unsinnig erscheint?

    Wo doch die Matrix sich nur über solche Zyklen und Resets am Leben erhalten kann?

    Wo doch jeder Zyklus von Grund auf neu mit einer sauberen Erde startet. Und, oh Wunder, auch alle Rohstoffe wieder da sind. Maja eben….

    Nur schon bei der Frage der acht Milliarden Menschen vertrete ich, wie ich des Öfteren wiederhole, eine andere Sicht. MMn sind vielleicht ein Drittel wahre Menschen, über den Rest lässt’s sich streiten…

    Allen gemeinsam ist, dass auch die meisten „wahren Menschen“ sich der Kontrolle und der Funktionsweise der Matrix gar nicht im Klaren sind. Sie handeln im Sinne der Matrix und führen genau die Katastrophen herbei, die fürs Überleben der Matrix notwendig sind. Meist in bester Absicht oder zumindest gleichgültig. Wer isst denn noch Fleisch und erledigt die Beute selbst? Und Milch kommt aus dem Kühlschrank.

    Die Antwort auf dieses unausweichliche Ende mag in der Matrix die Flucht an einen sichern Ort erscheinen, möge der sich nun physisch als dünnbesiedeltes Gebiet oder einen Platz in einem höheren Schwingungsbereich der Matrix präsentieren, wie viele Esoteriker hoffen. Letztlich ist immer der richtige Ort, der Ort, an dem ich mich gerade befinde. Ich kann mitten im Aufruhr unverletzt bleiben, aber am sicheren Ort versehentlich die Treppe runter fallen. Kismet halt…

    Nun genau diese Hoffnung(en) halten die Matrix am Leben, denn wer hofft, kämpft weiter. Und wer weiter kämpft bleibt als Energiequelle der Matrix erhalten.

    Wer sein Leben erhalten will, verliert es.

    Wie ich schon erwähnt habe, ist komplettes Loslassen die Antwort. Vielleicht erscheint nun Loslassen in einem anderen Licht. Nur wenn ich die Polarität loslasse, und um nichts anderes geht es hier, kann ich wieder ins „Unbeschreibbare“ zurück kehren. Was ich mal mit bedingungsloser Ethik zu umschreiben versucht habe. Bedingungslos Liebe ist eben unpolar, weil es in dieser Ethik gar keine andere Liebe mehr geben kann.

    Also komplettes Loslassen, auch jeglicher Hoffnung, wäre die Lösung. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und genau dieser Hoffnungsschimmer hält das Ganze am Laufen. Sei es die Hoffnung auf ein neues goldenes Zeitalter, das sich immer wieder in neuen Schläuchen präsentiert, oder auf einen Retter, der in Endzeiten der Matrix regelmässig auftaucht.

    Eine Zwickmühle, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Auch meinerseits habe Vorrat angelegt und möchte der „Endzeit“ gerne aus einem sicheren, warmen Plätzchen zuschauen. Obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste…

    Oder soll ich hoffen, dass es diesmal anders ablaufen wird? Nach vielen Zyklen, der Letzte? Nun, alles was einen Anfang hat, hat auch mal ein Ende. Das ist ein ehernes Gesetz der Matrix.

    Vielleicht… Oder diesmal etwa die ultimative Hoffnungsfalle… 🙂

    Gefällt 4 Personen

  5. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: „… Wie ich schon erwähnt habe, ist komplettes Loslassen die Antwort…… „….Nach vielen Zyklen, der Letzte? Nun, alles was einen Anfang hat, hat auch mal ein Ende…..“

    Loslassen von der Polarität ist auch in meinen Augen der „Königsweg“. Eintauchen in die Leere ( die in Wirklichkeit höchste Fülle ist, und aus der alles entsteht)
    Doch, wie schon Gautama Buddha sagte, es gibt keinen Anfang und kein Ende. Alles geschieht im ewigen JETZT.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  6. Guido sagt:

    Angela
    15/10/2022 um 19:07

    Doch, wie schon Gautama Buddha sagte, es gibt keinen Anfang und kein Ende. Alles geschieht im ewigen JETZT.

    Ich widerspreche ungern, aber ich meine Gautama Buddha habe seine Aussage „es gibt keinen Anfang und kein Ende“ nicht auf diese Matrix bezogen. Diese Matrix hat ihre eigenen Gesetze, die nur für diese Matrix gelten. Es wäre ein Fehler, die Gesetze dieser Matrix auf Bereiche ausserhalb dieser Matrix übertragen zu wollen und umgekehrt.

    Diese Matrix wurde mal geschaffen, hatte also einen Anfang und darum auch mal ein Ende.

    Das Unbeschreibbare bleibt davon unberührt…

    Gefällt 3 Personen

  7. helmutwalch sagt:

    Ja eine ernüchternde Zusammenfassung!

    Für einen Neuanfang!

    Wenn wir Gesundheit wollen !
    Wenn wir Sicherheit wollen !
    Wenn wir Harmonie wollen !

    Ja dann müssen wir alles was in unserm Zusammenleben
    Dafür notwendig ist ,auch dementsprechend als gleich wichtig erkennen .
    Von der Luft zum Wasser zur Erde zum Grashalm zur Saat ………..
    🤔
    Dem zufolge ist „Tun im Sinne als Alle für Alle“ das
    „Alpha und das Omega“
    🤔
    Wichtig wäre als erstes! Jetzt möchte ich Alle ,die hier schon sicher 100 mal erfahren haben „wir sind die Schöpfer“ ansprechen !
    Ja wenn diese Warheit jetzt langsam bewusst von uns verstanden worden ist !
    🤔
    Dann sollten wir auch endlich verstanden haben !
    „Das wird Groß! Um was wir uns kümmern“
    🤔
    Wenn mal kurz jeder in sich geht ,und überlegt ,
    Mit wieviel Zeit und Energie haben wir uns um ein ,
    Unser Paradies hier auf Erden gekümmert?
    🤔
    Wir sind die Schöpfer !
    Also was haben ich,du,er,sie,es ge-schöpft ?
    🤔
    Also gilt es in erster Linie das Bewusst-Sein möglichst
    Darauf zu richten ,um was wir uns kümmern! Besser was wir ständig vergrößern,erschaffen,Schöpfen !!
    Oder nicht .
    🤔
    Ja also wenn du heißes Wasser ( ein Paradies schöpfen,erschaffen ) willst !
    Dann mußt du den Heiß-Wasser-Hahn ( Paradies-Samen in Gedanken, Worten und Werken ) aufdrehen !
    Und nicht das kalte Wasser !!!
    🤔
    Diese Warheit muss immer ,verbreitet,vorgelebt ,erinnert,
    Propagiert,gelehrt,studiert und natürlich auch „von uns“ praktiziert werden.
    🤔
    Ja und dann geht es nicht mehr um , wer ist reicher, schneller,dicker,dünner,schlauer………………
    Bei schwarz,rot,gelb,grün,…………. Oder sonst wo dabei !
    Alle Spaltung fällt ab !
    🤔
    Ja und dann !
    Wenn wir uns darüber im Klaren sind dass wir im Paradies kein Leid,Angst,schlechte
    Luft,Müll,Gewalt,Ungerechtigkeiten,Streit,Gier,Lügen,Hunger,Plastik,
    Krankheit,Ausbeutung,……………….
    Alles was nicht im Sinne „als Alle für Alle“ ist ,wollen !!
    Und sich die ganze Menschen-Familie darüber einig ist!
    ( nur Schädlinge könnten dagegen sein )
    🤔
    Ja dann können wir mit Magnet- Motor,freier Energie und allen unterdrückten ,gesunden Erfindungen einen „Paradies-Kreislauf“ im Sinne als Alle für Alle schöpfen,starten,vorantreiben !
    🤔
    Also ihr Schöpfer!beginnt zu schöpfen !
    Aber Vorsicht ⚠️ 🤔
    Dein Wille geschehe ❇️
    Alles Liebe an euch ! Ihr FUNKEN ⚡️ und gutes schöpfen !
    Aber vergesst nicht ! Haltet die Schwingung hoch 👆 Lösungen 👆keine Gründe 👇

    Gefällt 2 Personen

  8. Angela sagt:

    @ Guido

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich nur ein verschwommenes Bild vom Begriff „Matrix“ habe. Sie wurde also geschaffen, hat demnach natürlich auch einen Anfang und ein Ende….. Aber von wem geschaffen? Von Menschen, von Außerirdischen, von Göttern, von Dämonen?
    Und was geschieht nach ihrem Ende?

    Buddha bezog sich auf das „Unbeschreibbare“, wie Du es nennst und lehnte es immer ab, dass darüber von seinen Schülern spekuliert wird. Er lehrte, wie man dorthin gelangt, es selbst zu ERKENNEN, mit ihm zu verschmelzen.

    Was verstehst Du unter der Matrix?

    Angela

    Gefällt mir

  9. Mujo sagt:

    Teile keineswegs die Einschätzung von „Gor Rassadin“. Er sieht es zu Düsterhaft wie der Zustand gerade ist. Auch Gabriel’s Einschätzung Teile ich keineswegs.
    Die Welt ist viel Komplexer als wie es wir uns Ausmalen. Und alle Paar Jahre gibt es einen neuen Guru der wieder das Ende der Welt sieht.
    Es gibt kein Ende und keinen Anfang, alles ist am fliessen und folgt einer ständigen Veränderung und anpassung. Da bin ich mit Angela eins. Der größte Faktor der Veränderung sind aber wir selber, und die möglichkeiten und das Wissen das wir heute haben sind fast unbegrenzt. Und dieses Wissen breitet sich aus wie ein Virus Weltweit und Infiziert immer mehr Menschen. Und ich meine langfristig zum guten.

    Gefällt 1 Person

  10. helmutwalch sagt:

    Ja schön Angela
    Dankeschön für den Link !
    Eine ernüchternde Zusammenfassung!
    Ich habe diesbezüglich auch einen Text in der Pipeline!
    Ist aber momentan wie bei Nord -stream 2 !
    Er kommt hier nicht raus 🤔😜😜😜
    Alles Liebe an alle SCHÖPFER welche schon das Bewusstsein,Schwingung halten können!
    Und nicht aus den Augen verlieren !
    Dass Sie jede Sekunde schöpfen,erschaffen etwas größer machen 🤔🤔🤔
    Haltet die Schwingung hoch 👆

    Gefällt 1 Person

  11. helmutwalch sagt:

    🙋‍♂️ hallo 🙋‍♂️

    Gefällt mir

  12. Guido sagt:

    Angela
    15/10/2022 um 19:33

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich nur ein verschwommenes Bild vom Begriff „Matrix“ habe. Sie wurde also geschaffen, hat demnach natürlich auch einen Anfang und ein Ende….. Aber von wem geschaffen? Von Menschen, von Außerirdischen, von Göttern, von Dämonen?
    Und was geschieht nach ihrem Ende?
    Buddha bezog sich auf das „Unbeschreibbare“, wie Du es nennst und lehnte es immer ab, dass darüber von seinen Schülern spekuliert wird. Er lehrte, wie man dorthin gelangt, es selbst zu ERKENNEN, mit ihm zu verschmelzen.
    Was verstehst Du unter der Matrix?

    Angela, ich verhehle ja nie, dass ich auch meinerseits nur ein verschwommenes Bild des Ganzen habe…

    Gut, zumindest sollte man sich der verwendeten Begriffe im Klaren sein, da gebe ich dir Recht. Und der Begriff Matrix (Gebärmutter) wird völlig unterschiedlich gebraucht.

    Nun als Matrix verstehe ich im vedischen Sinn das Gesamtkonstrukt indem wir leben. Also alle Ebenen, die gottzugewandten wie die gottabgewandten Ebenen. Kurz: Nicht nur die materielle, grobstoffliche Ebene, sondern auch alle feinstofflichen Ebenen. Allen stofflichen Ebenen ist eines gemeinsam, sie brauchen Raum, um existieren zu können und Raum bedingt Zeit. Habe mal erwähnt, dass Raum und Zeit mit siamesischen Zwillingen vergleichbar sind. Ohne Raum, keine Zeit, ohne Zeit keinen Raum.
    Innerhalb dieser Matrix können auch Untermatrices existieren, was eben zu Verwechslungen führen kann, weil jemand eigentlich eine Untermatrix und nicht die Hauptmatrix meint.

    Ob diese Matrix natürlich oder künstlich entstanden ist, ist wohl auch eine Frage der Interpretation.

    Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass alles Manifestierte, durch das Unbeschreibbare bewirkt wird, das Unbeschreibbare davon selbst aber unberührt bleibt. Warum das Unbeschreibbare das bewirkt, was es bewirkt, ist eine andere Frage. Da habe ich wie erwähnt eine Ahnung, aber Ahnung ist eben nicht Wissen…

    Das Unbeschreibbare hat also die Quantenebene bewirkt, die als Grundstoff für alle weiteren Manifestationen im „Universum“ des Bewirkten dient. Daraus wurde dann diese Matrix durch wen auch immer, letztlich wohl von uns selbst, neben vielem Anderem, geschaffen. Unsere Matrix ist polar, ist auf Zahlen, Geometrie usw. aufgebaut. Andere Welten sind auf völlig anderer Grundlagen entstanden, aber sind deswegen nicht weniger logisch und gesetzmässig.

    Sry, möchte da nicht weitergraben, obwohl natürlich alles verschwommen bleibt und nur meiner jeweiligen Sicht entspricht. Nicht nur das Unbeschreibbare bleibt unbeschreibbar, sondern auch alle anderen Welten, die mit Unserer nichts gemeinsam haben…

    Buddha’s Rat, nicht darüber zu spekulieren, wäre wohl befolgenswert. Dann müsste ich aber meine „Wahrheitssuche“ einstellen. Obwohl, um wieder ins Unbeschreibbare zurückzukehren, genügt ein Leben gemäss der bedingungslosen Ethik, unabhängig wie nun die „Welt“ tatsächlich funktioniert. Ich möchte aber nicht einfach blind etwas tun, sondern es zumindest ein bisschen verstehen…

    Gefällt 2 Personen

  13. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „…. Der größte Faktor der Veränderung sind aber wir selber, und die möglichkeiten und das Wissen das wir heute haben sind fast unbegrenzt. Und dieses Wissen breitet sich aus wie ein Virus Weltweit und Infiziert immer mehr Menschen. Und ich meine langfristig zum Guten…..“

    Ja, das ist die Hoffnung, die ich auch lange gehegt habe. Doch wenn ich mir die Welt, wie sie sich im Augenblick zeigt, so angucke, denke ich, dass es eher auf einen Zusammenbruch, dem dann ein Neuanfang folgen wird, zusteuert.
    Wenn du nur an die Umweltzerstörung denkst…. Für Deine Theorie des langsamen Wandels fehlt jetzt einfach die Zeit. Und Zusammenbrüche hat es schon oft gegeben. Sie wirken oft auch reinigend.

    Angela

    Gefällt mir

  14. Angela sagt:

    @ Guido

    Die Matrix kann ich mir also in gewisser Weise wie eine Glocke vorstellen, die über alles Geschaffene gestülpt wurde und wodurch dann der Zugang zum Unmanifesten verwehrt wird ? Das ist im Grunde das, was die Inder Maja, Täuschung, nennen. Stimmst Du damit überein?

    Angela

    Gefällt mir

  15. Guido sagt:

    Angela
    15/10/2022 um 21:17

    Die Matrix kann ich mir also in gewisser Weise wie eine Glocke vorstellen, die über alles Geschaffene gestülpt wurde und wodurch dann der Zugang zum Unmanifesten verwehrt wird ? Das ist im Grunde das, was die Inder Maja, Täuschung, nennen. Stimmst Du damit überein?

    Es könnte sich so präsentieren wie Du schreibst. Könnte, weil ich es auch nicht besser weiss…

    Um als Individuum Erfahrungen getrennt von der Urquelle machen zu können, geht es wohl nicht anders. Nur müssen diese Erfahrungen ja nicht unbedingt so wie hier ausfallen, wo für Fortschritt Leiden unvermeidlich scheint. Ich zumindest bin da anderer Ansicht…

    Die Quantenebene könnte man auch mit Sandkästen vergleichen, die sich noch jungfräulich präsentieren. Was dann aus dem Sand geformt wird, hängt vom Gestalter ab. Und jeder Sandkasten könnte als eine Welt für sich gesehen werden.

    Dieser Vergleich hinkt natürlich ganz beträchtlich, weil es sich vielleicht so aus der Sicht dieser Matrix präsentiert und diese Sicht mehr als beschränkt ist. Vielleicht, weil ich es so sehe, aber andere eben wieder anders…

    Gefällt 2 Personen

  16. petravonhaldem sagt:

    Sehr merkwürdig.

    Den ganzen Tag im Garten geschöpft….ähhhh..geschuftet….nöö…geschaffen…..aufgeräumt…..gemulcht…..Wintersaaten der Erde übergeben u.s.w.
    und nun erst komme ich dazu, Eure Kommentarwerke zu lesen und dabei merke ich auf Grund der Inhalte, dass das, was ich beim Aufwachen aufgeschrieben hatte, doch höchst interessant dazu passt.

    Bitte sehr:

    „Dann –
    wenn es wieder wurde
    weder Raum noch Zeit

    Dann –
    wenn es wieder wurde
    Gegen Warte

    Dann –
    wenn es wieder
    ineinander griff

    Dann –
    konnte der Schlaf
    entschlafen…… „

    Gefällt 2 Personen

  17. Tja, dann werde ich wohl jetzt schon mal ade sagen müssen bei all der Düsternis und den Prophezeiungen.
    ich überlege mir gerade die Worte „geht alle aufs Land, in kleine Gemeinden, da seid ihr sicher“
    Nun ja, was meint ihr wie viele vom Stadt aufs Land ziehen und dort einfallen werden.
    In die Wälder gehen, so wie Agafia Lykov und ihre Familien in Sibirien ?
    Tja, unsere niedlichen Wälder sind da schnell überbevölkert.

    Eine Freundin sagte sie ziehe sich mit ihrem Rucksäckle zurück in ein kleines Kapellen im Wald.
    Ich habe nichts darauf geantwortet, denn dieses Kapellen kennen sicherlich viele in Bavaria, auch wenn sie mitten im Wald liegen mag.

    Ich glaube auch daß der Platz wo ich bin richtig ist, was immer dann auch sein wird.
    Schließlich bin ich hier inkarniert und hab mich genau für diese Zeit jetzt so entschieden.
    Ich wüsste auch nicht WO ich hingehen sollte.
    Ich bin so viel umgezogen in meinem Leben, der Rückzug aufs Land wurde blockiert auf allen Ebenen ( auch ohne Endzeitszenarienprophezeiungen war es geplant gewesen ) Anfang des Jahres habe ich es ad acta gelegt.

    Nun bin ich hier und gehe durch das durch wo ich durchgehen kann.

    Gefällt 4 Personen

  18. petravonhaldem sagt:

    @mariettalucia
    wunderbare Einstellung! Danke. Tut grad gut.
    Deine Fenchelscheibe ist grandios!!

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Herr, nun lehre auch mich, daß ein Ende mit mir haben muß und mein Leben ein Ziel hat………….

    Gefällt 2 Personen

  20. Mujo sagt:

    @Angela
    15/10/2022 um 21:10

    @ Mujo
    Zitat: „…. Der größte Faktor der Veränderung sind aber wir selber, und die möglichkeiten und das Wissen das wir heute haben sind fast unbegrenzt. Und dieses Wissen breitet sich aus wie ein Virus Weltweit und Infiziert immer mehr Menschen. Und ich meine langfristig zum Guten…..“

    „Ja, das ist die Hoffnung, die ich auch lange gehegt habe. Doch wenn ich mir die Welt, wie sie sich im Augenblick zeigt, so angucke, denke ich, dass es eher auf einen Zusammenbruch, dem dann ein Neuanfang folgen wird, zusteuert.
    Wenn du nur an die Umweltzerstörung denkst…. Für Deine Theorie des langsamen Wandels fehlt jetzt einfach die Zeit. Und Zusammenbrüche hat es schon oft gegeben. Sie wirken oft auch reinigend.“

    Man sieht immer das was man im Fokus hat. Ich sehe die Welt keineswegs so Negativ und einen zusammenbruch wird es nicht geben. In einigen Region vielleicht aber nicht überall und schon garnicht gleichzeitig. Um am wenigsten in den Industrie Nationen, es sei den Typen wie Klaus Schwab führen wieder was im Schilde. Nur bis jetzt ist so gut wie alles gescheitert was nicht dem Leben dient. Der Schaden ist beachtlich ohne Zweifel wenn man nur an den Impfdesaster denkt, aber letztendlich gescheitert.
    Die folgen werden noch Jahrzente andauern, ihre Aufarbeitung auch.
    Die Gesellschaft mit der Brechstange zu verändern wie viele meinen ob es die irren um den WEF sind oder die andern Extremen die meinen alle müssten auf den Land und Ackerbau und Viehzucht betreiben sonst sind wir Verloren. Beide Leben in ihre Blase und sehen nicht das ganze Feld.
    Es wird sich immer eine Balance zwischen den Kräften befinden. Jeder Entscheidet wo er sein wird ob ein das Bewusst ist oder nicht.
    Und Krisen sind immer eine Chance zum besseren. Alles andere sind Opferspiele an seiner eigenen Identität.

    Gefällt 2 Personen

  21. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    Könnte es sein dass das Leben hier in der Menschenexistenz ,

    Mit allem das uns hier bewusst oder unbewusst!

    Zur Verfügung steht!

    Auf den Punkt gebracht !

    Genau so funktioniert!

    Wie die Erkenntnis 💡

    Aus dem „Doppel-Spalt-Experiment!

    Es für gegeben hält 🤔🤔?‘?

    Ja und wie sollte man, weitermachen,

    Wenn es wirklich so ist ?

    Wie könnte man sich da wohl am besten verhalten ?

    Wenn man sagen wir mal ,für „sich“ wissend Alle !

    Was von Vorteil machen wollte ?

    So viele Fragen 🙋‍♂️

    Aber hast Du Antworten ?

    10 Gebote for President
    🤔🤩🙏❤️❇️🍀👆😜😜

    Gefällt 1 Person

  22. Feuerreinigung des Planeten schon am Kreuz Christi angekündigt? Igne Natura Renovatur Integra. Das ist die wahre Bedeutung des I.N.R.I. über dem Haupte des gekreuzigten Jesus Christus. – Durch Feuer wird die reine Natur wieder hergestellt.

    Gefällt mir

  23. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Man sieht immer das was man im Fokus hat. Ich sehe die Welt keineswegs so Negativ und einen Zusammenbruch wird es nicht geben…..

    Ich sehe überhaupt nichts negativ, schon gar nicht eine Reinigung mit vorangegangenem Zusammenbruch. Von meinem Gefühl her ist es eher eine Befreiung, die Stagnation , die bisher herrschte, empfand ich als lähmend und destruktiv.

    Ich lege auch keineswegs meinen Fokus auf das Negative, aber die Augen darf man auch nicht verschließen vor all dem Elend, der Zerstörung, der Gier, dem Hass, der Kriegslüsternheit die immer mehr zunehmen, und all das ausklammern. Denk nur an die geschundene Natur, die gefolterten Tiere, die ungeheure Gleichgültigkeit dem Leid der „Anderen“ gegenüber. Es ist kein Wunder, dass die aufgestaute Aggressivität nun wieder in einen großen Krieg mündet.

    Und die Natur wird sich auch auflehnen, so viele Wale stranden jetzt in Neuseeland und anderswo. Wale haben dieselbe Seelenenergie wie die Menschen und wollen damit etwas Warnendes ausdrücken. ( P`taah) Dürren, Überschwemmungen und Vulkanausbrüche haben schon in einem großen Ausmaß begonnen.

    Natürlich gibt es das Gegengewicht und Einzelne werden sich immer davon abheben. Das sind dann die „Sterne“ des Neuen Zeitalters und auf ihnen liegt die Hoffnung für die Menschheit. Und eben diese werden auch ihrer Intuition folgen und sich in Gegenden begeben, von denen sie überzeugt sind, dass sie in der kommenden Veränderung bestehen bleiben. Sie folgen einfach ihrem Lebensweg. Ackerbau und Viehzucht müssen es nicht unbedingt sein.

    Aber natürlich hast Du recht, dass JEDER Platz sicher ist, einfach deswegen, weil einem im Grunde GAR NICHTS, was nicht in den eigenen Lebensweg passt, geschehen kann und auch der Tod ist keine Katastrophe. Wir müssen ohnehin sterben.

    Ich stimme mit Gor Rassadin überein, dieser Zusammenbruch ist IM MOMENT die einzige Chance für die Menschheit als solche, um aus dieser festgefahrenen Situation heraus zu kommen und zu überleben. Es ist seine Vorhersage aufgrund seiner Schamanischen Weltsicht und Intuition.

    Übrigens hat Eckhart Tolle ähnliches geschrieben. Im Buch „JETZT“ S. 92 und geäußert, dass er keine Chance mehr für das Überleben der Menschheit sieht, wenn nicht ein wirklicher BEWUSSTSEINS-Wandel stattfindet. Und- sieht es danach aus? Wie lange soll es sich noch hinschleppen?

    Angela

    Gefällt 1 Person

  24. Thom Ram sagt:

    Freunde, ich danke Euch für Eure Eingaben, allesamt mit heiligem Feuer zwischen den Zeilen. Danke.

    Gefällt mir

  25. Angela sagt:

    @ helmutwalch

    Zitat: „….
    Wie die Erkenntnis
    Aus dem „Doppel-Spalt-Experiment!
    Es für gegeben hält ?‘?
    Ja und wie sollte man, weitermachen,
    Wenn es wirklich so ist ?
    Wie könnte man sich da wohl am besten verhalten ?
    ….

    Das Doppel-Spalt-Experiment ( Der Beobachter beeinflusst das Beobachtete ) verlangt meiner Ansicht nach eine NEUTRALE Sicht auf die Dinge. Keine Wertung, kein Urteil….. keine IDENTIFIKATION, in der das Ego das Beobachtete beeinflusst.

    Dann kann sich der tiefere Sinn hinter dem Beobachteten zeigen und es findet keine Beeinflussung statt.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  26. Thom Ram sagt:

    Nun habe ich Gor’s Vortrag auch angehört.

    In einem Grundsatze ist meine Sicht mit der Seinigen deckungsgleich. Ohne gründliche Reinigung wird keine glückliche Erde erstehen können. Die Reinigung kann nicht mit Wattebäuschchen, nicht mit Seziermesser, nicht mit Gesetzen, nicht mit Revolutionen erfolgen, all dies wäre Flickwerk, als wollte man eine Hausruine mit Karton renovieren.
    Warum.
    Weil das System bis in die letzten Winkel menschlichen Seins greift. Wieviele Menschen leben, vom System gänzlich unbeleckt, unbeeinflusst? Ein paar Naturstämme? Origines? Indianer?
    Ich zum Beispiel trage das System mit, indem ich ein Bankkonto habe, gelegentlich eine Wurst esse, bei der Zufahrt zum Strand Gebühr entrichte, Handföhn und Computer benutze, gelegentlich wütend oder traurig ob des Erdengeschehens werde….die Liste ist lang.
    Woher nimmt Gor sein Wissen über die Art der Reinigung, Plasma und so? Meine Frage ist nicht rhetorisch, nicht ironisch, nicht zynisch. Sie stellt sich mir einfach.

    Fett auch unterschreibe ich, wenn Gor moniert, der sich Zurücklehnende werde die Entwickelungen nicht mitmachen. Ja, Tür und Tor wird uns geöffnet, alles strebt „nach oben“, doch hindurchgehen müßen wir selber, wobei das Hindurchgehen Fleiß und Selbstdisziplin erfordert, Fleiß und Selbstdisziplin im täglichen innerlichen Durchlüften und Durchlichten.

    Für seine menschliche Kollektivschuld habe ich wenig Verwändung. Jedes Hohe Selbst war und ist frei, hat immer selbständig und eigenverantwortlich entschieden, wo und was es seine menschliche Ausstülpung mitmachen oder nicht mitmachen läßt.

    Zurück zur Reinigung, das heißt zur Ausräucherung des Systems. Es muß gründlichst geschehen. Mit Abschlagen führender Köpfe wäre nichts erreicht, auch dann nicht, wenn die „obersten“ zehn Prozent, also gegen eine Milliarde, getilgt würden. Die Art der Wahrnehmung, des Denkens und Fühlens eines jeden Einzelnen muß geläutert werden. Das betrifft mich, Dich, uns alle.

    Das „System“ besteht eben nicht nur aus Gesetzen, Finanzsystemen, Krankheitslehren, Lügenpropaganda und so weiter. Das System wurde bis hinein in die Zellen der Menschen eingeträufelt. 99,9999% der Menschen verhalten sich mindestens in kleinen Teilen systemkonform. Würden nicht alle Menschen geläutert, alles bliebe beim Alten.

    Und in welcher Form findet das Purgatorium statt? Gor skizziert es dramatisch. Wir sehen die Anfänge, so meine ich. Was noch kommen wird….wir werden es erleben.

    Gefällt 2 Personen

  27. Gravitant sagt:

    Übung für einen reinen Geist.
    Reiner Geist bin ich, ein heiliger SOHN Gottes, frei von allen Grenzen,
    sicher und geheilt und ganz, frei, zu vergeben, und frei,
    die Welt zu erlösen.

    Gefällt mir

  28. helmutwalch sagt:

    Ja schön Angela 14:15

    Ja und wenn jetzt der Beobachter!

    Etwas verändern wollte ?

    Auf unserer Erde !

    Auf was sollte er da eventuell achten ?

    Oder besser wie sollte er vorgehen ?

    So viele Fragen 🙋‍♀️

    Hast Du Antworten 🤔

    Alles Liebe an alle beteiligten Menschen-Funken-Schöpfer

    ❤️🙏❇️🍀🤩😜😜😜

    Gefällt mir

  29. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: “ Und in welcher Form findet das Purgatorium statt?

    Ich meine, NUR die Natur hat die nötige Kraft, um einen wirklichen Umschwung auszulösen und eine Wandlung des Bewustseins einzuleiten. Natürlich werden da viele Menschen, Tiere etc. sterben, aber wie wir ja wissen, ist der Tod nicht DAS ENDE.

    Zitat: „… Woher nimmt Gor sein Wissen über die Art der Reinigung, Plasma und so? “
    Er ist ein Schamane. Woher hat Josef sein Wissen über die Plagen im alten Ägypten genommen, woher Edgar Cayce sein Wissen über verborgene Krankheiten oder Irlmeyer seine Sichtungen? Das Wissen darüber liegt im feinstofflichen Bereich.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  30. Angela sagt:

    @ helmutwalch

    Zitat: „… a und wenn jetzt der Beobachter!
    Etwas verändern wollte ?
    Auf unserer Erde !
    Auf was sollte er da eventuell achten ?
    Oder besser wie sollte er vorgehen ?

    Genauso!

    (“ Das Doppel-Spalt-Experiment ( Der Beobachter beeinflusst das Beobachtete ) verlangt meiner Ansicht nach eine NEUTRALE Sicht auf die Dinge. Keine Wertung, kein Urteil….. keine IDENTIFIKATION, in der das Ego das Beobachtete beeinflusst. Dann kann sich der tiefere Sinn hinter dem Beobachteten zeigen und es findet keine Beeinflussung statt….“ )

    Einfach aus seinem SEIN heraus handeln , weder sich selbst, noch andere oder die Umstände verurteilen. „Nur wer die Welt (die Matrix) überwunden hat, kann auch die Welt (entscheidend) verändern.“ ( Eckhart Tolle )

    Angela

    Gefällt mir

  31. Angela sagt:

    @ ThomRam

    noch….

    Zitat: „… Für seine menschliche Kollektivschuld habe ich wenig Verwändung. Jedes Hohe Selbst war und ist frei, hat immer selbständig und eigenverantwortlich entschieden, wo und was es seine menschliche Ausstülpung mitmachen oder nicht mitmachen läßt. …

    Und ich denke, gerade DIESE Menschen werden die Kataklysmen überleben und danach fähig sein, eine neue, glückliche Welt zu erschaffen.

    Wenn ich Deinen Kommentar so lese stelle ich fest, dass Du recht wenig an Rassadins Aussagen auszusetzen hast, haha…..

    Angela

    Gefällt mir

  32. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    Also ich könnte mir da ohne weiteres bessere ,

    Also wenn meine Einschulung ( damit meine ich „aufschlagen in der Menschen-Existenz)

    Mit lehren wie „alles was du hier tust hast du dir selbst getan“

    Oder „Einschulung in die das Betriebssystem des Menschen-Avatar’s“

    Oder „nur wenn alles rund ! Ist es gesund“ ( ihr versteht sicher !was ich nicht meine)“ ,-)

    Nützlicheres,heilsameres Wissen!welches ja auch schon da ist !

    Ohne von Start weg vom „Gut-Mensch-System“ in die „Wüste“ geschickt zu werden ,

    Ja viel Leid und Zeit! Erspart geblieben ! Mir wäre 🤔😜

    So wird das was ! Daran ! Welches Wissen weitergegeben wird !

    Erkennt man wer der Chef der Lehrer ist!

    Und ob Paradies werden ,sein kann!

    Wir brauchen Lösungen 👆 keine Gründe 👇

    Gefällt mir

  33. helmutwalch sagt:

    Ja Angela 16:14
    Wieder habe ich die Antwort
    „Nur“ im Postkarten untergebracht !
    🤔🤔😜😜🤩🤩

    Gefällt mir

  34. Gabriel Bali sagt:

    .
    Zur gestellten Frage: „Und in welcher Form findet das Purgatorium statt? Gor skizziert es dramatisch. Wir sehen die Anfänge, so meine ich. Was noch kommen wird….wir werden es erleben.“

    Das sehe ich auch so, denn wahrlich, viele von uns werden das Kommende ERleben, völlig richtig, aber nur wenige werden es ÜBERleben. Zu sehr hat die große Mehrzahl der modern lebenden (präziser gesagt der modern dahinvegetierenden) Menschen ihren persönlichen Energiespeicher geleert, der jedoch gefüllt notwendig wäre, um die auf die Menschheit zukommende Not zu wenden. Grottenschlechte, nur auf den Geschmack – und dazu auf einen niederen Preis – ausgerichtete Ernährung, trägt einen großen Anteil dazu bei. Alkohol, Nikotin, Coffein, Industriezucker und all die anderen Drogen und Gifte, jegliche Art von Chemie in der Nahrung, im Wasser und in der Luft, toxische Bestandteile überall, wohin man blickt, erledigen den Rest. Von mangelnder Bewegung, Übergewicht und Fettleibigkeit will ich gar nicht mehr reden, auch wenn genau sie den Betroffenen am Ende wahrscheinlich den Todesstoß verpassen werden.

    Von der, von unseren von Religion besessenen Freunden hoch gehaltene Idee eines Fegefeuers halte ich wenig, denn Gott ist zu gütig, um zu strafen oder gar zu verletzen. Gott hat eine viel effizientere und vortreffliche Methode, auf von uns gemachte „Sünden“ zu reagieren und sie uns aufzuzeigen. Wer, irgendwann, dahingeschieden und befreit von seinem Körper, auf der anderen Seite, also im Jenseits landet, begegnet einem lächelnden Gott, der den Neuankömmling freundlich begrüßt und ihm liebevoll den Spiegel vorhält, in den er dann hineinsehen darf, genaugenommen sogar hineinsehen muss.

    Wer dann erkennen darf, wer er tatsächlich ist, welch ein Heuchler, Lügner, Blender er in Wahrheit ist und wie schwach er charakterlich tatsächlich entwickelt ist, schaut direkt in den Abgrund seiner persönlichen, von ihm selbst erschaffenen Hölle, denn alle so vehement festgehaltenen Selbstlügen werden in diesem Moment sichtbar und finden ihr Ende.

    DAS, und nur DAS, ist dann die Hölle, die immer wieder beschrieben und von so Vielen schmerzhaft erlebt wird – und in dieser Dramatik wohl auch erlebt werden muss, soll eine von uns allen angestrebte Weiterentwicklung tatsächlich stattfinden können.

    Gott kümmern unsere Sünden herzlich wenig, Gott hält dann, wenn es so weit ist, nur den Spiegel – und lächelt, gütig…

    P.s. Die Schlauen unter uns haben längst erkannt, dass jeder von uns göttlich – und damit auch Gott – ist und deshalb jeder, dem wir im Diesseits begegnen, uns bereits den Spiegel vorhält, in dem wir uns selbst erblicken könnten, so wir es wollen. Wer den Blick in diesen Spiegel schon jetzt wagt, statt auf die Chance und auf den „lieben Gott“ im Jenseits zu warten, und damit der Wahrheit schon jetzt ins Gesicht sieht, hat keine Hölle mehr zu befürchten, weder hier, noch anderswo.

    Gott hat alles doch schon längst perfekt gelöst – oder sieht dies irgendjemand anders?
    .

    Gefällt 1 Person

  35. Gabriel Bali sagt:

    Im Zusammenhang mit meinen hier geposteten Kommentaren passt diese Arte-Dokumentation sehr gut zum gegenständlichen Thema…

    Gefällt mir

  36. Mujo sagt:

    @Angela
    16/10/2022 um 13:31

    „Ich lege auch keineswegs meinen Fokus auf das Negative, aber die Augen darf man auch nicht verschließen vor all dem Elend, der Zerstörung, der Gier, dem Hass, der Kriegslüsternheit die immer mehr zunehmen, und all das ausklammern. Denk nur an die geschundene Natur, die gefolterten Tiere, die ungeheure Gleichgültigkeit dem Leid der „Anderen“ gegenüber. Es ist kein Wunder, dass die aufgestaute Aggressivität nun wieder in einen großen Krieg mündet.

    Und die Natur wird sich auch auflehnen, so viele Wale stranden jetzt in Neuseeland und anderswo. Wale haben dieselbe Seelenenergie wie die Menschen und wollen damit etwas Warnendes ausdrücken. ( P`taah) Dürren, Überschwemmungen und Vulkanausbrüche haben schon in einem großen Ausmaß begonnen.“

    Die Natur unterliegt einen ständigen Wandel. Es gab schon immer Vulkan Ausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen oder Dürren. Sie sind früher nicht mehr als heute. Nur heute ist es aufgrund der Technik schneller für alle Sichtbar.
    Gerade auf Indonesien war 1815 ein Gewaltiger Vulkan Ausbruch der mehr als 90000 Menschen das Leben gekostet hat und das zur einer Zeit wo die Bevölkerung bei weiten nicht so groß war wie heute.
    Ein weiteres ist das die Technik und die möglichkeiten es erlauben das wir viel weiter in die Natur eindringen. Die Folgen sieht man schon in Bayern die vor einigen Jahren waren, da müssen wir nicht einmal bis nach Asien gehen.

    Die Ausbeutung der Natur ist in einigen Regionen schlimmer, in andern ist es so gut das man schon an Abschüssen der Elefanten denkt weil im Krüger National Park sich die Elefanten mehr vermehren als die Natur es verkraftet.
    In Thailand hat man viele Meeresfaunas komplett von den Menschen gesperrt damit es sich Erholen kann und die anderen zugänglichen werden seit Jahren von der Marine geschützt. Das Land Besitzt auch die meisten National Park’s in ganz Fernost.
    Man muß sich nur Weltweit die Projekte ansehen, es tut sich viel und ist keineswegs so pessimistisch.
    In übrigen gab es immer schon Wale die gestrandet sind, das ist kein neues Phänomen. Und eine Zeitlang waren sie fast Ausgerotten als man sie Industriel gejagt hat, inzwischen Erholen sich die Populationen Weltweit.

    Ulrich Warnke hat es einmal sehr schön gesagt. Das Leben findet in Wellen statt schon immer. Mal sind wir oben mal unten, und wo wir jetzt uns befinden wäre reine Anmassung von mir. Das aber ein immer größerer Teil der Bevölkerung Bewusster wird ist dank des Wissens das sich so leicht über die Medien verbreitet nicht von der Hand zu weisen. Wir sind auf einen guten Weg.

    „Übrigens hat Eckhart Tolle ähnliches geschrieben. Im Buch „JETZT“ S. 92 und geäußert, dass er keine Chance mehr für das Überleben der Menschheit sieht, wenn nicht ein wirklicher BEWUSSTSEINS-Wandel stattfindet.“

    Das soll Tolle im ernst geschrieben haben ?!!
    Da sieht man das Meister auch nicht unfehlbar sind.

    Gefällt mir

  37. helmutwalch sagt:

    Ja schön Gabriel 20:18

    „ Gott hat alles doch schon längst perfekt gelöst“

    Ja das hat er !

    Aber bis man drauf kommt,versteht,es einem wirklich wieder bewusst wird !

    Nach dem man erst mal hier von der Herrschenden Tiefschwinger-Fraktion

    Gehirn—gewaschen , verbildet in die ‚Wüste“ geschickt wird!

    Das es nämlich Deine für real zusammen-gedachte, ( wir sind die Schöpfer, geschöpfte,erschaffene )

    Geglaubte Realitäts—Welt ist! In der Du demgemäß auch dann lebst ! ( weil du es glaubst )

    Wenn ich das gleich anfangs gewusst hätte!

    Ja da hätte ich mir jeden negativen Baustein ( Gedanken, Worte,Taten) weit fern gehalten !

    Ja schön es ist wie alles ganz einfach! Wenn man weiß wie es geht 😜😜😜

    Ja und dann wird auch ganz schnell klar ! Wenn dieser „Modus operandi“ funktioniert !

    Und wir können mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen ,

    Dass die Tiefschwinger-Fraktion das genau intus hat !

    Welcher Welt-Realität die Verschwörer mit ihren „Zauberstäben“ (Kino,Fernsehen,Zeitungen.Experten,Politiker Stars…)

    Realitäts- welt-erzeugungs-Monster – Maschinerie !

    Für die Menschen ,welche um diesen Modus operandi nicht wissen (weil es von ihrer Schwingung-Ebene aus,nicht erfahrbar ist )

    Vorgesehen,vorgdacht haben !( und über das ab- ernten ihrer ungenützten Schöpfer-Energie ! Erst möglich wird !)

    Sehen wir in den dafür zur Erschaffung notwendigen Einspielungen !

    Von Gewalt,Verrohung,Angst,Streit,Mord,Krieg,Misshandlung,Horror.Lüge,Betrug,…… alles was täglich,

    Stündlich ,für den „unbedachten Konsum“ bereit gestellt wird !

    Und für das dementsprechende Realitäts-Welt-Bild der „Eingelulten,Nichtsahnenden“ Menschen sorgt !

    Ja unter diesen Gesichtspunkten ! Man stelle sich jetzt nüchtern vor !

    Wem ist man auf den Leim gegangen?

    Oder was vollbringt man , wenn man eine Negativ-Zusammenfassung ! der von den Tiefschwingern eingespielten

    Schein-Realität macht !🤔🤔🤔🤔

    Denke bitte an das Doppel-Spalt-Experiment!

    Deine Sicht der Dinge ! Erschafft Deine Realitäts-Welt !

    Also bitte achte darauf! Wer Dir die Zutaten unterjubelt! Aus denen du glaubst , „Deine Sicht“ zu gewinnen,erschaffen,schöpfen!

    Im Tun als Alle für Alle

    Von Funke zu Funke ⚡️

    Gefällt mir

  38. helmutwalch sagt:

    Ja Gabriel 20:18

    Wollte hier Antwort Texten

    Aber geht nur im Postkarten 42

    Alles Liebe 🙏🙏🙏

    Gefällt mir

  39. Angela sagt:

    @ Mujo 20:38

    Zitat: „… Die Natur unterliegt einen ständigen Wandel. Es gab schon immer Vulkan Ausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen oder Dürren. Sie sind früher nicht mehr als heute. Nur heute ist es aufgrund der Technik schneller für alle Sichtbar……“

    ———————————————————————————————————————————————–
    Deutliche Zunahme der Naturkatastrophen

    Die Zahl der wetter- oder klimabedingten Naturkatastrophen ist seit 1970 deutlich gestiegen. Zwischen 2000 und 2009 waren es fünfmal so viele wie in den 70er Jahren, wie die Weltwetterorganisation (WMO) am Mittwoch in Genf berichtete.

    https://science.orf.at/stories/3208437/

    Ein Bericht der Weltwetterorganisation WMO zeigt: Die Zahl der erfassten wetter- und klimabedingten Katastrophen wie Stürme, Überflutungen und Dürren hat sich seit den 1970er-Jahren verfünffacht. Trotzdem gibt es heute global viel weniger Todesopfer.

    https://www.sueddeutsche.de/wissen/naturkatastrophen-klimawandel-wmo-stuerme-flut-duerren-1.5398338

    Uno-Bericht Zahl der Naturkatastrophen ist rapide gestiegen
    Überflutungen, Stürme, Waldbrände: Laut einem Uno-Bericht kommt es immer häufiger zu Naturkatastrophen. In den vergangenen 20 Jahren gehörte Deutschland zu den Ländern mit den höchsten Schadensbilanzen.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/uno-zahl-der-naturkatastrophen-ist-rapide-gestiegen-a-1232556.html

    Die vergangenen 20 Jahre hatten es in sich: Klimabedingten Katastrophen wie Überflutungen, Stürme und Waldbrände haben deutlich zugenommen. Deutschland verzeichnet die höchsten Schadensbilanzen seit langem.

    https://www.dw.com/de/immer-mehr-sch%C3%A4den-durch-klimabedingte-naturkatastrophen/a-45829037

    usw. usw………

    Angela

    Gefällt mir

  40. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩🤩🤩

    Angela 20:38

    Passt wie die Faust 🤛 aufs Auge ! Dein Text!

    Aller Doppel-Spalt-Experten!

    Welches Paradies hast Du Dir uns gerade erschaffen ?🤔🤔🤔

    Aber Vorsicht ⚠️ solltest Du ein Dauerschöpfer sein 😜😜

    Der Beobachter läßt grüßen 🙋‍♂️

    Die Haltestelle ist genau definiert!

    In Verbundenheit von Funke zu Funke ⚡️

    Gefällt mir

  41. Mujo sagt:

    @Angela
    16/10/2022 um 23:01

    Glaubst diese Öffentlichen Zahlen ?

    Ich nicht, den fast alle Berechnungen Unterstützen die Agenda des Menschen gemachte Klimaerwärmung.
    Wir haben schon viel Extremere Natur Katastrophen oder besser Ereignisse gehabt.

    Die kleine Eiszeit beschreibt den Zeitraum von etwa 1300 bis 1900, in dem auf der Nordhemisphäre, besonders im Vergleich zur mittelalterlichen Warmzeit, sehr niedrige Temperaturen überwogen. In diesem Zeitraum erreichten die Gletscher im Bezug auf die vorangegangenen und folgenden Jahrhunderte die größte Ausdehnung.
    Während der Kleinen Eiszeit traten häufig sehr kalte, lang andauernde Winter und niederschlagsreiche, kühle Sommer auf. Mitte des 17. Jahrhunderts und auch bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts drangen in den Alpen zweimal die Gletscher vor und zerstörten Gehöfte und Dörfer.
    Was die Auswirkungen auf die Menschen hatten kann man sich mit den damaligen Mittel gut Vorstellen.
    Als Ursachen für die Kleine Eiszeit wurden verstärkter Vulkanismus, eine geringere Aktivität der Sonne und eine Wiederbewaldung landwirtschaftlicher Flächen nach einem Bevölkerungsrückgang durch Krankheiten erwogen. Bei durch die Abkühlung veränderten Meeresströmungen wird eine verstärkende Rolle vermutet. Zusätzlich zu diesen kurzzeitigen Einflüssen gab es einen im späten Atlantikum vor etwa 6000 Jahren einsetzenden und über Jahrtausende reichenden Abkühlungstrend, der durch allmähliche Änderungen der Erdumlaufbahn bewirkt wurde.
    Dagegen waren vor etwa 10.000 Jahren die Ostalpen offenbar eisfrei. Deswegen konnte auch Hanibal seine Elefanten Herde über die Alpen Führen und Rom Angreifen. Gäbe es dort unmengen an Schnee hätte kaum ein Tier Überlebt. Das haben Forschende der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgefunden. Erst vor fast 6.000 Jahren wurde das Klima langsam kälter und die Gletscher rückten wieder vor.

    Und worauf soll man das ganze zurück führen, aus Mangel an Bewusstsein der Menschen damals ?!!!

    Die Erde unterliegt Wandlungen die wir nicht alle in Überblicken haben können. Der Mensch ist nur ein kleiner Bereich in dieser Erd Lebensspanne. Wir maßen uns an wenn wir nicht dies und das tun wird es unser Untergang !!
    Da lehnen wir uns aber sehr weit aus dem Fenster !

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: