bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ahrtal konkret

Ahrtal konkret

Schnörkelloser Rapport von Sebastian.

Stauseen oberhalb waren überfüllt, unnötigerweise, die Zuständigen hätten Zeit dazu gehabt, die Pegelstände von brandgefährlich auf normal runterfahren zu lassen.

Sie taten es nicht.

Die Behörden waren informiert. Es war ihnen gesagt worden, was droht. Die Behörden taten nichts.

Die Fluten waren so hoch, daß ein Verdacht aufsteigt: Waren die verheerenden Gewässer angereichert mit Gewässern, mit welchen DUMBs geflutet wurden? Die dreistellige Zahl der Leichen von Kindern, die keinen Familien zugeordnet werden konnten, sie sprechen dafür. Leser, der nicht versteht, was ich damit meine, er bitte möge sich über Existenz, Sinn und Zweck der DUMBs vertraut machen. So viel verrate ich: Lustig ist es nicht.

Die Behörden, sie hatten im Vorfeld nichts getan, und nach erfolgter Katastrophe taten sie Dasselbe. Nichts.

Doch. Sie taten etwas. Sie behinderten freiwillige Katastrophenhelfer, und sie ließen schwarz Uniformierte los, um Katastrophenhelfern die Hölle heiß zu machen.

Huch. Vergaß. Sie taten etwas. Sie schickten einen Bus. Der war vollgepfropft mit „Impf“stoff, mithin exakt damit, was Leut, denen die Hütte weggeschwommen worden ist, am dringendsten brauchen.

Die Heiterkeit des Herrn Lachschat dort vor Ort, die hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt. Gewissenlos und unbeseelt kam er mir daher. Gewissenlos und unbeseelt kommen mir 90% der mir auf dem Schirm rummachenden Polit-Nute(n)llas vor. Gnade ihrer Seelen, so sie denn Ausstülpung von Seele sein sollten, nicht etwa seelenlose Menschenklone.

TRV, 14.10.10

.


5 Kommentare

  1. palina sagt:

    verfolge diese Katastrophe von Anfang an.
    Es ist schrecklich was da passiert ist.

    Viele Helfer wurden weggeschickt.

    Verantwortung der Politiker Pustekuchen.
    Aber wie auch.
    Die sitzen an den „Fleischtöpfen“ und nur das zählt für diese Kaste.

    Nun hat der Lewentz abgedankt.
    Die Dreyer klebt immer noch an ihrem Sessel.

    Dieser bonierte Lewentz sitzt im Stiftungsrat des Hambacher Schlosses.
    Das Hambacher Schloss steht für Demokratie und seine Geschichte ist bemerkenswert.

    Dieses Jahr wurde mal wieder von der Stadt Neustadt ein Fest veranstaltet.
    Die Bürger mussten aussen vor bleiben.
    Wurden von der Polizei und den Stadt-Oberen davon abgehalten ins Schloss zu kommen.

    Ein Redakteur des SWR stieg noch zu Lewentz ins Auto.

    Man kennt sich.
    Hat ihm nichts geholfen.
    Nach über einem Jahr gab es endlich die Freigabe des Polizei Hubschaubers in besagter Nacht im Ahrthal. 14.07.2022.

    Man sieht ganz deutlich die SOS Zeichen der Bewohner mit den Taschenlampen oder was auch immer.

    Keine Sau hat sich darum gekümmert.

    Meine Frage:“Wer hat dieses Video so lange unter Verschluss gehalten?“

    Eine Familie berichtete davon wie sie auf einem Baum die ganze Nacht über sich fest hielten und nicht mehr glaubten, dass sie gerettet werden.

    An Dreistigkeit kaum mehr zu überbieten – einen Picks Bus zu schicken.

    Später gab es in den Versorgungszelten auch nur Zugang mit 2 G.

    Heute noch warten viele auf Entschädigung.

    Ein ganzes Team von „Eltern stehen auf“ hat sich um die Kinder gekümmert.
    Die mussten das Feld räumen, weil angeblich zur Querdenker-Szene gehören.

    Habe damals mehrere Mails an die Ämter geschrieben.
    Keine Antwort.

    Die Spendengelder von Bodo Schiffmann wurden von Paypal eingefroren.

    Er hatte es mehreren Bürgermeistern angeboten. Die wollten kein Geld von Querdenkern.

    Und bei den Wahlen letztes Jahr haben diese Deppen wieder die „Alt-Parteien“ gewählt.

    Was soll man da noch sagen?

    Wie viele Tote und wie viel Leid braucht es noch, damit man endlich erkennt?

    Gefällt mir

  2. palina sagt:

    „Herr Lewentz, ihre Zeit ist definitiv zu Ende!“ – Wolfgang Kochanek am 28.05.2022 Hambacher Schloß

    Gefällt mir

  3. palina sagt:

    M. Frisch (AfD) zur Flutkatastrophe: „Nicht ein Wort des Bedauerns – unfassbar“

    Der SPD-Innenminister von Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, ist wegen seines Nicht-Handelns während der Flutkatastrophe im Ahrtal zurückgetreten. Maßgeblich dazu beigetragen haben bislang unbekannte Aufnahmen von Polizeihubschraubern, die belegten, dass es sich um eine Katastrophe mit Ansage handelte. Die Aufnahmen waren im Landtagsuntersuchungsausschuss aufgetaucht, wozu auch der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz, Michael Frisch, seinen Beitrag geleistet hat. Im Interview mit Daniel Matissek erzählt er weitere brisante Details.

    https://auf1.tv/nachrichten-auf1/m-frisch-afd-zur-flutkatastrophe-nicht-ein-wort-des-bedauerns-unfassbar/

    Gefällt mir

  4. eckehardnyk sagt:

    Ja, Palina, du sagst es. Doch bleiben wir angesichts von Wirklichkeit offen: Sie erschließt sich uns durch unser Denken. Die Menschen, genauer gesagt: Die Ahrtaler wie alle Menschen, projizieren Kindheitserwartungen an ihre Eltern auf „Regierende“, auf „Staatsmächte“, auf „Die da Oben“ , was ich mal kurz „Establishment“ nenne, und die dazugehörigen Apparate wie Feuerwehr, Polizei, Rotes Kreuz, Kirchen, Parteien und Armee. Das ist menschlich. Es ist zwar nicht schön aber auch menschlich, das auszunutzen, wie es die Etablierten praktizieren und wie sie es ihren Konkurrenten (kurz: „Querdenkern“) streitig machen. Ein Witz von „Robert Götz Matuschewski“ (Claudius Fabig) machte es kürzlich locker klar: Die BRegierung habe den Flutopfern von Pakistan eine Millionenhilfe zukommen lassen. Frage: Wo im Ahrtal liegt „Pakistan“? Daran erkennen wir die Handschrift des Antichristen, der viele Namen hat und sich mit seinen Dämonen neuerdings auch der Kunstschätze annimmt, die in Museen geschändet werden. Es sind keine Kunstwerke – es sind Aktien, eigentlich wertlos, und schutzlos, wie die Menschen im Ahrtal, weil sie als Kunst gar nicht mehr existieren, so wie die Ahrtäler als Menschen eben auch nicht existiert haben, nur noch als Wähler und Steuerzahler. Da Geld für Flutopfer geht ja nirgendwo an Menschen, sondern an einen Art Politmoralbarometer-Fonds, wo mal „Pakistan“ oder sonst was draufsteht.
    Pakistan, Ukraine und all diese Namen gelten Labels oder Apparaten, denen zu dienen allerantichristlichster Zwang ist, sonst gehört „man“ nicht mehr „dazu“. Ja wozu denn? Zum „Morgen-wieder-luschtig-Land“ (Einziger in Deutsch gekonnter Satz des Königs Jérome – Napoleon-Bruder – von Westfalen).
    Darüber haben die noch immer von der All-schützenden Mama träumenden Menschen solange keine Gedanken, wie sie nicht selber denken wollen. Einige im Ahrtal werden nun selber denken wollen, noch mehr werden es weiter draußen sein, und die noch nicht Geborenen, die daran schon geistig teilzunehmen bereit waren, werden mit den Konsequenzen im künftigen Sinn dazu geboren, und sorgen jetzt schon für Abhilfe, siehe Laschet weg, Lewentz weg. Wer oder was noch weg?
    Sie ist unaufhaltsam, doch die Ahrtal-Welle hat ihr gutes Werk der Umkehr begonnen und wirkt sich bereits aus. Deshalb leben wir noch und ihre Wunder werden zu besichtigen sein, weil wir sie fühlend ahnen, denken und wollen.

    Gefällt 1 Person

  5. palina sagt:

    @ecky
    das hast du schön zusammen gefasst.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: