bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » William Toel again

William Toel again

Ich zitiere, entnommen von

  1. Er kam mit einer Mission hierher auf die Erde, und diese Mission besteht darin, den Deutschen dabei zu helfen, wieder in ihre Kraft zu kommen.
  2. Er hat von Kindesbeinen an die Deutschen und ihre Kultur geliebt.
  3. Er hat ein Bekenntnis darüber abgelegt, wie die Umerziehung der Deutschen – vor allem über ihr Bildungssystem – aufgesetzt wurde und abgewickelt worden ist. Man hat durch die Implementierung der „Deutschen Schuld“ ein ganzes Volk von seinen Ahnen abgetrennt, um es zudem dauerhaft in einem Sklavenstatus zu halten.  (Sollte man Toel für dieses Bekenntnis nicht eher danken?)
  4. Er bekennt auch, nicht menschlichen Ursprungs zu sein (also ein kosmisches Wesen auf einer Selbsthingabe) und er stünde in Verbindung mit der QUELLE.
  5. Er sagt, er wird solange hier bleiben, bis die Deutschen wieder zurück in ihre Kraft gekommen sind, danach würde er wieder „im Dunst verschwinden“.
  6. In seiner Mission sei er „mit Macht ausgestattet“
  7. Die Deutschen müssen lernen, sich wieder selbst und ihre Kultur zu lieben und Spaß zu haben.
  8. Jeder einzelne von uns muss lernen, auch seine deutschen Mitmenschen zu lieben, auch wenn sie gerade Dinge tun, die man missbilligt.
  9. Er betont, er müsse sich bei den Dingen, die er sagt, an Recht und Gesetz halten, das bedeutet natürlich, er darf auch nicht schlecht über unsere Regierung sprechen, etc.
  10. Der Sturm sei für das Ende des Frühjahrs angekündigt, und es ist kein menschengemachtes Ereignis. Der Johannistag markiert den Anfang des Sommers, und das Ende des Frühjahrs, es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht, also perfekt geeignet für die Umsetzung der beginnenden Befreiung.
  11. In dem Sturm gäbe es drei Hauptkomponenten: Steigende Inflation, Migration und Überwachung.
  12. Er ist gegen jede Form von Gewalt, und diesbezüglich sollte man sich nicht mit ihm anlegen.
  13. Wir sind als Deutsche so gehirngewaschen durch das Umerziehungsprogramm und so in der Matrix festzementiert, dass wir gar nicht mehr in der Lage sind, uns aus eigener Kraft aus unserer Misere zu befreien. Der Sturm jedoch wird uns behilflich sein.
  14. Er verwendet nach eigener Aussage das Wort LIEBE für seine Frau, seine Kinder und im gleichen Sinne auch für das deutsche Volk.

.

Es gibt Inkarnationen, Toel zähle ich dazu, welche besonders vieler Menschen besonders das Denken beeinflußt.

Es ist egal, woher er kommt und welcher Mission er dient. Entscheidend ist, wie Du, ich, wir, seine Botschaften verarbeiten und sinnvoll in unser Weltbild einbauen.

TRV, 09.01.11

.


76 Kommentare

  1. antropos sagt:

    https://christ-michael.net/cm-wir-muessen-reden/
    Sehr lesenswert, auch zu Toel !

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    „3.Er hat ein Bekenntnis darüber abgelegt, wie die Umerziehung der Deutschen – vor allem über ihr Bildungssystem – aufgesetzt wurde und abgewickelt worden ist. Man hat durch die Implementierung der „Deutschen Schuld“ ein ganzes Volk von seinen Ahnen abgetrennt, um es zudem dauerhaft in einem Sklavenstatus zu halten. (Sollte man Toel für dieses Bekenntnis nicht eher danken?)
    Er bekennt auch, nicht menschlichen Ursprungs zu sein (also ein kosmisches Wesen auf einer Selbsthingabe) und er stünde in Verbindung mit der QUELLE.“

    Es ist schlicht unmöglich von aussen sich von seinen Ahnen zu Trennen wenn man selber nicht die Bereitschaft dazu hat. Und selbst dann passiert es sehr selten und hat schwere Konsequenzen für ihn/sie.

    Ich Behaupte sogar das gegenteil ist der Fall. Seit Hellinger das Familienstellen auf die wege gebracht hat und die vielen Tausenden von Systemischen Aufsteller die nicht nur in Deutschland sondern bereits in der ganzen Welt Verteilt ist Tragen sie einen wesentlichen Beitrag dazu bei seinen Platz in der Familie und im Universum zu haben. Und ohne seine Ahnen ist solch eine Verbindung schlicht unmöglich „Ohne Wurzel keine Flügeln“.

    Toel irrt sich Gewaltig wenn er glaubt das dieses Schaubuden Theater der Eliten wirklich dauerhaft Funktioniert oder Funktioniert hat. Ich Behaupte sogar das ihre Angst die Menschen nicht mehr so zu Kontrollieren können wie in den letzten Hundert Jahren sie zu solche Verzweifelungs Taten wie Impfung, G5 Technik und weiters Leiten lassen. Und man weis ja wer in der Angst lebt bekommt es irgendwann Bestätigt.

    „5.Er sagt, er wird solange hier bleiben, bis die Deutschen wieder zurück in ihre Kraft gekommen sind, danach würde er wieder „im Dunst verschwinden“.
    6.In seiner Mission sei er „mit Macht ausgestattet“

    Ich Schätze seine guten Absichten aber ein Messias ist das letzte was wir benötigen.

    „7.Die Deutschen müssen lernen, sich wieder selbst und ihre Kultur zu lieben und Spaß zu haben.
    8.Jeder einzelne von uns muss lernen, auch seine deutschen Mitmenschen zu lieben, auch wenn sie gerade Dinge tun, die man missbilligt.“

    Das ist Richtig, aber dies sind Elementare Dinge, jeder sollte seine Kutur aus der er Stammt Lieben. Den tut dies jeder aus ehrlichem Herzen ist es ihm ein leichtes auch andere Kulturen zu Achten und Lieben.

    Einige der Flüchtlinge die hier sind, sind getrennt von ihrer Heimat durch Not und Gewalt Exzesse. Dies bringen sie mit was hier wie ein Trauma wirre züge erreichen kann. Sylvester war nur ein Ventil das sich geöffnet hat um etwas Druck abzulassen.

    „10.Der Sturm sei für das Ende des Frühjahrs angekündigt, und es ist kein menschengemachtes Ereignis. Der Johannistag markiert den Anfang des Sommers, und das Ende des Frühjahrs, es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht, also perfekt geeignet für die Umsetzung der beginnenden Befreiung.“

    Ich halte wenig von solchen ankündigungen, den meistens das was groß angekündigt wird passiert rein garnichts.
    Die Menschliche Entwicklung erfolgt in Wellen und sucht sich ihre Zeitqualität selbst. Meist verändert es sich wenn es die meisten erst hinterher bemerken.

    „12.Er ist gegen jede Form von Gewalt, und diesbezüglich sollte man sich nicht mit ihm anlegen.“

    Wiedersprüchliche Aussage !!….ja was ist denn wenn man sich mit ihm anlegt ?!

    „13.Wir sind als Deutsche so gehirngewaschen durch das Umerziehungsprogramm und so in der Matrix festzementiert, dass wir gar nicht mehr in der Lage sind, uns aus eigener Kraft aus unserer Misere zu befreien. Der Sturm jedoch wird uns behilflich sein.“

    Das sind sicher noch einige gehirngewaschen. Aber dies sind nur äußerliche Phänomene weil immer noch zuviele Glauben in der Illusion des Verstand zu Leben sei alles. Von ihren Potenzial des Bewustseins haben die meisten noch kein Wissen, aber das ändert sich schon seit einigen Jahren das große Meister sehr Aktiv sind und es immer mehr zu eigen machen worum es im Leben wirklich geht.

    „14.Er verwendet nach eigener Aussage das Wort LIEBE für seine Frau, seine Kinder und im gleichen Sinne auch für das deutsche Volk.“

    Ja, soll er auch und seine Familie Gesegnet sein.
    Wie gesagt, ich schätze seine guten Absichten.

    Gefällt 3 Personen

  3. Bettina März sagt:

    Bei Frank Köstler soll er auch gesagt haben, daß er für die Deutschen sterben will, damit sie frei sind???!!!!!
    Nun ja, warten wir mal ab. Wie gesagt, wegen mir, muß er nicht sterben. Auch andere nicht.

    Gefällt 3 Personen

  4. Mujo sagt:

    @Bettina März
    09/01/2023 um 23:13

    Ich verbiete jeden der glaubt wegen mir Sterben zu müssen, diesen Karma Schuh soll jeder selber Tragen.
    Ich kann nur für mich selbst die Verantwortung übernehmen alles andere würde mich klein machen in meiner Kraft.

    Das größte Verbrechen an der Menschheit sei auch die Aussage Jesus sei für die Sünden der Menschheit Gestorben. Was wie ein Bullshit. Ich bezweifel das dies Jesus je gesagt hat oder gewollt. Das einzige große Geschenk das uns Jesus vermittelt hat ist seine unbgrenzte Liebe zu allen Leben auf das wir es weiter Tragen und an andere weiter geben können.

    Gefällt 1 Person

  5. Bettina März sagt:

    Eine Recherche vom Mungo.

    Gefällt mir

  6. Gernotina sagt:

    Was von der „6. Dimension“ (nach Burkhard Heim/ Illubrand von Ludwiger) herunterkommt und in unsere Ebene hineinwirkt (betrifft das sogenannte „Übernatürliche“), können wir unmöglich mit unserer Ratio erfassen und mit Argumenten angemessen bearbeiten – geht immer schief, trotz gutgemeinter Versuche, das alles abzukanzeln oder zu diskreditieren.

    Es ist letztlich nur durch Intuition und Resonanz zu erfassen und man kann es zu guter Letzt an den Werken, Wirkungen, Ergebnissen messen und beurteilen.
    Bezüglich fixen Daten haben echte Propheten (autorisierte Werkzeuge des Allmächtigen) sich schon öfter geirrt, so z.B. Jeremia und Jona, waren deshalb stinksauer, weil einiges wesentlich später eintraf, was sie prophezeit hatten.
    Da es aber in unserer Gegenwart um Überleben oder Untergang der Menschheit geht, dürfte es zu gewaltigen Verzögerungen nicht mehr kommen, da sonst die Vernichtung der irdischen Schöpfung besiegelt wäre.

    Bleibt zu hoffen, dass der Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen möglichst vielen Menschen gegeben wird , dann sind sie auch in der Lage, außerhalb ihrer Ratio Liegendes sicherer zu erfassen und zu verstehen.

    Gefällt 2 Personen

  7. „7.Die Deutschen müssen lernen, sich wieder selbst und ihre Kultur zu lieben und Spaß zu haben.“

    A.) Es gibt doch überhaupt gar keine Deutschen!

    Es gibt verschiedene „germanische“, „jiddische“ und „slawische“ ‚Stämme‘ / Völker
    auf dem Gebiet, welches Deutschland genannt wird.

    => Wenn es aber keine Deutschen gibt,
    wie sollen „die Deutschen“ dann „ihre Kultur lieben“,
    die es (logisch) doch auch gar nicht geben kann!?

    Gefällt mir

  8. Gernotina sagt:

    Im Christ Michael Artikel ist eine interessante Passage über „das Flache-Erde-Modell“ enthalten, auch über den Fanatismus, der sich aus erfolgreichen Programmierungen ergießt über Menschen mit anderer Weltsicht. Mann, ist das noch weit von höheren Bewusstseinsebenen entfernt – und wie gut das immer funktioniert!
    So könnte es auch damals bei Jesus gelaufen und weitgehend so geblieben sein: Sein höheres geistiges Anliegen und Wirken wurde einfach nicht erfasst bzw. durch Lügen und Programmierungen der Gegenmächte erfolgreich weggedrängt im Laufe von zwei Jahrtausenden. Ersatzweise gibt es alle Arten von menschlichen Erzählungen über DENJENIGEN, der die Zäsur setzte in unserer Menschheitsepoche.
    Gut, sein Auftrag gehörte der „6.Dimension“ an, wurde anscheinend immer noch nicht begriffen (in größerem Umfang), sondern die Bedeutung wurde so tief vergraben wie sonst nichts auf dieser Welt!

    Auszug
    „Ein aufrichtiger Kanalbetreiber müsste also interessiert sein, seine Information beständig auf den Prüfstand zu stellen. Ganz einfach schon deshalb, um sich nicht mitschuldig zu machen, wenn man 50 oder 100 Tausend Menschen vermittelt, die Erde sei flach, Q sei böse und wir würden alle sterben. Schließlich wissen wir, Gedanken erschaffen Realität.

    Diese Kanalbetreiber und ihre „Admins“ lernt man erst dann richtig kennen, wenn man es wagt, ihnen mit einer anderen Ansicht in die Quere zu kommen. Die Erlebnisse daraus sind Marker für die Zustände unter den „Alternativen“ und man vergisst sie nicht so leicht. Mit dem Hintergrund dessen, was wir als CM’s Bodenbollwerk vorzuweisen haben, ist es auch ungeoutet schwierig. Selbstverständlich bleiben wir sachlich und respektvoll, nur um zu erleben, dass eine ganze Horde Verbalpiranhas aus dem Nichts hervorbricht, um beleidigend und unverschämt zu werden, sobald man anfängt zu argumentieren, die Erde könnte niemals flach sein. Ernsthaft, ein Mensch von durchschnittlicher Intelligenz ist durchaus in der Lage, durch eigenes Denken die Psyop zu entlarven. Einen Kanalbetreiber habe ich persönlich angeschrieben und darauf hingewiesen, dass auf der sogenannten „Q-Map“ links unten in der Ecke ganz klein draufsteht „FLAT EARTH PSYOP“. Als ich ihm den Beweis schickte, schrieb er nur „ups“ und ohne weiter darauf einzugehen, machte er damit weiter, Flacherdeschrott zu verbreiten.

    Wir sehen hier also durchaus Parallelen zu dem Nichtwahrhabenwollen der Tatsache, dass jemand seit der „Plörrung“ schwer krank geworden ist, er aber trotzdem weiterhin behauptet, das hätte alles nichts damit zu tun und natürlich würde er sich auch noch den 4. Schuss abholen….“

    Gefällt 3 Personen

  9. bettina märz sagt:

    Bei vielen Kanalbetreibern ist es so, daß Widerspruch nicht erlaubt ist. So, unter dem Motto: Wehe, Du bist nicht meiner Meinung.
    Wie ich schon mal schrieb: Willst Du nicht mein/e Bruder/Schwester sein, schlag ich Dir (verbal) den Schädel ein.
    Die meisten von denen wollen am liebsten gebauchpinselt und ihrem Ego geschmeichelt werden. Sonst gibts auf oder an die Ömmel.
    Gedankenaustausch ist einfach nicht erwünscht. Sie möchten nur ihre Jünger um sich scharren. Hat was von Sekte und Ideologien. Von solche Platformen halte ich mich fern.

    Gefällt 2 Personen

  10. Gernotina sagt:

    „Wenn der deutsche Geist noch einmal aus seinen innersten und eigensten Kräften gegen diese große Vergewaltigung (durch Materialismus)
    reagiert, wenn er ihr eine neue Kunst,
    Poesie und Religion entgegenzustellen imstande ist, dann sind wir gerettet, wo nicht, nicht. – Ich sage: Religion, denn ohne ein überweltliches
    Wollen, das den ganzen Macht- und
    Geldtaumel aufwiegt, geht es nicht.“
    Jakob Burckhardt (1818-1897)

    Gefällt 1 Person

  11. palina sagt:

    Zeitverschwendung sich mit dem Toel zu befassen.
    Punkt.

    Gefällt 1 Person

  12. bettina märz sagt:

    Gernotina, 01.28
    Ich sehe eher eine Spiritualität des Menschen statt Religion.
    Es gibt ja Religionen, die gehen nicht gerade mitfühlend mit den Tieren und der Natur um. Mit den Menschen ganz zu schweigen.
    Welche das sind, schreibe ich nicht, aus Rücksicht auf diesen Kanal.
    Spiritualität ja, Religionen von welcher Gattung auch immer, uns übergestülpt bzw. aufgepropft, nein.

    Gefällt 1 Person

  13. eckehardnyk sagt:

    Gernotina & Bettina: Warum sollten „Kanalbetreiber“ (was für ein Ausdruck – Kanalratte klingt zwar böser, dafür weniger ärmlich) sittlich höher stehen als „mainstream, Relotius & Co KG“? Dazu folgender Gedankengang: Wer bis 1990 mediale Bedeutung erlangt hatte, war mit dem Ende der DDR nicht mehr gebunden, besondere Rücksicht auf hochzuhaltende Tugenden wie Rede- und Meinungsfreiheit gegenüber dem pösen Osden zu nehmen. In der folgenden Zeit verkamen journalistische Leistungen zu Quotenkursen. Aus „die Leute sollen sich ein Bild machen können“ wurde „unsre Leute erwarten das so von uns“ wurde „das haben die Leute zu schlucken, denn es gefällt ihnen“. Am Ende gefällt es ihnen (die Tendenz) zwar nicht. Aber sie schlucken es weiter (wegen der professionellen oder sonstwie leckeren Aufmachung). Ist nur mein Denken.
    Ein Blog wie dieser unterscheide(t) sich von einem „Kanal“, aber auch von „mainstream & Relotius“, indem „Sichtweisen“ voreinander ausgebreitet und kommentiert werden dürfen. In der Regel geht es hierbei ehrlich zu, was nicht gleich objektiv sein kann. Hier schreiben wir nicht als Journalisten, eher als Abgeordnete oder Anwälte unserer Seele, unseres Geistes oder Gewissens, auf keinen Fall wissentlich fremd bestimmt. Nun aber knügend am mit dem (Sünden)fall der Relotiusse die Stunde derer, die in den Seitenbächen genügend Tiefe für eigenes Mainstreamen fanden… Gehvzurück auf Los: Warum sollten sie gesittet sein?

    Gefällt 5 Personen

  14. bettina märz sagt:

    Lieber eckehardnyk 03.30,
    ich stimme Dir voll zu.
    Und bb ist eine Ausnahme.
    Die Kanal(ratten)betreiber, von denen es wahrlich genug gibt, und die sehr gut geschekelt werden, schießen wie Pilze aus dem Boden. Um die Leser zu kanalisieren, sie an sich zu binden und sie weiter auf dem Sofa mit Bier, Cola, Wein und Chips, Popcorn, Schokolade zu lassen. Lehnt euch zurück, der Soundso wird es schon richten.
    Außer, die Sofakartoffeln haben mal den einen oder anderen eigenen Gedanken. Wehe….
    Und wir wissen, wem die MSM gehören? Sollen so sechs Familien sein. Und die haben ihre kleinen Kraken weit in die Welt hinausgeschickt.
    Ja, Ehrlichkeit und Objektivität, jeder hat seine Ehrlichkeit oder seine Objektivität. Wo fängt und hört bei jeden die Ehrlichkeit an, genauso wie bei seiner Objektivität. Beide schließen sich nicht immer aus, bzw. gehören auch teilweise zusammen.
    Das ist die Essenz aus der mancherlei Schreibschlacht beginnt, und auch manchmal ein bissel ausartet.
    Für mich gehört das dazu. Die Hauptsache ist, wir finden immer einen Weg uns zu vertragen, zu verzeihen, einen Neustart zu beginnen und weiter zu machen. Das ist menschlich. Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein. Und alle drehen sich um und gehen nach Hause.

    Gefällt 4 Personen

  15. Mujo sagt:

    @bettina märz
    10/01/2023 um 03:49

    Manchmal bringst du eine Unglaubliche Klarheit und Tiefe zu Tage das man sich nur noch Verbeugen kann.

    Gefällt 2 Personen

  16. eckehardnyk sagt:

    Jauhu 008: Aber Deutsch (tropisch lingua) gibt es als Landessprache des Ostfränkischen Reiches seit 786 n. Chr.
    Als Anti-DWD: https://youtu.be/nOSlrrrCzBA

    Gefällt 2 Personen

  17. Gernotina sagt:

    Danke, Thomram, für diesen Artikel von CM, es gab wirklich wenig Vergleichbares, vielleicht weil die meisten die Nüsse ausschließlich mit ihrer „Ratio“ knacken wollen und es nicht mit dem Herzen angehen mögen. Dies ergibt dann auch ihre Beurteilung von William Toel.

    Diesmal hatte ich wirklich die gleichen Gedanken wie „Eve“, kann ihre Rage verstehen.

    Gefällt 1 Person

  18. Bettina März sagt:

    Mujo, 04.48
    Vielen Dank. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
    Aber auch ich verbeuge mich vor Dir und gebe Dir diese lieben Worte gerne zurück.

    Gefällt 2 Personen

  19. Gernotina sagt:

    Erlebnisberichte von Menschen, die WilliamToel begegnet sind

    https://de.spiritualwiki.org/Wiki/Erlebnisberichte-WilliamToel

    Gefällt mir

  20. Stallbursche sagt:

    Juchhumann,
    Es gibt keine Deutsche?
    Niemand in diesem Blog widerspricht dem?
    Dann eben nicht, Thom Ram.
    Atlantis, Thule, Deutschland,
    ……kommen wieder.

    Gefällt 1 Person

  21. Texmex sagt:

    Es ist schon abenteuerlich, was der Kaugummi hier um 00:08 am 10.01.2023 loslassen kann, ohne dass ihm widersprochen wird.
    Meine ( felsenfeste) Meinung muss ich hier nicht mehr kund tun, sie ist hinlänglich bekannt.
    Wir – die Deutschen- sind Gottes auserwähltes Volk.
    Und damit es auch untermauert wird, sei dies hier noch als Denkanstoß gegeben:

    https://tikkun.ch/blog/index.php?art=80&kat=53&par=10

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Stallbursche 07:03

    Stelle deinen Mann. Widerlege des Uhu’s Behauptung, statt zu bellen „warum widerspricht keiner, nicht mal der TRV?“

    Meine Aufgabe ist es nicht, auf eingebrachte Behauptungen zu reagieren.

    Meine Aufgabe ist es, darüber zu wachen, daß in den Reden angemessene Höflichkeit und Respekt gewahrt werden.

    Gefällt 1 Person

  23. Vollidiot sagt:

    Die Deutschen haben eine Aufgabe, sind also ausgewählt temporär zu wirken in der Entwicklung der Menschheit.
    So wie vorher und nachher andere Völker. Das ist eine Ehre und Verpflichtung, auch zur Bereitschaft dies tun zu wollen.
    Wenn nun die Deutschen gehindert werden oder sie es nicht wollen, dann machen es andere, dann allerdings nicht als Deutsche, die ja eine gewisse Vorbereitung erfahren haben und der Aufgabe gemäß einen gehörigen Widerstand überwinden müssen.
    Jeder ist eingeladen am großen Werk mitzutun, also nicht nur der Deutsche, der hier schon lange lebt, aber die Hose voll hat oder nix begreifen will.
    So gesehen hat unser Jauhu durchaus etwas jutet jesaacht, man muß es nur richtig gewichten…………………..

    Gefällt 2 Personen

  24. eckehardnyk sagt:

    Die kurzen Kommentare haben es in sich, dann besonders, wenn unter ihnen rote Einzeiler folgen, die einen die Welt um sich rum vergessen lassen. Texmex 802 und ich, eckehardnyk 449 auch. Also: Warum nicht lieber Musik lauschen, machen oder zeichnen? Ist nicht alles gesagt und gelinkt? Nein! 1. Mein Senf enthält ein Wort „tropica“, welches Teo- oder Teudisca „zum Volk gehörig“ heißen müsste. In dieser Lingua fanden im 8. Jahrhundert die vom (ostfränkischen) Volk gebrauchten Reden und Texte statt (und nicht in Vulgärlateinfranzösisch wie im Westfrankenreich).
    Und zweitens: Man kann als Deutsch gebliebener Mensch tatsächlich auf Toel verzichten. Ich verstehe Palina so.
    Dazu fällt mir ein, dass Kristus seine Jünger „ohne Tasche und zweites Gewand“ aussandte, um die Ankunft und Begründung des Gottes-Reiches zu verkünden, und Gemeinschaften der Samarianer vom Besuch ausschloss. Warum? Er wusste, dass dieses von den Mainstream-Juden zu meidende Volk bereits die Botschaft kannte (Szene am Jakobsbrunnen, Johannes 4). Es wäre Zeitverschwendung gewesen, Überzeugte nochmal zu überzeugen.

    Gefällt 3 Personen

  25. naomi sagt:

    Eckehardnyk 21:23

    Mit „Es wäre Zeitverschwendung gewesen,Überzeugte nochmal zu überzeugen .“, bringst Du es zumindest für mich auf den Punkt.

    Ich erachte Toel als weiteres H(opium) für die aufgewachte Szene,dass uns -die Deutschen irgendwas retten wird.
    Allerdings zeigt uns die jüngste Vergangenheit,wie schnell (Plandemie) Pläne der „Elite“ umgesetzt wurden.
    Alleine das erachte ich bereits als ein Augenöffner für Menschen,die das System und damit unsere „Demokratie“ zuvor nie in Frage gestellt hatten. Insofern kann Toel tatsächlich einen “ Job“ haben,nämlich gerade diese neu erwachte Szene in Sicherheit zu wiegen und Umsturzversuche seitens der neuen „Querdenker“ und Reichsbürgerbewegungen, so abzuschmettern.
    Ich war auf den grossen Demos in Berlin und hab mich gewundert,weshalb und wie diese Szene so abgewürgt werden konnte.

    Denn wie kann es sein,dass Herr Toel sich munter in Deutschland bewegen kann,während andere Personen ,sowie Inhalte von Büchern, bereits seit Jahren aus dem Verkehr(oder verunfallt) gezogen wurden.(z.B Wahrheit sagen,Teufel jagen… )Das Buch allein birgt eine unglaubliche Sprengkraft.

    Danke auch für den Hinweis auf Herrn Möhrle und sein Manifest.

    Kann den Termin zum 14.01.2023 nicht wahrnehmen,jedoch werde ich in Gedanken dabei sein.
    Er spricht von der notwendigen (die Not wenden 🙂 ) Selbstermächtigung unseres Ich -Bin, als das bereits vorhandene Christusbewusstsein im Hier und Jetzt zu aktivieren und weshalb die Deutschen, bzw. das deutsche Volk.

    Selten einen so bodenständigen, tatkräftigen Herzens- Mann gehört.

    Thom-sollte ich hier etwas „Falsches“ und für den Blog unpassendes geschrieben haben,dann gerne diesen Beitrag löschen.
    Ich weiss ja nicht,mit was inzwischen Ärger vorprogrammiert ist und wie ich Buchtitel unerkannt benenne

    Gefällt 2 Personen

  26. bettina märz sagt:

    Hier der ABSCHLUSS WILLI TOEL
    ein Geburtshoroskop von ihm erklärt vom Astrowolf aus Österreich: das ist jetzt wirklich das letzte

    Gefällt mir

  27. Bettina März sagt:

    sorry, jetzt ist zweimal erschienen.,… bitte Thom, einmal löschen…..

    Gefällt mir

  28. Gernotina sagt:

    Ja, ja, das Horoskop – es zeigt was … oder auch nicht. Bei den Karten ist es ähnlich …

    Ein Video zu William Toels Roman „Constanzes Kind“ – er transportiert eine Lebensgeschichte der besonderen Art …
    Das große Geheimnis: Wer ist William Toel ???????
    Ob es sinnvoll ist, dies zu verlinken, wird sich „uswiesen“! Die Schatten an der Wand der Höhle werden immer unerträglicher
    und die Leute halten das alles für Wirklichkeit. Und derjenige, der ihnen vielleicht nur sagen will, dass dies alles Schatten sind, die man nicht mehr fürchten muss, wird zerrissen. Auch im „Herr der Fliegen“ wird derjenige platt gemacht, der das Licht bringen und die Angst beenden will und kann. Sie erschlagen ihn am Strand in einer brutalen Trance ihrer barbarischen Regression – immer wieder das gleiche Muster!

    William Toels CONSTANZES KIND | Eine Analyse

    Gefällt mir

  29. bettina märz sagt:

    Gernotina, 08.06
    auch Savannah spricht darüber. Und sie ist nicht für W.T.
    Egal, wie kann ein Mensch, wie er, der so offen über Blechtley Park spricht usw. in D und USA, einreisen und ausreisen, wie er lustig ist? Keine Zeitung berichtet, nix, nothing. Bei uns werden Reisbürger und andere, wegen weniger Gedankenverbrechen, weggesperrt und er tritt auf? Ohne Presse, ohne Medien? Da stimmt was nicht. Er fliegt hin und her und alles ist easy?
    Egal, meine liebe Gernotina, du darfst denken und hoffen, ich tue es ja auch. Aber hier sind so viele Widersprüche. Und das hat mit Isa nix zu tun.

    Gefällt mir

  30. Bettina März sagt:

    Ergänzend dazu:
    Wenn es den MSM nützt, stürzen sie sich drauf, verunglimpfen, wie bei der Rollator-Gäng, Arm-Bürger uws. bei W.T. aber komisch weise nicht. Und auch bei Füllmich nicht. Normal oder unnormal gehen die Medien her und lassen kein gutes Haar an „diesen“ Leuten. Um ja keine Fans zu kreiren. Nur bei W.T. war bisher alles still. Und bei Füllmich auch. Außer der Volksverpetzer hat mal was gebracht. Aber ansonsten: Keine Bild, Welt, Spiegel, Focus usw. hat sich groß damit beschäftigt. Und das macht mich stutzig. Vielleicht doch gelenkt Opposition? Ja, jetzt wird auf einmal über W.T. berichtet.
    Füllmich ist auch immer hin und her geflogen. Muß er bei seiner Einreise, wie W.T. in die Yudsa nicht einen Test machen oder gesumpft sein?
    Fragen über Fragen…..
    Füllmich ist wohl mit 700 000 Euro Spendengeld abgehauen. Wird darüber berichtet? Fragen über Fragen….
    Ich hinterfrage.

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    Bettina 09:00

    Der Spendenklau von Füllmich ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Fake.

    Gefällt mir

  32. Gernotina sagt:

    Betty, Savannah hat schon oft danebengelegen mit ihren Prognosen, tut aber so, als blicke nur sie durch und macht munter weiter.
    Klar, ist die Frage berechtigt, warum W. Toel unbehelligt bleibt, andere hingegen nicht. Allerdings waren MSM Auftritte für ihn von Anfang an ein Ding der Unmöglichkeit in der besten aller „Dämokrattien“.
    Hatte angedeutet, dass es sich hier um Einwirken aus höheren Dimensionen handeln könnte, Fügungen o.ä. In solchem Falle wird Dämonisches eher geblockt.
    Auf der rationalen Ebene kann man das Rätsel nicht auflösen, es bleiben Widersprüche. Möglicherweise steht er noch unter anderem Schutz, aber schreiben würde ich darüber nicht, ist auch nicht zu beweisen.
    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass sich die Deutschen aus eigenem Antrieb erheben, um zu überleben, sich zu befreien. Eventuell erst dann, wenn es zu spät ist (in blinder Wut), wie es Karl Friedrich von Weizäcker prognostizierte in seinem Buch „Der bedrohte Friede“, 1983.
    Es könnte allerdings im Hintergrund ein ganz anderes Programm laufen, aber dazu möchte ich mich nicht äußern. Lieber überlasse ich die Prognosen den „Realisten“. – Hängt alles von der Perspektive ab, von der Vogelschau, die unterschiedliche Komponenten miteinbezieht in eine Einschätzung, die man derzeit besser für sich behält.
    Es ist nicht meine Absicht jdm. eine Sichtweise aufzudrängen (Anregung allenfalls – Intuition, Resonanz, Reinspüren) , es geht nur um MÖGLICHKEITEN, denn selten ist etwas „alternativlos“, wie uns A.M. seinerzeit weismachen wollte.

    Gefällt mir

  33. Texmex 10/01/2023 UM 08:02
    „Wir – die Deutschen – sind Gottes auserwähltes Volk.“

    Welcher „Gott“? Wie heißt er? Was kann er? Wo ist er?

    „Gott“ bedeutet: Platzanweiser.

    Ich lasse mir von niemanden einen Platz an-, bzw. zuweisen:
    Über mir steht niemand und unter mir steht keiner!

    Wenn ich das schon höre: „auserwähltes Volk“
    was ein Dünkel sich für besser zu halten und sich einzubilden über anderen Menschen / Völker zu stehen.
    Wieso können so, so viele Menschen sich damit nicht zufrieden geben, daß sie einfach nur Mensch sind?
    – ein Affenwesen – Gutes Sein!

    Gefällt 2 Personen

  34. Für mich bleibt dieser Mensch ein Agent der USA, um zu verwirren und zu spalten.

    Gefällt mir

  35. Thom Ram sagt:

    Savannah Nobel

    Ich folge ihren Ausführungen ausgesprochen gerne, kaufe ihr aber nicht die Hälfte ab.
    Ich horche ihr gerne, weil sie es meisterhaft versteht, den Impetus dessen, der Unfehlbar ist, zugrunde zu legen. Einfach köstlich, wie sie das macht. Etwas andeuten und dann kumpelhaft-geheimnisvoll fragendes „gell?“ anfügen. Kicher.

    Durschauen sollte man es schon.

    Wer Prognosen kreiert, sollte stets! beifügen:
    „Dies ist eine der Wahrscheinlichkeiten. Es ist die von mir persönlich favorisierte Wahrscheinlichkeit.“

    Gefällt mir

  36. Thom Ram sagt:

    13:38 Uhu

    Da sind wir uns mal einig. Ich hatte und habe meine Mühe, wenn x ein Landfleck, x eine Gemeinschaft oder x ein Volk als Ausgangspunkt der Wendung zum Besseren hochgejubelt wird.
    „Am deutschen Wesen soll (heißt es gar „wird„?) die Welt genesen“***** würde ich umkrempeln wollen, auf die Schnelle wenig elegant, mal zum Beispiel so:

    „Genesen wird die Welt am göttlichen Funken, der einem jeden Menschen innewohnt.“

    *****statt „am deutschen Wesen“ ließe sich, möglicherweise höher denn auf Augenhöhe, behaupten:
    „Am Wesen weiser Indianer wird die Welt genesen.“
    „Am Wesen der Aborigines wird die Welt genesen.“

    Möglicherweise ist (war) deutsche Ingenieurskunst erdenführend.
    Ich spielte Bach, mit Inbrunst, begeistert, mit Leidenschaft, bedanke mich viele tausend Male für seine Werke.
    Einer meiner Toplieblinge ist Brahms. Mein Gott, was ich seiner Musik an Seligkeit und Erkenntnis der besonderen Art verdanke.

    Und Tesla? Deutscher etwa?
    David Icke? Deutscher etwa?
    Dschiises Kräist, Deutscher etwa?

    Eine jede Gemeinschaft und ein jedes Volk trägt seinen Teil zur Gesamtentwickelung bei.
    Jaja, sicher sicher, mehr oder weniger, die einen mehr, die anderen weniger.

    Aber ein Volk als führend erdenweit zu etikettieren, das passt nicht, meine innere Stimme sagt:“Paß auf.Irrtum.“

    Haha, so sehr es meinem Ego auch gefiele, sollte ich als Deutschschweizer sozusagen als Blinddarm samt Appendix Deutschlands denen angehören, welche „die Welt genesen lassen (werden)“.

    Gefällt 2 Personen

  37. Texmex sagt:

    Kaugummi
    Gottes Name ist JHWH – gesprochen Howei –
    Und er ist Lt. Schröder das freie Radikal Sauerstoff mit dem Trägerstoff Wasser. Das habe ich im anderen Faden schon geschrieben, lesen kann helfen.
    Was Du machst oder nicht ist mir vollkommen Wumpe.

    Gelöschter Teil. Übelste Anmache erstens, zweitens mich Blogbetreiber potentiell gefährdend.TRV

    @ Thomram

    Das bestgehütete Geheimnis der Schweiz ist, dass die Ostschweizer Deutsche sind!
    Hat Dir bis heute keiner verraten?
    Gerne geschehen.
    Noch ein kleiner Tipp:
    Frage Dich mal, weshalb die übernationale Steuerung ALLES, aber auch ALLES seit mehr als 1000 Jahren daran setzt, Deutschland als „ Staat“ zu zerstören, zersplittern, zu schwächen, zu verhindern, dass die Deutschen ihrer Aufgabe nachkommen?

    „ am deutschen Wesen soll die Welt genesen „ kann man auch – muss man auch positiv sehen! Das ist unsere Aufgabe, und der kommen viele Auslandsdeutsche nach, unbewusst, da aus dem Kernland keine oder kaum noch Impulse kommen, aber sie tun ihr Bestes. Ob es genug sein wird, wird die Zeit zeigen.

    Du hast ja mit Deiner Desinformación um den Commander Jansen und die Canadiense Deinen Teil getan, also halte Du den Ball ganz flach.

    Gefällt 1 Person

  38. Texmex sagt:

    Ach noch das hier da oben vergessen:

    Pyakin zur übernationalen Steuerung gegen Deutschland

    Gefällt 1 Person

  39. palina sagt:

    @Thom
    „Savannah Nobel

    Ich folge ihren Ausführungen ausgesprochen gerne, kaufe ihr aber nicht die Hälfte ab.
    Ich horche ihr gerne, weil sie es meisterhaft versteht, den Impetus dessen, der Unfehlbar ist, zugrunde zu legen. Einfach köstlich, wie sie das macht. Etwas andeuten und dann kumpelhaft-geheimnisvoll fragendes „gell?“ anfügen. Kicher.“

    Wie vielen „Gurus“ willst du noch zuhören? Und dich amüsieren?
    Gehe lieber mit den Kindern an den Strand.

    Zeitverschwendung sage ich nur dazu.

    Bei Oval Media gibt es ein Interview mit diesem unsäglichen W. Toel.

    Gefällt mir

  40. Gernotina sagt:

    Texmex 20:38

    Danke für das Video! Die glasklaren Worte von Pyakin beantworten wesentliche Fragen zu unserer deutschen Geschichte,
    geben Antworten, nach denen mein Vater sein Leben lang gesucht hat, wobei er nicht zu befriedigenden Ergebnissen gelangen konnte.
    Pyakin erklärt sehr überzeugend die langandauernde Zerrissenheit der deutschen Kleinstaaterei und warum man ein staatsbildendes Subjekt von einem solchen Potential verhindern wollte. Er nennt die Verantwortlichen hinter diesen geopolitischen Machenschaften und ihre Ziele. Interessant ist die Rolle Stalins, die Pyakin hier beleuchtet, und den Unterschied zwischen Mittel- und Westdeutschland.

    Gefällt mir

  41. Thom Ram sagt:

    03:06 Palina

    Ja, Mama.

    Gefällt 1 Person

  42. Thom Ram sagt:

    Texmex

    Tut mir leid, es ist andersrum, nämlich ist das bestgehütete Geheimnis der Deutschen die Tatsache, daß sie Schweizer sind.

    Gefällt 1 Person

  43. Texmex 11/01/2023 UM 20:34
    „Kaugummi
    Gottes Name ist JHWH – gesprochen Howei –“

    Du irrst dich.
    Der Name des Ewigen – des Seienden-Seins ist יהוה – gesprochen Jau-hu

    Dass Du kein Deutscher bist, sondern zur Fraktion der Antideutschen zählst, ist mir seit langem klar. Ob Du zum Betrügervolk derer, die den Vater der Lüge haben, denen der Rabbiner die Vorhaut abbeißt, damit er satt wird und den Buben lebenslanges Trauma und Schizophrenie beschert, kann ich von hier aus nicht kontrollieren, aber vermuten.“

    Selbst wenn es Deutsche gäbe, wäre ich kein „Antideutscher“, den ich bin Pro-Mensch – egal zu welcher Rasse
    oder Nation er zählt.

    Du verbreitest also über mich LÜGE, womit du dich Selber als eines der Kinder des Vaters der Lüge enthüllt hast.

    Zudem verbreitest du LÜGE über das Judentum und deren Lehrer = Rabbiner,
    womit du dich Selber ein zweites Mal als eines der Kinder des Vaters der Lüge offenbart hast.

    Mit beiden Lügen belegst du, daß du ein bigott-bornierter und chauvinistisch-nationalistischer
    Antisemit und damit per se ein Antideutscher bist.

    Gefällt mir

  44. Vollidiot sagt:

    Als der jute Lloyd George 1936 bei Archie aufm Berghof war, da pries er den Führi und die Germans in den höchsten Akkorden.
    Nur muß mer wisse, daß dieser Lloyd ein durch und durch korrupter Mensch war und Germanhasser obedrein,
    Wie gerne berufen sich Archieverehrer auf diese Aussagen dieses Karakterschleimes.
    Der Brite (als homo politikuß – Judas duud grieße losse) hat nun mal keine Freunde, nur Interessen, darum ist seinen Worten NIE zu trauen.
    Mag sein, dasses der Toel uf irgendne Art „gut“ meint. Auffällich is sein ungestörtes Wirken – und da kammer durchaus die ääne oder annere Hypothes bilde.
    Vor allem muß mer selber aktif werre und oifach so e Toel konsumiere is net so gut. Gell!

    Gefällt 1 Person

  45. Thom Ram sagt:

    Tex und Uhu

    Stopp.

    Keine giftigen persönliche Unterstellungen mehr.

    Danke.

    Gefällt 1 Person

  46. Thom Ram sagt:

    08:02 Texmex

    Mich erstaunt stets, wenn einer kommt und weiß, was Gott sich so denkt, zum Beispiel weiß, daß die Deutschen Gottes auserwähltes Volk seien.

    Auserwählt, von Vollpfosten, also von poli Tickern, you Risten und Weißkitteln sich ohne Widerstand den Gilb auf den Scheitel kleben zu lassen?

    Ich wüßte da eine Gemeinschaft, die weiß ihren Auserwähltheitsfimmel effizienter zu verwirklichen.

    „Gottes auserwähltes Volk“ – das setzt voraus, daß Gott irgendwo im Außen hockt, würfelt, oder in seiner Allweisheit entscheidet, welches Volk ihm nun am besten gefällt.

    Könnten wir nicht endlich mal uns von diesem Gottesbild verabschieden?

    Steht nämlich sogar in der Bibel, wir sollen uns kein Bildnis von Gott machen.

    Wenn einer sagt, dies oder jenes Volk sei von Gott auserwählt, dann macht er sich ein Bild von Gott…eben von einem Gott, der da irgendwo rumlatscht oder thront und so seine kleinen Liebhabereien nachgeht.

    Es bitzeli Priem ih tief, das – so meine Sicht druff.

    Gefällt 2 Personen

  47. Vollidiot sagt:

    Pyakin sagt seine Sicht, mehr net.
    Der eigentliche Grund könnte sein, daß des Rätsels Lösung beim Goethe zu finden is.
    Nur isses so, daß der Deutsche von seiner Kultur und seiner ohnehin schon fluider Seele entfremdet wurde und so nicht mehr wahrnehmen kann was ihm frommt. Er kann damit nichts mehr anfangen, er ist konditioniert das Flüchtige zu erhaschen, das ihm kurze Befriedigung liefert, zu Belohnungsaufschub fehlt ihm der Wille und so kimmt es, daß er einem schwankend Rohr gleicht,
    das sich biegt mit dem Winde. Gepaart mit anderen Friktionen wird er am Nasenring getrieben und falls nicht gleich die Richtung eingehalten wird folgt seine soziale Schuldächtung, einstmals Vogerlfreiheit.
    Und genau da hat er seine Schangse – Vogerlfreiheit – nur hat man da eine Riesenangst in ihm als potenzielle Kraft inkludieret.
    Wer aber frei sein SOLL, der muß dies aus eigener Kraft tun. Darum läuft hier dieses Programm der Antimächte.
    Es muß so laufen! Logo, viel Feind, viel Ehr………………………

    Gefällt 2 Personen

  48. palina sagt:

    @Thom
    „Ja, Mama.“

    Sehr, sehr lustig.
    Pass nur auf wenn ich dich mal besuche.
    Das wird auch lustig.

    Gefällt mir

  49. Texmex sagt:

    @ Thomram 16:52
    Quel seich!
    Normalerweise antworte ich nicht auf solchen bullshit.
    Du bist hier der Hausherr, deshalb halbwegs freundlich:
    Es geht mich nichts an, dass Du in Dein eigenes Bett scheisst, vielleicht stehst Du drauf.
    Das eigene Volk in den Dreck zu ziehen, nur um einen nicht der Wahrheit verpflichteten zu gefallen- jeder so wie er mag, nur nicht mit mir.
    Nur weil der ein paar hebräische Hieroglyphen hinrotzt um dann abenteuerliche „ Übersetzungen „ dazu zu basteln, wenn Dich das als Organist und ehemaligen Lehrer beeindruckt, arme Wurst Du.
    Im anderen Faden ( mit den Essener Texten) faselt er von Elohim ( Plural) und übersetzt das mit Engel oder Götter. Weit gefehlt!
    Elohim sind Götzen! Oder Parasiten- wie @ Luckyhans das Gesindel bezeichnen würde.
    Und so geht das fort . Ich klinke mich hiermit mal wieder aus, ich habe Besseres und wichtigere Dinge zu tun, als mur solchen Seich von Dir oder dem Kaugummi anzutun.
    Adiós pendejo.
    Denk mal über den Scheiss nach, den Du hier wieder losgelassen hast, die Wesrschweizer sind dann auch keine Welschen sondern alle Wackes sind Schweizer, wenn man Deinen Senf ernst nehmen wöllte.
    Man o man, wer hat Dir so ins Hirn geschissen?

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    TRV
    „Wenn einer sagt, dies oder jenes Volk sei von Gott auserwählt, dann macht er sich ein Bild von Gott…eben von einem Gott, der da irgendwo rumlatscht oder thront und so seine kleinen Liebhabereien nachgeht.“

    Leider sind die Begrifflichkeiten nicht geeignet Klarheit zu schaffen.
    Was ehmt Geistiges betrifft ists mit Begriffen dehnbar.
    Wenn die geistige Führung der Menschheit bestimmten Völkern bestimmte Aufgaben zuordnet, dann ist das eben so und dann wird leicht Mißbräuchliches veranstaltet. Die Fakten bleiben jedoch, trotz aller Aufblaserei und Neidwirtschaft.
    Leider sind menschliche Brusttöne nicht selten der Ahnungslosigkeit geschuldet – oder der Ideologisierung.
    Generell aber dienen sie der religiösen Sehnsuchtsbefriedigung, welches auch die Ablehnung einer solchen zu einer religiösen Veranstaltung werden läßt.
    Man könnte also sagen, daß bei sauberem Denken, das auch den Willen, die Bereitschaft und Übig zu solchem beinhaltet, vieles einfacher wäre. Nur ists aber so, das auch hier das religiöse Bedürfnis dagegen spricht, eine Facette davon ist das durch Mißtverständnis erwachsene Ablehnen dieses eigentlich geistigen Prozesses. Eines Prozesses, der wie alles Geistige, nur wahr ist – was wir daraus machen – das ist das Menschliche und somit auch ein mit religiösen Bedürfnissen Behaftetes.
    So in ca. 32000 Jahren sind wir weiter, wetten?
    Du bisch dann die Clementine und i’d des Brünnhildsche.
    Und wenns guet laufet könnet mer uns dra erinnere, daß dr oine mal uff Bali gläbt hätt ond dr annere vor e paar Jährli in Appezöll AI.

    Gefällt 1 Person

  51. Thom Ram sagt:

    Palina 02:57

    Darf ich Eis essen wenn Du da bist?

    Gefällt mir

  52. Thom Ram sagt:

    Volli, Du Appezöll, ich Balinesien.
    Ich habe gewonnen bezüglich Reisestrecke.
    Du hast gewonnen, weil Du dortens Original Appezöller hast inkorporerieren können.
    1:1
    Deine Wette nehme ich an. Du wettest auf 32000, ich wette auf 3,2 Jahre.
    Ich sage, daß wir in 3,2 Jahren weiter sein werden.

    Nu ja, in 32000 Jahren werden wir viel weiter sein. Dette wahrheitelich ich hoffete schon. Wir müßen also das Weitersein für unsere Wette defilieren. Ächz, mein n funzt nicht so recht.

    Hm.
    Ich sach ma:
    In 3,2 Jahren wird es wieder nur Mann und Frau, dazu 0,001% naturgegeben Zweigeschlechtliche, also Schwanzi und Brüsti geben.
    Wette angenommen?

    Des Weiteren werden in nur 3,2 Jahren die 40000 von keinem Bauern und Handwerker gewollten Schädlinge in Bruxelles in alle Winde zerstreut oder sonstwie veräschert sein.
    Wette angenommen?

    In nur 3,2 Jahren wird es keine Chemtrails geben.
    Wette angenommen?

    In nur 3,2 Jahren wird es Kindesmissbrauch noch zu einem Hundertmillionsten Teil geben als wie vor 10 Jahren noch.

    Zur Sache nun. Wer die Wette verliert, der zahlt die Flugkosten für ein Treffen, plus Kosten für eine Flasch Arak hier bzw eine Flasch Appezäller im Appezäll.

    Kann Dir und Mitstreitern flüstern….ich täglich bewusst genieße alle Vorteile von Klima und menschlichem Umgang hier, doch nach drei Jahren und vier Monaten von der eigentlich eigenen Scholle weg zu sein, irgendwie krabbelt das an meiner inneren Gesundheit rum.

    Gefällt mir

  53. Gernotina sagt:

    @ Texmex – für Dich!

    Nu mach mal halblang, weißt ja, die Welt ist voller Lügen und Counter-Strikes, vor allem, was das Zentrum von Wahrheit angeht.
    Wie aber soll denn „wahr“ sein, was es nie gab, sondern die Mutter aller Lügen ist (W. Rosenthal hat es bezeugt, Benjamin Freedman, auch diverse Rabbis in ihren Quellenjahrbüchern und last not least Schlomo Sand in „Die Erfindung des jüdischen Volkes“. Auch das Einstreuseln von hebräischen Hyroglyphen macht es nicht wahrer, was es nie gab.

    Hier wird vieles in die Tiefe gehend bearbeitet und die Bibliothek ist aufschlussreich! In „3.2 Jahren“ (Thom) wird es wieder Allgemeinwissen sein ;). Behalte die Nerven, bleib cool, bist doch ein belastbarer „Macker“! LG, B.

    Deutsche Ü. kann man wählen:
    https://christiansfortruth.com/jew-complains-about-the-de-jewification-of-jesus-christ-erasing-what-never-was/

    https://christiansfortruth.com/

    Gefällt mir

  54. Gernotina sagt:

    Was für ein aufschlussreiches Gespräch über Deutschland und die Deutschen mit William Toel – es erscheint bald auch auf deutsch:
    .https://www.oval.media/en/narrative-127-toel-william/

    Gefällt mir

  55. Boah, heute Nacht sollten es ja Minus-Grade haben –
    Pustekuchen, was dieser Toel(pel) erzählte. +7°C sind es.

    Gefällt mir

  56. Gernotina sagt:

    Tag und Stunde weiß niemand! Wer wird denn ein Erbsenzähler sein? Bringen die Palmblätter etwa mehr Substanz?

    Kai Zorn prognostiziert Winterwetter:

    Gefällt 1 Person

  57. Gernotina 14/01/2023 UM 18:13

    Es wird wieder Winter — sogar in Saudi-Arabien gab es die Tage Schneesturm und Hagel in der Wüste.

    Meine Prognose für 2023:
    Wenn es regnet, wird es auch dieses Jahr Draußen wieder naß.

    Gefällt mir

  58. Bettina März sagt:

    Nachts, weiterhin dunkel. Je höher, desto platsch.

    Natürlich ist es Winter – wahrscheinlich -, daß es kalt wird, schneit, oder auch nicht, und trotzdem ist es oder wird es kalt.
    Auch milde Januars können kalte Februars/Märzens gebieren. Es kommt auch auf den Wind an.

    Es gab auch schon im April, um Ostérn herum Schnee. Kurz aber heftig. Sogar im Mai kam es zu Schneefall, kurz und heftig.

    Und das Sommerjahr war heiß. Oder aber nicht, es war verregnet und kühl.

    Es kommt auch auf die Gebiete an: In der Rhein-Ebene wird es vermutlich nicht so kalt, wie im Norden, Harzgebiete, oder Sachsen.

    Der Winter 1978/1979 wahr wohl sehr extrem im Norden D, und damals DDR Osten, heftig.

    Bei uns in der Rhein-Ebene/Hunsrück haben wir nicht viel davon mitbekommen. Der Schnee blieb ca. 1 Stunde mal liegen, bevor er schmolz. Im Hunsrück war der Schnee auch sehr hoch und blieb erst mal liegen. Aber nicht so gefährlich und extrem.

    Deswegen hatten wir in der Rhein-Pfalz wenig Ski-Asse, die Olympiaden gewinnen. Dafür guten Wein.

    Mal sehen was uns das Jahr 2023 bringt.

    Was sagt ein alter Spruch:
    Das Wetter ist wie ein Bauern-Arsch: Naß, kalt und schmierig.

    Gefällt 1 Person

  59. Drusius sagt:

    Vermutlich brauchen wir kein Opferlamm. Das entspricht nicht unserem Fühlen. Aber Menschen, die fühlen und mitfühlen sind hier willkommen.

    Gefällt 1 Person

  60. palina sagt:

    hier analysiert Andreas Popp den Lebenslauf von W. Toel.
    Sehr interessant.
    Einiges davon ist auf der Seite von W.Toel gelöscht worden.

    Herman & Popp – Stabil durch den Wandel – 13.01.2023 – Themen in der Beschreibung – Sprachnachricht
    ab min 20:00

    Gefällt mir

  61. bettina märz sagt:

    palina, 03.23
    danke für das Reinstellen.
    Super-Beitrag.
    Ja, es kommt auf die Achtsamkeit darauf an. Bei sich und bei den Anderen. Sei sanft wie die Tauben und klug wie die Schlangen.
    Nur so wird ein Schuh draus. Und nicht immer, der hat gesagt und der ist ein Prophet….. lehnt euch zurück mit Popcorn, Kuh oder Q macht das, oder der Drampi oder der Buddin, oder Willi Töl.
    Und wie gesagt, hätte sich W.T. wirklich so geöffnet, wie Saulus zum Paulus oder umgekehrt, wäre er ehrlich gewesen. Aber so….
    hat er sich ins eigene Knie geschossen. Entweder ist der Typ vom Zi ei äh, oder vom Mohhhsssart. Pfui deibel.
    Ami go endlich home.

    Gefällt mir

  62. bettina märz sagt:

    Und noch ein Leckerli von unserem Kind der Conschtanze. Er hört nicht auf, er kann es nicht lassen.
    Höret, sehet und schmelzet bitte nicht dahin:

    Gefällt mir

  63. Gernotina sagt:

    Mitschrift für die Videobotschaft „Die Story“.

    Heute möchte ich Euch über die Geschichte berichten, die Euer Leben kontrolliert ­– die sich auf Euer gesamtes Selbstverständnis auswirkt.Zu meiner Botschaft über die 40 Tage werde ich mich bis Mitternacht des 22. Februar nicht äußern.

    Alle Deutschen, die in Deutschland aufgewachsen sind, werden von einer allgegenwärtigen Geschichte umschlossen, die ihre Lebensqualität sowie ihre Erfolgsmöglichkeiten bestimmt. Diese Geschichte ist für die Aufrechterhaltung des modernen deutschen Systems und Lebensstils so bedeutend, dass sie nicht hinterfragt und erst recht nicht angezweifelt werden kann.

    In ihrer einfachsten Darstellung lautet die Geschichte so: Ein schreckliches Monster kam direkt aus der Hölle gesprungen, um die anfälligen Deutschen mit einem bösen „Feenstaub“ zu besprühen, der sie alle in seine Anhänger verwandelte und sie grausame Dinge ausführen ließ. Die Alliierten versammelten 50 ihrer Freunde zu einem gewaltigen Aufgebot und ritten zur Rettung der armen besessenen Deutschen aus.

    Die Alliierten waren die Heilsbringer – die Helden mit weißen Hüten, die auf weißen Pferden herangaloppierten. Um sie zu retten, mussten die Deutschen mit Haut und Haar in die Mangel genommen werden, so dass diese Lektion nie in Vergessenheit geraten würde. Letztlich mussten sie sie töten, um sie zu erlösen. Da sie die Deutschen vor sich selbst retteten, werden die Alliierten, insbesondere die Amerikaner und die Briten ­– als altbewährter Verbund ­– in dieser Geschichte immer als die Erlöser und Freunde des deutschen Volkes dargestellt.

    Eine einfache Geschichte, der auf der ganzen Welt Glauben geschenkt wird und die auf allen Ebenen jedem Deutschen gelehrt wird. Sie bildet die unhinterfragte Grundlage der einzigen Weltanschauung, die den Deutschen erlaubt ist. Sie ist einfach gestrickt und leicht im Gedächtnis zu behalten. Wenn man sich ihr anpasst, kommt man im Leben gut zurecht.

    Das Problem besteht jedoch darin, dass diese Geschichte unwahr und unvollständig ist und verheerende Folgen nach sich zieht. Die über 77 Jahre andauernde blinde Anpassung an diese Geschichte hat den Deutschen zu einer in der Welt als einmalig wahrgenommenen Persönlichkeit verholfen. Da darin erzählt wird, dass mit dem Deutschtum offenkundig etwas nicht stimmt, leben sie eingeschüchtert in Schuld und Scham und sind leicht durch Angst zu kontrollieren. Wenn dieser Teil der Geschichte nicht korrigiert wird, wird das schließlich zum Aussterben des Deutschtums selbst führen – was vielen sehr gelegen kommen würde. Darüber habe ich bereits ausführlich gesprochen.

    Auf den anderen Teil der Geschichte, in dem die Alliierten Eure Freunde sind, möchte ich jetzt eingehen:

    Die Deutschen haben sich ohne jede Gegenwehr von einem Geist des Gehorsams gegenüber der alliierten Befehlsgewalt einfangen lassen – durchgesetzt durch willfährig handelnde Koalitionsregierungen. Was auch immer der Wille der Alliierten sein mag, wird so zur Realität für deutsche Familien.

    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bedeutet das Endspiel von Biden Krieg. Die Auswirkungen davon werden sich vermutlich weder in Ohio noch in Yorkshire bemerkbar machen, aber wegen ihres praktischen Nutzens werden sie sehr wahrscheinlich in Deutschland zu spüren sein. Die USA und Großbritannien werden ihren Krieg bekommen – das ist es, was sie wollen. Aber sie können nicht gewinnen, indem sie einen konventionellen Konflikt an Russlands Grenzen austragen. Keine einzige der Infrastrukturen mit hohem täglichen Bedarf, wie Munition, Lebensmittellager, Krankenhauseinrichtungen, Transportmittel und Versorgung, ist außerhalb Deutschlands ausgebaut oder ausreichend vorhanden. Dies ist nur in Deutschland der Fall, wo das Verkehrsnetz aus dem Zweiten Weltkrieg – die Routen, die Einrichtungen und die Stützpunkte – erhalten und unauffällig ausgebaut wurde, an über einhundert der besten strategischen Standorte. Der Krieg wird von hier geführt werden. Dies ist der einzige mögliche Ort.

    Doch warum bemerkt Ihr nicht, dass Eure angeblichen Freunde es nicht nur nicht gut mit Euch meinen, sondern dass es ihnen schlicht und einfach egal ist, ob Ihr leben oder sterben werdet? Machen sie sich etwa ernsthafte Gedanken über die Realität und die Auswirkungen, die ihr Handeln auf Eure Familie und Euer Land hat? Über die offenkundigen Konsequenzen?

    Die Geschichte, die man Euch aufgetischt hat, ist heilig – wie die Bibel – und nicht in Frage zu stellen. Und genau deshalb seid Ihr verwundbar. Im Klartext: Ich spreche hier nicht über die vielen persönlichen Erfahrungen, die Deutsche mit einem Ausländer gemacht haben, der nett und freundlich zu ihnen war. In diesem Video geht es um folgende Fragestellung: „Wer ist der Urheber dieser Geschichte? Was waren die Motive dafür? Und warum wird so viel Energie darauf verwendet, sie nach über sieben Jahrzehnten immer noch am Leben zu erhalten?“

    Die Geschichte wurde von Amerika und Großbritannien geschrieben – von beiden gemeinsam. Eine deutsche Beteiligung daran – sei es als Autor, Redakteur oder Kritiker – gab es nicht. Bei dieser Geschichte handelt es sich – wie sollte es anders sein – um einen frei erfundenen Roman, der als historische Begebenheit getarnt ist. In Wirklichkeit erzählt sie nicht die volle Wahrheit und bremst die Entfaltung eines jeden Deutschen, der daran glaubt oder sie wiederholt.

    Wer ist also ihr tatsächlicher Urheber? Es waren genau dieselben Leute, die Magdeburg, Kassel, Berlin, Hamburg und Dresden und viele andere Städte bombardierten, aus einer hasserfüllten Kraft heraus, die sie selbst als „Bombenterror“ bezeichneten. Dieser war darauf ausgelegt, die Männer in Uniform zu demoralisieren, indem ihre daheim zurückgelassenen Ehefrauen, ihre Kinder und ihre Mütter getötet wurden.

    Es sind genau dieselben Leute, die in Bletchley Park einen finsteren Plan ausgearbeitet haben, um den deutschen Geist und die deutsche Psyche zu zerstören und die Deutschen für immer in einem geschwächten Zustand und im Ungleichgewicht zu halten: Sie manipulierten in grausamer Weise die deutsche Wesensart der Innerlichkeit, um die versteckten Schwierigkeiten, die sich durch die eisernen Ketten des Versailler Vertrags ergeben hatten, dieses Mal zu unterbinden – all das mit dem Ziel, die Kontrolle über die Denkweise und die Arbeitsleistung der Deutschen zu erlangen.

    Die Urheber dieser Geschichte sind genau dieselben Leute, die 800.000 Menschen ermordeten – davon 40 Prozent Jugendliche –, indem sie ihnen die Versorgung mit Essen, Wasser und Medikamenten verweigerten, als diese im Überfluss vorhanden waren. Es sind dieselben Leute, die zugelassen haben, dass während der Nachkriegszeit 2,5 Millionen Frauen und Kinder starben, weil sie schutzlos ausgeliefert waren, Hunger litten und ausgeplündert wurden, als es genug Waffen und Mittel gab, um all das zu verhindern.

    Es sind genau dieselben Leute, die entweder mitgemacht oder tatenlos zugesehen haben, als hunderttausende unschuldige deutsche Frauen und Mädchen im Alter von nur acht Jahren vergewaltigt und für ihr ganzes Leben gedemütigt wurden.

    Und es sind genau dieselben Leute, die einfach große Teile der schönsten und strategisch am besten gelegenen Landstriche in Deutschland an sich gerissen haben, die sie nun als Angriffsplattformen nutzen werden – für einen Krieg, den sie brauchen … und den Ihr nicht wollt.

    Da all diese zurückliegenden Gräueltaten mit den Worten „Das geschieht Euch recht! Ihr habt es verdient!“ gerechtfertigt wurden, war es für die Urheber von entscheidender Bedeutung, diese stark vereinfachte Geschichte dafür zu benutzen, jegliche Diskussion über ihre eigenen beträchtlichen Kriegsverbrechen zu vertuschen und abzuwenden. Versucht doch einmal, nur einen Fuß auf „ihre“ Grundstücke zu setzen oder bloß zu fragen, zu welchem Zweck die schnelle Aufrüstung mit den tödlichsten Waffen der Welt dient.

    Wenn Ihr damit jetzt also ein klares Bild von den Urhebern der Geschichte habt, warum solltet Ihr diese noch glauben oder zulassen, dass sie Euer Leben kontrolliert? Und warum solltet Ihr weiter davon ausgehen, dass der Urheber dieser heimtückischen Geschichte gerade jetzt Euer Bestes im Sinn hat?

    Es ist ein großer und schwerwiegender Irrtum, die Alliierten, insbesondere die Amerikaner und die Briten, für Eure Freunde mit guten, mildtätigen Absichten zu halten, die dem Wohlergehen deutscher Familien die höchste Priorität einräumen. Ihre Taten waren moralisch verwerflich, unentschuldbar. Ihre Geschichte wurde unter der Voraussetzung eines radikalen Hasses und eines völligen Unverständnisses gegenüber dem Wesen des Deutschtums entworfen. Wenn sie jetzt andere Absichten hätten, wäre ihre Geschichte dafür nicht mehr notwendig. Zumindest wäre sie inzwischen ausgeglichener.

    Gebt Euch jetzt keiner Täuschung hin. Ich werde es niemals befürworten, von einem fremden Herrn zu einem anderen überzuwechseln. Deutschland kann niemals frei sein, wenn es nicht selbst aufrecht steht und der Wahrheit ins Auge blickt. Platz gibt es nur für eine von Deutschland geschriebene Geschichte.

    Denkt daran: Der Sinn dieses Videos besteht nicht darin, Euch Angst zu machen, sondern darin, Euch aus einer Geschichte und ihrer übermächtigen Kontrolle über Euch zu befreien. Damit Ihr frei sein könnt – frei darin, zu lieben und so zu sein, wie Ihr wirklich seid und wie Gott Euch erschaffen hat: Ein Geschenk für eine leidende Welt.

    Gefällt 1 Person

  64. DET sagt:

    Vorgestern, am 13 1.2023, den Tag, den W. Toel erwähnt, wurden alle Truste,
    in allen 3 Rechtskreisen (Land, See, Global), die unterm Namen der „USA“ erstellt wurden,
    von der „Federation of States“, dba „The United States of America“, der richtigen USA, aufgelöst.

    Die Erstellung der Truste erfolgte durch eine britische Firma, die auch unter
    den Namen „USA“, agierte, obwohl sie dazu überhaupt keine Berechtigung hatte.

    Für uns bedeutet dies, dass z.B. der „Cestui Que Vie Estate Trust“, damit ist der Name
    im Personalausweis gemeint, als aufgelöst gilt und somit alle Rechte, die dem ursprünglichen
    Eigentümer am Namen geraubt wurden, an diesem wieder zurück gegeben wurde.

    (Nachzulesen, Anna von Reitz Nr. 3963.)

    Erwartet aber nicht, dass sich gleich alles über Nacht ändern wird und die „öffentliche
    Verwaltung“ sich daran hält. Wir haben es mit Piraten zu tun, die mit allen Wassern gewaschen sind.

    Und, es ist eine Vermutung von mir, dass der W. Toel davon im Vorfeld wusste,
    daher die genaue Zeitangabe.

    Gefällt 1 Person

  65. Bettina März sagt:

    Gernotina 06.22

    Was labert der von den USA und Briten? Hält der die Schermens für so blöd? Namen soll er nennen und die Geschichte voll bringen bzw. vollbringen. Die Lüge und so weiter, die so alt ist wie Methusalem. Nur Geschwurbel. Das meiste wissen wir doch alle. Und er könnte reden wie ein Wasserfall. Er war ja mal bei der Army. Er ist alt, was kann ihm noch passieren? Das er stirbt?
    Er ist ein Blender. Wahrheit sagen, Teufel jagen…. ja, das hätt ich mir gewünscht.

    Und wenn die USA so böse war, warum trägt er dieses Abzeichen über seiner Brust? Da würde ich mich schämen.

    Stolz auf die Regierung?
    Auf die Abschlachtung von Indianern, Indigenen und die Versklavung von den Schwarzen? Etliche Kriege bis heute? Auf was ist dieser Bursche stolz? Die Regierung kann es nicht sein. Die Geschichte kann es nicht sein. Weil sie keine haben. Frage: Auf was?

    Gernotina, ich schätze Dich sehr. Du bist sehr gebildet. Ich lese Deine Beiträge so gerne.
    Wieso fällst Du auf so einen rein?

    Es geht hier noch nicht mal um Sumpfung, es geht um keine Bratwurst.

    Was soll dieses Schlußwort?

    Warum ist er nicht vor 30 Jahren gekommen und hat das gesagt, öffentlich, damals war es ja noch einfacher seine Meinung zu sagen. Oder vor 50 Jahren? Er scheint ja ein Heiliger oder Profi zu sein. Also wäre er damals auch durchgekommen, ohne Repressalien? Gerade damals. In den 70iger Jahren konnten wir noch Ekel Alfred glotzen, ohne räääcccchts rääächtsz Nadsieee, Nadsssie. Kognitive Dissonanz.

    Und als Prophet, damals in den 70iger oder 80iger Jahren bzw. Mauerfall hätte er immer einen Weg gefunden, uns ins Bild zu setzen. Wenn er soviel Macht hat, wäre er dann nicht in den Rundfunk bzw. ins Fernsehen gekommen? Mit viel Sendezeit. Klar, natürlich, weil er eben ein Heiliger ist und so viel Macht hat. Oder nicht? Schon wieder: Kognitive Dissonanz.
    Immer und immer wieder. Einmal kann er unter dem Radar segeln, weil er ein „Heiliger“ ist. Kein Mensch kann ihn aufhalten, hin und her zu reisen, ohne festgenommen zu werden. Dann aber nicht, weil….. und schon wieder kognitive Dissonanz

    Ich sage es Dir:
    Der Drops ist gelutscht. Der weiß Bescheid. Und wußte immer Bescheid, weil er dazu gehört. Er ist einer von „Ihnen“.

    Wünsche Dir einen schönen Abend.

    Sorry für diesen langen Artikel. Aber ich mußte es mir von der Seele schreiben.

    Gefällt 1 Person

  66. Drusius sagt:

    Manchmal wird Gas gegeben, um Druck zu machen und manchmal gibt es eine Beruhigungspille. Nur den Michel nicht aufwecken!

    Gefällt 2 Personen

  67. palina sagt:

    Achtung Lichtfalle! Bleib cool und in deiner eigenen Kraft!
    Monika Donner über eine pseudospirituelle Lichtfalle, wie sie in ihrem Buch FREIHEUT beschrieben ist. Es gibt keinen „Messias“ für Deutschland, schon gar nicht als verwirrten US-Opa, der glaubt, mit der „Macht Gottes“ zu sprechen. Die Wahrheit ist, dass jeder Mensch ein großes Schöpferpotenzial in sich trägt, das er nur SELBST entfalten kann.

    Gefällt mir

  68. Gernotina sagt:

    Bettina, ich beziehe genau wie Thomram und Petra den „Faktor X“ !!!!!!! mit ein, nenn den „Gott“ oder sonstwie, egal. Es wird nach meiner Überzeugung in naher Zukunft zu sehr großen Überraschungen kommen, sei es durch den Schöpfer selber z.B. mittels Naturgewalten oder durch Menschen als seine Werkzeuge, die er schon seit dem Erscheinen seiner „adamitischen Völker“ immer wieder eingesetzt hat, indem er sie auch als Propheten über die Erde wandeln ließ – wobei ja bekanntlich der „Prophet im eigenen Lande“ nichts gilt.
    Ich beziehe für mein eigenes Bild unserer Wirklichkeit eine Reihe unterschiedlichster Faktoren mit ein, die verschiedenen Ebenen angehören. der materiellen, der psychischen, der geistigen Ebene. Ich denke nicht mehr linear (zumindest nicht ausschließlich, ist einfach unzureichend und wird einer multidimensionalen Wirklichkeit nicht gerecht). Mir ist allerdings das riesige Ausmaß des gesamten Transformationsgeschehens immer bewusster geworden.
    Jeden Tag bitte ich meinen Gott, an den ich glaube und dem allein ich vertraue, um Führung, mich vor größten Irrtümern zu bewahren, mich wieder auf „Track“ zu bringen, wenn ich mich verirrt habe – und „er“ hilft dabei, weil er ein liebender Gott ist, mag die „Welt“ auch das Gegenteil behaupten. Ich habe meine gesamte Existenz, ob in der Materie oder der jenseitigen Welt in seine Hände gelegt. Er hat mir einst deutlichst gesagt (glasklar gesehen und gehört in jenem Moment vor Jahrzehnten in einer existenziellen Krise): am Ende allen Irrtums würde ich „bei ihm“ sein, an seiner Seite.
    Als junger Mensch hatte ich sogar die Unverschämtheit zu bitten: JC, wenn es Dich wirklich gibt, dann zeig mir bitte, wer Du bist…. und das hat er getan, soweit ich es fassen konnte, hat mein Leben mit Synchronizitäten gepflastert, hat mir auch einiges zum Lernen aufgepackt.
    Es ist unmöglich, über die persönlichsten innersten Befindlichkeiten und Maßstäbe zu schreiben, was ich auch nicht tun möchte,
    sonst „verliert der Mehlsack nämlich sein Mehl durch gewisse Lecks/Löcher … falls Du mit diesem Gleichnis etwas anfangen kannst ;).
    Man könnte jetzt ausschließlich auf die sogenannte Ratio setzen bei der Wahrheitsfindung, auch auf die Ratio anderer, die sehr oft die Deutungshoheit beanspruchen, weil ja unsere Wahrnehmung sehr eingeengt worden ist durch die materialistische Prägung der letzten Jahrhunderte. Mir ist das jedenfalls zu eng, weil die gesamte Wirklichkeit nach Bewusstseinserweiterung schreit. Besser wäre es, alles Wahrgenommene durch den eigenen Seelenfilter laufen zu lassen und so herauszufinden, was für einen ganz individuell stimmig und wahrhaftig ist (eigene Resonanz). Denn letztlich geht es um die ganz persönliche Entscheidung jedes einzelnen Wesens im gesamten Prozess von Umwandlung. Entscheidend wird sein, was jeder einzelne von uns ins „universelle Netz einspeist. Somit ernten wir letztlich tatsächlich und kollektiv, was wir alle gesät haben.

    Gefällt mir

  69. palina sagt:

    @Bettina
    ich schätze die Analysen von Andreas Popp sehr.

    Weil sie auch Fakten enthalten. Und nicht nur daher geplappert sind.

    Habe jetzt noch das Video von Monika Donner eingestellt. Auch sie beschäftigt sich mit Fakten.

    Viele sind in den letzten 3 Jahren nicht zu einem anderen Bewusstsein gekommen.
    Sollen sie das jetzt in 40 Tagen?

    Da stehen bei mir ganz viele Fragezeichen.

    Aus der kosmischen Welt haben wir sowohl Widersacher als auch „Kämpfer“ für das Gute.

    Und Luzifer und Ahriman haben die letzten 3 Jahre ordentlich zugelegt.

    Immer schön in der Mitte bleiben.
    Geht allerdings nur mit klarem Denken. Und auch mit Tatkraft.
    Und den Humor nicht vergessen.

    Gefällt mir

  70. palina sagt:

    @Gernotina

    „Ich habe meine gesamte Existenz, ob in der Materie oder der jenseitigen Welt in seine Hände gelegt. Er hat mir einst deutlichst gesagt (glasklar gesehen und gehört in jenem Moment vor Jahrzehnten in einer existenziellen Krise): am Ende allen Irrtums würde ich „bei ihm“ sein, an seiner Seite.“

    Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

    Ein ganz einfacher Spruch, der die Wahrheit sagt.

    Wir leben in einem Jahrhundert, wo es darauf ankommt sein „Ich“ und das Bewusstsein zu entwickeln.

    Gefällt 1 Person

  71. Gernotina sagt:

    Kurz zu Toel: Ich höre mir jetzt gleich zusammen mit einem Naturwissenschaftler den letzten Teil dieses wichtigen Gespräches mit William Toel an. Dieser Beitrag soll demnächst auch in deutscher Übersetzung veröffentlicht werden.
    Auch den Beitrag von Herman und Popp hatten wir uns zuvor angehört.

    https://www.oval.media/en/narrative-127-toel-william/

    Der Freund, geschult in naturwissenschaftlich rationalem Denken, hat an Toel bisher nichts Unwahrhaftiges oder Negatives (von der Absicht her) wahrnehmen oder erspüren können.
    W. Toel wird sich später an seiner „Prophezeiung“ messen lassen müssen, dieses Risiko hat er bewusst auf sich genommen.
    In D. handelt keiner, sei es mit oder ohne Toel. Aber dessen Ausführungen begründen gut, weshalb es so ist. Bleibt also nix anderes übrig, als abzuwarten, was da geritten und gefahren kommt. Am Ende werden wir schlauer sein.

    Gefällt mir

  72. Gernotina sagt:

    Palina

    Du hast Deines und ich hab Meins – und gut is. So soll es auch sein. Und jeder Mensch hat die Freiheit, seinen eigenen Erkenntnisweg zu gehen – deshalb sind wir übrigens hier.
    Mir ist schon bewusst, dass Selbstüberschätzung jeglicher Art unter uns Menschen noch sehr verbreitet ist.

    Gefällt mir

  73. palina sagt:

    @Gernotina
    das mag ich an dem Blog von Thom.
    Hier kommen sehr unterschiedliche Ansichten zum Tragen.

    Danken wir dem Bossi.

    Gefällt mir

  74. palina sagt:

    ab Min. 52:00
    Andreas Popp zu W. Toel
    Herman & Popp – Stabil durch den Wandel – 16.01.2023

    Manipulation der Massen nach Gustave le Bon.
    Exakt, genau das ist es.

    Lohnt sich das Buch zu lesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: