bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Wos is wahr heit?

Wos is wahr heit?

Nur gehört, weiß man nicht, was der Fragende wirklich wissen will: was Wahrheit ist, oder was heute wahr sei. Zum zweiten Sinn fallen einem dann auch gleich diverse Sprüche ein, wie „Was heute wahr ist, kann morgen schon Zweifel hervorrufen“, oder, wie ein Bekannter zu sagen pflegte: „Was heute noch ’nicht ganz richtig‘ ist, kann morgen schon ‚völlig falsch‘ sein.“
Stimmen diese Sentenzen? Ist Wahrheit beliebig und zeitlich veränderlich?
Luckyhans, 23. September 2018
———————————————-

Im ersten Ansatz scheint das wirklich der Fall zu sein, denn wie wir erkannt haben, lebt jeder Mensch in einer eigenen Welt – dies ist durch die Art der internen Verarbeitung der Signale seiner Sinnesorgane und seinen Werdegang bedingt.
Insofern hat jeder Mensch auch eine etwas andere Wahr-nehmung der Vorgänge um ihn herum, und wird folglich er auch etwas anderes als wahr oder unwahr bezeichnen als ein anderer.
Ist also Wahrheit ausschließlich subjektiv?

Es gibt beliebig viele Lügen, aber nur eine einzige Wahrheit“ wäre dann ja grundlegend falsch…

Oft hört man auch in gewissen Kreisen den Spruch: „Wenn die Wahrheit die Bühne betritt, dann schweigt die Lüge und geht.“
Leider ist diese Sentenz nun völlig „daneben“, denn nach meiner eigenen Erfahrung schweigt die Lüge nie.

Und sie überläßt auch nie freiwillig der Wahrheit auch nur den geringsten Zipfel der Aufmerksamkeit der Menschen – im Gegenteil: sie trötet laut und ununterbrochen mit der Macht aller moderner Massen-Medien ihre manipulierenden und meist schlau erdachten doppelbödigen Falschheiten in die Welt hinaus.

Und wer es nicht fertigbringt, sich von diesen Lückenmädchen vollständig zu lösen, der wird immer wieder irgendwie ins Zweifeln geraten und seine Mein-ung, die eben keine Dein-ung sein kann, als „richtiger“ ansehen.
Oder zumindest diese über die Ansichten anderer stellen wollen.

Wieviele solcher „weisen“ (und in Wirklichkeit irreführenden) Sprüche kennt ihr noch?

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“?
Falsch, denn der Mensch ist kein Tier, auch wenn sein physischer Leib eine solche Grundlage hat. Er hängt zwar gern seinen Gewohnheiten an, aber er ist ein geistig-ethisches Wesen, das durch seine Seele bestimmt ist.

„Irren ist menschlich“?
Auch nur eine Halbwahrheit, denn Versuch und Irrtum sind natürliche Entwicklungs-Mechanismen, die durchaus nicht nur dem Menschen eigen sind.
Der Mensch irrt, weil er Bestandteil der Natur ist und damit ihren Regeln folgt. Irren ist natürlich…

„Ich denke, also bin ich“?
Klar, damit ich denken kann, muß ich erstmal „sein“. Aber es ist so vieles da, was „ist“, aber nicht „denkt“, zumindest nicht im menschlichen Sinne.
Und „ich bin“ ist eine „Momentaufnahme“ in meinem Lebensprozeß, die sich ständig ändert – das Kennzeichen der Grobstofflichkeit: ständige Veränderung…

So könnte man noch sehr lange fortsetzen.
Vor allem die lateinischen Sprüche sind meist in mehreren Ebenen angelegt: eine offensichtliche, die man sofort geneigt ist zu bejahen, und weitere versteckte, die keinesfalls alle „richtig“ sind.

Und das ist beileibe kein Zufall, denn genauso wie uns das sog. „Römische Recht“ nach wie vor beherrscht, auch wenn das sog. „Römische Reich“ nie so existiert hat, wie es uns vorgegaukelt wird, genauso sind diese lateinischen Sprüche – in einer Sprache, die nie und nirgends wirklich als Kommunikationsmittel eines Volkes verwendet wurde, sondern die vollständig Kunstsprache ist, ähnlich dem allerdings viel einfacheren Esperanto – in erster Linie dazu da, uns zu verwirren und zu desorientieren.

Klar, die parasitären Elemente, die seit vielen Jahrhunderten versuchen, uns Menschen zu verdummen, haben sich im vergangenen Jahrhundert die Erkenntnisse von Soziologie und Psychologie in einem derart hohen Maße zunutze gemacht, daß der Einzelne kaum eine Chance hat, sich deren beeinflussender Wirkung zu entziehen.

Aber er ist nicht ausgeliefert, sondern kann zurückschlagen: „Es gilt das gebrochene Wort“ ist eine schöne Abwandlung eines „üblichen“ Spruches, die zum Nachdenken anregt. Weitere Beispiele sind: „Ich denke, also bin ich … hier falsch.“ oder „Wer kriecht, kann nicht stolpern.“ oder „Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist zu stark.“

Und damit sind wir auch schon beim ursprünglichen Charakter dieser Gesellschaft.
Denn was wir in der Wirtschaft bereits ausführlich erörtert haben, und auch in der Politik („Dämon-Kratie“) hinreichend beleuchtet haben, das zeigt sich als grundlegender Wesenszug dieser unserer Gesellenschaft:
die falschen Grundlagen und installierten verlogenen Mechanismen führen dazu, daß die Menschen sich stets gegenseitig betrügen und belügen, egal wo und wie sie miteinander in Beziehung treten.

Das beginnt bei Wortsinn und Begriffsinhalten, und das endet noch lange nicht bei Lebensregeln und Umgangsformen. Von den uns willkürlich aufgenötigten „Geh-setzen“ und „Vor-Schriften“ ganz abgesehen.

Beispiele erspare ich hier dem Leser – jeder einigermaßen auf-merk-same Mensch wird in seinem täglichen Leben Hunderte Vorgänge finden, bei denen nicht grundlegende Ehrlichkeit und liebevolle Offenheit gefordert sind, sondern die Einhaltung gewisser „Spielregeln“, die damit rein gar nichts zu tun haben.
Das beginnt beim sog. „mündlichen Vertrag“ morgens beim Bäcker und anderen Formen „konkludenten“ Verhaltens, wo jeder hineininterpretieren kann, was ihm gerade beliebt, und endet noch lange nicht bei den wechselnden Unterwerfungs-Ritualen der täglichen Werks- oder Büroarbeit…
Selbst die familiären Bindungen sind mit solchen „üblichen Regeln“ ausgestattet.

Es kann auch gar nicht anders sein, wenn eine verschwindend kleine Minderheit über die überwältigende Mehrheit der Menschen herrschen will: das geht nur, wenn man alle Menschen gegeneinander kämpfen läßt, auf daß sie sich gegenseitig derart schwächen und sich miteinander derart beschäftigen, daß für eine Veränderung der tatsächlichen Macht- und Lebensverhältnisse weder Kraft noch Zeit übrig bleiben.

Und wie kann ich die Menschen gegeneinander aufbringen?
Klar, nur mit unendlich vielen Lügen, die ich allen möglichst tief ins Hirn blase. Wobei Verstand und Gefühl beide leicht zu betrügen sind.

Ich rufe hiermit dazu auf, sich mit seinem Leben und seinem Tun aufmerksamer zu befassen, denn – da nehme ich mich selbst keinesfalls aus – ein jeder von uns ist oft weit davon entfernt, sich wirklich menschlich zu verhalten.

Und, um auf den Ausgangspunkt zurückzukommen: selbstverständlich gibt es die ewige und unumstößliche Wahrheit.
Sie sagt uns zum Beispiel, daß Offenheit und Ehrlichkeit den menschlichen Umgang miteinander einfacher und effizienter gestalten.
Oder daß kooperatives Zusammenwirken stets angenehmer und effizienter ist als jegliche Art von „Wettbewerb“.
Und daß jeder Mensch einen liebevollen Umgang möchte und diesen allen anderen Formen der Beziehung zu anderen vorzieht. Und daß ihn das Fehlen eines solchen krank macht. Und vieles andere.

Es sei jedem selbst überlassen, sich dazu Gedanken zu machen, was denn alles für ewig wahr ist – dies ist nicht wenig. Und es möge sich jeder selbst fragen, warum sie oder er all diese ewig wahren Erkenntnisse nicht im täglichen Leben umsetzt… 😉


28 Kommentare

  1. arnomakari sagt:

    Heute ein kleines gespräch an Gartenzaun, ein Mann erzählte mir, sein vater ist 87 Jahre, und gräbt seinen Garten noch um, da kommt der Nachbar und sagt, ich bewundere dich, ich bin 76 Jahre und muss mit den Rollator um etwas frische Luft zubekommen, ich habe mein ganzes leben im Büro gearbeitet, und bin nicht mehr fit, das sagt der 87 Jährige, selber Schuld, weil du immer zu gemütlich warst, dich zubewegen, der alte Spruch gilt immer noch,,wer rastet der rostet,

    Gefällt 1 Person

  2. arnomakari sagt:

    Etwas vergessen, das schöne BIld, wenn ich so was sehe lacht meine Seele..

    Gefällt 1 Person

  3. Gernotina sagt:

    Wos is wahr heit?

    Hängt wohl von der Perspektive ab – wer mehr sieht von der Wirklichkeit, erfasst mehr von Wahrheit wie möglicherweise Jürgen Woldt:

    Unsere Körperfelder sind die Verbindung zu höheren Dimensionen

    Jürgen Woldt im Gespräch mit Jan Walter

    Rumble — Der Quantenphysiker und Unternehmer Jürgen Woldt ist der Entdecker der Quantenmotorik. Er hat die Körperfelder und vor allem die Faktoren, die diese Felder beeinflussen umfassend erforscht und dabei bahnbrechende Entdeckungen gemacht.

    Er schenkt uns dieses E-Book:
    > https://bit.ly/QuantenphysikEbook

    https://rumble.com/vt9orh-unsere-krperfelder-sind-die-verbindung-zu-hheren-dimensionen.html

    Gefällt 1 Person

  4. Gernotina sagt:

    In England kommt es anscheinend zu frappierenden Aufdeckungen, auch über die BBC.

    Dort war aufgefallen, dass es Geimpfte sind die mit schwersten Verläufen von Omikron die Kliniken bevölkern. Daraufhin soll Boris als Reaktion die Pandemie für beendet erklärt und alle Maßnahmen abgeschafft haben – als Reaktion. Sie können diese Lawine nämlich nicht mehr verbergen. Eine private Berichterstattung über die Schwester, die in England lebt – sehr spannend! Da steht uns ja eventuell noch Heftiges bevor.

    https://t.me/fufmedia/41786

    Gefällt 2 Personen

  5. Mujo sagt:

    „Es kann auch gar nicht anders sein, wenn eine verschwindend kleine Minderheit über die überwältigende Mehrheit der Menschen herrschen will: das geht nur, wenn man alle Menschen gegeneinander kämpfen läßt, auf daß sie sich gegenseitig derart schwächen und sich miteinander derart beschäftigen, daß für eine Veränderung der tatsächlichen Macht- und Lebensverhältnisse weder Kraft noch Zeit übrig bleiben.“

    Und wenn man die Menschen mit Angst überflutet muß man noch hinzufügen. Angst lähmt das Klare Denken, es macht eng und man sieht nicht das große ganze was gespielt wird.

    Gefällt 1 Person

  6. eckehardnyk sagt:

    Immer wieder wird WAHR mit GUT verwechselt. Es ist wahr, daß der 49. Nördliche Breitengrad durch den Karlsruher Zoo verläuft. Das Unverrückbare daran ist der Verlauf dieser Linie, die unter anderen Bedingungen auch anders benannt werden könnte oder in einem anders konfigurierten Koordinaten System keine Bedeutung haben könnte. Es ist aber weder gut noch schlecht, dass diese Ordinate da verläuft.
    Anders das Funktionieren von guter Kooperation. Die kann, falls es sich um eine kriminelle Seilschaft handelt, angenehm für die Teilnehmer und Übel für die im Außen sein. Da ist es völlig egal, ob es wahr ist, daß Kooperation besser funktioniere als Wettbewerb.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Ecki

    Lach.

    Ja.

    Wahr und Gut. Was ist was.

    Wollte eine kleine Versammlung veranlassen. Jeder Teilnehmer hat zwei Minuten Redezeit.

    Ich würde, Sekunden beanspruchend (Ego brüstet sich, brauch nur Sekunden, hahahahaha), sagen:

    Die universellen Gesetze bestimmen, was Wahrheit ist.

    „Gut“ gibt es nicht. Doch wird von Amöbe zu „gut“ gekrönt, was Amöbe streichelt, statt sie zu fressen.

    Ups, da war ich mal wieder richtig gut, ich lach mich kapott, schon fast so gut wie Volli.

    Gefällt 1 Person

  8. eckehardnyk sagt:

    Ram, sieh doch den „Merkur“. Ich hab ihn vor 70 jahren das letzte Mal bewusst gesehen. Jetzt ist er seit Silvester wieder mal abends sichtbar. Das gefällt mir. Ich seh halt gern diesen Stern, der nicht so penetrant leuchtet wie „Venus“. Oder jede andere gute Gelegenheit, wie beim Schach, die mit dem nächsten Zug deines Gegners vorbei sein kann. Im Moment ist sie wahr, und das ist gut für dich. Wahr sind die kosmischen Gesetze die sowohl den Planetenzirkus leiten als auch das Schach, oder Skat, oder VB (Vuhß- oder Völkerball), oder Fahnenschwingen, oder Kandelaberpendeln im Dom von Pisa erst möglich machen.

    Gefällt 1 Person

  9. eckehardnyk sagt:

    Andauernd wahr meine ich.

    Gefällt mir

  10. Vollidiot sagt:

    Und gut ist vom Menschenbild und den indiviehduellen Gegebenheiten abhängig.
    Was dem eenen sin Uhl is dem annern sin Nachtigall.
    Hier kommt Hegel ins Spiel mit der Folge, daß erst einmal ein Konvent eizuberufen wäre, der definiert was gut sei.
    Danach könnte man vülleicht allgemeinverbindlich sagen: das ist gut.
    Denn wenn Lauterlach sagt das sei gut, dann muß ein anderer vülleicht kotzen.
    Und das kann ja nicht gut sein.

    Gefällt 2 Personen

  11. Luckyhans sagt:

    @ eckehardnyk 26/01/2022 um 22:55

    Was ist der „Merkur“ – eine Kugel, die um die Sonne torkelt?
    Oder eher ein Licht an unserem „Himmel“?
    Und welche „Kosmischen Gesetze“ soll es denn geben?
    Soweit man blicken kann, sind Gesetze stets menschengemacht.
    Und beim Schach usw. heißt das „Regeln“…

    Gefällt mir

  12. palina sagt:

    @Volli
    „Denn wenn Lauterlach sagt das sei gut, dann muß ein anderer vülleicht kotzen.
    Und das kann ja nicht gut sein.“

    Ja, ja die feinen Unterschiede…………………

    Wenn ich`s mir richtig überlege, braucht der einen gestandenen Betreuer.

    Wie nannte es der Rudi „Seelen-Pflege-Bedürftig.“

    Gefällt 1 Person

  13. eckehardnyk sagt:

    Luckyhans
    27/01/2022 um 04:33 (Bearbeiten) Wie Ram es richtiger sagte: Die universellen Gesetze bestimmen, was Wahrheit ist. Angefangen beim Einmaleins, das weder seelenpflegebedürftig noch menschengemacht ist. Menschen haben es nur entdeckt, wie Galilei in sich das Gebaumel der Kandelaber im Dom von Pisa als Pendelgesetz entdeckte. Er hat es nicht erfunden, sondern ge-funden. Oder noch besser: Dieses Pendelgesetz hat ihn entdeckt, weil er dazu gerissen genug dazu war, es als Wissenschaftler zu formulieren.
    Was Menschen Gesetze nennen sind natürlich keine, sondern Vorschriften oder Regeln, wie du willst.
    Nur Vorsicht mit Spielregeln: Die sind nicht menschengemacht. Sondern? Jemand entdeckt ein kleines Gesetz und baut darum herum ein Spielchen, Mensch ärger dich nicht. Logik gehört auch zu dem was man Gesetz nennen darf, und eins gibt es, das so „gesetzt“ ist, dass niemand es auflösen kann: Alle Kreter sind Lügner, sagt ein Kreter. Also ist er wie alle Kreter ein Lügner, oder spricht er die Wahrheit, weil er gleich allen Kretern lügt?

    Gefällt 1 Person

  14. Kunterbunt sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18

    Danke, Gernotina, für den Link zu diesem hervorragenden Interview.
    Jürgen Woldt bringt sein Sirianer-Wissen hierher und der knuddelige Orioner-Jan gibt ihm den Raum.
    Verkopft zu sein ist beileibe keine Tugend, sondern mit sich verbunden zu sein.
    Je mehr wir mit uns verbunden sind, desto stärker ist die Verbundenheit mit dem Ganzen – nicht als Konzept, sondern de facto.

    Luckyhans, 27/01/2022 um 04:33

    Luckyhans, wollte dir dieses Video wärmstens empfehlen (Stichwort Quantenphysik) und schon hat Gernotina den Job übernommen.
    Es beantwortet in voller Länge deine rhetorische Frage:
    Und welche „Kosmischen Gesetze“ soll es denn geben?
    In der sog. (Pseudo-)Esoterik und sonstiger (einmaurerischer!) Philosophie wurden Gesetze potenziert, die keine sind; daher erübrigt sich manchmal jede sich im Kreise drehende Diskussion.
    Gewitzel ein [auf niemanden bezogen]:
    Diese Gesetze erlauben es einem, so richtig stolz darauf zu sein, sie zu kennen und auf andere herabzublicken, die „noch nicht so weit sind, sie nicht zu kennen“.
    Gewitzel aus. 😉
    Du weisst dies alles bereits.

    Gefällt 1 Person

  15. Kunterbunt sagt:

    „Wos-is-Wahr-heit?“

    Für mich als Klang-Feld (Per-Son ohne Perso) ist der Austausch mit munteren, mutigen, scharfSINNigen Forschergeistern, für die jeder Augenblick neu ist, erspriesslicher – was die Felderweiterung angeht – als das Austauschen von angeeigneten, übereingekommenen, wiedergekauten „Wahrheiten“.

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Ecki

    Alle Kreter sind Lügner, sagt ein Kreter. Also ist er wie alle Kreter ein Lügner, oder spricht er die Wahrheit, weil er gleich allen Kretern lügt?

    Danke. Saugut.

    Gefällt 1 Person

  17. Waldi sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18
    Kunterbunt, 27/01/2022 um 06:52

    Jürgen Woldt spricht die Wahrheit. Er verplappert er sich, wenn er sagt „Wer nicht auf der gleichen Wellenlänge ist, der wird nicht begreifen was ich sage. Für meine Zielgruppe hat Coaching eigentlich keinen Sinn.“

    Er verspricht die inhaltliche Erfüllung des Leistungsdrucks der modernen Gesellschaft:

    Körperfeldcoaching
    – für Gesundheit und Heilung
    – bei Prüfungen
    – für Diäten
    – beim Sport
    – im Unternehmen
    – sofort umsetzbare und kinderleichte Anwendung

    https://doit-akademie.chimpify.site/lp/koerperfeldcoaching-clips/koerperfeldcoaching-clips-gutschein-anfordern-50/

    Gefällt mir

  18. Waldi sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18
    Kunterbunt, 27/01/2022 um 06:52

    Herr Woldt verspricht die Erfüllung der Vorgaben des modernen Leistungsdrucks.

    Gefällt mir

  19. Waldi sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18
    Kunterbunt, 27/01/2022 um 06:52
    Waldi 27/01/2022 um 15:13

    Warum soll man diese Vorgaben erfüllen?

    Gefällt mir

  20. Waldi sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18
    Kunterbunt, 27/01/2022 um 06:52
    Waldi 27/01/2022 um 15:21

    Herr Woldt sagt auch, dass es ein Irrweg ist, nach den Vorgaben seiner Nachbarn und Freunde (dem Leistungsdruck jeweiligen der Gesellschaft) zu leben.

    Gefällt mir

  21. Waldi sagt:

    Gernotina, 26/01/2022 um 07:18
    Kunterbunt, 27/01/2022 um 06:52

    Ich denke, er meint es gut. Früher hatte er eine halbe Million Schulden. Seitdem (das Klientel) seine(r) Firma für ihn gemanagt wird, wirft die sie (es) Gewinne ab.

    Gefällt mir

  22. Kunterbunt sagt:

    @ Waldi

    Mir gefällt, was er vermittelt.
    Die Botschaften der grob- und feinstofflichen Körper sind weise, sie zu ignorieren ein Versäumnis.

    Gefällt mir

  23. Waldi sagt:

    Kunterbunt 02:38

    Ja. Ich habe mir das Video aufgrund Deiner Empfehlung angeschaut, und es gefiel mir auch, obwohl es mir wie eine Werbesendung vorkam. Dann wollte ich mir das kostenlose E-Book anschauen. Ich fand aber nur einen Haufen Werbung.

    Gefällt mir

  24. Kunterbunt sagt:

    Denke nicht nur mit deinem Kopf, denke mit deinem ganzen Körper.
    Durch Hingabe wirst du innerlich frei. Dann kann es passieren, dass die Situation sich ganz ohne dein Zutun verändert.
    Es ist wirklich möglich, dein ganzes Leben lang ein Gewahrsein für das Unmanifeste zu haben.
    Eckhart Tolle

    Gefällt 2 Personen

  25. Kunterbunt sagt:

    Kennst du deine Stärken❓
    Wie wäre es, sie kennenzulernen❓
    Wie könntest du deine Kraftquellen nutzen❓
    Bist du dir bewusst, wie wundervoll und einzigartig zu bist❓
    Wie könntest du dir selbst noch mehr Wertschätzung schenken❓
    ❣️ Erkenne deine `S c h ä t z e` 🎁

    Gefällt 2 Personen

  26. Gernotina sagt:

    Wen es interessiert (da in englisch) – David Wilcock erklärt es sehr interessant: Die Wesenheiten, die die Welt kontrollieren seit uralten Zeiten. Zusammenhänge werden sehr plausibel hergestellt, z.B. der Glaube an Luzifer, seine Entstehung:

    https://beforeitsnews.com/prophecy/2022/01/david-wilcock-explains-the-entities-that-control-the-world-2527531.html

    Gefällt mir

  27. Waldi sagt:

    Man kann oft nur einen Bruchteil dessen, was man sagen will, in Worte fassen. Es sind immer nur Fragmente. Dies ist ein ständiges Hindernis bei der Weitergabe von Informationen und bei der Auslegung von Lehrschriften als „Wahrheiten“.
    „The map is not the territorry“ (Die Landkarte ist nicht das Land) sagte einst ein Mathematiker, der sich zum Sprachwissenschaftler und Philosophen aufschwang. Seinen Namen habe ich vergessen. Den Satz habe ich dankbar angenommen (sozusagen „adoptiert“).

    Gefällt mir

  28. Waldi sagt:

    @Kunterbunt

    Jürgen Woldt leistet sicher Gutes. Ich würde mich gerne mal außergeschäftlich mit ihm über dieses Thema unterhalten.
    Zum Thema Quantenphysik, Energiefelder und (sogenannt „Über“-)Natürliches möchte ich mich nicht öffentlich äußern. Die Leute müssen das selber erleben. (Du hast es ja bereits erlebt.)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: