bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Ehrlichkeit'

Schlagwort-Archive: Ehrlichkeit

Sandmännchen / Bali anders rum

Heute morgen war ich sehr müde, weil ich besonders viel sändelen musste in der Nacht. So viele Leute haben so viele Sorgen. Es tut mir so leid, und ich sändele immer mehr.

Da bin ich auf Bossis Schoss gekrochen und dann freute ich mich, weil Bossi gut aufgelegt war und mir eine gute Geschichte erzählen wollte.

Ich versuche jetzt so zu reden wie Bossi redet, aber ganz so reden kann ich nicht, aber ich denke, das macht nichts.

Er sagte: (mehr …)

Infosperber / Christian Müller / Krim / Einschätzungen

Bedauerlicherweise und mit an Sicherheit grenzender Warhrscheinlichkeit finden es einige Massgebende der Plattform Infosperber nicht erbaulich, wenn ich einen gesamten Artikel kopiere und hier veröffentliche. Warum? Weil ich dort gesperrt bin, da ich angeblich sowas wie Rassist oder und Verallgemeinerer oder und Keule schwingender Fanatiker sei.

Ja, im Infosperber kommen auch Artikel, die ich zerfetzen möchte. Doch kommen im Infosperber Artikel wie der hier Kopierte, Artikel, von denen ich wünschte, dass sie in jeden einzelnen Schweizerhaushalt gelangen möchten.

Christian Müller, ich danke dir. Ich danke dir, dass du die Krim aufgesucht hast. Ich danke dir, dass du es vorurteilsfrei getan hast. Ich danke dir für ein jedes offene Gespräch mit Krimbewohnern.

Und trotz Sperre danke ich den Infosperber-Chefs, dass sie Christian Müllers Bericht veröffentlicht haben.

Dass Bundesbern die Krim zu „sanktionieren“ beliebt, erstaunt nicht. Massgebliche Kräfte in Bundesbern wünschen auch, in die EU Rosette zu kriechen, folgend den Ideen  von besonders lieben Schweizern, denen kurzfristiger Grossgewinn über x welche Geschäfte und Transaktionen wichtiger sind denn das Wohl der Schweiz und das Wohl Europas.

Ich bin glühender Europäer. (mehr …)

Hans-Georg Massen

 

Diesem Manne zuzuhören ist mir ein Genuss. Da spricht ein Mensch, der diese Bezeichnung verdient, einer, der nicht von Verantwortung schwafelt sonder sich verantwortlich fühlt. Er denkt und spricht wohltuend klar und versteht meisterhaft, Unsägliches zwischen die Zeilen zu packen.

Solche Persönlichkeiten braucht das Land. (mehr …)

Gerd Reuther rechnet nach 30 Jahren Erfahrung als Radiologe mit seinem Berufsstand ab

Von Nicole Köster beispielhaft interviewt  nimmt Gerd Reuther kein Blatt vor den Mund. Es spricht hier ein Mann, der erstens wirklich willens war und ist, Menschen zu Gesundheit zu verhelfen und der zweitens eigenständig beobachtet, denkt und seine Schlüsse zieht.

Hut ab vor Gerd Reuther. Solche Menschen brauchen wir.

Thom Ram, 15.04.07

.

Ich kopiere die dem Interview unterlegte Einführung: (mehr …)

Gast / „Gast“

„Komm, Herr Jesus, sei du unser Gast,

und segne was du uns bescheret hast,

amen.“

So hörte ich als Kind zweimal täglich das Tischgebet unserer Mama. Ich nahm Teil. Ich lud Joshua im Geiste ein, freute mich, ihn mit-einladen zu dürfen, freute mich, dass er unser Gast war.

Gast? (mehr …)

Ehrlich?

(LH) Das ist doch oft die erste Reaktion, wenn uns jemand etwas mitteilt, was so gar nicht zu unseren bisherigen Erkenntnissen paßt: „Ehrlich?“ oder „Meinst Du das jetzt ernst?“ oder sanfter „Majestät belieben zu scherzen?“, bevor dann konkrete Fragen „zur Sache“ gestellt werden…
Luckyhans, 22./26. Januar 2019
————————————————————

Ehrlichkeit, Wahrheitsliebe ist ein ganz fundamentaler Wert im menschlichen Leben. Ohne sie ist ein Zusammenleben auf Dauer nicht möglich.
Denn auf Lügen läßt sich nichts aufbauen, weil diese keine Basis bilden – da gibt es nur Beliebigkeit, nichts Festes, Dauerhaftes, Verläßliches.

Und auch der Einzelne kann sich selbst nicht auf Dauer belügen. Denn dann fehlt ihm eine wichtige Richtschnur für sein Handeln, und er wird immer wieder in Zweifel geraten – über alles.

(mehr …)

Ayatollah Khamenei / Es wird nicht zum Kriege kommen / kla.tv

Zuerst ein Hoch auf kla.tv

.

Iran hat seit Jahrhunderten keinen Nachbarn überfallen. Iran wird bezichtigt des… weiss Gott was.

Von vertrauenswürdigen Kontrollinstanzen wurde noch noch festgestellt, dass Iran nix A Waffen mache, sich an sämtliche getroffenen Abkommen halte.

Die Chefsklaven der Kabale in einem Land mit Kürzel US indes, „schlotternd vor Erbarmen und Angst“, ihre „geliebte“ Bevölkerung könnte mittels A Chlapf, vom Iran abgefeuert, vernichtet werden, sie, diese Obersklaven beschneiden den Iran wirtschaftlich und schwingen Rede im Sinne von: Iran sollte eigentlich behandelt werden wie Nordvietnam, Lybien, Irak, Afghanistan, denn…

Bomben schmeissen ist geil, denn erstens befehle ich es ja nur, zweitens ist der Pilot in immerhin relativer Sicherheit und drittens muss ich ja nicht dorthin mit einer Machete und mich persönlich für meine Interessen mittels Machete durchschlagen, riskierend, mich von gutem, Frau und Kind beschützendem Familienvater entlebt zu erleben.

Ein weiteres Mal stelle ich mir genüsslich vor, sämtliche Kriegstreiber ab Stufe Universität freundlich in  schön fein grossen Saal zu führen und denne die Türe zu schliessen. Im Saal, er ist 1km2 gross, liegen Messer und Knüppel, Insider sagen, 1’000’000 an der Zahl. 

Was gewisse Mächtige für oberfeige Schweine sind. Schicken, seit Jahrtausenden, falsch informierte Jugend. Die guten Jungs kämpfen, indoktriniert,  beherzt für eine falsche Sache, kommen verstümmelt zurück und bringen sich um, weil überflüssiges Fleisch, leidend an Kriegstraumata –  oder sie geistern als unerlöste Tote auf der Gefechtsstätte rum.

.

Begleittext zum Video:

Die heutige Sendung entstammt dem iranischen Nachrichtenportal „ParsToday“ und lässt Ayatollah Khamenei, das religiöse und politische Staatsoberhaupt des Irans, über die gemachten Erfahrungen bei den Atom – Verhandlungen mit den USA zu Wort kommen. ✓ http://www.kla.tv/12885
Er berichtet von unzähligen, dem Iran zugefügten Schäden, verschlagenen Verhandlungsmethoden und gebrochenen Versprechen.
Und wie reagiert nun der Iran darauf?
WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung
Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news von hm. Quellen/Links: – http://parstoday.com/de/news/iran-i42…http://parstoday.com/de/news/iran-i42…

Le Figaro / Wladimir Putin / Hochform

Schon was er explizit sagt, ist einfach nur saugut. Was ich per Körpersprache wahrnehme, ist noch besser.

Unken mögen weiterhin quaken, er werde sich als Teil des Systems entpuppen. (mehr …)

Von der Wissen schafft

In diesem Artikel gehn wir nun wieder „ans Eingemachte“ – es werden gewohnte Sichtweisen in Frage gestellt und neue Ansichten propagiert.
Gleich vorab:
wer mir mit allgemeinen Vorwürfen, wie ich sei ein „Wissenschafts-Feind“ oder ähnlichem Geschmarre kommen will, der möge bitte anderswo seinen Frust über das widerspruchreiche Pseudo-Wissen, das er von der heutigen dogmatischen Wissenschaft übergeholfen bekommen hat, auslassen.
Hier bitte ich um ausschließlich sachliche Kommentare (ohne Bewertungen, „Zensuren“ oder „Urteile“) – nach aufmerksamem Lesen und Nachsinnen.
Danke.
Luckyhans, 3. Mai 2017
———————————-

Bevor wir uns dem eigentlichen Thema widmen, sei vorab ein Ausflug in die Welt der Schulwissenschaften gestattet, damit wir eine Grundlage haben für die weitere Erörterung.
Hier fällt vor allem auf, daß es eine ganze Reihe von Begriffen gibt, die nicht richtig definiert sind. Und solange wir uns in solchen Gefilden bewegen, wird es schwierig sein, hinauszufinden aus dem Labyrinth der Dogmen.
Aber zur Sache.

Was ist Energie?
Was ist Impuls?
Was ist Kraft?

Sind das nicht alles nur theoretische „Erklärungen“ für beobachtete Wirkungen?
Erklärungen, die in sich weder logisch noch sinnvoll sind?
Nicht?
(mehr …)

„Sauberer Himmel“ schliesst die Pforten / Die liebe Freimaurerei

„Sauberer Himmel“ war für mich eine feste Institution, war für mich einer der Leuchttürme im Netz, war für mich von sicherer Hand geführt und unangreifbar, da der Wahrheit verpflichtet.

Erst jetzt, da der Betreiber, Dominik Storr, die Segel streicht, erfahre ich, welchen Anfeindungen und Schikanen er ausgesetzt war und ist.

Ich verneige mich vor Dominik Storr für sein Wirken. Seine Seite ist von Millionen besucht worden, und Unzählige dürften dank seiner Arbeit den Blick zum Himmel gewagt haben, um sich dann auf den Weg derer zu machen, welche wissen wollen, was der Menschheit angetan und vorgegaukelt wird.

Danke, Dominik. Ich wünsche dir in dieser schwierigen Phase innere Sicherheit und gute Freunde im Aussen.

thom ram, 19.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da die Menschen sich für das freie Walten der Natur verantwortlich fühlen.  (mehr …)

Zuck-unft – Luckys Nachtgedanken 10

Kaum jemand weiß heute genau, wie sein Leben in wenigen Monaten aussehen wird – zu tiefgreifend sind die anstehenden Veränderungen, die nicht mehr eine Frage des „ob“, sondern nur noch ein Frage des „wie“ und des „wann“ sind.
Wir wollen dennoch mal versuchen, einen Blick in die Zukunft zu werfen.
Luckyhans, 4.11.004
——————————-

HEUTE:
– ein Erdölpreis von unter 40 Dollar pro Faß, eine überbordende Staatsverschuldung bei allen westlichen Ländern, eine fortschreitende Kommerzialisierung der Staaten und Gesellschaften und das Abgleiten vom Staats- ins Handelsrecht;
– ein Zinsniveau von fast Null, die Globalsierung sich selbst auffressend, die Real-Weltwirtschaft zwischen stagnierend und rasender Talfahrt, eine ungeheure virtuelle „Wirtschafts“-Blase der sog. Finanzwirtschaft (hinter der nichts steht außer Computerzahlen), wo täglich „Finanzwerte“ in Höhe des Vielhundertfachen des Welt-Jahres-Bruttosozialproduktes (!!!) in den Computernetzen der Banken rund um die Welt gejagt werden auf der Suche nach einer „Anlage“ und den damit verbundenen leistunglosen Zins-Einkommen;
– das Leben in den westlichen Ländern infolge weitgehender Computerisierung von für das Leben wichtigsten Infrastrukturen (Energetik!, Kommunikation) mit prinzipiell schlecht erstellter und daher jederzeit hackbarer Software enormen Risiken ausgesetzt, viele lebenswichtige Bereiche (Krankenhäuser!) und der Handel auch mit den lebenswichtigen Produkten auf computergesteuerte und nahtlos funktionierende Logistik angewiesen, dafür irrsinnige Massen von Lastwagen auf überlasteten Autobahnen und Straßen;
– heftigst zunehmende soziale Spannungen in Europa aufgrund sich ständig beschleunigender Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von „fleißig“ nach „geldreich“, die millionenfache Überflutung der von Natur aus hochdicht bevölkerten Länder in Mitteleuropa mit ärmsten Migranten, eine auf Hochtouren rasende Waffen- und Militärtechnik-Entwicklung und -Produktion weltweit, ungeheure Mengen an Ressourcen und Werten vergeudend;
– sog. „soziale“ Netzwerke, die ausschließlich dazu geschaffen wurden, zugunsten der transnationalen Großkonzerne und Geheimdienste die intimsten persönlichen Daten über alle „Verbraucher“ und „Humanressourcen“ zu sammeln, folglich eine vollständig verloren gegangene Privatsphäre und allgemeine Erpreßbarkeit;
– eine politische Klasse in den meisten Ländern, die keinerlei Einfluß mehr auf das politische Leben hat, sondern medien- und lobbygesteuert den Interessen der internationalen Finanzoligarchie dient;
– internationalistische selbsternannte „Eliten“, die keine Heimat kennen und außer Geld und Macht keine Werte, und die vollständig versagen auf allen Gebieten ihrer angeblich angestrebten Führungstätigkeit;
– Manager ohne ökonomisches Verständnis und Weitblick in fast allen Großunternehmen, die sich schamlos bereichern und dabei die von ihnen geführten Unternehmen zu menschenfeindlichen Hamsterrädern umfunktionieren;
– ein betrügerisches Kredit-Zins-Schuld-Schein-Geldsystem, das schon lange nur noch Surrogate von Geld kennt und ausschließlich den Interessen der wenigen Superreichen dient;
– weltweit in den Händen weniger Großfamilien befindliche, gleichgeschaltete Medien, die nur noch der Manipulation der Menschen dienen und täglich rund um die Uhr mit den dreckigsten Lügen angefüllt sind;
– eine Wissenschaft, die dogmatisiert, instrumentalisiert und fehlgeleitet wurde und sich kaum noch mit den wirklich wichtigen Fragen der Menschen beschäftigt;
– eine Wirtschaft, die ihre Technologien vollständig auf naturschädigende zerstörende Verfahren (Explosion, Verbrennung, Zerlegung usw.) aufbaut und trotz wahnsinniger Überproduktionen (Automobil!) weiter Vollgas in die Sackgasse rast; …
ich könnte noch stundenlang so weiterschreiben und würde nicht mal annähernd ein vollständiges Bild der tatsächlichen katastrophalen Lage in unserer heutigen Gesellenschaft aufzeigen.

(mehr …)

Wladimir Putin / Die heikle Frage des Mädchens

Was mir auffällt:

Wladimir Putin hält Dinge, welche nichts gemeinsam haben, auch wirklich auseinander. Er spricht einerseits vom türkischen Volk, von den gewöhnlichen Leuten und weist darauf hin, dass russische und türkische Menschen einvernehmlich freundschaftliche Verhältnisse wünschen. Es seien da anderseits lediglich ein paar Leute in der Regierung, welche …..

Man muss sich das reinziehen. Ich nenne das Mediation oder Streitschlichtung, ich könnte auch sagen heilende Präzision. Es ist eines von vielen Beispielen, da ich Putin auf entscheidend wichtige positive Aspekte hinweisen höre in einer Art, wie ich es von anderen Politikern nie erlebe. Er macht Dasselbe mit den Amerikanern. Auch bezüglich Amerika ist von ihm immer wieder zu vernehmen, dass, sinngemäss ausgedrückt, der amerikanische Mensch der Bruder des russischen Menschen sei.

Was mich beeindruckt:

Ein zwölfjähriges Mädchen lässt Putin fragen, wie er sich verhalten würde, hätte er die Wahl, Erdogan oder Poroschenko vor dem Ertrinken zu retten.

Welch gute Frage! Sie scheint lediglich auf eine Entscheidung zu zielen. Scheint. In Wahrheit zielt sie auf tiefgreifende Lebensfragen. Putin, der von einigen meiner Zeitgenossen als lediglich gerissen und kalt und egoistisch bezeichnet wird, reagiert meisterhaft.

Er ist verlegen und ratlos. Und was sagt er? Er sagt einfach die Wahrheit, nämlich er  sei in Verlegenheit, er wisse nicht, was antworten. Und dann antwortet er doch – mit einem Hinweis, der zeigt, dass Wladimir Putin tiefen Einblick in das Wesen menschlicher Inkarnation hat.

Mein Samstagsaufsteller, vielleicht deiner auch, lieber Leser?

thom ram, 30.04.0004 (Wer die Zeitenwende nicht wahrhaben will 2016)

.

.

.

.

Die künftige „Ökonomie“

Lieber Leser,

nun hast Du Dich (vielleicht) durch fast 60 Seiten ökonomische Darlegungen hindurchgearbeitet, entweder in kleinen oder größeren Häppchen oder am Stück, hast den Links folgend und nachdenkend Dich davon überzeugen können, daß vieles tatsächlich so sein könnte wie hier dargelegt.
Du hast gesehen, daß unser jetziges Wirtschaftssystem auf Betrug (z.B. „Werbung“ sowie Werbung als „Kosten“) und auf völlig falschen „wissenschaftlichen“ Grundlagen (z.B. der „informierte, souverän und rational entscheidende Verbraucher“ – in Wahrheit ist er desinformiert und manipuliert, in Zwängen eingebunden und emotional aufgeladen) beruht.
Daß darin Mechanismen (z.B. „Juristische Person“) eingebaut sind, welche die Wirtschaft unmenschlich machen.
Daß offensichtliche Lügen („private Unternehmen sind besser als staatliche“) gezielt immer wieder propagiert werden.
Daß andere wichtige Zusammenhänge („privare“ lat. = berauben) gar nicht verbreitet werden.

(mehr …)

Unsere Sinne

Nein, heut soll es ausnahmsweise nicht um DEN SINN gehen und wie er von „es“ gemacht wird. 😉
Hier sind unsere Empfindungen gemeint, die wir näher betrachten wollen.

Gewöhnlich werden unsere fünf Basis-Empfindungen als Sinne bezeichnet: das Hören, das Sehen, das Riechen, das Schmecken und der Tastsinn. Daneben gibt es komplexe Empfindungen, wie Schmerz, Lust, Wollust.
Betrachten wir mal die „einfachen“ Sinne.

(mehr …)

Auf in die Freiheit

So wenig auch von den demokratischen Freiheiten, den Menschenrechten und überhaupt vom Rechtsstaat hier in diesem Land noch vorhanden sein mag: es wird heftig weiter daran gesägt und zertrümmert – TTIP, TISA, CETA, Kommerzialisierung (Umwandlung in Firmen) aller vormals staatlichen Einrichtungen und der Staaten selbst – es ist noch viel im Gange …
Vor kurzem wurde hier darauf hingewiesen, was alles bereits „verkehrt gelaufen“ ist, und es wurde gefragt, wie tief wir schon gesunken sind, ohne uns zu rühren.

Hier nochmal die ersten Zeilen des Artikels:

Regierung Merkel – Das Vertrauen in den Staat wurde verspielt

18. September 2015 (von Jean Taulier) Kanzlerin Merkel hat entweder vorsätzlich oder auf Grund unvorstellbarer Unfähigkeit das Vertrauen des Bürgers in den Staat verspielt, um es wohlwollend auszudrücken. An Hand der folgenden Thesen will ich erklären, weshalb diese Entwicklung nicht mehr bestreitbar ist.

Zuerst einmal eine Aufstellung nur der eklatantesten Fehlleistungen unter der Regierung Merkel: …  (weiterlesen bitte hier)
——————————————

Nun wird nochmal „scharf nachgewaschen“:

Staatliches Terrormanagement oder Versagen? Angriff auf die Freiheit und Widerstandsrecht

19. September 2015  Publizist und Regierungsberater Christoph Hörstel hat das Vertrauen der Bundesregierung nicht nur längst verloren, sondern es gibt auch umgekehrt kein Vertrauen seinerseits in die Herrschenden in Berlin: Er hält das Berliner Regime für eine kriminelle Gruppe von Hochverrätern, die in Deutschland im Auftrag der USA ein Terror- und Chaosmanagement betreiben, um gezielt soziale und wirtschaftliche Unruhe zu schaffen und die friedliche Ordnung des Landes zu zerstören.

„Christoph Hörstel: Staatliches Terrormanagement oder Versagen?“ (40 min – bitte anhören!)

Diese Behauptung kommt nicht von ungefähr. Hörstel führt an, daß die Berliner Politkaste eine Liste von Handlungen unternommen hat, die nur als gezielt deutschlandfeindlich und hochverräterisch interpretiert werden können.

So ist der transatlantische „Handelsvertrag“ TTIP, welcher im Geheimen verhandelt wird und im Widerspruch zum deutschen Recht immer weiter der Ratifizierung entgegen geht, eine De-Facto-Umwälzung der Demokratie in Deutschland. Die Deutschen wären nach Abschluß von TTIP nicht mehr Herr im eigenen Lande, sondern Spielball internationaler Unternehmen, die der deutschen Bevölkerung ihren Willen aufzwingen könnten – egal, was die Parlemente bestimmen und der Souverän möchte.

Auch sei die grenzenlose Staatsverschuldung und Steuermittelverschenkung – z.B. an Großbanken – ein Raub an dem deutschen Wohlstand, den die deutsche Bevölkerung erarbeitet habe.

Überdies werde die Bundeswehr unter dem Namen RSU – regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte – zur  Eingreiftruppe im eigenen Land umgebaut, was ganz klar dem Grundgesetz widerspricht. …

(weiterlesen bitte hier)

Weitere Informationen auch hier: www.christoph-hörstel.de
—————————————-

Bleibt die bange Frage, wie wir aus dieser Zwickmühle herauskommen wollen.

Freiwillig werden die Marionetten-Repressanten der deutschen Völker und deren Strippenzieher nicht aufhören, ihre Ziele zu verfolgen – dazu steht für sie zuviel auf dem Spiel – das ist klar.

Was können wir also machen?
Müssen wir gegen die „Feinde der zivilisierten Menschheit“ (lt. Hörstel) vorgehen?
Wenn ja: mit welchen Mitteln?
Sind die 70.000 Menschen auf Demo in Berlin tatsächlich ein Druckmittel, vor dem sich die Politiker-Darsteller-Marionutten fürchten?

So langsam müssen wir feststellen, daß die belogenen und betrogenen Massen – uns eingeschlossen – schon viel zu lange den hochverräterischen Machenschaften dieser Clique zugesehen und diese geduldet haben, ohne sich zu rühren.
Und die Analyse, daß erst jetzt, mit dem Vorliegen dieses „Paketes“ an Hochverrats-Tatbeständen, jeder Bürger das Recht auf Widerstand habe, ist zu bezweifeln – das war gewiß auch früher schon der Fall, und möglicherweise ist Herr Hörstel da auch in wenig in seinen Prägungen festgeklemmt.

Egal – es ist jetzt so wie es ist, und wir werden unter sich stetig verschlechternden äußeren Umständen die weiteren Ereignisse er- und durchleben müssen.

Und da ist es so, daß jeder für sich selbst entscheiden kann, welche Wege er gehen will.

Denn es gibt keine „falschen“ Wege mehr, und alle Aktionen, die solche Zeichen setzen, d.h. die zeigen, daß wir mit dieser Entwicklung nicht einverstanden sind und uns dies nicht mehr bieten lassen wollen, sind zu unterstützen: Petitionen, Demonstrationen, Mahnwachen, andere (noch) zulässige Aktionen – es dürfen auch gern mal Flash-mobs oder „kreative“ sein.
Irgendwann werden dann wieder Plakate geklebt, Handzettel und Flugblätter verteilt, Wände mit Losungen „verziert“ werden müssen etc.

Parallel dazu ist es wichtig, vertrauenswürdige Gleichgesinnte zu finden, damit man nicht als Einzelner der Willkür der Schergen (solange sie noch „funktionieren“) ausgeliefert ist – auch unter Berücksichtigung dessen, daß sich das Internet nicht nur überwachen, sondern auch in weiten Teilen abschalten läßt – oder der Zugang für Einzelne oder ganze Gruppen gezielt blockiert werden kann.
Für eine vollständige Briefkontrolle ist gegenwärtig die Infrastruktur wohl noch nicht vorhanden – da könnte es ein offenes Zeitfenster geben, und ob sich dann später noch genügend gewissenlose Schergen finden werden, die sich dazu hergeben, ist noch nicht ausgemacht.

Und nach wie vor das mit Abstand Allerwichtigste ist die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, d.h. aufhören, sich selbst zu betrügen, sich seinen Konditionierungen und Prägungen zu stellen und diese zu erkennen und aufzuarbeiten.
Also selbst sein Leben wieder in die eigenen Hände nehmen.

Das kann anfangs sehr unangenehm sein, ich weiß das aus eigener Erfahrung, wenn man sich plötzlich darüber klar wird, wie weit  – oder wie tief in uns – diese äußeren Einflüsse schon Herrschaft über unser Denken gewonnen haben.
Meist wird das ein relativ langer, recht aufreibender Prozeß, deshalb ist es so wichtig, möglichst bald damit zu beginnen, sich seinen eigenen „dunklen Seiten“ zu stellen und diese zu betrachten.
Dabei ohne zu bewerten oder zu beurteilen erstmal nur erkennen, wo überall in mir „fremde“ Gedanken und Vorschriften mich und mein Denken lenken – „das was am meisten als ausgemacht gilt, auch am intensivsten zu hinterfragen“ (frei nach Lichtenberg).

Rat suchen bei den Klassikern – Bücher können eine große Hilfe sein. Freunde – wahre natürlich – einbeziehen, die einem offen die Wahrheit sagen (oder zumindest das, was sie momentan dafür halten), hilfreiche Artikel im Weltnetz suchen – auch hier auf Bumi Bahagia ist da einiges zu finden – dabei kritisch bleiben zu sich selbst und allen anderen.

Und keine Angst haben davor, daß man sich mal einige Zeit nicht so gut fühlt – es hilft sich zu verdeutlichen, daß es vielen Menschen noch so gehen wird, und daß an dieser Selbstaufarbeitung kein Weg dran vorbeiführt.

Denn wir können nicht erwarten, daß sich das Leben um uns herum ändert, wenn wir nicht bereit sind, uns selbst zu verändern – und zwar zuerst.

Und entscheidend ist, daß wir sofort, und mit zunehmender Erkenntnis immer intensiver beginnen, unser Denken und Handeln zu verändern, egal was „früher“ war.

Leben wir einfach das Leben so, wie wir es uns wünschen, daß es alle so leben – mit Freude, Lust, Ehrlichkeit, Offenheit, Mitgefühl, Liebe, Klarheit, Freundlichkeit, Achtung, und in Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit für jedermann, furchtlos und zukunftsgewiß.
Denn es wird so sein… nur weiß noch keiner wann. 😉

20 Grundregeln ehrlicher Berichterstattung und Information

Da erregen wir uns täglich über die Tumbheit der alliierten Lügenmedien, über das Marionetten-Theater, das uns die alliierten Politiker-Darsteller vorspielen und die Zeit und Nerven, die sie uns mit beidem klauen.

Natürlich hat das Methode und geschieht aus eben diesem kühlen Grunde:
wir sollen davon abgehalten werden, uns mit den wichtigen Fragen des Lebens zu befassen – und es soll uns das Hirn zugekleistert werden mit ständig neuen (und meist verlogenen) Info-Häppchen, die schon keiner mehr in sinnvolle Zusammenhänge einordnen kann – eben WEIL sie so klein, verlogen und deren so viele sind.

Und daher ist es an der Zeit, daß wir „alternative Informanten“ uns selbst eine Art „Regelwerk“ geben, wie denn ehrliche Information und Berichterstattung aussehen könnte – ganz in Sinne der „üblichen“ sog. Selbstverpflichtungen, mit denen die Groß-Industrie stets den scheinbaren „unangenehmen“ Regulierungsvorhaben der von ihnen abhängigen und gesponserten europäischen Lobby-Marionutten regelmäßig „zuvorkommen“ darf.

(mehr …)

Putin 2001 vor dem Bundestag / Und heute?

So ich es mir antue, eine Zeitung zu lesen, so ich es mir antue, mit Bekannten über Russland und Putin zu reden, kommt meist dabei heraus, dass Putin berechnend, kalt, undurchsichtig, hinterhältig sei. Man postuliert, er verberge seine wahren Absichten, und die wahren Absichten seien Träume von einem russischen Imperium. Als Beweis wird angeführt, in Russland herrsche harte Zensur, Redefreiheit sei nicht gewährleistet, Opposition werde im Keime erstickt. 

Ich lasse solche Behauptungen hier jetzt unkommentiert stehen, doch habe ich eine Bitte an Menschen, welche so wie oben gezeichnet denken.  (mehr …)

Ken Jebsen interviewt Prof.Rainer Rothfuss / Herzlich, klug, unbestechlich, zielbewusst

Welche Wohltat. Gestern noch stürzte ich wegen einer verleumderischen Schmierfinkerei in der NZZ ab, und

heute spielt mir Axel verdankenswerterweise das Interview zu, welches Ken Jebsen nach dem hervorragenden  Vortrag des Schweizer Prof. Daniele Ganser mit Prof.Dr. Rainer Rothfuß der Universität Tübingen geführt hat.

Die Diskrepanz kann kaum grösser sein. Auf der einen Seite das, was völlig desinformierter oder und um seinen Brotkorb bangender NZZ – „Journalist“ an Giftsaat ausbreitet, auf der anderen Seite Ganser / Jebsen / Rothfuss, welche wachen Geistes und bewegten Herzens forschen und eine glückliche Welt, bumi bahagia, zu schaffen im Begriffe sind.

Kein einziger Blabla – Satz. Selbstkritisch. Engagiert. Lehrreich. Nachts um Zweie, bitte schön. (mehr …)

Veränderung für jeden

Es ist menschlich verständlich (wenn auch keine Rechtfertigung für möglicherweise falsches Verhalten), daß man langgehegte Vorstellungen und Überzeugungen nicht so schnell über Bord wirft. Dafür sind sie ja auch da, daß wir uns an ihnen orientieren bei unseren Entscheidungen.
Es ist aber mindestens genauso richtig, daß wir offen u nd kritisch bleiben sollten für Veränderung, für die Wertung der Vorgänge, die um uns herum so tagtäglich „passieren“ (= an uns vorbeigehen) und daß wir auch bereit sein sollten, im Falle von Widersprüchen diese nicht einfach „abzubügeln“ oder zu ignorieren zugunsten unserer Überzeugungen.

(mehr …)

…als ich mich selbst zu lieben begann…

…ich las diese Verse und fragte und fragte mich: Von welchem Weisen stammt das wohl.

Lies selber! Du weisst es, du kommst drauf? Gratuliere! Auflösung unten.

thom ram, 28.11.2014

.

„Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist. Von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN. (mehr …)

Ukrainische Abgeordnete / Video für Menschen, welche den Mut haben, ansatzweise wissen zu wollen, was in der Ukraine geschieht.

Ich verneige mich tief vor der Frau, welche den Mut hat, sich als Einheimische frei zu äussern und zu sagen, was sie weiss.

Warum nur haben wir noch so eine scheisshorrende Zahl von Schläfern und Feiglingen? DIESE Frau ist ein MENSCH. Sie sagt das, was wie weiss. Und das, was sie sagt, ist wahr, und das was sie sagt, bedeutet für sie Lebensgefahr. Gott segne sie.

thom ram, 23.07.2014

ttp://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=k25m68oy0vY

Technologie des digitalen Funks / Bist du bereit?

Dank an den Autor Luckyhans!

Noch weiter führende Gedanken und Hinweise im Artikel der Quelle! -> Dudeweblog

.

Bist DU bereit?

Es geht nicht um den Mobilfunk. Es geht auch nicht um andere einzelne Komponenten der ca. 200 Millionen “modernen“, digitalen und  emittierenden Funksysteme (Funkmasten, schnurlose und mobile DECT-, UMTS– und sonstige Funktelefone, WLANs, Bluetooth, Tetra-Bündelfunk, Radar, Richtfunkstrecken, Fernseh- und Rundfunk-Sender, Babyphones, digitale Stromzähler etc.) in Deutschland.

Es geht um mehr. Genauer gesagt um ALLES: Um die gesamte Technologie des digitalen Funks und deren Auswirkungen auf Mensch und Natur. (mehr …)

Hört, hört. Malcom Frasers Sicht, betreffend Krim, US und Völkerrecht.

Heute konnte ich die kristallklaren Worte von Ewald Stadler zum Wahlgang in der Krim einstellen.

Heute konnte ich vermelden, dass die Bank of England offen verkündigt, wie das aktuelle Geldsystem tatsächlich funktioniert.

Heute dürfen wir als Drittes die trefflichen Worte von Malcom Fraser erfahren. (Dank an Jauhuchanam für den Hinweis und für die Uebersetzung!)

Könnte es sein, könnte könnte könnte es sein, dass mehr und mehr Menschen hinstehen und offen die schlichte reine Wahrheit verkünden? Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Aber immer ist es eine erste Schwalbe, welche beim nahenden Frühling erscheint…

thom ram 22.03.2014

.

Jauhuchnam sagt:

„Der ehemalige australische Ministerpräsident Malcolm Fraser in einem Interview mit Russia Today (rt) am 20.03.2014.
Ich war bei jedem Satz, den ich hörte ERSTAUNT, ERSTAUNTER, immer mehr ERSTAUNTER, vor allem, was er über die US-Regierung sagt.“

.

‚US Thinks it’s Superior, Rules Only Apply to Inferior Nations‘ – Ex Australian PM“

.

(mehr …)

Zeitenwende

Quelle: http://prepareforchange.net/

Ich sage: Jaa.

thom ram märz2014

.

.

.

„…ich meine, ich weiss nicht, meine Güte.“

Es würde ein Heer von 10’000 gewieften Aufklärern brauchen, um die Vorgänge in der Ukraine mittels Zusammensetzen von 100’000 Detail – Puzzle – Steinen zu einem erkennbaren Gesamtbild zusammenzufügen, kein Zweifel.

Die Sache ist einfach, die einzelnen Puzzleteilchen braucht der Beobachter nicht.

Die alte Regierung war rechtens gewählt, war aber nicht in der Lage, herrschende Missstände auszuräumen.

Aus diesem Grunde gab es eine echte Opposition gegen die alte, rechtmässige Regierung.

Diejenigen, welche über Chaos und Gewalt die neue Verwaltung eingesetzt haben, sind mit den mit guten Gründen friedlich opponierenden Menschen nicht identisch.

Die Kabale will die Welt beherrschen. Die Ukraine ist entscheiden wichtiger Teil des Menuplanes um das grosse Ziel zu erreichen, nämlich Russland zu fressen. Die Kabale hat unter anderem mit Hilfe von Dreckorganisationen wie die Deutsche Scheinregierung es ist, eine Verwaltung eingesetzt, welche ihr, der Kabale, den Mund redet und reden wird. Die Oligarchen werden in ihren Verbrechen von der Kabale gedeckt und gestützt, Oligarchen werden wichtige Verwaltungsposten übertragen.

.

Obschon die Vorgänge damit klar sind, ist es faszinierend, einzelne Puzzlesteinchen anzukucken, zum Beispiel das sich auf der Zunge zergehen zu lassen, was Frau Ashton und die Sprecherin des Herrn Paet ausgeschieden haben.

.

Die Frau Baronesse Catherine Ashton gehört offenbar zum Kaffeekränzchen von geschätzt 20’000 Hauptexponenten, welche ganze Völkergemeinschaften ins Chaos stürzen, um Land und Leute anschliessend auszusaugen. Ich habe mir die Mühe gemacht, Fotos der Frau Baronesse zu suchen. Bitteschön, hier:

Catherine Margaret Ashton, Baroness Ashton of Upholland ist eine britische Politikerin. Seit 2009 ist sie Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik und Erste Vizepräsidentin der Europäischen Kommission. Wikipedia
Ich bitte Baronesse Ashton um Verzeihung und Nachsicht, dass ich sie als Exempel zeige, es ist hier allen bewusst, dass sie einem grossen erlauchten Kreise angehört, dass sie somit niemals für irgend etwas zur Verantwortung gezogen werden könnte, was in der Ukraine an Leid und Verbrechen geschieht und geschehen wird. Frau Ashton hat lediglich das Pech, dass sie am Telefon abgehört worden ist, und dass sie beim Hörer den Eindruck erwecken könnte, ihr sei an Wohl und Wehe der Menschen in der Ukraine nicht so gar besonders viel gelegen sein könnte.
Ich hoffe auch, dass sie nichts gegen weitere Verbreitung der Bilder ihres Gesichtes hat. Ich möchte dem Leser zeigen, dass ihr Gesicht wie das Gesicht eines Menschen aussieht.
.
Gerne paare ich die Begebenheit mit der Gelegenheit, Westberichterstattung ein bisschen zu kommentieren.

Der Rabbi mit dem Schwert gegen den Zionismus

Das Video ist für Vogel Strauss Menschen nicht geeignet, weil zu brutale Realität.

Der Rabbi verkündet seit Jahren, dass es Juden gibt, welche mit dem heutigen Israel nicht einverstanden sind, welche das Verbrechen in Gaza als grausamste Grausamkeit bezeichnen und welche sich vom weltweiten Wirken der Zionisten weit distanzieren.

Der Rabbi ist überfallen und gefoltert worden, mitten in Asterdam. Als er seine Familie in  Israel besuchen wollte, geschah ihm Gleiches.

Und er macht weiter. Er hat den herausragenden Mut, Dinge zu sagen, welche andere kaum zu flüstern wagen, denn wer Solches tut, ist gefährdet an Hab und Gut, an Leib und Leben.

Eine wichtige Bemerkung dazu.

Ich kenne mittlerweile eine Phalanx von Menschen, welche behaupten, jeder Mensch, der sich zum Judentum bekenne, beabsichtige die weltweite Unterwerfung aller Nichtjuden.

Für mich ist dieser Rabbi einer der lebendigen Beweise, dass diese Behauptung nicht die Wahrheit trifft.

Ich ziehe es vor, die Menschen, welche aus reiner Machtgier die Welt beherrschten und beherrschen, als Zionisten zu bezeichnen.

Es hat sehr viele Juden unter den Zionisten, ja. Aber nicht jeder Jude ist Zionist.

thom ram feb2014

(mehr …)

General Otto Ernst Remer 2

Generalmajor a. D. Otto Ernst Remer, gab Ahmed Rami, Europa-Korrespondent für die größte islamische Zeitung ALSHAAB (Das Volk), ein Interview. Es wurde am 20. und 23. Juli 1993 zum Gedenken an Nassers Revolution von 1952 veröffentlicht. ALSHAAB erscheint mit einer Auflage von mehr als einer Million zweimal in der Woche. Der Sitz der Zeitung befindet sich in Kairo (Ägypten). wobei die Leserschaft im gesamten Maghreb und in den islamischen Zentren Europas zu Hause ist.

General Remer, der von den antideutschen Medien gerne als sogenannter Rassist beschimpft wird, und dem man eine “ausländerfeind1iche” Haltung gegenüber den Menschen aus der arabischen Welt andichtet, wird gerade von diesen für seine Weltanschauung als Vorbild gefeiert.

ALSHAAB räumte noch keinem anderen politischen Thema soviel Raum ein. wie sie es dem Remer-Interview einräumte. Wenn der Genera] in seinem Interview beispiels-weise zum Ausdruck bringt. daß die millionenfache Invasion fremdländischer, auch islamischer Menschen, der Völkerfreundschaft zwischen Deutschen und Arabern abträglich ist, dann wird das nicht nur von ALSHAAB sondern auch von den Menschen in Ägypten und im gesamten Maghreb so gesehen.

Hier weiter  🙂  General Otto Ernst Remer 2

.

.

General Otto Ernst Remer 1

Weit abgelegen vom Geschrei zentral gesteuerter Klopapiere und TV Studios gibt es der Wahrheit sich verpflichtet fühlende Quellen.

Man lese und urteile selber.

Ahmed Rami gab General Otto Ernst Rehmer in Radio Islam

http://radioislam.org/islam/deutsch/deutsch.htm

schon eine Stimme, als Menschen wie ich noch an den Storch und zum Beispiel die Lüge glaubten, wonach „Islam“ gegen den „Westen“ stehe.

Hier zuerst eine kurze Würdigung von Otto Ernst Rehmer. In der Folge kommt der Ehrenmann in bumi bahagia selber zu wort.

Hier weiter  🙂  General Otto Ernst Remer 1

.

.

%d Bloggern gefällt das: