bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Frankreich » Le Figaro / Wladimir Putin / Hochform

Le Figaro / Wladimir Putin / Hochform

Schon was er explizit sagt, ist einfach nur saugut. Was ich per Körpersprache wahrnehme, ist noch besser.

Unken mögen weiterhin quaken, er werde sich als Teil des Systems entpuppen. Einem, der sich dem System unterworfen hat, ist es nicht möglich, das zu sagen, was er sagt, so zu sprechen, wie er es tut.

Ich staune positiv überrascht über die beiden Interviewer des Figaro. Keine  ätzende US  Ueberheblichkeit, keine noch ätzendere Kleberalleswisserei, sondern herausfordernde Fragestellung mit schmunzelnder Quittierung.

Mensch Putin trotz sichtlich ermüdet in Hochform.

01.06.05

.

.

.


8 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Archivar sagt:

    Ich freue mich sehr für das Russische Volk, solch einen klugen und besonnenen Präsidenten zu haben
    und wünsche beiden alles herzlich Liebe und Gute.

    Gefällt mir

  3. Renate Schönig sagt:

    Ram: „Einem, der sich dem System unterworfen hat, ist es nicht möglich, das zu sagen, was er sagt, so zu sprechen, wie er es tut.“
    ———————————————————————

    In dem Zusammenhang sei auch darauf hingewiesen:

    „Die diesjährige Bilderberg-Konferenz fällt ganz in die Zeit: Hauptthema ist der „russische Informationskrieg“. Getagt wird diesmal in den USA. Wie immer ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Trotz des Russland-Bezuges sind russische Gäste nicht geladen .“
    https://deutsch.rt.com/international/51613-bilderberg-konferenz-2017-russischer-informationskrieg/

    Einige deutsche „Pinocchios“ sind ja „geladen worden“ 😉

    Mal schaun, WIE es „deren Karriere nützlich sein wird“, dieses „Macher“-Treffen…

    Fällt mir grad dazu ein:

    E. Macron (jetziger franz. Präsident) war doch auch als Teilnehmer beim Bilderberg-Treffen 2014 in Kopenhagen dabei …

    Ein Schelm, der Pöses …. 😉

    Gefällt mir

  4. Rafreider Heinz sagt:

    Es wird sich irgendwann zeigen, auf welcher Seite Putin steht. Entweder ist er unter der Knutte Rothschilds oder er möchte den Romanovs wieder
    zu altem Glanz verhelfen. Den Zar, den die Bolschewiken (Juden) ermordet haben!

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Heinz 20:09

    Er steht weder auf der einen noch auf der anderen Seite, die du aufführst. Er steht auf Seite der Menschen.

    Gefällt mir

  6. Luckyhans sagt:

    zu Ra-nz um 20:09
    „Den Zar, den die Bolschewiken (Juden) ermordet haben“ –
    das ist noch nicht raus, daß die Geschichte mit der Erschießung im Jekaterinburger Keller auch stimmt – es gibt sogar Behauptungen, daß Kossygin der Sohn des letzten Zaren gewesen sei…

    Aber davon abgesehen: Putzi ist ganz gewiß nicht der blitzsaubere „Diener seines Volkes“, als den ihn hier so mancher sehen will.
    Dazu nimmt er viel zu offensichtlich an der großen Polit-Show teil, mit der die Menschen des Planeten von ihren wirklich wichtigen Aufgaben der Selbsterkenntnis abgelenkt werden. Siehe hier: http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_05_30_mccain.htm

    Selbstverständlich kann nicht immer gleich die ganze Wahrheit veröffentlicht werden, das habe ich schon mehrfach hier begründet – aber es ist schon ein Unterschied, ob jemand gezwungenermaßen ein Spiel mitspielt, weil ihm die Möglichkeiten fehlen, das Spiel zu verändern, oder ob jemand das Spiel mitspielt, weil es ihm SPAß MACHT…
    Klar auch, daß er im eigenen Lande nicht unerhebliche Widerstände zu überwinden hat, die stets von außen angefacht werden – klar auch, daß er sich nicht um alles gleichzeitig kümmern kann, und klar auch, daß er viele Kompromisse eingehen muß – aber wer einigermaßen die Situation in Rußland überblickt, der sieht auch, daß viele Dinge offensichtlich passieren, OBWOHL klar ist, welche Kräfte dahinter stehen.

    Was würde Putzi daran hindern, die enge Team-Work zwischen Nawalny und DAM aufzudecken?
    Starikow tut das: https://www.youtube.com/watch?v=DTxKiJK4r4s
    Warum bleiben die offensichtlich antinationalen Wirtschafts-Vorschläge der Kudrins & Co., die dieser vor 2 Tagen ganz aggressiv in Sankt Petersburg vorgebracht hat und die vollständig GEGEN die unlängst von Putzi bestätigten „Strategie der Informations-Sicherheit in der Wirtschaft“ gehen, unkommentiert („wir werden sie aufmerksam prüfen“)?

    Warum windet er sich auf die Frage des Journalisten, wann endlich die Betrüger vom Schlage Tschubais & Co.in den Knast kommen für ihre vielen eigennützigen Selbstbereicherungen auf Kosten der russischen Bevölkerung? Warum bleibt dieser erwiesenermaßen unfähige und höchst egoistische Manager an der Spitze eine staatlichen (!) Konzerns und darf bei RosNANO jahrelang Milliarden Rubel Budgetgelder verbrennen, nachdem er schon bei seinen vorherigen Tätigkeiten IMMER nur Verluste „produziert“ hatte?
    All das läßt sich nicht mit „es gibt wichtigeres“ kaschieren… das zeigt eindeutig, daß er entweder nicht Herr im Hause ist (also Marionette) – oder es nicht sein will.

    Gefällt 1 Person

  7. luckyhans sagt:

    Hier die neuesten Links zu Putzis Auftritten in Sankt Petersburg diese Woche (in englisch):
    http://en.kremlin.ru/events/president/news/54667 – Plenum Wirtschaftsforum
    http://en.kremlin.ru/events/president/news/54665 – Treffen mit Geschäftsleuten
    http://en.kremlin.ru/events/president/news/54661 – mit Investment-Fonds-Managern
    http://en.kremlin.ru/events/president/news/54650 – mit den Chefs von Presseagenturen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: