bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KERN - ARTIKEL » 6 Millionen oder 700’000 / Putins klare Botschaft

6 Millionen oder 700’000 / Putins klare Botschaft

Lag ein Bauer in seinem Hof, an Händen und Füssen gefesselt. Er war überfallen und sein Anwesen ausgeraubt worden.

Was wohl wollte der Bauer machen? Richtig. Er wollte neu beginnen, die Erde bestellen und Samen ausgeben und neue Ernte gewinnen.

Was wohl musste der Bauer als erstes machen? Richtig. Er musste sich zuerst seiner Fesseln entledigen.

*

Ich habe es schon x mal wiederholt. Ich werde es in Endlosschleife wiederholen so lange, bis eine entscheidende Mehrheit die Wahrheit unter der Lüge entdeckt haben wird.

So lange als der Deutsche in dem Bewusstsein lebt, welches der oberste Pfaff der BRD in der ganzen Welt rumposaunt, so lange also im Unterbewusstsein des Deutschen die Ueberzeugung wirkt: „Ich bin Nachfahre von grausam primitiven Mördern“ kann er äusserlich noch so kraftvoll auftreten…er ist es nicht. Er ist gebremst, sein Denken und Handeln ist, unbewusst gesteuert, von dem Gift vermeintlicher Schuld gelähmt. Unbewusst denkt und handelt er wie ein schuldbeladener elender Wurm.

Das muss ändern. Und es wird ändern.

*

Es ist nicht wahr. Es wurden keine Juden Vergast.

Die Wahrheit ist: Die Juden sollten pauschal, samt und sonders, aus dem Reich geschmissen werden. Darüber ist nachzudenken. Nicht jeder Jude ist ein Vampir und Zionist. Es traf ungerechterweise auch redliche Menschen.

Doch gab es keine Gaskammern.

Die Deutschen, zum Beispiel Höss, welche gestanden, Juden vergast zu haben, waren der schrecklichsten Folterungen unterzogen worden, so lange, bis sie ALLES unterschrieben hätten. Sie hätten auch unterschrieben, ihre Grossmutter gefoltert oder ihre eigenen Kinder lebendigen leibes gefressen oder 1000 Menschen eigenhändig die Augen ausgerissen zu haben.

Wer sich mit Folterung befasst hat, weiss: Jeder unterschreibt alles. Jeder.

*

Es komme mir kein Gutmensch mit der Rede, ich reite auf Schlechtigkeit herum, statt konstruktiv zu denken und zu handeln.

Wie soll der Bauer sein Feld bestellen, wenn er gefesselt liegt?

In einem entscheidenden Punkte ist das Bild des gefesselten Bauern komplett falsch, darauf muss ich hinweisen. Der Bauer weiss, dass er gefesselt ist, keiner muss kommen und ihn darauf aufmerksam machen. Der Deutsche ist sich seiner Holocaust – Schuld – Fesseln nicht bewusst.

Wüssten die Deutschen, dass sie innerlich gefesselt sind, wäre die erfundene Judenvergasung für mich aus dem Repertoire meiner Rufe nullkommaplötzlich gestrichen.

Es geht nicht darum, die Täter anzuklagen, so brutal abscheulich sie (die lieben Angelsachsen) auch vorgegangen sind (Verbrechen russischen Soldaten an Wehrlosen lass ich hier völlig aussen vor, das ist ein ganz anderes Kapitel, zudem sind diese Verbrechen bekannt und müssen nicht aufgewärmt werden).

Es geht darum, dass sich der Bauer seiner Fesselung bewusst wird.

Inso fern ist das Bild wieder hervorragend geeignet, um zu zeigen, wie grotesk absurd die Situation ist. Der Bauer ist sich seiner Fesseln nicht bewusst? Irre! Und genau so irre ist es: Der deutsche Normalo ist sich seiner Fesselung tatsächlich nicht bewusst.

Also. Deutscher Bruder. Dein Grossvater hat keine Juden vergast. Werde dir dessen bewusst. Steh‘ auf. Sei selbstbewusst mit all deinen Qualitäten!

Viel Information darüber hier.

Dass nun der oberste Angestellte der einzigen Weltmacht, welche den Angelsachsen die Stirn bieten kann, Wladimir Putin, sich anscheinend von der Holocaust – Lüge distanziert, das ist mehr als die Rufe von Menschen, welche Blöglein wie bb betreiben.

Für mich ist es eindeutig. Er hat seine Leute auf den sogenannten Holocaust angesetzt. Die haben gefunden, dass die Vergasung Lüge ist. Er weiss es und beginnt, es Kund zu tun. Echt Putin. Er stellt sich  nicht vor’s Mikrofon und posaunt. Er beginnt mal damit, dass er sich abwendet.

Great, ab so lut great.

thom ram, 31.01.2015

.

Original unter: http://globalfire.tv/nj/15de/juden/02nja_holofestival_2015.htm

Putin blieb dem Auschwitz-Canossa-Festival 2015 demonstrativ fern

Aschwitz-LügenschutzgebietDas nach 1991 errichtete Gebäude der Neuen Weltordnung bricht vor unseren Augen zusammen. Präsident Putins Entscheidung, sich an der traditionellen Canossa-Pilgerreise nach Auschwitz am 27. Januar 2015, am sogenannten Holocaust-Tag, nicht zu beteiligen sowie sein Fernbleiben beim Rothschildschen Charlie-Hebdo-Festival von Paris wirken wie eine auf das schon wackelige Neue-Weltordnungs-Gebäude einschlagende Abrissbirne. Und mit der Parteinahme von Präsident Putins Auslandsfernsehsender RT für die verfolgten Holocaust-Revisionisten im Westen in den wichtigsten RT-Sendungen hat Russland endgültig mit den „goldenen Regeln“ des Westens gebrochen.

Das russische Auslandsfernsehen mischte sich zum ersten Mal in die bestialische Verfolgung von Holocaust-Revisionisten ein und ergriff ihre Seite. In der sehr populären Sendung „Braking the Set“ von RT erklärte die Moderatorin Abby Martin am 13. Januar 2015: „Es wird geflissentlich übersehen, dass europaweit Restriktionen bezüglich der freien Meinungsäußerung angewendet werden. Besonders in Frankreich wird die Meinungsfreiheit unverhältnismäßig stark eingeschränkt … wenn es sich um die Bestreitung des Holocaust handelt. In vielen westlichen Ländern wird die Holocaust-Bestreitung kriminalisiert und als Antisemitismus ausgelegt. Bald schon könnte die Kritik an Israel strafbar sein. Und die größte Ironie dabei ist, dass ein Kolumnist von Charlie Hebdo 2009 wegen einer angeblichen antisemitischen Karikatur gefeuert wurde.“

Und in der ebenso populären RT-Sendung „Cross-Talk“ unterstrich der Moderator Peter Lavelle in seiner Sendung vom 14. Januar 2015 ein weiteres Mal die Verfolgungspolitik der westlichen „Wertegemeinschaft“, wenn es sich um wirkliche Tatsachen handelt, die der Judenheit nicht passen. Peter Lavelle wörtlich: „Diese Heuchelei des Westens, dessen Prinzipien man niemals öffentlich in Frage stellen darf. … Eines muss gesagt werden … wenn westliche Journalisten in Britannien und in den USA gegen die offizielle Politik Stellung beziehen, dann werden sie als Verschwörungstheoretiker abgestempelt. Im Westen wird immer mit zweierlei Maß gemessen.“ Dann befragte Lavelle die in London ansässige Journalistin Hafsa Kara Mustapha zur Verfolgungspraxis der freien Meinungsäußerung in Europa. Diese erklärte vor der Kamera: „Ich muss mich wiederholen, wenn Frankreich so tut, als sei es der Leuchtturm für die freie Meinungsäußerung. In Wirklichkeit wendet Frankreich von allen europäischen Staaten die repressivsten Gesetze gegen die freie Meinungsäußerung an. Nehmen wir zum Beispiel das Gayssot-Gesetz [1], das besagt, dass jedermann, der die offizielle Geschichte des 2. Weltkriegs hinterfragt und vielleicht Zahlen präsentiert, die die Holocaust-Opferzahlen revidieren, kann bis zu fünf Jahren ins Gefängnis gehen. Das sind strenge Gesetze gegen die Meinungsfreiheit im Zusammenhang mit historischen Gegebenheiten. Jedes Jahr stehen in Frankreich deshalb Menschen vor Gericht …“

Diese Anklagen wurden vom russischen Auslandsfernsehen gemacht, das vom Westen so gerne als Meinungsunterdrückungs-Instrument diffamiert wird.

Da wunderte es den aufmerksamen Beobachter 2015 nicht mehr, dass der russische Präsident Wladimir Putin dem internationalen Lügen-Reigen der westlichen Regierungs-Vasallen der Holocaust-Industrie am 27. Januar 2015 in Auschwitz nicht mehr die Ehre seiner Teilnahme erweisen wollte.

Putin hatte bereits vor zehn Jahren, anlässlich des 60. Jahrestags der „Befreiung von Auschwitz“, ein mulmiges Gefühl, als die gesteuerte Medienwelt wie ein Berserker im Erinnerungsgestrüpp des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz wütete. Da purzelten die Zahlen fast wie nach jedem Spiel am Roulette-Tisch. Aber anders als heute, machte Russland damals noch eifrig mit.

Die WELT behauptete 2005 in einem Artikel, in Auschwitz seien „900.000 Juden vergast“ worden. [2]

In einem weiteren WELT-Beitrag wurden dann die „vergasten Juden“ mal eben um 200.000 erhöht. Es seien „1.100 000 Juden“ in Auschwitz vergast worden, hieß es im Januar 2005. [3]

Die NZZ wiederum meinte zur gleichen Zeit, in Auschwitz seien „6.000.000 ermordet“ worden. [4]

Die FAS zitierte einen „Befreier“ der nicht wusste, ob es „1.300.000, 3.000.000 oder gar 6.000.000“ waren. [5]

An einem anderen Tag im Januar 2005 sprang die WELT zwischen „4 und 1.5 Millionen“ [6] umher, ohne zu erklären, warum plötzlich 2,5 Millionen Juden mehr überlebt haben sollen und warum in diesem Fall die Gesamt-Holocaust-Zahl von „6.000.000“ [7] beibehalten wurde.

Es blieb allerdings der WELT vorbehalten, in nur einer Woche 2005 stufenweise von vier Millionen auf 1,5 Millionen, auf 1,1 Millionen auf 900.000 und dann auf „750.000“ [8] Auschwitz-Opfer, die meisten davon Juden, abzusacken, wie die obigen Meldungen beweisen. Die WELT verwandelte also innerhalb nur einer Woche fast 3,3 Millionen vergaster Auschwitz-Juden in „Überlebende“.

Ähnlich verhält es sich mit der Anzahl der „Auschwitz-Befreiten“. Die WELT spricht in einem Beitrag von „7.000 Befreiten“ [9], während die Abteilung Welt am Sonntag weiß, dass „9.000 Häftlinge befreit“ wurden. [10] Die FAS hingegen berichtete, dass „17.000 befreit wurden“. [11] DIE ZEIT wollte wissen, das „nur noch wenig mehr als 8.000 Menschen“ befreit worden seien. [12]

Den Holocaust-Vogel schoss jedoch die ZEIT in einem Artikel im Rahmen der Auschwitz-Hysterie-Woche im Januar 2005 ab. Entgegen des Offenkundigkeitsdiktats der Verbots- und Verfolgungsrepublik BRD verkündete die renommierte deutsche Wochenzeitung ungeniert, dass „der größte Teil aller NS Opfer nicht in den Gaskammern von Auschwitz starb“, sondern, und das ist neu, „an Gräben und Grubenrändern, in Hinrichtungsbaracken und auf freiem Feld.“ [13] Diese Aussage stellt gemäß BRD-Verfolgungsgesetz § 130 StGB „Holocaust-Leugnung“ pur dar, denn der Bundesgerichtshof hat mit Urteil 1 StR 179/93 (gegen Günter Deckert) einem jeden Menschen in der BRD bei brachialer Strafandrohung auferlegt wissen zu müssen, dass „der Massenmord an den Juden vor allem in Gaskammern von Konzentrationslagern begangen“ wurde, und das, so der BGH, „ist eine offenkundige Tatsache“

Was soll man dazu sagen? Nichts natürlich, denn eine Meinung zu diesem Zahlenverwirrspiel und Holocaust-Offenkundigkeits-Diametralismus zu haben wird in der BRD mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft, was nunmehr auch von russischen Auslandsfernsehen RT angeprangert wurde. Anders verhält es sich bei den System-Medien, denen wird manchmal ein ketzerisches Wort erlaubt. So behauptet die WELT im Zusammenhang mit dem Holocaust, dass früher die Nationalstaaten die Geschichts-Mythen pflegen hätten müssen, heute würde dies von der EU übernommen: „Für alles weitere, vor allem aber für die Identitätsstiftung und die Pflege von Geschichtsmythen, blieben weiterhin die Nationen und Nationalstaaten zuständig.“ [14] Gemäß Duden bedeutet das Wort Mythos „Legendenbildung, Dichtung“. Ganz schön starker Tobak, Auschwitz und Holocaust also „Legende“ bzw. „Dichtung“? Nur Systemmedien können sich derartiges erlauben, aber auch nur einmal.

Vor dem Hintergrund des oben skizzierten Holocaust-Zahlenverwirrspiels behauptet die WELT dennoch allen Ernstes, es handele sich bei der Auschwitz-Geschichte um ein „höchst detailgenaues und tiefenscharfes Bild des Mordgeschehens.“ [15]

Die „Welt am Sonntag“ schrieb, dass sowohl das „Shoah Geschäft“ als auch die „Holocaust Industrie“ existieren und die Menschen deshalb „holocaust-müde“ geworden seien. [16] Günter Deckert wurde aber für viele Jahre in einen BRD-Kerker geworfen, weil der britische Historiker David Irving im Rahmen eines von Deckert organisierten Vortrags über Auschwitz am 1. September 1990 das Wort „Holocaust-Industrie“ gebrauchte.

Es wundert nicht mehr, dass Dank der weltweiten Internet-Aufklärung über die Juden und ihre Vasallen die Holo-Lügen nicht mehr geglaubt werden, Selbst die allermeisten Deutschen fühlen sich mittlerweile von dem Lügenspektakel zum 70. Jahrestag der „Auschwitz-Befreiung“ im Jahr 2015 nur noch angeekelt: „Überall in Deutschland wird des Tages gedacht werden – und dann kommt die Bertelsmann-Stiftung und stört. 81 Prozent der Deutschen möchten die Geschichte der Judenverfolgung ‚hinter sich lassen'“. [17]

Der Holocaust-Starlügner Elie Wiesel, der übrigens nie in Auschwitz war [18], erklärte sogar, er habe sich zusammen mit seinem Vater lieber von den „Nazis“ evakuieren, als sich von den Sowjets „befreien“ zu lassen. Wiesel zu seinem Vater: „Wir wollen uns mit den anderen evakuieren lassen.“ [19] Und beide marschierten dann unter dem Schutz der SS den Sowjets davon.

Immerhin übertrug Russlands Präsident Wladimir Putin schon im vergangenen Jahr an die jungen russischen Historiker die Aufgabe, zu untersuchen, wie es wirklich zum 2. Weltkrieg kam „Der russische Präsident forderte die jungen Historiker auf, zu untersuchen, wie es zum 2. Weltkrieg kam. … ‚Ich glaube, es war Churchill, der im engeren Kreise damals sagte, »es muss jetzt zum Krieg kommen«, sagte Putin.“ [20]

Und der hochangesehene russische Historiker und ehemalige Sowjetbotschafter in der BRD, Valentin Falin, antwortete am 16. September 2014 in einer Diskussionsrunde im russischen Staatsfernsehen auf die Frage, ob er mit der offiziellen Geschichtsschreibung, die in den Schulen und an den Universitäten in Russland gelehrt wird, unzufrieden sei, wie folgt: „Ich bin prinzipiell nicht zufrieden mit der offiziellen Geschichtsschreibung, sowohl des 20. als auch des 19. Jahrhunderts. … Die Geschichtsschreibung kann ihre Aufgabe nur erfolgreich bewältigen, wenn sie sich auf Fakten, nur auf Fakten und auf alle Fakten gründet. Also müssen wir die Ereignisse als Ganzes betrachten. Wir müssen genau hinsehen, wann der 2. Weltkrieg wirklich begann und ob er in Wirklichkeit die Fortsetzung des 1. Weltkriegs war.“

Wer unwissend ist, muss glauben. Helft uns aufklären, die Zeit drängt
Ein Wissender wird 100 Unzufriedene führen in der Umbruchszeit. Wir nennen die Hintergründe beim Namen. Helft uns aufklären.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

Allerdings dürfen wir nicht darauf hoffen, dass uns von russischer Seite eine entscheidende Hilfestellung zum Sturz der Weltlüge zukommen wird. Dazu ist, selbst wenn eine solche Hilfe gewollt wäre, die Zeit noch nicht einmal reif. Wir haben erlebt, wie die iranischen Anstrengungen gegen die Holo-Lügen verpufften, und die waren sehr klar ausgerichtet. Warum soll sich Putin auf etwas einlassen, was die meisten Deutschen gar nicht wagen, offen einzufordern. Russland kann sich derzeit in der BRD nur auf zwei hörbare politische Kräfte stützen, die AfD und die LINKE, die beide auf der Beibehaltung der Lügen bestehen. Die der Wahrheit verschriebenen Kämpfer glauben, dass die BRD zusammenbrechen würde, wenn nur die Lüge stürze. Dem ist nicht so. Nichts würde sich ändern, die politischen Auswirkungen der Wahrheit wären nur langfristig von Wirkung. Aus Russland kann dahingehend nur dann Hilfe erwartet werden, sofern die Zuspitzung mit dem Westen so weitergeht wie bisher, wenn sich in Deutschland ein ernst zu nehmender politischer Widerstand formiert. Dem ist momentan nicht so. Wir müssen auch erkennen, dass das Weltsystem der Lüge auf dem Weltfinanz-Betrug ruht, und nur dann zusammenbrechen wird, wenn die Herrschaft des internationalen Finanzterrors endet. Und dahingehend ist Russland ein wirklicher Vorkämpfer. Bereitet Russland dem internationalen Finanzterror ein Ende, bereitet es automatische der Weltlüge ein Ende.

Die Deutschen müssen selbst aus ihrem Untermenschentum herauskriechen, ihre Freiheit und die Wahrheit einfordern, aber dazu geht es ihnen noch nicht schlecht genug.


1) „Gesetz No. 90-615 zur Verhinderung von rassistischen, antisemitischen und ausländerfeindlichen Taten (1990). Art 9. Wer die Existenz eines oder mehrerer Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Frage stellt, definiert in Art. 6 des Statuts des Internationalen Militärtribunals, festgehalten im Londoner Abkommen vom 8. August 1945 und welche von Mitgliedern einer als kriminell unter Art. 9 des genannten Statuts genannten Organisation oder einer Person die unter französischer oder internationaler Gesetzgebung solcher Verbrechen schuldig befunden wurde ausgeführt wird, soll von einem Monat bis zu einem Jahren Gefängnis oder Bußgeld bis zu 50.000 Euro pro Vergehen bestraft werden.“ In Frankreich werden geringere Haftstrafen ausgesprochen, dafür aber horrende Geldstrafen verhängt, so dass die Beschuldigen oftmals ihren gesamten Haus- und Grundbesitz verlieren. Das Verbrecherische an diesem Gesetz ist, dass sogar das sowjetische Verbrechen von Katyn als Hitler-Verbrechen genannt werden muss, obwohl Russland dafür die Verantwortung übernommen und sich bei Polen entschuldigt hat.
2) Die Welt, 28.1.2005, S. 3
3) Die Welt, Literarische Welt, 22.1.2005, S. 1 („Am 27. Januar werden sich zum ersten Mal 25 Staatschefs an diesem fluchbeladenen Ort Auschwitz) versammeln, der 1.500. 000 Lichter erlöschen sah, 1.500.000 Leben, davon 1.100.000 Juden.“)
4) Neue Zürcher Zeitung, 25.1.2005, S. 17 („Sechs Millionen Menschen, die die Nazis dort Auschwitz) ermordeten.“)
5) Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 23.1.2005, S. 3 („Sind es 1.300.000 Tote, drei Millionen oder gar sechs Millionen, er weiß es nicht mehr.“)
6) Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 23.1.2005, S. 3 („Sind es 1.300.000 Tote, drei Millionen oder gar sechs Millionen, er weiß es nicht mehr.“)
7) Die Welt, 28.1.2005, S. 3 („Der Holocaust kostete insgesamt zwischen 5,29 und 6,1 Millionen Juden“)
8) Welt am Sonntag, 16.1.2005: (Dreiviertelmillion industriell vernichteter Menschen in Auschwitz.“)
9) Die Welt – Literarische Welt, 22.1.2005, S. 1 („Zu diesem Zeitpunkt der Befreiung) waren in Auschwitz 7000 entkräftete und dem Tode nahe Menschen verblieben.“)
10) Welt am Sonntag, 16.1.2005 („Etwa neuntausend Häftlinge fanden die Soldaten dort Auschwitz]“.)
11) Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 23.1.2005, S. 3 („Als wir das Lager betraten, gab es nur noch 17.000 Häftlinge.“)
12) DIE ZEIT, Nr. 4, 20.1.2005, Seite 82: „Zwar hatte der zügige Vormarsch der Roten Armee das Morden im Auschwitzer Lagerkomplex beendet, befreien aber konnten die sowjetischen Soldaten nur noch wenig mehr als 8.000 Menschen.“
13) DIE ZEIT, 20.01.2005 Nr.4: („Tatsächlich aber starb der größte Teil aller NS-Opfer nicht in den Gaskammern von Auschwitz oder Treblinka, sondern an Gräben und Grubenrändern, in Hinrichtungsbaracken und auf freiem Feld.“)
14) Die Welt, 28.1.2005, S. 8
15) Die Welt, 28.1.2005, S. 8
16) Welt am Sonntag, 30.1.2005: („Die politische Instrumentalisierung der NS-Zeit mitsamt anschließender Skandalisierung trägt zur Banalisierung des Bösen und zu jener Holocaust-Müdigkeit bei, die Politiker beklagen und Populisten dann gegen das Shoah-Geschäft, die Holocaust-Industrie, Israel, kurz: die Juden drehen.“)
17) sueddeutsche.de, 26. Januar 2015
18) DIE ENTLARVUNG DES HOLOCAUST-LÜGENSTARS ELIE WIESEL, bei Concept Veritas erhältlich.
19) Elie Wiesel: Die Nacht. Erinnerung und Zeugnis. Freiburg: Herder 1996, S. 117
20) telegraph.co.uk, 06 Nov 2014

48 Kommentare

  1. Arkturus sagt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haunebu7 sagt:

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  3. nordlicht sagt:

    Hat dies auf Teutonenherz rebloggt.

    Gefällt mir

  4. […] Great, ab so lut great. Zum Rest des Beitrags […]

    Gefällt mir

  5. heureka47 sagt:

    „So lange als der Deutsche in dem Bewusstsein lebt, welches der oberste Pfaff der BRD in der ganzen Welt rumposaunt, so lange also im Unterbewusstsein des Deutschen die Ueberzeugung wirkt: “Ich bin Nachfahre von grausam primitiven Mördern” kann er äusserlich noch so kraftvoll auftreten…er ist es nicht. Er ist gebremst, sein Denken und Handeln ist, unbewusst gesteuert, von dem Gift vermeintlicher Schuld gelähmt. Unbewussst denkt und handelt er wie ein schuldbeladener elender Wurm.“:

    Auch diese Darstellung wird dem Problem bzw. der Wahrheit nicht gerecht. Denn so generell, wie es hier geschrieben steht, IST es NICHT.

    Die Wahrheit – oder „Wahrheit“ – über die Tötung von Juden wird das eigentliche, tiefere, Problem nicht beseitigen.
    Wobei nicht nur Juden getötet worden sind, sondern u.a. auch Hunderttausende so genannte „psychisch Kranke“. Und diese Kennzeichnung ist äußerst problematisch, weil sehr relativ! Es gibt Sichtweisen, die besagen, daß über 99 % der Menschen der „zivilisierten Gesellschaft“ (nicht aber der „Menschheit“!) „psychisch krank“ sind – nur die Symptome sind unterschiedlich. Diese Krankheit wird in der Soziologie (die) „Kollektive Neurose“ genannt. Ich nenne sie die „Kollektive ZIVILISATIONS-Neurose“ (KZN).
    ALLE „psychischen / psychosomatischen Störungen / Erkrankungen“ sind letztlich nur verschiedene Symptome der KZN.

    Wenn wir zwei Hauptgruppen von Symptomatiken unterscheiden wollen, könnten wir wie folgt sagen:

    Eine kleine Minderheit der befallenen Bevölkerungen (1 – 2 %) gehört zur Symptomgruppe des „ir-rationalen Irrsinns“;
    das weitaus häufigste Symptom ist aber der „rationale Irrsinn“, der auch als die „Normalität“ der zivilisierten Gesellschaft gilt.

    Angehörige der Symptomgruppe „rationaler Irrsinn“ haben – „wissenschaftlich“ begründet und dann staatlich legitimiert – die Angehörigen der Symptomgruppe „ir-rationaler Irrsinn“ einfach zu „unwertem Leben“ erklärt und getötet. In Wahrheit hatten sie kein Recht dazu. Allein die Macht auf der materiellen Ebene hat es ihnen ermöglicht.

    Erst vor wenigen Jahren hat sich der Präsident des Berufsverbandes der Psychiater, DGPPN, für dieses Tun entschuldigt.

    Mit demselben „Recht“, mit dem die Psychiater damals ihre Patienten töteten, könnten auch die Patienten hergehen und ihre diagnostizierenden / behandelnden Psychiater und die legitimierenden Politiker und alle beteiligten Helfer töten.

    Ein solches Recht / „Recht“ GIBT es aber NICHT. Und selbst wenn so etwas irgendwo irgendwann mal „legal“ sein sollte, ist es dennoch nicht legitim!

    Die diagnostiziert „psychisch Kranken“ (irrationaler Irrsinn) sind nämlich nicht „erbkrank“ aufgrund genetischer Anlage, sondern werden durch die KZN in der Gesellschaft erst hervorgebracht / erzeugt. „Psychische Störungen / Erkrankungen“ sind Auswirkungen der KZN, der unverarbeiteten Traumatisierung, des Mangels an Liebe / Lebens-Energie und Mangels an Verstehen dessen, was IST und was gebraucht wird, um es zu vermeiden oder zu heilen.

    Die KZN ist noch immer die gleiche Krankheit, die bei Moses – im „Tanz um das goldene KALB“ – schon beschrieben wird und womit nahegelegt wird, daß es sich um so etwas wie „pathologische Unreife / Unweisheit / Dummheit“ handelt.

    Und das haben wir jetzt bei mehr als 99 % der Menschen der zivilisierten Gesellschaft. Der große Kollaps ist so nah wie nie zuvor. Und der nimmt sich nicht die Zeit zu warten, bis die Forschungen über die Tötungen an Juden, Sinti / Roma, Homosexuellen, Kommunisten oder „psychisch Kranken“ abgeschlossen sein werden!

    Die pathologisch dumme zivilisierte Gesellschaft kann wegen der immanenten Wahrnehmungs- / Erkenntnis-Störung nicht einmal das wahre Problem erkennen, dessen Opfer sie ist. DAS ist das, was diese Krankheit zur schlimmsten denkbaren Krankheit macht.

    Dennoch arbeite ich seit 1992 dafür, aufzuklären, um die grundlegende Heilung möglich zu machen.

    Schönen Sonntag!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    Die Schlußeinschätzung des Artikels ist für mich nicht stimmig. Rußland ist zwar „Vorkämpfer“ gegen den internationalen Finanzterror, aber das ist es nicht freiwillig, sondern gezwungenermaßen – es kämpft um sein eigenes Überleben. Das sollten wir nicht vergessen.

    Wir haben in diversen Einschätzungen, von Glasjew bis P.C.Roberts, die außerordentlich diffizile Lage in Rußland und die massive Einmischung der Kabale über die verschiedenen ihr hörigen oder unbewußt dienenden Kräfte kennen gelernt. Eine jede Regierung hat es schwer, wenn Zentralbank, Finanzministerium und bis vor Kurzem auch das Wirtschaftsministerium vom Ausland aus gesteuert werden – dazu die sog. NGOs, die offen mit Bargeldbestechungen arbeiten (wie schon beim Majdan, bei den Anti-Xgida-Demos und so weiter) und die verirrten Ökonomen (siehe die WWW-Reihe) – all das sind gesellschaftliche Kräfte, die erheblichen Einfluß haben, das bezahlte Sprachrohr Nawalnyj wie auch diverse andere „Oppositionelle“ nicht mitgerechnet.
    Daß in einer solche Situation auch einem W.W.Putin das Hemd erstmal näher ist als die Hose und er Veränderungen im Geschichtsbild sehr sehr sensibel angehen muß, dürfte da wohl klar sein.
    Wir werden also in wenigen Wochen am 9. Mai eine pompöse Siegesfeier zum 70. Jahrestag der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht erleben, und sie wird sich ganz anders nennen. Es wird neue Waffentechnik gezeigt werden, die neue Panzer-Basis-Plattform „Armata“ und einige andere wehrtechnische „Schmeckerchen“.
    Und es wird der große Anteil der Sowjetunion und des russischen Volkes an der Befreiung des eigenen Landes und am Sieg gegen die deutschen Angreifer hervorgehoben werden.

    Insofern ist der obige Schlußappell dergestalt zu ergänzen:
    wir, die deutschen Völker, müssen uns bewußt werden, daß unsere Väter und Großväter in Uniform keine Armee von Mördern und Vergewaltigern anderer Völker waren, sondern in der weit überwiegenden Mehrzahl ehrenhafte, für eine uns heute nicht ganz verständliche Ideologie kämpfende, anständige Soldaten. Daß es in einem Krieg immer unmenschlich zugehen kann, das liegt im Charakter eines jeden Krieges – daher ist unser wichtigstes Ziel:
    Wir, die deutschen Völker, werden nie wieder gegen andere Völker Krieg führen.

    Wir, die deutschen Völker, wollen mit allen anderen Völkern der Erde in Frieden, Freundschaft und Eintracht leben – jedes Volk auf seinem freien Territorium, in seiner Heimat. Denn Völkerverständigung setzt voraus, daß sich selbstbewußte, freundliche Völker begegnen.

    Und dazu müssen wir die ausländische Besetzung unserer Heimat beenden – das können nur wir selbst tun. Friedlich natürlich.

    Indem wir aufhören, uns in Xgidas, Parteien, Rechte/Linke, Liberale/Libertäre und andere Gruppen und Grüppchen aufteilen zu lassen.
    Indem wir wieder eine einheitliche Volksgemeinschaft bilden, die dem Gedanken des Friedens und der gemeinschaftlichen Arbeit in einer befreiten Heimat verpflichtet ist.
    Einigkeit macht stark! Und Stärke brauchen wir, denn die Besatzer werden nicht so leicht zu vertreiben sein.

    Frieden und Freiheit für die deutschen Völker!

    Gefällt 1 Person

  7. Lieber thomram,

    ich denke, dass du weißt, dass sich jeder der die Vergasung von Menschen in Auschwitz und anderswo, öffentlich bestreitet oder leugnet in Deutschland strafbar macht und dass dies auch für die Verbreitung solcher Behauptungen gilt. Drei Menschen haben nun deinen Artikel, den du ja vom fernen Ausland auf deinem Blog eingestellt hast, hier in Deutschland eingestellt und verbreiten ihn damit in der Öffentlichkeit. Das wird diese Menschen viel Geld kosten und möglicherweise für sie sogar lange Haftstrafen zur Folge haben.

    Hier kommt es dabei überhaupt nicht darauf an, ob ich oder sonst jemand, davon ausgeht, was nun Lüge, was Wahrheit, was richtig oder falsch an deinen Aussagen ist, sondern allein darauf, dass es gesetzlich verboten ist und eine strafrechtliche Verfolgung nach sich zieht, wenn die besagten Behauptungen öffentlich verbreitet werden. Ich weiß nun wirklich nicht, wem dies schließlich und endlich dienen soll, dass jemand wegen seiner „Meinung“ wirtschaftlichen Schaden und Schaden an seiner Freiheit nimmt.

    Mit dem „Darauf-Herum-Reiten“, dass es keine Vergasung gegeben hätte, spielst du den drei großen Feinden der deutschen Völker, aber auch der gesamten Menschheit in ihre Hände:

    Den völkisch-rassistischen Ideologen, aus denen das Weltbild der Nazis und Zionisten beruht, die ihren Ursprung im Dogma des Todeskultes hat, der sich ja nicht nur irgendeine „Rasse“ von Menschen herausgepickt hat, sondern ALLE Menschen, da diese von Natur aus – also biologisch – nicht nur minderwertig, sondern ohne jeglichen Wert sind, weil es sich bei diesen biologischen Lebewesen von Natur aus – also biologisch – um BÖSES-SEIN handelt, und welches deshalb in Schuld gezeugt, empfangen und geboren wird und davon Erlösung bräuchte, die ihm nur der Kult des Todes gewähren könne!

    Obwohl du richtig erkannt hast „Er ist gebremst, sein Denken und Handeln ist, unbewusst gesteuert, von dem Gift vermeintlicher Schuld gelähmt. Unbewussst denkt und handelt er wie ein schuldbeladener elender Wurm„, „versuchst“ du dennoch, eine Schuld – die es ja gar nicht gibt – dadurch „aus der Welt zu schaffen“, indem du die geschehene Tat, die zu einer Schuld in unserer vorliegenden Schuld-Religion, Schuldkultur und das für sie relevanten Schuld-Recht führt, abstreitest. Weder bringt aber damit irgendjemand das Dogma der Matrix vom Bösen-Sein des Menschen, noch das aus ihr geborene Paradigma der Schuld des Menschen zu Fall! Im Gegenteil, sie erhält dadurch Nahrung und kann weiter ihre Schulden gebären.

    Ich kritisiere deinen Artikel, da er auf einer falschen Logik beruht, was zu einem „Cum hoc ergo propter hoc“, also einem Fehlschluss – und zwar einem für das Denken fatalen Fehlschluss – führen muss und dies, obwohl dein Ansatz der vollkommen richtige ist! Denn es gibt ja nun einmal gar keine Schuld, weil die etwas von Menschen „erdachtes“ und „konstruiertes“ ist, was er sich in seiner Phantasie fabriziert hat. Es sind Gedanken-Halluzinationen, die nicht existent sind, obwohl sie „da sind“ und zwar da, wo sie sich befinden, als Phantasmen in unseren Gedanken.

    Auf diese werden wir vom Todeskult und seinem Dogma vom „Bösen-Sein des Menschen“ und seiner Lehre vom „Schuldig-Sein des Menschen“ von einer Gesellschaft abgerichtet, dressiert, konditioniert und programmiert, die selbst vollkommen der Schuldkultur, ihrer Schuld-Religion, ihrem Schuld-Recht und ihrer Schuld-Sprachen – also dem Mittel der Menschen, mit denen sie das, was in ihnen ist, mitzuteilen versuchen – unterworfen ist!

    Vereinfacht steht am Anfang deines Artikels folgende richtige Feststellung: „der Mensch ist nicht schuldig“, aber sofort folgt – der „innere“ Fehler, der Irrtum, die Falle – nämlich das unausgesprochen [„weil„] “Ich kein Nachfahre von grausam primitiven Mördern bin”. Darauf kommt es aber überhaupt nicht an! Aber du bist damit geradewegs in die Falle gegangen, von dem sich unsere Feinde so sehr wünschen, dass wir sie ahnungslos betreten, um uns anschließend in unserem eigenen Käfig der phantastischen Welt von Gedanken-Halluzinationen gefangen zu nehmen und dort eingesperrt zu halten! Mit dem unausgesprochenen [„weil„] „begründest“ du, warum der Mensch nicht schuldig ist (sein kann).

    Eine gemeine Falle! Sie beruht darauf, dass wir angeblich unsere Unschuld zu beweisen hätten. Aber es ist vollkommen unmöglich etwas zu beweisen oder zu widerlegen, was gar nicht existiert, aber in unseren Gedanken „da ist“ – aber eben auch nur dort und nirgendwo sonst anzutreffen ist!

    Tja, lieber thomram, und da hat sie zugeschnappt – die Falle – und promt bist du auch voll auf die Fresse gefallen, denn sone Denk-Fallen sind ganz schön schwer und liegen an einer sehr kurzen Kette, dass der Mensch unversehens beim nächsten Schritt, den er tut, unweigerlich stürzen muss.

    Kabumm! [„weil„] es keine Vergasung gab, können die Vorfahren auch gar keine grausam primitive Mörder gewesen sein und folglich sind die Deutschen keine Nachkommen von grausamen und primitiven Mördern.

    Also noch ein „Cum hoc ergo propter hoc“, also ein Fehlschluss, diesmal aber ein ganz dicker! Denn selbst wenn es keine Vergasungen gegeben hätte – was ich vehement bestreite – kann doch mein Opa dennoch ein grausamer und primitiver Mörder gewesen sein. Das eine schließt das andere nicht notwendiger Weise aus, wie es ja auch nicht un-be-dingt einschließt, dass mein Opa, weil er als aktiver Offizier in Russland gekämpft hat, deshalb auch ein Mörder, gar ein grausam-primitiver, gewesen sein muss!

    Aber, und dies ist das alles entscheidende und große, ewige Argument der Wahrheit!

    Es kommt überhaupt nicht darauf an, was mein Opa oder sonst irgendein Mensch getan oder gelassen hat! Alle Taten, alles Tun anderer Menschen kann mir weder von anderen noch von mir selber angerechnet werden. Schon gar nicht auf „mein gutes Sein, mein gutes Sein, mein außerordentlich großartiges gutes Sein! Nur ich ganz alleine kann mein eigenes sehr gutes Gutes-Sein durch mein eigenes Tun verderben! Niemand sonst!

    Und die Verführungen, die Lügen, die Zweifel, der Zwang, das Versagen, die Angst, die Grausamkeit und Bestialität, die Erpressungen oder irgendeine Folter, die Irrtümer und Leiden im Leben oder daran, die mögen alle als Grund und Ursache dafür herhalten, dass ich selber eine Handlung begehe, ein Tun vornehme oder eine Tat unterlasse, die mein sehr gutes Gutes-Sein verderben – aber es ist immer mein Tun, mein eigenes Handeln, welches entweder mein sehr gutes Gutes-Sein verdirbt und es dadurch geringer werden lässt oder mein sehr gutes Gutes-Sein zum Erblühen bringt und dadurch vermehrt, indem es die Früchte der Liebe, der Wahrheit und der Freiheit und damit des Lebens selbst hervorbringt!

    Der Liebe müssen wir unser Vertrauen schenken und in ihr allein verharren, damit wir wahrhaftig die Schüler des Menschensohnes sind und so die Wahrheit erkennen können, die uns frei macht. Und das bedeutet eben der Lüge, dass „alle Menschen Böses-Sein und schuldig wären und davon Erlösung benötigen würden“ nicht mehr das Ohr leihen, sondern Gott unser Ohr schenken, der einmal gesprochen hat: „Und siehe da, der Mensch ist ein sehr gutes Gutes-Sein“ und es von dem guten Pilatus verkündigen lässt: „Seht, welch ein Mensch!„, bevor er den Menschensohn den Menschen zur Hinrichtung auslieferte, die sich von der Lüge hatten verderben lassen.

    Jeder Mensch ist ein sehr gutes Gutes-Sein. Unveränderlich ist er nicht.
    Er kann vom „bösen“ verdorben oder vom „guten“ zum erblühen gebracht werden.

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    @ Uhu

    Du steigst auf sehr Level ein und beleuchtest von dort aus.
    Deine Gedanken sind mir nachvollziehbar.
    Und ich danke dir.

    Da war ein Kind, der Hansli. Nachbars Kind, der Fritzli, der stahl Bonbons im Laden. Der Ladenbesitzer verdächtigte fälschlicherweise den Hansli, und Hansli hatte es daraufhin mit Aengsten zu tun.

    Hansli soll nun nicht dadurch von seinen Aengsten vor dem Ladenbesitzer befreit werden, indem Hansli bestätigt wird, dass er ohne Bonbon – Diebstahl – Schuld sei, viel mehr soll Hansli im aufgeklebten Bewusstsein leben, Bonbons gestohlen zu haben und trotzdem schuldfrei zu sein.

    Das ist möglich, ja. Natürlich ist das möglich.
    Wir alle leben im Bewusstsein mehr oder weniger von Bonbondieben, und unbesehen davon, ob wir wirklich welche gestohlen oder nicht – es ist möglich und unbedingt erstrebenswert, jedes Schuldgefühl fallen zu lassen.
    Ich gehe mit dir – auf der von dir gewählten Ebene – einig.

    Und doch bleibe ich dabei: Für jeden einzelnen wäre es bereits eine Entlastung, würde er von der Lüge befreit.

    Zum Irrsinn der „Straftat“, Vergasung zu bezweifeln: Nicht in Europa wohnen ist ein Schutz, der ist so stark wie Pergamentpapier.
    Und.
    Auch in der oberneutralen und obertoleranten Schweiz haha sind Lehrer mit bestimmten ideellen Ausrichtungen bei den Behörden mit Vorurteil bedacht und unbeliebt, bekommen keine Stelle.

    Gefällt mir

  9. „Und doch bleibe ich dabei: Für jeden einzelnen wäre es bereits eine Entlastung, würde er von der Lüge befreit.“

    Zunächst wäre es bereits eine Entlastung, würde er von der Lüge befreit. Richtig. Eine Schein-Entlastung, die bis zur nächsten Krise reicht, in der einen der nächste Irrtum täuscht oder das nächste Leiden erschüttert.

    Es ist aber bei genauerer Betrachtung, ein Trugschluss und damit einer der vielen Irrtümern der abendländischen Kultur, die sie sich fabriziert hat. Denn Befreiung wird in dieser immer von einem außerhalb von mir selbst „gedachten“ Retter oder ‚Gott‘ erwartet. Und damit ist das vermeintliche Befreit-Werden von der Lüge bei genauem Hinsehen nichts weiter, als die nächste Gefangenschaft.

    Ich weiß nicht, ob ich verstanden werde, aber ohne dass der Mensch sich selbst erwirbt, sich ganz und gar selbst gehört, kann er weder befreit werden – was eh ein Ding der Unmöglichkeit in sich selbst darstellt – noch sich befreien lassen. Der Menschensohn „Jesus“, besser Joshua, verdeutlicht in einem – eigentlich offenen und für jedermann erkennbaren – „Zirkelschluss“, dass der Mensch sich selbst gehören muss und nur in ihm selber allein die Befreiung von der Lüge ihren Grund hat und ihre Ursache findet. Nirgendwo außerhalb seiner selbst ist diese Befreiung zu suchen und nirgendwo außerhalb wäre sie zu finden: „Geht nicht hin und sucht die Befreiung, die Rettung, den Retter dort und dort!“ warnte Joshua seine Zuhörer, sondern was spricht die göttliche Weisheit aus seinem Munde: „Du musst dich selbst erlösen und dich selbst befreien, indem du dich selbst erwirbst!“

    – Au, Backe jetzt will das ganze verkehrte Christentum Zitate und Belege und Beweise, wo und wann er dies jemals gesagt hätte, und möchte mich auf dem Scheiterhaufen rösten sehen bis ich Holocaust bin, weil ich die Selbsterlösung, welch Blasphemie und Undankbarkeit Gott gegenüber! „der doch seines eigenen Sohnes nicht verschont hat, um uns zu retten lehre und damit nur ein Ketzer sein kann. „Der Löding hat sich seine eigene Religion gebastelt“, wurde ich schon ein paar mal diffamiert. … als ob sie die heiligen Schriften nicht verstehen wollen. –

    „Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Johannes 8; 31.32

    Zunächst will ich das Augenmerk auf „die Wahrheit wird euch frei machen“ lenken. Wie denn nun? sagt er denn nicht selber, dass er der Retter ist, der befreit? wenn es ein paar Sätze später heißt: „So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei.“ 8; 36
    Ich tue das bewusst, um aufzuzeigen, mit welchen perfiden Methoden der Todeskult, die Menschen verwirrt und in Schein-Widersprüche verwickelt, dass man bald nicht mehr weiß, ob man Hase oder Igel, ein männlich oder weiblich Geschlecht man hat.

    „die Wahrheit wird euch frei machen“ bedeutet nichts anderes, als dass die Wahrheit frei macht. Das geschieht aber eben überhaupt gar nicht von Außen oder als ein passiver Empfänger, sondern beruht allein auf dem aktiven Handeln des Menschen selber. Sie wird einem von Joshua nur vor „Augen gemalt“, es ist eine Redefigur, ein abgekürzter Hinweis auf das eigentliche Geschehen der Befreiung, die gar keine andere sein kann, als ein Selbst-Befreiung, denn zwar „leben, weben und sind wir in Gott und stammen von ihm ab“, aber er ist ja nicht der Handelnde, er trägt nicht meine Füße, sondern meine Füße tragen mich; er denkt nicht anstelle meiner selbst für mich, das tue ich selbst; er entscheidet gar nichts anstellen von mir; das und noch viel mehr tue ich alles ganz alleine – niemand sonst! Denn ich bin ein Mensch und eben keine Maschine oder ein programmierter Roboter, dessen Dasein und Handlungen „vorherbestimmt“ sind, wie diese theologische Knalltüte Calvin verbreiten ließ!

    Immer handelt es sich um Bewegung, um das Ja zum Leben und nicht passive Teilnahme am „Heils-Geschehen der Befreiung von der Lüge“.

    „Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten“, ja, was für ein ungeheuerlicher Satz „die an ihn glaubten“, was einem Juden doch strikt verboten ist, jemand anderem außer ‚Gott‘ zu vertrauen! Wenn es aber nun mal so war, dass Joshua zu den Juden redete, „die an ihn glaubten“, dann konnten sie das nur wegen seiner „Rede“ tun von der er sagte, dass wer in ihr bleiben wird, sein rechter Jünger ist, der die Wahrheit erkennen wird, die ihn befreit.

    Und was war nun seine „Rede“ von der er sagte, dass wer in ihr bleibe, sein rechter Jünger sei, der dann die Wahrheit erkennen wird, die ihn befreit?

    Die Lehre von der Liebe. Und was ist der Kern, die Wahrheit seiner Lehre von der Liebe? Nichts anderes als all das, was sich wie ein roter Faden durch die ganze „Bibel“ zieht, dass nämlich der Mensch ein Gutes-Sein ist und ‚Gott‘ dieses Gute-Sein liebt. Denn, wie könnte denn ‚Gott‘ überhaupt ein Böses-Sein lieben, wie es einem der Todeskult mit seinen phantastischen Hirngespinsten vorgaukelt?

    Zusammengefasst. Jeder Mensch, der der Lehre der Liebe vertraut, dass der Mensch ein Gutes-Sein ist, „glaubt wirklich und in echt an Joshua“, ohne dass er überhaupt von ihm und seiner Lehre oder seinem „Namen“ etwas gehört haben muss. Jeder Mensch nun, der in dieser Lehre der Liebe verharrt, ist ein wahrhaftiger Schüler von Joshua und wird die Wahrheit erkennen, die ihn befreit.

    Folglich handelt es sich überhaupt um die Lehre der Selbst-Erlösung und Selbst-Befreiung des Menschen.
    Denn es bin ja ich – und niemand sonst an meiner Statt – der darauf vertraut, dass die Lehre der Liebe der Wahrheit entspricht.
    Ich bin es selber der glaubt, dass es Wahrheit ist, dass der Mensch Gutes-Sein ist – dies kann niemand an meiner statt glauben.
    Ich muss in der Lehre der Liebe bleiben, das kann niemand an meiner Stelle für mich tun. Und damit bin ich einer seiner wahrhaftigen Schüler, die die Wahrheit erkennen wird. Niemand kann an meiner Stelle sein wahrhaftiger Schüler sein oder für mich die Wahrheit erkennen, damit ich von ihr befreit werde. Ich allein bin der einzig handelnde Mensch. Nur an mir selbst liegt es, ob die Wahrheit mich befreit. Und damit bin ich es selbst, der sich befreit, denn ich bin es ja schließlich, der darauf vertraut, dass die Lehre der Liebe wahr ist und das es es um eine Wahrheit und echte Wirklichkeit von der „Realität“ handelt, dass der Mensch Gutes-Sein ist.

    Und das bedeutet nichts anderes, als dass ich den Zustand der Illusion (siehe unten) aufgebe, denn es ist eine Illusion, ein Hirngespinst, eine Lüge, ein Phantasma, eine absurde Idee, eine Halluzination der Gedanken, dass der Mensch ein Böses-Sein und schuldig wäre und davon Erlösung bräuchte und diese Erlösung und Befreiung auch nur – selbstverständlich gegen entsprechende Bezahlung an den Kult des Todes – vom Nein zum Leben, vom Nihilismus schlechthin, vom Todeskult selbst erhalten würde, ja dass es eines Zuspruchs dieses abscheulichen Unsinns bedürfe, um Befreiung von der Lüge zu erheischen, damit ich für den Augenblick Entlastung erfahre oder fühle!

    „Man ist ein Tschandala oder man ist es nicht!“ schrieb mein guter Freund und einziger germanischer Prophet und Weise Friedrich Nietzsche vor 127 Jahren im Jahre 1888 der falschen Zeitrechnung, also dem Jahr Eins des Heils! Dieser Tschandala bleibt der Mensch, wenn er sich nicht selbst befreit und sich verweigert, sein ganzes Ja zum Leben zu sprechen und sich nicht selbst erwirbt!

    … denn ich kam nackt, blind und bloß aus dem Leibe meiner Mutter gepresst, nackt gehe ich durch dieses Dasein des Lebens, und nackt werde ich dahin zurückkehren, von wo ich genommen, vom Staube der Erde, dass das Gute-Sein des Lebens seinen Atem einhauchte, damit ich erkenne, dass ich selbst ein Gute-Sein bin, eine Erscheinung des Gutes-Seins des Lebens.

    „Und DEINEN Glauben, soll mir niemand Rauben“

    #

    „Das Fundament der <strong<irreligiösen Kritik ist: Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen.
    Und zwar ist die Religion das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat.

    Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen.

    Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Societät. Dieser Staat, diese Societät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein, weil sie eine verkehrte Welt sind. Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur (Ehrgefühl), ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund. Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt. Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.

    Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

    Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

    – Karl Marx: Einleitung zu Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie; in: Deutsch-Französische Jahrbücher 1844, Seite 71 folgende, zitiert nach Marx Engels Werke Band 1, Seiten 378-379

    Gefällt mir

  10. Die Geschichte der Juden in Rußland ist eine Leidensgeschichte. 742 v.Chr. sind die „zehn verlorenen Stämme“ z.B. in Georgien eingewandert und nach der babylonischen Gefangenschaft 200 Jahre später auch wieder. 1918 hat man bereits in der New York Times zu Spenden aufgerufen, weil in Osteuropa ein Holocaust an 6 Millionen Juden stattfinde ! Da war das Stalin’sche Abschlachten noch gar nicht geschehen. Während die Nazis akribische Listen führten, gab es das in den Sowjet Republiken nicht. So gehen die Zahlen der Historiker dazu weit auseinander.

    Gefällt mir

  11. “zehn verlorenen Stämme” z.B. in Georgien eingewandert

    wo die nicht schon alles gewesen sind. neulich sogar auf dem Mond.
    sind sie verloren? sind sie verloren! sind nicht die einzigen!

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    @ Frankenberger
    Sei willkommen hier.

    Ganz egal, wo Juden sich die letzten tausende von Jahren aufgehalten haben sollten. Eines steht fest: Sie waren immer arme Opfer.
    Damit ist alles gesagt.
    Auch jetzt in Israel sieht man ja: Ständig werden sie von Palästinensern bedroht.
    Schrecklich.

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Thom

    Es hat Vergasungen gegeben.
    Nur nicht eben industriell – wie es so gesagt wird.
    In mobilen Gaswagen.
    Wer hat die veranlaßt/durchgeführt?
    Die Naziführung war zionistisch/jesuitisch durchsetzt.
    Da wurde dann zielgerichtet gearbeitet.
    Es ging eben – und da war sich London und Rom ganz einig – wie Schugger-Winsten schon sagte – Deutschland (die Deutschen) muß (müssen) vernichtet werden.
    Da war Großes vonnöten: viele Verräter auf ALLEN Ebenen in „Nazideutschland“, Helfer – eine Rieseninszenierung.
    Davon kann man noch lange leben.
    Auf dem Weg zum Priesterstaat „eine Welt“ ist das eine große Etappe gewesen.

    Solange in Rußland die Fraktionen streiten, solange werden ein paar Geheimnisse und Detail ans Licht getragen.
    Ich bin gespannt.

    Alleine der Begriff „Nazideutschland“ ein sauübles Konstrukt.
    Und dann Silberlockes Rede zum 8.5.45, Gott habe diesen „großen“ Deutschen selig.
    Warum wird nicht Heinrich Manns Rede an die Berliner zum Kriegsausgang zitiert – auch von unserem heren Altpräsiden?
    Da sagt Mann was von „ihrem Beauftragten Hitler“.
    Auch was von dem „ihr“.

    Sagt dieser Mensch (RvW) doch glatt, daß an dem Tag Deutschland befreit wurde.
    Dieses Geheuchel hat er vollbracht – ohne rot zu werden – wie weit muß ein Mensch kommen?
    Großer Deutscher?
    Arme Deutsche.
    Deutsche?
    Arme Rest-Deutsche.
    Haltet Euch aufrecht, in Goetheschem Sinne: Wahrheit ist Weisheit.

    Wer aus den Augen verliert dieses: das ewig Weibliche zieht uns hinan, der fällt unter die Räuber.
    Räuber aus Rom vor allen.
    Dem Staat zur Entmenschung der Menschheit.

    Gefällt 1 Person

  14. thomram sagt:

    @ Volli

    Gemäss meinem Wissensstand ist es richtig. Es gab „Menschentransporter“, welche die Abgase in den geschlossenen „Frachtteil“ leiteten, was die Insassen dazu bewegte, nicht mehr menschenlebendig zu sein.

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    @ Frankenberger:

    „Während die Nazis akribische Listen führten, gab es das in den Sowjet Republiken nicht.“ –
    Klar, die konnten ja nicht mal richtig schreiben, mit ihren komischen Hieroglyphen da… sogenannte Kyrilliza… eine Partei, die alles sehr genau kontrollierte und steuerte, gab es demzufolge wohl dann auch nicht – denn wie will man etwas steuern, von dem man nur schemenhaft Ahnung hat, weil alles immer nur mündlich überliefert wurde. Mann oh Mann…

    Jeder einigermaßen informierte Mensch weiß, daß die 1918er Spendenaufrufe in der NYT völlig ohne Grundlage mit immer derselben Zahl operierten, die weder nachvollziehbar noch bewiesen war – das hat die Aufrufer und ihre Nachfolger zu späterer Zeit, einen gewissen Zentralrat (oder Zentralkomitee?), aber nie so richtig interessiert – wichtig war stets, ein Bild zu erschaffen, eine Vorstellung von den armen geplagten Wesen des auserlesenen Volkes, die doch so völlig unverdient von fast allen anderen Völkern angefeindet wurden…

    Gefällt mir

  16. heureka47 sagt:

    @ jauhuchanam

    Der Hinweis auf die „Selbst-Erlösung“ ist ja schon ein Fortschritt; aber dann braucht es auch die Information, die sagt, WIE man das tun kann.

    „Befreiung von der Lüge“ hört sich so an, als ginge es nur um eine „andere“ „Information“.
    Aber „Lüge“ im biblischen Kontext (wie bei Adam und Eva, im „Sündenfall“) meint viel mehr als nur eine „falsche Information“!

    Wie alles in den Bibelgeschichten muß auch dieses Wort – es könnte auch ein anderes sein – GEDEUTET werden. Ohne zu wissen, was die biblisch gesagten Dinge BEDEUTEN, kommen wir nicht zur – wirklichen, ganzen, vollen – WAHRHEIT. Und auch DIESES Wort muß gedeutet werden, damit es seinen wahren, vollen, Inhalt preisgibt.

    Die „Erlösung“ von der „(Erb-)Sünde“ muß – wie schon eingeräumt – vom einzelnen Menschen angestrebt / intendiert / gewollt / begonnen werden – mit dem VERTRAUEN darauf, daß es MÖGLICH ist, daß es gelingen kann. DANN kommt auch die KRAFT – DIE Kraft – zu Hilfe und macht es tatsächlich möglich. Das VERTRAUEN / ZUTRAUEN, der GLAUBE, ist quasi der „Auftrag“ an die Kraft, aktiv zu werden und dem Ansinnen zuzm Erfolg zu verhelfen. Im Gegensatz dazu ist jeder Un-Glaube, jedes Nicht-Zutrauen / -Vertrauen, jedes Zweifeln, der „Auftrag“ für die Kraft, NICHT tätig zu werden – und damit die Freiheit des Einzelnen zu respektieren, der (damit) entscheidet, OHNE Hilfe der KRAFT etwas zu tun.

    Manche nennen diese Kraft „Gott“. Und wenn dann irgendwo geschrieben oder gesagt wird, daß „Gott“ den Menschen erlöse(n werde), wird es oft fehlgedeutet und die Menschen warten dann darauf, daß „Gott“ etwas tut. Was SO selbstverständlich nicht funktioniert. Denn die Regeln lauten anders. Und leider stecken, wie es scheint, auch die organisierten Religions-Verkünder in diesem Irrtum und verlautbaren immer, daß „Gott“ schon noch eingreifen werde.
    Ein katastrophaler, zutiefst tragischer, Irrtum.

    Das universelle Gesetz / Regelwerk besagt, daß „Gott“ auf der materiellen Ebene NICHT direkt eingreift. Weil das hier UNSER Verantwortungsbereich ist. Wir Götterkinder sind hier selbst zuständig / verantwortlich. Auch für die Heilung der Kollektiven Zivilisations-Neurose (KZN) bzw. ihre kollektive konstruktive Überwindung und damit Lösung aller Probleme, die die gebeutelte Welt derzeit hat.

    Die „Globale Krise“ / „Welt-Problematik“, der drohende „Welt-Untergang“ usw. sind Symptome / Auswirkungen der KZN, die in jedem Einzelfall grundlegend heilbar ist.
    Die Wahrheit ist nicht so – tief – verborgen, daß sie nicht zu finden wäre. Sie ist DA. Wer sehen kann, der sehe; wer hören kann, der höre. Wer fragt, bekommt Antwort; wer da klopfet, dem wird aufgetan.

    Der Rest ist nur noch eine Frage der „Logistik“.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

    Gefällt mir

  17. Lieber Wolfgang Heuer,

    ich finde es richtig, dass Sie auf die KZN hinweisen. Die KZN ist aber nur eine der schweren Krankheiten, an denen die westlichen Gesellschaften leiden, was natürlicherweise auch auf den einzelnen Menschen Auswirkungen haben muss. Krankheiten aber dürfen nicht gepflegt, sondern müssen geheilt werden. Will man eine Krankheit heilen, muss die Ursache dafür gefunden werden oder bekannt sein. Wird die Ursache gefunden oder ist diese bekannt, wird diese beseitigt, wenn denn auch die Mittel dafür bekannt sind.

    Im Grunde ist aber jede Krankheit zu einem Bomben-Geschäft geworden, so daß, selbst wenn die Ursache bekannt ist und sogar die Mittel zu Verfügung stehen, von unseren Sklaven-Haltern, gar kein Interesse besteht, zu heilen, weil ihnen dann ja ihre lukrativen Geschäfte wegbrechen, von denen sie bisher auf unsere Kosten so wunderbar parasitär-schmarotzend gelebt haben. Ich habe ja schon öfter auf die beiden Krankheiten Malaria und Krebs hingewiesen. Mit der Pflege allein dieser Krankheiten werden hunderte von Milliarden – ich schätze so 2000 Milliarden – verdient.

    Diese Krankheiten sind wohl die am besten erforschten, sowohl ist die Ursache bekannt, und auch stehen die Mittel zur Verfügung. Das kostet den einzelnen Menschen materiell fast nichts und entsprechend informiert, kann er sich sogar selbst heilen. Wenn es aber den einzelnen Menschen fast nichts kostet, dann trifft das erst recht auf unser Wirtschafts- und Finanzsystem zu, also betrifft die Gesellschaft unmittelbar: plötzlich fehlen dem System 2000 Milliarden – das sind zwar nur 2,5% des Welt-BIP, würde aber unter den herrschenden Bedingungen sofort zum Untergang des Kapitalismus führen und hunderte von Millionen Menschen das Leben in ganz kurzer Zeit kosten … wenn dafür aber keine Lösung vorhanden ist, die auch durchgesetzt werden kann … an Unwissenheit gehen Menschen, Völker – ja kann die ganze Menschheit untergehen.

    „…aber dann braucht es auch die Information, die sagt, WIE man das tun kann.“

    Und das habe ich ja getan. Ich habe die Information gegeben, WIE man das tun kann:

    Der Mensch hält un-be-ding-t an der Wahrheit fest
    . Das kann ja nun nicht sooooo schwer sein, oder?
    Der Mensch hält doch auch un-be-ding-t an der Lüge fest. Das fällt ihm doch auch sooooo leicht, oder?


    Die un-be-ding-te Wahrheit an der un/be/ding/t fest-ge-halt-en werden muss, ist, dass der Mensch ein SEHR-GUTES-SEIN selber ist.
    … und – wegen der hier herrschenden Lüge – daran unter allen und in allem Um-stand fest-halt-en muss – was natürlich viel Arbeit an sich selbst nach-sich-zieht, müssen doch auch viele Dinge der Löge ab-ge-legt werden, aber das ist dann keine „Frage der Moral“ mehr sondern der un-be-ding-ten Liebe, die der Mensch in allem seinen GUT-SEIN auf allen Ebenen und in allen Schichten er-fahren tut und praktisch-materiell er-lebt. Nur deshalb konnte ja Joshua überhaupt mit-teilen, dass die er-kann-te Wahrheit, wirklich frei macht. Und ich in diesem Sinne ja auch sage, dass es sich deshalb um die reine Form der Selbsterlösung handelt.
    .

    Das schließt aber überhaupt gar nicht aus, dass „Gott“ nicht doch „auf der materiellen Ebene direkt eingreift“, denn ein solches „universelles Gesetz, [das] besagt, daß “Gott” auf der materiellen Ebene NICHT direkt eingreift“, gibt es nicht! Das Gegenteil ist vielmehr richtig – außer, dass die meisten Menschen es eben nie gelernt haben wahrzunehmen.

    Und für mein Leben kann ich sagen, dass ich „Gott“ so materiell haben eingreifen gesehen und erfahren, dass das sicher „menschlich“ heute (noch) nicht erklärbar ist, aber der überzeugte „Atheist“ in den Lobgesang einstimmt und der größte „Gottes-Hasser“ sich in den Staub wirft, wenn ihn ein solches die Transzendenz eröffnendes Ereignis trifft – und davon habe ich einige Menschen kennen gelernt und ja auch die diversen Erfahrungen mit gehabt. Mein Bischof, er lebt in Uganda, ein echter Neger 😉 war vor siebzig Jahren auch so eine Mensch, er ist jetzt 110 Jahre alt geworden. (natürlich ist „Bischof“ nicht im „westlichen“ Sinne misszuverstehen)

    Ich kann ja nur für mich – und damit auch ein wenig für unsere Kultur – sprechen, denn in diese wurde ich geboren und bin mit Haut und Haar darin aufgewachsen und erzogen worden. Und es ist ja nicht so, dass die Lüge dieser Kultur nun mental oder emotional oder körperlich an mir, ohne dass ich sie empfinden würde, einfach abperlt und mich nicht belasten würde.

    Aber hält der Mensch un-be-ding-t an der Wahrheit fest, platz ja als erstes dieses ganze hohle Lügengebäude, wie eine Seifenblase, und er nimmt dann ja zum ersten Mal wirklich bewusst wahr, dass sein ganzes Denken auf absurden Illusionen, falscher Annahmen und Vermutungen beruhte, er in einer wirklichen Scheinwelt – und zwar in seinem Kopf – gelebt hat. Das ist – nach meiner Erfahrung und meinen Beobachtungen – meist sehr verwirrend, weil man dann von seiner Umwelt als „sonderbar“ wahrgenommen wird, da diese dieses Bewusstsein ja nicht kennt, weil sie in einem falschen „Welt-Bewusstsein“ lebt – nämlich wirklich in gar keinem, denn das wird ja ständig betäubt und von den Denk-Halluzinationen überlagert.

    „Die “Erlösung” von der “(Erb-)Sünde” muß – wie schon eingeräumt – vom einzelnen Menschen angestrebt / intendiert / gewollt / begonnen werden – mit dem VERTRAUEN darauf, daß es MÖGLICH ist, daß es gelingen kann.

    Dies ist eben das Dogma und die Lehre des Todeskultes, dem Sie immer noch auf den Leim gegangen sind – quasi noch drin stecken, aber wie ich ja hier und auch beim Elsässer lesen kann, ja auf dem besten Wege sind von loszukommen.

    Es ist das Phantasma schlecht hin. Es hängt in der Luft, es ist ein Hirngespinst, eine Phantasie, eine Gedanken-Halluzination.

    Joshua – die ganze Bibel – spricht davon überhaupt gar nicht, auch keiner der Propheten oder Apostel, sondern nur diejenigen, die das Gelesene so „gedeutet“ und „umgedeutet“ hatten – und sogar schamlos und verdorben, wie dieser Abschaum nun einmal wurde, haben sie selbst die Bibel so umgeschrieben, dass damit ihr irrer Wahn bestätigt wird! Denn niemand kann von etwas erlöst werde, was es nicht gibt! Strebt der Mensch aber an, freilich vom Todeskult darauf abgerichtet, davon loszukommen, kann es ja kein Ende finde, und der Mensch darin gefangen, sucht und sucht, wie er davon loskommen soll, erlöst werde, – aber er sucht vergeblich.

    Von der falsche Suche nach was falschem, was es nicht geben kann, auch davon muss er loskommen.
    Und er kommt davon los, wenn er un/be/ding/t an der Wahrheit, dass er Selber ein GUTES/SEIN ist, fest/halt/en tut –
    und es kann dabei gerne vom Todeskult übernommen werden:
    in Gedanken, Worten und Werken!
    durch mein Gut/Sein, durch mein Gut-Sein, durch mein sehr großes Gutes-Sein!

    Der Friede Ihnen und allen, die hier mitgelesen haben

    georg löding

    Gefällt mir

  18. Ohnweg sagt:

    @georg,

    Ja, ganz einfach gut sein. Von Innen nach Aussen. In Gedanken, Worten und Werken. (ich benütze zu den Werken das Wort gute Taten. da ich handwerklich ausgebildet bin. Ein Landwirt würde wahrscheinlich das Wort gutes Säen verwenden).

    Die glückliche Erde und das gute Leben wären von heute auf morgen real. Diese freien Gedanken, das Freidenkertum losgelöst von Geld, Religion und Politik, den drei Geiseln der Menschen, drehen die Welt von oben nach unten. In unsere Realität eben. Vom Himmel auf Erden. Denn da ist unsere Aufgabe zu sehen.

    Das Problem ist die Gewohnheit zu Lügen. Dem guten Gedanken folgt nicht die gute Tat sondern oft die Tätlichkeit in Worten und Werken.
    Wir verstehen uns.

    Gruss an alle Freidenker und sonstige Wesen,
    hans steinle

    Gefällt mir

  19. heureka47 sagt:

    @ jauhuchanam

    „Ich finde es richtig, dass Sie auf die KZN hinweisen. Die KZN ist aber nur eine der schweren Krankheiten, an denen die westlichen Gesellschaften leiden“:

    Das ist nicht mein Gedanke bei der KZN, sondern ich sehe die KZN als DIE Krankheit der zivilisierten Gesellschaft, als die „Mutter“ aller sonstigen Krankheiten, die man benennen könnte.
    Ich sehe die KZN im Grunde identisch mit DER Krankheit, die auch in der Bibel auf verschiedene Weise beschrieben wird – ob nun als „Sündenfall“ bei Adam und Eva oder bei Moses im „Tanz um das goldene KALB“ oder durch Jesus (“ … denn sie wissen nicht, was sie tun.“) oder im Johannes-Evangelium mit den Worten „… hat ihre Augen verblendet und ihre Herzen verstockt, auf daß sie nicht sehen und ich sie heile.“

    Der GLEICHE / SELBE Mangel wird in allen diesen Beschreibungen dargestellt / benannt.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer

    Gefällt mir

  20. Lieber Herr Wolfgang Heuer,

    es ist wohl für einen Menschen unmöglich, alle Weltbewätigungs-Techniken zu kennen, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden, um unsere Dasein als Lebewesen Mensch „zu erklären“. Und so habe ich mich – dass kann ich ja offen zugeben – nicht mit ihrer KZN im Detail beschäftigt, sehe aber anhand Ihrer verschiedenen Beiträge, dass wohl ähnliches gemeint sein könnte, was ich vielleicht nur in andere Worte oder Sprachbilder versuche zu beschreiben. Deswegen bitte ich Sie doch einmal kurz zusammen zu fassen, was denn KZN sein soll, denn für mich beschreibt schon das „Wort“ Neurose gar keine Krankheit, sondern lediglich eine vorhanden Störung in der die Welt der Gefühle und die Welt der Gedanken gar nicht mehr in Einklang sind, sondern eine Art „Seelen“-Chaos herrscht, dass aufgrund eines aus der Bahn geworfenen Denkens beruht,
    – also eher ein Verwirrungszustand als eine Krankheit, ein Symptom für eine eigentliche Krankheit, die nur eine Ursache hat.

    vom Herzen Gruß
    georg

    Gefällt mir

  21. Aha, Ohnweg

    du heißt also auch jauhuchanan (hans) – sei mir gegrüßt!
    georg (geo=griechisch: Erd(e); + „rg“von Georgos „Bauer“) => deshalb sage ich auch „Erdling“ 🙂

    Gefällt mir

  22. Vollidiot sagt:

    Alle Kinder nach der Geburt, noch neurosefrei, auf VT-Grundlage in engem sozialen Lernzusammenhang nach Erkenntnissen von Freud und Jung (Neurotischwerdenförderndes ausschließen) in ertüchtigender Weise in ein neurosefreies Leben führen – ohne die schädlichen, neurosenfördernden Umweltreize neurotischer Eltern.
    Einmal den Cat machen – zack – schon sind die Neurosen weg.
    Aber nein – immer wird uns ein Mix von Warnungen, Freiheitwahn und Verantwortungsbewußtsein eingebleut.
    Daraus entstehen Neurosen.
    Einmal weltweit das beseitigen was schadet – schon wären wir von der Erbsünde, Schuld und sonstigen Neurosen und sonem Scheiß befreit.
    BuBa als erreichtes Ziel.
    Wo ist der Meister der das durchzusetzen versteht.
    Meister – hallo – wo bischt?

    Gefällt mir

  23. heureka47 sagt:

    @ Vollidiot

    „Meister – hallo – wo bischt?“:

    Vielen Dank: Ich durfte schmunzeln.

    Das, was durch die Neurose unterdrückt, unterbunden und an seiner Entwicklung gehindert wird ist (evtl. u.a.) – der MEISTER.

    Schiet aber auch, wat?

    Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

    Jeder selbst ist potenzieller Meister; hat den „Marschallstab im Tornister“, also das Symbol des „Herrschers“ – in diesem Falle desjenigen Herrschers, der über sich selbst herrschen kann, der Selbst-Beherrschung. Die funktioniert nämlich nicht per Ego-Willen, sondern korrekter- / besterweise durch das höhere Bewußt-SEIN. Der zum höheren Bewußtsein, zur göttlichen Seele aufgestiegene Mensch faßt diese seine Entwicklung zusammen in dem göttlich-weisen Wort: „Ich WILL nicht, ich BIN.“

    So, wie du beschreibst, sollte / müßte / könnte es sein. Und dazu muß der – unbewußte – „Geist der Neurose“ aus dem kranken Teil der Weltbevölkerung herausgebracht werden.
    Wie kann das geschehen?
    Die Menschen müssen zunächst mal erkennen, daß sie von dieser – unbewußten – Krankheit befallen sind. Sie brauchen die Information / Aufklärung. Also muß man über das Problem REDEN / SCHREIBEN, statt es überwiegend zu verdrängen.
    Man muß die Menschen ermutigen, – wieder (mehr) – zu FÜHLEN; damit sie DAS (wieder) fühlen, was sie abgespalten / verdrängt haben.
    Wenn sie es dann FÜHLEN, dann fühlen sie auch, daß es heraus will – und sie können es dann – in Liebe – herauslassen („erlösen“).

    WIE so etwas therapeutisch-heilerisch umzusetzen ist, da gibt es verschiedene Schulen / Konzepte / „Techniken“. Ich habe das OHNE professionelle Hilfe im Alleingang mit dem Liebe-Gott gemacht.

    Nebenbei: Sehr viele Menschen sagen üblicherweise „der liebe Gott“. Korrekter müßte man sagen: Der LIEBE-Gott. Das ist der Gott, der die (Kraft der) LIEBE ist, das Prinzip der (reinen, bedingungslosen) Liebe. Das ist die – feinstoffliche, nicht-physikalische, spirituelle, universelle – Kraft, die das Gefühl Liebe erst möglich macht.

    Eigentlich ist die Menschheit ein Volk von Meistern, von Göttern. Wir sind alle Kinder des göttlichen Universums: Seelen. Als Seelen sind wir „Engel“, „Götterboten“, „Himmelswesen“, usw.
    Und der wahrhaft – auch geistig-seelisch-spirituell – erwachsen gewordene Mensch hat das gottgegebene „Amt“, Stellvertreter Gottes auf Erden zu sein – damit die kleinen Kinder optimal im Geiste des höchsten Prinzips aufwachsen können. Anstatt von unreifen, neurotischen, Eltern traumatisiert / neurotisiert zu werden.

    Das „Werkzeug“ für die grundlegende Heilung ist DA.
    Die INFORMATION ist in der Welt und die KRAFT / ENERGIE, die es braucht ist ebenfalls DA.
    Der Rest ist eine Frage der „Logistik“…

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

    Gefällt mir

  24. heureka47 sagt:

    @ jauhuchanam

    „Und so habe ich mich – dass kann ich ja offen zugeben – nicht mit ihrer KZN im Detail beschäftigt, sehe aber anhand Ihrer verschiedenen Beiträge, dass wohl ähnliches gemeint sein könnte, was ich vielleicht nur in andere Worte oder Sprachbilder versuche zu beschreiben. Deswegen bitte ich Sie doch einmal kurz zusammen zu fassen, was denn KZN sein soll, denn für mich beschreibt schon das “Wort” Neurose gar keine Krankheit, sondern lediglich eine vorhanden Störung in der die Welt der Gefühle und die Welt der Gedanken gar nicht mehr in Einklang sind, sondern eine Art “Seelen”-Chaos herrscht, dass aufgrund eines aus der Bahn geworfenen Denkens beruht,
    – also eher ein Verwirrungszustand als eine Krankheit, ein Symptom für eine eigentliche Krankheit, die nur eine Ursache hat.“:

    Herzlichen Dank für diese Aufrichtigkeit und Aufgeschlossenheit, die ich sehr selten erlebe.

    Den Begriff (die) „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN) habe ich bewußt gewählt / geprägt einerseits in Anlehnung an den in der Soziologie bekannten Begriff „Kollektive Neurose“, aber andererseits auch in Abgrenzung / Ergänzung zu dem, was in der Soziologie damit üblicherweise / mehrheitlich gemeint ist oder gemeint sein könnte. Denn kollektive Neurosen könnte / kann es viele – gleichzeitig oder nacheinander – geben.

    Mit dem Begriff KZN meine ich aber genau DIE kollektive Neurose, die unsere derzeitige, fast globale, „Zivilisation“ hervorgebracht hat.
    Ich meine mit KZN DIE – „totale“ – Krankheit (der zivilisierten Gesellschaft), wie sie von verschiedenen Autoren in diesem Themenbereich schon mehr oder weniger differenziert beschrieben wurde.

    Ich vermute, daß die KZN ausgebrochen ist infolge einer – ebenfalls KOLLEKTIVEN – Traumatisierung bei einem kleinen Teil der Weltbevölkerung durch ein großes, folgenschweres, Naturereignis (oder mehrere) – vor ca. 15.000 oder 20.000 oder auch 40.000 / 60.000 Jahren. Potenzielle Ereignisse gibt es zahlreich. Vielleicht war die „Sintflut“ das entscheidende darunter.

    Traumata sind grundlegend heilbar. Heilen in „gesunden“ Gemeinschaften auch „von selbst“. Wenn nach dem „Streß“ / „Schock“ o.ä. wieder Frieden / Ruhe / Entspannung einkehrt, kann der Traumatisierte seinen Streß „abweinen“.

    Wenn aber eine große Zahl von Menschen einer Gruppe (eines „Systems“), eines Stammes, eines Volkes, traumatisiert werden, übersteigt das irgendwann das Heilungspotenzial des Systems. Es „kippt“ – und die Traumatisierten fangen an, das Geschehen zu dominieren. Die nicht geheilten Traumata werden chronisch und zur – kollektiven – NEUROSE.

    So weit könnte man noch – „nur“ – von einer „Verwirrung“ sprechen. Aber jetzt kommt etwas weiteres hinzu:

    Die Abtrennung im Bewußtsein – daß die ANGST dominiert und nicht die Kraft der Liebe, des Lebens, der Freude, der Heilung, des Friedens usw., macht konkrete KRANKHEITEN. Das Wort „krank“ darf m.E. ursprachlich gedeutet werden: „k-rank“. Und das bedeutet: „Mangel an Lebens-Energie“.

    Und insofern sehe ich heute die KZN als die wesentliche Ursache eigentlich aller „Krankheiten“, die die Medizin als Einzelphänomene versteht – und nur symptomatisch behandelt und nicht an ihrer wahren, tieferen, Ursache.

    Angst ist keine Kraft wie die Liebe. Obwohl die beiden „Gegenspieler“ sind. Angst ist der „Antichrist“.
    Angst ist das SYMPTOM bei Mangel an Lebens-Energie (Liebe, Frieden, usw.).

    In gesunden Menschen dominiert nicht die Angst, sondern die göttliche Kraft, hauptsächlich LIEBE genannt.
    Auch ein gesunder Mensch kann Angst fühlen, aber er wird sich schnell erinnern, daß die göttliche KRAFT, die er in der Hauptsache ist, STÄRKER ist als die Angst – und wird immer die aufkommende Angst konstruktiv überwinden können. Und nicht „verdrängen“.

    So viel erst mal.

    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

    Gefällt mir

  25. thomram sagt:

    @ Den, der sich Seelenöffner nennt 😉

    „Angst ist keine Kraft wie die Liebe. Obwohl die beiden “Gegenspieler” sind. Angst ist der “Antichrist”.
    Angst ist das SYMPTOM bei Mangel an Lebens-Energie (Liebe, Frieden, usw.).

    In gesunden Menschen dominiert nicht die Angst, sondern die göttliche Kraft, hauptsächlich LIEBE genannt.
    Auch ein gesunder Mensch kann Angst fühlen, aber er wird sich schnell erinnern, daß die göttliche KRAFT, die er in der Hauptsache ist, STÄRKER ist als die Angst – und wird immer die aufkommende Angst konstruktiv überwinden können. Und nicht “verdrängen”.“

    Ich kann mit dem Begriff „Antichrist“ nix anfangen, konnte ich nie.

    Im Uebrigen aber: Bingo. Bingo. Bingo.

    Gefällt mir

  26. Du hast es doch erkannt, Vollidiot.
    Damit bist du doch schon mindestens Schüler.

    Der Mensch muss sich – eben wegen der fatalen Umstände in die wir hineingeboren wurde, künstlich gemachte sind es – selbst erwerben.
    Und der Meister ist hier Marx und der Großmeister niemand sonst als Nietzsche!

    „Friedrich Engels hat die wissenschaftlichen Leistungen von Karl Marx in seiner Grabrede in zwei wesentliche Entdeckungen zusammengefasst:“

    „Wie Darwin das Gesetz der Entwicklung der organischen Natur, so entdeckte Marx das Entwicklungsgesetz der menschlichen Geschichte: […]; daß also die Produktion der unmittelbaren materiellen Lebensmittel und damit die jedesmalige ökonomische Entwicklungsstufe eines Volkes oder eines Zeitabschnitts die Grundlage bildet, aus der sich die Staatseinrichtungen, die Rechtsanschauungen, die Kunst und selbst die religiösen Vorstellungen der betreffenden Menschen entwickelt haben, und aus der sie daher auch erklärt werden müssen – nicht, wie bisher geschehen, umgekehrt.

    Damit nicht genug. Marx entdeckte auch das spezielle Bewegungsgesetz der heutigen kapitalistischen Produktionsweise und der von ihr erzeugten bürgerlichen Gesellschaft. Mit der Entdeckung des Mehrwerts war hier plötzlich Licht geschaffen […].“

    – Friedrich Engels, Das Begräbnis von Karl Marx, Marx Engels Werke, Band 19, 335-339.

    „Das Fundament der irreligiösen Kritik ist: Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. Und zwar ist die Religion das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat.

    Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen.

    Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Societät. Dieser Staat, diese Societät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein,

    weil sie eine verkehrte Welt sind.

    Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur (Ehrgefühl), ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund. Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit
    besitzt.

    Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.

    Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes
    und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend.

    Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur,
    das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist.
    Sie ist das Opium des Volks.

    Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks.

    Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

    – Karl Marx: Einleitung zu Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie; in: Deutsch-Französische Jahrbücher 1844, Seiten. 71 folgende, zitiert nach Marx Engels Werke, Band 1, Seiten 378-379

    Gefällt mir

  27. Danke für Ihre Antwort, Herr Wolfgang Heuer.

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wohnen Sie ja in Hamburg. Ich zur Zeit in Wedel. Vielleicht können wir uns verabreden?

    Ich nenne diese „Krankheit“ CHAM Consious Handicapped Angst Mensch, Bewusstseins Behinderter Angst Mensch (Bi-BAMMEL) 😉

    … aber wie gesagt alles nur Störung, Verwirrung, änderbarer Zustand, eben Behinderung meist mit Mangel an Nahrung und körperlicher Vergiftung verbunden – es wird damit ja Schand-Gewinn zum Schaden anderer Menschen gemacht – und wird gepflegt.

    Gefällt mir

  28. heureka47 sagt:

    @ jauhuchanam

    kontakt: wolfgang.m.heuer (ätt) web.de

    Herzlichen Gruß:
    Wolfgang

    Gefällt mir

  29. luckyhans sagt:

    Es ist unglaublich – hätte nicht gedacht, daß ich einmal einen BILD-Beitrag hier empfehlen würde – aber er paßt zum Thema des Artikels:

    Gefällt mir

  30. heureka47 sagt:

    Wenn ich in den letzten Jahren meine Mutter darauf angesprochen habe, was sie mir als Kind angetan hat, sagt sie im Brustton der Überzeugung: „DAS habe ich nicht getan“ oder „Das habe ich NIE getan.“ und ich erkenne, daß sie diese unschönen Dinge, die nicht in ihr Selbstbild passen, aus ihrem Bewußtsein verbannt, ins „Unterbewußtsein“ verschoben, hat. Ein bestens bekannter Mechanismus, dieses „Verdrängen“ von Informationen, die man nicht ständig im Bewußtsein ertragen kann / möchte.

    Dieser „Verdrängungs-Mechanismus“ ist ursprünglich ein von der Evolution / Schöpfung entwickelter SCHUTZ-Mechanismus, um Menschen vor der Wirkung überfordernder Gefühle zu schützen. Das Abspalten solcher Gefühlsenergien bzw. der Informationen ist aber nur für begrenzte Zeit ohne Gesundheitsschäden möglich. In der zivilisierten Gesellschaft jedoch wird dieser Mechanismus als DAUER-Lösung für Probleme mißbraucht.
    Darin liegt der größte Teil des Ursachenpotenzials aller „Krankheiten“ (in) der zivilisierten Gesellschaft. Weil diese Gesellschaft davon entfremdet ist, wirksame Wege der REINIGUNG von (Unter-)Bewußtsein bzw. der Seele zu praktizieren.

    Wir mögen Begriffe wie „Seelen-Hygiene“, Geistes- / Bewußtseins-Hygiene zwar kennen, aber dann weiß die große Mehrheit nicht, was dabei eigentlich getan werden muß.

    Das „Verdrängen“ ist zivilisationsgesellschaftlich mehrheitsnormal – es ist ein wesentlicher Aspekt der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“, der „Krankheit der Gesellschaft“, der „emotionalen Pest“. Das ist die Krankheit, über die Jesus sagte: „… denn sie wissen nicht, was sie tun.“

    Wer etwas verdrängt hat, weiß nicht, was oder daß er verdrängt hat. Logisch, oder?

    Jeder einzelne Verdrängende sitzt auf einer „Zeitbombe“, die JEDERZEIT „hochgehen“ und ihn evtl. überfordern kann.
    Ganz zu schweigen davon, daß Millionen dieser „Zeitbomben“ gleichzeitig „hochgehen“. Das wäre dann eine Katastrophe mit Auswirkungen, die größer sein könnten als alles bisher Dagewesene.

    Deshalb empfehle ich jedem Einzelnen die grundlegende Heilung.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projelkt Seelen-Oeffner

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    @ Lücki

    Bemerkenswert, bemerkenswert. Eine katholische Eminenz spricht es öffentlich aus.
    Sehr gut.

    Gefällt mir

  32. … Lügner dürfen eben alles. Schließlich haben die ordentlich Kohle dabei geschweffelt

    Gefällt mir

  33. Walter Luehrs sagt:

    Moin, moin

    Mit Freude habe ich versucht zu lesen und zu verstehen, was denn gemeint ist oder war. Es freute mich zu ersehen, dass doch viele Worte oder Wortsequenzen (genannt Saetze) formuliert wurden, wobei die Herrschaften ihre jeweiligen Assoziationen, Konzepte oder Tatsachen mal benennen, um sich langsam naeher zu kommen und (um) auch mit ihren(m) buergerlichen Namen schliesslich zu unterzeichnen. Die Art wie das scheinbare Ausgangsproblem ab Geburt oder einer moeglichen indokrinierten Fehldarstellung der Eltern oder Gesellschaft peu a peu aufgearbeitet wird, oder die scheinbare Liebe auch zu Wahrheit , Mass oder Aufrichtigkeit gefunden wird , beeindruckt mich. Es scheint dass man sich durch ein Wirr Warr der noch nicht verstandenen oder ergruendeten und zugleich erlebten Emotionen durchwurschteln muss, um erkenen zu koennen, (duerfen, sollen, muessen) was ein scheinbar verzogener Emotionalkoerper ist. So bezeichne ich die Ansammlung aller Emotionen die menschenmoeglich sind, die von Geburt an normal und natuerlich und vollstaendig vorhanden sind, die aber aufgrund von Anstandfloskeln, Benimmregeln oder Massregelungen (auch mal Familientraditionen genannt) dann verzogen, verbeult oder nicht mehr sinngemaess funktionieren. Geschichte oder die Vergangenheit kann zudem verlogen oder in emotionsschueren dann eingetrichtert werden, und bevor wir es wissen oder gemerkt haben, bewegen wir uns bereits in oder mit einem verkorksten Emotionalkoerper.
    So beschreibe ich die Gesamtheit unserer eigentlichen Vollkommheit, die aber nicht in der Bibel (nur bedingt) so nicht beschrieben wird (Suendenfall) , oder die Gesamtheit unserer Emotionen die eventuell einer Autokarrosserie gleicht, an dem kein Teil fehlt (nie ein Teil fehlte) und lediglich von uns selbst wieder gerichtet und voll gefuehlt werden kann.
    Da dies noch nicht mainstream (geworden) ist und Deutschland bis heute noch keine eigene Verfassung hat, so bewegen wir uns scheinbar auf „Neuland“ und wahrscheinlich ist es auch besser oder „gesund schneller“ sich selbst zu befreien (befreit zu haben), als dringlich eine neue Verfassung zu erwirken. Sie wird aber wahrscheinlich die natuerliche Folge sein, wenn in Deutschland mal die kritische Masse erreicht wird. (Thema RuStag Esta Register)
    Allerdings haben wir noch viele weitere Probleme wenn auch erst die Vergewaltigung in der Ehe in Deutschland erst in 1997 straffaellig wurde (oder „erkannt“ gemacht wurde). Wie allerdings die Paedopilie, Menschenhandel, Kinderopferungen oder Waffenexporte zusammengehoeren, ist den meisten Menschen noch nicht ersichtlich und wenn man Schmierkampagnen aufsitzt und nicht bereit ist die Fakten oder Zusammenhaenge zu pruefen, so koennen sich auch die Menschen in Angst um ihre eigene Finanzlage, einem investigativen Prozess sich enthalten oder gar entziehen. Angst ist als aufklaerender Hinweis eine Vermischung aus zwei Gedanken. Sie sind a) etwas zu verlieren was man gerne haette, b) etwas zu bekommen was man nicht moechte. (Eine starke Form von Zweifel, hadern zwischen zwei Gedanken) So bedingt ein Mensch mit Mut, das zu erkennen, oder als Praemisse die Menschenwuerde zu nehmen (heranzuziehen), sich anderen Menschen zu zuwenden, denen es noch schlechter geht als ihm selbst, und sich dafuer einzusetzen was scheinbar Vielen fehlt.
    Es scheint nicht einfach zu sein die innere/aeussere Dynamik zu beschreiben und man kann sie meist nur alleine in Unabgelenktheit betreiben, denn Clubs, Mannschaften oder institutionalisierte Religionen scheinen es zu verhindern, haben die Probleme vielleicht sogar geschaffen und Gruppengehabe erlaubt meist kein freies individuelles Denken oder freie offene Debatten.
    Nun lese ich derzeitig wieder in den Medien, dass tausende Fluechtlingskinder scheinbar verschwunden sein sollen und weiss zugleich dass immer noch Augenwischerei betrieben wird, was die Verjaehrungsfristen bei sexuellen Gewalttaten an Kindern angeht. Es interessiert scheinbar noch viel zu wenige Menschen in Deutschland aber durch diese Gewalttaten wird auch die Gesellschaft geformt oder in Schach gehalten. So „suche“ ich nicht unbedingt die Strippenzieher oder Hintermaenner im Ausland (wie zB Dutroux Belgien). sondern vermute sie vor allem hier in Deutschland (Schweiz, Oesterreich) Bei sexuell Verletzen die den Mund nicht aufbekommen (koennen), sowie bei Selbstmoerdern die ihre Geheimnisse mit ins Grab nehmen(wollen), sowie Schein-selbstmoerdern, die eigentlich hingerichtet und inszeniert werden, kann man fuendig werden ….
    und es ist unsere Aufgabe oder Pflicht uns diesen Erscheinungen nicht belanglos abzuwenden oder wegzuwischen. Ich habe sehr viel Recherche gemacht oder betrieben und sogar die deutsche Sprache oder die begriffe mal genauer untersucht um zu erkennen was die Begriffe eigentlich wirklich bedeuten. Neid ist nicht Eifersucht, obwohl sie aehnlich klingen. Neid ist um Dinge. Eifersucht um Personen oder Lebewesen. Schmiergeld und Bestechungsgeld sind auch aehnlich, aber das eine wird vorher bezahlt und das andere meist nachher(zB bei Erpressung)
    So solltet ihr mal genauer in die taeglichen Begriffe fuehlen, die uns von Medien so um die Ohren gehauen werden, denn meist sind Saetze inkongruent oder die Emotionalbegriffe passen nicht zu den genannten Tatsachen oder Fakten. Die deutsche Sprache ist ein wirklicher Sprachschatz und die genaue Wortanwendung sollte euch sofortig aufweisen , ob ein Mensch den inneren Emotionalkoerper doch entzogen oder begradigt hat, oder ob die Worte im Satz nicht zueinander passen. Es gibt auch einen grossen Unterschied zwischen Enttaeuschung und Verletzung, denn das eine ist eher Eigentaeuschung und das andere eher Fremdverletzung. So zB auch bei Jesus und der Ehebrecherin, wobei eine moegliche Enttaeuschung (one night stand) mit einer Steinigung (toedliche Verletzung) von vielen Maennern an einer Frau vorgenommen werden sollte(wollte, musste) Es scheint dass zu Jesus‘ Zeiten der Sprachgebrauch noch nicht ganz ausgereift war, und Jesus die Maenner scheinbar als Suender deklarierte. Ein Suender ist somit eventuell ein Mensch der die Enttaeuschung nicht von einer VERLETZUNG unterscheiden kann, konnte oder wollte. So kann es auch sein dass Jesus zu einer Taktik griff, wobei er den Suender“ober(sammel)begriff“ benutzte und die Maenner fragte, wer von ihnen ohne Suende sei. (Auch nicht schlecht) Die deutsche Sprache , die eventuell auch (meiner Meinung nach) von Gott begleitet wurde, laesst es aber zu, dass man heutzutage diesen Unterschied klar darstellen kann, aber ich kann hier leider nicht die vielfaeltigen Beispiele oder Fragen bringen um in den verschiedensten Konstellationen alle Unterschiede zwischen Enttaeuschung und Verletzung klar zu machen.
    Deutsche koenn(t)en sich selbst sehr schnell befreien, wenn sie sich dem Thema zuwenden und mal offen debattieren, statt (heheheheh) einander gegenseitig anzuzeigen(vor’s Gericht zu ziehen), welches scheinbar ledigich eine Geldmasche (Richter keine Schlichter) der Gerichte oder „Staatsfuehrung“ ist, oder die scheinbares Gesetz ist, ohne Menschenrecht oder Logik.
    So wurde unsere eigene Soveraenitaet oder Eigensoveraenitaet nie debattiert und in der simplen Uebung der Fragen und Antworten erstellt sich doch alles. (Eruieren geht auch alleine, Debatieren zu zweit)
    Der Sprachschatz ist auch keiner, wenn er nicht erkannt und innerlich mal genau ergruendet wird.

    …..und so schliesse ich erstmal ab, denn ich konnte die ganze Nacht (ausnahmweise) wieder mal nicht schlafen
    und gelangte hier(Webseite) scheinbar her um dies hier schreiben zu muessen(koennen, duerfen, sollen)
    Es sind auch diese 4 Worte die es in vielen Sprachen gibt, die bereits mit den 2 Perspektiven Ich und Du bereits die praegnanten 8 Moeglichkeiten darstellen. Sie sind in dieser scheinbar absteigenden Reihenfolge zu beachten (koennen, duerfen, sollen, muessen) wobei sich schon die meiste Sprachdynamik oder Richtung erschliesst.
    Ich kann und ich darf hoert sich auch besser an als Du sollst oder Du musst.

    Wir alle scheinen hier das gleiche zu suchen (oder haben schon viel oder ALLES gefunden), was man vielleicht auch Anstand im Beistand des Zustands oder Umstands nennen koennte. Instaendig kann man bitten oder insistieren. ….aber es gibt auch Unterstand, Kontostand oder Imstand. Standhaftigkeit.
    Wie erkennt man denn Seinesgleichen (??) , anhand der Worte oder Taten oder der Kongruenz beider ??

    Hochachtungsvoll
    Walter Luehrs

    PS: Warum hat angeblich Russland bereits 1955 das Ratskontrolgesetz beachtet und Preussen wieder anerkannt ? (ist es so oder ist meine Formulierung daneben?)
    Warum hat denn Gorbatschow klar gemacht, dass Russland nie Gebietsansprueche erhoben hat ?
    und noch ein paar Fragen:
    Womit ward ihr geboren ?? Wodurch ward ihr geboren ??
    Wurdet ihr mit euren Emotionen geboren oder durch eure Emotionen geboren ?
    Sind eure Emotionen mit eurem Geist und euren Koerperorganen und Koerperzellen verbunden ??
    Habt ihr eure Emotionen nicht schon euer ganzes Leben (ab eurer Geburt) schon gehabt oder wurden euch eure Emotionen inner Schule beigebracht ??
    Was habt ihr denn beigebracht bekommen und was war von Anfang an da, was viele Menschenkinder scheinbar nie korrekt von den eigenen Eltern erklaert bekommen haben ??

    In euren Emotionen, Enttaeuschungen, Verletzungen und Begriffen werdet ihr ALLES finden(wenn ihr es nicht schon gefunden habt) und ich nenne mich sonst den Vollpostulator vor dem TOD. Ich weiss nicht ob der Begriff gut oder passend ausgesucht wurde, aber der Tod (Konzept) kann auch befreiend wirken, denn wir machen doch sehr viel vor dem Tod. Wir reden und schlafen vor dem Tod, wir urinieren oder pissen vor dem Tod oder wir kauen Kaugummi auch mal vor dem Tod. Wir erschliessen uns selbst vor dem Tod ….und scheinbar jede(r) der diese innere Arbeit nicht vor dem Tod vollzieht, geht mit einem verzogenen Emotionalkoerper in den Tod. Was allerdings nach dem Tod passiert kann ich auch nicht beweisen, aber es gibt doch auch Forscher, die vielen Kindergeschichten oder -erzaehlungen „froehnen“, wobei kleine Kinder von vergangenen Leben reden oder „floskeln“ , die sich scheinbar in vergangener, geschichtlicher Recherche so wahrheitsgetreu anhoeren, dass man sich doch auch mal fragt woher die Kinder solche genauen Ereignisse der Vergangenheit denn beschreiben koennen.(duerfen, wollen, sollen, muessen)

    ….und wie allerdings das Kinderverschwinden, die sexuellen Gewalttaten an Kindern, Kinderopferungen oder Kinderprostitution auch mit der katholischen Kirche in Verbindung stehen, wird vielleicht die angeblich unabhaengige Untersuchung bei den Domspatzen eventuell ans Tageslicht bringen, und soll hier doch nicht das Thema sein. Ich bin mir sicher dass die Themen alle Zusammenhaengen und dass wenn wir Deutsche keinen MUM haben dies aufzuarbeiten, auch kein Frieden in der Welt je zu finden sein wird. Die Kriegsfluechtlinge kommen zu uns und angeblich habe ich inner Bibel gelesen dass „es“ in der Winterzeit passiert. Armageddon ist auch der griechische Name von Tel Meggido und liegt gleich neben Syrien, und ich moechte keine „Angst“ schueren sondern lediglich Fakten benennen. Ich bin eventuell auch ein Informations- Monstrum aber sonst ganz lieb.

    Wollen wir mal hoffen das die Menschen doch mal die volle Menschenwuerde vor dem Tod finden oder erschliessen oder mal auf diesem Planeten implementieren koennen, denn sonst geht die Show einfach weiter.
    Ich „verstecke“ mich sonst vor den Menschen, denn die meisten Menschen bekommen schon „Kopfschmerzen“ oder Beklemmungen (vor dem Tod) wenn sie nur mal einzelne Informationen aufnehmen und gar nicht wissen, was ihr Zustand ist, wieviel zu bedanken, erachten oder aufzuarbeiten ist, wobei es allerdings auch „sehr schnell“ zu vollziehen ist, wenn man sich mal ein paar Wochen oder Monate mal hinsetzt und genau in die Emotionen oder Begriffsverwendungen fuehlt, und sich NICHTS mehr vormacht !!

    Wo ist denn Jesus heute ? Taete er sich wieder Jesus nennen, nachdem er weiss wie man ihn inner Vergangenheit behandelt hat ? Taete er die Vermuellung der Umwelt magisch aufhalten koennen , wollen ??
    Haette er ueberhaupt BOCK zurueckzukommen um sich die Sodom und Gomorrah anzuschauen ?
    Wie knallhart wuerde er denn heute den Menschen die Leviten verlesen ?? (noch haerter ??)
    Wuerde er mehr mit Fragen traktieren oder mehr mit Fakten „bestechen“ ??

    Hehehehehheheh…..ich lache extrem….vielleicht taete er doch in Mitgefuehl Traenen vergiessen und sich Fragen, wie denn eine institutionalisierte Kirche seine urspruengliche Weisheit korrumpiert hat.
    Ich sehe sonst nur in meiner Kleinstadt ueberall Muell inner Landschaft verteilt, sie total verschandelt und auch Kriegsfluechtlinge dessen Kinder auch mal hinterruecks meinen Hund schon bespuckt haben.Uebel.
    Ich hoffe auch stark dass Putin sich als liebevoller Freund der Deutschen herausstellt und der Menschheit und der Wahrheitsfindung und Menschenwuerde behilflich sein kann, und das Kasparov mit seiner Aussage dass Putin der gefaehrlichste Mann auf dem Planeten ist, Unrecht behaelt. Gott beschuetze uns wenn uns der gesunde Menschenverstand schon abhanden gekommen ist !!

    Schoenen Tag noch !!

    Gefällt mir

  34. thomram sagt:

    Hallo Walter Luehrs

    Hast dir deine Finger wundgeschrieben, du darfst das, sei willkommen hier.
    Ich bin grad etwas eingeengt, habe nicht alles von dir gelesen, doch eines ist hängen geblieben:
    Da dies noch nicht mainstream (geworden) ist und Deutschland bis heute noch keine eigene Verfassung hat, so bewegen wir uns scheinbar auf „Neuland“ und wahrscheinlich ist es auch besser oder „gesund schneller“ sich selbst zu befreien (befreit zu haben), als dringlich eine neue Verfassung zu erwirken. Sie wird aber wahrscheinlich die natuerliche Folge sein, wenn in Deutschland mal die kritische Masse erreicht wird.
    Darunter setze ich meine Unterschrift!

    Gefällt mir

  35. Nordmann sagt:

    In ihrer Gier und Maßlosigkeit haben die sog. Opfer des Holocaust sich zu viele Übertreibungen und schwachsinnige Geschichten einfallen lassen , auch um Wiedergutmachungen zu erschleichen. Alles auf Kosten der wirklichen Opfer .Konzentrationslager gab es in Amerika für die japanische Bevölkerung , auch in England für Angehörige der Feindnationen und in Polen nach dem I. Weltkrieg für die Deutschen .In Polen wurden Tausende ermordet ..Nur in deutschen Konzentrationslagern waren Vertreter des Intern. Roten Kreuzes zugelassen und anwesend als Beobachter .Das Int. Rote Kreuz bestreitet die Existenz von Gaskammern in deutschen KZ`s. Die heutzutage gezeigte Gaskammer in Auschwitz weist eine Abschlußtür wie ein vergammelter Hühnerstall auf . Die Bedienmannschaft hätte sich selbst umgebracht .Und das soll deutsche Gründlichkeit sein . Die Zahlen des IRK über die jüdischen Verluste machen schwindelig . Ca. 287000 werden aufgelistet . Das ist eine gewaltige Zahl . Das viele Geständnisse durch Folter erreicht wurden ist bewiesen . Dem Kommandanten Höss wurden die Hoden wochenlang gequetscht . Der Beschuldigte Gersheimer gestand unter Folter , daß er schuldig sei am Tod von 10 Mio. Juden .Das war selbst den Folterknechten zu viel . Auch ich werde , wenn gefoltert , sofort zugeben , am Tod von 6 Mio. Juden schuldig zu sein .Nachdenklich macht auch die Tatsache , daß kein Stalin , kein Churchill , kein Roosevelt den Holocaust erwähnen .Wobei Stalin sicherlich gelangweilt gewesen wäre angesichts so niedriger Zahlen .Er mordete in ganz anderen Größenordnungen .Ein weiteres Problem sind die immer wieder auftretenden Berufszeugen . Die Deutschen sollten endlich die Zahlen der gesamten Rentenempfänger in Israel nennen . Hin und wieder hört man die Zahl 4.5 Mio.. Lt. Nethanyahu lebten in Israel im Jahre 1998 noch 800000 Holocaustüberlebende . Das kann nicht sein , die wurden doch alle ermordet ? Es werden immer noch Rentenanträge gestellt ! Das Holocaust-Gewirr könnte entflechtet werden . Es ist ein Schande für einen Rechtsstaat , wenn geschichtliche Wahrheit per Gesetz verordnet wird . Das Ministerium für WAHRHEIT hat bekannt gegeben . Es ist einfach alles nur noch scheußlich .Alle Lügen werden aufgedeckt werden .Wann werden wir anfangen , von den 13,2 Mio. von den Siegern ermordeter Deutscher zu reden und sie zu betrauern .Ich glaube an den Holocaust , denn Glaube heißt nicht wissen.l

    Gefällt 1 Person

  36. Walter Luehrs sagt:

    Also, was ich denn meinte war, das man sich doch gruendlich von Fehldarstellungen doch befreien sollte, sodass man scheinbar erstmal in der LAge ist „zum ersten MAl“ rational denken zu koennen. Wenn man allerdings nicht sonderlich ans Spirituelle glaubt, so ist man scheinbar doch sehr mit seiner fleischlichen Huelle oder deren Annehmlichkeiten besorgt, bzw kann auch in Mustern , Geowhnheiten verhaftet sein, die einen Menschen scheinbar sehr traege machen oder halten. Die Traegheit ist zugleich das Unvermoegen sich informieren zu wollen.
    Neben der „Tatsache“ das sogar Lieferungen fuer Zyklon B aus Amerika kamen, und dass es hochgiftig ist, so waeren bei der Anwendung in den Raeumlichkeiten(Ausschwitz) wahrschenlich alle deutschen Offziere mitgestorben. Die Amerkaner haben es mal untersucht oder ein Gaskammer nachgebaut, wobei Luftdichte Tueren und Absaugungen vonnoeten waren. Ein Hochsicherheitstrakt wobei kein Millligram entweichen darf. EIn Riesenaufwand, den man auch in Ausschwitz nicht vorfindet
    Es gitb ja auch Unterlagen in den US Archiven was die Verbindung der Bush Familie zu Thyssen bezeugen und belegen, und deren Gelder wurden ja auch in den USA beschlagnahmt.
    11 ter September kommt ja hinzu….aber keiner ruehrt sich. Nebenbei hat scheinbar ein Pastor Kevin Annet auch Zivilklage gegen die Queen oder Papst Benedikt erhoben, wegen verschiedener vergehen wie Genozid oder Kindermissbrauch(mord) aber die stehen scheinbar ueber dem Gesetz. Der jeztige PApst war scheinbar auch mit der Militaerjunta involviert wobei in den 80er Jahren scheinbar 30 000 Menschen in Argentinien verschwanden.
    Also wie Menschenrechte scheinbar gelten sollen und eine Kirche tatenlos zusieht oder noch mitmacht ist doch sehr eigenartig. Wahrscheinlich kann man sich in den Menschenrechten auch mehr Wuerde finden oder sich erschliessen, oder heilige Harmonie zwischen menschen mal verstehen, statt nach Rom zu fahren und heilig zu glauben !!
    Wenn die Menschen auch nicht ihr eigenes Menschenrecht wirklich verlangen und einfordern, so gibt es dies de facto auch nicht. Da die Menschen scheinbar nicht dafuer sorgen, und wenn ich letztens gehoert habe, dass 62 Menschen mehr Geld besitzen als der ganze Rest der Welt, so sollten sich die Menschen mal ueberlegen wie lange schon die DInge schief laufen.
    Das Geld ist Lockmittel und Trug aber viele Menschen stehen auf dicke Scheine, aber der Schein kann truegen.
    Es ist Papier dessen wert andernorts bestimmt wird. Klopapier ist auch Papier und man nimmt es zum Hinter abwischen oder im Krieg haben die Menschen ja auch von einen Tag auf den anderen ihr Geld wegwerfen koenenn. Es ist ja bereits passiert.
    So komme ich zur Schuldmuenze die scheinbar dicker ist als ein Schein und mehr wiegt. In Allegorie ist die Schuldmuenze mit Beschuldigen und Entschuldigen verbunden. Es sind wie goettliche Gesetze , wobei wenn man jemanden falsch beschuldigt (also bezichtigt) man die Gute oder Wuerde haben sollte sich zu entschuldigen. Dies ist aber in der Welt oder bei den Menschen meist nicht mehr der Fall, denn viele Menschen bezichtigen gerne und entschuldigen sich auch nicht korrekt. Angeblich soll in den goettlichen Gesetzen jedes Bezichtigen ohne Entschuldigen geahndet werden, aber die Menschen beachten es nicht. Es ist sogar so, dass viele Menschen scheinbar auch auf Enttaeuschungen mit Verletzungen reagieren und die Spirale wird doch bei den sogenannten social websites oder platforms ersichtlich. Gruselig
    Da hauen und stechen die Menschen wie die Weltmeister aufeinander rum, und beachten meist nicht ihren Ton, es ist sozusagen auch Profilierungsgehabe im trollen oder „haten“ (hassen). Die Tatsache dass das Internet nun die beschleunigte Hasstiraden ermoeglicht, wobei die Menschen ihre Informationen und Emotionen nicht im Griff haben, kann man auch als das degenerierte Zeitalter benennen oder „kaliyuga.“ Da hauen die Stars oder Prominente aufeinander rum und meinen vielleicht noch dass die Show so endlos weitergeht. Deutschland hat ja auch bereits die neue D-Mark wieder in Auftrag (Druck) gegeben und kann noetigenfalls sofort aus dem Euro aussteigen. (Das GIld wird ja auch zurueckgeholt oder eingefordert)
    So verstehn die Duetschen auch nicht die Menschenrechte oder eventuell die Bibel, aber wenn sie ein Asylheim anzuenden oder beschaedigen, so ist es eigentlich Sachbeschaedigung, die Polizei oder Feuerwehr hat erhoete Kosten oder Einsaetze, wobei auch Versicherungsgebuehren steigen koennen, oder es doch wieder dem kleinen Mann wahrscheinlich aus der Tasche gezogen wird. Die Zusammenhaenge mal genauer zu untersuchen und die korrekten Wortlaute oder Begriffe zu verwenden faellt ihnen nicht im Traum ein, und waehrend angeblich TTIP durchgedrueckt werden soll, so warnen doch manche Soliadrgruppen vor der Wahl, die Parteien nicht zu waehlen, die es doch durchdruecken wollen. Die unabhaengigen Schiedsgerichte sind eine Farce und ich weiss nicht wie Oesterreich im Eu Austritt gewaehlt hat.
    Dann habe ich auch im letzten Jahr eine Petition unterschrieben wegen dem Informationsfreiheitsgesetz was nun teilweise durchgekommen sein soll, denn nach der Wiedervereinigung hatten scheinbar nur 11 von 16 Bundeslaendern diese Freiheit aber Baden Wuerttemberg und Bayern gehoerten nicht dazu !!
    Also manchmal kann ich nicht aufhoeren zu schreiben und zugleich haben wir Kriege, Hungernoete und Atommuell, wobei die Queen scheinbar fueher den Sonnengruss (oder Hitlergruss) gemacht haben soll, aber die Solarenergie-subvention im letzten Jahr abgeschafft wurde. So gibt es mehrfache Menschenrechtsverletzungen und im Menschenrecht scheint es auch Gesundheitsrechte zu geben, was den meisten Menschen scheinbar nicht sonderlich in den Sinn kommt. Von den angeblich 10 lebensnotwenidgen Grundlagen in der Natur sollen schon 6 ueberschritten sein und wenn unser Trinkwasser versaut ist oder umkippt, so koennen wir Deutsche unser 11 Gebot (das Reinheitgebot fuer (um) Bier (uebrigens 500 Jahre alt)) abschminken. Ohne sauberes Wasser brauchen wir gar kein Dschungelcamp oder DSDS schauen oder uns damit ablenken. Die Mafia versenkt scheinbar systematisch Schiffe mit Giftmuell vor Italiens Kueste und sonst frage ich mal wie denn das Wasser in die Berge oder Quellen gelangt ?? (oder was passiert wenn die Giftfaesser sich mal aufloesen ???)
    Fuer mich ist es schon lange viertel nach Zwoelf, aber die Menschen pennen scheinbar oder wir haben tatsaechlich nochmal 50 Jahre vor uns oder 100.??
    Wie es eventuell Alles zusammenhaengt wissen die Menschen eventuell immer noch nicht oder warum unser Mond entgegen jeglicher Wahrscheinlichkeit uns immer mit NUR einer Seite zugewandt ist, und sozusagen doch wirklich ein kuenstlicher Satelit zu sein scheint !! Was bedeutet es bloss ??

    Ich lache mal in den Raum, hehehehehe……und falls doch nur zwei Atombomben auf Japan abgeworfen wurden um den Krieg schnell zu beenden und keine drei, so haben wir bereits Tschernobyl und Fukushima gehabt, aber wenn inner Nordsee das neue geplante Atomkraftwerk kommen soll und da etwas passiert, so koennen wir vielleicht unser Wattenmeer abschreiben !! …(Solarkraftsubvention rueckgaengig gemacht) ..und wenn Gott sein Volk liebt und Deutschland schon zwei mal auf den Sack (im den 2 Wletkriegen) bekommen hat, so sollte Deutschland beim dritten mal doch aufpassen. Ich kann ja nicht beweisen, wie die Pharaonen (damals mit Moses) eventuell doch mal Gott-gefaellig waren, und dann doch scheinbar spurlos „versunken sind“….aber es koennte ja auch mal sein dass Deutschland mal ganz ausradiert wird. (endgueltig)

    Meine Zusammenfassungen verstehen die Menschen scheinbar wirklich nicht, aber wenn ich auch sehe wie die Menschen weitermachen und scheinbar ohne Mass Raubbau an der Natur betreiben, Gesundheitsrechte missachten, unser Trinkwasser eventuell kippen kann……und sie immer weiter Enttaeuschungen mit Verletzungen beantworten, so scheint es eine masslose Abwaertsspirale zu sein, wobei Gott ein nicht irdisches Wesen eventuell doch noch eingreifen kann oder wird. Zudem soll ja der Mesnch nach den Tieren zuletzt geschaffen worden sein, wobei bis heute keine Bindeglied zwischen Menschenaffen und dem Menschen je entdeckt wurde und die Frage eigentlich immer noch offen ist, wie wir uns tatsaechlich entwickelt haben..Wie der Hund (vom Wolf) je zustande kam , ist ja auch scheinbar nocht nicht klar.

    Da inner Bibel doch auch Wahrheit drinsteht, so haben wir doch die skurile Erklaerung oder Erzaehlung der Beschnittenen (der „heilige Bund mit Gott) wobei die Israelis und die Moslems es sind. Es gibt sie nirgends woanners (die Beschnittenen) ……denn in Mittelamerika oder Asien haben wir sie nicht und auch keine Buecher die so etwas beschreiben. Die Bibel scheint das einzige Buch zu sein, welches es „plausibel“ beschreibt, aber es scheint sehr schwer zu verstehen zu sein, denn ich kann mir nicht vorstellen dass sich Israelis und Moslems es aus „Jux und Dollerei“ ausdenken und es dann einem Gott zuschieben.(zuschreiben), wenn es nur eine Hygienemassnahme waere. Was Jesus tatsaechlich am Kreuz „gesucht hat“ scheint vielen Menschen eventuell auch nicht ganz klar zu sein….und vielleicht war er auch ein Freak oder Masochist ?? (wollen wir mal hoffen dass er es nicht war)

    FAlls diese Abhandlung auch mal wieder zu lang war, so entschuldige ich mich. Es sind Tatsachen im zeitlichen Verlauf. Ich glaube oder denke allerdings nicht , dass Adam der erste Mensch war, denn scheinbar beschreibt die Bibel weder die Asiaten, Kreolen oder Indianer !!….und da alle Menschenkinder aus einer Frau geboren sind oder wurden, so gehe ich davon aus das der erste Mensch doch eine Frau gewesen sein muss !! Meine heutige Logik sagt es mir so, und vielleicht hat die damalige Macho Maennerwelt, die Bibel einfach umgeschrieben, damit sie sich als Kroenung der Schoepfung doch immer ueber die Frau erheben konnten, und auch ihre Menschenrechte nie beachten wollten.(mussten)

    Gott stehe uns bei, denn wenn Menschen weder die Bibel beachten, noch die Menschenrechte oder ein natuerliches Gefuge beibehalten oder die mathematische exponentielle Funktion nicht beherrschen, so kann zB auch mal eine Sinflut kommen, die ja in allen Erdteilen als Folklore doch gekannt und berichtet wird oder wurde, in allen Kulturen. Warum wurde bloss Noah informiert oder hat es Noah selbst erfunden weil er zufaellig ueberlebte ?? „Mein Gott“ und angeblich denkt oder kommentierte Donald Trump dass Paris in Deutschland ist oder sein soll !! (mir frierts innerlich )

    Viele Menschen scheinen Hirngespinsten zu folgen und ich vielleicht auch. Gute Nacht !!
    Gruss and die Erdlinge!!

    …und sonst kann man sich mal Fragen was denn Ufos damit zu tun haben koennten, warum uber Nuernberg schon im 15 Jahrhundert ein Luftspektakel abgehalten wurde, Lufthansa Piloten auch von Ufos berichten, alle Nationen sie schon im Flugraum hatten oder was Neu Schwabenland denn auch mal war.
    Wie kann es sein dass ein tuerkischer Admiral Piri Reis die Antarktis (sehr genau) eisfrei gezeichnet hat und kann der grosse Brand in Alexandria ein Brandanschlag wie die Reichskristallnacht gewesen sein (oder 9/11) wobei wertvolle Buecher gestohlen und in die „Geheimbibliothek“ im Vatikan gebracht wurden ??

    Wer weiss denn die Antworten ??
    Habe ich hier jemanden verletzt oder nur enttaeuscht ??
    Ich finde die Deutschen OK, denn sie hatten scheinbar eine natuerliche Geburtenregelung. (etwas ruecklaeufig oder/und/auch sonst OK. Das Problem ist aber ein staendiges Wachstum auf begrenztem Raum und waehrend so Wirtschaftswachstumsfreaks es kuenstlich vielleicht am Laufen gehalten haben und wir doch sehr viele Beschnittene auch aufgenommen haben, so befuerchte ich irgendwo, dass die Rechnung nie aufgehen konnte. Vor allem nicht kuenstlich….und man Viele in Menschenrechten nacherziehen muss, aber die Deutschen kennen sie selbst nicht genau sondern handeln meist kompulsiv, ignorant.(„anstaendig“)
    So schreibe ich noch einen Satz , wenn die „letzte“ Verletzung auf eine eventuelle Enttaeuschung dann vollzogen ist, und das Mass der Verletzungen den kritischen Punkt oder das Fass zum ueberlaufen bringt, so entlaedt es sich Alles auf einmal , wie bei den 2 Weltkriegen !! (denn es gab sie wirklich)

    Sonst frage ich nicht nach dem warum sondern eher nach dem wann ??

    So braucht die Welt scheinbar eine massive De-eskalation um ueberleben zu koennen, keine weiteren Eskalationen. Wenn man tatsaechlich an Gott glaubt so sollte man bei allen vergangenen Verletzungen die man selbst betrieben hat, sich eventuell schleunigst entschuldigen. Wenn man allerdings auch nicht so an Gott glaubt, so sollte man beachten dass Gott scheinbar doch fuer Menschenrechte oder Anstand ist (zwischen Moses und Pharaoh ersichtlich), wobei Gott auch scheinbar eingreifen kann, um den der in Hochkultur sich befindet, zu vernichten. (deswegen schreibe oder ende ich auch oft mit gute Nacht !).

    …und sonst noch an dich tomram. Ist es gut Informationen mal zu kombinieren oder hat die eine Sache niemals mit einer anderen etwas zu tun ?? Wie viele Themen kombinierst du denn mal ??
    Wenn Fukushima doch tatsaechlich eine Tsunamiwelle war, war es nur Ausrede oder wer hat die Tsunamiwelle gemacht ? (Natuerliche Erderschutterung wie „Sodom und Gomorrah“ oder HAARP…oder etwas Anderes ?)
    Dazu noch eine Frage.: Wenn Menschen tatsaechlich immer auf so schlau machen, warum haben die Betreiber denn, nicht zusaetzliche Kuehltuerme in Hochlage dazugestellt, die noetigenfalls mit Handbetrieb(wenn die Elektrik doch mal ausfaellt) geoeffnet werden koennten.?? Warum hat denn der Sicherheitbeauftragte denn seinen Job verloren oder jahrelang gewettert, als er merkte bzw. sein Ingenieur, dass anhand der Plaene, die Konstruktion oder Bauteile falsch eingebaut waren ?? Wer sind denn diejenigen, die das Atomkraftwerk falsch zusammen gebaut haben (Tepco) und ihren Sicherheitsbeauftragten entlassen haben ?? Warum haben die Amis denn auch in New Jersey scheinbar ein aehnliches Atomkraftwerk was auch nur einige Meter ueberm Meeresspiegl sich befindet , wobei auch die alten Brennstaebe angeblich auf dem Dach gelagert sind ??
    Scheinbar gibt es viele Menschen die mit der Oekologie doch „Russisch Roulette“ (nichts gegen die Russen) spielen…und wenn ich die Missbildungen an Tieren sehe, oder die Glyphosat Opfer, so wird mir schlecht.
    Seit Jahren ist mein Appetit vergangen und eigentlich bin ich ein Hungerhaken geworden, wenn ich mir die Menschheit anschaue. Donald Rumsfeld kennst du auch sonst, aber er war auch schon CEO bei Monsanto !
    Meine Trauer um die Menschheit kennt kein Mensch, und waehrend Herr Obama doch um die Waffengesetze oder deren Opfer weint, so sollte er sich vielleicht mehr darum kuemmern, dass nicht so viele Kreolen in seinem eigenen Land unnoetig von Weissen ermordet werden.
    (…und an manchen Tagen habe ich solch einen Ekel vor Menschen, weil sie scheinbar oft fuer mich wie Abschaum wirken, weil sie scheinbar weder Mitgefuehl haben, kaltherzige Killer sind, oft unfaehig sind rational oder logisch im Sinne der Natur zu denken oder zu handeln und auch sich nicht wirklich um ihre eigenen Menschenrechte oder inhaerenten Gesundheitsrechte kuemmern) Deutsche Talkshows oft ein Greuel.!!

    …und mal stelle ich den Menschen nur zwei Fragen am Abend , beim Plaudern oder inner Kneipe um sie mal etwas besser kennen zu lernen:
    1.Was stellst du dir noch vor, was erhoffst du dir fuer die Menschheit oder fuer dich selbst noch(vor dem TOD)?
    2. Was ist die schlimmste Menschenrechtsverletzung die du kennst, von der du gehoert hast oder die du selbst mal abbekommen hast ?
    (Diese zwei Fragen sind wunderbar polarisiert, denn so ist Glueck und Leid schnell definiert oder ersichtlich)
    Vergangenheit, Zukunft und Gewissen erfragt !!
    Weitere Fragen waeren zB : setzt du dich dafuer ein oder bringen wir es zusammen ?
    Soll ich dir Glueck schenken oder schenkst du es mir ??
    PS: Ich kenne alle Menschenfragen vor dem Tod, aber die Wenigsten koennen sie alle beantworten !!
    (und Finger wund schreiben ist mein Metier. Diese Abfassung in Laenge ist mittlerer Standard (fuer mich) )
    Sie sind noch nicht mal ein Bruchteil meines Geistes !! (hehehehehehe……)

    Liebe menschliche Guresse an dich, von Mensch zu Mensch !!

    Gefällt mir

  37. thomram sagt:

    @ Walter Luehrs

    Du darfst viel schreiben.

    Wenn du möchtest, dass Leser deine Kommentare von a bis z lesen, dann rege ich an, dass du deine Beiträge auf einen Viertel kürzest.

    Und ich mache dich darauf aufmerksam, dass ich in deinem Schreiben nichts finde, was in bb nicht schon in Artikelform behandelt worden wäre.

    Daraus erfolgt meine zweite Anregung. Es wäre gut, würdest du mehr von deinen Ideen zur Neugestaltung darbieten. Die Fragen am Schluss, die zielen in diese Richtung.

    Ich picke nun heraus.

    Die Queen und der Papst stehen scheinbar über dem Gesetz.
    Richtig muss es heissen:
    Die Queen und der Papst stehen ohne Recht dazu über dem Gesetz.

    Zwei A Bomben seien in Japan zur Beendigung des Krieges abgeworfen worden.
    Richtig muss es heissen:
    Obschon der japanische Kaiser den Füllfederhalter für die Unterzeichnung der Kapitulation bereits in Händen hielt, wurden zwei A Bomben abgeworfen, militärisch ohne Sinn, mit drei Zielen:
    A) Testlauf, wie es den Menschen so geht, wenn eine A Bombe mit Sprengpunkt hoch knallt.
    B) Die Bevölkerung ein bisschen dezimieren, das gehört zur täglichen Agenda.
    C) Zeigen wo Gott hockt, das heisst, die Japaner noch gefügiger machen.

    Zu Fukushima.
    Der Tsunami wurde als Ablenkungsmanöver gestartet. Nur in der Propaganda zerstörte er das A Kraftwerk. Die wirkliche Zerstörung erfolgte duchr Mininukes. Nachzulesen in bb z.B. unter
    https://bumibahagia.com/2013/10/16/fukushima-geplante-sprengung/

    In bb war mal ein Artikel mit gestochen scharfen Fotos der zerstörten Gebäude. Dieser Artikel war Kernstück der Aufklärung über Fukushima. Er ist verschwunden.

    Auf diesen Fotos konnte auch der dümmste Laie sehen, dass die zerstörten, schwerst armierten Schutzkuppeln rein unmöglich von Wassermassen in der Form haben zerstört werden können, wie sich das Bild darstellt. Zerfetzte, nach aussen gebogene Armierungen. Wie soll das mit Druck von aussen, auch in Verbindung mit Beben, zustandekommen.

    Gefällt mir

  38. Walter Luehrs sagt:

    Hmmm. also ich weiss wie die Menschen doch meist kurze Abhandlungen eher moegen als laengere, aber es scheint einer Sache , der Thematik und der Psyche oder der Gewissenaufarbeitung , bzw. der Gewissens-steuerung, die „von oben herab“ betreiben wird, nicht sonderlich dienlich zu sein. (….wenn die Gewissenssteuerung denn tatsaechlich „von oben herab“ gesteuert wird oder nicht auch wirklich Teil des eigenen Selbst ist. !!(??)

    So wollen wir mal Sprachgebrauch untersuchen , was ein scheinbares Lob oder Anerkennen ist oder was eine scheinbare Bezichtigung ist oder wie eine Herablassungen funktioniert.

    Bei Thema Queen oder Papst kann man von Zeitverlaeufen oder „uebernommenen“ (eingetrichterten) Gewhonheiten reden, wobei eine feste oder starre Struktur vermittelt wird, die schon seit vielen Jahrhunderten kaum hinterfragt wurde.
    Man koennte auch sagen dass sie eigentlich „normale“ Menschen sind , die man auch mit buergerlichem Namen ansprechen koennte, aber die Menschen (Menschheit selbst) scheint dem Autoritaetengehabe oder Hierarchiesystemen verfallen zu sein, welches sie selbst nicht aufarbeiten wollen oder ablegen koennen.
    Also ich habe diese Menschen(Papst und Queen) wahrscheinlich nicht in ihre „gehobenen“ Positionen befoerdert und wuerde sie auf gemeinsamer Augenhoehe ansprechen wollen. Ich komme nicht mit kriechenden oder schleimenden Augen auf die Menschen zu, und wenn die anderen Menschen sich nicht aendern wollen oder tatsaechlich meinen, dass die Queen und der Papst doch igrendwie „besonders“ sind, so stehen sie(Queen u. Papst) scheinbar nicht wirklich ueber dem Gesetz, sondern die Mitmenschen erlauben es ihnen so..
    …..und wenn die Menschen sich vielleicht am Stammtisch aufregen und doch im persoenlichen Beisein mit ihnen dann doch kriechen, so verstehen die Menschen sich scheinbar selbst nicht, sind nicht ehrlich oder betreiben eine Doppelmoral in sich selbst, oder sind ihrer eigenen Vorstellung der Hierarchiesysteme doch unterlegen, in sich selbst).

    Bei den Atombomben benutzt du ein Wort „RICHTIG“ und es schwingt bei mir etwas uebel mit. Es impliziert mich als falsch (oder meine Aussage) Ich weiss wie die Menschen mit den Begriffen hantieren und sich scheinbar selbst dabei noch nicht vollstaendig untersucht haben. Meine Aussage war ja nicht falsch, denn eventuell habe ich etwas lapidar 1 und 1 zusammengezaehlt. Wenn du Zusatzinformationen addeirst oder hinzufuegst, so kann man nicht 1 +1 =2 als falsch oder unrichtig benennen, wenn du „lediglich oder „nur“ oder anders, eigentlich meinst dass 1=1=1=1= 4 ist , oder 1+1+1+1+1=5 auch stimmt. Nebenbei sind wir als „Punkte“ ja auch im Raum und wenn man GOTT noch hinzuziehen wollte, noch einen dritten Unsichtbaren.
    (Die Komplexitaeten des Sprachgebrauchs.)
    So versuche ich nicht oft oder vermeide grundsaetzlich auch mal die Worte „richtig und falsch“ in gewissen Kontext und wenn ein Mensch doch eine kongruente Aussage macht, die nicht zu revidieren ist, so versuche ich doch Menschen meist eine Zusatzinformation zu geben (reichen), wodurch sich ihre innere Einstellung oder Sichtweise sich „verbessern“ aendern, kann oder koennte.
    Bitte glaube mir (oder pruefe mich eingehender), dass ich die Sprachanwendungen bis ins kleinste Detail oder in die emotionalen Schwingungen untersucht habe, und dass ich auch erkennen kann, wie meine Mitmenschen scheinbar „ticken“ wenn sie solche Worte wie richtig falsch eventuell voreilig verwenden, und dabei preisgeben, dass sie eventuell sich noch nicht von den starren Kontrasten von gut/boese, schwarz/weiss oder richtig und falsch getrennt haben.
    Zuschieben, unterjubeln, bezichtigen oder herablassen sind nicht mein Bier, und es ist sehr fragwuerdig auf eine Meldung oder Mitteilung emotional einzusteigen, wenn man selbst nicht persoenlich ein Zeuge war, den Informanten und dessen Intention oder Motivation nicht kennt oder geprueft hat, oder ob die Informationsquelle aufrichtig oder genau ist. Man muss doch sehr genau aufpassen und auch immer ein Auge auf den eigenen Emotionskoerper haben, wenn man eine Information aus zweiter, dritter oder vierter Hand bekommt, wobei erstens „stille Post“betrieben werden kann oder dazu noch emotional geflunkert, geschuert werden kann,
    So versuche ich doch sehr vorsichtig mit Informationen, dessen ich selbst nicht persoenlich Zeuge war, umzugehen, denn wenn man eine Fehlmeldung weiterreicht, so luegt man de facto selbst. (Egal ob man dazu noch emotional schuert , einengt oder steuert.) So verwende ich oft die Worte wie scheinbar, angeblich oder „in Behauptung“, wenn mir selbst die Beweise der Tatsachen fehlen. Es scheint mir sehr wichtig zu sein, es so zu formulieren, damit meine Mitmenschen doch wissen, worum es sich handelt und ich die Tatsache in abgeschwaechter oder gemilderter Form benenne. Die Menschenwuerde ist unantastbar und wir sollten uns daher selbst auch nicht daran oder darin vergreifen.

    Nun zu Fukushima. Ob nun Fuku-fuck wie ich es auch mal (un)gerne nenne, „natuerlich“ oder wieder menschengemacht war, so sage ich, dass es doch, selbst wenn die Flutwelle natuerlicher Ereignisse zugesprochen werden koenne, letztendlich der Mensch im Unvermoegen selbst wieder war. Er bedenkt keine Sabotage, geaenderten Umweltreaktionen oder den eigenen „Versicherungsbetrug“ . (Puhh, was sind das fuer Saetze, die ich schon kaum verfassen kann) Der Mensch selbst billigt oder mutet seinen Mitmenschen immer so viel Uebles zu oder sitzt woanders und bekommt das Leid meist nicht direkt ab. Die Motivation aller Taeter.
    Nun beschreibe ich mal das „Besondere“ oder Ungeheuerliche der Atomkraft oder dem Leid der Halbwertszeiten. Die Langzeitwirkung und die Unsichtbarkeit. Da unsere menschlichen Sinnesorgane nicht dafuer ausgelegt wurden(sind) oder sie schlicht nicht erkennen, riechen, schmecken oder hoeren, sehen koennen, so ist die Radioaktivitaet dem Menschen „verschlossen“ , wobei es sie aber gibt, sie sich lebenszerstoerend auswirkt und unheimlich lange anhaelt. In sonstiger Verletzung, wie zB bei kleiner Schnittwunde, so hat der Mensch die Selbstheilungskraefte und die Wunde verschliesst sich von selbst.
    (Vielleicht „Gottes Magie“ oder „sein“ Geschenk an den Menschen, sonst reine, natuerliche , unromantische, unabgehobene biologische Realitaet, Normalitaet)
    Man erkennt Art der Verwundung, Wunde selbst und die Heilung klar ! (Alles sichtbar,fuehlbar)
    Bei der Atomkraft oder Radioaktivitaet ist es alles ganz anders, denn die Verwundung sieht man nicht (hoechstens im explodierten Reaktor, der Taeter), die Radiaktivitaet im Raum oder Wasser, die Langzeitwirkung noch nicht gefuehlt ; und spaeterer Krebs, Geschwuere oder Organversagen kann man dann auch dem Rauchen, mangelnder Bewegung oder andere unpaesslichen Lebensgewohnheiten „unterjubeln“ , wenn man auch eine erhoete Radioaktivitaet im Raum nicht kennt, nicht wahrhaben moechte, verschweigt oder gar verschweigen moechte.(muss)
    Die Art und Weise wie mit dieser Verletzung umgegangen wird und wie sie eigentlich ganz anders zu „normaler“ Verletzung besprochen werden muss oder sollte, ist ja auch bis heute den Menschen nicht ganz klar, denn Taeter, Verletzung, Langzeitwirkung und Opfer sind scheinbar „weniger“ ersichtlich oder durch eine Zeitverzoegerung noch nicht „da“.

    So haben die Menschen immer noch viel Doppelmoral inne und waehrend sie scheinbar alle auch „Energiejunkies“ (Strom-Elektrizitaets-Suechtige) sind, so scheinen sie es nicht zu kapieren wie suechtig sie sind und wie die Langzeitfolgen sich auswirken, sind meist alle Opfer oder hoffen (staerker als glauben) dass sie selbst nicht die Opfer sein werden. Beten hilft da eventuell sehr wenig.

    Dies zu beschreiben ist ueberhaupt nicht einfach und viele Menschen verachten oder bedenken nicht die Taeter/Opfer Dynamik.

    So kann ich niemals meine Ausfuehrungen auf ein Viertel meiner sonstiger Abfassungslaenge verkuerzen, weil die Themaitk es nicht zulaesst, die Menschen eventuell in ihrer Aufnahmefaehigkeit etwas gefoerdert werden koennen oder bereits ueberfordert sind, oder die „Ignoranten, Desinteressierten oder Konzentrationschwachen „sowieso“) sich selbst abgestempelt haben, noch ueben koennen oder dessen Zeit einfach noch nicht gereift ist !!??!! Es ist „schwer“ fuer mich jegliche Ausleuchtungen(Beschreibungen) der menschlichen Psyche miteinfliessen zu lassen, wobei ich niemandem unnoetig etwas zusprechen oder unterjubeln moechte, aber doch bei den „RICHTIGEN“ , dann das RICHITGE doch exakt benannt habe .(Den Zutreffenden)
    (….was emotional unklare Menschen dann auch wieder nicht gut finden, obwohl es doch stimmt oder zutrifft)

    So schreibe ich auch um der Wahrheitwillen oder der Realitaet, und nicht darum Antworten zu bekommen oder einen Freundeskreis aufzubauen. Es ist Illusion. Es ist oder waere eventuell Einsamkeitsgehabe, wobei ich auch alleine sein kann ohne mich einsam zu fuehlen. Ich brauche auch ausserdem keine Bestaetigungen oder Lob, und beantworte eventuell nochmalige Kommentare nur zur besseren Klaerung oder falls ich missverstanden wurde, oder eventuell noch mal eine Formulierung neu, anders oder noch genauer zu machen sein kann (koennte.)

    Informationen und die Emotionen mal abzugleichen, scheint unsere innere Aufageb zu sein, aber eigentlich scheint es letztendlich nur um den inneren Abgleich oder das volle Erkennen zu gehen. Emotionen, Perpsektiven oder/und Sprache.

    Was die Loesungmoeglichkeiten oder -Ansaetze angeht, so kann ich auch nicht „Volksbegehren oder zivilen Ungehorsam“ empfehlen, denn in diesen Worten schwingen bereits wieder eigenartige Konzepte oder Assoziationen. Sie sind eventuell schon falsch gepraegt oder verwendet worden. Volksbegehren impliziert Masse, wenn die Befreiung doch persoenlich und innerlich ist. Menschenrecht ist Menschenrecht basta.Also falls viele Menschen ihre eigene Befreiung doch erwirkt haben so brauchten sie keine Revolte und Vieles aendert sich dann natuerlich.
    Ziviler Ungehorsam sollte eventuell als Autoritaetenhinterfragung bezeichnet werden, oder als die Faehigkeit, eine Frage zu wagen oder zu formulieren, benannt werden. Als Menschen koennen wir ja immer anderen Menschen zuhoeren. Die Frage ist aber ob wir als „unmuendige Buerger“ uns selbst vorkommen, und als scheinbar muendige Waehler, uns wiederum unmuendig machen, wenn wir Bevormundende waehlen wollen. Im „Slapstick“ (Eigenkomik) der Psychofragen sollte ein Mensch sich mal selbst untersuchen, wie muendig er scheinbar werden koennte, wenn er es nur mal wirklich versucht.

    Im Thema zB anstehender Wahlen koennte ich auch den Antikriegsslogan verwenden: Stell dir vor es ist Krieg und niemand geht hin. Stell dir vor es sind Wahlen und niemand geht waehlen, oder niemand wir gewaehlt. Es ist Schwachsinn zu glauben , dass wenn man nicht waehlen geht , man den „waehlt“ den man nicht wollte, aber auch da gibt es perfide Gesetzeslagen, die scheinbare „Zugestaendnisse erlauben, die so auch nicht korrekt sind. Wenn also das deutsche Volk niemanden waehlt und keiner gewaehlt wurde, und sich doch jemand auflehnt oder bruestet regieren zu wollen, so erkennt man den Luegner oder den, der unrechtmaessig ueber andere bestimmen will. (hehehehehe….in aller und weitestreichenden Logik (und oder Ehrlichkeit)kann man den Luegner (oder Heuchler) immer bei den Anderen erkennen, aber dazu muss man sich selbst mal alle Doppeelmoral ausgraeumt haben.
    In Frankreich wird noch die Revolution geuebt oder die TAxifahrer haben den Mut oder noch Solidaritaet zueinander (als Gruppen, Gleiche oder Betroffene) und was schon Napoleon scheinbar mal ueber die Deutschen gesagt hat, ist ihnen seit den Weltkriegen doch gaenzlich abhanden gekommen. (Vielleicht auch wieder ein unlogischer Satz von mir)

    So ist die innere Befreiung nicht ganz einfach zu beschreiben und Loesungsvorschlaege zu machen im Aeusseren fast unmoeglich. Noch nicht mal du (thomram) und ich haben schon die innere Solidaritaet je erschlossen, denn wir fangen gerade mal an uns auszutauschen, und du kennst mich ja gar nicht.
    Falls wir es doch zu Lebzeiten mal zusammen finden oder uns in allen Punkten mal einig geworden sind, so koennten wir uns freuen, und es dies innere Abgleichen ist, was den Menschen schon von Grund auf fehlt.
    Es geht auch nicht anders, denn wenn wir als Babies (Neugeborene) schon gleich sind, so kann man es eventuell auch noch im Sprach“gefecht“ letzendlich (spaeter im Leben) dann noch verbal (mit)teilen.Allerdings oder lediglich untersuchen wir dabei aber unsere Erziehung, Praegung oder vielleicht Geschmaecker, und es gibt auch Menschen die sich streiten wollen, wenn der eine Currywurst mag und der Andere nicht.
    (Kleinlichkeiten, enge oder begrenzte Sichtweisen, Sprachgebrauch oder Wortassoziationen sollten untersucht oder aufgearbeitet werden.)

    Ich behaupte : auch sonst nicht sonderliche innerliche Solidaritaet mit Menschen zu brauchen, aber die Auswirkungen dessen fuehlen sich fuer mich koerperlich besser an, als wenn ich als Einzelopfer hier umherschweife oder umherwandel.

    Als HArtz IV Empfaenger bin ich vielleicht ein „Schmarotzer“ welches viele herablassende Menschen mir meist aus ihrem verkorksten Emotionalkoerper vor die Fresse hauen, aber ich weiss auch sonst dass diese Erde doch geteilt werden kann und auch Geld eigentlich ein geschaffenes Konstrukt auch ist. Wenn es nicht als Druckmittel genutzt oder verwendet ist, so war es Mittel zum Zweck, aber welchen Zweck denn bitte schoen?? MAn koennte auch sagen dass ich vielleicht bewusst ein Hartz IV Empfaenger bin und nicht irgendwo arbeiten gehen moechte , wobei mir erhoete Steuern abgezogen werden (kein Kirchenzehnt sondern viel mehr) oder wo Kirchensteuern noch auch „nicht arbeitenden“ Menschen, naemlich Priestern oder Paepsten zugeschoben wird, die scheinbar auch wie HArtz IV Menschen sich bewegen, aber ne Kutte tragen, und mit heilig erhobenem Zeigefinger, die Menschen in Schuld und Schamrhetorik anner Nase herumfuehren, und eventuell doch mit sexueller Gewalt an Kindern, erstens ihre eigenen Vorlieben ausleben, zweitens mehrfache Menschenrechtsverletzungen begehen und drittens sich ihre naechste Generation an Steuerpflichtigen heranzieht (heranziehen, gefuegig halten)

    So arbeite oder bewege ich mich auf sehr vielen Ebenen oder Sichtweisen, die kaum ein Mensch versteht oder in ihrem begrenzten Denken kaum nachvollziehen koennen und ich schreibe hier nur, damit die Menschen sich selbst heilen koennen, ihre eigene Soveraenitaet mal erschliessen oder entfachen, und ich es hier „auf Erden“ lieber sehen und erkennen wollte, als es nach dem TOD in einem moeglichen Himmel (der unbewiesen ist) mir hoffen zu wollen.

    Sonst wuerde ich endlose Fragen stellen, bis die Menschen mal aufwachen.
    Ist es denn besser auf einen Himmel nach dem TOD zu hoffen, als ihn hier auf Erden erwirken zu wollen.???
    Glauben den katholische Priester wirklich dass es einen Hummel nach dem Tod geben kann, wenn sie ihn hier auf Erden nicht erwirken wollen.???
    Kann es ueberhaupt im eigenen Geist in Eigendynamik dazu kommen, dass man nach dem Tod in den Himmal kommt, wenn man ihn hier nie wirklich erwirken wollte ??

    So lache ich endlos in meinen Fragen, „aber zum Beispiel“; viele Katholen sind so festgefahren in ihrer Indoktrination, dass sie mich eher als Ketzer hinrichten wollten, falls ich zu Gott eine Fehlaussage mache, waehrend sie mich als Logiker oder Fragensteller ablehnen, wenn sie meine Fragen nicht verstehen oder sie nicht beantworten wollen. So scheint der Geist selbst ein Selbstlaeufer zu sein, und die Befreiung ist eigentlich innerer Natur. Die aeussere Welt ist nur Aufhaenger oder Projektionsflaeche und wenn man sich hier nicht auch in Taten anstrengt, so kann und wird erstens hier nie ein Himmel auf Erden entsehen und wahrscheinlich wird man auch nach dem Tod nicht dorthin gelangen, wenn es ihn ueberhaupt oder wirklich gaebe.

    Meine Saetze oder Formulierungen in aller Logik oder Aufrichtigkeit wollen die Menschen bald gar nicht hoeren, aber ich kann alle Logik permanent raushauen oder mitteilen wie ein Weltmeister. So habe ich bereits schon vor vielen Jahren drei Tage am Stueck gelacht, und mich gewundert und gefragt wie ich denn je die Menschen zu den Fragen beherzigen konnte oder sollte. Ich koennte auch ein Buch schreiben mit dem Titel, das Buch der Fragen, aber wenn scheinbar nur Fragen vorkommen ohne Antworten, so faenden die Menschen es vielleicht wenig lesenswert. Nebenbei ist ein solches Buch eigentlich auch gesunder Menschenverstand und ich kaeme mir halb schaebig vor , damit Geld verdienen zu wollen. Wenn Fragenstellen oder gesunder Menschenverstand kein copyright hat oder braucht, eigentliches Allgemeingut ist und es eigentlich meine Pflicht ist als Mensch auch andere Menschen aufzuklaeren oder zu hlefen, so waere Geld dafuer zu verlangen eine solche Suende unter Gott(bzw. dem naechsten Menschen), dass ich es nicht im Buch zu GELD machen koennte. Es ist Menschengedankengut, und Wuerde und keine Ware. So sollten die Menschen doch alle Fragen stellen, die die Wahrheit wird euch befreien oder die Fragen erlauben es auch.

    Die Art allerdings wie auch das Fragenstellen den Kindern von eigenen Eltern aberzogen wurde, ist ein Familien-fluch-problem und hat mit dem Staat oder Regierungen ueberhaupt NICHTS zu tun. Der Buddhismus erklaert Karma oder Reinkarnation, die Bibel beschreibt sich multiplizierende Flueche und was die Kinder ernten.
    Wie der Buddhismus und die Bibel zu kombinieren sein koennten ist den meisten Menschen scheinbar nicht bekannt,…..und wenn christliche Familien doch in dem Dilemma stecken und doch ein Buch haben was viel erklaert , und die Christen die Bibel doch nie genau gelesen haben und auch nicht miteinander eingehend besprechen oder debattieren, so weiss ich auch dass viele christliche Eltern ihren eigenen Kindern das natuerliche und noch normale Fragenstellen absprechen, schlecht machen oder in Herablassungen ablehnen.

    So belasse ich es vorerst , denn scheinbar ist es sehr schwer , moegliche endlose vorherige Leben, und dessen emotionale oder FLUCH artigen Auswirkungen zu erkennen und aufzuloesen. Denn wenn man auch in der Welt monieren moechte so viel man will, so sind die Familien selbst scheinbar krank , oder haben solch emotionale Zerwuerfnisse innerlich, wobei die aeussere Welt die ganze Dynamik und Leid vollkommen sichtbar macht.

    …und jeder der nur aussen schauen will aber nicht die eigene Familie betrachtet oder aufraeumen will, kann sich sozusagen selbst befreien, denn dort faengt eigentlich der erste Schritt und Heilung an. So gibt es auch eigentlich keine heilen Familien, oder die heilen Familien konnten die kranken nicht ermutigen heil zu sein,bleiben oder werden. Man braucht eventuell auch nicht aktuelle Einzelprobleme waelzen, wenn man das eigene Leben nie akkribisch seziert hatte.

    ….und was die Wechselwirkungen angeht, so kann man auch sagen dass man sich doch vor Gefahr oder Krieg in 8 nehmen koenne um der psychischen Gesundung oder -Genesung der Familie beikommen zu koennen, denn wenn man Krieg doch will und anzettelt, so geht einem die Familie scheinbar SONSTWO vorbei.

    Wer beachtet also welche Tatsachen im zeitlichen Verlauf mit welcher Gewichtung, und warum beschreibe ich unser Dasein hier als rueckwaerts gesattelstes Pferd was gallopiert ?? Wir KOMMEN ja nicht mit voller Information ALT in die Welt, und schrumpfen zu Babies und kriechen in unsere Mutter !! ANGEBLICH gibt es eine lineares Altern was wir am Koerper scheinbar merken, aber die meisten Menschen stehen im Geist scheinbar still (auf der Stelle ohne Aenderung) und kauen endlos an Emotionen rum. (oder erleben sie ohne sie zu erkennen) Die Praegungen die hier laufen sind sehr seltsam, denn in verschiedenen religioesen Kulturen gibt es scheinbare Indoktrinationen. So wurden wir scheinbar zufaellig hineingeboren und die Religionen wurden nie „abgeschafft“ (hinterfragt) . Andererseits kenne ich auch geborene Christen, die dann Atheisten sein wollen und sich trotzdem nicht emotional aendern koennen oder wollen, oder weitere Doppelmoral dann betreiben.
    So braucht man auch nicht sonderlich eine andere Religion anfeinden, wenn eventuell die EIgenaufgabe nur darin besteht, dass eigene verkorkste „Gottsystem“ zu durchschauen, in das man selbst hineingeboren wurde.
    Denn wenn die Menschen dies selbst gemacht haetten so gaebe es jeglichen, krankhaften Religionswahnsinn nicht.

    Gegen das Leid inner Welt, ist meine Kommentarlaenge auch harmlos
    Denn sonst sind die Leser jetzt „Kontaminierte“ und Fukushima ist weit weg und kuemmert vielleicht auch viele Deutsche weniger als damals Tschernobyl., oder die Asylanten machen die Probleme !!
    Hehehehehe…ich mach mir gleich in die Hose aber ich reisse mich nochmal zusammen.

    Gefällt mir

  39. Keine Feigheit vor dem Feind, liebe echtdeutsche Landsleute und liebe Freunde des deutschen Volkes! sagt:

    Bin leider heute erst auf diesen hervorragenden, wichtigen Artikel gestoßen, thom ram, DANKE.

    Werde den Artikel weiterverteilen.

    Leute, KEINE Feigheit vor dem Feind!

    Die jüdischen Lügner und kleinen und großen Kriminellen haben panische Angst vor ihrer eigenen Entlarvung.

    Wenn Ihr, liebe Echtdeutsche und liebe Freunde des deutschen Volkes, Eure Gemeinderäte, Stadträte, Bürgermeister, Landräte, Abgeordnete, Pfaffen, Bauern, Bankster, Versicherer, Leiter von Diakonie- und Caritas-Einrichtungen, freimaurerische (dazu gehört auch Rotary, Lions, Inner Wheel Club, Round Tables, Service clubs, Kiwanis, soroptimists usw.) Unternehmer und Mittelständler und Innungsmeister, Ärzte und Apotheker, Zeitungsschmierfinken, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Juristen, Amtsleiter, Beamten, öffentlich ansprecht auf die Vergasungslügen, merkt Ihr ganz deutlich, wie panische Unruhe, Schweiß und Aktionismus ausbricht.

    Die Handydrähte laufen heiß unter all diesen Juden, die uns, das deutsche Volk, seit 71 Jahren oder seit 1-3 Generationen widerlichst und niederträchtigst belügen, betrügen, bestehlen, schädigen, entehren, demütigen, entrechten, enteignen, und die (und deren Vorfahren) Hitler und unser deutsches Volk, unsere deutschen Landsleute, in zwei einzig und allein jüdisch-kommunistisch, jüdich-zionistisch, und jüdisch-bolschewistisch gewollte und erzwungene Weltkriege gezwungen und 33 Millionen Deutsche grauenvollst und sadistischst zu Tode gebracht haben, davon weit mehr als 10 Millionen NACH Ende des 2. Weltkriegs, z.B. in den Rheinwiesenlagern und in den deutschen Ostgauen, um sich Hab und Gut und teilweise sogar die Identität der ermordeten Deutschen, den gesamten deutschen Boden und alle von Deutschen geschaffenen Werte jüdisch zu ergaunern, mit Hilfe der evang. und kath. und freikirchlichen (allesamt in Wirklichkeit jüdischen) Pfaffen, Mönche und Nonnen, und mit Hilfe der jüdisch beschlagnahmten und gestohlenen deutschen Druckereien, Radio- und Fernsehsender und sonstigen Massenmedien und Banken.

    Wir sind seit 1945 ein jüdisch besetztes Land wie Palästina, und nur wir selbst können uns davon befreien.

    Und das Schöne ist: einzig und allein mit der Wahrheit. Seid stolz, Deutsche zu sein! UND: KEINE FEIGHEIT vor diesen Feinden.

    Im dritten Reich war Feigheit vor dem Feind ein Straftatbestand, und zurecht.

    Uns überlebenden Deutschen aber ist ab 1945 die deutsche Schuld und die Feigheit vor dem Feind durch verheimlicht jüdische Pfaffen, durch verheimlicht jüdische Lehrer, durch verheimlicht jüdische Massenmedien und Filme, und durch verheimlicht jüdisches Büchereienpersonal eingetrichtert und anerzogen worden.

    Springt über Euren Schatten dieser 71 Jahre uns eingetrichterten, nicht vorhandenen Schuld und der uns anerzogenen Feigheit vor dem Feind.

    Sei Deutsch!

    Sei wahr –
    Sei zuverlässig –
    Sei stolz –

    Sei stark –
    Sei furchtlos –
    Sei beherrscht –

    Sei bewußt Deines Blutes –

    Sei Hilfe dem Edlen –
    Sei Vernichtung dem Bösen –

    Sei herz-eigen deinem Volke –
    Sei Feind seinen Feinden.

    Mathilde Ludendorff

    Denkt immer daran:

    99,999 % der Juden sind LÜGNER! Sie geben sich seit 1945 in Deutschland als Deutsche und als Christen aus (auch unter den Moslems gibt es Juden). ES SIND LÜGNERISCHE, NIEDERTRÄCHTIGE, HEUCHLERISCHE, SCHAUSPIELERNDE, SCHLEIMIGE, UNECHT FROMME, UNECHT SERIÖSE, UNECHT HUMANITÄRE, UNECHT GUTMENSCHLICHE JAHRHUNDERTLÜGNER, SCHÄDIGER DES DEUTSCHEN VOLKES, darunter viele TODFEINDE UNSERES DEUTSCHEN VOLKES.

    KEINE FEIGHEIT VOR DIESEM FEIND! POSAUNT DIE WAHRHEIT ÜBERALL HINAUS!

    Gefällt mir

  40. thom ram sagt:

    @
    Keine Feigheit vor dem Feind, liebe echtdeutsche Landsleute und liebe Freunde des deutschen Volkes!

    Ein bisschen lang ist er schon, dein Nick. Ich werde dich künftig KF nennen, „Keine Feigheit“, ja?

    Mein guter Mann, du hast es geschrieben und ich habe es freigeschaltet, obschon zu uns stossende Neuleser meinen könnten, was du sagst, sei der Tenor in Blog bb.
    Ist er nicht.

    Ich halte ausdrücklich fest: Ich bin mit deinen Pauschalurteilen null nichtig einverstanden. So ich deinen Text lese, haust du alle Gemeinderäte, Stadträte, Bürgermeister, Landräte, Abgeordnete, Pfaffen, Bauern, Bankster, Versicherer, Leiter von Diakonie- und Caritas-EinrichtungenUnternehmer und Mittelständler und Innungsmeister, Ärzte und Apotheker, Zeitungsschmierfinken, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Juristen, Amtsleiter, Beamten in einen Topf.

    Damit ist deine Realität nicht meine Realität. Ich gewinne nichts, kann nur verlieren und verlieren, wollte ich diese Menschen allesamt als bewusst die NWO Wollende sehen.

    Es gibt sie. Es gibt Gemeinderäte, Stadträte, Bürgermeister, Landräte, Abgeordnete, Pfarrer, Bauern, Bankster, Versicherer, Leiter von Diakonie- und Caritas-EinrichtungenUnternehmer und Mittelständler und Innungsmeister, Ärzte und Apotheker, Zeitungsmacher, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Juristen, Amtsleiter, Beamte, welche nicht nur ehr und redlich, sondern auch bewusst daran arbeiten, eine gute neue Welt zu schaffen.

    Gefällt mir

  41. Vollidiot sagt:

    Echtdeuschi

    Wer weiß schon was echtdeutsch ist.
    Sind es die, von denen Göte schrieb: Zur Nation euch zu gründen, ihr hoffet, Deutsche, vergebens………..?

    Gefällt mir

  42. Texmex sagt:

    @Volli
    Wieder einer, der es nicht ueberreisst, der nur bis zur Gardine vorstoesst.
    Der Landfremde Goethe wusste, wovon er schreibt😄

    Gefällt mir

  43. Notwende sagt:

    Dachte mir, liest du schnell die Kommentare, aber die sind mir allesamt zu lange.
    @ Tom: ich hoffe, du weißt, worauf du dich bei dieser Thematik einlässt. Daran haben sich über die Jahrzehnte viele Aufrechte versucht…

    Gefällt mir

  44. thom ram sagt:

    15.07.2017 um 14:46

    Not Wendender, mein Juter…

    Ich behandele diese Thematik in bb seit Oktober 02 = 2013.
    Schaust einfach mal in den Uebersichten, oder gibst HC ein oder so.

    Ich mache das einfach. Es ist gegeben, es wird getan, ohne Muss, einfach selbstverständlich.

    Gefällt 2 Personen

  45. Notwende sagt:

    … und ich hoffe, dass die Anetta der Blitz beim Scheissen erwischt 👍🏻
    Gäbs viele Probleme weniger.

    Gefällt mir

  46. hanskolpak sagt:

    Ich fühle mich seit 2016 frei, so zu argumentieren, dass auch ein verstrahlter Oberstaatsanwalt mich versteht und respektiert. Was Idioten wie Horst Mahler und Ursula Haverbeck tun, ist alles anderes als zielführend. Es ist armselig.

    Das Reizwort „Holocaust“
    http://www.dzig.de/Das-Reizwort-Holocaust

    Gefällt mir

  47. thom ram sagt:

    Hans Kolpak 05:00

    Mich macht es traurig, wenn du so von Horst Mahler und von Frau Ursula Haverbeck sprichst.

    Hans, du machst, was die Drahtzieher wünschen, dass du es machst: Zerwürfnis unter den Menschen, welche sich für eine bessere Welt einsetzen. Jeder gegen jeden.

    So kommen wir schnell vom Fleck, klar.

    Gefällt mir

  48. Hans Kolpak sagt:

    Tom, mein sehr umfangreicher Artikel mit vielen Quellenangaben und Links ist in voller Länge als Kommentar ungeeignet. Mein Leben ist zu kostbar, um es im Gefängnis oder im Ausland zu verbringen.

    Ein Sultan hatte geträumt, er verliere alle Zähne. Gleich nach dem Erwachen fragte er einen Traumdeuter nach dem Sinn des Traumes. „Ach, welch ein Unglück, Herr!“ rief dieser aus. „Jeder verlorene Zahn bedeutet den Verlust eines deiner Angehörigen!“ „Was, du frecher Kerl“, schrie der Sultan, „was wagst du mir zu sagen? Fort mit dir!“ Und er gab den Befehl: „Fünfzig Stockschläge für diesen Unverschämten.“

    Ein anderer Traumdeuter wurde gerufen und vor den Sultan gerufen. Als er den Traum erfahren hatte, rief er: „Welch ein Glück! Welch großes Glück! Unser Herr wird alle die Seinen überleben!“ Da heiterte sich des Sultans Gesicht auf, und er sagte: „Ich danke dir, mein Freund. Gehe sogleich mit meinem Schatzmeister und lasse dir von ihm fünfzig Goldstücke geben.“

    Auf dem Weg sagte der Schatzmeister zu ihm: „Du hast den Traum des Sultans doch nicht anders gedeutet als der erste Traumdeuter!“ Mit schlauem Lächeln erwiderte der kluge Mann: „Merke dir, man kann vieles sagen; es kommt nur darauf an, wie man es sagt.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: