bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » 1933 bis 1948 / Jede jüdische Mutter mit 4 bis 10 Kindern

1933 bis 1948 / Jede jüdische Mutter mit 4 bis 10 Kindern

Zwecks Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht.
Thom Ram, 14.07.06
.
.


53 Kommentare

  1. […] Dabei ist 9/11 viel viel leichter zu behandeln. Er liegt zeitlich näher und ist schier unendlich dokumentiert, indes vom Geschehen 33 bis 45 Zeitzeugen tot und Schriften verschwunden sind. Zudem geschah 9/11 zu einem Zeitpunkt, da sich viele Menschen schon per Internet schnell und kompetent auf einen hohen Info Stand schwingen konnten. Das war in den Fünfzigern, Sechzigern und Siebzigern nicht der Fall, noch nicht mal in den Achzigern. Der Holocaust – Beton hatte Zeit, richtig gründlich, aber wirklich gründlich abzuhärten. Zum Rest des Beitrags […]

    Gefällt mir

  2. Dude sagt:

    c) welche Rolle spielten die Jesuiten in dem ganzen Spielchen?

    Gefällt mir

  3. Silber-Engel sagt:

    Wer es genauer wissen möchte, lese die Bücher von Hennecke Kardel (A. H. – Begründer Israels) und Paul Rassinier („Die Juden und das Dritte Reich: Was ist Wahrheit?“). Beide gibt’s bei Franken-Bücher.

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    Hallo Silber-Engel.
    Sei willkommen!
    Danke für deine Hinweise. Auf den Paul Rassinier sind wir hier auch schon gestossen. Französischer Häftling in deutschem Konzlager. Einer derer, welcher die Geschichte richtig stellt.
    Dazu auch
    https://bumibahagia.com/2014/02/17/die-gigantische-deutschland-und-weltluge/

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Dude

    Siehe Papen nach dem Treffen im Jenner 33 bei Bankhaus Schröder in Kölle mit AH, Hess, Himmler, Dulles.
    Er wurde nachgerade läufig – immer in die Richtung Hindenburg.
    Irgendwann war der alte Sack reif – und ernannte AH zum Kanzler.
    Zur Belohnung durfte er AH zu Ernennung begleiten, mit dabei auch Leo Baeck (Zionistenboss in Deutschland).

    Gefällt mir

  6. Dude sagt:

    d) was wurde in Versaille eigentlich wirklich beschlossen?
    e) welchem Zweck diente die Balfour Deklaration?

    😉

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    Dude

    Der Grund siehe bei Vollidiot: Rußland, Angelsachsen, Deutschland.

    Weg mit dem Pack in dem Gebiet.
    Da gibt es ja die Sichtweise, daß die Urbevölkerung dieses Gebietes (Etsch-Belt, Maas-Memel) Juden waren.
    Und die wollen endgültig heim ins Rei…………. äh, ins Stammland Abrahams, denn jüdisches Blut sehnt sich nach dem Stammvater – gehören sie doch dieser Blutlinie an.

    Gefällt mir

  8. Dude sagt:

    f) Was ist der wesentliche Haupt-Unterschied zwischen Zionisten und orthodoxen Juden?
    g) Was sind eigentlich Talmudjuden genau?

    Gefällt mir

  9. Dude sagt:

    h) Die Masterfrage (zählt doppelt): Wieso hat die Dölfmarionette eigentlich die Schweiz nicht einfach überrannt?
    i) Hat das vielleicht u.a. auch was mit dem Kongress von Wien 1814 zu tun?
    😉

    Gefällt mir

  10. thomram sagt:

    @ Dude

    Was unter den Schädeldecken orthodoxer Juden abläuft, das möchte ich auch schon lange wissen.
    Du wissen ich meinen:
    Zionisten können Juden sein, müssen aber nicht. Zionisten wollen bewusst die Unterwerfung der Menscheit, heisst, sie sind NWO – Konstrukteure der obersten Ebenen.
    Talmudjude? Dürfte doch wohl ein Leut sein, welches sich Jude nennt und danach trachtet, die Niederträchtigkeiten, welche im Talmud nachzulesen sind, schön lebhaft zu leben?

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Frage h)
    Weil sonst die Schwiizer sich nicht ihrer Wehrhaftigkeit brüsten könnten.
    Überall Bunker, Straßensperren und son Zeugs so ähnlich wie die Maginotlinie und die DDR-Grenze.
    Hauptgrund aber war die BIZ in Basel. Dort war Dulles involviert, gehörte zu seinen Förderern.
    Er brauchte ja auch eine Stelle, an der er Gold abliefern konnte, Nationalbankgold und das Gold der Goldkronen von 6(!) Mio Juden.
    Empirisch in jedem Mund 8,349 Gramm x 6 Mio = ca 50.000.000 Gramm Gold oder 50.000 kg oder 50 Tonnen.
    1 Gramm 30 Euro = 1,5 Mrd. . Auch ein Grund für die Wiedergutmachungszahlungen.
    In den vielen Krematorien waren sog. Goldroste, dort rieselte die Asche durch und die Kronen blieben darauf liegen.
    Danach kamen sie zur Degussa und die schieden dann Gold von anderen Beimengungen.
    Die Asche kam auf die Felder der Umgebung – was zu enormem Wachstum führte (aus dem Bericht des Prawdakorrespondenten von 1945, unmittelbar nach der Befreiung des Lagers).
    Das sind deduktive Erkenntnisse sicherer Art aus unsicheren Quellen.

    Zählt doppelt!!!
    Rüber mit der Stange Vollmondbier vom Locher, nich Blocher.

    Gefällt mir

  12. Silber-Engel sagt:

    Die sechs Mio waren doch schon vorher mehrmals gestorben worden: https://www.youtube.com/watch?v=VEJ_7vJIuUc
    Deshalb gibt’s höchstens eine Flasche Astra…

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Si-En
    Verrat doch net ois.
    Ich will aber Vollmondbier – schluchtz.

    Gefällt mir

  14. Vollidiot sagt:

    Dude

    Schelm
    Wiener Kongress – Rothschild – Restauration – Nationalismus – Aufrüstung – Bumm, Bumm.

    Gefällt mir

  15. thomram sagt:

    @ Silber Engel 16:14

    Oha. Das kommt neu an mein Ohr. Will ich doch gleich im Artikel unten dranhängen.
    Hübsche Pointe, das.

    Gefällt mir

  16. Chris sagt:

    6 Mill. sind anscheinend noch zu gering geschätzt.
    Aktuell in der ZDF-Dokumentation (v. 7.12.14) „Deutschlandsaga“ wurde erwähnt dass 7 !!! Mill. Juden in dt. Konzentrationslagern umkamen.
    Mir kamen bei dieser Nennung doch ziemliche Zweifel.
    Frage.
    Wiewiel dt. Bürger lebten zw. 1933 bis 1948 in Deutschland. Gibt es gut recherierte Zahlen dazu? Und wie hoch war dabei der Anteil (vor 1933) der jüdischdt. Bevölkerung…

    Gefällt mir

  17. thomram sagt:

    @Chris
    Sei willkommen, Chris.

    Gefällt mir

  18. maren13 sagt:

    Hat deutsche Untertitel. Geht darum, was die Alliierten uns angetan haben. Wurde von einer Gruppe Australier zusammengetragen. Ich hab fast nur geweint!

    Gefällt mir

  19. Petra von Haldem sagt:

    @ maren13

    großen Dank Dir für das Bekanntmachen dieser Dokumentation.

    Willkommen auf bumi bahagia!

    Gefällt mir

  20. […] Rechnet man 6 Millionen angeblich umgebrachte Juden in die hochoffiziellen Zahlen der weltweiten jüdischen Bevölkerung ein, dann müssten jüdische Mütter in diesem Zeitabschnitt allesamt zwischen 4 und 10 Kinder auf die Welt gestellt haben, je nach Art der Berechnung.  —>hier. […]

    Gefällt mir

  21. money_rules sagt:

    Hi, hast Du Dich auch schon mit der Gaskammertemperatur befasst?
    Ansonsten, danke dass auch hier mit dieser menschenverachtenden Lüge abgerechnet wird.

    Gefällt mir

  22. thomram sagt:

    @ rollendes Geld

    Sei willkommen, money.

    Ja. In einem der dieser Tage eingestellten Artikel, „Klitterung 6“ wird es sein, da wird Zyklon B auseinandergenommen.
    Es müssten, so ich richtig erinnere, 27,4 Grad Celsius sein, damit das Zeugs im suggerierten Sinne zu wirken begänne. Aber money, das war kein Problem. Die Gefangenen hatten ja Angst und ihre Körper haben geschwitzt, da hat ein SS Korporal mit dem Thermometer in der Hand gewartet, bis die Temp. im Raum auf den 27+ Grad war. Im Winter in Treblinka, da dauerte es etwas länger. Alle diesbezüglichen Hinweise in den Akten sind vernichtet worden. Der Korporal konnte das belastende Thermometer rechtzeitig verschwinden lassen.

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Ich muß immer wieder darauf hinweisen: das höchste brit. Gericht hat geurteilt, daß man den Holoc. nicht leugnen kann. Des weiteren dürfe man sehr wohl über die Zahl der zu Tode gekommenen streiten.
    Basta.
    Das Positive an dem Spruch ist, das man über die Zahlen streiten darf!! Das Negative, am besten endlos.
    Die Zahlen schwanken zwischen 14 Mio. (israel. Presse) bis höchstens 2 (Hardcoreleugner).
    Der Rückzug in der Gastheorie läuft schon länger. Wie dann aber die „Rampe“ beurteilt werden wird?
    Wahrscheinlich klammheimliche Beerdigung, weil eh nur eine deutsche Erfindung, die von interessierter Seite nur geduldet wurde. Der neue Hammer Goldhagens beseitigt solche Marginalien locker.

    Gefällt mir

  24. Roland sagt:

    Vorsicht!

    Ich muß leider vor falscher Argumentation dringendst warnen und ich halte es für unvorteilhaft und dumm, die Schuld der Juden am Holocaust mit falschen Berechnungen schmälern zu wollen!

    Im Artikel wird behauptet, daß es 1933 bereits 15,3 Mio Juden gab und jede Jüdin 4 – 6 Kinder geboren hat. Rein zufällig habe ich ein Programm, mit welchem ich Bevölkerungsentwicklungen rechnen kann und dies auch unter Berücksichtigung der Altersverteilung, Kindersterblichkeit und noch mehr.

    Wenn ich einfach eine Kindersterblichkeit entsprechend etwa 1800 annehme, wo bereits im 1. Lebensjahr rund 10 % der Kinder starben und dieser Trend sich erst bis zum Alter von ca. 10 Jahren normalisierte, ergibt sich bei 5 Lebendgeburten je gebärfähige Frau für 1948 eine Judenzahl von 20,06 Millionen. Es fehlen daher für 1948 beim Stand von 15,7 Millionen bereits 4,36 Millionen Juden.

    Bei 5,5 Lebendgeburten je gebärfähige Frau ergibt sich für 1948 eine Judenzahl von 21,23 Millionen. Es fehlen daher 5,53 Millionen Juden.

    Bei 6 Lebendgeburten je gebärfähige Frau ergibt sich für 1948 eine Judenzahl von 22,35 Millionen. Es fehlen dann 6,65 Millionen.

    Damit ist vollkommen klar, daß die Juden tatsächlich 6 Millionen Juden umgebracht haben! Dazu mußten die Jüdinen genau 5,71 Kinder je Frau in die Welt setzen! Dies liegt also voll im Bereich der üblichen Geburtenrate bei den Juden, welche in diesem Fall 39,5 Lebendgeburten je Jahr und 1000 Juden beträgt.

    Falls jemand glaubt, ich hätte mich bei der jüdischen Täterschaft verschrieben, so ist das genau wie geschrieben auch gemeint. Wir Deutsche waren nämlich am Holocaust vollkommen unbeteiligt, wie anhand der Höhe der Gaskammertemperatur zweifelsfrei ermittelt werden konnte.

    Es gab keinen einzigen Deutschen, welcher vom Holocaust auch nur die allergeringste Ahnung gehabt hat. Selbst das Lagerpersonal wußte davon nichts. Hätte auch nur ein einziger Deutscher von den Vergasungen der unregistrierten Juden etwas geahnt oder zufällig beobachtet, hätten wir Deutsche den Krieg gegen die ganze Welt noch mit dem letzten Bataillon gewonnen!

    Warum?

    Dazu muß man nur die Höhe der Gaskammertemperatur sich vor Augen führen. Diese resultiert aus den vielfältigen Zeugenaussagen und forensischen Untersuchungen zu Zyklon B und dem verwendeten Equipment, insbesonders den Drahtnetzsäulen und der Abmessung des Zyklon B Spezialbehälters, welcher im Inneren der Drahtnetzsäule vor Zugriff geschützt in die Gaskammer hinabgelassen wurde.

    Daraufhin ereilte der Tod die Juden innerhalb eines Zeitbereichs von „augenblicklich“ und „sofort“ über 1 Minute, 2-3 Minuten bis in seltenen Fällen maximal 20 Minuten.

    Diese unterschiedliche Tötungszeiten stellen keinen Widerspruch dar. Sie repräsentieren nur die jeweilige Verfügbarkeit von Zyklon B. Manchmal konnten die Juden sich große Mengen Zyklon B organisieren. Manchmal auch nur 0,2 kg. Daraus resultiert dann die jeweilig bezeugte Tötungszeit.

    Für eine Augenblicksvergasung, was etwa 1/5 – 1/6 Minute entsprechen dürfte, waren etwa 10 kg Zyklon B nötig. Dies entsprach auch gut dem Fassungsvermögen der vier Zyklon B Behälter, welche durch die vier Dachöffnungen der Gaskammer in der Großbäckerei am Ende Rampe von den als SS-Männer verkleideten Juden in die Gaskammer hinabgelassen wurden.

    Für eine qualvolle 20 Minutenvergasung genügten indes bereits 0,2 kg Zyklon B.

    Die von Lagerleiter Rudolf Höß bezeugten 5-7 kg und manchmal 2 oder 3 Dosen mehr, je nach Witterung, spiegeln nur das Wissen der Täter wieder. Rudolf Höß, welcher überhaupt keine Ahnung von all diesen Vorgängen hatte, bekam seine Ahnung durch eine entsprechende Folterung. Die Juden zerquetschten ihm die Hoden und bedrohten ihn auch mit dem Leben seiner Familie.

    Aber diese Folterumstände sind für die Wahrheitsfindung unerheblich. Erheblich ist nur das, was Rudolf Höß ausgesagt hat und das waren eben die rund 6 kg Zyklon B je Vergasung.

    Daraus resultiert dann bereits eine Gaskammertemperatur von mindestens 80000°C und dies ist noch nicht das Maximum. Mit einiger Wahrscheinlichkeit dürfte die Gaskammer konstant auf 100000 °C beheizt gewesen sein, da man für die Augenblicksvergasungen 100000 °C benötigt und da waren 2 bis 3 Dosen mehr nötig, je nach Wetter.

    Natürlich spielt das Wetter nur in Bezug auf das Wohlbefinden der Juden eine Rolle. Man kennt ja die Wetterfühligkeit mancher Leute und dies haben die Juden mit ein paar Dosen mehr mit berücksichtigt, wenn das Wetter gut war. Ansonsten hätte der qualvolle Tötungsvorgang noch ein paar Sekunden länger gedauert.

    Die Juden wollten ihre Artgenossen zwar töten. Aber dabei nicht unnötig lange quälen.

    Natürlich ist die Gaskammertemperaturhöhe jenseits dessen, was sich ein Mensch vorstellen kann. Aber genau dies beweist, daß kein Mensch davon etwas geahnt hat. Bei der Untersuchung dieser Unglaublichkeit hätte sich nämlich herausgestellt, daß die Werkstoffe nicht nur eine „unmögliche“ Temperaturbeständigkeit hatten sondern gleichzeitig eine Festigkeit, welche das Vorstellbare millionenfach übertrifft.

    Desweiteren hätte sich wohl herausgestellt, daß die ehemals vollkommen normalen Werkstoffe, man hatte den Juden zum Bau der Großbäckerei nur etwas Sand, Wasser, Zement und ein paar Backsteine und gasdichte Türen gegeben und sie unter scharfer Aufsicht der SS arbeiten lassen, offenbar auf einfachste Weise veredelt werden können. Und zwar so einfach, daß dies sogar unter den scharfen Augen der SS geschehen konnte.

    Es wird vermutet, daß die Veredelung aufgrund von baustellenüblichem Pinkeln geschah und deshalb nicht bemerkt werden konnte. Allzumal die SS da mit Sicherheit weggeschaut hat.

    Der Judenurin wäre also kriegsentscheidend gewesen. Man hätte nicht nur den Materialmangel damit beheben können, eine 200 mm dicke Panzerung hätte man durch einen einfachen Panzerschutzlack ersetzen können, sondern auch vollkommen neuartige Ultraleichttechnik zur Anwendung bringen können. Unsere Panzer hätten über die Sümpfe fliegen können und unsere Soldaten wären mit Niveacream und darin enthaltenem Hauch Judenurin eingeschmiert wohl unverwundbar gewesen. Auch hätten wir keinen Treibstoffmangel gehabt, da nur 1/10 bis 1/100 Sprit benötigt worden wäre.

    Mit solch überlegener Hochtechnologie hätten wir den Krieg gewonnen. Wir haben ihn aber verloren und genau dies beweist den Massenmord der Juden an ihren 6 Millionen Artgenossen!

    Hier gibt es noch weitere Details mit wissenschaftlicher Darlegung samt beweisenden einfach durchführbaren häuslichen Experimenten:
    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

    Gefällt mir

  25. Roland sagt:

    thomram, „Bitte besorge mir 10g Judenurin. “

    Dies scheint aussichtslos zu sein! Obwohl seit vielen Jahren von der Deutschen Industrie 666 €/mlJudenurin geboten werden, gibt es nicht einmal einen einzigen Tropfen!

    Hier hatte ich endlich einmal einen Juden gefunden, welcher spendebereit war. Natürlich hatte ich nicht den Zweck erwähnt. Und dann kam diese Antwort:

    „Ich habe den Rabbi gefragt, ob er sich das [Angebot] erklären kann. Ihn beunruhigt der Betrag: 666 €. Eine teuflische Zahl. So lange ich nicht weiß, was das soll, bekommst Du keinen Tropfen.“

    Die Deutsche Industrie schwenkt derzeitig um und hat ihr Angebot etwas getarnt: 18923 €/Imp.fl.oz.Judenurin

    Der Judenurin als Agens erscheint noch aus einem anderen Gesichtspunkt wahrscheinlich zu sein: Die Gaskammern konnten gesprengt werden! Dies wäre normalerweise eine Unmöglichkeit gewesen, da die hierbei auftretenden Drücke bei Befüllung der Gaskammer bis unter die Decke mit TNT höchstens 1/10 des normalen Betriebsdrucks erreicht hätten.

    Die Gaskammer hätte nicht gesprengt werden können.

    Wenn man aber an die Halbwertszeit beim biologischen Abbau von Judenurin denkt, könnte es durchaus sein, daß nach wenigen Wochen oder Monaten die Festigkeit derartig abgenommen hatte, daß die Gaskammer tatsächlich gesprengt werden konnte.

    Deshalb findet man heute auch nichts mehr von diesen Superwerkstoffen! Bei „Normalbetrieb“ gab es hingegen immer einige Juden, welche in der Gaskammer gepinkelt haben und so hat sich die Gaskammer sozusagen selbst „am Leben“ erhalten. Notfalls konnte auch das jüdische Sonderkommando mal reinpinkeln.

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    Es gab doch Zeugen.
    Das jüdische Mägdelein, das in Bergen-Belsen 3 (!) Vergasungen überlebt hat.
    Wie durch ein Wunder.
    Eine der vielen absolut glaubwürdigen Zeugenaussagen.
    Sie schildert das so detailreich, daß es stimmen muß.
    Denn nach „wissenschaftlichen“ Kriterien ist großer Detailreichtum ein Beleg für Glaubwürdigkeit.
    Also Leute – merkts euch.

    Und Judenurin ist frei von schweinefleischinduzierter Harnsäure.
    Das ist beim Chemismus zu bedenken.
    Liefertip: beim Vatikan nachfragen, Ratzingers Pinkelage, für Geld macht der Vatikan alles.
    Und schon ist die Rarität verfügbar.
    Ratzi muß nicht erst den Rabbi fragen.
    Einfach ein Schwamm in die Bettpfanne tauchen und in ein Beuteli ausdrücken.
    Red mal mit dem Gänsi………….

    Gefällt mir

  27. thomram sagt:

    Vor ein paar Jahren wurde mir ein Humansaftelaborationeskatalog zugeschickt, normalerweise nur tiefpurpurrot Tragenden zugängelich.

    Kunft gebe ich aus und Bestellung nehme an über Joe in Panama. Er ist gut verbunden über Jack in Paraguay.
    Joe in Panama erreichst du, wenn du die Quersumme von pi mit 666 Stellen nach dem Komma, die letzte Zahl gerundet, eingibst, wenn du dich bei ihm einloggen willst. Seine Site kann ich dir vermitteln, indem du zum Grabe meines Grossvaters gehst, dort Geburstdatum (8 Stellen) nimmst und sie dem heute 37 jährigen Schalterbeamten auf dem Postamt der Gemeinde mittels Wisch über den Tresen schiebst. Das Grab meines Grossvaters findest du dort, wo vor rund 55 Jahren Pferderennen stattgefunden haben, wo bei bei den Trabern einige Jahre lang Grand cru de la cavée regelmässig Sieger war.

    Fleiss und Ausdauer lohnen sich, Kamerad!
    Möglichkeiten:
    Sprengstoff in Fingerhutgrösse mit Explosionskraft von immerhin einem halben Hieroshimakuss. Implosionsstoff für die den Bunzeln noch nicht bekannten Implosionsmotoren. Implosionsmotor betriebene Fahrgeräte bekommst du über den gleichen Kanal. Gesundheitsmischung, welche, so man Unfall ausschliesst, deinen Körper frisch hält bis garniert eh garantiert 1234 Jahre. Spezialsaft für geistige Brillianz, ebenso für Elefantengedächtnis. Lächerlichkeiten wie Potenzpotenzierungszeugs und so erwähne ich mal gar nicht.

    Doch mühe dich nicht ab, solltest du Zahnarzt- oder Anwaltseinkommen haben. Du verstehst, da gibt es vernünftige Untergrenzen. UBS CEO hat Mühe und nimmt Kredite auf. Schweinchen wie So Ross kommen knapp hin. Klar?

    Mir selber geht es sehr gut damit. Sehe zwar aus wie 67, bin aber wie 35. Führe einen Lebensstil wie der ausgewanderte kleine Schweizer, doch was wissen die Deppen, was ich mache, wenn ich grad ma nicht zuhause bin. Da gibt es eben noch sone kleine Apparätchen, die ein bisschen nachhelfen, wenn es um Ortswexel sowie um Zeitdehnung geht. Ich hab das nun schon lange, doch staune ich doch immer wieder, wenn ich zurückkomme, da ist eine Stunde verstricken eh verstrichen, indes ich einen Monat an Orten war, welche die Vorzüge von Paradies und Hölle in sich vereinen. Lach, da giptz Spezialanlässe, na, nur so einmal im Jahr, Gottteufelstunde genannt, sinnigerweise, da hocken sich die beiden Herren, sich freundelich zuprostend, an die Bar, und du kannst ma mit ihnen reden und ihnen einige ihrer Flausen austreiben.
    Reisen zu Mond und Mars sind gähn. Solltest mal in anderen Galaxien tauchen und Golf spielen. Kann ich dir nicht erklären, mussdu erlebt haben.

    Gefällt mir

  28. Roland sagt:

    thomran, leider bist Du mit keinem einzigen Wort auf meine anfängliche Warnung eingegangen!

    Ich habe Dir gezeigt, daß Deine Argumentation, dessen Ziel es war, den Holocaust als ungeschehen darzulegen, falsch ist!

    Deine Argumentation widerlegt nicht den Holocaust sondern er BEWEIST die 6 Millionen! Dies habe ich Dir exakt mit Deinen eigenen Argumenten als Ausgangspunkt BEWIESEN!

    Deine Argumentation ist eine „revisionistische“ und hier muß man wissen, daß die allermeisten Revisionisten Juden sind. Du bist wie alle anderen Nachsager auch den Juden auf den Leim gegangen und benutzt ihre falschen Argumente!

    Dein angebeteter Menuhin und Deine ebenfalls angebetete hochgelobte Haverbeck sind beides Juden. Und beide arbeiten mit solchen falschen Argumenten voll im Sinne der Juden und zu Lasten von uns Deutschen und zu Lasten ALLER Menschen auf der Erde!

    Du hast nicht einmal ansatzweise das Spiel durchschaut!

    Dein Argument mit den 15,3 und 15.7 Millionen ist ein wohlbekanntes Argument. Ein solches Argument wird bewirken, daß irgendjemand genau deshalb in den Knast geht oder bestraft wird. Und zwar deshalb, weil es OBJEKTIV falsch ist!

    DEIN Argument ist zudem geeignet, jeden mit etwas mehr Intelligenz sofort davon zu überzeugen, daß der Holocaust stattgefunden hat UND natürlich die Deutschen am Holocaust schuldig sind! Dein Argument wird also bewirken, daß haargenau unsere geistige Elite an die Schuld der Deutschen glaubt!

    Du hast als GENAU das Gegenteil von dem erreicht, was Deine Zielsetzung war!

    Dennoch glaubst Du an die Heiligkeit der Juden und bist ihnen offenbar sogar hörig. Schließlich hast Du ja eine soooooo nette jüdische Nachbarin.

    Natürlich habe ich hier nicht diesen demographischen Beweis formelmäßig erbracht. Aber ich habe wenigstens die Zahl „39,5 Lebendgeburten / 1000 Judenjahre“ genannt. Daraus ergibt sich, wenn ich keinerlei Abschläge mache und 1,33 % Sterbefälle je Jahr ansetze, was einer Lebenserwartung von 75 Jahren entspricht, für 1948 eine Judenanzahl von

    15,3 * (1 + 39.5 / 1000 – 1 / 75 )^( 1948-1933 ) = 22,55 Mio.

    Es fehlen 1948 also 22.55 – 15.7 = 6.85 Mio Juden.

    Meine Argumentation, welche die Schuld von den Deutschen nimmt und sie den Juden zuweist und den Holocaust auch nicht bestreitet und daher niemanden in den Knast bringt, orientiert sich hingegen an den bekannten Offenkundigkeiten!

    Aber das willst Du offenbar nicht wahrhaben und machst sie daher lieber lächerlich und blödelst lieber herum!

    Übrigens, da Du eine so nette jüdische Nachbarin hast, weshalb läßt Du Dir nicht von ihr 10 ml Judenurin schenken?

    Unser Angebot mit 666€/mlJudenurin gilt natürlich nur für echten Judenurin. Der Spender wird vorher geprüft. Wenn er die Überprüfung nicht besteht, gibt es nicht nur kein Geld sondern direkt eine Anzeige wegen versuchtem Betrug.

    Gefällt mir

  29. Skeptiker sagt:

    @Roland

    Ich habe keine Ahnung, ob ich das richtig verstanden habe, ich meine das 6 Millionen Juden fehlen könnten.

    Jüdischer Gelehrter ficht den Holocaust an
    Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 13. April 2015 um 12:27

    Zyklon-B

    Zyklon-B wurde in Amerika erfunden, nicht in Deutschland. Es wurde zuerst in Texas verwendet, um die Kleidung von Mexikanern zu desinfizieren, die über die Grenze kamen.

    In den deutschen Arbeitslagern wurde Zyklon-B verwendet, um die Kleidung der Internierten zu desinfizieren, um die Typhus-Flut einzudämmen.

    Vielleicht haben Sie die Geschichte gehört, daß die Internierten in einen Raum geführt wurden, in dem man ihnen erklärte, daß sie geduscht werden würden (they would be given showers), und dann wurden sie vergast (gassed to death).

    In der Realität müßten die Türen einer echten Gaskammer luftdicht sein und wie eine Flugzeugtür oder so ähnlich aussehen. Andernfalls würde das Gas austreten und diejenigen töten, die die Gaskammer betreiben.

    Bei der Verwendung einer Gaskammer für eine Hinrichtung von einer Person, wie es einst in Amerika getan wurde, war eine Methode, mit einem Hebel Kaliumklumpen (Anm.: chemisch richtig Kaliumcyanid/Zyankali) in Schwefelsäure fallen zu lassen. Dies erzeugte Cyanwasserstoffgas (Anm.: Blausäure), welches die Person, die hingerichtet wurde, tötete.

    Bitte selber alles lesen.
    http://galaxiengesundheitsrat.de/group/wahrheitsbewegung/forum/topics/judischer-gelehrter-ficht-den-holocaust-an

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  30. thomram sagt:

    Ja, mein lieber Roland.
    Ich gehe nun auf etwas von dem, was du schreibst, ein.

    Juden haben in den Kazets also Juden vergast. Mit 80’000Grad Celsius.
    Das bitte erläutere mir so, dass ein mitlesender Architekt und Physiker und Chemiker zustimmend nicken können.
    Ich rede dabei von der Temperatur, von dem notwendigen Gebäude, von dem wie nachher Abkühlen, von der Technik eben.
    Dass es in den KZs Juden waren, welche Juden vergasten, indes SS Leute das nicht merkten, und das bei der geringfügigen Anzahl von Millionen, das lasse ich mal grosszügig beiseite, man kann nicht kleinlich sein.

    Auf noch etwas gehe ich ein. Du behauptest, ich betrachte alle Juden als heilig. Du behauptest darüber hinaus, ich sei „ihnen“ hörig. Belege das mit einem Zitat von mir. Wenn du es nicht findest, kommst du in Moderation oder ich sperr dich. Ich lasse mich nicht anseichen.

    Her mit dem Zitat. Ich gebe dir 24 Stunden Zeit.

    Eben noch dachte ich, du verfügst über Witz, scheinst mir aber doch eher ein Komputerprogramm zu sein.

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    Roland, ich hab was für dich gefunden.

    Farage, das ist ein Jude, der so tut, als wäre er kein Jude. Das stimmt doch mit deiner Ueberzeugung überein?
    Eben, wusst ichs doch. Scheinpropaganda, Schein-gut-Agent.

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/19/nigel-farage-schockiert-mit-erklaerung/

    Uebrigens verrate ich dir nun das hier Wichtigste.

    Ich bin auch Jude, sag es aber nicht weiter, gelle. Ich tue hier nur so, als ob ich eine glückliche Erde anstreben wollte, in Wirklichkeit will ich zusammen mit dir Sekt saufen und einen abwixen. Geil, gelle. Meine Mailadresse hast du ja, ich sehne mich.

    Gefällt mir

  32. Skeptiker sagt:

    @thomram

    Was ich wohl auch nie verstehen werde ist, das Roland Ursula Haverbeck nicht mag.

    Wirken
    Ursula Haverbeck

    Ursula Haverbeck-Wetzel lebte als Heimatvertriebene aus Ostpreußen vier Jahre in Schweden, studierte danach Pädagogik, Philosophie und Sprachwissenschaften, unter anderem zwei Jahre in Schottland. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1999 übernahm sie zahlreiche seiner Funktionen, so auch die des Vorsitzenden der mit ihm 1963 gegründete Heimvolkshochschule Collegium Humanum in Vlotho. Haverbeck-Wetzel ist Gründerin des Vereins Gedächtnisstätte e. V., der „den Toten, Geschundenen und Geplagten unseres Volkes ein würdiges Denkmal mitten in Deutschland und eine bildliche Darstellung ihres schweren Schicksals in unserer Geschichte mit zeitgemäßen und anschaulichen Mitteln errichten“[1] will. Dieses Ziel wurde 2014 mit der Gedächtnisstätte Guthmannshausen erreicht.

    Ursula Haverbeck war von 1983 bis 1989 Präsidentin des Weltbundes zum Schutze des Lebens, Sektion BRD, und offenbarte in diesem Amt ihre ablehnende Haltung gegenüber dem westlichen System in der Bundesrepublik Deutschland.

    Bereits vor der Wende 1989 pflegte sie Verbindungen zu politisch nationalistischen Gruppen und Parteien wie der NPD, mit dem Ziel einer großen nationalen Sammlungsbewegung in Deutschland. Diese Ausrichtung verstärkte sich in den Folgejahren. Auf diesem Wege lernte sie wahrscheinlich um das Jahr 2000 den ehemaligen RAF-Anwalt Horst Mahler kennen. So wurde sie als stellvertretende Leiterin im Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten (VRBHV) aktiv, der am 9. November 2003 in Vlotho gegründet wurde. Vorsitzender war der Schweizer Revisionist Bernhard Schaub. Daneben wirkten fast alle bekannten Revisionisten, darunter Ernst Zündel (Kanada), Robert Faurisson (Frankreich), Germar Rudolf, Jürgen Graf, Gerd Honsik, Wilhelm Stäglich, Fredrick Toben (Australien), Andres Studer, Hans-Dietrich Sander, Manfred Roeder, Frank Rennicke und Anneliese Remer an der Gründung mit.

    http://de.metapedia.org/wiki/Ursula_Haverbeck
    ======================================

    Aber Roland mag auch Methapedia nicht, weil die Seite jüdisch unterwandert ist

    http://de.metapedia.org/wiki/Hauptseite

    Aber soviel ich mittlerweile gelesen habe, hatte Roland wo mal ein Termin vor Gericht wegen Leugnung des Holocaust.

    Aber der Richter hat eben durch die Ausarbeitung von Roland das Problem, eine Anklage zu formulieren, ohne den Holocaust eben selber nicht zu leugnen.

    =>Das wird wohl das Geniale an Roland sein.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  33. thomram sagt:

    @ Skepti

    Roland liebt die Judi, bloss merkt er es nicht. Seine Tragödie.

    Gefällt mir

  34. Roland sagt:

    @thomram

    „Ich gehe nun auf etwas von dem, was du schreibst, ein.“

    Mit keinem einzigen Wort bist Du auf meine Warnug bzgl. Deines Artikelinhalts mit den 15,3 und 15,7 Millionen Juden eingegangen! Trotz kerzenklarer Aufforderung und Darlegung!

    „Auf noch etwas gehe ich ein. Du behauptest, ich betrachte alle Juden als heilig. Du behauptest darüber hinaus, ich sei “ihnen” hörig. Belege das mit einem Zitat von mir. “

    Ich werde das nicht mit einem Zitat von Dir belegen, weil dies aus Deinem judenschützenden Verhalten und Anhimmelung des Juden Menuhin und der Jüdin Haverbeck selbsterklärend bereits hervorgeht!

    “ Ich gebe dir 24 Stunden Zeit.“

    Soviel Zeit gebe ich Dir aber nicht!

    „Uebrigens verrate ich dir nun das hier Wichtigste. Ich bin auch Jude, sag es aber nicht weiter, gelle. “

    Weil sich damit bereits alles komplett erledigt hat, Jude!

    Das war mein letzter Kommentar.

    Gefällt mir

  35. thomram sagt:

    Ah, der Aufklärung letzter Schritt. Ich hatte es nur geahnet, nur zum Scheine doch als Gewisseheit geäussert: Jude bin ich doch.

    Schnorch,
    es kam der Storch,
    er brachte neu ein Kindelein
    dem fehlten noch die Windelein,
    doch pinkeln Judikinder nur
    was geeignet für besonder‘ Kur.
    Drum schlimm ist beileibe nicht
    wenn ich jüdisch kleiner Wicht
    des unbefugten Pinkelns werd bezichtigt
    denn ich Jud mach alles richtig.

    Der liebe Roland ist gesperrt, lieber Mitleser. Ich mag ihn. Unbesehen ob Mann, Frau, Komputerprogramm, Fanatiker oder selber das, was er als säuisch Jud bezeichnen würd‘, sähe er sich denn im Spiegelchen.

    Tut mir leid, so viel Talent hier rauszuschmeissen.
    Doch häufet kluger Bauer allen Mist,
    und wenn davon genügend ist,
    dann nimmt er ihn und reicht ihn dar
    dem Feld, der Wies, für die er wunderbar.

    Dieser Roland. Ich bedaure es.

    Gefällt mir

  36. Skeptiker sagt:

    @thomram

    Nun ja, wenn man bedenkt das Roland erst mit 43 Jahren erkannte, das er auf den Irrweg war, ich meine das die Juden alle geniale Wissenschaftler waren und nun selber das Problem hat, sein eigenen Sohn auf seine Erziehungsfehler hinzuweisen, sprich: Er hat das Problem, den Mist aus den Kopf von seinen eigenen Sohn zu bekommen.

    Aber von der Masse Mensch glaubt er, das währe ja so einfach, seine neue Erleuchtung zu verstehen, so ist das ja fast unlogisch.

    Ich bin der Meinung, das ich die Geschichte mit Rolands Sohn erst gestern hier gelesen habe.

    =>Weil der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    P.S. Meine Frechheiten möge man mir bitte verzeihen, ich meine das mit den Apfel.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  37. thomram sagt:

    Skepti

    Es ist schön, wie du Verständnis für den Roland aufbringst.
    Ich meinerseits verstehe ihn von A bis Z. Verstehen und billigen ist nicht Dasselbe, oschon die Leute das selten auseinanderzuhalten vermögen.

    Persönlich: Ich lasse mich nicht anseichen.
    Allgemein: Ich bin verantwortlich für den Blog. Wenn einer zu viel Zeugs reinhängt, welches Menschengruppen meiner Meinung nach zu Unrecht diskriminiert, so wische ich raus.

    Gefällt mir

  38. Skeptiker sagt:

    @thomram

    Mir geht Roland mir seiner unglaublichen Intoleranz schon länger auf den Sack, das ich soviel Verständnis für Ihn aufbringe kann ich nicht unbedingt sehen.

    @thomram Du bist kein Jude, weil Dir meine jüdische Spitzfindigkeit nicht aufgefallen ist

    https://mcexcorcism.wordpress.com/2016/04/02/freiwillige-selbstkontrolle-april-2016/#comment-9577

    =>Es kann nur ein Juden geben und das bin ich nun mal selber.

    Meine Frisur bekam ich, nachdem ich Rolands Experiment mit der Gaskammer überlebt habe.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  39. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @thomram

    Es geht ja überhaupt nicht darum das wir beweisen müssten wie das Personal oder die Gaskammern der Hitzebelastung hätten standhalten können oder wie diese Temperaturen überhaupt erzeugt wurden oder wie es sein konnte das die SS nichts von all dem merkte.
    Das ist nicht unsere Baustelle sondern die der Juden denn schließlich wollen sie ja beim Wort genommen werden und dies wurde mit der GKT gründlichst besorgt.

    Es geht bei der Argumentation der GKT eigentlich nur darum das diese oder jene Verdampfungswärme im beschriebenen Zeitraum von Nöten war.

    Alles was sich daraus ableiten lässt dient tatsächlich ja nur der verdeckten bzw. satieremäßigen Verdeutlichung was dabei rauskommt wenn man die Juden 100% beim Wort nimmt und die Gaskammern nicht leugnet . Das logische Denken desjeniegen den man die GKT präsentiert erledigt den Rest ohne das der Übermittler der GKT da noch großartig den Holocaust leugnet und sich strafbar macht. Man sagt also das was man sagen will genauso wie die üblichen Revisionisten nur eben durch die Blume was einen viel Ärger erspart.

    Ich glaube wenn ALLE hier bei WordPress diese Strategie endlich mal begreifen anstatt sich darüber aufzuregern das wir diesen oder jenen Revisionisten nicht leiden können, dann wären wir schon ein gutes Stück weiter.

    Natürlich können wir mit den Revisionisten nichts anfangen da deren Argumentation mit unserer nicht vereinbar ist da beide völlig diamentral sind. Außerdem ist es nicht vermessen wenn man Leuten böse Absichten unterstellt die eigentlich klug genug sein müssten um zu wissen das eine 30 Jahre lang fortwährend gescheiterte Strategie fallegelassen und durch eine bessere ersetzt werden muss, aber dies nicht machen. Insbesondere ist es dann nicht vermessen wenn diese Leute mit ihren Murks dafür sorgen das die Tapfersten unter uns wegen Leugnen des Holocaust eingeknastet und somit für das System entschärft werden.

    Gefällt mir

  40. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @Skeptiker

    Was soll jetzt eigentlich schon wieder so ein dialektisch-unqualifizierter Kommentar?! Jedes mal die selbse Sch…. von dir wenn es um die GKT geht! 👿

    Musst du eigentlich jedesmal mit einer auf Personen ziehlenden Veballhornisierung des Diskussionsthemas versuchen die GKT über den Umweg ihres Verkünders lächerlich/unglaubwürdig zu machen?
    Dieses Verhalten ist einfach nur ekelhaft…
    Äußer dich gefälligst argumentativ zu Sache ansonsten halte einfach den Rand wenn du außer der Herabsetzung von Personen nichts zu Diskussion beizutragen hast!

    Gefällt mir

  41. Vollidiot sagt:

    DVK

    Es ist generel von Übel in rigider Weise zu argumentieren.
    Die anale Fixierung dient der Stabilisierung der eigenen Persönlichkeitsstruktur – da tut sie ihre Wirkung.
    Im sozialen Miteinander erzeugt sie Reibung.
    Von daher wird die menschliche Schwäche im Sinne
    Deiner Anmerkung:
    @Skeptiker
    Was soll jetzt eigentlich schon wieder so ein dialektisch-unqualifizierter Kommentar?! Jedes mal die selbse Sch…. von dir wenn es um die GKT geht!👿
    Musst du eigentlich jedesmal mit einer auf Personen ziehlenden Veballhornisierung des Diskussionsthemas versuchen die GKT über den Umweg ihres Verkünders lächerlich/unglaubwürdig zu machen?

    durch Skeptiker oder meine Sakasmen durch ebendiese, durchaus gelegentlich nervenden Beiträge, evoziert.
    Eine ordentlich Diskussion lebt durch nicht gehaltene Ränder – solange sie einigermaßen uffe Sachebene bleubt.

    Denk an den ollen Göte: …………..eine vornehme Wahrheit will garnichts heißen…….
    Und da wir hier alle die lautere Wahrheit im Sächli mit uns traget, gohts halt auamoll laut zu.

    Gefällt mir

  42. thomram sagt:

    DVG 15:29

    Lieber Freund, selber machen. Statt auf einen Kommentator zu zielen, zeige einfach deine Sicht auf das Thema.
    Prosit.

    Gefällt mir

  43. thomram sagt:

    @ Genosse

    zu meinem 15:29

    Auf meinem allabendlichen Hochsitz an der Bar ist mir eine bessere Antwort eingefallen, Genosse.
    Hier sind mehrheitlich alte Säcke. Jeder spinnt auf seine Weise, der eine mehr, der andere weniger. Das beginnt mit einem, der sich glücklichen Hans nennt und reicht hin bis zum Vollidioten. Eine Irrenanstalt eben.
    Gib bitte ein bisschen Zeit, Jungschn. Du wirst jeden auf seine Weise zu schätzen lernen, denk ich schon.
    Der Skepti ist so ein Mittelding zwischen lustig originell informiert und drucheinandre. Wenn der pinkelt, dann geht es mängisch es bitzeli denäbe.

    Skeptili, gell, ist so, im Vertrauen geflüstert?
    😉

    Also, DVG, trinke auf dein Heil und Wohl, das empfehl ich dir. Darf ich, weil ich dreiviertelverrückter ausrangierter Oberlehrer bin.
    Und neuerdings auch noch Judi. Sowas auch. Ueberrascht mich doch glatt selber. Aber in der Zeit der kompletten Desinfo, da kann es jedem passieren, dass er plötzelich merkt, dass er wer ganz anders ist, als was er eben noch gedacht. Du zum Bleistift bist nicht DVG, sondern GVD, Gesetze verordnender Drache! Ha, was wissen wir schon, wer wir sind.

    Gefällt mir

  44. Skeptiker sagt:

    @thomram

    Ich habe eben nach dem Wort „mängisch“ im Internet gesucht, aber kaum was gefunden.

    Aber es gibt ein Lied.
    Henä „Mängisch“
    (https://www.youtube.com/watch?v=odR59xI_zlM)

    Aber das habe ich nach 10 Sekunden ausgemacht, das ist nicht meine Musik.

    Im eigentlichen Sinne wollte ich nur deeskalierend wirken.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  45. thomram sagt:

    Skepti

    Ich werde für die, welche wahres Deutsch bedauerlicherweise nicht so ganz beherrschen, Wörterbücher und Kurse anbieten.
    Mängisch = manchmal, manche Male, gelegentlich

    Du machst das gut! Ausdauer führt zum Ziel! Du wirst das wahre Deutsch verstehen lernen!

    😉

    Deeskalationsversuche. Ja. Hohe Kunst. Ich habe in Berlin gestaunt. Top ausgebildete Polizisten. Die konnten das. Hatte Gelegenheit mehrere Situationen zu beobachten.
    Sie sagten wenig. Sie fragten dies und das. Sie urteilten nicht. Sie waren ruhig und per Körpersprache neutral. Nicht besonders höflich, nicht besonders freundlich, aber keineswegs unhöflich oder unfreundlich. Waren einfach da. Präsenz.
    Die Streitparteien begannen in der Regel, für ihr Verhalten um Entschuldigung zu bitten.

    Die hatten Top Ausbildung, in der Zeit zwischen 2000 und 2010 sah ich das so.

    Gefällt mir

  46. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @thomram

    Die Berliner (und gesammtdeutsche) Polizei muss sich vor der Nazikeule ducken. Und keiner in der Polizeiverwaltung hat die Eier in der Hose diesen Schuldkult über Bord zu werfen um mal richtig gegen das Aaraber-, Russen-, und Balkanesengesocks durchgreifen zu können.

    Und mit diesen Ghettonachwuchs hat es die Polizei dann auch noch zu tun:

    Gefällt mir

  47. thomram sagt:

    DVG 16:53

    Bekannte Tatsachen.

    Gefällt mir

  48. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @thomram

    genau wie hier:

    Aber was passiert? Kommt da mal ne Hundertschaft Polizei und kassiert das Pack ein? NEIN! Man lässt sie gewähren weil man sich nicht Nazi nennen lassen will und leugnet sogar das es überhaupt einen durch Asylanten verursachten Anstieg der Kriminalität gibt!

    Lieber hetzt man gegen Bürgerwehren weil diese die „freiheitlich demokratische Grundordnung“ und das „Gewaltmonopol des Staates“ bedrohen.

    Gefällt mir

  49. thomram sagt:

    DVG

    Lebte ich heute als Familienvater in einem Ballungszentrum von Immigranten, so wäre ich an der Bürgerwehr beteiligt.
    Ich rechne damit, dass Polizisten mehrheitlich nach Aufklärung lechzen und, haben sie daran geleckt, sich nicht mehr als letztes Glied in der Hierarchie für Einsätze gegen die eigenen Bürger missbrauchen lassen werden. Zudem rechne ich damit, dass sie sich organisieren (können sie. Sie sind sich an klare Strukturen gewöhnt) und generell für die Art des Einsatzes eigene Gesetze aufstellen werden.

    Gefällt mir

  50. Dietrich sagt:

    Wahrheit gibt es nur eine:
    http://www.germanvictims.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: