bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Deutschland / Deutsche Mitte / Christoph Hörstel und Dagmar Neubronner / Ethik zur Bewahrung der Schöpfung

Deutschland / Deutsche Mitte / Christoph Hörstel und Dagmar Neubronner / Ethik zur Bewahrung der Schöpfung

Ich setze auf die Deutsche Mitte.
.
Wie kannst du so blöd sein, thom ram. Jede neue Partei wird unterwandert.
.
Die Deutsche Mitte nicht.
.
.
Hör dir den Hauptmotor der Deutschen Mitte, Christoph Hörstel, an. Da ist mehr als ein laues Lüftchen dahinter.
Es ist klar:
Wer richtig einsteigt, wer richtig mitmacht, setzt damit alles aufs Spiel, auch sein Leben.
.
Es ist mir unverständlich, dass Dagmar Neubronner das Programm der Deutschen Mitte nicht gelesen hat. Also Hörstel interviewen ohne das Programm der Deutschen Mitte vorher gelesen zu haben, das würde nicht mal ich Schludderi mir erlauben.
Entsprechend wenig anregend sind einige ihrer Einwürfe, da sich die Antworten aus dem Programm ergeben. Mehrheitlich jedoch fragt und bohrt sie intelligent so, dass der Zuhörer eigene Fragen durch Hörstel beantwortet bekommt.

.
Mir auch schwer verständlich ist, warum die beiden (Hörstel tut es, in einem Nebensatz, Neubronner will sowas nicht sehen) nicht klarer stellen können, dass es eben beides braucht: Das erwachte und erkennende Individuum als Basis, wie auch den Zusammenschluss der Individuen, und dass Zusammenschlüsse immer Regeln des Zusammenwirkens bedingen.
.
Ich spüre hinter der Deutschen Mitte gute Absicht, grosse Geistesleistung und grosse Kraft. Ich spreche stets von kleinen Feuern, welche entzündet und gepflegt werden. Kleine Feuer sind gut, doch müssen sie sich zusammenfinden. Sie können sich in der Deutschen Mitte zusammenfinden. Die Deutsche Mitte, so sie wächst, sehe ich als grosses, reinigendes und inspirierendes Feuer.
.
Heisse Empfehlung von meiner Seite, das Interview in Ruhe anzuhören. Und in der Deutschen Mitte mitzumachen…
Dabei nochmal:
Wer richtig einsteigt, wer richtig mitmacht, setzt damit alles aufs Spiel, auch sein Leben. Die „Elite“ hat zurzeit hypernervösen Finger am Abzug.
.
.
thom ram, Wintersonnenwende, 21.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen selber denken und flexibel genug sind, mit anderen Individualisten zusammenzuwirken.

.
.
.

.
.
.


20 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Moin Thom,

    ich halte Christoph Hörstel auch für glaubwürdig, weil er einer derjenigen Aufklärer ist, die hier Ross und Reiter nennen, wer letztendlich hinter der ganzen absichtlich verfahrenen Kacke steckt. Dafür zolle ich ihm höchste Anerkennung. Besonders für den Mut, vor allem persönlich, sich in die Höhle der Parteiendiktatur Löwen zu begeben, um dort auszumisten.

    Ich werde beitragen, was ich kann, um ihn zu unterstützen.

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Ja, möge er den Augiasstall ausmisten.
    Meine Wünsche hat er.
    Auch, daß er den Ariadnefaden in der Hand behält, damit es ihm nicht so gehe (nicht gähe) wie den Grünen und die Peilung nicht verliert.
    Wenn in seine Partei die Unterwanderer und Finanzknechte und Jesuitenboten einziehen und an seinem Stuhle sägen, die Presse und andere Medien eine Leiche im Keller finden oder zu finden glauben.
    Den Stall mit den Mitteln der Stallverschmutzer aufräumen.
    Nun denn – warum sollte er nicht Einmaliges schaffen.
    Demokratie mit Mitteln der Demokratie demokratisieren……………………………

    Gefällt 1 Person

  3. thom ram sagt:

    Liebe deutsche Freunde,

    euren Wünschen für Hörstels Wirken schicke ich meine volle Power hintentrein.

    Doch, äh, ein bisschen staune ich, dass ihr in erster Linie von der sich exponierendenPerson und nicht in erster Linie von der Absicht, von der Idee, sprecht…

    Gefällt 1 Person

  4. Piet sagt:

    Volli, sehe ich genau so,

    den Weg der Parteigründung sehe ich als den Schwierigsten an. Aber letztendlich werden sie immer kommen, wenn Du eine gewisse Reichweite für Deine Botschaften hast.

    So wie sie gekommen sind, als Lucke raus gedrückt wurde und die AfD zur Systempartei verkommen ist. Im Unterschied zu Lucke ist CH ein erfahrener Politiker, der weiss, was auf ihn zukommt. Natürlich wird man ihn dann minderheitenfeindlich, restriktiv oder Schlimmeres nennen.

    Die große Kunst ist und wird sein, die erwarteten großen Wählerströme nächstes Jahr von der „Alternative“ zur Mitte zu lenken.

    Gefällt mir

  5. Piet sagt:

    Thom, Du Basisdemokrat 😉 Erwischt. Dies ist ein typisch deutsches Seelen-„Problem“.

    Für mich duftet oder stinkt der Fisch immer vom Kopf. Je nachdem.

    Ein sehr kundiger Mensch hat mal gesagt, dass es ziemlich einfach sei, Deutschland, Russland oder Japan zu erobern: Köpfe ab, diese verteufeln und neue Köpfe an deren Stelle setzen. Und wenn die Leutz nicht spuren, Druck. Wenn man den Deutschen sagt, sie sollen 120% drehen, drehen sie 120%. Wirklich aufmüpfig waren wir seit dem 30 ig Jährigen nicht mehr.

    Auf der anderen Seite der Medaille stehen Werte wie Gemeinwohl, Loyalität, Anpassung und auch Gehorsam. Wenn zum Wohl aller eingesetzt, können Menschen damit Wunder bewirken.

    Wenn es demnächst noch Deutsche geben sollte, ist für eine Neudefinition „deutsch“ eine Überarbeitung der Grundwerte auf der Basis unserer Wurzeln sowieso fällig.

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Thom

    Absicht?
    Idee?
    Partei?
    Bei dem Wort muß ein Anarchist kotzen.
    Sag mir eine Partei, bei der man nicht kotzt.
    Partei und Kotzen sind symbiotisch verbunden.
    Normal sind Vergewaltigungen strafbewehrt, oder?
    Fraktionszwang, Fraktionsvorsteherdrüse, General sekret är, Richtlinienkompetenz,Weisungsbefugt……..
    Was issen des fürne Kacke?
    Raus den Müll aus den Hirnen, es braucht einen gewaltigen Orgasmus, der das alles raushaut und sich neuer Samen bilde. Einer der nicht verdorrt auf Steinen.

    Gefällt mir

  7. Kollege V. sagt:

    Herr Hörstel wurde schon vielfach auf die „anderen Fakten“ hingewiesen, seitdem macht er immer wieder folgende Aussage – ist er also einfach zu doof, um diese Fakten zu erkennen?

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    Kollege

    Er sei also zu doof sagst du, selbstverständlich nach Anhören des Interviews.

    Ich frage mich ehrlich grad, warum wozu ich mir den Arsch aufreisse, mich so exponiere, dass ich eingeklagt und weggestellt werden kann, und ich tue dies zu 50% mit Blick auf Deutschland, wenn gebürtigem Deutschen (bist du doch?) es gefällt, auf klugen, aktiven und charismatischen Landesmann zu kacken. Würde mit Solches häufiger begegnen, dann würde ich sagen: Macht euren Laden noch restlos kaputt, wenn ihr wollt, schlagt euch untereinander die Matschbirnen ein. Ich verwende keine Zeit mehr für euch.

    Du machst das clever, Kollege. Landesgenossen, der für sein Leben für sein Land einsetzt, den stellst du blöd hin. Damit bist du gefeit.

    Ich hoffe, dich gründlich missverstanden zu haben.

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    KoVau

    Was nutzt es heutzutage bestimmte Dinge rauszublöken?
    Schlauheit (Smartness) ischt gefragt.
    Wenn Du unter Hyänen bist hat es keinen Sinn sich als Warzenschwein aufzuspielen.
    Da wirst Du zerrissen.
    Warum also Selbstmord?
    Unser Altkanzler hat nu mal schlechten Leumund (hat nix mit seinem schlechten Gebiß zu tun) – obwohl er etwas höhere Werte hatte bei seiner letzten demokratischen Wahl als unsere beliebte Jetztkanzlerin Merkel.
    Die hat das Phänomenale geschafft, daß sie als Farrersdochter einen Doktertittel inne DDR machen durfte (absolutly genital, äh, genial) – ob sie deshalb besser aus dem Mund riecht woas i net (kanns mer net vorstelle).
    Die Pfarrer, die ich dunnemals in der DDR traf, vermittelten mir, daß das unmöglich sei.

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Ich doppele nach.

    Ich denke, manch einer, welcher gutes Ziel heute verfolgt, lässt, zwecks auf freiem Fusse bleiben gelegentlich durchblicken, dass er teilweise ja mit den Wölfen heule, wenn auch nur ganz leise.
    Konkret:
    Wenn Jebsen in seinen Interviews und Statements den HC thematisieren würde, und er täte dann das seinem Naturell gemäss voll und richtig, dann wäre Ken Jebsen übermorgen Zellennachbar der Frau Ursula Haverbeck.

    Die beiden machen es einfach nur gut. Und sie fahren zwei verschiedene Fahrzeuge. Der Jebsen fährt vollgas Ferrari und führt Bagger mit Blitzschaufel so genau wie der Chirurg, Frau Haverbeck fährt was, ich sage mal grundsoliden Käfer und unverwüstlichen RollsRoyce ….. doch beider Ziel ist Rom, will sagen, beider Ziel ist Aufklärung zum Zwecke freien Voranschreitens.

    Warum sollte sich CH verheizen, indem er das Thema HC hochspielt? Wozu? Warum nur? Der CH hat verd Grosses im Auge, da wäre es nur saudumm von ihm, würde er unterwegs unter Steine greifen und sich Skorpionstich und Schlangenbiss zuziehen.

    Unfreiwilliger Witz: CH – HC.

    Gefällt mir

  11. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    DAS ist mal n dialog.
    und
    SIE, die zwoi finden sich am end durch ihr gutes zuhören und ihre akzeptanz so ERGÄNZEND NAH, dass es für mich eine wahre FREUDE IST …………
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  13. Kollege V. sagt:

    thom,

    „Ich hoffe, dich gründlich missverstanden zu haben.“

    Das hast Du in der Tat, Herr Lehrer. Vielleicht hast Du das Fragezeichen am Ende meines Satzes ja auch einfach nur übersehen und so nicht mitbekommen, daß das als Frage formuliert war und nicht als Feststellung. Derartig unfreundliche Antworten hab ich allerdings nicht erwartet – wie war das nochmal mit dem neuen Miteinander, der Suche nach Wahrheit, der Offenheit und so weiter in diesem neuen Zeitalter??? Daß ich nicht lache …

    Mir ist schon klar, daß auch wenn der CH eine andere Meinung verträte, er diese nicht einfach so hinausposaunen könnte, wenn er eine Partei gründet und mit dieser die nächsten Jahrzehnte mit politischem Hickhack verbringen will – was ich einfach nicht verstehen kann, tut mir leid.

    Ich hätte vielleicht auch anführen soll, daß ich WEISS daß CH die im Interview angegebene Meinung auch privat und recht vehement vertritt und keinerlei „Leugnungen“ auch nur ansatzweise hören will. Natürlich kann es jetzt wieder sein, daß er das Versteckspiel halt so gut spielen muß, um nicht aufzufliegen. Mein Eindruck war aber nun mal ein ganz anderer.

    Abgesehen davon bin immer noch ganz im Westen des Gebietes zuhause, das man Österreich nennt, auch wenn ich ab und zu etwas Zeit im Schweizerischen beim Dude mit Grillieren verbringe. Christoph ist also mitnichten mein „Landsmann“, was mir aber relativ powidl ist, denn immerhin spricht er die gleiche Sprache wie ich. Womit ich mir hier bei Euch aber nicht immer ganz sicher bin. Schade eigentlich.

    Gefällt mir

  14. thom ram sagt:

    Kollege

    Dein Fragezeichen habe ich gesehen. Dass es bedeuten sollte, dass du den CH nicht doof findest, habe ich nicht rausgelesen.

    Wenn CH auch privat zu wissen meint, dass Jüdi gezielt millionenfach getilget worden seien, dann verstehe ich deine Irritation verd wohl.

    Ich denke heute, er verbiegt sich diesbezüglich konsequent, opfert einen Teil von Redlichkeit, um unter Lebensgefahr zu überleben.

    Wie immer: Ich kann mich gründlich täuschen. Voll egal.

    Gefällt mir

  15. Piet sagt:

    Deutsche Mitte, Kurzprogramm. Genial geil.

    Volli 16:22
    Ich bin auch gespannt, ob die DM ohne „The Whip“ auskommt. (Englische Form des Fraktionszwangs) Die Suchfunktion bleibt zu diesem Thema noch stumm.

    Hab mir mal Stichpunkte aus dem DM Kurzprogramm rausgeschrieben, denen ich uneingeschränkt zustimmen kann:

    Gemeinwohlökonomie
    Politik für die große Mehrheit der Bevölkerung
    Nahrungsmittel und Wasser sind Menschenrecht
    Deutschland verdient einen Friedensvertrag, endlich volle Souveränität
    Überwachungsstaat beenden
    verlässt Deutschland die Euro-Gruppe, notfalls die EU
    Zins und Zinseszins werden abgeschafft -> Die mutigste und weit reichendste Forderung
    Verbot von Spekulantentricks: Derivate, Leerverkäufe und Termingeschäfte -> Die zweitmutigste

    Verweis auf das Kurzprogramm hier: http://wp.me/p7N9Xk-1EC

    Gefällt 1 Person

  16. Kollege V. sagt:

    Ich gebe zu, das mit der Doofheit war provokativ formuliert, tut mir leid daß das auf so viel Mißverständnis getroffen ist. Unser Grill ist unter anderem wegen dieses leidigen HC-Themas schon länger kalt, nachdem es lange lange Diskussionen darüber gab, ob wir auch die ganze Wahrheit bringen wollen oder gewisse Dinge „unter den Steinen“ liegen lassen, die „zu heiß“ sind. Eigentlich wäre fast das ganze Team der Meinung gewesen, über alles, also auch über diese eine der größten Lügen überhaupt zu berichten, mit der alle anderen ebenfalls fallen würden, aber scheibe – wir sind zu feige, denn hierzulande würden wir damit tatsächlich gleich mal im Knast landen, und zwar bis zu zehn Jahre.

    Auch das Thema mit den Kinderfressern ist so ein leidiges, worüber es über eventuelle Veröffentlichungen Diskussionen gab. Nun schweigen wir halt seitdem lieber (aber auch wegen der hoffnungslosen Lage), genauso wie Deiner Meinung nach der CH über den HC. Würde man dieser Vorgangsweise folgen, zu welchem Zeitpunkt würde man denn sagen „Ach ja da haben wir geflunkert liebe Leute, natürlich wissen wir das mit dem HC!“? Wenn die Menschen sich der anderen, „geringeren“ Lügen bewußt geworden sind? Und wenn außer über den HC noch weitere Denkverbote kommen – und das werden sie! – sollen wir dann alles über diese nun auch verbotenen Themen löschen und fortan darüber schweigen, bis ein „besserer Zeitpunkt“ gekommen ist?

    Gefällt 1 Person

  17. palina sagt:

    Dagmar Neubronner erklärt sich als politisch nicht engagiert. Dabei hatte doch gerade sie mit der politischen Entscheidung ihrer Kinder ein Problem und musste nach Frankreich mit der Familie ausreisen. Wie damals schon die Eltern von Andre Stern.
    Sie macht sich was vor, so sehe ich das.
    Unser ganzes Leben wird von der Politik bestimmt. Einkaufen – 19 % MwSt. Wer hat`s beschlossen – Politiker. Und vieles mehr.

    Der Hörstel hat sich wacker geschlagen mit dieser Interview-Partnerin.

    Frau Neubronner hat ihr Gebiet und da soll sie dabei bleiben. Mit ihr über Politik oder gar Parteien zu diskutieren,
    dazu hat sie leider nicht die nötige Kenntnis. Und will sich diese auch nicht verschaffen. Ist mein Eindruck.

    Gefällt mir

  18. ALTRUIST sagt:

    DIE VERFASSUNGSGEBENDE Versammlung ist gegen jede Art von Parteien .

    http://www.verfassunggebende-versammlung.ru/page/willkommen/

    Gefällt mir

  19. ALTRUIST sagt:

    Hierauf nimmt keine der Parteien Bezug auch die DM nicht , es wird tot geschwiegen .

    Und doch ist es der einzigste Weg in die Freiheit und Souverenitaet :

    Die unverauesserlichen Rechte der deutschen liegen in den 26 Bundesstaaten.

    Nicht ueber das Kaiserreich , nicht ueber die Weimarer Republik noch ueber das 3. Reich bekommen wir unsere Souverenitaet zu rueck , nur ueber die unaufloeslichen Rechte der 26 Bundessaaten .

    Sind wir in der BRD noch besetzt – gilt die HLKO – brauchen wir Friedensverträge?

    Gefällt mir

  20. Texmex sagt:

    „Werde erst mal selbst souverän“
    Andreas Clauss

    Dazu braucht es keinen Hörstel.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: