bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Vasallengebilde Deutschland » Frau Doktor Merkel » «Es wäre besonders widerwärtig, wenn es sich beim Täter um einen Flüchtling handeln sollte» / Ein Satz der Frau Brunzelkranzlerin

«Es wäre besonders widerwärtig, wenn es sich beim Täter um einen Flüchtling handeln sollte» / Ein Satz der Frau Brunzelkranzlerin

Ich verbeisse mich gerade, und ich sage zu mir, dass es in Ordnung sei. Dieser Artikel ist ganz gar unwichtig. Weiterklicken, wenn du gut drauf bist und flott segeln willst, Leser.

Die Frau Frunzelkranzlerin sei „tief bestürzt“, so habe sie sich geäussert. Also „zutiefst bestürzt“ sei sie nicht, doch „tief“ schon. Das ist wichtig, denn der Sturz der Frau Kranzlerin ist wichtig, weil sie ja Kranzlerin ist. Sie stürzt also innerlich, die Frau Brunzelwanzel, und da ringt es sich aus mir heraus: Ich bin zutiefst bestürzt, dass du dich so in Not dich fühlst, liebe Mama.

.

Ich krieg mich nicht ein. Welche Scharade.

Die Frau Wrunzelglanzerin, sie fände es nicht so gut, wenn der Fahrer des in die Menge gesteuerten Lkws ein Flüchtling gewesen wäre.

Himmel, Hölle, Arsch, Fick, Fuck und Scheissepisse, Galle Eiter und allesamt.

.

Frage in die Runde, Frage an Passanten auf der Strasse. Was ist ein Flüchtling?

.

Der von oben runtergepisste Irrsinn ist heute ein Gemisch von Seich und Schwefel, von Galle und Hölle, von Irrsinnswahnsinn und Sirenengesang.

Flüchtling!

Ich kenne eine Reihe von Gutmenschen, welche Leute als „Flüchtling“ bezeichnen, welche zwar aus Gründen wirtschaftlicher  Not (oder in der Hoffnung, gewisse äh übergriffige Tätigkeiten ausüben zu können) andernorts weggezogen von ihrem Wohnsitz, welche jedoch weder bedrängt noch bedroht worden sind. Es ist Wortmissbrauch und Quelle von Missverständnissen und keinen Segen bringenden Entscheidungen, wenn Kretipleti der grosszügig fremdfinanziert Wandernden als „Flüchtlinge“ eingeschätzt werden.

Es ist auch heute noch ein Unterschied, ob ich, in meiner Hütte hockend, Not habe, die Miete und die Kartoffel zu bezahlen (verd unlustig), oder ob sich die mich ausrauben / vertreiben / schlagen / vergewaltigen / sonstwie foltern / töten Wollenden bereits auf hörbarer Nähe sind (berechtigte Panik).

Wenn ich dann, in Panik, abhaue, auf Gedeih Verderb abhaue, dann bin ich Flüchtling.

.

Ich ziehe mir diese neueste PR Sau rein wie die reine Droge. Der LkW Fahrer sei, so die Frau Brundesschranzlerin, möglicherweise ein Flüchtling gewesen.

Wie noch irrer wird es noch gehen? Menschenverachtung pur.

Da ist also ein Mann. Der ist als Flüchtling nach Europa gekommen. Als Flüchtling!! Er hat in seinem Erfahrungsschatz also die Situation, nächstens massakriert zu werden. Dieser Mann ist offensichtlich aufgenommen worden in einem anderen Land, und er hat die Stelle eines LkW Fahrers bekommen.

Nun kommt der moral-logik-ikirrsinn der Unfrau an der umgeleiteten Spree: Es liegt naturgegeben natürlich selbstverständlich vermutlich wahrscheinlich auf der Hand, dass dieser Mann, dankbarkeitsbedingt, nichts Schlaueres weiss, als, in Berlin angekommen, dort blutrünstig in die Masse von Menschen reinzufahren.

Frau Murkel exkrementiert oral. Sie verhöhnt damit Flüchtlinge, und ich meine echte Flüchtlinge. Ein echter Flüchtling kommt nicht auf den Gedanken, eine ihm nicht bekannte fremde Gruppe von Menschen zu töten. Es ist verrückt, heute so etwas überhaupt aufschreiben zu müssen, doch ist es notwendig. Ein echter Flüchtling ist, wenn er denn neuen Lebensunterhalt gefunden hat, gottgnadendankbar und weiter entfernt davon, in Berlin in Menschen reinzufahren als Christus himself es wäre.

.

Mein Mitgefühl mit Flüchtlingen. Mein Mitgefühl mit dem Fahrer des LkWs, der, so vermute ich, entweder einfach übermüdet oder unwiderstehlich fremdbeeinflusst war.

Nota bene. Ich kenne hier, vor Ort, eine Reihe von Fällen, da Menschen aus „unerklärlichen“ Gründen einfach links gehalten (Linksverkehr hier) und sich zu Tode gefahren haben. Die Ursache waren sich langweilende Geister vor Ort, welche geschwächte Fahrer (Müdigkeit, Krankheit, Alk) schlicht todbringend am Lenker ziehen liessen.

Was einfache Geister können, das kann einfache Technik heute auch. Skalarwellen. Wenn du nicht sehr lichtvoll und sattelfest auf deinem Lebenspferd hockst, lassen die auch dich dich zu Tode oder in die Menge fahren.

Doch bleiben wir lieber bei der Realität, gelle. Es war schauerlicherweise möglicherweise ein rachsüchtiger Flüchtling.

Ich lasse den Vorhang ziehen. Der Einakter ist vorüber, bitte um Ablaus.

thom ram, grad in Scheisrasche, dies Ende des Jahres des guten Hirten 2016 und des neuen Zeitalters 0004.

.

.

 

 


18 Kommentare

  1. haluise sagt:

    erstunlich, dass datta fürSE als „naturgegeben natürlich selbstverständlich vermutlich wahrscheinlich auf der Hand liegend“ in beträchtlichkeit kommen kann ………
    UFF
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    UND DIE BÖZEN RUSSKIES ?

    Gefällt mir

  3. corvusalbusberlin sagt:

    Der böse Putin und jetzt auch noch der böse Trump.
    Was werden sie doch von unseren beschissenen Medien zerrissen.

    Aber genau die werden es sein , die Reihe stehen, um Trump den Schwanz zu lutschen.

    Der wird dann diesem machtgeilen Weib lehren , was Sache ist und wer das Sagen hat.

    Sie wird besonders lange lutschen müssen, um auch nur einen Dollar, das Trump von Deutschland abkassieren wird,, Nachlass zu bekommen.

    Wir schmeissen doch die Milliarden nur um uns herum. Nur für die eigenen Obdachlosen haben wir kein Geld und lassen die selbst im Winter ohne Unterkunft, damit sie schnell abkratzen.
    Juckt diese Typen überhaupt nicht.

    Gefällt mir

  4. thom, meinst du die da, die Nutti der Nattertion?


    Die Julia Klöckner, also die hier


    hat heute auch was nettes gesagt:

    „Unschuldige Menschen auf Weihnachtmärkten töten, die nur zusammen feiern wollen, ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit.“ (SWR 4)

    Außerhalb von ‚Weinnachtsmärkten‘ scheint die keine Probleme zu haben.

    Bild 1 mit freundlicher Genehmigung von W. Kahrs.
    Bild 2 kopiert von Frankfurter Allgeneine Presse. © mir egal. Hab ja nichts zu befürchten, weil ich damit kostenlose Werbung für die mache.

    Gefällt mir

  5. Kuschi2000 sagt:

    So ein LKW ist ein kompliziertes Gefährt.
    Die Kompliziertheit dieser Dinger liegt darin, daß Bremse, Gas, Lenkung, elektronisch angesprochen werden. Sobald jemand eine Lenkbewegung macht, geht dieses Signal über die Hauptplatine und wird als Signal an die hydraulische Lenkung weiter gegeben.
    Das ist beim Gas, Bremse…alles das gleiche: Bewegung, Signal und dann die Ausführung.
    Das geschieht über die Hauptplatine, wie auch beim Auto!

    Früher wurde alles über Seilzüge geregelt, also direkt angesprochen und das Lenkrad über eine mechanische Lenkschnecke. Später kamen dann hydraulische Systeme um Bremsvorgänge und Lenkung zu erleichtern.

    Heute haben wir elektronische Fahrzeuge mit verstecktem GPS, Radioooo (Antenne???) und sind somit jederzeit ortbar. Ein Schelm wer jetzt böses dabei denkt. Habt ihr schonmal über Radiowellen nachgedacht??? Vielleicht noch über Transponderwellen, die den Radiowellen aufgesetzt werden???

    Die Fahrgestellnummer ist dann wohl eindeutig identifizierbar.

    Alles was ich dann noch brauche ist ein Radiosignal, Fahrgestellnummer mit integriertem Fahrgestellnummerchip und schon bin ich ortbar auf den Meter genau. Ihr kennt dies vom GPS.

    So und nun übernimmt man ein Auto/LKW und steuert es wohin man will und gibt Gas soviel man will (Haider? Diana?….).

    Das ist kein Hokus Pokus, sondern viele male bewiesen: Die Drohnen werden ja auch über Rammstein in den nahen Osten geflogen. Ferngesteuerte Autos, Drohnen, Helikopter, kann man z.B. bei Conrad kaufen.

    Es muß nur die Steuerung der Hauptplatine geortet werden und bumms!

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Kuschi

    Ich beurteile die von dir gezeigte Möglichkeit als wahrscheinlich.

    Gefällt mir

  7. Kuschi2000 sagt:

    Thom ram. Wie ich soeben erfahren habe (HR4), will die Brunzel-re Gier ung die Polizei hochrüsten. Jeder der „privat organisierten Polizei“ soll eine Bodycam erhalten. Und jetzt kommts: Die Po lizei erhalte Auslese-Geräte um die Nummernschilder auszulesen um damit schneller das Fahzeug zu identifizieren.
    Das es sich dabei nur um einen Peilsender handeln kann, der sich zudem in den Bordcomputer ein hackt, ist klar.
    Diese Peilsender sind nichts neues und sind mindestens 10 Jahre im Gebrauch der Polizei. Jetzt wird das ganze als Neuerung hingestellt!

    Diese Dinger können aber noch viel mehr, z.B. die Zirbeldrüse des Fahrers heruntertakten auf nahezu 0 Hz. Das bedeutet der Fahrer kann somit ins künstliche Koma fallen.
    Nur zu Erinnerung: Die Zirbeldrüse taktet in der Schumannfrequenz ca. 7-8Hz.
    Und bei Seancen sind diese Sender beliebt, da damit der Wachzustand in einen Wach-und Schlafzustand erreicht wird.
    Mindcontrol nimmt immer perversere Züge an.

    Gefällt mir

  8. Rafreider Heinz sagt:

    Die Hochrüstung geht auf Kosten der Freiheit. Bald sind die Leute in der Zwangsjacke. Schliesslich müssen
    sie für den Bürgerkrieg präpariert werden.

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Lieben Dank für eure Gedanken 🙂

    Ich hatte mir an dem Abend ja wirklich nur eine Stunde oder so dieses „live Gedöns“ gegeben, darüber hab ich mich aufgeregt und das hab ich so geschrieben.

    Natürlich hat jemand, der nebenbei im Netz rumkurvte mehr Hintergrundwissen.
    Nun hab ich mir heute vormittag mehr als zwei Stunden das Kulturstudio gegeben und was die Jungs daaaa alles auf den Tisch bringen.
    Aber so verzwickt sehe ich es immer noch nicht. Wobei ein einfacher Unfall nun wohl auszuschließen ist, wegen dem Kopfschuss.
    Wer das wohl war?

    Da war ja auch so einer von denjenigen Welchen dort……….den hätte ich mal auf Schmauchspuren getestet!

    Hier ist so ein Werbefilmchen von Scania ein Ferngesteuerter LKW

    Gefällt mir

  10. Das typische Merkmal eines Terroristen seit 9/11, ist seinen Ausweis aus dem Flieger zu schmeißen bevor er mit dem Flieger in den Himmel der siebzig Jungfrauen abwandert oder die neue Variante, wie heute bei RT gelesen unter dem Fahrersitz deponiert, bevor er flüchtet. Was ist nur mit diesen neuen Terroristen los?

    Haben die keine Eier mehr in der Hose um die siebzig zu beglücken oder warum hauen die vor ihrer Glückseligkeit ab?

    https://deutsch.rt.com/inland/44543-berliner-anschlag-drehbuch-ausweis-anschlag/

    Gefällt mir

  11. corvusalbusberlin sagt:

    @Kuschl2000
    „So ein LKW ist ein kompliziertes Gefährt.“ Aus welchem Science fiction ist Ihr LKW? Und auf welchen weltlichen Straßen fahrt Ihr „Gefährt?“

    Oder sollte es ein Witz sein?

    Sie haben zu viel Science-Fiction Filme gesehen oder sind sich der Technik nicht 100% bewusst. Die Erwägung, dass so ein Fahrzeug per Fernbedienung gesteuert werden kann, nur weil es eine GPS Ortung hat, ist schon mehr als einfallsreich.
    Und nein, es wird nicht alles elektronisch gesteuert… und schon gar nicht die Lenkung…
    Sorry, aber der Verfasser dieses Textes scheint keine Ahnung von dem zu haben, was er da schreibt… man könnte es auch halb-wissen nennen

    Gefällt 1 Person

  12. Kuschi2000 sagt:

    corvusalbusberlin

    Dann zeig und den Weg in die Weisheit, das Fernsteuerung über Radio bzw. GPS nicht möglich ist!
    Klär uns alle bitte auf, warum das alles nicht möglich sein sollte. Unterbreite uns bitte dein universales Wissen der Elektrofrequenz.
    Ich/wir warten!
    Sicherlich gedenkst du auch den Opfern

    Gefällt mir

  13. corvusalbusberlin sagt:

    Weil das, wie festgestellt wurde, ein ganz normaler LKW war ohne Weisheit und ohne Fernsteuerung.
    Unterhalten Sie sich einfach mit einem dementsprechend Fachmann.

    Nein, ich gedenke nicht der Opfer. Was nützt das den Opfern? Die werden dadurch nicht wieder lebendig.
    Außerdem käme ich aus dem Gedenken ja gar nicht mehr heraus.
    Der nächste Terroranschlag ist schon auf dem Weg.

    Sorgen Sie lieber dafür, dass so ein Weib nicht weiter an der Macht bleibt. Das wäre weitaus wichtiger.

    Gefällt mir

  14. sagt:

    Erinnert sich jemand noch an frühere Flugzeugabstürze, Reisebus-Unglücke, … etc.
    Da wurden meist die Länder der Verunglückten genannt, und jedesmal wurde auch die „Stückzahl“ der verletzte oder getöteten Deutschen genannt.
    Meist am Ende des Satzes, durch Komma getrennt, „darunter auch 12 Deutsche.“.

    Negation des Satzes von BUNDESPANZLERIN AGENTA MERKEL mit gleichzeitiger Übersetzung aus dem Neusprech würde lauten:

    „Mit großer Erleichterung haben wir die Agenturmeldung zur Kenntnis genommen, daß es sich bei dem Täter (Lenker des Fahrzeuges) NICHT um einen Tunesier oder Pakistaner gehandelt habe, sondern es war ein Deutscher.
    Wir mussten in dieser Angelegenheit eine gemeinsame Lösung finden.
    Daher ist es alternativlos, daß ein Deutscher die volle Verantwortung für diesen Anschlag auf das Leben und die Gesundheit von Berliner Bürgern (darunter 59 extra-wertvolle Menschen mit Emulsionshintergrund) verantwortlich gemacht werden wird.“

    Es wäre besonders widerwärtig (Wiederholungsgefahr??), wenn man einem Fürchtling die Schuld anlasten würde.
    Was nicht sein darf, wird nicht gemeldet, Basta!

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    Geiler Nick. Willkommen, Jü.
    Scheinst einer der Ganspösen susein.
    Bilde darum einen Verein.
    Denn wenn viele Böse sich so tun zusammen,
    dann können Gutes viel …uff, Reim geht nicht auf … (er)stemmen.

    Schuldigung. Goethe in mir schlummmert grad.

    Gefällt mir

  16. Skeptiker sagt:

    @Bettina

    Danke für diesen Werbefilm.

    Daraus habe ich was gemacht.

    So wie es aussieht, ist der Täter nur eine Alibifunktion, um vom technischen Versagen abzulenken.

    Merkel meint, es ist schöner ein Feindbild im Menschen zu haben, als gegen ein unsichtbaren Verursacher vorzugehen.

    Quelle 1

    Quelle 2.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/12/20/unfall-oder-friedliche-demonstration/#comment-29871

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  17. Konrad sagt:

    Es war auch kein „feiger Anschlag“ . Ein feiger Anschlag ist einer, bei dem ein Drohnen Pilot weit weg vom Ort des Geschehens in seinem Büro sitzend in Pakistan, Afghanistan oder sonst wo eine Rakete in eine Gruppe, ein Haus oder sonst was feuert. Das ist feige und grausam. Berlin ist grausam aber der Typ war mutig wenn auch falsch oder irrsinnig „mutig“.

    Gefällt mir

  18. thom ram sagt:

    Konrad, sei willkommen auf bb

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: