bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Bettina » Fürchterlicher „Terroranschlag“ per LkW in Berlin

Fürchterlicher „Terroranschlag“ per LkW in Berlin

Es gäbe viel Wichtigeres zu besprechen, sagen gutmeinende Weltverbesserer, als ein weiteres, weltweit gesehen briefmarkengrosses Horrorgeschehen.

Doch. Es ist zu besprechen.

Ich schicke voraus: Ich fühle mit den Betroffenen mit. Ich wünsche ihnen einen Funken Hoffnung im Leid, und ich wünsche ihnen schnelles Wieder-fassen von Mut und Lebensfreude.

Zu besprechen ist das Verhalten der Pinocciomedien. Millimetergenau passt es in das Gesamtbild, welches die Pinoccionäre von ihrem Tun schaffen. Ich sage es mal in Biertischisch: Sie klacksen Seich und schwafeln Seich.

Habe ich vorhin schon gedacht, selber etwas zum Vorfall zu sagen, so hat es mir unsere Mitdenkerin Bettina in Kommentarform vorweggenommen. Danke, Bettina. Ich ändere in deinem Bericht sprachliche Kleinigkeiten, hoffe, es seien Verbesserungen, zudem streiche ich da dort etwas von meinem Senf drauf.

Kursives und Hervorhebungen stammen von mir. 

thom ram, 20.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Medienschaffende selber denken und sagen, was sie selber gedacht haben.

.

.

.

Offener Brief von mir an die Journallien (Kanallien) des deutschen Fernsehens

Autorin: Bettina

.

Gratulation euch allen, die gestern abend ihren Dienst nach Vorschrift geschoben haben/schieben mussten!
Damit habt ihr euch zu Recht das neueste Ettikett „Fake-News-Makers“ verdient.

Danke an euch für die investigative Berichterstattung live aus Berlin!
Danke an euch für dieses wunderbar besinnliche vorweihnachtliche Hochputschen eines schrecklichen Unfalls zu einem Terroranschlag.

.

Endlich habt ihr IHN, endlich ist er da. Hurra, der Terror ist in Deutschland angekommen!
Genau so wie da ein Sprecherlein sagte: „Endlich ist es passiert, wir haben schon so lange darauf gewartet!“

.

Sagt mal, ihr Fernsehleute, habt ihr euch euer furchtbares Geschwätz schon mal nach so einer Live-Berichterstattung selbst angehört?
Ihr habt euch da alle in keinem Punkt unterschieden, ob ARD, ZDF, RTL, N24 oder Rbb, ihr alle miteinander habt es fertiggebracht, der ganzen Welt Fake-News zu verkünden!

.

Fakten:

Ich bin mittlerweile dermassen misstrauisch, dass ich sogar die Möglichkeit mit einbeziehe, dass der Unfall nicht stattgefunden hat.
Ein polnischer LKW, ein schwerer Lastzug ist in Berlin in eine Menschenmenge gerast. Dort fand neben der Budapester Strasse ein Weihnachtsmarkt statt. Es gab Tote und viele Verletzte, auch der Beifahrer ist dabei gestorben.

.

Das waren die ersten Informationen. Wovon sollte und könnte man nun unbedingt ausgehen?
Ein LKW rast in eine Menge = Es ist 4 Tage vor Weihnachten, die LKW-Fahrer laufen zu der Zeit am absoluten Limit. Ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen!
Der Fahrer war evtl. übermüdet, oder hatte Herzanfall oder, oder, oder…….

Was habt ihr nun daraus gemacht und was macht ihr heute noch daraus?

Sofort wurde auf allen Sendern ein Laufband geschaltet, noch bevor überhaupt klar war, was geschehen ist. Schon vermeldet ihr  einen Terroranschlag in Berlin!

Ein schrecklicher Unfall wäre ja auch zu langweilig? Damit könnte man ja keinen Notstand einberufen? Mit so was Lächerlichem kann man heutzutage kein Fernsehen mehr machen!

.

Ein Polizeisprecher sagte mehrmals in die Kamera, dass von einem Terroranschlag momentan nicht auszugehen ist!

.
Dieses wurde aber offenkundig überhört von euch, die ihr euch schon so sensationsgierig reingesteigert und jede False Flag des letzten Jahres rauf und runter gebetet hattet. Alles noch gewürzt mit Bildern von Paris und Nizza und alles zusammengerührt zu einem einzigen Eintopf.

.

Was habt ihr noch dazu gemeldet nach diesem wunderbaren schon lange ersehnten Ereignis?
Der LKW-Fahrer wurde festgenommen!? Das ist ja auch der Beweis dafür, dass er ein Terrorist sein muss! Ob der Fahrer nun bei der Festnahme tot oder lebendig war, das ist vernachlässigbare Nebensache.
Oh man echt hey, das ist normal bei einem Unfall mit Todesfolge! Das ist kein Beweis für Terrorismus oder IS oder so Blödsinn, was euch dazu eingefallen ist.

Ihr warnt davor, dass so viele Menschen in Berlin und auf der ganzen grossen weiten Welt Fake-News verbreiten könnten (das war schon störend in Paris und Nizza)!
Ihr warnt davor,  in Panik zu verfallen?!
Aber, um Paniken zu mindern, berichtet ihr so Zeugs wie:
Der IS habe ein Bekennerschreiben geschickt!
Der LKW sei entführt worden von der IS!
Asylantenheime seien durchsucht worden!
Das SEK habe einen Hanger gestürmt, wo 200 Flüchtlinge untergebracht sind!

Man man, könnt ihr da auch wieder zurückrudern wenn sich herausstellt, dass es NUR ein Unfall war?

Oder hat da vielleicht jemand ein „Feuerfrei“ gegeben?
Und man dreht es sich einfach Postfaktisch (das neueste Unwort) so hin, wie die Politik es gerade braucht, unbedingt braucht, um die  dringenden Interessen derer, welche sogenannte Politik machen, durchzusetzen!

Ich schaute zu dem Zeitpunkt des Unglücks gerade auf Bibel-TV den Engel auf Erden (würde euch auch nicht schaden. Ist so was mit Moral und Anstand!), als das Laufband kam, mit der Bitte zu Beten für die Opfer des Terroranschlags in Berlin.
Und ich habe gebetet für die Opfer, aber ich habe auch gebetet für euch, ihr riesengroßen Lügenbeutel, ich hab darum gebetet, dass ihr euch eurer ekelhaften Prostitution bewusst werdet.

Jetzt stelle ich mir einfach mal vor, ich sei auch so ein spinnender Verschwörungstheoretiker wie ihr Leute bei den großen Fernsehsendern es seid.
Und ich würde auch behaupten, dass dieser schlimme Unfall von einer Gruppe von Terroristen ausgeführt worden sei.
Dann würde ich behaupten, dass unsere Regierung eine Terrorarmee ist (führt?), und unbedingt ganz dringend in Deutschland einen Terroranschlag braucht.

Aber wie könnten sie so etwas tun?

Vielleicht mit so etwas wie Mikrowellenwaffen?
Man könnte sich einen polnischen LKW aussuchen, passend zur Zeit der Weihnachtsmärkte an stark befahrenen Strassen!
Weil? Na ja, weil diese Fahrer es meist nicht so genau nehmen mit ihren Lenk- und Ruhezeiten, oft auch dem Wässerchen gerne zusprechen und vor allem es nachher nicht so großen Aufruhr oder Untersuchungen geben würde, wie z.B. bei einer deutschen Spedition.

Und… weil so ein LKW auch schon in Nizza eine Rolle spielte. Damit könnte der Zuschauer dann sofort beides miteinander gehirntechnisch verknüpfen… und Tata…… man könnte einen Terroranschlag postfaktisch fingieren! (das Unwort „postfaktisch“ macht mich kirre. Schön eingesetzt, hier) 

 

Das geht nicht, sagt ihr? Das wäre nur Verschwörungstheorie?
Nein, da muss ich euch leider enttäuschen, es ist keine Verschwörungstheorie, hier ist das recht interessante Patent für solche Aktionen:

https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE000010253433A1&page=2&dpi=300&lang=de&full=true

Hier verstehe ich die Logik unserer geschätzten Bettina nicht. Ich hätte einfach gesagt:  

„Es ist heute möglich, einen beliebigen Menschen zu bestimmtem Verhalten zu zwingen. 

https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE000010253433A1&page=2&dpi=300&lang=de&full=true“

Der Link führt auf saumässig Interessantes, nebenbei bemerket.

.

So meine lieben Ka- , sorry, Journallien, was hat meine Verschwörungstheorie nun mit euren Fake-News gemein?
Beides ist möglich.

Und den Wahrheitsgehalt beurteile jeder Leser individuell.

 

.

Mein Apell:
Überdenkt bitte mal euer Arbeitsleben, für was ihr euch hergebt. Besinnt euch in dieser besonderen Zeit auf wirkliche Werte, auf Werte, die tief in eurem Herzen verborgen wurden. Ja, ich schreibe verborgen, weil ich glaube, dass die noch irgendwo sind, und dass  ihr auch anders könnt.

.

Mit freundlichen Grüßen

Ein Mensch, der jeden Monat einen Teil von eurem Gehalt bezahlt. Ohne mich und viele Andere würde es schlecht für euch aussehen in diesen unguten Zeiten.

Autorin: Bettina

Kursives: thom ram

.

.


43 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Piet sagt:

    Hat dies auf Leuchtturmnetz wieder gegeben: http://wp.me/p7N9Xk-1CH

    Gefällt mir

  3. rositha13 sagt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Bettina sagt:

    Danke fürs Einstellen lieber Thom 🙂

    Und danke fürs Lektorat, ich werde dir gerne mein erstes Buch zusenden zum lektorieren.
    Wobei, lieber doch nicht zusenden bei der aktuellen Lage des Postversandes nach Indonesien ;). Werde es dir dann doch lieber mailen!

    Zur Erklärung, weil du da folgenden Zusatz zu dem Link gebracht hast: „Hier verstehe ich die Logik unserer geschätzten Bettina nicht.“

    Mir geht es Herzenssächlich darum, dieses Patent zu verbreiten und dieses, „Kann nicht sein, machen/können die niemals“ dieses utopische aus der Verschwörungsecke rauszubekommen.
    Dann ist immer wieder bei so False Flag Operationen zu vernehmen, dass da schon den ganzen Tag Helikopter rumgeflogen sind. (Siehe Tim K. angeblicher Ammoklauf in Wendlingen; auch in Paris etc. etc.)
    Im Link auf der Seite 19 Abbildung 9 des Patentes ist genau diese Aktion bebildert beschrieben.
    Oh ja, es ist ein Prozess dieses Patent zu lesen zu lesen was heute möglich ist und ich kann mir nicht vorstellen, dass diejenige Welche es nicht tun!

    Ich habs mir heut Morgen gleich von der Seele geschrieben, und hab auch seither noch kein Nachgerichtetes etc.. konsumiert, es war einfach frei weg geschrieben, weil ich so was von sauer war.

    Ich stellte mir vor, dass eine Frau Ursula Haverbeck wegen Volksverhetzung angeklagt wird, nur weil sie Beweise hat, dass dieser HC eine Lüge war.

    Und nun diese öffentlich rechtlichen mit Zwangsgebühr finanzierten Sender einfach so das Volk verhetzen dürfen, aufhetzen dürfen auf diese eingeschleusten Invasoren.
    Es war nichts anderes, es wurde gestern regegelrecht Hass und Angst geschürt!

    Sie wollen einen Bürgerkrieg, sie wollen uns dazu zwingen dass wir Deutsche die Flüchtlinge aus dem Land prügeln, nur weil jeder von denen ein potentieller IS-Kämpfer sein könnte.
    Sie wollen auch, dass wir uns untereinander die Kehle durchschneiden uns gegseitig Denunzieren und alles machen, aber uns nur nicht untereinander einig werden dürfen.

    Leider, leider haben sie da auf die falsche Karte gesetzt, weil das deutsche Volk eines der friedfertigsten Länder auf der Welt ist.
    Und das finde ich gut!

    Alles liebe Bettina

    Gefällt mir

  5. Usul sagt:

    Super geschrieben!

    Ich frage mich woher diese ganze negative Energie stammt?
    Warum ist komplette Endzeitstimmung auf dem Planeten?

    Die Journalie wird nicht umdenken, die macht ihren Job. Sie wirft Perlen vor die Säue!

    Irgendwo hieß es „Die Achse der Guten“
    Das würde ich umbenennen in „Die Achse der Knuten“

    Passend zur Jahreszeit.

    Nicht nur die Journalie sondern auch die sogenannte Kanzlerin heuchelt unerträgliches, abgelesen von einem Stück Papier in unsere Herzen!

    Möge sie damit ungehört bleiben!

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    >>> Der Tatverdächtige sei kurz nach der Tat festgenommen worden – so heißt es.
    In der Nähe der Siegessäule, das aber vorher gesagt.
    (Sonst hättens den Seich nicht rausgelassen)
    Das zuerst gesagte ist meist nicht koordiniert.
    Der ist also nach der Tat mit der Taxe in die Nähe der Siegessäule gefahren (zu Fuß viel zu weit) und hat dann dort gewartet?
    Er hat keine Schmauchspuren!

    Gefällt mir

  7. Renate Schönig sagt:

    Danke Bettina für dein Engagement in Sachen „Aufklärung“ !!! 🙂

    Gefällt mir

  8. Bettina sagt:

    @Volli,
    Ja, das hast du super erkannt.
    Ich hatte auch gleich das Gefühl, dass die schon einen potentiellen Verdächtigen in Peto hatten.
    Beifahrer war tot, es war gar keine Frage nach dem Fahrer.
    Vielleicht war ja der Beifahrer der Fahrer und die haben irgendeinem der Invasoren versprochen nachher hier bleiben zu dürfen, wenn er alles auf sich nimmt.

    Was ja auch verständlich ist, wenn ich daran denke, dass die ganzen Fahnenflüchtigen, diese angeblich unbegleitete junge Erwachsene sehr bald wieder NACH HAUSE geschickt werden.

    Und wieso schreibst du von Schmauchspuren, hat der noch (angeblich) geschossen?
    Davon haben die am Anfang gar nichts, aber auch gar nichts berichtet!

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Hier was vom Liveticker des ARD:
    02:17 Uhr
    Der festgenommene, mutmaßliche Fahrer des LKW soll pakistanischer oder afghanischer Staatsangehörigkeit sein.

    Solange die Polizei allerdings noch keine Angaben zur Identität und Motivation des Fahrers macht, ist Zurückhaltung geboten bei der Frage, ob es sich um einen Terroranschlag handelt, auch wenn es danach aussieht. Der IS hat sich bisher nicht zu der Tat bekannt.
    https://www.tagesschau.de/newsticker/berlin-breitscheidplatz-107.html#Einschaetzung-des-ARD-Terrorismusexperten-Michael-Goetschenberg

    Aber warum berichteten die gestern Abend vor der Uhrzeit 2:17 schon von einem Bekennerschreiben vom IS?
    (Ha, ha ha, ihr seit entlarvt ihr Lügenbolte)

    Momentan ist ja das Problem mit den Afghanischen Asylanten, die gerade aktuell zurückgeschickt/Abgeschoben werden müssen, weil dort angeblich keine Gefahr mehr besteht.
    Die Pakitstani versuchen sie schon seit Jahrzehnten loszuwerden.
    Mehrere Fliegen mit einer Klappe?

    Gefällt mir

  10. Skeptiker sagt:

    @Bettina

    Endlich!!! ARD Urgestein packt aus Tagesschau ist reine Propaganda

    ===================
    Sensationelle Wende im Fall !

    Die Beate Zschäpe soll über paranormale Fähigkeiten verfügen und kann Kraft Ihrer Gedanken Lastwagenfahrer das Steuer zu entreißen.

    Als Beispiel ist es hier ein Flugzeug (9/11)

    P.S. Das soll ein Fake sein, aber ist es das?

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Volli

    Hab ma im Park Hasenheite läif gesehen, wie Poli Drogi jagd. War eindrücklich, die sollten sich bei olympüschen Spielen melden, vermutelich km/h 30, da kommsde innert nützlicher Frist zur Säule der Siegeskanonen im von mir geliebeten Tierepark, auch von Mitte oder Wedding.

    Generell gilt: Wer for Polizei flüchtet, wird zentralen Platz anstreben und dort warten, also sum Beispiel bei der goldenen Liese.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Skeptiker

    Nimm ein Blatt Papier. Schreibe drauf: In bb nur zwei Links. Klebe das wahlweise auf deinen Schirm oder auf deine Stirn.
    Hätte ich mehrere Kunden wie dich, ich drehte durch.
    Solltest du daran arbeiten, dass ich durchdrehen möge, hast du Teilerfolg zu verzeichnen.

    Wäre ich nicht so ein Arsch wie ich es bin, du wärest seit Jahren draussen, dauerhaft.

    Warum gebe ich nur jedem Menschen fast täglich neu die Chance, etwas Gutes zu tun, gut zu sein? Scheint eine Sucht von mir zu sein.

    Kann dein Hirn sich das merken, du Hirni? Zwei Links maksimal.

    Gefällt 1 Person

  13. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  14. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Wieso, ich erinnere nur an den Mordfall Peggy.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesanwaltschaft-will-verfahren-zu-peggy-und-nsu-nicht-zusammenbringen-a-1120342.html

    Also der Täter war das gar nicht, nein der ist noch auf der Flucht usw.
    http://www.n-tv.de/politik/Bundeskriminalamt-ist-hochalarmiert-article19376386.html

    Am Ende war das bestimmt ein Reichsdeutscher oder so.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  15. mark2323 sagt:

    Ich komme jetzt nicht mehr ganz mit und bin leicht irritiert.

    Ich selbst habe – wie meistens – die Berichterstattung der Massenmedien über den Vorfall nicht mitverfolgt.
    Während ich in den meisten Kommentaren diverser alternativer Medien lesen konnte, im Fernsehen hätte man sich so gut es geht davor gedrückt, die Möglichkeit eines (Terror-)Anschlags ins Spiel zu bringen, lese ich in dem hier verlinkten Beitrag nun Passagen wie:

    “ (…) Danke an euch für dieses wunderbar besinnliche vorweihnachtliche Hochputschen eines schrecklichen Unfalls zu einem Terroranschlag.
    Endlich habt ihr IHN, endlich ist er da. Hurra, der Terror ist in Deutschland angekommen!
    Genau so wie da ein Sprecherlein sagte: „Endlich ist es passiert, wir haben schon so lange darauf gewartet! (…) “

    Also das genaue Gegenteil.

    Was stimmt denn nun? Oder stimmt beides, da die Berichterstattung auf ARD, ZDF, RTL und Co so unterschiedlich war? Kann ich mir jetzt eher nicht vorstellen, aber freue mich auf weitere Hinweise!

    Ich mag aus dem Bauch heraus jedenfalls nicht daran glauben, dass es Zufall ist, dass in Berlin auf die gleiche Methode gemordet wurde wie vor ein paar Monaten in Nizza und würde deshalb einen tragischen Unfall, wie er oben im zitierten Text vermutet wird, ausschließen.
    Kann mich natürlich auch irren und was man selbstredend immer auf dem Radar haben sollte, ist die False-Flag-Variante.

    Schade, dass der berühmt-berüchtigte Herr Gutjahr nicht – wie in Nizza und München – wieder vor Ort war. Das hätte wohl alle Zweifel ausgeräumt, was wirklich passiert ist….

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    mark 2323

    Ich versteife mich auf keine Variante. Ich traue Berichten immer weniger. In diesem Schwebezustand Grundvertrauen in mich und in das Leben zu pflegen, ist eine meiner Beschäftigungen hinter der Kulisse von öffentlicher Schreiberei.
    Willkommen im Club.

    Gefällt mir

  17. mark2323 sagt:

    @thom ram

    Das ist eine löbliche Einstellung und ein gutes Gegenmittel contra „Teile und Herrsche“!

    Aber wie unsere Massenmedien nun wirklich berichtet haben, interessiert mich nach wie vor sehr.
    Evtl kann die Autorin Bettina ja noch konkretisieren, auf welchem Sender der Vorfall künstlich zum Terror hochgepuscht wurde. Ich höre und lese wie schon geschrieben nur das genaue Gegenteil.

    Höre grad einen Livestream mit Eggert und Janich und Eggert meinte grade, dass auf deutschen Kanälen das Ereignis heruntergespielt wurde, während die ausländische Presse (England) eindeutig auf „Terror-Kurs“ ist.
    Sehr interessant und im Fall „München“ war das ähnlich.

    Freundliche Grüße!

    Gefällt mir

  18. Bettina sagt:

    @mark2323,
    ja, den Herrn Guttjahr, den hab ich auch vermisst bei dem Spektakel, aber der hat wohl seine Patronen schon verschossen.
    Hier die neuesten Fake-News um 17:26 Uhr:
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79875762/anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-terror-verdaechtiger-streitet-tat-ab.html
    Die Berliner Polizei hat nach dem Attentat auf den Weihnachtsmarkt nach verschiedenen Berichten möglicherweise einen falschen Tatverdächtigen gefasst. „Wir haben den falschen Mann“, zitierte zunächst die „Welt“ eine Quelle aus der Berliner Polizei.

    Glaub deinem Bauch, er hat einfach Recht!

    Gefällt mir

  19. Bettina sagt:

    Und dann noch zu deiner Frage, wo denn der Terror hochgeputscht wurde?

    Ich hab nach dem genannten Banner auf Biebel TV sofort gezappt zu wie oben genannt: ARD, ZDF, RTL, N24 oder Rbb hin und her und da gab sich kein Sender dem Anderen.
    Die haben einvernehmlich die gleiche Kloake benannt.
    Richtig hochgeputscht haben für mich eindeutig, RTL und N24!

    Gefällt mir

  20. mark2323 sagt:

    Hey Bettina,

    danke für die Antwort! …

    ….auch wenn ich damit weiterhin irritiert bleibe wegen der ganzen Kommentare, die es anders dargestellt haben.

    Wie meistens liegt die Wahrheit dann wohl in der Mitte. Wahrscheinlich haben sie anfangs noch beschwichtigt und dann auf „Trommel-Modus“ umgestellt. Kennt man ja so ähnlich auch von der Silvester-Geschichte…)

    Hier in diesem Zusammenhang noch ein Kommentar von mir auf dem Blog, durch den ich auf Deinen Beitrag hier aufmerksam wurde:

    https://marbec14.wordpress.com/2016/12/20/fuerchterlicher-terroranschlag-per-lkw-in-berlin/comment-page-1/#comment-30894

    Grüße!

    Gefällt mir

  21. palina sagt:

    @Skeptiker
    Verstehtst du es nicht oder willst du es nicht verstehen?
    Antwort von Thom
    „Nimm ein Blatt Papier. Schreibe drauf: In bb nur zwei Links. Klebe das wahlweise auf deinen Schirm oder auf deine Stirn.
    Hätte ich mehrere Kunden wie dich, ich drehte durch.
    Solltest du daran arbeiten, dass ich durchdrehen möge, hast du Teilerfolg zu verzeichnen.“

    Wir sollten glücklich sein hier einen solchen Blog zu haben.
    Und was machst du? Einfach alles ignorieren. Steckt da Absicht dahinter? Könnte ich fast vermuten.

    Warum machst du keinen eigenen Blog?
    Diese Frage ist ernst gemeint.

    Gefällt mir

  22. Tja, das ist nun natürlich sehr verzwickt. War es ein tragischer Unfall und die Medien machen daraus einen Terroranschlag? Oder war es ein Terroranschlag und die Medien machen daraus einen Unfall? Was hätten wir denn lieber? Die einen wohl dies und die anderen wohl das, je nachdem.
    Eigentlich am liebsten aber nichts von beidem. Was hätten wir denn lieber, im Sinne des Nötigen, des Erforderlichen? Daß die uns schlicht sagen, was genau geschehen ist. Und wer weiß am ehesten, was geschehen ist oder geschehen sein könnte? Die Polizei. Und die Täter. Oder eben die Unfallverursacher. Täter kann man erfahrungsgemäß aber nie befragen, die sind immergleich tot gewesen. Unfallverursacher könnte man befragen, wären sie nicht umgehend teils gestorben, teils geflohen. Bleibt also nur die Polizei. Vonseiten der Polizei wurden allerdings (am Tag des Anschlags bis in die Nacht hinein) keinerlei Mutmaßungen geäußert. Schließlich waren die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Man könne weder das eine noch das andere ausschließen, das war noch die waghalstigste Aussage. Diese wurde aber erst aufgrund der ständigen Nachfragerei vonseiten der Medien getroffen. Der Pressesprecher der Polizei hat sich aber nicht auf diesen Drangsal eingelassen. Und während die Polizei und alle Einsatzkräfte fürn Appel und n Ei schwere Arbeit leisten, werfen die Medien wieder Millionen zum Fenster raus. Für nichts und Widernichts; außer für die Millionen, die ihnen dabei zuschauen. War es ein Terroranschlag oder war es ein Unfall? Bleiben Sie dran.
    LKW in die Menge, Tote und Verletzte. Das sind die Fakten. Genaueres weiß man 3 Stunden lang nicht. Muß man übrigens auch nicht. Schließlich liefen die Ermittlungen noch. So wie es die Polizei ja auch von Anfang an sagte. Bleiben Sie also dran, sagen die Medien. Obwohl, das haben die gar nicht mal gesagt. Trotzdem bleiben sie dran.
    Gegen 23 Uhr hieß es dann vonseiten der Polizei, man werde die ersten Untersuchungsergebnisse erst am nächsten Mittag bei der Pressekonferenz bekannt geben. Spätestens dann, allerspätestens dann, haben manche wohl eingesehen, daß es besser wäre, bis morgen zu warten. Noch besser wäre gewese, den Fernseher gar nicht erst eingeschaltet zu haben. Tja, 3 Stunden zum Fenster rausgeworfen! Selber Schuld! Was guckst du dir auch die Medienberichte an, während eine Sachlage, von der du gerne wüßtest, wie genau sie aussehen könnte, noch gar nicht klar sein kann, da sie noch nicht aufgeklärt wurde, da die Ermittlungen schließlich noch liefen, wie die Polizei ja stets betonte! Sich dann über die Medien aufregen, daß sie währenddessen nur Brei verbreitet haben, einerlei ob Unfall oder nicht, ja was soll man denn davon halten!? Du ärgerst dich nicht über die Medien, sondern nur über dich selber. (Ich spreche hier übrigens von mir, und sage nur aus prosaischen Gründen du) Ärgerst dich darüber, dir die ganze Zeit die Live-Berichterstattung angesehen zu haben. Sagte ich Live? Wohl eher Dead! Dead-Bericht-Be-stattung! Du Hirn! Willst wohl wieder wissen was war, was? Lass doch gut sein. Auch wenns eher schlecht ausfällt.
    Denn was haben die Medien dir inzwischen vorgesetzt? Ca 1000 mal immer das gleiche Bild. Hin und wieder eine kurze neue Sequenz untergemischt. Dann wieder 10 mal das Bild von vor 2 Stunden: Feuerwehrmänner wuseln hinter einem Haufen von Allu-Decken herum. Diese Sequenz wiederholen sie nun zum 40ten Mal. Ok. Gibt halt nichts Neues im Augenblick. Und was sagt aber der Kommentator plötzlich, als die 2 Stunden alte Film- Sequenz gerade wieder läuft : „Noch immer kümmern sich die Einsatzkräfte um die Verletzten“.
    Und du machst die Kiste immer noch nicht aus! Stattdessen mal auf ZDF umschalten. Da wird zum xsten Mal der Facebook-Dienst „Ich befinde mich in Sicherheit o.ä.“ vorgestellt. Wo man draufdrücken muß und so. Damit kann man seinen 387 Freunden mitteilen, daß man sich nicht in der Nähe des Terroranschlags befindet; auch nicht, wenn es nur ein LKW-Unfall war.
    Immerhin aber war es ein „Todes-LKW“, sagte zumindest RTL, RTL II oder RTL plus, ich weiß nicht mehr genau. Ja, und RTL redet bereits von Terror. Warum auch nicht. Die anderen reden bereits von einem Unfall. Und du schaust eben dabei zu.
    Wobei ich allerdings meine, in der ARD hätten sie gleich zu Anfang gemeldet, die Polizei könne noch nicht sagen, ob es ein Terroranschlag oder ein Unfall war. Kurz nach dem dieser Aussage gab’s dann erstmal ein Filmchen. Ein Rückblick auf die letzten ca 20 spektakulärsten Terroranschläge. Interessant! An die meisten kann man sich gar nicht mal mehr richtig erinnern.
    Ein Rückblick auf die 20 spektakulärsten LKW-Auffahrunfälle blieb allerdings aus, obwohl es heute durchaus auch ein Unfall gewesen sein könnte. Ein tragischer obendrein. Ein ungebremster LKW voll mit Eisen. Als der dann zum Stillstand kam, sprangen zwei Männer aus dem Führerhaus und sind in alle Richtungen weggelaufen. Klar! Würde ich auch so machen. Bei dem Schock.
    Nicht daß man mich noch verdächtigt, ich hätte einen Terroranschlag verüben wollen. Einen der beiden habe man dann jedenfalls tot aufgefunden. Wo, weiß ich nicht mehr, aber das schien mir zunächst nun doch wieder mehr ein Indiz für Terror als für Unfall zu sein. Terroristen sterben immer, egal ob live im Geschehen oder eben danach durch finalementen Todesschuß, da helfen auch keine Knieschoner. Das liegt doch alles sehr nahe beieinander und ich denke, das darf man ruhig mal denken, daß es vermutlich Terror war, auch wenn es vermutlich ein Unfall war. Ebenso könnten wir auch denken, daß es vermutlich ein Unfall war, auch wenn es Terror war. Solange die Polizei noch in den Ermittlungen steckt, ist alles möglich und alles relativ plausibel. Vielleicht war es auch beides, ein Unfall beim versuchten Anschlag und als im währenden Streit der eine das Steuer nach rechts und der andere links lenken wollte, löste sich ein Schuß. Übrigens gab es ja zwei unterschiedliche Nummernschilder. Was allerdings häufiger vorkommt bei LKWs. Auf dem Heck stand jedenfalls GPR(?) – US 66 oder es könnte auch GRP oder was auch immer für ein Kennzeichen gewesen sein . So genau hab ich die ersten Ziffern nicht gesehen. Gesehen habe ich nur die letzten vier: US 66. Klarer Fall, das könnte nur Terror bedeuten. Wobei wiederum so ein Nummernschild doch eher kaum das Haupt-Auswahlkriterium eines LKW-Entführers gewesen sein kann, zumal schon gar nicht, wenn er gerade diese Ziffern auf dem Heck hat prangen sehen wollen. Da müßte er ja lange nach gesucht haben. Also auch wieder alle nur Spukelation. Ebenso wie alles vorherige schon.
    Ansonsten ist mir ohnehin nichts weiter aufgefallen in den drei bis vier Stunden Live-Dabei-Brei. Ich habe mir das allerdings auch nicht die ganze Zeit durchgehend angesehen. Sondern zwischendurch immer mal zu Laurel & Hardy umgeschaltet. Also Stan und Olli. Na, Sie wissen schon, wen ich meine. Dick und Doof eben. Wie die beiden halt stets so genannt wurden, in Deutschland. Am schönsten gefällt mir in denen Filmchen immer, wenn Stan Laurel sein sogenanntes „Double-Take“ Motiv zum Besten gibt. Also „das zweimalige Hinsehen, um etwas einmal zu begreifen.“ (wikipedia)

    Gefällt mir

  23. Angela sagt:

    @ Germain…

    Toll und witzig geschrieben! Und genau so sieht es vermutlich in den Wohnzimmern der meisten Bürger aus. Die Medien bedienen nur die Erwartungen der Menschen. Und kann man sich wirklich selbst davon ausnehmen? Mich hat es erst am nächsten Morgen „ergriffen“ und dann habe ich auch ständig im Internet hin- und hergezappt.
    Verflixt!

    LG von Angela

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    Jermain

    Ich tippe auf den ferngesteuerten LkW.
    Nehmen wir doch mal an, es war so. Ferngesteuerter LKW, also in den Sekunden des Angriffes ferngesteuert, versteht sich.
    Falls ferngesteuert…wer sass am Stick?

    IS ist heute für Terror zuständig, so die Indoktrination. Also ein Bärtiger. Doch wer am Stick sass, ist uninteressant. Interessant ist, wer ihn an den Stick gesetzt hat, und viel interessanter ist, wer nun wen wieder gegen wen aufhetzen will.

    So man sich auf die Schlagzeile einigen sollte, dass es „IS“ gewesen sei, dann ist es gut für Christen gegen Muslime.
    So man sich auf die Schlagzeile einigen sollte, dass es „Putin“ gewesen sein soll, dann ist es gut für Deutsche gegen Russen.
    So man sich auf die Schlagzeile einigen sollte, dass CIA oder Mossad dahinter stehen soll, dann würde das ein nicht so gutes Licht auf CIA und Mossad werden, und darum wird man sich darauf mit Sicherheit nicht einigen.

    Aber ist alles Hypothese.

    Gefällt mir

  25. thom ram sagt:

    Ich bin begeistert über die Hellsichtigkeit des „Blick“ Redaktors. Er schreibt, der Fahrer=Täter sei geflohen. Er sei bewaffnet. Hat wohl eine entsprechende Notiz auf dem Fahrersitz hinterlassen.

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    Ein dort anwesender Mossad-Agent soll gesagt haben, daß man ja hätte Poller einbauen können – zum Schutz.
    Warum das nicht geschehen sei verstehe er nicht.
    Wir wissen ja nicht ob der Fahrer in Gaucks Alter war und er mal kurz eingenickt war.
    Danach isser zum Kranzler um sich ein Espresso reinzuziehen.
    Und wenn die IS-Pressestelle in Riad Anspruch erhebt, dann gibt das doch eindeutige Hinweise.
    Man sollte noch eruieren, ob durch die Festnahme von Natooffizieren mit Bundeswehrleuten im IS-Bunker in Aleppo durch die Assad-Schergen Hinweise auf diesen Anschlag verhindert wurden.
    Somit hätten wir einen Schuldigen.
    Mein Text geziehme sich nicht?
    Er macht nur aufmerksam auf das sich auslebende Perverse, gestaltet, um vor der eigenen Tür zu kehren, von unseren Wertedemokratien, Wertedemokraten und Religionsführern.

    Gefällt mir

  27. thom ram sagt:

    Volli

    Das sich auslebende Perverse, es muss ans Licht. Du weisst, dass ich davon überzeugt bin. Darum schätze ich deine Beleuchtungen der Dinge. Dass du sie, deine Beleuchtungen, in gerne irrlichtern lässest, ist anregend, reizvoll.

    Gefällt mir

  28. Renate Schönig sagt:

    Ich lieg flach…vor Lachen 😉 😉 😉

    T-online-Schlagzeile:

    „Polizei findet Ausweis am Tatort“

    Gefällt mir

  29. palina sagt:

    darauf habe ich noch gewartet, Renate.
    Lach mit dir.

    Gefällt mir

  30. palina sagt:

    Putin: Wir drücken den Opfern und Verletzten in Berlin unser Mitgefühl aus
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/44531-putin-berlin-anschlag-opfer-mitgefuehl/

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    Mönsch palina…was ham die doch fürn Dusel …. 😉

    WIE auch bei 9/11 … einfach GLÜCK gehabt > Alles pulverisiert > der Ausweis war noch heil 😉

    Ach ist das schön….da zuzugucken, wie se sich SELBST „demontieren“ …
    (iss jetzt bissi gehässig…MUSS grad sein 😉 )

    Gefällt mir

  32. palina sagt:

    und Paris nicht vergessen, Renate, da lag auch der Ausweis.

    Gefällt mir

  33. palina sagt:

    hab das hier aus FB kopiert, weil ich denke, dass es bald nicht mehr zu lesen sein wird.

    Der Extremschwimmer und ehemalige Feuerwehrmann Marco Henrichs reagiert in einem Facebook-Eintrag auf die Ansprache von Bundespräsident Joachim Gauck nach dem Lkw-Anschlag in Berlin. Der Brandbrief verbreitet sich viral im Netz.

    Auszug aus dem Statement heute von unserem Bundespräsidenten:
    „…Unser Deutschland, es bleibt ein Land der Freiheit, des Zusammenhalts und des inneren Friedens.

    Sehr geehrter Herr Gauck – bei allem Respekt vor Ihrem Amt. Ich muss Ihnen da aber leider Widersprechen! Auf Grund meiner Erfahrung sind wir nicht das Land des inneren Friedens bzw. der Sicherheit wie es gerne dargestellt wird!

    Ich habe viele Jahre in sozialen Brennpunkten als Feuerwehrbeamter in Köln gearbeitet. Dort muss sich das Einsatzpersonal seit Jahren zunehmend schlagen, treten, bespucken und beleidigen lassen. Bis hin zu Messerattacken und schlimmeres.

    Ich bitte Sie höflich einen 24h Dienst auf einer Polizeiwache, Feuerwache, Rettungswagen in Köln oder Berlin etc. zu machen. Dort erleben Sie alles – nur keinen „inneren Frieden und innere Sicherheit“.

    Seien Sie und Ihre Regierung bitte so aufrichtig und räumen ein, „dass seit vielen Jahren ein großer Teil in Deutschland nicht mehr ausreichend geschützt werden kann!“

    Wir haben in diesem (auch meinem) Land viel Potential Menschen und Flüchtlinge zu helfen und dieser Linie sollten Wir auch treu bleiben. Aber fangen Sie bitte langsam an, diese Menschen die unsere Hilfe und unser System mit Füßen treten, des Landes zu verweisen.
    Das würde viel Potential schaffen. Potential um den Flüchtlingen (aber auch Obdachlose etc.) zu helfen, die wirklich Hilfe benötigen und diese vor allem auch zu schätzen wissen.

    Ich bin Familienvater und darf auch jetzt nach dem Attentat in Berlin erneut meinen Kindern erklären, was hier in Deutschland tatsächlich los ist!!! Momentan wird jedenfalls mehr und mehr die Zukunft und Sicherheit meiner Kinder in diesem unseren Land zerstört.

    Ich wünsche dennoch, unabhängig von den schrecklichen Ereignissen in Berlin, Ihnen und Ihren Lieben gesegnete Weihnachten und den Familienangehörigen der Opfer in Berlin mein herzlichstes Beileid.

    LG von einem zurecht sehr sehr besorgten Familienvater und Brandinspektor
    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen
    Gefällt 21.647 Mal144 Kommentare18.519 mal geteilt

    Gefällt mir

  34. Renate Schönig sagt:

    „Während verständlicherweise nach dem Attentat in Berlin die Emotionen der Menschen hochkochen, fällt es den wenigsten leicht, einen kühlen, rationalen Blick beizubehalten. Ich habe dieses Mal abgewartet, um nicht vorschnell eine Meinung zu diesem Ereignis abzugeben.

    Nach kurzer Recherche musste ich jedoch feststellen, dass wieder die gleichen Mechanismen wie bei Charlie Hebdo oder den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ablaufen.

    Erneut hat ein Attentäter seine Ausweispapiere am Tatort hinterlegt. Nach Informationen des Spiegels hat der mutmaßliche tunesische Attentäter Ahmed A., der am Montagabend in einen Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz raste, seine ausländerrechtlichen Duldungspapiere im Fußraum des LKWs liegen lassen. Bei dem Anschlag gab es zwölf Tote und 45 Verletzte.

    Wie kann es sein, dass schon wieder der Pass eines Attentäters unversehrt gefunden wurde? Ein Ausweis oder ein Pass scheinen mittlerweile neben Sturmgewehren, Handgranaten und Sprenggürtel zur „Standardausrüstung“ von Attentätern zu gehören.“

    http://www.macht-steuert-wissen.de/1940/attentat-berlin-es-stinkt-stecken-staatsorgane-dahinter/

    Gefällt mir

  35. palina sagt:

    das ist schon ein richtiges Muster, Renate.

    Aber hier ist der Ober-Knüller.
    Nach dem Täter wird gesucht – aber – man höre und staune.
    Mit verpixelten Fahndungsfotos.

    Deutschland ist nicht „1984“, Deutschland ist die Satire von „1984“.

    Verpixelte Fahndungsfotos… ihr habt sie ja nicht mehr alle!

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9589564/fahndung-nach-anis-a—-verdaechtiger-sass-schon-in-abschiebehaft.html

    Gefällt mir

  36. Habe polnische Kollegin, Tochter ist im Polizeidienst, nicht nur Streife, schon mehr….
    Polnische Nachrichten berichten anders auf die Angelegenheit,
    Polnischer Fahrer war gut trainiert, war kräftig, konnte sich gut wehren.
    Polnische Medien sagen, der Fahrer hätte noch versucht auszuweichen, hätte Schnittwunden überall gehabt, soll sich noch gegen den Entführer oder vielleicht sogar die Entführer, gewehrt haben, es sah nach Kampf aus.
    Ehefrau vom Fahrer bekam bisher keine Auskunft.

    So polnische Sichtweise auf das Ganze.

    Gefällt mir

  37. Usul sagt:

    Ja und es dauert und dauert! Vom Täter keine Spur… und nu?

    The show must go on! Keine Ahnung ob das noch zu toppen ist, aber ich bin da zuversichtlich!

    Laut Bundespressekonferenz gibt es

    „sogenannte Gefährder“

    Islamistisch —— 567
    Rechte ————–5
    Linke —————2

    Kann ja nur Islam gewesen sein, die Andern haben keine Qualifikation. Werden eventuell auch noch für NSU gebraucht!
    Wobei bei den Linken ? Keine ahnung wofür die nützlich sein könnten?

    Ok, Gutjahr war diesmal nicht da, aber Shlomo, der ist immerhin Terrorexperte!
    —————————-

    Schlimmer Fake wäre, wenn Fahrer eingepennt weil Lenkzeit überschritten und da der tacho digital ist, schön zu faken.

    Würde den Fahrer bei drei Stunden glatte 30 Euro kosten pro Stunde, den Unternehmer 90.
    Verstoß gegen § 57 B der STVZO.

    Das geht in Deutschland gar nicht!

    Vielleicht nochmal unterm Sitz nachschauen ob da nicht die Quittung für die Tachomanipulation liegt?

    Für die Steuererklärung! 🙂

    Gefällt mir

  38. Usul sagt:

    1 Stunde später, Sie habens getoppt!

    Seine Geldbörse lag auf dem Weihnachtsmarkt! 🙂 Der LKW wurde erst Tags drauf durchsucht.
    Man konnte die Fingerabdrücke erst jetzt drauf pappen, ok!

    Nachrichtensender schreibt fast richtig: “ Das LKA WUSSTE seit Monaten vom Plan des Anschglag’s des Verdächtigen…..“

    Anschlagspläne waren bekannt?

    „Das LKA PLANTE seit Monaten den Anschlag des Verdächtigen…..!

    Oh Weihnachtsmann erlöse uns! Bitte

    Gefällt mir

  39. Usul sagt:

    Ah einer geht noch:

    Attentäter verliert unterwegs sein Handy!

    Gefällt mir

  40. thom ram sagt:

    Usul so uneinsichtig wie Vollidiot.

    Usul kann sich nicht vorstellen, wie Händi aus Tasche fliegt. Vollidiot
    kann Farben nicht unterscheiden, schwagefelt trotzedem von Schwarz und rot.

    Herrgottnocheinmal, so glaubt doch endlich das
    was macht Berichtbestattern Spass,

    was macht ihr euer Leben unnütz schwer
    zu denken viel und noch viel mehr.

    Empfeelen tu ich euch, euch Doofi,
    macht es lieber so wie Mickys Goofy,
    hatt er zwar den Ruf von so Beschränketheit
    war er doch gut vür mansche Heiterkeit.

    Gefällt mir

  41. Usul sagt:

    Ja UNeinsichtig!

    Hätte gerne Einsicht 🙂

    Ho, Ho, Ho !

    Ich gelobe Besserung, bei heiligem Stuhl-gang direkt bei black Pope(y)!

    Gefällt mir

  42. Skeptiker sagt:

    Damals wie heute.

    Nun ja, ist wohl schwerlich ein Unwahrheit herauszuhören.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  43. palina sagt:

    Berlin-Anschlag: Wahrheit oder Lüge?
    Gerhard Wisnewski
    Eine genaue Untersuchung des Todes-LKWs vom 19.12.2016 am Berliner Weihnachtsmarkt Breitscheidstrasse ergibt einige Ungereimtheiten. Vor allem fehlt am Tatort jede relevante Spur von irgendwelchen Opfern. Vielleicht gibt es Tote und Verletzte, aber auf diesen Bildern sieht man so gut wie keine Hinterlassenschaften von ihnen. Eine Spurensicherung scheint es auch nicht gegeben zu haben – Bilder gab es jedenfalls keine davon.
    Bitte den oben stehenden Text genau lesen: Dieser Film behauptet NICHT, dass es keinen Anschlag gegeben hat oder dass es keine Verletzten und Todesopfer gegeben hat. Er stellt nur Fragen und Beobachtungen an und dient der Anregung der Diskussion.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: