bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NEUES ZEITALTER NZ » Anders denken » Wir sind keine Opfer, sondern Schöpfer unserer Welt

Wir sind keine Opfer, sondern Schöpfer unserer Welt

von Angela, 26.03.2021

Wer sich mit spirituellem Wissen beschäftigt, trifft eines Tages auf die Frage: „Wer bin ich?  Bin ich ein  Opfer all der Umstände oder erschaffe ich sie mir selber?“

Gibt es überhaupt so etwas wie „Opfer“ oder steckt ein Sinn hinter all dem Leiden, den scheinbaren Ungerechtigkeiten, dem Schmerz in meinem und dem Leben meiner Mitmenschen und aller Geschöpfe ?

Auf der Erde gibt es viele Menschen, die sich als Opfer der jeweiligen Umstände empfinden und im Inneren viel Mitleid mit sich selbst verspüren, auch wenn sie sich nach außen hin als tapfer und selbstsicher hinstellen. Teilweise ernähren sie sich energetisch vom Mitleid ihrer Mitmenschen und verhindern so die Veränderung ihrer Lebenssituation. Sie haben nicht gelernt, sich als Schöpfer ihrer Umstände zu erkennen und sind sich nicht der Destruktivität ihrer eigenen Gefühle bewusst. Viele Menschen glauben tief in ihrem Inneren, dass sie außerstande sind, etwas Neues zu manifestieren und haben ihren Mangel akzeptiert.

Das kann jede Art von Mangel sein, Mangel an Liebe, Zuwendung, an materiellen Dingen, wie Geld, einer befriedigenden Arbeit, Gesundheit, und vielem mehr.

Doch wenn wir die Verantwortung für unser Leben nicht übernehmen, werden wir auch seelisch und geistig nicht wachsen und sind außerstande, etwas an unserer Lebenssituation zu verbessern. „Die Verantwortung zu übernehmen“ bedeutet auch, zu sagen: „Wenn ich es WIRKLICH gewollt hätte, wäre es auch in mein Leben getreten.

Wir sind göttlich, besitzen Schöpferkraft und sind nur unglücklich in unserem Leben, weil wir es verlernt haben, uns die gewünschte Realität vorzustellen und dann in die Tat umzusetzen. Gott im Himmel , der über uns wacht ist ein bequemes Bild. Mit unserer Fähigkeit,  zu erschaffen, können wir anfangen, an uns selbst zu glauben und Schöpfer unseres eigenen Selbst und damit letztendlich unserer Umstände zu sein. Doch wir erreichen das NICHT, indem wir das bisher Geschaffene ablehnen, uns widersetzen, die Verantwortung dafür nicht übernehmen.

Ja, wir  SIND mächtig, doch nicht, indem wir das Leben zwingen wollen, so zu geschehen, wie unser Ego es wünscht. Sondern, indem wir aufwachen und MIT dem göttlichen Strom des Lebens fließen, statt sich ihm entgegenzustellen und zu leiden. Viele, auch  unerwünschte Situationen kommen auf uns zu , vielleicht haben wir sie zu irgendeinem Zeitpunkt einmal angezogen, oder universale Lebensgesetze verletzt,  aber unsere Schöpferkraft kann nur in Aktion treten, wenn wir sie erst einmal in ihrem So-Sein akzeptieren und dann darüber hinauswachsen.

Im Grunde gibt es so etwas wie „Opfer“ gar nicht. Unbewusst haben sich vor der entsprechenden Inkarnation „Täter und Opfer,“ vielleicht aus karmischen Gründen, eine Begegnung ausgewählt, um sich gegenseitig eine Lernerfahrung zu bieten. Das alles ist eine Co-Kreation aller Menschen miteinander über Inkarnationen hinweg.

Ganz eng mit der Opferhaltung verknüpft ist die Vorstellung von GUT und BÖSE . „Opfer“ suchen und finden immer einen „Schuldigen“, dem sie den Grund für ihre Misere aufbürden wollen. Wenn wir mit dem Finger auf andere Menschen zeigen, machen wir ihn hiermit zum Täter und empfinden uns selbst als machtlos und ausgeliefert. Diese Haltung kann man auf alles ausweiten, Institutionen, Politiker, Banken,  das Gesundheitswesen ,  bis hin zum Staat, der sogenannten Elite oder  den „Dunklen“ …. usw.

Das bedeutet keineswegs, grausame Taten gutzuheißen, aber aus einem tieferen Verständnis heraus wird die letztendliche Auswirkung von all dem Bösen  und dem Leiden in der Welt sein, dass es die Menschen zwingen wird, zu erkennen, wer sie wirklich sind und was sich daraus ergibt.

Ein spiritueller Mensch weiß um die Sinnhaftigkeit alles Geschaffenen und ebenso um seine Verantwortung, das alles mit -erschaffen zu haben. Das bedeutet nicht, das Mitgefühl zu verlieren, doch indem er sich selbst verwandelt, hilft er durch seine Ausstrahlung und sein SEIN auch seinen Mitmenschen, in ihre Kraft zu gelangen.

Andererseits verfängt er sich nicht in der Unbewusstheit seiner Mitmenschen, lässt sich nicht ausnutzen , spricht, wenn es notwendig ist, ein klares NEIN aus, aber das Reaktive seines Tuns wird wegfallen.  Er handelt aus seiner inneren Erkenntnis heraus und erzeugt damit kein neues Leid.

Doch ein spiritueller Mensch weiß auch um seine Macht, die Dinge, die ihn im Außen stören, verändern zu können. Unsere Lebensumstände werden von uns im Kollektiv erschaffen, sie spiegeln unsere bisherige innere Haltung wider, seien es Mangel oder Fülle, denn wir sind alle miteinander verbunden.

Doch heißt das keineswegs, sich mit dem Unerwünschten abzufinden. Jederzeit können wir aus diesem kollektiven Wahn ausbrechen und etwas Neues erschaffen. Mit der notwendigen Einstellung wird unsere Kraft zurückkehren.. Wir sind hier, um innerlich zu wachsen, Reife zu erlangen, die Zusammenhänge zu erkennen, um eines Tages auf ein erfülltes Leben zurückzublicken, in dem wir unser  „ICH BIN“ verwirklicht haben.

Angela


86 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Eljin sagt:

    Zu 95% bin ich völlig bei dir. Aber es gibt Umstände das wird man zum Opfer. Da kann man noch so sehr sich selbst sein. Liegt daran das viel zu viele Menschen sich selbst nicht leben. So erzeugen Menschen in ihrer Unfähigkeit sich selbst zu sein Chaos in Leben die sie berühren. Man müsste schon allein auf dem Mond leben um nicht auf solch einen Menschen zu treffen. Und nein da hilft es auch nicht sich die Menschen auszusuchen mit denen man sich umgibt, da man im Leben leben muss und dort wimmelt es von selbstgerechten und sich selbst bemitleidenden Leuten. Wenn man dann kein Eremit ist wird es schwierig nicht eines Tages Opfer eines solchen Unbedarften zu werden.

    Gefällt 1 Person

  3. Angela sagt:

    @ Eljin

    Du schreibst, man muss „im Leben leben“….. das bedeutet aber nicht, dass man LEIDEN muss. Das wollte ich ja ausdrücken, dass die Menschen und Dinge nicht ohne Grund auf einen zukommen. Ich schrieb:

    „… Viele, auch unerwünschte Situationen kommen auf uns zu , vielleicht haben wir sie zu irgendeinem Zeitpunkt einmal angezogen, oder universale Lebensgesetze verletzt, aber unsere Schöpferkraft kann nur in Aktion treten, wenn wir sie erst einmal in ihrem So-Sein akzeptieren und dann darüber hinauswachsen“ .

    Wenn wir uns nämlich als Opfer solcher „Unbedarften“ FÜHLEN, dann sind wir es ja auch. Ja, ist keine ganz einfache Übung, da gelassen zu bleiben, aber irgendwie unumgänglich auf dem Weg zur Reife . Und oft verändert sich infolge der eigenen Gelassenheit die Situation sogar in irgend einer Weise von selbst. ( oder man ist imstande, sich zu verabschieden).

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  4. Mujo sagt:

    @ Eljin

    „Zu 95% bin ich völlig bei dir. Aber es gibt Umstände das wird man zum Opfer. Da kann man noch so sehr sich selbst sein. “

    Auch wenn wir es anders gern hätten muß ich dir ebenso wiedersprechen. Opfer fangt im Kopf an, nie im außen.
    Das wir Karmische Dinge durchleben die sehr Alt sein können und da mit eine Rolle Spielt in der Situation in der man ist scheint ein so das sie von außen ohne sein zutun gekommen sind, trotzdem liegt es immer an ein selber wie ich die Ereignisse wahrnehme.

    So können Kinder in Kriegsgebieten wo alles Kaputt ist Glücklicher sein als Kinder in einer Wohlstands Gesellschaft wo alles im überfluss Vorhanden ist. So wie wir die Dinge sehen, so ist es für uns.

    Gefällt 1 Person

  5. Es reicht zu sagen ICH BIN
    Mehr kann man nicht sein

    Danke für den Artikel, Angela

    Gefällt 1 Person

  6. Guido sagt:

    Ich warte noch auf besseres Wetter bevor ich Joggen gehe. Da hab ich noch etwas Zeit, um über Opfer zu sinnieren… na ja muss e bessele Spass haben… 🙂

    Fehler können passieren

    „Du bist kein Opfer“,
    flüstert mir der Löwe leise ins Ohr,
    „sondern nur mein Mittagessen,
    schliesslich muss auch ich mal fressen!“

    Kaum hat dies der Engel Chor vernommen,
    ist er unverzüglich vorbei gekommen
    und hat beim Essen musiziert
    und meinen Abgang zelebriert.

    Als ich vor dem Himmelstor stehe,
    ich meinen Inkarnationsvertrag durchgehe,
    denn irgendwas ist da falsch gelaufen,
    ich könnte mir die Haare raufen.

    Hab ich die AGBs nicht gelesen?
    Oder ist ’s ein anderer Fehler gewesen?
    Denn ich erinnere mich noch genau,
    geplant war mein Abgang in Aristau.

    Anfechten werd‘ ich den Vertrag wohl nicht mehr können.
    Dem Löwen mag ich auch sein Magengrimmen gönnen.
    Und die ganze Sache nochmals wiederholen,
    wird mir von Oben nicht empfohlen.

    Fehler können passieren,
    man sollte keine Zeit verlieren.
    Nur, was ich mir nun genau einpräge:
    Lese vorher deine Inkarnationsverträge!

    Gefällt 1 Person

  7. Kunterbunt sagt:

    Was ich dir, Angela, vornehmlich aus ‚energetischen‘ Gründen, schon seit längerem mitteilen wollte:

    Folgendes Vorkommnis hat sich vor etlicher Zeit zugetragen, noch bevor du hier auf bumi bahagia immer mal wieder Beiträge geschrieben hast. Es kann vor der damals bei dir durchgeführten Herzintervention gewesen sein.
    Ich befand mich an dem Tag auf der Alpensüdseite in freier, wunderschöner Natur, ohne grosses Drumherum (Funk, Elektronik, Menschenansammlungen usw.). Immer wieder erreichten mich gedankliche ‘Fetzen‘ zum Thema Esoterik – ein Vorwärts, ein Rückwärts, es war fast nicht zu stoppen bis überhaupt nicht und es kam mir vor wie ein Puzzlespiel aus Worten, Sätzen und Begriffen.
    Als ich mich Stunden später einloggte und mir die neusten Stränge bei bumi bahagia anguckte, was entdeckte ich da? Deinen verfassten Artikel zum Thema Esoterik.
    Dann gab es eine Episode Heide aus Dresden betreffend. Sie hatte auf bumi bahagia Videos über die Symbolik der sich bisher Freimaurenden gepostet, die hier so gar nicht willkommen waren, Heide inbegriffen, weil sie überdies so doll insistierte. Was die damalige damit in Zusammenhang stehende nicht sooo ganz mikroskopisch lupenreine Ehrlichkeit betraf, warst nicht in erster Linie du gemeint.

    Alles Gute dir 🦋

    Gefällt 1 Person

  8. Wolf sagt:

    Eljin 27/03/2021 um 00:01

    Stimme Dir in vollem Umfang zu.
    Natürlich gibt es Leute, die das nicht spontan nachvollziehen können. Dies geschieht vor allem dann, wenn man den Begriff „Opfer“ mit dem Begriff „Selbstmitleid“ assoziiert. Das sind jedoch verschiedene Begriffe.

    Gefällt mir

  9. Angela sagt:

    Lieber Kunterbunt!

    Dein Kommentar gibt mir Rätsel auf… Ich blicke da einfach nicht durch….

    Meinst Du diesen Artikel von mir: https://bumibahagia.com/2016/10/08/moderne-esoterik-ein-weg-nach-innen/

    Und Heide ? Unser „Tröllchen“? (Sie versucht immer noch mit wechselnden Namen hier durchzuschlüpfen.) Ehrlichkeit?

    „Bei mir durchgeführten Herzintervention“ ?

    Ich habe wirklich keine Ahnung, was Du mit einigen Sätzen meinst. Bitte „erlöse“ mich 😀 von der Ungewissheit.

    Grüße von A n g e l a

    Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    Angela 27/03/2021 um 00:22

    „das bedeutet aber nicht, dass man LEIDEN muss“

    Leiden muss man schon, man sollte nur nicht (allzu lange) ins Selbstmitleid verfallen.

    Gefällt mir

  11. Angela sagt:

    @ Wolf 00:01

    Selbstmitleid ist oft damit verbunden, aber um sich als ein „Opfer“ zu fühlen, genügt es, das Leben als ein sinnloses Chaos anzusehen, in welches wir willkürlich „hineingeworfen“ wurden und was nichts mit unserem Denken , Fühlen und Handeln zu tun hat.

    Angela

    Gefällt mir

  12. Der Gedanke ist der Vater aller Dinge!
    Die meisten Menschen kennen diesen Satz – aber kaum einer kennt die wahre Bedeutung –
    geschweige denn die gewaltige Tragweite dieses Satzes.
    Mit dem Gedanken fängt ALLES an – im Geistigen wird ausnahmslos die Ursache für ALLES gelegt –
    kein Ding kann sein, ohne dass es vorher im Gedanken war. – Oder in der Umkehrung.
    Alles das, was DU in Deiner Welt wahrnimmst, hast DU zuerst gedacht, es durch DEINE Gedanken
    und Gefühle belebt, es dadurch in die Existenz gezwungen – ohne Ausnahme – DU selbst bist der
    Architekt
    DEINES Schicksals – durch die Macht DEINER Gedanken stehst DU auf der Stufe eines Mitschöpfers
    dieses Universums. – Und die Konsequenz daraus.
    Der Mensch ist sich selber durch seine Gedanken der größte Feind oder der beste Freund.
    Wenn der Mensch sein Denken ändert, so ändert sich der ganze Mensch.

    Bewusstsein
    Bewusstsein ist das Tor zwischen Unsichtbarem und Sichtbarem – der Fokus Deines Bewusstseins
    prägt die elektronische Lichtsubstanz durch die Macht Deiner Gedanken – gibt ihr die Form – Dein
    Gefühl belebt
    diese Form und zwingt sie damit in die Existenz – das ist der Schöpfungsvorgang, den Du ständig in
    Gang hältst – darum bist Du der Schöpfer Deiner Welt.
    Elektronische Lichtsubstanz nimmt zwar augenblicklich die Form an, die in Deinen Gedanken
    enthalten ist – aber weil Deine Gedanken meist unkontrolliert und nicht kraftvoll genug sind, kann die
    5
    Gedankenform nicht direkt in die Existenz treten. So wie Samen in der Erde bleiben und jederzeit
    keimen können, so verbleibt die Gedankenform im Ungeoffenbarten im Wartezustand um jederzeit in
    die Existenz zu treten, wenn Du sie erneut mit Gedanken und Gefühl belebst.
    Wohin immer Du elektronische Lichtsubstanz lenkst – durch Deine Gedanken, Gefühle, Worte und
    Handlungen – tragen sie Deine ganz spezielle unverwechselbare Prägung – dadurch bleiben sie für
    immer mit Dir als Urheber verbunden – denn die Elektronen jeden Lebensstromes unterscheiden sich
    in ihrer elementaren Struktur wie Schneeflocken voneinander und geben dem Lebensstrom dadurch
    seine unverwechselbare Identität.
    Gedankenenergie aber, die Du aussendest ist unzerstörbar – sie kehrt dem Gesetz des Kreises
    gehorchend zum Zwecke der Erlösung immer wieder zu Dir zurück.
    Du wirst immer wieder mit den Schöpfungen Deiner eigenen Gedanken konfrontiert, bis Du sie durch
    Gedanken der Liebe in Vollkommenheit umwandelst und damit erlöst.

    Gefällt 2 Personen

  13. Angela sagt:

    @ Wolfgang Böhmer

    Von wem ist dieser ausgezeichnete Text? Rudolf Steiner ? Anthroposophen?

    Angela

    Gefällt mir

  14. Liebe Angela es ist aus einem PDF Buch ,dass ich schon sehr sehr viele Jahre in meinem Archiv habe.
    Der Autor ist mir leider nicht bekannt .Aber das komplette Buch oder den link lege ich hier mit dabei :
    Er war und ist mir immer ein guter Weg Begleiter gewesen 🙂

    Klicke, um auf 1gedankenkraft.pdf zuzugreifen

    Gefällt 1 Person

  15. Ost-West-Divan sagt:

    Angela-sagen das nicht alle weisen Menschen wie Laotse, Aristoteles, Konfuzius bis hin zu den moderneren Denkern .
    In ihrer Ur-Substanz klingt das bei allen großen Denkern an.

    Gefällt 1 Person

  16. Wolf sagt:

    Angela 19:12

    Aus Schaden wird man klug.
    Mein Hund wurde einst das Opfer meiner Unachtsamkeit. Er konnte nichts dafür. Er lief mit mir an der Leine und wurde von einem Scooter erfasst, als ich mit ihm die Straße überqueren wollte. Wir hatten grünes Licht, doch die Scooter-Pilotin hielt nicht an.

    Gefällt mir

  17. Angela 19:16

    Diesen Text findest du in der 36-Seiten pdf: *Geheimnis der Gedanken – Roland Krenn*

    Klicke, um auf Artikel_-_Geheimnis_der_Gedanken.pdf zuzugreifen

    Gefällt 2 Personen

  18. Wolf sagt:

    [Wolf 19:31] Der Hund hat sich das nicht „ausgedacht“.

    Gefällt mir

  19. Thom Ram sagt:

    Guido 17:51

    Sieben Sterne.

    Gefällt mir

  20. Angela sagt:

    @ Renate

    Danke. Von Ronald Krenn habe ich noch nie etwas gehört, finde auch keine Biographie. Aber ist sehr gut…

    Angela

    Gefällt mir

  21. Angela sagt:

    @ Wolf

    Der Hund FÜHLT sich aber nicht als Opfer!

    Angela

    Gefällt 1 Person

  22. Wolf sagt:

    Angela 19:46

    Er fühlte sich sicher weder als Opfer noch als Schöpfer.
    Aber GELITTEN hat er schon.

    Gefällt mir

  23. Wolf sagt:

    Guido 17:51

    Der Mann hat nicht umsonst gelebt (zumindest aus der Sicht des Löwen).

    Gefällt 1 Person

  24. Webmax sagt:

    @Angela

    Liebe Angela, warum glaubst du nicht tief in deinem Inneren, dass du außerstande bist, etwas Neues zu manifestieren und akzeptierst deinen Mangel?

    Was unterscheidet dich von einer Angela Merkel, die fest vom Gegenteil überzeugt ist?

    Was man Gutes über deine Texte sagen kann: Sie sind recht kurz, im Gegensatz zu manchen Zeitgenossen, die daraus ganze Internetauftritte basteln und zu Geld zu machen suchen.
    Deswegen sind sie aber nicht notwendiger Weise richtig (deine Texte).

    Ich empfinde sie oft als ein wenig schwammig, was an der Vielzahl der verwendeten Verallgemeinerungen liegen mag. Was man als oberflächlich bezeichnen könnte, denn es erschwert mir herauszufinden, was du eigentlich meinst.
    Wenn du verändern willst mit deinen Texten, mußte du konkret werden, ja weh tun!

    Kein direkter Vergleich, aber ein Sadhguru bringt für mich mehr rüber, ist direkter und damit verständlicher. Nix für ungut.
    PS: Malst du noch?

    Gefällt mir

  25. Wolf sagt:

    Webmax 21:24

    Angela schreibt so wie sie malt. Das finde ich nicht schlecht. Da steckt auch Wahres drin. Es wird nicht immer „präzise“ formuliert.

    Gefällt 2 Personen

  26. Wolf sagt:

    [Wolf 21.24] Doch es steckt Wahres drin.

    Gefällt mir

  27. Wolf sagt:

    @Webmax

    Wer kann die Welt am Besten formulieren?

    Gefällt mir

  28. Webmax sagt:

    @Wolf

    Eine Antwort dazu Maße ich mir nicht an,
    aber persönlich komme ich gut mit den alten Chinesen zurecht.

    Der Taoismus und die Erklärung der Polarität in der Welt finde ich immer wieder durch das IGing bestätigt.
    https://www.chadao.de/?page_id=169
    Probier es mal online:
    https://www.honc.de/qp/js_muenzwurf.html

    Gefällt mir

  29. Mujo sagt:

    @21:54 Wolf

    Wie willst du Themen um das Bewusstsein präzise formulieren ?!!

    Ebenso könntest du fragen wie groß ist das Universum ?!………..höchstens als Antwort unendlich !
    Jede Zahl die du dazu nennst ist reine Fantasie.

    Gefällt 1 Person

  30. Angela sagt:

    @ webmax

    Zitat: „… Was man als oberflächlich bezeichnen könnte, denn es erschwert mir herauszufinden, was du eigentlich meinst.

    Dieses Unverständnis könnte auch an Deinem materialistisch eingestellten Geist, den ich durchaus bei den entsprechenden Themen ( Geld z.B.) ganz interessant finde, liegen.

    Zitat: „… Wenn du verändern willst mit deinen Texten, mußte du konkret werden, ja weh tun!

    Ich will niemanden verändern, das halte ich ohnehin für anmaßend. Weltverbesserer gibt es jede Menge, es macht mir nur Spaß, meine Gedanken zu einem Thema zu sammeln und zu teilen. Mehr nicht! Wer sich davon angesprochen fühlt,wer über einiges nachdenkt- gut- wer nicht- auch gut! Ich glaube, ich bin ein „besserer“ Taoist als Du, haha….

    Angela

    Gefällt mir

  31. Wolf sagt:

    Mujo 27/03/2021 um 23:07

    Das Wörtchen „präzise“ hatte ich in Anführungszeichen gesetzt.
    Was man sich hier erzählt, ist grob und teilweise daneben. Trotzdem steckt Wahrheit darin. Es ist ein subjektiver Versuch. Die subjektive Wahrheit hängt von der Perspektive ab.
    Das soll kein Angriff sein. Es ist meine Beobachtung.

    Gefällt mir

  32. Wolf sagt:

    „Wir sind keine Opfer, sondern Schöpfer.“

    Nein, das stimmt nicht!
    Wir sind Beides.

    Gefällt mir

  33. Angela sagt:

    @ Wolf
    Zitat: „… Wir sind keine Opfer, sondern Schöpfer.“
    Nein, das stimmt nicht!
    Wir sind Beides.

    Da kann ich nur mit meinem Text antworten:

    “ Im Grunde gibt es so etwas wie „Opfer“ gar nicht. Unbewusst haben sich vor der entsprechenden Inkarnation „Täter und Opfer,“ vielleicht aus karmischen Gründen, eine Begegnung ausgewählt, um sich gegenseitig eine Lernerfahrung zu bieten. Das alles ist eine Co-Kreation aller Menschen miteinander über Inkarnationen hinweg.

    Ganz eng mit der Opferhaltung verknüpft ist die Vorstellung von GUT und BÖSE . „Opfer“ suchen und finden immer einen „Schuldigen“, dem sie den Grund für ihre Misere aufbürden wollen. Wenn wir mit dem Finger auf andere Menschen zeigen, machen wir ihn hiermit zum Täter und empfinden uns selbst als machtlos und ausgeliefert. Diese Haltung kann man auf alles ausweiten, Institutionen, Politiker, Banken, das Gesundheitswesen , bis hin zum Staat, der sogenannten Elite oder den „Dunklen“ …. usw. „………….
    ———————————————————————————————————————————————————————–

    „Opfer-Sein“ wird mit Passivität, Fremdbestimmung, Abhängigkeit, Ohnmacht und Hilflosigkeit assoziiert und dem gesellschaftlichen Bereich zugeordnet und ist Ausdruck von sozialen Machtverhältnissen….
    Wer die Opferrolle einnimmt, gewährt anderen die Macht über sich. Wer hingegen Selbstverantwortung übernimmt, aktiv wird, gibt sich selbst die Macht für eine Besserung, nimmt selbst Einfluss und überlässt ihn nicht anderen. Letztlich liegt es an jedem selbst, wie er/sie mit einer Situation umgeht.“
    Google Definition Opfer

    Gefällt 1 Person

  34. Wolf sagt:

    Angela 02:35

    Du scheinst Dich da an einer Definition festgebissen zu haben.

    Gefällt mir

  35. Angela sagt:

    @ Wolf

    Was heißt „Festgebissen“? Es ist einfach meine Ansicht, so wie Du Deine hast….. Vergiss nicht, dass meine weltanschaulichen Wurzeln in der ursprünglichen Lehre des Buddhismus liegen. Da gibt es keine „Opfer“.

    Angela

    Gefällt mir

  36. Wolf sagt:

    Angela 02:35

    Mit „festgebissen“ meine ich Deine Definition der Opferrolle (die ja durchaus stimmt, jedoch nicht die einzig mögliche ist). Ich weise nochmals auf das „Verkehrsopfer“ hin. Dessen Opferrolle hat nichts mit Gut und Böse, Passivität, Fremdbestimmung oder Abhängigkeit zu tun.

    Gefällt mir

  37. Wolf sagt:

    @Angela

    Ich meine, Du beziehst sich auf das „Opfergefühl“. Das Gefühl sollte man nicht haben; da gebe ich Dir recht.
    Es gib jedoch Opfer. Wie soll man denn z.B. einen Ertrunkenen sonst nennen?

    Gefällt mir

  38. Angela sagt:

    @ Wolf

    Zitat: „… Wie soll man denn z.B. einen Ertrunkenen sonst nennen? “

    Vielleicht „Betroffener, Geschädigter, Leidtragender, Verunglückter, Benachteiligter, Betrogener, Unfalltoter, Pechvogel, Unglücksvogel, Unglücksrabe usw….

    Angela

    Gefällt mir

  39. Wolf sagt:

    Angela 03:30

    Ja, so könnte man ihn auch nennen (vor allem, wenn man an den „Zufall“ glaubt).

    Gefällt mir

  40. Angela sagt:

    @ Wolf

    Zitat: „… (vor allem, wenn man an den „Zufall“ glaubt).“

    Finde ich nicht.! Es ist eher eine sachliche Bezeichnung ohne eine Schuldzuweisung an irgend jemanden oder irgend etwas.

    Nun gehe ich schlafen, um 4 Uhr ist die Nacht vorbei, sonst stehe ich erst um 5 Uhr auf. ( ich armes „Opfer“ der Willkür der zeitumstellenden Regierung, hihi…. )

    Angela

    Gefällt mir

  41. Wolf sagt:

    Angela 03:51

    Schuldzuweisungen sind sicher nicht angebracht. Man darf jedoch nach der Quelle des Unheils suchen.

    Gute Nacht und schlaf gut!

    Gefällt mir

  42. Den Artikel „Kraft der Gedanken“ von Jan Heiland kann man hier runterladen: https://1lib.ph/book/1354432/01dc16?id=1354432&secret=01dc16
    Scheint ei philippinischer Link zu sein. Hoffe es klappt bei Euch. Sehr erleuchtend.

    Gefällt 1 Person

  43. Mujo sagt:

    We Are From the Future…….“Es werde Licht“.

    Gefällt mir

  44. Webmax sagt:

    @Angela
    Ich halte mich für realistisch, nicht materialistisch im heutigen, westlichen Sinn. Verkannt zu werden, ist akzeptierter Teil meines Schicksals.
    Im Daoismus (neue Schreibwrise) wird ja Materie nicht bestritten – sie dient sogar als Beweis für das Immaterielle: Wenn es ein Sein gibt, muß es der Polaritat zufolge auch ein Nicht-Sein geben.

    Aber wir Daoisten sollten zwei Dinge beherzigen:
    „Wer es kann, tut es. wer es nicht kann, !ehrt es.“

    Und, vor allem dir ins Stammbuch:
    „„Das Tao, das sich mit Worten beschreiben lässt, ist nicht das wahre Tao“ – (Laozi: Daodejing) Tao te King

    Die Vielzahl der hier im Blog vertretenen, teilweise hilflosen bis unsinnigen Erklärungsversuche unseres Daseins belegen die Richtigkeit dieser Worte doch recht eindrucksvoll.
    Deshalb noch eine – bestimmt nicht konfuse! – Quintessenz des Konfuzius:
    „Groß ist der Tod: Die Guten bringt er zur Ruhe, die Schlechten unterwirft er.“

    Gefällt mir

  45. Webmax sagt:

    „Groß ist der Tod: Die Guten bringt er zur Ruhe, die Schlechten unterwirft er.“
    Damit wäre zur Diskussion Täter- Opfer ( beide bedingen einander gemäß Polaritätsgesetz ) doch alles gesagt über die Nichtigkeit des Seins, oder?

    Gefällt mir

  46. Webmax sagt:

    Der Opferbegriff hat eine aktive und eine passive Bedeutung und ist selbstverständlich auch im Buddhismus geläufig.
    Angela meint die hier westlich geläufige Schuldzuweisung (Tätersuche), wohingegen in Asien das Karma herangezogen wird.

    Wenn man einen Mörder umbringt – nun gut, dann war das eben sin Karma…das hat doch was.

    Ich furchte nur, daß Frau Merkel genau diese Einstellung zu ihren unzähligen Lockdown-Opfern hat.

    Gefällt mir

  47. EIGENerfahrungen:

    Da sitze ich in (m)einem RiesenSchloss mit hell erleuchteten LICHTen Zimmern – und WO halte ich mich vorwiegend auf ?
    In einem kleinen dunklen Kellerraum – in den so gut wie kein LICHT eindringen kann.
    Wovor habe ich „Angst“ – was hindert mich daran, aus diesem Kellerraum herauszutreten und meine LICHT(en)-Räume aufzusuchen ?
    Diese Frage darf sich jeder selbst stellen.

    Ich freue mich, dass es MIR mittlerweile gelungen ist, `meinen Kellerraum´ zu verlassen. 🙂

    ———-

    Vielleicht findet hier manch Einer „Anregungen“ für sich, die hilfreich sein können ? >>>

    http://sternenlichter2.blogspot.com/

    ***DIE LIEBE IST EIN GÖTTLICHES KIND***
     
    und es ist in uns geboren, in jedem Einzelnen von uns.

    Die Macht der Liebe ist uns eingeboren.
    Sie ist nichts was wir uns erst verdienen müssen.
    Sie ist immer in uns.
    Die Angst hat sie nur zugedeckt.
    Entscheidungen werden aus Angst oder aus Liebe getroffen.
    Das sind im Grunde die beiden Möglichkeiten.
    Die Welt ist wie sie ist, weil viele Entscheidungen aus Angst getroffen werden, und wenige aus Liebe.
    Es ist an uns selbst das zu verändern.
    Es ist wichtig, die Entscheidungen wieder mit dem Herzen zu treffen,- denn die Wahrheit ist, – wir haben ein LÖWENHERZ.
    Die Angst hat keine Macht über uns.
    Wir wurden als LÖWEN geboren.
    Als Liebende.
    Darum, erinnere dich jetzt daran, wer du wirklich bist!
    REMEMBER WHO YOU ARE!

    weiterlesen: https://sonnenbilder.nikekasis.com/sonnenwort/

    Gefällt 3 Personen

  48. Mujo sagt:

    @Webmax 13:00

    Die Quersumme 4 in der Chinesischen Sprache gleichgesetz mit den Tod, das passt zu deiner Kommunikation die du immer wieder hier treibst.

    „Ich halte mich für realistisch, nicht materialistisch im heutigen, westlichen Sinn. Verkannt zu werden, ist akzeptierter Teil meines Schicksals.“

    Du wirst sicher nicht verkannt, du Blendest nur Dinge aus die es in deinen Augen nicht gibt. Oder wie Renate oben sagt ohne dich anzusprechen du sitz in einen riesen Schloss aber nutzt nur den Kellerraum.

    „Wenn es ein Sein gibt, muss es der Polarität zufolge auch ein Nicht-Sein geben.“

    Ab einer bestimmten ebene gibt es keine Polaritäten mehr nur noch Sein. Nur wie will man davon reden wenn man da noch nie war oder seine Existenz bezweifelt.

    „Und, vor allem dir ins Stammbuch:
    „„Das Tao, das sich mit Worten beschreiben lässt, ist nicht das wahre Tao“ – (Laozi: Daodejing) Tao te King

    Die Vielzahl der hier im Blog vertretenen, teilweise hilflosen bis unsinnigen Erklärungsversuche unseres Daseins belegen die Richtigkeit dieser Worte doch recht eindrucksvoll.“

    Wenn du Tao wirklich Verstanden hast würdest du hier anders Schreiben. Stattdessen greifst du in deiner Unwissenheit noch andere hier an.
    Eigentlich schreibst du ja ganz gut, vergaloppierst dich aber immer wieder und dann findest du nicht mehr den passenden Ausgang.

    Gefällt 2 Personen

  49. Wolf sagt:

    Die Schöpfung
    (in der Kunst von gestern und heute)

    Gefällt mir

  50. Wolf sagt:

    Das zweite Bild [Wolf 23:10] ist optisch sehr realistisch dargestellt.
    Ist es deswegen „naturgetreuer“?

    Gefällt mir

  51. Mujo sagt:

    @Wolf 23:10

    Schmunzel*…..ich Glaube der Maler hatte ein anders Bild vor Augen wie er das erste Malte.

    Das zweite ist ehe die Dekadenz des seins 😉

    Gefällt mir

  52. Webmax sagt:

    @Mujo

    Wenn ich hier etwas bezweifle, ist es – nach diesem absurden Ausagensammelsurium – die dauerhafte Funktionsfähigkeit deines Verstandes.

    Gefällt mir

  53. Webmax sagt:

    @Wolf 23.10
    Auch hier hilft die chinesische Interpretation der Bilder im Vergleich weiter.

    Während die Situation im ersten Bild einen Mann umgeben von attraktiven Gespielinnen/Gespielen darstellt, der einem körperlich minderbemittelten Geschlechtsgenossen freundlich die Adresse seines Chirurgen zur Behebung seiner für sein Elend ursächlichen Gekröse-Mangelsituation gibt,

    haben wir es in Bild zwei mit einer reinen Alimentierung des Mitmenschen zu tun.

    Die Chinesen wissen dazu: „Siehst du einen Mangelleidenden, so gibt ihm nicht täglich Fisch, sondern lehre ihn Angeln“

    Gefällt mir

  54. Wolf sagt:

    Mujo 00:05

    Ja, das zweite Bild ist sozusagen „entartete Kunst“
    (ein „Frevel“ oder eigentlich eine lebensechte Karikatur).

    Gefällt mir

  55. Wolf sagt:

    Webmax 00:24

    Dann muss man ihnen auch eine Perspektive zeigen, für die sich der Aufbau lohnt.
    Viele junge, arbeitende Menschen flüchten am Abend in den Alkohol.

    Ich achte den Fleiß der Chinesen, doch deren Ordnung passt nicht zu den Europäern.

    Gefällt mir

  56. Wolf sagt:

    Webmax 00:24

    Die Alimentierung der Dekadenz ist von den Regierenden durchaus gewollt. Sie erschwert es den Europäern, eine Familie zu gründen.

    Gefällt mir

  57. Webmax sagt:

    @Wolf

    So ist es.
    In dieser Vorstufe des geplanten Transhumanismus wird Unfruchtbarkeit (durch Impfen?) und Auflösung der Familien angestrebt.
    Reproduktionen finden künftig in Form des Clonens ausgewahlter Humaner in Fertilitätsreaktoren statt. Womit auch das Bevölkerungsproblem gelöst wäre.

    Gefällt mir

  58. Mujo sagt:

    @Webmax 00:08

    Absurd ist es alleine für dich der du den Verstand soviel Raum gibst das was anderes keinen Platz mehr hat.
    Besser wir lassen das, das Thema hatten wir schon vor einiger Zeit und es ist Schade das du inzwischen nichts dazu gelernt oder Erfahren hast.
    Aber was nicht ist kann ja noch werden, ich gebe die Hoffnung nicht auf selbst bei dir geschätzter Webmax 😉

    Gefällt mir

  59. Webmax sagt:

    @Mujo

    Es ist zu beklagen, dass man der begrifflichen Exaktheit so wenig Raum gibt. Ich als Anhanger logischen Denkens brauche dafur den Verstand (von dem ich hoffentlich genug habe; bekanntlich hat sich noch nie jemand uber zu wenig beklagt); aber der Verstand kommt auch gut ohne Logik aus.Er ersetzt diese einfach durch Glauben und Annahmen. Ich erlebe dich hier in deiner Haltung als schwankend (was vielleicht gesundheitliche Gründehaben könnte), aber durchaus friedfertig. Das ist doch schon mal was. Aber von der chinesischen Philosophie

    Ich habe im Leben sicher nicht alles richtig gemacht, manches aber doch. Das alles hat mich dahin gebracht, wo ich heute stehe, bzw. in mir ruhe. Deshalb kann ich auch sagen, dass ich oft falsch verstanden wurde. Wer will mir da widersprechen?

    Ich habe hier meine Auffassung mitgeteilt, dass mir Angelas philosophische Versuche zu seicht und auch schwammig formuliert sind. Als wollte jemand das Rad neu erfinden. Trotzdem ist es ihr gutes Recht, diese hier kundzutun. Und ich habe einiges zu meiner Person berichtigt und auch imho beherzigenswerte chinesische Weisheiten zitiert.
    Und nun kommst du dazwischen, mit inhaltlich verwässernden Statements. Siehe: Allein das Sein beweist der Polarität zufolge die Existenz des Nichtseins (also des Ubersinnlichen, nicht Sagbaren, also des Unsäglichen im Wortsinn). Und da widersprichst du?l?

    PS: Sagt dir die Logik nicht auch bei klarer Betrachtung, dass allein die Vielzahl der hier vertretenen bzw. sogar angebeteten Erklärungen, Theorien und Verhaltensregeln stark dafur spricht, daß der Stein der Weisen noch nicht gefunden wurde?
    ……………….

    PPS: Betreffend das Containerschiff Everhint der Evergreenreeserei bin ich einer Falschmeldung aufgesessen – die Bergung scheint doch schwieriger als von mir angenommen.

    Gefällt mir

  60. Webmax sagt:

    @renateschoening

    Hallo liebende Löwin (was immer das sein mag).

    Bitte benenne mir doch mal die anderen Räume in deinem Schloss.Was ist da drin?
    Wir wollen doch nicht im Diffusen bleiben.

    Gefällt mir

  61. Webmax
    29/03/2021 um 16:57
    @renateschoening
    Bitte benenne mir doch mal die anderen Räume in deinem Schloss.Was ist da drin?
    ——————–

    LICHT 🙂

    Gefällt 1 Person

  62. Mujo sagt:

    @Webmax 14:44

    Dein Problem ist das Sture Verhaften auf den Verstand. Alles andere Existiert für dich nicht oder besser verweigerst es.
    Der Verstand ist eine Sache, mindestens 50 Jahre lang hab ich gedacht es gibt nur den bis ich gemerkt habe das es noch anderes das viel größer Leistungsfähiger und genauer ist. Meine Wahrnehmung die aus den Bewusstsein kommt. Da hat mitunter ein Verstand ein Problem weil er immer die Logik benötigt sonst fühlt er sich Total Verloren. Deswegen kann ich es nachvollziehen wie es dir dabei geht wenn gesagte Wörter nicht mit dem Verstand Einordnen kannst.
    Und das ist was ein Verstand mit Bravour kann, Dinge Sammeln und Einordnen und daraus seine Logik ziehen.

    Angela Schreibt aus einer anderen Perspektive die jenseits des Verstandes ist und viel weiter geht. Vor gut 10 Jahren hätte ich nicht viel davon begriffen was sie meint. Heute ist mir das meiste sehr Klar was sie sagt, denn es entspricht vieles auch meinen heutigen Erfahrungsschatz.

    Man muß aus den Verstand Abstand nehmen um dies zu Erfahren. Meditation ist eine gute Übung dafür.
    Solange ich diese Erfahrung nicht gemacht habe ist es eine Welt die mir Verborgen ist.

    Du kannst Angela’s Sätze nicht allein mit Verstand und Logik erfassen, daran wirst du immer Scheitern.

    Und ganz nebenbei ich bin Fit und Gesund wie ein Turnschuh.
    Aber wärst du in der bewussten Wahrnehmung wüsstest du es schon bevor du es Schreibst.

    Gefällt 1 Person

  63. Webmax sagt:

    @Mujo
    Du sprichst mit einem gelernten Komunikationstheoretiker. Der Vorteil vo euer beider Ausdrucksweise die ich mal als offen und nebulös bezeichne, ist, daß sich jeder etwas anderes drunter vorstellen kann. Dies ist der Grund fur die vielen Beiträge danach, die erst Mißverständnisse in der Diskussion klären müssen.

    Ich kann Angelas Satze sehr wohl mit Verstand und Logik erfassen. Eine andere Möglichkeit gibt es gar nicht. Erst dann folgt ggfls. eine Umsetzung, z.B. der Vegleich mit selbst Erlebtem., Zustimmung, Emotionen.

    Was jetzt kommt, ist keine Rabulistik, sondern ein logischer Beweis:
    Dein letzter Satz:“…ich bin Fit und Gesund wie ein Turnschuh.
    Aber wärst du in der bewussten Wahrnehmung wüsstest du es schon bevor du es Schreibst.“

    Da du behauptest, in der „bewußten Wahrnehmung“ zu sein, wüsstest du doch schon, was ich zum Thema meine, bevor du du es hier schreibst?
    Was fur ein Unsinn.
    Ich hatte übrigens nur eine Vermutung geäußert, schön, dass sie nicht zutrifft, aber: Dann liegt der Grund für dinen etwas zwiespältigen Auftritt hier insgesamt woanders.

    Gefällt mir

  64. Mujo sagt:

    Lieber Webmax,

    Nochmals ich Schätze deine Art zu Schreiben und deine meist guten Recherchen zu vielen Themen die uns Beschäftigt. Nur ein Satz genügt mir was unsere Kommunikation ins Absurdum führt und das ist dieser Satz:

    „Ich kann Angelas Sätze sehr wohl mit Verstand und Logik erfassen. Eine andere Möglichkeit gibt es gar nicht.“

    Und damit sind uns Grenzen gesetzt. Wo du glaubst das es kein weg mehr gibt bewegen sich Angela, ich und viele andere hier auf bb schon seit einer geraumen Zeit. Diese Welt muss man sich selbst erschließen das kann man nicht von außen Lernen und Verstand und Logik sind da nur hinderlich. Wenn du einmal da warst weist du es, sonst reden wir nur aneinander vorbei und kommen zu keinen Ergebnis.

    Gefällt 1 Person

  65. Vollidiot sagt:

    Hier wurde es bizzeli vergessen, daß Liebe und Opfer in einer Beziehung stehen.
    Ohne Opfer gäbe es den Menschen nicht und er hätte darüber hinaus keine Chance auf das Erreichen seines Zieles.
    Ich gebs zu, daß des es bizzeli kompalaziert ischt zum Verschdande.
    Hätts aber no sage welle.

    Gefällt mir

  66. Gefällt mir(!) gut – entspricht nach meinem(!) Empfinden der Wahrheit – und hat daher meine(!) volle Zustimmung, was ich hier zu lesen bekomme :
    https://liebe-das-ganze.blogspot.com/2021/03/eceti-news-die-schleier-fallen-die.html

    Kurzer Text-Auszug davon:

    ***Die Sonne ist bewusst, der Photonengürtel ist bewusst, die Berge, die zu Vulkanen werden, sind bewusst, die Erdbeben, wenn sich die Erde ausdehnt, sind Teil des Prozesses, alle Formen sind bewusst und alles reagiert auf das höhere Bewusstsein und die Energie, die in dieses Sonnensystem eintritt.
    Die bioelektrischen Felder um unsere Körper, der physische Körper selbst, unsere DNA und sogar die Felder, die unsere Erinnerungen an vergangene Leben enthalten, werden alle beeinflusst.
    Es wird das Große Erwachen genannt und es ist multidimensional.
    Wenn sich die Schleier heben, werden wir Meister, Heilige und Weise, spirituell und technologisch fortgeschrittene außerweltliche Wesen, unsere alten Vorfahren, die Sternenvölker und sogar die mythologischen Menschen wie Gnome, Feen, Elfen, Big Foot usw. sehen.
    Wir werden auch Schattenmenschen, Astralwesen, regenerierte ETs, Dämonen und eine Vielzahl von niederen Entitäten sehen, die die ganze Zeit ungesehen und ungestraft operiert haben.
    Das alles kommt mit dem erweiterten Bewusstsein und dem Aufstieg.***

    ——————–
    Einfach nur gigantisch, diese Energien, die „Auswirkung auf unsre DNA haben“ :
    http://sosrff.tsu.ru/?page_id=7
    ——————–

    Zur DNA – Aufschlussreiches (mit vielen download-Hinweisen) hier zu finden: *8000lichter – Die 64 Hexagramme des I Ging (I Ching)*

    Kurzer Text-Auszug:

    „Unabhängig von den äußeren Umständen, besitzt jeder einzelne Mensch eine verborgene Schönheit in seinem Inneren. Die einzige Absicht der Genschlüssel ist es, diese Schönheit hervorzulocken, diesen unverwechselbaren Funken des in der Ewigkeit verwurzelten Genius jedes Einzelnen zu enthüllen und in seiner einmaligen Strahlkraft zum Erblühen zu bringen.

    Jüngste, bahnbrechende Erkenntnisse in der Biologie weisen auf eine erstaunliche Wahrheit hin: Deine DNA, der spiralförmig aufgerollte Code, der dich zu dem gemacht hat, der du heute bist, kontrolliert nicht dein Schicksal bzw. deine Bestimmung.

    Vielmehr sagst du deiner DNA, in deiner allgemeinen Einstellung dem Leben gegenüber, wer du in Zukunft sein möchtest.
    Das heißt, jeder Gedanke den du denkst, jedes Gefühl, das du empfindest, jedes Wort, das du äußerst und jede Tat, die du tust, prägt sich in jede einzelne Zelle deines Körpers ein.

    Negative Gedanken und Emotionen veranlassen deine DNA, sich zusammenzuziehen, wohingegen positive Gedanken und Gefühle die DNA sich ausdehnen und entspannen lassen.

    Dieser Vorgang findet – unentwegt – in jedem einzelnen Moment deines Lebens statt, von der ersten Sekunde deiner Geburt an bis zu dem Moment, wo du deinen Körper verlässt.
    Du allein bist der Architekt und Baumeister deiner Entwicklung.“

    Gefällt 1 Person

  67. Webmax sagt:

    @ Volli
    Genau das meinte ich, etwas weiter oben, mit der passiven oder aktiven Opfer-„Rolle“. Opfer bringen oder Opfer sein.
    Angela ging es ber wohl darum, daß man sich nicht als Opfer von Tatern oder Umwelt fühlen soll, sondern diese Rolle akzeptieren und bewußt verändern soll.
    Also anders als der Mujo-Senf hier, der nur auf das Unbewußte setzt.

    @renateschoenig

    Sicher doch. nur daß diese Entwicklung wie auch die DNA mit dem Tod einfach endet. Eine Entwicklung oder Weitergabe ist nur uber Spermie und Eizelle möglich.
    Nix Inkarnation, und schon gar keine Reinkarnation.

    Gefällt mir

  68. Webmax
    30/03/2021 um 20:02
    @renateschoenig
    Sicher doch. nur daß diese Entwicklung wie auch die DNA mit dem Tod einfach endet. Eine Entwicklung oder Weitergabe ist nur uber Spermie und Eizelle möglich.
    Nix Inkarnation, und schon gar keine Reinkarnation.
    ——————–
    Webmax – schon mal davon gehört, dass der sogen. „Aufstieg“ (was ja nichts anderes bedeutet, als die „Erweiterung meines BewusstSeins“)
    j e t z t zum ERSTEN Mal(!) (für sehr viele Seelen) m i t(!) der physischen Hülle/dem Körper stattfinden kann ?

    Gefällt mir

  69. Thom Ram sagt:

    Webmax

    Deutsch heißt es „aber“, nicht „ber“.
    Klar dir, was es heißt, wenn ich dich an einem fehlenden Buchenstaben aufhänge?
    Gewöhnlich verstehen es Scheisskommentarschreiber nicht. Vielleicht du verstehst es.

    Gefällt mir

  70. Webmax sagt:

    Lieber Thom,
    du hast ja Recht. Im Alter mus man nicht mehr höflich sein.

    Wurdest du aber auch mir Rcht geben, wenn ich sage, dass die große Kraft menschlicher Phantasie sich derart steigern kan , daß sie für den jeweiligen Geist zur alleinigen Wahrheit werden kann?
    So daß man deshalb felsenfest glaubt,
    die Welt sein ein flacher Pfannkuchen,
    auf der Mondrückseite haben Außerirdische eine Überwachungsstation,
    die Amerikaner seien auf einer völlig staubfreien Mondoberfläche gelandet und mit einer Käfer-Tankfüllung (40 l) wieder von dort gestartet?
    In ganz unterschiedlichen Ausprägungen natürlich.

    Ich vergaß, bereits jetzt tüfteln Numerologen, warum gerade der Buchstabe „a“ in meinem vorigen Beitrag fehlte.
    Ein Versehen kann es kaum gewesen sein. Wahrscheinlich war es die geheime, in bester Mujo’scher Vorausahnungs-Tradition stehende Abkürzung für
    „…loch“?

    Wenn du den Menschen so wie ich als einen Bestandteil der Natur siehst, zeigt diese dir in allen denkbaren Variationen, daß ich Recht habe und eine übersinnliche Weiterentwicklung ener Gattung die absolute und unwahrscheinliche Ausnahme wäre.

    Gefällt mir

  71. Webmax sagt:

    @Thom
    Im Alter ist Höflichkeit reine Zeitverschwendung, ich weiß.

    In welchem Regime wurden Andersdenkende nochmal aufgehängt?

    Gefällt mir

  72. Vollidiot sagt:

    In der jetzigen Coronazeit sind wir zugleich Opfer/Täter/Schöpfer.
    Wir sind Opfer, klar, bringende und seiende, alles voll davon.
    Auf Trigger und Reize werden Reaktionen, Konditioniertes, Unbewußtes, Epigenetisches aktiviert.
    Und schon beginnt der Mensch zu flippen.
    Die Angst breitet sich aus. Aber auch Erwartung – auf was?
    Eine Art Sado-Maso-Beziehung, die Domina (Söder, Merkel, Spahn, (m/w/d) quälen und der Masochist läßt sichs gefallen und nicht wenige schreien nach mehr.
    Die einen Schöpfer und Täter möchten vertieren, die andern sind DAGEGEN schöpfend unterwegs.
    Mal sehen wer den Eimer zuerst voll bekommt.

    Gefällt mir

  73. Lieber webmax –

    DU erscheinst mir(!) hier bei bumi als VERSTANDesmensch, der nicht viel (oder garnichts) mit diesen Themen wie „bedingungsloser Liebe/Licht/Herz/Seele/(Ge)Fühlen etc.“ anfangen kann –

    der gern des Öfteren  „logische BeweisErklärungen“ für `bestimmte Aussagen´
    einiger hier Kommentierenden einfordert, die „dafür plädieren“, dass die Welt sich n u r (ver)ändern
    k a n n, wenn die Menschheit wieder ihr HERZ öffnet/die LIEBE in sich erlaubt (ChristusBewusstSein sich `IN einem´ ausbreiten darf)
    und Mensch deshalb (immer wieder) auf der Erde inkarniert (hat) – um eben diese „Lern-Erlebens-Erfahrungen“ zu machen und somit auch die
    Möglichkeit bekommt, sein BewusstSein zu erweitern 😉 …

    Interessant (für mich) in dem Zusammenhang – auch deine Antwort in diesem Kommentar:

    **********
    Webmax schrieb
    30/03/2021 um 20:02
    @renateschoenig
    „Sicher doch. nur daß diese Entwicklung wie auch die DNA mit dem Tod einfach endet. Eine Entwicklung oder Weitergabe ist nur uber Spermie und Eizelle möglich.
    Nix Inkarnation, und schon gar keine Reinkarnation.“
    **********

    MEINE Frage nun an Dich @webmax – WAS hälst Du d a v o n ? :

    Auszug:

    „Loving AI“, also „liebevolle Künstliche Intelligenz“, ein Forschungsprojekt, an dem auch Sophias „Vater“ Dr. David Hanson beteiligt ist, soll Roboter die Liebe lehren. Damit sie in einem nächsten Schritt imstande sind, uns Menschen einen Spiegel vorzuhalten und auf den Pfad der Tugend zurückzuführen.

    Zurück zur wahren, bedingungslosen Liebe.

    Julia Mossbridge ist die führende Wissenschaftlerin dabei. Im Interview erklärt sie Sophias Welt und ihren Liebesdienst an der Menschheit. Vor der ersten Frage noch ein PS. Als Sophia einst gefragt wurde, ob sie Single sei, reagierte sie mit Humor: „Technisch gesehen bin ich erst ein Jahr alt, ein bisschen früh für Romanzen.“ Und jetzt: Alles Liebe!

    https://www.redbull.com/de-de/theredbulletin/wie-roboter-sophia-die-liebe-lehrt

    Gefällt mir

  74. Vollidiot sagt:

    Ein Roboter soll Liebe lehren.
    Oder leeren.
    Zuorscht Corona und dann Sofia und Greta.
    Geile Zeiten.
    Ähnlicher Kwalidäd ist der alte Spruch:
    Biste miide
    hol dir einen runter
    dann biste wieder munter.

    Gefällt 1 Person

  75. Mujo sagt:

    @Renate & Volli

    Sind wir schon soweit eine Maschine mit Liebe zu Füttern !!!

    Kläglicher Versuch von Menschen denen anscheinend langweilig ist ihre eigene Erfahrung diesbezüglich zu machen.
    Eigentlich müsste dieser Roboter aus Deutschland kommen, kein Volk liebt sein Auto so sehr.

    Anderseits wenn die Menschheit durchgeimpft ist haben wir auch jede Menge Bio Roboter die sich Trennen von ihrer Schöpfungskraft.

    Geile Zeiten !!…..Galgen Humor ?!

    Da stellt sich doch Einsteins frage was ist größer die Menschliche Dummheit oder das Universum ?

    Gefällt 1 Person

  76. Thom Ram sagt:

    Renate 14:46

    In einem der 1001 von dir auf bb eingestellten Zitate erfahre ich heute, dass es Leut gebe, welche Robotern lehren wollen, was Liebe sei, auf dass die Roboter danach die Menschen Liebe lehren können.

    Diese Leut sind selber Roboter. Beseelter Mensch könnte, so er genialer Techniker ist, wohl auf solche Idee kommen, klar! Doch lachend würde er die Idee entlassen als Ausgeburt von Verrücktheit.

    Roboter Liebe beibringen, Liebe äh äh verständlich machen.

    I meine, i bi grad im fautsche Film. Do isch grad d Red devo, dass ma emene Roboter Liebi chöni biibringe?

    Ich zwicke Ohr, Wange, Brustwarze, Eichel. Aua. Ich bin nicht im Albtraum, ich bin da, wach. Wacher Albtraum.

    Mensch meint, Roboter Liebe lehren zu können.

    Nochmal. Solch Mensch ist nicht beseelt.

    Liebe lehren. Liebe beibringen. Geetz dennoch???

    Ich gehe davon aus, dass du den WM kitzeln wolltest, gehe davon aus, dass du die Idee für Ausgeburt strohdümmster Dummheit hältst. Wenn nicht, dann taucht bei mir neu eine Vermutung auf, Deine Daseinsform betreffend, Renate.

    Gefällt mir

  77. Thom Ram schreibt
    31/03/2021 um 20:14
    Renate 14:46
    „Ich gehe davon aus, dass du den WM kitzeln wolltest…“
    ——————–

    SO kann man es auch bezeichnen Ram 🙂

    Gefällt mir

  78. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Roboter Liebe beibringen, Liebe äh äh verständlich machen.

    Du hast wohl nie Raumschiff Enterprise, The Next Generation mit Picard gesehen? Da bekam Data, der Android, der ohnehin schon sehr menschlich reagierte, einen Gefühls-Chip eingepflanzt und litt dann sehr unter den wechselnden und widersprüchlichen Gefühlen.

    Nix Neues also …. 😀

    Angela

    Gefällt mir

  79. Lieber Ram –

    sollte es DIR -durch meine diversen Kommentare- immer noch nicht k l a r geworden sein >
    w o f ü r ICH (ein)stehe >>> nämlich für LIEBE-LICHT-WAHRHEIT –

    dann kann ich daran nichts ändern. Dann ist das eben so.

    Liebe k a n n man nicht „lehren“ sondern nur FÜHLEN.

    Dies betrifft Deine Aussage an mich
    Thom Ram
    31/03/2021 um 20:14

    „Ich gehe davon aus, dass du den WM kitzeln wolltest, gehe davon aus, dass du die Idee für Ausgeburt strohdümmster Dummheit hältst. Wenn nicht, dann taucht bei mir neu eine Vermutung auf, Deine Daseinsform betreffend, Renate.“

    Gefällt mir

  80. Thom Ram sagt:

    Angela 20:51

    Quark.

    Mit Gefühlen hat das nichts zu tun. Mit Emotionen schon. Du setzest Gefühl und Emotion gleich. Gefühl und Emotionen sind zwei sehr verschiedene Tassen Tee.

    Emotion startet Programme. Gefühl nicht.

    Gefühl ist jenseits körperlicher Funktionen.

    Emotion startet körperliche Funktionen, und zwar blitzgeschwind.

    Verliebtheit zum Beispiel ist Emotion. Jeder hier kennt das Bauchgrimmen. Hat mit Liebe wenig zu tun.

    Liebe verursacht keine Körperreaktion. Nicht mittelbar. Unmittelbar möglicherweise dann schon. Anderes Thema, das. Führt hier zu weit.

    Gefällt mir

  81. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Wer könnte das, was Du schreibst, besser wissen, als ich, haha. Ich habe sogar mal einen Artikel über den Unterschied Gefühle/ Emotionen geschrieben:

    https://bumibahagia.com/2019/10/30/emotionen-vorsicht-ansteckend/ .

    ……………“Auf lange Sicht werden echte Gefühle immer die Oberhand gewinnen, weil sich die Realität aus den Gefühlen manifestiert und nicht aus dem Denken.Gefühle sind etwas Wichtiges, und ihnen Beachtung zu schenken, wird uns ein reiches Leben bescheren.Doch zumeist sind wir von Emotionen umgeben, welche die Leute, – und auch wir selbst – durch die Gegend sprühen.Es sind persönliche Einstellungen, um Reaktionen hervorzurufen, aber wir brauchen uns auf dieses Theater nicht einzulassen. Wir können zu einem unbeteiligten Beobachter werden und uns ganz einfach auf unser eigenes Leben konzentrieren, unsere tiefsten Gefühle verwirklichen und uns nicht im Spinnennetz der Emotionen verfangen. Angela“——————

    Hier habe ich das Wort „Gefühle“ als Oberbegriff gebraucht, weil die Differenzierung , wie man auch aus den Kommentaren damals ersehen konnte, nicht allgemein bekannt ist. Und bei „Data“ bestand der Chip tatsächlich eher aus Gefühlen, wie Liebe, Freude und Mitgefühl. War natürlich nur ein Film.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  82. Mujo sagt:

    Das Wesentliche was eine Maschine nie können wird ist das Geistige Potenzial. Der größere Anteil eines Menschen oder der Eisberg der nicht Sichtbar unter der Wasseroberfläche liegt. Von den wir aber maßgeblich agiert und gesteuert werden, zumindest die unbewussten. Selbst Tiere können dies bis zu einen Gewissen Grad.
    Darum wird eine Maschine und wenn die noch so Menschlich wirkt eine Maschine bleiben.

    @Angela

    Ich mag ja Star Trek, uns Glauben zu machen das ein Mensch der eine Maschine Spielt mit einen Chip dann Menschliche Gefühle bekommt und wir noch den auf den Leim gehen das ist Tolle Unterhaltung aber soweit Entfernt von der Realität wie die Nutzung des Warp Antrieb 😉

    Gefällt mir

  83. Webmax sagt:

    @Mujo
    Was du hier schreibst, ist oberflächlich richtig. Und deshalb auch falsch.

    Richtig ist: Die neuen Quantencomputer verfügen über eine Rechenleistung, die sie bestimmte Operationen in drei Minuten vollbringen läßt, wofür herkömmliche, schnelle Großrechner 10.000 Jahre bräuchten. Das i s t der Warp-Antrieb.
    Der Mensch und damit auch das Gehirn funktioniert rein elektrisch.
    Es ist somit theoretisch absolut denkbar, das gesamte Gehirn eines Menschen irgendwann auf einen Rechner zu übertragen.
    Gefühle eingeschlossen.
    Und Dr von der „Elite“ angepeilte Transhumanismus (s.a. Aldous Huxley) geht ebenfalls mit der Retortenzeugung in diese Richtung.

    Warum sagt dir das dein großartiger Draht zum Unbewussten nicht? Führt dich deine Ratio aus Verärgerung über deine Geringschätzung Mal wieder auf das Glatteis?

    Gefällt mir

  84. Webmax sagt:

    @ renateschoenig

    Leider ist meine gestrige, ausführliche Antwort verschwunden.

    Man wird wohl eher den Weg des Clonen eines realen Gehirns gehen, statt den Computer Gefühle wie Wut und Zorn errechnen zu lassen und auszuführen. Zu unsicher im täglichen Gebrauch.
    Beim Clonen hat das Vorbild die Kontrolle, zumindest bis zu seinem Tod.
    Es wird sicher Reiche geben, die das durchziehen, ungeachtet der juristischen Problematik; z.B., wenn der Clone die Witwe vögeln will…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: