bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Frankreich'

Schlagwort-Archive: Frankreich

Wer erpreßt die Makrone?

(LH) Wer die Ereignisse der letzten Wochen in Frankreich betrachtet, der fragt sich unwillkürlich, was denn die aalglatte Rothschild-Banker-Makrone sich hat zuschulden kommen lassen. Denn mit einem regulären politischen Kampf hat das schon lange nichts mehr zu tun…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 02.03.2019
—————————————————————————————————–

Französisches Gambit. Was hat sich Macron zuschulden kommen lassen und wer bedrängt ihn?

Alexander Dubrowski 28.02.2019 18:00

(mehr …)

Sonderbares Rußland? Sonderbare Welt? 2

(LH) Und weiter geht es mit unsortierten Meldungen aus dem russischem Medienraum – die unlängst begonnenen Zusammenfassungen fortsetzend.
Luckyhans, 15./18. Februar 2019
————————————————————

9. Geschichtsbereinigung WK-2

Es gibt wohl so einige Länder, die ihre eigene Geschichte nicht mögen. Oder von Zeit zu Zeit daran herumkorrigieren.
Polen demontiert zum Beispiel gegenwärtig viele Denkmäler, die dort zu Ehren der sowjetischen Befreier von der Besetzung durch Hitler-Deutschland errichtet worden waren.

(mehr …)

Sonderbares Rußland? Sonderbare Welt?

(LH) Eine Meinung heißt Mein-ung, weil sie eben MEINe Ansicht ist. Du hast deine Deinung, er hat seine Seinung, alle haben eine EINung…?
Die hiesigen Lückenmädchen bieten scheinbar ein wirres Durcheinander an „Meinungen“, die jedoch alle
in derselben Hauptströmungsrichtung liegen – daher auch der neudeutsche Begriff „Mainstream“-Medien – die vielbe­schworene „Viefalt“ ist da bekanntlich nur virtuell…
Luckyhans, 13./17. Februar 2019
————————————————————

Dagegen herrscht in Rußland im „Mediaraum“ eine fröhliche Kakophonie der Ansichten, denn den über 80% westlich beherrschter gleichgerichteter Medien stehen ein paar Prozent „staatstragender“ Propagandamedien und die tatsächlich freien Journalisten und Blogger gegenüber, die teilweise bemerkenswert tiefgehende Analysen erstellen und „unbequeme“ Fakten ausbuddeln. Hinzu kommen häufige Übernahmen von Berichten westlicher Medien, die brav ins Russische übersetzt werden.

Das ergibt ein echte Vielfalt. Und damit das nicht nur deklariert wird, nachfolgend ein paar kurze Zusammenfassungen solcher Beiträge.

(mehr …)

Es kommt etwas in Bewegung…

(LH) Viele beschweren sich immer wieder, daß nichts passiert, daß die Menschen nicht in Bewegung kommen… nun, es gibt jetzt eine Möglichkeit, die uns allen durch die Ereignisse in und um Venezuela eröffnet wurde – nutzen wir sie?
© für die leicht reaktionell überarbeitete Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 31.1./4.2.2019
—————————————————————————————————–

In Rußland hat sich eine neue englische Königin gefunden

29. Januar 2019

Besorgniserregende Neuigkeiten kommen aus Rußland, wie die „Washington Post“, das „Wallstreet Journal“, BBC und andere Lautsprecher der freien und demokratischen Medien heute berichten.

(mehr …)

WTP/21 Yellow Vests in Germany? / Gelbwesten in Deutschland? / What drives them? / Was treibt sie an?

Ulrich S. 3.2.2019

.

Was treibt die Deutschen auf die Strasse? Wofür engagieren sie sich? Natürlich gehts genau wie in Frankreich um das Auto. Hier wie Da. Die letzte echte Freiheit. Die Freiheit dahin zu fahren, wo man spontan hinfahren möchte bzw. muss. Stickoxyde Propaganda und Dieselfahrzeugenteignung wirken langsam aber gründlich und deutsch. Wehe wenn sie einmal draussen sind.

What drives the Germans out on the street? What are they involved in? Of course it’s just like in France about the car. Here like there. The last real freedom. The freedom to go where you want to go spontaneously. Nitric oxide propaganda and diesel vehicle expropriation works slowly but thoroughly and in a solid German fashion. Woe if they are once outside. When the pot is boiling its too late …

.

Gabriel von der ganz grossen Verräter Partei (SPD siehe Geschichte), hat die Menschen, die ihr Unwohlsein und Anliegen auf der Strasse aussprachen als PACK bezeichnet.

So dürften die Grünen bald nachziehen. Wer für Diesel auf die Strasse geht, wer für das Auto auf die Strasse geht, wer für Mobilität auf die Strasse geht ist das PACK. Das sind KLIMA LEUGNER, UMWELTNAZIS etc.

Mit der kommenden kleinen Eiszeit auch Eddieminimum genannt (von echten Wissenschaftlern) werden die Grünen zum kollektiven Schneeschippen nach draussen geschickt. Und wer dann noch gegen Kraftwerke ist, wird in der monatelangen Dunkelflaute … wir wollen es uns hier nicht ausmalen!

Also ihr Grünlinge und Klimahetzer seid gewarnt! Es wird kommen, wie das Amen in der Kirche. Auch wenn ich mit DER Kirche nichts mehr zu tun haben. Was ein anderes Thema ist. Der Papst ist ja auch ein Klima-Erwärmter. Was ein weiteres bereits offenes Fass zum überlaufen bringt. Man kommt kaum noch mit den Drecks Nachrichten mit, die vom Himmel regnen.

Gabriel from the very big traitor party (see history), has called the people who expressed their uneasiness and concern on the street PACK.

So the Greens are likely to follow suit soon. Who goes out on the streets for diesel, who goes out on the streets for cars, who goes out on the streets for mobility is the PACK. These are KLIMA LEUGNER, UMWELTNAZIS etc..

With the coming small ice age also Eddieminimum called (by real scientists) the greens are sent out to scoop snow. And those who are still against power plants in the coming month long snow covers and wind stillness  … we don’t want to imagine it here!

So you green gremlins and climate agitators be warned! It will come, like the Amen in the church. Even if I have nothing more to do with THE Church. Which is another topic. The Pope is also a climate warmed. What another already open barrel brings to the overflow. One hardly comes along anymore with the ugly news raining down from the heavens.

.

Heute warnt der CSU Soeder! Dumm ist der Mann nicht aber machtbesessen und Gutes führt er schon gar nicht im Schilde, allenfalls weiter marktkonforme Merkelpolitik.

Im grossen Kontext gilt nach wie vor die Regel aller Regeln – Was du fürchtest wird sich Manifestieren! Die Epoch Times Deutschland titelt:

Today the CSU warns Soeder! The man is not stupid, but he is not obsessed with power and he is certainly not up to good intentions, at best he will continue to pursue a Merkel policy in line with the market.

In the big context, the rule of all rules still applies – what you fear will manifest! The Epoch Times Deutschland headlines:

.

CSU-Chef fürchtet deutsche Gelbwesten-Bewegung wegen Fahrverboten
CSU leader fears German yellow vest movement for driving bans
Epoch Times 3.2.2019

.

„Wir müssen aufpassen, dass wir so keine Gelbwesten-Bewegung in Deutschland erzeugen“ – Markus Söder warnt vor wachsendem Unmut angesichts der Diesel-Debatte.

„We must be careful that we do not produce any yellow vest movement in Germany“ – Markus Söder warns of growing displeasure in view of the diesel debate.

(mehr …)

WTP/20 Call for first General Assembly of French Yellow West / Aufruf der ersten Generalversammlung der gelben Westen in Frankreich

Ulrich S. 2.2.2019

.

Schrieb ich bereits dass es gewaltig brodelt im Erden-Eintopf? Je mehr es kocht umso mehr werden die Fettaugen im Topf verwirbelt. Von oben nach unten, rauf und runter , hin und her, bis sie in kleinste Teilchen aufgelöst wurden.

Dank an die NachdenkSeiten
Dank an die Menschen in Frankreich, die sich weiterhin organisieren!
Sie leisten grossartiges für die Menschheit, was man von Macron, Merkel und May swie anderen sogenannten Führern nicht sagen kann, die sich nur um die Anliegen der superreichen Eliten und deren marktkonforme Vermögen bekümmern.

Did I already write that there is a huge boil in the earth pot? The more it boils the more the fat eyes are swirled in the pot. From top to bottom, up and down, back and forth until they are broken up in tiny little particles.

Thanks to the NachDenkSeiten ( kind of After Thinking Pages word play)
Thanks to the people in France who are still organizing!
They are doing great things for humanity, which cannot be said about Macron, Merkel and May and other so called leaders who serve the wealthy elites and their market conform properties.

.

.

Ein (mehr als) interessantes Dokument zum Aufstand in Frankreich: „Aufruf der ersten Generalversammlung der gelben Westen“

Übersetzt/translated von/by Marco Wenzel | NachDenkSeiten-Podcast

A (more than) interesting document about the uprising in France: „Call for the first General Assembly of the Yellow West“

.

Am Sonntag erschien in der französischen Zeitschrift Humanité ein Aufruf einer Versammlung der gelben Westen aus dem ganzen Land. Sie nennen sich Generalversammlung. Das Dokument – siehe unten – ist ausgesprochen intelligent geschrieben und interessant. Es zeigt deutlich, dass es in Frankreich um einen Klassenkampf geht, wie überall übrigens. Marco Wenzel, unser Lothringer und NachDenkSeiten-Macher in Thailand, hat dieses Dokument gefunden und übersetzt. Danke vielmals. Albrecht Müller.

On Sunday, the French magazine Humanité published a call for an assembly of yellow vests from all over the country. They call themselves the General Assembly. The document – see below – is intelligently written and interesting. It clearly shows that France is about a class struggle, as everywhere else by the way. Marco Wenzel, our Lorraine and Thinking Pages maker in Thailand, found this document and translated it. Thank you very much. Albrecht Müller.

(mehr …)

ExpEvil/23 Grand Nation / Macron / Afrikanische Kolonien / French African Post Colonialism / Yellow Vest Movement

Ulrich S. 28.1.2019

.

Das Jahr kommt weiter in Schwung und WTP wachen immer mehr auf, aus dem Alptraum der Elitendiktatur. Das Informationszeitalter überfordert die alten Strukturen und diese reagieren mit Gewalt, Zensur und Propaganda im Weltkrieg 3, dem Krieg um die Köpfe. Diesen Krieg kann niemand gewinnen, vor allem nicht mit physischer Gewalt.

The year continues to gain momentum and WTP are awakening more and more from the nightmare of the elite dictatorship. The information age overtaxes the old structures and they react with violence, censorship and propaganda in World War 3, the war for the heads. No one can win this war, especially not with physical violence.

.

M + M sind bunte „lustige“ völlig überteuerte mit Zucker überzogene „Braunlinge“. Zucker ist die krankmachende Massendroge unserer Zeit, welche dem Banken/Industriekartell Gewinne auf allen Ebenen beschert.

M + M trafen sich nett, europäisch, überzuckert und inszeniert in Aachen, um einen Machtpakt zu unterzeichnen. Ein Machtpakt das gegenseitige Überleben zu sichern mit Macht und Gewalt. Bürger Aachens berichteten von Scharfschützen überall, schwarzen Limousinen und Hundertschaften Polizei. Es muss zig Millionen gekostet haben, diesen lächerlichen Affenzirkus fürs grosse Mon(k)ey Business im alten ehrwürdigen Rathaus rumturnen zu lassen.

M + M’s are colorful, „funny“, completely overpriced, sugar-coated „brownlings“. Sugar is the sick mass drug of our time, which gives the banks/industry cartel profits on all levels.

M + M met nice, European fashioned, sugar-coated and perfectly staged in Aachen to sign a power pact. A power pact to secure mutual survival with power and violence. Citizens of Aachen reported about snipers everywhere, black limousines and groups of hundreds of police. It must have cost tens of millions to let this ridiculous monkey circus for the big Mon(k)ey business jump around the old venerable town hall.

.

Der kleine Napoleon aus der Grande Nation zeigt seiner Bevölkerung in guter Tradition, was er von ihr hält. Die Kehrseite der Freiheit ist die Unfreiheit. Diese Bevölkerung weis aber nicht in Gänze, dass ihr gar nicht mehr so grosser Wohlstand eher ein kranker Un-Wohlstand geworden ist. Die Gelbwesten verkörpern dieses Un-Wohlsein auf geradezu dramatische Weise.

The little Napoleon, Imperial Presidente in the (former) Grand Nation shows his population in good tradition what he thinks of it. The downside of freedom is suppression. This population, however, does not know in its entirety, that its former great prosperity has rather become a sick un-prosperity. The yellow vests embody this un-well-being in an almost dramatic way.

.

.

Der Gute Ernst Wolff legt heute den Finger in die immer noch anhaltende, stinkende, eiternde Traumatisierung der Kolonialzeit:

Today, the german financial expert and analyst Ernst Wolff lays his finger on the still ongoing stinking festering traumatisation of the colonial era:

.

Tagesdosis 26.1.2019 – Macrons Alptraum – Gelbwesten-Proteste in den ehemaligen Kolonien / Macron’s nightmare – Yellow Vest protests in the former african colonies

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

(mehr …)

Quo vadis, Europa?

(LH) Nachdem wir uns nun ausführlich mit der Ukraine (im Kommentar) und mit Rußland (in zwei Artikeln) befaßt haben, wollen wir noch einen kurzen Blick auf das Alte Europa werfen – wohin geht da die Reise und welche Varianten stehen uns da offen?
Luckyhans, 21./27.01.2019
———————————-

Frankreich brennt, und wenn der kürzlich veröffentlichte Brief an Monsieur Le-President (nicht den Käse, sondern die Makrone) echt ist und tatsächlich die Gelbwesten voll dahinter stehen, dann könnten da Prozesse in Gang kommen, die sehr schnell ganz Westeuropa erfassen könnten.
Wer den Brief noch nicht kennt: bitte lesen – oder hier.

(mehr …)

Dezember 2018 / Demo in Paris / Ein Augenschein

Natürlich können zwei Augen nur kleine Ausschnitte des Geschehens sehen, doch lieber ist mir ein Bericht, wie ihn RT Deutsch hier vorlegt als Meldungen ungewissen Ursprunges aus dritter Hand.

Besonders beeindruckt hat mich die Situation am Tage davor und am Tage danach.

Zudem war ich glücklich, einige Franzosen life sprechen zu hören und zu sehen, dabei wahrzunehmen, dass auch in Frankreich Menschen sind, welche ähnlich denken wie die Meisten, welche Blogs wie bb frequentieren: Das und das lehnen wir ab. Dies und dies wollen wir. Und wir erreichen es ohne Gewaltanwendung.

Beunruhigend die Vermummten. Polizei? Geheimpolizei der Regierung? Eingeschleuste was?

Thom Ram, 16.12.06 (mehr …)

WTP/8 We The People / Tax Debt Slavery / Steuern Schuld Sklaverei

Ulrich S. 08.12.2018

 

„Gelbwesten“-Proteste: Globalisierung, Massenmigration, Arbeitslosigkeit – Wut der Franzosen hat sich lange angestaut

„Yellow-Vests“ protests: globalization, mass migration, unemployment – French anger has long accumulated

.

Epoch Times 8.11.2018
Geschäfte und Sehenswürdigkeiten geschlossen, Polizei auf den Straßen, die Stimmung angespannt: Die Franzosen haben genug von ihrer Regierung und ziehen in Massen auf die Straße.

Shops and sights closed, police on the streets, the mood tense: The French have had enough of their government and are massing on the streets.

.

Und in Deutschland? Kramp(f)-Karrenbauer – Nomen est Omen

CDU – weiter so rummerkeln. Bauer-Karren im politischen Sumpf/Dreck Kramp(f). Die politischen Gegner frohlocken! Merz wurde von der FDP und AfD gefürchtet. Die Grünen freuen sich (noch) und die Bonzen-SPD versinkt weiter im Sumpf der korrupten Bedeutungslosigkeit. Derweilen toben die globalen Stürme der Veränderung durch die Gesellschaften. We The People wollen nicht mehr mitmachen.

 

And in Germany? K(c)ramp-Karrenbauer – Cart-Farmer – Nomen est Omen

CDU – keep up the good Merkel work. Bauer/Farmer Karren/carts in political swamp/dirt Kramp(f)/cramp. The political opponents rejoice! Merz was feared by the FDP and AfD. The Greens are (still) happy and the SPD continues to sink into the finally meaningless swamp of corrupt socialist fat-cats. Meanwhile the global storms of change rage through the societies. We The People don’t want to join anymore.

.

Heute fass ich mich kurz und es gibt „nur“ 3 Meme / Today I’ll be very brief and there’s only three memes

(mehr …)

Wer gelbe Weste trägt, der habe sich damit zum Abschuss freigegeben…

…so die Schlussfolgerung der Schlussfolgerung der Schlussfolgerung, auf Papier geschrieben, als paar a Graf betitelt, irgendwo in Europistan.

Also in Paris sind drei Menschen erschossen worden, auf offener Strasse. Die drei Menschen waren unbewaffnet, sie hatten niemanden angegriffen. Sie trugen eine gelbe Weste. Weil sie eine gelbe Weste trugen, wurden sie erschossen.

Erschüttert das jemanden? Mich? Dich? (mehr …)

Frankreich / Sex mit Erwachsenen von Geburt weg / Abgeschirmter Sex“unterricht“ in Schulen ab 4. Lebensjahr

Die Chefsklaven der Kabale schreiten zügig voran. Richtig erkennen sie, dass die Kinder versaut werden müssen, auf dass ihre Saaten weiter aufgehen. Gebrochene Kinder werden gebrochene Erwachsene, für alles zu gebrauchen.

Per Mail eingesandt von Jamila Peiter

Thom Ram, 21.08.06

.

Aktion klein klein!

.
Kinder sollen in Frankreich jetzt ab dem 4. Jahr Lebensjahr Sexual Unterricht erhalten, angeblich damit sich die Kleinen gegen Pedokriminellen leichter verteidigen können. Sie werden von speziellen Einheiten (keine Schullehrer) unterrichtet. Weder Lehrer, noch Eltern dürfen dabei sein. Hier ist ein Appell um – soweit du kannst – eine Aktion zu unterstützen. Bitte denke nach, ob du jemanden in Frankreich kennst, oder ob Du jemanden kennst, der evtl. Franzosen kennst, auch in D. lebend, Sie senden es dann weiter. Nur so können wir etwas bewirken. Unterschriften führen selten zu einem Ergebnis. Später soll das gleiche Gesetz nach Deutschland kommen!
(mehr …)

Händiverbot an Frankreichs Schulen / Per sofort

Hätte ich dem Makkaroni nicht zugetraut. Gratuliere.

Ab Sommerferien 06 (2018) gilt an Frankreichs Schulen für Schüler bis zum 15. Altersjahr Handphoneverbot.

Vor Strassenschlachten und vor den neuerdings über Spanien eingewanderten lustvollen Jünglingen wird das Verbot Frankreichs Jugend zwar nicht schützen, doch wird es dazu beitragen, dass sie, Frankreichs Jugend, mehr selber denken und fühlen wird, als sie es denn täte, würde sie bei Molière und Sartre unter dem Tisch sich 17 neue Freundschaften anklicken.

.

Nebenbei ein Sonderkränzlein meinen Landesgenossen.

In den Schulen im Aargau, da ich die vergangenen 18 Jahre gelegentlich als stellvertretender Lehrer arbeitete, da galt: HP darf weder sicht- noch hörbar sein. HP, welches gesichtet oder gehört wird, wird eingezogen und zurückgegeben nach 14 Tagen. Diese Anordnung galt für das gesamte Schulareal 24/24.

.

90% der Schweizer schauen zwar nicht rauf zum Himmel, interessieren sich nicht dafür, was da möglicherweise scheisse Scheisse auf sie runterregnet, 90% meinen, beklagenswert, Impfen sei sehr gut, haben nicht geschnallt, dass es einen HIVirus nicht gibt, haben keine Ahnung von Tätigkeiten BIZ Basel, CERN Genf, null Ahnung von den Verbrechen von Nestlé oder und von Big Pharma Switzerland, auch nicht von UBS CS und Konsorten (hätten sie es geschnallt, hätten sie die Vollgeldinitiative haushoch angenommen), doch immerhin…Schlachtross Jugendverdummung und Jugendversauung Handphone, das haben sie im Visier. Sehr gut.

.

Die Wiener Zeitung berichtet über das HP Verbot en France, und sie lässt verd zu Recht anklingen, dass österreichische Instanzen äh nicht fähig zu erkennen zu sein scheinen, dass Kindern HP Verwendung auf Schulareal schadet.

Auf Schulareal?

Alles was  bei einem Kind mehr als 30 Minuten / Tag an Bildschirmfixierung ist, das hemmt es in seiner Entwicklung.

.

Zum Artikel > Wiener Zeitung

.

.

 

Énorme affront à Macron des Forces Françaises le 14 juillet 2018

Hübsch. Und hübsch ausgedacht. Jemand zeigt jemandem den Stinkefinger.

Also was war? (mehr …)

Diogenes Lampe / Kanzler Seehofer

Zügig, weit gefasst, einleuchtend, erhellend.

Wohltuend praktiziert Autor Diogenes Lampe, was er in seinem Schlusswort sagt:

„Worauf es mir also mal wieder in der Hauptsache ankommt, ist, dass wir uns mit Hilfe der analytischen Nüchternheit unbegründete Zukunftsängste nehmen, ohne dabei irgend etwas zu beschönigen. Also die politischen Prozesse um uns herum, die uns ganz unmittelbar angehen, ohne die „German Angst“ noch aufmerksamer nachzuvollziehen.“

Danke, Diogenes Lampe!

Wirklich stolpern tue ich bloss, wenn Diogenes von der „deutschen Verfassung“ spricht. Meines Wissens verfügt die BRD über solchen Luxus nicht, das sei angemerkt.

Thom Ram, 11.07.06 (mehr …)

Leuchtfeuer / Flammender Aufruf / Frankreich / 5.Mai 06 (2018)

So manches Volk hat gute Gründe für die Annahme, die erdenweit geplagteste Gemeinschaft zu sein. Menschen der Sahelzone. Palästinenser. Afghanen. Ostukrainer. Lybier. Iraki. Syrer. Roma. Nachkommen schwarzer Sklaven. Restliche Indianer. Waren das alle? Natürlich nicht.

Wie denn sieht es im Sonnenstaat Frankreich wirklich aus? (mehr …)

Putin: eine offene Aggression!

Heute nacht gegen 3 Uhr Ortszeit wurden von einer selbsternannten „Koalition“ aus den VSA, England und Frankreich über 100 Raketen gegen zivile und militärische Objekte in Syrien abgefeuert – ohne konkrete Vorwarnung, ohne jegliche Berechtigung durch eine Resolution des UNSicherheitsrates und ohne nachvollziehbare Rechtfertigung.
Denn die an den Haaren herbeigezogene angebliche Giftgasatacke in der Stadt Dumma, die als „offizielle“ Begründung dient, ist noch lange nicht nachgewiesen – erst heute nimmt die internationale Experten-Kommission dort ihre Arbeit auf.
Wie auch der vorherige angebliche Giftgas-Angriff gegen einen ehemaligen russischen Agenten des britischen Geheimdienstes und dessen Tochter in England viel mehr Fragen aufwirft als dazu bisher als Antworten gegeben wurden…

Luckyhans, 14. April 0006
——————————————–

Und so nimmt es nicht wunder, wenn Rußlands Präsident Putin laut Kreml-Pressedienst von einem Akt der Aggression gegen einen souveränen Staat spricht. (Quelle)

(mehr …)

Die gezielte Vernichtung Lybiens / Bericht von Augenzeugen

Es faellt mir nichts Passendes ein. Kein Wort kann beschreiben, was in Syrien geschah und geschieht. Mit Hinterlist und Raenke, geballt und mit voller Wucht wurde ueber dieses weltweit beispielhaft florierende Land ein Teppich von Luege, Diebstahl, Raub, Verletzung, Folter , Elend, Leid, Tod und Teufel gezogen.

Einer der Hauptgruende wird im Video erklaert. Ein zweiter Grund hat mit der geplanten gigantischer Suesswasserversorgung Nordafrikas zu tun. Wir berichteten hier. Die weiteren Gruende sind dem geneigten Leser eh gelaufig: Die Erdbevoelkerung soll dezimiert werden und, dies vor allen Dingen, die gesamte Kreatur soll in Angst und Schrecken leben, denn Mensch in Angst ist leicht zu fuehren erstens, und zweitens ernaeehren sich die Weltvampire von den Aengsten beseelter Wesen.

.

So. Und nun ein Wort zu den zwei Augenzeugen.

Beispielhaft. Heldenhaft. Unglaublich herzensstark und mutig sind die beiden, der James und die Joanne Moriarty.

Ich verneige mich tief.

.

Unnoetig, von meiner Seite mehr zu senfen. Der stein bein konzentriere Bericht von Klagemauer TV beinhaltet genug.

Danke, Ivo und Getreue!

Thom Ram, 12.12.05 (mehr …)

Der Deutsche Aggressor / Noch klarer herausgearbeitet

Ich stelle hier einen Kommentar, verfasst von Autor „Waffenstudent“ ein. Er ist zu finden im Tagebuch eines Deutschen im Kommentarstrang von „Der Mythos vom „deutschen Aggressor““.
Meine Faszination?
Der ganze Kommentar ist lesenswert für mich. Doch was mich einmal mehr umhaut, ist die Schwärze, welche die Kenntnisnahme der Details von damals in mich kriechen lässt.
Die Details?
„Waffenstudent“ zitiert Auszüge aus der Autobiographie des (aber sicher doch) im Paradiese weilenden lieben Sir Chinston Wurchill. Meines Wissens umfasst dies Werk 6000 Seiten (De Gaulle war bescheidener, beschrieb sich auf derer 600). Die Auszüge seien gewählt worden von Dipl. Ing. Herbert Biemann, Gutenbergstr. 18, Fellbach-Schmieden.
Um die Richtigkeit der Zitate zu bestätigen, müsste ich in der Biografie nachschlagen. Ich vertraue. Sollte ein geneigter bb Leser die Ueberprüfung übernehmen, umso besser.
.
Neuleser, ein wenig neben dem Thema.
Nur nebenbei, ein Detail nur. Weder  De Gaulle auf 600 noch  Churchill auf 6000 Seiten erwähnten auch nur mit einer Silbe, dass Deutsche Juden ermordet haben sollen. Mit keiner Silbe. Bitte schön, Herr Churchill war Deutschophob, er war treibende Kraft dafür, dass Millionen Deutsche in Städten in Flammenhöllen verreckten, kriegsstrategisch ohne Sinn, einfach aus der Ueberzeugung heraus, dass Deutsche vernichtet werden müssen. Deutschenhasser also. Das Fehlen jeglichen Hinweises auf den HC in diesen Biographien ist eine der 100 Kernbestätigungen dafür, dass es den HC nicht gegeben hat. Hätte es den HC gegeben, Herr Dschördschill hätte dem Thema mit Satans Garantie 500 Seiten gewidmet. Amen. 
.
Zurück zum Thema. 
Die Auszüge aus Churchills Memoiren bestärken mich, mich ein weiteres Mal erschütternd, da ich noch mehr Details erfahre, wie scharf schwarz infam ein Lügennetzwerk über Deutschland gelegt, in jede Pore der Nachkriegsdeutschen eingewoben wurde.
Oh, auch jeder Nichtdeutsche, der sich nicht um Information bemüht – im WWW zurzeit noch greifbar – , sondern wohlig schauerlich erregt Schwiizer Färnseh, Tagesschau und schön schaurige Filmchen über die von Deutschen angeblich verübten Gräueltaten reinzieht, dazu noch NZZ, TA, Bluck, Blöd, Speigel, FAZ, Taz, SD, als Krönung Lokus liest, dasselbe gilt , so vermute ich, für  99% der Westblätter – und ich meine damit nicht die Sportreportagen, die sind gut, so Manches ist gut in den genannten Blättern, doch wenn es um Geschichtsschreibung und heutiges Weltgeschehen geht, dann sind sie sinnigerweise zu verwenden als grosse Klopapiere – auch jeder so äh nicht so gut informierte Nichtdeutsche meint auch heute, dass Deutsche 1933-45 die Bestien, und alle anderen die Lieben gewesen seien.
Beispiel?
Heute von Monsieur Lagerfeld eine 1,5 minütige Sequenz gehört. Für den ist der Holocaust Tatsache. Brille schützt vor Durchsicht nicht. Ist hier einer, der diesem Bedürftigen einen Internetanschluss vermitteln kann?
Die Lügen wurden unter Milliardendollaraufwand installiert, von Erfolg gekrönt.
.
Bitte um Verzeihung, sollte der Faden meiner Schreibe nicht klar erkennbar sein, ich bin geistig derzeit auf so vielen Strängen unterwegs, dass normal logo Denke darunter vielleicht leidet.
Ich stelle ein die Rede des Waffenstudenten.
Er weist auf Tatsachen hin, die wichtig sind für den, der Deutsche richtig einschätzen will.
.
Thom Ram, 19.11.05 (Entspricht 2017)
.
.
Waffenstudent sagt:

(mehr …)

Syrien / „Freunde“ / Freunde

Wer ist mein Freund?

Mein Freund ist ein Mensch, bei dem ich mich vorbehaltlos so zeigen kann, wie ich bin,

ein Mensch, den ich in grosser Not auch nachts um drei ohne zu zögern anrufen kann,

ein Mensch, bei dem ich keine Hemmung habe, ihn zu bitten, mir beim nächsten Umzug zu helfen.

.

Genau so ist es mit einem Staat. (mehr …)

Der Mythos vom „deutschen Aggressor“

Frankreich / CNTF / Nachricht an die ganze Menschheit

Ich habe für bb grad wenig Zeit, doch dieser Aufruf muss raus. Auch in andern Ländern sind die Fundamente für die NWO gut gegossen. Hier werden die Zustände in Frankreich klargemacht.

Es ist Zeit, zu handeln.

thom ram, 17.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, dessen Werden lange Zeit von nur wenigen Menschen bemerkt wurde.

.

Klicke dich zur Quelle ddb! (mehr …)

Impfen / “ Frankreich“ eifert „Italien“ nach

In Italien sind seit Mai 05 =2017 deren zwölf  Genialvergiftungen liebe Zwangsimpfungen kleiner Kinder gesetzlich vorgeschrieben. Hier.

Das Volk wollte dieses Gesetz Einige oberhirngewaschenoberindoktrinierte lebensverneindende Ignoranten meines geliebten Nachbarlandes Italien haben diese Bestimmung zum Gesetz erklärt. Und weil auch die Leute in Italien sich nicht sicher sind, was sie grundsätzlich wollen, und wie sie sich organisieren wollen, haben einige tausend Knechte der Zionisten auch in diesem Lande sich festsetzen können; Und heute grad sagen sie ein Weiteres, was die lächerlichen Millionen normaler, friedfertiger und freundlicher Bürger zu tun haben. Hier grad: (mehr …)

Die Einbahnstraße

Wir hatten unlängst begonnen, uns dem Sanktionskarussell zu widmen – hier nun ein weiterer Beitrag dazu.

Jeder Schritt zurück in einer Konfrontation dient der Entspannung der Lage, so lautet ein Lehrsatz aus der Konfliktforschung. Wenn man also in einer sehr angespannten Streit-Situation ist, und eine der Parteien tritt einen Schritt zurück, dann hilft das (angeblich), Lösungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Jeder Schritt zurück in einer Konfrontation reizt aber den nicht an einer Lösung interessierten Gegner dazu, wieder einen Schritt vorzurücken – bringt also die Sache nicht wirklich einer Lösung näher, sagt eine andere Erfahrung.
Zum Beispiel die der Russen bei der NATO-Osterweiterung.

Ja wat nu? Wie kommt man nun aus einer solchen Situation heraus?
(Tip: mit einem überraschenden Schritt zur Seite) 😉

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 27. Juni 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

Beliebige Kompromisse und Nachgiebigkeit führen in eine Einbahnstraße

(mehr …)

Deutschland / Geschichtsklitterung I-VI

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Sind wir auf dem Wahlzettel, haben wir praktisch gewonnen / Christoph Hörstel / KW23

Wie immer konzentriert und klar der Rapport von den Brandherden der Menschheit und von den Schritten der Deutschen Mitte. Christoph Hörstel wieder feurig und kraftvoll, das freut mich sehr.

Ich setze auf die DM, die Deutsche Mitte.

thom ram, 13.06.05, Beginn des Neuen Zeitalters,

welches von Feuern wie die DM eingeläutet wird. (mehr …)

Weltkrieg? Ach nee…

Entgegen den vielzähligen Unken und „Warnern“, die alle nur Angstmacher sind, kommt nachfolgend ein weiterer aufmerksamer und erfahrener Beobachter der politischen Weltvorgänge zu Wort, der die These, daß ein Weltkrieg nicht kommen wird, auf seine Weise bestätigt.
Und daraus erwächst nicht nur Hoffnung, sondern Zuversicht…

Zumal dieser Herr für die Stammleser kein Unbekannter ist.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3. Juni 2017
——————————————————

Jakob Kedmi: „Die Welt hat kein Geld für den Krieg“

31.05.2017 – „Der Militär-Industrie-Kurier“, Moskau

Der April und der Mai waren überfüllt mit internationalen Ereignissen, die einen sonderbaren Nachgeschmack hinterließen.
In Moskau waren zu offiziellen Besuchen die Chefin der EU-Diplomatie Frederike Mogerini, danach der Generalsekretär des OSZE Lamberto Sanier. In Sotschi empfing Wladimir Putin Angela Merkel, und bald nach ihrer Abreise telefonierte er mit Donald Trump. Der Kampf gegen den Terrorismus und die Lage in Syrien wurden bei den Verhandlungen des Präsidenten Rußlands mit dem türkischen Kollegen Erdogan erörtert.

Auf Bitte des „MIK“ wird die internationale Lage vom ehemaligen Direktor des israelischen Geheimdienstes „Naativ“, Hn. Jakob Kedmi, analysiert.

(mehr …)

Gefälschte Geschichte – der Krimkrieg

Was uns der sog. „Krimkrieg“ der 1850er Jahre angeht? Mehr als so mancher meint – so er einen offenen Geist sein eigen nennt. Denn es gibt immer was hinzuzulernen…

War der als „Krimkrieg“ verniedlichte Konflikt Mitte des vorvorigen Jahrhunderts ein unbedeutendes lokales Ereignis?
Wer kämpfte da wo gegen wen? Und welches waren seine Ergebnisse?

Probieren wir mal, diese Fragen von einem anderen Standpunkt aus und ohne Beachtung der bisher üblichen Interpretationen zu betrachten – vielleicht ist da ja was ganz Ungewohntes zu entdecken…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 29. Mai 2017
——————————————————

Die Fälschung der Geschichte: Wie der Sieg Rußlands über Britannien im „Krimkrieg“ zur Niederlage gemacht wurde

14. Mai 2017

Wenn du an dem Gitter des Elefanten-Käfigs die Aufschrift „Wisent“ liest,
glaube deinen Augen nicht.“
Kosma Prutkow.

Seit der Schulbank wird jedem von uns mit einer Beharrlichkeit, die einer besseren Verwendung würdig wäre, eingebleut, daß Rußland den „Krimkrieg“ verloren hat.
Die meisten versuchen nicht mal, die Richtigkeit dieser Seite der Geschichte unserer Heimat anzuzweifeln.
(mehr …)

Frankreich: ungewählte Siegerin?

Viele von uns sind es gewohnt, den Stereotypen der Hauptströmungsmedien zu folgen, daß nur derjenige ein Sieger sein kann, der auch gewonnen hat.
Im Wahlkrampf, zum Beispiel, wie unlängst in unserem Nachbarland.
Und der Sieger bekommt alles: Posten, Aufmerksamkeit, Lob, Medienzeit usw. – auch wenn er tatsächlich nur eine schäbige, an vielen Strippen hängende Marionette ist.

The winner takes it all“, wie schon vor 40 Jahren eine heute kaum noch bekannte, aber damals sehr populäre schwedische Pop-Gruppe sang, deren Name auf hebräisch übrigens „Vater“ bedeutet. Ähnlich auch „Money money money“ („… is that funny, it’s a ritch man’s world“)  – alles Vorschau auf Heutiges?
Oder „Waterloo“ (als einziger Hit auch auf deutsch gesungen – klar, bei dem Text) – sicher, alles „Zufall“…

Oder alles dieselbe SHOW… und damals wurde begonnen, die ideologischen Grundlagen der Neoliberalen, die neuen Meme, mit den eingängigen Songs jener Gruppe in die Hirne der Massen zu implementieren…

Die „Verlierer“ jeglicher „Kämpfe“ jedenfalls sind „danach“ stets vergessen.
Auch wenn sich mal unter ihnen die tatsächliche Siegerin befindet…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 28. Mai 2017
——————————————————

Der von den Massenmedien ignorierte Triumph. Wie Marine LePen die Globalisten übertrumpft hat.

Autor: Sergej Jurkow – 19. Mai 2017 – 18:20

Leider haben die Ergebnisse der Wahlen in Frankreich hochwichtige Ereignisse verdeckt, die zum Finale des Wahlkampfes vor sich gingen. Im Ergebnis sind uns sowohl die Handlungen der einzelnen Kandidaten als auch der triumphale Sieg der Marine LePen unverständlich geblieben.

(mehr …)

Christoph Hörstel / Lageberichte KW19 / Deutsche Mitte

.

Christoph Hörstel, wie immer reich informiert, knapp zusammenfassend und scharf beleuchtend. Danke, Christoph.  (mehr …)

Christoph Hörstel / KW18

Frankreich: Egal, wer gewählt wird, es wird sich nichts bessern, denn keiner der beiden Kandidaten geht an das Weltweite Grundübel „Banken“kreiertes“, verzinsliches Schuldgeld“.

Bundeswehr: (mehr …)

Frau Marine le Pen / Frau Angela Merkel – Kasner

Ich schicke voraus: Wie immer kann ich von Menschen getäuscht werden.

Heute aber sage ich:

Es braucht Grips, einen komplexen Sachverhalt auf solch einfachen und stimmigen Nenner zu bringen. Die Frau le Pen hat, nebst anderen guten Eigenschaften, Grips.

Sie sagt nämlich (anlässlich der aktuellen Wahlen in Frankreich): (mehr …)

Das Ueberschreiten des Rubikon / Was eigentlich läuft in Frankreich?

.

Als Julius Caesar zur Erhaltung seiner Macht mit seinem Heer gegen Rom zog, bildete der Rubikon eine symbolische Grenze. Den Rubikon zu überschreiten bedeutete: Alles auf eine Karte setzen.

Mit grossem Vergnügen weise ich auf „Rubikon“ klickmich hin, mit dem herrlich doppelsinnigen Untertitel „Das Magazin für die kritische Masse“. Er wird gespiesen von einem guten Dutzend hochkarätiger Autoren. klickmich.

Noch heute steht der Ausdruck „den Rubikon überschreiten“ dafür, sich unwiderruflich auf eine riskante Handlung einzulassen. (Wikipedia)

.

Ja, mit Risiko ist es behaftet, zu sagen und zu schreiben, was Wahrheit ist, welche zwangsläufig die Verbrechen gewissen Obrig – und Obrigstkeiten aus dem Sumpf von Täuschung und Lüge ans Licht zieht.

Und du wirst sehen, lieber Leser: (mehr …)

Putins Wahl

Oh nein, es wird jetzt nicht um die Präsidentenwahl in Rußland im nächsten Jahr gehen – ob da Putin gewählt werden wird, ist durchaus noch fraglich.
Nein, es geht um eine Wahl, welche Putin selbst getroffen hat: Putin hat gewählt.
Wen oder was?
Erfahren wir gleich…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 28. März 2017
————————————

Putin hat seine Wahl getroffen

25. März 2017, 10:20

Foto: Sputnik/Mikhail Klimentyev/Reuters, Text: Peter Akopow

Das Treffen Wladimir Putins mit Marin LePen ist nicht nur wichtig im Kontext der französischen Wahlen. Viel größere Bedeutung hat es, daß am 24. März endgültig der Beginn eines neuen Abschnittes in den Beziehungen zwischen Rußland und dem Westen bestätigt wurde.
Wir haben hier den neuen Stil Wladimir Putins gesehen: der Präsident Rußlands demonstriert nicht mehr, daß der Kreis seiner Kommunikation begrenzt ist auf die momentanen Machthaber und ehemalige Führer der Länder des Westens.
Der Kreml tritt aus dem Schatten.

(mehr …)

Deutsche Mitte / Christoph Hörstel / Schlaglichter

Wenn ich „Hörstel“ sage, dann muss ich von der „Deutschen Mitte“ reden.

.

Christoph Hörstel ist für mich eine Ausnahmeerscheinung im positivsten Sinne, genau so wie die hervorragenden  Männer, welche sich zu ihm gesellen und die „Deutsche Mitte“ ins Parlament bringen wollen, um dort brandheisse, topwichtige Themen aufzugreifen, welche die derzeitigen Parlamentarier schlichtweg ignorieren:

– Schaffung einer europäisch-nachbarschaftlichen Sicherheitsdoktrin starker Nationalstaaten mit allen Nachbarn und Freunden Europas

– Schaffung einer neuen globalen Austauschwährung: Nationale Währungen können und dürfen nicht globale Leitwährung sein

– tiefgreifende Reform der globalen Institutionen für mehr Gerechtigkeit und bessere Mitwirkung bei verringerter Machtkonzentration in wenigen Händen: UNO, IWF, Weltbank, internationale Gerichtsbarkeit

– vollständiger Abzug aller fremden Truppen und Waffen, einschließlich Nuklearwaffen aus Deutschland

– Austritt aus der Nato mit klaren Maßgaben für einen möglichen Wiedereintritt entlang den neuen deutsch-europäischen außenpolitischen Prinzipien

– klare Benennung der geistigen und politischen Grundlagen dieser Schritte:

– – neue ethisch ausgerichtete Verfassung mit direkter Demokratie, garantiertem Grundeinkommen, Abschaffung von Zins und Zinseszins sowie fairem und gerechtem Wirtschaften zum Wohle aller und/mit der Natur/“Schöpfung“

– – volle Souveränität Deutschlands

– – Friedensvertrag für Deutschland (mehr …)

Immigration / Vergewaltigung, Raub, Anschlag an jeder Ecke in good old Europe

.

Ich habe mit eigenen Augen vor einem halben Jahr auf teutschem Boden in mehreren Orten von Immigration wenig gesehen. In grossen Agglomerationen beim Bahnhof ein paar Gruppen stärker Pigmentierter, das war es.

In der Szene, da ich mich per Netz bewege, wird gleichzeitig täglich bei Aldi mit vollem Wägeli ohne zu zahlen bei der Kasse vorbeigefahren, werden die 16 jährigen einheimischen Töchter von Immigrierten etwas zwischen angemacht und zwangsgefickt, und lauern abertausende von eingeschleusten Schläfern auf das Signal, in der Nähe der Moschee die Waffe zu fassen und den Scheissweissen zu zeigen, wie gross Allah wirklich sei.

In der Grande Nation ist seit Wochen der Ausnahmezustand, lese ich (stimmt es?) Irgendetwas lässt da in meiner Bauernbirne eine Alarmleuchte angehen.

Ausnahmezustand hat die gute Eigenschaft zur Folge, dass sich Menschen erst gar nicht zusammenrotten können. En France, da könnte es ja Menschen in den Sinn kommen, sich zusammenzurotten und gegen die „Regierung“ etwas zu unternehmen? Vielleicht wurden bei den Franzen Anschläge verübt mit eben dieser einfachen Absicht: Anschläge -> Notzustand ausrufen -> Regierungsfeindliches kann sich nicht formieren?

Nur so eine Idee, ich meine nur, ich sag’s ja nur.  (mehr …)

26.Juli 0004 / Saint-Étienne-du-Rouvray / Le meurtre de Pasteur Jacques Hamel

.

Verdankenswerterweise widmet sich Autor Giulio Meotti der Ermordung des Priesters in Saint-Étienne-du-Rouvray. Verdankenswerterweise besonders darum, weil sich weder die Pinocciomedien noch der Vatikan über die Tat zu grämen scheinen.

Ich schicke dem Pater meinen Herzensgruss und wünsche auf seiner jenseitigen Fahrt Glück und Segen.

Ich richte meinen Dank an Autor Giulio Meotti und an den Uebersetzer Daniel Heiniger sowie an GATESTONE, welche den Artikel veröffentlicht haben —–> hier.

Bei allem Respekt vor der Arbeit von Giulio Meotti erlaube ich mir, an einigen Stellen, kursiv, meine Gedanken einzuwerfen, nicht als Kritik, sondern als zusätzliche Anregung für dich, lieber Leser. (mehr …)

Die EU und die NATO sind gut bezahlte Huren Washingtons

.
Wir leben in einem beispiellosen Accelerando der Wirrspiele. Die Meldungen überschlagen sich. Wenn ich den Versuch unternehme, ihnen zu folgen, hechle ich und bleibe mit ausgestreckter Zunge auf der Piste liegen. Chancenlos. Und vor allem Eines: Ueberflüssig.
.

Ich muss nicht wissen, ob es in Nizza oder München drei oder dreissig Täter waren, mich interessiert gering, ob sie weiss, braun, schwarz oder violett sind, ob sie Allah oder Scheisse rufen, denn den Ausführenden allen ist etwas gemeinsam: (mehr …)

Die Welt“ordnung“ zerfällt / Ein neues Zeitalter beginnt

.

Lieber Leser.

Nimm von Benjamin Fulfords Darstellung, was du nehmen willst. Ich sage nicht, alles sei so, wie er behauptet. Ich sage, alles, was er hier behauptet, scheint mir zwischen wahrscheinlich und hoch wahrscheinlich.

Dank an Fulford, an die Uebersetzer und an die Botschafter. Das Original findest du  Hier

thom ram, 20.07.0004 (hat jemand 2016 gesagt?) (mehr …)

Frankreich / Nuit debout / Nur mal so dahingeträumt 2

Weil die Pinocciomedien es verschweigen, verbreiten es Blogger, so auch ich. Seit Wochen sind in Frankreich Menschen auf der Strasse. Die Toleranzschwellen wurden übertreten. Die Menschen machen nicht mehr mit, und sie zeigen es.

Ich lese von Streiks, von Protesten, von Demonstrationen. Und ein Geschehen sticht mir besonders ins Auge, und dies aus zwei Gründen. (mehr …)

Frankreich, 10. Juni 0004 (2016) / …und?

Ein Gemisch von Feststellungen, kurzfristigen Prophezeiungen, Wünschen und Gewissheiten. Als Solches faszinierend für mich.

Fest steht für mich dabei:  (mehr …)

Die Tat / Nationaler Uebergangsrat / Frankreich macht es am 10. Juni vor

Ha. Meiner Lebtage hatte ich immer den Eindruck, dass sich Romands nicht im selben Masse auf den Scheitel seichen lassen wie die Germanen. Es leuchtet die Wahrscheinlichkeit auf, das mein Eindruck mit einem Knall bestätigt werden wird.  (mehr …)

Wo waren in Paris eigentlich Trümmer, Blut und Tote?

Es beginnt, klar durchzusickern, dass die gewöhnlichen Menschen mittlerweile schon mit nur noch fingierten Terroranschlägen in Atem gehalten werden sollen, und dass die Kabale meint, mit solchen Theaterstückchen Zustimmung der Menschen für noch stringentere Zensur und noch mehr Krieg erringen zu können.

Das wird nicht gelingen.

Bitte lies! Bitte beurteile und leite bei Uebereinstimmung mit anderen dir Vertrauen weckenden Informationen und wenn im Einklang mit deiner persönlichen Meinung weiter!

thom ram, 06.12.2015 (mehr …)

Wirrsinn galoppierenden Irrsinnes / Beispiel Berlin

Der in einem Sklavengebilde lebende Familienvater soll das Gefühl haben, in einem Rechtsstaat zu leben. Er soll betäubt im Hamsterrad rotieren, sich mit blödsinnigen Tookschoos bei Bier und Tschips trösten und hoffen, alles wende sich zum Guten, da ja rechtlich alles in Ordnung sei.

Ich danke Werner May. Ich bewundere Menschen, welche Geduld und Akribie aufbringen, um solch Irrwirrsinn, Gesetz genannt, aufzudröseln. Besatzer. Berlin. Bonn. Bundesregierung. Deutsche Regierung. Deutsche Bundesregierung. Grundgesetz. Gesetze von den Jahren x und y. Verträge von dann und dann und dann, Samtsonders mit klaren Unklarheiten, sich reimenden Ungereimtheiten und sich auch gegenseitig widersprechend.

Lächerlich und in der Tat menschenverachtend. (mehr …)

Wochenrückblick – KW31

Heute wollen wir es mal mit einem neuen Format versuchen – ein Rückblick auf einige Ereignisse aus der vergangenen Woche.
Zwar lautet eines der Postulate der Lügenmedien, daß nichts so alt ist wie die Zeitung von gestern, aber ich denke: das ist auch nur eine weitere Manipulationstechnik, um uns alle stets „auf dem Laufenden“ (sprich „am Laufen“, gehetzt) zu halten – wir sollen von den „Neuigkeiten“ zum „Nach-Richten“ rasen.

Möglichst übervoll mit unterschiedlichsten Interpretationen dessen was da vor sich geht, und möglichst wenig informiert, sondern zielgerichtet überfordert – wie überall.

Und wir sollen dabei „vergessen“, ab und zu mal innezuhalten, über das Geschehene nachzusinnen und uns eine eigenen Meinung über die Zusammenhänge, die nur bei ruhiger Betrachtung hervortreten können, zu erarbeiten.

Genau dazu soll diese Rubrik dienen – wir wollen einige Meldungen, wie gewohnt vor allem abseits der Hauptströmung, betrachten und uns einige Fragen dazu stellen.
Luckyhans, 1. August 2015
———————————–
(mehr …)

Rußland-Sanktionen? Nicht für alle…

Wenn man einige Pressemitteilungen so sieht, wird man den Eindruck nicht los, daß die Rußland-Sanktionen in erster Linie nicht gegen Rußland gerichtet sind, sondern gegen die Länder (hauptsächlich der EU), deren Polit-Marionetten sich auch weiterhin an diese „Sanktionen“ halten wollen.

Denn einige Unternehmen scheinen ganz offen „business as usual“ zu betreiben, und das offensichtlich mit Billigung ihrer jeweiligen Regierungen: VSA & GB.
Oder wie würdet Ihr diese nachfolgenden Meldungen interpretieren?

„Doofe Deutsche und Franzosen“, oder? Werden wir noch wach?

Luckyhans, 11. Juli 2015
———————————–

1. „Die Firma Boeing, die Firma VSMPO-AVISMA (ВСМПО-АВИСМА – gehört zur Staats-Corporation Rostech) und die Ural-Föderations-Universität haben die Unterzeichnung eines Abkommens über eine strategische Partnerschaft mitgeteilt

(mehr …)

Kreml-News 150707

Da in dieser Hinsicht in den vsa-hörigen „deutschen“ Medien ein nicht zu übersehendes Manko an Berichterstattung festzustellen ist, wollen wir periodisch „nachhelfen“ und übersetzen von der offiziellen Kreml-Seite des russischen Präsidenten ausgewählte Mitteilungen – heute für die Zeit vom 3. – 7. Juli – die Ereignisse des Wochenendes – siehe unten Pkt. 3 – bedürfen getrennter Aufmerksamkeit.
Was sehr verwundert: jeder weiß – Putin ist kein „Wortklingeler“ – hier werden klare Vorgaben gesetzt für zukünftige Entwicklungen, die für die deutsche Wirtschaft weitreichende Folgen haben werden – und keinerlei Reaktion hier im Lande: warum „schlafen“ all die hochbezahlten Vertreter der deutschen Wirtschaftsverbände?
Das – und vieles andere – fragt sich euer Luckyhans, 11.7.2015
————————–

1. Sitzung des Sicherheitsrates

Wladimir Putin hat im Kreml eine erweiterte Sitzung des Sicherheitsrats durchgeführt. Es wurde eine Reihe von Fragen betreffend die Gewährleistung der Sicherheit und der nationalen Interessen Rußlands unter den Bedingungen der Sanktionen von Seiten einer Reihe von Staaten erörtert.

3. Juli 2015 – 18:45 – Moskau, Kreml

W. Putin: Verehrte Kollegen, guten Tag!

(mehr …)

Putin beantwortet Fragen (4)

Hier nun der Schluß unserer Übersetzungen zu den Fragen, die Wladimir Putin (WWP) auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St.Petersburg am 19. Juni beantwortet hat.
Und ein kleiner doppelter Nachtrag.
Unsere ©-Übersetzung ist wie immer “ungeglättet” – Ausgangstext ist das russische Original – ausländische Sprecher „wie übersetzt“:

Charles Rose: Rechts von mir sitzt der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Firma Knorr-Bremse, Heinz Herrmann Thiele*. Gerade haben wir über die Sanktionen gesprochen, über Importablösung. Wie scheint es Ihnen, sind hier Risiken und Möglichkeiten? Was könnten Sie in diesem Zusammenhang für Rußland sagen? Wie sehen Sie die Situation vom westlichen Standpunkt aus?

H. Thiele: Ich kann wohl kaum hier den europäischen Standpunkt vertreten, weil wie Sie wissen viele Länder des Kontinents unterschiedliche Sichtweisen haben. Aber was ich sagen kann – ich kann von mir persönlich reden und kann Ihnen meine Sicht der Situation vorstellen.

(mehr …)

D‘ Schwiiz muess unbedingt i d‘ EU

In der Schweiz gibt es Leute mit ziemlich bekannten Namen, welche den EU Beitritt heftig befürworten. Zudem gebe es Magistraten im Bundeshaus, welche es bitzeli inoffiziell eben diese Bestrebung fördern. Letzteres ist natürlich an der Grenze zu Verschwörungstheorie zu orten und daher sicher nicht wahr. (mehr …)

Fokus schafft neuen Fokus

Der wahrheitssuchende und -verbreitende Fokus weiss zu vermelden:

Die französische Polizei hat fünf russische Staatsbürger in Beziers festgenommen, weil sie unter dem Verdacht stehen, einen Terroranschlag vorbereitet zu haben.

Aha. Schuppen von den Augen fallen tun.
Alle bisherigen Meldungen waren Fake. Nicht bärtige Teppichhändler, nö, russische Wodkasäufer waren die Terroristen der Vergangenheit und sind es in der der Gegenwart, und in Zukunft, in Zukunft, da werden es erst recht Russen sein.
In der Tat haben in Beziers fünf Russen, welche sich auffällig unauffällig aufgeführt haben, angeblich
– 5 dl Wundbenzin eingekauft
– 7 Pack Watte dazu
– sodann am Kiosk 5 Schachteln Streichhölzer
– um anschliessend bei der Tankstelle noch einen Liter Dieselöl sich einschenken zu lassen
Alles Bisherige falsch. Die Terroristenzellen sind nicht in Regionen der Muslime, sie sind hinter dem Ural zu suchen.
thomram, 20.01.2015
.
 
%d Bloggern gefällt das: