bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Frankreich / Nuit debout / Nur mal so dahingeträumt 2

Frankreich / Nuit debout / Nur mal so dahingeträumt 2

Weil die Pinocciomedien es verschweigen, verbreiten es Blogger, so auch ich. Seit Wochen sind in Frankreich Menschen auf der Strasse. Die Toleranzschwellen wurden übertreten. Die Menschen machen nicht mehr mit, und sie zeigen es.

Ich lese von Streiks, von Protesten, von Demonstrationen. Und ein Geschehen sticht mir besonders ins Auge, und dies aus zwei Gründen.

Trotz Demonstrationsverbot stellte sich l‘ Orchestre de l’Opéra Paris auf die Strasse und spielte den Chor der Gefangenen aus Verdis Nabucco. Schritt die Polizei ein? Nein, sie schritt nicht ein. Was heisst das? Das heisst, dass mittlere Befehlsränge sich wohl überlegen, ob sie stur Befehle ausführen, oder ob sie nach Augenmass und menschlicher Vernunft handeln wollen.

Ist das nicht grossartig?:

Die Musiker des noblen Orchesters schenken, auf der Strasse, ihre Kunst. Sie zeigen, auf der Strasse, mittels des gewählten Stückes, was sie von den herrschenden Systemen halten. Sie bieten, auf der Strasse,  ihre Brust dar, denn jeder Einzelne von ihnen ist den Behörden mit voller Adresse bekannt.

Ist das nicht grossartig?

Die Polizei schritt nicht ein. Da haben sich nicht einzelne Polizisten insgeheim was Vernünftiges gedacht. Da haben auch mittlere Kader sich gesagt: Das sind unsere Leute. Sie tun das Richtige. Befehl hin oder her, wir lassen gewähren.

.

.

Ich möcht noch was laut dahinträumen dazu.

In den Prophezeiungen von Alois Irlmaier ist die Rede davon, dass „vor Ausbruch des grossen Krieges die Jugend die Stadt mit dem eisernen Turm in Flammen aufgehen lassen werde“.

Bislang komme es, wenn man das Ganze überschaut, zu nur relativ wenigen Gewalttaten, schwer überwiegend verlaufen die Demonstrationen friedlich.

Da sehe ich nun zwei wichtige Faktoren:

A) Auch in Frankreich können bezahlte Gewalttätige eingesetzt werden. Wenn die sich unter die Demonstranten mischen und ihre Zerstörungswerke verrichten, ist für die Hochoberen der Vorwand gegeben, die gesamten Demonstrationen mit Gewalt niederzuprügeln.  Tritt dieses Szenario ein, dann sehe ich die Möglichkeit, dass Paris in Flammen aufgeht.

B) Oben erwähnte ich es. Offenbar greift die Polizei nicht einfach mir nichts dir nichts im Sinne der Hochoberen ein. Sollte das Schule machen, dann wird es zwar heftige Szenen noch absetzen, aber Paris wird nicht in Flammen aufgehen.

Wenn ich B), noch heftiger träumend, extrapoliere, dann bedeutete das: In allen Ländern handeln gewöhnliche Leute und mittlere und höhere Vorgesetzte nicht einfach hündisch gehorsam im Sinne der Hochoberen, sondern nach Massgabe ihrer eigenen Gewissen. Sollte das eintreten, dann wird es zwar heftige Szenen noch absetzen, aber der finale Ausbruch des gefürchteten WKIII wird nicht stattfinden.

thom ram, 11.06.0004(2016)

.

.


10 Kommentare

  1. Ilka sagt:

    Ich finde das auch großartig! Es sind die unspektaktulären Gesten, die bewirken etwas!
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die mittleren Dienstränge (auch in den Ämtern) selbst sehr unglücklich sind, mit dem, was sie da tun und sich hin und wieder ihre Lücken suchen, um menschlich zu bleiben.
    Es sind ja Menschen wie wir. Die haben auch Familien zu versorgen, können nicht einfach so den Kram hinschmeißen und kündigen. Sie machen sich aber Gedanken. Und ändern ein klein wenig oder mildern ab.
    Eine große Welle fängt auch oft mit einem winzigen Steinchen an, den jemand ins Wasser wirft. 🙂

    Liken

  2. Marietta sagt:

    Wundervoll geschrieben Thom und Ilka, der Meinung bin ich auch. Klar haben Irlmaier und Co. viel gesehen, was entstehen kann, aber sie hatten alle kein Internet, es konnte die Aufklärung nicht stattfinden so wie heute, die Menschen mussten glauben was sie vorgesetzt bekamen. Zudem ist Irlmaier sehr gläubig gewesen und hat sehr katholische Tendenzen in seinen Weissagungen mit eingebracht, wobei gerade der Vatikan ganz dolle mitmischt am Übel der Welt.
    Heile Welt werden wir nicht mehr so haben, aber wie ILka schon sagt, wir können es abmildern so gut es geht.

    In diesem Sinne…….einen positiven Ausstrahlungstag heute für uns Alle.

    Marietta

    Gefällt 1 Person

  3. Senatssekretär Freistaat Danzig sagt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Siehe, wir könnten noch die Renaturierung schaffen, wenn sich jeder Samen beschafft und es auch versucht an heimlichen Orten zu beleben! Dafür muß aber unbedingt Staat und NGO ausgewaschen werden! Danke!

    Liken

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  5. haluise sagt:

    DER WEG IM FRIEDEN IST WUNDERSCHÖN, DENN K U N S T IST FRIEDEN UND BERÜHRT DIE SEELE

    Gefällt 1 Person

  6. teggytiggs sagt:

    Hat dies auf meinexperimentlebenblog rebloggt und kommentierte:
    …mit Dank an thom ram…ich lebe im Süden Frankreichs mitten in der pampa und hier ist alles still…ich freue mich über die Menschen, die sich gegen Gesetzesänderungen wehren, die nur zu ihrem eigenen Nachteil ausfallen sollen…

    Liken

  7. haluise sagt:

    HAB entdeckt, dass die texte von GERARD MENUHIN verpufft sind bei dir. anderswo gibts sie noch.
    klar, das heisst, DU BIST ZU GUT MIT DEINER TEXTWAHL…
    GLÜCKWUNSCH
    MACHS MIT NOTKÖFFERCHEN ODER WIE DIE VÖGEL. wenn ich helfen kann ….
    BIN LUISE

    Gefällt 1 Person

  8. luckyhans sagt:

    @ Thomram:
    Nur damit hier ein wenig das Gleichgewicht gewahrt bleibt: man könnte auch so sagen – „solange die Musik spielt, machen die Demonstranten nichts anderes als zuhören…“ 😉

    Liken

  9. thomram sagt:

    Teggy

    Gut, dass du das vermeldest. Sogar im 2.WK gab es deutsche Dörfer, die unmittelbar militärisch nicht berührt wurden.
    Was du sagst, muss ins Gesamtbild eingefügt werden.

    Und sei willkommen auf bb, meine erste, längere Antwort ist abgehuscht, wir haben hier Netzproblems.

    Liken

  10. Hans Kolpak sagt:

    Den schönen Film habe ich auf unserer Chorseite eingebunden:
    http://chor-kobitzschwalde.de/wissenswertes

    Jetzt sind drei schöne Filme zusammen zu sehen!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: