bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Christoph Hörstel / KW18

Christoph Hörstel / KW18

Frankreich: Egal, wer gewählt wird, es wird sich nichts bessern, denn keiner der beiden Kandidaten geht an das Weltweite Grundübel „Banken“kreiertes“, verzinsliches Schuldgeld“.

Bundeswehr: So wie die Soldaten behandelt und eingesetzt werden, sollte sich die Frau von den Laien nicht wundern, wenn ihr Laden zerfällt.

Frau Merkel bei Wladimir Putin: Hirnlos oder willentlich vertane Chancen. (Ich tippe auf hirnlos plus willentlich)

Deutsche Mitte: Die Mitgliedzahl steigt. Sie steigt zu langsam. Spenden fliessen. Es fliessen zu wenig.

Die Promotoren bleiben standhaft und mutig. Die Ideen der Deutschen Mitte sind so wichtig und gut, dass sie früher oder später verwirklicht werden werden.

Gut so, Christoph Hörstel!

.

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

thom ram, 07.05.05, NZ, Neues Zeitalter, da Menschen kluge Ideen schnell erfassen und unterstützen.

.

.

.


24 Kommentare

  1. Besucherin sagt:

    Alles schön und gut.
    Es müsste aber langsam dazu kommen, dass nicht nur kritisiert wird, sondern auch gesagt wird, wie das Geldsystem funktionieren soll, wie kommt Geld in Umlauf, wer schöpft es, usw.
    Das könnte man dann schlicht online stellen, und wer mag, tritt ein, und eröffnet sein eigenes Konto, wie eine mail – Adresse, nur halt mit Kontofunktion. Es wären ja auch verschiedene Systeme denkbar, jeder wählt, was gefällt.
    Nur,es tut sich NICHTS. Das Osbeee money dürfte ein Rohrkrepierer gewesen sein, da tut sich nichts.

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Besucherin 17:20

    Oh, was du sagst, das unterschreibe ich dickfett.

    Visionen brauchen wir. Und gehen lernen müssen wir, eigene Schritte tun, in Richtung unserer Visionen.

    Wir haben uns schon vielfach mit Lösungsvorschlägen befasst. Vielleicht magst du mal reinschauen:
    https://bumibahagia.com/category/wirtschaft-finanzen-geld/geld-zukunftstraechtig/

    Die beste Vision ist die des (verstorbenen) Hans Steinle alias Ohnweg: Das Wildgansprinzip!

    Gefällt mir

  3. Besucherin sagt:

    Ja, auch schön und gut! Wo kann ich unterschreiben?

    Ich mein, jetzt, wo der Hörstel eh den Hörmann im Team hat, wieso trommelt er nicht die div. Experten zusammen, die verfassen ein Manifest, dass wir bei dem Schuldenzirkus nimmer mitmachen, ein neues Spiel eröffnen mit eigenen Spielregeln, und jeder kann teilnehmen.
    Man kanns ja erstmal als Kunstprojekt anleiern, und schaun, wies funktioniert und ggf. was ändern.

    Aber, es geschieht nix, nur reden reden reden… der ganze Mist dreht inzwischen im Ohr schon wiederr um, man ist eh schon abgefüllt bis obenhin..

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Besucherin 18:50

    Kleine Frage. Was machen wir hier gerade? Etwa nur reden?

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Besucherin sagt:

    thom

    Haha, ja eh. Ich möchte nur mehr keine Fliege sein, die ständig um shice kreist, sondern eine Biene, die endlich Blüten findet mit Nektar drin..

    Gefällt mir

  7. delledschäck sagt:

    @Besucherin
    Vor vier Dekaden heftete ich einen Hinweis an meine Jugendzimmertür:“vor Inbetriebnahme des Mundwerkes (heute Tastatur) –Gehirn einschalten“,
    dies war derzeit ein Hinweis speziell für Muttern, genutzt hat’s niks.
    -erst informieren-!!

    Gefällt 1 Person

  8. thom ram sagt:

    Besucherin 19:13

    Ich erwarte nicht, dass mir Nektar vom Himmel fällt.

    Nektar fällt mir vom Himmel, doch habe ich selber zuvor so Einiges getan.

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Besucherin.

    Klartext jetzt.

    Hast du zwischenzeitlich etwas von den dir empfohlenen Visionen gelesen? Das Buch „Das Wildganssystem“ erfordert einige Stunden der Lektüre.

    Ich rege an, dass du selber aktiv wirst, statt Nektar enthaltende Blüten zu suchen und zu bekritteln, dass Andere „nichts tun“.

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Besucherin
    07/05/2017 um 19:13

    Wahlen sind so und so in der Wrtschaftsvereinigung BRD seit 1956 ungueltig .

    Bei allen Wahrheiten , die der Hoerstel DM artikuliert , ist er ein Mann der Israel Lobby . Das Wahlen ungueltig sind , verschweigt auch Hoerstel .

    Das seit dem 18.07.1990 der Weg frei ist fuer ein Deutschland in den Grenzen vom 31.12.1937 verschweigt er ebenso .

    Die einzigste politische Kraft ist das Volkskonvent die Verfassungsgebende Versammlung , welche darueber offen spricht .

    So etwas gibt es auch in Frankreich , Oesterreich , Russlands , VSA , Venezuela .

    Hier kannst Du Dich wirksam einbringen .

    http://www.vv-stammtische-deutschland.de/

    Das weltweit groesste deutschsprachige Radio im Internet findest Du hier

    https://www.youtube.com/channel/UCsadWGY7Ohlf2vq5DE-YcDA/videos

    mit allen Wahheiten , die auch ein Hoerstel so auessert .

    Gefällt mir

  11. Besucherin sagt:

    Ja, ich habe den Text gelesen, fands eher mühsam weil für meinen Geschmack zuviel Pathos und zuviel Wunschdenken. Dass Geld immer die Ursache allen Übels sei, stimmt ja so nicht, es kommt drauf an, welchen „Drall“ man ihm gibt
    http://www.mittelalter-gewandung.net/Wochenbote/Wochenbote_Das_Goldene_Mittelalter.htm

    Für mich klingt inzwischen so ziemlich alles besser als das Bestehende, ob Infomoney, Schwundgeld, Vollgeld oder gar keins oder virtuelle coins.
    Wenn ich es technisch drauf hätte, würde ich virtuelle „bee hives“ aufstellen, wo eine jeweils begrenzte Anzahl von Leuten nach dem Vorbild der Natur ihre Leistungen einbringen und Vorräte anlegen und verwalten, für den Einzelnen überschaubar. Den kleinen Leuten kann ein Börsencrash wurst sein, wenn die Gemeinschaft jederzeit genug Hammibappi für ein Jahr in den Waben bunkert. Das mag nicht das Gelbe vom Ei sein, wär aber noch besser als gar nix.

    Gefällt mir

  12. luckyhans sagt:

    zu Alt-t um 00:46
    Mann, da kommt immer wieder dasselbe. Auch du verschweigst hier, daß „Deutschland“ ein Kunstprodukt ist, und daß die Grenzen vom 31.12.1937 völlig willkürlich und keineswegs völkerrechtlich korrekt gewählt sind… lies doch bitte: https://bumibahagia.com/2017/05/05/deutsches-recht-2/
    Und daß man sich keineswegs wirksam bei deiner VV einbringen kann, habe ich dir auch schon nachgewiesen… es langt nun langsam.

    Gefällt mir

  13. luckyhans sagt:

    zu Bes-in um 00:47
    … das nächste Märchen vom „Goldenen Mittelalter“… in nur 300 (!) Jahren soll – mit den damaligen Methoden und Werkzeugen (!), d.h. OHNE jegliche Maschinen und moderne Technolgien, eine Vielzahl von Bauten erichtet worden sein, und das nur, weil das Geld ein Schwundgeld war?
    Wer soll denn diesen Unsinn glauben?
    Nur mal zum Vergleich: die reine Bauzeit (ohne Planung und Finanzierung) der ersten Phasen des Kölner Doms betrug (nach offizieller Darstellung) 312 Jahre (von 1248 bis 1560).
    Ganz sicher sind diese Bauten NICHT ohne moderne Technik erreichtet worden – oder NICHT in 300 Jahren, denn allein der Bau der entsprechenden Holzkonstruktionen zum händischen BEMALEN der Innenwände hätte mehrere Jahre gedauert – ganz zu schweigen von denen für die Erker, Türme und Überdachungen usw.

    Gefällt mir

  14. Besucherin sagt:

    Lucky
    Du meinst, es ist alles gelogen? Kann eh sein, ich weiß es nicht.

    Es gab mal eine Doku über die Akropolis,die ursprünglich in nur 9 Jahren errichtet worden sein soll.
    Alle derzeit lebenden Menschen kennen sie nur als Baustelle, und es wurde geschildert, wie man ständig an ursprünglich berücksichtigten optischen Täuschungen gescheitert ist, usw., war echt zum Wiehern der Film. Jedenfalls hat da die moderne Technik kläglich versagt.

    Ich habe etliches von Plinius, Varro, Columella etc.gelesen, und natürlich weiß ich nicht, von wann das wirklich ist, aber wenn nur die Hälfte stimmt, hatten die doch etliches drauf. Man tut sich schwer mit der Sprache und vieles scheint ganz absurd – bis ich eine heute völlig unbekannte Behauptung überprüft habe und die sich als richtig rausstellte.
    Mich interessiert ja mehr Botanik und sowas, aber wenn die „Vermählung des Gegensätzlichen“ tatsächlich gelungen ist wie beschrieben, müssen wir uns vor Gentechnik nicht ins Hemd machen, weil die das auch schon konnten, nur mit einfacheren Mitteln, und sie haben sich davor, was alles möglich ist, auch gefürchtet.
    Plinius jammert seitenlang, dass selbst die Sklaven ständig neues Obst „erfinden“ – was zu deren Freilassung führte, wenn es mundete – und das Grünzeug zu groß für den Tisch der Armen gezogen wurde, Kohl soll 1 m Durchmesser gehabt haben, usw.
    Kann man das alles glauben oder auch nicht, aber wer die Zeit hat, mag ja vielleicht ein wenig SPIELEN.

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    zu Be-in um 03:05
    Was alles gelogen ist, kann man nur vermuten. Allerdings sind solche offensichtlichen Ungereimtheiten schon ein sehr starker Hinweis auf Manipulation.
    Was das „Alte Rom“ betrifft, so bin ich mir sicher, daß uns das sog. Römische Reich komplett vorgegaukelt wird – es hat ein solches nie gegeben, zumindest nicht in der Form und in den Grenzen und Zeiten, wie uns erklärt wird.
    „Und die Überreste des Limes?“ – Ja, wer sagt denn, daß dies tatsächlich die Überreste einer römischen Befestigungslinie waren?
    Und nicht die Reste einer germanischen GEGEN die Römer?
    Wie mit der „chinesischen“ Großen Mauer, wo die Schießscharten auf den alten Abschnitten nach Süden, nach China weisen?
    Und:
    Wer sind die Tacitus, Plinius und wie sie alle heißen? Haben sie in Latein geschrieben?
    Wer hat das übersetzt? Wie gut konnten die „Übersetzer“ denn Latein?
    Die meisten Bücher wurden doch von Mönchen abgeschrieben – allerdings Kopien von Kopien von Kopien – siehe hier: https://bumibahagia.com/2017/03/26/der-fehler/
    Bis zu Luther war doch sowohl Bibel wie auch alle Predigten nur in Latein – das konnten aber nur wenige Leute richtig… und so wurde gepredigt? Über die Köpfe hinweg?
    Ist doch alles Unsinn, oder?

    Gefällt mir

  16. ALTRUIST sagt:

    luckyhans
    08/05/2017 um 01:48

    Das ist nicht meine VV , sie ist auch Deine .

    Warum soll ich hier auf https://bumibahagia.com/2017/05/05/deutsches-recht-2/ eingehen , wenn Du es schon beschrieben hast ?
    Gibt es nebenbei gesagt auch alles bei der VV dokumentiert auch mit den Grenzen und den Begriff Deutschland .

    Das Thema hier ist Christoph Hörstel / KW18 .

    Schade , dass Du nicht nur mit der VV klar kommst .

    Viele Gruesse

    Gefällt mir

  17. ALTRUIST sagt:

    Christoph Hörstel

    Frankreich: Egal, wer gewählt wird, es wird sich nichts bessern, denn keiner der beiden Kandidaten geht an das Weltweite Grundübel „Banken“kreiertes“, verzinsliches Schuldgeld“.

    Die Waehler in Frankreich und in Schleswig Holstein haben sich unbewusst scheinbar hierfuer entschieden :

    Die es nicht wissen sind die Wahler .

    https://ddbnews.wordpress.com/2017/03/26/schalom-deutschland/

    Gefällt mir

  18. Rafreider Heinz sagt:

    Seit Jahren setzt sich die La Rouche Bewegung für die Wiedereinführung von Glass-Steagall ein. Mit Vehemenz stemmt sich das FED-US-Bankenkartell dagegen. Sie wissen genau, wenn dies kommt, dann ist ihr Ponzi-System am Ende. Es gibt Zahlen die schätzen die Derivat-Wetten
    auf 2’000$ Billiarden, Geschäfte die auf Put/Call laufen und noch mit CDS abgesichert sein sollen! Aber in Wahrheit sind CDS handelbar, ohne
    Deckung für einen Ausfall. Dann hat eine Schweizer Bank ein Informationsblatt den Hyp. Schuldnern gesandt. Darin steht, dass die Schuldverschreibung an Dritte oder Treuhänder verschoben werden können. Der Hausbesitzer kann nichts dagegen tun, ausser die Bank wechseln,
    was mit Kosten verbunden ist. Wer garantiert ihm, dass die neue Bank ehrlicher ist?
    Die Aktienbörsen stehen jetzt auf Rekordhöhen. Der Wert eines Unternehmen kann niemals eine 2-stellige Prozentzahl zugenommen haben.
    Das fatale ist, dass alle Renten auch in Aktien investiert sind. Es wird aber immer von einer Immo-Blase berichtet. Der Knall muss irgend wann
    durch einen sogenannten „Schwarzen Schwan“ erfolgen.
    Zinserhöhungen können gar nicht mehr in Zukunft geschehen, da die Schulden, allein schon ohne Zins-Zinseszins amortisiert werden können.
    In Amerika sind Autokredite von 1,1 Mrd. ausstehend. Studenten müssen erst eine paar Jahre arbeiten, damit sie ihre Darlehen zurück bezahlen
    können. Was liegt daher näher, als dass die Bankster/Finanzprofessoren die Bargeldabschaffung einführen wollen. Indien war so ein Testfall um
    die Reaktion der Bevölkerung zu beobachten.
    Die Schlinge um den Hals der Menschen zieht sich immer mehr zu und wird enden wie in Off. 13:16ff beschrieben.

    Gefällt mir

  19. ALTRUIST sagt:

    Das hoechste Voelkerrechtssubjekt Verfassungsgebende Versammlung entblaettert Hoerstel , die DM und die Wahlen .

    Wähler von politischen Parteien machen sich strafbar – denn sie wählen eine kriminelle Vereinigung!
    Weitere politische Bewegungen naehern sich der VV an .

    ab Minute 22 .

    ddb Netzwerk , das groesste deutschsprachige Netz , weltweit .

    Gefällt mir

  20. thom ram sagt:

    Altruist

    Wer macht sich bei wem strafbar? Wer bestimmt, was strafbar sei?

    Permanent berufst du dich auf Paragraphen und Gesetze.
    Ich lasse dir dieses Vergnügen, doch nervt es, wenn du es mir und Lesern hier unentwegt aufs Auge drückst.

    Ich bin eigenverantwortlich.
    Ich rege an, dass du mehr über deine eigene Macht und Eigenverantwortlichkeit nachsinnest, statt über Paragraphen, welche irgendwelche mich wenig interessierende Hirnis per Tinte auf Papier keklackst haben.

    Gefällt mir

  21. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    08/05/2017 um 21:15

    Permanent berufst du dich auf Paragraphen und Gesetze.

    Nicht ich berufe mich darauf , sondern die VV .

    Ich kann es gar nicht nachvollziehen , was Du hier geschrieben hast :

    welche irgendwelche mich wenig interessierende Hirnis per Tinte auf Papier keklackst haben.

    Soll es dann so sein wie es ist . Solche Geistesblueten erhalten wir taeglich …………

    Ich wuensche Dir eine schoene Zeit .

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Altruist

    Hübsch geantwortet: „Du, thom ram, produzierst Geistesblüten.“
    Gefällt mir, denn duftende Blüten sind herrlich weiblich.

    Dass du damit dummstinkende Scheissnichtblüten meinst, erwähne ich, da vielleicht nicht jedem Mitleser offensichtlich.

    Ich belehre dich explizit. Paragraphen sind scheinstarke, doch in Wirklichkeit zahnstocherig schwache Krückelchen.

    Was zählt, das ist die Gesinnung.

    Mann, ich dachte wellenweise, dass du guter Gesinnung seiest. Meine Zweifel diesbezüglich wachsen.

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Thom
    Ich will keine „Gesinnung“.
    Eher eine Besinnung und Entgesinnung.
    Gesinnung und Freiheit mögen sich bestenfalls berühren.
    Und an dieser Stelle kann begonnen werden.
    Schon Krishna wandte sich gegen Gesinnung.
    Und das ist schon ein paar Jahre her – hat der überhaupt gelebt – oder ist der nur Idee?
    Und wenn?

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    Volli 16:12

    Danke für deine Anregung, über „Gesinnung“ nachzudenken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: