bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ungewohnt viele grosse Polizeieinsätze

Ungewohnt viele grosse Polizeieinsätze

Neuerdings flattern mir die Meldungen von Beobachtungen auf den Tisch, darin von ausserordentlich vielen Grosseinsätzen der Polizei die Rede ist.

Was spielt sich ab?

MARKmobil hat Ereignisse zusammengestellt.

Die Kwalitätsmedien berichten kaum etwas davon. Für denjenigen, dem bekannt ist, wem diese Anstalten gehören und wer ihre Stossrichtungen bestimmt, dürfte klar sein, warum sie schweigen, die Medien.

.

https://www.youtube.com/channel/UCeIhjvzcngxrmBDGc1XXt1A

.

Das Volk soll nicht erfahren, was die Polizei macht.

Warum soll das Volk es nicht erfahren? Die Aushebung von sumpfgrubischen Bereicherungsstätten à la Al Capone, von denen auch der dümmste Bürger zumindest Ahnung hat,  würde doch die Bevölkerung wunderbar von den ganz grossen Erdenverbrechen ablenken!?

Also so, wie sie es schon immer gemacht hatten: Grosses halli hallo aufziehen, wenn man kleine Fische dingfest macht, indes die grossen Fische munter weiter schwimmen.

Mit den ganz grossen Erdenverbrechen meine ich CO2 Lüge, Chemtrails, Wetterkrieg, Impflüge, Viruslüge, gezielte Familienzerrüttung, gezieltes Schleifen von Firmen, Kindesfolter und aktuellstens der Covid19-Massnahmen-Wahnsinn.

Wenn denn heutige Al Caponi lächerliche 250 Millionen Falschgeld drucken und glücklich geschnappt werden, so ist das doch nicht mal der  Tropfen auf den heissen Stein?

Warum also melden die Medien nichts? Es würde doch von gottverd Entscheidendem ablenken??

.

Ich doziere.

Wenn man nur von oben nach unten aufräumt, bessert sich nichts. Schlag der Hydra einen Kopf ab, sie wird derer zweie haben, sie ist in ihrer Gesamtheit  intakt, hat gar einen Kopf mehr.

Schneide ihr Zehen, Füsse und Beine ab, stich in ihre Lunge, in ihr Herz, mach ihren Körper betriebsunfähig. Danach können die Köpfe schnappen noch so sehr, ist ja kein Hals mehr da. Köpfe zusammenkehren und ab nach Gtnmo.

.

Ich verstand Marks Begeisterung spontan nicht, dachte: „Nützt nichts, wenn die kleinen Fische weg sind, was ist denn schon ein italo-Mafiaboss im Vergleich zu Deep State-Lenkern, auch nur im Vergleich zu nationalen Lenkern, geschweige denn von denen ganz ganz im Hintergrund, welche das Menschengeschehen erdenweit lenken, von Valery als „Der globale Praediktor“ benannt.“

Der ausrangierte Lehrer und Orgelist mit Bauernverstand sagte mir darauf, allerdings erst nach Erreichen von vernünftigem Nikotinpegel:

„Und ob es nützt. Warum nützt es? Weil selbstverständich mafiöse Vereinigungen einen Teil des erdenweiten Körpers der Hydra, äh, des Deep States bilden, nebst Wirtschaftsbossen (nicht alle), nebst Juristen (nicht alle) nebst Medienschaffenden (nicht alle), nebst Managern (nicht alle), nebst Bänkern (nicht alle), nebst dem ganzen Rattenschwanz derer, welche ihnen folgen.

Was wollen die armen 20 oder meinetwegen 200 Familien, welche die Spitze der Machtpyramide bilden, noch ausrichten, wenn ihnen ihr Werkzeug abhanden kommt, unter mehreren Werkzeuggattungen hier erst mal grad das Werkzeug „Mafiosi in allen Herren Ländern“?“ (Sind hier drei Länder. Es sollten noch 197 folgen, bevor man ein schüchternes Halleluja sinnigerweise anstimmen könnte.)

.

Ich sehe die Tätigkeit der Polizei als Anfang des Aufräumens. Nicht auf den Kopf zielen, den Körper schwächen. Sinnreicher, leise Hoffnung weckender Anfang. Bei den Mafiosi als Erste mal auf der Matte zu stehen, eh, zack einzufahren, meine ich,  ist klug. Warum? Ihre Rückendeckung ist geringer als diejenige von Gelddruckern, Giftmixern und Totmachmaschinen-Ingenieuren und derer Hauptaktionären.

Also doch nur die „Kleinen“ fassen und die Grossen laufen lassen? Kleine Mafiosi, in der Nachbarvilla lacht sich der Kinderhändler kaputt? Bah. Nochmal, bah. Sie werden singen wie die Kanarienvögel. Das gilt für alle Branchen. Alle singen. Wer in Freiheit eigennützig dachte und handelte, der tut es auch im Verhör. Da werden dann schön sachte Verbindungen aufgedröselt, eine nach der Anderen, dann zu einem schönen Teppich gewoben und die Kräfte, welche die Polizei geschickt haben, können weitere Schritte planen und ausführen lassen.

Guter Anfang, der mit den Mafiosi.

.

Bleibt mir die Frage,

wer denn die Kräfte sind, welche diese aktuellen Einsätze befehlen.

Weder in Italien noch in Frankreich traue ich es der amtierenden Regierungsspitze zu. Denen da oben in DACH noch weniger.

Ich ziehe den Schluss, dass die Einsätze von hohen, aber nicht von staats-höchsten Stellen befohlen sind. Die aktuell Staatshöchsten dürften, so sage ich mal freundlich, verd „not amused“ über das Geschehen sein. Warum? Ja, warum nur ist die Wurst so krumm?

Sagte es schon. Die Geschnappten werden quitschend singen, und da wird wohl auch, huch, der eine und andere aus poli Tick bekannte Name zu Protokoll genommen werden – in, sach ma – wenig ihm schmeichelnder Angelegenheit.

So sind wir am Anfang des Aufräumens. Am bescheidenen Anfang! Ich sage es auf bb zum siebten Male. Wenn die Kunde davon, was über Jahrtausende an Lug Trug Böswilligkeit bewusster Destruktion bewusstem Leid Zufügen bewusster Kindesfolter der unsaussprechlichen Art über die Bühne gegangen ist und auch heute noch über die Bühne geht, wenn diese Kunde Normalo über die Flimmerkiste, welche endlich von der Wahrheit Verpflichteten übernommen sein wird, in die guten Stuben gelangt, es werden Menschen schreiend durch die Gassen rasen, auch werden so Einige wahnsinnig darob werden.

Ich sage es, damit man sich die Möglichkeit betrachten kann, um dann allenfalls ob des allgemeinen Schreiens nicht selber überzuschnappen, da man informiert gewesen ist.

Leuchttürme werden gefragt sein, waren sie schon immer, sind sie heute, werden es noch mehr sein. Wenn gelingt, was ich und Millionen täglich visualisieren, werden zwar noch Stürme fegen, doch werden  sie nicht so Vieles verschlingen oder explodierend oder implodierend vernichten,  als wie es die Machtbesessenen wünschen, grad noch auf verlorenen 10’000€ Sesseln im 1’000’000’000 Schloss am Kaminfeuer mit 10’000€ Champagner hockend, dabei das eben schön angebratene Kind knabbernd, wissend, dass ihr Spiel verloren ist, darum in der Flucht nach vorne aktuell.

Danke, dass ihr das Spiel des Bösen gespielt habt. Ich will dieses Spiel nicht mehr. So ihr es auch nicht mehr wollt, dann geht einfach raus.

Wer aus dem Spiel geht, ist den vormals gegebenen Spielregeln nicht unterworfen, kann unbeschwert etwas Neues beginnen.

Thom Ram, 29.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.

 


47 Kommentare

  1. Das System liegt in ihren letzten Zügen!

    Also können Trump & Konsorten gar nichts anderes tun,
    als mit Nazi-Methoden und Faschistischer Gewalt darauf reagieren!

    Liken

  2. Bettina März sagt:

    Genauso isses. Sprenge von einer Pyramide (genauso sind d i e doch aufgebaut) oder anderen hohen Bauwerken, um jetzt nur ein Beispiel zu nennen, einige Steine oder Stufen raus, gerade die untersten, stürzen die anderen von allein in sich zusammen. Super Beitrag von Markmobil.
    Weil umgekehrt, bilden sich immer wieder Metastasen, die sich dann irgendwann wieder in ein riesiges Krebsgeschwulst wandeln. So wird ein Schuh draus (Redensart).

    Liken

  3. Sam sagt:

    Nafris gegen einen „Alman“ Schlägerei, Entscheidet selbst! Dortmund Nordstadt

    Liken

  4. chaukeedaar sagt:

    Vielleicht aber doch nein, lieber Thömsen, auch wenn ich mich auch freute über die Meldungen bei Mark.

    Mal verschwörungstheoretisch über mehr Ecken gedacht: Erinnert euch daran, wo überall das organisierte Verbrechen die Kontrolle übernimmt, wo der Staat versagt. War in Italien letztens in gewissen Regionen so, bei der Kulturbereicherung vor ein paar Jahren ja auch. Ganz samaritär, versteht sich, die lieben Mafiosi.
    Wenn die Kabale das alte System im Herbst ganz an die Wand fährt, bis die Weltregierung unter Vollkontrolle der Lage ist, wollen die verhindern, dass das organisierte Verbrechen übernehmen kann. In meinem Empfinden wollen die jetzt den ganz grossen Schritt wagen. Seien wir ihr Loch, wo sie reinfallen!

    Gefällt 2 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Tschautschi 22:38

    Mir einleuchtende Version, die du aufwirfst.
    Nach Schluck aus Pulle, Nikotinpegel reguliert habend, sage ich: Sogar verd einleuchtend.

    Sage was dazu.

    In meinem oben hingesenften Senf liess ich etwas aussen vor. Es war da eine Stimme, die sagte mir, dass die Mafiosi „im Vergleich zu“ den „Eliten“ gute Menschen seien. Und die Schlussfolgerung ist klar und entspricht Chaukeedaars Einwand.

    Die „Elite“ ist ab so lut skrupellos, und insbesondere sind die dort oben der Empathie nicht begabt. Sind aber Mafiosi schon. Die „Ellite“ hat keinen Rechtschaffenheitsmodus, haben Mafiosi schon. Mafiosi heilen nicht, sie schaden, aus übergeordneter Sicht, doch Mafiosi, sie haben Ehrenkodexe (was nicht der Weisheit höchster Schluss ist, doch immerhin haben sie das.) Der „Elite“ ist nicht mal das gegeben.

    Klartext: Mafioso verrät keinen der Seinen. Andere verrät er schon, piep piep. „Elite“, mal vor Gericht, wird jeden verraten.

    Muss ja lachen. Ich ahnungsloses Arztsöhnchen, Lehrerchen und Organistchen, mittlerweile abgetakelt, versuche mich in der Welt der Mafiosi, mehr, gar in der Welt derer mich zurechtzufinden, welche selber hochintelligent sind und darüber hinaus über 100000 ihnen Rat Gebende verfügen.

    Köstlich. Und ich rieche grad am Blumenstrauss, von Surili mir aufs Nachttischchen gestellt. Geruchsausströmer: Franchipani. Analog genialer Geruch wie Veilchen. Was es nicht alles gibt. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

    Amen.

    Liken

  6. viktoria sagt:

    Hier noch Hintergründe zu der „Mikrobenlüge“ englisch/französisch mit besten Grüssen

    Liken

  7. Bettina März sagt:

    Thom,

    habe mal vor zig Jahren ein Buch gelesen: Titel: Strafende Sonne, lockender Mond. Ging um Java und Indonesien und viele neugierige Holländer und Engländer, um Wanjang kulit (sowas wie Schattenspiele), Amokläufe, 2. Weltkrieg usw. usf…. oder so ähnlich, aber egal.
    Da stand auf einer Buchseite, daß Frauen, wenn sie ihre Männer umbringen wollen, aber auch nur, weil die wirklich böse, intrigant, Trinker, Spieler und H…renböcke waren, irgendein Gemüse, Kraut, Knolle, Gewächs, Hanfstengel, oder was weiß ich, ganz fein geraspelt, über Wochen, ins Essen (Reis) geben. Das Zeuch löst sich aber im Magensaft auf und es kann nie nachgewiesen werden, ob es Mord war. Ich komme nicht mehr drauf, was es war.

    Lullt Dich der Blumenstrauß irgendwie ein? Spaß beiseite….Ist mir nur spontan eingefallen….. muß jetzt auch Nikotin inhalieren und ein Glas Wein absorbieren.

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Bettina,
    sollte die Suri, welche ich seit 8 Jahren kenne, mich mittels aus unserem Garten gepflückter Blumen zu verhexen versuchen, dann würde ich mich hier verabschieden,weil erkennend, dass ich komplett kirre naiv und hier nur ausgebeutet mich bewege.

    Aktuell deutet nichts darauf hin.

    Danke, liebe Bettina

    Liken

  9. chaukeedaar sagt:

    @Thom Ram 29/07/2020 UM 23:13
    Ein „Like“ reicht mir nicht für deinen weisen Kommentar wie auch überhaupt den Artikel. Mindestens ein dankbares BRAVO 🙂

    Folgendes noch zu Gut und Böse und Mafiosi: Unsere satanische Kabale mal ausgeschlossen: Es glaubt ja fast jeder Mensch von sich, dass er gut sei und das Richtige oder zumindest das ihm Zustehende tut. Wenn ich allmächtige Staaten betrachte, sind mir manchmal lokale Klüngelgebilde lieber. Schutzgeld oder Steuern? Polizei-Sicherheit oder Ehrenkodex? Am Ende sind es einfach verschiedene Worte für ganz ähnliche geistige Strukturen.

    Liken

  10. Bettina März sagt:

    Thom,
    wer weiß…..
    nein, natürlich nicht:
    war nur ein kleiner Spaß. Wir sollten den Humor nicht vergessen. Lachen ist die beste Medizin. Und wir haben nicht viel zu lachen im Moment, leider. Nie würde ich der lieben Suri was unterstellen.

    Ich glaube, in dem Buch ging es auch um eine Art Datura-Pflanze, die berauscht. Ich wünschte, ich hätte im Garten einige Daturas. Ich wünschte mir auch dieses Buch, um noch mal alles zu lesen, was damals so passierte. Ein hervorragendes Buch mit viel Zeitgeschichte.
    Bei manchen Artikeln kommt, wie aus Zauberhand, die Vergangenheit hervor.

    Gefällt 1 Person

  11. arnomakari sagt:

    Schöne berichte über Gifte, denn es gibt immer noch gute Gifte die man nicht feststellen kann bei der todesuntsuchung, die meisten guten Heilpflanzen können auch Gifte sein, Maiglöckchen Fingerhut Fliegenpilz, bei langsamer dosierrung kann man den Menschen damit über eine gewisse Zeit umbringen, ohne das man es nachweisen kann.
    Es gibt doch ein schönes Lied, gehe im Wald und suche Fliegenpilze, wenn du dein Erbe schneller haben willst.
    Meine Erdenarbeit ist nicht Menschen umzubringen, sondern Menschen zu helfen.
    ich hoffe das ich es noch erlebe das der Große Sumpf ins Meer versinkt, denn 2038 gehen in eine Stadt die Lichter aus, das ist die Stadt Luziffer, da wird viel Unheil angrichtet, nur schade das es nicht früher Passiert.

    Gefällt 1 Person

  12. Kunterbunt sagt:

    📫 – Thom

    Franchipani : Ich liebe ihren Duft.

    „Das Spiel des Bösen bzw. die Abspaltung vom Lichten. Ich will dieses Spiel nicht mehr. So ihr es auch nicht mehr wollt, dann geht einfach raus.
    Wer aus dem Spiel geht, ist den vormals gegebenen Spielregeln nicht unterworfen, kann unbeschwert etwas Neues beginnen.“ 🎯

    Genau aus diesem Grund müssen wir auch nicht jedes Vergehen bis zum bitteren Ende sühnen, denn tagtäglich käme da hoffnungslos Neues hinzu ähnlich einem Zins-und-Zinseszins–System.

    Heute habe ich zu den 🌳 gesagt:
    Bitte helft uns Menschen, den Glauben, unsere seelisch-geistige Evolution hänge von den Dunkelmächten ab, zu heilen.

    Gefällt 1 Person

  13. Gernotina sagt:

    Professor Dr. Jörres und Dr. Bäsch haben beim Digitalen Chronisten zu einer ganz hervorragenden Sendung beigetragen. Es ging um die Ehre echter Wissenschaft und die Kritik an gesellschaftlichen Zuständen (und Ideologien + System), die – neben der Zerstörung auch aller anderen menschlichen Errungenschaften von Qualität und Wert – eine Degeneration der Wissenschaft hervorgebracht haben.
    Die beiden Herren genossen es sichtbar, ihre Gedanken einer Öffentlichkeit mitteilen zu können und die Zuschauer waren durchweg begeistert:

    Liken

  14. Gernotina sagt:

    Ein aktueller Fall von Hetzjagd auf einen deutschen Wissenschaftler (Evolutionsbiologe mit Gastprofessur in Stanford):

    Hier steht der Wissenschaftler (Evolutionsbiologe Prof. Ulrich Kutschera, Uni Kassel) wieder einmal vor Gericht wegen wissenschaftlich überprüfbarer Thesen, die dem System nicht genehm sind:
    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hes..

    Sein Interview (2017) als Stein der Anstoßes:

    http://www.kath.net/news/60177

    Liken

  15. Gernotina sagt:

    Ich wollte diese Beiträge eigentlich im Postkasten untergebracht haben, pardon !

    Liken

  16. Thom Ram sagt:

    Gernotina,

    doppele ungeniert nach, hängs auch inn Kastposten.

    Liken

  17. Drusius sagt:

    Die Frage ist eigentlich, wer macht die 1000-Jahrpläne für die Erde und was hat man mit den Menschen vor. Wer ist die Direktivmacht und wer der Begünstigte des Systems?

    Liken

  18. arnomakari sagt:

    @ Drusius Das sind gute fragen die ich auch nicht beantworten kann, aber das kann doch nicht Gotteswille sein, das die Menschen oft so leiden müssen, wer kann sich schon das Universum in der ganzen Größe vorstellen, und wer Verwaltet es.???

    Liken

  19. DET sagt:

    Da wird am Anfang vom Marktmobil- Vid gezeigt, wie gefälschte Euros beschlagnahmt wurden.

    Das der Euro schon eine Fälschung ist, weil er nicht die Anforderungen an einen Schuldschein
    erfüllt, wird nicht mehr wahrgenommen; ich wollte hierzu den Link über den Euro vom Andreas
    Clauss reinstellen, aber er ist auch nicht mehr verfügbar.

    Auf deutsch ausgedrückt leben wir in einer Zeit wo sogar Fälschungen nochmals gefälscht werden!

    Gefällt 1 Person

  20. DET sagt:

    @ Drusius
    30/07/2020 UM 17:20

    Gute Fragen. Eines ist mir bei meinen Recherchen klar geworden; über jeder Institution existiert noch eine weitere!

    Liken

  21. mkarazzipuzz sagt:

    Ja Drusius,
    die oberste Schublade wird aber vom Jahwe bewohnt, keine Schublade darüber.
    Mark macht nicht mobil, er hält davon ab.

    krazzi

    Liken

  22. Drusius sagt:

    9Albert Pike schrieb einmal, es sei unumgänglich noch eine menschliche Regierung zu nutzen. Das kann man natürlich mehrfach deuten. Es hat mich aber damals sehr verwundert.

    mkarazzipuzz
    Jahwe ist übrigens Michael und ist die Formenenergie, wenn man etwas tiefer im Okkulten gräbt.

    DET
    Die okkulte Herrschaft ist auch ganz interessant (Ipares). Auch die Tempel des Lichtes kannte ich vor Prof. Veith noch nicht.

    arnomakari
    Der Gotteswille scheint die fraktale Erkenntnis zu sein, Dazu laufen wir mit der Geburt auf Schienen, wie es aussieht.

    Liken

  23. outside the Box sagt:

    Und weiter geht’s…

    MARKmobil Aktuell – Titanenkampf

    Gefällt 1 Person

  24. Thom Ram sagt:

    Drusius

    Jahwe sei Michael, schreibst du, und du meinst damit den Erzengel, richtig?

    In meinem Weltbild ist Jahwe ein Ausserirdischer, der die Menschen mittels Technik und allerlei Hokuspokus in Angst und Ehrfurcht versetzte, sich für Gott himself ausgab, dieser Schlingel. Er hatte grossen Erfolg zu verzeichnen, konnte danach immer bestimmen, wer der Böse, wer der Gute sei, konnte die Menschen beliebig aufeinanderhetzen. Und sie nach Strich und Faden ausbeuten.

    Liken

  25. Drusius sagt:

    Thom Ram
    Zitat: Jahwe sei Michael – das ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Wenn ich mich recht erinnere war das in den 3 Büchern über die goldene Centurie. Es ist schon möglich, daß er ein „Außerirdischer“ Schlingel ist/war mit etwas mehr Wissen und Können als wir. Er ist einer der sechs, war dort auch zu lesen.

    Liken

  26. ***Jahve-Namen***

    Selbstbewußtsein ist die Fähigkeit, sich als ein Ich zu wissen. Das hat alle Geisteswissenschaft empfunden.
    Die hebräische Religion sprach zum Beispiel, wenn sie von diesem Wesen des menschlichen Inneren sprach, so, daß sie das den unaussprechlichen Namen Gottes nannte.
    Man sagte nämlich: Wenn das Ich ausgesprochen werden soll, muß es aus dem Mittelpunkt des Wesens selbst heraustönen. Kein äußeres Wesen kann den Namen aussprechen.
    Es war daher wie ein Schauer, der durch die ganze Versammlung ging, wenn der Priester das Wort Jahve, «Ich bin der ich bin» aussprach.
    Da beginnt der Gott im Menschen zu sprechen. Das ist die reine, ursprüngliche Bedeutung des hebräischen Gottesnamens.
    http://fvn-archiv.net/PDF/GA/GA100/GA100-040.html
    ——————–
    ——————–

    Für MICH(!) immer wieder sehr spannend und interessant, zu sehen,
    w i e Manches (von mir Kopiertes) aus den Texten dieser Seite: http://www.zurwahrheit.de/auf%20ein%20Wort%20V5.pdf?fbclid=IwAR3fqnglUFuOiWtU_mio9w9RtrRotnGqSpBlR4i4EWwLVbo4ZtbmjxAlJa0

    dann „wiedergegeben wird“ … und aus diesem Grund werd ich das jetzt auch hier nicht „ausbessern“, sondern ich lass es einfach mal so drin stehen:

    Auszug Seite 93 :

    ++++++++++++++++++++
    „Wenn Sie sich das vergangene und gegenwärtige Weltgeschehen betrachten, würden Sie dann die Aussage, dass globalglobalglobalglobal und oooobbbbjektivjektivjektivjektiv gesehen, das Böse in dieser Welt die Oberhand gegenüber dem Guten hat, mit einem „Ja“ beantworten?

    Ich wette, der prozentuale Anteil für das „Ja“ läge bei weit über 90%!

    Ist ja auch kein Wunder, denn Angst, Krieg, Mord, Totschlag, Folter, Hunger, Sklaverei, Ausbeutung, Krankheit und Siechtum prägen das Weltgeschehen seit Menschengedenken in sehr hohem Maße.
    Damit erübrigt sich die Frage, wer von den beiden Brüdern wohl gewonnen hat – Enlil, dem das Prinzip des Bösen in hohem Maße innewohnte, war der Gewinner.
    Der Siegeszug dieses grausamen Gottes, der nichts anderes als Geltungssucht, Rachsucht, Mord, Gier und Züchtigung kannte, ist im Alten Testament grandios beschrieben – dort tritt das Prinzip des Bösen unter dem Namen „JAHWE“ auf!
    Der Gott Jahwe (auch Jehova genannt) war ein rachsüchtiger Massenmörder, der, laut Altem Testament, nicht weniger als 70 Völker und Stämme in seinem grenzenlosen Zorn (samt Frauen, Kindern und Vieh) vernichtet hat, oder, falls er es nicht selbst in die göttliche Hand genommen hat, diese von seinen Auserwählten vernichten ließ.
    Das Alte Testament strotzt nur so von seinen göttlichen „Heldentaten“, hier ein paar Beispiele“
    ++++++++++++++++++++
    Mehr > s.link oben

    ====================

    Ralf (jpr65) und Ishani Diana hatte ich auch schon vor Tagen davon berichtet (bei einem anderen -von mir kopierten- Textauszug geschah das Gleiche…
    „vereinzelte Worte kamen in ähnlicher Form -wie oben im 1. Satz- zum Vorschein“)

    Ich nehme das SO wahr, dass „da ETWAS besonders `hervorgehoben´werden soll“ 🙂

    Liken

  27. Drusius sagt:

    outside the Box
    Das größte Verbrechersyndikat ist das Bankensystem und die darüber liegenden Machtstrukturen. Zitat Henry Ford: „„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“ Alternative Plünderungsstrukturen scheinen nicht zum neuen System zu passen.

    Liken

  28. Vollidiot sagt:

    Zu Jahwe kann man erhellendes bei Steiner lesen. Aber nicht so, daß man einen Satz herauspickt um zu meinen – jetzt weiß ich bescheid.
    Das Schöne bei Steiner ist ja, daß er so formuliert, ganz bewußt, daß man so sein Denken ÜBE…………..
    Darum wird er von so vielen (?) gelesen………………..
    Und so weiter.

    Liken

  29. Ergänzend zu meinem Beitrag 17:19

    mail-Inhalt an Ralf (jpr65) und Ishani Diana vom 20.7. … wg. dieser „aussergewöhnlichen Text-Wiedergabe“ des von mir Kopierten …

    Ich kennzeichne die Zeilen -in denen´s vorkommt- mal mit +++

    Seite 262 – Auszug aus http://www.zurwahrheit.de/auf%20ein%20Wort%20V5.pdf?fbclid=IwAR04dggt0SuyaHUHqLasBB0CXhlu6C1jI1fAFoHJ5SFmEulcIYtz79aPoU8

    Das illusorische Geschehen ist, obwohl im Grunde unwirklich, eine überaus heftige Sache! Der Film ist absolut genial inszeniert! Die Eindrücke, die eine SEELE im auf Dualität basierenden illusorischen Geschehen erfährt, sind in jeder Hinsicht gravierend. Es ist kein Witz, der sich da quer durchs Universum abspielt, es ist für UNS Erfahren-de (Zuseher) bittere oder süße Realität, je nachdem, was gerade erfahren wird.
    Die Palette reicht von liebevollster Ausstrahlung bis hin zu schier bodenlosem Hass. Jochen, das, was im Kawwana-Vortrag dargestellt wird, entspricht +++der universalen „Realität“ – jedenfalls was die Struktur anbelangt. Mysterien sind existent, und sie leiten scheinbarscheinbarscheinbarscheinbar das universale Geschehen. „Scheinbar“ des-halb, weil das perfekte Drehbuch der ILLUSION schlicht und ergreifend dahingehend ausgelegt ist.
    Es hat eben immer nur einen gewissen, der jeweiligen Situation entsprechenden Anschein. Und der Schein trügt, wie der Volksmund weiß! Es wird immer (und auch im Kawwana-Vortrag) von unvorstellbar gewaltigen, unsichtbaren Mächten und Kräften gesprochen, die den göttlichen Plan verwirklichen, und die von gewissen Individuen gehandhabt werden.
    Auch das entspricht der universalen Wirklichkeit, doch wir reden hier, da sich das Ganze in der ILLUSION abspielt, letztend-lich von einer +++illusorischenillusorischenillusorischenillusorischen Wirklichkeit. Diese „mächtigen“ Individuen (eigentlich die entsprechenden Zuseher, die SEELEN!) sind sich vor lauter Kraft und Macht (und manchmal vor lauter Liebe) der ILLUSION gar nicht bewusst, der sie unterliegen. Denn sie haben +++im Endeffekt gar keine Macht, sie müssen sich immerimmerimmerimmer dem so genannten „göttlichen Plan“ (dem Drehbuch der ILLUSION) fügen, indem sie die ihnen zugeordneten Rollen spielen.
    Und sie (die Zuseher, die SEELEN) sind, da die momentane Rolle, mit der sie sich identifizieren, eine durchweg elitäre und somit angenehme ist, von dem System (von der ILLUSION), dem sie „freiwillig“ dienen, im wahrsten Sinne des Wortes be-GEIST-ert. Wenn es um Mysterien und Magie geht, +++dann ist dies immerimmerimmerimmer mit Hierarchie verbunden! Und es wird von oben her-ab immer mit Nachdruckimmer mit Nachdruckimmer +++mit Nachdruckimmer mit Nachdruck propagiert, dass es ein langer, mühsamer und vor allem ein leidvoller Weg ist, der zu Gott führt.

    Auch der Vortrag über Kawwana ist voll von solchen Aussagen, das ganze hierarchische Gebilde lebt im Endeffekt von diesem Leidwesen. Wo kämen wir denn da hin, sollte sich da einer vordrängeln wollen, wenn es um den ach so herrlichen Aufstieg zu Gott geht!

    Interessant wird es, wenn man sich das angebliche Endstadium oder besser gesagt die oberste Schicht des multi-dimensionalen Baumkuchens näher betrachtet. In mystisch/magischen Kreisen und Lehren spricht man häufignicht direkt von Gott, sondern, die oberste Figur betreffend, vom „Alten der Tage“. Auch im Kawwana-Vortrag fällt dieser Begriff. Das Problem an der ganzen Sache ist, noch nie hat ein noch so hoch stehender Mystiker oder Ma-gier diesen „Alten der Tage“ zu Gesicht bekommen, er wird immer wie eine Art Phantom gehandelt.

    Manchen Mys-tikern wird nachgesagt, sie hätten einen direkten Draht zum „Alten der Tage“, doch, wie der Begriff Draht schon sehr schön zum Ausdruck bringt, findet der Kontakt nicht direkt statt, sondern es ist immer noch etwas dazwi-schen. Einer der bedeutendsten Magier und auch Mystiker der Neuzeit war ein gewisser Franz Bardon. Es ist of-fenbart, dass dieser Franz Bardon, was seine früheren Inkarnationen anbelangt, unter anderem auch Hermes Trismegistos, Graf von Saint Germain und Nostradamus war. Franz Bardon hat, neben anderen Werken, auch drei Lehrbücher der Magie veröffentlicht. Ich selbst habe meine Erfahrungen in punkto Magie durch eines dieser Bücher gewonnen, ich weiß also, von was ich hier spreche.

    Doch mittlerweile weiß ich auch, dass Magie zwar existent ist, jedoch nur scheinbar, denn auch das magische Geschehen ist Bestandteil des Drehbuches der ILLUSION, auch wenn es die illusorischen Persönlichkeiten, die Magie praktizieren, nicht wahrhaben wollen oder besser gesagt nicht wahrhaben können! Und es spielt absolut keine Rolle, wie hoch man die Magie und die Mysterien ansiedelt, ich sage es hier noch einmal, je höher und feinstofflicher die Geschichte wird, umso dichter und heftiger tritt die ILLUSION in Erscheinung.
    Es gibt ein weiteres Werk von Franz Bardon, das sich nicht mit praktischer Magie befasst, sondern das Einblick in höchste magisch/mystische Stadien und Kreise gibt. Die Rolle, die Franz Bardon im universalen Geschehen zu spielen hatte, war durchaus nicht diejenige eines billigen Zauberers, wie sie im Kawwana-Vortrag mitunter ange-sprochen werden, Franz Bardon beherrschte die Sphärenmagie, also den Eintritt in höhere Welten.

    Höchst interes-sant ist der Endpunkt jeglicher magisch/mystischen „Entwicklung“, den Bardon ebenfalls in besagtem Buch schil-dert. Das ist dann das Stadium, wo die höchsten Mystiker des Universums (!) zusammentreffen, um einen hoch verdienten und vor allem hochgedienten Kollegen quasi verabschieden. In einem feierlichen Ritual löst der Mysti-ker seine Individualität auf, und geht ein in den „Alten der Tage“.

    +++Doch wie bereits gesagt, irgendwann ist es wieder soweit, und der Keim des Lichtes muss sichmuss sichmuss sichmuss sich zum wiederholten +++wiederholten wiederholten wiederholten MaleMaleMaleMale weit atmend erneuern –

    +++und das Drama bund das Drama bund das Drama bund das Drama beeeeginnt von vorne!ginnt von vorne!ginnt von vorne!ginnt von vorne!

    Jochen, schau Dir noch einmal die vorhin aufgezeigte ABSOLUTHEIT GOTTES an, und Du wirst unschwer erkennen, dass der ganze zyklische Zirkus, der hier (im Universum) stattfindet, zwar Ungeheuerliches hervorbringt und in sich birgt, aber nicht GOTT!

    Liken

  30. Vollidiot
    31/07/2020 um 17:37
    ———-

    Hauptsach ist – der Herr OBERschlau weiß bescheid … gelle ? 😉

    Liken

  31. Ich weiß ja – es wird nicht gern gesehen vom Admin, wenn man (ungefragt) hier Hinweise gibt ..
    jedoch scheint´s mir im „Falle Vollidiot“ angebracht zu sein :

    Schau dir mal deine männlich/weiblichen Anteile in Dir an: 80/20

    Kann man nicht grad von „harmonischer Ausgewogenheit“ sprechen … gelle ? 😉

    W o h e r ich das weiß, dass das s o bei dir der Fall ist ?

    Ganz einfach: Ich kanns „abfragen“ !

    Liken

  32. Vollidiot sagt:

    RS

    Ei, ei, hat sie der Hafer gestochen?
    Nein.
    Der Herr gibt es den Seinen.
    Und das ist gut so.
    Darauf ein Ludwig-Bräu.
    Vorher aber noch einen Waldgang…………………

    Über 66,6 Jahren überwiegen im Manne die weibl. Anteile und im Weibe die männlichen.
    Das ist göttliche Weisheit, ein Ausgleich für erlittenes Leid.
    Ein Grund dafür, daß Manne früher sterben.
    Die Männer haben dafür die Rente für Witwen auf 60% gekürzt.
    Es ist immer gut die Hintergründe zu erkennen.
    Vieles in unserer Welt ist Instinkten geschuldet.
    Noch findet sich in diesem Pool manch wertvoller Hinweis.

    Liken

  33. Thom Ram sagt:

    Renate 17:51

    Und wieviel Prozent weibliche Anteile sollte ein männlicher Idiot in sich verkörpert haben, damit er ausgewogen ist?

    Was du hier eben grad reingehängt hast, hat zu 90% männlichen Charakter. Ungefragt Rat geben ist typisch männlich, das ist weder gut noch schlecht, es gehört zum männlichen Grundverhalten: Lösungsorientiert denken und handeln.

    Wieviele % Mann stecken denn in dir, liebe Renate?

    Ich doziere.
    Harmonisch ausgewogen ist der Mensch, wenn seine männlichen und weiblichen Anteile sich frei entfalten dürfen, sich wohlig gegenseitig ergänzen und inspirieren, dabei ist das Verhältnis zwischen den beiden Grundzügen piepegal. Wenn ein voller Idiot 80% Mann in sich trägt, dabei auch seine 20% Weib hegt und pflegt, dann gehe ich mit dem sofort an die Front, auch gebe ich ihm mit Vergnügen mein 5 jähriges Kind in seinen Kindergarten, so er Kindergärtner ist.
    Ende der Vorlesung.

    Liken

  34. Drusius sagt:

    Offiziell: Germany

    Liken

  35. Thom Ram
    31/07/2020 um 18:16
    Renate 17:51
    Wieviele % Mann stecken denn in dir, liebe Renate?
    ——————–

    Lieber Ram – diese Frage werde ich dir nicht beantworten – aber ich versichere dir, du wirst selbst i-wann draufkommen. 🙂

    Liken

  36. Thom Ram sagt:

    Renate 18:32

    60% Weib, 40% Mann.
    Indes lebst du hier auf bb mehr deinen Mann denn dein Weib aus. Dein Weib kann ich hier allenfalls als Duftspur noch wahrnehmen, permanent meldet sich hier der Mann, hier auf bb.

    Nun, wieder mal sind wir auf Persönlichem gelandet, wo doch hier das Thema eigentlich die Zerschlagung mafiöser Strukturen ist. Das Nähere ist halt näher.

    Lächel.

    Liken

  37. chaukeedaar sagt:

    Hmm, sowas macht mich nachdenklich. Mark-Mobil hetzt auf Telegram mit Fake-News gegen die Wahrheits-, Friedens- und Corona-Massnahmen-Skeptiker-Bewegung:

    Nun bin ich gespannt, ob er den Fehler erkennt (die verletzten Polizisten waren wegen AntiFa/Linksgrünen Szenekneipe-Schliessung, nicht wegen der Demo) und sich als legit erweist, oder als gesteuerte Opposition entblösst werden muss.

    Liken

  38. chaukeedaar sagt:

    Und hier fakelt er die selbst gebauten Strohmänner ab:

    Liken

  39. chaukeedaar sagt:

    Noch Fragen?

    Liken

  40. Löwenzahn sagt:

    chaukeedaar,
    wie hast Du denn die Bilder (Screenshots?) in die Kommentare reinbekommen?
    Vor „teilen“ kopiert und so einfach den „Link“ reingesetzt der dann als Bild aufploppt?

    Inhaltlich überraschend ist seine Berichterstattung schon – Co intel pro als FB I Störprogramm, puh, das muß man erst mal verdauen.

    Gefällt 1 Person

  41. chaukeedaar sagt:

    @Löwenzahn 03/08/2020 UM 20:30:
    Ich lade die Screenhots auf meinen eigenen WP-Blog und Poste dann die direkten Bild-Links hier in den Comment – Thoms Blog ist so gut konfiguriert, dass die automatisch angezeigt werden 😀

    Liken

  42. Löwenzahn sagt:

    Drusius,
    danke!
    Wieder mal ganz wichtig in Erinnerung gebracht: den BRiD-Verwaltungstatbestand.


    Die Aufnahme der sog. „Feindstaatenklausel“ (Art. 107) in die VN-Charta
    geht historisch gesehen
    auf das Bestreben der vier Siegermächte des 2. Weltkriegs zurück,
    sich durch die 1945 neu geschaffenen Vereinten Nationen
    nicht in ihrer Handlungsfreiheit
    hinsichtlich der gegen die besiegten Staaten („Feindstaaten“) gerichteten Kriegsfolgemaßnahmen einschränken zu lassen.1

    1 Ipsen (Hrsg.). Völkerrecht, München, 6. Aufl. 2014, § 6 Rdnr. 129.

    *

    Mit der Aufnahme Japans (18.12.1956) und der Bundesrepublik Deutschland (18.9.1973)
    sind
    alle ehemaligen „Feindstaaten“
    inzwischen Mitglieder der VN.

    Da die Aufnahme in die VN gem. Art. 4 Abs. 1 VN-Charta voraussetzt,
    daß der aufzunehmende Staat „friedliebend“ ist,
    geht die Völkerrechtslehre einhellig davon aus,
    daß die Feindstaatenklausel heute keine praktische Relevanz mehr hat.2

    2 Ress/Bröhmer, in: Simma/Khan/Nolte/Paulus (Hrsg.), The Charter of the United Nations. A Commentary, Vol. II,
    Oxford, 3. Aufl. 2012, Art. 107, Rdnr. 21; Ipsen (Hrsg.). Völkerrecht, München, 6. Aufl. 2014, § 6 Rdnr. 131.

    *

    Dies gilt umso mehr,
    als mit dem sog. Zwei-Plus-Vier-Vertrag vom 12.9.1990
    die politisch geforderte abschließende Friedensregelung mit Deutschland verabschiedet wurde.

    Auch die VN-Generalversammlung hat die Feindstaatenklausel als obsolet bezeichnet:

    “Recognizing that,
    having regard to the substantial changes that have taken place in the world,
    the „enemy State“ clauses in Articles 53, 77 and 107 of the Charter of the United Nations
    have become obsolete”.3

    3 GV Res. 50/52 v. 11.12.1995, http://www.un.org/documents/ga/res/50/a50r052.htm.

    *

    Art. 107 VN-Charta
    ließe sich insoweit als ein Beispiel dafür diskutieren,
    daß eine Vertragsregelung durch konsequente „Nichtanwendung“ ihre rechtliche Geltung verlieren kann.4

    4 Sog. „desuetudo“; vgl. dazu Ipsen (Hrsg.), Völkerrecht, München, 6. Aufl. 2014, § 16 Rdnr. 112. Ebenso Trützschler v. Falkenstein, Werner, Die sich ändernde Bedeutung der Feindstaatenartikel für Deutschland, Bern 1975.

    *

    Eine formale Streichung der Feindstaatenklausel aus der VN-Charta,
    die seit ihrer Verabschiedung 1945 noch nie formell geändert wurde,
    wäre verfahrensmäßig sehr aufwendig.
    Ein Änderungsverfahren ist bislang noch nicht in Angriff genommen worden und erscheint in der Sache auch nicht (mehr) notwendig.5

    5 Einige Vorschriften in der VN-Charta, wie etwa der Art. 23, der noch von der Existenz der „UdSSR“ ausgeht,
    sind formell nicht bereinigt worden, obwohl sie heute historisch „überholt“ erscheinen.


    Klicke, um auf WD-2-115-17-pdf-data.pdf zuzugreifen

    Heißt dann wohl so viel wie:
    Mittels Gewohnheitsrecht aufheben bzw. das bereits eingeübte Aussitzen als vermeintliche Rechtsgrundlage zu erheben.
    Mehr Unsouveränität und RechtUNStaatlichkeit geht kaum noch… naja, BRiD ist ja auch „nur“ eine Tochtergesellschaft des finanz-globalisierenden swift-Codes, die, solange der Finanzcrash wg. Überschuldung und exponentiellen Zinseszins-Wucherungen nicht implodiert, aussitzen KANN, nur sooo lange… wenn’s kanllt, wird’s eng.
    Psychologisch gesehen wird dann in einer solchen Grenzsituation das allg. Handeln entstehen müssen, d.h., je nach dem auf welcher Stufe des „Erwachens“ mit Friede, Freude, Eierkuchen überhaupt eine Handlungsfähigkeit vorhanden ist… Denn vergessen dürfen wir das Söldnerheer nicht, das bereits hier „eingeladen“ und ihren indoktrinierten Vergeltungsanspruch aus Kolonialzeiten als auch aus wirtschaftsaktuellem Bodenschatz-Raub mit Sklavenhaltung entgegennehmen möchte…

    Diese Diskussion flackert immer wieder auf, vielleicht ist jetzt wirklich die richtige Zeit… am 1.8. wurde der „Abstecher“ zum Bundestag vielfach kommentiert, die amerikanische und russische Botschaft in Berlin sei das geeignetere Ziel für eine Besuch!

    https://bumibahagia.com/2020/04/27/ich-bin-heinrich-xiii-prinz-reuss-fuer-deutsche-die-ueber-tagesschau-hinauszuschauen-sich-getrauen/
    https://bumibahagia.com/2020/04/30/petitionen-ans-weisse-haus-mrkl-georg-friedrich-ferdinand/

    Liken

  43. Löwenzahn sagt:

    chaukeedaar,
    aha – dann wird man als Nicht-Blogger nicht umhin kommen, Bilder auf einem Bilder-Blog erstmal hochzuladen um hierher zu verlinken.
    Oh je, noch ’ne neue Anmeldung… reißt mich ja nicht gerade vom Hocker.

    Liken

  44. Löwenzahn sagt:

    Zu
    Löwenzahn
    03/08/2020 UM 21:39

    Quelle:

    Klicke, um auf WD-2-115-17-pdf-data.pdf zuzugreifen

    Warum statt der Quellen-Seite eine riesige Lücke klafft, kann nur einer gewissen Fragwürdigkeit geschuldet sein, oder?!!
    :LOL:

    Liken

  45. Löwenzahn sagt:

    Ach, der Link bleibt nicht drin?
    – unglaublich, hat der IT-Praktikant geschludert? –
    Na gut, dann anders:

    PDF Dokument Nr. WD-2-115-17 vom Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages
    Fachbereich WD 2: Auswärtiges, Völkerrecht, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Verteidigung, Menschenrechte und humanitäre Hilfe
    als Kurzinformation zur sog. Feindstaatenklausel (Art. 107 VN-Charta) mit Datum vom 12.12.2017

    *

    Habe noch einen sehr sehr informativen Kanal gefunden: Ewiger Bund

    Dazu einleitend folgendes:

    Verantwortungslosigkeit oder Verantwortung? Wissen ist eine Holschuld! Teil 21
    – knapp 6 Min. –

    Liken

  46. Löwenzahn sagt:

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: