bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Petitionen ans Weisse Haus / Mrkl / Georg Friedrich Ferdinand

Petitionen ans Weisse Haus / Mrkl / Georg Friedrich Ferdinand

Das alte System muss weg. Das Kaiserreich ist der beste Weg.

Trump (sowie Putin und Johnson) im stattfindenden Wechsel spielen und werden spielen die entscheidenden Rollen. So sind die Petitionen, welche wir dem weissen Haus überreichen können, von Bedeutung!

Petitionen ans Weiße Haus Angela Merkel is not our German Chancellor.
.
Wir wünschen uns Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern, als unseren Kaiser
.
.

14 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. DET sagt:

    „…Wir wünschen uns Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern,
    als unseren Kaiser …“

    Ich glaub ich bin hier auch im Kindergarten, unglaublich.

    Ist das so unbekannt, dass das Besatzungsrecht, und das gilt nun mal hier, ab dem 30. Januar 1933 gilt ??
    Steht im SHAEF-Gesetz Nr. 1!! Und davor gab es die Weimarer Republik und da wurde ein Reichspräsident
    gewählt !!

    Wenn die Deutschen unbedingt den Kaiser wiederhaben wollen, dann müßte das ganze jetzige Besatzungsrecht
    abgeschafft oder neugeschrieben werden. Im Klartext bedeutet dies, dass die Alliierten erstmal auf einen
    Nenner kommen müssen, was ich sehr bezweifle.

    Und, wer es nicht weiß, der Kaiser wurde von den Vertretern des deutschen Adels gewählt, die im Bundesrat
    saßen und der Reichspräsident lt. Weimarer Verfassung wurde vom Volk gewählt und konnte auch wieder
    abgewählt werden, was beim Kaiser nicht möglich war.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    DET 03:55

    „Im Klartext bedeutet dies, dass die Alliierten erstmal auf einen
    Nenner kommen müssen“

    Punktgenau richtig, lieber DET.

    Ein Zweites noch ist Voraussetzung.
    Ein Gremium von initiativen Deutschen, welche vom Volke als Vertreter anerkannt werden, als Verhandlungspartner aufgestellt werden, denn, dir braucht das keiner zu erklären: An der umgeleiteten Spree hockt ja kein Volksabgeordneter, sondern hocken Angestellte der Firma BRD, und die Firma BRD gehört den Siegermächten.

    Es gibt zu tun.

    Liken

  4. Gunvald Larsson sagt:

    @DET

    „Ist das so unbekannt, dass das Besatzungsrecht, und das gilt nun mal hier, ab dem 30. Januar 1933 gilt ??“

    Nein, das Besatzungsrecht gilt nicht seit dem 30.01.1933 in Deutschland. Im SHAEF Gesetz Nr. 1 steht im Artikel Nr, 1:
    „1. Die folgenden nationalsozialistischen Grundgesetze, die seit 30. Januar 1933 eingeführt wurden, sowie sämtliche Ergänzungs- und Ausführungsgesetze, Vorschriften und Bestimmungen, verlieren hiermit ihre Wirksamkeit innerhalb des besetzten Gebietes!“
    Und dann folgt eine Auflistung derjenigen nationalsozialistischen Gesetze, die ihre Wirksamkeit verlieren.

    „Wenn die Deutschen unbedingt den Kaiser wiederhaben wollen, dann müßte das ganze jetzige Besatzungsrecht abgeschafft oder neugeschrieben werden.“

    Das Besatzungsrecht endet in dem Moment, in dem die Deutschen zu ihrer Souveränität innerhalb des letzten Gemeinwesen zurückkehren, das innerhalb des Völker- und Staatsrechts exitierte, und´das ist das Deutsche Reich in der Verfassung von 1871. Die so genannte Weimarer Republik entstand aus einem Rechtsbruch heraus und stand dadurch während ihrer ganzen Existenz außerhalb des Rechts. Weder hat der Kaiser verfassungsmäßig abgedankt, weder gabe es eine verfassungsmäßige Regentschaft, die die Überleitung hin zur Republik hätte durchführen können. Es gab einen Putsch. Die verfassungsmäßige Ordnung wurde außer Kraft gesetzt – und bis heute nicht wieder hergestellt.

    Es gibt einen Kerngrundsatz im Rechtswesen: Aus Unrecht kann nie Recht werden! Egal was Historiker, Rechtsverdreher und Politiker von sich geben: Seit November 1918 leben wir im Stande des Unrechts.

    „Und, wer es nicht weiß, der Kaiser wurde von den Vertretern des deutschen Adels gewählt, die im Bundesrat saßen […].“

    Nein, der Kaiser wird nicht gewählt. Laut Reichsverfassung steht der Preußische König als Präsident und damit als primes inter pares mit dem Titel Deutscher Kaiser dem Bund vor (Reichsverfassungsurkunde Artikel 11). Der Deutsche Kaiser ist somit das Staatsoberhaupt. Schon im Deutschen Bund hatte der Preußische König das Präsidium des Bundes inne.

    Und ja, die BRD exisitiert von Gnaden der Alliierten und geriert sich als der Deutsche Staat. Insofern obliegt es den Alliierten, an diesem Zustand etwas zu ändern. Putin hat bereits vor fast 20 Jahren den Deutschen seine Hilfe angeboten, ihre Souveränität zurückzuerlangen, was natürlich von den BRD-Politikern ignoriert worden ist. Aber diese Ansprache galt auch eher dem Deutschen Volke. Allerdings hat er später ergänzt, die Deutschen (und nebenbei auch die Franzosen [sic!]) müssten ihre Souveränität schon selbst zurück erkämpfen. D.h. für mich zwingend, dass wir auf den St. Nimmerleinstag warten können, wenn wir darauf hoffen, die Aliierten gäben uns unsere Souveränität einfach so zurück und richteten das Reich wieder auf. Andererseit bedeutet es aber auch zwingend, dass, wenn das Deutsche Volk sich erheben sollte, um die Fesseln abzuschütteln, Russland an seiner Seite stünde. Seltsam, dass allerorten Gift ins deutsch-russische Verhältnis gekippt wird. Oder nicht?

    Gefällt 1 Person

  5. DET sagt:

    @ Gunvald Larsson
    01/05/2020 UM 22:07

    „…1. Die folgenden nationalsozialistischen Grundgesetze, die seit 30. Januar 1933 eingeführt wurden,
    sowie sämtliche Ergänzungs- und Ausführungsgesetze, Vorschriften und Bestimmungen, verlieren
    hiermit ihre Wirksamkeit innerhalb des besetzten Gebietes!“

    Was meinst Du was damit gemeint ist ? Das ist ein Teil des Besatzungsrechts und das ist
    ein ganzer Komplex, der darauf aufbaut. da gehört noch viel mehr dazu; da steht :ab dem 30. Jan 1933,
    das ist der Tag wo Adolf gewählt wurde und alles was davor liegt ist für uns geltendes Recht !

    Das Nächste kommentiere ich nicht weiter, das ist deine private Meinung, die Du haben darfst.
    Zur Information: Das Besatzungsrecht endet durch einen Friedensvertrag und ob ein Kaiser den unterschreiben
    wird wissen die Götter.

    Und zum 3. Punkt: Da hast Du Recht, laut Art. 11 war der preußische König automatisch Deutscher Kaiser.
    Ich hatte noch im Hinterkopf, dass am 28.10.18 der Artikel 11 geändert und der Kaiser in seinen Kompetenzen
    beschnitten wurde und der Bundesrat und der Reichstag ihren Senf dazuzugeben hatten.

    Ich muss doch das nächste Mal, wenn ich etwas über die 1871 Verfassung schreibe, nachschauen; sie ist mir
    nicht so geläufig; das war/ist bei mir fest verdrahtet, dass der damalige Bundesrat das gesetzgebende Organ war. Sorry.

    Liken

  6. arnomakari sagt:

    Es wird doch alles getan das Deutschland und Russland sich nicht einig werden, wer hat denn davor Angst, das ist doch bekannt, dann verliert eine gewisse Macht die Herrschaft.

    Liken

  7. Nationalsozialist sagt:

    jedes system das erlösung von außen statt selbstbefreiung erwartet, jedes system das nicht als oberste priorität die völkische reinerhaltung und weiterentwicklung seines volkes zur grundlage hat,und jedes system das sich nicht vom jüdischen federal reserve zins und zinseszinssystem löst,zugunsten einer staatlichen notenbank,welche echte währung auf grundlage der arbeitskraft seines volkes und damit verbundene mefowechsel herausgibt,ist zum scheitern verurteilt.denn der jude hat somit schon wieder einen fuß in der türe.auch will ich keinene staat indem standesgedünkel herrscht ,wo das deutsche volk in klassen aufgeteilt wird ,nach seiner jeweiligen sozialen herkunft,so wie es im kaiserreich üblich war.
    ich will einen staat,wo wir wieder zusammenwachsen zu einer echten deutschen volks-bluts und schicksalsgemeinschaft!
    alles andere ist verrat am deutschen volk und am germanischen blute! ich will keine fremdrassigen horden in meinem land und keine hurra-patriotenbewegung ,welche deutschsein an einem stück papier festmacht,oder am „integrationsgrad“, sondern eine echte deutsche volks,bluts und abstammungsgemeinschaft.ich will ein deutsches volk,und keine folklore!

    Liken

  8. Nationalsozialist sagt:

    im übrigen solltet ihr euch alle mal mit der haager landkriegsordnung,völkerrecht und staatsrecht befassen.dann käme nämlich keiner mehr auf die idee ,die besatzer hätten das recht gehabt ,irgendwelche gesetze zu verbieten,die von den nach dem selbstbestimmungsrecht der völker einwandfrei legal gewählten nationalsozialisten verabschiedet wurden!eine besetzende macht hat unter keinen umständen das recht,in die innerpolitischen angelegenheiten des von ihm besetzten staates einzugreifen!indem einige von euch aber immer wieder solch einen nonsens verbreiten, seid ihr ganz klar volksverräter, da ihr fremde eingriffe und erlässe,welche eindeutig gegen jedes geltende recht sprechen,über den willen und das selbstbestimmungrecht des deutschen volkes stellt!rechtsstand ist und bleibt daher der 22.mai 1945! alles andere ist hochverrat!

    Liken

  9. Texmex sagt:

    @aenomakari

    „…verliert eine gewisse Macht die Herrschaft“
    Nun, die gewisse Macht, wenn ich richtig informiert bin, ( die hättest Du besser mal korrekt benannt) die hat auf der Metaebene eine übergeordnete Macht, es sind dieselben ( Jenen – Khasdim, Chaldäer) die auch in Russland, Japan, Australien, China, Botswana oder Bhutan das Sagen haben. Mehr oder weniger deutlich sichtbar. DIE müssen wir loswerden. Endgültig. Danach kommt alles ganz von selbst.
    Und „loswerden“ fängt bei jedem selbst an, bei der Ernährung. Konkret beim Salz. Beim Gluten,bei der Laktose.

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Nationalsozialist 00:44

    Hier nun begibst du dich auf verdammt glitschigen Boden, Sportsfreund.
    Achte hier auf bb deiner Gedanken und mithin deiner Worte genau, ich bitte dich freundschaftlich dringlich.

    Gute Absicht orte ich bei dir.

    Von „völkischer Reinerhaltung“, so wie ich sie aus deinem Postulat lese, halte ich nichts.
    Meine Grossmutter mütterlicherseits war Engländerin Pianistin. Mein Grossvater väterlicherseits war Romand, Homoeopath, damals in Aarau Homoeopath der ersten Stunde (Mann aus der französisch sprechenden Westschweiz, sozusagen ein halber Franzose, oh Schreck).
    Nun bin ich also in deinem Auge ein nichtreinrassischer Schweizer.
    Sollte ich nun deswegen abserviert werden oder was?
    Schade ich mit meiner Existenz deswegen gutem Schweizertum?
    Sollte ich mich den guten Einflüssen (schlechte gibt es auch) balinesischer Geisteshaltung verschliessen?
    Am Meer jodeln?

    Liken

  11. Wolf sagt:

    Thom Ram 02/05/2020 UM 10:45

    Die Schweiz (Eidgenossenschaft) ist ein Vielvölkerstaat mit vier offiziellen Amtssprachen.
    Der Nationalsozialist bezog sich dahingegen auf Deutschland.

    Wenn ich Deiner Argumentation folge und sie konsequent logisch zu Ende denke, dann stellt sich mir zwangsläufig die Frage: Befürwortest Du etwa einen Vielvölkerstaat auf deutschem Boden mit z.B. Deutsch, Türkisch, Kurdisch, Arabisch, Französisch, Englisch und Hebräisch als Amtssprachen?

    Liken

  12. Wolf sagt:

    Thom Ram 02/05/2020 UM 10:45

    Noch eine Frage:

    Du bezeichnest Dich als einen „nichtreinrassigen Schweizer“. Gibt es nach Deiner Ansicht etwa eine englische bzw. eine französische Rasse? Wie definierst Du den Begriff „fremdrassig“?

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Wolf 15:26

    Ich habe es nicht mit den Rassen. Ich leugne indes nicht, dass es spezifische Grundmerkmale gibt, in Abhängigkeit von der Erbmasse. Ich denke schon, dass ein Schwarzer von Geburt auf etwas anders gelagert wahrnimmt und „tickt“ als ein Gelber oder ein Weisser oder ein Roter. Das wars dann aber auch schon.

    Deutsch als Rasse zu bezeichnen oder Franzose, das halte ich für realitätsfremd.

    Ich persönlich bin fasziniert davon, wenn sich Mann und Frau zusammenfinden, welche verschiedenstämmig – so nenne ich es mal – sind. Hatte zum Beispiel mal in der CH in einer Schulklasse zwei Jungs mit jeweils gemischt indonesischen und europäischen (schweizerischen) Eltern. Goldkerlchen! Vif. Lebensfroh. Gescheit noch dazu.

    Liken

  14. Thom Ram sagt:

    Wolf 15:05

    Ich befürworte das, was sich organisch ergibt, erwachsen aus dem Denken, Fühlen und Tun von Menschen, welche lieben, welche die Schöpfung lieben, welche den Begriff „Mensch“ verdienen.

    Es ist der Ordnung geschuldet, und auch der kulturellen Tradition, dass die Hauptsprache eines Volkes stets im Vordergrund bleibt. In Deutschland und Österreich soll Deutsch gepflegt werden und die Amtssprache soll deutsch sein, nicht Türkisch, nicht afrikaans.

    Das gilt zum Beispiel für Indonesien. Indonesien hat etwa 200 Sprachen. Man hat sich auf eine Sprache als „allgemein verbindlich und verbindend“ geeinigt, die Sprache, welche heute als „indonesisch“ bezeichnet wird. Das ist in Ordnung, wirkt vergindend und schafft Klarheit.

    Multikulit fand ich hervorragend bis zum Zeitpunkt als ich verstand, dass dieses Wort ganz anders gemeint ist als das, was ich darunter verstehe. Ich verstehe darunter zum Beispiel: Eine türkische Familie siedelt sich in Berlin an. Sie passt sich den deutschen Gebräuchen an, bringt zusätzlich, einfach als zusätzliche Anregung der Geister, etwas von gutem türkischen Brauchtum ein.

    Wir hatten in Sarmenstorf, Aargau, eine befreundete italienische Familie. Die taten genau das. Sprachen etwas gebrochenes Schwiizertüütsch, waren durch und durch Italiener, schmiegten sich aber in die Schweiz ein, feierten den ersten August mit, sonderten sich nicht ab sondern nahmen Teil am Dorfleben.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: