bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Donald Trump'

Schlagwort-Archive: Donald Trump

Trump / FED / Zölle / Einkommenssteuer

Ein Gemisch von Geschichtsstunde und brandheisser Trump – Gegenwart. Wann und wie schaffte es das internationale Bankenkonsortium, die Geldausgabe an sich zu reissen? Wann und warum wurden in den Staaten Einkommenssteuern eingeführt? Pssst…..was hat Trump da grad eben verlauten lassen??

Es scheint, dass er sich sich nicht „nur“ mit dem Pädosumompf anlegt, sondern aufs Ganze geht, nämlich die Geldausgabe zu verstaatlichen, so wie damals Jefferson und J.F.Kennedy.

Ich sage:

Lang lebe und wirke Präsident Donald Trump.

.

Eingereicht von Manfred.

Thom Ram, 30.07.06 (mehr …)

Trump, Qanon & Co schalten das Licht an / Das große Erwachen / Und ein paar rote Pillen

 

Wir werden sehen morgen und übermorgen, wessen Optik Produkt von Zeiss Ikon oder Plastikfabrik war.

Der Beitrag ist Bestätigung meiner Sicht, breit erweitert.

Dieser Eugenspiegel scheint mir so klar zu spiegeln als wie die Eule in dunkler Nacht zu sehen vermag.

Eingereicht von Irene.

Thom Ram, 27.07.06, was in Urzeiten damals mit 2018 beziffert wurde.

.

.

Trump, Qanon & Co schalten das Licht an: Das große Erwachen

Für Neulinge zum Thema Qanon & Trump:
Zum Einstieg in diese Thematik bitte meinen vorhergehenden Beitrag lesen.

Das Rotkäppchen erkannte nicht, dass die liebe Großmutter der böse Wolf ist. Er hatte Kreide gefressen, damit seine Stimme wie die Großmutter klingt. Und er hatte sich wie die Großmutter gekleidet und sich in ihr Bett gelegt. Die Dummheit und Naivität des Rotkäppchens waren tödlich, wie wir aus dem Märchen wissen. Dumm, dass dieses Märchen nicht nur ein Märchen ist sondern aktuelle Realität. Millionen Menschen haben das kindliche Bewusstsein eines Rotkäppchens und folgen schlafwandlerisch den täuschenden Aussagen jener, die dumme Opfer brauchen, um ihre Existenz und ihre Macht aufrecht zu erhalten.

Das Aufwachen der Rotkäppchen

Immer mehr Rotkäppchen erkennen die wahre Identität der Großmutter und schauen der schockierenden Wahrheit ins Gesicht: Oh Schreck! Die liebe Großmutter ist ja der böse Wolf!

Mutige Durchblicker haben dies schon lange erkannt, haben das laut in die Märchenwelt der Rotkäppchen geschrien und sind dafür verfolgt, gedemütigt und ermordet worden – seit Jahrtausenden. Es sind die großen Helden auf dem steinigen Trampelpfad der Erkenntnis.

Aus der Minderheit der Mutigen wird JETZT eine Mehrheit der Erwachten, zumindest eine „kritische Masse“, die den elitären Berufslügnern und Psychopathen durch Aussprechen der Wahrheit die Machtbasis zerstört. Nichts fürchten die Tyrannen mehr als das. Die größte Angst eines jeden Psychopathen ist es, erkannt zu werden. Das ist Krieg, ein Informationskrieg. In diesem Krieg gibt es seit Ende Okt. 2017 auf der Seite der Wahrheitsbewegung ein geistiges Zentrum, einen Heerführer, der sich schlicht „Q“ bzw.

Qanon

nennt. Er postet seine Nachrichten auf dem Info-Board 8chan. Übersichtlicher ist es jedoch hier. Seine Fangemeinde wächst exponentiell – weltweit. Qanon vereint weltweit die patriotisch gesinnte Wahrheitsbewegung, indem er den Maskenfall des kriminellen Establishments anleitet. Es ist, wie wenn jemand in einem dunklen modrigen Keller das Licht anmacht. Am 22. Januar 2018 (in Nachricht Nr. 586) sagte Q:

“ … Niemand kann sich das absolut Böse und die Korruption vorstellen.
Denjenigen, denen ihr vertraut habt, haben sich am meisten der Sünde schuldig gemacht.
60 % [der Verfehlungen] muss verschwiegen werden – aus Rücksicht auf die Menschheit.“

Der Anblick des vollen Ausmaßes des Bösen würde viele Menschen reif für das Irrenhaus machen. Aber schon 40 % reichen aus, dass Jedem kotzübel wird angesichts der satanischen Praktiken elitärer Psychopathen.

Unter ihrer Herrschaft wurden Existenzangst und geisteskranke Dekadenz als Normalität hoffähig gemacht. „Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit“ sagte Marie von Ebner-Eschenbach. Die glücklichen satten Sklaven sind – neben der Geldmacht – die wichtigste Machtbasis der selbsternannten Eliten. Sie haben durch jahrhundertelange Gehirnwäsche die Unterdrückung, die Perversion und die Dekadenz zur gewohnten Normalität gemacht. Fazit: Die geistig Umnachteten sind die „Normalen“, die Aufgewachten die „Spinner“. Wahrheit und Erkenntnis wurde zum gefährlichen Luxus einer Minderheit, weil sie den Wölfen ihre Masken entreißt.

Ein paar rote Pillen der Erkenntnis für die Rotkäppchen

Der Film „Die Matrix“ veranschaulicht die Entscheidungsschlacht. Die Matrix-Gesteuerten wissen nicht, dass sie Sklaven der Matrix sind. Erst durch die Rote Pille der Ekenntnis wird die dekadente Parallelwelt bewusst. Qanon und die Qanon-Bewegung verabreichen nun massenweise Rote Pillen. Das Licht im Moderkeller wird eingeschaltet. Man erkennt plötzlich, in welcher verdorbenen und vergammelten Umnachtung man gelebt hat. Man erkennt, dass es auch ein Leben in Freiheit außerhalb des dunklen Kellers geben kann.

Weil selbst aufgeklärten Bürgern ihre Umnachtung durch Gehirnwäsche nicht so ganz bewusst ist, nachfolgend ein paar relativ leicht verdauliche Soft-Pillen, die uns den täglichen Wahnsinn unserer irrsinnigen Rotkäppchen-Märchenwelt kurz bewusst machen:

Beispiel-Pille 1
Wir finanzierten den Terror, den wir dann bekämpfen:

Wir finanzierten die Terror-Organisation NATO, die aufgrund von Lügen andere Länder zerbombt (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien) und insgeheim über dunkle Geheimdienst-Kanäle Terroristen finanziell unterstützt, trainiert und bewaffnet (Beispiel IS) hat. Wenn das Land dann zerbombt und unregierbar ist, finanzierten wir wieder die Aufbauhilfe. Ein Perpetuum Mobile der Angst und des Schreckens, das mit unserer Dummheit und unserem Geld in Gang gehalten wurde.

Beispiel-Pille 2
Der „wissenschaftlich“ legitimierte schleichende Tod:

Wir ernähren uns von staatlich zugelassenen gesundheitsschädlichen bzw. vergifteten Lebensmitteln, werden dadurch krank und investieren dann unser Geld in ein profitorientiertes Krankheitssystem, bei dem die Heilung geschäftsschädigend ist. Einfache natürliche Heilmittel und Heilmethoden werden bekämpft und mit Verboten und Diffamierung ausgegrenzt (Beispiel Germanische Heilunde von Dr. Hamer). Zudem zerstören wir durch Profitgier die Natur, unsere Lebensgrundlage.

Beispiel-Pille 3
Steinzeit-Technologie:
Freie unendlich nutzbare Raumenergie ist spätestens seit Nicola Tesla eine Realität (1931). Sämtliche bestehenden Energie- und Antriebstechnologien sind Opium für das Volk zwecks Ausbeutung und Profitmaximierung. In den 60ern wurde z.B. in der „Wochenschau“ der Dauermagnetmotor vorgestellt. Auch die Weltraum-Programme (z.B. Mondlandung) und Mars-Missionen etc. sind Dummen-Futter, um von den geheimen Weltraum-Programmen abzulenken, die technologisch jenseits der Vorstellungskraft des „Normalos“ liegen.

Beispiel-Pille 3
Schuldgeld-Versklavung:

Wir sind Schuld-Sklaven. Wir leihen Geld, das durch unser Rückzahlungsversprechen aus dem Nichs erschaffen wird und zahlen es dann mit Zinsen zurück – durch echte Wertschöpfung, d.h. durch Arbeitsleistung. Bei einer Hausfinanzierung ist es in der Regel das Doppelte. Wer die Rückzahlung nicht schafft, wird vom Kreditgeber enteignet – völlig legal. Dies ist der größte legalisierte Betrug aller Zeiten. Das schlimmste daran: er wird von fast allen als „ganz normal“, „seriös“  und „korrekt“ empfunden. Ist ja alles „Recht und Gesetz“.

Beispiel-Pille 4
Selbstzerstörung durch Invasion:

Spätestens seit 2015 finanzieren und fördern wir eine Invasion feindlich gesinnter Massen. 90 % dieser Massen glauben an eine Terror-Religion, bei der die Verfolgung und das Töten „Ungläubiger“ ein „göttlich“ legitimierten Akt ist. Wir finanzieren und hofieren – politisch korrekt – die Zerstörung unserer Kultur, unserer Identität, unserer Heimat. Wer das nicht gut findet, wird von den politisch korrekten Hasspredigern an der Pranger gestellt und gesellschaftlich ausgegrenzt. Es ist ein „Jahrtausendverbrechen an Deuschland und an den Völkern Europas“, wie Michael Mannheimer es treffend tituliert und analysiert.

Während und nach dem 2. WK gab es mehrere Pläne zur Ausrottung und ethnischen Vernichtung des deutschen Volkes, den Hooton- den Morgenthau- und den Kaufmann-Plan. Diese Pläne wurden schrittweise umgesetzt und sollen – wie deutlich sichtbar ist – in unserer Zeit vom Merkel-Regime vollendet werden (sh. nebenstehendes Zitat von Thomas B.M. Barnett).

Beispiel Pille 5
Die Realität des Überwachungs- und Polizeistaates:

Der Überwachungs- und Polizeistaat ist längst Realität. Das neue bayrischen Polizeigesetz bringt es jetzt zur Vollendung: darf Post abfangen, E-Mails lesen, Computer überwachen und Leute gefangen halten, ohne dass diese eine Straftat begangen hätten. Das ist nicht neu, nur jetzt ist Willkür und Tyrannei 100 % legalisiert. Und sie können sagen: Was wollt ihr? Ihr habt uns gewählt und wir machen das zu eurem Schutz. Und: das ist nur das, was bekannt wurde. Die reale Überwachung ist noch viel umfassender. Der Facebook-Datenskandal und die Verbindungen zu CIA und NSA sowie das von Q erwähnte Geheimbündnis „Five Eyes“ sind Hinweise darauf.

Beispiel-Pille 6
Zensur nach faschistischem Vorbild

Wichtiges Instrument des Überwachungs- und Polizeistaates ist die Zensur und die Verfolgung systemkritischer Andersdenkender. Mit unserem als „freiheitlich demokratischen Rechtsstaat“ titulierten Regime sind wir mittlerweile Zensurweltmeister. YouTube, Twitter, Google & Co schwingen besonders bei uns ihre Zensurkeule. Bestimmte systemkritische YouTube-Videos haben nur eine kurze Lebenszeit. Ein Heer von professionellen und ehrenamtlichen „Wächtern“ ist im Dienst des Orwellschen „Wahrheitsministeriums“, welches Heiko Maas 2017 mit den Netzdurchsuchungsgesetz mit einer neuen Mehrzweckwaffe gegen sog. „Hatespeach“ ausstattete. Dem Ganzen setzte der Komiker Jan Böhmermann in diesem Jahr die Krone auf, in dem er dazu aufrief, Mitbürger zu denunzieren. Wie treffend bezeichnet doch August Heinrich Hoffmann von Fallersleben so einen Zeitgenossen: „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.“

Eine Fortsetzung dieser Beispie würde Bücher füllen, die es ja auch gibt.

Aber das sollte als sanfte und auch von „Normalos“ einigermaßen nachvollziehbare Dosis reichen, um die faschistoide Realität unserer gottesfernen Dekadenz ein wenig bewusster zu machen. Die harte Dosis wollen wir hier erst mal aussen vor lassen. Denken wir nur an die grausamen satanischen Opferrituale mit jährlich tausenden von Kindern in den Kreisen der uns regierenden Eliten, die Lügen über die deutsche Geschichte oder an die menschenverachtenden Weltherrschaftsziele der Logenkartelle, etc.

Kurz: Seit Generationen sind es die Massen der Rotkäppchen-Gutmenschen, die den Wolf füttern, der in Wirklichkeit Todfeind und Blutsauger ist. Seit Generationen sorgen die naiven Rotkäppchen-Gutmenschen für eine solide Machtbasis einer selbsternannten Elite, die – wie wir heute wissen – eine satanische und pädophile Clique ist.  Diese sorgt dafür, dass wir permanent in Angst, Mangel und Spaltung leben, weil wir – die Masse – damit am besten zu kontrollieren sind. Sie gaukeln uns eine Realität vor, bei der uns die willigen Diener des Systems eine perfekte Illusion von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit vortäuschen. Wer sich systemkonform verhält und politisch korrekt denkt, für den ist das alles „ganz normal“ und „gut“ (siehe Zitat über den „glücklichen Sklaven“). Die unsichtbaren Strippenzieher im Hintergrund müssen förmlich Lachkrämpfe kriegen über die Dummheit der Massen.

Donald Trump tritt in die Fußstapfen von John F. Kennedy – mit Kampfansage gegen den Schattenstaat

Dieser alle gesellschaftlichen Schichten durchdringenden Krake des Bösen den Kampf anzusagen, kommt einer „Mission Impossible“ gleich. Dennoch haben  immer wieder mutige Männer und Frauen dies gewagt – auch in der politischen Führungsschicht. In unserer jüngsten Geschichte ragt hierbei John F. Kennedy heraus, der seinen Mut mit dem Tod bezahlen musste. Donald Trump, der 45. Präsident der USA, tritt nun in seine Fußstapfen und setzt das fort, was Kennedy begonnen hat.

Jeder, der noch immer zumindest teilweise Staats- und Mediengläubig ist, schüttelt bei dieser Trump-Lobpreisung den Kopf, weil

  1. über 90 % der Berichterstattung über Trump in den etablierten Massenmedien negativ ist und
  2. eine kriminelle Gang – der sog. Schattenstaat –  die US-Regierung durchdrungen hat, von dem sich Trump gerade befreit und er deshalb oft taktieren und täuschen musste und muss, um seine Ziele zu erreichen.

Trump twitterte am 29. Mai 2018:

Die fälschenden Mainstream-Medien haben, seit meiner Ankündigung, als Präsident zu kandidieren, die höchst raffinierte und unehrlichste Desinformationskampagne in der Geschichte der Politik betrieben. Egal, wie gut wir es tun, sie finden Fehler. Aber die vergessenen Männer und Frauen haben GEWONNEN, ich bin Präsident!“

Die Tatsache, dass Trump trotz der Hetze und Desinformation der Massenmedien die Präsidentschaft gewonnen hat, markiert einen historischen Wendepunkt. Nämlich den, dass das aufgeklärte Volk stärker war als die Macht der etablierten Massenmedien. Mit Hilfe alternativer Nachrichten und sozialer Netzwerke  hatte das amerikanische Volk einen Präsidenten gewählt, der weltweit als Underdog dargestellt wurde. Sie haben einem Mann das Vertrauen geschenkt, der in dieser historischen Wahlkampfrede seine „Mission“ offenbart hat.

Der Wahlsieg von Donald Trump in 2016
kann in seiner historischen Bedeutung als Wendepunkt nicht hoch genug eingeschätzt werden!

Jetzt wird sogar im Rahmen der „Spy-Gate“-Affaire bekannt, dass Trumps Wahlkampagne vom Geheimdienst der Obama-Regierung ausspioniert und aktiv bekämpft wurde. Auch gibt es Hinweise auf Wahlfälschungen zu Gunsten von Hillary Clinton, die aber größtenteils (dank besonderer Kräfte) verhindert werden konnten. Die Macht des erwachten Volkes war stärker. Das Establishment war sich zu 100 % sicher, dass Hillary Clinton die Wahl gewinnen wird.

Donald Trump würde nun als Präsident genauso scheitern wie John F. Kennedy, hätte er – neben der Macht des Volkes – nicht noch weitere starke Mächte hinter sich. Neben dem Militär und den Sicherheitskräften gibt es den schon oben erwähnten

„Faktor Q“,

eine geheimnisvolle Macht, die hinter Trump steht.

Dieser Faktor wird in seiner Größenordnung noch von relativ wenigen erkannt. Ich bin priviligiert, wichtige Ecksteine der Hintergründe über Q zu kennen und kann deshalb mit absoluter Gewissheit behaupten, dass dieser „Faktor Q“ und alles was damit zusammenhängt

das größte historische Ereignis überhaupt ist,

was sich derzeit auf diesem Planeten abspielt.
Nur: Die Hintergründe von Q und seine Identität müssen Sie selbst erforschen.
Warum?

Weil dies in den Schubladen der gängigen Glaubenskonzepte keinen Platz finden würde. Zuerst müssen wir aus einem Gefängnis auszubrechen, welches in der Psychologie als kognitiven Dissonanz bezeichnet wird. Es beschreibt das typische „Herdenverhalten“, wie es z.B. auch sehr treffend in „Des Kaisers neue Kleider“ vermittelt wird. Es ist ein der eigenen Wahrnehmung widersprüchliches – oft auch unbewusstes – Verhalten, aus Angst vor negativen Konsequenzen für sich selbst oder andere.

Unbequeme Wahrheiten werden gemieden, weil es einen Ausschluss aus der wohligen Gemeinschaft der scheinbar „Guten“, „Rechtschaffenen“, „Toleranten“, „Gebildeten“ oder auch alternativ „Aufgeklärten“ bedeuten würde. Es fehlt der Mut zum eigenständigen Denken. Wer verlässt schon gerne das wohlige Umfeld seiner Glaubensbrüder? Weil es so frappierend gut dieses Verhalten veranschaulicht, hier das Experiment mit dem Wartezimmer.

Die Wahrheit auszusprechen wird in der von satanischer Massenpsychologie gesteuerten Schafherde zum revolutionären Akt.

Vielleicht ist Ihnen das Drama „Der Biedermann und der Brandstifter“ von Max Frisch bekannt. Hier wird auch genau dieses feige Anpassungs-Phänomen in einem exzellenten Bühnenstück dargestellt. Der Herr Biedermann betreibt eine Art „Appeasement“-Politik mit den Brandstiftern der Stadt. Er nimmt sie in sein Haus auf, obwohl sie von Anfang an erkennen lassen, dass sie auch dieses anzünden werden.

Nachdem schon die ganze Stadt brennt, geht auch Biedermanns Haus in Flammen auf und Biedermann und seine Frau Babette werden ins Jenseits befördert. Sie wähnen sich im Himmel, da sie stets die Zehn Gebote befolgt hätten (Gutmenschen). Erst als nach und nach das Personal des Stücks hinzutritt, erkennen sie, dass sie sich in der Hölle befinden.

Dass das Gutmenschentum der Biedermänner eine Geisteskrankheit ist, wird in diesem aufschlussreichen Artikel nachgewiesen. Ein aktuelles Beispiel dieser Geiseskrankheit vermittelt dieser Filmbericht über unfassbare Abgründe in diesem Land.

Kehren wir nach diesem Ausflug in die unreife und kranke menschliche Psyche wieder zum Faktor Q zurück. Denn wir sind aufgefordert, aus der naiven und auch geistig minderbemittelten Kinderstube in das reife Erwachsenenzeitalter aufzusteigen. Q öffnet uns die Augen und zeigt uns den Weg.

Wer ist Qanon?

Zur Beantwortung dieser Frage werde ich aus oben genannten Gründen nur Hinweise geben. Vertrauen Sie dabei auf konsequente und vorurteilsfreie Logik und auf Ihre Intuition, die im Idealfall auch durch ein Nachfragen beim „Allvater“ unterstützt werden kann.

Dazu erst mal dieses Q-Zitat vom 13. Mai 2018:

Vertrauen muss man sich verdienen.
Weder Vertrauen ist blind, noch die Wahrheit.
Wir kämpfen jeden Tag für Euch, die Leute, die uns hier eingesetzt haben.
Wir wussten, dass dieser Tag kommen würde.
Wir werden es nie vergessen.
Verherrlicht uns nicht.
Wir sind nur das Vehikel.
Ihr seid das, was zählt.
Ihr seid Hoffnung.
Ihr seid Liebe.
Ihr seid Frieden.
Bleibt vereint.
Bleibt zusammen.
Bleibt stark.
Dies ist größer als eine einzelne Person oder Entität.
Ihr kämpft für die Wahrheit – gemeinsam.
Der Wille des Volkes.
Vertraut auf Euch selbst.
Ihr werdet immer die Wahl haben.
Gott segne euch alle.
Wo einer von uns hingeht, gehen wir alle hin.
Q+

Spricht hier jemand vom Geheimdienst oder vom Militär? Oder ein Whistleblower?
Oder künstliche Intelligenz? Jemand von der „Dritten Macht“?
Welchen Geist erkennen Sie darin?

Warum zitiert Qanon Bibelverse, wie z.B. den Bibelvers in Jeremia 29:11:

„Denn ich allein weiß, was ich mit euch vorhabe:
Ich, der HERR, habe Frieden für euch im Sinn und will euch aus dem Leid befreien.
Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung. Mein Wort gilt!“

Oder den Psalm 23 über den guten Hirten?

———

Dazu gleich eine Ansage an die Adresse verkopfter Bibelchristen und kirchlicher Glaubensfanatiker,
wenn Ihr meint, Qanon sei Christus selbst oder sein Gesandter:

Der Christus, den ihr glaubt zu kennen, ist ein Zerrbild
aus der Hexenküche des Antichristen!
Dieses Zerrbild aus Wahrheit und Lüge wurde geschaffen, damit ihr die Wahrheit nicht erkennen könnt!
Ihr seid dem Antichristen voll auf den Leim gegangen!
Der wahre Christus ist jener, den Ihr aufgrund Eures Irrglaubens verfolgt und heute – genauso wie vor 2000 Jahren – ans Kreuz nageln würdet!

Bitte macht einen Reset auf Eurer „Festplatte“! Das Rotkäppchen hat ihren naiven Glauben mit dem Leben bezahlt!
Naiver Glaube ist tödlich!

Vergesset die kirchlichen Märchenerzähler und esoterische NewAge-Nebelkerzenwerfer!

Unser Schöpfer bzw. Christus ist nicht blöd oder dumm! Um uns aus der lethargischen Dummheit zu befreien und seine – ebenfalls sehr intelligenten – Widersacher zu besiegen, muss er geradezu „überirdisch“ hyperintelligent sein! Der Antichrist ist bereits so intelligent, dass wir seine Lügen selbst nach der Verabreichung eines hochdosierten Wahrheitsserums vor 2000 Jahren immer noch nicht durchschaut haben. Was für ein Armutszeugnis für unsere Spezies!

Warum – sind wir so dumm??

Die Folgen kennen wir. Wir haben uns immer nur im selbstgefälligen Kreis der Selbstzerstörung gedreht, haben schön brav nach der Pfeife des Antichristen getanzt, statt mal auf der Leiter der geistigen Evolution eine Stufe höher zu klettern. Wer nun darauf wartet, dass es irgendjemand oder „der liebe Gott“ schon richten wird und die Hände wartend in den Schoß legt, hat sich bereits disqualifiziert.

Jahrtausendelang reicht uns unser Schöpfer die Hand – bis heute. Jahrtausendelang haben wir diese Hand zurückgewiesen und sind lieber den schmeichelnden Lügen und Halbwahrheiten des Antichristen gefolgt. Wie lange wollen wir uns noch im Kreis der Selbstzerstörung und der gottesfernen Selbstgefälligkeit drehen?

Also, machen wir endlich unsere Hausaufgaben und erwachsen aus dem kindliche Rotkppchen-Bewusstsein! Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. Prüfen Sie sehr genau, zu welchter Kategorie sie gehören wollen. Der Weizen keimt, die Spreu nicht. Zum keimen braucht es Licht (der Wahrheit) und Wasser (Leben). Beides ist Gottgegeben. Nur, Licht und Nährstoffe aufnehmen und keimen müssen wir selbst.

Ist nun etwas klarer, wer Q ist und wer Q nicht ist?
Wer es noch nicht so ganz verstanden hat, für den gibt es nachher noch ein paar extra-Häppchen.

Aber die Beantwortung dieser Frage ist letztlich gar nicht so wichtig!
Wichtig ist, dass wir uns endlich aus unserer Hängematten-Zaunsitzer-Haltung befreien und
zu einem aktiven Teil dieser historischen Befreiungs- und Erkenntnisbewegung werden.

Werde Teil der weltweiten Qanon-Armee!

Wir sind von unserem Schöpfer nicht als willenlose Zombies erdacht worden sondern als intelligente mitverantwortliche Mitschöpfer. Das ist ein großartiges Geschenk! Aber: Diese priviligierte Position hat Konsequenzen, nämlich die, dass wir unseren Teil der Verantwortung zu erfüllen haben, um uns aus der Scheixxxe zu befreien  – in die wir uns selbst hineingeritten haben.

  • ER kann unsere Hand ergreifen und uns Schutz geben, aber wir müssen unsere Hand zuerst ausstrecken und um SEINEN Schutz bitten.
  • ER wird sein Versprechen einlösen. Das wird aber sehr intelligent sein. So intelligent, wie wir das nicht mal in unseren kühnsten Träumen erahnen können.

Bedenken Sie bei der Wahrheitsfindung auch folgende einfache Logik: Wenn diese Welt – wie oben kurz dargestellt – vom Antichristen beherrscht wird, dann müssen logischerweise diejenigen, die eine Gefahr für dessen Macht sind, bekämpft, verfolgt und gegebenenfalls beseitigt werden. Was beim biblischen Geschehen vor 2000 Jahren passiert ist, hat sich bis heute nicht geändert. Nur die Mittel und Methoden haben sich geändert.

Wer wird heute vom Establishment bekämpft, verfolgt und gegebenenfalls beseitigt? Wer wird gefördert und beklatscht? Wer und was beherrscht – oft mit dem mahnenden moralischen Zeigefinger und mit dem Schuldkult – die Narrative in den Medien? Mit der Lüge und der Vertuschung der Wahrheit wird Angst, Verunsicherung und Feindschaft gesät. Daraus entstehen verschiedene „Wahrheiten“, die wiederum zur Frontenbildung führen. „Teile und Herrsche“ heißt dieses seit Jahrtausenden praktizierte Prinzip.

Dieses Prinzip der Zerstörung und des Krieges kann nur damit aufgelöst werden:

Mit dem Licht der Wahrheit die Lüge sichtbar machen.

Den Schattenspielern, den Lügnern, den Täuschern und allem verbrecherischen Gesindel muss die Tarnkappe entrissen werden. Das passiert gerade. Das Versteckspiel der Schattenstaatler und ihrer Komplizen geht jetzt zu Ende.

Bei der Wahrheitsfindung gibt Qanon regelrecht Nachhilfeunterricht. Er will, dass aus dem Rotkäppchen-Kinderglauben ein scharfsinniges erwachsenes Bewusstsein entsteht. Er gibt auch Unterricht im logischen Schlussfolgern, Nachdenken und Hinterfragen, usw.

Die Wahrheit auf der Siegerstraße

Die Gegenreaktion des Antichristen-Establishments ließ nicht lange auf sich warten. Seit Wochen versucht man verstärkt die Qanon-Bewegung als rechtsgerichtete „Verschwörungstheorie“ lächerlich zu machen, zu diskreditieren. Die sehr prominente und überaus beliebte US-Schauspielerin Roseanne Barr hat es gewagt, sich öffentlich für Qanon auszusprechen. Promt wurde ihre populäre Fernsehserie bei abc abgesetzt.

Je mehr die Fake-News-Medien auch versuchen, Qanon und Trumps Erfolge zu diskreditieren, um so mehr verlieren sie – im Licht der Wahrheit – an Glaubwürdigkeit. Mit jeder Fake-News schaufeln sie sich ihr eigenes Grab.

Die Bevölkerung durchschaut zunehmend das Falschspiel und zeigt den Medien die rote Karte. In den USA  folgen sie in der Mehrheit einem Präsidenten, der grundlegende Probleme beseitigt und seine Versprechen erfüllt, ihnen in ihren Nöten und Problemen hilft, der Hoffnung und Zuversicht nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten vermittelt.  Es gibt einen Allzeit-Rekord an Optimismus der Produzenten von 95,1 %!! (siehe Bild).

Daraus entsteht eine mächtige Kraft, die von unten, aus dem Volk, aus den Herzen der Menschen kommt. Diese Kräfte werden durch die rasant wachsenden Qanon-Gemeinde vereint und in Bewegung gesetzt. Was hier passiert kann man nur als „historisch“ bezeichnen. Die Macht entsteht aus der gemeinsamen Erkenntnis der Wahrheit, die uns frei macht und vereint.

Es ist die Kraft, welche ich bereits in 2014 in meinem kleinen rrRing-Booklet versucht habe zu beschreiben. Jetzt ist es endlich soweit, dass wir in Erkenntnis dieser göttlichen Macht in uns unser Selbstbestimmungsrecht wieder zurückholen. Wir ermächtigen in uns unser göttliches Potential – statt Andere.

Ist Ihnen bewusst, dass das Erkennen der Wahrheit und der Schöpfungsgesetze

  • das Ende von Leid bedeutet?
  • das Ende der Versklavung bedeutet?
  • das Wohlergehen und das Überleben von Ihnen und Ihrer Kinder bedeutet?
  • diesen Planeten vor der Zerstörung rettet?
  • den Weg frei macht für den Weltfrieden?
  • usw.

Bereits 2011 konnten wir auf dieser Seite aus höchster kosmischer Quelle z.B. das erfahren:

„Wir werden die Wahrheit beim Namen nennen, wir werden zur Schau stellen, was absichtlich versteckt gehalten wurde – und ihr werdet schockiert sein. Viele der Nachrichten sind grauenvoll. Viele von euch werden herausfinden, dass sie den Großteil ihres Lebens damit verbracht haben, in einer Matrix zu kleben die alles andere war als göttlich. Wie sagt ihr doch: Die Wahrheit wird euch frei machen, aber zuerst wird sie euch ankotzen! So sei es. Seid vorbereitet.“

„Die Wahrheit beim Namen nennen“ ist nicht nur erst jetzt das Gebot der Stunde. Seit Jahrtausenden wurde uns von höchsten göttlichen Ebenen das Licht der Wahrheit überbracht. Und immer wieder war es wie „Perlen vor die Säue“.

Die „Phönix-Journale“ – wichtiger Teil des großen Erwachens

Nun mögen viele aufgrund der oben genannten Denkschablonen die Augen verdrehen oder die Nase rümpfen, aber es muss gesagt werden, weil diese Zusammenhänge in naher Zukunft ein elementarer Teil des großen Erwachens werden:

Vor rd. 30 Jahren hat eine kleine Gruppe von Menschen in USA/Kalifornien unter Lebensgefahr die sogenannten „Phönix-Journale“ (PJ) in über 200 Bänden veröffentlicht. Deren Inhalte wurden Ende der Achtziger bis etwa Ende der Neunziger Jahre über eine radioähnliche Apparatur an Doris Ekker alias „Dharma“ übertragen, die es dann per Schreibmaschine auf Papier brachte. Die Autoren der PJ sind Wesenheiten der sogenannten „Bruderschaft des Lichts“ aus kosmischen Ebenen, allen voran Gyeorgos Ceres Hatonn, Kommandeur des plejadischen Raumschiffes „Phönix“, der sich später als Schöpfersohn Christ Michael Aton geoutet hat.

Bereits damals hätten die tiefen und dramatisch enthüllenden Wahrheiten der „Phönix-Jornale“ eine geistige Revolution entfachen sollen, „um der Menschheit eine letzte Chance zu geben, sich für die Wahrheit anstatt für die Lüge zu entscheiden“, so Hatonn. Doch die Widerstände waren immens und die Bereitschaft der Menschen, die Wahrheit zu erkennen, zu gering. Oder hatten Sie schon mal etwas von den Phönix-Journalen gehört?

So dauerte es noch weitere 30 leidvolle Jahre, um erneut den Erkenntnisprozess zur Rettung dieses Planeten und deren Bewohner anzuschieben. Heute passiert mittels Qanon, Trump & Co also das, was vor 30 Jahren mit Hilfe der Phönix-Journale schon hätte passieren sollen.

Wer die Phönix-Journale bereits kennt, wird eindeutigen Parallelen zwischen diesen und der gegenwärtigen Qanon-Bewegung erkennen. Er wird insbesondere den gleichen „energetischen Fingerabdruck“ feststellen. Nur die Methoden sind heute etwas anders und vor allem – viel wirkungsvoller, weil mit Trump – und jetzt auch vereint mit Putin –  der Aufwachprozess unter dem Schutzschirm einer großen politischen und militärischen Macht passiert. Dahinter gibt es im Verbund weitere Mächte jenseits normaler Vorstellungskraft, auf die ich hier schon hingewiesen habe und ohne deren unsichtbares Eingreifen wir schon längst Opfer eines atomaren Holocausts geworden wären. Aber das ist ein eigenes großes Thema. Wichtig ist zu wissen: Es gibt einen großen Plan, von dem wir erste Konturen sehen und der vom „Big Boss“ orchestriert wird. Q: „Trust the plan.“

Wer nun an dieser Stelle geistig noch nicht ausgestiegen ist, der versteht womöglich auch dieses Zitat aus dem Phönix-Journal Nr. 12 „Die Kreuzigung des Phönix“, in Kapitel 4, – wohlgemerkt vor 30 Jahren:

Aber, meine Lieben, ihr werdet diese Herrlichkeit erleben — ihr müsst zuerst die Asche haben, bevor der Phönix aufsteigen kann und dann wird die Schwingungsfrequenz wundervoll sein — verzweifelt nicht in eurer Warteschleife. Wir sind gesandt, um den Weg zu zeigen und wenn ihr die Situation, der ihr gegenüber steht, nicht HÖRT ODER SEHT, könnt ihr auch nichts tun, um sie in Ordnung zu bringen. Was wir bringen, scheint heimtückisch und voller Verderben zu sein — wir sprechen von leben — ich meine WIRKLICHES LEBEN! Die Neugeburt von Balance und Harmonie — wenn ihr das Böse los geworden seid, das alles Sein bis ins Herz zerstört. Wir bringen keine neuen Nachrichten — es war immer so vorgesehen — ihr seid nur zurück gekommen, um die Arbeit des Übergangs zu teilen und es richtig zu stellen. Ich flehe euch an, euch jetzt nicht abzuwenden, da ihr den goldenen Ring gefunden habt.

Wer diese Zeit, den dramatischen Weg des evolutionären Erkenntnisprozesses unserer Spezies und insbesondere das uns innnewohnende und ebenfalls auf Befreiung wartende göttliche Potential verstehen will, dem empfehle ich unbedingt die Lektüre der Phönix-Journale.

Trotz der 30 Jahre haben sie nichts an Aktualität verloren. Im Gegenteil. Viele der tiefgreifenden Einblicke, Enthüllungen und Zusammenhänge können heute besser verstanden werden. Vor allen Dingen werden wir dann verstehen, dass wir auf dem Weg zur Erkenntnis zwar Wegweiser und Hilfestellung brauchen, aber keine Mittler (Religion, Ideologie, Gurus, etc. ), die sich als „Stellvertreter Gottes“ über uns stellen und uns im wahrsten Wortsinn „hinter’s Licht führen“.

„Folgt GOTT und der WAHRHEIT und ihr werdet aufhören,
in der Gruppe des menschlichen Betrugs oder in der Armee der Einkerkerer zu marschieren.“
(CM in PJ Nr. 89)

„Wenn ein Volk Gott vergißt, schmieden Gewaltherrscher seine Ketten“ (aus PJ Nr. 89)

Und hier gibt es direkt-Info zu Q vom „Big Boss“

Damit schließe ich den fürwahr großen Bogen und kehre zurück zu Qanon & Co und den damit nun eingeschlagenen Weg zur Erfüllung des eschatologischen Menschheitstraums, der in der (an vielen Stellen leider sehr verunstalteten) Bibel so ausgedrückt wird: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen.“

Dazu passt als Abschluss dieses Zitat aus dem Q-Krümel vom 30. Juni 18:

SIE VERLIEREN DIE KONTROLLE.
WIR WUSSTEN, DASS DIESER TAG KOMMEN WIRD.
WIR HABEN DAS GEPLANT.
WIR ÜBERNAHMEN DIE KONTROLLE VON SCHLÜSSELELEMENTEN.
WIR SIND BEREIT.
WIR KÄMFEN.
DUNKELHEIT ZUM LICHT.
GOTT SEGNE AMERIKA.
GOTT SEGNE ALLE PATRIOTEN AUF DER GANZEN WELT.
DENKE EIGENSTÄNDIG.
VERTRAUE DIR SELBST.
MUT.
GEMEINSAM.

In diesem Sinne: Werde aktiver Teil der weltweiten Qanon-Armee und vertraue dem PLAN!
„Einer für Alle, Alle für Einen“ – oder WWG1WGA

Für Ungeduldige und Englischversteher empfehle ich diesen Kommentar eines Anons auf Reddit.

.

Quelle: Eulenspiegel

.

.

Und dunkel ward’s / Kosmische Köstlichkeit im weissen Haus

Also ich denke mal, Stromausfall im Weissen Haus darf ich als Rarität eintüten?

Und der Strom fiel aus, für Sekunden nur, doch aus fiel er.

Kucken du. (mehr …)

Plauderplauder / Bekleidung / Blickrichtung / Trump und 13 andere

Zuerst mal die Foto.

Schprackregelung. Die Foto. Das Wort heisst, korrekt ausgeschrieben, die Photographie, die Abkrüzzung tafon lokischerweise eben „die Foto“.

Also hier die Foto:

.

Zwei Blaue. Scheinen Frauen zu sein. Beide so gekleidet, dass Mann flüchtet.

Vorne zweiter von links. Scheint Mann zu sein, da bärtig. Zerknittertes Westong. Wieviel der seinem Dresser bezahlt?

Vorne dritter von links, ja, bebrillt. Veston zu engg. Scheint geizigen Schneider beauftragt zu haben.

In der ersten Reihe ist Trump der einzig vernünftig Gekleidete, beweist sogar nach heutigen Massstäben ultimative Nonkonformität, indem er sich eine rote Krawatte knoten liess.

.

Tee ma weksel.

Alle schauen  nach links. Ausnahme: Einer schaut nach rechts: Trump.

Was war da noch.

Ah ja, sagte es ja schon.

Der einzig vernünftig Gekleidete ist der Einzige, der andersrum schaut als das Dutzend der anderen per Photographie Abgelichteten.

Da schwandt mir doch, dass dieser einzig knitterfrei und nonkonformistisch Bekrawattete eine gänzlich andere Vision da grad erlebe?

Zeiget er die Zähne noch dazu, all so wie

„verdammt, so habe ich es gesehen“ und

„verdammt nochmal, ja, so machen wir es.“

.

Thom Ram, 17.07.06

.

Nachtrag.

Mir scheint, der Kopf von Trump sei per Fotoshop rechtsrum eingesetzt worden. Der das per Bildbearbeitung gebastelt hat, hat im Dienste der Wahrhreit gewirkt.

.

Wer möchte, kann bis zum 27. 07. kommentieren.

.

Seltsam zwielichternde Blüten der Pflanze Donald Trump

Ich möchte endlich plausible Erklärungen für einige der seltsamen Blüten liefern, welche seit Donald Trumps Inauguration zu beobachten waren und sind.

Ich tue das analog zum intelligenten Schur na Listen, der in einer teutschen Zeitung geschrieben hat, die leider falsche Farbe in der gesprühten Trikolore und der peinliche Motorradzusammenstoss an der Militärparade des 14. Juli in Paris, das seien „offensichtlich technische Versagen“ gewesen.

Gut, dass wir so scharfsinnige Leute unter uns haben! Und so lasse ich nun meinen Scharfsinn aufblitzen, und ich sage nicht dümmlich allgemein „technisches Versagen“. Ich, bitteschön, ich erläutere im Detail.

.

Einst schickte Donald eine Flotte in den sehr fernen Osten, um dort feindliche Regierungen zu beeindrucken. Die nahm falschen Kurs und landete schier in Australien.

Das lag daran, dass sämtliche Kompasse der Schiffe sabotiert waren. Die benutzten Magnete wurden sichergestellt.

.

Es geschah, dass Trump eine der Mütter aller konventionellen Bomben, ein biggestes Baby also, schmeissen liess. Die Bombe landete nicht auf einem AKW, nicht auf einem Militärflughafen, nicht in einer Kommandozentrale, nicht mal auf einem Spital landete sie. Sie landete an einem Ort, da sie denkbar geringstfügig Schaden anrichtete.

Das lag daran, dass zu dem Zeitpunkt ungewohnt starke Winde herrschten. Das Pentagon tobte. Donald drehte fast durch. 

.

Als es Assad mal wieder gar zu bunt trieb, da wurde Donald ernsthaft böse und liess seine Schiffe richtig feuern. Einige der Raketen trafen! Voller Erfolg! Die Grossklopapiere jubelten! Sie trafen einen so gut wie leeren Flughafen.

Ich kenne das Geheimnis, das Mondkalb verriet es mir im Stillen. Ein Passant an der Küste sah die Raketen fliegen, und flugs warnte er per Händi den Assad, gab dabei präzise Angabe der Flugrichtung. Der Assad griff zum grünen (grün=Militär) Telefon, und der Flughafen, auf den die Raketen zuflogen, wurde rechtzeitig entmöbelt. (mehr …)

Q / Der Plan, die Welt zu retten

Vollwertkost. Der Text hält, was der Titel verspricht.

.

Eingereicht von Pieter.

Thom Ram, 30.06.06

. (mehr …)

Die Antrittsrede von Donald Trump auf deutsch / Senf von Thom Ram dazu

Zuerst die Rede ohne meinen Senf.

Darunter die Rede, von mir besenft.

Dank an n8Wächter für die Uebersetzung.

Thom Ram, 03.02.06 (mehr …)

Kaleidoskop 180201 – ergänzt

Und auch heute gibt es wieder ein paar kleinere Hinweise auf Dinge, die nach Verständnis heischen – natürlich nur für wirklich Interessierte.
Luckyhans, 1. Februar 0006
——————————————

1. Wer kennt Natalja Naumowa? Kaum einer, oder? Ist sie doch „nur“ die Stellvertreterin des Chefs der russischen Bildungsaufsichtsbehörde.
Ja, sowas gibt es im großen kalten Land.
Und diese Dame hat es sich unlängst herausgenommen, eine Frage zu stellen. Eine recht unangenehme Frage, zumindest für ihre hochwerten Herren Zuhörer: die Rektoren-Konferenz der russischen Hochschulen.

(mehr …)

Von den wahren Absichten des US Präsidenten Donald Trump

Ueber wieviel Macht verfügt ein US Präsident?

Auch Dschiises Kräist himself, oder Gautama Buddha persönlich als Präsident der US könnten keinen Weltfrieden auf die Schnelle schaffen. Sie müssten zu diesem Zwecke schon auf allgewaltige, sogenannt übersinnliche Kräfte zurückgreifen – über welche sie zwar verfügten, welche sie jedoch sparsam spielen liessen, denn Menschen in Scheingläubigkeit auf Grund von Guruverehrung zu führen, war Sache dieser Ausnahmeinkarnationen nicht.

Wie Putin, so Trump. Beide haben ihre Absichten, beide verfolgen sie mit beispielhafter Motivation, und sie tun es unterschiedlich gefärbt, doch, so meine ich, im Grundzuge mit den gleichen Mitteln.

Die unterschiedliche Färbung?

Jeder kennt die Reden. Putin gibt sich international ausnahmslos ausnehmend höflich. Er deutet an. Wer zu hören versteht, begreift, was er zwischen den Zeilen meint. Putin lässt seine blitzende Intelligenz walten, weiss Humor einzusetzen köstlich, indes Trump grosse Fahnen schwenkt, grosse Worte macht, verurteilt und lobt, dass es knallt.

Für mich erheiternd zu beobachten, welche ihrer Wesenszüge sie öffentlich ausspielen.

Die gleichen Mittel?

Verhandeln! Und zwar nicht über sogenannte Rechtswege verhandeln, sondern im stillen Stübchen mit denen sich austauschen, welche wirklich massgebend sind.

.

Nun aber zum Thema.  (mehr …)

Julian Assange / Präsident Trump

So weit ich den Inhalt verstehen kann, ist hier eine gute Botschaft zu vermelden.

Thom Ram, 22.01.06 (mehr …)

Das erste Jahr: An den Taten…

Nachdem vor kurzem hier jemand von einer lila Revolution in den VSA schwärmte und diese mit dem Namen des nunmehr ein Jahr regierenden Präsidenten verband, ist es wohl höchste Zeit, auch diesem Mythos auf den Grund zu gehen.
Luckyhans, 8.1.18
—————————–

Freundlicherweise hat ein Blogger in den VSA uns die Arbeit weitgehend abgenommen, das zu untersuchen, was sich hinter den „aufrührerischen“ und großsprecherischen Reden und Tweets des Neuen im „Oral Office“ verbirgt.

(mehr …)

Wer ist, was will Donald Trump

Der originale Titel des hier kopierten Artikels lautet:

Niemand hat die Welt in so kurzer Zeit so verändert wie Donald Trump.

.

Ich bin zweimal kleinlaut eingeknickt und sagte, ich hätte mich von Trump täuschen lassen. Zwei Faktoren waren Grund dazu:

A)

Von mir hoch geschätzte Freunde warnten mich: (mehr …)

Fakten und Vermutungen

Es scheint nicht immer einfach zu sein, zwischen Fakten und Vermutungen zu unterscheiden – viele Menschen scheinen den Unterschied „vergessen“ zu haben – ja man hat manchmal den Eindruck, daß es ihnen sogar einerlei sei, ob etwas faktisch geschehen ist oder ob das Geschehnis nur berichtet wurde.
Bis hin zu der abstrusen Schlußfolgerung: „was ich nicht im Fernsehen gesehen habe, das hat auch nicht stattgefunden…“
Luckyhans, 12. September 2017
————————————–

Daß die modernen Hauptströmungs-Medien sich komplett gewandelt haben und, anstelle Informationen zu verbreiten, praktisch nur noch Propaganda, Manipulation, Piar (PR) und „strategische Kommunikation“ betreiben – mithin nur noch lügen was das Zeug hält, aber meist mit ein paar Tröpfchen Wahrheit garniert -, kommt immer mehr Menschen zu Bewußtsein.

(mehr …)

Wahres zum VSA-Raketen-Angriff auf Syrien

Wie gewohnt, lassen wir hier regelmäßig alle Seiten zu Wort kommen: von der sog. PPP (Putins Propaganda-Presse) bis zu den qualitätsfreien Mädchen Zions (QfMZ) – heute wird zuerst die BBC von der Insel uns etwas zum Raketenangriff vom 6./7. April mitteilen, und dann ein unabhängiger (!) russischer politischer Beobachter.
© für die Übersetzungen aus dem Russischen by Luckyhans, 16./17. April 2017
————————————————————————————————–

Der britische Diplomat Ford hat die Wahrheit über die Angriffe in Syrien offengelegt

Der Ex-Botschafter Großbritanniens in Syrien, Peter Ford, hat die Methoden des Westens in den VSA hart kritisiert und die wahrhaften Gründe der Bedenken zu Assad aufgedeckt.

12. April 2017 – 16:53

(mehr …)

Clif High / Die Eliten haben entsetzliche Angst

Paedophilie und schwarzmagische Kindes – Folter sind Dreh- und Angelpunkt heute stattfindender, dramatischer Veränderungen in den Machtgefügen hinter den Kulissen und in den Logenrängen der die Welt (noch) Beherrschenden.

Eine ungeahnte Anzahl von Leuten in leitenden Positionen, sei es Politik, Bank, Wirtschaft, Juristik, Medien müssen – so zeigt es sich mir heute – schwer erpressbar sein, da sie der Pädophilie gehuldigt haben. Berichten zufolge wurde ihnen als „Zugang“ zu schönen Kinderbeinen rote Teppiche ausgelegt. Einmal der Versuchung nachgegeben, und zack, die obersten Herrscher hatten und haben sie in der Tasche, denn in den entsprechenden Anlagen wurde und wird alles schön gefilmt, sorgfältig und heimlich, und die fatalen Dokumente werden schön gespeichert und bei Bedarf dem schwach Gewordenen gezeigt, auf dass er schön das tue, was die Pyramidenspitze an Wünschen anzubringen hat. Lügen. Drohnen schicken. Betrügen. Unterwerfen. Vergiften. Chemtrails ausbringen. Genverändertes anbauen lassen. Impfen lassen. Rauben. Bomben schmeissen. Volk ausrotten, was auch immer.

.

Trump scheint ernst damit zu machen, diesen Sumpf auszutrocknen. Dass er unten anfängt, also bei kleinen grossen Fischen, und nicht bei den ganz grossen, liegt auf der Hand. Die ganz grossen Fische verfügen über sagenhafte Schutzwälle. Sind genügend kleine grosse Fische in sicherer Verwahrung, werden sie plaudern, denn sie haben nichts mehr zu verlieren. Ist genug Geplaudertes im Archiv, kann die oberste Exekutive der USA die grossen Fische aufs Trockene hieven. Die wissen das. Am Trockenen ist für Fisch schwer atmen, und dass sie bei der Vorstellung in Panik verfallen, kann ich leicht nachvollziehen.

.

Und die Wahnsinnigen, welche der schwarzen Magie frönen, für welche Kinder in unmöglich auszumalender Art und Weise, in perfekt durchdachter Art gepeinigt werden?  (mehr …)

Donald Trump / Was mir auffällt

Genau so entschieden, genau so fies und falsch und verlogen wie lange genug über Putin wird der Tage Donald Trump von den Systemmedien auf jede denkbare Weise schlecht gemacht. So weit fact.

.

Ich denke mal ein bisschen laut.

Was mir auffällt.

Nochmal. Die Systemmedien ziehen ihn in den Dreck.

Das hat einen Grund. Die, welche hinter den Leitmedien stehen, haben eine schwarze Macht hinter sich. Diese Macht will Trump nicht, diese Macht wollte die Cillton. (Diese Schwarzen, sie beuten die Erde seit Jahrhunderttausenden aus.) 

.

Die Systemmedien sagen nichts davon, was Trump macht.  (mehr …)

Trumps Rede in Florida

Gewöhnliche Unken werden sagen, ich lasse mich täuschen, Trump sei einfach Teil des globalen Versklavisierungssystems, neckisch getarnt dadurch, dass er sage, was die Leute hören wollen.

Oberunken werden sagen, ich lasse mich täuschen, Trump sei der, welcher nun der die ganze Welt täuschende, scheinbare, Heilsbringer sei, der hähähä hinter dem Schein alles zu deinem und meinem Verderben anordne.

Ich werde meinen Leib den Unken zum Frasse preisgeben, wenn ihr Gequake denn wahr sein sollte.

.

Die vorliegende Rede hatte ich von a bis z auf Englisch angehört, dabei mit meinem Schrottenglisch vielleicht einen Viertel rational kapiert.

Ha, Dank für die irre gute Sünch Roni Sensation. Dem Dolmätscher sei heiss gedankt. Gut gemacht. Und dem Toningenieur auch! Jetzt weiss auch meine Ratio, was Trump geäussert hat.

Nicht restlos alles gefällt mir, was Kollege Trump sagt. Das nicht. Im Hintergrund wittere ich einen Mangel an Verständnis dafür, wie wir Menschen und die Natur, wie wir mit Mutter Erde in inniger Verbundenheit eigentlich sind, wie wir uns dessen wieder erinnern sollten. Im Hintergrund wittere ich ein Uebermass an Glauben an Glück durch gut „Job“.

Aber ich sage: Wer ist perfekt?

Und vor allem sage ich: Wer von euch, Leser, hat in seinem Leben einen anderen Politiker so sprechen gehört, abgesehen von Adolf Hitler? Hörst du das Angaschemang dieses Mannes, Leser?

Knurrrrrr. Zu Hülf. Jetzt aber habe ich mich so was von vertan. Ich habe Hitler gesagt. Und dass der böse war, das weiss jeder, der in der Schule war und der TV liebäugelt und der Filme über 33-45 schaut und der Trickiwicki, Speigel, Fratz, Tatz, Sünddeutsche, Frankfurterwürstchen und Lokus liest. Neue Zürich Unzeitung und Tagesnichtanzeiger inbegriffen, Bluck sowieso.

Darum wird einer mich verklagen

und das Gericht wird sagen,

dass ich der Menschheit schaden tu‘,

da ich sei ein‘ dumme Kuh.

.

Stimmt gar nicht, wenn schon, bin ich altersunzeugungsfähiger Stier.

.

Schluss mit Genuss.

.

Dieser Trump spricht aus Ueberzeugung. Seine Ueberzeugung ist: Dem amerikanischen Mann, der amerikanischen Frau möge ein Leben beschert sein, welches frei sei von Sorge um Dach und Brot.

Und das ist für mich zweifelsfrei eine Absicht, die ich als gut bezeichne.

Ebenso zweifelsfrei für mich ist er nicht der Erleuchtete, sondern der, welcher das grobstofflich Materielle im Auge hat. Doch steht bei ihm dahinter eine handfeste Ethik von, ich möchte heute sagen:

Der Mensch hat Rechte. Er hat unter anderen Rechten das Recht darauf, als Individuum respektiert und geachtet zu werden.

Allein das ist nicht mal so piepeklein schlecht, wenn ich es vergleiche damit, was Vipern wie van der Laie und Bedauernswerte wie Schräuble so von sich geben. Oder Freundin Anschi, die arme, welche, wenn sie den Mund aufmacht, eigentlich gar nichts sagt.

So. Genug Senf von mir.

thom ram, 25.02.0005 NZ, da Menschen die fähigsten Menschen in Entscheidungsgremien hieven.

.

.

.

.

„Trump steht für eine komplette Veränderung,

die so unglaublich stark ist, dass wir es noch gar nicht ermessen können. Nicht weil er mit seinen Plänen bestimmte Dinge umsetzt, sondern weil er eine Energie repräsentiert, die freigelassen worden ist. Und das ist eine Energie, die ist nicht kontrolliert worden von denen, die uns bisher als Mächtige erschienen. Sie sind selber erschrocken, weil sie selber ihre eigene Position ganz anders erkennen. Die, welche sich selber bisher für Schäferhunde gehalten haben, erkennen, Moooment einmal, wir sind ja auch Schafe. Wir haben vielleicht ein schwarzes Fell, aber das nützt uns nichts.“

So Alexander Wagandt in Tagesenergie 99, bei 16:45

.

Ich bin im Begriffe, die Tagesenergie 99 mir anzuhören, und diese wenigen Sätze des Alexander Wagandt elektrisieren mich, denn er spricht aus, was ich fühle.

Dieser Donald Trump ist nicht ein einfach ein wenig anderer und vielleicht tatkräftigerer Präsident als seine in der Mehrzahl bedauernswerten Vorgänger. Dieser Mann ist von Energien befeuert, welche bumi bahagia, das Neue Zeitalter, als Kraftstoff benötigt, erhält und erhalten wird. Diese Energien sind während der letzten 13’000 Jahre schwach und schwächer geworden. Sie werden nun 13’000 Jahre stark und stärker werden. Dass sie jetzt schon, erst im Jahre 0005, also erst fünf Jahre nach der grössten Ferne der Erde von der Zentralsonne unserer Milchstrasse, schon solch kräftig sich manifestieren können, zum Beispiel durch Donald Trump, das lässt mich staunend danken.

.

thom ram, 02.05.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen die Farbe ihrer Felle kennen.

.

.

Nachtrag

Ich empfehle den Schluss der Tagesenergie 99 bei 2:38:00, für mich deutet er auf Sonnenaufgang.

Paul Craig Roberts / Donald Trumps gefährlicher Krieg

Paul Craig Roberts sagt es.

Donald Trump hat den Krieg erklärt. Ungefährlich wäre es für ihn, hätte er Russland oder China den Krieg erklärt, denn während gewöhnlichen Kriegen verbluten die Völker an den Fronten, indes die Führer im schön temperierten Bunker hocken. Nein. Er setzt alles auf das Spiel, sein Wohl und das Wohl seiner Familie und Freunde, indem er dem dichten, sehr gut organisierten zionistischen Klüngel das Messer an den Hals setzt. Zionistischer Klüngel? Der Zionistische Klüngel herrscht über die schönen Einrichtungen (mehr …)

Amtseinführung Donald Trump / Ablenken der Gefährdung

Karma Singh schreibt, was ich denke.

Danke, Karma!

thom ram, 19.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, welches von alten Kräften noch kräftig gestört wird.

.

Moin Thomas
am Freitag, den 20. Januar um 12.00 Uhr New Yorker Zeit, d.h., um 18.00 Uhr Berlin / Paris und 17.00 Uhr London, übernimmt, laut Programm, Donald Trump die Präsidentschaft der USA.
Wie Du zweifellos weißt, gibt es sehr viele Aufrufe, die Amtseinführung zu verhindern, Donald Trump zu meucheln usw.
Diese bekommen anscheinend auch Unterstützung von Obama bin Barak selber, der in den letzten Tagen als Oberkommandeur allen US Militär-Personals Befehle gegeben hat, welche die Sicherheitslage der Zeremonien deutlich schwächen. (Genauso wurde es in Dallas 1963 getan, damit der Attentäter klare Schußlinie auf John F. Kennedy bekam.)
Vor zwei Tagen habe ich versucht zu erklären, wie jeder von uns direkten Einfluß darauf hat. Falls Du es verpaßt hast, kannst Du alles im Newsletter Archiv hier lesen:
www.hecrl.com/ard2017
Diejenigen, die schon Erfahrungen mit „Die Anatomie des Glücks“ gemacht haben, wissen wie mächtig Massenmanifestierungen sein können.
Also, hier ist ein Vorschlag ab jetzt, d.h. sofort!
Der Text:
Ich lege jetzt meine Hand in Frieden über die Amtseinführung von Donald Trump.
Alle Angriffe sind an ihre Quellen zurückgekehrt.
Alle Beteiligten gehen anschließend unversehrt in Frieden nach Hause.
Die Vision:
Engelenergie umhüllt Herrn Trump und macht ihn für Attentäter unsichtbar.
Alle Angriffsenergien werden sofort von ihren Quellen an weggeleitet.
Frieden und klares Bewußtsein durdringt alle Teilnehmer und Zuschauer.
Die Gefühle:
Frieden, Barmherzigkeit und Dankbarkeit

(mehr …)

Ernst Wolff / Herr Trump

 

Ich habe nichts beizufügen.

Doch.

Sie pfeifen aus dem letzten Loch. Sie setzen Mittel ein so plump, dass noch mehr Menschen noch schneller zu sehen beginnen, wes Geistes sie wirklich sind.

Man möge ihnen nicht böse sein. Die Aufgabe, die sich jedem stellt, lautet: Ich überlege, was an kluger Tat angesagt ist. In meinem eigenen Umfeld, scheinbar ganz bescheiden, in der Tat das Einzige, was wirkt.

Die Biene sagte: „Ich sammle soo wenig Honig, da werden wir niemals überwintern könnten.“ (mehr …)

Fulford / Weltgeschehen / November 0004 (2016)

Natürlich werde ich Prügel bekommen, dass ich Fulford – Text verbreite. Okay, prügle mich, wenn du willst.

Ich lese Fulford gerne. Ich halte das ganze Spektrum für möglich:

Alles wahr.

Teilweise wahr, teilweise übertrieben, teilweise ungenau, teilweise nicht wahr.

Alles frei erfunden.

Für mich steht fest, dass hinter den Kulissen mehr passiert, als dass nur ein Herr Rothschild mit einem  Herrn Papst oder einem Herrn Rockefeller zusammen mit lieben Herren Nationalbankbesitzern ein bisschen an den Rädern dreht. Da walten noch andere Wesen und andere Kräfte.

Und darum lese ich Fulford gerne, denn in seinen Geschichten kommen sie vor.

thom ram, 17.11.0004 (mehr …)

David Icke / Donald Trump

Für mich bringt es David Icke auf den Punkt. Hillary Clinton wurde nicht gewählt, weil sie offenkundig Teil des herrschenden Systemes ist. Der Wähler erwartete von ihr keine Aenderung des Geschehens.

Donald Trump wurde gewählt, weil er als Outsider of the System angetreten ist. Der Wähler erhofft durch Trump Aenderung des Geschehens.

Donald Trump wird enttäuschen. Er wird kaum etwas oder nichts ändern. Und daraus wird der zweite Schritt folgen: Die Bürger werden erkennen (müssen, damit etwas ändert), dass das raffiniert installierte System das Problem ist, das System mit zentral gesteuertem Geld und zentral gesteuerter Desinformation und zentral gesteuerter Bildung Verdummung generell.

Aus dieser Erkenntnis wird das folgen, was heute Pioniere machen: Aussteigen. Aussteigen heisst nicht, nach Panama auswandern. Aussteigen heisst, Vieles vom Alltäglichen gemäss eigenem Gewissen statt gemäss von x wem geschriebenem Palaver auf Papier zu handhaben.

Danke, Angela, für den Tipp.

Danke, David Icke für dein Wirken.

thom ram, 14.11.0004 NZ Neues Zeitalter (Wer lieber weiterhin zwischen Katastrophe und Desaster wählen will, 2016)

.

.

.

.

Donald Trump / 9/11

Auf der Freude schwimmend, dass helfende Geister bb wieder flottgemacht haben, möchte ich gerade als Erstes eine ausserordentlich wichtige und gute Botschaft servieren.

Soeben ist mir auf den Schirm geflattert, dass Donald Trump, einmal im Amt, die Zerstörung der Twins und des WTC7, dazugehörend natürlich das Löchlein im Pentagon, neu und von neutralen Kräften untersuchen lassen wolle. Er sage, der bestehende offizielle Bericht sei von Anfang an ungereimt und „durcheinander“.

Wenn Donald Trump das tun wird, wenn er 9/11 neu aufrollen sollte, dann wird das zweierlei beweisen:

Erstens: Er ist tatsächlich der Wahrheit verpflichtet.

Zweitens: Er setzt sein Leben für die Wahrheit aufs Spiel.

Und damit ist er das, für was ich ihn halte: Ein richtiger Mann mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck.

Ich sage salopp: Die gesamte Aussenpolitik der US beruht seit 2001 auf der 9/11 Lüge. Die Mär, wonach dunkelhäutige Terroristen die drei Gebäude zerstört haben sollen, liess die US Führung  riesige Schleusen öffnen, um Tod und Verderben über weite Teile der Erde zu ergiessen, zudem war die 9/11 Katastrophe Anlass, die Bürger des eigenen Landes in noch engeres Korsett der Ueberwachung zu zwängen.

Ich gehe so weit, zu behaupten, dass ein Präsident, der 9/11 wirklich aufklären lässt, genau so gefährlich lebt wie einer, der die „Nationalbank“ FED entprivatisieren und in die Gewalt der Bevölkerung, also der Regierung, überführen will.

Wer es noch nicht wissen sollte…Die Federal Reserve, die FED, sie wurde 1913 gegründet, und sie war und ist in den Händen und unter der Leitung von privaten Bankkonsortien, also in den Händen einer kitzekleinen Gruppe von Steinreichen. Mittels der FED haben sie nun während 103 Jahren fast weltweit Geld“produktion“ und Geldfluss gesteuert. Dazu gehörte, schön regelmässig, bei Kriegen beide Kriegsparteien mit mörderischen Krediten zu segnen so, dass die Kriegsparteien ausbluteten und sie, die FEDDERER, danach kommen und richtige Werte für Aepfelchen und Eierchen sich unter die Nägel reissen konnten. 

Es lebe die Absicht des Donald Trump, die Wahrheiten über 9/11 klären und veröffentlichen zu lassen.

Mächtige gute Kräfte mögen Donald Trump zur Seite stehen.

thom ram, 12.11.0004 NZ Neues Zeitalter

.

.

Heute ist ein guter Tag

Ken FM sagt, vereinfacht, zwei Wahrheiten. Die Medien haben versagt. Die „Regierung“ der BRD hat versagt. Nein, er sagt ein Drittes. Er empfiehlt den Leuten rechtzeitig, das heisst schnell, die Koffer zu packen.

Eine Wohltat, seinem Ausbruch zu folgen für jeden Menschen, dem das Messer in der Tasche längst aufspringen will.

Danke, Ken.

thom ram, 10.10.0004 NZ Neue Zeitrechnung (2016 für Leute, welche immer noch speigellokustazfazsdnzztasrgard Unsinn folgen)

.

https://web.facebook.com/KenFM.de/?_rdr

.

.

.

Donald Trump

Für mich war klar, dass ich mich zu den US Wahlen hier nicht äussern werde. Wenn ich es nun trotzdem tue, so in erster Linie zum Dampfablassen. Na ja, ich bin der Chef, darf bb benutzen wie ich will, haha, muss nicht immer Vorbild spielen, jetzt grad tu‘ ich’s nicht: (mehr …)

Eine Rede des Donald Trump

Danke für die deutschen Untertitel.

Ich fiel damals auf Herrn Obama rein. Er überzeugte mich im Vorfeld. Ich glaubte, dass er meinte, was er sagte.

Ob er im Vorfeld gut gelogen hat, oder ob er im Vorfeld wahr sprach und nach der Wahl sehr freundlich klipp und klar bearbeitet wurde, ob ihm einfach nach der Wahl erst gezeigt wurde, wo der Hammer hängt…ich weiss es nicht. Ich nehme diese Variante an, ich für mich.

.

Nun die Rede des Donald Trump.

Meint er, was er sagt? Wenn er lügen sollte, so täte er es gut. Wenn er wahr spricht, dann, ja dann was? Ist es heute möglich, dass ein gewählter Präsident der US seinen eigenen Willen durchsetzt, ohne dass ihm oder einem seiner Nächsten rein zufällig etwas ziemlich Tödliches widerfährt?  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: