bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die Ausschreitungen bei den „Demonstrationen“ / Donald Trumps Rede vom 01.06.2020

Die Ausschreitungen bei den „Demonstrationen“ / Donald Trumps Rede vom 01.06.2020

Die halbe Welt wurde eingesperrt.  Masken- und Abstandspflicht draussen. Und was? Wie auf Kommando sind in vielen Städten Menschenmengen, wahrlich Mengen, welche so nahe wie es grad kommt aufmarschiert, es gab auch Schreien, Brüllen, Randa- und Vandalieren

In diesem Video gibt es ein paar schöne Einblendungen der Mengen: https://www.youtube.com/watch?v=dvVkaptBqNs

Wer meint, so etwas entstehe einfach so spontan, träumt. Wer zudem meint, die grosse Brüllmasse sei auf der Strasse wegen dem angeblichen Mord an Floyd, lässt sich einmal mehr von einer False Flag über den Tisch ziehen.

Floyd. Täter und Opfer kannten sich. Der  angeblich autopsiert habende Arzt hat den Makel, dass er in der Vergangenheit schon falsch Zeugnis abgelegt hatte.

Wem nicht auffällt, dass friedfertig Demonstrierende wie Verbrecher behandelt werden, indes Brüllmassen ungehindert die nun monatelang heilig gehaltenen „Anticorona-Massnahmen“ übertreten, schläft komplett.

Ich meine, dass die Motivation der Aufmarschierenden schillert, vom ehrlich Besorgten bis zum triebgesteuerten Zerstörer. Jedenfalls badet man in einem aus meiner Sicht kranken „wir“ – Gefühl.

Trump nimmt seine Aufgabe wahr. Er arbeitet für sein Volk.

Thom Ram, 09.06.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Die Rede Donald Trumps.

„Meine amerikanischen Mitbürger, meine erste und höchste Pflicht als Präsident ist es, unser großes Land und das amerikanische Volk zu verteidigen. Ich habe einen Eid geschworen, die Gesetze unserer Nation aufrechtzuerhalten, und genau das werde ich auch tun.

Alle Amerikaner waren zu Recht bestürzt und empört über den brutalen Tod von George Floyd. Meine Regierung setzt sich voll und ganz dafür ein, dass George und seiner Familie Gerechtigkeit widerfahren wird. Er wird nicht umsonst gestorben sein. Aber wir können nicht zulassen, dass die rechtschaffenen Rufe und friedlichen Demonstranten von einem wütenden Mob übertönt werden. Die größten Opfer der Unruhen sind friedliebende Bürger in unseren ärmsten Gemeinden, und als ihr Präsident werde ich dafür kämpfen, dass sie in Sicherheit sind. Ich werde kämpfen, um Sie zu beschützen. Ich bin Ihr Präsident für Recht und Ordnung und ein Verbündeter aller friedlichen Demonstranten.

Aber in den letzten Tagen wurde unsere Nation von professionellen Anarchisten, gewalttätigen Mobs, Brandstiftern, Plünderern, Kriminellen, Randalierer, der ANTIFA und anderen gepackt. Eine Reihe von Staats- und Kommunalregierungen haben es versäumt, die notwendigen Maßnahmen zum Schutz ihrer Einwohner zu ergreifen. Unschuldige Menschen wurden brutal zusammengeschlagen, wie der junge Mann in Dallas, Texas, der sterbend auf der Straße zurückgelassen wurde, oder die Frau im Bundesstaat New York, die von gefährlichen Schlägern brutal angegriffen wurde.

Kleinunternehmer haben gesehen, wie ihre Träume völlig zerstört wurden. New York’s Finest wurden mit Ziegelsteinen ins Gesicht geschlagen. Mutige Krankenschwestern, die das Virus bekämpft haben, haben Angst, ihre Häuser zu verlassen. Eine Polizeistation ist auf dem Revier überrannt worden. Hier in der Hauptstadt des Landes wurden das Lincoln Memorial und das Denkmal für den Zweiten Weltkrieg verwüstet. Eine unserer historischsten Kirchen wurde in Brand gesteckt. Ein Bundesbeamter in Kalifornien, ein afroamerikanischer Vollzugsbeamter, ein unserer Helden, wurde erschossen und getötet.

Dies sind keine Akte des friedlichen Protests. Dies sind Akte des innerstaatlichen Terrors. Die Vernichtung unschuldigen Lebens und das Vergießen von unschuldigem Blut ist ein Verstoß gegen die Menschlichkeit und ein Verbrechen gegen Gott.

Amerika braucht Schöpfung, nicht Zerstörung; Zusammenarbeit, nicht Verachtung; Sicherheit, nicht Anarchie; Heilung, nicht Hass; Gerechtigkeit, nicht Chaos. Das ist unsere Mission, und wir werden erfolgreich sein. Hundert Prozent, wir werden erfolgreich sein. Unser Land gewinnt immer.

Deshalb ergreife ich unverzüglich präsidiale Maßnahmen, um die Gewalt zu beenden und die Sicherheit in Amerika wiederherzustellen. Ich mobilisiere alle verfügbaren – zivilen und militärischen – Ressourcen des Bundes, um die Ausschreitungen und Plünderungen zu stoppen, die Zerstörung und Brandstiftung zu beenden und die Rechte gesetzestreuer Amerikaner zu schützen, einschließlich ihrer Rechte nach dem Zweiten Verfassungszusatz. Daher treten die folgenden Maßnahmen sofort in Kraft:

Erstens: Wir beenden die Unruhen und die Gesetzlosigkeit, die sich in unserem Land ausgebreitet haben. Wir werden sie jetzt beenden. Ich habe heute jedem Gouverneur dringend empfohlen, die Nationalgarde in ausreichender Zahl so einzusetzen, dass wir die Straßen beherrschen. Bürgermeister und Gouverneure müssen eine überwältigende Präsenz der Ordnungskräfte aufbauen, bis die Gewalt niedergeschlagen ist.

Wenn eine Stadt oder ein Bundesstaat sich weigert, die Maßnahmen zu ergreifen, die notwendig sind, um das Leben und das Eigentum ihrer Einwohner zu verteidigen, dann werde ich das US-Militär einsetzen und das Problem schnell für sie lösen.

Ich ergreife auch schnelle und entschiedene Maßnahmen zum Schutz unserer großen Hauptstadt Washington, D.C. Was gestern Abend in dieser Stadt geschah, war eine totale Schande. Während wir hier sprechen, entsende ich Tausende und Abertausende schwer bewaffnete Soldaten, Militärangehörige und Vollzugsbeamte, um die Unruhen, Plünderungen, den Vandalismus, die Übergriffe und die mutwillige Zerstörung von Eigentum zu stoppen.

Wir warnen alle vor den Unruhen: Unsere Ausgangssperre von sieben Uhr wird strikt eingehalten. Diejenigen, die unschuldiges Leben und unschuldiges Eigentum bedrohen, werden verhaftet, inhaftiert und mit dem vollen Ausmaß des Gesetzes strafrechtlich verfolgt.

Ich möchte, dass die Organisatoren dieses Terrors darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie mit schweren Strafen und langen Haftstrafen rechnen müssen. Dazu gehören auch die ANTIFA und andere, die führende Anstifter dieser Gewalt sind.

Ein Gesetz und eine Ordnung – und das ist es, was es ist: ein Gesetz. Wir haben ein schönes Gesetz. Und sobald dieses wiederhergestellt und vollständig wiederhergestellt ist, werden wir Ihnen helfen, wir werden Ihrem Unternehmen helfen, und wir werden Ihrer Familie helfen.

Amerika ist auf Rechtsstaatlichkeit gegründet. Sie ist die Grundlage unseres Wohlstands, unserer Freiheit und unserer Lebensweise selbst. Aber wo es kein Gesetz gibt, gibt es keine Möglichkeit. Wo es keine Gerechtigkeit gibt, gibt es keine Freiheit. Wo es keine Sicherheit gibt, gibt es keine Zukunft.

Wir dürfen niemals Zorn oder Hass nachgeben. Wenn Bosheit oder Gewalt herrschen, dann ist keiner von uns frei.

Ich ergreife diese Maßnahmen heute mit fester Entschlossenheit und mit wahrer und leidenschaftlicher Liebe für unser Land. Unsere größten Tage liegen bei weitem noch vor uns.

Ich danke Ihnen vielmals. Und nun werde ich einem ganz, ganz besonderen Ort meinen Ehrerbietung zollen. Ich danke Ihnen vielmals.“

Donald Trump
1. Juni 2020

Links:

Transkript im englischen Original


8 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Sie haben Ohren und hören nichts, und Augen zum Sehen, die sehen nichts, klagte schon Jesaja. Und so geht’s weiter, bis die Spreu vom Weizen getrennt ist.

    Gefällt 1 Person

  2. Stephanus sagt:

    Donald Trump macht es richtig:
    Damit die Menschen sehen und hören können, wer sie womit betrügt und bekämpft, erklärt er die internen Staats- und Volksfeinde zu Terrororganisationen, was sie schließlich auch sind!
    Dann wird dies über Kanäle berichtet, die den Menschen bekannt sind und die sie kennen (die da sind: eroberte Nachrichtensender und Zeitungen).
    So verschiebt er die für die meisten Menschen nicht sicht- und hörbaren Frequenzen in den wahrnehmbaren Bereich (um eckehardnyk’s Bild aufzunehmen).
    Anders wird es vermutlich nicht gehen, sonst steht Fernsehen gegen Internet – und da bleibt Fernsehen Sieger…

    Liken

  3. Vollidiot sagt:

    Ja der Tramp,

    krallt sich FED, Springer und nun auch Zackerbergs Fäsbuck.
    Wenn des so weiter geht bis November.
    Bin mal gespannt wann er diese entsetzliche T-Online-Enturasch Misthaufenmäßig fensterstürzt.
    Der Trumppenabzug hat die CDSU gscheit schwitzen lassen und die grünen Atlantikbrückler sind still, müssen erstmal das Braune aus den Hosen schaben, so hat das eingeschlagen oder so.

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    „Krallt sich die FED“

    Ein Halleluja und al Hamdulila auf diese sprachliche Fassung einer Tat, welche auf das Leben von Milliarden von Menschen im Leid lindernden Sinne wirken wird.

    „Krallt sich die FED“

    Isch kriesch misch nischd ein.

    Krallt sich die FED.

    Die FED?

    Haben die Besitzer der FED während der 107 Jahre FED seit 1013 eingeheimst an Zinsen für das Ausgeben nicht all zu teuren grüner Papierschnipsel und per Zahlen in Rechner eingeben, welche einfach null nichts sind, wieviel? Ja, wieviel wohl?

    Ist mir eigentlich egal, ob es eine Billion oder eine Billiarde ist. Auch DIE können, wenn sie hundert Jungfrauen an einem Haufen haben, nur eine aufs Mal vergewaltigen, zudem, und das ist mir besonders tröstlich, können SIE auch nur eine eng begrenzte Menge eines jeden Tages ehr redlich materiell scheissend ausscheiden.

    Liken

  5. stefan nathan sagt:

    Die F.E.D. IST nicht gekrallt und kann auch nicht gekrallt werden. Außerdem ist das unerheblich, da die größte Finanzmacht von Blackrock ausgeht, die mit 4,6 Bio Kapital beliebigen Einfluss auf alle Märkte nehmen können. Wer „Eine Billionen Dollar“ von Andreas Eschbach liest, der weiß, was das bedeutet!
    Herzliche Grüße
    stefan nathan

    Liken

  6. Drusius sagt:

    Die FED wurde zur Finanzierung des ersten Weltkrieges von einem Warburg (Jesuitenauftrag / City of London)gegründet, ohne deren Kredite wäre der Krieg schnell zu Ende gewesen.Black Rock ist, wie die FED, nur ein Instrument für die Steuerung der Weltwirtschaft. Der Bruder von Warburg war der Geheimdienstchef Deutschlands (wie man die jesuitische Organisationen auch nennt) Die geistige Steuerung der politischen Macht ist interessanter. Man kann zwar immer auf die Finger schauen, aber wonach die Steuerung geht, das ist eigentlich die Frage.
    Worum es geht – guter Vortrag (https://www.youtube.com/watch?v=tKSr15TSHxA)

    Liken

  7. buddhi2014h sagt:

    Hier ein (noch) nicht gelöschtes Vid.:
    Donald Trump Die Rede, die man im deutschen Mainstream nicht sieht und die auf Twitter gesperrt ist! (08.06.2020)
    https://www.bitchute.com/video/oLBDp0ZJP4vO/

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: