bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Geheimnisvolles um Donald Trump

Geheimnisvolles um Donald Trump

Putins und Trumps wahren Absichten sind weltbedeutend, sie entscheiden über Fortbestand oder Untergang der Menschheit.

Für mich ist die Rechnung, meinem bäurischen Verstande entsprechend, herzlich einfach. Wirkten Putin und Trump aktiv im Sinne des Deep States (nenne es Kabale, Welt“elite“, Illuminaten, Freimaurer – Name ist Schall und Rauch), wirkten Putin und Trump in Richtung von Elend und Destruktion, wären sie die, als welche sie (auffälligerweise!!!) verschrien werden, dann sässe ich jetzt nicht hier, wäre mausetot oder würde, im schlechteren Falle, auf verwüsteter Erde eine fressbare Ratte suchen. Und du auch, nämlich die gesamte Weltbevölkerung.

Meine Sicht ist:

Beide arbeiten nicht gegen, sondern für ihre Völker, arbeiten auch nicht gegen, sondern für andere Länder. Wenn Trump Venezuela droht, in der Tat schier aushungern lässt, wenn Putin in der russischen Wirtschaft nicht durchgreift, so ist das geschuldet der Taktik, sich den Rücken gegen die (noch) mächtigen Vampire halbwegs frei zu halten.

.

Heute empfehle ich schon dringlich, mehr für möglich zu halten als was in Schulbüchern steht. (Empfahl ich mit anderen Worten schon als Seminarist. Kam bei Lehrern nicht besonders gut an.)

Nun…ob Donald nun Zeitreisender ist oder nicht, das ändert an seinem Tun nichts. Trump ist der Trump, der grad im Oval Office sitzt. Sollte er und sollten andere Zeitreisende sein, und sollte sich dies als gesicherte Tatsache verbreiten, so wäre das allerdings eine Sichterweiterung für die Menschen, eine von vielen Fälligen.

.

Gefunden im Leuchtturmnetz.

Thom Ram, 30.05.07

.

 

.

.


28 Kommentare

  1. Heide sagt:

    Ich glaube zwar nicht an Zeitreisen – höchstens innerhalb unseres Gefängnisaufenthaltes – aber ich setze alle meine Hoffnung auf Trump, Putin und einige andere.

    Gefällt mir

  2. Zeitreisen sind allein auf Grund von Interaktionen nicht möglich.
    Nur der Mensch selbst als Traum eines Träumenden würde Traumebenen wechseln können. Der Traum des einen Träumenden hätte, da er ein Traum ist, nichts mit dem Traum eines anderes zu tun. Jeder Traum ist also ein in sich homogen geschlossenes Gebilde.

    Sobald eine Interaktion möglich wäre, würde bei „Zeitreisen“ die Zeit selbst kollabieren, da für jeden Zeitreisenden in seinen Interaktionen mit anderen Menschen, die Zeit neu aufgebaut werden müßte (auf Grund der Veränderungen durch sein Tun) – also letzten Endes eine totale Fragmentations entstünde, die zu dem Kollaps der Zeit selbst führt (die Bewußtseinsstruktur, die das Zeitmodell aufbaut, bricht dann in sich selbst zusammen).

    Allerdings kann man jenseits von Zeit und Raum „Zeitreisen“. Jeder der in der Akasha-Chronik lesen kann, bewegt sich für den „Moment“ außerhalb der gängigen Raum-Zeit. Ja, sogar jede Intuition steht außerhalb dieses Raum-Zeit-Bewußtseins.

    So kann ich heute mit meinem Tun einen Grundstein oder Keim legen für etwas, was erst in vielen Jahrzehnten dann daraus wächst…

    Gefällt 1 Person

  3. Heide sagt:

    Ich glaube aber auch nicht an die Akasha-Chronik, Palmblattbibliothek und auch nicht an morphogenetische Felder! Akasha – was soll das denn eigentlich heißen??? Dieser ganze indische Mist hängt mir zum Halse raus (auch das Namaste von A. Wagandt) In unserer Nähe gibt es ein esotherisches Zentrum, von wo auch Reisen zum Besuch der Palmblattbibliotheken angeboten werden. Die Reishis o.ä. haben all unsere Leben vorausgesehen! So ein Schwachsinn.
    Und die armen indischen Menschen in den unteren Kasten, denen wird für die nächste Inkarnation dann Reichtum versprochen. Dann können sie sich so benehmen, wie sie zuvor behandelt wurden. Wie Du mir, so ich jetzt Dir!!!

    Gefällt mir

  4. Pieter sagt:

    Heide
    30/05/2019 um 23:07
    Bescheidene Frage ohne Dir nahetreten zu wollen, an was glaubst Du dann ? gibt es etwas woran Du glaubst ?

    Gefällt 2 Personen

  5. Nu ja Heide, ich selbst habe mir vor 20ig Jahren mal ein Horoskop der Palmblattbibliothek erstellen lassen und es war doch erstaunlich wie sehr es passte. Daten waren nur Geburtsdatum und Uhrzeit.

    Und nein, es wird nicht den unteren Kasten Reichtum versprochen, auch mir wurde nichts versprochen, aber die Zusammenhänge lagen klar vor mir.
    Einzig und allein die Zeitparameter passten nicht, welches auch damit zusammenhängt, daß auch in Indien damals die Menschen zum größten Teil früher in Jenseits tapsten, so wie früher bei uns auch.

    Und was die Zukunft anging, da haben sie sich sehr bedeckt gehalten, was auch mir lieb war, da bekanntlich alles wandelbar ist…..

    Jyothish, das vedische Horoskop, ist etwas anders zu sehen als ein Horoskop in unseren Zeitschriften.
    Es soll der eigenen Handlungsweise dienen und nicht Menschen be-dienen mit einem tollen Zukunftszenario.
    Das gilt auch für eine professionelle Horoskoperstellung in unseren Landen.
    Es sind Vorschläge die gemacht werden, die vom Fragesteller angenommen und umgesetzt werden können oder aber auch nicht.

    http://www.vedic-jyotish.com/jyotish/

    Wie mit den Seminaren in den esoterischen Bereichen gibt es auch hierbei Massenkonsumenten oder aber Menschen die eine dringende Frage oder Problem haben, die sie für sich lösen möchten, aber nicht drankommen an die Thematik.

    Reishi ist übrigens ein chinesischer Pilz, soweit ich das in Erinnerung habe.
    Rishis heißen die Seher.

    Nun denn…..

    Gefällt 1 Person

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Heide, ich wünsche, dass du den Kommentaren von Pieter und Marietta lauschest und der gelegten Spur folgst.

    Palmblattchronik und Morphofelder…ob du an sie glaubst oder nicht, das ist deine Entscheidung, kümmert Keinen.

    Dich sollte könnte kümmern dich, was du fokussierst. Weder hast du dich mit den Palmblättern noch mit Morphofeldern eingehend auseinandergesetzt, Heide-Schätzchen, richtig oder wahr?

    Gefällt 2 Personen

  8. Loreley sagt:

    Project looking glass: gibt es schon sehr lange und die Dunkeleliten benutzen durch Algorhytmen gesteuerte Technik zur Zukunftsvorhersage mit besten Erfolgen, um immer einen Schritt voraus zu sein.
    Donald Trump kannte das Buch vermutlich schon, bevor Baron geboren wurde, und er wurde sicher auch lange auf seine Aufgabe vorbereitet. Ich gehe davon aus, dass das im Buch dargestellte Szenario so auch nicht mehr stattfinden wird, ganz einfach deshalb, weil inzwischen Kräfte im Spiel sind, die Looking glass damals noch nicht berücksichtigt hat, mangels Kenntnis. Und Zeitreisen gibt es, aber deshalb muss DT nicht auch gleich ein Zeitreisender sein.
    Es hängt alles immer an der Öffnung des eigenen Horizontes. Manche möchten sich lieber durch Skepsis der Massen adeln, denn als Pionier gedanklich neue Wege zu verfolgen.

    Gruss
    L.

    Gefällt 2 Personen

  9. Mujo sagt:

    Es gibt Zeitreisen, aber nur in eine Richtung….Zukunft.

    Gefällt mir

  10. Mujo sagt:

    @Heide

    „Ich glaube aber auch nicht an die Akasha-Chronik, Palmblattbibliothek und auch nicht an morphogenetische Felder!…………“

    Heide du hast Absolut Recht. Für dich stimmt es auch. Beraubst dich aber Gleichzeitig ein riesiges Wissenspektrum das dein bewusstsein erweitert und berreichert. Wobei ich nicht ehrlich Glaube was du da sagst, ich Glaube du hast da eher große Zweifel, was ich verstehen kann.
    Wenn man vor 200 Jahren gesagt hätte das man innerhalb wenigen Stunden die Erde mit ein Flugzeug umfliegen kann, hätte dich auch jeder für einen Spinner gehalten.

    Gefällt mir

  11. Pieter sagt:

    🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  12. Mujo sagt:

    Pieter…..Danke 😉

    Gefällt mir

  13. Heide sagt:

    Ihr Lieben,

    ich glaube das alles nicht, weil es nur für uns Gefängnisinsassen zusammengezimmert wurde!!! Ich bin aber erst nach und nach zu dieser Erkenntnis gelangt.

    Ich habe mich aber intensiv damit beschäftigt und wäre gern einmal in eine PALMBLATTBIBLIOTHEK nach Indien gereist. Und für mariettalucia, ich weiß, das Reishis Pilze sind, ich habe einfach ein e zuviel getippt!!! (Obwohl ich lange als Sekretärin gearbeitet habe!)

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    Heide 20:06

    So ich richtig erinnere, hast du bereits sehr Vieles als Unsinn bezeichnet, darunter auch die wissenden und weisenden Palmblätter in Indien. Hier nun sagst du, dass du gerne einmal zu diesen Palmenblättern hättest reisen wollen.
    Wie darf ich mir das reimen, bitte, Heide? Willst du diese Palmblätter als Ente enttarnen? Wenn ja, dann tue so, bitte. Und bitte berichte hier von deinen Erlebnissen. Danke. Hast du schon gebucht? Hoffe, ja.

    Gefällt 1 Person

  15. Heide sagt:

    Als ich nach Indien reisen wollte hatte ich noch nicht mein heutiges Wissen!!!

    Gefällt mir

  16. Guido sagt:

    Heute Nacht habe ich nun auch mal von Präsident Trump geträumt… ganz friedlich 🙂

    Innerhalb von Veranstaltungen…

    Traum:

    Nehme an einer Veranstaltung teil. Muss diese aber bald verlassen, da ich an eine Geburtstagsfeier im engen Freundeskreis eingeladen bin. Ich begebe mich zum Restaurant, wo die Feier angesagt ist. Betrete dort einen weiten Raum im Erdgeschoss. Erfahre aber, dass die Feier nicht hier, sondern ein paar Stockwerke tiefer im Untergrund stattfindet, wohin ich mich im Fahrstuhl begebe. Der Raum ist etwas kleiner, es hat gerade mal zwei Tische mit je 8 Sitzplätzen. Meine Bekannten sind schon anwesend und wir nehmen unsere Plätze ein. Zur Überraschung wird uns angekündigt, dass bald Präsident Trump sich einfinden und an der Feier teilnehmen würde. Begründet wird es mit weil er mal seine Ruhe haben und abseits des Rummels sein möchte.

    Tatsächlich erscheint Trump ohne jegliche Begleitung und setzt sich auf den freien Stuhl an der Spitze meines Tisches. Leider bin ich seitwärts gegenüberliegend am Ende des Tisches platziert und kann ihn nicht direkt ansprechen. Vielleicht so gewollt, weil die anderen nicht englisch sprechen können. So wird kein Wort gesprochen und alle widmen sich dem Geburtstagsmahl.

    Irgendwann wird die Feier unterbrochen, weil wir alle ausser Trump an einer Zeremonie (?) teilnehmen. Als wir zurückkehren ist Trump immer noch anwesend. Am Ende der Geburtstagsfeier kehre ich an die ursprüngliche Veranstaltung zurück und überlege mir noch, ob ich Trump erwähnen solle, wo mir das doch keiner glauben würde.

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    Guido

    Geiler Traum. Den zu deuten bedürfte längeren Frage- und Antwortspiels. Eine der steten Fragen ist: Was bedeutet dir….Eine Geburtstagsfeier…..jemanden nicht ansprechen können, den du ansprechen möchtest…..Wofür steht Trump in deinem Weltbild……..und so weiter.

    Gefällt mir

  18. Kann dem Thom nur zustimmen: Geiler Traum !

    Meine spontanen Gedanken dazu waren……

    Es geht um Geburtsfeier, etwas wird wieder belebt, unsere Existenz wird wieder belebt.
    Ein hochrangiger Gast trifft ein, allein die Symbolik ist schon gut.
    Es ist nicht wichtig mit ihm in Kontakt zu kommen, unsere geistige Anwesenheit dazu ist wichtig, unsere mentale Unterstützung der Feier
    und des wichtigen Gastes.
    Er kommt allein, er kommt als Gast, macht damit auch keinen Druck etwas forcieren zu wollen.
    Der tiefe Staat im Hintergrund muß zuhause bleiben.

    Was würde der N8twächter sagen ?
    Alles läuft nach Plan…. 😉

    Gefällt mir

  19. Thom Ram sagt:

    Marietta

    Wow, einleuchtende Deutung von dir. Chapeau!

    Gefällt mir

  20. Ich bin nicht Mutter von Weisheit, deshalb kann es natürlich auch ganz anders gedeutet werden.
    Aber irgendwie fühlte es sich gut an……

    War ein spontaner Einfall in mein Gehirnle 😉

    Gefällt mir

  21. Guido sagt:

    Thom Ram
    03/06/2019 um 17:54

    Ich habe wenig Ahnung von Traumdeutung und danke, du hast da interessante Fragen gestellt.

    Nach Traumlexikon steht Geburt für Neubeginn, Haus für den Träumenden, wobei Untergrund für Unterbewusstsein steht. Präsident für Führung oder mangelnde Führung.

    Das sind mal zentrale Begriffe. Für Subtileres bräuchte es mehr Wissen. Wobei ich schon vor der Wahl für Trump war. Was nichts heissen mag, mir war einfach alles andere als Clinton lieber…

    mariettalucia
    03/06/2019 um 18:01

    Danke! Deine spontane Deutung gefällt mir sehr gut, obwohl es natürlich auch nur ein normaler Verarbeitungstraum gewesen sein kann.

    Immerhin besser als mein letzter Merkeltraum. Da habe ich schlecht aus gesehen. Ich war ausser mir und sie hat gelassen und mütterlich (wie zu ihren Enkeln, die sie nicht hat) reagiert, was mich noch mehr auf die Palme gebracht hat…

    Gefällt mir

  22. Mujo sagt:

    Traumdeutung !!!

    Hab mich mal damit eine Zeitlang intensiv Beschäftigt, weil jeden zweiten/dritten Tag ich mich an meine Träume erinnern kann. Fazit davon, egal was sonst so gesagt wird man kann es nur für sich selber Analysieren weil es immer mit ein selber damit zu tun hat.
    Aber vielleicht sind hier ein Paar Eckpunkte wo man sich wiederfindet.

    https://www.lexikon-der-traumdeutung.de/

    Gefällt mir

  23. Ich habe mal 6 1/2 Jahre Traumanalyse gemacht, für mich und Andere…..oder vielmehr mit Denen zusammen er.arbeitet.

    Irgendwann hab ich all die schönen Sachbücher an die Strasse gestellt und gehe jetzt nur noch mit den Archetyp Symbolen von C.G.Jung daran.

    Oder so wie eben, mit einem spontanen Gefühl, was ich einige Male noch hinterfrage und erst einmal sacken lasse.
    Ist es am nächsten Tag immer noch so wie es spontan war, dann ist für MICH Wahrheit drin

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Guido 19:29

    Ich kenne keine Traumdeutungsbücher, deute Träume gerne, bin aber Unterstufenschüler.
    Man kann natürlich nachschlagen, dort, im Deutungsbuch, ich täte es nicht.

    Beispiel: Ich träume von einer Katze.
    Wenn ich mich frage, was „Katze“ für mich ist, kommt ein reicher Katalog, und der sieht bei jedem Menschen anders aus.
    Gehe ich ins Buch, und dort steht vielleicht: Katze steht für Raubtier, steht für rauben.
    Deute ich nun, dass mir der Traum etwas mit Raub zeigen wollte, liege ich mit 99%iger Wahrscheinlichkeit falsch.

    Kommt was dazu! Was tat die Katze im Traum? Fing sie Mäuse? Strich sie mir ums Bein? War sie läufig? Spähte sie nach einer Maus? „Katze“ im Traum kann Hunderterlei bedeuten.

    Genau so dein Trump im Traum. Wie verhielt er sich? Beachtete er dich? Warst du bei der Begegnung am gemeinsamen Tisch innerlich neutral, froh, erstaunt, oder was?

    Also ich komme Träumen in der Regel nur auf die Schliche, wenn ich 111 Fragen stelle.

    Wer, wie Marietta, lange Zeiten geübt hat, der ist schneller, und seine Intuitionskanäle sind offener.

    Gefällt 1 Person

  25. Guido sagt:

    Thom Ram
    03/06/2019 um 18:45

    Genau so dein Trump im Traum. Wie verhielt er sich? Beachtete er dich? Warst du bei der Begegnung am gemeinsamen Tisch innerlich neutral, froh, erstaunt, oder was?

    Er sass einfach würdevoll da, hat an der Mahlzeit teilgenommen und niemanden besonders beachtet. Auch hatten wir nie Augenkontakt. Zuerst fühlte ich mich überrascht, dann aber auch geehrt, dass ich da dabei sein durfte. Tönt nach Ego, ich weiss…

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    Guido

    Tramp ist Dein Überich.
    Es sagt nichts und Du gehst dann ohne ein Wort gewechselt zu haben zur ursprünglichen Feier.
    Das kann durchaus etwas angenehmes sein.
    Manchmal ist das Überich so streng…………………

    Gefällt mir

  27. Thom Ram sagt:

    Ui, Guido 21:26

    „Tönt nach Ego, ich weiss“
    „Tönt nach Ego“ – wäre einer der vielen minipuzzleteilchen einer speziellen Art der Deutung: Was sagt der Traum über deine Automatismen.
    „ich weiss“ – damit wertest du aus Sicht des Tagesbewusstseins. Damit sind wir bereits auf einer dritten Ebene.

    Guido, wir schaffen das hier nicht, ich breche meine Andeutungen, wie ich Träume angehe, ab. Es erforderte ein eigenes Kapitel. Ich wage keine Deutung, ohne den Träumenden befragt zu haben.

    Doch interessierten mich weitere Leserbeiträge, à la Marietta und Volli. Das Oberthema hier ist Donald Trump.

    Gefällt mir

  28. jpr65 sagt:

    mariettalucia
    03/06/2019 um 19:09

    Habe ich die Tage entdeckt, den S. Levent Oezkan und seine Seite über die Weisheit:

    https://www.ewigeweisheit.de/ewige-weisheit-universale-einheit

    Was ist die Ewige Weisheit?


    Denn die Weisheit ist schön und unvergänglich, und lässt sich gern
    sehen von denen, die sie lieb haben, und lässt sich finden von denen,
    die sie suchen. Ja, sie begegnet und gibt sich selbst zu erkennen
    denen, die sie gerne haben. Wer sie gern bald hätte, bedarf nicht viel
    Mühe; er findet sie vor seiner Tür auf ihn warten.

    – Weisheit Salomos 6:13-15

    In ihren exoterischen Formen unterscheiden sich die Religionen,
    traditionellen Riten und Weisheitslehren. Doch im Kern besitzen alle
    spirituellen Wege und Schulrichtungen einen gemeinsamen, geheimen
    Ursprung – der so alt ist, wie die Menschheit selbst.

    Dafür steht der Begriff der Ewigen Weisheit: einer zeitlosen
    Philosophie über das Wesen von Mensch, Logos und dem Himmlischen. Die
    Ewige Weisheit – Sophia Perennis – kennt die absolute Wahrheit und
    will darum das Gute erreichen, in Liebe zum Schönen.

    Die geheime Doktrin der Agia Sophia – der heiligen Weisheit –
    beinhaltet sowohl Beschreibungen des Wesens des Göttlichen, wie auch
    dessen universale Manifestationen: als Urgeist, Welt und Seele – in
    Mikrokosmos, Makrokosmos – und im Mesokosmos, dem Bereich der für den
    Menschen anschaulich erfassbaren Dinge.

    Ein weiser Mensch erkennt die Geheimnisse der Welt, ganz gleich wie
    klein und verborgen sie auch sein mögen. In der Weisheit liegt ein
    göttlicher Geist der den Menschen verstehen lässt.

    Durch Weisheit findet der Mensch Erkenntnis, Verstand und guten Rat.

    Alles gelingt dem, der Weisheit besitzt. Wer sonst als die Weisheit,
    könnte des Menschen beste Lehrerin und schützende Begleiterin sein?

    Wen das Licht der Weisheit trifft, von dem muss alle Bosheit weichen –
    nichts wird ihn überwältigen.

    Wer nur der Weisheit folgt, dem gelingt alles. Denn in der Weisheit
    ist die Fähigkeit mit den Menschen und den Dingen zurecht zu
    kommen. Sie ist, was man an Erkenntnissen durch Lebenserfahrung
    gewinnt. Ein weiser Mensch lernt von anderen Menschen, aus der Natur
    und von der Welt. Seine gewonnenen Erkenntnisse überträgt er auf sein
    Leben.

    […]

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: