bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Donald Trump, Xi Jinping, Wladimir Putin / WESENTLICHES!

Donald Trump, Xi Jinping, Wladimir Putin / WESENTLICHES!

Selten, falsch, noch nie habe ich etwas gelesen, was mit meiner intuitiv  gesteuerten Weltsicht so eindeutig übereinstimmt. Alles Geschehen ist sinnreich. Was soll ich weiter dazu sagen? Was ich meine, wurde gesagt, im folgenden Text. Sagenhaft, aus meiner Sicht, Nägel auf die Köpfe getroffen, was Sananda sagt.

Eingereicht von Hilke.

Thom Ram, 10.02.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Quelle: Gespräch mit Sananda.

.

DONALD TRUMP, XI JINPING, WLADIMIR PUTIN

Gespräch mit Sananda


Gott selbst nimmt die größten Bürden von der Welt und hebt die schwersten Lasten von deinen Schultern.

 

AUS DEM NEUEN BUCH »DU BIST BEHÜTET« – SEITEN 155 – 162

»SCHUNGITKUGELN CB10« AB SOFORT WIEDER BEI UNS ERHÄLTLICH!


 

Amerika mit Donald Trump

JJK: Wer ist Donald Trump wirklich?

SANANDA: Ich bin bei dir, Jahn, und ich bin bei allen Menschen, die in meiner Gegenwart ihre spirituellen Flügel entfalten wollen.

JJK: Mich beschäftigt diese Frage insofern, dass ich den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika sehr widersprüchlich wahrnehme. Einerseits beginnt er keine neuen Kriege mehr, tritt offensiv gegen die Pädophilen-Elite auf, schafft die Impfpflicht in den USA weitgehend ab, stoppt, soweit ich weiß, auch die finanziellen Förderungen für das Geo-Engineering (keine Chemtrails mehr?!) oder stellt sogar die Freie Energie in den Raum.

Andererseits geht ihm die Freundschaft mit Israels Regierung – ungeachtet deren Verbrechen als Betreiber des weltgrößten Freiluft-Konzentrationslagers in Gaza – über alles. Auch mit dem Iran läuft es wenig rund. Trump kündigt einseitig das Atomabkommen und droht mit zuverlässiger Regelmäßigkeit in Richtung Teheran. Russland bekommt sowieso regelmäßig den Schwarzen Peter von Trumps Administration und zugleich verlegen die USA immer mehr Kriegsgerät an die russische Grenze. NATO-Manöver im Baltikum sind längst Usus und das flächenmäßig größte Land der Erde ist in der Tat umzingelt.

Auch dass Donald Trump die Todesstrafe für bestimmte „Hassverbrechen“ bundesweit wieder einführen will, lässt aufhorchen. Welche Aufgabe hat dieser Präsident und was macht ihn wirklich aus?

SANANDA: Diese Wesenheit hat die Aufgabe übernommen, den völligen Absturz seines Volkes aufzufangen. Es gilt eine Basis für einen so weit als möglich milden Übergang in die Neue Zeit zu legen.

Die Vereinigten Staaten vom Amerika beginnen damit, sich wieder auf sich selbst zu besinnen. Dabei werden sie mit ihrem Karma konfrontiert.

Dies ist ein unumgänglicher Vorgang und erfordert jetzt völlig neue Maßnahmen. Die alte Elite, die sich über Jahrhunderte durch Verbrechen Land und Macht sicherte, ist dabei, sich selbst auszulöschen. Der Präsident, der jetzt die Zügel in der Hand hält, beschleunigt diese Entwicklung.

Hier ist es wichtig, eine übergeordnete Perspektive einzunehmen. Wir leben in einer Zeit des Übergangs – von der unlichten Welt in die lichte Welt. Deshalb steigen jetzt an vielen Orten die geeigneten und dafür vorgesehenen Anführer in bestimmte Positionen auf. Widersprüchlich ist in dieser Zeit alles, was noch nicht einer eingehenden und übergeordneten Betrachtung unterzogen wurde. Aus übergeordneter Sicht erfüllt diese Wesenheit exakt ihre Aufträge.

JJK: Das heißt, in gewissem Sinne ist Donald Trump ein Eisbrecher?

SANANDA: Alte Strukturen kommen jetzt zum Vorschein. Diese Wesenheit richtet die Aufmerksamkeit dahin, wo bisher ein großer Mangel an Licht herrschte. Dennoch muss eine Wesenheit, die heute im politischen Spektrum aktiv ist, energetisch dafür geeignet sein – und das bedeutet, auf gewisse Weise selbst noch Teil des alten Systems zu sein. So sind die vielen „Ausbrüche“ dieser Wesenheit zu deuten.

JJK: Manchmal reagiert der US-Präsident ja wie ein Kind. Erst neulich war Trump über das klare Nein zum Verkauf von Grönland derart verärgert, sodass er trotzig seinen Staatsbesuch in Dänemark absagte. Ziemlich kindisch, oder?

SANANDA: Es ist der Handlungsmodus und Verhandlungsmodus dieser Wesenheit. Hier mischen sich unerlöste Themen der Kindheit, das verletzte innere Kind, mit eingelernten geschäftlichen Strategien. Dies führt sehr oft zu seltsamem Verhalten und es wirkt wenig souverän.

Insgesamt seid euch gewiss, diese Wesenheit erfüllt seine Aufträge und sie steht selbst nicht in dem tiefen Sumpf, der jetzt trockengelegt wird.

China mit Xi Jinping

JJK: Mich beschäftigt natürlich auch Xi Jinping, der Staatspräsident der Volksrepublik China. Für mich ist das der klassische Wolf im Schafspelz. China wird mittels 5G-Technologie zum totalen Überwachungsstaat ausgebaut, der Westen nimmt sich ein Beispiel und wirft sich diesem Staat an die Brust.

Auch die Verfolgung von Falun-Gong 5, wobei Zwangsarbeit, Folter und unfreiwillige Organentnahmen (Organraub) ausgeübt werden, ist ein abschreckendes Beispiel eines durch und durch unmenschlichen Regimes – und Xi lächelt dazu wie ein sanfter Buddha. Welche Rolle spielt diese Wesenheit und spielt China insgesamt in diesem Wandel?

SANANDA: Auch diese Wesenheit erfüllt in dieser Zeit eine wichtige Rolle und übt ein dementsprechend bedeutsames politisches Amt aus. Grundlegend ist, dass China derzeit eine sehr dunkle Aspektierung  aufweist.

In China wird die Zukunft, die in Europa immer mehr Menschen zurückweisen, umgesetzt.

Kontrolle, Überwachung, Manipulation und Entmenschlichung werden durch Technologie und Ideologie verwirklicht.

China dient allen Staaten der Erde als negatives Beispiel dafür, wohin die Allmacht einiger Weniger und ein unbeseelter Technologieglaube führen können.

JJK: Ja, für Europa ist China vor allem wegen der Hochtechnologie das Vorbild Nr. 1, dass in der Provinz Sichuan, im Südwesten des Landes, mittlerweile die Pflanzen von Menschen bestäubt werden, scheint niemanden zu kümmern. Dort gibt es nämlich keine Bienen mehr und ohne die „menschlichen Bienen“ gäbe es auch kein Obst. Für mich ist China die größte Diktatur auf der Erde und wird dennoch derart hofiert.

SANANDA: Aufgrund der wirtschaftlichen Macht, die von China faktisch ausgeht, ist das gar nicht anders möglich. In der Zeit des Übergangs lösen sich gewisse Abhängigkeiten nach und nach auf, doch es wird nicht sofort überall licht. Die Auflösungsprozesse sind im Gange und Teil dieser Vorgänge ist es, dass sich bestimmte Situationen in bestimmen Ländern zuspitzen.

Es muss in allen Bereichen eine bestimmte Schmerzgrenze erreicht werden, damit sich weitere Menschen dem Erkenntnisweg öffnen können.

Diese „Widersprüchlichkeit der Zeit“ gilt es wahrzunehmen, damit die richtigen Zuordnungen möglich werden.

Russland mit Wladimir Putin

JJK: Und Russlands Präsident Wladimir Putin?

SANANDA: Der Fels in der Brandung und das Licht für Europa! Diese Wesenheit ist berufen, die Dinge im Lot zu halten und Deutschland dann, wenn es sich selbst besinnt, beizustehen. Russland weiß um die Bedeutung des deutschen Volkes und der deutschen Nation – und deren Präsident ist sich seiner Verantwortung, um mit Deutschland eine lichtvolle Zukunft auf Erden einzuläuten und einzuleuchten, voll bewusst.

Das gedeihliche Zusammenwirken von Russland, Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Basis für den Weltfrieden.

Das ist die Zukunft, die von den EINEN sabotiert und von den ANDEREN forciert wird. Dieser Kampf ist jetzt in vollem Gange.

JJK: Hat Deutschland schon die Talsohle erreicht?

Deutschland in der Bewusstlosigkeit

SANANDA: Deutschland befindet sich derzeit in der Bewusstlosigkeit. Es hat seine Identität vergessen und verloren. Doch die Menschen werden sich wieder erinnern und sie wird wiedergefunden werden.

Viele helle und inspirierte Geister, Menschen aus Fleisch und Blut, arbeiten an der Auferstehung Deutschlands. Die Talsohle ist erreicht, doch noch haben sich nicht alle Auswirkungen dieses Zustandes gezeigt. Auch hier ist es gut, den übergeordneten Blickwinkel einzunehmen.

Aus dieser Perspektive gibt es genug Grund zur Freude.

Die deutsche Sprache wird genauso wenig vergehen wie die Deutsch sprechenden Völker – und durch die Einheit mit Russland, dem großen slawischen Bruder, wird ein langer Frieden auf Erden etabliert.

JJK: Wird dies nach den großen Umbrüchen – Polverschiebung oder dergleichen – geschehen?

SANANDA: Diese Umwälzungen sind Teil dieses Wandels. Alle Ebenen sind davon betroffen. Jede Veränderung zum Positiven und Lichtvollen – auf der hier dargelegten gesellschaftspolitischen Ebene – basiert auf planetaren und kosmischen Ereignissen, die kein Mensch direkt beeinflussen kann.

Auf der Grundlage von Fakten, die die Erde verändern und Gott erschafft, ereignet sich die große Transformation der Menschheit – einer Menschheit, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat und die mit der heutigen nichts mehr gemein hat. Die Menschheit wird nicht wiederzuerkennen sein und ihr selbst werdet euch nicht wiedererkennen.

Alles gedeiht und drängt dem Lichte entgegen. Bleibt euch selbst treu und euren Aufgaben ergeben. Für alles Weitere ist gesorgt!

Gott selbst nimmt die größten Bürden von der Welt und hebt die schwersten Lasten von deinen Schultern.

Ich liebe dich unendlich
SANANDA

.

Quelle: Gespräch mit Sananda.

.


28 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Zwischen Deutsch- und Russland leben die Polen, die auf dieser Reise mitgenommen werden müssen. Die anderen Völker Ostmitteleuropas natürlich auch. Aber POLEN SPIELT FÜR DEUTSCHLAND EINE BESONDERE ROLLE. Wie viele polnische Namen allein schon von Leuten hierzulande getragen werden, ohne dass ihre Besitzer ein Wort Polnisch können, wird immer wieder vergessen. Das Deutsche Reich Polen sollte Realität werden, damit die Brücke nach Russland funktioniert. Ein langer weiter und lohnender Weg!

    Gefällt 3 Personen

  2. Sucher sagt:

    Naja, wer es glauben mag.

    Liken

  3. petravonhaldem sagt:

    Klingt gut und deckt sich mit Vielem wie ich es sehe……………

    Dennoch:
    Bestimmte Wesen hächeln wegen kurzen Atems……………………es ist schon zu hören….

    Menschen haben einen langen Atem und mit Sicherheit will noch der eine oder die andere die Dunkelheiten der eigenen Seele kennenlernen…….
    Zur Erlangung der Empathiefähigkeit könnten noch ein paar Unterrichtsstunden von Nöten sein, von der Denkfähigkeit mal völlig abgesehen.

    Kann aber ja auch sein, dass nicht alle sofort alles können müssen 🙂 🙂 🙂

    Die liebevolle Beschreibung von Donni gefällt mir und gibt ein gutes Bild von ihm ab.

    Und China?

    Bei uns gibt es den Spruch:

    „ALLES dient dem Ganzen!…….
    ………….
    und sei es als abschreckendes Beispiel.“

    Gefällt 2 Personen

  4. Drusius sagt:

    Für mich klingt das, wie eine schmalzig besänftigende Rede an die aufrührerischen Bauern.

    Liken

  5. Hilke sagt:

    Sucher: bloß nix glauben. Selber denken. Intuition ist was ganz anderes, als Glauben!
    Drusius: worauf hast DU dich ausgerichtet?

    Gefällt 2 Personen

  6. Drusius sagt:

    Hilke
    Das Märchen, daß die Herrscher in unterschiedlichen Ländern von anderen Organisationen angetrieben werden als die, die uns schon tausende Jahre plündern. Schauspieler sind und bleiben Schauspieler und müssen uns den Mist der Direktiven als Bonbons verkaufen. Die könnten einem beinahe eid tun, wenn sie nicht wirklich Leide tun würden. Es ist nur das Spiel „guter Bulle“, „böser Bulle“. Sonst käme einfach, wir haben beschlossen euch mehr zu plündern.

    Liken

  7. Hilke sagt:

    Drusius,
    danke für deine Meinung!
    Ich sehe es etwas anders. Ich versuche die Dinge mehr und mehr auf Augenhöhe zu sehen, es gelingt mir noch nicht sehr oft, aber ich sehe auch immer mehr, daß ich nicht getrennt bin davon. Leid tut mir keiner von jenen. Das wäre auch unsinnig, sind sie doch in ihren Positionen beträchtlich gewachsen/ erfahren u. sicher keine Schwachen, die mein Mitleid brauchen und ich brauche es auch nicht, mit zu leiden, womit auch. Auch wir sind m.E. „Schauspieler“.
    Wenn du mit „schmalzig besänftigende Rede an die aufrührerischen Bauern“ gemeint hattest, daß wir zum Ja-und-Amen-sagen damit gebracht werden sollen, zum Mundhalten quasi, dann verstehe ich dich etwas besser. Dennoch finde ich zum einen die Fragen von Jahn Kassl sehr gut gestellt und auch ich stellte mir mitunter fast genau dieselben, sowie das Channeling fand ich ebenfalls von einer Adlerperspektive gesehen, die wir (ich) nicht immer so mitbekommen. Stichwort: den Wald vor lauter Bäumen (aka irdischen Details) nicht sehen. Da tut es mir gut, es mal etwas anders zu betrachten, von oben quasi, anstatt die Schauspieler von oben zu betrachten das größere Ganze anzuschauen.
    Aber es ist auch wichtig, alles zu hinterfragen, es kommt dabei nur darauf an, wonach ich ausgerichtet bin. Warum nicht auch auf das Aufbauende, auf das, was ich selbst ändern kann.
    Nun, so sehe ich es.

    Gefällt 3 Personen

  8. Drusius sagt:

    Hilke
    Wir können uns nur selbst entwickeln. Dazu bekommen wir viel von der Polarität. Bei entsprechender Entwicklung auch Erleuchtung. Allerdings scheint es ein überlagertes Plünderungsprogramm zu geben, was eigentlich nicht zum Standardspiel gehört. Dazu kommt noch das Menschenmassen beseitigen. Auch das scheint ein Programm zu sein. Zur Sintflut wurde das schon einmal gespielt.Wir haben ein Spiel aus permanenter Zerstörung und Neuerschaffung. Das ist nicht einfach zu akzeptieren.

    Gefällt 2 Personen

  9. Hilke sagt:

    „Wir können uns nur selbst entwickeln“
    Das meinte ich mit „…auf das, was ich selbst ändern kann.“ 🙂
    Vieles ist im Moment „nicht einfach zu akzeptieren“, da sind wir uns absolut einig!
    Anschauen, hinschauen, hinterfragen, allerdings auch mich/ uns selbst.
    Und dann ales in eine Drehung, höhere Ebene hieven, INDEM wir uns nicht als davon getrennt betrachten. Etwas kann nicht auf derselben Ebene gelöst werden, wie es entstanden ist.
    Es kommt mir auf meine Ausrichtung auf grundsätzlich Aufbauendes und-bzw. ALSO- mein Seelenheil an und was mir guttut, kann nicht anderen schaden.
    Gute Ruhe, falls da wo du jetzt bist auch Nacht ist, hier ist der Sturm den ich so genossen habe, noch recht moderat geblieben, er war erfrischend.

    Gefällt 3 Personen

  10. Mujo sagt:

    China kann nicht anders !!

    Das China so ein Muster beispiel in der Welt für ein Hochtechnischer Überwachungsstaat wird liegt daran weil man die Einheit China’s um jeden Preis halten will. Das was Russland und das Baltikum oder ähnlich die Nord-Afrikanischen Staaten durchgemacht haben möchte man vermeiden. Deshalb dieses irre System. Amerika tut alles dafür um die wachsende Macht China’s zu schwächen, sei es Politischer Natur oder Wirtschaftlich. Und wie schwächt man ein Land ?
    In dem man die verschiedenen Kulturen sich gegenseitig Auflaufen läßt. China hat weit über 50 Ethnische Minderheiten die gern auch ihr eigenes Süppchen Kochen würden.
    Wir kennen nur das eine China. Nur das Land ist riesen groß mit vielen verschiedenen Völkern und eigenen Sprachen. Die sind sich nicht alle Grün. Nur durch den Einheits Staat namens Kommunismus bleibt es zusammen. Dafür Zahlen die Menschen dort einen hohen Preis, aber dafür bleiben sie auch weiterhin gemeinsam Stark gegenüber Länder wie VSA.

    China ist das Land was die Balance in der Welt hält und sich nichts von der VSA vorschreiben läßt. Europa hat da schon lange eingeknickt, und Russland ist Wirtschaftlich am Boden und ist auf Platz 3 oder 4 gerutscht in der Weltpolitik.

    Abschreckendes beispiel ist für mich Syrien. Ein Land das in die Moderne ging mit einer guten Allgemeinbildung, ein gutes Soziales Netzwerk wo es keine Armut gab und einer Reichen Kultur. Und was ist heute damit ?
    Oder Ukraine, die Kornkammer des Ostens, und was hat man daraus gemacht ?

    In erster Linie sind die Überwachungssysteme in den Balungsgebieten und Städten wo viele Menschen frequentieren. Schon 50-100 km ausserhalb ist da nichts mehr von all dem. Und das ist der größte Teil des landes. Europa und insbesondere Deutschland ist da Flächendeckend bereits besser Überwacht als China.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Mujo

    „In erster Linie sind die Überwachungssysteme in den Balungsgebieten und Städten wo viele Menschen frequentieren. Schon 50-100 km ausserhalb ist da nichts mehr von all dem. Und das ist der größte Teil des landes. “

    Ein sehr wichtiger Hinweis ist das von dir.

    Wenn ich als Lehrer mal „eine schwierige Klasse“ hatte…was war? Ein bis maximal fünf Schüler waren es, welche „die Klasse schwierig machten“. Die Kunst bestand darin (keineswegs immer gelang es mir) die Störenden zu verstehen, mit ihnen ein Vertrauensverhältnis zu schaffen, mit ihnen dann ihr Verhalten beleuchten und Abkommen treffen zu können.

    Als in den 70 ern die Zürcher Unruhen waren, machte ein österreichischer Student Kartoffelaugen, als ich ihm wahrheitsgemäss sagte, dass ich wöchentlich zwei Tage in Zürich sei (Musikstudium), und dass ich ausser einem beschädigten Schaufenster von Gewalt und Zerstörung nichts mitbekomme.

    Waren Russen Mörder? Eine kleine Gruppe stiftete eine genügend grosse Gruppe an, um Millionen zu ermorden. Waren denn alle Mörder? Eine Minderheit war es.

    Was ich sagen will: Immer besteht die Gefahr, dass wir uns ein schwarzes Bild machen, indes in buntem Bild lediglich schwarze Flecken sind.

    Und nun komme keiner und wirft mir vor, dass ich blauäugig sei. Haha. Ich blauäugig, wenn schon, dann blaugrauäugig, so sind meine Augen nämlich. Kicher. Nönö, man wisse, dass ich täglich das Elendigliche (auch) ins Auge fasse.

    Gefällt 3 Personen

  12. Heckenrose sagt:

    Hilke,

    vielen Dank für die Einsendung. Das trifft auch voll umfänglich meine Sichtweise. Was die Veränderung der Menschen betrifft, so ist das doch längst spürbar. Ich habe jedenfalls mit der „Heckenrose“ von vor 10 Jahren, auch 5 Jahren, 2 Jahren, einem Jahr, kaum noch was gemein. Ich reflektiere gern, mich selbst eingeschlossen, und kann oft gar nicht glauben wie ich mich verändert habe. Und ich bin sicher, das geschieht bei anderen Menschen auch so. Die „Lichten“ werden immer lichter, die „Unlichten“ immer dunkler.

    Gefällt 1 Person

  13. Sucher sagt:

    Hilke, glauben tu ich garnichts, denken tu ich selber, meine Intuition sagt mir leider was anderes.

    Liken

  14. Hilke sagt:

    Heckenrose,
    🙂

    Liken

  15. Hilke sagt:

    Sucher,
    ich würde ja jetzt fragen, WAS deine Intuition dir sagt, aber ich habe keine Motivation dazu 😉 , dazu war mir dein Kommi eh zu kurz, ich zieh nicht gern „anderen“ die …. aus der Nase.
    Das Thema geht ja in einem anderen Strang weiter u. ich bin damit fürs erste durch.

    Liken

  16. Tabburett sagt:

    Das erste Mal sah ich diesen Herrn in einem Video von Jo Conrad. Nach wenigen Minuten war mir klar, dass es sich bei diesem „Geistheiler Durchananda“, aehm.., „Sananda“.., um einen falschen Fuffziger handelt.

    Nachdem „Sananda“ (Oliver Michael Brecht) durch diverse alterna(t)ive Medien schon eine Plattform geboten wurde, war es ja eigentlich klar, dass dieser Plagiator (über französisch plagiaire ‚Dieb geistigen Eigentums‘, aus lateinisch plagiarius‚ ‚Seelenverkäufer, Menschenräuber‘) frueher oder spaeter auch hier auftauchen wird.

    Dieser Blender hatte in einer persoenlichen finanziellen Krise erkannt, wie leicht man durch die Anhaenger der ‚modernen‘ „Esoterik“ schnell viel Kohle generieren kann und hat sich innert kurzer Zeit aus allen moeglichen Sparten und Nischen die generellen Begriffe und Glaubenssaetze zusammengeklaubt und geht seitdem damit Hausieren… Vormals tummelte er sich in diversen Multilevel-Verkaufssystemen bei denen immer neue Mitglieder vor allem den Erst-Mitgliedern die Taschen fuellen sollten…

    @ Thom & Hilke und aehnlich geistig verlagerte: Vielleicht die Intuition mal wieder eichen/erden?!

    Liken

  17. Hilke sagt:

    Taburett 16:48,
    „Hilke und aehnlich geistig verlagerte: Vielleicht die Intuition mal wieder eichen/erden?!“

    Immer schön bei sich selbst bleiben und genauer lesen!:

    Oliver M. Brecht ist definitiv ein anderer, als der hier vorgestellte Channeler Jahn Kassl. Jahn K. channelte hier Jesus Sananda und wenn ich auch diese ganzen Namen nicht mag, der, der sich SELBST „Sananda“ nennt, ist ein anderer, nämlich der Oliver M. Brrrrrrr

    Auch ein gesunder Menschenverstand inclusive genaues Lesen hilft.

    Gefällt 1 Person

  18. Tabburett sagt:

    @ Hilke

    Tja.., wer sich heutzutage so alles „Sananda“ nennt.., da kann man schon mal den Ueberblick verlieren… 🧐 😅 …
    Und „Alle“ schwurbeln (und channeln) sie in praktisch denselben Worten …

    Eigentlich wollte ich in meinem obigen Text ja noch anmerken, dass der Name ‚Sananda‘ in der New-Age Szene der Begriff fuer „Jesus“ ist.
    Das alleine sagt schon Vieles aus. Jedenfalls fuer diejenige/n, die sich nicht von der Pseudo-Eso New-Age Bewegung das Gehirn (Herz; oder besser: Die Pan Kreas!) haben verkleistern lassen.., sprich: Noch ueber einen „gesunden Menschenverstand“; besser: Weitsicht verfuegen!

    Wuensche ‚frohes’/baldiges(!) Erwachen 😉

    Liken

  19. Hilke sagt:

    Tja, der Überblick, du sagst es 😉
    Ich freue mich für dich, wenn du dich nicht hast „verkleistern lassen.., sprich…“ und „ueber einen „gesunden Menschenverstand“; besser: Weitsicht verfuegen!“
    Wenn Erwachen geschieht, hört das ‚anderen einen ungefragten persönlichen „Rat“-schlag geben‘ hoffentlich auf 😀

    Liken

  20. Thom Ram sagt:

    Tabb

    Wahre Respekt. Mir fällt unangenehm auf, wenn einer kommt und mir auf den Teppich seicht.

    Liken

  21. Tabburett sagt:

    @ Hilke am 12/02/2020 um 21:40

    „Freut mich“, dass Du dich fuer mich freust. Ich fuer meine Wenigkeit weiss immer weniger, ob ich mich darob freuen soll. So vonwegen „Fluch“ oder „Segen“. Kommt halt drauf an, mit Wem man sich gerade austauscht. Ich spring halt immer da in die Bresche (wenn ich „zufaellig“ darauf stosse;), wo Leute solchen „Channelings“ anhaften und versuchen, diese weiterzuverbreiten.

    Ich meine, wer immer noch nicht begriffen hat, dass die einzigen Suempfe, die z.Bsp. ein (Politikdarsteller!) Trump trockenlegen wuerde, dergestalt sind, dass er wieder irgendwo einen neuen Golfplatz hinbauen kann (so wie z.Bsp. in Schottland; man schaue sich dass Vid, die verfuegbaren Infos dazu an, dann erkennt man, welchem Schlag dieser „Mensch“ angehoert!).., ja.., der/die findet solche „Channelings“ anziehend, auch wenn sie nichts anderes sind als „Spiri-Ops“ (Psy-Ops auf spiritueller Ebene) und eben Trump – im Verbund mit „Q-Anon“ = Psy-Op fuer halbgare „Aufgewachte“!

    @ „Rat“-schlag geben‘: Das war kein Ratschlag, das war ein „Stossgebet“/ein „frommer Wunsch“ (…) an dich/euch gerichtet…

    Liken

  22. Tabburett sagt:

    @ Thom Ram 12/02/2020 um 21:41

    Respekt ist vorhanden/wird gewahrt, aber jeglicher „Seich“ deinerseits (oder von wem auch immer) sollte klargestellt werden duerfen. Oder?!

    Liken

  23. Thom Ram sagt:

    Tabb 21:32

    Er sieht den Puck nicht. Er kann klarstellen, was Seich ist und was nicht Seich ist. Die Urteilsfähigkeit in Person, mit direktem Telefon zum lieb Gott. Wenn du willst dass ich genervt bin, gratuliere ich dir. Du bringst es fertig, dass sich meine Nerven melden.

    Sage dir ein Beispiel, und ich sage es so deutlich, dass es sogar dir einleuchten sollte.

    „Du behauptest, die Sonne drehe sich um die Erde. Ich habe es anders gelernt, meine, die Erde kreise um die Sonne.“
    .
    Oder:
    „Weil du eingeschränkten Geistes bist, behauptest du, die Sonne drehe sich um die Erde. Ich meinerseits weiss eben, dass es umgekehrt ist.“
    Deutlich genug? Das ist: Dem Anderen auf den Teppich seichen. Erstens rechthaberisch, zweitens dem Gegenüber Unzulänglichkeit zuschreiben.

    Irgendwie verständlich von mir ausgedrückt?

    Liken

  24. Hilke sagt:

    Tabburett 21:27,

    „Ich spring halt immer da in die Bresche……….., wo Leute solchen „Channelings“ anhaften…… “
    Und:
    „Das war kein Ratschlag, das war ein „Stossgebet“/ein „frommer Wunsch“ (…) an dich/euch gerichtet…“

    Du siehst dich also quasi als Retter der „Leute, die solchen … anhaften“?
    Dann sage ich es deutlicher: Vielleicht guckst du mal ganz tief in dich selbst hinein und schaust dir deine eigenen Illus an, anstatt anderen „Leuten“ deine eigenen „Anhaftungen“ anzudichten.

    Liken

  25. Tabburett sagt:

    @ Hilke & Thom

    Und Beide blenden sie die (viel wichtigere/n) Kernaussage/n voellig aus und hacken lieber auf den „Nebensaechlichkeiten“ rum…

    Bravo!

    Liken

  26. Thom Ram sagt:

    Tabb Wie man in den Wald ruft, so teschall es ruzück.

    Liken

  27. Tabburett sagt:

    Das Wesentliche des „Rufes“ vermagst Du (auch hier) offensichtlich nicht wahrnehmen zu wollen/koennen. Somit kann das Echo ja nur aus einer Kakophonie bestehen…

    @ Hilke am 14/02/2020 um 01:56

    Fuer Dich gilt das Gleiche. Und zusaetzlich: Ziemlich desorientiertes (und aus dem Zusammenhang gerissenes) Wiedergeben des Geasagten. Lies nochmal den 2. Absatz vom 13/02/2020 um 21:27 Uhr.

    Liken

  28. Hilke sagt:

    Tabburett 23:08,
    ich lese gar nix mehr hier in diesem Strang von dir, wenn du mal aus deinem Wolkenkuckuckheim herunterschaust, siehst du mich jetzt lachen….
    Eine objektive Wahrheit, falls es sie zu diesem obigen Thema denn gibt, wenn du die für dich beanspruchen willst, bitte schön. Sie sei dir gegönnt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: