bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Verstand'

Schlagwort-Archive: Verstand

Emotionen – Vorsicht, ansteckend!

von Angela , 30.10. 2019

George Orwells 1984 ist schon lange bei uns traurige Wirklichkeit. Big Brother als Figur erscheint heutzutage noch harmlos, als eine Kraft, die man leicht verachten und hassen und vielleicht sogar irgendwann besiegen  kann.

Orwell hätte nie vorhersehen können, wie trickreich die moderne Massenpsychologie, die unterschwellige Programmierung oder auch die Technik zur Sammlung geheimer Informationen sein würde, mit denen heutzutage die Menschheit beherrscht und voneinander isoliert wird. (mehr …)

Bist DU es, oder Dein EGO ?

von Angela 26.09.2019

Seit jeher gibt es eine große Begriffsverwirrung um das Wort Ego. Ohne ein Ego könnten wir hier nicht existieren, wir benötigen es, um in der Welt Erfahrungen zu machen , unsere Ideen zu verwirklichen , uns selbst  in Vergangenheit und Zukunft zu erkennen. (mehr …)

Steuern wir wirklich das Holodeck?

von Angela, 03.09.2019

Wünsche, Sehnsüchte und Leidenschaften treiben die Evolution voran. In spirituellen Kreisen jedoch haben Wünsche und Verlangen einen schlechen Ruf. Fast hat es den Anschein, als sei man der Erleuchtung nahe, wenn man das eigene Wesen frei von Wünschen und Verlangen hält. (mehr …)

Vom Werten und Bewerten

von Angela, 09.07.2019

Wäre das nicht wundervoll?  Alle Menschen und  jede Situation so sein lassen, wie sie sind, sie nicht zu bewerten, was wäre das für eine Befreiung! Ein spiritueller Mensch nimmt die Welt urteilsfrei und  stets völlig in liebendem Geiste wahr! 

In dieser Form könnte ein spiritueller Glaubenssatz lauten, der schon manchen Esoteriker infolge seine Unvermögens, dem zu entsprechen, zur Verzweiflung gebracht hat. (mehr …)

Ich hab da so ein Bauchgefühl………

Wenn ihr´s nicht fühlen könnt, ihr werdet´s nicht erjagen. J.W. von Goethe

von Angela , 28. 03. 2019

Wie oft sprechen wir von einem Bauchgefühl, was uns warnt, oder ermuntert. Dieses Wissen um die Macht der Gefühle und ihre Entstehung ist im westlichen Denken noch gar nicht so alt. Bevor die Quantenphysik uns neue Erkentnisse brachte,  war es gang und gäbe, dem Verstand bei all seinen Handlungen den Vorrang zu geben, auch wenn die Gefühle dagegen sprachen. (mehr …)

Geh dahin, wo deine Angst am größten ist

von Angela, 23. 03. 2019
.
Jeder Mensch kennt Angst in irgendeiner Form, hat sie schon erlebt und unter ihr gelitten. Angst lähmt und verkrüppelt, hält uns zurück , verhindert es, unser eigentliches Potenzial auszuleben, macht uns eng , einsam, depressiv.   Nur Menschen, die ganz tief im Inneren unter schrecklichen Ängsten leiden, zutiefst unglücklich sind,  sind zu solchen Grausamkeiten fähig, wie wir sie ständig erleben.

Ängste gibt es so viele, wie es Menschen gibt : (mehr …)

Bewusstsein, Sein und „ICH BIN“

Von Angela, 04.02. 2019

Was bedeutet das Wort BEWUSSTSEIN eigentlich wirklich? Es gibt so unendlich vieles darüber zu sagen und ich bin mir bewusst, hier nur einen kleinen Teil des großen Ganzen aus meiner Sicht zu schildern..

Oft wird das Wort „Bewusstsein“ mit „Wahrnehmung“ übersetzt, vielleicht auch mit dem Wort „Geist“. Auf keinen Fall kann man Bewusstsein mit Denken gleichsetzen. Der Verstand, das Denken sind nur ein kleiner Bruchteil unseres viel umfassenderen Bewusstseins. Alles, was existiert, hat Sein, hat Gott-Essenz , hat einen Grad von Bewusstsein. (mehr …)

Zum Sonntag / Rückkehr in die Liebe

Autor: Arthos

Quelle: Lebensrichtig

Eingereicht von jpr65

Thom Ram, 29.09.06

.

.

 

Rückkehr in die Liebe

Arthos über die einfache Geometrie der natürlichen Ordnung, die Fallen des Menschseins, die Lösung aller Probleme und den Weg in die neue Welt. Lebensrichtige Botschaft 245.
Bildquelle: Pixabay / Verbera / CC0 Creative Commons

Heute ist ein guter Tag, um die Strukturen des gewohnten Denkens hinter dir zu lassen, um dich deiner wahren Essenz zuzuwenden. (mehr …)

Leben-3

Hier nun der Schluß (nach Teil 1 und Teil 2) dieser kurzen Reihe, der Abschrift eines Kapitels aus dem Buch des österreicher Heilers Rudolf Thetter (Ersterscheinen 1937 in Wien). Für mich regelrecht frappierend, wie modern doch viele Gedanken hier erscheinen, nach 80 Jahren.

Abschrift Luckyhans, 6. März 0006, Hervorhebungen wie im Original.
—————————————-

Unerkannt liegt die Polarität auch unserem sozialen Leben zugrunde. Hier heißt sie in ihrer Gegensätzlichkeit: Individuum und Gemeinschaft.
Das Individuum mißbraucht die Gemeinschaft durch seinen Egoismus, sei es zur Befriedigung seiner Triebe oder Bedürfnisse, sei es zur Heranentwicklung seiner Bestimmung als Einzelindividuum. – Die Gemeinschaft hingegen will das Individuum für ihre Zwecke formen.

(mehr …)

Leben-2

Wir setzen nachfolgend die kürzlich begonnene Abschrift eines Kapitels aus dem Buch des österreicher Heilers Rudolf Thetter (Ersterscheinen 1937 in Wien) fort.
Olle Kamellen? Eher nicht, oder?
Abschrift Luckyhans, 4. März 0006, Hervorhebungen wie im Original.
—————————————-

Wieviel Tausende und Abertausende stehen vor derselben Frage? Wer löst sie uns? Die Philosophen? Sie reden in einer Sprache, die man nicht versteht, die nur Fachschulung verständlich macht.

(mehr …)

Das Unerwartete geschieht immer

Angela schenkt uns einen mich anregendenText, geeignet zum eigenen weiterdenken und weiterfühlen im Sinne von Maria, welche „die Worte in ihrem Herzen bewegte“.

Danke, Angela.

thom ram, 22.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen damit begannen, statt einzelne Fäden den ganzen Teppich zu sehen.

.
.
Autorin: Angela
.
Wir alle sind voller Erwartungen an das Leben. Wir erwarten vollkommene Gesundheit, liebevolle Beziehungen, den Weltfrieden, auch eine grundlegende Wandlung des Zusammenlebens durch den herbeigesehnten  „Aufstieg“ in eine neue Dimension und vieles mehr.
„Wie es sein sollte“- ist das Motto des modernen Menschen. (mehr …)

Ulrich Warnke II / Bewusster Geist steuert die Materie

Lesern, welchen beim ersten Beitrag von Ulrich Warnke in bb nur erst das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, bietet sich hier eine Hauptspeise, vom selben Manne kreiert.

Was ist Bewusstsein?

Was ist Unterbewusstsein?

Was ist Verstand?

Was erschafft unsere Grosshirnrinde? Was nicht?

Wo ist der Sitz meines Gedächtnisses?

Was ist Wahrnehmung?

Von der Interwelt.

Von Informationsmustern.

Und mehr.

Dieses Interview mit Ulrich Warnke steht original bei Werner Huemer.

Mein Dank geht an Forscher Ulrich Warnke, an Autor, Journalist und Interviewer Werner Huemer und an Renate, welche mich / uns darauf hingewiesen hat.

thom ram, 31.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen gegenseitig freudig und dankbar von ihren besonderen Gaben profitieren.

.

„Bewusster Geist steuert die Materie!“

Quantenphilosophische Gespräche (2)

Wir sind im ersten Teil dieses Gesprächs immer wieder auf den zentralen Begriff Bewusstsein“ gestoßen. Was ist Bewusstsein aus Ihrer Sicht? Und welche Bedeutung hat es, zusammenfassend gesagt, in und für die Welt, in der wir leben?

WARNKE: Ich sage einfach: (mehr …)

Vier Gedanken zum friedlichen Miteinander / Teil 1

(Ein Beitrag von Ludwig  der Träumer 18.11.2016) Was ist die mächtigste Waffe in der Welt, vielleicht sogar im ganzen Universum? Das Wort, wie ich meine. Jede Unstimmigkeit zwischen den Menschen, jeder Zwist und jeder Krieg beginnt mit Worten. Selbst ein unbedachtes Wort bei einem Kleinkind kann sein angedachter Lebensplan aus der Bahn werfen. Wie also mit Worten umgehen? (mehr …)

Das Master Key System / 10 Das Gesetz von Ursache und Wirkung

.
Der Gedanke als Schnittstelle zwischen oben und unten.
thom ram, 10.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter) (mehr …)

Das Master Key System / 9 Die Affirmation

.
Worin besteht der Unterschied zwischen „denken“ und „visualisieren“?
Wenn ich visualisiere, ist das Denken?
Wenn ich denke, ist da visualisieren mit dabei?
Ist denken und visualisieren Zweierlei?
Sind denken und visualisieren Ein und Dasselbe, lediglich verschieden gefärbt?
Ist visualisieren eine Spezialform des Denkens?
.
Die Aufgabe, welche in Kapitel 9 gestellt wird, die hat sich gewaschen, jedenfalls für mich. Ich muss mich schon heftig zusammenreissen, eine einfache Sache, sagen wir mal einen Wasserhydranten, stabil vor meinem Auge zu halten, ihn von allen Seiten zu betrachten, ohne dass mir andere Bilder oder etwelche Gedanken dazwischenrutschen. Den langen Vorgang, der hier als Uebung vorgeschlagen wird, in reiner Form durchzuziehen…also ich, ich übe…
thom ram, 07.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter) (mehr …)

Das Master Key System / 8 Durch Vorstellungskraft zur Scharfsinnigkeit

.
Soso, also scharfsinniger könne ich auch noch werden, so ich es denn richtig anstelle? Warum eigentlich nicht? Kann ich stumpf Messer mittels Schleifen zum scharfen Gerät machen? Wo ich doch, allgemein anerkanntermassen, bloss einen Bruchteil meines Cerebrums nutze, wo das Cerebrum schier unendlich weiter synaptisch vernetzt werden kann…was hindert mich daran, schlauer, gewiefter, intelligenter, schneller, vielseitiger, farbiger, reicher denken zu wollen?

Ha. Ich für meinen Teil, ich will.

.

Nun visualisierst du neu ein….Kriegsschiff. Warum ausgerechnet Kriegsschiff? Du kannst auch einen Traktor oder eine Eiche oder eine Stricknadel nehmen. Warum das Kriegsschiff besseren Uebungsstoff abgibt als die Stricknadel, wirst du herausfinden. Die Stricknadel ist ein Beispiel für Fortgeschrittene – sage ich.

.

Ich senfe etwas dazu, überspringe es locker, lieber Leser.

Wie so viele Eltern ihre Kinder in der Entwicklung behindern, indem sie ihnen abnehmen, was sie selber zu bewältigen eigentlich vermögen würden. Den Zweijährigen zwei Treppenstufen raufhieven, dem Achtjährigen Pullover anziehen und Schuhe binden, schon mal ein gutes Haus bauen für den Nachwuchs.

Was nicht trainiert wird, verkümmert. Wollte ich heute, nach 10 Jahren null Ueben, eine Bachfuge spielen, so müsste ich ein Vielfaches von damals Ueben, bis meine Synapsen endlich sattelfest vernetzt wären.

Hier in Indonesien ist es gelegentlich krass. Ich sehe Eltern, welche ihr Achtjähriges am Strand am ARM führen, denn es könnte ja einen Stein übersehen und stolpern, und wenn es das Bäumchen beklettern will, so heisst es „Tidak bole“ Nicht dürfen. Dabei stelle ich im direkten Kontakt mit bislang 6 kleinen Kindern hier fest, dass sie so was von sehr schnell lernen, so man sie nur lernen lässt! Bei Bedarf ein Tipp, eine Anleitung, mehr nicht.

Herzlich, euer ausrangierter Oberbbädagoog.

.

thom ram, 04.10.0004 (Wer Wert auf gleichbleibenden Schläuepegel legt: 2016) (mehr …)

Das Master Key System / 7 Das Visualisieren

.
Weil ich mich grad den bösen Sachen nicht zuwenden mag, und weil ich persönlich vom Master Key System fasziniert bin, erhöhe ich die Frequenz des Einstellens.

Aber schön eins nach dem andern üben, gelle!

Heute geht es um Visualisieren. Worauf kommt es an? Was hat das Hirn damit zu schaffen?

.

thom ram, 02.10.0004 (Wer sein Geschick weiterhin fremdsteuern lassen will 2016) (mehr …)

Das Master Key System / 6 Die Kraft der Aufmerksamkeit

.
Aufmerksamkeit und Konzentration sind das Thema. Ich persönlich verwende den Begriff „Fokussierung“ dafür, und lustigerweise gibt der Autor genau diesen Vorgang als Bild: Licht, durch eine Linse gebündelt konstant auf einen bestimmten Punkt gerichtet.

Was hat unser Hirn dabei für eine Aufgabe? Die Antwort folgt.
.
Die neue Hausaufgabe ist es, ein Bild exakt zu visualisieren.

🙂

thom ram, 01.10.0004 (Wer Gedanken lieber rumeiern lassen will, eher 2016) (mehr …)

Das Master Key System / 5 Der Verstand in Aktion

.
Unser Verstand wird von gewissen Menschengruppen überschätzt, sie sagen, Probleme seien bloss mittels Verstand lösbar, neue Kreation bloss mittels Verstand herstellbar.

Unser Verstand wird von gewissen Menschengruppen schier verachtet, sie sagen, „Gefühl sei alles“, Verstand sei allenfalls geeginet, um Geld zu zählen.

Hier nun wird beleuchtet, was die wichtigste, die vornehmste Aufgabe ist, für welche uns unser Verstand gegeben ist.
.
Die neue Hausaufgabe ist nun eine Visualisation.

🙂

thom ram, 30.09.0004 (Wer seinen Verstand weiterhin falsch einschätzen will, eher 2016) (mehr …)

Renate Schönig / „Wann“ ist egal / „Dass“ ist wichtig

.

Ich möchte die Gedanken der Renate Schönig weiterreichen.

Danke, Renate!

thom ram, 11.09.0004NZ (Neue Zeitrechnung)

.

.

Wir „SIND, was wir denken und wir SIND, was uns in die Wiege gelegt wurde“ …

Jeder spielt hier sein Spiel, wozu er sich VOR der jeweiligen Inkarnation FREIWILLIG bereit erklärt hat. (mehr …)

Freund Hawey sagt

.

Hawey ist mir längere Zeit nur dadurch aufgefallen, dass er Vieles von bb rebloggt hat. Und was nun?

Nun taucht mir da einer aus dem Nebel des Unbekannten auf, der ….. ich verzichte auf überflüssige Klassifizierung, sage nur: …..der etwas sagt.

Ich lasse den Vorhang heben. Und ab gehe es.

thom ram, 01.09.0004 (Für Gott Brauchende eher 2016)

.

.

An alle Kommentatoren, (mehr …)

Sven Sélepathos 3 / Gedankenkarussel

Mittlerweile ist es so, dass ich, im eigenen Blog rumstöbernd, auf Artikel stosse, welche ich sehr gerne und wie neu nochmal lese. Die Artikel von Sven gehören dazu. Vielleicht, lieber Altleser, geht es dir ebenso, und Neuleser mache ich mit Vergnügen auf Svens Schriften aufmerksam. Ich nenne es Lebenshilfe, was er gibt.

thom ram, 27.07.0004

.

Sven/Sélepathos gibt klare, heitere Anleitung, wie wir unsern lärmenden Affenkasten beruhigen können um zu uns selber zu kommen.

Mal eine Frage.

Sven unterscheidet zwischen Bewusstsein, Gedanken, Verstand, Wunsch, Gefühl, Emotion, Angst, Vision.

Das geht schnell über die Lippen. Wie würdest du aber den Unterschied zwischen Gedanke und Verstand beschreiben? Wie den Unterschied zwischen Gefühl und Emotion?

thom ram, 22.11.2015

(mehr …)

Die geniale Fessel der Menschheit

Jeder Mensch, der ernsthaft über sich und das Leben nachdenkt, kommt früher oder später auf die seltsame Tatsache, dass es nur Eines gibt: Das Jetzt. Ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich kann nicht zeitlich zurück, ich kann nicht zeitlich nach vorn. Jetzt ist immer. Immer ist jetzt. Und das für meinen Verstand komplett Irritierende dabei: (mehr …)

Täter und „Opfer“

Für Stammleser: dies ist die aktuelle Überarbeitung eines „älteren“ bb-Artikels.
Luckyhans, 26.12.2015
——————————

Eine Tat ist eine in sich abgeschlossene Handlung. Und somit erstmal wertfrei.
Ob wir sie als „gute Tat“ oder als „böse Tat“ (mit den vielfältigen juristischen Detaillierungen) bezeichnen, hängt von unserem Bewertungsmaßstab und den äußeren Bedingungen ab. Bei einer „guten Tat“ wird der Betroffene allerdings nicht als Opfer bezeichnet, sondern nur bei einer „bösen Tat“.
Um die also soll es hier gehen.

Wir sprechen immer von Tätern und Opfern – wie wird man Täter oder Opfer?

Der Täter ist der aktive Teil – er tut etwas. Das Opfer ist passiv – es läßt sich etwas antun.

(mehr …)

Indes ich froh und frei… / Weihnachten 2015

Indes ich froh frei rumlaufe und mir ein 60stes Mal Gedanken über Weihnachten mache (vor 60 Jahren war ich 7),

familie (mehr …)

Gleich doppelt

Ich bleibe dabei. 90% der Europäer (!) wollen einem Flüchtling helfen. Nicht jeder bietet einem Flüchtling Bett und Dach, doch jeder der 90% ist willens, etwas zum Tritt – im -Leben – Fassen beizutragen.
Und ich bleibe dabei. Ein Flüchtling bittet um die Kartoffel in meinem Garten. Wer ungefragt in meinen Garten eindringt und die Kartoffel entwendet, der ist auf keinen Fall Flüchtling, und ich entferne ihn von dem Gelände, welches ich mittels meiner Hände Arbeit bestellt habe.
Du sagst es treffend: Polizisten werden auf Dauer keinen Anlass zu Freude haben, wenn sie weiterhin deutschen Gehorsam üben, statt Hirn und Intuition anzuwenden. Und das betrifft haha nicht nur Polizisten, das betrifft auch all die blinden Gutmenschen.

thom ram, 09.12.2015

.

Manuel Schmidt interviewt Traugott Ickeroth / Von der Hierarchie der Geheimgesellschaften

Für Insider werden im Interview des gut moderierenden Manuel Schneider mit dem Forscher und Buchautor Traugott Ickeroth zwar nicht bahnbrechend neue Erkenntnisse ausgesprochen, doch habe ich trotzdem von A bis Z fasziniert zugehört.

Warum? (mehr …)

Sven Sélepathos 5 / Innere Welten / Das Bewusstsein in anderen Seins-Ebenen

Die Erzählungen von Sven, hier aus dem Bauch der Vergessenheit von bb raufgefischt,

sie zeigen mir aufs Neue, dass unser Verstand grandios weiter reichen kann als bisher gedacht.

Danke, Sven! (mehr …)

Sven/Sélepathos 1 / Kommunikation mit der Seele

Vor 2,5 Jahren schrieb der Sven in „Wir sind eins“ 6 Folgen. Seine Artikel sind wegen technischer Umstellungen tief im Bauch von bb verschwunden, und ich hole sie diese Woche wieder hoch.

Viele von uns werden sich angesprochen fühlen 🙂

Danke, Sven.

thom ram, 20.11.2015. (mehr …)

Sind wir unser Ego?

Von Gastautorin Angela.

Ich unterschreibe Angelas Sicht. Vielen Dank, Angela, möge dein Artikel vielen Lesern Anregung sein!

Ich sehe einen einzigen Punkt komplett anders, na ja, zweie. Ich verrate ich hier (noch) nicht, welche 😉

thom ram, 20.09.2015 (mehr …)

Sandmännchen / Kathy / Perfekte Mutter / (etwas aus der lieben NWO)

Kathys erster Wurf ist morgen genau 7 Wochen alt.  (mehr …)

Rudolf Steiner / Aus der Akasha Chronik 8 / Austritt des Mondes

Das ganze Buch ist sehr dicht und sehr nahrhaft, das hier vorliegende Kapitel für mich ganz besonders. Luziferische (Sonnen-) Kräfte, welche auf des Menschen oberen Teil, den Denkenden, wirken. In der Entwickelung höher stehende Mondkräfte als die luziferischen es sind, welche des Menschen unteren Teil, den Triebhaften, beeinflussen. Schon mal sowas gehört, lieber Leser? Stellt man sich das in der Regel nicht gerade umgekehrt vor? Und so, wie es bei Rudolf Steiner daherkommt, hat es seine Richtigkeit. 
Ein Statement über die Aufgaben, Pflichten, Möglichkeiten und Grenzen eines Vergangenheits- und Zukunftssehers ist eingeflochten,
und mehr noch ist zu erfahren…
thom ram, 22.08.2015
.

(mehr …)

Neues von der KDG

Wie schon öfter, bringen wir hier die aktuellen Informationen der keltisch-druidischen Glaubensgemeinschaft – mit der Empfehlung, sich mit dieser Möglichkeit einer Veränderung mal zu beschäftigen.
Luckyhans, 4. August 2015
———————————

Liebe Freunde,

die letzten Wochen waren sehr intensiv, ich habe viele neue Menschen kennenlernen dürfen und auch viele interessante neue Dinge kennengelernt. Wir können euch nur raten, dass Ihr untereinander in Kontakt tretet und Euch auch gegenseitig kennenlernt und austauscht. Dann werdet ihr feststellen, dass Ihr nicht allein seid. Wir haben durch verschiedene Stammtische und Versammlungen viele Erfahrungen sammeln dürfen. Nichts ist besser, als wenn sich die Menschen direkt miteinander austauschen.

(mehr …)

Tagesenergie 75

Gratulation zum „kleinen“ Jubiläum – die 75. Sendung Tagesenergie – ursprünglich als Begleitung zum Maya-Kalender und dem berühmten 2012-Szenario gedacht, hat sich dieses etwa alle 20 Tage stattfindende Gespräch längst zur Hand am Puls der weltweiten Veränderungen – in den Bereichen Zeitqualität, Aktuelle Meldungen und deren Hintergründe sowie Energetische Vorgänge gemausert – ein herzliches Dankeschön an Jo Conrad und Alexander Wagandt und ein kräftiges „Weiter so!“. 😉
Nachfolgend wie immer ein paar Notizen aus dem Inhalt.
Luckyhans, 5. Juli 2015
——————————-

Alexander Wagandt bei Jo Conrad – Juni 2015 – Dauer 2:20 h – Link: https://www.youtube.com/watch?v=ddNc-HCQ1hg

1. Zeitqualität

(mehr …)

Vor-eingenommen

Unlängst hatten wir uns mit unserer Wahrnehmung befaßt und festgestellt, daß wir mit einem ganzen Sack an Voreingenommenheit verschiedenster Art herumlaufen, ohne uns dieser Dauerbelastung wirklich bewußt zu sein.

Wir sind in Jahrhunderten geformt durch Erziehung und Propaganda, Religionen und Ideologien, Sprache und Kultur, Gewohnheiten und Konventionen, ökonomischen Zwang und Abhängigkeit, Ort und Zeit unseres Hierseins und viele andere Faktoren der jeweiligen Inkarnationen. All diese Einflüsse haben uns geprägt und wir unterliegen, ohne uns dessen gewahr zu werden, ihrer ständigen Ein- und Auswirkung.

Mit anderen Worten: wir sind beengt in unserer Sicht und abhängig von all diesen Faktoren, die tief in uns wirken.

Wir haben auch nur die Möglichkeit, einige dieser Einschränkungen unserer Denkweise zu erkennen, wenn wir durch die „Schwierigkeiten“ unseres täglichen Lebens gezwungen sind, unsere „Komfortzone“ zu verlassen, denn solange alles „in bester Ordnung“ ist, werden wir kaum solche tiefsitzenden „Regeln“ in ihrem Wirken erkennen können.

(mehr …)

Polizist wörtlich: Wir werden definitiv nicht auf die eigene Bevölkerung einknüppeln

Eben haargenau so. Eben genau das tritt ein und wird mehr und mehr eintreten. Wir haben die Pyramide, oben ist Macht mit Raffinesse und Vampirismus, unten ist Hamsterrad in Unwissenheit und Opferhaltung.
Polizisten, welche ihren Dienst verweigern, wenn sie sehen, dass sie MISSBRAUCHT werden sollen, die gehören zu den Menschen, welche sich auf ihre Eigenverantwortung besinnen und so handeln, wie Herz und Geist vereint es empfehlen. Das kann etwas kosten. Und es führt uns da hin, wo wir hin wollen: Zusammen bumi bahagia (glückliche Erde) schaffen.
Weiter so!
thom ram, 22.12.2014 (mehr …)

Unsere Kinder (1)

Wie wachsen sie auf?

Was geben wir ihnen mit?

In welche Welt lassen wir sie hineinwachsen?

– dies und anderes fragt sich – und euch – ab heute euer Lucky.

.

Nach dem Tibetischen Totenbuch werden der Seele unmittelbar vor ihrer Inkarnation mehrere kopulierende Paare „gezeigt“, und sie soll sich eines davon als seine künftigen Eltern „aussuchen“. Wenn das so ist: warum und wo sollte die Seele dann noch solange warten, bis sie (bei der Geburt? oder wann „zwischendurch“?) endlich ihr neues Zuhause beziehen kann?

(mehr …)

Steven Black / Will ich das wissen? Nein. / Muss ich das wissen? Ja.

Herzerfrischend ehrlich. Tief gründend. Bedenkenswert. Great! Danke, Stevenblack!

thom ram, 10.07.2014

http://stevenblack.wordpress.com/2014/07/09/geboren-um-zu-transformieren/

Geboren um zu transformieren

9. Juli 2014

geschrieben von Steven Black:

Der sogenannte Krieg zwischen Männern und Frauen, wie er verdeckt und weniger verdeckt durch all die Jahrtausende hindurch auf der Erde ablief, geht im Kern auf wenige Ursachen, aber viele Missverständnisse zurück. Der wichtigste Hintergrund besteht in der ursprünglichen Zusammensetzung der physischen und Nicht-physischen Körper aller Beteiligten.  (mehr …)

Ohnweg: Zweite Lektion

Danke, Bruder Ohnweg.

thom ram 01.05.2014

.

2. Lektion

Allwissen ist unter dem Diktat der materiellen Welt nicht möglich. Aber Grundwissen schon. Eben das allumfassende Wissen das in der materiellen Welt noch erfassbar ist und das im Prinzip sehr einfach dargestellt werden kann. Zur Zeit sind sehr viele Wissende inkarniert. Jeder hat seine eigene Sprache. Seine eigene Ausdrucksweise. Und hiermit geht man nur mit gleichartigen Menschen in Resonanz die seiner Bildung entsprechen. Ich zum Beispiel kann mein Wissen nicht mathematisch unterstützen. Dazu gibt es andere Wissensverbreiter. Ich gebe einfachstes Grundwissen weiter das für jeden verständlich ist sofern er es verstehen will.

GEWISSEN: Das funktioniert nur gepaart mit dem Verstand. Und deshalb sind Kinder im Spielalter noch fast ohne Gewissen. Tiere haben keinen ausgeprägten Verstand und daher brauchen sie auch kein Gewissen.

.

(mehr …)

DER MENSCH ALS PROJEKTION DER GÖTTLICHKEIT

Dank an Gastautor Muktananda.

thom ram 01.05.2014

.
1. Der Verstand- Hilfe und Hindernis

Dies ist vielleicht die größte Herausforderung , ja die größte Provokation für das Menschliche, die im Grunde genommen dessen Verständnis – über seinen Verstand- seiner eigentlichen wahren Natur und folglich , seiner Bestimmung betreffend. Herausforderung des Geistes an sich als Verstand , als Denken. Also Provokation für den Verstand .
Dies ist demzufolge die Verstandes-Provokation oder die Logik- Herausforderung.Denn erst wenn die Logik durch ausgerechnet sich selbst sich neu entdeckt, kann sie ihre Rolle auch wirklich spielen: Logik als erschaffendes Logos, Verstand als Verständnis-Energie, Vernunft als Erfassungs- und Verwandlungskraft. Der moderne, tiefdenkende Mensch liebt meist lange Geschichten . Der rationelle Mensch mag Stories und Nachrichten, da der Verstand gern nach- richtet. Dieser sollte durch sich verstehen WAS er ist, WIE er ist und WIE LANGE sowie WARUM er so ist – damit er seinem Herr, dem Menschen als treuer Begleiter dienen, also nützlich sein kann.

.

(mehr …)

Genial. Die russischen Abgeordneten wünschen, von US in corpore mit Sanktionen belegt zu werden.

.

Statt zu winseln oder zu drohen, wie das westliche Politkasper vermutlich tun würden, konsolidieren sich die russischen Abgeordneten mit den von US/EU geächteten Kollegen.

Man kann als Westeuropäer nur vor Neid erblassen. Es will mir scheinen, im russischen Parlament sitzen Menschen mit Verstand, mit Mut und Witz.
thom ram 19.03.2014
.

Russian lawmakers ask President Obama to impose sanctions on them all

Published time: March 18, 2014 14:20
Edited time: March 18, 2014 15:15

US President Barack Obama (AFP Photo / Saul Loeb)

The State Duma has passed a motion suggesting that the US and EU extend the freshly introduced sanctions to all Russian MPs rather than a limited group of officials, defying western pressure just hours before Russia and Crimea signed a federation treaty.

.

(mehr …)

Der göttliche Mensch 1

Meines Erachtens eine hilfreiche Beleuchtung, gefunden in

http://www.sein.de/editionsein/

Homo Divinicus

Wir leben in einer monumentalen Zeit. Die Menschheit erwacht aus Äonen von Amnesie. Gaias Energie hat sich fest in der fünften Dimension zentriert, und sehr starke evolutionäre Bewusstseinssprünge werden die Erde nun von den einschränkenden und ausbeuterischen karmischen Energien unserer Vergangenheit befreien. Für viele ist es in diesen frühen Stadien noch eine Herausforderung, das volle Ausmaß dessen zu begreifen, was gerade stattfindet. Das ist auch nicht so wichtig. Der Schlüssel ist, stets den Weg der Seele zu gehen, so dass der natürliche Prozess des Aufstiegs die Schleier nach und nach hebt. Ich spüre die Geburt eines neuen mehrdimensionalen Menschen, den ich “Homo Divinicus” (göttlicher Mensch) nennen möchte.

Die sieben Körper

Es war der Menschheit immer bestimmt, als multidimensionale Wesen zu leben, verbunden mit den höheren Reichen des Bewusstseins und zentriert im natürlichen Fluss des Universums.

Wir haben nicht nur eine körperliche Hülle, sondern sieben.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: