bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » LEBENSKUNDE » Kraft der Gedanken » Ulrich Warnke I / Wenn wir glauben, wir erlebten eine Welt ausserhalb von uns, erleben wir in Wirklichkeit das Selbst innerhalb von uns.

Ulrich Warnke I / Wenn wir glauben, wir erlebten eine Welt ausserhalb von uns, erleben wir in Wirklichkeit das Selbst innerhalb von uns.

Also ich mag es ja konzentriert. Diese Sendung (13 Minuten) jedoch ist dermassen dicht, dass ich sie x mal anhören müsste, um den Inhalt umfassend und befriedigend weitergeben zu können. Ein anderer Autor hätte dafür eine oder zwei Stunden gebraucht.

Ich musste mich erst an die Verwendung des Wortes „Gefühl“ gewöhnen, und ich bin angeregt, ein 100stes mal mehr über „Gefühl“ nachzudenken. Was ist es, was ich als Gefühl bezeichne?

Emotionen sind mir als Erscheinungsform klar. Aber Gefühl? Sie sind nicht dasselbe, soviel predige ich schon lange, ohne aber „Gefühl“ wirklich befriedigend umschreiben zu können. Hier spielen Gefühle eine der zentralen Rollen. Lasse dich überraschen, lieber Leser.

Ich nehme einen Ausschnitt vorweg, als Appetitanreger. Die vier Komponenten der Schöpfung:

Das Meer aller Möglichkeiten, ein Rauschen, wo alles übereinandergelagert ist

Die Zusammensetzung von Masse = Materie

Universelles intelligentes Informationsfeld

Wesenbewusstsein

Dann ist die Rede von Neocortex, vom lymbischen System, vom…so, rein in den Film!

Mein Dank geht an den Autor, Ulrich Warnke.

thom ram, 31.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen wissen, was Gedanke ist und was Gedanke bewirkt.

.

.

.

.


18 Kommentare

  1. Renate Schönig sagt:

    Ram, für die „Nicht-so-gern-Video-Gucker“ > hier nochmal Warnkes -ausführlichere- Ausführungen in
    TEXT-Form 🙂

    http://werner-huemer.net/interviews/ulrich-warnke-2014-2

    Gefällt mir

  2. Michleiden sagt:

    Renate, danke.
    Hast du dazu auch den ersten Teil? lg

    Gefällt mir

  3. Michleiden sagt:

    Hab vergessen runterzuscrollen am Balken, habs gefunden.
    http://werner-huemer.net/gespraeche/ulrich-warnke-2014

    Gefällt mir

  4. Angela sagt:

    Liebe Renate, danke für diesen Link. Er ist ja wirklich hochinteressant und bestätigt viele buddhistische Anschauungen.
    Ich habe mir alle drei Teile gespeichert.

    LG von Angela

    Gefällt mir

  5. […] welchen beim ersten Beitrag von Ulrich Warnke in bb nur erst das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, bietet sich hier eine […]

    Gefällt mir

  6. Michleiden sagt:

    Hab mir nun alle 19 Seiten ausgedruckt 🙂

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Michleiden

    Und wer wird sie lesen?
    😉

    Gefällt mir

  8. Renate Schönig sagt:

    Ich find´s auch SEHR interessant 🙂

    Über die Warnke-Videos… u.a. dieses > „Wie das BewusstSein Wirklichkeit schaltet“ , bin ich ja „damals“ auch zur „Quanten“heilung gekommen …

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Das individuelle Bewußtsein kreiert (schaltet) Wirklichkeit, z.B. Feldahorn und das geistige umfassende Seinsbewußtsein sorgt dafür, daß alle Feldahorn und nicht Bergahorn erkennen.
    Das läßt jetzt Schlüsse zu über die individuelle Kreation der Wirklichkeit.
    Wird das Bewußtsein langsam umfassender und das Unterbewußte weniger?
    Wie beeinflussen sich die beiden und wovon lassen sie sich beim Kreieren leiten?
    Und wo speichert sich das Unterbewußte über die Inkarnationen hinweg?

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Volli

    Ich bebildere, möglicherweise passend kommentierend.
    Da steht eine Tasse. Mein Gast sieht dieselbe Tasse. Wir sehen die gleiche Tasse.

    Das ist Hypothese.

    Ich habe keine Ahnung, nicht die Geringste, was mein Gast sieht. Vielleicht ist das, was er sieht – sähe ich es durch seine Augen und seine Verarbeitung des Gesehenen, einen Floh oder eine Vase oder weiss der Kucker was.

    ***Wird das Bewußtsein langsam umfassender und das Unterbewußte weniger?***
    Genau so stelle ich es mir vor.

    Für Mitleser:
    Ich halte mein heutiges Bewusstsein für einen armkleinen Stümper am Ende des Kali Yugas, des finsteren Zeitalters, welches eben genau das, das Tagesbewusstsein, zu einem Krümelchen hat zusammschrumpfen lassen, der kitzekleinwinzige Ausschnitte eines Gesamtbildes zu beleuchten imstande ist. Ein Vollidiot weiss das, geht davon aus. Er ist schlicht so ehrlich, das seinerseits schon mittels seiner Visitenkarte (Nickname Vollidiot) kundzutun.

    Volli.
    Ueberbewusstsein und Unterbewusstsein. Definitionsfrage pur. Was ist was… um allenfalls darüber weiterzureden.

    Gefällt mir

  11. Michleiden sagt:

    Im Video welches ich im Postkasten reintat (ich hoffe es ist das richtige von Hawkings), geht es um Quantenschaum.
    Sieht genauso aus wie das Videobild hier von Warnke. So als würde etwas wie unter einem Mikroskop angeschaut.
    Zum Beispiel Wasser, Blut…
    Gesehen wird das, was antrainiert wurde, da ja alles schnell gehen soll. Kinder hingegen haben noch eine größere Fantasie, so daß sie nicht festgelegt sind. Kinder lassen den Dingen auch oft ihren Lauf, sie hinterfragen vieles garnicht. Und Märchen sind das erste, durch die sie geformt werden und oft Ängste entwickeln. Erweckte Bilder, mit Gefühlen verbunden.
    Manche sehen feste Teile, manche sehen den Quantenschaum.
    Über – und Unterbewußtsein würde ich ins Zeitthema einodnen.

    Gefällt mir

  12. Reiner Ernst sagt:

    Vergangene Woche hatte ich einen intensiven Traum.
    Es war irgendwie hektisch – und ich erwachte – und stellte verwundert fest, dass ich immer noch träume!
    Ich hatte im Traum einen Traum geträumt!
    Meine Frau, der ich morgens davon erzählte, schaute mich etwas ungläubig an . . .
    Komischerweise verfliegt die Erinnerung an den Inhalt meiner Träume sehr schnell.
    Sie bleibt nach dem Erwachen nur wenige Minuten im Gedächtnis.

    Gefällt mir

  13. Renate Schönig sagt:

    Reiner Ernst: „…ich erwachte – und stellte verwundert fest, dass ich immer noch träume!“

    „Luzide Träume (Klarträume) sind Träume, in denen der Träumende bemerkt, dass er träumt. Lange Zeit wurde bezweifelt, dass dies tatsächlich möglich sei. Stephen LaBerge hat schließlich im Schlaflabor den wissenschaftlichen Beweis dafür erbracht, dass wir im Traum tatsächlich bewusst werden können.“

    http://www.musiktherapie-stein.de/luzides-traeumen.html

    Gefällt mir

  14. Renate Schönig sagt:

    -Eine Reportage von ARTE über das fazinierende Thema Klarträume bzw. das luzide Träumen-

    Gefällt mir

  15. Michleiden sagt:

    @ Reiner

    Letztens lief bei „Sliders“ (eine Zeitreise-Serie, in der der Mann einmal loszieht, er hat einen Timer, und wieder zurückwill was sich schwierig gestaltet und so besucht er viele verschiedene Welten mit Freunden).
    In der Folge ging es um die virtuelle Welt, anhand einer Brille. Die Menschen waren süchtig danach, weil die Triebsinne extra verstärkt wurden als Wunsch, also programmiert. Sie wußten nicht, daß es Verknüpfungen gab im Tun. Einer strich mit Brille auf eine Litfaßsäule, durch die Brille sah er vielleicht ein Bild daß er malte.
    Das paßt nun grad analog zum „Traum im Traum“.

    Gefällt mir

  16. Vollidiot sagt:

    Thom

    Wenn ich eine Tasse sehe, als Selbstkreator, kann ein anderer Selbstkreator einen Becher kreieren, ein Dritter kreiert, weil luzide unterwegs, eine Unterhose.
    Die beiden Ersten können über die Tätigkeit des Trinkens noch kompatibel sein in ihreren Kreationen.
    Der Dritte jedoch wird annehmen, daß er von Störenfrieden umgeben ist und die Unterhose zum Fixpunkt des Geschehens machen.
    Das ist der Grund für die herrschende Verwirrung. Das Luzide ersetzt Verstand und Bewußtsein.

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Volli

    Ich habe das Problem der aus Unterhosen Trinkenden umgehend heute bei meinem täglichen Feleton mit dem lippen Gott erörtert. Er hat zugegeben, dass ihm diese Schwierigkeit, dieser Störfaktor entgangen sei, und er lässt mich dir seinen Dank für deine scharf Beobachtete Quelle unnötiger Unruhen ausrichten.
    Ich werde auf bb Gottes getroffen haben werdende Massnahmen veröffentlichen.

    Gefällt mir

  18. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: