bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'erkenntnis'

Schlagwort-Archive: erkenntnis

Für Leut, welche meinen, Krieg sei schlimm….

….doch keine Ahnung davon haben, wie schlimm Krieg in Wirklichkeit ist.

(mehr …)

„Hallo, Om Thom, ich möchte ein Stück von deiner Herzensenergie“

Eben rausgehängt https://bumibahagia.com/2021/06/15/antarktis-die-schwarze-flotte-das-vierte-reich/ ,

eben zurückgelehnt ich mich, und was? Kommt ein Botschafter.

Repto.

Nein, ich sehe ihn nicht mittels Auge. Ich sehe ihn innerlich.

Er spricht höflich, kennt Menschenhöflichkeit perfekt.

Ich habe eine Bitte.

(mehr …)

Wer sehen kann, der sehe / Wer erkennen kann, der erkenne

„Aufgewacht“ sein, heisst nicht „guter Gesinnung sein“.

Die „Elite“, die waltet in aufgewachtem Bewusstsein seit 13000 Jahren auf Erden. Mittels ihrer Aufgewachtheit war sie befähigt, die nicht aufgewachte Menschheit an der Nase rum zu führen, sie in Leid und Leid und Leid zu stossen, mittels „lebenserhaltender“ Kriege, mittels „zufälliger“ „Seuchen, mittels „heiliger“ Hexenverbrennungen. Und so weiter, heute mittels „lebensrettender“ Impfung.

Ich bin ein bisschen traurig schon, doch nur ein bisschen. Wenn ich hier mit mir vormals nicht bekannten Einheimischen rede, dieser Tage, alle sie haben sich impfen lassen.

Wir werden sehen. Ich meine, dass 99% der Geimpften innert der nächsten drei Jahre über den Jordan gehen werden, und dies nach nicht besonders schöner Verabschiedung hier.

Und es fällt mir schwer, den Zerstörern zu sagen: „Ok. Du hast deine Rolle gespielt. Es ist in Ordnung. Nun aber spiele andere Rolle oder, wenn nicht, dann verpiss dich.“

Sollte ich aber. Ich übe. Leichter wäre es, zu sagen: „Suche dir den nächsten Laternenpfahl aus.“

Muss ich das weiter auffächern?

Der Aufgewachte, der erkennt, was auf Erden gespielt wird und gespielt worden ist.

Der Aufgewachte, der kann indes niedrigster oder höchster Gesinnung sein.

Niedrigste Gesinnung? Vampir. Nichts liefern. Aussaugen. Mittels Raffinesse dafür sorgen, dass Aussaugen weiterhin möglich ist.

Höchste Gesinnung? Selbstreflexion. Erkennen der mir innewohnenden Programme. Wille, gesamte Kreatur hier zu überführen in frohem Zusammenarbeiten mit dem Ziele „bumi yang bahagia“, Erde, welche glücklich, Glückliche Erde.

.

Wollte ursprünglich was Gans and er es schreiben.

Kommt vor.

Thom Ram, 03.04.NZ9

.

.

Werdet wie die Kinder

.

Nahrung für Geist, Herz und Seele, wichtig in unserer Zeit des Umbruchs, welche von scheinbarer Wirrnis geprägt ist.

Ein Fund von Gernotina.

Thom Ram, 08.02.NZ9

.

Unrecht-Setzung in der Schweiz / …er traut dem Bundesrat nicht mehr / Sorgfältig bedachte scharfe Rede

Schweizer Normalo, und Normalo-Schweizer war ich während 52 Jahren meines Lebens, ist davon überzeugt, dass die prima bezahlten Leute im Bundeshaus dem Volke nach bestem Wissen und Gewissen dienen.

Die Stimmen mehren sich, und Dr.Jur.Heinz Raschein zählt dazu, welche zwischen Schein und Sein zu unterscheiden beginnen.

Heute ist es sehr einfach zu erkennen, wes Geistes Kind Regierende sind.

Regierende, welche Maske und Lockdown wollen sind entweder nicht informiert und damit krasse Fehlbesetzung, oder sie dienen nicht dem Volke sondern DENEN, welche die Menschheit auf 1/10 reduzieren und den Rest mittels Giftspritze, als Impfung getarnt, mittels Chip-Implantat und 5G zu halbdebilen Arbeitssklaven machen wollen. Gallionsfigur der erdenweiten Aktion: Altruist Bill Gates.

Wieviele Regierungen erdenweit machen diese neue Grippenart nicht zur Pandemie, welche keine ist?

Bundesbern etwa? Oh, Bundesbern findet Maske und Lockdown prima.

Noch Fragen?

Thom Ram, 06.02.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

Kristallklare, scharfe Rede von Reporter und von Befragtem. Hervorragend.

Helvetia, noch haben wir der Söhne, ja.

(mehr …)

Kurt Tepperwein / Das Geheimnis der Kraft deiner Gedanken

Wenn ich mich ärgere, verbessere ich dadurch was? Die Situation? Meine Befindlichkeit?

Natürlich weder noch.

Wenn du 21 mal ärgerlichen Situationen mit Weisheit begegnet bist, werden folgende, vormals dich ärgernde Situationen, dich nicht mehr ärgern.

Du kannst kraft deiner Gedanken nicht „nur“ Regen machen oder verhindern. Du kannst kraft deiner Gedanken deine bislang gelegentlich dich wenig lustifizierenden Emotionen steuern.

.

Was ist Vollkommenheit, das haben wir uns gefragt. 

Darum sind wir in die Unvollkommenheit hinuntergestiegen – um die Vollkommenheit von aussen zu betrachten und , die Unvollkommenheit wieder hinter uns lassend, Schritt für Schritt wieder in die Vollkommenheit einzugehen.

.

Eingereicht von Gabriel.

Thom Ram, 30.07.06, aus dem großen Bauch von bb emporgehievt am 05.12.im Jahre acht des Neuen Zeitalters, welches man früher als 2020 gezählt hatte.

.

.

.

Mario Walz / Schöpfungsgeschichte 3.0 / bb-Kernartikel

.

.

.

Hatte heute einen meiner spannendsten Marathons.

(mehr …)

Wahrheiten / Ausblick

.

Botschaft von Matthew

Gefunden auf Nebadonia

2.November 2020

Themen:

Energiefeld potenzieller Aktivität;

Was die Erde braucht;

„Voraussagen“;

Schwingungen;

Rückschau auf die Lebens-Bilanzen der Dunkelwesen;

Hervortreten der Wahrheiten.

Mit liebevollen Grüßen von allen Seelen an diesem ‚Ort‘: hier ist Matthew. Die leidenschaftliche Aktivität im potenziellen Energiefeld der Erde spiegelt weltweit Gefühle, Gedanken und Handlungen wider, und inmitten der zahllosen Energieströme stehen drei wirbelnde Massen im Vordergrund.

Eine darunter ist in zahlreichen Ländern der Aufstand der Bürger gegen eine unterdrückerische Staatsführung. Eine andere betrifft die bevorstehenden Wahlen in den Vereinigten Staaten wegen des globalen Einflusses dieser Nation. Die dritte ‚Masse‘, und zwar weltweit von größter Bedeutung, spielt sich außerhalb des öffentlichen Blickfelds ab: Die LICHT-Kräfte, die das globale Netzwerk der Illuminaten zerschlagen, treiben die hartnäckigen Kräfte auf dem Existenz-Höhepunkt dieser Geheimgesellschaft zusammen.

Die Resultate der Rebellionen und Wahlen sind in der Tat von großer Tragweite für die Menschen in diesen Ländern und werden schon kurzfristig von Bedeutung sein. Zugleich ist es auch das Ende der finsteren Kontroll-Herrschaft, das alle Völker aus ihren Ängsten und Zwistigkeiten befreit und sie in die Lage versetzt, sich bewusst und spirituell als Aspekte Gottes, als göttlich-souveräne Wesen, als multidimensionales Selbst und als Mitglieder der Universums-Familie weiterzuentwickeln.

(mehr …)

…es wird ein großes Fest sein…

Ich greife aus der Botschaft heraus und zitiere: (mehr …)

Corona und die Angst vor dem Tod

von Angela, 22.09.2020

In den Zeitungen und im Fernsehen scheinen die Nachrichten über das Virus Sars COVID 19  von Tag zu Tag bedrohlicher zu werden. Es wird ständig von neuen Fällen berichtet und wie rasant sich das Virus ausbreite.  Von Langzeitfolgen wird berichtet, die Zahlen anderer Länder explodieren förmlich, zweite Wellen werden erwartet.    Selbst wer sich nicht mit Nachrichten aus Funk und Fernsehen beschäftigt, KANN dem nicht entgehen und viele werden zumindest  ein mulmiges Gefühl bekommen, wenn nicht sogar psychische Langzeitschäden. Depressionen nehmen zu , die Angst wird bei vielen Menschen zum ständigen Begleiter. (mehr …)

Am Anfang war das Ende / Gor Rassadin

Angela, 17.09.2020

Ein neuer Rassadin

Am Anfang war das Ende  /   12 Minuten

“ Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab. Erst dann kannst Du weitergehen“  Indianische Weisheit  (mehr …)

Auch im Schatten gibt es Licht

  von Angela 13.09.2020

Bild: Ostsee September 2020

Eine neue Strömung hat sich erhoben im Denken der Menschheit. Noch ist sie nicht sehr stark, aber für viele doch schon wahrnehmbar vorhanden. Es ist eine reinigende Strömung. Sie befreit das menschliche Denken nach und nach von überkommenen Vorstellungen, von Vorurteilen und Urteilen über andere Menschen, von altem Groll und Hass, von Urteilen über andere Völker, Denkweisen und Rassen. Von all dem, was „Leiden“ hervorruft. Die Krise, die gerade zum Ausbruch gekommen ist, spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. (mehr …)

Wenn du ’nein‘ sagst, haben SIE keine Macht / Willkommen in der Freiheit

.

Wahre Worte eines sich unrasiert Zeigenden, verd inhaltsreich.

Thom Ram, 08.09.NZ8

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen ( Aristoteles)

von Angela, 16.08.2020

Es ist schön, hier oft zu lesen, dass neue Projekte verwirklicht werden, dass Menschen das umsetzen, wovon sie zutiefst überzeugt sind.
So vieles wurde schon über die Notwendigkeit einer Veränderung im Leben der Menschheit und der Gesellschaft geschrieben und gesprochen. Worte können Bewusstsein erschaffen, wenn sie dazu verhelfen, das Wesentliche zu erkennen und dann auch zu leben.
(mehr …)

Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken aus ihm machen, (Marc Aurel)

von Angela, 10.08.2020

Wir alle sind angeschlossen an das kollektive Bewusstsein und darin gibt es einen Bereich, in dem Gedanken übertragen und Informationen abrufbar sind. Das Ganze funktioniert telepathisch.

Ständig senden wir Gedanken über unser Chakrensystem aus und empfangen auch welche, zumeist unbewusst. Es ist also nicht möglich „nicht zu bestellen“, d.h. seine Wünsche und Hoffnungen  nicht auszusenden. (mehr …)

Was nicht gut ist, das muss nicht schlecht sein

von Angela. 29.07.2020

Aus den Erzählungen über Zen-Meister:
Buch: Nicht bevor Du stirbst.

Im alten China zur Zeit des Laotse trug sich folgende Geschichte zu:

Ein alter Mann wohnte in einem Dorf, er war sehr arm, aber selbst Könige waren neidisch auf ihn, denn er besaß ein wunderschönes weißes Pferd… Könige boten ihm phantastische Summen für das Pferd, aber der Mann sagte dann: „Dieses Pferd ist für mich kein Pferd, sondern ein Freund. Und wie könnte man einen Freund verkaufen?“  (mehr …)

Mehr Sklaverei als jemals zuvor……

von Angela, 23.07.2020

Jeder von uns leidet, weil er sich selbst nicht kennt, weil er nicht weiß, woher er kommt , wohin er geht und wozu dieses Leben eigentlich da ist.

„Was ist der Sinn des Lebens?“ , das ist die brennende Frage und vielen Menschen erscheint ihr Leben und ihr Handeln  im Grunde überflüssig, sie tun jeden Tag immer wieder dasselbe. Wozu? Es scheint kein Sinn dahinter zu stehen. (mehr …)

Innere Masken und die Suche nach menschlicher Nähe

von Angela, 07.07.2020

Ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht, – fast alle Menschen haben Angst vor zu viel Nähe, haben Angst , die Abwehrmechnismen loszulassen und sich vor seinen Mitmenschen, den „Fremden“ zu „entblößen“. (mehr …)

Damit Mensch begreift, dass er einem ihn selbst vampirisierenden System zudient, muss….

…es wohl geschehen, das Schreckliche, nämlich dass Kraut, Kuhschweizer und Össi, dass auch Menschen vieler anderer Länder, welche in relativem Wohlstand und in sanftem Geistesnebel schwabbten, bis zum nackten Hunger ausgeraubt werden, um endlich zu erkennen, dass sie bewusst raffiniert gezielt fremdgesteuert im Hamsterrad rotierten und kohlblöddumm gehalten wurden.

Mutter Erde bietet den 7 Milliarden den Überfluss. Dass Millionen des Hungertodes sterben, dass Millionen im besagten relativen Wohlstand unzufrieden mehr oder weniger unsinnige Arbeiten verrichten, um am Wochenende einen Braten auf dem Tisch zu haben, das war von destruktiven Mächten und ihren hier eingeborenen empathielosen Erfüllungsgehülfen gewollt.

Zu erkennen dabei allerdings ist Eines: (mehr …)

Frieden schließen mit sich selbst

von Angela, 23.06.2020

„Schmiegsam und geschmeidig ist der Mensch, wenn er geboren wird, starr, störrig und steif, wenn er stirbt. Biegsam, weich und zart sind Kräuter und Bäume im Wachstum, dürr, hart und stark im Entwerden. Darum gehören Starre und Stärke zum Tode, Weichheit und Zartheit zum Leben.“  Laotse

Seit Jahrtausenden gibt es Kampf und Krieg in der Welt, alle reden vom Frieden und rüsten dabei zum Krieg. Warum ist das so, trotz aller Friedensbemühungen, trotz der Lehren großer Meister, die immer Brüderlichkeit und Liebe lehrten?
(mehr …)

Das Mysterium des Körpers

von Angela, 12.06.2020

Wir alle haben einen Körper. Er soll möglichst reibungslos funktionieren, aber tut er das auch immer?

Im Grunde weiß es schon fast jeder: Sämtliche Gesundheits-Probleme sind psychosomatisch, weil Körper, Seele und Geist nicht drei getrennte Dinge sind. Der Geist ist nur der innere Aspekt des Körpers und der Körper wiederum ist der äußere Aspekt des Geistes. Deshalb kann etwas im Körper anfangen und in den Geist eindringen und es kann im Geist anfangen und in den Körper eindringen, da gibt es keine Trennung. Unsere Gedanken und Gefühle bewirken Gesundheit oder Krankheit. (mehr …)

Einschränkende Programme und Speicherungen in uns löschen

Der Titel drückt mit anderen Worten das aus, was ich mit „innerlich durchlüften und belichten“ bezeichne. Viele Menschen heute haben sich für dieses Leben solche Reinigung und Klärung vorgenommen, du, ich, wir.

ANUNAD, Dr. Ekkart Johannes Moerschner schenkt uns hilfreiche Anleitungen dazu. Sein Werk sprengt in seiner Ausführlichkeit den Rahmen eines bb-Artikels.

Ich kopiere hier indes seine Aufzählung von möglichen verborgenen – ich nenne sie mal salopp –  Lebensbremsen, welche uns daran hindern, unser wahres Sein zu spielen zu lassen: (mehr …)

Eltern, Kind und Kinderstube 51. von 144 „Und sie bewegt sich doch!“

Eckehardnyk

Aus der Wahrheit zu den Brücken der Welt

1

Vor einem Inquisitionsgericht des Jahres 1633 soll Galileo Gelilei diesen Ausspruch „und sie bewegt sich doch“ getan haben, nachdem er zuvor seine wissenschaftliche Darstellung widerrufen hatte, wonach die Erde um die Sonne herum wandle. Ohne den Widerruf wäre es ihm vermutlich gegangen wie 33 Jahre vor ihm Giordano Bruno, der als Ketzer verbrannt worden war. Es soll uns hier nur um Wahrheit gehen. „Was ist Wahrheit?“

(mehr …)

Mitgefühl ist Liebe, die zur Reife gelangt ist

von Angela, 02.06.2020

Wir hatten hier im Blog schon oft  Anstöße, die mit dem Thema „Mitgefühl“ und Hilfe für andere Menschen zu tun haben.

Das habe ich zum Anlass genommen, mir ein paar Gedanken über das Thema „Mitgefühl“ zu machen: (mehr …)

Emotionale Weisheit/ Die Intelligenz des Herzens

von Angela, 26.05.2020

„Die dummen Schlafschafe“, sind sie nicht zum Verzweifeln? Haben Ängste, glauben alles, was ihnen erzählt wird…..

Doch wie schätzen wir uns selbst ein? Sind wir nicht die „Aufgewachten“ , die Intellektuellen, die alles durchschauen? Wir können unzählige Links und Videos zum Beweis unserer Annahmen anführen , zitieren und halten uns damit für sehr intelligent . (mehr …)

Ist die Menschheit noch zu retten ?

von Angela  08.05. 2020

Warum gibt es keine Demokratie auf der Welt, keine Freiheit für den Einzelnen, keine Meinungsfreiheit, keine soziale Gerechtigkeit. ? Viele meinen ja, dass die Parteien, die „Eliten“, die einzelnen Politiker, der „Deep State“ dafür verantwortlich sind, aber ist das wirklich so? Hat es schon jemals eine ideale Gesellschaft gegeben? (mehr …)

Shutdown als Chance

(Angela)

Hier veröffentliche ich einen Text von Jan Robin, der auf seiner fermé  in Südfrankreich genau das lebt, wovon er spricht- und zwar schon viele Jahre lang.

http://www.steinnest.de

(mehr …)

Rassadin, Kollaps der Zivilisation

von Angela, 23.04.2020

Ein sehr wesentlicher Vortrag von Gor Rassadin , April 2020  Kollaps der Zivilisation

Hier nur einige Stichworte: (mehr …)

Die wertvollsten Erinnerungen fangen mit Mut an

von Angela, 21.04.2020

Sind wir alle nicht wirklich mutig? Schimpfen auf die dummen Schlafschafe, die „blöden Deutschen“ und stellen uns der herrschenden Mainstream Meinung entgegen , betrachten uns als „Aufgewachte“ und haben den „Mut“, unsere Ansichten im Internet frei und alternativ zu äußern. Wenn auch unter einem Pseudonym und behaglich vom bequemen Sessel aus! (mehr …)

ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – 40. von 144 – Und die Natur?

Eckehardnyk

1

Allzu leicht wird heute Natur mit „Umwelt“ gleichgesetzt. Für unsere Stellung in der Welt ist der Unterschied jedoch bedeutender, als es zunächst scheinen mag. Die Umwelt ist nichts weiter, als das was unmittelbar in der Umgebung liegt. Ein Tier braucht seine Umwelt zum Überleben, es ist daran angepaßt mit seiner speziellen, genetisch festgelegten Ausrüstung.

(mehr …)

Zeit, sich zu erneuern

von Angela, 02.04.2020

Der Frühling ist eine wundervolle Jahreszeit, jegliches Leben strebt nach Erneuerung. So auch der Mensch, denn auch er ist ein Teil der Natur .

Die Blumen erwachen aus ihrem Winterschlaf und neuer Saft schießt in die Bäume. Überall grünt und sprießt es. Der Sonneneinfluss gibt den Bäumen die Kraft, die letzten vorjährigen Blätter abzuwerfen und neue Knospen anzusetzen. Etwas Neues, Frisches ist am Entstehen, das Alte wird abgeworfen. Ist das nicht ein wunderbares Symbol für die körperliche und geistige Erneuerung, die auch im Menschen stattfindet, wenn ihr keine Hindernisse in den Weg gelegt werden? (mehr …)

Tod, wo ist dein Stachel ?

von Angela, 31.03.2020

 

Wir leben in einer herausfordernden Zeit, die altbekannte Welt zerbricht, Sicherheit gibt es nirgendwo und manch einer denkt jetzt tiefer über den Sinn seines Lebens nach. Deshalb will ich hier eine buddhistische Anschauung schildern, die vielleicht eine andere Sicht auf den Tod ermöglicht. (mehr …)

Mit Sadhguru in schwierigen Zeiten

von Angela, 29.03.2020

Hier ein neues Sadhguru Video : „Nutze diese Zeit, um ein wundervoller Mensch zu werden.“

„Eine Verantwortung für uns alle.“   Ich würde eher sagen :  SEI ein wundervoller Mensch!

Ich denke, der Titel spricht für sich…….

Angela

In die Zukunft schauen

von Angela, 26.03.2020

Es war einmal ein weiser, alter Mönch, von dem erzählt wurde, er könne in die Zukunft sehen.
Er wohnte in einem kleinen Kloster auf einem abgelegenen Berg.  (mehr …)

Sadhguru zur aktuellen Situation

Ganz neu :                  von Angela , 24.03.2020

81.700 Abonnenten

Sadhguru leitet mit einer Meditation ein, er spricht über die aktuelle Situation bezüglich des Coronavirus, und er beantwortet Fragen vom #BeatTheVirus. Originalvideo auf Englisch: https://youtu.be/nipKKfhlqa0

Angela

Bewusst und doch verdrängt: Um ein Gefühl zu WISSEN, ist nicht genug

von Angela, 24.03.2020

Das Corona Virus hat uns auf die eine oder andere Art voll im Griff. Dabei befürchtet einer Krankheit und Ansteckung, die Auslieferung an ein überlastetes Gesundheitssystem, der andere vielleicht den Zwang und die Enge der staatlichen Maßnahmen, den wirtschaftlichen Ruin oder eine völlig veränderte Welt. Unzählige Meldungen prasseln den ganzen Tag auf uns herab und langsam aber sicher schleicht sich Unsicherheit ein. Wir fangen unnwillkürlich Gedankenströme auf, sofern es in unserem Bewusstsein etwas gibt, das diese Gedankenströme anzieht.  (mehr …)

Was kommt auf uns zu? Ein Gespräch mit Ernst Wolff und Alex Quint

Angela, 22.03.2020

Dies ist eines der wichtigsten Videos, welches ich zum Thema gesehen habe. Bitte seht es Euch bis zum Schluss an! Es lohnt sich wirklich! 39 Minuten. (mehr …)

Die Coronakrise kann ein Portal sein

von Angela 17.03.2020

Wer in diesen Zeiten das Internet intensiv durchforscht , einerseits Berichte des Mainstreams , wie z.B. https://www.n-tv.de/ mit seinem halbstündigen „Live-Ticker“ liest , dann wieder alternative Blogs , wie auch Bumi Bahagia und noch viele andere konsumiert, gerät sehr leicht in Verwirrung. (mehr …)

Wie es in den Wald reinschallt, so schallt es auch raus

von Angela, 10.03.2020

Ich wollte die Welt ändern, es änderte sich nichts. Ich änderte mich selbst, da änderte sich die Welt. Aristoteles

Eine Fabel aus Indien

In einem fernen Land gab es vor langer, langer Zeit einen Tempel mit tausend Spiegeln und eines Tages kam, wie es der Zufall so will, ein Hund des Weges. (mehr …)

Die Abwicklung der «UNITED STATES» aus spiritueller Sicht

Hochinteressanter Artikel! Die Sicht des Autors Mario Rader deckt sich mit der Meinen.

Wir sind mitten in einer Phase der grossen Wechsel. Die gewaltigen Kräfte, die dahinterstehen vermag ich nicht zu benennen, vage zu erahnen schon. Trump, Putin und Gesinnungsgenossen sind deren begnadete Werkzeuge, Du, guter Leser gehörst auch in diesen Kreis. Ich auch. Jeder an seinem Ort, dort, wo er in seinem Leben wirkt. Und immer gilt: In mir selber muss anfangen, was im Aussen leuchten soll.

Eingereicht von Hilke.

Quelle: Gehvoran

Thom Ram, 07.10.06 (mehr …)

Sandmännchen / Warum war Bossi so glücklich?

Also ich bin immer beim Bossi. Ich bin auch bei ihm, wenn ich an anderen Orten den vielen lieben Menschen mein Sändchen streue, damit sie tief und fest und gut schlafen können.

Heute war ich so unterwegs, und natürlich war ich auch bei meinem Bossi, und dann staunte ich, denn Bossi war zufrieden, und dann aber war er plötzlich ganz besonders fröhlich, sein Herz machte einen Gump*. (mehr …)

Kleine Feuer / FFF Pressesprecherin / „Auf keinen Fall durftest du etwas Falsches sagen.“

Die 14- jährige FFF – Pressesprecherin Sina packt aus. Sie fühlte sich in ihrer Funktion zunehmend unangenehm beobachtet und per strenger Weisungen eingeengt, was sie dazu veranlasste, erstens selber zu denken und zweitens selber zu forschen.

Wie wäre es, solch Video an Schulen zu verschicken? Und an Redaktionsstuben? Oooch, bloss drei Minuten Kernsätze.

Thom Ram, 19.02.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Leben ist immer lebensgefährlich

von Angela 14.02.2020

Eine Schlagzeile jagt die andere….    :

Mehr als 500 Infektionen außerhalb Chinas….

Antibiotika-Lieferengpass wegen Coronavirus erwartet – so abhängig ist Deutschland von China ……
(mehr …)

Raus aus der „Unendlichen Geschichte“

von Angela, 31.01.2020

Vor kurzem wurde hier von mehreren Kommentatoren das wundervolle Buch von Michael Ende, „Die unendliche Geschichte“ erwähnt.  Viel Weisheit und eine große Symbolik zeichnen es aus. (mehr …)

Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm. Seneca


von Angela, 25.01.2020

Es gibt eine berühmte Sufi-Geschichte im Buch “ The Path of Paradox “ von Osho neu erzählt.

Ein König trat zu einem Morgenspaziergang aus seinem Palast und begegnete einem Bettler. Er fragte den Bettler: „Was begehrst Du?“ (mehr …)

Wir sind mit allem und jedem verbunden

von Angela, 22.01.2020

Viele Menschen fühlen sich getrennt von ihren Mitmenschen, sie fühlen sich allein, abgeschnitten vom Glück, von der Gesellschaft, von der Liebe und sogar vom Leben an sich. Doch die Idee der Trennung ist eine Illusion. (mehr …)

Wir leben in einer Welt von Kreisläufen

von Angela, 14. 01.2020

Wir leben in einer Welt von Kreisläufen, das gilt im Großen, in Sonnensystemen oder Galaxien ebenso wie in Atomen und deren Bausteinen. Alle kosmischen  Körper beschreiben elliptische Bahnen , Jahr und Tag sind Folge von Kreisläufen. Strom fließt nur, wenn der Kreis geschlossen ist. Auch im Menschen herrscht dieses Gesetz in Form von 12 funktionierenden Kreisläufen innerhalb unseres Körpers. (mehr …)

Ist es wieder soweit?

von Angela  04.01.2020

Wir stehen wieder einmal kurz vor einem großen Krieg, wie schon so oft in der Menschheitsgeschichte.

……“  Es werden keine hochrangigen Personen staatlicher Armeen ausgeschaltet. Damit erklärte das Weiße Haus dem Iran den Krieg und zündete selbst die Lunte an, die das Pulverfass Nahost anzünden könnte. Dabei gab man vor, die Region stabilisieren zu wollen…. schreibt Zlatko Percinic in RT.
(mehr …)

Schau auf die Welt, aber mit Respekt

von Angela, 02.01.2020

Das Wort „Respekt“ kommt aus dem Lateinischen, dort heißt es „re-spicere“ und im Deutschen bedeutet dieses Wort unter anderem „Achtung“, „Anerkennung“.

Im Artikel 1 unseres Grundgesetzes wird die „Würde des Menschen als unantastbar“ bezeichnet und Beleidigungen zum Beispiel unter Strafe gesetzt.Und doch sind wir meilenweit von gegenseitigem Respekt entfernt. (mehr …)

Die Nacht der Nächte

Von Eckehard

Die Nacht der Nächte

denkst sie sei die echte die längste

Winternacht. Vergraben in Schächte

wähnst du dich frei von Leid?

Es kommen vorher

nachher, so lange wie die längste,

die Winters Herrschaft dehnen.

Vorbei ist ihre Macht. Du siehst

im tiefen Kummer viel weiter als

das Kleid. Das Wahre Schöne Rechte

es starb in düstre Schächte bis

jene längste kam. Sie war nur

halb vergangen als unerschrocken

klangen von Stimmen hell und

klar. Die sangen hohe Freuden

versunken aus dem Leiden erwacht.

Dein Blick der schönste, voll

Fruchtbarkeit belohnt er

die Herzen feinster Macht. Es lag

ein Büblein nackend im Stroh

voll rosa seine Backen von strengem

Ton befreit; er blickt, die alle kamen

zu preisen seinen Namen, er bringt

das Licht zurück. Wer ihnen glaubt           

denkt Gutes, wird sterbend guten Mutes.

Den Mächtigsten der Welt, hat er ge-

räumt das Feld. Dass keime wachse

blühe, in Fruchtbarkeit erglühe was uns

zusammen hält.

Erkenne deine Triebe, er lächelt dir

zuliebe, und meint doch wahren Ernst,

damit du das entfernst, was deinen

Willen trübt. Erfahre nun das Echte,

„von dem Jesaja sagt“: Es wohnt in

eurer Mitte und hört auf jede Bitte,

die dir dein Herz befiehlt. Es wandelt

um die Triebe, du findest im Geschiebe

der nackten Körper Halt. Erfüllt von

zartem Staunen erhörst du stilles Raunen

das diese Nacht behielt. Zu tragen

in die Weiten des Raumes und der

Zeiten, was dir die Zunge löst.

Du stehst im Hier und Heute,

vor dem, der sich nicht scheute,

das Größte in dem Kleinsten

zu finden, im Gemeinsten,

der Tage, die gezählt,

den Abschluss aller Freien,

in neuer Welt Getreuen.

Komm rüber, ruft er, schau,

dass Wasser, Wind und Erde verlassen

sterben werde. Die Tür, dir offen steht.

Tritt ein, sei mir willkommen,

von Wolkenduft beklommen,

Vergiss Mein Nicht, der Schuft,

darf sich zu uns gesellen. Wir

kennen seine Stellen, die er uns

offen zeigt; im Rausch von

neuem Wein wird er getröstet sein

dass er die andern rufe,

zu wandern, eilen, Stuf‘ um Stufe,

hoch das Bein: Heut soll wer

will, das Beste in euch ergossen

sein.

%d Bloggern gefällt das: