bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'emotionen'

Schlagwort-Archive: emotionen

Sandmännchen / Dem Bossi sein Schütteln

Lieber bb Leser, Bossi hat komische Tage. Er schüttelt. Ich war immer bei ihm, es sind jetzt 72 Jahre, und ich war immer auch bei ihm, wenn er große Probleme hatte. Im Seminar wusste er nicht, warum er lebt, und dann war er verheiratet und hatte zwei Kinder, und er wusste noch weniger, warum er lebt, und das machte ihn sehr traurig. Nur weil er schon Kinder hatte, brauchte er sein Sturmgewehr nicht, da bin ich ziemlich sicher.

(mehr …)

Das Leben ist eine Herausforderung- begegne ihr

von Angela, 17.03.2020

Jeder kann es spüren, – eine Veränderung ist im Gange, nicht nur in uns selbst, sondern in jedem Land und jeder Kultur. Sie ist gewaltig und sie ist allgegenwärtig. Wir befinden uns seit einiger Zeit  in einem gefährlichen Übergang  unserer Geschichte. .

Vieles , was früher vorhergesagt wurde, ist bereits eingetreten, aber wir können sicher sein, dass in den kommenden Jahren noch mehr politische Willkür, Erd-und Klimaveränderungen, Destabilisierungen und Bedrohungen des Öko- und Wirtschaftssystems  auf uns zukommen werden.

(mehr …)

Nichts ist von Dauer, das Leben ist ein Fluss…

von Angela, 02.02.2021

Unser Leben, unser Alltag hat sich aufgrund von politischen Einschränkungen radikal verändert und immer noch ist kein Ende abzusehen.

Obwohl für viele BB´ler der Grund für all die Einschränkungen ganz klar zu sein scheint ,(NWO ?) frage ich mich immer noch, ob reine Machtgier oder persönliche Angst der Grund für die vollkommen überzogenen Maßnahmen ist. Haben die Politiker selbst Angst vor dem Virus  ( glauben sie an ihre eigenen Worte?) oder haben sie eher Angst , eines Tages für ein Nichtstun verantwortlich und verurteilt zu werden? 

(mehr …)

ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – 76. von 144 – Das gute Beispiel geht voran

Vom Überwinden von Hindernissen 1)

Eckehardnyk, 29. Oktober NZ8

1

Geh du mit gutem Beispiel voran! – So oder ähnlich lautet die Parole, die meistens an das ältere Geschwister ausgegeben wird, wenn die Kinder sich um etwas streiten. Kaum einer würde statt dessen die Formulierung wählen: Mach du den Fortschritt! Allenfalls: Mach den Anfang! – Dennoch ist es tatsächlich Fortschritt, wenn sich einer aus dem Knäuel verworrener Gefühle und emotionaler Entladungen erhebt und fort-bewegt, um ein Beispiel zu geben, wie es anders geht.

(mehr …)

Emotionen – Vorsicht, ansteckend!

von Angela , 30.10. 2019

George Orwells 1984 ist schon lange bei uns traurige Wirklichkeit. Big Brother als Figur erscheint heutzutage noch harmlos, als eine Kraft, die man leicht verachten und hassen und vielleicht sogar irgendwann besiegen  kann.

Orwell hätte nie vorhersehen können, wie trickreich die moderne Massenpsychologie, die unterschwellige Programmierung oder auch die Technik zur Sammlung geheimer Informationen sein würde, mit denen heutzutage die Menschheit beherrscht und voneinander isoliert wird. (mehr …)

Was mich das aufregt…….

von Angela 11.10.2019

Ich behaupte einfach mal, dass wir alle schon mal „getriggert“ wurden und mehr oder weniger deutlich darauf reagiert haben. Trigger sind „Auslöser“ , sie drücken auf unsere Knöpfe , wir werden wütend, wir verteidigen uns, unter Umständen beschimpfen wir den Verursacher. Hinterher tut es uns vielleicht  leid. Oder wir erfinden Storys, warum unser Zorn gerecht war und nur zur Bewusstwerdung des anderen dienen sollte.   (mehr …)

Der Mensch- ein Energieumwandler

von Angela, 16.07.2019

Überall im Universum ist das Prinzip der Energieumwandlung wirksam. Sonnenenergie wird durch gewisse Moleküle zu biologischem Leben umgewandelt, Wasserkraft und Kernspaltung erzeugen elektrischen Strom. Der Beispiele gibt es viele.  . (mehr …)

Vom Werten und Bewerten

von Angela, 09.07.2019

Wäre das nicht wundervoll?  Alle Menschen und  jede Situation so sein lassen, wie sie sind, sie nicht zu bewerten, was wäre das für eine Befreiung! Ein spiritueller Mensch nimmt die Welt urteilsfrei und  stets völlig in liebendem Geiste wahr! 

In dieser Form könnte ein spiritueller Glaubenssatz lauten, der schon manchen Esoteriker infolge seine Unvermögens, dem zu entsprechen, zur Verzweiflung gebracht hat. (mehr …)

Emotionen / Mystik oder Biochemie?

von Angela am 07.07.07  ( 2019)

Um das Jahr 2000 herum besuchte ich mehrere Seminare von „Ramthas school of enlightenment“, einer gnostischen Schule , in der auch mehrere weltweit anerkannte Wissenschaftler, wie Dr. Joe Dispenza, Arzt, Neurologe und Biochemiker lehrten  und habe von den damaligen Vorträgen viel Wissen mitgenommen. Wie in meinen 2 Artikeln  “ Bewusstsein und Realität“ habe ich auch hier einiges aus meinen damaligen Notizen ausgewertet und möchte der Frage nachgehen: Entstammen Emotionen der Mystik oder der Biochemie? (mehr …)

Nichts ist so, wie es zu sein scheint

von Angela, 29.06.2019

“ Es gibt kein „dort draußen“, dass unabhängig ist von dem, was „hier drinnen“ abläuft.“ Dr. Fred Alan Wolf

Viele Menschen, vor allem die, welche sich nicht mit den Grundlagen der Quantenphysik beschäftigt haben, bestreiten diese Erkenntnis und wollen uns nur zu gerne glauben machen, es gäbe „da draußen“ eine reale Welt, die wir alle wahrnehmen und auf die wir uns einigen können. Doch  ist es eine Tatsache, dass die Menschen häufig – wenn nicht sogar immer – dieselben Dinge sehr  unterschiedlich wahrnehmen. (mehr …)

Bewusstes Sterben – der Weg zu sich selbst

Von Angela, 28.05.2019

„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige, was man tun kann, ist zurückzulächeln. Marcus Aurelius

Im Februar dieses Jahres schrieb ich einen Artikel über „das letzte große Abenteuer, den Tod“

https://bumibahagia.com/2019/02/18/das-letzte-grose-abenteuer-der-tod/

und an der Anzahl der immer noch eintreffenden Klicks der stillen Leser kann ich erkennen, dass dieses Thema viele Menschen beschäftigt. Das ist auch ganz verständlich, denn jeder weiß, dass er diesen Weg auch eines Tages gehen muss.  Oder es sterben Angehörige und  Freunde, wodurch man oft  in tiefe Trauer versinkt. (mehr …)

Telepathie- Kommunikation ohne Worte

von Angela, 02.04.2019

Unter Telepathie versteht man die Wahrnehmung oder das Aussenden von Gedanken oder Gefühlen ohne Vermittlung der physischen Sinne.

Wir nehmen unsere Welt nicht nur durch die fünf  Sinne wahr, sondern empfangen auch auf nonverbaler, intuitiver Ebene ständig Informationen und senden solche auch aus.

Jeder Mensch ist ein telepathischer Bestandteil einer größeren Gemeinschaft. So besitzen jeder Ort, jede Stadt und jede Gruppe bestimmte Gedankenmuster und diese Gedanken sind äußerst real. Sie äußern sich in Schwingungen und senden telepathische Botschaften aus. Auch in jedem Blog oder Forum, wird immer der vorherrschende Gedanke telepathisch von allen Mitgliedern verstärkt. (mehr …)

Tu deinem Leib etwas Gutes……..

von Angela, 17. 03. 2019 

Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Teresa von Avila

Luft , Wasser und Nahrung sind für unsen Körper  lebenswichtig, sie erhalten ihn funktionsfähig. Man kann sie als die Wurzeln des Körpers bezeichnen. Wenn die Wurzeln abgeschnitten werden, stirbt der Baum. Ein weniger schwerwiegender Eingriff wird den Baum nicht gerade absterben lassen, aber sein Wachstum beeinträchtigen und stören.

Die Funktionsfähigkeit unseres Körpers wird sehr häufig durch negative Gedanken, Gefühle und Ängste beeinträchtigt.  Oft jedoch sind für einen geschwächten Körper auch physische Ursachen verantwortlich . Dazu gehören in erster Linie schlechte Luft, schlechtes Wasser und eine schlechte Ernährung. (mehr …)

Zwanghafte Verhaltensmuster überwinden

von Angela 24.01.2019

Ein zwanghaftes Verhaltensmuster kann man als Sucht bezeichnen.

Wenn wir an „Sucht“ denken, tauchen in unserem Geist meist Süchte wie „Drogensucht, Alkoholabhängigkeit, Tabletten- Nikotin-oder Esssucht auf , doch es gibt noch eine weitere Art von Sucht, die nicht so schnell zu erkennen ist, nämlich die SUCHT NACH  EMOTIONEN, welche ständig durch unsere Gedanken neu gefüttert wird.

Deutlich unterscheide ich hier zwischen GEFÜHLEN, die Verbundenheit zum Ausdruck bringen,  wie Freude, Liebe, Dankbarkeit und  EMOTIONEN, wie Angst, Wut, Hass, Neid, die Sucht nach Anerkennung  und noch einige mehr. Eine Emotion haftet sich im Gegensatz zu einem Gefühl  immer an eine Story an, das ist ihr Kennzeichen. (mehr …)

Wie nun weiter?

Wir hatten begonnen, uns darum zu bemühen, die Gegenwart zu verstehen und für die Zukunft etwas herauszufinden; dazu hatten wir versucht, die Vergangenheit zu begreifen (Teil 1), indem wir uns auf dem russischen Block einer „Marketing-Managerin“ umsehen – heute Teil 2 dazu.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original, Anmerkungen von mir. 29. Dezember 2018
————————————————————————

Der Kapitalismus kann nicht ohne Expansion existieren.

Das globale Business braucht neue und aberneue Absatzmärkte. Und diese Märkte wurden gefunden. Nicht so sehr hinter den Meeren (dort gab es schon damals nichts mehr zu fangen), sondern in den Seelen der Menschen. (ein wenig oberflächlich, denn genau die Märkte Rußlands und Osteuropas waren es, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion für den Welt-Kapitalismus geöffnet wurden und diesem in den 90er Jahren nochmals anderthalb Jahrzehnte glanzvoller Profitema­cherei beschert haben – bis 2008 „man“ wieder am Ende des Zinssystems war…)

(mehr …)

Lebens-weises 2

Wir setzen die „Weisheiten für ein gutes Leben“ von Lew Wjatscheslawowitsch Klykow nachfolgend fort; Quelle ist seine Weltnetzseite https://edinoeznanie.com/ .

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 22. August 2018Hervorhebungen von mir.
——————————————

Vom Menschen, seinem Leben und der Welt, die er erschafft (Fortsetzung von Lebens-weises 1)

Im Konzept des Kampfes von Gut und Böse ist die Liebe als Lebensspender «ersetzt» durch das Goldene Kalb, das heute die eben dargestellte «Wertehierarchie» der Welt der Gewalt und des Parasitismus anführt.
Im Westen, der mit der Bibel und dem Koran erzogen wurde, sind ¾ der Bevölkerung diesem Wertesystem anhängig. In Südostasien beten 97% der Bevölkerung dieses an. Und das ist nicht zufällig so gekommen.

Als das Göttliche Wertesystem von den Füßen auf den Kopf gestellt wurde, entstand an der Stelle der Liebe als Grundlebensspender eine Leere.
An der Stelle des Hauptlebensspenders hat man statt dessen etwas untergeschoben — das Gold.
Gold diente auch als universelles Tauschmittel, solange nicht die Wechsel auftauchten, die von den Besitzern großer Goldvorräte herausgegeben wurden.
Die Wechsel verwandelten sich nach und nach in Papiergeldscheine — Tauschmittel in Form von Papiergeld, und als Garantie für dessen Zahlungsfähigkeit dienten die Unterschriften der verantwortlichen Personen auf dem Geld und das Vorhandensein von Goldvorräten zur die Bezahlung allen gedruckten Geldes.
Heute haben viele Währungen nicht mal diese Garantien, und es ist erneut die Leere entstanden.

Und das Geld (nun schon anstelle des Goldes) wird als Hauptlebensressource aufgefaßt. Und die Bedeutung eines Menschen wird von seinem Reichtum bestimmt, unabhängig von der Methode von dessen Erlangung.

Da jedoch das Geld nur der Gegenstand des Gesellschaftsvertrages über die Tauschmittel ist, hat es seine Bedeutung nur in der Zeit des «Fließens», des Umlaufes, und in der übrigen Zeit ist es nichts — im Unterschied zum Gold.
Diese wundersame Eigenschaft hat eine Menge von Spielen (Machenschaften) mit Geld erzeugt, bei denen keine realen Werte bewegt werden, sondern genau das genannte «Nichts», die Leere. Im modernen Ware-Geld-Umlauf nehmen die realen Waren einen sehr bescheidenen Platz ein — etwa 5%, und das «Nichts» macht 95% des Umsatzes aus.
(mehr …)

Abhaengigkeit / Freiheit

 

.

.

Von Angela, 24.07.06

Wenn wir an „Sucht“ denken, tauchen in unserem Geist meist Süchte wie „Drogensucht, Alkoholabhängigkeit, Tabletten- Nikotin-oder Esssucht auf , doch es gibt noch eine weitere Art von Sucht, die nicht so schnell zu erkennen ist, nämlich die SUCHT NACH  EMOTIONEN, welche ständig durch unsere Gedanken neu gefüttert wird. (mehr …)

Über die Meditation – 4

Wir kommen zum Abschluß – nach Teil 1, Teil 2 und Teil 3 nun nachfolgend der letzte Teil zum Thema Meditation – weitere Themen werden folgen.
Gewiß sind nicht alle mit allem einverstanden – es ist auch keine Belehrung beabsichtigt, sondern es sollen Denkstupser verteilt werden .
Und wer sich nicht angestupst fühlt, den betrifft es wohl nicht… 😉

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23. Februar 0006Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original und von mir.
————————————————————————————————————

Der dritte Teil endete mit dem Satz:
„Und verkündet, daß ein Sahaja-Yoga kein Geld nimmt, aber … ein Sahaja-Yoga macht Geschenke, um andere Menschen zu beglücken (in erster Linie sie selbst).“

Sie führt selbst ein herzergreifendes Beispiel dessen an, wie ein Sahaja-Yoga mit seinem Freunde in einen Laden ging, wo sein Freund eine Sache gesehen hat, die ihm gefallen hat. Da er nicht genug Geld hatte, bat er den Verkäufer, diese Sache für ihn zurückzulegen, bis er die erforderliche Summe beisammen hat.
Der Sahaja-Yoga kehrte später in diesen Laden zurück und kaufte diese Sache, die er dann diesem Freund schenkte, und er war glücklich darüber.
(unlogisch: warum hat er dem Freund die Sache nicht sogleich gekauft und geschenkt? Oder mußte er erst darüber nachdenken, wie ein guter Yoga handeln muß? 😉 – d.Ü.)

(mehr …)

Über die Meditation – 3

Wir hatten kürzlich begonnen und schon einmal fortgesetzt, die Meinung von Nikolaj Lewaschow zur Meditation zu betrachten – wie stets ohne das als „die Wahrheit in letzter Instanz“ anzusehen – heute also N.L. zur Meditation, Teil 3.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 22. Februar 0006Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original.
————————————————————————————————————

Vorbemerkung:
Die „ur-russische“ (wedische) Geschichtsschreibung beginnt nicht mit der „Erschaffung der Welt“, wie die russische Bezeichnung „Sotworenije Mira“ des wedischen „Jahres Null“ gern falsch übersetzt wird, sondern mit der „Schaffung des Friedens im Sternen-Tempel“ (SFST) – einem Friedensschluß kosmischen Ausmaßes, nach einem langen und unvorstellbar opferreichen „interstellaren“ Krieg.
Gemäß den Weden hatten die Erden-Menschen stets Kontakt zu anderen Planeten (= anderen planen, d.h. ebenen Bereichen unserer riesigen Wabenerde), und gemeinsam mit ihnen wurde vor
7509 Jahren (gerechnet von der Mitte des gregorianischen Jahres 2000 an) dieser Frieden geschlossen, der mehrere Jahrtausende eines friedlichen und naturnahen Lebens auf allen „unseren“ Planeten begründete.
Die „Jahre“ wurden in „Sommern“ gezählt, wie bei fast allen Naturvölkern, und der Jahreswechsel (Neujahr = Novoletije = новолетие) wurde im Frühjahr zur Tag-und-Nacht-Gleiche, wenn die neue Vegetationsperiode, der neue Sommer (novoje ljeto = новое лето) begann, gefeiert.

(mehr …)

Über die Meditation – 2

Wir hatten hier kürzlich begonnen, uns die Darlegungen von Nikolaj Lewaschow zur Meditation anzuschauen, ohne diese als „die Wahrheit in letzter Konsequenz“ zu betrachten – das Thema wollen wir heute weiterführen.
Hier also N.L. zur Meditation, Teil 2.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 22. Februar 0006 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original.
————————————————————————————————————

Bei einer beliebigen Art der Meditation öffnet sich der Mensch auf diese oder jene Weise… Da taucht die Frage auf: wem?

Gewöhnlich wird gesagt: den Strömen kosmischer „Energie“ oder „der Lebenskraft der Midgard-Erde“, oder sowohl diesem als auch jenem gleichzeitig!

(mehr …)

Über die Meditation – 1

Heute setzen wir die Darlegung der Erkenntnisse des russischen Gelehrten Nikolaj Lewaschow fort. Wie bereits angedeutet, bin ich durchaus kein „glühender Verehrer“ aller seiner Auffassungen – es gibt da viele Berührungspunkte, aber auch klare Differenzen.
Wobei ich denke, daß es sinnvoll ist, sich mal in jede Ansicht hineinzufühlen (und darüber nachzudenken), die offenbar nicht in das allgemeine Lügengebäude der Propaganda der finsteren Kräfte dieser Welt hineinpaßt.
Freilich steht es jedem frei, dazu anderer Meinung zu sein – von Kommentaren mit der ausführlichen Darlegung allgemein bekannter Schulmeinungen bitte ich jedoch ausdrücklich abzusehen – danke.
Heute also N.L. zur Meditation, Teil 1.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 19. Februar 0006Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original, darunter auch die Großschreibung.
————————————————————————————————————

Buchstäblich am nächsten Tage konnten wir die neu gewonnenen Fähigkeiten von George schon gebrauchen. Zu einer Heilbehandlung kam die Schwester der Frau von George, Jenes, und wie gewöhnlich hat er mir aus dem Englischen übersetzt.
Diese Frau war einfach „besessen“ von Meditationen u.ä.

(mehr …)

Das Master Key System / 4 Das wahre ICH

.
Für mich eine Wohltat, die Sichtweise des Charles F. Haanel. Ich konnte nie etwas damit anfangen, wenn „ich“ mit Ego gleichgesetzt wurde. Wenn ich vom Stuhl aufstehen will, wer ist es, der diesen Willen kreiert hat? ICH bin es. Von seinem treuen Ego gesteuert vom Stuhl aufjucken tut der thom ram nur dann, wenn ihn etwas erschreckt hat, dann übernimmt sein sein Menschsein retten wollendes treues Ego das Ruder, indes sein ICH dankbar lächelnd zuschaut.

Und wer ist es, dieses ICH? Da rennt der Verstand an, da reicht er nicht hin, der, der ich bin, das ICH, das entzieht sich der Beschreibung durch Worte.

🙂

thom ram, 29.09.0004 (Wer die Macht weiterhin im Aussen sucht 2016) (mehr …)

Ego und Negativität / Essay von Angela

.

.

Ego und  Negativität  

Autor: Angela

Die meisten Menschen leben völlig unbewusst, werden zwischen Zu- und Abneigung, zwischen Schmerz und Freude hin- und hergerissen. Sie identifizieren sich mit ihrer persönlichen Geschichte. Daraus setzt sich dann das falsche Ego zusammen, nämlich aus Gedanken und Emotionen, aus einem Bündel von Erinnerungen, aus Rollen, die man gewohnheitsmäßig spielt, sowie aus dem, was man mag oder nicht mag.

All das ist sehr vergänglich. Darum muss das (veränderte) Ego im Menschen auch ums Überleben kämpfen und sich schützen und betrachtet oft den anderen als Feind , was man an kollektiven Egos gut erkennen kann, Völker, Rassen, Nationen usw. agieren gegeneinander , wetteifern um das „größte Stück vom Kuchen,“ schüren Wut und Hass. (mehr …)

Was zu meiden ist

Wir hatten hier unlängst auf die Möglichkeiten hingewiesen, welche der kinesiologische Muskeltest jedem Menschen bietet, um Erkenntnisse über sich selbst und sein eigenes Leben zu erlangen.
Heute soll nun in Ergänzung dazu auf einige Testergebnisse verwiesen werden, die bei einer Reihe von Testpersonen in gleicher Weise zu schwächenden oder stärkenden Reaktionen geführt haben und die so weitgehend verallgemeinert werden können.
Dies ändert jedoch nichts daran, daß es jeder zu jedem Zeitpunkt selbst nachprüfen und testen sollte, wie diese oder andere Einflüsse auf seine/n Körper einwirken.
Luckyhans, 15. Mai 2016
——————————-

(mehr …)

20 Grundregeln ehrlicher Berichterstattung und Information

Da erregen wir uns täglich über die Tumbheit der alliierten Lügenmedien, über das Marionetten-Theater, das uns die alliierten Politiker-Darsteller vorspielen und die Zeit und Nerven, die sie uns mit beidem klauen.

Natürlich hat das Methode und geschieht aus eben diesem kühlen Grunde:
wir sollen davon abgehalten werden, uns mit den wichtigen Fragen des Lebens zu befassen – und es soll uns das Hirn zugekleistert werden mit ständig neuen (und meist verlogenen) Info-Häppchen, die schon keiner mehr in sinnvolle Zusammenhänge einordnen kann – eben WEIL sie so klein, verlogen und deren so viele sind.

Und daher ist es an der Zeit, daß wir „alternative Informanten“ uns selbst eine Art „Regelwerk“ geben, wie denn ehrliche Information und Berichterstattung aussehen könnte – ganz in Sinne der „üblichen“ sog. Selbstverpflichtungen, mit denen die Groß-Industrie stets den scheinbaren „unangenehmen“ Regulierungsvorhaben der von ihnen abhängigen und gesponserten europäischen Lobby-Marionutten regelmäßig „zuvorkommen“ darf.

(mehr …)

Neues von der KDG

Wie schon öfter, bringen wir hier die aktuellen Informationen der keltisch-druidischen Glaubensgemeinschaft – mit der Empfehlung, sich mit dieser Möglichkeit einer Veränderung mal zu beschäftigen.
Luckyhans, 4. August 2015
———————————

Liebe Freunde,

die letzten Wochen waren sehr intensiv, ich habe viele neue Menschen kennenlernen dürfen und auch viele interessante neue Dinge kennengelernt. Wir können euch nur raten, dass Ihr untereinander in Kontakt tretet und Euch auch gegenseitig kennenlernt und austauscht. Dann werdet ihr feststellen, dass Ihr nicht allein seid. Wir haben durch verschiedene Stammtische und Versammlungen viele Erfahrungen sammeln dürfen. Nichts ist besser, als wenn sich die Menschen direkt miteinander austauschen.

(mehr …)

Geldreich = glücklich?

Nun ist es also erneut passiert – der Umstand, auf den viele „pöse Verschwörungstheoretiker“ schon seit Jahrzehnten oft und ausgiebig hingewiesen haben, nämlich daß eine Gesellschaft, die nur auf Eigeninteresse und Ungleichheit beruht, niemals zu Glück und Wohlstand führen kann – für keinen – diese Erkenntnis ist nun (wieder mal) durch wissenschaftliche Arbeiten belegt worden.

Dieser Artikel und dessen Quellen sind sehr zum Studium empfohlen:

http://www.hintergrund.de/201412213368/feuilleton/zeitfragen1/kapitalismus-und-soziale-ungleichheit.html

(mehr …)

Morgellontechnik / Die Übernahme der menschlichen Lichtkörper / Fremdbestimmung

So das Ergebnis der Forschungen von W.Schönke die Wahrheit trifft, sind heute schon sämtliche Menschen fernsteuerbar.

Ich merke nichts davon.

Das besagt neckischerweise aber rein gar nichts darüber, ob ich über die im Film erläuterte Technik gerade jetzt beeinflusst bin oder nicht, denn der lustige Faktor, dass der Ferngesteuerte den Fremdeinfluss selber nicht merken kann, ist systemimmanent.

Meine Hochachtung vor – und mein Dank an Forscher W. Schönke.

thom ram, 07.06.2014 (mehr …)

Absicht für bumi bahagia

Danke, liebe Leserin!

.

MEINE ABSICHT FÜR BUMI BAHAGIA
Es gibt viele Krieger die Ihre Rolle perfekt spielen – ich segne sie – auch den Krieger in mir.
Es gibt viele zornige Stänkerer die Ihre Rolle perfekt spielen – ich segne sie – auch den zornige Stänkerer in mir.
Es gibt viele Unberechenbare die Ihre Rolle perfekt spielen – ich segne sie – auch die Unberechenbare in mir.
Ich erinnere mich wer ich einmal war und wer ich bin… nicht durch Gedanken sondern durch mein  Gefühl in mir … immer und immer wieder.
Liebe, Dankbarkeit und Wertschätzung sind keine Gedanken es sind Gefühle.
Und wenn ich dann wieder anders denke – erInnere ich mich sicher nach kurzer Zeit, dass das was ich als Wahrheit empfinde, Wahrheit ist:
Ich habe erkannt wir erschaffen mit unseren Gedanken und Gefühlen pausenlos (neues oder altes)
Ich fühle mich zuständig für Frieden, Schönheit, Freude, Liebe, Wertschätzung und Dankbarkeit in mir und um mich und wenn ich das wieder und wieder vergesse  – segne ich mich und verdränge es nicht.
Ich spüre die grosse Herausforderung in diesen Wochen ist immer wieder, die eigene Stabilität im instabilen Großfeld zu bewahren und den Fokus auf das zu richten, von dem ich beabsichtige mehr zu erschaffen.
Auch in der Schweiz gibt es viele die mit ihren Gedanken und Gefühlen neues erschaffen- guck: Tina Turner from New Earth

Ich versuche mich darauf zu konzentrieren … immer und immer wieder!
Geschichte muss sich nicht wiederholen, kein Blutvergießen, keine Toten – Frieden in mir und um mich!

.

Nochmals: Danke!

.

Paul Craig Roberts: Ukraine 21.02.2014 RU/D/E

.

Luckyhans zum Inhalt und zu den Uebersetzungen:

Dieser Text ist ein englischer Original-Text von Paul Craig Roberts, der von Antikrieg.com ins Deutsche und dann aus dem Deutschen ins Russische übersetzt wurde – das bedeutet nicht, daß mit allen geäußerten Einschätzungen auch Einverständnis besteht – hier geht es um die Verbreitung von Informationen.

.

Пойдёт ли Украина в сторону гражданской войны и конфронтации
великих держав?
Paul Craig Roberts
Люди спрашивают решения, но в неинформированном мире решения невозможны.
Почти везде население недовольное, но только несколько человек действительно
имеет понятие о настоящей ситуации.
Прежде чем прийти к решениям, люди должны знать правду о проблемах. Для
тех немногих, которые считают, что они должны оглашать известие, это в большой
мере неблагодарное занятие.
Предположение что человек является рациональным животным неправильное. ОН и
ОНА – эмоциональные существа, а не как мистер Спок из СтарТрека.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: