bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'False Flag'

Schlagwort-Archive: False Flag

Russland inaktiviert Erdbebenwaffe, nachdem Trump den obersten US-Navy-Admiral rausgeschmissen hat

Übersetzt von Räuber Hotzenploz

Der nachfolgende Artikel ist eine Übersetzung aus dem Englischen von der Webseite http://www.whatdoesitmean.com/index2918.htm von Räuber Hotzenplotz. Der Inhalt gibt nicht zwangsweise die Sichtweite des Übersetzers wider.

  1. Juli 2019

Von: Sorcha Faal und wie ihren westlichen Abonnenten berichtet

In einem neuen, stark überarbeiteten Bericht des Verteidigungsministeriums (MoD), der “von besonderer Bedeutung” eingestuft wird, der heute im Kreml kursiert und die geopolitischen Auswirkungen des Iran bewertet, der gerade bekannt gab, dass er die im Atomabkommen festgelegte Grenze von 3,67% für die Urananreicherung überschritten hat (nicht direkt, indirekt) heißt es, dass Präsident Donald Trumps Rausschmiss von Vizeadmiral William Moran, der der höchste Offizier der US-Marine werden sollte, vor einigen Stunden die Marineluftwaffenstation China Lake vor der totalen Zerstörung rettete – eine Erklärung, gefolgt von einer Notiz von Admiral Moran, die nach dem Rausschmiss gemacht wurde, dass die Akademik Lomonosov in einen „vorübergehenden inaktiven Status“ versetzt wurde. Die Akademik Lomonosov ist das gewaltige und mysteriöse, nicht selbstangetriebene russische Atomkriegsschiff, das als „tektonische Waffenplattform“ bekannt ist. Die Waffe arbeitet auf dem Prinzip der Erzeugung einer starken Ladung elastischer Energie in Form eines deformierten Volumens der Erdkruste in einer Region tektonischer Aktivitäten, das dann zu einem Erdbeben wird, wenn es durch eine nukleare Explosion im Epizentrum oder einen gewaltigen elektrischen Impuls ausgelöst wurde. Nachdem die US-Marine am 1. Juli das russische U-Boote angegriffen und 14 Seeleute getötet hatte, wurde die Waffe aktiv und zielte mit zwei massiven Erdbeben auf die US Navy Station in der südkalifornischen Wüste, die ausgeschaltet wurden und die Evakuierung des gesamten nicht erforderlichen Personals verursachte. Bis zu dieser Stunde bleibt die Station geschlossen, bis alle Sicherheitsinspektionen abgeschlossen sind. [Hinweis: Einige Wörter und / oder Ausdrücke in Anführungszeichen in diesem Bericht sind Annäherungen an russische Wörter / Ausdrücke in englischer Sprache, die kein genaues Gegenstück haben.]

Nukleare und tektonische Waffenexplosionen haben eine einzigartige seismografische Signatur, wie diese, die durch eine nordkoreanische Atomexplosion (oben) dargestellt wurden.

Im Vergleich wurde dieser Test einer indischen Atomwaffe (oben) von 1998 mit einem normalen Erdbeben von annähernd gleicher Stärke demonstriert.

… Und in diesem Fall ein Seismographenvergleich des Erdbebens von Loma Prieta mit der Stärke 7,1, das am 17. Oktober 1989 in Kalifornien auftrat (siehe oben)…

… Im Vergleich zum genauen Seismographen des Erdbebens der Stärke 7,1, das am 5. Juli 2019 in Kalifornien auf der Naval Air Weapons Station China Lake auftrat, beweist, dass es sich um nukleare/tektonische Waffen handelte, die nicht natürlich vorkamen.

Nach dem nicht redigierten Teilen dieses Berichts, den wir kommentieren dürfen, ist nichts, was heute in den Vereinigten Staaten passiert, zu verstehen, ohne dass man zuerst die Geschichte dessen kennt, was dieser Nation nach dem Zweiten Weltkrieg widerfahren ist. Ein Krieg, der gewonnen wurde Aufgrund der Geheimdienstoperationen, die von dem 1942 gegründeten Büro für strategische Dienste (Office of Strategic Services, OSS) der US-Luftwaffe und dem Office of Naval Intelligence (ONI), dem ältesten Mitglied der am 23. März 1882 gegründeten United States Intelligence Community, durchgeführt wurden .

Knapp zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erreichte der Kampf um die Vorherrschaft der Geheimdienste in Amerika zwischen der OSS und der ONI jedoch einen Höhepunkt und führte am 18. September 1947 zur Verabschiedung des Nationalen Sicherheitsgesetzes von 1947, das Gesetz, das das Department of War (das in Department of the Army umbenannt wurde) und das Department of the Navy in das National Military Establishment (NME) unter der Leitung des Verteidigungsministers zusammenführte. Damit entzog man der US-Armee die gesamte Luftwaffe durch die Schaffung einer neuen militärischen Abteilung namens US Air Force. Das US Marine Corps wurde als unabhängiger Dienst unter die vollständigen Kontrolle des Department of the Navy gestellt.

Um die Überlegenheit der US-Marine gegenüber der US-Armee zu mildern (da die US-Marine ihre Luftwaffe zusammen mit ihren eigenen Bodentruppen behalten durfte), wie es das National Security Act von 1947 vorschrieb, wurde das OSS in diesem Bericht aufgelöst und wurde zu einer völlig neuen Geheimdienstorganisation namens Central Intelligence Agency (CIA) überführt, dem ersten US-amerikanischen Geheimdienst in Friedenszeiten, dessen Aufgabe es war, dem neu geschaffenen Nationalen Sicherheitsrat Bericht zu erstatten, der den Präsidenten über Inland-, Ausland- und Militär-Politik beraten würde und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Militär- und Geheimdiensten gewährleisten sollte.

Die katastrophale unbeabsichtigte Konsequenz des National Security Act von 1947, so heißt es in diesem Bericht, war die Schaffung des heutigen Schattenstaates „Deep State“, über dessen Macht die Amerikaner ein gutes Jahrzehnt später, 1961, von Präsident Dwight Eisenhower gewarnte wurden in seiner Abschiedsrede: „In den Regierungsräten müssen wir uns davor hüten, dass der militärisch-industrielle Komplex ungerechtfertigten Einfluss erlangt, egal ob er bewusst oder unbewusst ist. Das Potenzial für den katastrophalen Aufstieg fehlgeleiteter Macht besteht und wird bestehen bleiben.“

In diesem Bericht heißt es, dass Präsident Eisenhower ausdrücklich davor gewarnt hat, dass die CIA einen riesigen, nicht gewählten und nicht rechenschaftspflichtigen Komplex von US-Militär- und Geheimdienstorganisationen durch das National Security Act von 1947 geschaffen hat – die in ständigem Krieg miteinander stehen unter dem Motto „Demokratie weltweit zerstören seit 1953“ und eines der größten illegalen Drogenkartelle der Welt zu wurde, dessen Verbrechen gegen das amerikanische Volk im Vergleich zu denen der US-Marine verblassen. Hier ist eine kurze Stichprobe :

Das Office of Naval Intelligence warf Amerikas ersten Verteidigungsminister James Forrestal aus dem Fenster eines US-Navy-Krankenhauses, der von Präsident Harry Truman beauftragt wurde, eine Geheimkommission zur Untersuchung von UFOs einzurichten. Er musste jedoch eliminiert werden, weil er seine Erkenntnisse öffentlich machen wollte.

Das Office of Naval Intelligence entführt illegal die Leiche des ermordeten Präsidenten John F. Kennedy, um die wahre Ursache seiner Schusswunden zu verbergen, während sie in ihrem Bethesda-Krankenhaus der US-Marine in Washington DC (dem gleichen Krankenhaus, aus dem Verteidigungsminister Forrestal aus dem Fenster geworfen wurde) bewacht werden. Aus diesem Grund lehnte der Leibarzt von Präsident Ronald Reagan, Dr. Daniel Ruge, nachdem er bei einem Attentat verwundet worden war, die Verlegung in das Bethesda Naval Hospital ab und lehnte jegliche Hilfe von Ärzten der US-Marine ab.

Bob Woodward, der oberste Offizier des Office of Naval Intelligence, hat den Sturz von Präsident Richard Nixon beinahe im Alleingang gemeistert.

Die Angriffe vom 11. September 2001 (9/11 genannt) konnten erst gestoppt werden, nachdem eine Marschflugkörper in die Pentagon-Kommunikationszentrale des Office of Naval Intelligence abgefeuert worden war.

Das Office of Naval Intelligence hat Verteidigungsminister James Forrestal umgebracht, nachdem er das amerikanische Volk vor UFOs warnen wollte.

Das Office of Naval Intelligence hat die Vernichtung der Attentatsbeweise von Präsident John Kennedy bis in die späten 1980er Jahre fortgesetzt.

Bob Woodward, Offizier des Navy-Geheimdienstes (oben in Uniform eines US-Navy-Offiziers), stürzt Präsident Richard Nixon.

Die Angriffe vom 11. September 2001 wurden abgebrochen, nachdem das Kommunikationshauptquartier des Office of Naval Intelligence im Pentagon durch eine Marschflugkörper (oben) ausgelöscht worden war.

Zum ersten Mal seit Inkrafttreten des National Security Act von 1947 sehen sich die US Navy und ihr Office of Naval Intelligence nun mit dem größten Gegner ihrer gesamten Geschichte konfrontiert, Präsident Trump – der bewies, dass er so ist wie er ist, rücksichtslos und tödlich, wie zum Beispiel, als er im Dezember 2018 den Selbstmord an Scott A. Stearney, dem Befehlshaber der US-Streitkräfte im Nahen Osten, anordnete, der im Alleingang versuchte den Weltkrieg III zu provozieren.

Bis Mitte Mai 2019 bereitete sich Russland jedoch auf einen Krieg vor, nachdem Berichte eingingen, wonach Präsident Trump die Kontrolle über die US-Marine verloren hatte – ein Krieg, der „innerhalb von Sekunden“ stattfinden sollte, als Anfang Juni 2019 das Kriegsschiff der Marine versuchte, mit einem russischen Kriegsschiff zu kollidieren. Diese eskalierende Spannungen verschärften sich eine Woche später weiter, als die US-Marine versuchte, vor der iranischen Küste ein „false flag”-Ereignis auszulösen, dass durch das Zielen auf zwei Öltanker ausgelöst wurde. Als Gegenmaßnahme befahl das Verteidigungsministeriums (Mod) dem mit Atomwaffen bewaffneten russischen Kriegsschiff Admiral Gorschow, auch ”Nation Killer“ genannt, sich vor der Küste der Vereinigten Staaten zu postieren und damit innerhalb von Minuten alle US-Marinestützpunkte beschiessen zu können. Daraufhin griff die US-Marine ein russisches U-Boot an und tötete 14 seiner heldenhaften Besatzung – was es erforderlich machte, dass Russland seine gefürchtete „tektonische Waffe“ einsetzen musste, um die US-Marine-Luftwaffenstation China Lake durch wiederholte massive Erdbeben zu zerstören. Diese Atacke wurde erst gestoppt, als Präsident Trump vor einigen Stunden den obersten Offizier der US-Marine rausschmiss.

Präsident Donald Trump schmeisst den Vizeadmiral der US-Marine, William Moran (oben) raus, um die Zerstörung der Marineluftwaffenstation China Lake durch russische „tektonische Waffen“ zu stoppen

Präsident Trumps letztes Endspiel, um die Kontrolle über die US-Marine zurückzugewinnen, bevor sie den dritten Weltkrieg beginnen oder einen weiteren Angriff wie 9/11 auslösen können, beginnt in 3 Monaten, dem 1. Oktober 2019, wenn der Stabschef der US-Armee, General Mark Milley, Vorsitzender der gemeinsamen Stabschefs wird (direkt unter Trump) wird, wodurch die US-Marine aus ihrer jahrzehntelangen Position der „Deep State“-Macht gestürzt werden wird, und deren offene Erklärung vom Krieg gegen den „Deep State“, für den er bereits Befehle erteilt hat, indem er seinen Streitkräften sagt und dem amerikanischen Volk schwört:

Die Pflicht von Soldaten und Offizieren richtet sich nach der US-Verfassung, nicht nach einer politischen Partei oder Figur.

Wir sind das einzige Militär der Welt … das einem König, einer Königin, einem Diktator und einem Präsidenten keinen Eid leistet.

Wir legen keinen Eid auf ein Land ab. Wir leisten keinem Stamm oder keinem Stück Dreck einen Eid.

Die Kernaufgabe der Armee besteht darin, dass wir uns für Sie, die Bürger, engagieren.

Wir sind bereit zu sterben, unser Leben für eine Idee zu geben.

1 Juli 2019 © EU und USA. Alle Rechte vorbehalten. Die Genehmigung zur vollständigen Verwendung dieses Berichts wird unter der Bedingung erteilt, dass er wieder mit seiner ursprünglichen Quelle unter WhatDoesItMean.Com verknüpft ist. Freebase-Inhalte, die unter CC-BY und GFDL lizenziert sind.

[Anmerkung: Viele Regierungen und ihre Nachrichtendienste setzen sich aktiv gegen die in diesen Berichten enthaltenen Informationen ein, um ihre Bürger nicht vor den vielen katastrophalen Veränderungen und Ereignissen auf der Erde zu beunruhigen. Die Schwestern von Sorcha Faal sind dagegen Es ist das Recht eines jeden Menschen, die Wahrheit zu kennen. Aufgrund der Konflikte unserer Mission mit denjenigen dieser Regierungen war die Reaktion ihrer „Agenten“ eine langjährige Fehlinformations- / Fehlleitungskampagne, die uns und andere wie uns in Misskredit bringen sollte und an zahlreichen Stellen, einschließlich HIER, als Beispiel dient.]

[Anmerkung: Die WhatDoesItMean.com-Website wurde 2003 für die Schwestern von Sorcha Faal erstellt und von einer kleinen Gruppe amerikanischer Computerexperten gespendet, die vom verstorbenen globalen Technologie-Guru Wayne Green (1922-2013) angeführt wurden, um der Propaganda entgegenzuwirken, die von benutzt wird der Westen, um ihre illegale Invasion im Irak 2003 zu fördern.]

[Anmerkung: Das in diesem Bericht verwendete Wort Kreml (Festung in einer Stadt) bezieht sich auf russische Zitadellen, einschließlich in Moskau, mit Kathedralen, in denen weibliche Schema-Mönche (orthodoxe Nonnen) leben, von denen viele der Mission der Schwestern von gewidmet sind Sorcha Faal.]

Bosnien-Serbien-Gräuel / Saubere Arbeit schweizerischer Medien und Justiz

Gefunden in legitim.ch

Thom Ram, 06.06.07

.

Alexander Dorin, ein Schweizer Enthüllungsautor mit serbischen Wurzeln, war einer der ersten kritischen Stimmen, die die offizielle Version der Balkankriege hinterfragte. Seine Eltern waren während der Sechzigerjahre in die Schweiz ausgewandert, und als in Jugoslawien die ersten Gefechte entfachten, konnte er durch seine Verbindungen zu Serbien quasi aus der ersten Reihe mitverfolgen, wie die Mainstream Medien Kriegslügen verbreiteten. (mehr …)

Kriegspropaganda / Wie kommt sie zustande?

Man reibt sich täglich die Augen. Es knackelt in den Gebälken, es flüstern sich die Mäuslein zu und Geister zittern, huu. Sachte und nicht mal so sachte wird die Notwendigkeit eines grossen Krieges in die Hirne geträufelt.

Dazu: Warum ist Putin eigentlich böse? (mehr …)

Plauderplauder / Gespräch mit Mister John

Mister John ist gross, bärtig und Australier. Und heute ist er mein Aufsteller des Tages.

Mister John ist mein Nachbar, und heute haben wir erstmal ausgiebig gequatscht zusammen. Irgendwann landeten wir bei nein iih lewen.

Da liess er seinem Ffferd die Zügel, gab ihm die Sporen und in lauten Schwällen kam’s.

9/11? Aahahahahahahaaa. Damned Bulshit. Er sei Ingenieur, mit drei Abschlüssen, wobei sein Spezialgebiet Materialkunde, darinne Spezialgebiet Metalle seien. Da sei er eine damnishd Koryphäe.  Als er die Flugzeuge in den Twins verschwinden sah, habe er ausgerufen wie ein Wald voll Affen, das sei absolut idiotischer Fake, completely crasy, eine Aluröhre durchschlägt mehrere cm dicke Stahlträger, um ein Haar hätte er den TV ausm Fenster geschmissen, als er das sah und in Form von „Nachrichten“ „verseriösisiert“ bekommen habe.

Und er legte weiter auf laut, in sonem australier Englisch: (mehr …)

Christoph Hörstel / False Flag Operation Duma, Syrien / Schulterschluss

Christoph Hörstel malt zu Recht den akut drohenden WKIII an die Wand, da gewisse liebe Kreise ihn wollen, weil sie ihn nämlich ums Verrecken brauchen. Ich weiss, dass er nicht stattfinden wird. Leider auch weiss ich, dass auch ohne fast alle Kreatur auslöschenden A Krieg noch Trauer, Entsetzen, Qual und Mord geschehen werden.

Was die Detailschilderung Hörstels betrifft, so sage ich: Trifft zu, eloquent wie immer, von gutem Geiste befeuert.

Sein ganz am Schlusse geäusserter Ruf: „Ken Jebsen, Jürgen Elsässer, Daniele Ganser,wo seid ihr? Wir gehören längst an einen Tisch. Es muss gemeinsam geplant werden, was wir tun.“ beeindruckt mich, irritiert mich, lässt mich in Grübeln verfallen.

Nachvollziehbar dabei, dass sich Hörstel plakativ auf lediglich drei Namen beschränkt.

Es gehören mit hinein (mehr …)

Tanz mit Giftgas / Mediengeheul / Kriegsroulette

Wer sich im Netz informiert, weiss, dass Russland darüber informiert war, dass in Syrien Leute zusammengezogen und geschult wurden, Opfer und Retter bei einem weiteren Giftgasanschlag zu sein, diesmal ohne Gift, diesmal als stubenreines Theater.

Aus diesem Grunde erwartete ich törichterweise, dass das Theaterstück abgeblasen werde, da CIA und Co. wissen, dass Russland und damit Türkei, Syrien und Iran wissen.  Nun haben sie es doch gespielt, und die Westpolit“elite“ heult über die armen Opfer, untermalt von infernalischem Lamento in den GKP*.

Beispiel NZZ. Achtung, Brechreizgefahr. (mehr …)

Fall Skripal / Hinter der Kulisse des dummen Theaters

Diese Analyse von Analitik kann ich dir, lieber Leser, nicht vorenthalten. Dass der Mordversuch nicht von Russland ausgegangen ist, wissen wir. Poli Ticker und Grossklopapiere schreien, Russland sei es gewesen. Man könnte nun denken, die Op. unter falscher Flagge habe lediglich der weiteren ungerechtfertigten Diskriminierung Russlands dienen sollen. Nö, da hängt mehr Fleisch am Knochen.

Danke, Analitik!

Thom Ram, 02.04.06

.

Quelle.

.

Dummes Theater und wie viel dahinter steckt

Leser fragen, was es mit Skripal auf sich hat, was mit Großbritanien und der Welt passiert, ob wir bald alle sterben müssen usw. (mehr …)

Dass Syrien Chemiewaffen eingesetzt habe,

das war eine der dreisten Lügen derer, welche Syrien im Chaos versinken lassen und geknechtet sehen wollten und wollen.

In der Szene dachte man zwar von Anbeginn weg, es sei  wieder eine der  schalen, leeren Behauptungen zum Zwecke, „Strafmassnahmen“ zu rechtfertigen (im vorliegenden Falle lasse der „verbrecherische Assad“ Chemie auf die Leute schmeissen) – doch besser ist es, wenn ranghohe Verantwortliche die Wahrheit bekannt machen, denn damit werden Lügengebilde der Vollstrecker der lieben „Elite“ auch für Blöd Leser als Solche erkannt. (So sich Blöd dazu hergibt, Meldungen wie die Vorliegende zu verbreiten, diese Einschränkung muss heute (noch) gemacht werden)

Dadurch wird der Glaubwürdigkeitt der Vollstrecker Stück um Stück der Boden entzogen. Dadurch wird immer mehr Menschen klar: Was grosse Klopapiere, Hollystreifen und Glotzmacher produzieren, ist, was das Weltgeschehen anbelangt, Schrott. Dadurch werden Steine aus den neu zu begehenden Wegen der einzelnen Menschen geräumt, Steine mit Aufschrift „Falschinformation“.

Thom Ram, 14.02.06

.

General Mattis gibt zu, dass Syrien nie chemische Waffen eingesetzt hat

Artikel lesen in uncut news.

.

.

Las Vegas / „Der“ Todesschütze / Intuition

Nein, ich lasse bb nicht verkommen, indem ich kleine durchs Dorf getriebene Säue zu sammeln beginne. Ich will hinweisen auf etwas Wichtiges, nämlich auf deine meine unsere Intuition.

Ich habe natürlich auch gehört, dass da einer 47 Waffen besessen habe, dass er aus dem 32. Stock in die Menge geschossen und eine stattliche Anzahl Menschen ermordet und verletzt habe. Interessant für mich dabei war meine klare Reaktion. Sie war in der Art vergleichbar wie die Minute, da ich in der Berlin U Bahn „die Flugzeuge in die Twins stechen“ sah. Ich brauchte damals zwar eine halbe Minute, um zu realisieren, dass es keine Filmwerbung, sondern Realität war, doch als mir das klar war, kitzelte meine Intuition meinen Verstand, und der formte dann, in Sekundenbruchteil: „Lüge.“ Und: „Hausgemacht.“

Der „kleine“ Terror in Las Vegas liess mich, so, wie berichtet, kalt, berührte mich nicht. In meiner Vorstellung sah ich das Geschehen so, wie vorgegeben, und…etwas in mir war irritiert, irgend etwas war nicht stimmig. Meine Intuition kitzelte meinen Verstand. Mein Verstand formte innert Sekundenbruchteil: (mehr …)

Unabhängig? Separat?

Wie verspeist man einen Elefanten“ – diese Handreichung hatten wir hier schon dargelegt: immer schön stückchenweise.
Also ein Stück abhacken und verspeisen, dann das nächste Stück und so weiter…
Wo dieses Rezept aktuell überall Anwendung findet, wollen wir mal untersuchen.
Luckyhans, 2. Oktober 2017
—————————————–

Ein „Elefant“, der in jüngster Zeit auf diese Weise zerlegt wurde, war die Sowjetunion (SU) – ein Multivölkerstaat, der im Ergebnis der von den jüdischen Weltbeherrschern angezettelten und promoteten sog. Oktoberrevolution, die am 7. November 1917 im damaligen Petrograd stattfand, und den darauffolgenden sog. Bürgerkriegen – in der Tat eine Intervention der Weltmächte gegen die junge Rätemacht – entstanden war.

(mehr …)

Warnschuss vor den Bug Assads / Syrienaufklärung durch Fünfjährige

.

Die Zwei Jungs, welche in meinem nächsten Umfeld leben, die sind 6 und 7 Jahre alt. Gelegentlich versuchen sie sich in der Kunst, mich lustig hinter’s Licht zu führen. Wenn ich sie beim zweiten Mal bei der gleichen Masche durchschaue, dann wenden sie den gleichen Trick nicht wieder an.

 

Es gibt  Altherren und Altdamen in der Weltpolitik, die verhalten sich so, dass man sagen könnte, sie haben nicht mal den Witz eines 6 -jährigen. Sie wenden denselben Trick an auch dann, wenn schon jeder nur noch röchelnd ächzend zu gähnen versucht.

Assad habe schon wieder Giftgas geschmissen. Drei Ausrufzeichen. Jeder mittelmässig des vernetzten Denkens begabte Fünftklässler kommt zum Schluss, dass Assad in der heutigen Situation ganz ganz sicher kein Giftgas schmeissen lässt, selbst wenn er welches hätte, und dies aus nicht nur einem, sondern aus zwei Gründen.  (mehr …)

Das Kochbuch für guten Terroranschlag unter falscher Flagge

Sehr gut zubereitet. Lecker. Sanft gewürzt. Fein duftend.

Eine reiche, ausführliche Auflistung dessen, was du tun und beachten solltest, wolltest du einen False Flag Anschlag inszenieren.

Ich erinnere vorweg: Hinter jedem Terroranschlag stehen Interessen derer, welche die Welt in Wirklichkeit regieren.

Nebenbei: Parallel dazu fällt mir ein, im Sinne von: Wer steckt dahinter: Der Drogenhandel wird international vom CIA organisiert. Meines Wissens vertraut der CIA seinen jährlichen Profit von dreihundertfünfzig Milliarden (350’000’000’000) seinen Schweizerbankenkässeli an. 

Das Video hilft mir, meinen Blick zu schärfen.

thom ram, 23.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen sich überall froh und frei bewegen.

.

..

Russisch blaue F/A-18 ?

Weder das Eine noch das Andere würde mich wundern.

Das Eine:

Hier wird einmal mehr eine Sau durchs Dorf gejagt, damit ich mich mit Unsinn beschäftige, statt Wichtigem nachzugehen. Sollten die lieben Vipern tatsächlich US Kampfjets in russischer Manier bemalen, auf dass sie Ziviles, warum nicht ein AKW?, angreifen können, um dann die Russen als Täter rauszuhängen, so meine ich, würden die Vipern dies so ultrageheim machen lassen, dass wir hier unmöglich schöne Bildli von den schön blauen F18 hätten. Also alles Unsinn.

.

Das Andere: (mehr …)

Nochmal 9/11 / Rosine für die Dümmsten / Dritter Weltkrieg

Wir haben über 9/11 bereits eine enorme Menge an Artikeln in bb. Hier.

Warum, wozu noch einer?

Weil das Thema keineswegs gegessen ist.

Erstens latschen immer noch Leute durch die Gegend, welche den kotzquersaudummen Unsinn glauben, wonach ein paar Teppichhändler mit Flugzeugen rumgegondelt seien und die Zerstäubung der Gebäude verursacht haben. Zweitens sind sich eben diese Rumlatschenden folgerichtig nicht im Klaren darüber, dass 9/11 der genauest geplante Auftakt zum 3. Weltkrieg war.

Was, wie, wo dritter Weltkrieg?

Ja, dritter Weltkrieg. Er wurde wohlklingend auf den Namen „Terrorbekämpfung“ getauft. Lüge hoch drei. Es geht nicht um Terrorbekämpfung. Es geht darum, die Todeszuckungen der NWO Promotoren zu verlängern, indem sie möglichst grosse Teile der irdischen Schöpfung noch aussaugen, um sie, ausgesaugt, zu versauen.

.

9/11 hat zwei Aspekte: (mehr …)

Post von Hannes 5

.

Brandaktuelles. Lektüre für eine Woche. Lieber Leser, nimm, was dich anspricht.

Grossen Dank schicke ich an Jungkämpfer Löwenherz Hannes für den Frieden.

klick, und du kommst zur Quelle.

thom ram, 20.07.0004 (Alte Zeitrechnung 2016)

.

.

Inhalt: 

Event Start – Aktuelles

Discloser – Geheime Weltraumprogramme

Untergang der Kabale – FalseFlags & Dienste

Untergang der Kabale – Politikkollaps

Untergang der Kabale – Finanzreset

Untergang der Kabale – Geopolitisches Schach

Untergang der Kabale – Medien=Propaganda

Untergang der Kabale – Pädophilie

Untergang der Kabale – Geschichtslügen

Wissenschaft & Mindcontrol

Gesundheit & Nahrung

BewusstSEIN

Erwachte Menschen

Channelings

Gedanken von Hannes (mehr …)

Achtung Achtung / Präsident Assads neueste Agenda / Spitäler und Flüchtlingslager bombardieren

MIG21 mit falscher Bemalung.

Wozu das?

Warum MIG21? Die sind Jahrzehnte alt, sind militärischer Schrott.
Oh, die Idee ist simpel, der gesamte Vorgang aufwändig.

Nett, zu sehen, welche lieben Regierungen und welche liebe Organisation daran beteiligt sind. Dass Chefsesselwärmer am künstlichen Lauf der Spree über die Vorgänge informiert sein müssen, ist erfreulich, denn da können sie doch ein weiteres Verbrechen decken.

.
Die Lehre daraus, einnmal mehr: (mehr …)

Ramstein / Evakuation / Was ist dran?

Mir liegen Meldungen vor, wonach der Flugverkehr von der Basis Ramstein deutlich dichter als gewohnt sei. Zudem bin ich auf die Behauptung gestossen, wonach „Frauen und Kinder von Ramstein evakuiert werden“. An diese Meldung wurde dann sogleich die Schlussfolgerung gehängt, Krieg stehe unmittelbar vor der Türe.

Tatsache ist: (mehr …)

Die Nato auflösen?

Gute Idee, meinen viele, und es ist nicht nur Donald Trump, der da mit ein paar ketzerischen Gedanken an die Öffentlichkeit getreten ist – natürlich nicht mit dem ernsthaften Vorschlag, die Nato tatsächlich aufzulösen, sondern primär mit dem Ansinnen, die Europäer mögen doch bittesehr für den Schutz durch die VSA mehr bezahlen – der ganze lesenswerte Text von Eric Margolis folgt weiter unten.

(mehr …)

Wo waren in Paris eigentlich Trümmer, Blut und Tote?

Es beginnt, klar durchzusickern, dass die gewöhnlichen Menschen mittlerweile schon mit nur noch fingierten Terroranschlägen in Atem gehalten werden sollen, und dass die Kabale meint, mit solchen Theaterstückchen Zustimmung der Menschen für noch stringentere Zensur und noch mehr Krieg erringen zu können.

Das wird nicht gelingen.

Bitte lies! Bitte beurteile und leite bei Uebereinstimmung mit anderen dir Vertrauen weckenden Informationen und wenn im Einklang mit deiner persönlichen Meinung weiter!

thom ram, 06.12.2015 (mehr …)

Der Ueberfall auf den Sender Gleiwitz

Auch hier dürfte gelten: Wir alle haben es so gelernt – oder etwa nicht?

Deutsche in polnischen Uniformen überfielen den deutschen Sender Gleiwitz, damit Deutschland einen Vorwand hatte, in Polen einzumarschieren. Auch ich habe das meinen Schülern so weitergegeben. Wer nicht? Wir wussten es nicht besser. Es hat funktioniert. Normalos wie ich und du (?)  haben in schöner Ahnungslosigkeit Lügen verbreitet.

Die vorliegende Zeitungsmeldung vom 1.Sept.1939 dürfte den schlicht einfachen wahren Sachverhalt zeigen.  (mehr …)

Freeman / Terroranschläge / Differenzierung

Die Offiziellen sagen zum neuesten Anschlag in Paris: Fanatische Islamisten waren es. IS steht dahinter, IS bekennt sich ja dazu.

In der Trutherszene hört man: (mehr …)

Klitterung 4 / Die Deutschen brandschatzten und mordeten in Russland

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Nicolai Starikov / Wie „Teilen und Herrschen“ praktiziert wird / Indien, China, Russland

So, dass auch ich Normalnase spielend folgen kann, legt Nicolai Starikov dar, wie es England mit Indien und Amerika mit China gemacht haben. Einfach Antistaaten schaffen, bei Indien Pakistan, bei China Taiwan.

Dasselbe Spiel ist gegenwärtig in Echtzeit zu verfolgen. Russland war von innen nicht auszuhöhlen, dafür haben Putin und seine Leute gesorgt. So musste / muss ein Antirussland her. Und welches Land ist das? (mehr …)

So ähnlich

So oder so ähnlich könnte es dann irgendwann mal „ablaufen“:
Hacker brechen in das Computernetzwerk des Pentagon ein, und dies wird als Angriff auf die VSA gewertet.
Nach der gültigen „Verteidigungsdoktrin“ der VSA gilt ein solcher Angriff als militärische Kriegshandlung und darf mit ALLEN anderen Mitteln militärisch beantwortet werden.

Und dann kommt es heraus: „Die Spur führt nach Russland (mehr …)

Krim-Jahrestag

Es ist schon erstaunlich, wievieles innerhalb nur eines Jahres an neuen Fakten auf den Bildschirmen des Weltnetzes erscheint. Vor genau einem Jahr wurde die Halbinsel Krim (wieder) in den Verbund der Russischen Föderation aufgenommen.

Was diesem Ereignis vorausgegangen war, rekapituliert der Krim-Korrespondent des Querdenken.tv-Blogs.

Wie sich zeigt, ist das Gerede von einer Annexion der Krim, das „unsere“ Lügenmedien nicht müde werden in unsere Hirne zu prügeln, gar nicht soo weit weg von dem, was geplant war – allerdings mit ganz anderen Vorzeichen als uns hier immer wieder vorgebetet wird. Aber bitte – lest selbst – interessante Erkenntnisse verspricht euer Luckyhans. 19.3.2015
——————————————————————

(mehr …)

Morgen Kinder wird’s was geben

Aus Wunsch eines guten Bekannten soll noch mal sachlich auf die morgige Sonnefinsternis eingegangen werden.

Zuerst nochmal die trockenen Fakten:
http://sonnen-sturm.info/partielle-sonnenfinsternis-in-europa-am-20-maerz-2015/

Das Besondere an dieser Sofi ist wohl, daß der Mond sich relativ nahe an der Erde befindet, d.h. die fokussierende Wirkung für jederart Strahlung und Schwingung wird besonders hoch sein.

(mehr …)

MH-017 – geklärt?

Wir hatten uns hier bereits mehrfach mit der Katastrophe des Absturzes des Flugs der Malaysian Airlines MH017 über der Ukraine am 24.7.2014 beschäftigt (wer mag, kann gern über das bb-Suchfenster nach MH17 und MH017 suchen lassen).

Nun scheinen sich die Fakten soweit verdichtet zu haben, daß kaum noch Zweifel über die tatsächlichen Vorgänge an jedem Tage bestehen.

Gar keine Zweifel bestehen darüber, wer den Abschuß des Passagier-Flugzeuges – denn ein solcher war es – durchgeführt hat: ein oder zwei Flugzeuge der ukrainischen Luftwaffe vom Typ Su-25.

WARUM dieser Abschuß stattgefunden hat, bleibt vorerst noch unklar – ob die Passagiermaschine tatsächlich das ursprüngliche Ziel der Aktion war, um daraus dann „politisches Kapital“ zu schlagen, oder ob eigentlich ein anderes, etwa gleich großes Flugzeug, das sich nicht allzu weit entfernt befand, abgeschossen werden sollte, wird wohl nicht so bald aufzuklären sein.

Eines jedoch ist klar: die Verantwortung für diesen fast 300fachen Mord trägt eindeutig die illegitime Junta in Kiew – und ihre „Berater“ und Unterstützer – allen voran die reGIERenden Polit-Marionetten der Brd-Organisation und deren Helfershelfer, wie die Konrad-Adenauer-Stiftung, der BND und andere.

So kommen zu den Tausenden ukrainischer Bürger als Opfer dieser Verbrecher (die fast alle neben dem nationalen noch einen anderen Paß ihr eigen nennen) noch fast 300 ausländische Opfer dazu.
Und sie werden ihrer gerechten Strafe nicht entgehen können, denn sie haben ihr Gewissen schwer belastet.

Hier nun die Doku in Wort und Bild: (mehr …)

Höllengeburten / 53 falsche Flaggen

False-flag-Aktionen sind Ausgeburten der Hölle, erdacht von Hirnen, welche losgelöst vom Herzen, geplant von Menschen, welche der Empathie nicht fähig und ausgeführt von Leuten, welche Eigenverantwortlichkeit aus dem Jenseits in dieses Leben mitzunehmen vergessen haben.
(mehr …)

False Flag / Besser, innerlich gewappnet zu sein

Den Zionisten, oder nenn‘ die Schattenfiguren Geldadel, auch gut, ihnen schwimmen derzeit die Felle so schnell weg, nichts klappt mehr richtig. Was würdest du an ihrer Stelle machen?

Da sie keine neuen Ideen mehr zu produzieren in der Lage zu sein scheinen, ja was denn? (mehr …)

Der Weg zum Krieg / Der Weg zum Frieden

 

Ich gebe meinen Versuch auf, etwas zur Ukraine zu schreiben. Angefangen von läppischer Staats“führerin“, welche jammert, den „Feind“ (Russland) unterschätzt zu haben und aus diesem Grunde nun nach Moskau pilgert über die gigantischen Lügen und das seichte Geschwätz zum Weltgeschehen bis hin zur Tatsache, dass in dem Moment, da ich hier tippele, Bomben fallen und Menschen gelyncht werden, an vielen Orten der Welt – ich lasse besser Niki Vogt zu Worte kommen, der hat da Vieles zusammengefasst. Danke, Niki Vogt!

thom ram, 11.02.2015 (mehr …)

Die beschleunigte Agenda / Verzweiflung oder Zuversicht

Der hochgeschätzte Chaukeedaar gibt einen konzentrierten Ueberblick über die heutige Situation und verbindet ihn mit einem kurzen Ausblick.

Wie immer bei solcher Lektüre drängen sich mir in der Hauptsache zwei Fragen in den Vordergrund.

A) Was kann ich tun?

B) Wie wird es mir bei den weiteren Umwälzungen ergehen?

Meine Antwort auf die Frage „was kann ich tun?“ mag kindlich naiv scheinen, sie mag den Eindruck erwecken, ich wüsste nicht, was für gigantische Kräfte die zerstörerische Seite am Wirken hat. Und doch bin ich von der Richtigkeit und Wichtigkeit meiner Antwort restlos überzeugt.

Ich lege zu Grunde: Ich bin hier in diesem Körper inkarniert. Ich kann hier in diesem Körper das tun, was ich tun kann.

Das klingt nun noch blöder als saudumm, ich weiss. UND ist Basic für sinnvolles und vernünftiges Handeln.

Warum?

Weil es niemandem den geringsten Nutzen bringt, wenn ich denke: „Ich bin ein so kleines unbedeutendes Würstchen, auf mich kommt es nicht an.“

Eben gerade das ist es. Es kommt einzig allein auf mich an. Ich entscheide, ob ich händeringend am Schirm hänge, oder ob ich wohlgemut meinen Tätigkeiten nachgehe. Ich entscheide, was meine Mitmenschen antreffen, wenn sie mir begegnen. Schenke ich ihnen Verdrossenheit, Verzagtheit und Überdruss, oder schenke ich ihnen Freude und Mut und Spass? Sie werden es mir spiegeln!

Was ich denke und tue, das strahlt aus. Und viele von Euch hier wissen, dass dies nicht nur für die materielle Ebene und für die unmittelbaren Begegnungen mit Menschen gilt. Vielmehr speise ich mit meinem Denken und Fühlen energetische Felder (morphogenetische Felder). Ich kann die Felder unserer Vampire stärken, indem ich trauere, fluche, tobe und verzage, oder ich kann die Felder stärken, welche unseren Absichten dienen, indem ich gefasst, belustigt, tatkräftig und kreativ denke und handele.

Wie wird es mir bei den weiteren Umwälzungen ergehen?

Diese Frage zeugt von mangelnder Bewusstheit. Wer sehr bewusst ist, weiss: Ich stehe immer und jederzeit am richtigen Ort und erlebe haargenau das, was für mich  hier jetzt das Ideale ist. Ich brauche mich nicht zu sorgen, vielmehr handele ich weise, wenn ich denke: Immer befinde ich mich in der Situation, und immer werde ich mich in der Situation finden, welche ich mir selber anziehe. Bin ich verzagt, werde ich mich an Orten einfinden, da ich äusseren Grund zu Verzagtheit antreffe. Bin ich vertrauensvoll (nicht naiv!) und handele klug (nicht fanatisch), werde ich mich an Orten finden, da Vertrauen herrscht und mit Klugheit vorgegangen werden wird.

Danke, Chaukee, für den Artikel.

thom ram, 19.09.2014 (mehr …)

MH17 und viel mehr

Killerbee kombiniert.

http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/09/08/steht-ein-neues-911-bevor/

thom ram, 09.09.2014

.

Steht ein neues 9/11 bevor?

(mehr …)

Der Joker im Spiel: Deutschland

Viel Wahres und einiges Fragliches – dieser Artikel von Johannes aus Graz hat es wieder mal in sich.

Wir sollten uns, sofern es noch nicht üblich ist, vielleicht angewöhnen, sauber zu unterscheiden – zwischen Europa und der EU, zwischen Deutschland und der BRD, zwischen den Völkern und ihren gewählten oder herbeigeputschten ReGIERungen, zwischen Politikern und Poltiker-Darstellern, zwischen Entscheidern und Polit-Marionetten.

Der Aufruf von Johannes richtet sich wohl vor allem an die deutschen Völker, nicht an deren selbsternannte „Eliten“ – und stellt eine MÖGLICHKEIT in den Raum… meint Luckyhans.

Da der Text auf Johannes‘ Seite öfter wechselt, füge ich ihn hier komplett bei.

(mehr …)

Putins Gräueltaten

Vorweg.

Die Heerscharen von Kopfwieglern, welche sagen: „Jaja, aber Putin war beim KGB, der kann gar nicht gut sein, zudem hat er Milliarden ergaunert, und er hat im eigenen Land heftigen Gegenwind, das besagt alles“,  die bitte ich, die Erzählungen von Frau Sharon Tennison zu lesen! –> Hier.

Zum hier vorliegenden Artikel nun.

Er enthält eine lockere Auswahl der Untaten Putins. Es fehlen so kleine Nebensächlichkeiten wie 9/11 oder, vollends Peanut, Guantanamo.

Richtig darf man einwenden: Ja, das ist alles USUK, aber das beweist nicht, dass Putin „gut“ sei. Richtig!

Aber.

Die Pressehuren und die Politmarionetten tun so, als wäre Putin der Verursacher aller Schlechtigkeiten, und die Pressehuren und Politmarionetten tun so, als käme vom „Westen“ echte Demokratie und Friedensbemühung – wo jedoch das Gegenteil der Fall ist.

thom ram, 30.08.2014

Dank an die Quelle: denkbonus.wordpress.com/2014/08/28/die-untaten-des-wladimir-wladimirowitsch-putin/

.

Die Untaten des Wladimir Wladimirowitsch Putin

(mehr …)

Das Undenkbare denken

Liebe Freunde, die nachfolgende blitzgescheite Analyse möchte ich eurer Aufmerksamkeit anempfehlen – Quellenangabe siehe ganz unten.
Wie viele frage auch ich mich regelmäßig, was denn das Endziel aller dieser kabalistischen „Bemühungen“ werden soll: ein total zerstörter Planet?
Denn wenn „zufällig“ mal die „falschen“ Leute umkommen sollten: wer soll dann noch die „rettenden“ Technologien, die angeblich in den Schubladen liegen und nur auf den Moment der „endgültigen“ NWO-Etablierung warten, dann noch umsetzen?

Natürlich könnte das Bild noch etwas differenzierter gezeichnet werden: die unterschiedlichen Interessenlagen der Völker, der Finanzoligarchie, der Hintergrundmächte etc. – aber auch diese Darstellung ist so klug und ausführlich, daß sich jedes „Bemeckern“ erstmal verbietet – Nachdenken ist gefragt, und eine Suche nach Auswegen, die es IMMER gibt – meint Luckyhans.

Analyse, Russland, Ukraine, USA
Das Undenkbare denken
August 1, 2014 Ilja Schmelzer
Einleitung
Ich habe es lange vor mir her geschoben, zu diesem Thema zu schreiben. Tatsächlich habe ich einige Artikel verfasst, in denen ich versucht habe, die Binsenweisheit zu erklären, dass die US/NATO/EU in dem ukrainischen Krieg keine militärische Option haben. Zuerst habe ich in einem Artikel mit dem Titel Erinnerungen an die wichtigen Lektionen des Kalten Krieges zu erklären versucht, dass der kalte Krieg deshalb nicht zu einem heißen Krieg mit Schusswechseln wurde, weil beide Seiten verstanden, dass sie schlicht nicht gewinnen könnten, und dass jede Eskalation mit Schlägen und Gegenschlägen sehr schnell zu einem interkontinentalen Atomkrieg führen könnte, was keine der beiden Seiten riskieren wollte.
In einem Text mit dem Titel Einen Sinn in Obamas Billionen-Dollar-Hammer finden versuchte ich aufzuzeigen, dass all das Geld, das die USA in die “Europäische Sicherheit” pumpen, nur eine grandiose Bestechung einiger europäischer Eliten darstellt und keine wirklichen Folgen hat.
Einige Tage später postete ich einen Artikel “Warum das nukleare Gleichgewicht zwischen USA und Russland so solide ist wie je”, in dem ich den im Westen verbreiteten Mythos von dem angenommen erbärmlichen Zustand der russischen Streitkräfte im allgemeinen und der russischen Nuklearstreitkräfte im Besonderen zu zerstreuen suchte.
Zuletzt versuchte ich unter dem Titel “Eine kurze Mahnung zu US- und russischen Nuklearwaffen” zu zeigen, dass es in Wirklichkeit die Nuklearstreitkräfte der USA sind, die sich in einem erbärmlichen Zustand befinden.

Wieder und wieder habe ich, in vielen Kommentaren, versucht, die Gründe darzulegen, warum ich schlicht nicht glaube, dass die USA/NATO/EU es wagen würden, Russland anzugreifen. Zusammengefasst, will ich folgendes sagen: Die USA sind bei weitem nicht so mächtig, wie die US-Propaganda glauben machen will. Ohne in lange Debatten einzusteigen, was “Sieg” und “Niederlage” bedeuten, will ich nur sagen, dass die US-Streitkräfte meiner Meinung nach in Korea das letzte Mal gut gekämpft haben, und selbst dort mussten sie einen Gleichstand hinnehmen. Danach ging es nur abwärts. Das ist nicht die Schuld der US-Soldaten, nebenei, sondern liegt daran, dass das grosse Geld und die Politik so tief mit dem US-Militär verbunden sind, dass sie alles korrumpiert haben. Am sichtbarsten ist das bei der US Airforce, die immer noch hervorragende Piloten hat, die aber vor einer schrecklichen Wahl stehen: entweder sie fliegen gute, aber alte Maschinen, oder sie fliegen die neuen, schrecklichen (ich glaube, wenn sie wählen können, wählen die meisten erstere). Was die europäischen NATO-Verbündeten angeht, die sind so ein Witz, dass sie nicht der Erwähnung wert sind. Sie sehen selbst auf einer Parade schlecht aus.

Eine militärische Option in der Ukraine scheint mir undenkbar nicht nur, weil ich, offen gesagt, kein einziges Militär im Westen sehe, dass im Stande wäre, sich dem russischen in einer ernsthaften Schlacht zu stellen, sondern auch, weil die Geografie einer solchen irren Idee deutlich im Wege steht (die selbe Geografie, die es Russland unmögliche machen würde, einen Einmarsch in West- oder auch nur Zentraleuropa zu versuchen).

Und doch, irgendetwas an all diesen höchst logischen Überlegungen fühlte sich falsch an. Vor einigen Tagen hat es mir einen Schlag versetzt. Was mich beunruhigte, war
Die amerikanische Ente
Unter den vielen schönen und witzigen Ausdrücken und Redewendungen, die die Amerikaner gebrauchen, habe ich diese immer geliebt: Wenn es wie eine Ente aussieht, wie eine Ente schwimmt und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente. Dieser “Ententest” ist lustig, aber gleichzeitig ein starkes logisches Instrument, das Tag für Tag an mir nagte. Hier war ich, sicher und gewiss, dass die USA/NATO/EU nie einen solch irrwitzigen Vorschlag in Erwägung ziehen würden wie den eines militärischen Angriffs auf Russland oder russische Streitkräfte.
Aber ich hörte ständig die Stimme der amerikanischen Ente, die sagte: Schau, was sie tun, wie sieht es für Dich aus? Lass Deine Schlussfolgerungen bei Seite und sag mir einfach, was Du siehst? Sag mir, wenn sie entschieden hätten, es bis zu einer militärischen Konfrontation mit Russland aufzuschaukeln, würden sie dann etwas anders machen? Und vor einigen Tagen warf ich das Handtuch (nach der Ente, natürlich) und musste akzeptieren, dass es, auch wenn ich nicht weiss was sie dabei dachten oder was ihre wirklichen Absichten waren, für mich danach aussah, als hätten die westlichen Plutokraten beschlossen, die Krise so weit wie möglich zu eskalieren.

Ich muss, der Wahrheit zu Liebe, zugeben, dass meine Lehrer, als ich in den Achtzigern die Theorie der Abschreckung lernte, immer darauf bestanden, dass diese Theorie der Abschreckung auf etwas beruhte, das sie einen “rationalen Spieler” nannten. Um es einfach zu sagen – wie schreckt man einen Irren ab? Oder einen Verzweifelten, der nichts zu verlieren hat? Oder eine Person, die wild zur wechselseitigen Zerstörung entschlossen ist? Die Wahrheit ist, das geht nicht.
Abschreckung setzt einen rational Handelnden voraus, der logische Entscheidungen über nicht hinnehmbare Kosten trifft. So weit ich weiss, hat noch niemand eine Theorie der Abschreckung entwickelt, die sich auf Verrückte anwenden liesse.

Als ich meine Texte, die erklärten, warum ich einen US/NATO/EU-Angriff für unmöglich hielt, ursprünglich schrieb, haben viele Leser Kommentare eingestellt, die besagten, selbst wenn das oberste Kommando der US Streitkräfte noch mehrheitlich mit vernünftigen Männern besetzt sei, so wären die imperialen US-Eliten schon vor langer Zeit irre geworden, und dass sie so in ihrer Überheblichkeit, ihrer imperialen Hybris, ihrem Wahn der Unbesiegbarkeit und ihrem reflexartigen und systematischen Gebrauch von Gewalt versunken seien, dass man sie nicht länger für rational halten könne. Zu jener Zeit habe ich geantwortet, ja, sicher, aber welchen Sinn macht es, jemand verrückten zu analysieren.

Wie soll man bei selbstmörderischen Irren einen Sinn erkennen?
Und doch will ich heute vorschlagen, genau das zu tun. Ich werde, so gut ich kann, versuchen, mich in das Denken dieser Wahnsinnigen zu versetzen und sehen, was sie vielleicht zu tun versuchen, und was die Konsequenzen dieses Tuns wären. Ich werde mehrere mögliche Pläne betrachten, die diese Verrückten haben könnten, vom Begrenztesten aus nach dem Grad des Irrsinns geordnet.

Plan eins: eine symbolische und begrenzte Intervention
Dieser Plan wird bereits umgesetzt. Wir wissen, dass es US-Militärberater in der Ukraine gibt, darunter mindestens ein General, wir wissen, dass die Holländer und die Australier leicht bewaffnete Truppen schicken, um die Ermittler an der Absturzstelle der MH17 zu “schützen” (obwohl es ein Rätsel ist, wie einige Leute mit Sturmgewehren irgendjemand vor der Uki-Artillerie oder Beschuss aus Panzern und Mörsern schützen sollen).
Dazu gibt es die Berichte über Söldner, vor allem US-amerikanische und polnische, die mit den Uki-Todesschwadronen kämpfen.
Es gibt auch gute Belege dafür, dass Polen militärische Ausrüstung schickt, Flugzeuge eingeschlossen, womöglich mitsamt Besatzung. Nun, das ist alles dumm und bringt keinen wirklichen Nutzen, aber es ist das, worin der Westen so gut ist: so tun als ob. Wenn der Plan auf diesem Niveau bleibt, würde ich sagen, das ist nicht wirklich wichtig. Aber hier ist, leider, die nächstschlimmere Möglichkeit:

Plan zwei: die Stolperdrahttruppe
Das ist einfach eine Erweiterung von Plan eins: ein paar Mann hinbringen und sie dann umbringen lassen. Das würde den erforderlichen “öffentlichen Aufschrei” auslösen (sorgfältig von den Konzernmedien angefacht und wiedergegeben), um die Europäer dazu zu zwingen, mehr US-Sanktionen in Europa hinzunehmen oder sogar eine Art von “EU-mandatierter” “Friedenstruppe”. Natürlich, wenn die Russen oder die Neurussen den Köder nicht schlucken und die “Beobachter” nicht töten, dann könnten US/NATO-Teams, die für einen Angriff unter falscher Flagge vorbereitet sind, die Sache einfach erledigen. Man stelle sich nur vor, wie ein schwerer Mörserangriff auf ein Gebäude mit diesen OSZE-Beobachtern aussähe.

Die Junta in Kiew wäre mehr als glücklich, eine solche “Friedenstruppe” nach Neurussland “einzuladen”, und da dies eine “eingeladene” Truppe wäre, bräuchte es auch keine Resolution des UN-Sicherheitsrats. Schließlich könnte eine solche “Friedenstruppe” regelmässig verstärkt und ausgebaut werden, bis sie schließlich die Flanken der Ukis bei ihrem Angriff auf Neurussland decken könnte.
Diese Truppe würde auch das Kommando und die Kontrolle über die Uki-Kräfte übernehmen, etwas, wovon die Ukis sehr profitieren würden (gegenwärtig sind Kommando und Kontrolle bei ihnen ein Durcheinander).

Plan Eins und Plan Zwei gehen davon aus, dass die russischen Truppen auf der anderen Seite der Grenze bleiben und dass diesem Einsatz nur die Neurussen gegenüber stehen. Aber was, wenn die Russen beschlössen, sich nach Neurussland zu bewegen, entweder um die Bewohner zu schützen, oder, um diese begrenzte US/NATO/EU-”Friedenstruppe” aufzuhalten? Dann wären USA/NATO/EU gewzungen, einen dramatischen Schritt der Eskalation zu machen und eine grössere Truppe zu entsenden, die besser im Stande ist, sich zu verteidigen.

Plan Drei: UNPROFOR am Dnjepr?
Das ist das jugoslawische Szenario. Der Westen würde etwas in der Grössenordnung von zehn Batallionen entsenden, die jedes eine eigene Region zur “Friedenssicherung” zugeteilt bekämen. Dann würden zusätzlich Polizeikräfte entsandt, um “Recht und Ordnung” zu wahren, und EU-Kommissare würden geschickt, um der örtlichen Bevölkerung beim “Ausdruck ihres Willens” zu “helfen” und die örtliche Regierung zu “organisieren”.
Schon bald gäbe es irgendwelche von der EU durchgeführte Wahlen und all die Neurussischen Kräfte würden zu “Banditen” erklärt, vor denen die örtliche Bevölkerung “beschützt” werden müsse.
Nachdem Strelkow selbst in Jugoslawien gekämpft hat, wie viele der anderen Russen, glaube ich nicht, dass die Russen oder die Neurussen darauf hereinfallen würden. Ich denke, Russland würde seinen Widerstand gegen einen solchen Plan äussern, und wenn das ignoriert würde, würde es seine eigenen Kräfte bis zur Linie des Aufeinandertreffens vorschieben.

Das könnte das Endziel der USA/NATO/EU sein: eine Demarkationslinie zu schaffen, ähnlich wie in Korea, die die Volksrepubliken Donezk und Lugansk vom Rest Neurusslands und vom Rest der Ukraine abtrennt.
Das würde viele “Camp Bonsteels” wie im Kosovo entlang der russischen Grenze bedeuten, und es würde so aussehen, als hätte der “Kriegspräsident der einen unverzichtbaren Nation” “den russischen Bären aufgehalten”. Schließlich würde es eine Umgebung schaffen, die perfekt dem Kalten Krieg entspräche, in dem die 1% weiter die 99% ausbeuten können, während sie sie beständig mit der “russischen Gefahr” erschrecken.

Plan Vier: Operation Sturm in Neurussland und der Krim?
Ich würde es den Leuten im Pentagon und Mons durchaus zutrauen, eine “Operation Sturm” in Neurussland oder womöglich gar der Krim zu versuchen. Das ist das Szenario, das Glasjew fürchtet: die USA/NATO/EU würden genug Kräfte in die Ukraine verbringen, damit diese lang genug überlebt, um eine ausreichende Zahl Männer und Ausrüstung zu mobilisieren, die einen Blitzangriff auf Novorossia und womöglich die Krim durchführen.
Und theoretisch hat die Ukraine die Ressourcen, weit mehr Mann und Ausrüstung zu mobilisieren als die kleinen Volksrepubliken Donezk und Lugansk, oder selbst die Krim, wenn wir annehmen, dass Banderstan nicht unter seinem eigenen Gewicht und dem wirtschaftlichen Unheil zusammenbricht. Aber auch das setzt voraus, dass Russland es geschehen lässt, was es nicht tun wird, so dass wir nun einen Blick auf die wirklich verrückten Pläne werfen müssen:

Plan Fünf: Erst “WüstenSteppenschild”, dann “WüstenSteppensturm”
Das ist ein verrücktes Vorhaben: mit Russland das zu tun, was die USA mit dem Irak getan haben. Erst, eine “Schutzmacht” in der Ukraine platzieren, Russland isolieren, und dann in voller Tiefe und mit voller Macht entschieden angreifen. Wir reden hier definitiv über einen kontinentalen Krieg mit fantastischem Potential, ein Weltkrieg zu werden.

Dieser Plan müsste auf zwei entscheidenen Annahmen beruhen:
1) Die konventionellen Streitkräfte der US/NATO/EU wären im Stande, die russischen Streitkräfte zu schlagen.
2) Im Angesicht einer konventionellen Niederlage würde Russland keine Atomwaffen gebrauchen.

Ich glaube, dass beide Annahmen zutiefst irren. Die erste beruht auf einer Mischung aus Propaganda, Bohnenzählen und Unwissenheit. Die Propaganda besagt, dass westliches Militär ausgezeichnet sei. Ist es nicht. Die meisten westlichen Armeen sind ein trauriger Witz, und jene, die gut kämpfen können (die Briten, die Türken) sind zu wenige, um eine Rolle zu spielen.

Das lässt das US-Militär übrig, dessen Möglichkeiten bei weitem alles übersteigen, was seine NATO-Verbündeten aufbieten können. So, wie im zweiten Weltkrieg alle ernsthaften Kämpfe von den deutschen Truppen erledigt werden mussten, müssten im Falle des dritten (oder vierten?) Weltkriegs alle ernsten Gefechte von den Amerikanern geführt werden. Das Problem ist, den Amerikanern würde es außergewöhnlich schwer fallen, genug Truppen vor Ort zu bringen, damit sie eine Wirkung haben. Auf jeden Fall habe ich ernsthafte Zweifel an den gegenwärtigen Kampffähigkeiten der US-Armee und des Marine Corps. Ein Batallion aus US./Marine-Soldaten würde von einer gleich grossen russischen Streitmacht, die auf und um den eigenen Grund kämpft, schlicht abgeschlachtet.

Das “Bohnenzählen” ist, wenn man alle gepanzerten Truppentransporter der NATO oder alle Panzer mit der entsprechenden Zahl vergleicht, die dem russischen Militär zur Verfügung steht. Die Konzernmedien lieben solche Darstellungen, bei denen Soldaten, Transportwägen, Panzer, Flugzeuge und andere Ausrüstungsgegenstände verglichen werden. Professionelle Analytiker benutzen sie nie, weil sie schlicht bedeutungslos sind.

Was zählt, ist, wieviel dieser Ausrüstung tatsächlich gerade gefechtsbereit ist, die Taktik, die angewandt wird, die Ausbildung und die Moral der Truppen, die Fähigkeiten ihrer Kommandeure, und das Zeug, von dem “nie” die Rede ist: Versorgung, Logistik, Treibstoff, Schmiermittel, Munition, Nachschubwege, medizinische Standards, sogar Essen und Wetter. Bohnenzähler sehen so etwas einfach nie. Aber man könnte sagen, die Zahl der Lastwägen ist wichtiger für das Militär als die Zahl der Panzer. Trotzdem werden die Laster nie gezählt.
Aber ja, auf dem Papier ist die NATO gewaltig. Auch wenn der Grossteil der NATO-Ausrüstung nicht einmal die durchschnittliche ukrainische Strasse überstehen könnte, geschweige denn den Winter.
Aber nehmen wir an, das Hollywood-Bild des US-Militärs träfe zu: unbesiegbar, bestausgebildet, bestausgestattet, mit einer fantastischen Moral, angeführt von den allerbesten Offizieren, wäre es einfach, die primitiven russischen Streitkräfte, mit veralteten Waffen ausgerüstet und von betrunkenen Generälen kommandiert, zu besiegen. Okay, und dann? Es ist die offizielle Doktrin der russischen nuklearen Abschreckung, in einem solchen Fall Atomwaffen zu gebrauchen.

Nachdem nicht einmal in Hollywood irgendwer behauptet, das Anti-Raketen-System der USA könnte Iskanders aufhalten, Cruise Missiles oder nur gewöhnliche Raketen, müssten wir annehmen, dass die unbesiegbare US-Streitmacht in radioaktive Partikel verwandelt würde, und das würde, im Gegenzug, den US-Präsidenten vor die Wahl zwischen zwei schrecklichen Varianten stellen:
a) den Verlust hinnehmen und aufhören und
b)zurückschlagen,
und die zweite Option müsste den Ort mit einschließen, von dem der Schlag ausging: Russland selbst.

Das würde den russischen Präsidenten wiederum vor folgende Wahl stellen:
a) den Verlust hinnehmen oder
b) die Vereinigten Staaten auf ihrem eigenen Kontinent angreifen.
An diesem Punkt würden überall auf der Karte Atompilze sprießen.

Machen Sie bitte keinen Fehler: Russland kann nicht nur Mons, das Pentagon und Cheyenne Mountain zerstören (dazu reicht es, genügend Raketen auf den richtigen Punkt zu richten), sondern auch jede einzelne Stadt in den Vereinigten Staaten. Sicher, die USA kann entsprechend antworten, nur was für ein Trost ist das für irgendeinen Übriggebliebenen?
Ich kann nicht glauben, dass der US tiefe Staat echt, gezielt, einen nuklearen Weltkrieg beginnen will.
Einmal sind die US-Führer Feiglinge und wollen so eine monumentale Entscheidung nicht treffen. Die viel wahrscheinlichere Version ist, dass sie, stupide, arrogant und feige wie sie sind in genau dieses Szenario hineintaumeln werden. Hier ist wie:

Plan sechs: Das “Ave Maria” des amerikanischen Footballs
Im Amerikanischen Football gibt es einen spezifischen Pass, der nur Sekunden vor Spielende und wenn die Mannschaft sowieso schon verliert verwendet wird. Im Grunde funktioniert er so: Alle Leute, die nicht den Quarterback verteidigen, laufen in die Endzone, dann auch alle Verteidiger, und dann wirft der Quarterback den Ball direkt in diese Zone, mit der sehr geringen Hoffnung, dass einer seiner Spieler ihn fängt und einen Touchdown erzielt. Das wird “Ave Maria” genannt – aus dem guten Grund, dass dieser Plan nur durch ein Wunder aufgehen kann. Meistens wird der Ball entweder fallengelassen oder vom anderen Team gefangen.
Aber manchmal, sehr selten, gelingt er (siehe hier).

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein verzweifelter Obama versucht, den Amerikanern zu zeigen, dass er “Haare auf der Brust” hat, dass er einer “Regionalmacht” nicht erlaubt, die “unverzichtbare Nation” herauszufordern. Was er, und, in Wirklichkeit, seine Administration riskiert ist folgendes: Ein “wer zuerst kneift” zu spielen in der Hoffnung, trotz verschwindend geringer Chancen, dass die Russen sich ergeben. Das ist mein schlimmster Albtraum und die schlimmste Annahme die man machen kann, weil Russland sich nicht ergeben kann.

Im März dieses Jahres habe ich eine Warnung ausgegeben mit dem Titel “Obama hat alles viel viel schlimmer gemacht in der Ukraine – nun ist Russland zum Krieg bereit”. Was mich zu dieser Warnung bewogen hat war der Fakt dass die Duma der Russischen Föderation gerade einstimmig eine Resolution angenommen hatte, die Putin erlaubte, bewaffnete Kräfte in der Ukraine einzusetzen. Seit dem wurde die Resolution auf Putins Bitte zurückgenommen, aus offensichtlichen politischen Motiven, aber die Stimmung, die Entschlossenheit ist noch da. In Wirklichkeit ist sie sogar stark gewachsen.

Es gab eine Menge nutzloser Spekulationen über Putin, seine Motive und seine Strategie. Aber das ist sehr viel mehr als nur Putin. Wenn die USA/NATO/EU wirklich zu weit gehen, und das schließt ein Genozid in Neurussland ein, einen Angriff auf die Krim oder auf russische Truppen, wird Russland Krieg führen, mit oder ohne Putin. Und Putin weiß das.

Seine wirkliche Machtbasis sind nicht die russischen Eliten (die ihn eher fürchten) sondern das russische Volk (was ihn augenblicklich höher schätzt als je zuvor). Und Putin selbst hat offen von “Bedrohungen der russischen Souveränität” gesprochen, obwohl er hinzufügte, dass, aufgrund der russischen Nuklearmacht, seiner Meinung nach keine direkte Bedrohung des russischen Territoriums besteht.

Wenn die USA sich dazu entscheidet, “wer zuerst kneift” mit Russland zu spielen, dann macht sie dasselbe wie ein Autofahrer der das Spiel gegen einen hereinkommenden Zug spielt: Unabhängig vom Zugfahrer ist der Zug auf dem Gleis und der Impuls ist zu groß: Er kann weder stoppen noch ausweichen.

Das Problem ist, dass die USA eine lange Geschichte haben, absolut unverantwortliche Äußerungen zu machen, die sie in eine Ecke drängen aus der sie nicht mehr ohne Gesichtsverlust herauskommen können. Sehen Sie sich die MH17 Katastrophe an: Die Obama Administration hat sofort die Russen beschuldigt, aber was wird die tun, wenn die Beweise des Gegenteils herauskommen?

Was wenn Obama wieder irgendwo (es ist ziemlich egal wo) eine rote Linie zieht und dann Russland zwingt, sie zu überschreiten?

Traurigerweise kann ich mir vorstellen, dass die USA erklärt, dass die USA/NATO den ukrainischen Luftraum verteidigen wird.
Ich glaube auch dass sie dumm genug sind, zu versuchen, ein russisches Schiff welches ins schwarze Meer reinkommt oder es verlässt, zu beschlagnahmen – man vergesse nicht, das ist das Volk was das Flugzeug des Bolivianischen Präsidenten Evo Morales gekapert hat um Snowden an Bord zu suchen.

Das Volk was regelmäßig weltweit russische Bürger kidnappt (das letzte Mal den Sohn eines bekannten russischen Parlamentsmitglieds, der auf den Malediven gekidnappt wurde). Und, natürlich, das ist das Volk was 9/11 gemacht hat.

Ihre Arroganz kennt keine Grenzen, weil es zutiefst üble Soziopathen sind.
Für sie ist die Organisation von False Flag Operationen eine normale Standardprozedur.

Sie haben fast einen Krieg zwischen KVDR und Südkorea hervorgerufen durch das Versenken einen südkoreanischen Kriegsschiffs. Sie verwendeten chemische Waffen in Syrien nicht nur einmal, sondern mehrmals. Und das letzte Mal als wie einen Demokraten im Weißen Haus hatten, war der verrückt genug um zwei US Flugzeugträger in die Straße von Taiwan zu senden um China zu bedrohen.

Meine schlimmsten Befürchtungen
Das fürchte ich am meisten: Eine Art verzweifeltes “Ave Maria” Maneuver, in dem die USA Russland überzeugen will, dass “seht, wir sind verrückt genug, um das zu tun, also knickt besser ein”, ohne mitzukriegen, dass Russland gar nicht einknicken kann.

Das zweite was mich wirklich beängstigt ist, dass während der Kubakrise jedem bewusst war, worum es geht, und die meisten Leute wirklich entsetzt waren.
Heute, dank der Propaganda der Medienkonzerne, hat niemand Angst und kaum jemand kümmert sich darum. Russland und die USA sind auf klarem Kollisionskurs und allen ist das egal! Wie kommt das?

Wenn 9/11 etwas bewiesen hat, dann dass es Sachen gibt, die die meisten Leute einfach nicht wissen wollen, egal wie bedrückend und real sie sind. Es ist durchaus angemessen, dass im Imperium der Illusion die Leute in totaler Verleugnung leben. Schließlich gehen Verleugnung und Illusionen Hand in Hand.

Die meisten von Euch, liebe Leser und Freunde, scheinen mit mir das Gefühl völligen Misstrauens in die Vernunft unserer Führer zu teilen. Als ich Euch fragte, ob Ihr glaubt, dass die USA/NATO verrückt genug sind, Militär gegen Russland einzusetzen, hat die überwiegende Zahl mit “ja” geantwortet, und ein solider Anteil war sogar ausdrücklich sicher.

Warum? Weil wir alle wissen wie verrückt und verblendet die Herrscher des Imperiums sind. Verrückt und verblendet genug um nicht mehr die Qualität von “rationalen Akteuren” zu haben? Verrückt und verblendet genug um ein “wer zuerst kneift” mit einem Zug zu spielen? Verrückt und verblendet genug um den Planeten in einem “Aver Maria” zu riskieren? Leider Gottes ist das eine sehr reale Möglichkeit.
Aber was will Onkel Sam wirklich?

Es gibt eine teilweise Erkenntnis in Russland, dass es Onkel Sam nicht um die Ukraine geht. Es geht um Russland, und insbesondere um Machtwechsel in Russland.
Eine deutliche Mehrheit der russischen Experten scheint überzeugt davon dass die USA Putin stürzen will und dass der Krieg in der Ukraine ein Mittel ist, das zu erreichen.

Wie ein zynischer Witz, der augenblicklich die Runde macht, sagt: “Obama wird gegen Putin kämpfen bis zum letzten Ukrainer”. Ich denke, das ist richtig.
Die USA hoffen, dass eine von den folgenden Möglichkeiten eintritt:

1.) Eine russische Militärintervention in Neurussland, welche es den USA erlaubt, einen Kalten Krieg v2 auf Steroid zu beginnen, und würde die völlige Versklavung Europas wiederherstellen. Putin würde beschuldigt, in die US-Falle gegangen zu sein.

2.) Die Schaffung eines von den USA kontrollierten “Banderastan” in der Ukraine. Das würde Russland ‘eindämmen’ und destabilisieren. Auch hier würde Putin beschuldigt, das zugelassen zu haben.

3.) Ein “nationalistischer Maidan” in Russland: Das steht hinter der augenblicklichen Putinhetze in der Blogosphäre: Putin als einenschwachen und/oder korrupten Mann darzustellen, der die Krim gegen den Donbass tauscht (Sie kennen das Lied – dieses Volk kommentiert sogar in diesem Blog).

Diese Bemühungen werden unterstützt, und, manchmal, sogar finanziert durch russische Oligarchen die eine Menge Geld in der EU investiert haben und die an den augenblicklichen Spannungen gar nicht interessiert sind. Hier wird Putin beschuldigt nicht genug zu tun.
In allen drei Fällen riskiert Putin eine (patriotische) Farbrevolution, die, unausweichlich, entweder einen verrückten Gewaltherrscher oder ein ratloses Fossil (a la Schirinowski oder Sjuganow) oder, besser noch, einen pro-amerikanischen “Liberalen” (wie Medwedew) an die Macht bringt. Ich glaube, dass all diese Pläne scheitern werden.

Putin wird Onkel Sam nicht die Intervention geben, die er will. Statt dessen wird Russland weiterhin den Widerstand in Neurussland unterstützen, bis Banderastan den Geist aufgibt, also für 30-60 oder so weitere Tage.
Was den “nationalistischen Maidan” betrifft, so durchschaut das russische Volk diese “schwarze PR-Kampagne” und ihre Unterstützung für Putin ist größer als sie je war.

Es ist nicht Putin, der nicht offen im Donbass intervenieren will, es ist das russische Volk. Versuche, Anti-Putin Gefühle zu wecken, indem man erst Anti-Strelkow Gefühle weckt, ist komplett gescheitert, und hat faktisch zu einem Rückschlag geführt.
Eine Menge solcher “Hurra-Patrioten” werden nun offen “nütliche Idioten” für die USA oder sogar Provokateure genannt.

Schließlich, obwohl es zu diesem Zeitpunkt nur Gerüchte sind, scheinen mehr und mehr Spezialisten der Meinung zu sein, dass MH17 eine gezielte False Flag Operation der USA ist.
Wenn die Nachricht, dass es die Ukies waren, öffentlich wird, dann geht der ganze Destabilisierungsplan in die Binsen.

An diesem Punkt würde ich dem US-Tiefenstaat alles, egal wie verrückt, zutrauen.
Und das ist ein sehr erschreckender Gedanke.

Der Saker
(Übersetzung von Dagmar Henn und Ilja Schmelzer)

.
Ausgewählter Kommentar:
Frank
6 Tage her
Alles sehr gut analysiert und logisch. Dennoch fehlen zwei entscheidende Punkte:
1) Nicht die Marionette Hussein Obama oder seine “Administration” fällen die “wirklichen Entscheidungen”, sondern allein die Hintertanen (Kabale), über die Carter sagte: “There is a gobernment behind the government and I don’t control it”.
Dazu gehören mindestens drei Gruppen, die sich sicher nicht einig sind:
- Die “Ostküsten-Banken”
- Der “militärisch-industrielle Komplex”
- Chabad-Lubavitch.
Die letzte Gruppe ist die gefährlichste, weil irrationalste von allen, und vielleicht sogar die mächtigste. Aber die ersten beiden (?) Gruppen haben Null Interesse an einer zerstörten Welt.
2) Für die innere Stabilität des US-Regimes ist die Meinung des “Restes der Welt” völlig irrelavant, allein die innere Verfassung der Meinung zählt. Und man wird selbst die dummen USA’ler heute nicht für einen Krieg motivieren können, bei dem John Doe seine Knochen für die o.g. Gruppen opfert. Davor ist das Internet.
Darum meine ich, daß es zum absoluten Irrsinn dieser Irren in diesem Irrenhaus letztlich NICHT kommen wird.
Möge Gott Putin schützen, den genialen Bismarck unserer Zeit!

.
http://www.vineyardsaker.de/ukraine/das-undenkbare-denken/

Der blöde Phoenix will nicht aufsteigen

Dass hinter den einigermassen noch erkennbaren Weltherrschern wie Rothschild, Rockefeller, Wartburg und so weiter eine uns unmittelbar nicht sichtbare steuernde Kraft steht, ist für mich seit längerer Zeit Fact. Ich kriege es nicht gebacken, mir vorzustellen, dass die genannten Familiendynastien seit x Generationen den langen Atem aufbringen, um die NWO dermassen zielgerichtet zu installieren. Da MUSS eine Macht dahinterstehen, für die 5 Jahrnhunderte nix sind, welche die Marionetten in Menschengestalt INSPIRIEREN, so dass sie über Generationen am Ball bleiben.

Es ist völlig gleichgültig, ob diese Macht nun Dragons oder andere Viecher sind, oder ob sie überhaupt nie sowas wie körperliche Form, egal auf welcher Schwingungsebene auch immer, anzunehmen beliebt.

Der entscheidende Punkt ist der, auf welchen heute alle erwachenden und wissenden Menschen hinweisen:

Sie, diese Macht, hat keinen Ansatzpunkt für ihr Spiel – und sie spielt es als Spiel – sobald Menschen sich auf ihr wahres Sebst besinnen. Das sich Besinnen auf sein wahres Selbst beginnt – so meine persönliche Erfahrung – nicht damit, dass man im Lotos hockt und Löcher starrt.

Meditation ist eine gute Sache! Meditiere, es ist gut! Aber ich denke schon, dass die meisten Menschen die entscheidenden Schritte dann tun, wenn sie ihre Persönlichkeit zu durchschauen beginnen.

Was heisst das.

Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich permanent eine Beschäftigung zu brauchen meine. Das ist natürlich Unsinn. Der Mensch braucht nicht dauernd eine Beschäftigung. Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich meine, im Sommer dürfe ich keine dunklen Kleider tragen. Das ist natürlich Gesellschaftsmoral und völlig beknackt. Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich mich vor Kackerlacken ekle, was natürlich idiotisch ist, denn sie sind, wenn ich mal endlich genau hinschaue, herrlich schön gebaute, und erst noch nachts aufräumende Tiere.

Der Beispiele von in uns ablaufenden Automatismen ist endlos. Endlos!

Der nächste Schritt ist, zu merken, dass ich das alles nicht bin.

Wenn ich all das, was ich zu sein meine, in eine Plastiktüte packe, also: Meinen Namen, meine Schuhgrösse, mein Alter, mein Temperament, meine Tugenden, meine Schwächen, meine Vorlieben, meine Abneigungen, meine Sprache, meine Art zu scheissen, meine ….. einfach ALLES in eine Plastiktüte packe und diese Plastiktüte betrachte ….. ja wer ist es denn, der die Tüte betrachtet?

Richtig.

Das bin ich, der ich bin.

Und bitte verstehe mich richtig. All die Teile unserer Persönlichkeit = unsere Menschliche Hülle = die gute Höhle, in der wir uns in einer Inkarnation hier aufhalten, ist HEILIG! Sie ist nicht minderwertig oder schlecht oder was uns Pfaffen auch immer weismachen wollten. Auch unser Ego ist HEILIG, ohne EGO würden wir auf der Stelle tot umfallen!

Mir persönlich hat das geholfen und hilft mir, immer mehr den zu fühlen und der zu sein, der ich bin.

Menschen, welche nicht mehr ihren Programmen ausgeliefert in den Tag hineinleben, sondern wissen, wer sie sind, sind NICHT fern zu steuern, vielmehr gestalten sie ihr Leben in Eigenverantwortung und zum Wohle der gesamten Kreation.

Und nun auf, zur meines Erachtens zutreffenden Analyse des nicht starten wollenden Phoenix 🙂

Quelle: http://revealthetruth.net/2014/08/07/der-phoenix-der-nicht-auferstehen-will/

thom ram, 07.08.2014

.

.

Der Phoenix, der nicht auferstehen will.

Mittwoch, 6. August 2014

Von D, Removing the shackles

Übersetzung: Patrizia

In den letzten zwei Jahren habe ich mehrere Male über die Vorlage/Schablone gesprochen, die die „Kabale“, die „ehemaligen Herrschenden“ beständig bei all ihren Aktivitäten verwenden. Diese Schablonen wurden immer und immer wieder in allen Aspekten von Business/Finanzen, Kriegen, „Politik“, „Terrorismus/False Flags“ und „Geschichte“ angewendet. Wenn ihr erstmal diese Schablone erkennt, die „sie“ benutzen, dann erkennt ihr das gesamte Szenario als das, was es ist, und ihr wisst genau wie es angewendet wird.

Die Schablone, die für die Colorado Kino-Schießerei benutzt wurde, für die Schießerei in der Sandy Hook-Schule, die Schießerei am Sikh Tempel, den Bombenanschlag beim Boston Marathon etc. machen es sehr leicht, den nächsten „False Flag“ zu erkennen in genau dem Moment, wo dieses Muster fortgesetzt wird. Daher, wenn jetzt ein solches Ereignis eintritt, enthüllen die alternativen Medien und geistesgegenwärtige Menschen überall diese Lügen und Betrügereien innerhalb von Stunden, wenn nicht sogar Minuten. Viele von uns haben sich zurückgelehnt, gelacht, mit dem Finger auf „sie“ gezeigt und gesagt „Oh mein Gott! Was für ein Haufen Idioten!! Ich kann nicht glauben, dass sie dachten, dass es funktioniert!!!“, und „Wie können sie nur so blöd sein?!“. Und dennoch ist es in Wirklichkeit nicht „Blödheit“ …

Sie können buchstäblich NICHT außerhalb ihrer Schablone agieren.

Schauen wir uns die „Pandemie“-Schablone an, die sie versuchen auf die Öffentlichkeit anzuwenden, um ihr „Kriegsrecht“, ihre „Bevölkerungsreduzierung“ und „Angst und Ablenkungs“-Pläne voranzutreiben. Norwalk, SARs, H1N1, H5N1, H1N5, H1N7, H7N9……… NICHT EINE dieser „Pandemien“ hat auf irgendeiner Ebene funktioniert, die „sie“ versucht haben weiterzuführen. Es gab kein Massensterben der menschlichen Rasse, es wurde kein Kriegsrecht ausgerufen, es gab keine Massenpanik unter den Menschen. Nichts. Es hat nicht geklappt. „Ihre“ Schablone war eine Pleite, und dennoch können sie diese Schablone nicht ändern, und müssen es wieder versuchen …. mit der gleichen verdammten Vorlage ….

… Beispielsweise: Der Ebola-Ausbruch

„Sie“ haben als letzten Ausweg nach „Ausbruch“ gegriffen, aus lauter Verzweiflung über einen komplett gescheiterten Plan. „Verzweiflung“ deshalb, weil trotz 40 Jahre Forschung und Testens, sie es nicht geschafft haben, Ebola als Bioterror-Waffe zu benutzen, worauf „sie“ gehofft hatten, wie ich in meinen letzten beiden Artikeln aufgezeigt habe:

„Der Ebola-Ausbruck: Die Pandemie, die keine ist“

und

„Wann ist Ebola nicht Ebola? Wenn es aus dem Flugzeug steigen kann“

 

„Ihre“ versuchte „Pandemie“ ist komplett gescheitert.

Die „Ebola-Pandemie“ läuft nach genau dem gleichen Schema wie alle vorherigen „Pandemien“ (weil sie das Schema nicht ändern können), indem sie einen misslungenen chimären Frankenstein-Virus benutzen, der nicht mal annähernd funktioniert, wie es geplant war. „Ihre“ letzten notdürftigen Bemühungen zielen darauf ab, die Öffentlichkeit für so lange wie möglich abzulenken, und zu hoffen, dass sie einen Weg finden, um zumindest die Menschen mit dem „Ebola“-Gespenst genug in Schrecken zu versetzen, damit sie endlich ihr „Kriegsrecht“-Dings an den Start bekommen ….. was auch nicht klappt. Wie das ja vorher auch nie geklappt hat.

Machen wir weiter.

Die „Krieg“- und „Terrorismus“-Schablonen sind ebenfalls identisch und wurden so viele Male ausgespielt, dass die Mainstream-Medien nur noch die Namen in den Schlagzeilen verändern.

Von RT im Januar 2012: „EU verhängt Sanktionen über Iran“

Von RT im Januar 2013: „EU verhängt Sanktionen über Russland“

Die „Sanktionen“ gegen Iran haben nicht funktioniert, und sie funktionieren auch nicht gegen Russland. Warum? Weil es alles Schwindel ist.

Es gibt keinen „ausbrechenden Krieg“. „Sie“ versuchen ihre „Kriegs“-Schablone anzuwenden, immer und immer wieder … und doch klappt es nicht. Schauen wir uns dieses Schema an:

– Medienhysterie Syrien – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Griechenland – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Iran – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Syrien und Umsturz Türkei – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Nordkorea – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Iran erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Syrien/Ägypten erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Ukraine/Russland– hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza … dabei abzuklingen

Zur Zeit ist Ebola dran, es warten noch Venezuela, Argentinien, Syrien oder Iran.

Nicht EINER dieser sogenannten „Kriege“ oder „terroristisch“ getriebenen gewaltsamen Aktionen hat geklappt. Ihre Schablone wurde wieder und wieder erkannt, und egal wie sie versuchen die Form zu verändern, jede Aktion hat die gleiche Vorlage. Es gibt immer noch keinen „Dritten Weltkrieg“, es gibt immer noch kein Kriegsrecht, die FEMA Camps sind immer noch leer (und kosten sie ein Vermögen, nebenbei gesagt), und nicht ein einziger Versuch, mehr Geld für „ihr“ Militär zu bekommen, hat gefruchtet.

Jetzt möchte ich eure Aufmerksamkeit auf die Ahnen-Schablone richten:

Die PHÖNIX Vorlage

 

Bild 70

 

 

 

 

 

 

 

Phö·nix

Substantiv: Phönix; Plural: Phönixe

(In der klassischen Mythologie) ein einzigartiger Vogel, der fünf oder sechs Jahrhunderte in der arabischen Wüste lebte, nach dieser Zeit hat er sich auf einem Scheiterhaufen selbst verbrannt und ist aus der Asche auferstanden, jugendlich erneuert, um einen weiteren Zyklus zu leben.

Anders als die anderen Schablonen, über die wir gesprochen haben, ist die Phönix-Schablone eine, die seit Jahrtausenden läuft. Diese einfache Vorlage wurde in der Geschichte immer und immer wieder benutzt, und kaum als das gesehen, was sie ist: die ultimative Vorlage. Während die „ehemaligen Herrschenden“ alle die kleineren Vorlagen aufgepumpt haben, wie „Krieg“ und „Pandemie“, läuft die ultimative Vorlage still und beständig im Hintergrund.

In meinen Skype-Räumen haben die Leute mich und Heather den Begriff „Phönix-Vorlage“ oder „das Phönixen des Systems“ schreiben sehen. Der PHÖNIX ist buchstäblich das gesamte „System“, das sich selber verbrennt und dann aus den Flammen steigt, ganz frisch und neu. Genau wie es Fawkes in dem Buch „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ macht, der Phönix wird alt und knatschig, dann geht er in Flammen auf, und aus der Asche wird er neugeboren – genau der gleiche Vogel wie zuvor. Das ist genau das, was seit Jahrtausenden auf unserem Planeten gemacht wird.

Die Geschichte erzählt uns, dass wir viele, viele „Imperien“ über Tausenden von Jahren erlebt haben – weltumspannende Reiche und regionale Reiche. Es gab das Ägyptische, das Persische, das Babylonische, das Griechische, das Römische, das Türkisch-Ottomanische, das Spanische, das Französische, das Britische, das Amerikanische … (und ja, ich bin sicher, ich habe einige vergessen, aber diese fallen mir zunächst mal ein) … das waren alles wahrgenommene „Imperien“, und dennoch waren sie alle lediglich ein Wechsel des Phönix. Die Historiker versuchen uns weiszumachen, dass jedes einzelne ein getrenntes Reich war und dass diesen „Imperien“ eine „Revolution“ vorgangegangen war. In Wirklichkeit war jede einzelne dieser angeblichen „Veränderungen“, „Revolutionen“ oder jedes „Imperium“ tatsächlich nur ein Phönixen des existierenden Systems, und zwar von seiten der Kontrolleure.

Die Phönix-Vorlage sieht wie folgt aus:

Ein wahrgenommenes „Imperium“ (sei es linear, geopolitisch oder von religiöser Natur) ist einfach nur ein Werkzeug der „Kontrolleure“ um der Öffentlichkeit vorzugaukeln, sie hätten die Macht. Wenn ein „Reich“ entartet oder diktatorisch wird, haben die Menschen es satt und zetteln in irgendeiner Weise eine Revolution an. An diesem Punkt stürzen die Kontrolleure das alte „Reich“ auf den Scheiterhaufen der „Revolution“, und aus der Asche heraus erscheint ein anderes „Reich“, das die Kontrolle über die Massen erneut übernimmt. Dieses “neue Reich“ schaut glänzend und neu aus, schenkt der Öffentlichkeit wundervolle Dinge, und die Menschen sind begeistert, tanzen auf den Straßen und denken, dass sie dies „vollbracht“ hätten, und dass das Leben von nun an wunderbar und sorgenfrei sei. In der Zwischenzeit, hinter den Kulissen, haben die noch anwesenden „Kontrolleure“ immer noch die Kontrolle über das System und führen ihr „Königreich“ weiter, wie sie es immer getan haben.

Ob ihr diese „Kontrolleure“ Bankster nennen wollt oder ganz anders, der Name, den ihr oder wir ihnen geben, ändert nichts an der Tatsache, dass es sie gibt. Sie stecken hinter diesen ganzen „Imperien“ seit Anbeginn, und sie haben diese Phönix-Vorlage beständig fortgeführt seit Beginn der Geschichtsaufzeichnung.

ABER … wohingegen „sie“ früher bloß einen Weltkrieg, eine Revolution etc. inszenieren, und dann nur noch der Öffentlichkeit irgendeine Geschichte erzählen mussten, die „sie“ sich ausgedacht hatten, haben wir HEUTE eine ganz andere Situation ….

….. Wie zum Beispiel die Welt des INTERNET, der Mobiltelefone, You Tube und Livestream-„Fernsehen“.

„Sie“ haben momentan keine andere Wahl als das gegenwärtige System zu re-phönixen. Aber bevor sie dies in diesem neuen Zeitalter von „Die Welt schaut zu“ versuchen können, mussten sie erst einen Testlauf machen.

 

Zum Beispiel: ISLAND. Eine kleine Inselnation, hoch oben im Norden, mit einer kleinen Bevölkerung und geringem globalen Bekanntheitsgrad.

Ich habe diese „friedvolle Revolution“ in Island, die sich still in die Aufmerksamkeit der alternativen Medien geschlichen hat (wenn auch fast 2 Jahre NACHDEM sie geschah) mit großem Interesse verfolgt, um zu beobachten, wie sich alles ausrollt. Anfangs war ich begeistert. Hier gab es einen Beweis, dass eine „friedvolle Revolution“ möglich ist!!! Erst nachdem ich anfing die Schablonen zu verstehen, die benutzt wurden, wurde mir klar, was wirklich vor sich ging.

Das war ein Test. Ein Test dafür, wie “sie“ einen weltweiten System-Neustart ausrollen würden. Eine „Revolution“. Ein ganz „neues“ System.

… Kommt uns das bekannt vor?

Island war ein perfektes Testgelände. Ich habe dieses Frühjahr über einen Monat mit einer guten Freundin verbracht, die aus Island kommt, die dort war und das Ganze bezeugen konnte. Sie hat mir alles über die Verhaftungen der Banker und Politiker erzählt, die angeblich verantwortlich waren für den Finanzkollaps von Islands Bank 2008. Über die Schaffung einer „neuen“ Verfassung, geschrieben „von den Menschen“, die Erschaffung einer „neuen Regierung“, gewählt „von den Menschen“ und das Schreiben „neuer Gesetze“, abgestimmt „von den Menschen“ …. es sah alles so glänzend und frisch und „neu“ aus. Bis man unter das neue Kleid schaut und sieht, was es tatsächlich ist: die gleichen ollen Kontrolleure. Island hat jetzt eine neue Garnitur von Bankern, die das Finanzsystem bestimmen …. und doch kommen diese aus der gleichen Ecke wie die alte Garnitur von Bankern, die angeblich ins Gefängnis gekommen sind (wofür es keine Beweise gibt). Die Isländer sind glauben gemacht worden, dass SIE diejenigen seien, die die neuen Gesetze schreiben etc. …. und dennoch entbehrt jedes Gesetz, das verabschiedet wurde, JEGLICHE Transparenz, noch gibt es eine umfängliche Erklärung darüber, was diese Gesetze tatsächlich bedeuten.

Ich gebe euch ein Beispiel: Die Isländer haben kürzlich über ein Gesetz abgestimmt, welches Bank/Finanz-Ausnutzung von Fremdfinanzierung (leveraging) auf „nur“ 3 Prozent beschränkt. Der Öffentlichkeit wurde gesagt, dass die „alten“ Gesetze eine Ausnutzung von Fremdfinanzierung von über 5 Prozent erlaubten, also sind die Menschen jetzt begeistert, dass sie es auf ganze 3 Prozent heruntergesenkt haben …. Ich meine, wie toll ist das denn? Es gibt nur ein Problem. Zu keinem Zeitpunkt hat die „neue“ isländische Regierung den Menschen in Island erklärt, WAS Ausnutzung von Fremdfinanzierung überhaupt ist, WIE sie benutzt wurde um das isländische Finanzsystem zu kippen. ODER die Tatsache, dass die 5 Prozent Ausnutzung von Fremdfinanzierung, für das sie ein Gesetz haben, NICHT der Grund für den Finanzkollaps war!!! Zu keinem Zeitpunkt hat die „neue“ Regierung den Menschen gesagt, dass der Grund dafür, dass ihr Bankensystem zerbröckelt ist, der war, dass nachdem Fremdfinanzierung um die 5 Prozent auf das Geld angesetzt wurde, die die „gesetzlich“ erlaubt war (im übrigen die gleichen 5 Prozent, die Kanada und die USA ebenso in ihren Gesetzen haben), dass sie DANN diese fremdfinanzierten Mittel zur City of London brachten um sie dort wieder fremdzufinanzieren – um 90 Prozent !!!!!! So…. die Menschen haben über ein Gesetz abgestimmt, das sie überhaupt nicht verstehen und über welches keine Transparenz herrscht. UND … sie haben somit erneut ein Fremdfinanzierungssystem erschaffen, das die „neuen“ Banker und die „neue Regierung“ benutzen.

(Das war der Grund warum ich mich über die Mainstream Medien kaputtgelacht habe, als die Britische „Regierung“ neue Gesetze verabschiedete um ihre Bankenindustrie zu „schützen“ und um einem Kollaps des Britischen Pfund Sterling vorzubeugen – weil nämlich die GANZE Geldwäsche und Fremdfinanzierung, die in UK stattfindet, durch die City of London weitergeführt wird, DIE IHR EIGENES LAND IST UND NICHT AN IRGENDWELCHE GESETZE GEBUNDEN IST, DIE DIE BRITISCHE „REGIERUNG“ VERABSCHIEDET!!!!).

Wir haben also eine „friedvolle Revolution“ in Island, die als ein glänzendes Beispiel von den alternativen Medien hochgehalten wird. Die Kontrolleure haben immer noch die absolute Kontrolle über alles, und dennoch lächeln die Menschen alle glücklich und klopfen sich gegenseitig auf die Schulter, wie gut sie das gemacht haben … und nichts hat sich tatsächlich geändert.

Nun steht das Ausrollen des GROßEN Phönix an. „Sie“ haben sich darauf seit langer Zeit vorbereitet, indem sie die Bühne durch die alternativen Medien vorbereitet haben, die verschiedenen „Patrioten“-Bewegungen, die „Freeman“- und „Souvereign“-Bewegungen, die Verfassungstreuen, die „Occupier“, die „Common-Law“-Anhänger, die „RV“-er, die Nesara-Anhänger, … zusätzlich noch folgende verschiedene Gruppen und Organisationen: Vatikan, die Jesuiten, die Freimaurer, die Illuminati, die Zionisten, die Dragons, die New World Order, die New Earth Nation, die New Agers Swiss Indo …. und so weiter und so weiter. Jede Gruppierung ist dazu gedacht, die Menschen unter ihren Befehl/in ihre Organisation/Gruppe/Bewegung zu ziehen, und die Idee der „VERÄNDERUNG/CHANGE“ weiterzuführen, die sie der Menschheit bringen sollen.

Sie bieten Versprechungen an wie Frieden & Wohlstand, ein „Neues Zeitalter“ des Paradieses/der Erleuchtung/des Aufstiegs/des Himmels auf Erden … und doch sind da immer noch die gleichen Kontrolleure.

….. Ich werde noch viel mehr Details hierüber in einem weiteren Artikel schreiben.

Teil des Phönix ist das große, glanzvolle „Neue“ Finanzsystem.

… und zwar genau das, was sie seit dem letzten Jahr verzweifelt versucht haben zu platzieren.

…. genau das, wo sie tatsächlich mindestens 3 Mal seit Mitte Juni „auf den Knopf gedrückt haben“ ….

……….. und nichts ist geschehen.

Jedes Mal, wenn das globale Finanzsystem neugestartet wird, wird es gespiegelt. Daher ist das „Neue“ nur eine Reflektion des Alten, das weiter vor sich hintuckert – das gleiche Alte. 1998/99 wurde das gesamte System komplett widergespiegelt. Im Januar 2010 wurde dieser Spiegel zerbrochen, und das verursachte Panik in den Banken- und Versicherungsbereichen. Ende 2010, während mit manischer Nervosität die Bankindustrie verzweifelt versuchte, ihr nun gefährdetes Finanzsystem widerzuspiegeln, hat Heather Ann Tucci Jarraf ihre Untersuchungen über das internationale Bankensystem, die industriespezifisch war, weltweit ausgeweitet, eine Untersuchung, die in den Paradigma Report mündete, der am 6. März 2011 herausgegeben wurde. Von Dezember 2011 bis Anfang Juli 2012 wurde die Untersuchung von global auf universal ausgeweitet. Und dies alles mündete in den UCC-Filings des One People’s Public Trust zwischen dem 25. Juli 2012 und dem 18. März 2013 – als alle Hierarchien, Königreiche, Netzwerke und Systeme abgeglichen und geschlossen wurden.

Das war das Endspiel des wahrgenommenen globalen Finanzsystems. Als alle Eintragungen gemacht waren, ist das bereits zerbrochene und angeschlagene „Finanzsystem“ komplett zusammengefallen. „Sie“ konnten nicht mehr irgendwelche Mittel oder Währungen „ausgeben“, „verteilen“, „abrufen“ oder spiegeln.

In dem verzweifelten Versuch die Tatsache zu verschleiern, dass „ihr“ System nun mausetot war, spielten sie ein fortwährendes Spiel von „ABLENKUNG ABLENKUNG ABLENKUNG“ in den letzten 4 Jahren. „Sie“ haben ständig jede Schablone ihres Arsenals ausgespielt, von „Terrorismus“, „False Flags“, „Pandemie“, „Krieg“ etc. Sie haben mit allem was glänzt gewedelt, was ihnen einfiel, um die öffentliche Aufmerksamkeit von der Wahrheit fernzuhalten. Die „Kontrolleure“ haben jegliche Kontrolle über ihre Kontrollsysteme verloren.

Während die Medien fortfahren, den Mythos aufrechtzuerhalten, dass in der Finanzwelt „Business as usual“ herrscht, ist es für jeden, der die wahrgenommenen „globalen“ Märkten und die wirtschaftlichen Strömungen auf diesem Planeten verfolgt, offensichtlich, dass der Himmel einstürzt und nicht alles gut ist im Bereich der Finanzen. Wenn die Kassierer anfangen, die Bankmanager zu fragen, warum die Tresore leer sind … dann WEISS man, dass die Vorstellung beendet ist. Die weltweiten Banken etc. haben zwei Jahre damit verbracht vorzugeben, dass sie „liquide“ seien, während sie in Wirklichkeit Geld aus ihren eigenen persönlichen Ersparnissen und aus versteckten Konten gezogen haben, um die Illusion zu erschaffen, dass sie Geld zu verleihen haben.

Ihre Taschen sind jetzt leer.

… Der Grund, warum jedes Mal, wenn sie „auf den Knopf gedrückt haben“ – und wir WISSEN, dass sie mindestens 3 Mal seit Mitte Juni 2014 dies taten, nichts passierte, ist, weil es KEIN Gold gibt, es gibt KEIN „Geld“, es gibt KEINE „Globalen Konten“, es gibt KEINE versteckten Tresore. Es gibt KEINEN WERT, den sie benutzen können um ihr „Neues“ Finanz-Phönix zu decken.

Eine Zeit lang werden „sie“ mit „Anleihen“ handeln, die keinen Wert haben, die keine Deckung haben, keine Basis haben, um in dieser Realität zu versuchen, ein „neues“ Finanzsystem zu „errichten“, und sie werden die Tatsache verschleiern, dass es kein physisches Gold gibt um „Basel III“ zu implementiern (ein lang geplanter Phönix der „New World Order“), die Vorgänger-Requisite, um zu versuchen eine „neue Regierung“ über dem „Human“kapitel zu errichten, was allerdings Source (Alles-was-ist) ist, im Körper … in ALLEN Körpern … nämlich der ursprüngliche Hinterlegungsort und die wahren Tresore von Source (Alles-was-ist) … I AM (ICH BIN). „Sie“ denken, sie könnten lediglich die Illusion eines „neuen“, „legitimierten“ Finanzsystems errichten, indem sie Anspielungen (allusions) auf „Anleihen“ ausstellen und handeln, die vorgeben irgendeinen Wert zu besitzen. Diese Anleihen haben weniger Wert als das Papier, auf dem sie gedruckt sind …. und das ist nicht mal annähernd ein Witz oder eine Übertreibung – nicht wahr, Ed?

… „Sie“ haben bereits allen die „Geldmittel“ in eingefrorenen Konten gegeben … was machen sie, wenn die „Mittel“ eingefroren bleiben, weil die Anleihen falsch sind? Der IWF (Internationale Währungsfonds, Anm.d.Ü.) kann die Illusion nicht aufrechterhalten, und sie können sich nicht ewig damit rausreden, dass sie diese Konten zurückhalten … An einem Punkt werden die Lügen zerschellen, egal wie viele magische Illusionen noch platziert werden.

Dieser Phönix wird sich nicht erheben.

.

.

9/11 und mehr. Die Sicht eines Fachmannes für Luftüberwachung

Es ist klar, dass hier 95% Menschen aufkreuzen, für die längst alter Schnee ist, dass 9/11 ein Inside Job war mit den schönen Zielen:

Tötung wichtiger Gegner im Tower, Schaffung von Angst und Wut unter den Menschen, Vorwand für Zensur, Vorwand für Kontrolle, und Vorwand dafür, Blut und Tränen in weiten Teilen der Welt zu verursachen.

Für dich, lieben 5%ler, der du immer noch denkst, Osama zusammen mit anderen 7 Bärtigen sei es gewesen, stelle ich hier die schlichte, nüchterne Darstellung ein, welche Oberstleutnand der deutschen Luftwaffe, Jochen Scholz gibt.

Ich danke Jochen Scholz. Ein Erdenbürger mehr, welcher die schlichte Wahrheit sagt und damit in Kauf nimmt, auf der Abschussliste zu stehen.

thom ram, 22.07.2014 (mehr …)

KenFM interviewt Daniele Ganser. Eine feurige Geschichtsstunde.

Quelle: http://dudeweblog.wordpress.com/2014/05/09/geschichtslektion-mit-dem-historiker-und-friedensforscher-daniele-ganser/comment-page-1/#comment-4304

Der einleitende Kommentar des Interviws mit Daniele Ganser stammt, von mir stark abgeändert, von Bruder Dude. Ich danke Dude speziell für die Verlinkungen.

Ein hervorragender Mann, der Daniele Ganser. Ganser vernetzt als Historiker Geschehnisse der letzten Jahrzehnte, bringt einleuchtende Vergleiche, das Interview ist von der ersten bis zur letzten Minute inspiriert, vital, informativ – es macht einfach nur SPASS, Gansers Ausführungen zu folgen. Lustig auch, Ken Jebsen  zu beobachen. Es geht ihm wie mir (und voraussichtlich dir): Er hat eine Saufreude, Ganser zuzuhören.

thom ram, 13.05.2014

.

Geschichtslektion mit dem Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser

Im Interview mit KenFM spricht der renommierte Schweizer Historiker, Philosoph, Soziologie, Dozent für Zeitgeschichte, Energiepolitiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser – Gründer des Schweizer Instituts für Friedensforschung und Energie (SIPER) – ausführlich über:

Ressourcenkriege,

die heutige Menschheit als Erdöl-Süchtige,

den Peak-Oil und die Endlichkeit von Bodenschätzen,

die Fragwürdigkeit des heutigen Verbildungssystems und die damit zusammenhängende Verblödung und Duckmäuserei der Massen,

den US-Dollar als zerbröselnde Weltleitwährung,

Imperialismus,

Sicherheitspolitik, verdeckte Kriegsführung, Geheimdienste, inszenierten Terrorismus,

Angriffe unter falscher Flagge , sowie über die Macht der Deutungshoheit, das gezielt aufgebaute Schimpfwort

‘Verschwörungstheoretiker’, Desinformation und die gleichgeschalteten Mainstream-Schafsmedien.

 

Weiter klärt er über diverse bewiesene Verschwörungen auf:

Abschliessend beschreibt er für jedermann umsetzbare Lösungsansätze zur Überwindung der bestehenden Herrschaftspyramide und ihrer Kriegstreiberei. Er zeigt Ansätze zu Energiewende, Informationsverbreitung, Kaufverhalten und Zusammenleben.

.

Teil I

.

 

Teil II

.

Eine Komplettfassung des zweigeteilten Interviews findet sich hier (112 Min.).


Addendum
(10.05.2014)
KenFM im Gespräch mit: Dr. Daniele Ganser über NATO-Geheimarmeen und Griechenland (9.5.2012)

.

 

False Flag Aktion in der Ukraine?

Quelle:  http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/krieg-am-15-maerz-gehackte-e-mails-enthuellen-false-flag-operation-gegen-die-russen.html

Lieber den ganzen als den halben Kuchen möchten wir, die Kabale, das ist einleuchtend.

Schön ist es für uns, die Kabale, dass ein grosser westlicher Teil der Ukraine, verblendet durch Werbung, sich in die EU eingliedern will. Gemäss Schätzungen  denken 70% der Menschen im westlichen Teil, das es ganz wunderbar wäre, im Reigen der Eu „Staaten“ mit zu tanzen.

Blöd für uns, die Kabale, dass der resistente Russe im Osten des Landes nicht erkennt, wie schön es in der EU wäre und dass Putin, der Schlingel, es fertig zu bringen scheint, im Osten Nägel mit Köpfen zu machen, heisst, den Osten das machen zu lassen, was die Menschen dort wollen: Schulterschluss mit Russland.

Müssen geschehen etwas. Falsche Flagge immer gut sein. Wir machen was immer gut sein früher schon. False Flag.

Ich schätze den Autoren Gerhard Wisnewski als sorgfältigen Rechercheur. Hier nun, was er gefunden hat.

Dank an Kopp News.

thom ram 14. märz 2014

 

Krieg am 15. März? Gehackte E-Mails enthüllen False-Flag-Operation gegen die Russen

Gerhard Wisnewski

(mehr …)

Kristallnacht: Die Wahrheit

Stück um Stück, Puzzleteil um Puzzleteil erscheint die Wahrheit. Warum standen die gestandenen Deutschen Männer vor VERSCHLOSSENEM jüdischen Geschäft? Was waren die Reaktionen der NS Grössen auf das Ereignis? Hast du gewusst, dass das Judentum dem deutschen Reich 1933 den Krieg erklärte?

Mir bleibt nach dem Artikel von Killerbee die Frage: Wie war es möglich, dass in einer einzigen Nacht über 200 Synagogen in Brand gesteckt wurden, ohne dass eine mächtige Organisation dahinterstand? Autor Killerbee moniert, es sei „Entladung des aufgestauten Volkszornes“ gewesen. In diesem Punkte leuchtet mir seine Sicht nicht ein, denn die Aktion fand gezielt in einer einzigen Nacht statt. Die NSDAP war es nicht. Wer war es? In einem anderen Artikel ist ein Autor zum Schluss gekommen, die Führer der Kommunisten haben dahintergesteckt. Kann ja sein, dass die Kommunisten der NSDAP eine Schauertat ins Nest pflanzen wollten.

Ich neige sehr dazu, Killerbee insofern zu folgen, dass die NSDAP es nicht war. Wer dann? False Flag, das dürfte zutreffen. Aber Wer denn?

Könnte es, könnte es, könnte es sein,

dass die (mächtigen) Judenorganisationen es selbst waren? Gibt es etwas, was einleuchtender ist? Die Taktik der Talmud Juden ist es, sich seit Menschengedenken als Opfer hinzustellen und die Oeffentlichkeit in Empörung gegen vermeintliche Schandtaten gegen die armen Juden zu versetzen.

Ich tippe auf „Hausgemacht“.

thomram märz 2014

Ergänzender Kommentar von Luckyhans. Er stellt eine der Hauptaussagen des Artikels als unglaubwürdig hin. Solches ist erwünscht. Hier geht es IMMER um Wahrheitsfindung.

Luckyhans sagt:

Ich faß es nicht – glaubt tatsächlich jemand, daß in den 30er Jahren im nationalsozialistischen (!) Deutschland ein solches Plakat wie auf dem 2. Foto in deutsch (in schönen alten deutschen Buchstaben) UND ENGLISCH (! – in modernen lateinischen Lettern) aufgehängt worden sein soll?
Warum sollte man sich an die Deutschen wenden („Deutsche kauft nicht bei …“) und das in englisch schreiben?

Auch auf dem ersten Foto mit den SA-Leuten sieht das zweisprachige (!) Plakat sehr „einmontiert“ aus – und damit es nicht zu sehr auffällt, wurde es etwas zerknittert und kunstvoll „hinter“ das vordere platziert…
Ich finde das eher unwahrscheinlich – für mich ist das blanke Lügenpropaganda.


Die Reichskristallnacht

8. November 2013 von ki11erbee  http://killerbeesagt.wordpress.com/2013/11/08/die-reichskristallnacht/

judea declares war

(24. März 1933: Das Judentum erklärt dem deutschen Reich den Krieg und ruft zum Boykott deutscher Waren auf)

1) Im Jahr 1938 war das Verhältnis zwischen Juden und Deutschen gespannt. Gleich nach dem Antritt Hitlers trudelte am 24. März 1933 eine Kriegserklärung des Weltjudentums gegen das deutsche Reich ein (siehe Titelbild).

Dieser Boykottaufruf des Judentums, rief als GEGENREAKTION einen Boykott jüdischer Warenhäuser in Deutschland am 1. April 1933 hervor; durchaus verständlich.

Wenn Juden mit ihren Zeitungen zum Boykott deutscher Waren aufrufen, rufen halt die Deutschen zum Boykott jüdischer Warenhäuser in Deutschland auf; quid pro quo.

Es wurde von der Reichsführung bewusst ein Samstag für den Gegenboykott ausgewählt, an dem die jüdischen Geschäfte eh geschlossen hatten- Sabbat.

Wenn ihr diese Erklärung im Hinterkopf habt, ergibt folgendes Bild erst einen Sinn:

(mehr …)

100 x 9/11

…sollte dir einer auch heute noch dümmlich über 9/11 kommen, spare deine Energie und drück ihm die Liste der 100 in die Hand.

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig.

thom ram jan 2014

Gestern hatte mich ein Forist bei heise.de/tp nach dem einen, einzigen, unschlagbaren Beweis für eine Sprengung der World Trade Center gefragt.

Das möchte derjenige natürlich nur, um zu demonstrieren, dass er ja angeblich jeden Punkt leicht widerlegen könne, so wie es die manipulierenden Medien a la National Geographic oder Nano oder etwa die Möchtegern-„Debunker“ vormachen.

Warum aber nur einen einzigen Beweis vorlegen? Hier sind die Top-100 Beweise für eine Spregung der drei World Trade Center. Nicht jeder ist für sich gesehen ein klarer Beweis für eine Sprengung. Viele davon aber schon. In ihrer Gesamtheit betrachtet ist die Schlussfolgerung unglaublich klar.

(mehr …)

Die 10 Gebote / 4 Falsche Flagge

Rauschend nähert sich der Segler mit der britannischen Flagge. Im letzten Moment, das Schiff dreht schon bei, wird die Flagge geborgen und die Totenkopfflagge gehisst. Piraten entern, rauben und morden.

Aetsch, angeführt, angeführt.

Falsche Flagge. Neusprech False Flag.

******************

Jahwes falsche Flagge lautete: 

Ich will, dass es den Menschen gut geht. Ich gebe euch hier Anweisungen, was ihr machen müsst, damit es euch gut geht. 

Weil die Menschen unwissend waren, haben sie dreierlei Entscheidendes nicht erkennen können:

Hier weiter  🙂  Die 10 Gebote / 4 Falsche Flagge

.

.

9/11 krallig griffig kurz bündig

Blogchef Killerbee hat die Gabe, einen Sachverhalt schrittweise schlüssig aufzudröseln. Hier seine klare Darstellung von 9/11, in seinem Blog zu finden unter:   http://killerbeesagt.wordpress.com/die-wahrheit-zu-911/

Nachtrag, 08.12.2015

Ich berichtige aus meiner Sicht zwei Punkte.

Die Twins waren super stabil gebaut, ihre Stahlträger, unmittelbar hinter der Aussenhaut, waren 6cm dicke O-Gebilde. Ein Flugzeug besteht in der Hauptsache aus Aluminium. Wenn eine solche weiche Aluminiumröhre auf eine Wand von Twin- Stahlträgern knallt, dann staucht das die Aluröhre zusammen. Es ist ausgeschlossen, dass die Flugzeuge in die Türme, so wie „gefilmt“, eindrangen. Wären da Flugzeuge gewesen, sie wären zerschellt und grösstenteils als Trümmer aussen runtergestürzt.

Noch was. Noch niemand hat mir erklären können, wie auch das fabelhafte Nanotermit es fertigbrachte, alles in Staub zu verwandeln. Von WTC 7 gab es keinen festen Bestandteil, keinen Hosenknopf, keine Lampenfassung, keine Stuhllehne, es gab einzig allein und ausschliesslich Staub. Nanotermit kann es nicht gewesen sein. Die einzig mir plausible Erklärung ist hier zu finden.

thom ram, 08.12.2015

.

Die Wahrheit zu 9/11

.

 

.

Um diesen Artikel zu verstehen, müssen wir zuerst eine Verbindung im Kopf lösen.

Die meisten von uns haben eine kausale Verknüpfung im Kopf, nämlich:

Die Hochhäuser sind eingestürzt, WEIL Flugzeuge in sie hineingeflogen sind.

Dabei wurden nämlich tragende Verbindungen gekappt, es hat gebrannt, der Stahl ist geschmolzen, etc.

Und eben weil wir diese kausale Verknüpfung im Kopf haben, ist der Zusammensturz von WTC 7 für uns so rätselhaft.

 

(mehr …)

Die wahre Rolle Polens im 2. Weltkrieg

In den Schulbüchern völlig unbekannt. Deutschland hatte triftige Gründe, im September 1939 in Polen einzumarschieren.

Else Lösers sorgfältiger Bericht wird jeden, der Polen – Deutschland nur aus der Schule kennt, erschüttern. Erstens: Wie konnte ich ein Leben lang davon nichts gewusst haben. Zweitens: Der Angriff Deutschlands erscheint in grell anderem Licht.

thomas ramdas voegeli, September 2013

Polen
und die Fälschungen
seiner Geschichte

Else Löser

1982
Selbstverlag ELSE LÖSER
D 6750 Kaiserslautern

 

»Hab nur den Mut, die Meinung frei zu sagen und ungestört! Es wird den Zweifel in die Seele tragen, dem, der es hört. Und vor der Luft des Zweifels flieht der Wahn. Du glaubst nicht, was ein Wort oft wirken kann«.

Johann Wolfgang von Goethe

Dem Thema meiner Ausführungen

Polen und die Fälschungen seiner Geschichte

möchte ich einige Angaben zu meiner Person vorausschicken, die erklären, woher ich mit den polnischen Gegebenheiten so vertraut bin.

Ich bin im ehemaligen Kongreßpolen, das damals vom zaristischen Rußland annektiert war, geboren und aufgewachsen. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: