bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kriegspropaganda / Wie kommt sie zustande?

Kriegspropaganda / Wie kommt sie zustande?

Man reibt sich täglich die Augen. Es knackelt in den Gebälken, es flüstern sich die Mäuslein zu und Geister zittern, huu. Sachte und nicht mal so sachte wird die Notwendigkeit eines grossen Krieges in die Hirne geträufelt.

Dazu: Warum ist Putin eigentlich böse? Er ist in der Hauptsache deswegen böse, weil er das Erbe Jelzins abgelehnt hat, weil er die drohende Komplettausbeutung und (nicht „nur“) wirtschaftliche Komplettübernahme Russlands durch allerlei liebe Oligarchen ausländischen Blutes (natürlich in Zusammenarbeit mit lieben russischen Oligarchen) rückgängig gemacht hat. Russland steht dem Weltvampirismus heute einfach blöd im Wege. Weil sich Russland eben wenig und weniger ausbeuten lässt, dazu noch, recht beunruhigend das, nicht nur in der Lage ist, dem Hilferuf eines schon fast überrollten Staates (Syrien) militärisch auf sehr überzeugende Weise unter die Arme zu greifen, mehr noch, mittels offenbar tüchtiger Ingenieure strategische Waffen entwickelt hat, welche einigen Nasen im Pentagon das Blut gefrieren lassen.

.

Ja. Und liebe Leute, die einen Krieg brauchen, die müssen es fertigbringen, Völker davon zu überzeugen, dass Papa jetzt doch unbedingt das Land verteidigen müsse, indem Papa – stellvertretend für alle anderen unzähligen Beispiele – das Vaterland am Hindukusch verteidigen müsse.

Und die Leute, die Kriege brauchen, sind dummerweise dieselben Leute, welche die grossen Medien besitzen und welche TV- und Hollywoodfilme massgebend beeinflussen. So war mir als 18 Jähriger in Stein gemeisselt, dass Russland saumässig gefährlich für die Schweiz sei, und dass die Amerikaner in Vietnam etwas sehr Gutes machten. Also warum war es für mich in Stein gemeisselt? Weil ich NZZ, TA und Aargauer Tagblatt las, darüber hinaus noch Nachrichten hörte.

.

Heute könnte sich jeder bei Alternativmedien im Netz kundiger machen. Könnte. Können und wollen. Knackpunkt. Ich kenne Hochgebüldete, die glauben immer noch, 7 Araber hätten 9/11 angerichtet. Als Oberklassebeispiel.

.

Vieles im Interview kennt bb Leser längst, Gleiwitz, Brutkastenlüge, Golf von Tolkin und so weiter, auch ist wohlbekannt, nach welchen Gesichtspunkten Chefredakteure inthroniert werden, oder dass das Pentagon 30’000 hochbezahlte sehr liebe Menschen im Sold hat, welche einzig und allein das Weltbild schaffen, welches du ich wir doch bitte zu übernehmen hätten – doch Wissensausbund Dirk Pohlmann zu folgen, ist trotzdem spannend, weil sichterweiternd.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 20.01.07

.

.

Palina sagt:

Eigentlich ein „Muss“ sich das anzuschauen.
Dirk Pohlmann zählt für mich zu einem der Aufklärer erster Sahne.
Ein Gespenst geht um in den Massenmedien. Es will nicht erkannt werden, damit es ungestört sein Werk verrichten kann: Kriegspropaganda. Jeden Tag formt sie unsere Sicht auf die Vorgänge in der Welt, entscheidet darüber, wen wir als die Guten oder die Bösen sehen sollen.

Doch viele Lügen der Vergangenheit sind inzwischen offensichtlich. Erst im Rückblick werden das Ausmaß und die Dreistigkeit von Kriegspropaganda deutlich, welche die Geschehnisse auf unserem Planeten jahrzehntelang beeinflusste. Die Journalisten Robert Fleischer und Dirk Pohlmann zeigen in ihrem Rückblick von 1931 bis heute die zahlreichen Lügen, die immer wieder zum Krieg geführt haben – im Interesse der Wirtschaft und Vorherrschaft.

All dies und mehr in der neuesten Ausgabe #18 des Dritten Jahrtausends! (Wichtig: Eine komplette Linkliste zur Sendung findet sich unter: http://bit.ly/2TZGtA2)
Kriegspropaganda – Lügen – Desinformation | Das 3. Jahrtausend #18

.

.

.


13 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. arno energieheiler sagt:

    Wie Verkauft man Waffen , ganz einfach in den man 2 Staaten auf ein ander hetzt , das machen die Geheimdienste , so war s in Kambodcha , da wurde um eine Pagode an der Thailändischen Gremze gestritten , als Thailand viel Waffen von VSA gekauft hat und Kambodscha von CHina , als die Waffen Verkäufe vorbei waren , war auch der Streit um die Pagode am ende ,das mir mir alles ein Insider erzählt .

    Gefällt mir

  3. Richard d.Ä. sagt:

    Das Video über die Propaganda finde ich sehr erhellend. Etliches für mich Neue wird berichtet. Was die Sache „Gleiwitz“ angeht, so gibt es da übrigens ebenfalls Neues, das von der seit über siebzig Jahren und auch im Video angesprochenen Version abweicht. Es wird diskutiert, ob es sich dabei um eine Art falsche „falsche Flaggenaktion“ gehandelt haben könnte [Clark, V.: Gleiwitz: A False, False Flag? Inconvenient History. Vol. 10 / Nr. 4 (2018)].

    Gefällt mir

  4. Wolf sagt:

    Konflikte werden überall geschürt. Der sogenannte „arabische Frühling“ war gar nicht arabisch. Stattdessen hat man die nordafrikanischen Berber unterstützt und aufgestachelt. Vermutlich erhofft man sich davon, daß die Berber in Nordafrika zukünftig eine ähnlich spaltende Rolle spielen werden, wie die Kurden im Nahen Osten.

    Hierzulande hetzt man Homosexuelle und alle sonstigen Unzufriedenen gegen die Gesellschaft auf.

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    Richard d. Ä.

    Ja. Wir hatten das in bb, das mit dem Gleiwitzsender, es dürfte (nicht nur für dich) von Interesse sein:

    https://bumibahagia.com/?s=gleiwitz&submit=

    Also false false flag.

    Gefällt mir

  6. Norbert Fuchs sagt:

    Arno Energieheiler
    Hallo Arno ein Buchtipp, Welt Mensch und Gott v.Johannes Lang, gibt es noch beim verlag geheimes wissen
    Kostet ca 14.90 eu. Da steht alles über Atlantis und Antarktis

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  7. Richard d.Ä. sagt:

    Thom Ram 21/01/2019 UM 12:42

    Herzlichen Dank für den wertvollen Hinweis – eine wahre „Pfundgrube“ für Suchende. Was hier bereits 2015 diskutiert wurde, sagt mir einiges über meinen eigenen Wissenstand, der ich erst 2016 auf bumi bahagia gestoßen bin. Die Moral von der Geschicht: Vergiß die die BB-Archive nicht!

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    Richard 18:16

    Du sprichst an, was ich stets leise bedauere. Ich wäre wohl fähig, den gesamten bb Bauch so zu gliedern, dass Suchende Schritt für Schritt zum Gesuchten kommen. Dinge systematisch ordnen liegt mir. Doch dies zu bewerkstelligen wäre eine Sauheidenarbeit, ich erbringe sie nicht.

    Du tönst an, dass dein Wissensstand mit „auf bb Stossen“ einen Schub bekommen habe? Würde mich ebenso freuen wie leise beschämt mich ehren, denn…ich mache bb ja einerseits durchaus zu diesem Zwecke, will, dass Menschen angeregt werden, längst (oft unbewusst) Gesuchtes finden, doch mache ich anderseits einfach so mein Ding, intuitiv, so viel und so wenig, wie es meine Tagesform und meine Motivation vorgeben.

    Gefällt mir

  9. Pieter sagt:

    Thom,
    Du schreibst
    „Du sprichst an, was ich stets leise bedauere. Ich wäre wohl fähig, den gesamten bb Bauch so zu gliedern, dass Suchende Schritt für Schritt zum Gesuchten kommen. Dinge systematisch ordnen liegt mir. Doch dies zu bewerkstelligen wäre eine Sauheidenarbeit, ich erbringe sie nicht.“
    Du könntest immer noch damit anfangen. Das Einzige was Du tun musst ist entsprechende Themen Ordner anzulegen mit den entsprechenden Unterordnern. Hast Du ja teilweise schon wenn ich Deine Startseite ansehe.

    Gefällt mir

  10. Richard d.Ä. sagt:

    Thom Ram 21/01/2019 UM 19:03

    „Du tönst an, dass dein Wissensstand mit „auf bb Stossen“ einen Schub bekommen habe?“

    Es ist immer schwierig, seinen eigenen Wissenstand selbst zu beurteilen. Aber dies traue ich mich auszusprechen (zu schreiben): Deine Webseite hat mich subjektiv auf der Stufenleiter (deren oberes Ende für mich natürlich nicht sichtbar ist) um viele Stufen nach oben befördert, einerseits wegen der guten Beiträge, andererseits wegen der Kommentare.

    Großen Dank an Dich, aber auch an alle weiteren Beitragsverfasser, natürlich auch an die wunderbare, kommentierende Bumi-Bahagia-Gemeinde! Mußte mal gesagt werden!

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Ich sage Dank dir, Richard.

    Gefällt mir

  12. Thom Ram sagt:

    Guter Pieter,

    die Aufgaben, die für eine blitzsaubere, pyramidale Gliederung zu erledigen wären, benötigten den Aufwand von grob geschätzt 2000 Stunden. Ein jeder Artikel müsste bearbeitet werden. Es sind fast 6000 Artikel. Pro Artikel 20 Minuten muss gerechnet werden, denn allesamt müsste ich von „Beitrag“ auf „Seite“ übertragen, auf dass sämtliche Artikel oben im Menu über x grob bis feingliedernde aufspringende Reiter erreichbar wären. Darin noch nicht eingerechnet die Schaffung von x feinmaschigen Unterthemen.

    Stellt sich die Frage auch nach Aufwand und Ertrag. Wieviele Leser sind Forscher, welche ein bestimmtes Thema suchen und Themenkataloge durchzuarbeiten gewillt sind? Wieviele anderseits sind es, welche die neuesten Themen lesen…und die stehen schön überschaubar auf der Startseite.

    Gefällt 1 Person

  13. palina sagt:

    das Video von Dirk Pohlmann und Robert Fleischer ist eine Serie.
    Es lohnt sehr die anderen auch anzuschauen.

    Von Dirk Pohlmann gibt es auch eine Serie mit Markus Fiedler über „Wikihausen“.

    Ich kann nur sagen Top Information.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: