bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Bewusstseinskontrolle » Las Vegas / „Der“ Todesschütze / Intuition

Las Vegas / „Der“ Todesschütze / Intuition

Nein, ich lasse bb nicht verkommen, indem ich kleine durchs Dorf getriebene Säue zu sammeln beginne. Ich will hinweisen auf etwas Wichtiges, nämlich auf deine meine unsere Intuition.

Ich habe natürlich auch gehört, dass da einer 47 Waffen besessen habe, dass er aus dem 32. Stock in die Menge geschossen und eine stattliche Anzahl Menschen ermordet und verletzt habe. Interessant für mich dabei war meine klare Reaktion. Sie war in der Art vergleichbar wie die Minute, da ich in der Berlin U Bahn „die Flugzeuge in die Twins stechen“ sah. Ich brauchte damals zwar eine halbe Minute, um zu realisieren, dass es keine Filmwerbung, sondern Realität war, doch als mir das klar war, kitzelte meine Intuition meinen Verstand, und der formte dann, in Sekundenbruchteil: „Lüge.“ Und: „Hausgemacht.“

Der „kleine“ Terror in Las Vegas liess mich, so, wie berichtet, kalt, berührte mich nicht. In meiner Vorstellung sah ich das Geschehen so, wie vorgegeben, und…etwas in mir war irritiert, irgend etwas war nicht stimmig. Meine Intuition kitzelte meinen Verstand. Mein Verstand formte innert Sekundenbruchteil: „Nicht glaubwürdig. So war es nicht“.

Wenn ich schon dran bin, so mache ich noch den Schwenker zu Trumpi. Immer wieder falle ich um und lasse mich überzeugen, dass Trump auch nur Marionette der Kabale sei, entweder habe er im Wahlkampf schlicht gelogen, oder er sei mittels feiner Technik umgekrempelt worden, oder da laufe heute sein Klon rum. Nächsten Tages kitzelt meine Intuition, und es steigt in mir wieder auf, dass er zwar Macho sei, dass er zwar unglaublich geschickt lavieren müsse, um seine Ziele zu verfolgen, dass „Amerika great again“ auch heute ein Verbrechen an den Einheimischen sei, doch dass er in der Hauptstossrichtung wolle, dass es dem Menschen, der in den Staaten lebt, gut gehe. 

.

Keineswegs rede ich damit sorgfältiges Sammeln harter Fakten klein. Doch ist die Intuition wichtiger Richtungsgeber für den Faktensammler, für den menschlichen Verstand.

Lasst uns unsere Intuition hegen und pflegen, klar und klarer werden.

Hier nun der Anlass meines Schreibens.

thom ram, 05.10.05 (=2017)

.

Quelle

.

„Beobachtungen lassen den Schluss zu, dass Sonntag nachts in Las Vegas mehrere Schützen auf die Konzertbesucher gefeuert haben. Diese – weitaus realistischere – Annahme setzt voraus, dass eine entsprechende Planung und Koordination stattgefunden haben muss, die nicht unbedingt der Chimäre „ISIS“ zugeschrieben werden kann, wenn man weiß, dass dieses Konglomerat nichts anderes als eine verdeckte Front diverser Geheimdienste und Schattenregime darstellt, um – a la Emanuel Goldstein in „1984“ – Angst zu verbreiten und unkooperative Regime per „Volksaufständen“ auszutauschen. Es ist also keineswegs die Aktion eines „verrückten“ Einzeltäters, sondern beinhartes Kalkül einer Gesellschaft, die aus dem Dunkeln der Anonymität heraus ihre Macht demonstrieren will. Demnach wäre so ziemlich alles, was uns aus den Medien entgegendröhnt – falsch.

Wie läuft so eine False Flag – also ein Verbrechen unter falscher Flagge – üblicher weise ab und was sind die Indizien, auf die es zu achten gilt?“

.

Weiterlesen hier.

.

.


24 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Gutes Fundstück Thom, das ich 1. gerne und 2. ratzfatz auf den Leuchtturm übernehme 🙂

    Gefällt mir

  2. Piet sagt:

    Ja, das Grundproblem eines jeden Wahrheitssuchers: Wem traue ich mehr, den „Beweisen“ oder meiner Intuition.

    Da die lautesten Fake-News Schreier inzwischen Meister ihres Fachs sind (naja, Berlin war eine einzige Stümperei) kann alles und gleichzeitig das Gegenteil davon „bewiesen“ werden.

    Ich vertraue immer mehr meiner Intuition.

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. farsight3 sagt:

    Danke! – Update: Die Idioten, die diese PsyOps durchgezogen haben, schlugen offenbar auch zwei Fenster auf der dem Konzert abgewandten Seite des Mandalay-Bay ein: https://farsight3.wordpress.com/2017/10/04/las-vegas-sehen-und-sterben/

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    farsight3

    Sei willkommen auf bb, Fernsicht du.
    🙂

    Ooch, das ist kein Problem. Ich hocke hier, schiesse auf mein Ziel vor dem Haus, und meine Kugeln gehen übers Dach und machen rechts um kehrt mrsch und machen auf der Hinterseite es bitzeli Glas kapott.
    Aluflugzeuge durchstossen Härteststahlträger, und dort, wo nicht mal ein Aluflugzeug Härtesttahlträger „durchbohrt“, dort sinkt ein Riesengebäude wegen eines Zimmerbandes komplett im freien Fall in sich zusammen.
    Fremde U Boote sind russische U boote. Der Gute ist der Böse, der Böse ist der Gute. Alles kein Broblääm heute.

    Es ist seit Jahrhunderttausenden so. Was heute anders ist? Da ist was anders.
    Zweierlei.
    Die Methoden des Teilens und Herrschens sind genial verfeinert worden.
    Aber, haha,
    die Erkenntnisfähigkeit eines Teils der Menschheit ist heute auf der Ueberholspur.

    In Verbundenheit. Ram

    Gefällt 1 Person

  6. Luckyhans sagt:

    Selbstverständlich steht es jedem frei, daran zu glauben, daß ein nicht gerade durchtrainierter 64jähriger pensionierter Buchhalter, der nie im Armeedienst gewesen ist und nach den Worten seines Bruders überhaupt nicht mit Waffen umgehen konnte, UNBEMERKT mehrere Tausend Schuß Munition und einen Haufen (für einen solchen Massenmord großteils ungeeigneter) Waffen in sein Hotelzimmer bringen konnte und dann von dort aus minutenlang ungestört in die Menschenmenge geschossen hat.
    Es wird ihn auch niemand mehr fragen können, wie er das vollbracht hat, denn nach der Tradition ALLER bisherigen „Terroristen“ wurde auch er erschossen…

    Natürlich gibt es ein Video von Schüssen aus einem ganz anderen Fenster im vierten Stock: https://www.youtube.com/watch?v=4bPwXdUFCxE
    Und eine Zeugenaussage, daß es mehrere Schützen gewesen seien, die geschossen haben: https://www.youtube.com/watch?v=6HM8TrOjw6o
    Wahrscheinlich werden diese Videos nicht mehr lange verfügbar sein, wie schon andere vor ihnen zum Thema.

    Noch zwei Fragen.
    Und warum brauchten die Einsatzkräfte 72 Minuten, bis sie in das Zimmer des Schützen eindrangen?
    Warum waren fast alle Ausgänge aus dem Konzertbereich blockiert?

    Gefällt mir

  7. Richard d. Ä. sagt:

    Offenbar fürchten „unsere Systempolitiker“, jenes Bauchgefühl, bei dem Las-Vegas-Attentat könne etwas nicht stimmen, würde sich doch bei einem größeren Teil des mehr und mehr mißtrauischen Volk einstellen. Deshalb verbreitete die Tagesschau nun einen Bericht über die Absurdität einer solchen Annahme: http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/crisis-actors-las-vegas-101.html .

    Den „Lackmustest“, wie ehrlich Politiker diesbezüglich mit uns umgehen, hatte Bundesinnenminister „die Misere“ kürzlich nicht bestanden. Auf einer Veranstaltung nach seiner Meinung zu „9/11“ befragt, hatte er Zweifel an der offiziellen „Nein-Ilewwen“-Version als grobe Verschwörungstheorie zurückgewiesen [Kaitag am Freitag #69 29.09.2017: https://www.youtube.com/watch?v=oiJWT0RdZe4 (Minute 43:30-45:50)]. Diese Antwort läßt zwei Hauptinterpretationsmöglichkeiten zu: entweder Herr die Misere belügt uns bewußt oder er glaubt tatsächlich an die offizielle 9/11-Version. Man kann sich darüber streiten, welche der beiden Interpretationen die schlimmere ist.

    Jedenfalls waren wir bundesministerial schon mal besser dran: Der ehemalige Bundesminister Andreas von Bülow (im Kabinett Helmut Schmidt) hatte in einem entsprechenden Buch „9/11“ bereits 2003 als groben Schwindel und „Falsche-Flagge-Aktion“ aufgedeckt.

    Gefällt mir

  8. Texmex sagt:

    @Lh
    Warum?
    1. Besucher von Countrymusik sind meist konservativ, weiss, haben zu Hause Waffen und wissen damit umzugehen.
    Das Massaker war ein Signal an die Leute.
    Eure Waffen zu Hause nutzen Euch hier nichts. Von wem das Signal kam? Eindeutig.
    Warum es 72 Minuten dauerte?
    72 ist ein Code. Bekannt.
    Warum die Ausgänge blockiert?
    Weil die Zahl der Toten wichtig ist.
    Nochmals, ein Code.
    Die selbe Übung wie in Paris in diesem Nachtclub\ Theater Bataklan.
    Nebeneffekt noch, es wird zukünftig weniger Massenveranstaltungen geben.

    Gefällt mir

  9. Wolf sagt:

    Die wehrhafte US-Demokratie will den wehrhaften US-Bürger ABSCHAFFEN

    Bisher wurde der zweite Zusatzartikel zur US-Verfassung (Grundrecht auf Waffenbesitz) als solcher nie ernsthaft in Frage gestellt. Den Verfassungsrechtlern ging es immer lediglich um die Lesart, also darum, wie dieser Abschnitt des obersten Gesetzes zu interpretieren und praktisch umzusetzen sei. Der Streit der US-Juristen glich somit jener Auseinandersetzung, die zwischen den fundamentalistischen und „modernen“ Anhängern des Korans stattfindet.

    Zur Zeit findet in den USA jedoch eine Großoffensive gegen das gesamte Grundrecht auf Waffenbesitz statt. Las Vegas stellt dabei die jüngste Angriffswelle dar.
    Mein Bauchgefühl: Die Puppenspieler bekommen Angst vor dem US-amerikanischen (Misch-)Volk. Deshalb will man die wehrhaften Bürger dort schleunigst entwaffnen. Ähnlichkeiten zu Sabotageakten unter Operation Gladio bzw. Projekt-26 drängen sich mir auf.

    Das Sprachrohr der Puppenspieler, die New York Times, veröffentlichte gestern prompt einen Beitrag, in dem die ABSCHAFFUNG des Grundrechts auf Waffenbesitz gefordert wird.

    New York Times: Repeal the Second Amendment

    Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    Nachtrag zu Wolf um 16:28

    Man versucht buchstäblich, den zweiten Zusatzartikel zur US-Verfassung STURMREIF ZU SCHIESSEN.

    Gefällt mir

  11. L.Bagusch sagt:

    Die durchgeknallten NWO-Freaks in der USA wollen schon seit Jahren einen Bürgerkrieg provozieren um damit die Fema-Camps (KZ’s) zufüllen !
    Aber irgendwie bekommen die das nicht auf Reihe, denn die NWO-Freaks mit ihrer Minus-Intelligenz haben leider nicht berücksichtigt daß die ihre US-Sklaven (US-Bürger) zuviel Intelligenz genommen haben !
    Die Sklaven fühlen sich wahrscheinlich immer noch gut aufgehoben in ihrer Lügen-Matrix (Hollywood und die LeidMedien).

    Gefällt mir

  12. L.Bagusch sagt:

    @Wolf
    Die Entwaffnung wird nicht gut gehen, denn es gibt viele Waffenverrückte in den USA die alle möglichen Waffen haben und die wollen bestimmt nicht ihre Lieblinge abgeben.
    Ich denkemal daß es dadurch zu einem Bürgerkrieg kommen kann, dann haben die NWO-Freaks es geschafft das sich die Fema-Camps (KZ’s) füllen !
    Allerdings sollten die nicht die Rednecks unterschätzen.

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Baguschi 22:00

    Ich habe Redneck kekockelt, komme aber nicht ganz klar. Was für eine Schicht meinst du damit?

    Gefällt mir

  14. Wolf sagt:

    zu L.Bagusch am 06/10/2017 um 22:00 Uhr

    Ich teile Ihre Einschätzung. Nur bin ich mir nicht sicher, ob etwas an den Gerüchten um die FEMA-Lager dran ist.

    Gefällt mir

  15. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Auf unsere Kultur übertragen würde ich „Rednecks“ etwa als „Bauerntölpel“ übersetzen. Der abfällige Ausdruck „Rotnacke“ bezieht sich wörtlich auf einen, von der vielen Feldarbeit, sonnenverbrannten Nacken. Man will damit konservativ denkende „einfache“ Leute als unwissende, abergläubische Tölpel ausgrenzen.

    Gefällt mir

  16. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Die Rednecks, das wären bei uns die mit den Mistgabeln. Nur sind die US-Bauern besser ausgestattet.

    Gefällt mir

  17. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Mir sind früher bei den US-Streitkräften viele solcher Leute begegnet: Bauernsöhne aus strukturschwachen ländlichen Regionen, für die der Dienst beim Militär oft die einzige Erwerbsmöglichkeit und eine Art Familientradition darstellt. Diese Leute findet man vor allem beim echten „Soldatenhandwerk“ und nicht in der Etappe. Nein, man sollte die „Rednecks“ wirklich nicht unterschätzen.

    Gefällt mir

  18. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Kurze Ergänzung zur optimalen Begriffsklärung:
    Den Redneck („Bauerntölpel“) erkennt man im Schwimmbad daran, dass der gesamte Kopf bis zur Höhe des Kragenausschnittes sonnengerötet ist, sich ansonsten jedoch keine Hautbräunung feststellen läßt.

    Gefällt mir

  19. Luckyhans sagt:

    zu Texmex um 09:00
    d’accord.
    „Nebeneffekt noch, es wird zukünftig weniger Massenveranstaltungen geben.“ –
    darüber könnte man geteilter Meinung sein, so satanistisch wie die meisten „Stars“ inzwischen auftreten. 😉
    Aber es geht sicherlich darum, den Menschen das Gemeinschaftsgefühl zu nehmen, das sich beim engen Beisammensein großer Menschenmassen einstellt – Vereinzelung rund um die Uhr lautet die Aufgabe… und möglichst jeder entwaffnet und nackt…

    Gefällt mir

  20. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Ich stamme aus der besetzten BRD. Dort kam es früher zu längeren beruflichen und privaten Kontakten mit den aus den USA eingeflogenen Beschützern unserer innerhalb strenger Grenzen gestatteten „Freiheit“. Auch eine gewisse Fraternisierung war dabei nicht ausgeschlossen. Ich bekam damals sogar eine militärische Auszeichnung verliehen, wohlgemerkt für rein friedliche Verdienste in der Etappe. Später habe ich dann auch zivile Vertreter dieses besonderen Völkergemisches in ihrer Heimat und anderswo näher kennenlernen dürfen. Man kann heute noch einen deutlichen Unterschied zwischen den einst dorthin gewanderten Schaffern, den umgepflanzten Zwangsarbeitern, und den Nutznießern des durch andere erwirtschafteten Reichtums erkennen. Unter den sogenannten Rednecks sind mir auffallend oft Nachfahren der fleißigen, eigensinnigen und freiheitsliebenden „Schaffer und Häuslebauer“ begegnet, die sich selbst mit der modernen „Leitkultur“ der USA nicht identifizieren können und wollen.

    Gefällt mir

  21. Wolf sagt:

    zu thom ram am 06/10/2017 um 22:19

    Hallo Thom,
    der gute Genosse (kein Schimpfwort!) Hans im Glück (dessen beflissenes positives Wirken ich sehr wohl schätze!) hat heute Nacht all meine an Dich gerichteten Antworten (vermutlich im energischen Arbeitstempo) freigeschaltet. Zwar schätze ich die zuverlässige Rund-um-die Uhr Betreuung der bumi bahagia sehr, jedoch weiß ich nun gar nicht, ob Du meine Antworten überhaupt zu Gesicht bekommen wirst.

    Grüße an Luckyhans
    Ich schätze Ihre wertvolle Arbeit!

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Wolfi

    Ich schaue mir täglich sämtliche Komments an, Wartende wie Freigeschaltetete.

    Gefällt mir

  23. L.Bagusch sagt:

    Moin Thom,
    Wolf hat recht gut erklärt was Rednecks sind. 🙂
    Heutzutage sind die Rednecks mächtig bewaffnet, die werden Zoff machen wenn es denen an die Waffen gehen würde, die sind da nicht so Zimperlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: