bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Sandmännchen / Bali Flugdrachen / Sie tun es einfach

Sandmännchen / Bali Flugdrachen / Sie tun es einfach

Bossi hat mir gesagt, ich solle einfach zuerst eine Photographie hier zeigen. Das mache ich jetzt. Die zwei Buben sind in der ersten und in der dritten Klasse, sie sind 7 und 9 Jahre alt. Der Layan-Layan ist zwei Meter lang.

.

Bossi hat so vor sich hingemurmelt, dass er ja auch kreativ gewesen sei, als 9 jähriger habe er mit Meccano selbständig die Steuerung von Autos nachgebaut, doch dass er einfach staune, mit welcher Selbstverständlichkeit diese Knirpse eine sich selber gestellte Aufgabe angehen.

.

Ich war immer hier. Bossi hat den Buben nicht gesagt, sie sollen einen Drachen bauen. Die Buben haben es selber gemacht. Sie haben hinter dem Haus von Bossi angefangen. Sie haben Bambus selber geschnitten, und sie haben selber die Stäbchen zusammengemacht.

Heute haben sie ihn gebeten, ihnen einen Euro zu geben für den Plastik. Gerne hat Bossi den Euro gegeben. Es sind hier 15000 Rupiah. Ich kann es nicht so recht verstehen. Warum kann eins gleich viel sein wie 15’000? Und auf dem Bild sind die Knirpse auf dem Balkong von Bossi.

.

Auch kann ich nicht so recht verstehen, warum Bossi so besonders zufrieden gelächelt hat, wenn er ab und zu geschaut hat, wie die Buben den Drachen machen. Vielleicht kennt er andere Buben, welche es nicht so machen können. Immer wieder höre ich Bossi traurig schimpfen, wenn er etwas von Kindern gelesen hat im Internet. Ich weiss nicht, was es ist, aber wenn Bossi traurig ist, dann ist etwas Trauriges passiert. Die Buben hier sind zufrieden. Sie singen leise und machen den Drachen. Mir gefällt es gut.

.

.

Lieber Erdenmensch, lieber Sternenmensch lebe gut und schlafe in der Nacht sanft und tief.

Dein Sandmännchen.

Ich muss noch sagen, dass heute der 04.10.05 ist. Ich verstehe das nicht. Ich bin hier.

.

.


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Wolf sagt:

    Der Junge mit dem grünen Hemd scheint mir mit dem Steuermann des Titelbildes identisch zu sein. Er wäre demnach auf gutem Wege zum selbstständigen Erfahrungsexperten. Und zusammenarbeiten kann er auch. Das sind meiner Meinung nach die besten Leute.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    Wolf 17:25

    Ja, es ist derselbe Junge. Er hat sich einen günstigen Lebensstart gewählt. Rechtschaffene Eltern, Papa mit ganz wenig, Mama mit etwas mehr Schulbildung, beide konservativ im Denken, doch aufgeschlossen für neue Vorstellungen, Denk – und Handlungsweisen.
    Sodann bin ich zurzeit da, ich lerne vom Kind, das Kind lernt von mir, die Familie lernt von mir, ich lerne von der Familie.

    Er hat in den nun schon zwei Jahre dauernden Freundschaft Riesenentwickelungen gemacht. Er befreit sich vom stark eingeengt habenden Erziehungskorsett seiner ersten 5 Jahre.

    Ja. Die machen selbständig Flugdrachen, spielen auch mal mit Lego (von der CH aus den nichtgebrauchten Riesenhaufen mitgebracht), doch in der Regel erfinden und kreieren sie aus so gut wie nix. Selten bitten sie mich um Hilfestellung, wenn ja, dann tue ich mein Bestes.

    Mit Farbe und Pinsel umgehen? Kann er. Schwimmen? Hat er jetzt erlickt. Körperertüchtigung? Macht 20 Liegestütz, 50 echte Kniebeugen im Schwick, und die 200 Treppenstufen vom Strand rauf ist er so schnell wie ich. Umgang? Er weiss, was ungefragt getan werden darf, und wo erst Frage angesagt ist. Fahrrad? Kann er. Zeichnen? Von Schulschemazeug weg, heute frei. Sprachen? Er lernt Brocken D und E, einfach so im Vorbeigehen.
    Nochmal das Alter bitte. Sieben.

    Wenn ich das vergleiche mit dem, was Thomasli mit 7 war, huu, ja, der Mann hat Zukunft.

    Gefällt mir

  4. Wolf sagt:

    zu thom ram um 17:34

    Die Generation unserer Eltern konnte auch noch sehr kreativ sein. Mein Vater hat mir früher ab und zu etwas aus seiner Kindertrickkiste gezeigt, z.B. wie man aus Fahrradschrott sein eigenes Spielzeug bastelt. Sein größter kindlicher Geistesblitz war jedoch brandgefährlich. Er hat einst mit einer Lupe als Brennglas das Silvesterfeuerwerk im Schaufenster des Dorfladens in die Luft gejagt.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Wolf

    ***Er hat einst mit einer Lupe als Brennglas das Silvesterfeuerwerk im Schaufenster des Dorfladens in die Luft gejagt.***

    Wau. Geiler Papa. LoL.

    Gefällt mir

  6. Wolf sagt:

    Ich denke, Agus ist so kreativ, weil er sich öfters langweilt.
    Langeweile macht erfinderisch.

    Jesper Juul: „Kinder müssen sich langweilen“
    http://derstandard.at/1350260936104/Kinder-muessen-sich-langweilen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: