bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Wo waren in Paris eigentlich Trümmer, Blut und Tote?

Wo waren in Paris eigentlich Trümmer, Blut und Tote?

Es beginnt, klar durchzusickern, dass die gewöhnlichen Menschen mittlerweile schon mit nur noch fingierten Terroranschlägen in Atem gehalten werden sollen, und dass die Kabale meint, mit solchen Theaterstückchen Zustimmung der Menschen für noch stringentere Zensur und noch mehr Krieg erringen zu können.

Das wird nicht gelingen.

Bitte lies! Bitte beurteile und leite bei Uebereinstimmung mit anderen dir Vertrauen weckenden Informationen und wenn im Einklang mit deiner persönlichen Meinung weiter!

thom ram, 06.12.2015

Quelle: http://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/paris-friday13-2015.html

.

Paris, Freitag den 13. Nov 2015

Die Anschläge von Paris

Es ist nun ziemlich klar, daß die Massenerschießung in Paris nie wirklich passiert ist.

 

Als ein Theaterstück war es sehr effektiv, weil die Menschen nach Jahrzehnten der falschen Erschießungen auf der Kinoleinwand und im Fernsehen schon so konditioniert worden sind, daß fast niemand mehr erkennt, daß die Haufen an Körpern in Paris so nie erschossen wurden. 

 

Der menschliche Körper ist sehr weich und jede Kugel geht direkt durch, es sei denn, die Pistole ist eine sehr kleinkalibrige Handfeuerwaffe, wie z.B. eine 0,22 Derringer. 

Es ist nicht der Eintrittspunkt der Kugel, der den Schaden verursacht – dieser ist nicht größer als die Kugel selbst. Die Ausschußwunde ist ein sehr großes Loch und es ist grundsätzlich diese die tötet, nicht die Eintrittswunde.

 

Wenn die Kugel durchgeht, bildet sie eine immer größer werdende Bugwelle, die mehr und mehr von den Geweben des Körpers samt Blut vor sich her drückt. 

An der Austrittsstelle spritzen alle diese Gewebe als blutiger Brei heraus. Die Kugeln aus den Hochgeschwindigkeits-Gewehren, die die angeblichen IS „Terroristen“ verwenden, würden  ohne Probleme durch mindestens drei Personen gehen, die hintereinander stehen und würden mehrere Pfund Blut und zerfetzte Organgewebe auf dem Pflaster und den umliegenden Gebäuden hinterlassen. Wo ist das Blut und das Zellgewebe? Da ist nichts zu sehen; nur eine Gruppe von Schauspielern wurde bezahlt, um tot zu spielen, genau wie im Kino…

 

Wenn wir zurückgehen zur Charlie Hebdo Ermordung am 7. Januar dieses Jahres (2015), sehen wir hier ein Video von einer der „Schießereien“:

Einen „Polizist“ ist „angeschossen“ und liegt zunächst unbeweglich auf dem Pflaster (Du wirst bemerken: kein Blut, keine austretende Blutlache). 

Französische Polizisten tragen alle Waffen. Hat er sie gezogen und versucht sein Leben durch zurückschießen zu verteidigen? Nein, er winkt dem Amokläufer und der nähert sich. 

Die Täter wissen, daß Französische Polizisten Waffen tragen und daß sie immer paarweise patrouillieren, doch beide „riskieren“, am Anfang des Videos, erschossen zu werden, indem sie aus ihrem Auto steigen, um ihren Skriptaktionen zu folgen. 

 

Dem „Polizisten“ wird mit einer großkalibrigen Waffe in den Kopf „geschossen“, die, wenn es real wäre, seinen Körper heftig nach rechts auf Ihrem Bildschirm geworfen hätte und sein Gesicht und das meiste seines Gehirns über das Pflaster und in die Büsche gespritzt hätte.. Wo ist all das Blut und die Blutlache von diesem Mann, auf den mehrmals „geschossen“ wurde? Die „Schüsse“ waren alle Platzpatronen-Schüsse.

 

In der Szene, die wir sehen, ist zu bemerken, wie nonchalant die Bewaffneten wieder zu ihrem Auto schlendern, eine kurze Pause machen, um etwas aufzuheben, das aus dem Wagen gefallen ist (nicht wie unter Adrenalin stehende „arabische Terroristen“, sondern wie normale Personen) und dann wegfahren.

 

Fassen wir die Beweise auf dem neuesten Stand zusammen, einschließlich der Tatsache, daß Charlie Hebdo kurz nach dem Anschlag von einer Rothschild Frontorganisation übernommen wurde, so schließen wir, daß die gesamte Veranstaltung inszeniert wurde, um den Mord an der Charlie Hebdo Redaktion als „Terroranschlag“ zu verschleiern. 

Wir vermuten, daß Hebdo vorhatte, etwas Nachteiliges gegen die Rothschild-Pläne zur Welt-Herrschaft zu veröffentlichen, so daß die CIA Befehle zur Durchführung der Ermordung bekam und der Anschlag dann so verkleidet wurde, daß eine normale Morduntersuchung nicht stattfinden würde.
Kehren wir nun zu den Ereignissen des 13. November zurück, müssen wir die Frage stellen: „Ist tatsächlich jemand getötet worden und wenn ja, wer und warum?“ 
Ein Haufen Schauspieler und kein Blut sind nichts anderes als ein Beweis für eine typische Filmszene, wo alles gespielt wird und eigentlich niemand verletzt wird. Es gibt auch eine wachsende Anzahl an Videos in den Public Domains, die vorgeben, einen „Terroranschlag“ zu zeigen, aber bei näherem Hinsehen ist deutlich erkennbar, daß alles nur mit bezahlten Schauspielern wie im Theater gespielt wurde.

 

Dieses Video wurde von der British National Zeitung „The Daily Mail“ veröffentlicht und ist ein typischer Fall. Es gibt vor, ein CCTV-Video von einem „Angriff“ auf ein Café zu sein. Es gibt drei Kameras, die alle die gleiche Szene aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen. Alle beginnen damit, angebliches Glas bersten und fallen zu zeigen. Hier sollten wir uns die ersten Fragen stellen und Zweifel aufkommen lassen an der Echtheit der „Terrorist“- Behauptungen. Alle drei Kameras sind an den Wänden hoch angebracht.

 

Wie oft haben Sie ein Straßencafé mit einem Glasdach gesehen? Weiterhin: Warum sollte das Dach von „Terroristen“ „zerschossen“ werden, aber die Fenster auf der Straßenseite werden intakt gelassen? Dann zum „fallenden Glas“ selbst: Unter den vielen Jobs, die ich im Laufe der Jahrzehnte hatte, waren es fast drei Jahre in der Glas (Fenster) Industrie. Glass fällt so nicht!  Die gleichen Effekte, die im Video gezeigt werden, können durch ein zerknülltes Blatt Cellophan und stark leuchtendes Licht darauf erreicht werden, das schnell vor die Kameralinse gebracht wird. 

Wir haben ferner beobachtet, daß, obwohl alle drei Kameras zeigen, wie das „Glas fällt“, nichts davon jemals die Tische oder den Boden erreicht hat! Was diese weißen Teilchen einer schneeartigen Substanz sind wissen wir nicht – sie wirken wie Polystyrolgranulat, aber wo sie hergekommen sind, können wir nicht sagen. Was wir wissen ist, daß es Hurrikane-artige Winde bräuchte, um Glassplitter so durch die Gegend zu wirbeln. Normale Luftbewegung (Heizung / Klima-Anlage) in einem Café könnte nie etwas anderes bewirken als daß das Glas vertikal fällt.
Klicke hier um das Video jetzt anzuschauen:

 

Auch nach der Art, wie sich die Leute im Video bewegen, sind sie eindeutig Akteure, die nach Skript handeln; ihre Körpersprache spricht eindeutig für sich. 

Selbst der gestellte „Bewaffnete“, der zwei Kunden Anweisungen gibt, aufzustehen und weg zu laufen, ist so falsch, es wäre sogar aus einem „B“ Film herausgeschnitten worden.

 

 

Dann kommen wir zu der Identität der „Terroristen“. Welche Beweise haben wir für ihre angebliche Herkunft? Die Behauptung einer CIA gesteuerten Terrororganisation. 

Das ist es, nicht mehr. Reicht das aus, um den Krieg zu ziehen?

 

Also, um was geht es eigentlich überhaupt? Um dies zu verstehen, müssen wir auf die ersten Ergebnisse sehen – die Luftangriffe auf syrisches Gebiet zuerst von Französisch und jetzt auch durch britische Kriegsflugzeuge. Was bombardieren sie eigentlich und warum?
Zwei mögliche Antworten zeigen sich:

 

A) Die CIA hat die Kontrolle über ihre Söldner verloren, die derzeit unter dem Namen „ISIS“ oder „Islamischer Staat“ operieren. Das Problem war natürlich vorhersehbar; wenn Sie schlecht erzogene, quasi-religiöse Fanatiker fördern, indem sie ihnen viel Geld und Waffen
Beschaffen, werden sie sich über kurz oder lang von der Kontrolle der „Ungläubigen“ entfernen. 

Der Beweis der deutlich macht, daß die gesamten Krisen der letzten 30 Jahre im Nahen Osten zum größten Teil Unternehmungen der CIA gewesen sind, muß im Chaos eines Großkrieges verschwinden. 

Diejenigen unter den Söldnern, die wissen wie alles organisiert wurde, müssen exekutiert werden bevor sie darüber reden können. 

 

B) ISIS wurde als eine Armee geschaffen, um das syrische Militär zu besiegen. Als eine wirksame Kraft wurde es weitgehend von den Rußen entmachtet. Greifen jetzt französische und auch britische Bomber ISIS Positionen an, die die Rußen bereits zerstörten oder greifen sie in der Tat syrische Armee Positionen an?
Ich weiß es nicht, aber ich denke, wir sollten es herausfinden.

 

Warum funktioniert diese Art von Täuschung noch? 

Wegen der Abneigung der meisten Menschen, sich die Mühe zu machen, die Fakten für sich selbst zu überprüfen. Glücklicherweise ist dies nun dabei sich zu ändern, aber immer noch ist die Mehrheit der Menschen bereit, unkritisch alles zu glauben, was die von den Kartellen kontrollierte Presse und die Politiker berichten, die sie füttern. 

„Unsere Regierung würde uns nicht anlügen.“ Nun, ja sie tut es; Regierungen setzen sich aus Politikern zusammen und „Politiker“ ist fast ein Synonym für „Lügner“. 

Es ist wie eine akzeptierte „Tatsache des Lebens“, daß Politiker lügen, um Deine Stimmen zu bekommen, lügen um Bezahlungen von Unternehmensinteressen zu bekommen, lügen, um Fehlverhalten und kriminelle Handlungen zu vertuschen – daß ein Politiker die Wahrheit sagt, ist so ein seltenes Ereignis, daß fast niemand ihm oder ihr glaubt. Und doch, wenn es darum geht, Milliarden deines/unseren Geldes den militärisch-industriellen Konzernen zu geben und Tausende von Menschen zu töten, würde dich deine Regierung darüber nie anlügen… Wirklich?

Was ist dann mit den Kreuzzügen und der Ausrottung der Katharer und dem Dreißigjährigen Krieg und der Spanischen Armada und der Napoleonischen Kriege und der Amerikanischen Revolution und dem Ersten und Zweiten Weltkrieg und Nicaragua und Afghanistan und dem Ersten und Zweiten Irakischen Krieg und jedem anderen Krieg, an den Du denken könntest? 

 

Keine Regierung hat nie, nie, und nie die Wahrheit über Krieg erzählt!
Wird der Leopard jetzt seine Flecken im Fell ändern? Nun, einfach gesagt, „keine Chance, auf keinen Fall“. 

Wenn die Regierungen die Wahrheit über Kriege gesagt hätten, würden die meisten Menschen, darunter auch Angehörige der Streitkräfte, sich weigern, sich daran zu beteiligen. 

 

In allen Kriegen ging es immer um Förderung der privaten Interessen eines oder mehrerer „Elite“-Gruppen auf Kosten aller Anderen. Es gab nie eine Ausnahme!
Die gegenwärtige Special Interest Group, der gedient wird, ist zu allererst das Bankenkartell (Rothschild – der Antichrist in Person), das Energiekartell von Rockefeller und dem militärisch-industriellen Komplex. Dies sind die einzigen Nutznießer dieses wachsenden Krieges. Millionen von uns sollen sterben und verarmen, um ihrer Gier zu dienen.

 

Du musst entscheiden, ob du den Worten der bewährten Lügner glauben oder sie umgehen und den Frieden für die gesamte Menschheit erwirken willst. (<–Satz von thom ram sprachlich richtig gestellt) Egal wofür du dich entscheidest, die Verantwortung für das Ergebnis trägst Du.

 

Eine Alternative gibt es auch hier:

Sei gesegnet

Karma

6. Dez. 2015

.

.

 

 


5 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    … soeben nebenan gepostet – paßt hier sehr gut rein – wer mag, kann gern die ersten 30 – 40 Minuten überspringen, wenn ihm eine flache Erde „zu weit hergeholt“ ist:

    Was die obige Darstellung betrifft, so ist ein Fakt insofern zu korrigieren, als daß „Treffer“ von Armeegewehren meist weniger Schaden im Körper anrichten als die „modernen“ Polizei-Munitionen.

    Im Krieg ist es „effizienter“, wenn die Gegner „nur“ verletzt werden, da mit einem Verletzten drei andere Soldaten „gebunden“ werden (Sicherung, Verbinden, Abtransport usw.) – auch ist laut Genfer Konvention „Munition, die zu unnötig großen inneren Verletzungen führt“ (wie die sog. Dum-dum-Gschosse, die im „Weichziel“ nochmals explodierten, oder Geschosse mit einem „verschobenen Schwerpunkt“) explizit verboten, sie darf also auch (theoretisch) für diese Waffen nicht produziert werden. Das gilt aber nur für internationale Konflikte.

    Dagegen ist Polizei-Munition (z.B. die sog. „hollow point“, d.h. mit einer „hohlen“ Spitze, die zu einem „Aufpilzen“ des Geschosses im Körper führt) vor allem auf „Mann-stop“-Wirkung „optimiert“, also auf möglichst große Energieübertragung von der Kugel auf das „Weichziel“ – und das geht nur über möglichst große innere Verletzungen.
    Diese perversen Denkweisen sind in der Tat „üblich“…

    Und daher würden bei Verwendung von Armeegewehren weniger die großen Austrittsöffnungen und zerfetzten Innereien zu beobachten sein als das stetig strömende Blut…

    Liken

  2. Ludwig der Träumer sagt:

    Schon als Kind hatte ich viele Märchen und Romane gelesen. Aber keinen einzigen Karl May. Nur einen angelesen, dann hatte ich die Schnauze voll. Dafür Ali Baba und die vierzig Räuber. Mein erstes Aquarell zu dem Märchen zeigte Ali Baba mit einem übergroßen Kopf, für den ich vom Zeichenlehrer eine fünf bekam. Danach war meine Künstlerkariere kaputt. Dann hatte ich mich nur noch der Leserei gewidmet und festgestellt, daß Romane Wirklichkeit – Wahrheit sind. Sie waren für mich und sind es heute noch teilweise, wenn gut geschrieben das. Mein zweiter Vorname ist Ludwig. Ich wurde durch diese Erkenntnis nicht nur von den Eltern und der krümeligen Verwandtschaft, sondern auch von den Lehrern und dem Pfaffen als Träumer dargestellt. Soviel zu meinem Klarnamen.

    Was ich eigentlich sagen wollte, ist dies: Es ist vollkommen schnurz ob ein Ereignis tatsächlich stattfindet in der 3d-Welt oder uns nur vorgespielt wird. Die Seele kann das nicht unterscheiden. Deswegen ist es mir scheißegal ob das Video echt oder gefakt ist. Es wirkt bei der breiten Masse. Der Roman, der Film, das Wort zum Sonntag oder die Versprechen der Politiker beim Wahlkampf wirken. Sie werden als Realität wahrgenommen. Anders ist der Irrsinn nicht zu erklären. Ich warne daher, sich zu sehr in diese kleingeistige Diskussion zu verausgaben, ob echt oder falsch. Diese sind alle darauf ausgelegt uns von der Menschwerdung abzulenken.

    Die Bilder von 9/11 sind genauso echt wie die Beschreibung der wunderbaren Welt von Anastasia oder der Werbung vom Media-Markt. Es sind Bilder die wirken.

    Diese Bilder sind echt. Alle Bilder sind echt. Es sind Bilder. Die Seele weiß das. Ob wahr oder falsch, sie dienen nur unserer Ablenkung vom wahren ich. Halten uns in der Kabbala fest, die eigentlich nichts ist außer ein Roman, einer verirrten Philosophie, den verirrte Wüstensöhne mit ungezeugten Kind oder mit Zottelbart und schwarzem Hut. Die Krawattenträger hätte ich fast vergessen.

    Was ist der Unterschied zwischen einer Krawatte und einen Kuhschwanz? Der Kuhschwanz bedeckt das ganze Arschloch.

    Wenn wir schon beim Roman sind, möchte ich einen empfehlen:

    Die Macht der „Demokraten“

    Eine Kommunalwahl mit nur 5% Wahlbeteiligung wird einer Stadt zum dramatischen Verhängnis. Die demokratisch gewählten Politiker in den anderen Kommunen und der Staatsregierung wittern eine Verschwörung gegen die Demokratie, die natürlich umgehend beendet werden muß. Sämtliche, dem Staatsapparat zur Verfügung stehenden Mittel, wie Geheimdienst, Folter und Mord werden eingesetzt. Bestrafung durch Abzug der örtlichen Verwaltung und Polizei brachte nichts. Die Bürger organisierten sich selbst und sogar die Kriminalität ging zurück. Die Belagerung der Stadtgrenzen mit Zutrittskontrolle und Aushungern schweißten die Menschen nur noch mehr zusammen. Gelebte Anarchie wurde Wirklichkeit.

    Wie die Staatsmacht dem Einhalt gebot und welche Dramen sich in den Ministerien abspielten, hat José Saramago in seinem Roman „Die Stadt der Sehenden“ auf bedrückende traurige Weise herausgearbeitet. Wer dieses Meisterwerk gelesen hat, ist einen wesentlichen Schritt weiter bei der Frage: Wie funktioniert Demokratie? Er wird zum Nichtwähler, auch, wenn ihm das einstweilig das Leben kostet. Zumindest kommt er der Anarchie etwas näher.

    Es ist sicher kein utopischer Roman. Die beschriebenen Mittel und Werkzeuge haben unsere Regierungen bereits parat, wenn wir nicht weiterhin brav unsere alternativlosen Parteien wählen. Nur so können diese (Mittelmäßig wäre eine Beleidigung für das Mittelmaß) am unteren Ende der Menschlichkeit stehenden Psychopathen ihren Status noch behaupten.

    Wie also aus den Zwängen unserer „Dämonkratie“ ohne Lebensgefahr ausscheren, oder in H4 getrieben, fertiggemacht zu werden?

    Ist unser jetziges Schicksal also doch alternativlos und systemrelevant? Das bittere Ende in seinem Roman läßt den Schluß zu. Dennoch ein Buch, das Hoffnung macht. Es zeigt schonungslos die Machenschaften und Gefahren unseres politischen Systems und wie wir „Demokraten“ unter- und unten gehalten werden. Wer diese Gefahr kennt, kann eher ausweichen oder neue Wege suchen.

    Das Vorgängerbuch „Stadt der Blinden“, auf das in manchen Passagen Bezug genommen wird, ist nicht weniger lesenswert, jedoch für das Verständnis hier nicht unbedingt notwendig.

    Nachtrag: Stadt der Blinden sollte unbedingt vorher gelesen werden.

    Liken

  3. Petra von Haldem sagt:

    Ein bemerkenswerter Aufmerksamkeitssatz:

    **Was ist der Unterschied zwischen einer Krawatte und einen Kuhschwanz?
    Der Kuhschwanz bedeckt das ganze Arschloch.**

    Insgesamt dankenswerte Denkanregungen.

    Ja, in der Wirklichkeit denkt der Mensch in Bildern.

    Artikel und Kommentar Daumen hoch!

    Liken

  4. Angela sagt:

    Zitat Ludwig der Träumer: … “ Was ich eigentlich sagen wollte, ist dies: Es ist vollkommen schnurz ob ein Ereignis tatsächlich stattfindet in der 3d-Welt oder uns nur vorgespielt wird. Die Seele kann das nicht unterscheiden. Deswegen ist es mir scheißegal ob das Video echt oder gefakt ist. Es wirkt bei der breiten Masse. Der Roman, der Film, das Wort zum Sonntag oder die Versprechen der Politiker beim Wahlkampf wirken. Sie werden als Realität wahrgenommen….“

    „Sie werden als Realität wahrgenommen“ …. und damit haben sie (leider) auch ihre Gültigkeit. Der allgemeine Glaube sorgt dafür.

    Die Ideen-Konstrukte, die Glaubenskonzepte , welche die Menschen haben – entwickeln sich immer weiter und führen zu teils verheerenden Folgen. Das , wovor man Angst hat, zieht man an, so heißt es doch. Gedanken sind Energiewellen, eine elektromagnetische Energie, die das, was sie enthält, anzieht.

    Das wirkliche Leben ist oft nicht vergleichbar mit der Idee, zu der es wurde.
    Als bestes Beispiel kann die Legende um Jeshua Ben Joseph dienen. Der historische Mann Jesus hat nicht viel gemein mit dem Gedanken-Konstrukt, zu dem es während der letzten zweitausend Jahre gemacht wurde.
    Das ist allerdings nicht weniger mächtig, wie wir ja sehen können.

    Und so wird es auch mit allen anderen Gedankenkonstrukten, die wir glauben SOLLEN sein, deshalb halte ich Gegenideen, die Zweifel an der offiziellen Darstellung säen, auch für sehr wichtig.

    LG von Angela

    Liken

  5. Vollidiot sagt:

    LdT

    Die Psychologie beschäftigt sich intensiv mit Konditionierung.
    Auf wissenschaftlicher Basis.
    So wissen wir von realen Vorgängen und den dann daraus entstehenden Wirklichkeiten.
    Die Vorgäge sind echt, die Wirklichkeiten vermitteln eine relative Echtheit.
    Jeder, der sich um Bewußtheit bemüht, weiß doch, daß er verarscht wird.
    Das sind natürlicherweise eher Wenige, leider.
    Denn wer will bei uns schon böse sein………….
    Die relativen Wirklichkeiten haben, wie alles, ihre Wirkungen, darum ist es erforderlich diese auf das zurückzuführen, was den realen Vorgängen möglichst nahekommt.
    Alleine schon der eigenen seelischen Hygiene willen.
    Je mehr um Hygiene bemüht, desto wirkungsloser die relativen Wirklichkeiten.
    Die Bewußten haben eine große Macht, indem sie diese relativen Wirklichkeiten erkennen und zurückweisen.
    Unsere Brüder und Schwestern im Geistigen vervielfältigen diese Kraft.
    Auch wird Gutes so relativiert, daß auch Wache dieses nicht mehr als etwas Erstrebenswertes sehen können – höchstens wenn sie wirklich wollten.
    So wird die sog. Jesuslegende in eine multiple Wirklichkeit transformiert und damit die eigentliche, dahinterstehende, geistige Realität versenkt.
    Macht nix, auch wenn ich dächte, daß nach dem Tod hernieden alles aus ist.
    Das wäre dann eine relative Wirklichkeit.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: