bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der rechtsextreme Mörder von Halle / Hä?

Der rechtsextreme Mörder von Halle / Hä?

Als ich das Geschehen im Detail vernahm, begann es in mir zu denken. Ich dachte nicht. Es dachte.

Aha. Der hatte mehrere prima Automaten. Wie ist er zu denen gekommen.

Aha. Er war schlecht vorbereitet, konnte in die Moschee (Berichtigung: Synagoge) nicht rein.

Aha, danach verhielt er wie einer, der keinen richtigen Plan B hatte. Wollte ein paar Musel (Berichtigung, Juden hätten es wohl sein sollen) umlegen, das schon. Doch wo? Na ja, er wusste da einen Dönerladen.

Aha. Das Gegenteil eines Profikillers, laienhaft, dass es kracht. Hatte aber prima Schusswaffen. Wie passt das zusammen? Das passt schlecht zusammen.

Aha. Liess sich verfolgen und leicht gefangennehmen.

Aha. Ueblicherweise werden heutigentages Attentäter nicht gefangen genommen, sondern blöderweise erschossen. Nicht so hier. Interessanterweise wurde er eben nicht erschossen. War doch schwer bewaffnet. Und muss doch eigentlich nicht ganz richtig ticken im Hirni, müsste doch irgendwie fanatisch sein. Scheint er aber nicht zu sein, verhält sich wie ein braves Schaf.

Passt alles nicht zusammen. Ueberhaupt nicht.

Ach ja. In Blöd ist vermerkt, er sage, den hohlen Kaust habe es nicht gegeben. Also krassest Nazi und fanatischst rechtsextrem, der Mann.

Und ach ja. In Blöd wird sein Papa zitiert. Der Junge gebe die Schuld immer anderen. Papa habe den Jungen also postwendend in die Pfanne gehauen? Gibt es sowas? Nein, gibt es so nicht.

Und ach ja. In Blöd steht der volle Name des Täters. Richtig müsste Blöd schreiben, dass der mutmassliche Täter gefasst sei. Den Namen veröffentlichen, feststellen, wer der Täter war? Steht das Blöd zu? Steht Blöd nicht zu.

Passt alles nicht und passt eben doch, wenn das passiert, was passierte:

.

Ganz böse begannen Fäden in meinem Hirni sich zu einem Bild zu verweben.

Ich häng mich aus dem Fenster und gebe bekannt, welche Türmatte sich bildete.

Der Junge liess sich kaufen. Er machte das Geschäft seines Lebens.

Auftrag: Du gehst in die Moschee (oder Synagoge, grundsätzlich Einerlei) und machst dort Leichen. Du zeigst dich den Ueberwachungskameras, filmst am besten selber mit. Du fliehst, lässest dich aber ohne jede Gegenwehr gefangennehmen, legst Geständnis ab und lässest dich ins Gefängnis werfen.

Wir werden dich rausholen, das ist für uns ein Kinderspiel. Du hast für den Rest deines Lebens ausgesorgt. Wir bringen dich zu einem schönen Haus in Paraguay, es ist dein Besitz, du hast alle notwendigen Papiere, hast zudem für den Rest deines gesamten Lebens monatlich 20’000 zu deiner freien Verfügung.

.

Und wozu das Ganze?

Oh, muss ich das wirklich erklären,

wo sich doch die Medien ob des rechtsextremistischen Terrors überschlagen? (Wo ich heute – welch köstliche Illustration – von Seiten einer lieben Verwandten hörte, sinngemäss: „Es ist einfach furchtbar, was die Rechtsextremen in unserer Zeit an Terror veranstalten.“)? Wo poli Ticker postwendend nach rigorosem Vorgehen gegen Rechts und Rassismus und Nazi kreischen?

?

Die Destruktiven brauchen es, sie brauchen es dringend.

Sie brauchen konkrete  Fälle, da weisser Rassist Muslime / Juden / Schwarze ermordet.

Als ein etwas reicher Pigmentierter Mama und Kind vor den einfahrenden Zug schubsten, was war da? Medienauflauf? War nicht. Der Ball wurde flachstens gehalten, die Identität des Täters so gut wie immer möglich verwischet.

Jo, und jetzt haben SIE einen Fall, da Weisser zwei Menschen ermordet hat, und den schlachten SIE nun selbstverständlich aus, winden ihn aus bis zum geht nicht mehr.

Und SIE haben nun handfesten Grund, gegen friedliche Patrioten, welche SIE als „Rechtsextreme“ deklarieren vorzugehen – noch viel brutaler als SIE es eh schon tun.

.

Bin neugierig auf die Stellungnahmen von klugen Menschen. Ich schliesse eine Wette ab, das Geschehen grundsätzlich richtig gedeutet zu haben.

Thom Ram, 11.10.7

.

Nachtrag

Ich gedenke der Ermordeten und derer Angehörigen.

Und des Täters Seele? Dazu fällt mir so sehr Widersprüchliches ein, sodass ich nach gehörigem Hineinfühlen nicht es wage, etwas dazu zu sagen.

.

Nachnachtrag

Wer etwas von den Ermordeten gelesen oder gehört hat, möge das bitte melden.

Wer etwas davon gehört hat, dass ein poli Ticker oder ein Jour na List sich um die Angehörigen der Ermordeten gekümmert hat, möge das bitte melden.

.

Nachnachnachtrag

Wie bitte war der Name dessen, der mit schönen Waffen ihm Unbekannte erschossen hat? ANUN?

.

Nachnachnachnachtrag

Laufend setze ich Neues in den Text. Kann sein, dass er darob zerfleddert.

Zerfleddert fühle ich mich auch, wenn ich das Geschehen betrachte. Die immer wieder sich wiederholende Feststellung, dass das Gros der poli Ticker Activa der destruktiven Vampirie sind, sie macht mir immer wieder zu schaffen, obschon mir die Tatsache seit vielen Jahren bewusst ist. So ein Seehofer sieht doch ganz nett aus. Na ja, das war Themawechsel. Jedenfalls fand er übermässige Immigration nicht so gut, und nun findet er sie ganz prima. Solch Gesichter gehören von der Bühne gefegt. Ich verzichte auf eine Aufzählung.

.

 


40 Kommentare

  1. Bettina März sagt:

    Thom,
    Synagoge. Aber da kam er ja nicht rein. Ziemlich dilettantisch das Ganze. Mir kam im ersten Moment der Gedanke, hoffentlich war das nicht der Höcke. Später: das ist doch ein Theaterstück wie beim NSU.
    Dann erschießt dieser angebliche Deutsch-Tschetschene, las ich in einem Alternativmedium, eine Frau und einen jungen Mann, aber Deutsche, weder Juden noch Moslems.
    Das die MSM das ganze hochpuschen war glasklar. Natürlich in erster Linie die armen traumatisierten Juden, die Synagoge, den Jom-Kippur-Feiertag. Das ganze Jahr wird die Synagoge von der Polizei bewacht, nur an diesem Tag nicht? Trotz allem sehr mysteriös. Und die ganzen Videofilmchen von ihm, die dann später wieder vom Netz genommen wurden.
    Ich kann es immer noch nicht einordnen. Klar geht das alles gegen die vermeintlich pöhsen Räächten, Hauptsache, die Altparteien gewinnen bei der Landtagswahl in Thüringen und drücken uns Bio-Deutschen über die Regierung noch mehr Gesetze und noch mehr Überwachung auf.

    Liken

  2. Security Scout sagt:

    Sehe ich auch so wie Du Thomn Ram.

    Die Dienste in Deutschland nennen das „asymetrische Kriegsführung“.

    Meiner Meinung nach spielt da Mind Control auch eine Rolle.
    Es fing schon im 2. Weltkrieg an, als man Soldaten Drugen wie Amphetamine etc. gab,
    daß diese extrem aggressiv und bis zum umfallen kämpften.

    Mit diesem „Wellen“ (Sender) kann man alles machen. Menschen manipulieren oder wie gerade in
    Saudi Arabien die Luftabwehrtechnik ausschalten und dann Industriestandorte, Raffinerien bomben.
    (Allerdings habe ich das Gefühl der Angriff auf Saudi Arabien war eine False Flag. In Wirklichkeit ist
    nichts wichtiges bombardiert worden)

    Das Wichtigste ist immer die Menschen gegeneinander aufzuhetzen, teile und herrsche.
    Das wird jetzt ausgeschlachtet.

    Wer das sehr gut analisiert ist:

    http://analitik.de/2019/10/10/loesung-des-kurdenproblems-naehert-sich-dem-hoehepunkt/

    Liken

  3. Security Scout sagt:

    Sehe ich auch so wie Du Thomn Ram.

    Die Dienste in Deutschland nennen das „asymetrische Kriegsführung“.

    Meiner Meinung nach spielt da Mind Control auch eine Rolle.
    Es fing schon im 2. Weltkrieg an, als man Soldaten Drugen wie Amphetamine etc. gab,
    daß diese extrem aggressiv und bis zum umfallen kämpften.

    Mit diesem „Wellen“ (Sender) kann man alles machen. Menschen manipulieren oder wie gerade in
    Saudi Arabien die Luftabwehrtechnik ausschalten und dann Industriestandorte, Raffinerien bomben.
    (Allerdings habe ich das Gefühl der Angriff auf Saudi Arabien war eine False Flag. In Wirklichkeit ist
    nichts wichtiges bombardiert worden)

    Liken

  4. Bettina März sagt:

    Dachte auch, daß alles nur Theater ist, aber es gibt wohl definitiv diese beiden deutschen Toten. Wie gesagt, mein erster Gedanke, ein False Flag. Oder MK Ultra. Daß mit dem Höcke, was ich oben schrieb, war nur sarkastisch im ersten Moment. Aber irgendwie denke ich, das kann nur die Politik verzapft haben. Deep State. Wie immer. Aber ich stolpere über die beiden Toten. Eine Frau um die 40 Jahre und einen jungen Mann, Maler, um die 20 Jahre. Das scheint wirklich zu stimmen.

    Liken

  5. Insgesamt ist das Ganze jedoch ziemlich merkwürdig anzusehen, vor allem daß die Synagoge nicht bewacht war !
    In jeder grossen Stadt wird die Synagoge gesondert bewacht, man kommt nur hinein wenn man sich zuvor hat durchleuchten lassen wie beim
    Flughafen…..Passkontrolle usw. sind selbstverständlich.
    Daß an einem so hohen Feiertag wie Jom Kippur NIEMAND zur Bewachung dort ist, das ist ziemlich merkwürdig.

    Der durchgeknallte Attentäter, so er durchgeknallt war und nicht zu dem obigen beschriebenen Mann gehörte, hat damit alles getan,
    was auf jeden Fall Vielen schadet, die wieder Ordnung und Wertschätzung in unser Land bringen wollen…..
    Rechts wird doch alles genannt was nicht der staatlichen Meinung folgt.
    Ein gefundenes Fressen auf jeden Fall für die Haupstrommedien.
    Sie sind in der Vorbereitung für ein neues Waffengesetz, eine Verschärfung……da passt das Geschehen doch prima dazu.

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß solch Menschen gechipt sind, vielleicht auch mit einer Elektrode im Gehirn, mittlerweile ist da Einiges möglich.
    Man kann bei Menschen mit Ticks Impulse unterdrücken, ergo sollte es auch möglich sein gewalttätige Impulse in Gehirnareale zu senden.
    Geheimdienste kenne sich da bestens mit aus.
    Was wissen wir schon wieviele Maulwürfe es mittlerweile gibt ?
    Nichts wissen wir, können nur vermuten und ahnen.

    Traurig dabei, daß Opfer zu beklagen sind.
    Meist Unschuldige……..das Karma ist seins auf jeden Fall.

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Nachtrag

    Ich gedenke der Ermordeten und derer Angehörigen.

    Und des Täters Seele? Dazu fällt mir so sehr Widersprüchliches ein, sodass ich nach gehörigem Hineinfühlen nicht es wage, etwas dazu zu sagen.

    .

    Nachnachtrag

    Wer etwas von den Ermordeten gelesen oder gehört hat, möge das bitte melden.

    Wer etwas davon gehört hat, dass ein poli Ticker oder ein Jour na List sich um die Angehörigen der Ermordeten gekümmert hat, möge das bitte melden.

    .

    Nachnachnachtrag

    Wie bitte war der Name dessen, der mit schönen Waffen ihm Unbekannte erschossen hat? ANUN?

    Liken

  7. eckehardnyk sagt:

    Man vergleiche den AUSCHFREI nein Aufschrei hier mit dem Na und Schrei zu Frankfurt Hbf mit vor Zug gestoßen gemordeten Kind und beaufmerksame and die Folgen (Frankfurt keine) im Gegensazz zu Halle (werden kommen).

    Gefällt 2 Personen

  8. @eckehardnyk

    Du sagst da was Wahres.
    In Frankfurt mussten sich Menschen die darüber traurig und betroffen waren, noch nachsagen lassen,
    daß sie ihre Trauer instrumentalisieren wollten.

    Und was ist hier jetzt ?
    Keine Instrumentalisierung ?

    Sehe ich anders….da wird heruntergebetet an Instrumenten was möglich ist.

    Gefällt 2 Personen

  9. Security Scout sagt:

    Bettina März
    11/10/2019 um 20:54
    Dachte auch, daß False Flag??

    Mißverständnis, in Hallo war für mich KEINE False Flag. Erinnert mich in Hallo an diesen Fall in Norweger der Freimaurer war und viele Menschen
    erschoß. (Drohneanschlag in Saudi Arabien meinte ich als False Flag)
    Nach dem Foto hier denke ich an Mind Control:

    https://www.thesun.co.uk/news/10112274/neo-nazi-synagogue-terrorist-victims-revealed/

    Synagogen haben ihre eigenen Security Leute die sehr gut sind!
    Auch bei anderen jüdischen öffentlichen Veranstaltungen überwachen diese immer jüdische Security Leute.
    Die verlassen sich ganz sicher nicht auf die deutsche Polente!

    Liken

  10. Renate Schönig sagt:

    mariettalucia
    11/10/2019 um 22:25
    Insgesamt ist das Ganze jedoch ziemlich merkwürdig anzusehen, vor allem daß die Synagoge nicht bewacht war !
    In jeder grossen Stadt wird die Synagoge gesondert bewacht, man kommt nur hinein wenn man sich zuvor hat durchleuchten lassen wie beim
    Flughafen…..Passkontrolle usw. sind selbstverständlich.
    Daß an einem so hohen Feiertag wie Jom Kippur NIEMAND zur Bewachung dort ist, das ist ziemlich merkwürdig.
    ———-

    Es ist sogar sehr merkwürdig – meine ich … und wir sind hier bei bumi nicht die Einzigen, die das auch so sehen.

    Ich finde, dass ER (Martin Lichtmesz) gelungen darauf hinweist in seinem Text – der hoffentlich viele -immer noch- Systemgläubige „nachdenklich“ werden lässt :

    https://sezession.de/61650/was-der-anschlag-von-halle-bedeutet

    AUSZUG:

    4. Wie eine gutgeölte Maschine setzen nun wieder die altbekannten „Gleichsetzungsdelirien“ ein. Es wird das etablierte Narrativ aktiviert, wonach die häßlichste Manifestation der Rechten ihr eigentlicher Kern sei, der nur durch Camouflage und Mimikry verdeckt werde. Die Fratze des Stephan B. sei das wahre Gesicht der Rechten, ob sie nun Gauland, Höcke, Sellner oder Kubitschek heißen.

    Inzwischen haben zahlreiche Politiker, wie das Amen im Gebet, reflexartig, ohne jegliche rationale Begründung, allein durch Geraune, Assoziationsketten und Anpatzerei „die AfD“ für den Anschlag in Halle „verantwortlich“ oder „mitverantwortlich“ gemacht (etwa hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier), und dies obwohl die meisten ihrer Vertreter dezidiert philosemitisch (und israelfreundlich) auftreten. Und natürlich wird auch gleich wieder Schnellroda in den Topf der angeblich Mitschuldigen gerührt, und sei es nur durch die geographische Nähe zu Halle. Über die Infamie dieser Manöver muß man wohl kein weiteres Wort verlieren.

    Dagegen ist kein Kraut gewachsen. Es ist brutales politisches Spiel. Die „Mitschuld“ oder „Mitverantwortung“ wird einfach so behauptet und gedreckschleudert, um die politische Opposition zu dämonisieren und weitere Repressionen zu rechtfertigen. Wenn irgendetwas den Namen „Hetze“ verdient, dann dies.

    Die Reaktionen laufen also erneut nach einem altbekannten Schema ab: Während die Untat rechts einhellig verdammt und das zweier- oder dreierlei Maß beklagt wird, mit dem die Medien rechten, linken und islamischen Terror beurteilen, oder „False Flag“- und „Strategie der Spannung“-Manipulationen vermutet werden, wird links unterstellt, daß Rechts insgeheim doch von genau solchen Untaten träume und sie indirekt „ermutige“ und füttere. Rechts Demoralisierung durch Ohnmacht und Verleumdung, links Radikalisierung durch Zorn, Angst und wohl auch lizensierten Blutdurst.

    5. Noch ein anderes Phantom hat sich in Halle manifestiert, eines, auf das das Establishment schon lange gewartet hat. Fast stelle ich mir sein perverses, insgeheim erleichtertes Aufatmen vor.

    Seit langem wird in Deutschland eine heuchlerische Debatte über den Anstieg des Antisemitismus geführt, und nahezu jeder möchte sich mit diesem schier unangreifbaren Schild panzern (und gelegentlich hinter ihm auf andere eindreschen), ob links oder rechts. Daß dieser ohne Zweifel wachsende Antisemitismus vorwiegend mit der ohne Zweifel wachsenden Präsenz gewisser importierter Bevölkerungsgruppen zu tun hat, ist zwar schon durchgesickert, wird aber immer wieder vertuscht, verwischt, vernebelt und relativiert.

    Das gilt übrigens auch für etliche jüdische Organisationen und Vertreter, die offenbar insgesamt mehr Angst vor der AfD als vor dem Islam haben. Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, äußerte über Halle, „die Brutalität des Angriffs übersteige alles bisher Dagewesene der vergangenen Jahre (…).“ Tatsächlich, auch den Anschlag vom Breitscheidplatz, bei dem immerhin 12 Menschen umkamen, darunter eine israelische Staatsbürgerin?

    Es war nun ausgerechnet die AfD, die am beharrlichsten den Finger in die Wunde gelegt hat, was das Problem des „importierten“ muslimischen Antisemitismus angeht – dieselbe AfD, die nun mirnixdirnix für Halle verantwortlich gemacht wird.

    Mit dem Anschlag von Halle und dem hausgemachten Bilderbuch-Rechtsextremisten scheint die Welt für viele ideologisch wieder ins Lot gekommen zu sein. Dies ist allerdings eine Illusion, die nicht lange halten wird.

    Die „gewaltige Radikalisierung und Spaltung der gesamten Gesellschaft, der Staat eingeschlossen“ (so ein Leser von Michael Klonovsky) steht wohl unglücklicherweise erst am Anfang, und sie wird exakt von denselben Leuten am vehementesten vorangetrieben, die glauben, in Halle eine Keule gegen die Gesamtrechte gefunden zu haben – aus dem einfachen Grund, daß sie sich über die Ursachen der Radikalisierung und Spaltung täuschen, vor allem, was ihre eigene Rolle betrifft.

    Liken

  11. Bettina März sagt:

    Es ist doch egal, wer es im Prinzip war; die Hauptsache, es war ein Deutscher. Dieses Narrativ beweist, daß alle Besetzten dieser Poli ticker und Kleri cker, Presstituierten und Mitläufer sich mal wieder einig sind, es war ein deutscher Nazi. Und nur Das zählt. Wenn auch im Vorfeld, nur als Beispiel, 3000 Moslems Synagogen und Juden gemeuchelt hätten, egal, ein Deutscher, auch wenn er nicht mal ein Bio-Deutscher ist, der zählt.
    Und Leutz, ich sag euch was, das wird teuer, in jeder Hinsicht. Und da ist der Klimawandel noch nicht mal eingerechnet. Ich schreib das nur, weil wir in einer Finanzbasierten Welt leben. In einer kranken, von Geld und Macht, abhängigen Welt. Im übrigen geht mir der ganze Schitt, der schon so lange abspult und in einer never-ending Story verläuft, so gewaltig auf den Keks. Wahrscheinlich war es der Deep State, nicht zum ersten und zum letzten Mal. Ich habe keine Energie mehr dafür.
    Ich füttere diese Trolle und Dämonen nicht mehr. Aus die Maus. Zumindest für heute Abend.

    Liken

  12. ri0607 sagt:

    Die wiederholten, projüdischen Bekenntnisse von Gauland („Wir stehen an der Seite Israels“) und Meuthen („Wir sind eine durch und durch projüdische und proisraelische Partei“) und auch die Mitgliedschaft zahlreicher Juden in der AfD nutzen der AfD nichts – die Kartellmedien, aber auch der „Zentralrat“ versuchen auf allen Kanälen, die Halle-Tragödie der AfD anzulasten.

    Abschweifung: Bumi bahagia – Video am 9.10.2019:
    Der antizionistische Rabbi Moishe A. Friedman hat im Zusammenhang mit Straches Israel-Reise

    (Strache habe sich in Israel seine Vize-Kanzlerschaft „genehmigen“ lassen wollen) und dem Strache-Ibiza-Video (für das Friedman den Mossad verantwortlich macht)

    behauptet, daß eine solche Anbiederung eher kontraproduktiv sein könne, da sich nicht abschätzen ließe, wie eine freundliche Umarmung durch den Mossad am Ende ausginge.

    Ein jüdisches AfD-Mitglied hat seine Empörung über die Blockpartei-Politiker und die Kartellmedien bezüglich „Halle“ gestern formuliert: https://www.journalistenwatch.com/2019/10/10/anschlagsopfer-marvin-halle/

    Beachtenswert erscheint die bislang nur ganz selten gezeigte Mitteilungsfreude der Kartellmedien im Zusammenhang mit „Halle“:

    Während bei Morden an Deutschen durch Eingewanderte üblicherweise die Identität des Mörders so lange wie möglich verschwiegen wird, erschienen Videos und Fotos des deutschen (?) Mörders von Halle am selben bzw. nächsten Tag. Diesmal ist der Terrorist, wie man es sonst meist beobachtet, bei der Festnahme nicht um sein leben gekommen, so daß die weitere Aufarbeitung vorangetrieben werden kann.

    Die tiefe Betroffenheit der BRD-Spitzenpolitiker über den Hallenser Anschlag auf die Synagoge kontrastiert zu deren schwacher Anteilnahme am Tod der beiden Opfer. Glücklicherweise ist den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde in der Synagoge nichts passiert.

    Jedenfalls wird die Thüringer AfD jetzt ein Problem damit haben, das erhoffte Super-Wahlergebnis am 27.10. noch zu erreichen.

    Liken

  13. Reiner Ernst sagt:

    Es ist eine Inszenierung – vielleicht die schlechteste seit Breitscheidplatz und Christchurch.
    Für mich wirkt dies – mit Verlaub – langsam lächerlich! Schaut einfach mal GENAU(!) hin.
    „Irgendjemand“ will uns verarxchen! Es passen weder die „Waffen“ noch der ganze Ablauf.
    Im K-Fall („Ernstfall“) kommt eine Spezialeinheit und erschießt diesen Typen!

    Gefällt 1 Person

  14. Mensch sagt:

    Hallo? Es sind ja ständig Wahlen – Alle Mittel sind dem Untergang-System recht, und die Sau wird dann durch alle Kanäle gedrückt….. um sich noch ein paar Sekunden über Wasser zu halten.

    Nur zu schade dass die sog. Alternativen so schnell überall aufspringen – oder sind sie eben doch die meisten davon auch gesteuert?

    Liken

  15. Servus, da sind wir wieder einmal der gleichen Meinung…..wie sehr das „System“ die Bevölkerung, das eigene Volk, verabscheut und für erfolgreich indoktriniert hält, dass beweisen ja deutlich die immer gleichen Aktionen um Schlagzeilen gegen Pro-Deutsche, genannt rechtsextrem, zu inszenieren….es ist so offensichtlich, das Einzige von Seiten des Systems das tatsächlich „offensichtlich“ ist……es ist traurig mit Einfaltspinseln in unserer noch!!! schönen Heimat zusammen-zuleben….aber ein Silberstreif am Himmel…die Pinsel werden ja in Kürze austauscht…ersetzt durch die führende Intelligenz aus dem herrlichen Schwarz-Afrika…wie singen doch die Linken?…ich bin schwarz..ich bin schwarz……..naja und ich sehe schwarz, oder?

    Liken

  16. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  17. palina sagt:

    die Sache wurde inzwischen dem Staatsanwalt in Karlsruhe übergeben. Da läuten doch die Alarmglocken.
    Bei mir haben sie schon vorher geläutet.
    Wie aus dem Bilderbuch was hier abgegangen ist.

    Wie sagte von Bülow bei solchen Vorfällen:“Verfassungsschutz rechts und links raustreten, damit man sieht was wirklich war.“

    Liken

  18. Security Scout sagt:

    Nachtrag:
    Zu Mind control habe ich hier ein Video gesehen, was HEUTE bereits in China passiert.
    Sehr aufschlußreich. Man stelle sich einmal vor, was im geheimen gemacht wird, wenn heute bereits dieses
    öffentlich mit Kindern in China passiert:

    https://uncut-news.ch/2019/10/11/gedankenkontrolle-mit-5g-hier-zu-sehen-die-ersten-ai-kinder-2/

    Bitte jetzt genau lesen!!!

    Ich denke, daß die neuen Smartphones die Gedanken von Menschen bereits auslesen können.
    Was ausgelesen wird, kann auch wieder gesendet werden!!!
    Bei den Kindern reicht ein Gadget-Kopfhörer. Das drahtlos aus dem Gehirn aufnehmen ist nur ein kleiner Schritt.

    Liken

  19. palina sagt:

    @SS
    danke für den Link.
    Weiss genau warum ich kein Schmartfohn habe.

    Liken

  20. palina sagt:

    Was Rudolf Steiner dazu sagt.
    Offenbar sollen die Menschen heutzutage konditioniert werden – nicht zuletzt mit Angst. Das kann den nicht verwundern, der das Erbe Rudolf Steiners studiert. Die geschilderten Phänomene sind offensichtlich die noch relativ harmlosen Anfänge einer Entwicklung, die sich schnell beschleunigen wird: «Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Ver-bot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz,welches den Zweck haben wird, alles individuelle Den-ken zu unterdrücken.

    Rudolf Steiner, GA 167, 4. April 1916

    Liken

  21. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Liken

  22. Ja wie krass ist das denn Security Scout…..mir wurde ganz anders dabei.

    Liken

  23. arnomakari sagt:

    Ein guter Beitrag und gute Kommentare , aber es ist doch etwas anderes im Spiel , denn Hypnose und Geheimdienste , denn diese Attentäter werden so Hyptoniesiert . das Sie zu einen bestimmten zeitpunkt die Attentate ausführen , und wenn man die meisten nicht mehr braucht werden Sie einfach Eleminiert ende aus————————————

    Gefällt 1 Person

  24. Bettina März sagt:

    es gibt nur noch Opfer…
    vielleicht ist ihm eine Farm nach Paraquay versprochen worden. Wer weiß. Nichts ist, wie es scheint. Ein bequemer Idiot für den deep state oder für die Kanzlerin der Herzen, gehört ja zusammen, wie weißer Schimmel oder schwarzer Rappe, ein kleiner Doppemops. Leb wohl und bis bald….irgendwann gehörst du ganz Satan, du geliebte Vorsitzende der 4.Klasse Köterrasse

    Liken

  25. Reinhard sagt:

    Ich möchte keine e-Mail mehr erhalten – Danke – Reinhard

    Liken

  26. ri0607 sagt:

    WEITERE GESICHTSPUNKTE ZU „HALLE“

    KAITAG AM FREITAG #170 – 11.10.2019
    https://www.bitchute.com/video/0XvhztooOPJo/

    liefert noch etliche interessante Gesichtspunkte zu „Halle“, die es sich lohnt anzuschauen:
    Minute 21-39.

    Nicht überraschend: Diese Kaitag-am-Freitag-Folge ist auf Youtube gesperrt.

    Liken

  27. Löwenzahn sagt:

    Die von manchen als vermutete virtuelle “Person“ :Schock: hat sich die Berichterstattung in Bild mal genauer angeschaut…. kleine Details auf die möglicherweise gar nicht geachtet wird, aber letztendlich entlarvend sind.

    HASS IN #HALLE, ODER FALSCHE FLAGGE??? 🤔 | AKTUELL
    https://www.bitchute.com/video/sr2eeW3vqAPk/

    Liken

  28. Thom Ram sagt:

    Reinhard

    Unten sollte ein Link sein, womit du dich abmelden kannst.
    Ich habe keine Liste, ich kann keine Mailadresse löschen.

    Liken

  29. Drusius sagt:

    Der Schütze hat die Waffe professionell gehandhabt, die Griffe waren geübt. Er hat die Entsicherung der Waffe sehr schnell vorgenommen und
    hatte keine Unsicherheit, wie die Stellung des Sicherungshebels ist, wie das bei ungeübten Schützen der Fall sein würde.

    Gefällt 1 Person

  30. Dieter sagt:

    Vielleicht wurde Halle inszeniert um Limburg schnell unter den Teppich zu bekommen?

    Gefällt 1 Person

  31. webmax sagt:

    Wer behauptet, Smartphones könnten Gedanken auslesen und senden, zeigt seine Unkenntnis der Technik.

    Abhören, also Schallwellen elekrtisch umwandeln und senden, ja.
    Elektrische Tipp-Impulse, also Passworter auch, Gesichtserkennung als Softwaredatei, genauso.
    Aber um Impulse anderer Art zu erkennen, bedarf es immer noch eines mit Gehirnregionen (welchen?) verdrahteten Senders.
    Warum? Weil die Gehirnströme sehr komplex, schnell und flüchtig sind. Im Gegensatz zu einer ebenfalls benötigten Software.

    Liken

  32. Thom Ram sagt:

    webmax 20:16

    Erst das Video hören, danach gescheit reden, bitte.

    Liken

  33. webmax sagt:

    @Thom 20.45

    Solltest du diese Video meinen:
    https://uncut-news.ch/2019/10/11/gedankenkontrolle-mit-5g-hier-zu-sehen-die-ersten-ai-kinder-2/

    Das habe ich bereits gestern vollstandig gesehen, wichtige Passagen spater ein weiteres Mal….
    Hier wird ausschließlich über Sensoren erfasst und angezeigt, welche Gehirnregion aktiv ist, mehr nicht.

    DU solltest meinen Beitrag ein zweites Mal lesen und zu verstehen versuchen.
    Er bezieht sich auf die Meinung von SS zu Smartphones und ist auf Jahre hinaus unrealistisch. Stichwort :“Mind Control“

    Liken

  34. webmax sagt:

    Hier nur mal ein kleiner Ausriss, was u.a. erforderlich ist, um eine mentale (hier Selbst-)beeinflussung eines menschlichen Denkapparates zu erzielen“

    Das Selbst als Urheber
    In einer normalen Entwicklung zeigen sich nach Peter Fonagy und György Gergely unterschiedliche, frühe Phasen der Entwicklung des Selbst und dessen Verständnis von seinen Möglichkeiten, Urheber von Veränderungen in seiner physischen und sozialen Umgebung zu sein. So muss das Kind zuerst verstehen, welche Dinge es in seiner physischen Umwelt auslösen kann, bevor es versteht, dass es auch auf das Wissen einer anderen Person Einfluss hat. Die Entwicklung wird mit zunehmendem Alter komplexer. Es können fünf Phasen der Urheberschaft, welche die Grundbedingung für die Mentalisierungsfähigkeit sind, unterschieden werden:

    die körperliche Ebene: Von Geburt an erkennt das Kind, welche Auswirkungen es auf die im Raum befindlichen Körper ausüben kann. Es kann Dinge als Urheber bewegen;
    die soziale Ebene: Der von Geburt an beginnende Interaktionsprozess zwischen Kindern und ihren Bezugspersonen äußert sich in der frühen Kindheit in dem Verständnis, dass das Kind Urheber sozialer Austauschprozesse sein kann;
    die teleologische Ebene: Hier beginnt ein Verständnis des Kindes davon, wie es durch verschiedene Möglichkeiten Ziele erreichen kann. Es kann (mit etwa acht bis neun Monaten) über verschiedene Möglichkeiten, ein Ziel zu erreichen (zu einem Ort zu gelangen oder einen Gegenstand in die richtige Position zu bewegen), nachdenken. Bei dieser frühen Form handelt es sich wiederum um ein auf den physikalischen Raum beschränktes Selbstverständnis von Urheberschaft;
    die intentionale Ebene: Hier beginnt ein Verständnis von Handlungen, welches bereits Intentionen als Urheber versteht. Hierbei werden sowohl eigene als auch fremde Intentionen erkannt. Dieser Entwicklungsschritt vollzieht sich im Laufe des zweiten Lebensjahres;
    die repräsentationale Ebene: Etwa im vierten Lebensjahr vollzieht sich ein weiterer Verstehensschritt der Urheberschaft. Kinder können ab diesem Lebensalter in ihre Überlegungen miteinbeziehen, dass es ein Wissen über etwas gibt (z. B. Überzeugungen). Man kann also sagen, dass sie sich selbst nun als Urheber repräsentationaler, also mentaler Zustände verstehen können. Eine typische Untersuchung zu dieser Entwicklungserrungenschaft ist, ab welchem Alter Kinder dazu in der Lage sind zu verstehen, dass andere Menschen ein falsches Wissen über etwas haben können.
    Darüber hinaus ist ein weiterer Entwicklungsschritt bedeutungsvoll: Ab etwa dem sechsten Lebensjahr ist das Kind dazu in der Lage, seine Erinnerungen an eigene intentionale Aktivitäten und Erfahrungen kohärent, kausal und temporal (zeitlich) zu organisieren. Damit ist gemeint, dass es ein einheitliches Verständnis für seine vergangenen Erfahrungen hat. So ist es beispielsweise in der Lage, Handlungen zu verstehen, die sich auf seine eigene Vergangenheit beziehen. Fonagy spricht in diesem Zusammenhang von einem autobiographischen Selbst.

    Die zunehmende Fähigkeit des Kindes, sich selbst als Urheber zu begreifen, zeigt eine deutliche Tendenz, mentale Zustände differenzierter wahrzunehmen. Es ist eine Grundvoraussetzung dafür, soziale Interaktionen zu erklären, also sich selbst und andere unter den Gesichtspunkten von Emotionen, Wünschen und Überzeugungen beider Beteiligter zu erklären. Dieser Prozess des Verständnisses beginnt damit, dass das Kind Konzepte über die inneren Zustände entwickelt. So kann es beispielsweise nur über die Angst einer anderen Person nachdenken, wenn es eine Repräsentation der Angst als physiologische, kognitive und behaviorale (verhaltensmäßige) Erfahrung besitzt. Dieses komplexe Konzept wird in der Psychoanalyse als sekundäre Repräsentanz bezeichnet (siehe unten).“

    Bisher ist ein Auslesen nur chemisch (Wahrheitsdroge, nur Empfangen) oder psychisch (Hypnose, auch das Senden per Schlüsselreiz) möglich.

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    Webmax und allenfalls Alle.

    Zurück zum Thema. Weiterführendes über 5G und Mindcontrol unter einschlägigen Artikeln reinhängen. Danke.

    Liken

  36. Frl Schmidt sagt:

    Will ja niemanden voreilig in gedankliche Sippenhaft nehmen (weiss als Toitsche ja selber wie das is), fands aber schon irgendwo bemerkenswert, dass der Gemeindevorsteher – des — ausgerechnet an diesem Tage, trotz großer Feierlichkeit, scheinbar unbewachten — Gotteshauses – auch (wie der Täter) slawischer Abkunft ist. Muss keinen Zusammenhang haben, könnte aber.

    Liken

  37. Thom Ram sagt:

    Frl Schmidt 23:38

    Ja. Beobachten ist erlaubt. Vermuten auch. Vermutung nicht zu Behauptung machen ist ratsam.

    Soweit mir bekannt, war die Synagoge nicht scheinbar unbewacht. Sie war anscheinend unbewacht.

    Liken

  38. webmax sagt:

    Herrliche Persiflage vom „Tischler Gottes:
    Dashttps://www.politplatschquatsch.com/2019/10/doku-deutschland-der-tischler-gottes.html

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: