bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'neues zeitalter'

Schlagwort-Archive: neues zeitalter

California / 2100 Kinder wurden gerettet

Welch Drama dahintersteht, erfordert unmenschliche Fantasie. 2100 Kinder. Wurden gerettet. Aus Bunkern geholt. Kindesmaterial. Foltermaterial.

Welch Schicksal. Zeitausendeinhundert Mal. Und dies ist die Spitze des Eisberges, keine Frage.

Mögen sich gütige Seelen finden, welche die gefolterten Seelen aufnehmen, ihnen Heimstatt schenken, ihnen Vertrauen zurückgewinnen lassen.

Mein Gott. (mehr …)

Dritte Macht / Flugscheiben / Evakuation

Ich verlinke einen „Evakuations-Artikel“ aus CM (Christ-Michael). Ich tue es mit besonderem Vergnügen, weil das Thema (ansatzweise) kontrovers beleuchtet wird. (mehr …)

Konzernverantwortungsinitiative / Exemplarisch

Das Ziel der schweizerischen Konzernverantwortungsinitiative lautet, ich zitiere:

„Die Kovi fordert eine eigentliche Selbstverständlichkeit: Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften weltweit sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandarts einhalten. Wer einen Schaden verursacht, soll dafür geradestehen. Wird die Initiative angenommen, haftet ein Konzern mit Sitz in der Schweiz künftig für den Schaden, den eine Tochterfirma im Ausland begangen hat – ausser er kann aufzeigen, dass er die nötigen Massnahmen ergriffen hat, um den Schaden zu verhindern.“ (mehr …)

Who is he, the Volkslehrer Nikolai?

Ich überarbeite den Artikel heute, den 14.07.07.

Es war vermessen von mir, Nikolai – zack – als – künstliche Intelligenz zu bezeichnen.

Ich wandle die anmassende Feststellung von jpr um in die Frage, ob er, der Nikolai, möglicherweise eine bewusst installierte KI sei. Auch meinen eigenen Senf wandle ich in diesem Sinne um.

Thom Ram, 14.07.07

.

Leser jpr65 schrieb gestern (von mir geändertert Text! Thom Ram):

„Hinweis zum Volkslehrer!

Ist der  Volkslehrer eine von den NWO-Schergen eingesetzte künstliche Intelligenz?

Ist er ist ein weiteres Werkzeug, um die Deutschen zu spalten?

Diese Info habe ich heute morgen erhalten und sogleich bei der geistigen Welt nachgefragt, ob es stimmt. Die Antwort: (mehr …)

Heiko Schrang / Neue Wege / Was mit Worten nicht beschreibbar ist

Eine berührende Begebenheit. Eine wegweisende Begebenheit.

Danke für das Teilhabenlassen, Heiko Schrang!

Thom Ram, 12.04.07 (mehr …)

Die NWO / Das NZ / Holger Strohm:“Packt es endlich an.“

Die NWO, die Neue Weltordnung, ist das, was die Blutsäufer wollen, nämlich 500’000 Menschen statt 7 Milliarden, eine Mischrasse, gescheit genug zum arbeiten, zu dumm, sich zu wehren, nämlich eine Weltregierung, ein Weltmilitär, eine Weltreligion, ein Weltgeld, eine Weltjustiz, eine Weltpolizei, ein perfekt gesteuerter Einheitsbrei. Und eine verschwindend kleine Minderheit von Herrschenden.

Des Menschen Bewusstsein, Denken und Fühlen soll abgeschnitten werden von Herz und Seele. Intuition soll verkümmern. Brot und Spiele sollen die Sklaven schlechtrecht bei Laune halten, drakonische Strafen sie vor verantwortungsbewusstem Handeln abhalten.

Das NZ, das Neue Zeitalter ist das, woran ich und du und wir arbeiten, auf dass es keime und erblühe. Ich will Farben, Düfte, Musik, will sprühendes Leben, phantasievoll und kreativ, will, dass wir uns unser erfreuen, gegenseitig, untereinander, dass wir jeden Tag die Fülle und Schönheit von Mutter Erde und ihrer herrlichen Natur in vollen Zügen geniessen.

Damit die bereits weit gediehene NWO in sich zusammensinkt bedarf es einer kritischen Masse an Menschen, welche wieder selbständig beobachten, selbständig denken und verantwortungsbewusst handeln. Der erste Schritt dazu ist es, die herrschenden Systeme zu durchschauen.

Erster Anlass dazu kann eine jede der Weltlügen sein. Entdecke, dass die Titanic willentlich zerstört wurde, dass die Eisberggeschichte eine Lüge ist. Lies „Mein Kampf“ und blicke damit hinter die Maske, die man dem Autor seit 80 Jahren vor das Gesicht presst. Forsche über 9/11 und erkenne die Groteske der offiziellen Darstellung.

Hast du eine der Lügen aufgedeckt, wirst du Schritt für Schritt auf weitere Bausteine der NWO stossen: Das Medienwesen. Die Juristik. Das Krankheitswesen. Die verbogenen Religionen. Das Treiben der Politiker. Das Geldsystem. Die gezielte Verblödung der Jugend.

.

Scheinbar gewinnt die NWO, das NZ ist nicht zu verwirklichen.

Scheinbar.

Es ist nichts als logisch: (mehr …)

„…du hast niemanden als dich sebst.“ / Zwei Nichtgurus, zwei Weise im Gespraech.

Wohltat fuer meine Seele, das Gespraech dieser zwei Maenner. Da sind so viele Parallelen zu meinen eigenen Lebenserfahrungen, und so viele meiner Ueberzeugungen bestaetigen sie, autenthisch, durch Erzaehlungen aus ihren eigenen Leben.

Ich wette, dir, guter Leser, wird es aehnlich ergehen. Uff. Da stroemt so viel Zuversicht und Vertrauen herueber – ohne Auslassung von harten Realitaeten, nota bene – , dass auch du wahrscheinlich gestaerkt und beglueckt aus dieser Hoerrunde hervorgehen wirst.

Eingereicht von Chaukeedaar.

Thom Ram, 30.12.06

.

Nachtrag.

Der Inhalt des Gespraeches verdichtet sich waehrend dessen Ablauf. Fuer mich sind die letzten Minuten fulminant. (mehr …)

„Wildtier“ und Mensch / Eine andere Friedensbotschaft

Zuerst das kurze schoene Video, eingereicht von dem traeumenden Ludwig, danach mein Senf dazu.

.

.

Einzelfaelle? Weltweit prozentual gesehen vermutlich schon. (mehr …)

Plejadier / Fulford / Schnelle Entwickelungen / Also was wer wie wo nun

Ich, im Detail schaurig wenig bewandertert, weil daran nur in Ausnahmefaellen interessiert, Schuetzegeborener, lieber schwelgend in grossen Boegen denn ins Mikroskop aeugend  stelle meiner Natur entsprechend ein, was mir heute grad besonders gut gefaellt.

Lieber Leser, nimm, was du brauchen kannst, fuer dich, fuer deine Weltbild, nimm, was dich inspiriert.

Beleuchte durchaus kritisch, was dir nicht einleuchtet, was dir gar ausserhalb deiner Realitaeten angesiedelt ist.

Ich bekenne, das eine wie das andere Untenstehende mit Genuss gelesen zu haben.

Nein, ich baue darauf nicht.

Ja, ich halte fuer wohl sehr moeglich, dass es keine Ffandasii Geschbinsde sind.

Und ja, ich baue darauf, dass Frucht bringt mein (eigenverantwortliches) Denken und Tun. Fuer mich. Fuer dich. Fuer die Schoepfung.

.

Viel Spass.

.

Ups. Sollte Aerger aufkommen, ach Mensch, lass es bitte einfach sein, fuer Dich gibt es gewiss Trefflicheres.

.

.

Als Erstes das Uebergeordnete, eingeworfen von jpr65. (mehr …)

Neues Zeitalter NZ / Was kann ich tun

„Was kann ich tun“, eine der Fragen, die jeder gute Mensch sich stellt, und in bb kommen wir noch und noch darauf zu sprechen.

Noch keine Revolution hat gute Früchte hervorgebracht.

Alles Fruchtbare beginnt klein.

Und so werfe ich hier eines von vielen Themen auf, welche zur Gestaltung des Neuen Zeitalters von Bedeutung sind:

Gemeinsames Tun.

.

Mehrere Köpfe haben mehr Ideen als einer alleine.

Vier oder viele Hände bewerkstelligen so Manches unendlich viel leichter als deren zwei.

.

Zurück. (mehr …)

SternenFähre / Mondbeschuss / Eckehard / jpr65 / Realitäten

Am Schluss des Artikels: Konkretes zum Mondbeschuss.

.

Das Spektrum von bb ist weit gespannt. Es liegt an meiner Vorgehensweise. Ich stelle ein Einiges von dem ein, was mich zeitweilig besonders beschäftigt. Das ergibt einen Wiesenblumenstrauss mit vielen verschiedenen Gräsern, und es zieht Leser an, welche nicht durch Schlüssellöcher sperbern, sondern die Vielfalt der Schöpfung erahnen und immer deutlicher erkennen.

.

Eckehard, einer der Wächter der SternenFähre, rapportiert hier, was dortens passiere.

jpr65 rapportiert, wie er im Begriffe sei, zerstörerische Wesenheiten vom Mond zu verjagen, zu verfolgen im Kommentarstrang des eben verlinkten Artikels (aktuell 01.11.06. Wenn dieser Mondbeschuss weitergehen sollte, werde ich ihn verartikelisieren).

Bewusst wähle ich Konjunktiv, denn ich ehre einen Jeden, der beide hält für geistig nicht zurechnungsfähig oder trollig bb lächerlich machen wollend. (mehr …)

Das Erwachen oder die Freude der Enttäuschung / Ein Märchen der neuen Zeit

.

Guter Leser, dieses Märchen von jpr65 kann ich dir nicht vorenthalten!

Thom Ram, 24.09.06

.

Es ist meine Berufung, solche Märchen zu schreiben. 

Aber erst seit 3 Jahren.

Und ich habe diese Geschichten nicht erfunden. Die kamen zu mir, damit ich sie aufschreibe.

Autor jpr65

——————

— Sie —

Sie wachte auf. Der Hahn hatte seinen Morgengruß an die Sonne gerufen, und das hatte sie geweckt. (mehr …)

Kleine Feuer / Sehen ohne Augen / Matrixwissen

Die Kinder können mit absolut dicht verbundenen Augen lesen und schreiben und malen und ballspielen.

Ich bin ebenso verblüfft wie auch nicht verblüfft. Ein Wunder ist es nicht, Wunder gibt es nicht, und doch haut es mich um, wenn mir solch „Wunder“ in diesem Leben doch wirklich und wahrhaftig, 1:1, life, unwiderlegbar real, begegnet.

.

Das (geschätzt) siebenjährige Mädchen sagt: „Wir sehen durch unser drittes Auge. Auf diesem Weg kann man in alle Richtungen sehen.“

Und es sagt: (mehr …)

„Bitte, nenne mich bei meinem wahren Namen!“

.

“Bitte, nenne mich bei meinem wahren Namen!

.

Betrachte es ganz tief: (mehr …)

All is empty; All things are Kong

…für mich das Video des Jahrzehnts.

Aufhänger:

Lama Dondrup Dorje sagt, was es heute zu verwirklichen gilt. Dass er kein Blech schwätzt, demonstriert er, indem er Schwarzgurt – Karatekämpfer angreifen und, ohne ihn zu berühren, abprallen, aufschreien, zittern, tanzen, hüpfen, hinfallen lässt nach Belieben, eben nicht mittels schwarzer Magie, sondern basiert auf kurzzeitig freundlichem Eins werden mit dem Wesen des Angreifers. Der Angreifer wird dabei nicht verletzt. Der Angegriffene, er hat sich mit dem Angreifer vereint, vereinigt, hat des Angreifers Energie lediglich umgeleitet so, dass der Angriff in sich zusammensinkt.

Doch nochmal: Was man hier füglich als allerhöchste Kunst körperlicher Selbstverteidigung eintüten könnte – und auch darf, es ist lediglich der Aufhänger.

Der Vortrag des Lamas ist dermassen spannend, dass ich, stinkfaule Sau im Nachschlagen, nachgeschlagen habe jedes einzelne englische Wort, welches ich nicht verstand. Das will was heissen, das.

.

Chi Power Demonstration – Heart Sutra – Lama Dondrup Dorje

.

Bah, jeder weitere Anmoderationssenf von mir wäre unnützes Gestammel. Schau selber rein, Mann, Frau, Jüngling, Mädchen, Greis, Greisin! Auch du wirst erspüren, worum es geht. Doch, einen Satz senfe ich noch:  Menschen des von mir, dir, uns zu verwirklichendem Neuen Zeitalter sind im Begriffe, im erzählten und demonstrierten Geiste zu fühlen, denken und zu handeln.

.

Thom Ram, 06.03.06 (Für dem Konkurrenzdenken immer noch Verhaftete 2018)

.

.

.

 

Tanz des Männlichen mit dem Weiblichen / Liebe das Ganze

Wir leben im Jahre 6 des Neuen Zeitalters. 2012 wurde es eingeläutet. 2012 war der Zeitpunkt, da die auf Erden wirkenden vampiristisch zerstörenden Mächte im Kräftegleichgewicht mit den konstruktiv kreativen Kräften waren. Das dunkle Zeitalter, das Kali Yuga hörte das leise Totenglöcklein, das Neue Zeitalter vernahm fernes Hochzeitsgeläute.

Ich habe es vor drei Jahren ausführlicher beschrieben: Thom Rams Spinnerei / 2015=0003

Dass heute so sehr viel Schlechtes an unsere Ohren gelangt, hat zwei Ursachen:  (mehr …)

„Selig sind die Armen im Geiste.“

Hoppela. Da sitze ich, auf meinen Abschwirr wartend und lese in Jasinski, „Thalus von Athos / Das Portal“, auf Seite 266 das Zitat Joshuas:
„Selig sind die Armen im Geiste.“

Nun ist es so:

Ueber dieses Christuswort bin ich zeitlebens gestolpert, ich bemühte

(mehr …)

Kleine Feuer / Global denken / Lokal handeln

Mein Senf dazu ist nur eine Prise:  Bitte selber Schlussfolgerungen für das eigene Leben ziehen. Muss nicht Brennesseln essen sein, doch Schlussfolgerungen können durchaus folgen.

thom ram, 21. 08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Pioniere Dinge taten, welche von Nichtpionieren als verspinnisiert taxiert wurden.  (mehr …)

Ludwig der Träumer / Johann Kössner / Du / Der Kampf zwischen Schöpfung und Antischöpfung

Eingepackt in Ludwigs wieder mal herrliche / frauliche Rede, geschöpft aus Ludwigs Ringen, Einsehen, täglichem Transformieren, findest du, guter Leser, einen Brief des Johann Kössner, dessen Lektüre dir vielleicht ebenso viele Lichter aufgehen oder doch stärker leuchten lässt,  wie es bei mir der Fall ist.

Danke, Ludwig!

Danke, Johann Kössner!

thom ram, Schweizerischer Nationalfeiertag, 01.08.05, zu Beginn des Neuen Zeitalters, da die Antischöpfer sukzessive verbrennen, verdorren oder abhauen, während dieses Prozesses noch zerstören, was sie nur zerstören können.

.

.

Autor: Ludwig der Träumer

.

Der neue Rundbrief von Johann Kössner:

https://ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2017/07/rundbrief-neujahr-samen-zwc3b6lf-2017.pdf

Der hat mich tief berührt. Sagt er mir, daß wir uns mit dümmlichem Klein-Klein das Leben schwer machen, anstelle die schöpferischen Aufgaben zu erkennen. So bleiben wir im ewigen Kreislauf von Herr-Sklave, Schuld und Sühne verhaftet.

.

Dabei ist es so einfach – das mit der Befreiung davon. Der manipulative Eingriff der ‚Antischöpfung‘ ist auf unsere Freiwilligkeit angewiesen. Warum behaupte ich sowas? Weil sie sonst bereits alles unter Kontrolle hätte. Sie hatte lange genug Zeit dazu. Es gäbe dann keinerlei Rebellen mehr, die ihren Plan immer wieder durcheinander bringen.

Und – diese werden immer mehr. Ich erlebe hier stinknormale Menschen, die scheinbar ohne Grund plötzlich ihr Konsumverhalten ändern – junge wie auch alte. Sie haben einfach die Schnauze voll von diesen Arschlochgöttern. Seien sie nur vermutet oder als reale Stellvertreter uns als Pfaffen, Blaublütige, Königs, Banker und Manager bekannt, ist egal. Die Scheiße der Versklavung ist unter den Menschen zu lösen und nicht durch irgendwelche Erlöser. Auch nicht durch Dummbabbler, die sonst nix auf der Kiste haben, die leider oft in bb als Stellvertreter für das kommende goldene Zeitalter herhalten müssen. Jetzt Schnauze Ludwig. Sonst fliegst du hier raus. 😀

.

Es bewegt sich was im Kosmos. Nicht mehr aufzuhalten. Daher auch die Verdichtung der Repressalien dieser Arschlöscher, wenn du nicht mehr mitmachst. Es sind aber alles Luftnummern, die nur wirken, wenn du sie ernst nimmst. Ist wie mit dem Kaninchen vor der Schlange. Ein Schritt zur Seite und die beißt ins Leere. Ist das wirklich so schwer zu kapieren?

.

„Die einzige Angst des Riesen ist, daß keiner mehr vor ihm Angst hat. (Hans Bemann)
Solange sich das kleine Arschloch sich noch für ein paar Krümel vor einem Krawatten- und Ordensträger prostituiert, haben es die Aufgewachten noch schwer. Diese Schwere nehmen sie jedoch gerne auf sich. Sie können nicht mehr anders. Einfach Freiheit mit Schöpfers Plan vorleben. Wer mitmachen will, ist willkommen. Die anderen können von mir aus mit dieser ‚Antischöpfung‘ untergehen. Ich pflege da kein Mitleid mehr, das mich bisher unten gehalten hatte.

Ich ziehe jederzeit ohne Wenn und Aber einen Mitmenschen aus dem Sumpf, in dem er aussichtslos unterzugehen droht. Sobald er auf einer festen Platte steht, ist meine Aufgabe erfüllt.

.

Zitat aus dem Rundbrief des Johann Kössner:

.
„Sowohl in den institutionellen RELIGIONEN wie, bedauerlicher Weise, auch in vielen
Strömungen der gegenwärtigen esoterischen Bewegungen herrscht die Auffassung vor, dass
die planetare Biosphäre so wie sie ist – also im Pflanzenreich, im Tierreich und im
Menschenreich – so von Gott gewollt wäre. Das ist ein bedauerlicher Irrtum: Die vorhin
erwähnte Antischöpfung hat ihrerseits in die göttliche Urschöpfung manipulativ eingegriffen,
insbesondere im Tierreich! Das Fressen und Gefressen‐Werden in den tierischen Welten ist
die vertrauteste Form dieser Manipulation. Der tierische Antrieb, zum Stärksten und
Mächtigsten zu werden, ist keine Facette der göttlichen Urschöpfung. Selbst negative
Ausformungen im Pflanzenreich zeigen abgeschwächt diesen manipulativen Eingriff der
Antischöpfung.“

.

.

.

Kleine Feuer / SOLAWI

Danke, Renate, für den guten Hinweis!

thom ram, 24.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen gemeinsam und füreinander arbeiten.

.

(Renate Schönig) Eine der guten Ideen/Möglichkeiten(en), ein harmonisches MITeinander zu „gestalten“ … gesehen gestern im BR :

.

Solidarische Landwirtschaft

Video-Inhalt: (mehr …)

Zum Sonntag / Hundis 5m Sprünge

Also im Neuen Zeitalter ist es so, da machen Hunde 5m Sprünge ins köstliche Nass, zusammen mit Herrchen, indes, so vermute ich, Schnecken sich zu Wettrennen treffen.

Schönen Sonnentag wünsche ich dir, lieber Leser.

thom ram, 08.07.05 (hübsch Datum, wa?)

Gefunden übrigens bei TAKI.

.

.

.

21.Juni 19:19 MEZ / Freude, schöner Götterfunken II

Der Kommentar Ludwig des Träumers haut mich um, wie soll ich es ausdrücken, es ist einfach nur saugut, jedenfalls habe ich eben eine halbe Kleenexpackung verbraucht.

Und? Wozu die Aufregung? (mehr …)

Der gute Deutsche / „Äh, wie bitte?“

Im Sinne von Bereicherung und im Sinne von Vernetzung. Schau doch mal, guter Leser, bei diesem „Äh, wie bitte?“ – Typen vorbei.

thom ram, 11.06.05, Beginn des NZ, des Neuen Zeitalters, da bereits einige Menschen sich ihrer wahren Fähigkeiten, ihrer Kreativität, ihres Witzes entsinnen. Platt gesagt: Sich ihrer selbst erinnern.

.

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/prolog/

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/impressum/

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/05/26/zurueck-zum-ursprung-losloesung-von-der-system-zeit/

.

.

Syrien / Monsanto / Die Umfunktionierung

Zwar vor vielen Monaten entstanden, doch auch heute haargenau träf.

.

.

Erst mal wird dem Mädchen eine bombastisch richtige und schlagfertige Antwort auf die plumpe Lüge des ehemaligen Oberaffen im sehr weissen Haus in den Mund gelegt. Es antwortet auf des Affens Kleinkind-plump-lüg-Ebene. Damit erreicht es, dass der Affe schnallt, dass er durchschaut ist, und das ist schon mal sagenhaft gut.

Ich würde dann mit dem Mädchen ein bisschen plaudern und ich weiss, dass es sehr rasch eine gewaltige Stufe höher steigen und dem Affen sagen würde, dass es aber einen noch wesentlich besseren Vorschlag hätte:  (mehr …)

Anschlag auf das Wohnzimmer von Hannes / Die Vampire

Das „Wohnzimmer“ von Hannes ist ein Raum, da sich Menschen treffen, um sich auszutauschen.

Das war alles.

Nun sei auf dieses Wohnzimmer ein Anschlag verübt worden, Sachschaden 10 Kilo Oiro.

.

Was sagt mir das?

Sehr einfach.  (mehr …)

Die Ehe / Das Zusammenleben / Teil II

In Teil I habe ich sinngemäss gesagt, dass Menschen durch die Ehe gefesselt sind so, dass sie sich in ihrer Entwicklung auf die Dauer mehr behindern denn fördern. Glückliche Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich habe damit nichts gegen Familie gesagt. Ich habe vom Bund der Ehe gesprochen.

.

Gegen etwas sein ist zwar legitim doch billig, wenn kein Vorschlag für Besserung folgt. Hier sage ich, wie das Zusammenleben besser gestaltet werden kann.

.

Dem Zusammenleben muss die Freiheit zugrunde liegen. Menschen müssen wissen: Ich darf jederzeit gehen, die Gemeinschaft verlassen. Das ist einer der  Kernpunkte kreativen Zusammenlebens. (mehr …)

Die Ehe / Das Zusammenleben / Teil I

Das Thema ist mit fast allen Lebensbereichen verbunden, daher ringt es mir das Letzte ab, statt eines flott hingeschriebenen Buchtextes einen kurzen Artikel zu verfassen, das heisst, das Wesentliche herauszudestillieren.

x Anläufe habe ich genommen, bin gescheitert. Ich hoffe, mit dem folgend Kurzgefassten richtig verstanden zu werden.

.

Wer den sogenannten Bund der Ehe eingeht, legt einen Eid ab. Er beeidet, dem Partner bis zum Lebensende „treu“ zu sein.  (mehr …)

Impfen / Erstaunliches Eingeständnis der Schulmedizin

Der von Autor Karma Singh gesetzte Originaltitel lautet: 

Erstaunliche Offenbarung aus der Schulmedizin

Karma Singh weiss von der hehren Geschichte der heiligen Impferei mir bisher nicht Bekanntes zu berichten.

Es wird spannend, Leute. Wenn also eine pro -Pharma-Organisation öffentlich sagt, dass es keine wissenschaftlichen Beweise für die Schutzwirkung durch Impfen gebe, so lässt mich das einen Toast heben auf das weitere konkrete Anzeichen dafür, dass die Lügendämme der alten Zeit verheerende Ritzen haben, und dass die angestauten Gewässer der Wahrheit mit zunehmender Geschwindigkeit durchbrechen.

thom ram, 13.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen ihre Gesundheit mittels Gedankenkraft steuern.

.

P.S. Ich vergass:

Impfen nützt nie.

Impfen schadet immer. (mehr …)

Aufstieg jetzt / Neue Zeitlinie / Roman Hafner

Ich mochte das vielbeschworene Bild nie, das mir vorgaukelte, wie ich und wir (natürlich nur die Auserwählten oder/und die, welche es wirklich wollen) in „höhere“ Dimensionen aufsteigen und aufsteigen werden.

Es klang mir nach Hokuspokus und heute weiss ich, was mich daran störte: Das Bild suggeriert:  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: