bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „Du traumatisierst dein Kind fürs Leben.“

„Du traumatisierst dein Kind fürs Leben.“

Genau so ist es.

Hier spricht ein Mensch, der die Bezeichnung „Mensch“ verdient.

https://t.me/ludwigs_plauderstunde/4169

Gefunden in Ludwigs Plauderstunde. Hat mit Plaudern allerdings so wenig gemein als wie Freudenträne mit Seelenpein.

Die Eltern inn Bus setzen und im Rhein versenken? Nicht notwändend. Die sind gespritzt, verlassen ihre Hülle eh innert nützlicher Frist.

Macht mich das froh? Nein. Macht mich das traurig? Nein.

Die Sklavenhalter haben ihr Spiel über Jahrtausende gespielt. Menschen haben das Spiel mitgemacht.

Rebellen wurden niedergemacht, immer, seien es Weise, Heiler, Dichter, Denker, Erfinder, Krieger (Bsp. Patton) gewesen.

Nicht alle. Es gab Erhabene. Joshua war einer von ihnen. Er wurde in der 3.D. nicht gekreuzigt.doch 99,9999% derer, welche kosmisch-heilig-göttliche Gesetze vertraten, die schon.

Diese Zeiten sind vorbei. Gewaltige Kräfte wirken.

Die Sklavenhalter sind bereits abgehauen (ich rede von nicht-Irdischen mächtigen Entitäten), oder sie heben sich hinweg aktuell, oder sie verbrennen oder sie werden beim Fluchtversuch abgeschossen (Stichwort Negativbeben). Kleine Sklavenhalter stürzen sich aus dem zehnten Stock oder verschwinden mal einfach so.

Ebenso ist die Zeit vorbei, da Seelen auf Erden geduldet sind, welche sich – so wie die Eltern hier – versklaven lassen und, um ihren Herren zu dienen, Menschlichkeit vergessen, Ethik vergessen, Empathie vergessen, eigenständig Denken vergessen, selber sich als Sklavenhalter von Kindern aufspielen, sich dabei nicht entblödend, sich selber höchst offiziell als Sklave zu kennzeichnen…mittels Gesichtswindel, eigenhändig aufgesetzt.

Ich möchte alles das, was heute stattfindet als das Jüngste Gericht benennen. Ich meine, es sei das, was prophezeit und als „Jüngstes Gericht“ bezeichnet worden war. Nicht ist es so, daß alte Taten betrachtet und von einem Petrus oder Erzengel oder Christus oder von God himself gewogen wird – um Urteil zu fällen.


Die Situation ist vielmehr so, daß ein Jeder sich klar positionieren MUSS. Und ich erinnere. Der Mensch verfügt über freien Willen. Jedermann DARF sich klar positionieren. Niemand zwingt Menschen auf die eine oder andere Seite. Ein jeder einzelne Mensch entscheidet selber, eigenverantwortlich, geleitet von seiner Seele und seinem Hohen Selbst.

Wer auf der Zeitschiene „Neues Zeitalter auf Erden“ reisen will, möglicherweise zur Zeit muß er Federn lassen; doch meine ich wohl, er werde hier auf Erden in überschaubar kurzer Zeit Segen erfahren und dankbar froh und frei sein Werk tun können.

Wer weiterhin auf der alten Zeitschiene reisen will zwecks Wahrung seiner kleinen Komfortzone, da also eine Minderheit der Menschen ganz ordentlich gut lebte (wie zum Beispiel ich), dabei in Kauf nahm, von Gräueln wohl zu hören (Stichwörter Palästina, Tibet, Korea, Vietnam), ohne davon gebührend berührt zu sein, weil sie ja immer „so weit weg“ stattfanden, der hat auf Erden nichts mehr zu suchen.

Ich las Zeitung. Da war etwas in mir, dem gefiel, wenn irgendwo weit weg Schlimmes passierte. Denn: Hier bei mir ist alles in Ordnung. Befriedigt Zeitung weglegen und zum Glas greifen. „Die Welt ist in Ordnung“. Nein, war sie eben nicht. Dabei damals hatte ich von den schlimmsten Gräueln noch nicht mal einen Hochschein. Ich hatte meinen Nervenkitzel gehabt und dabei keinen Schaden erlitten, und das war sowas wie Ego-Kuscheln.

Die alte sogenannte Normalität, ich lasse sie hinter mir. Sollte dies für mich bedeuten, daß meine Rente ausfiele…nun denn, ich würde Wurzeln im Feuer essbar machen, dies im Kreise derer, die zusammen mit mir in Schulterschluß stehen.

Ich geissele nochmal. Wer die „alte Normalität“ zurückwünscht, der hat erstens nichts verstanden und hat zweitens auf Erden nichts mehr verloren.

Biblische Zeit.

Gut Leut, tut Euch zusammen. Schmiedet neue Eisen, ein jeder nach bestem Wissen und Können.

Gut Leut, visualisiert bumi bahagia, ein Jeder nach seiner Facon. Der Eine denkt sich Kleines, die summende Biene, der Andere denkt sich Großes, die glückliche Wahlherde, der Dritte vermag, Glück für die gesamte Schöpfung zu denken, nichts ist kleiner oder größer als das Andere, denn wohl ist da Verschiedenes, doch alles gehört heilig zusammen.

Herzensgruß in die Runde.

Thom Ram, 12.11.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

.


2 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Für mich war das alles schon vorher nicht normal und ich scheute mich, in der sogenannten Bundesrepublik überhaupt Geld in größeren Mengen verdient zu haben. Hat sich ausgezahlt, es bleibt nur noch für Krankenkasse, die auch die Hauptmahlzeit, dank Krankheit bezahlt und Wohnen was übrig. Worauf ich mich freue? Das Einmünden in den neuen Staat, der uns fast keine Beamten und Kostgänger etcpp beschert. sondern Freiheit in Arbeit, Gesinnung, Denken und Wollen. Das Gefühl dabei ist riesig und die Vorbereitung im Geist von unglaublicher Weite und Schönheit. In Jahren nicht ausdrückbar, jedoch im Kommen zu spüren, und deshalb treibe ich den Aufwand, noch gesund, mobil, freudig gespannt am Leben zu bleiben. So viele haben schon resigniert, aber von der jetzigen Seite aus sagen sie mir und wer es hören will: Bleib standhaft und sei Zeuge. Das Jüngste Gericht, lieber Ram, es tagt schon seit zwei Jahrtausenden, wie uns der Apokalyptikter wohl schildert. Du hast es bemerkt. Und das ist gut so.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ost-West-Divan sagt:

    Mir war das von Anfang an bewusst, aber hier erklärt ein Priester noch mal , warum die Maske ein okkultes Ritual darstellt.

    Die Maske kehrt die göttliche Ordnung um, in dem wir ein anderer werden und uns Satan unterwerfen.

    https://load24.me/watch.php?id=NR8o1bK

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: