bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » zeitgeist

Archiv der Kategorie: zeitgeist

Unsere sackstarke Befreiung

(Ludwig der Träumer) Bevor ich den heute den mehr als aktuellen scharfsinnigen Beitrag vom geschätzten Carolus Magnus aus 2009 hochhole, möchte ich eine weitere Tagesdosis Hirn einblenden. Auch zum Zuhören – schön gesprochen. https://kenfm.de/die-befreiung-von-kerstin-chavent/  Zuerst erschienen auf RUBIKON: Der Text in Gänze:

Die Befreiung | Von Kerstin Chavent
Um in unsere Kreativität zurückzufinden, müssen wir uns unserer inneren Dämonen bewusst werden.

(mehr …)

Wer ist der schon – der Klaus Schwab?

(Ludwig der Träumer) City of London, Rockefeller, Warburg als Stellvertreter aller Banker, Soros, allerlei Freimaurer, Zionisten, Konzernmanager sind verantwortlich für Kriege, Elend und Leid auf dieser Welt, hören wir ständig in der Szene der „Verschwörungstheoretiker“. Seltener wird über eine Figur gesprochen die wohl als Drahtzieher / Koordinator für die Neue Weltordnung fungiert.

Ich möchte dem Schwab nicht unterstellen daß er per se satanisch ist. Vermutlich hatte er sogar Gutes gewollt. Aber wer sich mit den Abgründen einläßt, verliert schnell den Überblick und wird selbst Teil der Kabale. Das ist nicht ausschließlich ein Phänomen der „Obertanen“.  

Im jährlich stattfinden World Economic Forum (Weltwirtschaftsforum) in Davos lädt er alle „wichtigen“ Flachpfeifen ein, die sich auserkoren fühlen, unser Leben in die richtigen Bahnen zu lenken. Bemerkenswert dabei ist daß es nicht das kleine Arschloch ist das den Sozialismus wünscht, sondern und hauptsächlich Milliardäre. ??? Ich vermute deswegen weil sie die Macht der monetären Ausbeutung schwinden sehen und daher künftig auf die Macht der Sklavenhaltung setzen. Der Denkfehler bei den meisten ist – Geld mit Macht zu kombinieren. Eine Scheinkorrelation. Macht braucht kein Geld um sie auszuüben.

Man erinnere sich an den Étienne de La Boëtie – Die macht des kleinen Arschlochs

[…Das WEF ist ein antidemokratisches Unternehmen, das darauf abzielt ihren Arbeitsplatz zu vernichten, ihren Wohlstand zu zerstören und ihren Kindern die Zukunft zu stehlen.  Es ist eine knallharte linke Horror-Show, vollgestopft mit quasi Faschismus. …]

Aber hört selbst:

The great Reset

Auch auf nationaler Ebene in Deutschland wird der Great Reset – die welt-im-wandel-die-grosse-transformation/ unter dem Deckmantel der Demokratie aufs Übelste vorangetrieben. Na ja, diese Typen waren auch in Davos dabei.

Ich kann mich leider immer noch nicht auf das wesentliche Thema konzentrieren – Was kommt nach diesem Wahnsinn, wie ich  https://bumibahagia.com/2020/10/15/was-kommt-nach-der-plandemie-teil-1/  andeutete. Was hält mich noch geistig gefangen, das Danach auszuschälen?

Plauderplauder / Nachschlag zum Sonntag / Die Echte Tramp-Bidn – Depadde

Wie erst wäre das in gepflegt bedächtigem, umständlich langsamem Bäärntüütsch (Berndeutsch). Oh mii Gotts Wöuue, auso daas chönnti wöörklech no veu loschtiger wäärde.

Um Gottes Willen, also dies könnte wirklich noch viel lustiger werden.

(mehr …)

Summ Sonntach / Mrkl und so in galaktischer mies Sion

Thom Ram

Appäll a jede wo sich wott hänke

Also dä Maa, eifach unglaublich.

Thom Ram, im sagenhaften Kronenjahr

Spaltpilze für die Neue Weltordnung

(Ludwig der Träumer) Übler kann ich mir die Spaltung der Menschen nicht vorstellen, die z. Bp. Metropolnews verbreiten. Sie stützen sich auf ein paar idiotische Kommentare, die in Ballweg einen Satanisten sehen und davor warnen ihm bei der Demonstration am Bodensee zu folgen.

Die Energie von 260.000 Menschen würde ausreichen die Menschheit in Chaos und satanische Dunkelheit zu katapultieren. Ich warne davor am Bodensee an diesem satanischen Ereignis teilzunehmen, schrieb uns eine Frau.

Mich erinnert das an das letzte satanische Ritual, dass dort in der Region abgehalten wurde. Die Einweihung des Gotthardt-Tunnels. Auch deutsche Politiker waren dabei.

Ein Teilnehmer schrieb uns: Die stehen in Beach-Klamotten auf der Bühne und wollen uns etwas von Systemwechsel erzählen? Das passt einfach nicht. Trotz Hitze hätte ich von allen auf der Bühne mehr Stil erwartet.


Es gab schon einmal ein satanisches Ritual in der Gegend .. die Einweihung des Gotthardt Tunnels.

LoL. Da zeigen sich Journalisten für die sich die Psychiater interessieren sollten.

(mehr …)

Rede über den Sturz der Tyrannen – Discours sur la chute des tyrans

(Ludwig der Träumer) Das außergewöhnliche und fast 500 Jahre alte Lebenswerk des fast vergessenen Philosophen, hohen französischen Richters und Autors, Étienne de La Boëtie ist wirklich wert, immer wieder aufs Neue gelesen zu werden.

Nee nee, lesen, weglegen und dann wieder ins Hamsterrad, das funzt künftig nicht mehr wenn du dich aus deiner selbstbestimmten Sklaverei befreien willst? Alles schön und gut, hörte ich vor kurzem im Mühlen-Café von einem Gast, der sich zufällig an meinem Tisch setzte und neugierig war was ich gerade lese. Ich las ein paar Zeilen vor. Das war schon zuviel für den, der sich als Rechtsanwalt vorstellte.

(mehr …)

Netzfunde von heute

(Ludwig der Träumer) Auch diese sind bald Vergangenheit bei denen sich die Akteure vor Scham verkriechen und ihre Verbrechen an der Menschheit bitter bereuen.

—-

Zuerst die gute Nachricht, Der Programmdirektor der ARD räumt endlich seinen Posten. Es wurde höchste Zeit daß endlich eine Frauenqoutin ohne politischen Migrationshintergrund den Saustall aufräumt. Wer könnte das besser als Christine Strobl, die die lupenreine Schule von Wolfgang Schäuble in Sachen Demokratie und Ehrlichkeit durchmachte. Alles wird jetzt gut bei der ARD. Für die künftige ausgewogene Berichterstattung zahlen wir doch gerne ihr das Jahresgehalt von 395.000 €. gelle.

(mehr …)

Das Ende der Tragödie auf der Erde ist nahe

Ludwig der Träumer) Es mag ein Zufall sein daß ich am Sonntag Abend diese beiden Videos entdeckte. An die klassische Definition von Zufällen ohne mein vorheriges aktiven Mitwirken oder geistige Vorbereitung glaube ich eher nicht. Es fällt mir etwas zu, das in unmittelbarem Einklang mit meinem Schwingungsfeld und Handeln steht, meine ich. Dieser Satz wird bei beiden Videos noch wichtig um die Botschaften darin zu verstehen.

(mehr …)

Guantánamo ist weltweit installiert

(Ludwig der Träumer) Guantánamo ist inzwischen „immer und überall“. Diese Folterstätte hatte m. E. nur einen einzigen Sinn, herauszufinden wie die „Elite“ den freiheitlichen Willen der Menschen gegen Schöpfers Sinn möglichst schnell brechen kann. Das hatte nie was mit Terroristen zu tun, sondern mit psychologischer Kriegsführung. Seit ca. 19 Jahren läuft diese Studie in Guantánamo. Und für was alles?

Für wen schreibe ich diese Zeilen, kommt mir  gerade in den Sinn? Ah, für die diejenigen die widerspruchslos mit der Maske herumlaufen – sie sogar stolz vor sich hertragen und sich feiern lassen für die konsequente Umsetzung der C-Maßnahmen, wie diese Flachpfeife von Schuldirektor. Sinnloser kann ich meine Zeit wohl nicht mehr totschlagen.

Solche Typen braucht das Land zum baldigen Untergang. Freut sich über das Geschenk vom Kultusministerium, damit er die Maskenpflicht auf dem Schulhof durchsetzen kann. Für mich ist der kein Pädagoge, sondern ein kadavergehorsamer Schwachkopf. Wie lange sich der wohl noch freut?

https://bnn.de/kraichgau/bretten/brettener-schulen-appellieren-zum-start-an-mitarbeit-der-eltern

Es ist so sinnlos diese Schwachmaten aufrütteln zu wollen. Diese lieben bereits ihre Knechtschaft – sie haben diese zur Religion erhoben. Kinderschänder der übelsten Art. Was steckt dahinter?

„Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben“ – Aldous Huxley über die Schöne Neue Welt 2020“

Hört – hört – schreie ich den Kriechern entgegen– hört euch nur den Huxley an. Ach der mit seinen N#zi-Parolen hat mir gerade noch gefehlt, hörte ich heute von alten Bekannten denen ich bisher Pfeffer unterm Arsch bescheinigte. Was für Feiglinge – ich fasse es nicht mehr.

Jetzt nur noch ein paar Bilder, wie die Zukunft aussieht. Mir ist die Schreiblaune ausgegangen. Fallersleben scheint es vorausgesehen zu haben, wann vlt. der Deutsche aufwacht.

Klassenfotos 2020

BNN 15.09.2020

Merkel will schnellstens alle Brandstifter aus Moria einfliegen. Dann sehen die Klassenfotos vermutlich bald so aus: https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2018/12/02/klassenfoto-2030-in-berlin/

Die Bild schlägt richtig zu. Dieses Blatt wird mir immer sympatischer.

15.09.2020 Bild

Aus dem heutigen Lokus äh Focus. Man beachte in den Schlagzeilen immer das „könnte“, das bei diesen Hirnlosen als „Tatsache“ ankommt.

Seit Monaten immer wieder dieselben angstmachenden Bilder.

Söder frohlockt schon den nächsten Down. Der Kurze aus Österreich flüstert es ihm ein

Deutsche Verzweiflung
In Angst und bürgerlichem Leben
wurde nie eine Kette gesprengt
Hier muß man schon mehr geben,
die Freiheit wird nicht geschenkt.

Es sind die glücklichen Sklaven
der Freiheit größter Feind,
drum sollt Ihr Unglück haben
und spüren jedes Leid.

Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
nicht Standrecht obendrein;
es muß noch kommen stärker,
wenn’s soll von Wirkung sein!

Ihr müßt zu Bettlern werden,
müßt hungern allesamt,
zu Mühen und Beschwerden
verflucht sein und verdammt.

Euch muß das bißchen Leben
so gründlich sein verhaßt,
daß Ihr es fort wollt geben
wie eine Qual und Last.

Erst dann vielleicht erwacht noch
in Euch ein bess’rer Geist,
 der Geist, der über Nacht noch
Euch hin zur Freiheit reißt!

Heinrich Hoffmann von Fallersleben, (1798-1874)

Noch ein Schmankerl zum Wählen unserer Führer:

https://ef-magazin.de/2020/09/14/17524-alternative-nachrichten-folge-482-kommunalwahl-in-nrw-eine-nachlese

In 10 Schritten zum Diktator

(Ludwig der Träumer) Es braucht nicht viel Intelligenz um sich zum Diktator aufzuschwingen. Vermutlich ist sie sogar hinderlich für so einen größenwahnsinnigen Trieb. Es braucht eigentlich nur die Kenntnis und Beobachtung wie der normal gestrickte Mensch mit seinen Ängsten umgeht, um sie geschickt für sein Vorhaben zu umgarnen – und schon sitzen sie in der Kralle der Diktatur. Ein (sadistisch) egozentrischer Narzißmus ist die wesentliche Triebfeder zur Allmacht. Vermutlich liegt die Ursache in der mangelnden Nestwärme in einer Kindheit.

Zur Einführung in das Thema empfehle ich: https://t.me/Donnerstein_Chat/48484

Eines dürfte nach der folgenden Lektüre klar sein: Noch nie waren wir freiheitsliebende „Covidioten und Impfgegner für diese irren Politiker so wichtig um ihr Ziel zu erreichen. An dieser Stelle empfehle ich nochmals dringend das Buch von Ernst Jünger „Der Waldgang“. Dort beschreibt er dieses seltsame Paradoxon. An uns stellen sich daher die größten Anforderungen und kluges Vorgehen um nicht in der Walze des Wahnsinns zermalmt zu werden. Daher sei achtsam lieber Aufgewachter welchen Aktionen du beiwohnst. Die Gefahr der Unterwanderung zum Nutzen dieser Irren ist epochal. Wir haben es nicht nur mit Narzißten zu tun sondern auch mit sadistischen Psychopathen. Bei der letzten Demo in Berlin haben sie ihre wahre Fratze gezeigt. Vom kleinen Arschloch dürfen wir nur Verachtung erfahren. Für die gibt es bereits eine „Neue Normalität“ Aufklärung sinnlos.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article215086918/Frank-Walter-Steinmeier-Der-Corona-Tod-ist-ein-einsamer-Tod.html

„Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben“ – Aldous Huxley. Nee sie werden nicht – sie lieben sie bereits.

An dieser Stelle hatte ich eben eine Einschätzung der näheren Zukunft geschrieben und gleich wieder gelöscht. Warum? Prognosen sind widerlich, weil sie die Zukunft betreffen. Alles ist drin – vor allem Zukunft. Die Hefe der Zukunft sind unsere Gedanken. Wie beim Bäcker sind sie existentiell rein zu halten für ein gutes Brot. Dazu das nächste Mal mehr.

—-

Eine Anleitung in 10 Schritten, um einen autoritären Staat aufzubauen — zum Beispiel eine Gesundheitsdiktatur.

von Felix Feistel

Foto: Pasuwan/Shutterstock.com

Kennen Sie das Gefühl? Sie sind Herrscher eines Staates und haben große Pläne, eine Ideologie, die Sie gerne verbreiten würden — aber leider steht eine ignorante Masse von Menschen Ihnen dabei im Weg. Sie wollen etwas Bedeutendes zu Ihrem alleinigen Vorteil durchsetzen, aber Sie ahnen bereits, dass die Mehrheit der Ihnen untergebenen Menschen Ihre Vorstellungen nicht teilt? Es droht eine schwere wirtschaftliche Krise, und Sie wollen das Wirtschaftssystem in aller Seelenruhe neu starten — vielleicht verbunden mit einer ertragreichen Umverteilung zu Ihren Gunsten, aber Sie haben Angst, dieser Schritt werde zu Unruhen in der Bevölkerung führen? Ihnen schwebt schon lange ein großer Krieg vor, aber die Mehrheit der Bevölkerung ist wenig begeistert von der Vorstellung der damit verbundenen Entbehrungen? Immer wieder stehen einem das Volk oder eine lästige Angelegenheit wie die Demokratie im Wege. Da haben wir eine brauchbare Lösung für Sie: Diktatur. Wie Sie die umsetzen, erfahren Sie hier in dieser kinderleichten Schritt-für-Schritt-Anleitung.

„Diktatur, schön und gut“, denken Sie sich. Aber: Wie mache ich so etwas? Vor diesem Problem standen schon viele Menschen vor Ihnen. Einigen ist es gelungen, andere sind gescheitert. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche Mittel sich bewährt haben. Lernen Sie nicht von irgendwem, lernen Sie von den Besten! Sie haben gezeigt, was erforderlich ist, um jeden Widerstand gegen die eigene Machtergreifung und -ausweitung zu unterbinden. Es bedarf einzig eines großen Zieles, auf das sich alle einigen können und hinter dessen Erreichung Sie die Bevölkerung vereinen. Klingt einfach, ist jedoch schwierig umzusetzen in einer Gesellschaft, die von gegenläufigen Interessen durchzogen ist.

Daher erklären wir Ihnen im Folgenden, wie Sie diese Einigkeit erzeugen und Ihre persönliche Diktatur in wenigen, kinderleichten Schritten umsetzen. Alles, was Sie benötigen, sind ein effektiver Medienapparat und einige treue Handlanger, die eine ideologische Nähe zu Ihnen haben, aber unabhängig erscheinen. Fehlt die ideologische Nähe? Keine Sorge, monetäre Abhängigkeit hat sich als ebenso effektiv erwiesen. Fangen wir also an.

Schritt 1: Schüren Sie Ängste

Jeder Mensch hat Ängste. Meist sind diese Ängste in der Bevölkerung latent vorhanden. Um diese Emotionsebene anzusprechen, erfinden Sie eine Bedrohung. Das kann irgendeine beliebige Bedrohung sein. Sie muss nicht einmal realistisch sein. Sie können eine bolschewistische Weltverschwörung ebenso kreieren wie eine weltweite und absolut todbringende Pandemie. Wichtig ist, dass Sie mit dieser Bedrohung an die gesellschaftlich vorhandenen Ängste anknüpfen.

Die Angst vor dem Tod hat sich dabei bewährt. Steuern Sie diese gezielt an, indem Sie eine Gefahr erfinden oder eine Marginalität zu einem gigantischen Problem aufblasen.

Dabei hilft Ihnen Ihr Medienapparat. Verbreiten Sie die Nachricht von der Bedrohung, am besten über alle Kanäle, über die Sie verfügen. Ideal ist es, wenn all diese Kanäle als voneinander unabhängig angesehen werden, wenngleich sie alle aus derselben Quelle schöpfen. Bedienen Sie sich also verschiedener Medien, die in unterschiedliche politische Richtungen eingeordnet werden. So erreichen Sie auch garantiert jeden Menschen in der Bevölkerung. Senden Sie in Dauerschleife Berichte über die von Ihnen gewählte Bedrohung. Betonen Sie den Ernst der gegenwärtigen Situation. Die Bedrohung muss überall lauern können. Seien es die kommunistischen Nachbarn oder ein todbringendes Virus, das in jedem Atemzug, in jeder Berührung stecken kann. Hier kommen auch die mit Ihnen verbundenen Handlanger ins Spiel. Idealerweise gibt es unter ihnen auch einige Wissenschaftler, die in vermeintlicher Objektivität die Bedrohung als solche in besorgtem Ernst immer wieder zur Sprache bringen.

Auf diese Weise schüren Sie Ängste in der Bevölkerung. Angst lähmt und kreiert ein Bedürfnis nach Sicherheit und Normalität. Herzlichen Glückwunsch, schon haben Sie Ihr großes gemeinsames Ziel: die Beseitigung der Bedrohung.

Schritt 2: Das Erweckungsereignis

Leider ist es oft so, dass die Bevölkerung nur sehr träge auf die geschaffene Bedrohung reagiert. Menschen sind Gewohnheitstiere und lassen ihren Alltag ungern von Bedrohungen beeinflussen. So hat die Kenntnis über den Klimawandel nur eine Minderheit wirklich dazu veranlasst, über ihr Konsumverhalten und die Destruktivität des herrschenden Kapitalismus nachzudenken. Eine abstrakte Gefahr anzuerkennen genügt also noch nicht, denn davon lassen sich nur die Ängstlichsten oder Engagiertesten beeindrucken.

Was Sie brauchen, ist ein großes Ereignis, das die Gefahr ganz plötzlich in das Bewusstsein der Massen hämmert. Es muss etwas Spektakuläres sein, zum Beispiel der Brand eines wichtigen politischen Gebäudes, das jeder kennt.

Doch muss das Ereignis nicht zwangsläufig real sein. Ebenso gut ist es, wenn Sie nur behaupten, das Ereignis fände statt. Rechnen Sie zum Beispiel die Zahl der Infizierten und Gestorbenen einer pandemischen Krankheit medial hoch. Ob diese Zahlen die Wirklichkeit widerspiegeln, tut dabei nichts zur Sache. Medien erschaffen Realität. Bedienen Sie sich dabei affirmativer Bilder und Schlagzeilen. Sprechen Sie die Emotionen der Menschen an. Auch hier bewährt sich ein gut eingespielter Medienapparat.

Zudem bietet es sich an, einen Sündenbock zu präsentieren. Es ist immer gut, die Schuld an dem Ereignis einer Randgruppe oder verhassten Nationalität in die Schuhe schieben zu können. Nehmen Sie als Sündenbock zum Beispiel die Kommunisten, die Chinesen oder eine beliebige ethnische Minderheit Ihres Landes. Auch politische Querulanten eignen sich als Hassobjekte, insbesondere, wenn Sie Ihre Auflagen missachten. Geben Sie sich dabei empört und schüren Sie auch die Empörung in der Bevölkerung. Gemeinsam erlebte Emotionen schaffen ein Gefühl von Einheit, ein Aspekt, der noch wichtig wird.

Schritt 3: Seien Sie der Retter

Sie haben eine Bedrohung erschaffen und durch effektive Medienarbeit Ängste in der Bevölkerung geschürt? Sie haben diese Ängste mittels eines kollektiven Erweckungserlebnisses in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt? Sehr gut, dann ist es jetzt an Ihnen, diese Bedrohung zu beseitigen. Dies ist der älteste Budenzauber in der Trickkiste des Marketing: Bedürfnisse schaffen und sogleich die Lösung dafür präsentieren. Sie wissen nicht, wie Sie eine Bedrohung beseitigen sollen, die gar nicht existiert? Keine Sorge, das müssen Sie auch nicht. Sie müssen lediglich vorgeben, die Antwort für diese Bedrohung zu haben.

Fangen Sie aber klein an. Präsentieren Sie zunächst einfache Empfehlungen. Ermahnen Sie die Bevölkerung zu Einheit und Folgsamkeit. Dies ist zugleich ein erster Test des Gehorsams Ihrer Untertanen. Befolgen sie die von Ihnen ausgegebenen Empfehlungen? In diesem Stadium ist es wahrscheinlich, dass nur ein Teil der Masse sich so verhält, wie Sie es sich wünschen. Doch das ist kein Nachteil, sondern vielmehr ein Vorteil. Denn so haben Sie die Möglichkeit, den wichtigsten Schritt auf Ihrem persönlichen Weg zur Diktatur umzusetzen.

Schritt 4: Der Ausnahmezustand

Natürlich ist ein Ausnahmezustand für Sie nur die Ultima Ratio. Eigentlich hätte er nicht eintreten müssen, doch aufgrund der ungehorsamen Bevölkerungsgruppen oder der Widerspenstigkeit des Feindes hat sich die Bedrohungslage doch verschärft! Daher müssen Sie nun als „letztmögliches“ Mittel zur Beseitigung der Bedrohung einen Ausnahmezustand verhängen.

Damit verbunden ist ein Übergang von reinen Empfehlungen zu strikten Verboten, Anordnungen und Befehlen. Bewehren Sie Verstöße auch mit Strafen. Zunächst genügen Geldstrafen. Sie dienen dazu, die Menschen zu disziplinieren. Denn diese Strafen treffen die Menschen an ihrer empfindlichsten Stelle: dem Geldbeutel. Sollte sich das allerdings als unzureichend erweisen, schrecken Sie auch vor Gefängnisstrafen nicht zurück.

Beseitigen Sie alles, was einmal „Normalität“ gewesen ist, und schaffen Sie eine neue Normalität nach Ihrem Geschmack.

Paramilitärische Truppen, die durch die Straßen patrouillieren, um Ihre Ideologie umzusetzen und zu verteidigen? Aber gern! Soziale Isolation zur besseren Kontrolle und Beherrschung Ihrer Untergebenen? Aber sicher! Denken Sie auch rechtzeitig daran, Mittel zur besseren Überwachung Ihrer Untertanen einzuführen. Diese können Sie als Maßnahmen für die Sicherheit der Bevölkerung verkaufen. Oder auch als Maßnahmen zur „Erhöhung des Lebensstandards“: Weiten Sie Telekommunikationsmasten und die Möglichkeit zur Vernetzung aus, denn andernfalls könnten Sie die riesigen Datenmengen, die aus der Überwachung Ihrer Bürger resultieren, nur schwerlich an die zuständigen Ordnungsbehörden weiterleiten. Versichern Sie überhaupt bei jeder Gelegenheit, dass es Ihnen nur um die Sicherheit und die Ordnung geht. Die Menschen lieben das.

Betonen Sie, so oft es geht, dass all dies nur vorübergehende Maßnahmen sein werden. Verlängern Sie den Ausnahmezustand jedoch in regelmäßigen Abständen unter Verweis auf die immer noch bestehende Bedrohung. Ob sie existiert oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Im späteren Stadium ist es nicht einmal mehr notwendig, für die Existenz der Bedrohung stichhaltige Argumente zu liefern. Die Angst wird sich dann bereits so sehr in den Köpfen der Menschen festgesetzt haben, dass sie auf jeden Hinweis auf die Bedrohung nach Ihrem Willen reagieren.

Werden Sie auch nicht müde zu betonen, wie wichtig die Demokratie in diesen harten Zeiten ist und dass die Bedrohung zugleich eine Belastungsprobe für die demokratischen Institutionen ist. Ob diese von Ihnen gelobte Demokratie jemals bestanden hat, tut dabei überhaupt nichts zur Sache. Geben Sie Durchhalteparolen aus, die medial überall verbreitet werden. „Gemeinsam schaffen wir das“ bietet sich ebenso an wie „Für das Vaterland“ oder „Für den Endsieg.“ Die Parolen hängen ganz von Ihrem Ziel und der gewählten Bedrohung ab.

Nutzen Sie den Ausnahmezustand für einige Gesetzesänderungen, die Ihnen umfangreiche Rechte einräumen. Auf diese Weise können Sie Ihren Willen auch gegen etwaige Grundrechte durchsetzen und tief in das Privatleben der Menschen eingreifen. Gießen Sie zudem den Ausnahmezustand in Gesetzesform. Seien es Notverordnungen oder Infektionsschutzmaßnahmen: Jedes Gesetz, das nach Belieben aktiviert werden kann, bietet eine taugliche Grundlage, um den Ausnahmezustand potenziell bis in die Ewigkeit zu verlängern oder bei Bedarf erneut zu erklären. Beschneiden Sie auch die Rechte Ihrer Bevölkerung. Die meisten Menschen sind von der Angst zu betäubt, um überhaupt zu verstehen, was vor sich geht. Sie werden Ihre Maßnahmen noch als Antwort auf die Bedrohung interpretieren, als eine schützende Ausnahme.

Schaffen Sie zudem einen umfassenden Verwaltungsapparat, der dafür sorgt, dass Ihre Anordnungen und Gesetze umgesetzt werden. Die ausführenden Beamten müssen dabei nicht zwangsläufig Ihre Ideologie teilen. Im Gegenteil, es hat sich bewährt, wenn Sie sich dazu solcher Menschen bedienen, die überhaupt keine eigenen Ansichten haben, sondern sich der jeweils herrschenden Ideologie widerstandslos anpassen. Erforderlich ist dafür einzig der unbedingte Wille, sich im bestehenden System zu bewähren.

Hier bietet es sich nun an, die ersten Schritte in Richtung Ihres tatsächlichen Ziels umzusetzen. Ihr Ziel ist eine Umverteilung staatlicher Gelder in private Hände und Sie haben als Bedrohungsszenario eine Pandemie gewählt? Sehr gut, dann können Sie nun die Erforschung eines Impfstoffs den privat geführten Pharmafirmen übertragen und mit staatlichen Geldern bezuschussen. Sie haben eine bolschewistische Weltverschwörung als Bedrohung gewählt? Auch gut, denn die Waffenindustrie wird sich über Ihre Zuwendungen und Aufträge freuen.

Auch wenn Ihre Maßnahmen mit Demokratie nichts mehr zu tun haben, so wird allgemein akzeptiert werden, dass in so einer Ausnahmesituation die Demokratie nun einmal etwas zurückstehen muss. Doch es wird sich Widerstand regen. Fahren Sie also fort mit dem nächsten Schritt.

Schritt 5: Kreieren Sie eine In-Group

Widerstand ist jedem ordentlichen Diktator verhasst. Argumente und Ansichten, die den eigenen Zielen widersprechen und sich eventuell in der Bevölkerung verbreiten, gefährden jede autoritäre Herrschaft. Seien Sie daher vorbereitet. Am besten haben Sie schon in Schritt 2 damit begonnen, eine In-Group zu erschaffen. Wenn nicht, dann wird es jetzt allerhöchste Zeit.

Was ist eine In-Group? Auch hier hilft Ihnen eine der Urängste der Menschen weiter: die Angst vor der sozialen Isolation. Eine solche bedeutete für unsere steinzeitlichen Vorfahren den Tod. Diese Urangst lebt auch heute noch in uns fort und kann einer Selbstgleichschaltung der Menschen dienlich sein. Die In-Group ist dabei jene Gruppe, der man zugehört und zugehörig sein muss, weil man von ihr abhängig ist. In modernen Gesellschaften bilden der gesellschaftlich akzeptierte Konsens und das soziale Umfeld die In-Group. Die In-Group versorgt einen mit einem Arbeitsplatz, mit Nahrung, Geld und gesellschaftlicher Anerkennung. Sie wird geformt von der Familie, den Freunden, den Kollegen und dem Vorgesetzten. Unter normalen Bedingungen bedarf es nicht mehr als der Verankerung allgemein akzeptierter Zustände und Verhaltensweisen, um die In-Group zu definieren. Doch Sie leben nicht länger in normalen Zeiten.

Schaffen Sie also ein besonderes Merkmal, welches die Zugehörigkeit zu dieser In-Group bestimmt. Sei es die deutsche Abstammung, die Zugehörigkeit zu einer kreierten Nationalität oder einfach die „folgsame Mehrheit“. Wenn Ihre In-Group für sich beanspruchen kann, gegen das Virus geimpft zu sein, erfüllt das denselben Zweck. Wählen Sie beliebige Merkmale aus, anhand derer Sie die In-Group definieren. Es ist nur wichtig, dass Sie selbst ein bedeutendes Mitglied dieser In-Group sind und dass sämtliche Mitglieder der In-Group Ihren Anordnungen, Gesetzen und Befehlen Folge leisten.

Schaffen Sie auch ein sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit. Seien es Symbole, die man gut sichtbar trägt, bestimmte Verhaltensweisen, wie zum Beispiel ein bestimmter Gruß, oder einfach die Pflicht zum Tragen eines bestimmten Kleidungsstückes.

Auch ein Dokument zum Nachweis Ihrer Zugehörigkeit eignet sich. Wie wäre es beispielsweise mit der Bestätigung, einer bestimmten, überlegenen Volksgruppe oder Rasse anzugehören? Oder was halten Sie von einem Impfnachweis, ohne den die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen wird?

Sie erkennen Ihre In-Group an der bedingungslosen Zurschaustellung dieses Zeichens. Dadurch schaffen Sie ein Gefühl der Einheit, der inneren Verbundenheit, welches die Menschen hinter Ihnen vereint. Sie geben den Menschen damit eine Identifikationseinheit und das Gefühl der Zugehörigkeit, ein Gefühl, nach dem sie sich unterbewusst immer sehnen. Betiteln Sie Ihre In-Group mit Schlagworten, die allgemein als positiv wahrgenommen werden. Zu empfehlen sind Begriffe wie „solidarisch“ oder „vernünftig“.

Heben Sie dabei immer wieder hervor, dass Sie alleine im Besitz der absoluten Wahrheit sind. Folglich sind auch die Mitglieder der In-Group Teilhaber dieser absoluten Wahrheit. Zur In-Group zu gehören, wird somit attraktiv, denn jeder möchte das Richtige tun und auf der Seite der Wahrheit stehen. Dabei helfen Ihnen auch Ihre Handlanger. Erklären Sie diese öffentlich zu „Experten“, denn das Vertrauen in zu Experten erklärten Menschen ist allgemein sehr hoch. Die Experten werden im weiteren Verlauf zu wichtigen Stichwortgebern Ihres Handelns und zudem zu seriös wirkenden Gesichtern der In-Group.

Doch wie hilft Ihnen dies mit Ihrem Problem des Widerspruchs und Widerstandes?

Schritt 6: Kreieren Sie eine Out-Group

Die Out-Group ist das Gegenteil der In-Group. Das sind alle Menschen, die nicht dazugehören, in Ihrem Fall also all jene, die anderer Meinung sind, die sich Ihnen widersetzen und Ihnen widersprechen. Die Out-Group macht sich selbst kenntlich durch die Verweigerung der Symbolik, die Sie der In-Group aufoktroyiert haben. Sie kennzeichnet sich weiterhin durch abweichende Meinungen und andere politische Ansichten. Seien es Kommunisten, Sozialdemokraten, Anarchisten oder einfach all jene, die sich Ihren Anordnungen widersetzen. Definieren Sie jeden, der Ihnen nicht in den Kram passt, in diese Out-Group hinein. Dabei erfüllt die Out-Group zwei wichtige Funktionen:

Zum einen schafft sie ein weiteres Identifikationsmerkmal für die In-Group. Sie bietet die Möglichkeit zur Distanzierung und somit zur Abgrenzung der In-Group gegen die Out-Group. Denn Gruppen bestehen nur in Abgrenzung zu anderen Gruppen. Diese Abgrenzung ist bedeutend für die Existenz der In-Group und damit für das Zugehörigkeitsgefühl Ihrer Untertanen.

Zum anderen können Sie ganz handlich jeden Abweichler dieser Out-Group zuweisen und damit unzählige Menschen unter einem einzigen Schlagwort vereinheitlichen. Auch stellen Sie damit klar, dass jeder, der eine andere Meinung vertritt, nicht zur In-Group gehören kann. Er ist daher draußen. Das kann bedeutende Konsequenzen für das persönliche Leben haben. Sei es der Verlust der Arbeitsstelle, des sozialen Ansehens, des Rückhaltes der Familie oder die Zerstörung von Freundschaften. All dies kann die Folge davon sein, der Out-Group anzugehören. Die Out-Group ist damit zugleich eine Warnung an jeden, der sich noch innerhalb der In-Group aufhält, aber an ihr zu zweifeln beginnt. Damit spielen Sie wieder mit den Urängsten vor dem Tod und der sozialen Isolation. Ängste eignen sich, wie Sie sehen, sehr gut zur Ausübung von Herrschaft.

Dies führt zu einer Selbstgleichschaltung in der Gesellschaft. Die Gefahr, zur Out-Group gezählt zu werden, wird verhüten, dass die Menschen der In-Group sich mit den Argumenten der Out-Group auseinandersetzen, deren Mitgliedern Beistand leisten oder auch nur den Ansatz von Sympathie für sie hegen.

Die geschürte Angst, nicht dazuzugehören, wird jedes Mitglied der In-Group aggressiv auf jedes Wort eines Mitglieds der Out-Group reagieren lassen. Das kann so weit führen, dass die normalen Menschen der In-Group für die Durchsetzung Ihrer Befehle und Anordnungen sorgen oder jene denunzieren, die sich nicht sklavisch an Ihre neuen Anordnungen und Gesetze halten, nur um ihre Zugehörigkeit zur In-Group unter Beweis zu stellen. Auf diese Weise sparen Sie sich den teuren Polizeistaat. Das soziale Umfeld sanktioniert viel effizienter, als jede Schutzstaffel es jemals könnte. Herzlichen Glückwunsch, Ihre Diktatur nimmt nun faschistische Züge an.

Da Ihre In-Group im Besitz der absoluten Wahrheit ist, muss die Out-Group zwangsweise lügen, betrügen und manipulieren. Lassen Sie sich dabei durch so etwas wie Fakten nicht beirren: Die Wahrheit hat derjenige gepachtet, der die Definitionsmacht hat und seine Wahrheit medial verbreiten kann. Fakten spielen für Sie keine Rolle mehr.

Übrigens muss die Out-Group nicht wirklich eine zusammenhängende Gruppe sein. Es genügt schon, dass sie so erscheint oder von Ihnen so bezeichnet wird.

Schritt 7: Diffamieren Sie die Out-Group

Es bietet sich an, einheitliche Begriffe für jeden zu verwenden, der nicht strikten Gehorsam übt oder der von Ihnen erschaffenen Bedrohung keinen Glauben schenken will. Dies sollten Begriffe sein, die gemeinhin negativ assoziiert werden. „Parasit“ bietet sich hier genau so sehr an wie „Esoteriker“, „Antisemit“ oder „Verschwörungstheoretiker“. Diese Begriffe müssen keine tiefere Bedeutung haben oder einheitlich genutzt werden. Es genügt bereits, dass sie einen negativen Beigeschmack haben und inflationäre Verwendung finden.

Überziehen Sie die Out-Group mit solcherlei Diffamationen. Sparen Sie dabei nicht damit; je öfter Sie sie verwenden, desto besser. Denn die Botschaft lebt von der Wiederholung. Ihr gut geölter Medienapparat müsste mittlerweile auf Hochtouren laufen. Bedienen Sie sich seiner, um die Out-Group immer wieder mit diesen Begriffen zu bewerfen. Nehmen Sie sich dabei bekanntere Persönlichkeiten der Out-Group heraus, erklären Sie sie zu Vordenkern oder Anführern der Out-Group und überziehen Sie sie mit einer besonders schmutzigen Kampagne des Rufmordes. Ob den von Ihnen gewählten Personen wirklich diese Bedeutung zukommt, ist vollkommen nebensächlich.

Betonen Sie dabei, dass kein vernünftiger Mensch den Worten der Out-Group Glauben schenken würde. Deuten Sie an, dass sämtliche Menschen, welche dieselben Ansichten wie die bekannteren Gesichter der Out-Group vertreten, potenziell krank sind oder zumindest ziemlich orientierungslos, jedenfalls nicht ernst zu nehmen. Schlimmer noch: Die Out-Group stellt eine Gefahr dar. Stellen Sie die Out-Group der ursprünglichen Bedrohung gleich. Erklären Sie ihre Anhänger zu Mördern, Verrätern, Kinderfressern, Brunnenvergiftern oder was Ihnen noch so einfällt. Ab jetzt spielt die ursprünglich von Ihnen gewählte Bedrohung absolut keine Rolle mehr. Die neue Bedrohung ist nun einzig und allein die Out-Group. Ihre Meinungen, Aussagen und Taten sind nun eine größere Gefahr für Sicherheit und Ordnung als die ursprüngliche Bedrohung.

Bewährt hat sich auch die Inszenierung angeblicher „Aussteiger“ aus der Out-Group. Rücken Sie die Geschichte dieser Personen mit herzzerreißender Musik, Verfremdung der Stimmen und Unkenntlichmachung der Gesichter ins Licht. Dem Zuschauer wird klar: Dieser Mensch hat Angst vor Verfolgung durch die Out-Group.

Sparen Sie auch nicht mit Entmenschlichungen. Nehmen Sie die Gesichter der Out-Group immer wieder ins mediale Feuer. Nach kurzer Zeit ist in der Mehrheit der Bevölkerung die Akzeptanz für eine härtere Gangart gegen die Out-Group vorhanden.

Das ermöglicht Ihnen Schritte bis hin zur Vernichtung der Out-Group. Sollten Sie so weit gehen, ist es jedoch wichtig, dass die Out-Group nie vollständig aus der Gesellschaft verschwinden darf. Denn vergessen Sie nicht: Die In-Group kann nur in Abgrenzung zur Out-Group existieren. Erfinden Sie daher zur Not ständig neue Out-Groups. Wenn es diese nicht wirklich gibt, schadet das überhaupt nicht. Wichtig ist, dass die Menschen glauben, dass es sie gibt. Walter Lippmans Pseudorealität ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Es haben sich bedeutende Persönlichkeiten der Wissenschaft oder des öffentlichen Lebens zur Out-Group bekannt? Macht nichts. Ungeachtet ihrer Verdienste, Fähigkeiten und Talente sind sie ab heute kein Teil der Gesellschaft mehr, genauso wie der Rest der Out-Group. Sie können daher genauso zu Spinnern, Verirrten und Gefährdern erklärt werden.

Schritt 8: Feiern Sie Erfolge

Ihre Maßnahmen zeigen Erfolg! Zumindest verkünden Sie das lautstark. Wenn von Anfang an keine Bedrohung bestanden hat, so ist es sogar sehr leicht, Erfolge zu verkünden. Denn natürlich ist das Ausbleiben schlimmerer Folgen einzig und allein Ihrem entschlossenen Handeln zu verdanken. Der kommunistische Aufstand bleibt aus? Natürlich nur, weil Sie so effektiv alle Kommunisten verfolgen lassen. Die Pandemie entwickelt sich nicht so schlimm wie befürchtet? Das ist einzig und allein Ihren wirkungsvollen Maßnahmen zu verdanken.

Heben Sie daher einen Teil der Notstandsmaßnahmen auf, ohne jedoch den Notstand zu beenden. So nehmen Sie Kritikern den Wind aus den Segeln, indem Sie ihre Befürchtungen scheinbar ins Leere laufen lassen. Machen Sie aber niemals alle Maßnahmen rückgängig. Denn so besteht die Gefahr, dass die Menschen sich wieder an die alte Normalität gewöhnen. Das darf unter keinen Umständen passieren. Vielmehr muss eine Gewöhnung an die neue Normalität eintreten. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und kann sich an jede Veränderung anpassen und gewöhnen.

Geben Sie auch zu, dass einige der von ihnen gewählten Maßnahmen vielleicht zu drastisch waren, aber aus der Situation heraus sinnvoll erschienen sind. Versichern Sie, dass sie sich nicht wiederholen werden. Das müssen sie auch nicht, denn Sie werden andere Maßnahmen beschließen. Mahnen Sie aber immer wieder eindringlich zu andauerndem striktem Gehorsam, denn ansonsten kann die Bedrohung zurückkehren.

Schritt 9: Verschärfen Sie die Maßnahmen

Es ist geschehen, die Bedrohung ist zurückgekehrt. Machen Sie dafür den Ungehorsam der Out-Group verantwortlich und gehen Sie zu einer Verschärfung des Ausnahmezustands über. Da sich die Out-Group selbstgerecht über Ihre Anordnungen hinwegsetzt, ist es nun an der Zeit, den von Ihnen erklärten und genutzten Ausnahmezustand zu intensivieren. Verschärfen Sie also Gesetze. Höhlen Sie dabei die nervigen Reste einer etwaigen Verfassung aus und entkernen Sie diese vollständig. Wenn Ihnen die Out-Group nicht genügend Anlass für eine Verschärfung gibt, können Sie ein Fehlverhalten der Out-Group auch selbst inszenieren. Sie haben nicht umsonst Geheimdienste und einen einseitig berichtenden Medienapparat.

Betonen Sie dabei immer wieder, wie sehr Ihnen Demokratie am Herzen liege und wie wichtig es sei, diese gegen die Out-Group zu verteidigen. Stellen Sie die Out-Group als Gefahr für das politische und gesellschaftliche System dar, und sich selbst als dessen Retter. Denn nicht Sie sind der Diktator, sondern die Out-Group. Handeln Sie dabei jedoch stets genau gegenteilig und entwerten Sie alles vollkommen, was einmal zu Demokratie verklärt wurde. Dass dies mit Ihren Worten nicht übereinstimmt, wird niemanden stören, denn Worte sprechen bekanntlich lauter als Taten. Ihre Worte zumindest.

Hier können Sie nun auch damit beginnen, Mitglieder der Out-Group zu verfolgen. Haben Sie zuvor noch auf Rufmord und Medienkampagnen gesetzt, um unliebsame Meinungen zu unterdrücken, so können Sie nun Gewalt anwenden, wenn die vorher verwendeten Methoden nicht genügen, um die abweichenden Stimmen zum Schweigen zu bringen. Zensieren Sie ganz offen die Medien, derer sich die Abweichler bedienen. Auch kritische Kunst und Literatur darf nicht länger akzeptiert werden – sie ist von nun an „entartet“. Hier eignet sich auch eine kollektiv inszenierte Vernichtung dieser Werke gut. Haben Sie nicht schon immer von Ihrer eigenen Bücherverbrennung geträumt?

Lassen Sie die Mitglieder der Out-Group durch polizeiliche Maßnahmen schikanieren, von Geheimdiensten überwachen oder sperren Sie sie einfach gleich ein. Wenn Sie wollen, schrecken Sie auch vor gezielten Tötungen nicht zurück. Dabei können Sie zunächst als Warnung Unfälle inszenieren. Die Botschaft wird von der Out-Group verstanden, während die In-Group jeder Ihrer Erklärungen Glauben schenken wird. Denn vergessen Sie nicht: Sie sind im Besitz der absoluten Wahrheit.

Wenn einzelne Todesfälle die Mehrheit der Out-Group nicht zum Schweigen bringen, dann können Sie die Out-Group auch isolieren. Sperren Sie ihre Mitglieder in Gefängnisse oder errichten Sie Lager eigens zur Isolierung. Schrecken Sie auch vor massenhaften Tötungen nicht zurück. Die Bedrohung wird schließlich immer größer.

Schritt 10: Das große Restefressen

Nun, da Angst, Propaganda und sozialer Anpassungsdruck den größten Teil der Bevölkerung hinter Ihnen vereint haben und dieser damit beschäftigt ist, die Mitglieder der Out-Group zu denunzieren und zu bekämpfen, die wiederum keine Möglichkeit mehr hat, sich Ihnen in den Weg zu stellen, wird es keinen nennenswerten Widerstand mehr geben, während Sie nun die Reste des vorherigen Gesellschaftssystems auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgen oder zu Ihren Gunsten umgestalten. Polizeistaat? Führerstaat? Verwaltungsdiktatur? Reichtumskonzentration bei Ihnen? Die totale Zentrierung des gesamten gesellschaftlichen Lebens auf Sie, im Wege einer feudalen Ordnung? Alle Macht in Ihren Händen? Gar kein Problem. Wie schon die Römer wussten: Divide et impera.

Sie haben geteilt — und nun herrschen Sie.

Der Gehorsam Ihnen gegenüber ist groß genug, der Verwaltungsapparat erfüllt seinen Zweck, und um die versprengten Reste der Abweichler kümmern sich der Polizeiapparat und Ihre folgsamen Anhänger im Gleichschritt. Verfügen Sie nun nach Belieben. Sie sind am Ziel Ihrer Träume angelangt und können Ihre Ideologie vollends entfalten, Ihr eigentliches Anliegen vollständig durchführen. Glückwunsch, Sie haben es geschafft!

Machen Sie sich keine Sorgen, dass die von Ihnen gewählten Maßnahmen zu drastisch sein könnten: Im Zeitpunkt der Umsetzung folgt die Mehrheit Ihnen bedingungslos und heißt sie gut, und hinterher will wieder niemand von irgendetwas gewusst haben.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/diktatur-zum-selbermachen

Passend dazu, die Clownwelthttps://t.me/Donnerstein_Chat/48488

Inflationäre Hohlbirnen in der „Bundeszentrale für politische Bildung“

(Ludwig der Träumer) Diese Zentrale zur Volkszersetzung gibt eine CD mit “Heimatlieder aus Deutschland” heraus. Endlich besinnen die sich auf ihre Aufgabe und fördern wieder eine alte Tradition, die zunehmend als Nazigut gebrandmarkt wird, dachte ich zuerst. Ein eiskalter Schauer überkam mich beim Anhören dieser Heimatlieder aus Deutschland.

https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/314015/heimatlieder-aus-deutschland

Schaue ich mir die dreckige Liste äh Tracklist an so vermute ich eines von Gudrun Gut, wegen dem  deutschen Name. Scheißedabbel. Hört euch selbst das empfohlene Heimatlied von diesen Irren an. Ich fasse es nicht mehr. Die Links von sind von mir eingesetzt. Den Rest erspare ich mir, da sonst wohl mein halbverdautes Frühstück auf der Tastatur landet.

Tracklist:
1.La Caravane du Maghreb – Marhba https://www.youtube.com/watch?v=1W7guAwcC50
2.Gudrun Gut – Marhba (Remix) https://www.youtube.com/watch?v=PmiJlkn9EF8
3.Meşk – Heyder Heyder
4.Mark Ernestus – Moca ca la te (Remix)
5.Trio Fado – Toma dá la cá
6.Ricardo, Rafael y Pedro – Y tú, qué has hecho
7.Ulrich Schnauss – La Pagliarella (Remix)
8.Njamy Sitson – Ngaeh Nkuni https://www.youtube.com/watch?v=BDCzUhHtrTE
9.Guido Möbius – Milho Verde (Remix)
10.Matias Aguayo – Ay Linda Amiga (Remix)
11.Can Oral – Karavi Karavaki (Remix)
12.Symbiz Sound – Go Hyang yui Bom (Remix) https://www.youtube.com/watch?v=zB3qubJA_bY
13.Quan Họ Chor Berlin – Con Duyen
14.Gudrun Gut – Projden kroz pasike (Remix) https://youtu.be/LlG5qddBKN4
15.Heide – E klî wält fijeltchen
16.Murat Tepeli – Adalardan bir yâr gelir bizlere (Remix) https://www.youtube.com/watch?v=1q-6g_r_zX8
17.Amigas Cantan – Ay linda amiga
18.Sandra Stupar und Dusica Gačić – Duni mi duni ladjane https://www.youtube.com/watch?v=5B64G2-g5jo (Hochzeitslied aus dem Kosovo)

Es handelt sich um eine Audio-CD. Laufzeit: 70:54
Booklet mit Liner Notes von Mark Terkessidis und Jochen Kühling (deutsch/englisch) Kostet nur 7 €.

Von dieser  Bundeszentrale wirst du geholfen, deine innere Mitte und deine Liebe zu Deutschland zu finden. So viel Irres wie die verbreitet kann kein Vollbesoffener oder Junkie sich ausdenken. Nee, die sind nicht irre – das ist knallhartes Kalkül spätestens seit der großen Flutwelle 2015 mit der Grenzöffnung. Ein weiterer satanischer Baustein die deutsche Traditionen zu eliminieren.

Mein Dank für diesen Beitrag geht  an den kleinen Akif – ein Meister der deutschen Sprache und Klardenker. https://der-kleine-akif.de/2020/09/01/bundeszentrale-der-vollidioten/

Ein Volk von Kriechern

(Ludwig der Träumer) Niemand hat die Absicht die Geschichte von Agiporea mit der Neuen Normalität in Deutschland zu vergleichen. Ich schon gar nicht – isch schwöör. 😺
Noch weniger vermutlich palina die dieses literarische Meisterwerk von Gunnar Kaiser in den Postkasten warf.
🔨🔨🔨🔨🔨🔨

Friedensvertrag

(Ludwig der Träumer) Ich wollte eigentlich nur HansL im Postkasten  in die Mühle einladen da er nur ein Katzensprung von mir wohnt. Nun kommt mir aber ein Gedanke zum einzigen Friedensvertrag der für immer halten kann. (Postkasten HansL 01/09/2020 um 16:40)

ich kann mir nur einen historisch würdigen Ort vorstellen zur Unterzeichnung des Friedensvertrags – die Waldmühle Rußheim, meine Heimat. Nur ein Katzensprung von dir entfernt ist diese maskenfreie Zone mit Außen-Bewirtung vom Feinsten. Fast jeder anderer Ort ist auch geeignet, wie ich meine.

Wohnt der HansL ganz in der Nähe und kennt die Mühle nicht. Das muß sich schleunigst ändern. Aber dalli – die schönen Wochenenden sind für dieses Jahr gezählt. Ich könnte mir vorstellen, daß Eckehard und palina auch zur Vorbesprechung zum Inhalt des Friedensvertrags sich dazugesellen. Alle anderen bb-ler sind auch eingeladen.

Dieser – unserer Friedensvertrag wird sicher nicht in verlogenen juristischem Geschwurbel auf Papier gehämmert, das nicht einmal dem Arsch putzen würdig ist. Solche Friedensverträge hatten in der Vergangenheit nur einen Sinn – kurzfristige Beruhigung der Gebeutelten. Ja, sogar die Agenda des Gehörnten weitervoranzutreiben. Also was sollen solche Papiere, Es braucht keine Verträge außerhalb unseres Bewußtseins.

Wir schließen den Friedensvertrag einfach mit uns selbst – dann können wir (eventuell) sicher sein, daß er eingehalten wird. Nur wer Frieden mit sich selbst schließt ist in der Lage den Weltfrieden zu erhalten.

Hören wir dazu Ernst Jünger in seiner authentischen Ansprache von 1929!

„Man kann sich heute nicht in Gesellschaft um Deutschland bemühen; man muß es einsam tun wie ein Mensch, der mit seinem Buschmesser im Urwald Bresche schlägt und den nur die Hoffnung erhält, daß irgendwo im Dickicht andere an der gleichen Arbeit sind.“ aus „Das abenteuerliche Herz“ von Ernst Jünger 1929!

Eine Anleitung zum Frieden in mir könnten die „Vier Versprechen“ sein.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2016/11/18/vier-gedanken-zum-friedlichen-miteinander-teil-1/

Das Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und zu 100 % tödlich endet.

(Ludwig der Träumer) Diese Krankheit soll mit dem neuen Impfstoff besiegt werden. God bless Gates and RKI– oder so. Das ewige Leben ist uns dadurch sicher. Die Übertragungsrate muß auf den  R-Faktor Null reduziert werden, dann leben wir unendlich. Wer sollte sich dem widersetzen, außer den Coronanimpfstoffleugnern, die für ein endliches Leben in Würde demonstrieren? Ich fasse es nicht – seit Roms Machtergreifung durch die Päpste wissen wir doch, daß das Leben erst im Jenseits lebenswert ist und ihr euch dafür vorzubereiten habt mit Verzicht auf Lebensfreude, die danach umso größer wird. Also habt euch nicht so – kommt nicht vom richtigen Glauben ab. Es ist nämlich so, der Glaube ist nicht in ein statisches Fundament gegossen, er paßt sich dem Zeitgeist an – äh dem Weg des Geldes. Dazu ein anderes mal mehr.

Gestern hatte ich in Life Streams über 10 Std. die Demos in Berlin verfolgt. Ich konnte keinerlei Ausrastungen der Teilnehmer feststellen. Entsetzt war ich jedoch über das brutale Vorgehen der Polizei die ohne ersichtlichen Grund Einzelne festsetzten. Heute früh als ich in die MSM reinschaute wurde mir klar, warum die verhaftet wurden. Alle Gazetten von A – Z konnten so von 300 Verhafteten berichten, die angeblich gewalttätig waren. Mir verging das Frühstück weil ich wirklich schockiert war über so viel Dreistigkeit und Lügen der Presse. ARD und ZDF standen denen nicht nach. Reichstagsflaggen waren nicht zu sehen, außer wenn die Pressehuren filmten.

Mir hat‘s wirklich die Sprache verschlagen. Die Bildzeitung hatte ich Vortags noch gelobt wg. dem Statement zum Urteil der Verwaltungsgerichte.

https://bilder.bild.de/fotos/inakzeptabler-angriff-auf-eines-unserer-hoechsten-grundrechte-201511784-72581964/Bild/2.bild.jpg  Dieser Artikel ist inzwischen weg – zensiert.  Vlt. finde ich ihn auch nicht mehr?

Scheißedabbl, die Bild ist wieder auf alter Linie. Übler konnte auch Goebbels nicht das Volk auf Linie bringen. Die neuen Artikel sind voller übler Nachrede auf Klardenkende die unser Land retten wollen. Diese Gazetten haben die Grenze der Volksverhetzung überschritten. Merken die das nicht? Was für armselige Würstchen. Sie schaufeln sich damit ihr eigenes Grab. Ich verlinke keine dieser Volksverhetzungen, gebe den keine Aufmerksamkeit mehr. Klickzahlen bringen auch Kohle durch Werbung in diese menschenverachtenden Schmierenblätter.  

Ein Zitat von Goebbels:
Der Führer wird seinen Weg bis zu Ende gehen, und dort wartet auf ihn nicht der Untergang seines Volkes, sondern ein neuer glücklicher Anfang zu einer Blütezeit des Deutschtums.

Die niederen Massen sind meistens viel primitiver als wir denken. Das Wesen der Propaganda ist deshalb unentwegt die Einfachheit und die Wiederholung. Es kann also keiner sagen eure Propaganda ist zu roh, zu gemein oder zu brutal. Sie soll gar nicht anständig sein. sie soll zum einen Erfolge führen.

Diese Goebbels-Zitat lese ich auch aus den Statements der Politikschranzen zu den Demos gestern und heute.

 Um so erstaunter war ich über den Artikel in der NRWZ den ich hier nochmal hochhole.

Ich hoffe es war kein einmaliger „Ausrutscher“ dieser Zeitung. Sonst stirbt sie an der Krone / Corona der Lüge wie alle anderen auch bald.

s. auch das Sterben der Medien: https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2018/09/21/der-niedertrachtbacher-anzeiger-ist-pleite/

God bless Trump

(Ludwig der Träumer) Jetzt wird es richtig spannend mit dem Trumpeltier, das von fast allen Politschranzen und Finanzoligarchen in der westlichen Welt verachtet und bekämpft wird. Peter Haisenko zeichnet eine Einschätzung zu Donald Trumps „schändliche Taten“ die kurzfristig den gesamten Deep State mit allen menschenverachtenden Verstrickungen kurzfristig zu Fall bringen können. Ich halte dieses Szenario heute für wahrscheinlicher als die große Transformation in den Weltsozialismus / Neomarxismus in die „Neue Normalität“. Unseren Politikschranzen geht so die Muffe, daß sie die letzten Waffen der Angst rauskramen um selbst zu überleben. Ich bin mir sicher, daß noch in diesem Winter die Masken fallen.

Wie sagte einst Hans Bemmann in Stein und Flöte:
„Die einzige Angst des Riesen ist, daß keiner mehr vor ihm Angst hat“

Hier irrt Bemmann, der Riese ist ein Hirnkonstrukt. Es gibt keine Riesen. Er ist ein Symbol – ein Kreuz oder ein Halbmond, das vollends Verirrte, die sog. Riesen seit langer Zeit vor sich hertragen, sinnentleert und dennoch die wirkungsvollste Waffe zur Unterdrückung – sich trotz versuchten Widerstands schließlich demütig unterzuwerfen. Die Kraft der Symbole wird von den meisten Menschen nicht erkannt – sie kriechen förmlich zu Kreuze. Das finale Symbol zum verzweifelten Erhalt des „Riesen“ ist das „Corona-Virus. Der Corona-Klerus feiert eine neue Jungfrauengeburt, die Impfung  – die Retterin der Welt.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20202/donald-trump-verbietet-lohnsteuer-das-ende-des-systems-ist-eingelaeutet/

Hört euch dazu nochmals das ermunternde Gespräch ab ca. min 50:00 an. „Das System bröckelt weiter / Das Ziel ist näher, als viele von uns noch glauben“ https://bumibahagia.com/2020/08/23/das-system-brockelt-weiter/ Wie war das nochmal mit dem Kaninchen und der Schlange?

—-

Mein heutiges Gutenachtlied: (ein anderer Maulkorb – hihihi ) Träumt was Schönes. Der Traum ist der Bote unserer Zukunft.

13 Minuten

(Ludwig der Träumer) In 13 Minuten zeichnet der geniale Künstler Lubomir Arsov die ganzen Abscheulichkeiten und Verirrungen in unserer Neuzeit. Was er in 13 Minuten mit dem elektronischen Zeichenstift schafft, brächte ich auf 1.000 Seiten Geschreibsel nicht hin.

Es lohnt sich den Film mit jeder neuen Szene anzuhalten und die genau anzuschauen, auch wenn man dabei Weinkrämpfe kriegt.

Das Ende der Menschheit ist nahe, so könnte man meinen. Nee, so ab ~ min 10:00 geht der Mensch durch das reinigende Feuer und wird alsbald mit göttlicher Verbindung neugeboren. Es erinnert mich stark an „2001 – Odyssee im Weltraum

Corona / Epidemische Massenhysterie

.

.

Von Mujo eingereicht.

Thom Ram, 22.08.NZ8

.

Die rote Gummibärchen-Pandemie

Vor zwei Wochen bekam ich eine Packung 100 Gummibärchen mit lauter bunten drolligen Formen geschenkt, die man neuzeitlich auch Heimat der Viren nennt. In denen stecken alle viel Schwein drin in Form von Gelatine und natürlich fettleiberzeugender Zucker – das ideale Versteck für totbringende Viren. Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, dachte ich und fraß die alle ohne Probleme, obwohl ich vom Pandemie-Koch-Studios gewarnt wurde, rote Bärchen nur hinter der Maske zu ´fressen. Es waren 10 todbringende rote Bärchen drin, die ich einfach nicht wahrnahm. Komisch ich lebe noch.

Worauf ich hinaus will sei hier am Anfang erklärt – auf die Zählweise der „Neuinfizierten“ des Robert-Koch-Instituts, das eine zweite Welle heraufbeschwört. Muß diesen Einwurf leider machen, da ich sonst von manchen Kommentatoren ernst genommen werde.

Die gelben Bärchen stehen für Gelbsucht, die braunen für Cholera, die Grünen für die seit Jahrhunderten jährlich wiederkehrende Grippe, die weißen für Tetanus, die rosaroten für Masern und noch andere Farben, die man sonstigen Bärchen anhängen kann – je nach Faktenlage der Pharmaindustrie.  Ein tödliches Giftcocktail ohnegleichen. Egal was nicht umbringt macht stark. Hab fast die roten Bärchen vergessen, die uns Menschen in die „Neue Normalität“ verpflanzen. S. dazu den Beitrag hier:

(mehr …)

Schulleiter der seinem Gewissen folgt fliegt raus

(Ludwig der Räumer äh Träumer) Da gibt es einen Schulleiter der sein Handwerk gelernt hat und dem das Wohl und die Gesundheit seiner Schüler vor seiner eigenen Existenzsicherung stehen.  
Wer hat ihn bei der „Schulbehörde“ (in „ „ da diese eher für STASI steht) verpfiffen? Waren es seine kadavergehorsamen Kollegen oder gehirngewaschene Eltern, die vor jeder noch so unsinnigen Verordnung zu Bode kriechen, oder einfach nur dumpfbackige Denunzianten?

Bisher leider nur klägliche 50 Aufrufe. Liebe Gemeinde teilt dieses Video oder besser meine Sicherung auf telegram in allen Netzwerken und Freunden. Es macht  Mut zu sehen daß immer mehr Menschen aufstehen und das verkrüppelte System damit zu Fall bringen.

gesichert hier > https://t.me/ludwig_der_traeumer/23

Hier noch was aus der Propaganda-Fresse. Dank an Hilke für diesen Fund. https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/brandenburg-schulleiter-rathenow-hebt-maskenpflicht-entlassen-34995098

Die neue Normalität ist der Zugang zur Hölle

(Ludwig der Träumer) Betrachten wir die derzeitigen weltweiten Maßnahmen der „Regierungsverantwortlichen“, so muß man zu dem Schluß kommen, daß das kommunistische Manifest zur Vollendung vorbereitet wird. Nicht wie bisher durch gewaltsame Umstürze sondern durch reformerische. Der normale Mensch ist durch sein tägliches Hamsterradeln, sinnloses Konsumieren und Vergnügen kaum in der Lage diese Gefahr für sein Leben und seine Freiheit zu überblicken.

In meinem Umfeld gibt es nur wenige, die schon mal etwas von der perversen frühkindlichen Sexualisierung, Verkrüppelung der Sprache durch Gender-Neusprech, kapern der Schulen und Universitäten durch Neomarxisten etc. gehört haben.  Der Neomarxismus greift seit 1989 subtil in sämtliche Lebensbereiche ein, so daß es kaum jemand bemerkt. Wer glaubte wir hätten das sozialistische Gespenst mit der Maueröffnung überwunden irrt gewaltig. Die subtile Zerstörung des Privateigentums, Aufhebung der Familie, der Nationalität und der Vaterländer, Zerstörung der christlichen – auch der jüdischen Tradition ist Voraussetzung zur Weltherrschaft der Sozialisten nach marxistischem Vorbild.

Mich friert es wenn in Gelsenkirchen eine Statue des Massenmörders Lenin aufgestellt und eingeweiht wird, In Trier 2018 Karl Marx mit einer Statue geehrt wurde, Professorenstellen mit (vorzugsweise neomarxistische Ansätze, postkoloniale Ansätze, feministische Ansätze, New Materialism oder Assemblage- Ansätze) ausgeschrieben werden. (ZEIT Stellenmarkt vom 6.8.2020)

In über 200 Gender-Lehrstühlen wird über Zerstörung der traditionellen Familie nachgedacht und diese mit der Verherrlichung von vielfältigen sexuellen Orientierungen gefordert, die bereits den Kleinkindern ins Hirn einmasturbiert wird.

Die derzeitigen „Lock Downs“ haben nur ein Ziel – die Wirtschaft in der gesamten Welt zu ruinieren, damit sie mit der Neuen Weltordnung nach der Vorstellung der Neomarxisten neu aufgestellt werden kann. Beachtenswert ist die Eile dieser Wirrköpfe. Der Unterschied zu den früheren direkten Morden an der Bevölkerung um deren Ziel zu erreichen ist marginal. Heute und künftig werden sich sehr viele verselbstmorden, weil sie am Verhungern sind oder keinen Sinn mehr im Leben finden.

„Der Sozialismus ist genau die Religion, die das Christentum überwinden muß… In der neuen Ordnung wird der Sozialismus triumphieren, in dem er erst die Kultur durch Infiltrationen durch Schulen, Universitäten, Kirchen und Medien einfängt, wodurch das gesellschaftliche Bewußtsein transformiert wird.“ (Antonio Gramsci 1915)

Hören wir dazu einen Vortrag von Professor Dr. Antony P. Mueller im Rahmen der 7. Jahreskonferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 19. Oktober 2019. Das Thema der Konferenz lautete: „Logik versus Emotion. Warum die Welt so ist, wie sie ist“. Mehr Informationen gibt es auf www.misesde.org

42 Minuten, die das Weltbild unserer sog. Demokratie erschüttern können. Ich hatte diesen Vortrag einigen Hamsterradlern in meinem näheren Umfeld empfohlen. Nö – son Scheiß brauch ich mir nicht anhören, die allgemeine Antwort. Na dann fröhliches Dahinsiechen in der neuen Weltordnung. Ihr Deppen und Hamsterradler habt dann keine Fluchtmöglichkeit oder Wunsch mehr in den so geliebten Westen. Dann hat wirklich niemand mehr die Absicht eine Mauer zu bauen. Warum auch und wohin flüchten? Es gibt dann keine Mauer mehr, die ihr überwinden könnt. Die Mauer verpflanzen die Neomarxisten fest in eure Hirne. Die Maske und der sehnliche Wunsch nach dem neuen Impfstoff ist die unüberwindliche Mauer, die ihr freiwillig baut.

Es wachen immer mehr auf

(Ludwig der Träumer) Die kleinen Noten machen die Musik. Es ist nicht der Konzertmeister der die Macht über die Musik hat. Er ist auf Gedeih und Verderb auf das Orchester, auf das Volk angewiesen, das seinem Taktstock folgt. Wenn es ihm die Folgschaft verweigert hat er alle. Sprich: Er kann von Dannen gehen.

Was lese ich in der NRWZ? Ein Corona-Leugner kommt da zu Wort. Unfaßbar in der „Neuen Normalität“. Eine Zeitung, die von Vereinsmitgliedern und Werbung!!! –  von den örtlichen Gewerbetreibenden und der Volksbank u. A. am Leben erhalten wird, sogar nach Einstellung der Printausgabe wg. dem Ausfall vieler Werbekunden in dieser Wirrus-Zeit. Online sind sie noch aktiv und haben sich damit gegen den Mainstream gestellt. Es sind Journalisten, die ziemlich rar geworden sind und sich nicht prostituieren, dank der Bürger die zu ihnen halten. – lest selbst:

https://www.nrwz.de/meinung/antwort-eines-demo-teilnehmers-wir-wollen-lediglich-den-uns-verweigerten-dialog-aufnehmen/271057

NRWZ.de ist die Website der NRWZ Verlag GmbH & Co. KG. NRWZ, das bedeutet Neue Rottweiler Zeitung. 2004 erschien diese erstmals.

Rottweiler Bürger haben die NRWZ ins Leben gerufen. Im Verein Neue Rottweiler Zeitung (NRWZ) e.V. haben sie sich über mehrere Monate engagiert – um zunächst ihren Protest gegen den Fortgang einer von bis dato zwei Tageszeitungen am Ort zu artikulieren. Aus dem Protest wurde Aktion – und daraus entstand die Online-Tageszeitung. Sie ist die unabhängige Nachrichtenplattform für die Region Rottweil.

Die NRWZ ist ein einzigartiges Medium und genießt nachweislich eine hohe Aufmerksamkeit – gerade auch online. Sie bietet eine interessante und gerne gelesene Mischung aus Information und Unterhaltung, von Politik bis Kultur.

Und vor allen Dingen: Die NRWZ ist einfach mit Liebe gemacht.

Liebe Leser, laßt euch die sog. „Große Transformation“ am Buckel runterrutschen. Die ist jetzt schon zum Scheitern verurteilt.Konzentriert euch auf die kleinen Noten, die die Musik machen und nicht auf das große Geschrei der Politikschranzen.

Macht einfach das was euch noch möglich bleibt in diesen Idiotenzeiten mit Liebe, wenn’s auch manchmal schwerfällt.

Ich bin auch von Andreas Popp und Eva Hermann überrascht. Hatten sie bisher die große Politik und Wirtschaft im Kopf, so widmen sie sich nun der besten Möglichkeit das Idiotensystem zu überwinden.

Das Video von Popp & Hermann wurde drei Tage nach Veröffentlichung von armeseligen Kreaturen gelöscht. Ich halte deren Botschaft für besonders wichtig, da sie aufzeigt was wir wirklich tun können um das heutige menschenverachtende Idiotensystem zu brechen – gewaltlos. Ich konnte mir nicht vorstellen, daß auch diese Ansichten ein Dorn im Auge der ??? (mir fehlen die Steigerung für diese Arschlöcher) sein könnte. Daher hatte ich es nicht gesichert, jedoch ein anderes mit dieser Sprachnachricht gefunden und als mp4 gesichert. In WordPress kriege ich mp4 nicht rein. Deswegen der Link  zu meinem neuen telegram Kanal.

https://t.me/ludwig_der_traeumer/10

—-

Was gibt es noch zu tun? Z. Bp. Mainstreammedien meiden und in der gewonnenen Zeit gute Bücher lesen. Fällt mir gerade „Stein und Flöte“ von Hans Bemmann ein.

https://flimmervielfalt.wordpress.com/2013/06/03/stein-und-flote-das-vielleicht-beste-buch-das-je-geschrieben-wurde/

Die Stoßstange war gestern – die Memme heute

(Ludwig der Träumer) Ein Freund hatte gestern einen kleinen Unfall. Die Straße vor seinem Haus war wie jeden Freitag abend durch Gottesfürchtende wieder zugeparkt, die eine frühere Diskothek für ihre Leibesübungen entweihten. Diese Anstalt öffentlichen Ärgernis‘ liegt in unmittelbarer Nähe seines liebevoll gepflegten Häuschen, das früher Bahnwärtern ein sicheres Einkommen gewährleistete und noch Familiengründungen nicht zum Kamikaze-Akt wie heute werden ließ. Ich schweife schon fast wieder vom Thema ab.

Mit Wehmut denke ich an meine jungen Jahre  zurück, in der ich zwei Mark zusammenkratze um samstagabends in dieser Diskothek auf UFO-Jagd zu gehen. Pfui Ludwig – das nennt man eine Frau fürs Leben kennenlernen, die einem sogar noch Kinder schenkt. Es waren herrliche und auch zum Glück nur kurzfristige Zeiten zwischen Sturm und Drang zwischen seelischen Hoch und Abgrundtief, die der Pubertätszeit in nichts nachstanden. Mein Ziel war trotz dieser Zwiespälte nie in Frage gestellt. Du machst was aus deinem Leben! Was ich daraus gemacht habe, frage ich mich heute noch.

Die selbst auf dem Land verstädterten Diskotheken waren der Anfang vom Ende der traditionellen Volksfeste mit ihren Balztänzen. Übrig geblieben ist davon kaum was. Im Gegenteil, die Volksfeste und -tänze sind inzwischen als N#zi-Aufmärsche  gebrandmarkt. Ich erspare mir die Verlinkung zu den Statements der verirrten Linksgrünen  dazu – diese arme Würstchen, die vermutlich nie Nestwärme erfuhren.

Die Einfahrt in sein Grundstück war durch einen pigmentierten Rotzlöffel frisierten BMW so behindert, daß mein Freund mehrmals rangieren mußte um hineinzukommen. Dabei stieß er mit seinem fast neuen Auto nur leicht mit seiner hinteren linken Stoßstange Blechverkleidung an die Gartenmauer.

Der Schaden, den der Gutachter für die Vollkaskoversicherung schätze haut jeden Klardenkenden aus den Socken. Hätte ich das Gutachten nicht persönlich gesehen; ich würde es nicht glauben. ~11.000 €. Der Gutachter hatte das Auto sogar noch als fahrtauglich ohne Reparatur eingestuft. In zwei Meter Abstand ist kaum ein Schaden erkennbar, außer daß die Abdeckung der Rücklichter fehlt. Foto folgt noch.

Als es noch Stoßstangen gab wie bei meinen alten Volvos, hätte diese ohne Blessiere kostenlos den Aufprall mit einem kaum sichtbaren Kratzer aufgefangen.

Wie kann man so bewährte geniale Erfindungen nur aufgeben?

Die Stoßstange die so manche Blessiere aushält und so keinen monetären Mehrwert für sündhaft teure Ersatzteile und Reparaturbetriebe generiert, war für trickreiche Kaufleute ein Dorn im Auge. Die Stoßstange muß weg beschlossen sie. Designer denen vernünftige Technik nicht nur fremd sondern auch egal war schafften Abhilfe mit Blech- oder Plastikkappen die auch noch ‚hübscher‘ aussahen. Neues Design, sei es auch noch so nutzlos oder kontraproduktiv, verkauft sich eh besser. Nicht zu vergessen die Versicherungswirtschaft, die um so besser lebt, je teurer die Schadensbeseitigung wird. Nur ein scheinbarer Widerspruch? Nee – je mehr ich Angst vor teuren Schäden habe, desto mehr bin ich bereit für „Versicherungen“ zu zahlen.

Betrachte ich die Gadgets in den neuen Autos, so wird mir übel. Abgesehen von der Gleichschaltung des Einheitsdesigns, das auf das niedrigste Niveau (ist keine Hautcreme) der Käufer schließen läßt, die sich als Individualisten bauchpinseln lassen, wenn sie zwischen drei Lackfarben und Polstern entscheiden können, frönen sie sich in Sicherheit mit der idiotischen Elektronik, die Fahrsicherheit vortäuscht. Der heutige Volvo ist eine Blamage für die Ingenieurkunst und Benutzerfreundlichkeit und -sicherheit. Er sieht aus wie ein Skoda, Mercedes und alle anderen Marken. Die Ingenieure, Designer und Künstler müßten einen Aufstand machen und jede Mitarbeit verweigern. Was machen die – Konformismus. Armselige Würstchen.

Riesige Tatschscin Konsolen neben dem Lenkrad mit Internet-Zugang sind eingebaut, die volle Konzentration erfordern – selbst während einer Raserei mit 250 km/Std oder auf der Spielstraße um das Radio einzuschalten. Sei es auch nur eine Sekunde der Ablenkung – sie ist oft tödlich. Das Handy am Ohr wird hart bestraft mit Punkten in Flensburg, das augenblickliche Rumfingern auf dem smarten Bildschirm neben dem Lenkrad nicht. Eine tolle Regulierung zu unserem Schutz  durch die Regierung.

Gut, Abstandswarner sind ohnehin in. Kurvenassistenten sollen den Flug ins Nirwana verzögern. Smart vernetzte Vorwärts- und Rückfahrkameras sind bei den heutigen Sehschlitzen von Nöten und ersetzen die gute Sicht großer Fensterscheiben früherer Autos.

Die Notfall App ist natürlich auch nur zu unserem Nutzen.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/unfall-schaden-panne/unfall/ecall/

Es hat selbstverständlich keiner die Absicht, ein Bewegungsprofil zu erstellen. Warum dann Prämienvorteile von der Autoversicherung, wenn sie mein Fahrverhalten nachverfolgen kann?

Früher war ich als Autofahrer auf mich gestellt. Es war einzig und allein meiner Fahrkunst und Aufmerksamkeit geschuldet sicher zu fahren und Unfälle zu vermeiden. Was heute? Bin ich zur Memme verkommen, die nur noch mit digitalen Fahrassistenten sich sicher bewegen kann? Für mich ist das ausschließlich eine Sache der monetären Sicherung der Profiteure. Ich lasse mich durch die Faszination für das „Neue“ zum Zombie dieser Idioten machen.

Kommen wir zur Seelen-Stoßstange, die heute fast vollständig wie im gleichgeschalteten Design der neuen Autos verbannt ist.

War meine Generation noch mit allerlei seelischen Stoßstangen und Eigenverantwortung und der persönlichen direkten Verteidigung behaftet, so wird heute diese hauptsächlich durch Idioten ersetzt, die mir suggerieren daß ich einen Assistenten durch die Fahrt meines Lebens brauche und daraus Kapital schlagen. Der sog. Nanni-Staat führt uns durch die Aufgabe der Selbstverantwortung schnurstracks in die Versklavung. Kaum einer kapiert das. Noch weniger die linksgrün Verirrten, die noch mehr Kontrolle und Gesetze fordern. Diese merken nicht wie sie ihre eigene Grube bauen in die sie bald hineinfallen. Wenn alles Leben geordnet verordnet und überwacht ist hat es seinen Sinn verloren. Wir haben dann ein Zombieleben wie es Thomas Morus in seinem Roman Utopia beschreibt. Lieber tot als da ankommen.

Der geringste Unfall oder Angriff auf unseren Gemütszustand wird nicht nur medial sondern juristisch und monetär ausgeschlachtet. Es hat sich eine Kaste entwickelt die die Hoheit über unsere Empfindlichkeit beansprucht. Sie beginnt bereits bei der Geburt. Hausgeburten werden als risikoreich besser in die Krankenhäuser delegiert. Kinderkrankheiten die uns früher einen positiven Entwicklungsschub gönnten, wird durch Impfungen verhindert.
In der Schule ist der Lehrer nur noch ein Volltrottel zur Aufbewahrungspflicht und Indoktrination der Kinder für die neue Weltordnung verkommen, während die Helikoptereltern sich streng dem Nanny-Staat unterwerfen – und inzwischen der Maskenpflicht. Sie verbergen damit nur ihre Feigheit, Gesicht zu zeigen meint meine Katze Miauu Meeh.
In der universitären Forschung und im Berufsleben gibt es keine Innovation mehr. Die Gleichschaltung der Lehre zeigt sich auch im Äußeren, besonders im „individuellen Design“ der Neuen Normalität.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/09/28/welt-im-wandel-die-grosse-transformation/

Der geringste Konflikt mit dem Nachbarn wird gerichtlich ausgetragen. Dafür hat man ja seinen Rechtsanwalt, dank Advodcard und Rechtsschutzversicherung. Miteinander reden war einmal und könnte die Memme in Depression stürzen, wenn sie nicht recht behält. Außerdem ist man wer wenn man sich vertreten läßt. Machen doch die Pro-miese auch so – lassen ihre Anwälte sprechen.

Ein schräger Blick reicht heute schon für eine Beleidigungsklage. Ein Kompliment an die Schöne mit kurzem Blick auf die Figur wird als sexuelle Belästigung bewertet. Man denke nur an die meetoo’s, diese Promischlampen, die sich als Schrulle nach vierzig Jahren der sexuellen Belästigung ihres Arbeitgebers erinnern und immer noch traumatisiert sind. Es braucht heute keine Beweise mehr. Es genügt eine mainstream- und linksgrünkonforme Behauptung und der Alte hat alle. Was sind das nur für Weiber heute?

Zahnarzt – ach ja, — „Verschlafen sie ihre Zahnbehandlung“ höre ich der Werbung. Ein bißchen am Zahn rumkratzen nur noch unter Vollnarkose. Apropos Vollnarkose:

Ich habe den Eindruck, das Hirn der meisten Menschen steht bereits unter Vollnarkose mit gleichzeitigen psychodelischem Aufheller um als dumpfbackige Arbeitsviecher den kommenden Neofaschismus lieb zu heißen. Eine Droge die die Mehrheit gerne frißt, ist die erhoffte >>Lockerung der „Corona-Maßnahmen“. Wenn diese Droge nicht mehr wirkt, werden sie mit dem nächsten lock down (2.Welle) auf Entzug gesetzt. Daß diese zu noch mehr Abhängigkeit der psychodelischen Aufheller führt und in immer kürzeren Abständen eine neue Dosis anfordert, merken sie nicht mehr.

Für mich ist das eine Erklärung warum die breite Masse zunehmend die derzeitige Regierung wiederwählen will – ihre Drogen-Dealer.

Die seelische Stoßstange nannte man früher dickes Fell. Das wurde den Menschen besonders seit der ersten „industriellen Revolution“ oder bereits mit der Aufklärung seit ~ 1700 n. Ch. scheibchenweise ausggetrieben. Das war die Zeit als man begann, dem Menschen die Seele auszutreiben.

Heute ist es soweit. https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/06/05/die-finale-ausrottung-der-seele/

Ein Punkt beherrscht alle anderen Punkte

(Ludwig der Träumer) Beim Betrachten dieses Videos mußte ich an Étienne de La Boëtie (1530 – 1563) denken, der sich ebenfalls mit diesem Paradoxon befaßte. Wie ist das nur möglich?

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/01/27/von-der-freiwilligen-knechtschaft-des-menschen/

Eltern, Kind und Kinderstube – 63. von 144 – Was hältst du von Erpressung?

In allem, was ist!

Eckehardnyk

1

Wohin du schaust, überall auf der Welt findet sich Not, die gelindert, „gewendet“ werden muß. Das Dasein ist von Beginn an von Notwendigkeiten diktiert. Kaum ist der Mensch geboren, muß er sich wärmen, ernähren, reinigen, ausruhen und am Leben erhalten. Nichts scheint hier freiwillig geschehen zu können. Alles unter der Prämisse: Wenn du nicht A machst, dann passiert B, wenn du nicht essen willst, mußt du verhungern, wenn du dich nicht reinigst, wirst du an Schmarotzern zugrunde gehen, wenn du nicht genug schläfst, wirst du in tödliche Fallen geraten. Du sagt es deinem Kind weiter und es antwortet: Das ist Erpressung!

(mehr …)

Frauen in Männerberufen

Obschon Feminismus der Tage äh etwas in den Hintergrund gedrängt ist, möchte ich doch anregen, dass Frauen sich doch endlich der wahren Ermännlichung sich besinnen mögen sollen müssen werden. (mehr …)

ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE 48. von 144 Horch was kommt

von drinnen her, von draußen rein!

Eckehardnyk

1

Rätselhaft ist das Hirn. Der Gehirnspezialist gehört zwar zu einem eigenen Fachbereich innerhalb der Medizin und die Gehirnchirurgie hat bedeutende Erfolge bei der Reparatur beschädigter Hirne errungen, aber noch immer thront sinngemäß der Ausspruch des großen Berliner Pathologen Rudolf Virchow[1] über allen Wipfeln, er habe eine Unzahl von Gehirnen präpariert, doch nie eine Seele gefunden.

(mehr …)

ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE 47. von 144 – Die Sonne tönt

Gesprächskultur willkommen

Eckehardnyk

1

Es gibt Theorien, die sagen, daß unsere Sonne in ihrem Innern gewaltig töne. In unvorstellbaren Bässen dringe aus ihrer Mitte ein Konzert an ihre Oberfläche, gegen das unsere höchsten Wasserfälle, verkehrsreichsten Straßen und phonstärksten Tiefflüge nur ein Säuseln von Blättern im Sommerwind seien; wovon wir nur deshalb nichts mitbekommen, weil dazwischen rund 150 Millionen Kilometer leeres All liegen, die keinen Mucks übertragen.

(mehr …)

Von den wirklich bemerkenswerten Absonderlichkeiten von Covid19

Dachte ein erstmalig auf der Erde landender Ausserirdischer vor Corona noch, dass die Menschen wohl hundertprozentig spinnen, muss er heute denken, dass diese Menschen es darauf angelegt haben, ihr Spinnen auf 1000% zu treiben.

Hier folgt ein Beleg dafür, eingesandt von Gottfried Feder.

Thom Ram, 21.04.NZ8 (mehr …)

Psychoneuroimmunologie

(Ludwig der Träumer) Zur Zeit geht es besonders wild und idiotisch umher, betreffend unserer Zukunft. Die einen malen das kommende Armageddon fast schon pervers selbstkasteiend aus; andere wieder verorten die C-Pandemie als Folge von Chemtrails oder 5G-Strahlung oder des Kapitalismus. Die köstlichste verirrte Truppe, wie ich meine, sind diejenigen, die auf ‚Starke Erlöser“ hoffen. Der Erlöser kann nach deren Selbstverständnis, das ihnen jahrtausendlang ins Hirn geschissen wurde nur durch einen strafenden Gott der auf die Erde niederfährt gelöst werden, der endlich aufräumt mit dem ausufernden Leben der Menschen. Aliens sind ersatzweise auch willkommen.  Oder Q anon, der weiß wie die Welt wieder paradiesisch geordnet wird – jetzt und bald sofort, durch Entsiegelung der vorhandenen Anklageschriften und Aufräumen durch das internationale Militär. Ausgerechnet die Militärs mutieren zum Saulus – wem‘s hiflt – bitte nur zu.

Vielleicht haben all diese Zeitgenossen ein wenig Recht mit ihrer Vermutung. Allen gemeinsam ist jedoch die Botschaft, daß das Paradies auf Erden nur mit übergeordneter Hilfe geschaffen werden kann.

Nun – es gibt noch andere Überlegungen, wie wir uns aus dem Dilemma des Leids und Elends befreien können. Im Grunde nix neues – das von mir so geliebte „kleine Arschloch“ ist gefragt – es hat es in der Hand.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2016/09/27/hoffnung-und-hamsterrad-die-macht-des-kleinen-arschlochs/

Da die Erkenntnis von Boëtie bis heute nicht in die die Hirne der freiwilligen Untertanen vorgedrungen ist, hoffe ich auf die Besinnung:

Der äußere Feind kann nicht angreifen, wenn mein Milieu in Ordnung ist. (Frei nach Robert Koch und Pasteur)

Dazu fallen mir immer wieder alte Heilkünste auf, die wesentlich auf die Selbstheilungskraft der Seele behufen. Ausgerechnet das sog. RKI hat den Robert Koch in die Tonne gehauen und die Viren ausschließlich auf die Ebene des reinen Materialismus gehoben. Geist, Seele und Körper werden ausschließlich zur Gelddruckmaschine reduziert. Das muß schiefgehen.

Der A-Virus 2020 ist das Problem (Angst-Virus) und nicht ein herbeiphantasiertes Photoshopbild von Covid 19, das eher an eine Seemine erinnert oder einfach nur lustig aussieht.

Robert Koch, der Namensgeber des RKI, sagte bei seinem Nobelpreis-Vortrag zum Verhältnis von Krankheitserreger und Menschen: ´Das Bakterium ist nichts, der Wirt ist alles.` Der Arzt und Infektiologe Louis Pasteur war der gleichen Meinung: ´Das Bakterium ist nichts, das Milieu ist alles.` Der Sozial- und Umweltmediziner Max von Pettenkofer trank im Jahr 1892 öffentlich eine Flüssigkeit voller Cholerabazillen und blieb gesund. Er wollte zeigen, dass die Lebenswelt der Menschen für die Cholerakrankheit entscheidend sei. Und tatsächlich: Die Infektionskrankheiten wurden nicht durch die Segnungen der Medizin, sondern durch die gesellschaftliche Entwicklung gesunder Lebensverhältnisse besiegt. Pasteur, Virchow, Pettenkofer und Koch, die Helden der naturwissenschaftlichen Medizin, sorgten mit politischer und medizinischer Courage für ´saubere Städte` und gesündere Lebensräume und damit für ein neues Gleichgewicht zwischen Bakterien, Menschen und ihrem Gemeinwesen.“

„Das neue Corona-Virus wird meist als aggressiver Killer dargestellt, gegen den die Menschen vielfach machtlos seien und hilflos dahingerafft würden. Diese marktschreierische Methode beruht einmal auf völlig ungesicherten Annahmen und blendet zum anderen aus, dass ein Virus nicht von vorneherein krank macht, sondern dass dafür im Menschen und auch im sozialen Zusammenleben bestimmte Dispositionen und Bedingungen vorhanden sein müssen, die eine Entfaltung des Virus erst möglich machen.“

Der Beitrag, den jeder hier sichern sollte und weiterverbreiten hier:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/04/07/das-virus-ist-nichts-das-milieu-ist-alles/

Christen, stürmt die Kirchen an Karfreitag und Ostern

(Ludwig der Träumer) Ich beglückwünsche die Moslems, daß sie der Corona-Hysterie die Stirn gezeigt haben. Mögen sie bei dem kommenden Ramadan die guten Seiten ihrer Religion erkennen und künftig so leben, daß das mörderische Testament ihres Propheten Vergangenheit ist, in der Hoffnung, daß sie den Zeitsprung ihrer Zeitrechnung in die Jetztzeit schaffen. So wie das Neue Testament der Christen den Strafenden Gott des Alten Testaments abzulegen hat.

Wo bleiben die christlichen Kirchen, die im Kadavergehorsam der linksgrünen Ideologie unsere christlich-jüdische Tradition in die Vernichtung führen? Das wichtigste Fest – das Osterfest wird durch Versammlungsverbot und evtl. Ausgangsverbot verhindert – natürlich nur wg. (ich kann das Wort nicht mehr hören, sonst kotze ich meine Schreibhilfe voll).

Ich bin sicher kein Freund der Kirchen, da sie allgemein nur von „Oben“ herab kanzelt. Wo bleiben aber all die Pfaffen, die Liebe unter den Menschen predigen und sie gleichzeitig auseinandertreiben wie Vieh mit Maul- und Klauenseuche, wenn Staatsgelder fliesen? Ich respektiere jedoch alle Christen, wenn sie sich nicht als Heuchler outen, wie ich in der Vergangenheit zu oft erlebte. Nur deswegen meine Abneigung gegen die Kirchen. In dieser idiotischen C-Situation stelle ich die Kirchen – die ich im Dorf lassen will, unter meine Schutzbefohlenen.

Stürmt die Kirchen an Karfreitag und an Ostern.

Wenn sie euch nicht reinlassen, feiert diese Tage im Freien. Frische Luft tut gut. Ihr seid Millionen, die sich Christen nennen. Habt keine Angst euch zu versammeln. Die Vollstrecker der Bußgelder sind nur wenige. Die geben schnell auf und viele schließen sich euch an.

Habt Mut. Wir können nichts mehr verlieren.

 https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/festi-ramazan-in-

westfalenhallen-100.html https://conservo.wordpress.com/2020/04/05/corona-vorbei-ramadan-veranstaltung-mit-50-000-teilnehmern-in-dortmund-wird-nicht-abgesagt/

Es ist Krieg – die Verstaatlichung des Hochverrats

Es ist Krieg – und jeder verkriecht sich.

(Ludwig der Träumer, 31.03.NZ8) Stell dir vor, es ist Krieg … und keiner geht hin, war mal eine Parole, die ich früher richtig fand. War der Gedanke bisher dem Irrsinn der Zerstörung des Erschaffenen – der materiellen Werte geschuldet, was relativ harmlos war ob der Kraft und geistiger Fähigkeit der Menschen (kleines Arschloch) die alten Werte wiederzubeleben, so erleben wir im Jetzt eine komplette Umkehr der „menschlichen Werte“. Das Materielle verliert an Bedeutung – außer dem Notwendigen zum nackten Überleben, das der Mensch schon immer inne hatte (sonst wäre er nicht mehr hier). Die geistigen Werte des Daseins gewinnen massiv an Bedeutung. Das kann die ‚Kabale‘ nicht gutheißen. Ihre Macht würde schnell dahinschwinden. Militärischer Krieg ist inzwischen NO Go, wie der Abbruch von Defender folgerichtig zeigt. Warum Materialschlachten führen, wenn sie auf geistiger Ebene der Kabale mehr Gewinn an Herrschaft und Ausbeutung bringen? (mehr …)

Olivers Reise durch den Wahnsinn zur Insolvenza

(Ludwig der Träumer) Warum fällt mir bei dem folgenden Video „Gullivers Reisen“ ein? Vielleicht weil Oliver Janich bei seinen Recherchen ähnlichem Wahnsinn in der Wissenschaft begegnet, wie Gulliver.

Gulliver besucht eine große Akademie und findet dort skurrile Wissenschaftler. Einer will Sonnenlicht aus Gurken extrahieren; ein anderer will menschlichen Kot in Nahrung zurückverwandeln, ein Architekt ein Haus vom Dach her nach unten bauen, ein Arzt Patienten heilen, indem er Luft durch sie hindurchbläst. In einem anderen Teil der Akademie wird ein Sprachprojekt betrieben, das den Zweck verfolgt, Verben und Partizipien auszumerzen; Ziel eines anderen Projekts ist sogar, alle Wörter abzuschaffen. Ein Professor lehrt, Frauen sollten nach ihrer Schönheit und nach ihrer Geschicklichkeit in der Bekleidung besteuert werden. Das ganze Buch hier: https://epdf.pub/gullivers-reisen-1726.html

Liebe bb-Gemeinde, bevor ihr euch das bedrückende Video anseht, beginnt bitte mit dem Nachspann ab min 28:50. Das ist unser Ziel, das durch nichts aufgehalten werden kann. Keine noch so große Angst, die weltweit medial geschürt wird, kann etwas daran ändern. Das Ende der Kabale ist damit eingehäutet äh eingeläutet.

Zum Schluß nochn Schmankerl:

Die neue deutsche Phonetik / Ein Beitrag von Thom Ram zur Rekukulturisierung der deutschen Bevölkerung

Um deutschsprechende Menschen in frohere Zukunft zu führen, habe ich es übernommen, mich der deutschen Sprache gründlich anzunehmen und neue Ausspracheregelungen, verbunden mit einschneidenden Veränderungen in der Rechtschreibung zu schaffen.

Des Deutschen Schärfe und Überexaktheit schadet ein ganzes Leben lang jedem Einzelnen. Ich habe der deutschen Sprache Schärfe konsequent aufgeweicht und die Exaktheit etwas gemildert. Das wirkt sich aus auf des Deutschen Wesen. Die Ergebnisse meiner Studien habe ich bereits in probehalber durchgeführte Kurse einfliessen lassen. Die Veränderungen im Verhalten und im Lebensgefühl der Kursteilnehmer sind unbeschreiblich! Aus Gequälten und Verkniffenen wurden heiter frei sich Bewegende! Täglich erhalte ich Zuschriften von Kursteilnehmern, welche mir darin ihre unsägliche Dankbarkeit ausdrücken. (mehr …)

Schwarzbrot in der Auslage? / Rassistisch!

Dass Schwarzbrot nicht in die Auslage gehört, ist jedem modern sozialisierten Menschen klar. Indes muss man schon das Ganze im Auge behalten: Auch Weissbrot auszustellen ist rassistisch. Konsequent durchgedacht muss es heissen: Wer in der Auslage für Brot wirbt, ist Rassist.

Der Anlass für diese Feststellung steht bei Conservo.

Thom Ram, 13.02.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.

Briefe von der Erde an Sankt Michael und Sankt Gabriel / 9. + 10. Brief

(Ludwig der Träumer) Wer sich bis jetzt in den Briefen 1 – 8 durchgebissen hat wird die seltsam wundersame Güte Gottes erkennen, der Erde Adam und Eve plus ein paar geduldete Nachkommen zu schenken, die mit göttlicher Intelligenz ausgestattet sind um von seiner Tristesse und Langeweile abzulenken. Nachdem Adam und Eva gründlich davon Gebrauch machten und vom Raum (nicht Baum) der Erkenntnis fraßen, wurde ihm mulmig, da er seine Selbstherrlichkeit in Gefahr sah. Schlau wie übrigens die heutigen Politiker erfand er die verbotene Frucht, die die Menschheit ins Unglück stürzte. Seltsamerweise steht der Apfel auch als Symbol für gesunde Ernährung: „an apple a day keeps the doctor away“

Eine Parallele mit dem heute totbringenden CO2 ist sicher rein zufällig. Was bisher die Apfelleugner waren, denen Höllenqualen zuteil wurden, sind heute die Klimaleugner, denen die neue Inquisition der Klimakirche entgegenknallt.
Sämtliche Forderungen der linksgrünen Heilsbringer zur Rettung der Erde waren schon mal da und in einem Phantasiewerk – Bibel genannt bestens beschrieben. Da diese Maßnahmen gegen die Klimaleugner immer noch nicht ausreichen, bedienen sich diese Heilsbringer zunehmend den Rezepten des Hexenhammers. http://www.koeblergerhard.de/Fontes/HexenhammerSprenger1923.pdf

(mehr …)

Nightmare in Los Angeles

(Ludwig der Träumer) Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zeigt inzwischen auch die unbegrenzte Möglichkeit sich überall niederzulassen, wo es einem gerade gedünkt. Wann sind wir in Deutschland auch soweit? In den nächsten 2 – 3 Jahren, denke ich, dank unserer lieben Regierung.

%d Bloggern gefällt das: