bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Prof. Jochen Kirchhoff / Dumme Wissenschaft

Prof. Jochen Kirchhoff / Dumme Wissenschaft

Ich gebe Gernotina das Wort. TRV.31.07.10

„Wer Lust auf einen großen Denker hat – Physiker Professor Kirchhoff, ein Wegweiser in der Wissenschaft für das Bewusstsein der Zukunft!
Es ist ein Vergnügen, den beiden zuzuhören, wie sie die zeitgenössische Wissenschaft zerpflücken!

Ich könnte Prof. Kirchhoff umarmen, so ein großer Geist !!! – Als junger Mann war er mal Assistent von Edward Teller in den USA, Entwickler der Wasserstoffbombe. Von solchen Wirkungsbereichen hat er sich äönenweit entfernt in seinem Schaffen und Denken, war vermutlich seine Initialzündung.

https://www.youtube.com/watch?v=JqBubSEhMzY

Tolles Video !!! Die Newtonsche Physik hat keine Bewegungslehre :), das ist alles voneinander getrennt, alles in Teile und Phänomene zerlegt! … die sie falsch interpretieren (nur aus der eigenen Echokammer).

Kirchhoff ist fantastisch :)! … sagt, die Menschen sind soviel dümmer als Gott :), Hybris – ach ist der Mann gut ! … Mensch, der Idiot des Kosmos 🙂
Die beiden sagen, solche Menschen/ mechanistische Denker entlasteten sich davon, dem eigenen Leben Bedeutung geben zu müssen :).

…etwa ab einer Stunde, er lacht sich kaputt – was für ein Geist!!! Großartig, auch die Beschreibung der Wissenschaft von heute 🙂 – die glauben nur noch 🙂 – Autoritätsglaube!!! , haben die Übersicht verloren, können Fehler nicht mehr revidieren … wegen der Lawine dümmlicher „wissenschaftlicher“ Arbeiten. Auch sein Gesprächspartner Hauke Ritz ist sehr intelligent – Geister für die Zukunft!
Kirchhoff spricht auch vom „Great Reset“ und vom Transhumanismus, super, der Mann!

Video: Jochen Kirchhoff – Giordano Bruno und das Christentum – Kirchhoff ist ein Kenner Giordano Brunos (des großen „Ketzers“, verbrannt auf dem Scheiterhaufen). K. hat eine Rowohlt Monographie über ihn geschrieben, die leider vergriffen ist.

https://archive.org/details/GiordanoBrunoUndDasChristentum“

.

.


15 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Der Hauke brabbelt viel zu viel dazwischen.
    Interessant ist ja dabei, daß Goethe, Hegel, Steiner, Fichte außen vor bleiben.
    Alleine der Spruch: Man hat erst etwas verstanden, wenn man die Idee einer Sache verstanden hat (Goethe) ist harter Hinweis auf unseren menschlichen Intellekt.

    Gefällt 2 Personen

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Ost-West-Divan sagt:

    „Die Aufgabe der Wissenschaft muß die Erkenntnis dessen sein, was sein soll, und nicht dessen, was ist“ Tolstoi.

    Der Mann kritisiert ja zurecht den Zustand der Welt als dämonisch. Also zum Beispiel sagt er , arbeitslose theoretische Physiker entwickelten den Bankern ihre Möglichkeiten um Dinge zu tun, die dann die Bankenkrise ausgelöst hat und Millionen damit ruiniert haben

    Darum geht es ja, für Tolstoi gab es nicht verschiedene Wissenschaften, sondern nur eine, und die bestand darin zu sagen, was der geistigen Vervollkommnung des Menschen dient.

    Statt zu beschreiben was diese dämonisierten Handlanger des Kapitals tun, sollte man sich damit beschäftigen, eine neue Ethik zu begründen, um wieder vernünftige Verhältnisse zu schaffen.
    Die Verhältnisse sind so dämonisch(wie Kirchhoff sagt), weil un-ethische Verhältnisse herrschen, weil die Unsittlichsten herrschen, welche das Finanzwesen kontrollieren.
    So bald das beendet ist, kann eine Genesung stattfinden. Kirchhoff malt ein zu schwarzes Bild, weil er meint dass alle Menschen so wären, wie die, die da meinen oben zu stehen.
    Aber dem ist nicht so. Der Zug fährt nur auf eine Wand zu , weil die Falschen die Weichen stellen. Und alle Insassen sind denen ausgeliefert, ohne sich dessen bewußt zu sein.

    Man kann über den Kosmos nichts sagen, weil , wenn man glaubt ihn erkannt zu haben, öffnet sich das nächste Tor.
    Aber was man sagen könnte und hinterfragen, was braucht die Menschheit um zu wachsen.(in sittlicher Hinsicht)

    Gefällt 1 Person

  4. Ost-West-Divan sagt:

    Es ist keine Naturkatastrophe die all das Unrecht ermöglicht.
    Es sind die Menschen, die das zulassen.
    Zum Beispiel sind nun 30 Prozent des gesamten Bodens-10 Millionen Hektar Ackerland- der Ukraine in Hand von Vanguard, Blckrock oder Blackstone.

    Gefällt 1 Person

  5. Ost-West-Divan sagt:

    10 Millionen ist falsch-17 Millionen wollte ich schreiben.

    Gefällt mir

  6. Paradoxon sagt:

    Prof. Jochen Kirchhoff hat offensichtlich nicht das notwendige Hintergrundwissen bezüglich der tatsächlichen Machtverteilung auf diesem Planeten, insbesondere der letzten 120 Jahre.
    Die Basis seiner aktuellen Einschätzung beruht u.a auf die manipulierte Geschichtsschreibung der WKI/II Alliierten.
    Die Manipulationen umfassen u.a auch die Naturwissenschaften (z.B: Atommodell).

    Die maßgeblich guten Ingenieur- und Naturwissenschaftler in Deutschland (damit meine ich nicht die BRD), favorisieren die „Deutsche Physik“.

    Gefällt mir

  7. Ost-West-Divan sagt:

    Die 99 Prozent der Menschen lassen sich von den 1 Prozent tyrannisieren.
    Und das weil die 99 Prozent nichts von der der Größe und Würde des Menschen wissen und sich ohnmächtig fühlen.
    Und das nicht zuletzt darum, weil im Elfenbeinturm zu viel über den Kosmos und den Urknall geblubbert wird statt über die Menschenwürde.

    Gefällt 1 Person

  8. haluise sagt:

    D A N K E

    PASST .. mal wieder … exakt in mein lebendiges haus … luise

    Gefällt mir

  9. Gernotina sagt:

    @Volli

    Hegel kann man ruhig draußen vorlassen, wenn man ihn ein bisschen kennt (Vernunft in der Geschichte), reicht das.
    Er macht Gott auch zu einem Popanz, sein Denken ist nicht weit genug, nicht spirituell. Hegel hat nach Kant nur wieder eine Tür geöffnet und
    den Schlüssel dazu bekam er von Gottlob Ernst Schulze (mein Vorfahre). Der hat Kant einen entscheidenden logischen Fehler nachgewiesen und
    bereitete somit Raum für den deutschen Idealismus.

    Kirchhoff hat dafür ein Buch über Schelling (mehr kosmische Substanz im geistigen Radius ) geschrieben – werde ich mir holen – und sich mit verschiedenen Philosophen beschäftigt. Für mich sind seine Videos einfach anregend und wohltuend, der Mann beflügelt mich.
    Wir haben zum Glück noch einige solcher Geister in Deutschland – konnten sie nicht völlig ausrotten.

    Hossi (Prof. Hossenfelder Uni Frankfurt/Main) ist auch so eine, mutig, lebendig, inspirierend – sie singt auch ganz frech 🙂 YT Video !

    Gefällt mir

  10. Paradoxon sagt:

    Auch Sabine Hossenfelder wird als Vertreterin der „Globalen Physik“ keinen wesentlichen Beitrag leisten, denn sie ist auch ein Opfer der Alliierten Geschichtsschreibung bzw. Alliierten Umdeutung der Physik bzw. Naturwissenschaften und merkt es nicht.

    Auf der anderen Seite forschen u. arbeiten hervorragende Deutsche Ingenieur- und Naturwissenschaftler seit nunmehr 120 Jahren auf der Basis der „Deutschen Physik“.

    Ihr Vorsprung ist riesig…

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    19:34 Paradoxon

    Ich lese aus Deinen Worten dies: Die Deutsche Physik, und Du setzest den Begriff mit Bedacht in Anführungsstriche, sie dürfte „wahrer“ Physik, also kosmisch gegebenen Gesetzen näher kommen als die Füsick, welche an Schulen und Universitäten gelehrt wird.
    Ja?
    Ich kann ja selber gockeln unter „Deutsche Physik“, doch meist stößt man ja denne erst mal auf Fake.
    Ich bitte Dich, zwei oder drei Links hier reinzuhängen, welche mir und Mitlesern auf die Sprünge helfen können, was „Deutsche Physik“ von der Schulfüsick unterscheidet.
    🙂

    Gefällt mir

  12. Ost-West-Divan sagt:

    Die Maionstream-Physik schliesst durch ihre eigenen Gesetze solche Entdeckungen wie die des Viktor Schauberger aus.
    Deren Gesetze schließen es aus, dass durch eine mindere Energie eine höhere Energie erreicht werden könnte.
    Alles ist so in Gesetze fest geschrieben, dass man meint die Erdölindustrie hätte höchst persönlich diese verfasst.
    Es geht darum möglichst viel Energie zu verbrauchen. Demgegenüber die Turbine von Schauberger ist einer aufsteigenden Forelle nachgeahmt, die einen Wasserfall hinaufsteigt. Das Prinzip der Implosion steht für die volle Nutzung der Energie, während all das, was die Mainstream-Physik beschreibt auf der Explosion beruht- der Motor etc. Wertvolle Kohle und Öl wird der Erde entnommen, um sie in einem wenig wirksamen Prozess zu verpulvern.
    Sie werden dem Erdinnern entnommen, wo sie an wichtigen Prozessen der Entstehung von z. B. Grundwasser beteiligt sind.

    Nach der Lehre der „Wissenschaftler“ der Physik dürfte die Forelle gar nicht einen Wasserfall hinaufsteigen, was nach ihrer Lehre unmöglich ist.
    Daran sieht man, dass diese Lehren nicht auf der Natur basieren, sondern darauf, viel Profit zu schaffen auf Kosten der Natur und Menschen.

    Explosion und Implosion

    „Die heutige Technik arbeitet nach dem Wärme- und Explosionsprinzip. Bestes Beispiel ist der Verbrennungsmotor, indem hochwertige Rohstoffe – Mineralöle aus den Tiefen der Erde – verbrannt werden, um damit einen explosionsartigen Überdruck zu erzeugen, der den Kolben bewegt. Das Erdöl ist nach Schauberger ein entwicklungsfreudiger Rohstoff, d.h. ein Stoff, der zum Lebensaufbau auf der Erde notwendig ist. Öl besteht aus abgestorbenen Tieren, die seit Millionen von Jahren unter Licht- und Luftabschluss im Erdinneren lagern und sich dort sehr langsam umwandeln. Sie bilden Rohstoffe, die energetisch dafür verantwortlich sind, dass die Erde ihre Kraft behält und Wachstum möglich ist. Die heutige Technik zerstört diese Rohstoffe in der Verbrennung, um daraus Bewegungsenergie zu gewinnen. Diese Verbrennung erzeugt giftige Abgase und Lärm und verbraucht die für den Energiehaushalt der Erde notwendigen Stoffe.

    Die heutige Technik beruht also auf einer Zerstörung und auf dem so genannten Druckprinzip. Der Verbrennungsmotor bewegt durch Druck den Kolben, die Druckturbine erzeugt elektrischen Strom, der Propeller oder die Schraube erzeugen durch Rückstoß Fortbewegung, mit der Hydraulik werden Lasten gehoben, die Spaltung von Atomen erzeugt Hitze und Druck. Alle diese Methoden beruhen auf explosiven oder zentrifugalen Prinzipien und wirken strukturvergrössernd -bzw. auflösend. Die Strukturvergrößerung führt zu Druck und zu einem Reibungswiderstand, der wiederum in Wärmeenergie übergeht. Alle herkömmlichen Maschinen verlieren durch den Bewegungswiderstand, der im Quadrat zur Beschleunigung wächst, 50-70% ihrer investierten Leistung. Abgesehen von der Zerstörung der verwendeten Rohstoffe ist ein solch schlechtes Leistungsverhältnis natürlich immens teuer.“

    Gefällt mir

  13. Ost-West-Divan sagt:

    „Schauberger stellte dieser Zerstörungstechnologie nun eine völlig andere Methode entgegen. Seinen Beobachtungen in der Natur zufolge arbeitet die Natur für den Lebensaufbau nach dem Zugprinzip. In der Natur gibt es sowohl das Druckprinzip als auch das Zugprinzip. Das Druckprinzip wirkt auflösend, zersetzend und wird zur Auflösung abgestorbener Organismen (Pflanzen, Tierkadaver etc.) gebraucht; das Zugprinzip wirkt zusammenziehend, aufbauend; das Wachstum der Pflanzen, Tiere und Menschen beruht auf dem Zugprinzip und der damit verbundenen Implosion.

    Die Implosion ist das Gegenstück zur Explosion und wirkt strukturverkleinernd, verdichtend. Diese Verdichtung führt zu einer Abnahme des Reibungswiderstandes und einer Abkühlung. Thermische Energie wird also in höhere Energieformen – Bewegungs-, Wachstums-, Lebensenergie – umgewandelt und damit ist der Entropiesatz in Frage gestellt.

    Der Entropiesatz gilt für geschlossene Systeme. Dieses feine Detail in
    der Formulierung des 2. Thermodynamischen Hauptsatzes ist entscheidend. Nur in geschlossenen Systemen gilt dieses Gesetz. Dass die heutige Physik nicht in der Lage ist, in offenen Systemen zu denken, ist Ursache für die Dogmatisierung des Satzes. Die Frage erhebt sich, ob die Natur ein geschlossenes oder offenes System ist.“

    Gefällt 2 Personen

  14. fritz sagt:

    Mit allen diesen „ausserordentlichen und superintelligenten“ Menschen die sich zum besten geben, müsste die Situation auf der
    Erde und auch die jetzigen Umstände wesentlich besser sein !!
    Worte sind eben keine Taten, aber diese Theorien überzeugen die Menschen mehr, als was tatsächlich die Sache ist.
    Sie geben sich damit zufrieden.

    Gefällt mir

  15. Paradoxon sagt:

    @Thom Ram

    Philipp Lenard, Nobelpreisträger für Physik 1905, war einer der großten Deutschen Physiker und gilt als Begründer der „Deutschen Physik“, die nach einem von ihm verfassten vierbändigen Werk mit dem Titel „Deutsche Physik“ benannt wurde.

    => Ich habe Philipp Lenard auf Bumibahagia.com schon folgendermaßen erwähnt:

    ————————

    „Auch wird noch zu zeigen sein, wie die bei allen Naturvorgängen so grundwichtige Energie in allen ihren Formen – soweit zu sehen – zu eletromagnetischen Kraftfeldern gehört und daß damit auch die allwirksame Gravitation – als Energieeigenschaft gedacht – elektromagnetisch bedingt erscheint.“

    „Man kann behaupten: Alle Energie ist elektromagnetische Energie oder ist doch elektromagnetisch bedingt, ist nämlich je nach Umständen mit elektromagnetischer Energie verbunden.

    Wo keine elektromagnetische Energie ist, befindet sich überhaupt keine Energie.

    Philipp Lenard, Nobelpreisträger für Physik 1905“
    ————————

    Hier ein paar Links:

    https://de.metapedia.org/wiki/Deutsche_Physik
    https://de.metapedia.org/wiki/Philipp_Lenard
    https://de.metapedia.org/wiki/Lenard,_Philipp

    Zum Thema „Deutsche Physik“ könnte ich so manches erzählen, aber manchmal ist man selbst die Quelle oder kennt andere Quellen persönlich.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: