bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Aus anderer Sicht » Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich

Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich

von Angela, 17.11.2022

Jeder von uns weiß und fühlt, dass wir in herausfordernden Zeiten leben. Direkt vor unserer Haustür tobt ein Krieg, der die Schwingung  der ganzen Welt verändert Sogar im privaten Bereich werden die Auswirkungen fühlbar, Trennungen stehen an, Angst und Gereiztheit nehmen zu .

Eine außergewöhnlich schwere Weltwirtschaftskrise rollt  auf uns zu, die meisten Staaten werden von ihrer Schuldenlast erdrückt.

Wetteranomalien, Naturkatastrophen, Szenarien eines Blackouts, Inflation und vieles mehr bedrücken die Menschen und machen sie unsicher. Sofern sie es sich noch leisten können, suchen viele  das Glück ihres Lebens im Konsum, in weiten Ferienreisen und anderen Ablenkungen, um  noch soviel wie möglich in ihr Leben hineinstopfen, ehe es sich entscheidend verändert. Nur leider suchen sie das wirkliche und  dauerhafte Glück nicht dort, wo sie es finden könnten!

Trotz all dieser Schwierigkeiten, die ich mit wachen Augen sehe,  vertraue ich dem Leben und sehe einen Sinn in allem, was geschieht. In schwierigen Zeiten setzt Vertrauen voraus, dass wir uns vom kleinen „Ich“ abwenden, um die Verbindung mit etwas Größerem, Heiligem zu suchen. Wir bauen auf die Größe des menschlichen Geistes und auf unsere Fähigkeit uns zu wandeln. Schwere Zeiten und Verluste sind die hohe Schule des Vertrauens. Wenn wir Geld, Arbeit, eine Beziehung, eine Freundschaft verloren haben, ist das noch nicht das Ende. Das Vertrauen kann wieder wachsen, das Leben geht weiter….

Vertrauen ist sehr wichtig im Leben, wir haben viel davon, auch wenn es uns gar nicht bewusst ist. Wir vertrauen darauf, dass ein neuer Tag beginnt, wir vertrauen unserem Körper und seiner Fähigkeit, sich zu heilen, dass unsere Freunde  es gut mit uns meinen, uns unterstützen dass wir dem Straßenverkehr nicht erliegen und vieles mehr.

Doch wer hat heutzutage noch Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Medien, die Kirche, irgendwelche anderen Institutionen? ? Wir werden mit Lügen abgespeist, die Versprechen der Religionen erfüllen sich nicht. Hoffnung liegt allenfalls in einem imaginären Morgen, was vielleicht nie eintreffen wird – woher soll dann das Vertrauen kommen?

Was ist Vertrauen überhaupt?

Für mich ist Vertrauen die höchste Form und das tiefste Wesen der Liebe. Es ist nicht nur Glauben, Glauben an das Gute, an einen guten Ausgang… usw. Glauben ist meist emotional, sentimental,  ist geliehen von den Eltern oder der Gesellschaft, in der man aufgewachsen ist. Die meisten Menschen hängen einem Glauben an, aus Hoffnung auf eine Belohnung im Jenseits oder aus Angst vor Vergeltung für ihre „Missetaten“ , nur sehr selten aus Liebe. Vertrauen kommt aus einem liebevollen Herzen. Das eigene Herzens-Wissen, die Fähigkeit, sich selbst zu vertrauen, die eigene Erfahrung, das eigene Wachstum führen zu immer größerem Vertrauen.

Vertrauen hat auch nichts mit Überzeugung zu tun. Überzeugung ist nur ein Trick des Verstandes, um Zweifel zu unterdrücken. Eine Überzeugung kann ich jederzeit ändern, der kontrollierende Verstand beherrscht weiterhin den Geist.

Vertrauen beginnt dort, wo ich die vielen Ausweichmanöver des Verstandes durchschaue und den Mut habe, mich einzulassen auf das, was IST , und fähig bin, einen tieferen Sinn hinter allem Geschehen zu erkennen. Das kann z.B. bedeuten, auf ein „freundliches Universum“ zu vertrauen, welches für mein physisches und seelisches  Wohlbefinden sorgt. Welches mir nur das „schickt“, was ich – zu meinem höchsten Wohl- auch bewältigen kann, was letztendlich meinem inneren Wachstum dient.  Oder ich vertraue darauf, dass sich Möglichkeiten eröffnen, mit denen ich niemals gerechnet hätte.

Ein Mensch, der vertraut, ist auch bereit, sich verletzlich zu zeigen. Ich vertraue darauf, dass der andere Mensch meine Verletzlichkeit nicht dazu ausnutzt, um mich zu schädigen….. 

Misstrauen kann manchmal gerechtfertigt sein, wenn es gilt, sich vor raffinierten und unehrlichen Menschen zu schützen und wer eine solche Erfahrung gemacht hat,  sollte meiner Ansicht nach ganz einfach den Kontakt abbrechen. Falls wir  aber durch eine üble Erfahrung  übertrieben misstrauisch reagieren, werden wir uns auch  nur wenige zwischenmenschliche Beziehungen schaffen können, die mehr als hohl und oberflächlich sind. Ein-oder zwei echte, wertvolle und starke freundschaftliche Beziehungen sind wesentliche Bestandteile unseres  Glücks. Wie wollen wir uns Freundschaften aufbauen, wenn wir jedem Menschen mit Misstrauen begegnen? Ein vertrauensvoller Mensch strömt auch die Schwingung des Vertrauens aus; es entwickelt sich eine bestimmte Atmosphäre, eine vertrauensvolle Stimmung, die das Beste in jedem Menschen erweckt.

Doch auf einen anderen Menschen können wir uns nur in dem Maße einlassen, wie wir uns selbst vertrauen.   So hat Vertrauen in das Leben und in andere Menschen immer etwas mit uns selbst  zu tun. Wir geben z.B. jemandem ein Versprechen, halten es aber nicht. Weil der andere ähnlich handeln könnte, können wir auch ihm nicht vertrauen. . Wer übertreibt, lügt, andere übervorteilt, wird das auch immer bei seinen Mitmenschen befürchten.

Ein großes Stück unserer späteren Vertrauensfähigkeit wurzelt in der Kindheit. Kinder, deren Liebesbedürfnis in frühester  Jugend nicht  ausreichend gestillt wurden, haben oft viele Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie sind häufig unfähig, sich vertrauensvoll in eine Beziehung fallen zu lassen. Für sie bedeutet es eine härtere Lebensaufgabe, ihr Vertrauen zu festigen. Doch auch für sie ist es möglich, wenn sie bereit sind, ihre schmerzvollen Erfahrungen zu verarbeiten und sie sich nicht in einer Opfermentalität verlieren. 

Zum notwendigen Loslassen von Menschen, Dingen und letztendlich dem irdischen Leben gehört sehr viel Vertrauen. Vertrauen, dass alles „richtig“ ist, so wie es ist, dass es  göttliche Lebensgesetze  gibt und alles im Leben seinen sinnvollen Weg geht.

Wer genügend Vertrauen in seine eigene Realität, in seine Fähigkeit zu lernen und zu wachsen, besitzt und weiß, dass er jederzeit für sich selbst einstehen kann, gelangt eines Tages dahin, im tiefsten Inneren zu spüren, dass er unsterblich und tatsächlich grenzenlos ist. Das ist wahre Spiritualität und Vertrauen und Hingabe sind  der Weg.

Angela

Hier noch ein kleines Video von Thomas Campbell, welches gut zum Thema passt. Mujo hat es mir zugesandt ,

https://youtu.be/BZceqly7cAQ

Campbell, Glaube und Ungewissheit , 10 Minuten


62 Kommentare

  1. palina sagt:

    danke für deine Zeilen Angela.
    Zur Kindbegleitung, manche sagen Erziehung dazu, muss ich sagen.
    Man kann Kinder begleiten bis zum 13. – 14. Lebensjahr.
    Und danach kann man nur noch „Gottvertrauen“ haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Mujo sagt:

    Man Spricht ja oft von Ur-Vertrauen das sich in den ersten Lebensjahr bildet.
    Setzt sich dies in den Jahren der Kindheit fort können kommende Krise es kaum aus der Bahn werfen weil man sich immer darauf zurück erinnert was man einmal bekommen hat.
    Das sind meistens sehr Stabile Menschen die nicht selten Führungspositionen inne haben. Dort wo Vertrauen besonders Wichtig ist und zum gelingen des Unternehmens beiträgt.

    Eigentlich kann man sagen fast alles in der Welt beruht auf Vertrauen.

    Gefällt 2 Personen

  3. „Schwere Zeiten und Verluste sind die hohe Schule des Vertrauens.
    Wenn wir Geld, Arbeit, eine Beziehung, eine Freundschaft verloren haben,
    ist das noch nicht das Ende. Das Vertrauen kann wieder wachsen, das Leben geht weiter….
    Für mich ist Vertrauen die höchste Form und das tiefste Wesen der Liebe.“
    </strong

    Sehr gut geschrieben, liebe Angela, ich kann dem nur beipflichten!

    und „ergänzen“: Auch wenn man gefoltert wird oder in einem Krieg steckt
    oder Kinder verhungern und Menschen und Freunde sterben sieht,
    „ist das noch nicht das Ende.“

    Gefällt 2 Personen

  4. Vollidiot sagt:

    Daraus folgt, daß das beste Vertrauen das Selbstvertrauen ist………………
    Das Ich bin in mir ist das was heilt und ewig lebt…………
    Nur, wie goht dees?

    Gefällt mir

  5. Angela sagt:

    @ Vollidot

    Zitat: „… Nur, wie goht dees?…“

    Selbstvertrauen erlange ich , wenn ich bereit bin, mich immer neuen Herausforderungen zu stellen und meine Erfahrungen dann liebevoll und nicht abwertend betrachte, egal, wie sie ausfallen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  6. Vollidiot 18/11/2022 UM 14:41

    „Selbstvertrauen“

    … und wer lehrt einen das, wer bringt es einem bei?

    Freilich, kann ich nur aus meinen gemachten „Erfahrungen“ heraus sprechen:

    Mit dem „Selbstvertrauen“ ist das so eine seltsam merkwürdige Sache.
    Entweder hat man keines und wenn, dann doch nur ein schwächliches – beim
    nächsten Lebenssturm, in Gefangenschaft, der direkten Bedrohung des eigenen
    Lebens, wenn man gefoltert wird – ist es in den meisten Fällen ganz schnell,
    wie der Schatten eines leeren Gespenstes, dahin.

    Es ist einfach nicht weither – mit diesem „Selbstvertrauen“.
    Wie auch? Als Lebewesen, die nach der Geburt das Vertrauen in andere Menschen erlernen oder auch nicht?
    Mir z. B. wurde das Vertrauen in andere Menschen schon gar nicht erst beigebacht; das ganze Gegenteil:
    Ich wurde von Kindesbeinen an gelehrt, niemandem zu vertrauen und habe obendrein erfahren,
    daß ich nicht mal meinen eigenen Eltern vertrauen kann, die heute dies sagten und morgen sich ganz anders verhielten.

    Eigentlich besagt ja schon diese alte Geschichte im Evangelium
    von der Verhaftung, Folterung und Hinrichtung Jesu, daß
    es um das „Selbstvertrauen“ nicht gerade gut bestellt ist.

    Weil DU starbst auf Golgotha,
    dies war edel, das ist wahr.
    Doch die Botschaft, sie geht weiter,
    das macht froh, ja – dies macht heiter.

    DU weißt alles zu verwalten,
    selbst der Tod konnt‘ Dich nicht halten.
    Aus der Gruft erstanden ist,
    unser Heiland, Herr und Christ.

    Wer kann fassen DEIN Gericht,
    selbst die Jünger glaubten’s nicht.
    Nicht erkannten Ulhims Hand,
    sind doch alle fortgerannt.

    Aller Schutz war DIR gebrochen,
    niemand hat für DICH gesprochen
    .
    Kann der Retter untergehn,
    welcher Mensch könnt‘ dies verstehen?

    Drei Tage und drei Nächt‘ vergangen,
    dann bist DU vom Tod erstanden.
    Das war uns ganz verborgen –
    und macht jetzt frei von Sorgen.

    [Auszug meines aus 160 Versen bestehenden Psalms auf meinen Retter Jauhushua (יהושע),
    der im Abendland Jesus Christus genannt wird.]

    Nein, nein, ich pfeife auf dieses „Selbstvertrauen“,
    ich bin gut damit gefahren, dem Leben, der Liebe zu vertrauen
    – nenne man es nun Gott, Allah, Katonda, Deus, Theos oder Vishnu, das Sein oder die Materie –
    als diesem wankelmütigen, jederzeit zur Feigheit bereiten
    „Selbstvertrauen“,
    diesem verglimmenden Docht, diesem bereits geknickten Grashalm im Wind.

    Gefällt mir

  7. Mujo 18/11/2022 UM 04:43

    Es ist ganz genauso, wie du es geschrieben hast!

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Nach dem NT sagts ja
    Ich bin das Licht, die Wahrheit, das Leben (ewig) usw.
    dieses Ich bin, sagt JC, bin ich
    und dieses Ich bin ist in jedem Menschen
    das Auferstehen dieses Ich bin in jedem geschah eben durch dieses Leben und Sterben von JC
    seitdem haben wir die Möglichkeit Freiheit in uns entstehen zu lassen
    weil wir teilhaben am Welt-Ich -Bin.
    Ob wir das wollen – entscheidet jeder für sich
    Alles andere ist selbstredend erlaubt
    denn die Liebe eifert nicht……………….

    Gefällt 1 Person

  9. Vollidiot 18/11/2022 UM 18:36
    „Nach dem NT sagts ja: »Ich bin das Licht, die Wahrheit, das Leben«
    dieses *Ich bin*, sagt JC, bin ich
    und dieses Ich bin ist in jedem Menschen
    das Auferstehen dieses *Ich bin* in jedem, geschah eben durch dieses Leben und Sterben von JC
    seitdem haben wir die Möglichkeit Freiheit in uns entstehen zu lassen, weil wir teilhaben am *Welt-Ich-Bin*.
    Ob wir das wollen – entscheidet jeder für sich“

    „Jesus spricht zu ihm: »Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben«“ … (Johannes 14:6)

    Das ist ein aus dem Zusammenhang gelöster Ausspruch.
    Die Aussage »Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben« selbst,
    ist eine Metapher (ein Sprach-Bild, bzw. eine Übertragung)

    Das *ich bin* [אהיה אשר אהיה (’eh·yeh ’ă·šer ’eh·yeh — e·je a·scher e·je)]

    Dieses *Ich bin der ich bin/ war/ sein werde*, ist ein sprachlicher Ausdruck,
    mit der die Eigenschaft ‚des‘ יהוה (jau-hu), also des *Seins-an-sich*, der *Materie-an-sich*, was als Allah (الله), Deus, Eloah (אֱלהִים), Gott (god / Got(e), gut / jud, Gut / Jude), Katonda, Theos (θεός) oder Vishnu (विष्णु) usw. bezeichnet wird, umschrieben wird.
    ————————————
    Dieses *Ich bin* ist in jedem Menschen von dir,
    ist aber nur insofern richtig und wahr, weil ja jeder Mensch ein lebendiges ‚Ding‘ ist,
    weil jeder Mensch ganz wirklich da-ist – jeder Mensch objektiv-real existiert!
    der SELBER der Eigenschaft der Materie, nämlich ihrer ewigen Bewegung „unterworfen ist“!

    Macht man aber aus „diesem“ *Ich bin*
    *ein eigenständiges „Dings-da-Bumms-was-oder-WAS-auch-immer“*,
    nämlich ein außerhalb der Erde existierendes Etwas, ein Sein, das außerhalb der Erde hockend existiert,
    muß man als Mensch GEDANKLICH in die Irre gehen,
    weil ein solches „Denken“ sowohl gegen die *Denkgesetze*, als auch gegen die LOGIK verstößt!
    ———————————————————————————
    Weil ich entweder nicht verstanden oder eben mißverstanden werde:

    Aus diesem *ich bin* [אהיה אשר אהיה], kann man alles mögliche *machen*!

    Ich halte den Blogbetreiber für einen ausgezeichneten Musiker
    und einen echten Meister des Orgelspiels!
    … und dies, obwohl ich
    *Thom Ram* noch nie ein einziges Lied trällern hörte,
    ich ihm noch nie beim Orgelspiel zugehört habe,
    ich keine seiner eigenen Kompositionen kenne!

    ABER!
    Ich habe ihn nun einmal – mit *einer Monika und ihrem Mann* in Berlin kennengelernt –
    Ja! Es waren nur ein paar Stunden des gemeinsamen Beisammenseins!

    Doch! Ich wußte sofort:
    „Dieser Thom IST eine ‚ehrliche Haut‘
    er wird mich niemals belügen, betrügen oder mir einen Schaden zufügen!“ —
    egal, welche Mißverständnisse zwischen uns entstehen werden!“

    Gefällt mir

  10. Kunterbunt sagt:

    Vollidiot
    18/11/2022 UM 14:41 – „Daraus folgt, daß das beste Vertrauen das Selbstvertrauen ist“

    🍀 Hier möchte ich anknüpfen -> Ergänzung zu VERTRAUEN und MISSTRAUEN allg. 🍀

    Vertrauen und Misstrauen sind relativ. In Bezug worauf? In Bezug auf die Ebene (Körper, Seele, Geist, Innen, Aussen, das All, den Allgeist, das Dào etc.) und die jeweiligen Umstände. Vertrauen bedingt ein Referenzsystem (s. weiter unten), sonst tendiert es dazu, kein Vertrauen zu sein, sondern Glaube, Hoffnung oder Ideologie.

    Kann ich bei 🔴 über die Strasse gehen? Es kommt drauf an. Als Autofahrer/in halte ich an, zu jeder Zeit. Als Fussgänger/in überquere ich um Mitternacht bei null Verkehr guten Gewissens den Fussgängerstreifen oder gehe leibhaftig ein paar Meter dran vorbei… Meine wachen Sinne helfen mir bei dieser Aktion.

    Nun gibt es indessen andersgeartete und komplexere Situationen. Dafür haben wir ein inneres Navigationssystem geschenkt erhalten. Dabei handelt es sich um körperliche und ausserkörperliche Sinne (Rezeptoren) und Lenkungsmechanismen (Navigatoren). Dieses Instrumentarium ist von Tensoren, Pendeln, Karten, Wahrsagern, Listen, Rezepten, Theorien, Glaubensrichtungen, Anführern, Messinstrumenten, offiziellen Wissenschaften, dem Massenbewusstsein u.a. unabhängig und beruht deshalb auf EigenVERANTWORTUNG.

    Ich verzichte darauf, neben Fluor und Berieselung aufzuzählen, was alles getan wird, damit sich die Navigationspalette unserer Seele – unsere Sinne – zurückbildet, degeneriert, d.h. übersteuert, überpinselt und übertönt wird.

    Neben den am meisten erwähnten Sinnen = Rezeptoren wie Hören (auditiv) Riechen (olfaktorisch) Schmecken (gustatorisch) Sehen (visuell) und Tasten (taktil) gibt es zahlreiche andere:
    🎨 UNVOLLSTÄNDIGE LISTE! 🎨
    Selbstwahrnehmung (Propriozeption: wie und was bin ich auf verschiedenen Ebenen);
    Körperempfinden (Befinden, Körpersprache, Bedürfnisse…);
    Wahrnehmen der feinstofflichen Körper;
    Schmerzempfinden (psychisch, somatisch, psycho-somatisch, somato-psychisch);
    Räumlicher Sinn (3D / 3D+);
    Zeit-Wahrnehmung in 3D ohne Chronometer;
    Bewegungsempfindung (Kinästhetik, Beweglichkeit, Bedürfnis nach Bewegung);
    Temperaturempfinden;
    Wetterfühligkeit (kognitiv, körperlich);
    Gerechtigkeitssinn (wird hier gerade mit gleichen Maßen gemessen);
    Gleichgewichtssinn (körperlich, energetisch);
    Empfinden von Durst bei Wassermangel;
    Empfinden von Hunger bei Nährstoffmangel oder wenn die parasitären Kleinstlebewesen Futter einfordern;
    Mangelbewusstsein (was brauche ich gerade / was braucht es hier gerade);
    Opferbewusstsein (wo/inwiefern lasse ich mich fernsteuern);
    Ressourcenbewusstsein (was steht zur Verfügung – in jeder Hinsicht / was sind meine Ressourcen);
    Harndrang bei voller Blase;
    Gähnen bei Sauerstoffmangel;
    Schwingungssinn sog. Spüren energetischer z.B. elektrischer Felder in qualitativer und quantitativer Hinsicht oder immediates Registrieren der Schwingung von
    Aussagen,
    Meldungen,
    Zusammenhängen,
    Forschung (div. Gebiete),
    Wissenschaft (div. Gebiete) ,
    Religion (div. Richtungen),
    Politik (div. Ebenen),
    Überlieferungen (div. Gebiete),
    Naturphänomenen,
    Wasserqualität,
    Lebensmitteln,
    Heilmitteln,
    Mineralien,
    Pflanzen,
    Tieren,
    Menschen (Art, Charakter, Naturell, Energie, Lauterkeit…),
    Räumen,
    Gebäuden,
    Landschaften,
    Worten (Beispiel: Hoffnung enthält die Schwingung von Befürchtung),
    Texten (Wahrheit ist nicht immer „positiv“, Positivität ist kein Indiz für Wahrheit),
    Klängen;
    Synästhetischer Sinn (Klänge als farbige Muster);
    Präkognition (etwas Vorausahnen bis Vorauswissen);
    Klarwissen (wahr/unwahr, inneres Ja oder Nein, zu 80% ja zu 20% nein etc.);
    Erkennen von (Eigen-/Gruppen-)Dynamiken;
    sog. Psi-Fähigkeiten wie Medialität (div. Formen),
    Hellsichtigkeit (div. Formen),
    Telepathie,
    Hochsensitivität bzw. ätherische Wahrnehmung,
    Registrieren fein- bis grobstofflicher (gestaltwandelnder) Entitäten oder
    exkarnierter Seelen etc.,
    Inspirationen zu Kunst und/oder Kultur
    „Vergangenem“,
    „Gegenwärtigem“,
    „Zukünftigem“
    et cetera pp.
    Einige Rezeptoren bedürfen der bewussten Hinwendung, andere laufen auf Autopilot (Geist-Seele-Körper-Hypophyse-Epiphyse-Herzkammer–Orchestrierung).
    Sind die Sinne betäubt, tritt eine Bewusstlosigkeit ein – je mehr Sinne wach sind, desto bewusster ist der Mensch. Je mehr Sinne schlummern oder schlafen, desto abhängiger sind wir von äusseren Hilfsmitteln und Navigatoren.

    Was hat dies alles mit VERTRAUEN und MISSTRAUEN zu tun?
    Soviel, dass ich wissen sollte, AUF WELCHE SINNE UND NAVIGATOREN ICH ZÄHLEN KANN.

    Dazu kann ich die oben aufgeführten Sinne und zusätzlich vorhandene zusammenzählen.
    Das Ergebnis wird mir zeigen, wo ich VOLL meinen Sinnen vertrauen kann, wo ZUM TEIL und wo NICHT.
    Dies lässt sich im Alltag durch (lebenslanges) sanftes Beobachten durch die innere Mutter und beschützendes Handeln des inneren Vaters zuverlässig feststellen. >>>> Schummeln hilft dabei 0,0. <<<<

    ♀ ICH BEOBACHTE SANFT (nicht verurteilender Rezeptor)
    ♂ ICH BIN SICHER UND GESCHÜTZT (wacher Navigator)

    Gefällt 1 Person

  11. Judith Endler sagt:

    Im Ernstfall singe ich befiehl du deine Wege -Paul Gerhard- Eben las ich auch die mir unbekannten Strophen : oh, mann oh.mann… Irgendwie weiß man schon was hilfreich ist.

    Gefällt mir

  12. Mujo sagt:

    @Kunterbunt
    19/11/2022 um 00:55

    Ja, schön. Für deine Ausführungen hast du dir den Dr. Titel verdient.

    Volli hat es ganz einfach und kurz gesagt, alles fängt mit „Ich bin“ an.
    Diese erkenntnis ist die Basis wo alles andere aufbaut wie Vertrauen und ganz besonders Liebe.

    Gefällt mir

  13. palina sagt:

    @Volli
    „Nach dem NT sagts ja
    Ich bin das Licht, die Wahrheit, das Leben (ewig) usw.
    dieses Ich bin, sagt JC, bin ich
    und dieses Ich bin ist in jedem Menschen.

    Meine absolute Zustimmung.
    Kinder sagen erst an einem gewissen Alter „Ich“.
    Das ist der Moment wo sie inkarniert auf Erden sind.
    Und sich auch ab diesem Zeitpunkt in der Rückschau auf ihr Leben erinnern können.

    Gefällt mir

  14. Ost-West-Divan sagt:

    Droge zum Überleben-die Musik.
    In den tiefen 80 ziger Jahren in der DDR, da waren die Lieder-die Melodien-dieses Künstlers mein Überlebenselixier.
    Während alle Caja Googoo, Backstreet Boys oder Depeched Mode hörten- war das ehrliche, handgemachte Musik.
    Heue heißt die neue Platte von Bruce Springsteen „Nur die Starken überleben“
    Damals hat er über die einfachen Arbeiter gesungen, ihre Sehnsüchte….
    Heute begreift er nicht als gereifter Mann, worum es geht. Denn die mit dem wahren Herz werden überleben. Die Barmherzigen. Armer Bruce.
    Ein böser Kult wütet überall.
    https://www.bing.com/videos/search?&q=bruce+springsteen++no+surrender&refig=1484fc1685a44b018eb1a92a3bd3c543&ru=%2fsearch%3fq%3dbruce%2bspringsteen%2b%2bno%2bsurrender%26form%3dANNTH1%26refig%3d1484fc1685a44b018eb1a92a3bd3c543&view=detail&mmscn=vwrc&mid=650DFBBB2AFB349AF166650DFBBB2AFB349AF166&form=VDRVRV&ajaxhist=0

    Gefällt mir

  15. Mujo sagt:

    @palina
    19/11/2022 um 03:38

    „Kinder sagen erst an einem gewissen Alter „Ich“.
    Das ist der Moment wo sie inkarniert auf Erden sind.“

    Das „Ich“ sein fängt schon viel früher an bevor sie Sprechen können.
    Und Kinder sind Inkarniert ab den moment wenn die Empfängnis stattgefunden haben.
    Dementsprechend haben Abtreibungen und Abgänge ihre Folgen das sich in unendlich vielen
    Systemischen Aufstellungen immer wieder zeigt.
    Sogar aus eigener Erfahrung kann ich dies Bestätigen.
    Ich wusste sogar schon Wochen vorher das sich eine neue Seele in meiner Partnerin Inkarniert als
    es noch nicht einmal passiert ist.
    Ich sag heute noch Schwangerschaftstest ist was für Idioten, wer die Verbindung zum unendlichen Universum hat
    weis wann es so weit ist 😉

    Gefällt mir

  16. Ost-West-Divan sagt:

    Die „Dummen“ sind voller „Selbstvertrauen“, denn sie sind nicht fähig ihre Taten oder Gedanken zu reflektieren. Sobald sie das täten, würden sie verlustig werden ihrer „Überzeugung“ von sich Selbst. Darum sind sie ja voller „Selbstvertrauen“, weil sie sich selbst nicht hinterfragen und es nur um das äußerliche Bild geht.

    Während es bei Menschen , die sich vorgenommen haben, ihr Selbst zu verwirklichen, nicht um das äußerliche Scheinbild geht. Sondern darum, Wahrhaftigkeit zu erlangen. Und diese benötigt keinen äußerlichen Mummenschanz.
    Für diese Menschen bedeutet Selbstvertrauen etwas ganz anders als äußerliche Anerkennung-vielleicht so etwas wie innerliche Zufriedenheit . Da bedarf es keiner äußerlichen Gebärde der „Stärke“, das wäre für diese Menschen Kasper-Theater.

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    @Mujo
    „Das „Ich“ sein fängt schon viel früher an bevor sie Sprechen können.
    Und Kinder sind Inkarniert ab den moment wenn die Empfängnis stattgefunden haben.“

    Ab dem Moment ist die Seele bereit auf Erden zu kommen.

    Vorher sind die Babys noch von himmlischen Kräften umgeben.

    Sie entwickeln sich erst langam auf Erden. Und der Moment wo sie „Ich“ sagen, hat die irdische Inkarnation eingesetzt.

    Es geht um die kindliche Entwicklung. Und da ist es nun mal Usus, dass die Kinder erst ab einem gewissen Zeitpunkt „Ich“ sagen.
    Deswegen ist es so wichtig die Menschenkunde von Rudolf Stein.er über die „Jahrsiebte“ zu lesen.

    Ist genauso mit dem Zahnwechsel.
    Erst dann erfolgt die Schulreife.

    Gefällt mir

  18. naomi sagt:

    Ost-West-Divan 3:45

    Only the strong survive ist ein Song von Jerry Butler. Sein Song kam 1968 raus und beschreibt ebenfalls ärmliche Verhältnisse.
    Die Mutter gibt ihrem (schwarzen) Sohn ihre Lebensweisheit mit auf den Weg….
    Der Bruce ist sich treu geblieben, er performt lediglich fremde, gute alte Songs

    Gefällt mir

  19. Ost-West-Divan sagt:

    Was „einfache Menschen“ so meinen über die Geburt zu wissen und die Seele und Inkarnation – ich weiß dass Gott und das Universum unendlich sind und ich muß darüber nichts wissen und es ist müßig darüber etwas wissen zu wollen oder zu meinen.
    Denn wer über Gott redet, weiß nichts von ihm, wie Meister Eckhard sagte. Das Herz weiß es und sagt nichts.

    Dass all das existiert auf der Erde in einer unbegreiflichen Vielseitigkeit und gleichzeitiger , vollkommener Harmonie, ist Beweis genug, um mal in stiller Demut zu verharren.

    Gefällt mir

  20. Mujo sagt:

    @palina
    19/11/2022 um 04:07

    Ich habe in Bezug der Kinderseelen meine erkenntnis nicht aus Büchern sondern aus eigenen Erfahrungen bei über 1000 Aufstellungen wo ich dabei war und selber geleitet gesamelt. Ich Schätze Rudolf Steiner aber auch er hat nicht alle erkenntnisse auf jeden Gebiet.
    Die Seele ist bei der Empfängnis da. Und in den Punkt haben sogar die Kirchen Recht das eine Abtreibung Mord ist die Konsequenzen für die Mutter und dessen Partner hat.

    Gefällt mir

  21. Ost-West-Divan sagt:

    Ja naomi, ich weiß dass Bruce auf der neuen Platte alte Soul -Songs neu interpretiert.
    Aber er musste doch nicht unbedingt der Platte diesen Titel verleihen, „Nur die Starken überleben“
    Außerdem hat der Arbeiter-Sänger Bruce, der sich nie vor einen politischen Karren spannen lassen wollte, zur Amtseinführung des senilen Biden gesungen im Jahr 2021 .
    Das tut weh. Aber man weiß unter welchen Druck sowohl Hollywood als auch die Musik-Industrie steht.
    Man bedenke, die nennen Musik und Film selbst als Industrie-das sagt alles.
    Da gibt es nichts zu retten.

    Gefällt mir

  22. Ost-West-Divan sagt:

    Natürlich ist der Gesang und der Groove trotzdem großartig, naomi.

    Gefällt mir

  23. palina sagt:

    @Mujo
    Und ich habe meine Erkenntnis aus Menschenbegnungen.
    Du unterschätzt Rudolf Steiner sehr.

    Habe auch Familienaufstellungen mitgemacht.
    Da wird das Geistige nicht mit berücksichtigt.
    Habe allerdings auch weitere Familenaufstellungen, nicht nach Hellinger, sondern mit Einbeziehung des Geistes, mitgemacht.
    Das hatte Hellinger nicht berücksichtigt.

    Klar ist die Seele und das Geistige, nicht zu vergessen, bei der Zeugung mit dabei.

    Auf Erden werden diese Wesen inkarniert. Das ist klar.
    Beobachtest du ein Kind, dann wirst du feststellen, dass es erst ab dem ca. 3. Lebensjahr „Ich“ sagt.

    Und genau das beschreibt Rudolf Steiner, wenn er von Kindern und den Jahrsiebten spricht.

    Konnte das jedenfalls an meinen 3 Kindern gut beobachten.

    Bin heute noch dankbar den Lehrern, die meine Kinder in der Schulzeit begleitet haben und dieses Wissen auch hatten.

    Was heute leider nicht mehr der Fall ist.

    Gefällt mir

  24. naomi sagt:

    Mujo 04:23 und Palina 04:07
    Ich glaube ihr redet , bzw. schreibt aneinander vorbei.
    Aus eigener Erfahrung möchte ich Euch beiden Recht geben .
    Ob die ganze Seele bereits bei der Zeugung dabei ist, kann ich nicht einschätzen.
    Ich weiss jedoch, ich wusste sofort,dass ich schwanger (obschon angeblich nicht möglich) bin.
    Aber, was ich immer wieder beobachtet habe, ganz besonders bei meinem Sohn,dass Neugeborene und auch Kleinkinder im sogenannten mystischen Alter sind. Ihre Anbindung zu den anderen Welten und ihr 3 Auge ist noch offen.
    Sie sind also zumindest vom Bewusstsein noch nicht ganz im Körper angekommen.
    Mein Sohn war komplett feinfühlig und hatte über Jahre einen (für das Aussen) imaginären Freund.

    Zu den Aufstellungen, die Mujo erwähnte.
    Ich habe wegen meiner verzwickten Familienkonstellation mal (1998) an einer Aufstellung teilgenommen.
    Die Geschichten der einzelnen Teilnehmer sind ja unbekannt.
    Jedoch kristallisierte sich bald das Thema Abtreibungen heraus.
    Ich bin für deutsche Verhältnisse eine eher zierliche Frau und schon deshalb wurde ich -so dachte ich zunächst,wohl mehrfach als Ungeborenes gewählt.
    Was mich im Nachhinein tief berührt hat-und das tut es gerade beim Schreiben erneut, war die Erkenntnis, dass ich nicht aufgrund meiner Zierlichkeit gewählt wurde, sondern die Teilnehmer unbewusst wahrgenommen haben, dass meine verlorenen Zwillinge noch in meinem Energiefeld sind.
    Die anderen Personen haben meine Trauer um den Verlust wahrgenommen und mich unbewusst als Erkenntnisprozess für ihre verdrängte Trauer genutzt….

    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt 1 Person

  25. Ost-West-Divan sagt:

    Steiner sagte auch, man soll sein Frühstücksei nicht länger als 4 min, 33 sek. kochen.
    Doch jeder macht es auf seine Art. Ungehorsame Menschen-allesamt.

    Gefällt 1 Person

  26. Mujo sagt:

    @palina
    19/11/2022 um 04:47

    „Habe auch Familienaufstellungen mitgemacht.
    Da wird das Geistige nicht mit berücksichtigt.
    Habe allerdings auch weitere Familenaufstellungen, nicht nach Hellinger, sondern mit Einbeziehung des Geistes, mitgemacht.
    Das hatte Hellinger nicht berücksichtigt.“

    Wer hat dir diesen Unsinn erzählt ?

    Kennst du seine Arbeit aus Persönlichen Erfahrungen oder ihn sogar Privat ?

    Ich habe beides Erfahren dürfen. Die letzten 20 Jahre seines Lebens nannte er Bewusst das Geistige Aufstellen. Kann man heute in seinen Büchern und Filmen nachverfolgen.

    Er sagte auch einmal viele Schüler sind des Meisters Schande.
    Wärend einige in den Anfangsstadien Hellinger’s Ausbildung festhalten hat er sich stetig weiter Entwickelt.
    Ohne das Geistige hinzufügen ist eine Aufstellungsarbeit einfach Unvollständig, ja ich würde sogar sagen Unmöglich.

    Gefällt mir

  27. palina sagt:

    @
    Ost-West-Divan
    19/11/2022 um 04:59

    Steiner sagte auch, man soll sein Frühstücksei nicht länger als 4 min, 33 sek. kochen.
    Doch jeder macht es auf seine Art. Ungehorsame Menschen-allesamt.

    Aber hier einer, der es ernst meint mit dem Frühstücksei.

    Loriot – Das viereinhalb Minuten Ei. Szenen einer Ehe.

    Gefällt 2 Personen

  28. Mujo sagt:

    @naomi
    19/11/2022 um 04:57

    „Aber, was ich immer wieder beobachtet habe, ganz besonders bei meinem Sohn,dass Neugeborene und auch Kleinkinder im sogenannten mystischen Alter sind. Ihre Anbindung zu den anderen Welten und ihr 3 Auge ist noch offen.
    Sie sind also zumindest vom Bewusstsein noch nicht ganz im Körper angekommen.“

    Umgekehrt ist es Richtig. Der neue Körper in den eine Seele Inkarniert ist noch sowas von rein und unberührt das er Zugang zu allen Dimensionen und ebenen hat. Erst du die Erziehung und umfeld verschütten diese Bereiche bei den meisten. Im Alter erinnert man sich wieder Stück für Stück weil man diese Gaben wieder erkennt.

    Gefällt mir

  29. naomi sagt:

    Palina 05:07
    Das hast Du aber schneller als 4:33 Min. gekocht 🙂 Auch Zeit wird relativ…

    Gefällt 1 Person

  30. naomi sagt:

    Mujo 5.08
    Also ich gebe es jetzt auf-denn das eine schliesst das andere ja eben nicht aus.
    Klar ist der Körper noch rein und das mentale (geistige) Bewusstsein noch nicht strukturiert-deshalb auch erst Einschulung ab 6.

    Zu Hellinger(auch ein Mann der Kirche) und der Kirche-ich stehe Abtreibungen kritisch gegenüber, allerdings kann man keine Seele morden
    .Im Übrigen gibt es mehr ungewollte Abgänge, als tatsächlich Abtreibungen.
    Insofern gehe ich davon aus, dass die Seele noch stoffliche Erfahrungen sucht und übt und dann geht.
    .Das Herz fängt ab der 6 Woche an zu schlagen, hier wird auch in vielen Kulturen der Sitz der Seele verortet.
    Die prompte Wahrnehmung einer Schwangerschaft oder das vorherige Spüren, werte ich als Bestätigung der Einladung für die Seele.
    Eine ungewollte Schwangerschaft kann sehr wohl auch als Übergriff auf die eigene Privatautonomie verstanden werden.
    In der Verurteilung zur Abtreibung am Fötus(ungebetener Gast) nehme ich den Schuldkult des Patriarchats um den zornigen Gott Jahwe wahr.
    Indigene Kulturen haben zu jeder Zeit ungewollte Schwangerschaften verhüten können, selbst die sogenannte Pille wurde nach diesem Prinzip entwickelt (Diosgenin aus Yams)-und die Frauen waren mit ihren Zyklen bestens vertraut- was ebenfalls verpönt in der „heiligen“ Kirche ist.

    Gefällt mir

  31. Mujo sagt:

    @naomi
    19/11/2022 um 05:56

    „Zu Hellinger(auch ein Mann der Kirche) und der Kirche-ich stehe Abtreibungen kritisch gegenüber, allerdings kann man keine Seele morden“

    Noch so ein Unsinn, ein Mann der Kirche. Der hat der Kirche schon einer ewigkeit den Rücken gekehrt weil er über sie sich nicht weiter Entwickeln konnte. Zudem hat er wärend den letzten Kirchenjahren seine Lebensgefährtin kennen gelernt die er auch geheiratet hat was ja auch nicht ging. Und er war sehr Kritisch gegenüber der Kirche was ihn viele Übel nahm. Sogar auf die Sektenliste der Kirche hat man ihn gestellt so beliebt war er bei denen.

    Eine Abtreibung ist Mord, da beißt die Maus kein Faden ab und dies hat Folgen für beide Partner.

    „Im Übrigen gibt es mehr ungewollte Abgänge, als tatsächlich Abtreibungen.“

    Woher willst du dies Wissen, warst du bei allen dabei ?

    China hatte Hunderte von Millionen Staatlich geführten Abtreibungen durchgezogen um ihr Geburten Kontrolle zu halten und das über mehrere Jahrzente lang. Und in vielen Kulturkreisen ist eine ungewollte und nicht eheliche Schwangerschaft der Soziale Abstieg für die Frauen bis zur Ausgrenzung in der eigenen Familie. Das ist oft gleich wie ein Totesurteil.

    Ein Abgang das nicht Absichtlich herbeigeführt wurde ist etwas ganz anderes. Die Folgen sind bei weiten nicht so gravierend.

    „Das Herz fängt ab der 6 Woche an zu schlagen, hier wird auch in vielen Kulturen der Sitz der Seele verortet.“

    Und das ist deine begründung das die Seele erst inne wohnt wenn das Herz beginnt zu schlagen ?!

    Warst du schon mal Live bei einer Abtreibung dabei die vor der 6 Woche passiert ist ?!
    Hast du eine Aufstellung mit erlebt und zwar selber in der Rolle wo eine Abtreibung nur wenige Tage nach der Empfängnis geschied ?!

    Bevor du nicht diese Erfahrung gemacht hast weist du nicht von was du Sprichst, sorry Liebe geschätzte Naomi der du in so vielen Dingen sehr weise bist.

    Nachdem ich selber diesen Fehler in Jungen Jahren gemacht habe hat mich das 20 Jahre lang Massiv beschäftigt und Belastet. Und weitere 20 Jahre habe ich es mir zur Hauptaufgabe gemacht in Aufstellungen mich dieses Thema Speziel zu widmen.
    Heute braucht mir keiner kommen mit solchen Theorien die Seele probiert noch etwas aus oder ist erst später fest im Körper weil man das irgendwo irgend etwas gelesen hat oder meint es könnte so sein.
    Ich könnte ein Buch Füllen von den Erfahrungen die ich auf diesen Gebiet habe.

    Gefällt 1 Person

  32. Thom Ram sagt:

    Uhu 23:43
    Danke für Dein freundliches Wort.
    Danke.

    Gefällt mir

  33. Thom Ram 19/11/2022 UM 15:54

    Musste mal von mir geschrieben werden
    … nach dem, was du dir hier manchmal anhören mußt
    (also die teilweise unter die Gürtellinie gehenden unterschwelligen Verdächtigungen …)

    Gefällt mir

  34. naomi sagt:

    Mujo 07:11
    Lieber Mujo,
    mir fehlt gerade die lineare Zeit für einen Diskurs zu deinem Kommentar.
    Das werde ich aber zum besseren Verständnis (faktenbasiert -mit ganzheitlicher med. Ausrichtung und Mutter) noch nachholen.

    Lieber Gruss
    Naomi

    Gefällt mir

  35. palina sagt:

    @Mujo
    „Wer hat dir diesen Unsinn erzählt ?

    Kennst du seine Arbeit aus Persönlichen Erfahrungen oder ihn sogar Privat ?

    Ich habe beides Erfahren dürfen. Die letzten 20 Jahre seines Lebens nannte er Bewusst das Geistige Aufstellen. Kann man heute in seinen Büchern und Filmen nachverfolgen.

    Er sagte auch einmal viele Schüler sind des Meisters Schande.
    Wärend einige in den Anfangsstadien Hellinger’s Ausbildung festhalten hat er sich stetig weiter Entwickelt.
    Ohne das Geistige hinzufügen ist eine Aufstellungsarbeit einfach Unvollständig, ja ich würde sogar sagen Unmöglich.“

    Nun ja, meine Familienaufstellungen sind schon Jahrzehnte her. Da war Hellinger gerade am Anfang.
    Und es war schon richtig, was ich da erfahren hatte.

    Von dem her war es kein Unsinn.

    Und wie du geschrieben hast:“Ohne das Geistige hinzufügen ist eine Aufstellungsarbeit einfach Unvollständig, ja ich würde sogar sagen Unmöglich.“

    Gefällt mir

  36. Mujo sagt:

    @palina
    20/11/2022 um 01:50

    Hast du bei ihn selber oder einer seiner Schüler die Aufstellung gemacht ?

    Ganz am Anfang machte er auch Fehler die gab er auch später zu, man hatte die Täter noch des Raumes verwiesen. Das war keine gute dauerhafte Lösung. Die Konflikte kamen später wieder zurück.

    Seine ersten Schüler hab ich erlebt das sie die Aufstellung sehr Star durchzogen und auf Impulse von den Stellvertreter nicht reagierten oder ihnen ganz den Mund verboten hat wenn da ein Stichwort hoch kam der relevant für den Prozess war. Manche führten die regelrecht Diktaorisch um ihre eigene Unsicherheit zu verbergen. Einige versuchten ihn zu Kopieren hatten aber nicht seine Erfahrungswerte und die Tiefe die ein berührten und jeder Teilnehmer Spüren konnte. Das ganze wirkte dann sehr mechanisch fast Künstlich.
    Ein Paar wenige darunter waren aber sehr gut, die ihre eigene Persönlichkeit reinbrachten und einen ganz eigenen Still Entwickelten.

    Gefällt mir

  37. naomi sagt:

    Mujo 07:11 und 02:54
    Lieber Mujo,

    über Bert Hellinger möchte ich mich nicht näher einlassen, zumal Hellinger bereits tot ist .
    Insofern gilt meine Kritik seinen Ansätzen, die nachweislich alttestamentarisch geprägt sind, obschon mit den Aufstellungen eine Mixtur zum ganzheitlichen therapeutischem Ansatz erfolgen sollte.

    Vieles hat Hellinger aus der Gestalttherapie (nach Pearls) entnommen und die Teilnehmer seiner Aufstellungen als Projektionsfläche des leeren Stuhles (Pearls) ins morphogenetische Feld (Sheldrake ) gestellt, um die Familienmythen und etwaige “ Verstrickungen“-Schuld (AT) aufzudecken.

    Denn nach Hellinger (AT) folgt die Frau dem Manne- und der Arm und Zorn Gottes Jahwe (Moses AT) soll bis ins 4 Glied der Enkel für Verfehlungen der Väter reichen…..eine Verfluchung durch den Gott des AT und wieder Schuldkult.
    Du schreibst selbst : Am Anfang hat man die Täter noch des Raumes verwiesen…

    Das ist aus therapeutischer Sicht unverantwortlich (entspricht aber dem Schuldkult) hier einen Stellvertreter für die „Schuld“ auch noch energetisch zu brandmarken. Das ist absolutes No Go und widerspricht sämtlichen Regeln in der Psychotherapie.
    Hier ein link-Kritik aus Fachkreisen
    https://www.therapie.de/psyche/info/therapie/familienaufstellung/die-klassische-familienaufstellung/

    Nun zur Abtreibung und ungewolltem Abgang und deiner Ansicht, dass da die Maus keinen Faden abbeißt….

    Ich nehme das so wahr, dass Du durch dein eigenes Erleben zu der Einsicht gekommen bist, Dich schuldig fühlen zu müssen und das nun auf andere projizierst. So erklärt sich, weshalb Du so profunde Ergebnisse in deinen Aufstellungen erzielst, denn deine Ergebnisse spiegeln letztendlich deine ureigene, nicht gelöste Befindlichkeit.
    Nach deiner Wahrnehmung zieht die Seele bereits mit der Befruchtung der Eizelle ein.

    Tatsache ist aber, dass die Hälfte der befruchteten Eizellen sich gar nicht einnisten und abgestossen werden.
    Weitere 15-20 Prozent (aus den 50%)werden noch nach der 5 Woche mit der Monatsblutung ungewollt abgestossen.
    Rechnerisch geschehen 80% der ungewollten Abgänge vor der 12 Woche.

    Da Du das als Mord( bei Abtreibung) deklarierst, müssten diese 80 % ungewollten Abgänge suizidale Seelen sein, die hier den Körper einer Frau nutzen, um die Erfahrung eines Suizids zu machen.Und selbst bei Abtreibung müsste es in irgendeiner Form eine Vereinbarung zum “ Mord“ gegeben haben.
    Eine Seele, so Sie überhaupt schon bei der Empfängnis eingezogen ist, ist unsterblich und sicherlich haben diese Umstände eines Abgangs oder gar Abbruch karmische Gründe und Folgen für beide Seiten.

    Die Juden gehen vom Einzug der Seele erst nach 42 Tagen aus-damit dem von mir zitierten Herzschlag in der 6. Woche.
    Im Yoga bittet und betet man bei Abgang oder Abbruch mit dem Mantra Om Tryambakam, dass die Seele mit Licht und Kraft aufgefüllt wird-eine Art der Vergebung für beide Seiten.

    Diese Verstrickungen gab es eben nicht im Matriarchat, da weder Frau noch Kinder Besitz des Mannes war.

    In egalitären Gesellschaften gab es weder die Schande der Empfängnis und einer ungewollten Schwangerschaft (Female Choice), noch den Besitzanspruch auf das Kind.
    Das Matriarchat gilt nicht als die Umkehrung des Patriarchats, sondern stellt eine egalitäre Gesellschaftsordnung im Einklang mit der Natur dar, die ohne Unterdrückung und einseitig verteilte Reichtümer ausgekommen ist.
    Wird heute übrigens noch in etlichen indigenen Gesellschaften praktiziert und Abbrüche sind auch kein Thema, zumal die Frau sich auf ihre Zyklen besinnt und mit Kräutern Empfängnisverhütung betreibt.
    In Indien nehmen(nahmen) sogar die Männer Extrakte aus dem Neembaum um unfruchtbar (wirkt auf die Spermien)zu sein, die Frauen Embelia.

    https://www.yoga-vidya.de/reinkarnation-wiedergeburt/reinkarnation-schritte/abtreibung-und-fehlgeburt

    Im Tao tritt die Körperseele erst mit der Geburt tatsächlich ganz in das Neugeborene ein-die Monade selbst mag bereits in der Schwangerschaft schon eingetreten sein-ist jedoch unsterblich.

    Dies ist auch ein Grund, weshalb Geburtshoroskope in Asien-Indien-China erstellt werden, um den Seelenfahrplan in dieser Inkarnation zu deuten.

    https://www.sein.de/schwangerschaft-und-geburt-aus-der-sicht-der-seele

    Die verlinkten Artikel sind recht lang, nehmen aber deutlich Bezug zu meiner Sichtweise.

    Eine sehr schöne Ergänzung zum eigentlichen Artikel und der Heilung in und ums herum, wäre Herzkohärenz.
    Dies ist messbar und bringt den Puls (bei somatischen Beschwerden ) nach unten.
    Anleitung :
    Ich berühre mit meinen zwei linken Fingern(Zeige-und Mittelfinger) den Herzbereich (Hot Spot im Herzen.Sitz der Seelenanbindung) und gehe in das tiefste Gefühl von Dankbarkeit und Liebe, dass ich je erfahren haben und gebe und halte diese Schwingung.
    Selbst wenn Tränen fliessen (weil es sich sehr warm und berührend anfühlt- ) dann bist Du komplett in Dir und deinem Herzen für die Welt angekommen.

    Alles Liebe Naomi

    Gefällt 1 Person

  38. Thom Ram sagt:

    Meine Sicht, ich lege sie dar als Anregung.

    Im Moment der Empfängnis wird eine Seele angezogen, zwingend, in jedem Falle.

    Im schlechtesten Falle erfolgt eine Empfängnis ungeplant, gar erzwungen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß aus großem Pool eine noch mangelhaft auf Aufenthalt in einem Menschenkörper vorbereitete Seele angezogen wird. Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, daß es ein schwieriges Menschenleben werden wird.

    Im besten Falle vollzieht sich die Empfängnis zwischen zwei sich herzlich Liebenden, welche bewusst ein Kind empfangen und begleiten wollen. Es wird damit eine Seele angezogen, welche sich vor der Empfängnis harmonisch auf alles einschwingen konnte, auf die Eltern, auf die Umstände. Solch Seele schreibt mit Sorgfalt einen Lebensplan, oft beraten von Weisen. Die Wahrscheinlichkeit eines freudvollen Menschenlebens ist gegeben.

    Seele und Fötus sind also verbunden ab Empfängnis.

    Eintreten in den Fötus aber tut die Seele erstmals erst im dritten Monat, leicht daran zu erkennen, daß das Kindchen im Bäuchlein sich zu bewegen beginnt. Beinchen stößelt…die Seele ist im Körper.

    Nicht dauerhaft ist sie im Körperchen, besucht es aber immer öfter und über längere Zeitdauer….bis…..

    Fest im Körper verankert wird die Seele im Moment der Geburt.

    Gefällt 1 Person

  39. Mujo sagt:

    @naomi
    20/11/2022 um 06:12

    Mujo 07:11 und 02:54
    Lieber Mujo,

    „Insofern gilt meine Kritik seinen Ansätzen, die nachweislich alttestamentarisch geprägt sind, obschon mit den Aufstellungen eine Mixtur zum ganzheitlichen therapeutischem Ansatz erfolgen sollte.“

    Ich habe die Kirche und ihre Doktrinen weitgehen rausgehalten das tat Hellinger auch so.
    Sein Ansatz war immer was benötigt die Familie damit es ihr gut geht und Gedeihen kann. Das hat nichts mit irgendwelche alttestamentarisch gepräge zu tun, dies ist das Normalste auf der Welt in jeglicher Kultur.
    Du kennst Hellinger nur von hören sagen und plapperst das Kritische geschreibsel nach. Würdest du wirklich in seine Schaffenskraft hinein Spüren würden du schnell merken welchen wirklichen Ansatz er verfolgte.

    „Vieles hat Hellinger aus der Gestalttherapie (nach Pearls) entnommen und die Teilnehmer seiner Aufstellungen als Projektionsfläche des leeren Stuhles (Pearls) ins morphogenetische Feld (Sheldrake ) gestellt, um die Familienmythen und etwaige “ Verstrickungen“-Schuld (AT) aufzudecken.“

    Natürlich hat am Anfang Hellinger viel Experementiert wie alle andere die auf der Geistigen ebene Unterwegs sind, du redest aber hier von den Anfängen Hellingers in den 70er das kann man nicht mit den letzten 30 Jahren seiner Arbeit vergleichen.

    „Denn nach Hellinger (AT) folgt die Frau dem Manne- und der Arm und Zorn Gottes Jahwe (Moses AT) soll bis ins 4 Glied der Enkel für Verfehlungen der Väter reichen…..eine Verfluchung durch den Gott des AT und wieder Schuldkult.“

    Woher hast du dies von der Sektenseite der Kirchen ?!
    Was wie ein Kauderwelsch und verdrehten Unsinn das ist.
    Die Frau folgt den Manne und das ist schon das einzige was stimmt. Hat aber nichts mit Religiöses oder Gott zu tun sondern zeigt sich in vielen gegebenheiten. Ein Beispiel, folgt ein Mann der Frau in ihr Heimatland wird es für die Beziehung immer schwieriger sein. Folgt die Frau den Mann in sein Heimatland Harmonisiert die Beziehung deutlich besser. Am Idealsten ist wenn Gemischt Ehen in ein Neutrales Land Leben wo keiner Geboren ist. Das haben Tausende Aufstellung in der Paartherapie gezeigt und ist keine Hellinger Doktrin. Auch andere Aufsteller haben die selben Erfahrungen gemacht.
    Hellinger stellte aus Hundert Tausende von Aufstellungen Gewisse beobachtungen fest die sich immer wiederholen, daraus kamen einige Regeln zustande die wenn man beachtet das Leben leichter und Harmonischer macht.

    „Du schreibst selbst : Am Anfang hat man die Täter noch des Raumes verwiesen…
    Das ist aus therapeutischer Sicht unverantwortlich (entspricht aber dem Schuldkult) hier einen Stellvertreter für die „Schuld“ auch noch energetisch zu brandmarken. Das ist absolutes No Go und widerspricht sämtlichen Regeln in der Psychotherapie.
    Hier ein link-Kritik aus Fachkreisen
    https://www.therapie.de/psyche/info/therapie/familienaufstellung/die-klassische-familienaufstellung/

    Das war wie gesagt ganz am Anfang in einer Zeit, viele haben ähnliches getan und noch viel schlimmer. Davon ging er aber schnell weg weil es zu keinen Sinnvollen Ergebnis führte. Fast 40 Jahre lang bis zu sein Ableben hat er diesen Fehler nie wieder getan, ihn heute dies als Vorwurf zu machen entehrt dich hier auf bb und zeigt wie wenig du diesen Menschen kennst.
    Diese Seite wo du reinstellst ist das einer Schulmedizinischen Psychotherapeutischen Verein. Das die Gruppe gegen ihn wettet ist doch ganz klar die sehe ihre Felle wegschwimmen weil da einer ist der es besser kann und Erfolgreicher im ganz Heilen ist. Und das nimmst du als erklärung für deine Theorie was Hellinger wie eine Arbeit macht diesen einseitigen Dogmatischen Bericht !

    „Nun zur Abtreibung und ungewolltem Abgang und deiner Ansicht, dass da die Maus keinen Faden abbeißt….
    Ich nehme das so wahr, dass Du durch dein eigenes Erleben zu der Einsicht gekommen bist, Dich schuldig fühlen zu müssen und das nun auf andere projizierst. So erklärt sich, weshalb Du so profunde Ergebnisse in deinen Aufstellungen erzielst, denn deine Ergebnisse spiegeln letztendlich deine ureigene, nicht gelöste Befindlichkeit.
    Nach deiner Wahrnehmung zieht die Seele bereits mit der Befruchtung der Eizelle ein.“

    Wenn du das glaubst solltest du wirklich nur bei deinen Kreutern bleiben und nichts anderes mehr machen. Den von Wahrnehmung verstehst du nicht viel. Und in welche eigene ungelöste Befindlichkeiten du selber stehst noch viel weniger.
    Sonst würdest du nicht soviel Unsinn von dir geben.

    Ich habe keine Schuldgefühle, noch nie welche gehabt in diesen Bezug. Aber ich bereue dies heute gemacht zu haben, und dies ist das einzige was ich in der Vergangenheit ändern würde hatte ich noch einmal die Gelegenheit dazu.
    Schuldgefühle sind was für Idioten die in der Kirchendoktrin festhalten.
    Bis es zur Aufstellung wo diese Thema dran kam war ich sogar Überzeugt das dies Richtig war. Die vielen Ereignisse die sich immer wiederholten und ein das Leben schwer machten hatten da ihre Ursachen. Denn zusammenhang das es mit der Abtreibung zu tun hatte konnte ich bis dahin nie sehen. Das Ereignis selber hatte ich verdrängt, fast vergessen. Ab diesen Zeitpunkt wo es als Thema zeigte änderte sich vieles zum guten. Das machte mich Neugierige und ich beschäftigte mich immer mehr mit der Thematik und vor allem wie Verzweigt die Hintergründe sind die zu solch eine Tat Führen. Dadurch Erfahre ich immer mehr Familienzusammenhänge und Tiefe Hintergründe über Ereignisse die lange zurück liegen aber immer noch wirkung haben weil sie nie geklärt wurden. Ich kam sogar hinter Familiengeheimisse über die alle geschwiegen haben, vor allem Kriegsgeschehen die auch bei vielen heute noch wirken.
    Dies ist auch ein Grund warum noch einige das III.Reich verherrlichen und alles Dunkle weitgehend ausklammern.
    Und auch was Liebe wie eine Kraft ist und es vermag wirklich alles zu Heilen.
    Erst 10 Jahre nach meiner ersten Aufstellung und vielen weiteren und unendlich vielen Stellvertreter Rollen entschied ich mich selber eine Ausbildungsreihe zu machen. In erster Linie für mich selber aber auch dann um mein Wissen’s und Erfahrungsschatz weiter zu geben.
    Bei meinen eigenen und vielen anderen Aufsteller nicht nur Hellinger allein kam es immer heraus das die Seele von Anfang an bereits da ist. Ich habe noch nie was anderes gesehen oder von anderen gehört das die Seele nur zeitweilig da ist. Dementsprechend sind die Folgen eines Gewaltsamen abruchs. Wie die sich zeigen ist sehr Unterschiedlich, aber sie machen sich bemerkbar. Eine Ex Hebamme die Aufstellung Leitet sagt die Folgen einer Abtreibung sind so Gravierend das man dies als Thema immer zuerst im Blickpunkt haben muss, weil es alles andere überschattet und bei anderen Themen zu keine gute Lösungen führt. Und ich muss ihr dabei Recht geben, die Erfahrung machte ich auch.

    „Tatsache ist aber, dass die Hälfte der befruchteten Eizellen sich gar nicht einnisten und abgestossen werden.
    Weitere 15-20 Prozent (aus den 50%)werden noch nach der 5 Woche mit der Monatsblutung ungewollt abgestossen.
    Rechnerisch geschehen 80% der ungewollten Abgänge vor der 12 Woche.“

    Die Eizelle die bleibt ist auch die die Inkarniert. Einen Abgang sei es bei einer Monatsblutung durch einen Unfall oder was auch immer nicht Bewusst herbei geführt wurde hat eine ganz andere Energie und Folgen für diejenigen. Das sagte ich aber bereits wenn du auch wirklich liest was ich Schreibe.

    „Da Du das als Mord( bei Abtreibung) deklarierst, müssten diese 80 % ungewollten Abgänge suizidale Seelen sein, die hier den Körper einer Frau nutzen, um die Erfahrung eines Suizids zu machen.Und selbst bei Abtreibung müsste es in irgendeiner Form eine Vereinbarung zum “ Mord“ gegeben haben.“

    Ist nicht ganz abwegig deine Theorie. Es zeigte sich das eine Bewusste Abtreibung immer die Folgen sind von vergangene Tötliche Unfälle, Morde und manchmal Verstorbene zu den man eine Starke Verbindung hat. Meist im Familiensystem aber auch andere Starke Emotionale Bindungen können eine Rolle Spielen. Es gibt keine zwei gleichen Aufstellungen, aber ein Gewisses Muster zeigt sich immer wieder. Mein schwerpunkt war aber nicht warum sich eine Seele diesen weg ausgesucht hat sondern was es benötigt damit für beide ein Heilungsprozess Eingeleitet werden kann.

    „Eine Seele, so Sie überhaupt schon bei der Empfängnis eingezogen ist, ist unsterblich und sicherlich haben diese Umstände eines Abgangs oder gar Abbruch karmische Gründe und Folgen für beide Seiten.“

    Ja das hat es Absolut.

    „Die Juden gehen vom Einzug der Seele erst nach 42 Tagen aus-damit dem von mir zitierten Herzschlag in der 6. Woche.
    Im Yoga bittet und betet man bei Abgang oder Abbruch mit dem Mantra Om Tryambakam, dass die Seele mit Licht und Kraft aufgefüllt wird-eine Art der Vergebung für beide Seiten.“

    Religiöse Theorien, haben mich nie interessiert und tut es auch heute noch nicht. Ich nehme nur wahr was ist und was es zum Heilungsprozess benötigt. Das sind meine Wichtigsten Ansätze bei Systemischen Aufstellungen.
    Religion, Kultur und Rassen sind nur nebenschauplätze. Der Mensch steht im Mittelpunkt, und da sind alle Menschen gleich. Alle wollen Lieben und geliebt werden.

    „Diese Verstrickungen gab es eben nicht im Matriarchat, da weder Frau noch Kinder Besitz des Mannes war.“

    Damit kann ich nichts Anfangen, Theoretisches geschwafel. Ich bin ein Mann der Praxis der Lösungsorientiert vorgeht. Je unvoreingenommener und weniger mein Kopf mit solchen Dingen voll ist desto besser ist das Gelingen eines Heilungsprozesses.

    „In egalitären Gesellschaften gab es weder die Schande der Empfängnis und einer ungewollten Schwangerschaft (Female Choice), noch den Besitzanspruch auf das Kind.

    Ja in deine Fantasie Gesellschaft mag das stimmen. Ich habe über 50 Länder dieser Erde bereist und selbst hier in Deutschland ist eine ungewollte Schangerschaft für manche Familien ein großes Problem.

    „Das Matriarchat gilt nicht als die Umkehrung des Patriarchats, sondern stellt eine egalitäre Gesellschaftsordnung im Einklang mit der Natur dar, die ohne Unterdrückung und einseitig verteilte Reichtümer ausgekommen ist.
    Wird heute übrigens noch in etlichen indigenen Gesellschaften praktiziert und Abbrüche sind auch kein Thema, zumal die Frau sich auf ihre Zyklen besinnt und mit Kräutern Empfängnisverhütung betreibt.
    In Indien nehmen(nahmen) sogar die Männer Extrakte aus dem Neembaum um unfruchtbar (wirkt auf die Spermien)zu sein, die Frauen Embelia.“

    Empfängnisverhütung und Absichtlich herbeigeführte Abrüche sind zwei Paar Stiefel. Wenn du da keinen Unterschied machst weist du nicht von was du redest. Bleib bei deinen Kräutern, davon hast du mehr Ahnung.

    „https://www.yoga-vidya.de/reinkarnation-wiedergeburt/reinkarnation-schritte/abtreibung-und-fehlgeburt“

    Viel Theorie aber kein Wissen aus der Realität. Aber ein Punkt geben sie zu „Vom yogischen Standpunkt aus ist ab dem Moment der Empfängnis tatsächlich schon ein Wesen da, die Seele ist mit dem Embryo verbunden.“

    „Im Tao tritt die Körperseele erst mit der Geburt tatsächlich ganz in das Neugeborene ein-die Monade selbst mag bereits in der Schwangerschaft schon eingetreten sein-ist jedoch unsterblich.“

    Auch nur Theorie aber kein Wissen. Das Tao wurde verfasst in einer Zeit in China wo das Patriache Familiensystem ihr festes Standbein hatte und auch noch heute in China hat. Ungewollte Schwangerschaften wären undenkbar mit Fatalen Folgen für die Familie. Wer sich mit der Chinesischen Familien Tradition auskennt weis dass das ganze Ansehen einer Familie katastrophale folgen hat wenn so etwas passiert. Ich war 8 Jahre mit einer Chinesin Verheiratet, aus alten Inkarnationen weis ich das ich schon öfter mal in China gelebt habe. Ich bin mit dessen Kultur und Riten bestens vertraut und hab auch dort einige Aufstellungen geleitet als China noch Weltoffen war und sich dem Westen näherte. Leider geht sie wieder den Weg der Isolation wie es schon einmal in ihrer Geschichte gab. Immer mehr Expat und Geschäftspartner ziehen sich aus China zurück, aber daran trägt der Überhebliche Westen mit seiner Moraldoktrin die Hauptverantwortung. Das nur mal am Rande.
    Um nochmal zurück zu kommen, werden in China Schwangerschaftsabrüche schon sehr lange Praktiziert. Und das ohne das Leben der Frau zu Gefärden wie bei uns in der Vergangenheit. Das dass Tao sich da angepasst hat um es zu Legitimieren wäre nicht verwunderlich, zumal das Tao um die Seelen ebene sich kaum gekümmert hat. Deren Ansatz war ganz wo anders.

    „Dies ist auch ein Grund, weshalb Geburtshoroskope in Asien-Indien-China erstellt werden, um den Seelenfahrplan in dieser Inkarnation zu deuten.“

    Was soll das mit den Geistig Seelischen Folgen eines Abruchs zu tun haben, Null Koma Null. Es zeigt nur einen Weg auf mehr nicht.

    „https://www.sein.de/schwangerschaft-und-geburt-aus-der-sicht-der-seele
    Die verlinkten Artikel sind recht lang, nehmen aber deutlich Bezug zu meiner Sichtweise.
    Eine sehr schöne Ergänzung zum eigentlichen Artikel und der Heilung in und ums herum, wäre Herzkohärenz.
    Dies ist messbar und bringt den Puls (bei somatischen Beschwerden ) nach unten.
    Anleitung :
    Ich berühre mit meinen zwei linken Fingern(Zeige-und Mittelfinger) den Herzbereich (Hot Spot im Herzen.Sitz der Seelenanbindung) und gehe in das tiefste Gefühl von Dankbarkeit und Liebe, dass ich je erfahren haben und gebe und halte diese Schwingung.
    Selbst wenn Tränen fliessen (weil es sich sehr warm und berührend anfühlt- ) dann bist Du komplett in Dir und deinem Herzen für die Welt angekommen.“

    Ja schöne Geschriebene Theorie sowie das meiste was du hier postest. Kaum von den hat was mit der Realität oder Erfahrung zu tun wie es wirklich abläuft. Vor allem ist das nur gelesen Abgeschrieben und somit kaum von Wert und Praxistauglich.

    Und damit Beende ich jetzt die Reihe, das Wichtigste wurde gesagt.

    Gefällt mir

  40. Vollidiot sagt:

    Ich, als alter Sokratesphän, sage was Sokrates einst sagte; Du hast gut gesprochen, es könnte aber auch ganz anders sein.

    Gefällt mir

  41. Mujo sagt:

    @Vollidiot
    21/11/2022 um 02:18

    Der Sokrates der Alte Zweifler war schon ein schlaues Kerlchen wenn er nicht weiter wusste hat er sich alle Optionen offen gelassen.

    Gefällt mir

  42. naomi sagt:

    Mujo 02:00
    Also wenn Du so in Tasten haust, dann muss ich wohl ordentlich was bei Dir getriggert haben.
    Lies bitte selbst nochmals nach, wer hier wen auf BB „entehren“ will.
    Was Realität und Erfahrung anbelangt- hier haben wir wohl unterschiedliche Wahrnehmung-und Erfahrungsebenen. Dies betrifft den med. und psychologischen Bereich und wohl auch das, was Visionen und Weltanschauungen anbelangt.
    Ich bleibe dem Blog nun fern, es erspart Dir weitere verbale Entgleisungen und mir energetische Pfeile aus deiner Richtung.
    So ist allen gedient

    Namaste
    Naomi

    Gefällt mir

  43. Mujo sagt:

    Es gibt Absolut nichts was eine Abtreibung Rechtfertigt, es sei den das Leben der Mutter ist in Gefahr.
    Wer dies so sieht ist noch weit weg vom Bewusst werden.

    Gefällt mir

  44. naomi sagt:

    Mujo 03:14
    Ich wüsste nicht, dass ich in irgendeinem Kommentar Abtreibung legitimiert und damit gerechtfertigt hätte.
    Ich habe lediglich geschrieben,eine Seele kann man nicht morden.
    Damit soll es dann gut sein in diesem Blog

    Gefällt mir

  45. Mujo sagt:

    Das man eine Seele nicht morden kann dient oft genug der Esoterischen Ecke als milderung das eine Abreibung ja nicht so schlimm sei und keine konsequenzen hätte mit ausweichenden Begründungen.
    Diese Einsichten kommt vermehrt die letzten 10 Jahre das ich Beobachtet habe.
    Dies ist auch nur eine neue Art der Verdrängung. Die schweren Folgen daraus ändern sich nicht.
    Auch das ist eine Beobachtung bei vielen Aufstellungen.

    Gefällt mir

  46. Thom Ram sagt:

    02:57 Naomi

    Du bleibest dem Blog nun fern?
    Weil jemand durchpfeilt das, was Du hinstellst, ja, Mujo meine ich.

    Segel streichen wenn der Wind gerade mal nicht mehr von Achtern weht?

    Ich hätte bb schon 1111 Male sterben lassen müssen, hätte ich Gegenwind nicht genommen als Aufgabe, halt eben aufzukreuzen.

    Bitte halb so schnell. Lächel.

    Gefällt mir

  47. Frollein Schmidt sagt:

    @Mujo und Naomi

    Danke für Euren Schlagabtausch!
    Es ist zuweilen unangenehm, sich verbal zu kloppen, aber legt auch mehr frei, eröffnet mehr Denk-und Erkenntnisspielraum, als wenn man sich immer nur gegenseitig bestätigt und Disharmonien ausweicht.

    Meiner Meinung nach ist unsere Gesellschaft viel zu empfindlich und verweichlicht gegenüber „Streit“ geworden. Viele „esoterische“ und auch „psychotherapeutische“ Lehren tragen dazu bei, indem sie sich aufs Wunden lecken fokussieren, aber vergleichsweise wenig dafür tun, dass sich Stärke und Haltung entwickelt.

    Man sieht’s auch in der heutigen Erziehung. „Nein, Karlchen, nicht klettern, komm da runter, das ist zu gefährlich!“…
    Wilde Kinder und „Zappelphillippe“ gelten heute als „verhaltensauffällig“ und werden in Therapie geschickt oder sogar mit Tabletten ruhiggestellt.
    Die Menschen werden immer ängstlicher, schwächer und in sich selbst isoliert, weil sie nicht mehr frei sie selbst sein dürfen. Es gibt ja kaum noch Emotionen und Meinungen, die frei gezeigt werden dürfen, ohne dass nicht irgend einer sich davon „verletzt“ oder gestört fühlt. Der Radius der Bewegungs- und Meinungsfreiheit, an den man sich anpassen muss, wenn man nicht „unangenehm auffallen“ will, wird dadurch immer enger.

    In früheren Generationen war es noch möglich, sich zu streiten und kloppen und sich hinterher die Hand zu reichen oder ein Bierchen zusammen trinken zu gehen. Heute gehen die meisten Leut nach einem kleinen Disput zitternd nach haus und fühlen sich noch Tage oder wochenlang als „Opfer“.

    Ich meine, dass das gerade eine Folge der Einschränkungen der freien Meinungsäußerung und der „erlaubten“ Gefühlsäußerungen ist. Denn dadurch wird unfassbar viel unterdrückt und die Leute haben verlernt, mit ihren eigenen naturgegebenen Kräften umzugehen, bzw. diese überhaupt wahrzunehmen.

    Da ist es dann auch kein Wunder, dass es uns heute schon als das höchste spirituelle Ereignis erscheint, unser Herz zu spüren und viele Leute das schon für die „Erleuchtung“ halten. Dabei ist das gerade mal nur der erste kleine Funke des Spüren des Lebendigen. Oder man könnte auch sagen: das Letzte, was davon noch übrig ist.
    Zum Teufel also mit all diesen „Gurus“, die die suchenden Menschen an dieser Stelle packen und ihre Götzen und Lehren dadrauf stülpen!
    Die einzige Lehrmeisterin, die das erwachende Herz wirklich liebend weiter öffnet und zu führen vermag, ist die Natur. Sie hat uns unsere Körper, unsere Sinneswahrnehmung und sich selbst geschenkt und damit ist alles gegeben, was wir zur Erkenntnis brauchen. Sämtliche menschengemachten Religionen und Glaubenssysteme wirken hingegen einschränkend und laufen immer darauf hinaus, dass man an etwas vorgegebenes glauben muss, anstatt aus eigener freier Kraft zu Erkenntnissen zu gelangen.

    Die Innenschau – und somit also z.B. auch das, was man bei so Hellinger-Aufstellungen oder Rückführungen oder anderweitigen spirituellen Auseinandersetzungen erlebt, ist auch nie frei von alteingesessenen, bzw. übergestülpten Glaubensmustern. Das zeigt sich z.B. allein schon daran, dass bei Rückführungen schon tausende von „Rückgeführten“ ein und die selbe Person gewesen sein wollen… oder dass Leute sich da als Beteiligte historischer Ereignisse wiederfinden, von denen sich später herausgestellt hat, dass diese historischen Ereignisse niemals stattgefunden haben. Sehr vieles ist nur Illusion, Einbildung.
    Für unseren Geist spielt das vielleicht keine so große Rolle, weil es ihm letztlich nicht darum geht, mit welchen Bildern wir arbeiten, sondern darum, WIE wir damit arbeiten, welche Erkenntnisse wir daraus gewinnen. Dafür muss man sich dann aber eben auch wirklich mit den inneren wirkenden Kräften befassen und nicht mit den Bildern identifizieren.

    Genauso ist es Schwachsinn Menschen mit ihren Meinungen gleichzusetzen. Meinungen können sich ändern. Was einen Menschen schon eher ausmacht, ist seine Haltung. Ich mag es, wenn Menschen Haltung zeigen, auch dann, wenn sie mit ihrer Haltung eine Meinung vertreten, die mir nicht gefällt. Immerhin hat man dann ein echtes Gegenüber und es wird ein echter Austausch auf Augenhöhe möglich. Das geht nicht, wenn jemand kein Rückgrat hat und sich schlüpfrig verhält.

    Leider wurde in den letzten Jahrzehnten das Schwache, Schlüpfrige viel zu sehr begünstigt und uns zunehmend vermittelt, dass der Mensch keine Haltung (Rückgrat) mehr braucht, sondern der angenehmste Mensch gerade der ist, der nur brav die vorgegebene Einheitsmeinung nachbetet, niemandem (außer Nazis) auf den Schlips tritt und nicht aus der Reihe tanzt. Ob er dabei ehrlich ist, spielt keine Rolle, er muss nur möglichst lieb und nett erscheinen. Oder sich als Angehöriger einer „Minderheit“ als Opfer gebärden, dann verzeiht man ihm inzwischen möglicherweise sogar kriminelle und perverse Verhaltensweisen.
    Es macht keinen Unterschied mehr, ob man sich beim Sportwettbewerb anstrengt, denn am Ende kriegen doch alle die gleiche Urkunde. Berufe werden auch nicht mehr nach Qualifikation besetzt, sondern nach Gleichstellungsquoten.
    Die Folge davon ist, dass niemand mehr zu einer gesunden, realistischen Selbsteinschätzung gelangen kann und die Gesellschaft sich mehr und mehr den Ängstlichsten, Schwächsten und Schlüpfrigsten anpassen und unterordnen muss, weil diesen überall die Türen aufgehalten werden und man ihnen eingeredet hat, sie seien genauso gut wie die Fähigeren und Stärkeren.

    Die Corona-Zeit hat sehr deutlich gezeigt, wozu das führt: die Ängstlichsten geben den Ton an, die Vernunft spielt keine Rolle mehr, sondern wird panisch niedergeschrien.
    – Höchst „moralisch wertvoll“ natürlich, da im Namen der „Solidargemeinschaft“ der Ängstlichen und Schwachen.

    Die Frage ist am Ende nur, wer dieser zutiefst degenerierten, verängstigten und geistesschwachen Solidargemeinschaft das Überleben sichern soll, wenn sie all ihre Stärkeren und Vernünftigen „gecancelt“ haben?

    Das „Wir haben uns alle lieb“, was moderne esoterische Lehren verbreiten, funktioniert nicht. Jedenfalls nicht außerhalb der Theorie und verklärten Wunschdudelei. Es widerspricht der Natur.
    Der Wolf und das Reh werden sich nunmal nicht „liebhaben“ und gemeinsam in ein Ashram ziehen. Wenn, dann würde das nur funktionieren, indem man beide kastriert, unter Drogen setzt, dem Reh das Geweih und dem Wolf die Zähne zieht.

    Das Lebendige ist wild und stark und braucht auch das Wilde und Starke.
    Wer das in seine „Liebe“ nicht miteinschließen kann, weiß nichts von Freiheit und kann folglich auch niemanden zur Freiheit leiten.

    Gefällt 3 Personen

  48. Frollein Schmidt 21/11/2022 UM 20:54

    „Das „Wir haben uns alle lieb“, was moderne esoterische Lehren verbreiten, funktioniert nicht. Jedenfalls nicht außerhalb der Theorie und verklärten Wunschdudelei. Es widerspricht der Natur.
    Der Wolf und das Reh werden sich nunmal nicht „liebhaben“ und gemeinsam in ein Ashram ziehen. Wenn, dann würde das nur funktionieren, indem man beide kastriert, unter Drogen setzt, dem Reh das Geweih und dem Wolf die Zähne zieht.“

    Widerspruch.

    Mit dem „Wir haben uns alle lieb“ wird der Mensch geboren.
    Es widerspricht also nicht der Natur. Es wird ihm auf vielerlei Weise aberzogen;
    seine natürliche Verhaltensweise wird dem Menschen weg dressiert.

    Sicher trifft dein Beispiel auf in der Wildnis lebende Tiere zu;
    aber wenn ein Wolfs- und ein Rehjunges gemeinsam aufwachsen,
    „haben“ die sich nun einmal „lieb“.

    Und selbst so etwas kommt in der wilden Natur vor:

    Gefällt 3 Personen

  49. helmutwalch sagt:

    Ja schön 🤩

    Alles was in der Schöpfung lebt !

    Ist „von“ der Schöpfung beseelt!

    Alles Leben trägt demzufolge den Samen (Funke) des Schöpfers!

    Also könnte es vielleicht so sein 🤔 ohne Funke ( Inhalt) kein Leben 🤔🤩

    Ja und wenn das so wäre 🤔 was ist dann alles Andere 🤔 ohne den Funke ⚡️

    Alles Andere ist vergängliche,sich verändernde Form 🤔

    Also was wäre jetzt übrig 🤔 das Selbstvertrauen in schwacher,hoher oder keiner Form ,Intensität haben könnte 🤔

    So bleibt als einzige Realität,Wirklichkeit,Ewig der Same,Funke des unseres Schöpfers,dessen Funke!

    Ein und der selbe Funke ( nach dem Bio-Avatar 🤔 diesem Meisterstück) verbunden durch wie man so schön

    Sagt „Raum und Zeit“ 🤩🤩 im Jetzt ! Verbunden durch und mit dem Schöpfer-Kanal über den Er,der Schöpfer,die Quelle

    Jede erfahrbare Gefühlsregung seiner Funken—Fortsätze „erfährt“ und auch „uns“ seine „Bewusst-Seins-Vorsätze“ von der ganzen Einen ,Seinen“

    Quelle schöpfen läßt 🤔❤️🤩❇️ Um sich so als „Bewusst-Seins-Fortsatz“dessen zu erinner 🤔 ist Kanal-Pflege

    Aus „Unserer“= (Fortsatz mit Funken —Bewusstsein) Seite des Kanals „Existentiell“ 🤔🤩❤️❇️

    Ja und wenn von unserer Seite her schön durch – geputzt ist dann…🤔

    In diesem Quellen-Erfahrungs-Bewusstsein erinnert sich der Bewusst-Seins-Fortsatz der Ungeteilten ❇️

    Einen Existenz! derer er (=Fortsatz) sich nur solange nicht bewusst war 🤔 solange er nichts von seiner Herkunft begriff 😴😴

    ( ja wer seine Seite des Kanals nicht putzt und schön rein hält )

    Und deshalb nie „bewusst“ auf den „Größten Teil Seiner- Existenz“ (aller Funken) der „All-Einen-Quellen-Bewusstseins-Existenz“

    zugegriffen hat 🤔🥹🥹🤩🤩🤩 weshalb auch seine Kreation ( seine Welt) noch viel zu wünschen übrig ließ 🥹🤔🤩❇️❤️

    Ja und jetzt…………..🤩🤩. Ja und so………….🤩🤩. Hallelujah ❤️❇️🙏

    Alles Liebe an Dich ääh mich ,du,er,sie,es,wir,ihr,sie.🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏

    10 Gebote for President I’m Tun als Alle für Alle 🤩🤩❤️❤️❇️❇️❇️

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    Da der Mensch bei klugen Wissenschaftlern als Tier gilt ist es kaum verwunderlich, daß als Gegengwicht der Esoterismus von alles ist Liebe spricht. So wie der Mensch und die Stechmücke nie Freunde werden, hier gilt das Gesetz des Stärkeren, so werden Harari und Naomi nie Freunde, geschweige denn sich Liebende………………..
    Oder?
    Denn Tiere leben ihren Instinkten gemäß und so wird ein Trockennasenaffe einem anderen dieser Spezies, der ihm Nüsse oder Körner klaut, eins aufe Nisse geben. Sollte dieser ersterem zuerst die Kehle kraulen und danach dessen Nüsse oder Körner schnabulieren, könnte sich Liebe einstellen.
    Trockennasenaffen reagieren auf Kraulen nämlich mit Zuneigung. Das könnte dann sogar mit Naomi und Harari passieren…………….

    Gefällt 1 Person

  51. naomi sagt:

    Volli 18:00 sowie Frollein Schmidt und Thom

    Danke, habe herzlich lachen können über deinen Kommentar.

    Nur vergleiche ich Mujo nicht mit Harari und mich nicht als Eso-Kräuterfrau-als die ich ja hier benannt und angeblich von Mujo erkannt sein will.
    Zur Natur (Frollein Schmidt) und meinem laut Mujo angeblich mangelnden Bewusstsein und ich solle besser nur bei Kräutern bleiben….

    Bewusstsein ist erst einmal eine Eigenschaft des Körper-Geist-Seele-Systems.
    Wie kann uns die Natur im Laufe der Evolution mit Bewusstsein ausgestattet haben, wenn sie nicht auch selbst ein Bewusstsein hat?
    Die Natur widerum ist ein Erzeugnis des Universums, so lässt sich schlussfolgern, dass das Universum ebenfalls ein Bewusstsein hat.Es schaltet zielgerecht Information. Die Folgen daraus sehen wir im Evolutionsprozess.

    Der Physiker (Nobelpreisträger) Wigner : Die Quantentheorie beweist die Existenz eines universellen Bewusstseins im Universum.
    Das universelle Bewusstsein setzt sich zusammen aus dem Bewusstsein aller Einzelwesen und es bewirkt die universelle Schöpferkraft.

    Wenn wir Teil des Ganzen sind, liegt es nahe, dass das Bewusstsein nicht nur auf den Informationstransfer zurückgreift, der auf uns beschränkt ist, sondern sich auch aus dem „Meer der Möglichkeiten“ bedient.

    Alle unsere Erinnerungen kommen dann nicht aus den Gehirnstrukturen, wie es die offizielle Wissenschaft darstellt, sondern aus (auch)einem grossen universellen Informationsspeicher(Nullpunktfeld-PSI Speicher )

    Die Intensität der Verbindung zu diesem Informationsspeicher unterscheidet sich von Individium zu Individuum.

    Med. Fakt ist-Herzkohärenz ist eine Technik aus der Quantenheilung (es gibt inzwischen Geräte zur Messbarkeit )und wird präventiv (auch) zur physischen Herzgesundheit eingesetzt.

    Einen Schlagabtausch, so wie es Frollein Schmidt hier wahrgenommen hat, fand eben nicht statt.
    Dies würde einen gleichen Fachwissenstand voraussetzen….., den ich Mujo zumindest im therapeutischen- und. med. Bereich absprechen möchte.

    Denn eine derartige Verurteilung von Abtreibungen als Mord, impliziert gleichzeitig eine Verurteilung der Klientin (oder Ahnen) zur Mörderin. Eine neutrale Haltung des “ Therapeuten “ zum Thema ist aber Pflicht, um sich nicht selbst zu “ verstricken“ und zu projizieren.

    Diese Vorgehensweise erinnerte mich an die “ heilige Inquisition “ und ist bei mir auch solche angekommen-der energetische Feil.

    Insofern lieber Thom, streiche ich hier nicht die Segel und dem Gegenwind von Mujo werde ich mich nicht weiter aussetzen, da das sinnlos ist.
    Wozu auch -jeder hat ein Recht auf seinen Balken- oder seine eigene Beschränktheit in seiner persönlichen Wahrnehmung.

    Abgesehen davon erachte ich es geradezu als dumm, wenn ein Mann, der diese körperlichen Erfahrungen ohnehin nicht machen kann, mir als Frau und Mutter vorwirft-ich hätte ja keine Ahnung vom Thema und alles wäre nur abgelesen-Oh Holy Shit-da verbietet sich jegliche weitere Auseinandersetzung zum Thema .

    Volli:

    Harari und seinem Weltbild würde ich die Quantenphilosophie als Weltbild gegenüberstellen.

    Er (Mujo) bezeichnet sich als Realist-dem kann ich nur beipflichten, da sein Bewusstsein und sein Unterbewusstsein „seine“ Realitätsbildung steuern und ihm deshalb auch die von ihm tausendfach erzielten Ergebnisse präsentieren.

    Meine Phantasien (laut Mujo) stammen ebenfalls aus meinem Bewusstsein und meinem Unterbewusstsein und bestimmen meine Realtitätsbildung, zumal ich mich zusätzlich an das Feld der Möglichkeiten anschliesse und deshalb eine egalitäre Gesellschaftsform wahrnehmen kann, zumal diese Zeiten ebenfalls im kollektiven Gedächtnis der Menschheit gespeichert sind.

    (im übrigen gibt es gerade in China , was Mujo ja als China Kenner wissen müsste, das Volk der Mouso-Matriarchat seit ewigen Zeiten )

    Ich hatte auf BB übrigens auch schöne Begegnungen und Erkenntnisse.

    Zum Bloginhaber -dem ungläubigen Thomas, der wie ich mit der Mayakosmologie und der Zeit genetzt ist und- eine glückliche Erde für Alle anvisiert

    Der aramäische Name für Thomas bedeutet Zwilling. Gemeint ist aber Zwilling Jesu im Geiste.
    Ungläubig ist Thomas, weil er wahres Wissen hat. Wissen ersetzt Glauben.
    Das Thomas-Evangelium,das als apokryphe Schrift absichtlich keinen Eingang in die Bibel fand, gilt als Wiedergabe der Worte des noch lebenden Jesus durch unmittelbare Zeitzeugen.

    Klicke, um auf Thomas-Evangelium.pdf zuzugreifen

    Geist und Seele sind normalerweise gefangen in den Erfahrungen ,die mit dem Körper im täglichen Leben möglich sind und auf die Sicherung im täglichen Leben fokussiert.
    Gnostisch denkende Menschen zielen dagegen auf die persönliche Erfahrung eines geistigen Lichts, das sich wie eine Flamme der Erkenntnis in das Denken einbrennt.
    Jeder muss die Erfahrung selbst machen, sie entspricht einer Selbsterkenntnis.

    Im Thomas Evangelium geht es nicht um schlichten religiösem Glauben, sondern um das Bemühen einer tief greifenden Erkenntnis-eine Überzeugung durch Wissen als Folge der „Hochzeit“ der Seele und des Geistes der Wahrheit.

    Wahrheit lässt sich nicht auf immer aussperren und echte, weil naturgegebene Wahrheit ist zeitlos.
    Die Zeit ist nun reif (Ende des Kaliyuga) für eine erweiterte Wahrnehmung mit allen Folgen für eine willentlich gesteuerte , quasi programmierbare Realität.

    Es ist kein naiver Glaube und Hoffnung mehr, dass so etwas möglich ist, sondern ein konkreter , gesetzmässiger Weg der Erkenntnis darüber, wie alles funktioniert und beeinflussbar ist.

    Lieber Gruss

    Naomi

    Gefällt 1 Person

  52. Thom Ram sagt:

    Wieder sind hier halb vier Uhren des Nachts, und ich weiß nicht, was ich der nächtlichen Stunden eigentlich vollbracht.
    Seltsam. Häufig mir dette passiert.
    Jut Nacht allen Gesunden, welche schlafen gehen wenn Sonne untergeht und die Hühner stille auf den Bäumen hocken gehen.

    Gefällt mir

  53. Frollein Schmidt sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    „Löwe adoptiert Baby-Antilope, nach Angriff auf die Mutter“

    Das taugt wirklich recht gut zur Beschreibung des Weltgeschehens: erst fress ich deine Mutter und dann werd ich deine Amme…
    Erinnert mich an „Rumpelstilzchen“

    Gefällt mir

  54. Mujo sagt:

    @naomi
    23/11/2022 um 01:19

    „Nur vergleiche ich Mujo nicht mit Harari und mich nicht als Eso-Kräuterfrau-als die ich ja hier benannt und angeblich von Mujo erkannt sein will.
    Zur Natur (Frollein Schmidt) und meinem laut Mujo angeblich mangelnden Bewusstsein und ich solle besser nur bei Kräutern bleiben….“

    Der Vergleich betrifft Naomi Harari, ich komme in der Geschichte nicht vor so wie ich Volli’s gelesen habe. Also halt mich da raus.

    „Einen Schlagabtausch, so wie es Frollein Schmidt hier wahrgenommen hat, fand eben nicht statt.
    Dies würde einen gleichen Fachwissenstand voraussetzen….., den ich Mujo zumindest im therapeutischen- und. med. Bereich absprechen möchte.“

    Deine völlige Inkompetenz und Ignoranz gegenüber das Leben zeigt sich immer mehr, und weil ich dich da getroffen habe willst du mir mein Fachwissen Absprechen, wie armselig.

    „Denn eine derartige Verurteilung von Abtreibungen als Mord, impliziert gleichzeitig eine Verurteilung der Klientin (oder Ahnen) zur Mörderin. Eine neutrale Haltung des “ Therapeuten “ zum Thema ist aber Pflicht, um sich nicht selbst zu “ verstricken“ und zu projizieren.“

    Und genau das meine ich damit, wo ist von mir eine Verurteilung des Klienten die Rede, wenn du so argumentierst dann Lege ich dir in den Mund das du eine Abtreibung für gerechtfertig hälst.
    Die Dinge sind wie sie sind, ein Lebewesen Bewusst zu Töten was ist das in deinen Augen, Notwehr ?

    „Diese Vorgehensweise erinnerte mich an die “ heilige Inquisition “ und ist bei mir auch solche angekommen-der energetische Feil.“

    Dann darf ich wohl annehmen du warst die „heilige Inquisituion“ selber wenn du so gut bescheid weist ?
    Das Leben zu nehmen und mit Esoterischen Geschwafel zu Rechtfertigen kommt ja genau von dir.

    „Insofern lieber Thom, streiche ich hier nicht die Segel und dem Gegenwind von Mujo werde ich mich nicht weiter aussetzen, da das sinnlos ist.
    Wozu auch -jeder hat ein Recht auf seinen Balken- oder seine eigene Beschränktheit in seiner persönlichen Wahrnehmung.“

    Und jetzt machst du dich noch selber lächerlich.
    Du wolltest doch nach eigenen Kunde den Block verlassen, und jetzt greifst du mich noch im selben Satz an und willst dich mir nicht aussetzen weil es sinnlos ist. Was wie eine Lachnummer soll das werden ?

    „Abgesehen davon erachte ich es geradezu als dumm, wenn ein Mann, der diese körperlichen Erfahrungen ohnehin nicht machen kann, mir als Frau und Mutter vorwirft-ich hätte ja keine Ahnung vom Thema und alles wäre nur abgelesen-Oh Holy Shit-da verbietet sich jegliche weitere Auseinandersetzung zum Thema .“

    Und eimal mehr zeigt sich deine Inkompetenz und Mangelhafte Fähigkeit was ich zu Spüren fähig bin. Und gerade als Mutter solltest du Wissen was es bedeutet wenn eine andere Mutter ihr Kind verliert.

    „Er (Mujo) bezeichnet sich als Realist-dem kann ich nur beipflichten, da sein Bewusstsein und sein Unterbewusstsein „seine“ Realitätsbildung steuern und ihm deshalb auch die von ihm tausendfach erzielten Ergebnisse präsentieren.“

    Und wieder liest du nicht meinen Artikel, dies ist nicht alleine mein Erkenntnisstand sondern von vielen andern ebenso, einschliesslich Hellinger selber.

    „Meine Phantasien (laut Mujo) stammen ebenfalls aus meinem Bewusstsein und meinem Unterbewusstsein und bestimmen meine Realtitätsbildung, zumal ich mich zusätzlich an das Feld der Möglichkeiten anschliesse und deshalb eine egalitäre Gesellschaftsform wahrnehmen kann, zumal diese Zeiten ebenfalls im kollektiven Gedächtnis der Menschheit gespeichert sind.“

    Dann bleibe bei deiner Realitätsblase, masse dich aber nicht an zu Wissen wann sich eine Seele im Mutterleib einnistet.

    „(im übrigen gibt es gerade in China , was Mujo ja als China Kenner wissen müsste, das Volk der Mouso-Matriarchat seit ewigen Zeiten )“

    Das „Mouso-Matriarchat“ ist eine Gruppe von 40 Tausend Menschen die weit Abgelegen in den Ausläufern von Tibetanischen Gebirge Leben, man rechnet sie Ethnisch den Naxi zu, die Gruppe der Naxi habe ich selber Besucht und habe einige Woche dort verbracht. Die Naxi Praktizieren wie die größte Gruppe die Han Chinesen ein Patriachales System, wie es auch im Rest der Welt am meisten verbreitet ist. China hat etwa 90 Ethnien mit eigener Sprache und Kultur. Diese 40 Tausend im gegensatz zu 1,2 Mrd. Chinesen ist kaum bedeutend zur gesamt Chinesischen Kultur. Und nur weil sie weit abgelegen sind können sie es so Leben wie sie möchten. China hat sogar seit Mao’s Zeiten viele kleinere Ethnien unter besonderen Schutz gestellt mit besonderen Privilegien die nur sie ausüben dürfen, dazu gehört nur eine geringe Geburtenkontrolle. Sie dürfen mehr als nur ein Kind haben. Die größte Gruppe sind die Han Chinesen die ca. 92 % der Bevölkerung ausmachen.
    Was diese ein Kind Politik in China wie ein Schaden angerichtet hat läßt sich kaum ermessen. Gott sei Dank sind sie seit einigen Jahren davon abgekommen. Abtreibungen haben in China über Jahrzente von oben verordnet wie am Fliessband stattgefunden. Besonders viele Mädchen wurden Abgetrieben da der erst und einzig Geborene unbedingt ein Junge sein musste. Heute rächt sich dies da viele Frauen fehlen.
    Was wie geschundne Seelen das sind die Gewaltsam gehen mussten und welch Last die Eltern Still in der Gesellschaft tragen. Wer das nicht mit viel Liebe und Achtsamkeit angehen kann, setzt nicht einmal einen Fuss auf Chinesischen Boden, geschweige den kann dies Thematisch in Aufstellungen angehen.

    Es verbietet sich von selbst das man die Klappe hält wenn man so einen Esoterischen Stuss von sich gibt und mir die Kompetenz auf diesen Gebiet absprechen möchte.

    Gefällt mir

  55. enoon sagt:

    „So sieht die unwillige Seele, was verborgen ist,
    und die ewig wollende Seele sieht nur, was sie will.“
    老子 Laozi

    Ob sich bekennende Fachleute solch chinesischer Weisheit wohl annehmen könnten?

    Gefällt 2 Personen

  56. Vollidiot sagt:

    Let laßts Leut naus.
    Was habt ihr eigentlich – ihr zwe beedn.
    Eigentlich seid ihr nah beinander.
    Ähnlicher Bewußtseinsstand
    Ähnlich großer Abstand zum Aldebaran
    Tragt beide Schuhe im Winter.
    Regts Euch ähnlich über Andere auf.
    Eßt und trinkt und bedient Eure Notdürftigkeit.
    Also älles Sachen, für die kein Dödel in den Krieg zieht.
    Wichtig in dem Zammehang is, daß mer die dahinterstehende Idee erkennt……………………….

    Gefällt mir

  57. Vollidiot sagt:

    Der Löwe*in mit dem Kleintier erinnert mich an die Grünen und ihre Pädofantasien.
    Zuerst die Kultur beseitigen und dann die Kinderseelen zerstören.

    Gefällt mir

  58. Vollidiot sagt:

    Das eine läuft auf Tierebene, das andere auf Menschen- oder Trockennasenebene………….

    Gefällt mir

  59. Vollidiot sagt:

    Selbstvertrauen
    geht mit Liebe einher.
    Wer also in der Liebe lebt, dem mangelt es nicht an Selbstvertrauen.
    Denn er ist dem dreieinigen Gott nahe.
    Er vertraut auf die ständige Vergangenheit des Vaters
    die ständige Begleitung/Anwesenheit durch den Sohn/des Sohnes
    und die ständigen Gaben des Geistes für die Zukunft.

    Gefällt mir

  60. Frollein Schmidt 23/11/2022 UM 04:47
    „Löwe adoptiert Baby-Antilope, nach Angriff auf die Mutter“

    Die Überschrift im Video ist eine schlechte Übersetzung aus dem Englischen.
    Die Löwin, die die Baby-Antilope vom Gefressen werden ihrer Artgenossen geschützt hat,
    hatte nicht die Mutter-Antilope angegriffen

    Gefällt mir

  61. Thom Ram sagt:

    Alteingeritzte Rillen in der Inkarnations-Schallplatte, heute Programm oder Äbblikeeschn, abgetastet und in den bb-Lautsprecher gehievt.

    Beobachtern bleibet die Hoffnung, daß Akteure es erkennen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: