bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'taktik'

Schlagwort-Archive: taktik

Die Katzen-Spinne / Afrika

Ich veröffentliche mit dem freundschaftlichen Einverständnis des Autors

Einar Schlereth

Es gibt noch mehr seiner Feder entflossene Kostbarkeiten; eine davon ist hier zu lesen.

Thom Ram, 16.03.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Die Katzen-Spinne (mehr …)

Viruslüge, Impflüge / Indes: Wo hockt das wahrhaft Verhängnisvolle?

Runterladen. Solch konzentrierte Information wird schnell gelöscht werden.

Detail: Wuhan, die isolierte Chinesische Stadt, da der „Corona-„Virus““ „ausgebrochen“ ist, sei flächendeckend mit 5G bestückt.

Es geht um sehr viel mehr.

Ing. Helmut Pilhar schlägt den Bogen von den grassierenden medizinischen Weltlügen hin zu der dahinter verborgenen wirklichen Gefahr. 5G? Nein. 5G ist Werkzeug, kann aber auf die tiefer lauernde Gefahr hinweisen. (mehr …)

Valeriy Pyakin / Corona-Geschrei = Ablenkung / Ablenkung wovon?

Aus meiner Sicht trifft Valeriy den Nagel auf den Kopf. Die Sache ist einerseits raffiniert, im Grossen gesehen simpel. Und nicht zum Guten der Menschheit. Nicht Corona ist die Gefahr. (mehr …)

Administrativer Prozess / Austricksen statt zum eigenen Schaden Zuschlagen

Phantasievoll überhöhte Rechnung? Da kann man halt nichts machen.

Oder doch? (mehr …)

Es ist genug / Schulterschluss / GEZ – Gebührenaktion

Du bist des Treibens der per Zwang bezahlten Medien restlos überdrüssig? Die öffentlich Rechtlichen, oder wie auch immer sie korrekt sich benennen lassen, sind leicht in die Knie zu zwingen. Es kann sogar Vergnügen bereiten, den schädlichen Moloch so zu beschäftigen, dass er in sich selber zusammenfällt. Spannend und lustig wie ein Krimi,

ich zitiere hallo-meinung.de: (mehr …)

Frankreich / Was die DACH-Medien seit Wochen und Monaten verschweigen / Brisant

MARKmobil aktuell…konkret und präzise wie gewohnt. Er beschreibt, was in Frankreich in Wirklichkeit vor sich geht. Die Mehrheit der Franzosen machen ernst. Sie geben weder nach noch auf. Sie stehen auf gegen die Minderheit derer, welche sich nicht nur auf Kosten der Mehrheit bereichern, welche vielmehr noch bemüht sind, die schuftende Mehrheit in jeder Beziehung zu verarschen und zu knechten.

Weshalb findet das in der BRD nicht statt? Meine einfache Interpretation: (mehr …)

Warum Guaido nicht verhaftet wird

Seltsam genug oder sehr seltsam? Herr Guaido verliess Venezuela, nicht wirklich freiwillig. Und kehrte doch wahrhaftiglich zurück und treibet dort sein unselig Wesen weiter.

Der blitzgescheite Analitik bezieht sich, Guaidos Rolle beschreibend, auf eine Analyse vom Kater. Diese knackige Interpretation nun kann ich dir, guter Leser, nicht vorenthalten. Ob es so ist, wie dargestellt…wie könnte ich das wissen. Einleuchten zumindest tut es mir sonnenhell.

Ich setze voraus: Maduro und Putin sind die, für welche ich sie halte, nämlich sorgen sie für ihre Völker, nicht versauen sie sie wie gewisse andere poli Ticker es sorgfältig zu tun pflegen. Und ich setze voraus, dass Maduro ein kluger Mann und Putin sehr schlauer Fuchs, gewievter Schachspieler ist.

Los gehts. Viel Spass beim Mitdenken!

Thom Ram, 09.04.07

.

.

Warum Guaido nicht verhaftet wird

Der selbsternannte Präsident Guaido wurde erst ins Ausland evakuiert, ist dann aber wieder nach Venezuela eingereist. Maduro hat ihn nicht verhaften lassen. Warum eigentlich nicht?

Der Kater hat es so kommentiert:

Die USA haben beschlossen, Juan in einem venezolanischen Gefängnis verrotten zu lassen, schieben ihn aktiv dahin und reiben sich die Hände: wenn Maduro ihn nur im Gefängnis verrotten lässt, dann wird Maduro ein echter Hiltler sein! Die Sache ist die, Maduro würde ihn gern verrotten lassen und das wäre das richtige Schicksal für diesen Juan, aber wenn Putin Maduro diesbezügliche Anweisungen zukommen lässt, wird alles anders verlaufen. Wie? Wie üblich – Guaido wird im freien Fall gelassen und er wird durch das Land tingeln wie ein Stück Scheiße im Wasserloch, ich meine wie ein Nawalny in Moskau, wird schreien “Wir sind die Macht!”, wird von einer Horde Idioten wie er selbst begleitet werden, zunächst einer großen Horde, die stetig kleiner werden wird und am Ende nur aus Jugendlichen bestehen wird, die nichts zu tun haben und die für ein paar Zigaretten hin und wieder mit Plakaten auf die Straße gehen und sich zur Macht im Lande erklären werden. So in etwa wird es ablaufen. Denn wenn Putin sich beratend einmischt, wird es genau so kommen. Und während Guaido lange und penetrant durch die Lande ziehen wird, wird Maduro auf Putins Ratschlag hin alle Verräter mit großem Geld oder Machtpositionen in die Gefängnisse stecken. Juan wird man draußen lassen, damit er durch das Land tingelt und die Aufmerksamkeit auf sich und von den wichtigen Prozessen weg lenkt.

Nicht ganz wörtliche, aber sehr sinngetreue Übersetzung von mir.

Das muss man sich in aller Ruhe zur Gemüte führen. Der Kater erklärt hier ein Spiel. Der Westen spielt in diesem Spiel den Bauern und greift damit den König an. Der Plan ist, dass der Bauer den König schlägt, oder aber dass der König den Bauern schlägt. Beides wäre gut für den Westen.

.

Weiterlesen in Analitik!

.

.

Wie heute Massen gelenkt werden

(LH) … ja, gelenkt und dabei gelinkt, d.h. benutzt für Zwecke, die sich ihnen erst viel später offerieren… und diese Methoden werden immer weiter verfeinert, wie der aufmerksame Betrachter leicht erkennt…
Luckyhans, 11.12.2018
———————————-

Bei der Beoachtung der politischen Vorgänge der letzten Jahre haben wir verschiedene Methoden der Massenbeeinflussung und -lenkung wahrnehmen können: das begann mit den relativ primitiven Naso-Methoden, da nationale Unterschiede für das Aufwärmen von Machtphantasien bestimmter Moslem-Gruppen („ihr seid die Herrenmenschen und müßt herrschen“) benutzt wurden, so geschehen im ehemaligen Jugoslawien („Süd-Slawien“) vor über 20 Jahren, wo dieses zur Vorbereitung der jedem Völkerrecht hohn­sprechenden (von „unserem“ Rot-Grün unterstützten!) brutalen Luftkriegs-Aggression der Nato, d.h. des Westens, gegen die „unbotmäßigen“ (slawischen) Teile des Balkans benutzt wurde – mit medialer Brebeck-Lügen-Begleitung über mehrere Jahre.

Damals erstmalig verwendet wurde ein altes Symbol der kämpfenden Arbeiterklasse aus den 1920er Jahren: die hochgereckte Faust – von den „Otpor“-Söldnern, einer (das ist dokumentiert) geheimdienstlich ausgebildeten und gelenkten Terrorgruppe sogenannter Berufsrevolutionäre, die später mit ihrem Symbol an allen Orten auftauchten (bis in die VSA und Brasilien), wo „das Volk“ gegen „die Macht“ (angeblich) rebellierte.

(mehr …)

Donald Trumps Tricks

.

Inhaltlich erinnert der Text ein bisschen an Fulford und co., das Beschriebene ist denkbar, doch wird erst die Zukunft zeigen, ob es Realitäten wiedergibt.

Die Leserschaft weiss, dass ich Donald Trump erd- und menschenfreundliche Absichten zuschreibe. Er versteckt sie hinter Getöse, hinter Militärbudget erhöhen, dem Iran drohen, überall in der Welt Waffen rumkarren lassen, Russland „sanktionieren“.

Ich erinnere: Trump hat in seiner Amtszeit keinen Krieg begonnen. Das ist für einen US Präsidenten höchst absonderlich. Zudem hat er, wenn er denn Bomben schmeissen liess, merkwürdigerweise fast leeren Flugplatz, fast leere Gebäude oder eine unbewohnte Region getroffen. Mit der NATO zieht er eine andere Karte. Er jammert lauthals, dass die EU Staaten zu wenig, die US zuviel für dieses Angriffsbündnis zahlen, begründet damit plumpschlau, die NATO durch US-Rückzug zu schwächen.

Was ist mit dem gigaverrückten geplanten Migrationspakt, welcher weltweit sämtliche Staatsgrenzen für Migranten aufheben soll? Verwalter von 188 Staaten (darunter auch solche von der sehr demokratischen Schweiz. Nix Volksabstimmung, nein. Einfach Nasen nach Marrakesch schicken und unterschreiben lassen. So macht man das heute in Bern. Ich nenne es Verrat am Volke.) Verwalter von 188 Staaten planen tatsächlich, den Pakt zu schliessen. Trump? Trump ist nicht dabei, zusammen mit Ungarn.

Schön.

Und nun, in diesem Artikel, wird aufgezeigt, was Trump tut, um die Staaten aus dem allgemeinen Siechtum herauszuführen. Er nutzt das alte Verbrechersystem, um es aufzulösen, sozusagen die sich selber fressende Schlange, um andere Systeme installieren zu können.

.

Englisch Sprechende! Der englische Originaltext ist unten beigefügt!

Thom Ram, 16.09.06 (mehr …)

Seltsam zwielichternde Blüten der Pflanze Donald Trump

Ich möchte endlich plausible Erklärungen für einige der seltsamen Blüten liefern, welche seit Donald Trumps Inauguration zu beobachten waren und sind.

Ich tue das analog zum intelligenten Schur na Listen, der in einer teutschen Zeitung geschrieben hat, die leider falsche Farbe in der gesprühten Trikolore und der peinliche Motorradzusammenstoss an der Militärparade des 14. Juli in Paris, das seien „offensichtlich technische Versagen“ gewesen.

Gut, dass wir so scharfsinnige Leute unter uns haben! Und so lasse ich nun meinen Scharfsinn aufblitzen, und ich sage nicht dümmlich allgemein „technisches Versagen“. Ich, bitteschön, ich erläutere im Detail.

.

Einst schickte Donald eine Flotte in den sehr fernen Osten, um dort feindliche Regierungen zu beeindrucken. Die nahm falschen Kurs und landete schier in Australien.

Das lag daran, dass sämtliche Kompasse der Schiffe sabotiert waren. Die benutzten Magnete wurden sichergestellt.

.

Es geschah, dass Trump eine der Mütter aller konventionellen Bomben, ein biggestes Baby also, schmeissen liess. Die Bombe landete nicht auf einem AKW, nicht auf einem Militärflughafen, nicht in einer Kommandozentrale, nicht mal auf einem Spital landete sie. Sie landete an einem Ort, da sie denkbar geringstfügig Schaden anrichtete.

Das lag daran, dass zu dem Zeitpunkt ungewohnt starke Winde herrschten. Das Pentagon tobte. Donald drehte fast durch. 

.

Als es Assad mal wieder gar zu bunt trieb, da wurde Donald ernsthaft böse und liess seine Schiffe richtig feuern. Einige der Raketen trafen! Voller Erfolg! Die Grossklopapiere jubelten! Sie trafen einen so gut wie leeren Flughafen.

Ich kenne das Geheimnis, das Mondkalb verriet es mir im Stillen. Ein Passant an der Küste sah die Raketen fliegen, und flugs warnte er per Händi den Assad, gab dabei präzise Angabe der Flugrichtung. Der Assad griff zum grünen (grün=Militär) Telefon, und der Flughafen, auf den die Raketen zuflogen, wurde rechtzeitig entmöbelt. (mehr …)

Information à la Russe / Gegenstück zu Westgelaber

.

Trumps Verkündigung, wonach sämtliche Geschosse ihr Ziel erreicht hätten, zeigt ihn als einen, der das Blaue vom Himmel runterschwadroniert, lediglich um auf billigste Art zu punkten, denn er weiss genau, dass 66% seiner „smarten“ Raketen abgeschossen wurden, und zwar von teilweise veralteten Systemen. (Neue Systeme hatten Erfolgsquote 100%.)

Ist das so sicher? (mehr …)

RWO mit EKP

Gemeinsam geht alles besser“ weiß schon der Volksmund zu berichten, und dessen Weisheiten sind meist noch älter als das „Buch der Bücher“.
Kooperation statt Konkurrenz – wer wagt es heutzutage noch, solche Worte zu artikulieren… außer paar einsamen Blockschreibern, die eh kaum jemand liest… 😉

Und damit unser Lieblings-Blockwart auch schön folgen kann, lösen wir gleich die Aküfi-Überschrift auf:
RWO bedeutet „Russische Welt-Ordnung“, und dementsprechend kann EKP nur lauten: na, erraten?
Klar doch: Erdöl-König Putin…
Und Aküfi ist – der Abkürzungsfimmel… 😉

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 2. Dezember 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Alexander Rodgers: Erdölkönig Putin und die Russische Welt-Ordnung –
Александр Роджерс: «Король нефти» Путин и русский мировой порядок

29.11.2017 – 18:00 – Аlexander Rodgers

Die sanfte Kraft – neudeutsch soft power –, bestehend aus gutem Willen und Zusammenarbeit, wirkt besser als Drohungen, Druck und Intrigen.

(mehr …)

TV / Tookschoos / Eva Herman

So detailliert und konkret aus kundigem Munde habe ich es noch nie gehört: (mehr …)

Dringliche Warnung durch Vati Franziskus / Hüte dich vor einer engen Beziehung zu Jesus Christus

Mir heute dreifach auf den Bildschirm geflattert.

.

PAPST WARNT VOR JESUS! (TEIL 1)

Essay von Jahn J Kassl

Papst Franziskus I. sagt: Beziehungen mit Jesus sind gefährlich und sehr schädlich!

Eine persönliche Beziehung zu Jesus, mit dem Bewußtsein der bedingungslosen Liebe, ist neuerdings für alle Katholiken gefährlich.
Dies sagt niemand Geringerer als derjenige, welcher der vermeintlichen Kirche Jesu vorsteht: Papst Franziskus I.

.

Fortsetzung unten.

.

Ich vertrete, zusammen mit vielen Beobachtern, die These, dass die liebe „Elite“ rotiert. Sie, die „Elitären“, sind in Zeitnot, und sie sind überhaupt in Not. Warum das so ist, lasse ich hier weg.
(mehr …)

Das letzte Wasser

Ich las die Geschichte als Seminarist. War es Alexander der Grosse? War es bei Stefan Zweig? Was ich noch deutlich erinnere, das ist der Inhalt.

.

Das mächtige Heer hatte einen noch mächtigeren Gegner; Wassernot. Das Heer war in Wüstengebiet, jeder Soldat litt unter schrecklichem Durst, Wasser war keines mehr vorhanden, und die Aussicht darauf, rechtzeitig zu Wasser zu kommen, war trübe.

Wasser war keines mehr vorhanden? Falsch. (mehr …)

Offenes Visier / Unter meinem vollen Namen / Wasser

Was der Mann sagt, ist dringlich und eindrücklich. Er spricht eine Wahrheit aus, doch ist seine Wahrheit auch nicht die Ganze.

Er sagt, sinngemäss, dass Menschen, welche anonym (er benutzt statt „anonym“ lustigerweise den Begriff „Synonym“) herrschende Systeme anprangern und Rat erteilen, so gut wie nichts seien, dass nur Menschen, welche Dasselbe unter Angabe ihres Namens und damit ihrer vollen menschlichen Identität tun, etwas Gutes bewirken, etwas Wertvolles tun.

Er spricht damit aus, was (mehr …)

Dejan Beric / Donbass / Der Krieg im Krieg im Krieg

Dieser Bericht ist Männersache; Sache für Männer wie ich es bin, welche (noch?) in Resonanz gehen mit Macht und Wirrspiel. 
Gute Frau und halb- oder dreiviertel sich erleuchtet definierender Mann klicke kuul weiter. 
.
thom ram, 07.03.0005 NZ, Neues Zeitalter. Genauer: Beginnendes Neues Zeitalter, da das Alte noch kräftig mitmischt. 
.
.
BERICHT EINES SERBEN AUS DEM DONBASS (2)

Teil zwei eines Interviews mit Dehjan Beric, übersetzt von sloga (Quelle (youtube))

.

T: Du bist während des Krieges auf ausländ. Söldner gestoßen. Wie kämpfen sie? (mehr …)

Trumps Absichten und Trumps Spielzüge / Paedogate und die Welt

Wie hängen die Machenschaften Israels, Saudiarabiens und des CIA mit dem Iran, mit Syrien und Russland zusammen? Was hat Paedogate, oder meinetwegen der Paedo – Spezialclub Pizzagate damit zu tun? Welches sind die wahren Absichten Trumps, wie setzt er sie in die Tat um?
.
Ich nehme eine der entscheidenden Tatsachen voraus: Geschätzt 1/3 der Spitzenleute in Politik, Wirtschaft, Juristerei und Medien sind erpressbar. Aufgrund von Paedophilie oder sogar auf Grund von schwarzmagischem  Missbrauch von Kindern, was für die Betroffenen komplette Traumatisierung bedeutet.

Was für Charaktere sind es, welche Menschen erpressen? Edle Seelen? Natürlich nicht. Geld- und vor allem Machtgierschlünde sind es. Folgt man dem Interview, meint man, diese Sondernummern sitzen vor allem in Israel. Ich bezweifle das, ich meine: (mehr …)

Alle 10 US Flugzeugträger in den Häfen / Bedeutung

Ich lese mit leisem Staunen und erheblichem Vergnügen, dass die 10 kolossalen Tötungsmaschinen in ihren Heimathäfen dümpeln oder sich in der Werft reparieren lassen.

Einfach mal schön daran ist, dass ich gewiss bin, dass zur Stunde  kein Mordjet von ihnen aufsteigt.

Die Frage stellt sich jedoch allsogleich, was es denn zu bedeuten habe. Das hat es noch nie gegeben, alle diese Schwergewichte zurück, ab in die Ausgangspositionen. (mehr …)

Warum übernimmt Russland die BUK-Version bei der MH17-Katastrophe?

Immer wieder kommen Rufe aus der Szene: Warum öffnen die Russen nicht einfach alle Archive, zum Beispiel 33-45? Warum sagen die Russen nicht einfach laut, was sie vom heutigen wahren Weltgeschehen wissen, zum Beispiel Syrien, zum Beispiel Migration? Und, betreffs MH17, warum hängen sie nicht einfach Satellitenbilder, Funksprüche, Insiderinformationen raus?

(mehr …)

Warum macht der das?

.

Magnus Göller lebt in einer der Scheindemokratien, da der Bürger seine Meinung frei äussern darf, ausgenommen dann, wenn er etwas sagt, was den Chefknechten und den Chefknechvorarbeitern und den Chefknechtvorarbeitersklaven nicht in das von ihnen favorisierte System passt. (mehr …)

Facebook / Was es nicht ist / Was es ist

.
Jürgen Vielmeier schreibt, dass „wir“ geahnt haben, dass Facebook ein Instrument der CIA sei. 
Da hat er sich vorsichtig ausgedrückt. Jedem auch nur halbwegs selbständig Denkenden muss  seit längster Zeit klar sein, dass Plattformen wie Fratzenbuch nur scheinbar kommunikativ förderlich sind, dass sie in der Tat dazu dienen, Koordinaten und Persönlichkeitsprofile der Benutzer franko Haus geliefert zu bekommen. Ob CIA oder / und mir nicht bekannte, streng geheime Organisationen dahinterstehen, ist unerheblich. Facebook ist typisch satanisch: Mimt, etwas Gutes zu sein, kommt hübsch aufgemacht daher, dient in Wirklichkeit der Versklavung der Menschen. 
Mit Versklavung meine ich hier konkret: 

(mehr …)

Warum wird ein Blog wie bb von „ihnen“ toleriert?

Ich hoffe, dass ich das verständlich zu Papier kriegen werde. Es ist darum nicht ganz einfach, weil wir mitten in grandiosem Wandel zu sein scheinen.

Mein Weltbild bis vor wenigen Monaten war:  (mehr …)

Ludwig der Träumer / Mein Kampf?

Ich bekenne, mich in der gleichen Kunst zu üben wie unser Mitstreiter Ludwig der Träumer: Judo. Nein, ich gehe nicht in den Judo-Kurs. Ich verpasse ihn mir selber, täglich.

Ich starte den Versuch einer Uebersetzung.

Was ich ablehne, was ich schlecht finde, was ich in sich zusammensinken lassen möchte, dagegen kämpfe ich nicht. Ich akzeptiere es als jetzt gegeben. Ich lasse es auf mich zurasen oder in mir tumulten,  und ich biege mich weg. Es möge sich selber zu Boden reissen oder selber auffressen, und was es, am Boden gelandet oder aufgefressen weiter treibt, das braucht mich nicht zu kümmern.

Ludwig schweigt sich in seinem Beitrag darüber aus, was er ausserdem noch macht. Es wird daran liegen, dass sein Schreiben nicht als Artikel gedacht war, sondern lediglich Kommentar zum Thema ist. Mir ist es bekannt, was er macht, und ich will es betonen. Er hockt da und dreht Däumchen.   (mehr …)

Eine Woche „Putins“ Rußland

Und hier Teil 2 der neuen Diskussion um den russischen Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin und seine wahre Rolle in der Weltpolitik.
Um eine differenzierte Meinung anzuregen, soll hier eine Sammlung willkürlich ausgewählter Neuigkeiten aus der soeben vergangenen Woche in Kurzform nachdenklich machen.
Unsere Kommentare und Bewertungen sind jeweils farbig kursiv gesetzt.
Luckyhans, 17. April 2016
———————————-

2.
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder umfassende Darstellung folgen hier, einfach „auf gut Glück“ ausgewählt, ein paar dieswöchige Meldungen aus russischen Medien, mit der Bitte ein wenig „darauf herumzudenken“.
Dabei werden bewußt alle Reaktionen und Repliken auf
die in Teil 1 genannte Sendung „Der direkte Draht zu Putin“ nicht berücksichtigt.

Und bitte keine „einfachen Lösungen“ dazu ausdenken: in unserer heutigen hochkomplexen Welt gibt es sowas nicht. 😉

(mehr …)

Russisch geopolitische Tookschoo

Der Titel ist bewusst mit Ironie gewürzt. Die Redner, ausgestrahlt zur besten Sendezeit, bewegen sich zwischen auch im Westen üblichen Worthülsen „Frieden, Entwicklung, Wohlstand“ und so weiter, bis am andern Ende der Skala „in Aussage und zwischen den Zeilen hochinformativ“.

Mit Worthülsengeblaber brauchen wir uns nicht näher auseinandersetzen. Es zeigt, dass auch in Russland Selbstdarstellung ohne Sinn und Nutzen betrieben wird.

Man muss wissen, dass diese Sendung im staatlich finanzierten und damit kontrollierten Fernsehen stattfindet. Und da wird das „andere Ende“ der Inhaltsskala Skala sauinteressant!

Ich gebe ausgewählte Stichworte:

Wie haben sich die Angelsachsen in der Vergangenheit gegenüber Russland verhalten.

Was sind die wahren Absichten der Angelsächsischen Machthaber.

Wie hat sich Russland gegenüber dem Westen in den vergangenen Jahrzehnten verhalten.

Was hat Russland zu erwarten, wenn es bezüglich Westen weitermacht wie bisher.

Was hat sich in Russland zu verändern, damit russische Menschen gut leben können.

.

Für mich als grundsätzlich auf Zurückhaltung getrimmter Schweizer ist das offen gezeigte, persönliche Engagement der Teilnehmer das, was mich besonders beeindruckt.

Die Unke kann sagen: Pah, Schauspieler. Einfacher Trick. Propaganda. Sand in die Augen des Publikums.

Ich kann nicht ausschliessen, dass die Unke recht hat – und ich glaube ihr nicht. Mein Eindruck ist: Das Engagement ist echt.

Wenn ich die Art und die Kraft der Teilnehmer auf das Volk extrapoliere, ist Russland entschieden auf dem Weg zu weiterer Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Oeffnung nach Aussen.

Russlandkenner vor. Was sagst du zu der Sendung?

thom ram, 20.10.2014

.

.

 

…und im „Kleinen“? Was ist die Taktik der Kiewer „Regierung“?

Ich danke Lukyhans für den Hinweis auf den Artikel 🙂

http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=12125

.

.

Der US-Plan für die Ukraine – eine Hypothese

The Saker El Saqr Балобан الصقر
Übersetzt von  Irina Snatschok Ирина Значок

 

 

Als ich Lawrow heute zuhörte, kam ich zu dem Schluss, dass das Regime in Kiew tatsächlich vor hatte zu versuchen, die östliche Ukraine anzugreifen. Da ist nicht nur die Warnung von Lawrow, das russische Internet ist auf ‚rotem Alarmsignal‘ geschaltet und voll gestopft mit Gerüchten und Spekulation über einen nahen bevorstehenden Angriff. Das wirft eine Anzahl von Fragen auf:

1) Warum würde die Junta in Kiew so offensichtlich die Genfer Abmachung brechen?
2) Warum würde sie angreifen, wenn die Erfolgschancen sehr klein sind?
3) Warum würde sie angreifen, wissend, daß Russland höchstwahrscheinlich intervenieren würde?
4) Warum stehen die Vereinigten Staaten deutlich hinter dieser Strategie?
.

(mehr …)

…und der nächste Streich, er folgt zugleich. Putin überführt 20Mia. von den Haien zu Russland.

20Mia. sind noch nicht die Billionen der Haie, aber immerhin eine schöne Stange, und was die gewonnenen Aktienmehrheiten bedeuten, das brauche ich nicht zu erklären. Mit Vergnügen schaue ich zu, was der Fuchs veranstaltet. Er schlägt die Haie mit ihren eigenen Waffen – genial.

thom ram 30.03.2014

.

Quelle:  http://antilobby.wordpress.com/2014/03/29/putin-mal-wieder-cleverer/

Russland hat einen genialen ökonomischen Springerzug gemacht, sie alle um den Finger gewickelt und in nur ein paar Tagen über 20 Mrd. Dollar verdient. Dazu hat es etwa 30 % der Aktien der eigenen Monopole zurückgeholt. Putin verkaufte sowohl die EU als auch Amerika für dumm, und wie schön – direkt vor den Augen der ganzen Welt.

.

(mehr …)

Es gab kein Geld, es gibt keins und es wird auch keins geben

.

…es gibt doch so geniale Kampfkünste. Der Witz ist: Wenn ich angegriffen werde, lasse ich den Schwung und die Kraft des Angreifers sich gegen ihn selber wenden, indem ich seinem Angriff ausweiche und ihn mittels eines gekonnten Handgriffes über seine eigenen Beine stolpern und sich selber die Knochen brechen lasse. Vladimir Putin macht’s vor. Herrlich.

thom ram 16.03.2014

.

Es gab kein Geld, es gibt keins und es wird auch keins geben

Kollektive – unautorisierte – Übersetzung des gleichnamigen Artikels, erschienen am 14. März 2014 auf Putin Today.

Putin muss doch für die bloße Tatsache bei Lebzeiten ein Denkmal gesetzt werden, wie geschickt er diese euro-amerikanischen Gauner mit ihren eigenen Waffen besiegt hat. Dabei war praktisch nichts zu tun. Und warum sollte auch etwas getan werden, wenn alles schon im Voraus gemacht worden war und einfach abgewartet werden musste, bis die hungrige Meute mit aufgerissenem Maul in die vorbereitete Mausefalle kriecht.

.

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: