bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Warum Guaido nicht verhaftet wird

Warum Guaido nicht verhaftet wird

Seltsam genug oder sehr seltsam? Herr Guaido verliess Venezuela, nicht wirklich freiwillig. Und kehrte doch wahrhaftiglich zurück und treibet dort sein unselig Wesen weiter.

Der blitzgescheite Analitik bezieht sich, Guaidos Rolle beschreibend, auf eine Analyse vom Kater. Diese knackige Interpretation nun kann ich dir, guter Leser, nicht vorenthalten. Ob es so ist, wie dargestellt…wie könnte ich das wissen. Einleuchten zumindest tut es mir sonnenhell.

Ich setze voraus: Maduro und Putin sind die, für welche ich sie halte, nämlich sorgen sie für ihre Völker, nicht versauen sie sie wie gewisse andere poli Ticker es sorgfältig zu tun pflegen. Und ich setze voraus, dass Maduro ein kluger Mann und Putin sehr schlauer Fuchs, gewievter Schachspieler ist.

Los gehts. Viel Spass beim Mitdenken!

Thom Ram, 09.04.07

.

.

Warum Guaido nicht verhaftet wird

Der selbsternannte Präsident Guaido wurde erst ins Ausland evakuiert, ist dann aber wieder nach Venezuela eingereist. Maduro hat ihn nicht verhaften lassen. Warum eigentlich nicht?

Der Kater hat es so kommentiert:

Die USA haben beschlossen, Juan in einem venezolanischen Gefängnis verrotten zu lassen, schieben ihn aktiv dahin und reiben sich die Hände: wenn Maduro ihn nur im Gefängnis verrotten lässt, dann wird Maduro ein echter Hiltler sein! Die Sache ist die, Maduro würde ihn gern verrotten lassen und das wäre das richtige Schicksal für diesen Juan, aber wenn Putin Maduro diesbezügliche Anweisungen zukommen lässt, wird alles anders verlaufen. Wie? Wie üblich – Guaido wird im freien Fall gelassen und er wird durch das Land tingeln wie ein Stück Scheiße im Wasserloch, ich meine wie ein Nawalny in Moskau, wird schreien “Wir sind die Macht!”, wird von einer Horde Idioten wie er selbst begleitet werden, zunächst einer großen Horde, die stetig kleiner werden wird und am Ende nur aus Jugendlichen bestehen wird, die nichts zu tun haben und die für ein paar Zigaretten hin und wieder mit Plakaten auf die Straße gehen und sich zur Macht im Lande erklären werden. So in etwa wird es ablaufen. Denn wenn Putin sich beratend einmischt, wird es genau so kommen. Und während Guaido lange und penetrant durch die Lande ziehen wird, wird Maduro auf Putins Ratschlag hin alle Verräter mit großem Geld oder Machtpositionen in die Gefängnisse stecken. Juan wird man draußen lassen, damit er durch das Land tingelt und die Aufmerksamkeit auf sich und von den wichtigen Prozessen weg lenkt.

Nicht ganz wörtliche, aber sehr sinngetreue Übersetzung von mir.

Das muss man sich in aller Ruhe zur Gemüte führen. Der Kater erklärt hier ein Spiel. Der Westen spielt in diesem Spiel den Bauern und greift damit den König an. Der Plan ist, dass der Bauer den König schlägt, oder aber dass der König den Bauern schlägt. Beides wäre gut für den Westen.

.

Weiterlesen in Analitik!

.

.


19 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Rosemarie sagt:

    Ich frage mich schon lange, warum wird Ferkel nicht endlich verhaftet ?? !!

    Gefällt mir

  3. rechtobler sagt:

    Welches Spiel wird hier gespielt? Das frage ich mich schon länger und muss gestehen, den Durchblick – sofern je gehabt – längst verloren zu haben. Das Regime Madura ist sozialistisch wie etliche andere auch. Wohin uns der Sozialismus geführt hat ist leicht zu sehen – an den Abgrund. Alles Nationalistische wird als ‚räächst‘ verdammt, die Linken mit ihrer staatlich alimentierten schlagkräftigen Antifa fördern Dinge welche in meinen Augen definitv schädlich sind wie z. B. das sog. Gutmenschentum, Genderwahn, Klimawandelhysterie, usw. usf.. Wem soll mensch noch glauben? Am besten der eigene Intuition. Und darum fühle ich mich hier in meinem neuen Refugium im schönen Appenzellerland, abseits der Heerstrassen, absolut gut und wohl. Vereinsamen? I wo – täglich spazieren Bewohner des angrenzenden Waldes auf die umliegenden Wiesen und äsen ruhig und friedlich wie es sich gehört solange sie nicht gestört werden. Genau wie ich 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. eckehardnyk sagt:

    Es tut mir immer gut, wenn ich entweder in einem Gedankengang (analitik) oder in einer Erzählung (rechtobler) Wahrheit entdecke.
    Wahrheit macht frei. Und fühl ich Freiheit, dann weiß ich, da ist Wahrheit.

    Gefällt 2 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Lieber Rechtobler

    Wohin Sozialismus geführt hat, das habe man ja gesehen.
    Und: Maduro führe den Staat in sozialistischem Sinne.

    Ich kann mit Begriffen wie Kommunismus, Sozialismus, Demokratie und so fort umgangssprachlich schon lange nichts mehr anfangen.
    Bevor man sie einsetzt ist genaue Definition erforderlich. Sonst redet man aneinander vorbei und es erwächst aus einem Gespräch allenfalls Blech.

    Zweitens muss immer unterschieden werden zwischen Idee und Praxis. Soweit ich zum Beispiel den Kommunismus verstanden habe, ist er eine gute Idee. Was daraus in der Praxis gemacht wurde, hatte teilweise mit der Idee herzlich wenig gemein. Dessentwegen zu sagen (als anderes Beispiel), der Kommunismus sei schlecht, das schafft gründliche Verwirrung nur. Und oft Streit bis aufs Blut.

    Ich beneide dich um deine neue Bleibe. Und ich gönne sie dir von Herzen.

    Gefällt mir

  6. Thom Ram sagt:

    Rosemarie 00:28

    Bitte verzichte auf Ferkelei, wir haben das nicht nötig. Man versteht dich auch, wenn du „die liebe Frau Merkel“ sagst.
    Rosemarie, bist du neu dran, dich zu informieren? Nehme ich an?

    Frau Merkel ist ein gut funktionierendes Rädchen im Gesamtsystem. Wer darauf hofft, dass sie jemals etwas Gutes für die Menschheit tun würde, wartet vergebens. Es wird ihr vorgegeben, was für Ziele sie zu erreichen hat. Wie sie es im Detail macht, ist ihr überlassen, doch die grossen Ziele setzt sie sich nicht selber und sie lässt sie sich nicht vom Volke geben.

    Herr Guaido wurde fallengelassen, weil er die ihm vorgegebenen Ziele nicht erreicht hat. Er wird nun versumpfen und sich dabei fragen, wie er so dumm hat sein können, seinen Auftraggebern Folge zu leisten.

    Für die Auftraggeber sind eine Frau Merkel oder ein Herr Guaido Nummern. Man benutzt sie. Sind sie erfolgreich, stützt man sie, versagen sie, lässt man sie wie eine heisse Kartoffel fallen.

    Gefällt mir

  7. Security Scout sagt:

    Thom Ram
    10/04/2019 um 13:33
    Rosemarie 00:28Bitte verzichte auf Ferkelei, wir haben das nicht nötig. Man versteht dich auch, wenn du „die liebe Frau Merkel“ sagst.
    Rosemarie, bist du neu dran, dich zu informieren? Nehme ich an?

    Das Problem der Deutschen ist deren „grenzenlose Naivität“!!

    Hilft Frau Merkel Deutschland?
    Es gab angebliche Terror-Anschläge in Deutschland wie in Berlin.
    Ich behaupte, Frau Merkel wurde dazu unter Drohungen gezwungen und sie hat dann (natürlich nicht persönlich) Fake-Anschläge
    durchführen lassen, wo es keine Toten gab. Alles war erfunden.
    Damit wurden tatsächliche tote verhindert.

    Frau Merkel ist sehr gut mit Wladimir Putin befreundet. Beide sind in der Höchstgradfreimaurerloge mit Namen Goldenes Eurasien.
    Aufgrund alter geheimer Staatsverträge mit den USA ist Frau Merkel gezwungen so zu handeln.
    Sie muß einen Spagat gehen zwischen Rußland und den USA.

    Die Lage ist schwierig, weil die lokalen Eliten in den USA teilweise noch nicht realisiert haben, daß auch sie Befehlen gehorchen müssen
    von den „Globalen Eliten“!

    Praktisch alle deutschen Politiker die in der Atlantik Brücke und anderen „Bruderschaften“ sind, werden genau gebrieft(!), wie sie sich
    verhalten müssen. Wer aus der Reihe tanzt, fliegt raus.

    Kann ich dies dem deutschen Michel erzählen?
    NEIN! Er/sie wird es nicht verstehen.

    Gefällt mir

  8. jpr65 sagt:

    Ich halte das für eine sehr gute Taktik.

    Nicht kämpfen, sondern die Wellen, die solche Typen wie Guaido erzeugen, an einem sehr langen Deich ausrollen zu lassen.

    Denn ein Kampf würde die Bevölkerung und das Land spalten. So funktioniert ja die Politik.

    Wenn aber seine Anhänger merken, daß der Guaido kein Tiger ist, noch nicht mal ein zahnloser, sondern nur ein kleiner verwirrter Straßenkater, dann werden viele über ihn lachen und sich von ihm abwenden.

    Wenn da der militärische / wirtschaftliche / gesellschaftliche Druck von außen nicht in das Land hineinwirken kann, dann kann der Staat das allein und souverän lösen.

    Und da kommen die Russen mit ins Boot. Die werden auch jedesmal klüger. Lybien ist gefallen, in Syrien ist Assad immer noch im Amt und in Venezuela kann der Krieg noch ausfallen.

    Trump und Putin arbeiten da hinter den Kulissen gut zusammen. Darum sprechen sie ja auch manchmal Auge in Auge mit nur einem Dolmetscher.

    Aber nach außen hin muss das noch eine Weile den Anschein erwecken, als wäre alles beim alten. Weil Trump noch nicht die volle Kontrolle über die USA, ihre Staatsorgane und die Medien hat. Aber er arbeitet ja daran.

    Gefällt mir

  9. jpr65 sagt:

    Libyen – ich schreib das oft verkehrt herum. Wie man es spricht, halt… „Lübien“

    Gefällt mir

  10. Vollidiot sagt:

    SeS

    Ich bediene mich bei Pyakin und verwende den Begriff „Prädiktor“.
    Der sorgt mithilfe seiner Figuren für Bedingungen, real existierende und man darf annehmen daß diese Bedingungen nicht nur schädlich sind, sondern auch notwendig.
    Betrachte ich mir die Angelsachsen, die pervertierten Jesuiten, die Heuschrecken, WHO, Weltbank, Zionismus, den Kampf VOR ALLEM gegen das Individuum der ja auch Regelwerk im Kommunismus ist und in dessen weichem Bruder, der Sozialisten und Sozen und Linken aller Kuhlör (incl. Grünschiet – wie kommt der Spinat aufs Dach), dann hilft dem Individuum nur das Aufwachen und Tätigwerden.
    Freiwillig bleibt dieses lieber vor der Glotze und in Nebeln angenehmer Art.
    Das Individuum treibt es ganz nach eigenem Gusto soweit bis es etwas merkt.
    Und es bekommt immer mehr desselben (Watzlawik) je mehr es sich gegen dagegen sträubt aufzuwachen.
    So gesehen darf man sich keinesfalls wundern über das wie es hier zugeht.
    Die Hilfe des Schöpfers gibt uns die Möglichkeit zu erkennen und zu lernen.
    Wenn aber das Groß der Menschen nicht weiß, daß seit JC alles in seiner Hand liegt, dann schreit er doch nach Lern- und Erkenntnismaterial……………………………….
    Seid nun geduldig liebe Brüder……………

    Gefällt mir

  11. eckehardnyk sagt:

    Ram 13 03 Es bleibt dir und jedem frei gestellt, Ideen gut zu finden. Die Teufelei beginnt da, wo Menschen in der Mühle einer (guten heiligen rundumsorglosen) Idee zu Müsli zerhackt und Tüte verpackt werden.

    Gefällt mir

  12. Thom Ram sagt:

    ecki 28:12

    Völlig einverstanden, Ecki. Ein Herr Guaido ist, genau betrachtet, genau so missbrauchter Mensch wie die Kinder, welche heute auf die Strassen geschleust werden. Zu der Riege gehört die ganze Phalanx der NWO Leute. Gehe ich hoch hinauf, so sehe ich es so.

    Ea stellt sich die Frage, wie es dazu kommt, dass sich Menschen vor Teufelskarren spannen lassen. Viel denke ich darüber nach. Antwort kommt mir. Es braucht sie, damit wir die geplanten Spiele in der Polarität spielen können. Dies ist die Hauptantwort. Letztlich schlüssig kommt sie mir nicht vor.

    Gefällt mir

  13. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    10/04/2019 um 19:17

    ecki 28:12

    Manche kann man sanft aus dem Schlaf wecken, andere brauchen Katastrophen, um wachgerüttelt zu werden.

    Wenn alle wach sind, die wach werden wollen/können, dann wird das aufhören.

    Das ist alles gut aufeinander abgestimmt. Auch wenn es ab und an anders auf uns wirkt.

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    jpr (und zum Mitlesen für Pieter)

    Haarch, was sind wir für gute Menschen. Haben mit vereinten Kräften einen Kameraden gerettet.
    Schmunzelschmunzel.

    In mir ist eine Stimme, welche sich immer mal wieder staunend meldet: Warum verzweifelst du nicht?
    Ich antworte stereotyp die reine Wahrheit: Ich habe Erklärungen dafür, doch sind das alles Gedankenkonstrukte. In Wahrheit weiss ich es nicht. Ich vertraue einfach, ganz im Grunde – trotz aller Anfechtungen und Verrücktheiten, die mich täglich benagen bzw. die mir als Strandgut anschwemmen.

    Gefällt 1 Person

  15. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    10/04/2019 um 20:19

    Ich fühle großen Frieden, wenn ich allein und in meinem Herzen bin.

    Alles wird gut.

    Doch die Dunklen wollen uns was anderes einreden. Deshalb veranstalten sie hier noch soviel Chaos, wie sie können. Damit können sie die Entwicklung allenfalls verzögern, aber mehr nicht.

    Die Würfel sind gefallen.

    Da ist nix mehr dran zu ändern, die Goldenen Zeiten brechen jetzt an.

    Gefällt mir

  16. eckehardnyk sagt:

    Thom Ram die Parole des Teufels als Goethes Mephistopheles beantwortet so ziemlich genau deine Fragen. Weil der sagt auf gut goethisch: bin Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.
    Die sich vor den Karren spannen lassen, sehen das Böse erst gar nicht (Frage 1 in 19h17) und DUUU siehst, das Gute daraus werden (Frage 2 in 20h19)

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    jpr65
    „die goldenen Zeiten“

    für wen?

    Sage das mal dem Ahriman.

    Gefällt mir

  18. Thom Ram sagt:

    Tobi 05:42

    Bitte füge einem einem Link jeweils einen kurzen Einführungstext bei. Danke.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: