bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Offenes Visier / Unter meinem vollen Namen / Wasser

Offenes Visier / Unter meinem vollen Namen / Wasser

Was der Mann sagt, ist dringlich und eindrücklich. Er spricht eine Wahrheit aus, doch ist seine Wahrheit auch nicht die Ganze.

Er sagt, sinngemäss, dass Menschen, welche anonym (er benutzt statt „anonym“ lustigerweise den Begriff „Synonym“) herrschende Systeme anprangern und Rat erteilen, so gut wie nichts seien, dass nur Menschen, welche Dasselbe unter Angabe ihres Namens und damit ihrer vollen menschlichen Identität tun, etwas Gutes bewirken, etwas Wertvolles tun.

Er spricht damit aus, was meinem Naturell entspricht: Offenes Visier. Sich zeigen.

.

War eine Schafherde. Wölfe von allen Seiten näherten sich. Die einzige Möglichkeit, dem Tode zu entrinnen bestand darin, sich Wolfspelze überzuziehen. Sie taten es, zogen sich Wolfspelze über, kamen ungeschoren durch die Wölfe hindurch und erlangten wolfsfreie, saftige Wiesen. 

.

.

Was nun ist „besser“?

Für mich ist besser der, welcher offen zu seiner Sache steht und gefressen wird.

Für mich ist besser der, welcher sich wie Wasser verhält, sich notgedrungen eine Zeitspanne lang anpasst und damit seine Lebensziele verwirklichen kann.

Was nun ist besser?

Natürlich ist keines besser. Jeder tue seinem Lebensplan und seiner Persönlichkeitsstruktur adaequat.

.

thom ram, 11.07.05, zu Beginn des Neuen Zeitalters, da Menschen sich entsinnen, welcher Weg ihr Ur – Eigener ist.

.

.

 


29 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    „hohn, verachtung und mitleid“ = tolle mischung

    alles mögliche ist passiert:
    WUNDERBARE MENSCHEN, DIE WHISTLEBLOWER WAREN, wurden umgebracht und sehr viele davon …
    anonyme MENSCHER mit synonymen leisten immer wieder und permanent informationsdienste …
    und
    da sind viele individuen offen-freimütig oder versteckte, die INFOS verbreiten, damit viele, viele, INDIVIDUEN davon profitieren können
    und so weiter pp …

    alle zusammen erreichen was …
    auch schimpfer, die behaupten locker zu sein…

    ciao von LUISE

    Gefällt mir

  3. Renate Schönig sagt:

    Kann ja jeder SO halten, wie ER/SIE möchte …

    ICH bin eher für´s „Offene Visier“ …. und ausserdem: Wie schrieb der Siegfried/Ludwig d.T. kürzlich an Hawey:

    „Da wir ohnehin alle bereits öffentlich erfaßt sind, ist es Blödsinn, sich noch hinter Nicks zu verstecken…“

    Seh ich genauso …. 🙂

    IST auch nicht mehr „mein Ding“, mich i-wie „verstecken zu wollen“ … und sei´s nur hinter nem „Nick“ …

    Ich war ohnehin -in meinem tiefsten Innern- in meinem ganzen bisherigen „irdischen“ Leben immer für Offenheit und trotzdem hab ich mich „früher“ so manches mal „verbogen, um´s den andern „recht zu machen/lieb Kind zu sein“ … und damit ist ein für alle Mal SCHLUSS … 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. ******Was nun ist besser?

    Natürlich ist keines besser. Jeder tue seinem Lebensplan und seiner Persönlichkeitsstruktur adaequat.******

    Das kann ich so unterschreiben Thom.
    Ich kann und will niemanden vorschreiben, wie der Wahrheitsweg auszusehen hat, wie er oder sie ihn gehen möchte.
    Und wie Du oben so schön sagtest, ist es manchmal eben doch angebracht sich das Schafsfell überzustreifen, nicht nur um auf die saftige Wiese nebenan zu kommen, sondern auch allen anderen Schafen in Zukunft ihr saftiges Weideland zu ermöglichen.

    Gefällt mir

  5. Vor kurzem hatte sich Ludwig der Träumer hier in bb mit Klarnamen, E-Mail Adresse und Telefonnummer in einem Kommentar vorgestellt. Sein Gesicht ist schon von Anfang an dabei.

    Jetzt bin ich platt, von einem Zeitgenossen zu hören, der meine Motivation dazu in genialer Weise formuliert. So kraß hätte ich es nicht mal in Satire ausdrücken können – wollen. Ich hatte nur eine Ahnung, was sich hinter der Maske abspielt. Wollte die mit meiner Offenlegung nur bescheiden ablegen.

    Also liebe bb-Freunde, habt den Mut, euch zu zeigen. Eure Kerndaten und Gesinnung sind eh bereits von den „Machthabern“ erfaßt. Wovor habt ihr dann noch Angst? Vor dem Kommentator, der zufällig euer Nachbar sein könnte? Bäh.

    Wie sollen jemals kleine Netzwerke entstehen, wenn nur über diese anonym geschwafelt wird?

    Hier nochmals meine Kontaktdaten, für diejenigen, die ernsthaft interessiert sind, sich zu öffnen und einen Beitrag zu regionaler Gemeinsamkeit suchen:

    Siegfried Nagel / alias: Ludwig der Träumer
    sn3001@gmx.de
    +491716816353
    http://www.waldmuehle-russheim.de

    Übrigens: Über diesen Weg hatte ich letzte Woche den Hawey bei einem Treffen im Mühlen Café kennengelernt. Dazu gesellten sich zufällig Freunde aus Rußland, Ukraine, Äthiopien und Frankreich. So einen wundervollen Tag kann ich nicht beschreiben. Da kommt noch was. Vor allem keine große Politik mehr auf uns zu. Die geht uns am Arsch vorbei, wenn wir endlich unsere kleine Maske ablegen.

    Gefällt 2 Personen

  6. Bettina sagt:

    Das ist aber ein netter Wetterer, der Bruce ❤
    Ist ja auch kein alltäglicher Name "Bruce", ist das sein Klarname?

    Ich habs eher so verstanden, dass ihm da ein paar so Trollchen auf den Sack gegangen sind und er deretwegen so entrütstet reagiert.

    Dass man sich grundsätzlich für die ganze Welt nackig machen soll im Internet, na ja, das ist auch so zwiespätlig, meiner Erfahrung nach.
    Leider fördert die Anonymität aber auch den Mut der sonstigen Feiglinge und einfach nur dem Streithammel für sein Ego.

    Seit 1995 hab ich einen PC und mich hat das von Anfang an genervt, dass man dort mit so Psoydonym rumrennt und die Leutz sich so "WICHTIG" dabei tun, mit ihren Erfindernamen, sich aber doch dadurch auch nur verstecken wollen.

    OK, heut hab ichs schon kapiert, dass es manchmal besser ist, wenn nicht jeder Trottel an meine Telefonnummer kommt.
    Da hab ich aber auch ein anderes Verhältnis zu, z.B. finde ich es so was von doof, wenn sich jeder Depp eine Geheim-Geheim-Nr. geben lässt. Solche outen sich so was von als Frau und Herr Wichtig.
    Natürlich kotzt es mich auch an, wenn den lieben langen Tag das Telefon klingelt und irgendwelche Meinungsforschungzeugs dir was verkaufen will, aber da braucht man nur ein paar richtige Nachfragen und dann hört das immer ganz schnell wieder auf.
    Oder meine Fritzbox hat da so ein Blockiersystem, da fliegt jeder rein, der mich mehr als einmal ungewünscht anruft.

    Im Fratzenbuch bin ich mit vollem Namen drin, das wurde mir auch einmal zum Verhängnis.
    Da hab ich mal den Mario Rönsch (Anonymus Kollektiv) auf so einen Zeckenangriff verteidigt und dann sind da sofort eine Schar Antifanten auf mich losgegangen, ich hab echt gedacht ich bin im falschen Film.
    Die haben sich verhalten wie die Vandalen, so was von unverschämt. Sofort wurde ich gegockelt und als potentieller Feind entlarvt.
    Auf meiner FB-Seite war damals was mit Chemtrails gestanden, somit bekam ich auch gleich den Aluhut verpasst.
    Ich bin so erschrocken, weil ich einen Tag vorher was öffentlich gepostet hatte und vergessen hatte es wieder auf Freunde zu stellen, hab natürlich gleich den Account für Fremde nicht lesbar gemacht.
    Tage später war mein Postfach immer noch voll von so Spinnern, die mich aufklären wollten, was das für ein Böser, Böser ist und das alles nur wegen einen kleinen Post von mir.

    Ich will ja gar nicht sagen, dass das böswillig von den Kidis war, ich will eher sagen, dass es einfach nur unverschämt war. Es war so im Vergleich, dass ich z.B. eine Party gebe und meine Besucher dann der Meinung sind, dass sie ja im Zuge des Besuchs auch noch meine Unterwäsche durchwühlen dürfen und die Liebesbriefe lesen.
    Aber sie haben dadurch, bei all den guten Gedanken, die sie dabei hatten mich zu warnen vor dem Bösen, mir den Mario Rönsch nicht schlechtmachen können, ich mochte ihn vorher schon in seiner Klarheit und mochte ihn auch nachher vielleicht noch mehr.

    Meiner Meinung nach ist es vielleicht eher ein Generationenproblem.
    Weil halt zu unserer Generation die Kinder noch zu Hause erzogen wurden, auch dazu erzogen werden konnten, den intimen Bereich der Eltern/Sonstigen zu achten und zu respektieren.
    Die nachfolgenden Generationen, wurden eher fremdbetreut, mit fehlenden Grenzen was das Familiäre Intime betrifft, auch weil es in einer Schule, einem Hort keinen solchen intimen Ort gibt.
    Dadurch hatten sie nie den Ärger, nie die Strafe, nie die Gewissensbisse hinterher.
    Das herumschnüffeln in den Elternsachen wurde nicht mehr so leicht, weil sie nie wieder alleine Zuhause waren.

    Jezt der Einspieler………. Danone Werbung…………………..

    Lieben Gruß an Bruce
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  7. chaukeedaar sagt:

    Ich habe seit Jahren eine grosse Lust auf offenes Visier inklusive YouTube und allem Pipapo. Wenn ich dieser Lust und meiner diesbezüglichen Eitelkeit nachgeben würde, handelte ich für mir Anvertraute leicht verantwortungslos. Deshalb bleibt es bei 100% inkognito. Wer meine Namen verbinden kann, hat sich illegaler Methoden bedient und darf sich als mein „Feind“ betrachten 😉
    Zudem: Dem Klarnamen Bedeutung beizumessen heisst im Grunde nur, sich noch im Gedankenkorsett des Systems zu bewegen. Für mich wesentlich ist der Austausch von Seele zu Seele, Namen sind Schall und Rauch.
    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt 3 Personen

  8. Bettina sagt:

    Die Danone Werbung war ja auch nicht schlecht, (passend zum Thema) aber ich wollte eher diese hier posten, weil sie das Familienwochenende so wunderbar zeigt!

    Da lob ich mir doch echt die alte Klementine, die hatte immer die Wäsche nicht nur sauber sondern rein.

    Oder hier die Werbung mit Pril, so was von aktuell, zwecks Zeitungsente:

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Für das Junggemüse:
    Eine Zeitungsente war dieses heutig genannte Fake News!

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Die Ente war ein Ausflug, geht in Ordnung.

    Hier bitte ich ausnahmsweise, auf das Artikelthema zurückzukommen.
    Danke!

    Gefällt mir

  11. delledschäck sagt:

    HaaH_jezt wär ich dir schiergar ufn Lajm gegangn –gute Nummer ! ………
    …genau so stel ich mir den Öhi vor,den ich irgendwo innenBergn begegne und dann sima auch noch ajna Majnung ;da könnt ich doch jedwedes Wort unaschdrajchen, auch wenn die Erwähnten nicht bekannt sind (..diese OberLehr r..),hèhè,
    ..hab den Faden verloren—gelandet, Masken ; alles schall und rauch , der Klar-,oder GeburtsName ebenso,……—–ffaschtd
    kojn Boggh meeh , Erdaner Hans mit Delle

    Gefällt mir

  12. earthlove10 sagt:

    @Ludwig der Träumer
    12/07/2017 um 00:51

    Hallo Ludwig und all ihr Leser und Schreiberlinge,

    hier mein Verbindungsdaten, um mit mir schriftlich, stimmlich wörtlich sichtbar leiblich in Kontakt und Verbindung treten zu können:

    Stefan Schnepf
    vammilliae@gmx.de
    0157-36631622
    in den Kasseler Gefilden Nordhessens von Deutschland

    Es grüßt freund- als auch feind- schaftlich(t) aus dem Herzen stefans

    Gefällt 1 Person

  13. delledschäck sagt:

    Mit DschedHelm und möglichst ohne Bronnensille erübrigt sich das Visir zu öffnen, da nicht vorhanden—-daher diese orijen tierungs?

    Gefällt mir

  14. earthlove10 sagt:

    Das Video veranlasst mich mein Gravatar mit meinem Gesicht zu ergänzen. Zu dem, was ich propagiere, mag ich gut ich es vermag, stehen. Sollte ich fallen, freue ich mich auf Beistand und Hilfe bei meiner Rekapitulation.

    Mit freundlichen Grüßen
    der oft sehr ängstliche bisweilen feige
    stefan schnepf

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Chaukee

    Klarname vs. Nick?
    Da bin ich bei Dir.
    Wegen Grundgesetzschutz mach ich das nicht – kein Argument.
    Aber wegen netter Mitmenschen.

    Gefällt 1 Person

  16. delledschäck sagt:

    wie gesagt: mitohne Viisiir
    mit Ur vertrauen, dir selbst undAllem ist ES kein Thema, denn ich bin Es undPunkt
    …das ist der Versuch ein an Geduld erschöpftes Rügggrat tsu stüdzen….
    Ur vertrauen ist so ajnfach, ja fast pain lich ajnfach——-doch ES ist es lajd ständig als Rosette oder DickdarmverSchluß
    herhalten tsu sollnn, drum erwarb ich innenBergen, allerdings im Tal, n’Apaparat der so tut, wie wenn ich über all bin;
    und so is ES ja auch. Grad was das elegk tro nische angeht ist der Holzwurm von der NordPforte des schwarzen Waldes im GroßHerzogtum Baden,
    nicht so dolle bewandert, also uffpasß mach,

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Erdliebe10 13:31

    Ich gratuliere dir zu deinem Mut, willkommen im Club der Offenvisierer.

    Ich wiederhole indessen: Blogger und Kommentatoren, welche sich so gut wie möglich verbergen, verstehe ich gut, für mich ist ihr Verhalten in Ordnung.

    Was nützt es, wenn der Scharfschütze oder der Mann am MG, der den Voranstürmenden Kämpfern Feuerschutz gibt, sich mit wehender Fahne auf dem Hausdach präsentiert? Unsichtbar muss er sein.

    Wie ich schon betonte: Jeder möge seinen Fähigkeiten, Neigungen und Umständen entsprechend handeln.

    Gefällt 1 Person

  18. Kein Schaf, das sich mit einen Wolfpelz kleiden würde, kann den Wolf täuschen.

    Außerdem müssten die Schafe erst mal einen Wolf erlegen, um an sein Fell zu kommen … 😉

    Gefällt mir

  19. Schafe sind schlau, können sogar Morde aufdecken…..siehe das Buch „Glenncill“
    Ich finde wir sollten die Schafe nicht unterschätzen…. 😉

    Gefällt 1 Person

  20. thom ram sagt:

    Uhu 22:36

    Blöder Löffel du. Machst mir wieder alled kapott.

    Ernsthaft wieder:
    Immerhin haben es Wölfe fertiggebracht, unter Schafesfellen über Jahrhunderttausende ihre Wölfigkeit zu verbergen. Schafe brauchten sie dazu nicht zu erlegen.
    Zurück zu deinem Einwand.
    Blödmann du. Man benimmt sich wie Schaf, und Schaf meint, man sei Schaf. Man benimmt sich wie Wolf, und Wolf meint, man sei Wolf.

    Du kannst natürlich weitermachen. Geruch und so weiter. Und dann gebe ich dir recht. Schaf, welches wach ist, riecht den Wolf unter dem Wuschelpelz. Wolf, der scharf ist, riecht Schaf unter dem grauen Schönen.
    Aber!
    Nicht gesagt ist, dass das Riechen bis ins bewusste Analysezentrum gelangt! Ooch, sicher auch du kennst es: Da ist eine Situation, und du entscheidest dich für den Weg x. Im Nachhinein erst, als der Weg x sich als sumpfig oder unmöglich zeigt, erinnerst du dich dessen: Da war doch was? Da war eine warnende Stimme? Ja, sie war da, ich habe sie unbewusst gehört, nicht zugelassen, dass sie in mein Bewusstsein aufsteigt.

    Gefällt 2 Personen

  21. Jochen sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    um 22:36

    Das ist bereits vor langer Zeit geschehen. Das Schaf (plattdeutsch Schof) was einen Wolf erledigte und sich seitdem in dessen Fell hüllt, stieg vom Schaf zum Oberhirten (plattdeutsch Schö(p)fer) auf, und täuscht seitdem fast die ganze Menschheit, ähm Schafsherde. Ich sagte fast die ganze Menschheit, weil sich darunter auch Wolfsrudel befinden und die sich dadurch eben doch nicht täuschen lassen.

    Gefällt mir

  22. @ Jochen

    Ick kum ut Hamborg.

    In Plattdüütsch heißt Schaf => Schaap, (lippisch: Schop)

    Gefällt mir

  23. anonymiusos sagt:

    Das is aber nich der Göller im Bildausschnitt des Clips *rofl*

    Gefällt mir

  24. StefanSelbst Schnepf sagt:

    thom ram schreibt am
    12/07/2017 um 19:18 :

    „Ich wiederhole indessen: Blogger und Kommentatoren, welche sich so gut wie möglich verbergen, verstehe ich gut, für mich ist ihr Verhalten in Ordnung.

    Was nützt es, wenn der Scharfschütze oder der Mann am MG, der den Voranstürmenden Kämpfern Feuerschutz gibt, sich mit wehender Fahne auf dem Hausdach präsentiert? Unsichtbar muss er sein.

    Wie ich schon betonte: Jeder möge seinen Fähigkeiten, Neigungen und Umständen entsprechend handeln.“

    Du hast aber eine schräge Fantasie, Thom Ram. Glaubst du deinen Blog von Scharfschützen belauert, welche losballern, wenn man nur einen falschen Pieps von sich gibt? Ich bin in einigen Blogs auch schon eleminiert worden, in dem der Administrator mein Geschriebenes gelöscht hat und war im nachhinein nicht undankbar des wegen.
    Und seinem Schicksal, dem Tod, kann man nicht entkommen, dann mach ich ihn mir doch gleich zum guten Begleiter, so gut ich es vermag und verstehe welcher mich achtsam sein lässt und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Miss- und Ver- trauen in mir wachsen lässt- Ich geb dir recht, daß das, was mir immer gerade jetzt für meinen Teil richtig erscheint, für Dich noch lange nicht richtig sein muß, doch ich muss nicht verstehen, warum sich manche verstecken, Ich respektiere es. Ich hab mich versteckt und verstecke mich auch jetzt noch immer wieder aus Angst und Feigheit letztendlich vor dem Tod und vor großen Schmerzen. doch ich meine für mich erkannt zu haben, daß mich die Schmerzen(Gefühle) und der Tod in jedem Versteck finden, in welcher Form auch immer. Dies ist auch Thema des Spielfilms: „the limits of conroll“ von Jim Jarnusch: I Used My Imagination Clip https://youtu.be/3uSj0NJe9Gs
    Du schreibst, jede möge seinem Verständnis entsprechend handeln. Ja, aber halloooooooooo, es geht doch gar nicht anders oder unterhältst du dich mit einem Kleinkind über das aktuelle gesellschaftspolitische Weltgeschehen?????????

    mit freund- als auch feind-schaftlichten Grüßen
    aus dem herzen stefans

    Gefällt mir

  25. thom ram sagt:

    SSS 13:20

    Es kommt vor, dass Blogs verschwinden. Das zeitlich letzte mir bekannte Beispiel ist der Trutzgauer Bote.

    Meine Phantasie scheint dir schräg, weil ich wohl zu wenig klar geschrieben habe. Der mit offenem Visier ist der Stürmer er will Gelände gewinnen und bietet sich dem Gegner beim Sprung offen dar. Der, welcher aus dem Versteck heraus unterstützend schiesst, das ist der mit geschlossenem Visier, er bedient sich bestmöglicher Tarnung. Mein Bild hat unmittelbar nichts mit der Frage zu tun, in welchem Masse bb gefährdet ist.

    Gefällt mir

  26. StefanSelbst Schnepf sagt:

    @ thom ram
    13/07/2017 um 13:50

    Du wirst lachen, es kommt sogar vor, dass Menschen verschwinden. Erst kürzlich ist mein Vater verschwunden, er bewegt sich als Mann nicht mehr, so daß man ihn in eine Kiste unter die Erde schaffte. Als leiblicher Mann ist verschwunden, doch als Geist lebt er weiter bei meiner Mutter als jetzt unsichtbarer Ehemann, bei mir als jetzt unsichtbarer Vater, welcher mit hauptsächlich als guter Feind dient, als helfender freund ist er mir so gut wie nie erschienen, ganz am Anfang vielleicht, als ich in ihm noch Mitleifd weckte, weil ich so „doof“ war.
    ich meine, der mit offenen Visier will Raum erkunden, um schön spielen zu können. Der mit geschlossenem Visier will Illusionen erzeugen, den er hat sich eine Maske aufgesetzt, doch will er gleichsam spielen, allerdings nur nach seinen Regeln, weil er was zu gewinnen hofft, was es nicht zu gewinnen gibt, ist meine Fantasie zu offenem und geschlossenem Visier.

    Es grüßt der stefan daselbst

    Gefällt mir

  27. earthlove10 sagt:

    zu StefanSelbst Schnepf
    13/07/2017 um 15:51

    Es ist schon interessant, was das wordpress-Programm so geschehenlässt, spielt man damit rum. Locke ich mich unter anderen Adressen als üblich ein, erscheint als Gravatar-Info u.a. die Nachricht: „false“, was soviel wie „verlogen, fälschlich“ bedeutet.
    Das erinnert mich an Nityas Aussage, daß man (seine Wahrheit/Wirklichtkeit) lügt (verkündet), erhebt man seine Stimme mit Worten tönend.
    Nicht wahr, oder????

    Gefällt mir

  28. earthlove10 sagt:

    zu earthlove10

    ich, Stefan Schnepf geheißen, beabsichtige unter EARthLOVE10 zum Wohle meiner, Eurer und allen und allem zu schreiben, dabei meinem hEARtbEArt und dem EarthhEARt lauschend. Wie gut oder auch schlecht mir das gelingt, wird sich immer wieder neu zeigen.

    ES grüßt

    aus dem hERZen (hEARt) stefans

    Gefällt mir

  29. earthlove10 sagt:

    korrektur:

    ich, Stefan Schnepf geheißen, beabsichtige unter EARthLOVE10 zum Wohle meiner, Eurer und allen und allem zu schreiben, dabei meinem hEARtbEA(R)t und dem EarthhEARt lauschend. Wie gut oder auch schlecht mir das gelingt, wird sich immer wieder neu zeigen.

    ES grüßt

    aus dem hERZen (hEARt) stefans

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: