bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'pandemie'

Schlagwort-Archive: pandemie

Russische Klargeister zum Kronenthema

.

Besenfung von meiner Seite überflüßig, sind da einfach russische Klardenker, die sich äussern.

Doch. Fällt mir was ein. Putin und seine Truppe.

(mehr …)

Wichtiges zu Corona: Drosten-Sammelklage / Biontec / PCR-Test / RKI / Zweites Nürnberger Tribunal

.

Video mit Top News zu Corona, Drosten-Sammelklage, Biontec, PCR-Test, RKI und der Forderung nach einem Zweiten Nürnberger Tribunal

Veröffentlicht von Taygeta | Mrz 8, 2021 | Gesellschaft, Heilen, Hintergründe Weltgeschehen&Politik | 3 |

In diesem Beitrag verlinken und empfehlen wir ein neues und umfassendes Interview mit Reiner Fuellmich vom Corona-Ausschuss und bringen die Übersetzung eines dazu in englisch erschienenen Artikels.

Dies ist der beschreibende Text zum Interview, das Patrick Greiner mit Reiner Fuellmich vor kurzen geführt und auf seinem YouTube-Kanal und auf BitChute veröffentlicht hat:

In diesem Enthüllungs-Interview mit Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich​ sprechen wir u.a. über die aktuellen Nachrichten bezüglich des Coronavirus​ und der Erfolgsaussichten zur Sammelklage gegen den Virologen Drosten​ und seinen PCR-Test. Darüber hinaus durchleuchten wir die „finanziellen Interessen“ unserer Politik, wie z.B. beim Gesundheitsminister / Bankkaufmann Jens Spahn, Angela Merkel, Markus Söder, dem Epidemiologen Karl Lauterbach, oder dem Chef des RKI, Tierarzt Lothar W. Wieler. Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang das deutsche Staatsfernsehen, wie z.B. ARD, ZDF, Hessischer Rundfunk, Faktenchecker & Co.?
Ebenso erhältst du Antworten auf folgende Fragen:
– Wer sind die Strippenzieher hinter der Corona Pandemie?
– Wer profitiert am meisten von dem Lockdown?
– Ist ein Corona Bussgeld legal?
– Kann man dem Biontec und Astrazeneca Impfstoff vertrauen?
– Sind die RKI Zahlen gefaked?
– Werden Merkel, Söder, Spahn und Lauterbach auch verklagt?
– Müssen Kinder in den Schulen Masken tragen?
– Werden wir in Zukunft eine Impflicht haben?

Alle diese Fragen beantwortet uns der renommierte Rechtsanwalt, Dr. Reiner Fuellmich in einem aktuellen Interview!

(mehr …)

Die Amtseinführung des Good Uncle Joe und weitere Betrachtungen aus astrologischer Sichtweise

.

Savannah Nobels Lesung der Sterne zeichnet sich durch hohe Trefferquote aus. 12 Minuten voller Brisanz.

Thom Ram, 26.21.NZ8

.

.

Merkli und Södi unter sich

.

Thom Ram, 21.01.NZ9

.

.

An der Impfung Verreckende / Meine Prognose / Mein Rat

.

Die Impfung wird grausame gesundheitliche Schäden anrichten.

Man wird die Schäden nicht der Impfung zuschreiben, man wird dieser neuen Symptomzusammensetzung einen neuen Namen geben, ich würde einfachheitshalber „Covid20“ vorschlagen. Doch ist Covid als Begriff verbraucht, besser also etwas Schärferes, zum Beispiel „Sars XSS“ oder so.

Also nochmal: Wer geimpft ist, wird krank. Seine Krankheit wird als die neueste Virus – Katastrophe ausgegeben.

Man bereitet die Öffentlichkeit schon mal schön langsam darauf vor. Zitat vom Besten aller Wieler:

“Es wird vorkommen, daß Menschen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung versterben werden. Und da ist es natürlich extrem wichtig herauszufinden, ob der Grund die Impfung war oder eine andere Krankheit.”

Alles klar soweit, Leute???

Was wird MAN tun? Gans einfach:

„Seht ihr, Leute, wir haben es immer gesagt. Es ist die dritte Welle. Sie kommt, weil ihr unsere Anordnungen bei der zweiten Welle nicht konsequent befolgt habt. Der Virus hat mutiert. Die dritte Welle ist da, SARS-XSS, in seiner Gefährlichkeit auf gleichem Level wie damals die Spanische Grippe.

Es ist UNSERE heilige Menschenpflicht, jeden Menschen jede Woche einmal zu testen. Es werden nur noch die besonders zuverläßigen Nasentests durchgeführt.

Es ist UNSERE heilige Menschenpflicht, jeden Menschen dreimal zu impfen.

Es ist eure heilige Menschenpflicht, euch von Menschen fernzuhalten. Wer sich einem Menschen auf Distanz von weniger als einen Meter nähert ist Volksverräter. Er wird inhaftiert und in Spezialheilstätte (=Gefangenenlager) gebracht. Bei mangelnder Kooperation wird er hingerichtet.

Es ist UNSRE heilige Menschenpflicht, die Einhaltung dieser Verordnung strengstens zu überwachen, WIR tun es im Namen der Volksgesundheit.

WIR brauchen dringend Personal für die Durchführung von Tests und Impfung. Großzügiges Honorar garantiert.“

.

Wie schlängelt man sich durch?

(mehr …)

Horrornachrichten

.

Flog mir soeben auf den Schreibschirm. Mein allenfalls einzuwürgender Senf steht darunter.

************

          „Wehre den Anfängen, sie schlagen ab jetzt blind um sich!

(mehr …)

Es gibt kein Virus auf der Welt, das gefährlicher ist als die Angst

Angela, 03.11.2020

Osho hat in den 6O er Jahren, als sich die Angst vor Aids auf dem Höhepunkt befand, etwas zum Thema gesagt, was auch heute – Corona betreffend – noch gültig ist:

(mehr …)

Wahrheiten / Ausblick

.

Botschaft von Matthew

Gefunden auf Nebadonia

2.November 2020

Themen:

Energiefeld potenzieller Aktivität;

Was die Erde braucht;

„Voraussagen“;

Schwingungen;

Rückschau auf die Lebens-Bilanzen der Dunkelwesen;

Hervortreten der Wahrheiten.

Mit liebevollen Grüßen von allen Seelen an diesem ‚Ort‘: hier ist Matthew. Die leidenschaftliche Aktivität im potenziellen Energiefeld der Erde spiegelt weltweit Gefühle, Gedanken und Handlungen wider, und inmitten der zahllosen Energieströme stehen drei wirbelnde Massen im Vordergrund.

Eine darunter ist in zahlreichen Ländern der Aufstand der Bürger gegen eine unterdrückerische Staatsführung. Eine andere betrifft die bevorstehenden Wahlen in den Vereinigten Staaten wegen des globalen Einflusses dieser Nation. Die dritte ‚Masse‘, und zwar weltweit von größter Bedeutung, spielt sich außerhalb des öffentlichen Blickfelds ab: Die LICHT-Kräfte, die das globale Netzwerk der Illuminaten zerschlagen, treiben die hartnäckigen Kräfte auf dem Existenz-Höhepunkt dieser Geheimgesellschaft zusammen.

Die Resultate der Rebellionen und Wahlen sind in der Tat von großer Tragweite für die Menschen in diesen Ländern und werden schon kurzfristig von Bedeutung sein. Zugleich ist es auch das Ende der finsteren Kontroll-Herrschaft, das alle Völker aus ihren Ängsten und Zwistigkeiten befreit und sie in die Lage versetzt, sich bewusst und spirituell als Aspekte Gottes, als göttlich-souveräne Wesen, als multidimensionales Selbst und als Mitglieder der Universums-Familie weiterzuentwickeln.

(mehr …)

Dr. Bodo Schiffmann auf Tour, zusammen mit Samuel Eckert

.

Die zwei gleich alten Namensvetter tauschen aus ihr Erwachen, ihre Erfahrungen, ihre Absichten und Pläne.

Tolle Kombination auf der kommenden Tour, hinab in die Niederungen der Allgemeinheit, da auch Anfeindungen zu erwarten sind,

Bodo Schiffmann nämlich zusammen mit Samuel Eckert. (mehr …)

In 10 Schritten zum Diktator

(Ludwig der Träumer) Es braucht nicht viel Intelligenz um sich zum Diktator aufzuschwingen. Vermutlich ist sie sogar hinderlich für so einen größenwahnsinnigen Trieb. Es braucht eigentlich nur die Kenntnis und Beobachtung wie der normal gestrickte Mensch mit seinen Ängsten umgeht, um sie geschickt für sein Vorhaben zu umgarnen – und schon sitzen sie in der Kralle der Diktatur. Ein (sadistisch) egozentrischer Narzißmus ist die wesentliche Triebfeder zur Allmacht. Vermutlich liegt die Ursache in der mangelnden Nestwärme in einer Kindheit.

Zur Einführung in das Thema empfehle ich: https://t.me/Donnerstein_Chat/48484

Eines dürfte nach der folgenden Lektüre klar sein: Noch nie waren wir freiheitsliebende „Covidioten und Impfgegner für diese irren Politiker so wichtig um ihr Ziel zu erreichen. An dieser Stelle empfehle ich nochmals dringend das Buch von Ernst Jünger „Der Waldgang“. Dort beschreibt er dieses seltsame Paradoxon. An uns stellen sich daher die größten Anforderungen und kluges Vorgehen um nicht in der Walze des Wahnsinns zermalmt zu werden. Daher sei achtsam lieber Aufgewachter welchen Aktionen du beiwohnst. Die Gefahr der Unterwanderung zum Nutzen dieser Irren ist epochal. Wir haben es nicht nur mit Narzißten zu tun sondern auch mit sadistischen Psychopathen. Bei der letzten Demo in Berlin haben sie ihre wahre Fratze gezeigt. Vom kleinen Arschloch dürfen wir nur Verachtung erfahren. Für die gibt es bereits eine „Neue Normalität“ Aufklärung sinnlos.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article215086918/Frank-Walter-Steinmeier-Der-Corona-Tod-ist-ein-einsamer-Tod.html

„Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben“ – Aldous Huxley. Nee sie werden nicht – sie lieben sie bereits.

An dieser Stelle hatte ich eben eine Einschätzung der näheren Zukunft geschrieben und gleich wieder gelöscht. Warum? Prognosen sind widerlich, weil sie die Zukunft betreffen. Alles ist drin – vor allem Zukunft. Die Hefe der Zukunft sind unsere Gedanken. Wie beim Bäcker sind sie existentiell rein zu halten für ein gutes Brot. Dazu das nächste Mal mehr.

—-

Eine Anleitung in 10 Schritten, um einen autoritären Staat aufzubauen — zum Beispiel eine Gesundheitsdiktatur.

von Felix Feistel

Foto: Pasuwan/Shutterstock.com

Kennen Sie das Gefühl? Sie sind Herrscher eines Staates und haben große Pläne, eine Ideologie, die Sie gerne verbreiten würden — aber leider steht eine ignorante Masse von Menschen Ihnen dabei im Weg. Sie wollen etwas Bedeutendes zu Ihrem alleinigen Vorteil durchsetzen, aber Sie ahnen bereits, dass die Mehrheit der Ihnen untergebenen Menschen Ihre Vorstellungen nicht teilt? Es droht eine schwere wirtschaftliche Krise, und Sie wollen das Wirtschaftssystem in aller Seelenruhe neu starten — vielleicht verbunden mit einer ertragreichen Umverteilung zu Ihren Gunsten, aber Sie haben Angst, dieser Schritt werde zu Unruhen in der Bevölkerung führen? Ihnen schwebt schon lange ein großer Krieg vor, aber die Mehrheit der Bevölkerung ist wenig begeistert von der Vorstellung der damit verbundenen Entbehrungen? Immer wieder stehen einem das Volk oder eine lästige Angelegenheit wie die Demokratie im Wege. Da haben wir eine brauchbare Lösung für Sie: Diktatur. Wie Sie die umsetzen, erfahren Sie hier in dieser kinderleichten Schritt-für-Schritt-Anleitung.

„Diktatur, schön und gut“, denken Sie sich. Aber: Wie mache ich so etwas? Vor diesem Problem standen schon viele Menschen vor Ihnen. Einigen ist es gelungen, andere sind gescheitert. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche Mittel sich bewährt haben. Lernen Sie nicht von irgendwem, lernen Sie von den Besten! Sie haben gezeigt, was erforderlich ist, um jeden Widerstand gegen die eigene Machtergreifung und -ausweitung zu unterbinden. Es bedarf einzig eines großen Zieles, auf das sich alle einigen können und hinter dessen Erreichung Sie die Bevölkerung vereinen. Klingt einfach, ist jedoch schwierig umzusetzen in einer Gesellschaft, die von gegenläufigen Interessen durchzogen ist.

Daher erklären wir Ihnen im Folgenden, wie Sie diese Einigkeit erzeugen und Ihre persönliche Diktatur in wenigen, kinderleichten Schritten umsetzen. Alles, was Sie benötigen, sind ein effektiver Medienapparat und einige treue Handlanger, die eine ideologische Nähe zu Ihnen haben, aber unabhängig erscheinen. Fehlt die ideologische Nähe? Keine Sorge, monetäre Abhängigkeit hat sich als ebenso effektiv erwiesen. Fangen wir also an.

Schritt 1: Schüren Sie Ängste

Jeder Mensch hat Ängste. Meist sind diese Ängste in der Bevölkerung latent vorhanden. Um diese Emotionsebene anzusprechen, erfinden Sie eine Bedrohung. Das kann irgendeine beliebige Bedrohung sein. Sie muss nicht einmal realistisch sein. Sie können eine bolschewistische Weltverschwörung ebenso kreieren wie eine weltweite und absolut todbringende Pandemie. Wichtig ist, dass Sie mit dieser Bedrohung an die gesellschaftlich vorhandenen Ängste anknüpfen.

Die Angst vor dem Tod hat sich dabei bewährt. Steuern Sie diese gezielt an, indem Sie eine Gefahr erfinden oder eine Marginalität zu einem gigantischen Problem aufblasen.

Dabei hilft Ihnen Ihr Medienapparat. Verbreiten Sie die Nachricht von der Bedrohung, am besten über alle Kanäle, über die Sie verfügen. Ideal ist es, wenn all diese Kanäle als voneinander unabhängig angesehen werden, wenngleich sie alle aus derselben Quelle schöpfen. Bedienen Sie sich also verschiedener Medien, die in unterschiedliche politische Richtungen eingeordnet werden. So erreichen Sie auch garantiert jeden Menschen in der Bevölkerung. Senden Sie in Dauerschleife Berichte über die von Ihnen gewählte Bedrohung. Betonen Sie den Ernst der gegenwärtigen Situation. Die Bedrohung muss überall lauern können. Seien es die kommunistischen Nachbarn oder ein todbringendes Virus, das in jedem Atemzug, in jeder Berührung stecken kann. Hier kommen auch die mit Ihnen verbundenen Handlanger ins Spiel. Idealerweise gibt es unter ihnen auch einige Wissenschaftler, die in vermeintlicher Objektivität die Bedrohung als solche in besorgtem Ernst immer wieder zur Sprache bringen.

Auf diese Weise schüren Sie Ängste in der Bevölkerung. Angst lähmt und kreiert ein Bedürfnis nach Sicherheit und Normalität. Herzlichen Glückwunsch, schon haben Sie Ihr großes gemeinsames Ziel: die Beseitigung der Bedrohung.

Schritt 2: Das Erweckungsereignis

Leider ist es oft so, dass die Bevölkerung nur sehr träge auf die geschaffene Bedrohung reagiert. Menschen sind Gewohnheitstiere und lassen ihren Alltag ungern von Bedrohungen beeinflussen. So hat die Kenntnis über den Klimawandel nur eine Minderheit wirklich dazu veranlasst, über ihr Konsumverhalten und die Destruktivität des herrschenden Kapitalismus nachzudenken. Eine abstrakte Gefahr anzuerkennen genügt also noch nicht, denn davon lassen sich nur die Ängstlichsten oder Engagiertesten beeindrucken.

Was Sie brauchen, ist ein großes Ereignis, das die Gefahr ganz plötzlich in das Bewusstsein der Massen hämmert. Es muss etwas Spektakuläres sein, zum Beispiel der Brand eines wichtigen politischen Gebäudes, das jeder kennt.

Doch muss das Ereignis nicht zwangsläufig real sein. Ebenso gut ist es, wenn Sie nur behaupten, das Ereignis fände statt. Rechnen Sie zum Beispiel die Zahl der Infizierten und Gestorbenen einer pandemischen Krankheit medial hoch. Ob diese Zahlen die Wirklichkeit widerspiegeln, tut dabei nichts zur Sache. Medien erschaffen Realität. Bedienen Sie sich dabei affirmativer Bilder und Schlagzeilen. Sprechen Sie die Emotionen der Menschen an. Auch hier bewährt sich ein gut eingespielter Medienapparat.

Zudem bietet es sich an, einen Sündenbock zu präsentieren. Es ist immer gut, die Schuld an dem Ereignis einer Randgruppe oder verhassten Nationalität in die Schuhe schieben zu können. Nehmen Sie als Sündenbock zum Beispiel die Kommunisten, die Chinesen oder eine beliebige ethnische Minderheit Ihres Landes. Auch politische Querulanten eignen sich als Hassobjekte, insbesondere, wenn Sie Ihre Auflagen missachten. Geben Sie sich dabei empört und schüren Sie auch die Empörung in der Bevölkerung. Gemeinsam erlebte Emotionen schaffen ein Gefühl von Einheit, ein Aspekt, der noch wichtig wird.

Schritt 3: Seien Sie der Retter

Sie haben eine Bedrohung erschaffen und durch effektive Medienarbeit Ängste in der Bevölkerung geschürt? Sie haben diese Ängste mittels eines kollektiven Erweckungserlebnisses in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt? Sehr gut, dann ist es jetzt an Ihnen, diese Bedrohung zu beseitigen. Dies ist der älteste Budenzauber in der Trickkiste des Marketing: Bedürfnisse schaffen und sogleich die Lösung dafür präsentieren. Sie wissen nicht, wie Sie eine Bedrohung beseitigen sollen, die gar nicht existiert? Keine Sorge, das müssen Sie auch nicht. Sie müssen lediglich vorgeben, die Antwort für diese Bedrohung zu haben.

Fangen Sie aber klein an. Präsentieren Sie zunächst einfache Empfehlungen. Ermahnen Sie die Bevölkerung zu Einheit und Folgsamkeit. Dies ist zugleich ein erster Test des Gehorsams Ihrer Untertanen. Befolgen sie die von Ihnen ausgegebenen Empfehlungen? In diesem Stadium ist es wahrscheinlich, dass nur ein Teil der Masse sich so verhält, wie Sie es sich wünschen. Doch das ist kein Nachteil, sondern vielmehr ein Vorteil. Denn so haben Sie die Möglichkeit, den wichtigsten Schritt auf Ihrem persönlichen Weg zur Diktatur umzusetzen.

Schritt 4: Der Ausnahmezustand

Natürlich ist ein Ausnahmezustand für Sie nur die Ultima Ratio. Eigentlich hätte er nicht eintreten müssen, doch aufgrund der ungehorsamen Bevölkerungsgruppen oder der Widerspenstigkeit des Feindes hat sich die Bedrohungslage doch verschärft! Daher müssen Sie nun als „letztmögliches“ Mittel zur Beseitigung der Bedrohung einen Ausnahmezustand verhängen.

Damit verbunden ist ein Übergang von reinen Empfehlungen zu strikten Verboten, Anordnungen und Befehlen. Bewehren Sie Verstöße auch mit Strafen. Zunächst genügen Geldstrafen. Sie dienen dazu, die Menschen zu disziplinieren. Denn diese Strafen treffen die Menschen an ihrer empfindlichsten Stelle: dem Geldbeutel. Sollte sich das allerdings als unzureichend erweisen, schrecken Sie auch vor Gefängnisstrafen nicht zurück.

Beseitigen Sie alles, was einmal „Normalität“ gewesen ist, und schaffen Sie eine neue Normalität nach Ihrem Geschmack.

Paramilitärische Truppen, die durch die Straßen patrouillieren, um Ihre Ideologie umzusetzen und zu verteidigen? Aber gern! Soziale Isolation zur besseren Kontrolle und Beherrschung Ihrer Untergebenen? Aber sicher! Denken Sie auch rechtzeitig daran, Mittel zur besseren Überwachung Ihrer Untertanen einzuführen. Diese können Sie als Maßnahmen für die Sicherheit der Bevölkerung verkaufen. Oder auch als Maßnahmen zur „Erhöhung des Lebensstandards“: Weiten Sie Telekommunikationsmasten und die Möglichkeit zur Vernetzung aus, denn andernfalls könnten Sie die riesigen Datenmengen, die aus der Überwachung Ihrer Bürger resultieren, nur schwerlich an die zuständigen Ordnungsbehörden weiterleiten. Versichern Sie überhaupt bei jeder Gelegenheit, dass es Ihnen nur um die Sicherheit und die Ordnung geht. Die Menschen lieben das.

Betonen Sie, so oft es geht, dass all dies nur vorübergehende Maßnahmen sein werden. Verlängern Sie den Ausnahmezustand jedoch in regelmäßigen Abständen unter Verweis auf die immer noch bestehende Bedrohung. Ob sie existiert oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Im späteren Stadium ist es nicht einmal mehr notwendig, für die Existenz der Bedrohung stichhaltige Argumente zu liefern. Die Angst wird sich dann bereits so sehr in den Köpfen der Menschen festgesetzt haben, dass sie auf jeden Hinweis auf die Bedrohung nach Ihrem Willen reagieren.

Werden Sie auch nicht müde zu betonen, wie wichtig die Demokratie in diesen harten Zeiten ist und dass die Bedrohung zugleich eine Belastungsprobe für die demokratischen Institutionen ist. Ob diese von Ihnen gelobte Demokratie jemals bestanden hat, tut dabei überhaupt nichts zur Sache. Geben Sie Durchhalteparolen aus, die medial überall verbreitet werden. „Gemeinsam schaffen wir das“ bietet sich ebenso an wie „Für das Vaterland“ oder „Für den Endsieg.“ Die Parolen hängen ganz von Ihrem Ziel und der gewählten Bedrohung ab.

Nutzen Sie den Ausnahmezustand für einige Gesetzesänderungen, die Ihnen umfangreiche Rechte einräumen. Auf diese Weise können Sie Ihren Willen auch gegen etwaige Grundrechte durchsetzen und tief in das Privatleben der Menschen eingreifen. Gießen Sie zudem den Ausnahmezustand in Gesetzesform. Seien es Notverordnungen oder Infektionsschutzmaßnahmen: Jedes Gesetz, das nach Belieben aktiviert werden kann, bietet eine taugliche Grundlage, um den Ausnahmezustand potenziell bis in die Ewigkeit zu verlängern oder bei Bedarf erneut zu erklären. Beschneiden Sie auch die Rechte Ihrer Bevölkerung. Die meisten Menschen sind von der Angst zu betäubt, um überhaupt zu verstehen, was vor sich geht. Sie werden Ihre Maßnahmen noch als Antwort auf die Bedrohung interpretieren, als eine schützende Ausnahme.

Schaffen Sie zudem einen umfassenden Verwaltungsapparat, der dafür sorgt, dass Ihre Anordnungen und Gesetze umgesetzt werden. Die ausführenden Beamten müssen dabei nicht zwangsläufig Ihre Ideologie teilen. Im Gegenteil, es hat sich bewährt, wenn Sie sich dazu solcher Menschen bedienen, die überhaupt keine eigenen Ansichten haben, sondern sich der jeweils herrschenden Ideologie widerstandslos anpassen. Erforderlich ist dafür einzig der unbedingte Wille, sich im bestehenden System zu bewähren.

Hier bietet es sich nun an, die ersten Schritte in Richtung Ihres tatsächlichen Ziels umzusetzen. Ihr Ziel ist eine Umverteilung staatlicher Gelder in private Hände und Sie haben als Bedrohungsszenario eine Pandemie gewählt? Sehr gut, dann können Sie nun die Erforschung eines Impfstoffs den privat geführten Pharmafirmen übertragen und mit staatlichen Geldern bezuschussen. Sie haben eine bolschewistische Weltverschwörung als Bedrohung gewählt? Auch gut, denn die Waffenindustrie wird sich über Ihre Zuwendungen und Aufträge freuen.

Auch wenn Ihre Maßnahmen mit Demokratie nichts mehr zu tun haben, so wird allgemein akzeptiert werden, dass in so einer Ausnahmesituation die Demokratie nun einmal etwas zurückstehen muss. Doch es wird sich Widerstand regen. Fahren Sie also fort mit dem nächsten Schritt.

Schritt 5: Kreieren Sie eine In-Group

Widerstand ist jedem ordentlichen Diktator verhasst. Argumente und Ansichten, die den eigenen Zielen widersprechen und sich eventuell in der Bevölkerung verbreiten, gefährden jede autoritäre Herrschaft. Seien Sie daher vorbereitet. Am besten haben Sie schon in Schritt 2 damit begonnen, eine In-Group zu erschaffen. Wenn nicht, dann wird es jetzt allerhöchste Zeit.

Was ist eine In-Group? Auch hier hilft Ihnen eine der Urängste der Menschen weiter: die Angst vor der sozialen Isolation. Eine solche bedeutete für unsere steinzeitlichen Vorfahren den Tod. Diese Urangst lebt auch heute noch in uns fort und kann einer Selbstgleichschaltung der Menschen dienlich sein. Die In-Group ist dabei jene Gruppe, der man zugehört und zugehörig sein muss, weil man von ihr abhängig ist. In modernen Gesellschaften bilden der gesellschaftlich akzeptierte Konsens und das soziale Umfeld die In-Group. Die In-Group versorgt einen mit einem Arbeitsplatz, mit Nahrung, Geld und gesellschaftlicher Anerkennung. Sie wird geformt von der Familie, den Freunden, den Kollegen und dem Vorgesetzten. Unter normalen Bedingungen bedarf es nicht mehr als der Verankerung allgemein akzeptierter Zustände und Verhaltensweisen, um die In-Group zu definieren. Doch Sie leben nicht länger in normalen Zeiten.

Schaffen Sie also ein besonderes Merkmal, welches die Zugehörigkeit zu dieser In-Group bestimmt. Sei es die deutsche Abstammung, die Zugehörigkeit zu einer kreierten Nationalität oder einfach die „folgsame Mehrheit“. Wenn Ihre In-Group für sich beanspruchen kann, gegen das Virus geimpft zu sein, erfüllt das denselben Zweck. Wählen Sie beliebige Merkmale aus, anhand derer Sie die In-Group definieren. Es ist nur wichtig, dass Sie selbst ein bedeutendes Mitglied dieser In-Group sind und dass sämtliche Mitglieder der In-Group Ihren Anordnungen, Gesetzen und Befehlen Folge leisten.

Schaffen Sie auch ein sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit. Seien es Symbole, die man gut sichtbar trägt, bestimmte Verhaltensweisen, wie zum Beispiel ein bestimmter Gruß, oder einfach die Pflicht zum Tragen eines bestimmten Kleidungsstückes.

Auch ein Dokument zum Nachweis Ihrer Zugehörigkeit eignet sich. Wie wäre es beispielsweise mit der Bestätigung, einer bestimmten, überlegenen Volksgruppe oder Rasse anzugehören? Oder was halten Sie von einem Impfnachweis, ohne den die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen wird?

Sie erkennen Ihre In-Group an der bedingungslosen Zurschaustellung dieses Zeichens. Dadurch schaffen Sie ein Gefühl der Einheit, der inneren Verbundenheit, welches die Menschen hinter Ihnen vereint. Sie geben den Menschen damit eine Identifikationseinheit und das Gefühl der Zugehörigkeit, ein Gefühl, nach dem sie sich unterbewusst immer sehnen. Betiteln Sie Ihre In-Group mit Schlagworten, die allgemein als positiv wahrgenommen werden. Zu empfehlen sind Begriffe wie „solidarisch“ oder „vernünftig“.

Heben Sie dabei immer wieder hervor, dass Sie alleine im Besitz der absoluten Wahrheit sind. Folglich sind auch die Mitglieder der In-Group Teilhaber dieser absoluten Wahrheit. Zur In-Group zu gehören, wird somit attraktiv, denn jeder möchte das Richtige tun und auf der Seite der Wahrheit stehen. Dabei helfen Ihnen auch Ihre Handlanger. Erklären Sie diese öffentlich zu „Experten“, denn das Vertrauen in zu Experten erklärten Menschen ist allgemein sehr hoch. Die Experten werden im weiteren Verlauf zu wichtigen Stichwortgebern Ihres Handelns und zudem zu seriös wirkenden Gesichtern der In-Group.

Doch wie hilft Ihnen dies mit Ihrem Problem des Widerspruchs und Widerstandes?

Schritt 6: Kreieren Sie eine Out-Group

Die Out-Group ist das Gegenteil der In-Group. Das sind alle Menschen, die nicht dazugehören, in Ihrem Fall also all jene, die anderer Meinung sind, die sich Ihnen widersetzen und Ihnen widersprechen. Die Out-Group macht sich selbst kenntlich durch die Verweigerung der Symbolik, die Sie der In-Group aufoktroyiert haben. Sie kennzeichnet sich weiterhin durch abweichende Meinungen und andere politische Ansichten. Seien es Kommunisten, Sozialdemokraten, Anarchisten oder einfach all jene, die sich Ihren Anordnungen widersetzen. Definieren Sie jeden, der Ihnen nicht in den Kram passt, in diese Out-Group hinein. Dabei erfüllt die Out-Group zwei wichtige Funktionen:

Zum einen schafft sie ein weiteres Identifikationsmerkmal für die In-Group. Sie bietet die Möglichkeit zur Distanzierung und somit zur Abgrenzung der In-Group gegen die Out-Group. Denn Gruppen bestehen nur in Abgrenzung zu anderen Gruppen. Diese Abgrenzung ist bedeutend für die Existenz der In-Group und damit für das Zugehörigkeitsgefühl Ihrer Untertanen.

Zum anderen können Sie ganz handlich jeden Abweichler dieser Out-Group zuweisen und damit unzählige Menschen unter einem einzigen Schlagwort vereinheitlichen. Auch stellen Sie damit klar, dass jeder, der eine andere Meinung vertritt, nicht zur In-Group gehören kann. Er ist daher draußen. Das kann bedeutende Konsequenzen für das persönliche Leben haben. Sei es der Verlust der Arbeitsstelle, des sozialen Ansehens, des Rückhaltes der Familie oder die Zerstörung von Freundschaften. All dies kann die Folge davon sein, der Out-Group anzugehören. Die Out-Group ist damit zugleich eine Warnung an jeden, der sich noch innerhalb der In-Group aufhält, aber an ihr zu zweifeln beginnt. Damit spielen Sie wieder mit den Urängsten vor dem Tod und der sozialen Isolation. Ängste eignen sich, wie Sie sehen, sehr gut zur Ausübung von Herrschaft.

Dies führt zu einer Selbstgleichschaltung in der Gesellschaft. Die Gefahr, zur Out-Group gezählt zu werden, wird verhüten, dass die Menschen der In-Group sich mit den Argumenten der Out-Group auseinandersetzen, deren Mitgliedern Beistand leisten oder auch nur den Ansatz von Sympathie für sie hegen.

Die geschürte Angst, nicht dazuzugehören, wird jedes Mitglied der In-Group aggressiv auf jedes Wort eines Mitglieds der Out-Group reagieren lassen. Das kann so weit führen, dass die normalen Menschen der In-Group für die Durchsetzung Ihrer Befehle und Anordnungen sorgen oder jene denunzieren, die sich nicht sklavisch an Ihre neuen Anordnungen und Gesetze halten, nur um ihre Zugehörigkeit zur In-Group unter Beweis zu stellen. Auf diese Weise sparen Sie sich den teuren Polizeistaat. Das soziale Umfeld sanktioniert viel effizienter, als jede Schutzstaffel es jemals könnte. Herzlichen Glückwunsch, Ihre Diktatur nimmt nun faschistische Züge an.

Da Ihre In-Group im Besitz der absoluten Wahrheit ist, muss die Out-Group zwangsweise lügen, betrügen und manipulieren. Lassen Sie sich dabei durch so etwas wie Fakten nicht beirren: Die Wahrheit hat derjenige gepachtet, der die Definitionsmacht hat und seine Wahrheit medial verbreiten kann. Fakten spielen für Sie keine Rolle mehr.

Übrigens muss die Out-Group nicht wirklich eine zusammenhängende Gruppe sein. Es genügt schon, dass sie so erscheint oder von Ihnen so bezeichnet wird.

Schritt 7: Diffamieren Sie die Out-Group

Es bietet sich an, einheitliche Begriffe für jeden zu verwenden, der nicht strikten Gehorsam übt oder der von Ihnen erschaffenen Bedrohung keinen Glauben schenken will. Dies sollten Begriffe sein, die gemeinhin negativ assoziiert werden. „Parasit“ bietet sich hier genau so sehr an wie „Esoteriker“, „Antisemit“ oder „Verschwörungstheoretiker“. Diese Begriffe müssen keine tiefere Bedeutung haben oder einheitlich genutzt werden. Es genügt bereits, dass sie einen negativen Beigeschmack haben und inflationäre Verwendung finden.

Überziehen Sie die Out-Group mit solcherlei Diffamationen. Sparen Sie dabei nicht damit; je öfter Sie sie verwenden, desto besser. Denn die Botschaft lebt von der Wiederholung. Ihr gut geölter Medienapparat müsste mittlerweile auf Hochtouren laufen. Bedienen Sie sich seiner, um die Out-Group immer wieder mit diesen Begriffen zu bewerfen. Nehmen Sie sich dabei bekanntere Persönlichkeiten der Out-Group heraus, erklären Sie sie zu Vordenkern oder Anführern der Out-Group und überziehen Sie sie mit einer besonders schmutzigen Kampagne des Rufmordes. Ob den von Ihnen gewählten Personen wirklich diese Bedeutung zukommt, ist vollkommen nebensächlich.

Betonen Sie dabei, dass kein vernünftiger Mensch den Worten der Out-Group Glauben schenken würde. Deuten Sie an, dass sämtliche Menschen, welche dieselben Ansichten wie die bekannteren Gesichter der Out-Group vertreten, potenziell krank sind oder zumindest ziemlich orientierungslos, jedenfalls nicht ernst zu nehmen. Schlimmer noch: Die Out-Group stellt eine Gefahr dar. Stellen Sie die Out-Group der ursprünglichen Bedrohung gleich. Erklären Sie ihre Anhänger zu Mördern, Verrätern, Kinderfressern, Brunnenvergiftern oder was Ihnen noch so einfällt. Ab jetzt spielt die ursprünglich von Ihnen gewählte Bedrohung absolut keine Rolle mehr. Die neue Bedrohung ist nun einzig und allein die Out-Group. Ihre Meinungen, Aussagen und Taten sind nun eine größere Gefahr für Sicherheit und Ordnung als die ursprüngliche Bedrohung.

Bewährt hat sich auch die Inszenierung angeblicher „Aussteiger“ aus der Out-Group. Rücken Sie die Geschichte dieser Personen mit herzzerreißender Musik, Verfremdung der Stimmen und Unkenntlichmachung der Gesichter ins Licht. Dem Zuschauer wird klar: Dieser Mensch hat Angst vor Verfolgung durch die Out-Group.

Sparen Sie auch nicht mit Entmenschlichungen. Nehmen Sie die Gesichter der Out-Group immer wieder ins mediale Feuer. Nach kurzer Zeit ist in der Mehrheit der Bevölkerung die Akzeptanz für eine härtere Gangart gegen die Out-Group vorhanden.

Das ermöglicht Ihnen Schritte bis hin zur Vernichtung der Out-Group. Sollten Sie so weit gehen, ist es jedoch wichtig, dass die Out-Group nie vollständig aus der Gesellschaft verschwinden darf. Denn vergessen Sie nicht: Die In-Group kann nur in Abgrenzung zur Out-Group existieren. Erfinden Sie daher zur Not ständig neue Out-Groups. Wenn es diese nicht wirklich gibt, schadet das überhaupt nicht. Wichtig ist, dass die Menschen glauben, dass es sie gibt. Walter Lippmans Pseudorealität ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Es haben sich bedeutende Persönlichkeiten der Wissenschaft oder des öffentlichen Lebens zur Out-Group bekannt? Macht nichts. Ungeachtet ihrer Verdienste, Fähigkeiten und Talente sind sie ab heute kein Teil der Gesellschaft mehr, genauso wie der Rest der Out-Group. Sie können daher genauso zu Spinnern, Verirrten und Gefährdern erklärt werden.

Schritt 8: Feiern Sie Erfolge

Ihre Maßnahmen zeigen Erfolg! Zumindest verkünden Sie das lautstark. Wenn von Anfang an keine Bedrohung bestanden hat, so ist es sogar sehr leicht, Erfolge zu verkünden. Denn natürlich ist das Ausbleiben schlimmerer Folgen einzig und allein Ihrem entschlossenen Handeln zu verdanken. Der kommunistische Aufstand bleibt aus? Natürlich nur, weil Sie so effektiv alle Kommunisten verfolgen lassen. Die Pandemie entwickelt sich nicht so schlimm wie befürchtet? Das ist einzig und allein Ihren wirkungsvollen Maßnahmen zu verdanken.

Heben Sie daher einen Teil der Notstandsmaßnahmen auf, ohne jedoch den Notstand zu beenden. So nehmen Sie Kritikern den Wind aus den Segeln, indem Sie ihre Befürchtungen scheinbar ins Leere laufen lassen. Machen Sie aber niemals alle Maßnahmen rückgängig. Denn so besteht die Gefahr, dass die Menschen sich wieder an die alte Normalität gewöhnen. Das darf unter keinen Umständen passieren. Vielmehr muss eine Gewöhnung an die neue Normalität eintreten. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und kann sich an jede Veränderung anpassen und gewöhnen.

Geben Sie auch zu, dass einige der von ihnen gewählten Maßnahmen vielleicht zu drastisch waren, aber aus der Situation heraus sinnvoll erschienen sind. Versichern Sie, dass sie sich nicht wiederholen werden. Das müssen sie auch nicht, denn Sie werden andere Maßnahmen beschließen. Mahnen Sie aber immer wieder eindringlich zu andauerndem striktem Gehorsam, denn ansonsten kann die Bedrohung zurückkehren.

Schritt 9: Verschärfen Sie die Maßnahmen

Es ist geschehen, die Bedrohung ist zurückgekehrt. Machen Sie dafür den Ungehorsam der Out-Group verantwortlich und gehen Sie zu einer Verschärfung des Ausnahmezustands über. Da sich die Out-Group selbstgerecht über Ihre Anordnungen hinwegsetzt, ist es nun an der Zeit, den von Ihnen erklärten und genutzten Ausnahmezustand zu intensivieren. Verschärfen Sie also Gesetze. Höhlen Sie dabei die nervigen Reste einer etwaigen Verfassung aus und entkernen Sie diese vollständig. Wenn Ihnen die Out-Group nicht genügend Anlass für eine Verschärfung gibt, können Sie ein Fehlverhalten der Out-Group auch selbst inszenieren. Sie haben nicht umsonst Geheimdienste und einen einseitig berichtenden Medienapparat.

Betonen Sie dabei immer wieder, wie sehr Ihnen Demokratie am Herzen liege und wie wichtig es sei, diese gegen die Out-Group zu verteidigen. Stellen Sie die Out-Group als Gefahr für das politische und gesellschaftliche System dar, und sich selbst als dessen Retter. Denn nicht Sie sind der Diktator, sondern die Out-Group. Handeln Sie dabei jedoch stets genau gegenteilig und entwerten Sie alles vollkommen, was einmal zu Demokratie verklärt wurde. Dass dies mit Ihren Worten nicht übereinstimmt, wird niemanden stören, denn Worte sprechen bekanntlich lauter als Taten. Ihre Worte zumindest.

Hier können Sie nun auch damit beginnen, Mitglieder der Out-Group zu verfolgen. Haben Sie zuvor noch auf Rufmord und Medienkampagnen gesetzt, um unliebsame Meinungen zu unterdrücken, so können Sie nun Gewalt anwenden, wenn die vorher verwendeten Methoden nicht genügen, um die abweichenden Stimmen zum Schweigen zu bringen. Zensieren Sie ganz offen die Medien, derer sich die Abweichler bedienen. Auch kritische Kunst und Literatur darf nicht länger akzeptiert werden – sie ist von nun an „entartet“. Hier eignet sich auch eine kollektiv inszenierte Vernichtung dieser Werke gut. Haben Sie nicht schon immer von Ihrer eigenen Bücherverbrennung geträumt?

Lassen Sie die Mitglieder der Out-Group durch polizeiliche Maßnahmen schikanieren, von Geheimdiensten überwachen oder sperren Sie sie einfach gleich ein. Wenn Sie wollen, schrecken Sie auch vor gezielten Tötungen nicht zurück. Dabei können Sie zunächst als Warnung Unfälle inszenieren. Die Botschaft wird von der Out-Group verstanden, während die In-Group jeder Ihrer Erklärungen Glauben schenken wird. Denn vergessen Sie nicht: Sie sind im Besitz der absoluten Wahrheit.

Wenn einzelne Todesfälle die Mehrheit der Out-Group nicht zum Schweigen bringen, dann können Sie die Out-Group auch isolieren. Sperren Sie ihre Mitglieder in Gefängnisse oder errichten Sie Lager eigens zur Isolierung. Schrecken Sie auch vor massenhaften Tötungen nicht zurück. Die Bedrohung wird schließlich immer größer.

Schritt 10: Das große Restefressen

Nun, da Angst, Propaganda und sozialer Anpassungsdruck den größten Teil der Bevölkerung hinter Ihnen vereint haben und dieser damit beschäftigt ist, die Mitglieder der Out-Group zu denunzieren und zu bekämpfen, die wiederum keine Möglichkeit mehr hat, sich Ihnen in den Weg zu stellen, wird es keinen nennenswerten Widerstand mehr geben, während Sie nun die Reste des vorherigen Gesellschaftssystems auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgen oder zu Ihren Gunsten umgestalten. Polizeistaat? Führerstaat? Verwaltungsdiktatur? Reichtumskonzentration bei Ihnen? Die totale Zentrierung des gesamten gesellschaftlichen Lebens auf Sie, im Wege einer feudalen Ordnung? Alle Macht in Ihren Händen? Gar kein Problem. Wie schon die Römer wussten: Divide et impera.

Sie haben geteilt — und nun herrschen Sie.

Der Gehorsam Ihnen gegenüber ist groß genug, der Verwaltungsapparat erfüllt seinen Zweck, und um die versprengten Reste der Abweichler kümmern sich der Polizeiapparat und Ihre folgsamen Anhänger im Gleichschritt. Verfügen Sie nun nach Belieben. Sie sind am Ziel Ihrer Träume angelangt und können Ihre Ideologie vollends entfalten, Ihr eigentliches Anliegen vollständig durchführen. Glückwunsch, Sie haben es geschafft!

Machen Sie sich keine Sorgen, dass die von Ihnen gewählten Maßnahmen zu drastisch sein könnten: Im Zeitpunkt der Umsetzung folgt die Mehrheit Ihnen bedingungslos und heißt sie gut, und hinterher will wieder niemand von irgendetwas gewusst haben.

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/diktatur-zum-selbermachen

Passend dazu, die Clownwelthttps://t.me/Donnerstein_Chat/48488

Die rote Gummibärchen-Pandemie

Vor zwei Wochen bekam ich eine Packung 100 Gummibärchen mit lauter bunten drolligen Formen geschenkt, die man neuzeitlich auch Heimat der Viren nennt. In denen stecken alle viel Schwein drin in Form von Gelatine und natürlich fettleiberzeugender Zucker – das ideale Versteck für totbringende Viren. Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, dachte ich und fraß die alle ohne Probleme, obwohl ich vom Pandemie-Koch-Studios gewarnt wurde, rote Bärchen nur hinter der Maske zu ´fressen. Es waren 10 todbringende rote Bärchen drin, die ich einfach nicht wahrnahm. Komisch ich lebe noch.

Worauf ich hinaus will sei hier am Anfang erklärt – auf die Zählweise der „Neuinfizierten“ des Robert-Koch-Instituts, das eine zweite Welle heraufbeschwört. Muß diesen Einwurf leider machen, da ich sonst von manchen Kommentatoren ernst genommen werde.

Die gelben Bärchen stehen für Gelbsucht, die braunen für Cholera, die Grünen für die seit Jahrhunderten jährlich wiederkehrende Grippe, die weißen für Tetanus, die rosaroten für Masern und noch andere Farben, die man sonstigen Bärchen anhängen kann – je nach Faktenlage der Pharmaindustrie.  Ein tödliches Giftcocktail ohnegleichen. Egal was nicht umbringt macht stark. Hab fast die roten Bärchen vergessen, die uns Menschen in die „Neue Normalität“ verpflanzen. S. dazu den Beitrag hier:

(mehr …)

Tief ein- und langsam ausatmen / Ein Statement von Matthew zu zwei aktuellen Hauptthemen

Thom Ram unterschreibt.

Bei dem einen Thema „Rassismus“ will ihm kluge Interpretation geboten scheinen, zu platt ist der Sinn des Wortes gedrückt worden.

Es gab den Rassismus, als Weisse Schwarze als Sklaven verwendeten.

Auch diesen Rassismus gibt es noch heute. Zum Beispiel wertvolle Immigranten einer bestimmten sogenannten Religion „wissen“, dass „Weiss“ in Europa durchgefickt unterworfen werden muss, weil zwar zahlungspflichtig, doch minderwertig.

Wieviele weitere Rassismen gibt es.

Chinesen seien wie Roboter.

Frauenquote muss her, das ist Erniedrigung der Weiblichkeit, hockt im selben Topf wie Rassismus.

Wie denken Westeuropäer über Türken? War einer von denen jemals in der Türkei, und ich meine nicht Touristenzentren?

Und die, welche sagen, dass „weibliches Kind von nicht Stammesangehörigen ab Alter von 3 Jahren rechtens zu „gebrauchen“ sei“, betreiben die etwas Anderes als Rassismus? (mehr …)

Corona-Panik KOMPLETT ZERSTÖRT / ALLE Argumente, ALLE Quellen, ALLE Experten in EINEM Video!

Wirkliche und zudem der Wahrheit verpflichtete Fachleute beleuchten das Covid19-Thema.

Gefunden in Chaukeedaars Wachet auf.

Weil hervorragend klar, dicht und umfassend, bitte reiche weiter, bis in die letzten Winkel. Und sichere. Ich gebe diesem Vid auf der Tube nur Tage bis zur Zensur.

Mannmann, welch Riesenarbeit, die Schaffung dieser Dokumentation. Keine Sekunde Leerlauf, Schlag auf Schlag Fakten, und optisch bestens unterlegt. Am Rande. Sogar die Hintergrundmusik passt, im Gegensatz zu äh so vielen Vids.

Thom Ram, 30.06.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Inhaltsübersicht
0:00 START Einleitung
00:55 Basis-Fakten
04:12 1. Die Zahlen
09:21 2. Die Argumente
16:20 3. Der Test
20:40 4. Die Maßnahmen
31:57 5. Die Experten
32:05 # Prof. Dr. Püschel, Rechtsmediziner
35:44 # Prof. Dr. Streeck, Virologe
36:06 # Prof. Dr. Mölling, Virologin
37:09 # Prof. DDr. Haditsch, Virologe, Mikrobiologe und Infektionsepidemiologe
40:48 # Prof. Dr. Bhakdi, Mikrobiologe und Infektionsepidemiologe
43:32 # Dr. Wolfgang Wodarg, Lungenfacharzt und Epidemiologe
47:22 # Dr. Claus Köhnlein, Internist
48:47 # Edward Snowden, NSA-Whistleblower
50:15 # Dr. Raphael Bonelli, Psychiater, Neurowissenschaftler und system. Psychotherapeut
58:02 Schlussbemerkung (mehr …)

Schweiz / „Pandemie“ / Massnahmen / Verantwortlichkeiten

Mensch, der die Bezeichnung „Mensch“ verdient, steht zu Fehlentscheidungen. Das gilt für alle, für Regierenden, der die Wirtschaft an die Wand fährt und menschlichen Kontakt unterbindet bis hinunter zu dem, welcher zu faul ist, sich zu informieren, der sich duckt und sich maskiert.

Aufwachen. Geradestehen. Klarer denken. Verantwortung übernehmen.

Eingereicht von Sehender.

Thom Ram, 02.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Ganz normale Grippe / Herdenimmunität

Heute ist mir mitgeteilt worden, dass Indonesier, welche öffentlich darlegen, dass Corona in Tat und Wahrheit nicht gefährlicher als eine gewöhnliche Grippe sei, gefangengenommen und ins Gefängnis geworfen worden sind. Als weisser Gast in Indonesien geniesst man keinerlei besonderen Schutz, im Gegenteil, verhält sich ein Ausländer nicht so, als wie es von gewissen Machthabern erwartet wird, geht es ihm gründlich an den Kragen.

Ich lösche auf bb sämtliche Corona-Beiträge.

Der Grund dürfte einleuchten.

Thom Ram, im sagenhaften April NZ8

.

Beitrag gelöscht

.

April 2020 / Sicht, Stellungnahme und Spekulation eines Lesers

Ich veröffentliche des Lesers Mail.
.
Hallo Thom,
 
zunächst möchte ich dir und allen Bereicherern deiner Seite ein Lob aussprechen. Hier findet man tatsächlich die besten Informationen und Gedanken.

Hier sind ein paar Gedanken von mir. (mehr …)

Überleben in der Pandemie?

Heute ist mir mitgeteilt worden, dass Indonesier, welche öffentlich darlegen, dass Corona in Tat und Wahrheit nicht gefährlicher als eine gewöhnliche Grippe sei, gefangengenommen und ins Gefängnis geworfen worden sind. Als weisser Gast in Indonesien geniesst man keinerlei besonderen Schutz, im Gegenteil, verhält sich ein Ausländer nicht so, als wie es von gewissen Machthabern erwartet wird, geht es ihm gründlich an den Kragen.

Ich lösche auf bb sämtliche Corona-Beiträge.

Der Grund dürfte einleuchten.

Thom Ram, im sagenhaften April NZ8

.

Beitrag gelöscht

.

Corona / Wenn ich wollte, dann müsste ich…

Wenn ich von meinem briefmarkenkleinen Gesichtsfeld auf die Menschheit extrapolieren wollte, dann müsste ich sagen, alle seien komplett verrückt geworden.

Der Papa von Agus, der arbeitet beim benachbarten Kempinski als Security. Heute muss er zwei Stunden früher als gewohnt zum Dienst. Warum? Sie haben Training.

Logo. Brandschutz. Selbstverteidigung. Und so.

Quark. (mehr …)

Was wir erwarten, tritt ein

von Angela 03.03.2020

“ Wehe, meine schlimmsten Befürchtungen sind über mich gekommen“ klagt Hiob in der sogenanten Hiobsbotschaft im Alten Testament. Das ist ganz klar- welche  sonst!

Was leben wir in aufregenden Zeiten! Einerseits wirkt die Berichterstattung  sehr spannend,- endlich kommt etwas in Bewegung, –  und darauf haben wir doch alle schon lange gewartet. Nichts ist schlimmer als Stillstand. (mehr …)

Valeriy Pyakin / Corona-Geschrei = Ablenkung / Ablenkung wovon?

Aus meiner Sicht trifft Valeriy den Nagel auf den Kopf. Die Sache ist einerseits raffiniert, im Grossen gesehen simpel. Und nicht zum Guten der Menschheit. Nicht Corona ist die Gefahr. (mehr …)

Corona-Virus-Test / Wie das, bitte?

Setze voraus, dass Leser weiss, dass bis zur Stunde weltweit keinem Wissenschaftler gelungen ist, einen Virus zu isolieren, seine Existenz gültig nachzuweisen. Es gibt Krankheiten, denen weist die Medizin Viren als Verursacher zu, indes ist dies das Spiel mit einer Worthülse, daran ändert nichts, dass Symposien mit Professoren als Referenten mit dem Thema „Virus“ stattfinden, da „Virus“ in jedem einzelnen Satz vorkommt, ändert auch nicht der Umstand, dass heute jedermann von „Virusinfektion“ spricht, sich dabei gebildet vorkommend.

Indes…. heute könne man per Test nachweisen, ob jemand den Kronenvirus in sich trage oder nicht. Toll. Ich jedenfalls lese nun täglich, dass weltweit Menschen darauf getestet werden, ob im Probanden Kronenviren an- oder abwesend seien.

Verrückt genug? Passt in unsere Zeit. Alles steht auf dem Kopf. (mehr …)

Leben ist immer lebensgefährlich

von Angela 14.02.2020

Eine Schlagzeile jagt die andere….    :

Mehr als 500 Infektionen außerhalb Chinas….

Antibiotika-Lieferengpass wegen Coronavirus erwartet – so abhängig ist Deutschland von China ……
(mehr …)

Minute 9:26 / Kronenvirusbefallener fällt auf der Stelle tot um

Der ist zack tot und fällt um, sowas aber auch. Gehe auf Minute 9:26. Der Rest des Videos ist ähnlich Soap. (mehr …)

Neue Pandemie / Panik, mrrrsch / Herr Gates / Deutsche Mitte

Im Namen der Deutschen Mitte gibt Autor Reinhard Wirth einen Ueberblick über die Zusammenhänge von

Was braucht es, dass Mensch krank wird / Gesunde Menschen, welche per Untersuchung als krank erklärt werden / Wer organisiert Pandemien / Wer profitiert von Pandemien / Welche Rolle spielen Herr Gates, Big Pharma, WHO, GAVI

.

Für viele Leser grundsätzlich nichts Neues. Für viele wahrscheinlich zusätzlich erhellend und argumentativ stärkend.

Zu Bill Gates. (mehr …)

Schweinegrippe / Narkolepsie / Tiefschlaf / Schweiz

Ich sag’g gleich zynisch. Schweizer leben eh im Tiefschlaf. Ein paar Schweizer, welche an durch Pandemrix der tollen Firma GlaxoSmithKline verursachte  Narkolepsie leiden, die fallen nicht auf. (mehr …)

Ebola kommt endlich nach Deutschland / Bitte Panik entfesseln

Es entbehrt nicht der Tragik. Sogar ein Weisskittel, Herr Doktor Stich, dem aus angeblichen Ebola – Gebieten die nach Deutschland zurückkehrenden Menschen angehängt werden, welche an Fieber, Durchfall und Erbrechen leiden, was eindeutig Symptome von Ebola sind, das weiss heute bereits jeder Primarschüler, auch ich hatte als Kind oft Ebola, sogar der Weisskittel Herr Doktor Stich sagt hochoffiziell, dass die anzuwendende Art der Diagnostik unklar sei.

Ich frage besorgt: Sollte man da in diesem Falle nicht doch sofort gesamt Europa impfen lassen? Die Impfstoffe gegen Ebola sind, so höre ich, schon entwickelt worden, bevor diese fürchterliche neue Krankheit entdeckt geworden ist, das sollte man doch nutzen! Ich zolle den Impfstoffforschern meinen höchsten Respekt. Das ist wahre Intuition: eine Impfung erfinden für eine noch nicht existente Krankheit.

Hier in Indonesien sind die Menschen noch ahnungslos und tun so, als ob es Ebola nicht gäbe. Das wird fürchterlich ins Auge gehen können. Ich rufe auf zu einer grossen Spendenaktion, damit sich Indonesien für seine 200 Millionen Einwohner mit dem nötigen Impfstoff eindecken kann.

Unterdessen werden fleissig viele mutige Soldaten in angebliche Ebola – Gebiete geschickt, man sagt, sie analysieren dort Blutproben. Um an die Blutproben zu kommen haben es Soldaten leichter als Zivilisten. Soldaten können einfach durch’s Dorf gehen und ein bisschen mit dem MG rummachen, da gibt es praktischerweise ganze Blutfontänen, indes zivile Helfer die Menschen oft schwer nötigen müssen, bis sie sich zu einer Blutentnahme bereit erklären. 

Immerhin habe man gemerkt, dass man Leichen, welche an der geheimnisvollen Ebola – Pandemie zu Leichen geworden sind, besser nicht tagelang rumliegen lassen sollte, und man verscharre sie nun innert 24 Stunden. Ich halte das für eine Massnahme, welche von tiefer Einsicht in die Verhütung von Krankheitsübertragungen spricht.

Th.R.V. 11.11.2014

Weiteres dazu:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/11/im-dezember-wird-es-losgehen-die-ebola-luge/

Michael Leitner und Daniel Trappitsch zu Ebola und genetischen Impfungen

Michael Leitner und Daniel Trappitsch befassen sich mit dem Thema „Impfen“ seit 15 Jahren intensiv. Was solche Forscher sagen ist mehr als ein Furz in den Ofen und gehört als Grundwissen weit verbreitet.

Hier eine ihrer Kernaussagen zu Ebola, entommen aus dem herunterladbaren Flyer.

Ebola beherrscht die Schlagzeilen, dabei haben die Menschen
in West-Afrika eigentlich ganz andere
Probleme: In Sierra Leone stirbt jedes sechste Kind im

(mehr …)

Ebola / Wo halten sich die Viren versteckt?

Nach Lektüre unten stehenden Artikels stellt man sich am Schreibtisch einmal mehr die Frage: Auf Grund welcher Symptome wird Menschen gesagt, ihre Krankheit sei durch einen Ebola Virus ausgelöst. Ist es wie bei HIV, da man je nach Diagnostiker und je nach Untersuchungsmethode durchaus mal positiv oder negativ eingetütet wird.

Und es stellt sich überhaupt die Frage: Gibt es Ebola, welches durch ein bestimmtes Virus ausgelöst wird, überhaupt.

thom ram, 06.11.2014 (mehr …)

Der blöde Phoenix will nicht aufsteigen

Dass hinter den einigermassen noch erkennbaren Weltherrschern wie Rothschild, Rockefeller, Wartburg und so weiter eine uns unmittelbar nicht sichtbare steuernde Kraft steht, ist für mich seit längerer Zeit Fact. Ich kriege es nicht gebacken, mir vorzustellen, dass die genannten Familiendynastien seit x Generationen den langen Atem aufbringen, um die NWO dermassen zielgerichtet zu installieren. Da MUSS eine Macht dahinterstehen, für die 5 Jahrnhunderte nix sind, welche die Marionetten in Menschengestalt INSPIRIEREN, so dass sie über Generationen am Ball bleiben.

Es ist völlig gleichgültig, ob diese Macht nun Dragons oder andere Viecher sind, oder ob sie überhaupt nie sowas wie körperliche Form, egal auf welcher Schwingungsebene auch immer, anzunehmen beliebt.

Der entscheidende Punkt ist der, auf welchen heute alle erwachenden und wissenden Menschen hinweisen:

Sie, diese Macht, hat keinen Ansatzpunkt für ihr Spiel – und sie spielt es als Spiel – sobald Menschen sich auf ihr wahres Sebst besinnen. Das sich Besinnen auf sein wahres Selbst beginnt – so meine persönliche Erfahrung – nicht damit, dass man im Lotos hockt und Löcher starrt.

Meditation ist eine gute Sache! Meditiere, es ist gut! Aber ich denke schon, dass die meisten Menschen die entscheidenden Schritte dann tun, wenn sie ihre Persönlichkeit zu durchschauen beginnen.

Was heisst das.

Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich permanent eine Beschäftigung zu brauchen meine. Das ist natürlich Unsinn. Der Mensch braucht nicht dauernd eine Beschäftigung. Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich meine, im Sommer dürfe ich keine dunklen Kleider tragen. Das ist natürlich Gesellschaftsmoral und völlig beknackt. Ich werde zum Beispiel gewahr, dass ich mich vor Kackerlacken ekle, was natürlich idiotisch ist, denn sie sind, wenn ich mal endlich genau hinschaue, herrlich schön gebaute, und erst noch nachts aufräumende Tiere.

Der Beispiele von in uns ablaufenden Automatismen ist endlos. Endlos!

Der nächste Schritt ist, zu merken, dass ich das alles nicht bin.

Wenn ich all das, was ich zu sein meine, in eine Plastiktüte packe, also: Meinen Namen, meine Schuhgrösse, mein Alter, mein Temperament, meine Tugenden, meine Schwächen, meine Vorlieben, meine Abneigungen, meine Sprache, meine Art zu scheissen, meine ….. einfach ALLES in eine Plastiktüte packe und diese Plastiktüte betrachte ….. ja wer ist es denn, der die Tüte betrachtet?

Richtig.

Das bin ich, der ich bin.

Und bitte verstehe mich richtig. All die Teile unserer Persönlichkeit = unsere Menschliche Hülle = die gute Höhle, in der wir uns in einer Inkarnation hier aufhalten, ist HEILIG! Sie ist nicht minderwertig oder schlecht oder was uns Pfaffen auch immer weismachen wollten. Auch unser Ego ist HEILIG, ohne EGO würden wir auf der Stelle tot umfallen!

Mir persönlich hat das geholfen und hilft mir, immer mehr den zu fühlen und der zu sein, der ich bin.

Menschen, welche nicht mehr ihren Programmen ausgeliefert in den Tag hineinleben, sondern wissen, wer sie sind, sind NICHT fern zu steuern, vielmehr gestalten sie ihr Leben in Eigenverantwortung und zum Wohle der gesamten Kreation.

Und nun auf, zur meines Erachtens zutreffenden Analyse des nicht starten wollenden Phoenix 🙂

Quelle: http://revealthetruth.net/2014/08/07/der-phoenix-der-nicht-auferstehen-will/

thom ram, 07.08.2014

.

.

Der Phoenix, der nicht auferstehen will.

Mittwoch, 6. August 2014

Von D, Removing the shackles

Übersetzung: Patrizia

In den letzten zwei Jahren habe ich mehrere Male über die Vorlage/Schablone gesprochen, die die „Kabale“, die „ehemaligen Herrschenden“ beständig bei all ihren Aktivitäten verwenden. Diese Schablonen wurden immer und immer wieder in allen Aspekten von Business/Finanzen, Kriegen, „Politik“, „Terrorismus/False Flags“ und „Geschichte“ angewendet. Wenn ihr erstmal diese Schablone erkennt, die „sie“ benutzen, dann erkennt ihr das gesamte Szenario als das, was es ist, und ihr wisst genau wie es angewendet wird.

Die Schablone, die für die Colorado Kino-Schießerei benutzt wurde, für die Schießerei in der Sandy Hook-Schule, die Schießerei am Sikh Tempel, den Bombenanschlag beim Boston Marathon etc. machen es sehr leicht, den nächsten „False Flag“ zu erkennen in genau dem Moment, wo dieses Muster fortgesetzt wird. Daher, wenn jetzt ein solches Ereignis eintritt, enthüllen die alternativen Medien und geistesgegenwärtige Menschen überall diese Lügen und Betrügereien innerhalb von Stunden, wenn nicht sogar Minuten. Viele von uns haben sich zurückgelehnt, gelacht, mit dem Finger auf „sie“ gezeigt und gesagt „Oh mein Gott! Was für ein Haufen Idioten!! Ich kann nicht glauben, dass sie dachten, dass es funktioniert!!!“, und „Wie können sie nur so blöd sein?!“. Und dennoch ist es in Wirklichkeit nicht „Blödheit“ …

Sie können buchstäblich NICHT außerhalb ihrer Schablone agieren.

Schauen wir uns die „Pandemie“-Schablone an, die sie versuchen auf die Öffentlichkeit anzuwenden, um ihr „Kriegsrecht“, ihre „Bevölkerungsreduzierung“ und „Angst und Ablenkungs“-Pläne voranzutreiben. Norwalk, SARs, H1N1, H5N1, H1N5, H1N7, H7N9……… NICHT EINE dieser „Pandemien“ hat auf irgendeiner Ebene funktioniert, die „sie“ versucht haben weiterzuführen. Es gab kein Massensterben der menschlichen Rasse, es wurde kein Kriegsrecht ausgerufen, es gab keine Massenpanik unter den Menschen. Nichts. Es hat nicht geklappt. „Ihre“ Schablone war eine Pleite, und dennoch können sie diese Schablone nicht ändern, und müssen es wieder versuchen …. mit der gleichen verdammten Vorlage ….

… Beispielsweise: Der Ebola-Ausbruch

„Sie“ haben als letzten Ausweg nach „Ausbruch“ gegriffen, aus lauter Verzweiflung über einen komplett gescheiterten Plan. „Verzweiflung“ deshalb, weil trotz 40 Jahre Forschung und Testens, sie es nicht geschafft haben, Ebola als Bioterror-Waffe zu benutzen, worauf „sie“ gehofft hatten, wie ich in meinen letzten beiden Artikeln aufgezeigt habe:

„Der Ebola-Ausbruck: Die Pandemie, die keine ist“

und

„Wann ist Ebola nicht Ebola? Wenn es aus dem Flugzeug steigen kann“

 

„Ihre“ versuchte „Pandemie“ ist komplett gescheitert.

Die „Ebola-Pandemie“ läuft nach genau dem gleichen Schema wie alle vorherigen „Pandemien“ (weil sie das Schema nicht ändern können), indem sie einen misslungenen chimären Frankenstein-Virus benutzen, der nicht mal annähernd funktioniert, wie es geplant war. „Ihre“ letzten notdürftigen Bemühungen zielen darauf ab, die Öffentlichkeit für so lange wie möglich abzulenken, und zu hoffen, dass sie einen Weg finden, um zumindest die Menschen mit dem „Ebola“-Gespenst genug in Schrecken zu versetzen, damit sie endlich ihr „Kriegsrecht“-Dings an den Start bekommen ….. was auch nicht klappt. Wie das ja vorher auch nie geklappt hat.

Machen wir weiter.

Die „Krieg“- und „Terrorismus“-Schablonen sind ebenfalls identisch und wurden so viele Male ausgespielt, dass die Mainstream-Medien nur noch die Namen in den Schlagzeilen verändern.

Von RT im Januar 2012: „EU verhängt Sanktionen über Iran“

Von RT im Januar 2013: „EU verhängt Sanktionen über Russland“

Die „Sanktionen“ gegen Iran haben nicht funktioniert, und sie funktionieren auch nicht gegen Russland. Warum? Weil es alles Schwindel ist.

Es gibt keinen „ausbrechenden Krieg“. „Sie“ versuchen ihre „Kriegs“-Schablone anzuwenden, immer und immer wieder … und doch klappt es nicht. Schauen wir uns dieses Schema an:

– Medienhysterie Syrien – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Griechenland – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Iran – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Syrien und Umsturz Türkei – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Nordkorea – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Iran erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Syrien/Ägypten erneut – hat nicht geklappt

– Medienhysterie Ukraine/Russland– hat nicht geklappt

– Medienhysterie Gaza … dabei abzuklingen

Zur Zeit ist Ebola dran, es warten noch Venezuela, Argentinien, Syrien oder Iran.

Nicht EINER dieser sogenannten „Kriege“ oder „terroristisch“ getriebenen gewaltsamen Aktionen hat geklappt. Ihre Schablone wurde wieder und wieder erkannt, und egal wie sie versuchen die Form zu verändern, jede Aktion hat die gleiche Vorlage. Es gibt immer noch keinen „Dritten Weltkrieg“, es gibt immer noch kein Kriegsrecht, die FEMA Camps sind immer noch leer (und kosten sie ein Vermögen, nebenbei gesagt), und nicht ein einziger Versuch, mehr Geld für „ihr“ Militär zu bekommen, hat gefruchtet.

Jetzt möchte ich eure Aufmerksamkeit auf die Ahnen-Schablone richten:

Die PHÖNIX Vorlage

 

Bild 70

 

 

 

 

 

 

 

Phö·nix

Substantiv: Phönix; Plural: Phönixe

(In der klassischen Mythologie) ein einzigartiger Vogel, der fünf oder sechs Jahrhunderte in der arabischen Wüste lebte, nach dieser Zeit hat er sich auf einem Scheiterhaufen selbst verbrannt und ist aus der Asche auferstanden, jugendlich erneuert, um einen weiteren Zyklus zu leben.

Anders als die anderen Schablonen, über die wir gesprochen haben, ist die Phönix-Schablone eine, die seit Jahrtausenden läuft. Diese einfache Vorlage wurde in der Geschichte immer und immer wieder benutzt, und kaum als das gesehen, was sie ist: die ultimative Vorlage. Während die „ehemaligen Herrschenden“ alle die kleineren Vorlagen aufgepumpt haben, wie „Krieg“ und „Pandemie“, läuft die ultimative Vorlage still und beständig im Hintergrund.

In meinen Skype-Räumen haben die Leute mich und Heather den Begriff „Phönix-Vorlage“ oder „das Phönixen des Systems“ schreiben sehen. Der PHÖNIX ist buchstäblich das gesamte „System“, das sich selber verbrennt und dann aus den Flammen steigt, ganz frisch und neu. Genau wie es Fawkes in dem Buch „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ macht, der Phönix wird alt und knatschig, dann geht er in Flammen auf, und aus der Asche wird er neugeboren – genau der gleiche Vogel wie zuvor. Das ist genau das, was seit Jahrtausenden auf unserem Planeten gemacht wird.

Die Geschichte erzählt uns, dass wir viele, viele „Imperien“ über Tausenden von Jahren erlebt haben – weltumspannende Reiche und regionale Reiche. Es gab das Ägyptische, das Persische, das Babylonische, das Griechische, das Römische, das Türkisch-Ottomanische, das Spanische, das Französische, das Britische, das Amerikanische … (und ja, ich bin sicher, ich habe einige vergessen, aber diese fallen mir zunächst mal ein) … das waren alles wahrgenommene „Imperien“, und dennoch waren sie alle lediglich ein Wechsel des Phönix. Die Historiker versuchen uns weiszumachen, dass jedes einzelne ein getrenntes Reich war und dass diesen „Imperien“ eine „Revolution“ vorgangegangen war. In Wirklichkeit war jede einzelne dieser angeblichen „Veränderungen“, „Revolutionen“ oder jedes „Imperium“ tatsächlich nur ein Phönixen des existierenden Systems, und zwar von seiten der Kontrolleure.

Die Phönix-Vorlage sieht wie folgt aus:

Ein wahrgenommenes „Imperium“ (sei es linear, geopolitisch oder von religiöser Natur) ist einfach nur ein Werkzeug der „Kontrolleure“ um der Öffentlichkeit vorzugaukeln, sie hätten die Macht. Wenn ein „Reich“ entartet oder diktatorisch wird, haben die Menschen es satt und zetteln in irgendeiner Weise eine Revolution an. An diesem Punkt stürzen die Kontrolleure das alte „Reich“ auf den Scheiterhaufen der „Revolution“, und aus der Asche heraus erscheint ein anderes „Reich“, das die Kontrolle über die Massen erneut übernimmt. Dieses “neue Reich“ schaut glänzend und neu aus, schenkt der Öffentlichkeit wundervolle Dinge, und die Menschen sind begeistert, tanzen auf den Straßen und denken, dass sie dies „vollbracht“ hätten, und dass das Leben von nun an wunderbar und sorgenfrei sei. In der Zwischenzeit, hinter den Kulissen, haben die noch anwesenden „Kontrolleure“ immer noch die Kontrolle über das System und führen ihr „Königreich“ weiter, wie sie es immer getan haben.

Ob ihr diese „Kontrolleure“ Bankster nennen wollt oder ganz anders, der Name, den ihr oder wir ihnen geben, ändert nichts an der Tatsache, dass es sie gibt. Sie stecken hinter diesen ganzen „Imperien“ seit Anbeginn, und sie haben diese Phönix-Vorlage beständig fortgeführt seit Beginn der Geschichtsaufzeichnung.

ABER … wohingegen „sie“ früher bloß einen Weltkrieg, eine Revolution etc. inszenieren, und dann nur noch der Öffentlichkeit irgendeine Geschichte erzählen mussten, die „sie“ sich ausgedacht hatten, haben wir HEUTE eine ganz andere Situation ….

….. Wie zum Beispiel die Welt des INTERNET, der Mobiltelefone, You Tube und Livestream-„Fernsehen“.

„Sie“ haben momentan keine andere Wahl als das gegenwärtige System zu re-phönixen. Aber bevor sie dies in diesem neuen Zeitalter von „Die Welt schaut zu“ versuchen können, mussten sie erst einen Testlauf machen.

 

Zum Beispiel: ISLAND. Eine kleine Inselnation, hoch oben im Norden, mit einer kleinen Bevölkerung und geringem globalen Bekanntheitsgrad.

Ich habe diese „friedvolle Revolution“ in Island, die sich still in die Aufmerksamkeit der alternativen Medien geschlichen hat (wenn auch fast 2 Jahre NACHDEM sie geschah) mit großem Interesse verfolgt, um zu beobachten, wie sich alles ausrollt. Anfangs war ich begeistert. Hier gab es einen Beweis, dass eine „friedvolle Revolution“ möglich ist!!! Erst nachdem ich anfing die Schablonen zu verstehen, die benutzt wurden, wurde mir klar, was wirklich vor sich ging.

Das war ein Test. Ein Test dafür, wie “sie“ einen weltweiten System-Neustart ausrollen würden. Eine „Revolution“. Ein ganz „neues“ System.

… Kommt uns das bekannt vor?

Island war ein perfektes Testgelände. Ich habe dieses Frühjahr über einen Monat mit einer guten Freundin verbracht, die aus Island kommt, die dort war und das Ganze bezeugen konnte. Sie hat mir alles über die Verhaftungen der Banker und Politiker erzählt, die angeblich verantwortlich waren für den Finanzkollaps von Islands Bank 2008. Über die Schaffung einer „neuen“ Verfassung, geschrieben „von den Menschen“, die Erschaffung einer „neuen Regierung“, gewählt „von den Menschen“ und das Schreiben „neuer Gesetze“, abgestimmt „von den Menschen“ …. es sah alles so glänzend und frisch und „neu“ aus. Bis man unter das neue Kleid schaut und sieht, was es tatsächlich ist: die gleichen ollen Kontrolleure. Island hat jetzt eine neue Garnitur von Bankern, die das Finanzsystem bestimmen …. und doch kommen diese aus der gleichen Ecke wie die alte Garnitur von Bankern, die angeblich ins Gefängnis gekommen sind (wofür es keine Beweise gibt). Die Isländer sind glauben gemacht worden, dass SIE diejenigen seien, die die neuen Gesetze schreiben etc. …. und dennoch entbehrt jedes Gesetz, das verabschiedet wurde, JEGLICHE Transparenz, noch gibt es eine umfängliche Erklärung darüber, was diese Gesetze tatsächlich bedeuten.

Ich gebe euch ein Beispiel: Die Isländer haben kürzlich über ein Gesetz abgestimmt, welches Bank/Finanz-Ausnutzung von Fremdfinanzierung (leveraging) auf „nur“ 3 Prozent beschränkt. Der Öffentlichkeit wurde gesagt, dass die „alten“ Gesetze eine Ausnutzung von Fremdfinanzierung von über 5 Prozent erlaubten, also sind die Menschen jetzt begeistert, dass sie es auf ganze 3 Prozent heruntergesenkt haben …. Ich meine, wie toll ist das denn? Es gibt nur ein Problem. Zu keinem Zeitpunkt hat die „neue“ isländische Regierung den Menschen in Island erklärt, WAS Ausnutzung von Fremdfinanzierung überhaupt ist, WIE sie benutzt wurde um das isländische Finanzsystem zu kippen. ODER die Tatsache, dass die 5 Prozent Ausnutzung von Fremdfinanzierung, für das sie ein Gesetz haben, NICHT der Grund für den Finanzkollaps war!!! Zu keinem Zeitpunkt hat die „neue“ Regierung den Menschen gesagt, dass der Grund dafür, dass ihr Bankensystem zerbröckelt ist, der war, dass nachdem Fremdfinanzierung um die 5 Prozent auf das Geld angesetzt wurde, die die „gesetzlich“ erlaubt war (im übrigen die gleichen 5 Prozent, die Kanada und die USA ebenso in ihren Gesetzen haben), dass sie DANN diese fremdfinanzierten Mittel zur City of London brachten um sie dort wieder fremdzufinanzieren – um 90 Prozent !!!!!! So…. die Menschen haben über ein Gesetz abgestimmt, das sie überhaupt nicht verstehen und über welches keine Transparenz herrscht. UND … sie haben somit erneut ein Fremdfinanzierungssystem erschaffen, das die „neuen“ Banker und die „neue Regierung“ benutzen.

(Das war der Grund warum ich mich über die Mainstream Medien kaputtgelacht habe, als die Britische „Regierung“ neue Gesetze verabschiedete um ihre Bankenindustrie zu „schützen“ und um einem Kollaps des Britischen Pfund Sterling vorzubeugen – weil nämlich die GANZE Geldwäsche und Fremdfinanzierung, die in UK stattfindet, durch die City of London weitergeführt wird, DIE IHR EIGENES LAND IST UND NICHT AN IRGENDWELCHE GESETZE GEBUNDEN IST, DIE DIE BRITISCHE „REGIERUNG“ VERABSCHIEDET!!!!).

Wir haben also eine „friedvolle Revolution“ in Island, die als ein glänzendes Beispiel von den alternativen Medien hochgehalten wird. Die Kontrolleure haben immer noch die absolute Kontrolle über alles, und dennoch lächeln die Menschen alle glücklich und klopfen sich gegenseitig auf die Schulter, wie gut sie das gemacht haben … und nichts hat sich tatsächlich geändert.

Nun steht das Ausrollen des GROßEN Phönix an. „Sie“ haben sich darauf seit langer Zeit vorbereitet, indem sie die Bühne durch die alternativen Medien vorbereitet haben, die verschiedenen „Patrioten“-Bewegungen, die „Freeman“- und „Souvereign“-Bewegungen, die Verfassungstreuen, die „Occupier“, die „Common-Law“-Anhänger, die „RV“-er, die Nesara-Anhänger, … zusätzlich noch folgende verschiedene Gruppen und Organisationen: Vatikan, die Jesuiten, die Freimaurer, die Illuminati, die Zionisten, die Dragons, die New World Order, die New Earth Nation, die New Agers Swiss Indo …. und so weiter und so weiter. Jede Gruppierung ist dazu gedacht, die Menschen unter ihren Befehl/in ihre Organisation/Gruppe/Bewegung zu ziehen, und die Idee der „VERÄNDERUNG/CHANGE“ weiterzuführen, die sie der Menschheit bringen sollen.

Sie bieten Versprechungen an wie Frieden & Wohlstand, ein „Neues Zeitalter“ des Paradieses/der Erleuchtung/des Aufstiegs/des Himmels auf Erden … und doch sind da immer noch die gleichen Kontrolleure.

….. Ich werde noch viel mehr Details hierüber in einem weiteren Artikel schreiben.

Teil des Phönix ist das große, glanzvolle „Neue“ Finanzsystem.

… und zwar genau das, was sie seit dem letzten Jahr verzweifelt versucht haben zu platzieren.

…. genau das, wo sie tatsächlich mindestens 3 Mal seit Mitte Juni „auf den Knopf gedrückt haben“ ….

……….. und nichts ist geschehen.

Jedes Mal, wenn das globale Finanzsystem neugestartet wird, wird es gespiegelt. Daher ist das „Neue“ nur eine Reflektion des Alten, das weiter vor sich hintuckert – das gleiche Alte. 1998/99 wurde das gesamte System komplett widergespiegelt. Im Januar 2010 wurde dieser Spiegel zerbrochen, und das verursachte Panik in den Banken- und Versicherungsbereichen. Ende 2010, während mit manischer Nervosität die Bankindustrie verzweifelt versuchte, ihr nun gefährdetes Finanzsystem widerzuspiegeln, hat Heather Ann Tucci Jarraf ihre Untersuchungen über das internationale Bankensystem, die industriespezifisch war, weltweit ausgeweitet, eine Untersuchung, die in den Paradigma Report mündete, der am 6. März 2011 herausgegeben wurde. Von Dezember 2011 bis Anfang Juli 2012 wurde die Untersuchung von global auf universal ausgeweitet. Und dies alles mündete in den UCC-Filings des One People’s Public Trust zwischen dem 25. Juli 2012 und dem 18. März 2013 – als alle Hierarchien, Königreiche, Netzwerke und Systeme abgeglichen und geschlossen wurden.

Das war das Endspiel des wahrgenommenen globalen Finanzsystems. Als alle Eintragungen gemacht waren, ist das bereits zerbrochene und angeschlagene „Finanzsystem“ komplett zusammengefallen. „Sie“ konnten nicht mehr irgendwelche Mittel oder Währungen „ausgeben“, „verteilen“, „abrufen“ oder spiegeln.

In dem verzweifelten Versuch die Tatsache zu verschleiern, dass „ihr“ System nun mausetot war, spielten sie ein fortwährendes Spiel von „ABLENKUNG ABLENKUNG ABLENKUNG“ in den letzten 4 Jahren. „Sie“ haben ständig jede Schablone ihres Arsenals ausgespielt, von „Terrorismus“, „False Flags“, „Pandemie“, „Krieg“ etc. Sie haben mit allem was glänzt gewedelt, was ihnen einfiel, um die öffentliche Aufmerksamkeit von der Wahrheit fernzuhalten. Die „Kontrolleure“ haben jegliche Kontrolle über ihre Kontrollsysteme verloren.

Während die Medien fortfahren, den Mythos aufrechtzuerhalten, dass in der Finanzwelt „Business as usual“ herrscht, ist es für jeden, der die wahrgenommenen „globalen“ Märkten und die wirtschaftlichen Strömungen auf diesem Planeten verfolgt, offensichtlich, dass der Himmel einstürzt und nicht alles gut ist im Bereich der Finanzen. Wenn die Kassierer anfangen, die Bankmanager zu fragen, warum die Tresore leer sind … dann WEISS man, dass die Vorstellung beendet ist. Die weltweiten Banken etc. haben zwei Jahre damit verbracht vorzugeben, dass sie „liquide“ seien, während sie in Wirklichkeit Geld aus ihren eigenen persönlichen Ersparnissen und aus versteckten Konten gezogen haben, um die Illusion zu erschaffen, dass sie Geld zu verleihen haben.

Ihre Taschen sind jetzt leer.

… Der Grund, warum jedes Mal, wenn sie „auf den Knopf gedrückt haben“ – und wir WISSEN, dass sie mindestens 3 Mal seit Mitte Juni 2014 dies taten, nichts passierte, ist, weil es KEIN Gold gibt, es gibt KEIN „Geld“, es gibt KEINE „Globalen Konten“, es gibt KEINE versteckten Tresore. Es gibt KEINEN WERT, den sie benutzen können um ihr „Neues“ Finanz-Phönix zu decken.

Eine Zeit lang werden „sie“ mit „Anleihen“ handeln, die keinen Wert haben, die keine Deckung haben, keine Basis haben, um in dieser Realität zu versuchen, ein „neues“ Finanzsystem zu „errichten“, und sie werden die Tatsache verschleiern, dass es kein physisches Gold gibt um „Basel III“ zu implementiern (ein lang geplanter Phönix der „New World Order“), die Vorgänger-Requisite, um zu versuchen eine „neue Regierung“ über dem „Human“kapitel zu errichten, was allerdings Source (Alles-was-ist) ist, im Körper … in ALLEN Körpern … nämlich der ursprüngliche Hinterlegungsort und die wahren Tresore von Source (Alles-was-ist) … I AM (ICH BIN). „Sie“ denken, sie könnten lediglich die Illusion eines „neuen“, „legitimierten“ Finanzsystems errichten, indem sie Anspielungen (allusions) auf „Anleihen“ ausstellen und handeln, die vorgeben irgendeinen Wert zu besitzen. Diese Anleihen haben weniger Wert als das Papier, auf dem sie gedruckt sind …. und das ist nicht mal annähernd ein Witz oder eine Übertreibung – nicht wahr, Ed?

… „Sie“ haben bereits allen die „Geldmittel“ in eingefrorenen Konten gegeben … was machen sie, wenn die „Mittel“ eingefroren bleiben, weil die Anleihen falsch sind? Der IWF (Internationale Währungsfonds, Anm.d.Ü.) kann die Illusion nicht aufrechterhalten, und sie können sich nicht ewig damit rausreden, dass sie diese Konten zurückhalten … An einem Punkt werden die Lügen zerschellen, egal wie viele magische Illusionen noch platziert werden.

Dieser Phönix wird sich nicht erheben.

.

.

Von Impfung und Spanischer Grippe / Wenig geeignet für schwache Nerven

Nichts für Vogel Sträusse. Besser im Mainstream schwimmen und weiter impfen.

Nichts für Schulmedizinjünger. Jeder lernt an der Universität, dass die böse Spanische Grippe durch Impfung habe gestoppt werden können.

Hier wird dargetan, dass es umgekehrt gewesen sei. Impfungen haben – ich sage mal aus Selbstschutz vorsichtig – die Spanische Grippe möglicherweise ver ur sacht. Meinem Bauernverstand leuchtet die dem Artikel innewohnende Logik ein. Aber ich hab ja keinen Uni – Medi – Abschluss, ich hab in meinem Leben ja nur Orgel gespielt, da wird Untenstehendes ja wohl frei erfunden sein.

Erfunden wozu?

Grübel…………

Trotzdem, oder eben gerade erst recht: Dir, lieber Leser, ein herrliches Wochenende!

thom ram, 12.07.2014 (mehr …)

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: