bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUDWIG DER TRÄUMER » Die rote Gummibärchen-Pandemie

Die rote Gummibärchen-Pandemie

Vor zwei Wochen bekam ich eine Packung 100 Gummibärchen mit lauter bunten drolligen Formen geschenkt, die man neuzeitlich auch Heimat der Viren nennt. In denen stecken alle viel Schwein drin in Form von Gelatine und natürlich fettleiberzeugender Zucker – das ideale Versteck für totbringende Viren. Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, dachte ich und fraß die alle ohne Probleme, obwohl ich vom Pandemie-Koch-Studios gewarnt wurde, rote Bärchen nur hinter der Maske zu ´fressen. Es waren 10 todbringende rote Bärchen drin, die ich einfach nicht wahrnahm. Komisch ich lebe noch.

Worauf ich hinaus will sei hier am Anfang erklärt – auf die Zählweise der „Neuinfizierten“ des Robert-Koch-Instituts, das eine zweite Welle heraufbeschwört. Muß diesen Einwurf leider machen, da ich sonst von manchen Kommentatoren ernst genommen werde.

Die gelben Bärchen stehen für Gelbsucht, die braunen für Cholera, die Grünen für die seit Jahrhunderten jährlich wiederkehrende Grippe, die weißen für Tetanus, die rosaroten für Masern und noch andere Farben, die man sonstigen Bärchen anhängen kann – je nach Faktenlage der Pharmaindustrie.  Ein tödliches Giftcocktail ohnegleichen. Egal was nicht umbringt macht stark. Hab fast die roten Bärchen vergessen, die uns Menschen in die „Neue Normalität“ verpflanzen. S. dazu den Beitrag hier:

Statistisch gesehen war also die Gefahr der ich mich aussetzte, mir diese drollige Bärchenpandemie einzufangen 10 % – also 10 „Fallzahlen“. Fallzahlen gabs auch im letzten Krieg – da kamen jeden Tag Nachrichten wie xxx gefallen fürs Vaterland.

Heute bekam ich eine neue Packung mit 1000 Gummibärchen als Geschenk der faktenfindenden Wahrheitspresse – informiert durch Drosten und Wieler, in der der zweite Lock Down wg. Verdoppelung der roten Gummibärchen innerhalb zwei Wochen angekündigt wird. Es waren deren zwanzig rote Bärchen drin. Da bleibt nur hart durchgreifen um die Gummibärchenpandemie in Schach zu halten. Das müßtet ihr doch auch begreifen ihr Gummibärchenleugner, ihr Gumminazis und Aluhutträger.

Ich vermute Mal, das ist  die gendergerechte Mathematik an der Humboldt-Universität in Berlin.

Dreisatz war einmal. 10 von100 sind 10%.  20 von1.000 sind 20 % – also eine Verdoppelung der Gefahr. Hätte ich doch nur heute studieren können, manche harte Nuß in Mathe an der Uni wäre mir erspart geblieben. Na ja, die frühe Geburt hat ja auch Vorteile. Zum Glück muß ich diese Idiotie wg. meiner beschränkten Restlaufzeit nicht mehr lange ertragen.

Inzwischen wird in der Qualitätspresse nicht einmal mehr die Anzahl der ohnehin nicht geeigneten Tests angegeben, auch nicht die Anzahl der „positiv Getesteten“, sondern nur noch gelabert: Die Anzahl der Infizierten steigt wieder dramatisch an!

„Swissmedic schreibt im Merkblatt – PCR/NAT-Tests und serologische Untersuchungen sind nicht geeignet für den Nachweis von Viren! Die BAG Corona Fallzahlen basieren auf diesen Tests. – Wir decken diesen Jahrhundert-Skandal auf.“
http://www.centil-europe.ch/ArtikelDetail.asp?id=572&t=12:09:48

Statistik ist doch was Schönes.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/10/26/statistik-ist-doch-was-schoenes/


10 Kommentare

  1. buddhi2014h sagt:

    schon bei Greta Thunfisch dachte ich: „Tiefer kann die Menschheit nicht sinken“…. und siehe da!!

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    Ich bin ja nicht vor Ort, und ich möchte wissen, wie es wirklich steht.
    Exponentialisiere ich die persönlichen Berichte, welche mich erreichen, rauf, dann muss ich annehmen, dass auf deutschem Boden 999 von 1000 Nasen in 99 von 100 Läden bewindelt rumlatschen, muss auch annehmen, dass 99 von 100 Fussgängern maskiert sind.

    Sehe ich zu schwarz? Am 1. August waren da in Berlin 1,3 Millionen Unmaskierte. Wo sind die im Alltag? 1,3 Millionen, das sind immerhin 4% der Ureinwohner.

    Liken

  3. HansL sagt:

    Glücklicherweise bin ich hinterm Ort, sogar hinterm Friedhof des Ortes, auf welchem diese Tsombies sogar ihre Verblichenen befetzt entsorgen. Selbst beim Betreten des GottesAcker der Verscharrten verweist ein Schild auf die Ver- mummung der Fratze, wohl um die Ruhe derselben nicht zu stören, sie vom Anblick der anteilsnahmeheuchelnden Kadavergehorsamen zu schonen. –Noch ist keine Schikanöse, bzw. Schikaner am Eingang des Ackers zu sehen, wie es bei fast allen KonsumTempeln der Schwarz_Groupe und mehereren anderen; groß_fett_laut stehen se vermummt da (einfach lächerlich) und versperren mit ihrer Masse den Weg —–es ist eine Blöddemie und niks anarschdes—- günstig ist nur der Umstand, daß diese geballte Hirnlosigkeit von weitem erkennbar ist und somit Zeit bleibt ein entspanntes, odergar ein lächelndes Gesicht zu Markte zu tragen, welches meist den Effekt der spontanen Flucht der Verborgenen zur Folge hat, oder aber eine immense Aggressivität derer schon in der Ferne aufleuchten läßt, die allerdings bedingt durch deren Feigheit keinerlei Gefahr bedeutet __denn sie wissen was sie tun, haben aber kein Argument dessen….d’Chef hat g’sagt… und dann verließen sie ihn,-ähm- es oder sie / die spinnen die Getäuschten..und das sind leider sehr, sehr viele

    Gefällt 1 Person

  4. HansL sagt:

    In letzter Zeit ständig: server nicht erreichbar — schwupp Verbindung wech — der link oben mises……. zeigt Datenbankfehler an? tut nich
    –dünne Berg Diktatur der Sozialingenöre—- hätten se mich inden Kaufladen gelassen, so könnt ich nun mit den Gummibärchen ä bissle sozialen Transbärismus üben, die Farben verschieden, schmeggen se alle gleich, nur der Letzte ist ganz gleich –kann mer bei wischen des Endproduktes genauestens nachverfolgen

    Liken

  5. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Ich bin ja nicht vor Ort, und ich möchte wissen, wie es wirklich steht.

    Also bei uns, in einer kleineren Kreisstadt in Niedersachsen, laufen so gut wie ALLE mit Maske herum. Sogar mancher auf dem Fahrrad oder auf der freien Straße. Ich habe noch keinen OHNE gesehen.

    Doch wenn man die Leute anspricht, findet man viel Ablehnung der Maskenpflicht.

    Ich selber benutze schon sehr lange ein Visier, eine Folie ganz locker auf eine Brille montiert, oben und unten offen , denn für Streitgespräche habe ich einfach nicht die Nerven. Wahrscheinlich würde ich dann auch wütend werden, und das bringt nichts.
    Viele gucken mich an, aber keiner sagt ein Wort zum Visier, geschweige denn, dass sie sich so etwas selbst anschaffen. Lieber leiden sie bei der Hitze!!!

    Angela

    Liken

  6. Skeptiker sagt:

    Muss ich in Klammern setzen, wegen der genauen Zeitangabe.

    Auch interessant, ich meine wenn es um Mutti Merkel geht.

    Hier Atilla über die Kröte, sprich Mutti Merkel.

    VERITAS VATERLAND VICTORIA – REDE ATTILA HILDMANN 13.6.2020

    (https://youtu.be/CP9MgZihtnk?t=276)

    =================

    Hier ohne Klammern.

    https://lupocattivoblog.com/2020/07/21/online-lesen-corona-fehlalarm-prof-sucharit-bhakdi-das-gespenst-der-diktatur/#comment-301581

    =============

    P.S. Meine Werbung für andere Seiten, basiert auf Gegenseitigkeit.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  7. Mujo sagt:

    Es ist doch so einfach. Druckt das Schreiben vom Bengen aus und ruhe ist.
    Ich werde deswegen mitlerweile nicht mehr angesprochen. Kann mich frei bewegen. Und merke es wird Positiv angenommen.

    Ich kann dem andern die sie Tragen nicht seine unwissenheit und Angst nehmen, ich kann aber mit guten beispiel vorran gehen.

    Es ist so Schade das so wenige von ihren Recht gebrauch machen. Die Kollegtive Gruppenzugehörigkeit ist vielen Wichtiger als ihre eigene Gesundheit oder noch schlimmer der eigenen Kinder.
    Ich sehe immer wieder auch kleinkinder die keine Tragen müssten auch welche Tragen. Und dann noch diese OP Masken mit den Microplastik den man sich in seiner Lunge einatmet mit unabseharen langzeit folgen. Da sind die CO2 Werte und Bakterienschleuder noch das geringste Problem.

    Liken

  8. Mujo sagt:

    @Ludwig

    Der Arzt ist Klasse. Soviel Rückrad würde ich von noch viel mehr Ärzten Weltweit wünschen.

    Liken

  9. Hallo Thom,

    ich kann nur von Wedel bei Hamburg und Hamburg berichten. Außerhalb von Supermarkt, Schule, Bus und Bahn, laufen nur ganz wenige mit diesem Gesichtslumpen herum. Wie gesagt, ich kann da selbstverständlich nicht von diesen beiden Orten auf ganz Deutschland schließen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: