bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'selbsterkenntnis'

Schlagwort-Archive: selbsterkenntnis

„Das kann man im Flachland nicht haben.“ / Bekenntnisse eines Mitstreiters

Für mich bedenkens- und beherzigenswert, was jpr von sich erzählt.

Thom Ram, 02.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Autor: jpr65

.

Hurrakans Tagebuch, Mai 2020

01.05.2020, Freitag

Heute morgen habe ich einen Kommentar bei bumibahagia geschrieben, mit total abgeschaltetem Herzen.
Völlig ohne Herz, meint auch, völlig ohne Mitgefühl. (mehr …)

Selbsterkenntnis / Gedankenkraft

Hier wird es mal so richtig interessant. (mehr …)

Thomas Middelhoff / Bekenntnisse eines (gefallenen) Topmanagers

Jede Sekunde dieses Interviews mit dem vormals äusserlich top erfolgreichen Manne ist mir Gold wert. Ich höre einen Menschen sprechen, einen, der sich vormals weiss Gott was vorgemacht hatte, geblendet von seiner Glitzerwelt. Berührt mich tief. Welch schöner Mensch ist der Erfolgspuppe entschlüpft!

Und…ein Kompliment dem SonntagsTalk und dem Interviewer, dessen Name mich interessieren würde.

Thom Ram, 30.11.07 (mehr …)

Stelle deine Fragen / Interview mit sich selbst

von Angela, 07.06.2019

Das Leben ist ein Abenteuer, jeder Einzelne muss es auf seine Weise erforschen.

Sich selbst zu befragen ist der erste Schritt auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und die wiederum ist die Voraussetzung dafür, das Beste aus seinem Leben zu machen. Sie schützt vor unnötigem psychischen Leiden, auch vor körperlichen Krankheiten und hilft zugleich, damit fertig zu werden, wenn sie sich doch nicht vermeiden lassen. Auch wird sie uns helfen, Erfüllung in den Beziehungen zu anderen Menschen zu finden und unsere Energie in positive Bahnen lenken. (mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 7

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

  1. Denken als Geistwirkung
  2. Heilsame Präsenzkräfte
  3. Einstimmung in das 7. Chakra
  4. Audiodatei für Zwischendurch-Einstimmungen

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 6b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

  1. Die Doppelgängergeschichte, das bekloppte Volk und Erzengel
    – Selbstbild statt Selbst
    – nochmal: Matrix und Herz
    – Ist der Erzengel ein Garagentor?
  2. Woran erkenne ich Blockaden im 6. Chakra ?
  3. Affirmation zur Erkenntnisqualität

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 6a

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

  1. Denkste .. !?
  2. Alle Tassen im Schrank ?
  3. Zum Raum wird hier die Zeit ..
  4. Einstimmung 6. Schlüssel (Chakra)

(mehr …)

Sich selbst treu bleiben

 

von Angela 26.01. 07

  • Woran erkennt man einen Menschen, der Integrität ausstrahlt? An der Tatsache, dass der Betreffende seine innere Realität ehrlich zum Ausdruck bringt. Es erfordert viel Mut und Offenheit, der Welt zu zeigen: So bin ich, ob es euch nun gefällt oder nicht, und diese Wahrheit dann zu leben. „Authentisch sein“ bedeutet, seinem eigenen Wesen treu zu bleiben, sich nicht von anderen manipulieren und kontrollieren zu lassen und auf seine innere Stimme zu hören.

Kennt Ihr Menschen, die in vollendeter Weise so leben? Sie sind höchst selten. (mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 5b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

  1. Treibt mich das Getriebene – oder treibe ich das Getriebene – oder…?
  2. Woran ich erkenne, daß ich mein 5. Chakra nicht lebe …
  3. Was kommt aus (nach) dem 4. Reich, dem Menschenreich?
  4. Affirmation zur Handlungs-Qualität

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 5a

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

  • »Tun, was ich will« – »Wollen, was ich tue«?!
    (Müssen, Können, Sollen, Dürfen, Wollen …)
  • Komponenten von Handlung
    – Herkunft des Pyramidensystems
    – Ein Vampirleben
    – Was Bequemlichkeit mit Pädophilie zu tun hat ?!
    – T – wie Trinity
  • Unerhört! – die LaLa …
  • Eine Ein – Stimmung 5. Chakra

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 4b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

  1. VIER: Geist – oder Bewußtwerdung des Makrokosmos im Mikrokosmos
  2. Flamme (Sonne), Licht und Kohle …
  3. Herzatmen
  4. Ihr Lieben habt Wohlgemut – fuckin big story …
  5. Herz und Sonne … zum Zweiten, zum Dritten …
  6. Die »kleine« Transformation … (Bifurkation des menschl. Seelenlebens)
  7. Bruch mit den Regeln (Status Passato – Status Quo)
  8. Woran ich erkenne, daß ich das Herz nicht lebe …
  9. Das Herz ist DIE »Medizin«
  10. Affirmation / Mantra zum Herzerleben

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 4a

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)
4. Chakra (Teil A)

4. Schlüssel / Siegel (Anahata, Herz)

»Gebrochenes Herz« – geht das überhaupt?!

das Telefon klingelt – am anderen Ende meldet sich eine Stimme vom Städt. Krankenhaus:
»Wir müssen Ihnen leider mitteilen, daß ihre Tochter in einen Unfall verwickelt wurde, bitte kommen Sie unverzüglich ins Krankenhaus und melden sich bei der Aufnahme …«

Fast schneller als wahrnehmbar führt der Stich aus der Magengrube zu einer ganzen Hormonkaskade, das Herz scheint aus der Brust zu springen und vielleicht sagt eine innere Stimme: »wenn meine Tochter sterben würde, es würde mir das Herz brechen…«

Im Krankenhaus angekommen stellt sich jedoch heraus, daß keine irreparablen Verletzungen entstanden sind und daraufhin »fällt ein Stein vom Herzen«.

Daß wir Menschen z.B. so reagieren ist natürlich und verständlich.

Hat das aber wirklich etwas mit dem Herzen zu tun ? (mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 3b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

3. Schlüssel / Siegel (Manipura, Sonnengeflecht, Solar-Plexus)

DREI: Bildung und Begegnung »seelischer Gefäße«

Die Entwicklung des Lebens schreitet von der Zwei (Leben/Pflanzenwelt) weiter voran: Oberflächen, Membranen beginnen sich zu falten: »Dreifaltigkeit« – Entoderm,

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 3a

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

3. Schlüssel / Siegel (Manipura, Sonnengeflecht, Solar-Plexus)

»Ich kann Dich nicht mehr riechen! …«

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 2b

 

 

 

 

 

 

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

2. Schlüssel / Siegel (Svadisthana, Xia Dantian)

ZWEI Urquell Leben – dynamische Polarität

.

Wer sich in der Einstimmung der Verinnerlichung des »Lebensgrundes« üben konnte und wollte, angeregt durch meinen vorigen Beitrag, wird folgende Lebens-Qualitäten zumindest ansatzweise erfahren haben: (mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 2a

 

 

 

 

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

2. Schlüssel / Siegel (Svadisthana, Xia Dantian)

Aus Eins mach Zwei: Dualität – oder: hast Du Ahnung vom Leben?!


Schalter EIN: Licht. Schalter AUS: Dunkel. Digital. Da bytes keiner was ab. Der eine Zustand schließt den anderen aus: Du hast bestanden oder nicht. Du gehörst dazu oder nicht. Du bist Subjekt oder Objekt. Du bist Verfolger (Macher) oder Opfer (Erleidendes). Du hast den Job oder nicht … rein oder raus (aus den Kartoffeln) …
Jeder einzelne Zustand kann unvermittelt, zusammenhanglos, singulär sein. In der Dualität (duales Bewußtsein) können die Menschen z.B. eine Erwerbsarbeit verrichten und diese Lebenszeit völlig abkoppeln von ihrer sogenannten Freizeit.
Sie können in dem einen Zustand Dinge tun (z.B. Befehle befolgen, im schlimmsten Fall berufsmäßig Leben töten), die sie in dem anderen (z.B. privaten) Zustand selbst verachten. Sie führen praktisch zwei verschiedene, nicht miteinander vermittelbare „Zeit- und Lebenszustände“.
Dualität ist Dissoziation und bewirkt dissoziative Bewußtseinszustände (Zerfall in bezuglose Details). Randfrage: wie ist das „Schul- und Uniwissen“ diesbezüglich wohl einzuordnen ?!
Genug davon (Dualität) hast Du wahrscheinlich! – Aber: ist das Leben ? (mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 1b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

EINS im ALL-Meer der Existenz
Woran ich erkenne, daß mir bewußt Seins-Qualität fehlt
Sein als Medizin
Affirmation / Mantra zum Seinserleben

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

1. Schlüssel / Siegel (Wurzelchakra, Manipura)

(mehr …)

Die Schlüssel (7 Siegel) 1a

 

 

 

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

1. Schlüssel / Siegel (Wurzelchakra, Manipura)

Das leckere Mango-Melonen-Eis aus Paris ! – was nutzt Dir diese Info, wenn Du es nicht schmecken kannst ?

 

 

 

Du weißt haargenau, was ich meine: SEINs-Kontakt. Aber es ist Dir gerade jetzt egal, denn Du verbringst gerade jetzt Deine Zeit am PC, Smartphone oder irgendeiner »virtuellen Einrichtung«. Und diese Zeit ist NICHT-Sein, so wie die Info über das Eis: Worte, Scheinbilder, Spiegel ersetzen niemals SeinsBEGEGNUNG !

Wieso also über-Haupt Buchstaben schreiben und Lesen, Surrogate, Eunuchen erzeugen?
Später mehr dazu.
Die Chakra-Reihe (7 Schlüssel) will Dir eine Anregung bzw. Wege zum ERLEBEN von Seins-Entitäten geben …
.

Warum lutschen wir nicht mehr – sondern lassen uns (aus)lutschen ?

(mehr …)

Zum Sonntag / Vergnüglicher Test

Eingereicht von Gigi.

Na ja, einige Interpretationen sind ein bisschen gewagt. Trotzdem, mir hat es Spass gemacht.

Thom Ram, 20.10.06 (mehr …)

Das Erwachen oder die Freude der Enttäuschung / Ein Märchen der neuen Zeit

.

Guter Leser, dieses Märchen von jpr65 kann ich dir nicht vorenthalten!

Thom Ram, 24.09.06

.

Es ist meine Berufung, solche Märchen zu schreiben. 

Aber erst seit 3 Jahren.

Und ich habe diese Geschichten nicht erfunden. Die kamen zu mir, damit ich sie aufschreibe.

Autor jpr65

——————

— Sie —

Sie wachte auf. Der Hahn hatte seinen Morgengruß an die Sonne gerufen, und das hatte sie geweckt. (mehr …)

Heminaz – Alles ist Energie, Schwingung und Resonanz

Mensch wird man, indem man Mensch ist und bleibt

.

„Neue Weltordnung in Dresden“ liegt mit seinen Postulaten auf der Linie, welche viele Menschen hier in bb verfolgen:

.

… sei nicht Bäcker, sondern ein Mensch der gerne bäckt!

… sei nicht Altenpfleger, sondern ein Mensch der gerne Liebe gibt

… sei nicht Lehrer, sondern ein Mensch der die Freiheit der Kinder fördert, zuhört, auf Fragen versucht die besten Antworten zu geben und Vorbild durch sein tägliches Schaffen ist!

… sei nicht Polizist, sondern ein Mensch der anderen Menschen von ganzem Herzen helfen will!

… sei nicht Rentner, sondern ein Mensch welcher statt körperlicher und geistiger Leistung Liebe und Weisheit gibt!

… sei nicht Richter, denn richten kann nur Gott, also der Mensch, der seine eigene Richtung wechseln will!

… sei nicht Politiker oder Manager, sondern ein Mensch der gerne Strukturen schafft und Probleme löst!

… sei nicht Christ, nicht Islamist, sei Mensch, denn „Christus“ und „Mohamed“ oder wie man sie auch immer nennt sind nur Symbole dafür, dass Mensch und Gott Eins sind!

.

mädchen in lampung

.

Mehr von „Neue Weltordnung in Dresden“ —–> hier.

Danke, Mensch hinter dem irritierend an NWO erinnernden Nick.

thom ram, 31.05.0004(=2016)

.

.

So wird es kommen 2

Ich rede von der Zukunft von Erde und Mensch. Selbstverständlich weiss ich nicht, wie es kommen wird. Doch sehe ich kristallklar zwei entscheidende Komponenten, welche zwei Arten von Folgen nach sich ziehen und ziehen werden. Ich nehme hypothetisch mal an, dass sich alle Menschen gleich entwickeln. Oder, andersrum gebogen: Die Kurven zeigen den Schnitt der menschlichen Entwicklungen.

Selbstverständlich ist das schwarz weiss gemalt. Selbstverständlich wird es alle Mischformen geben, und jedes einzelne Schicksal wird sich von den anderen unterscheiden. Und doch… mich reizt es, die Hauptkräfte mal in die Tabelle zu schmeissen und zu sehen, was kommt, wenn…

Nehmen wir doch mal vier Farben: (mehr …)

Beurteilen / Verurteilen / Brandheisses Thema

Beurteilen
tun wir nicht nur sekuendlich, wir muessen es tun, rein schon zum ueberleben. Dass unser Beurteilen von 1000 vorgefertigten Schablonen gepraegt ist, damit bin ich natuerlich einverstanden. Dass wir das Beurteilen aus diesem Grunde sein lassen sollen, hingegen, das geht ganz gar ueberhaupt nicht, ist auch nicht anzustreben. Ist die Suppe zu heiss oder essbar, ist sie versalzen, ist sie verdorben oder geniessbar. Ohne Beurteilen laeuft gar nichts. Vielmehr aber sollen, muessen wir unsere Schablonen sichten und richten, dies unbedingt und mit allen Mitteln.

Verurteilen
ist eine komplett andere Tasse Tee.
Indes Beurteilen wertfrei vor sich geht, beinhaltet Verurteilen Ablehnung, befeuert von negativen Emotionen. Und das ist des Teufels.

Zwei Beispiele. (mehr …)

Bewußt sein (3)

SCHON WIEDER hat unser träumender Ludwig soviel Treffendes in seinen Kommentar gepackt, daß es einfach schad drum wäre, wenn es in den Tiefen der WP-Kommentare verschwinden würde – daher holen wir es als Beitrag mal auf die „richtige“ Ebene – das Wort hat erneut unser Ludwig der Träumer:
————————————————-

Ich fürchte, es braucht noch ein paar Inkarnationsschleifen bis das Bewußtsein eine kritische Masse erreicht, um wirklich etwas in dieser Welt zum ‚Guten‘ zu bewegen.

(mehr …)

Alaje 2 / Für das gesunde Innenleben

Also mir tut es einfach nur gut, dem Wirken Alaje’s zu folgen. Vielleicht magst auch du eine Wegstrecke in diesen Strom eintauchen und ihn erfühlen. Ich wünsche Gesundheit, gute Gedanken, viel Energie und lichtvolle Tage.

thom ram, 14.01.2015

.

http://m.youtube.com/playlist?list=PLgIFe3ePTlq4LL1692QCaSdAPip9jQSdi

 

Leseprobe: Thorwald Dethlefssen – „Schicksal als Chance“

Der Untertitel „Das Urwissen zur Vollkommenheit des Menschen“ verspricht viel – und das für nur ca. 270 broschierte Seiten – Zitate hier entnommen aus der 1986er Ausgabe in der Esoterik-Reihe des Goldmann-Verlages, Originalausgabe 1979 bei Bertelsmann in München – bis heute erstaunlich aktuell in sehr vielen Aussagen!

Aus dem Inhalt: u.a.:
– Esoterik – die unwissenschaftliche Art, die Wirklichkeit zu betrachten
– Hypnose – eine Karikatur der Wirklichkeit
– die Polarität der Wirklichkeit
– Krankheit und Heilung
– Reinkarnation – Rhythmus des Lebendigen
– das tägliche Leben als Ritual (mehr …)

Jill – Opferdasein ade! 5

 

Auszug aus Colin Tipping: “Ich vergebe – Der radikale Abschied vom Opferdasein“

.

Folge 5

.

Ich spürte, dass Jill die beschriebenen Prinzipien besser verstehen

würde, wenn wir eine Beziehung zur aktuellen Situation herstellten.

Also forderte ich sie auf: „Lass uns noch einmal auf Jeff zurückkommen

und sehen, wie diese Prinzipien in deiner gegenwärtigen

Beziehung aktiv sind. Am Anfang ist Jeff extrem liebevoll

mit dir umgegangen. Er schwärmte für dich, tat alles für

dich, kommunizierte mit dir. An der Oberfläche schien das Leben

mit Jeff ziemlich gut zu sein.“

„Denk’ jedoch daran, dass dies nicht zu dem Bild passte, was du

von dir selbst hattest – deinem Glauben über dich selbst. Danach

durftest du keinen Mann haben, der dir soviel Liebe entgegenbringt.

Schließlich bist du ja nicht gut genug.“

Jill nickte zustimmend, aber wirkte noch immer unsicher und

ziemlich perplex.

„Deine Seele weiß, dass du diese Überzeugung heilen musst, also

verbündet sie sich mit Jeffs Seele, um es dir deutlich zu machen.

An der Oberfläche scheint es, als würde Jeff anfangen, sich seltsam

und ungewöhnlich zu verhalten. Dann verhöhnt er dich,

indem er eine andere Lorraine liebt und so dasselbe Theater veranstaltet,

das du vor vielen Jahren mit deinem Vater durchlitten

hast. Er scheint dich gnadenlos zu verfolgen, und du fühlst dich

Teil I

29

vollkommen hilflos und als Opfer. Beschreibt dies mehr oder

weniger deine gegenwärtige Situation?“, fragte ich.

„Ich glaube schon“, sagte Jill leise. Sie runzelte etwas die Stirn,

als versuche sie, das neue Bild ihrer Situation allmählich klar zu

sehen.

„Nun, es ist mal wieder soweit. Du hast die Wahl. Du kannst

dich entscheiden, zu heilen und zu wachsen – oder Recht zu

haben“, sagte ich und lächelte sie an.

„Wenn du die Wahl triffst, die Leute normalerweise treffen, wirst

du dich dafür entscheiden, lieber das Opfer zu sein und Jeff zu

beschuldigen. Das ermöglicht es dir, im Recht zu sein. Schließlich

scheint sein Verhalten ziemlich grausam und ungerecht. Es gibt

zweifellos viele Frauen und Männer, die dich dabei unterstützen

würden, solltest du als Reaktion darauf drastische Schritte einleiten.

Haben nicht die meisten deiner Freunde gesagt, du solltest

ihn verlassen?“

„Ja. Alle meinen, ich solle diese Ehe beenden, wenn er sich nicht

ändert. Ich hatte eigentlich gedacht, du würdest das auch sagen“,

sagte sie mit einem enttäuschten Unterton.

„Vor ein paar Jahren hätte ich es wahrscheinlich auch getan“, sagte

ich und lachte. „Seit meiner Einführung in diese spirituellen

Prinzipien hat sich meine Sichtweise solcher Situationen jedoch

geändert, wie du sehen kannst“, erklärte ich und lächelte John

verschmitzt an. Er lächelte zurück, schwieg aber.

Ich fuhr fort: „Du hast es sicher bereits vermutet. Die Alternative

besteht darin, anzuerkennen, dass unter der Oberfläche des

Geschehens noch etwas weitaus Bedeutenderes – und möglicherweise

sehr Nützliches – vor sich geht. Die Alternative besteht

also darin, anzuerkennen, dass Jeffs Verhalten eine andere Botschaft

beinhaltet, eine andere Bedeutung und Absicht; und dass

sich in der Situation ein Geschenk für dich verbirgt.“

Jills Geschichte

30

Jill dachte eine Weile nach und sagte dann: „Jeffs Verhalten ist so

daneben, dass man sich schon ziemlich anstrengen muss, um

eine vernünftige Erklärung dafür zu finden. Vielleicht geht da ja

noch etwas vor sich, das ich momentan nicht sehe. Ich nehme an,

es ist so ähnlich wie damals mit Henry. Doch es fällt mir schwerer,

es bei Jeff zu sehen, weil ich im Moment so verwirrt bin. Ich

kann nicht über das Geschehen hinaussehen.“

„Das ist in Ordnung“, versicherte ich ihr. „Du musst es nicht

unbedingt herausfinden. Es reicht, wenn du bereit bist zuzugestehen,

dass da noch etwas anderes stattfindet. Das ist schon ein

großer Schritt. Die Bereitschaft, die Situation aus einer anderen

Perspektive zu sehen, ist der Schlüssel zu deiner Heilung. Neunzig

Prozent der Heilung geschehen in dem Moment, da du bereit

bist, den Gedanken zuzulassen, dass deine Seele diese Situation

in liebender Absicht für dich erzeugt hat. Durch diese Bereitschaft

gibst du die Kontrolle ab an Gott. Er übernimmt die restlichen

zehn Prozent. Wenn du auf einer tiefen Ebene die Einsicht,

dass Gott dies für dich übernimmt, wirklich zulässt, dann

brauchst du überhaupt nichts mehr zu tun. Die Lösung der Situation

und deine Heilung werden sich automatisch ergeben.“

„Du kannst jedoch bereits vor diesem Schritt einen anderen,

völlig rationalen Schritt machen. Er ermöglicht dir, die Dinge

sofort in einem anderen Licht zu betrachten. Dies beinhaltet,

dass du die Tatsachen von der Fantasie unterscheidest. Es beinhaltet

die Erkenntnis, dass deine Überzeugung keinerlei wirkliche,

auf Tatsachen gründende Basis hat. Deine Überzeugung ist

nichts anderes als eine von dir erfundene Fantasie – basierend auf

einigen wenigen Erfahrungen und viel Interpretation.“

„Wir tun dies die ganze Zeit. Wir erleben ein Ereignis und stellen

unsere Interpretationen an. Dann fügen wir beides zusammen

und erfinden eine größtenteils unzutreffende Geschichte

des Geschehens. Die Geschichte wird zum Glaubensmuster, und

Teil I

31

wir verteidigen es, als sei es die Wahrheit. Natürlich ist es dies

niemals.“

„In deinem Fall waren die Tatsachen: Dad hat dich nicht umarmt,

nicht mit dir gespielt, dich nicht festgehalten, dich nicht

auf den Schoß genommen. Er ist deinen Bedürfnissen nach Zuneigung

nicht entgegengekommen. Das waren die Fakten. Auf

der Basis dieser Fakten hast du eine wesentliche Schlussfolgerung

getroffen: ‚Dad liebt mich nicht.‘ Stimmt’s?“ Sie nickte.

„Die Tatsache, dass er deine Bedürfnisse nicht erfüllt hat, bedeutet

jedoch nicht, dass er dich nicht geliebt hat. Das ist eine Interpretation,

nicht die Realität. Er war ein sexuell verklemmter

Mann, und Intimität war für ihn etwas Beängstigendes. Wir wissen

das. Vielleicht wusste er nicht, wie er seine Liebe so zeigen

konnte, wie du es gern gehabt hättest. Erinnerst du dich an das

tolle Puppenhaus, das er dir einmal zu Weihnachten gebaut hat?

Ich erinnere mich, wie er unzählige Stunden jeden Abend daran

bastelte, wenn du schon im Bett lagst. Vielleicht war dies die einzige

Möglichkeit für ihn, dir seine Liebe zu zeigen.“

„Ich will nicht etwa sein Verhalten entschuldigen oder das, was

du gesagt und gefühlt hast, verneinen. Ich versuche nur zu verdeutlichen,

dass wir alle einen Fehler machen: wir denken, unsere

Interpretation entspreche der Wahrheit.“

„Deine nächste schwerwiegende Annahme“, fuhr ich fort, „basierte

auf den Fakten und deiner ursprünglichen Interpretation,

dass Dad dich nicht liebte. Sie lautete: ‚Es ist mein eigener Fehler. Es

muss an mir etwas nicht in Ordnung sein.‘ Dies war eine noch größere

Lüge als die ursprüngliche, findest du nicht?“ Sie nickte.

„Ist es nicht erstaunlich, dass du zu dieser Schlussfolgerung

kommst? Kinder denken so. Nach ihrer Wahrnehmung dreht

sich die ganze Welt nur um sie. Wenn irgendetwas nicht in Ordnung

ist, glauben sie immer, es sei ihre Schuld. Wenn ein Kind

Jills Geschichte

32

dies zum ersten Mal denkt, ist es sehr schmerzhaft. Um den

Schmerz zu lindern, unterdrückt das Kind ihn, wodurch es jedoch

noch schwieriger wird, diese Überzeugung wieder loszuwerden.

Sogar als Erwachsene glauben wir noch: ‘Es ist meine Schuld,

und irgendetwas ist mit mir nicht in Ordnung.‘“

„Jedesmal, wenn in unserem Leben die Erinnerung an diesen

Schmerz oder den damit verbundenen Gedanken ausgelöst wird,

gehen wir emotional in unsere Kindheit zurück. Wir fühlen und

verhalten uns wie ein kleines Kind, das zum ersten Mal den

Schmerz empfindet. Genau das passierte, als du sahst, wie meine

Lorraine bei unserem Vater das Gefühl von Liebe weckte. Du

warst 27 Jahre alt, aber in diesem Moment wurdest du wieder

zur Zweijährigen, die sich ungeliebt fühlt. In diesem Moment

hast du deine ganze kindliche Bedürftigkeit ausgelebt. Und du

tust es noch immer, aber dieses Mal mit deinem Mann.“

„Die Überzeugung, auf die du all deine Beziehungen gegründet

hast, basiert auf der Interpretation einer Zweijährigen. Sie hat

keinerlei faktische Grundlage“, schloss ich. „Kannst Du das sehen,

Jill?“, fragte ich sie.

„Ja, ich sehe das“, erwiderte sie. „Ich habe anscheinend aufgrund

dieser unbewussten Annahmen einige ziemlich alberne Entscheidungen

getroffen, oder?“

„Ja, das hast du. Aber du hast sie getroffen, als du unter

Schmerzen littest und noch zu jung warst, um es besser zu wissen.

Obwohl du die Schmerzen unterdrückt hast, um sie loszuwerden,

blieb die Überzeugung auf einer unterbewussten Ebene

in deinem Leben aktiv. An diesem Punkt entschloss sich

deine Seele, einige Dramen in dein Leben zu bringen, damit du

dir deine Überzeugung zu Bewusstsein bringen kannst und die

Gelegenheit bekommst, dich einmal mehr für die Heilung zu

entscheiden.“

Teil I

33

„Du hast in deinem Leben die Menschen angezogen, die dich

direkt mit deinem eigenen Schmerz konfrontieren und dich die

ursprüngliche Erfahrung erneut erleben lassen“, fuhr ich fort.

„Genau das tut Jeff jetzt. Ich sage natürlich nicht, dass er das

bewusst macht. Das ist nicht der Fall. Er ist wahrscheinlich über

sein eigenes Verhalten ebenso verwundert wie du. Denk’ daran,

es ist eine Interaktion von Seele zu Seele. Seine Seele weiß um

deinen ursprünglichen Schmerz und darum, dass du ihn nicht

heilen wirst, ohne noch einmal durch die Erfahrung zu gehen.“

„Wow!“, sagte Jill und atmete tief durch. Zum ersten Mal, seit

wir über die Situation sprachen, konnte sie ihren Körper entspannen.

„Es ist sicher eine völlig andere Art, die Dinge zu sehen, aber

weißt du was? Ich fühle mich irgendwie erleichtert. Es ist, als sei

ein Gewicht von meinen Schultern genommen – einfach durch

das Gespräch mit dir.“

„Das liegt daran, dass sich deine Energie verschoben hat“, erwiderte

ich. „Stell dir vor, wie viel Lebensenergie du aufbringen

musstest, um die Geschichte von Dad und Lorraine aufrechtzuerhalten.

Außerdem war unendlich viel Energie nötig, um die

Gefühle von Trauer und Ablehnung zu unterdrücken, die sich

um diese Geschichte rankten. Die Tränen, die du gerade vergossen

hast, haben dir ermöglicht, viel davon loszulassen. Du hast

gemerkt, dass es sich ohnehin nur um eine Fantasie, eine Geschichte

handelte. Welche Erleichterung das sein muss! Zusätzlich

hast du noch viel Energie auf Jeff konzentriert – du musstest

ihn anklagen, dich selbst anklagen, Opfer sein und Ähnliches.

Die Bereitschaft, die Situation neu und anders zu sehen, ermöglicht

dir das Loslassen all dieser Energien. Sie durch dich hindurchgehen

zu lassen. Kein Wunder, dass du dich leichter

fühlst!“, lachte ich sie an.

 

 

Jills Geschichte

34

„Und wenn ich Jeff einfach verlassen hätte, statt zu verstehen,

was hinter der Situation mit ihm vor sich geht?“ fragte Jill.

„Deine Seele hätte jemand anderes in dein Leben gebracht, der

dir helfen kann, zu heilen“, erwiderte ich sofort. „Doch du hast

ihn nicht verlassen, oder? Du bist stattdessen hierher gekommen.

Du musst verstehen, dass dein Treffen mit mir kein Zufall

ist. In diesem System gibt es keine Zufälle. Du – oder vielmehr

deine Seele hat diese Reise und damit die Gelegenheit, die Dynamik

der Situation mit Jeff zu begreifen, herbeigeführt. Deine

Seele hat dich hierher geführt. Und Johns Seele stiftete zu diesem

Zeitpunkt diese spezielle Reise an, sodass ihr gemeinsam

hierherkamt. “

„Und was ist mit den zwei Lorraines“, fragte sich Jill. „Wie ist das

vor sich gegangen? Das ist doch sicherlich auch kein Zufall.“

„In diesem System gibt es auch keine Zufälle. Stell dir einfach

vor, deine Seele und die Seelen einiger anderer Menschen haben

sich verschworen, um diese Situation zu erzeugen. Nun schau dir

an, wie perfekt es passte, dass an der ursprünglichen Situation

ebenso wie am aktuellen Konflikt jeweils eine Person namens

Lorraine beteiligt war. Einen deutlicheren, vollkommeneren Hinweis

hätte man sich kaum vorstellen können. Es ist nur schwer

vorstellbar, das Ganze sei keine sinnvolle Fügung, findest du

nicht?“

„Und was soll ich jetzt damit anstellen?“, fragte Jill. „Es ist wahr,

ich fühle mich leichter. Doch was soll ich tun, wenn ich wieder

nach Hause komme und Jeff treffe?“

„Es gibt nur sehr wenig, was du tun musst“, antwortete ich. „Von

diesem Punkt an ist es eher eine Frage dessen, wie du dich fühlst.

Spürst du, dass du nun kein Opfer mehr bist? Dass Jeff nicht

mehr dein Peiniger ist? Siehst du, dass du exakt diese Situation

brauchtest und wolltest? Spürst du, wie sehr dich dieser Mann

liebt – auf der seelischen Ebene?“

Teil I

35

„Was meinst du damit?“, fragte Jill.

„Er war gewillt, alles zu tun, was nötig war, um dich an diesen

Punkt zu bringen. Dahin, dass du deine Überzeugungen über

dich selbst in Frage stellst und erkennst, dass sie falsch sind. Er

hat viel auf sich genommen, um dir zu helfen. Er ist von Natur

aus kein grausamer Mensch, also muss es sehr hart für ihn gewesen

sein. Nur wenige Männer hätten das für dich getan – auf die

Gefahr hin, dich dabei zu verlieren. Jeff – oder vielmehr Jeffs

Seele – ist ein wahrer Engel für dich. Wenn du das wirklich verstehst,

wirst du ihm sehr dankbar sein. Außerdem wirst du nicht

mehr länger für ihn ausstrahlen, du seiest nicht liebenswert. Du

wirst vielleicht zum ersten Mal in deinem Leben imstande sein,

Liebe zuzulassen. Du wirst Jeff verziehen haben, weil du dir klar

darüber bist, dass nichts falsch gelaufen ist. Es war in jeder Hinsicht

vollkommen.“

„Und ich verspreche dir“, fuhr ich fort, „dass Jeff sich in diesem

Augenblick bereits verändert und sein seltsames Verhalten aufhört.

Seine Seele spürt bereits, dass du ihm vergeben und deine

falsche Wahrnehmung deiner selbst aufgelöst hast. Wenn du

deine Energie änderst, ändert sich auch seine Energie. Ihr seid

energetisch miteinander verbunden. Die physische Entfernung

ist irrelevant.“

.

.

%d Bloggern gefällt das: