bumi bahagia / Glückliche Erde

Die Schlüssel (7 Siegel) 3b

Entdecke die Schöpfungsentitäten in Dir – ergreife die Macht der SELBST-Schöpfung
Anregungen zum Erleben der 7 Chakren

By Jürgen Elsen

1.Chakra (Teil A)
1. Chakra (Teil B)
2. Chakra (Teil A)
2. Chakra (Teil B)
3. Chakra (Teil A)
3. Chakra (Teil B)

3. Schlüssel / Siegel (Manipura, Sonnengeflecht, Solar-Plexus)

DREI: Bildung und Begegnung »seelischer Gefäße«

Die Entwicklung des Lebens schreitet von der Zwei (Leben/Pflanzenwelt) weiter voran: Oberflächen, Membranen beginnen sich zu falten: »Dreifaltigkeit« – Entoderm,

Mesoderm, Ektoderm – es entstehen nicht nur Räume, sondern nun auch INNEN-Räume mit einer Eigen-Resonanz (=Eigenbewegung!!), welche in Wechselwirkungen zu anderen Innen-Räumen tritt. Es ist also hier die seelische Begegnung erschaffen, die ebenso eine Bewegungsautonomie impliziert – nämlich sich zu anderen Innenräumen hin- oder wegbewegen zu können (gemäß der seelischen Grundgeste: Sympathie-Antipathie)!

Während die Pflanze im Lichtraum steht und webt, entsteht hier jetzt ein eigener, innerer Lichtraum: ein »Sonnentropfen« wohnt selbst in einem für und durch ihn »abgeschlossenen« Raum und tönt von dort aus in die Welt…

In dem wir uns  in die eigene Persönlichkeit einstimmen (siehe voriger Beitrag), können wir folgendes erfahren:

  • ich als Seele bin ein »kuschlig-süßes«, wohlfühlend, reines, schönes »mhhh-tönendes« Wesen (»Zuckerverwandschaft« <- [Pflanze] <- Sonne; das »süße Kleinkind«, welches Menschen zum Lächeln bewegt).
  • ich als Seelenklang einer Lichtsaite, schwingend im Resonanz-Körper.
  • ich als Seele sonnenhaft – die große Sonne als Hüterin/Tor/Mutter (Sonnenhaftes erlebt Sonnenhaftes)
  • als Persönlichkeit bin ich genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort – mit genau den richtigen Menschen. Der Zusammenhalt/-klang mit der Menschheit hat mich genau hier und jetzt aufgestellt: ich möge mit meiner Seele erklingen und singen als Ton (per-sonare) im gegenwärtigen Menschenchor (hier: das Erleben der Wirksamkeiten der Geister der Persönlichkeit: Koordination der Menschenseelen/Persönlichkeiten in und mit der Gesamtentwicklung Erde – Erleben der »Koordinationsverbindung«).
  • »Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken«[Goethe]: Im Auge des Du erkenne ich die Sonne desselben – die Begegnung der Seelenlichter!
  • Transitivität
    a=c; b=c => a=b: ich bin Licht; Du bist Licht => ich bin „gleich“ Du – das »Seelenpaar«

.

Das Seelenlicht ist in die Finsternis gekommen – als Bereicherung ALLER Seelen (auch für Ochs(ende) und Esel(chen);-) )
.

Woran ich erkenne, daß ich meine Persönlichkeit nicht lebe …

  • Ich habe Magenprobleme: Reizmagen, Stiche im Magen/Bauch, Sodbrennen, Verkrampfungen im Magenbereich, zu großer Magen (dicker Bauch)
  • Ich esse viel Süßes (Junkie) und/oder Zuckerprobleme (Diabetes)
  • Ich fühle mich schnell persönlich angegriffen, geringer Selbstwert, Selbstrechtfertigungen/Verteidigungen oder Rückzug
  • Ich komme nicht ohne »Kommunikation« aus (immer muß irgendetwas laufen: das Radio, das Fernsehen, Smartphone – soziale Medien – usw.)
  • Ess-Störungen: zu viel Essen oder Essen »vergessen«
  • Machtgierig, übergriffig (will überall mitreden z.B.), everybodies darling (übersteigertes Kuschelbedürfnis), Superheld, »Führungspersönlichkeit« / »Sklave« – rücksichtsloses Durchsetzen / Opportunist.
  • Habe ein Problem mit Ego (isten): entweder gibt es das gar nicht, oder aber es ist ganz »böse«
  • Benutze andere(s), um mich damit »aufzubauen« (Peer-Group, Statussymbole (Geld) – können auch immaterielle sein !!!, Idole, Gurus, Ideologien) – Zwangsabläufe (so geht es und nicht anders, »Sendungsbewußtsein« – »Bomben für die Freiheit«, Narzissmus)
  • ich »finde mich nicht schön, nicht wertvoll, unwichtig usw.« (graues Mauerblümchen) – und agiere das in Kompensationshandlungen aus (2 cm MachDrauf – äh, Make-Up!!!).

.

Das echte Ego als „Medizin“


Das echte Ego (der „gesunde Eigensinn“) ist die für uns maßgeschneiderte Schattenfigur, der Gegenspieler, welcher uns in Situationen hereinführt, aus denen heraus wir Weiterentwicklung und Erlösung finden können, so wir uns es vor der Inkarnation im Prinzip auch wünschten.
Um dieses Ego – als Instrument unserer Weiterentwicklung – wirksam werden zu lassen bedarf es einer Identifikation mit demselben: das Ego sagt: Ich bin Du – und ich »glaube« es und werde es – temporär…
Durch die logische Relation der Transitivität ist also eine Doppel-Identifikation gegeben:
1. Identifikation:
ich bin das andere
(z.B. „mein Auto“ -„ich stehe da hinten“ – gemeint: mein Auto steht da hinten!)
2. Identifikation:
mit der logischen Struktur selbst (Fehlschluss: was logisch ist, ist auch wahr).

Diese Identifikationen werden vor allem durch die Schatten (Blockaden) des 6. Chakras ausgebildet – finden aber ihren Boden (Attraktion) im 3. Chakra.
Hierdurch wird möglich die völlige Abkehr von dem, was ich eigentlich durchtönen „soll“ (Persönlichkeit) bis hin zum Aufbau einer Scheinperson: die Wechselwirkungen der Schatten (Schattenwirtschaft, Schattensystem, – regierung – „deep-state“, Schattenlicht: Radioaktivität und die Zunahme derselben durch seelische Schattenwirksamkeiten): Schattenperson erzeugt Schattensystem erzeugt Schattenperson.

Dieses grundsätzliche Identifikationsschema wird also gerade auch von den Mächten genutzt, die damit das falsche Ego einschleusen möchten. Das „egoistische Ich-Will-Aber“ (der echte Eigensinn) wird aberzogen gegen ein impliziertes „so-soll-man-das“ (political Correctness = Fremdsinn, besser: Fremdsein bzw. Alien).

Das falsche Ego ist eine im Sinne der Einschleuser vereinheitlicht gestaltete (seelische) Struktur. Somit wirkt zwar das falsche Ego auf die Persönlichkeit – aber: es steht in einem »unpersönlichen« Zusammenhang – in keinem EIGENtlich(t)en Zusammenhang – mit derselben. Wird so die Persönlichkeit abgestellt, war das auch der letzte karmische Bezug innerhalb dieser Inkarnation (die Energien der »abgezockten Persönlichkeiten gehen jedoch nicht verloren, sondern »verschwinden« gezielt in einen »gesonderten Bereich« – davon mehr am Ende der Chakra-Betrachtungen).

Hier wird weder Karma übertragen noch gelöst. Die Persönlichkeit wird durch dasselbe nur mehr im Sinne der Einschleuser maschinisiert (»ein Ring sie alle zu knechten«).

Der erste Heilungsschritt lautet deshalb: erkenne Dein [echtes] Ego!
Denn dieses soll »ausgetauscht« werden gegen ein Surrogat-Ego und damit setzt man »Dich« auf ein anderes Gleis … der Zug fährt ohne »Dich« ab und trotzdem bis »Du« drinnen als Scheme … (in der Matrix sind Kräfte, die aus derselben eine neue, durch sie kontrollierte herausbilden wollen)

Das Bauchgefühl – oder Zwicken, Verkrampfung, Schmetterlinge …
Das sogenannte Bauchgefühl kann leider von beiden Egos ausgelöst werden:
Das Echte bringt uns genau in die Situation, die wir für unsere Entwicklung benötigen – oder verhindert Situationen, die auch an uns vorübergehen sollten …
Das Gefakte (Pseudofakten) manipuliert uns hingegen im Sinne der eingeschleusten Struktur (hier ist z.B. auch die Archonten-Diskussion anzusetzen https://www.youtube.com/watch?v=oOr5kJV2H40).

Beobachtung: generell können wir beobachten, daß die »seelischen Anregungen« blitzartig kommen und uns z.B. in eine völlig andere Stimmung hinein bringen. Wir können beobachten, wie von Zentrum des 3. Chakras (Sonnengeflecht) sich plötzlich ein »Strom«, ein »Zittern oder Vibrieren« (oder auch das Schmetterlingsgefühl) ausbreitet in den ganzen übrigen Körper, was dann z.B. auch Herzklopfen, zitternde Hände, weiche Knie, Kloß im Hals, Angstschweiß, kalte Füße usw. also eine Kaskade an weiteren Symptomen hervorbringen kann.

»Irgendwie« stehe ich unter Strom: diese Wirkungen und auch das Gebiet haben durchaus eine Ähnlichkeit mit dem uns mehr oder weniger bekannten Elektromagnetismus. Unser Körper besitzt ebenfalls einen solchen (EEG, EKG usw.) –  Stimmungen werden schlagartig erzeugt oder getriggert vom sogenannten vegetativen Nervensystem (Sonnengeflecht): wir gehen also ganz normal, unbesorgt usw. und plötzlich, blitzartig haut es rein (z.B. das »Verliebtsein«, aber auch z.B. die »Kränkung«) – ich stehe unter Strom! Wir sind »on«: ein unsichtbar »elektromagnetähnliches Feld« hat sich aus diesem Zentrum aufgebaut und wirkt nun wie Antenne und Sender zugleich, drängt uns zu bestimmten Gedanken und Taten / Verhaltensweisen… (Reiz-Reaktion-Schemata unter Umständen »tierisch«)
Das »On« soll eigentlich unser Karma-Schalter sein (wie sollten sonst auch bestimmte Begegnungen/Verliebtheiten usw. erfolgen und andere nicht ???)

Auf Grund dieser Verwandtschaft mit dem Elektromagnismus können nun über technische Verfahren Felder erschaffen und gesteuert werden, die ebenfalls eine Wirkung auf unser eigenes natürliches Feld haben. Diese künstlichen Felder haben vor allem den Sinn und die Wirkung uns gleichzuschalten: das falsche Ego zu züchten mit dem nämlich die Gleichschaltung und gleichzeitig das Rauskicken aus unserer PERSÖNLICHEN Karmaspur erfolgt. Von daher hier ein Tipp: wir sollten LAN nur ohne Weh davor betreiben – und wenn wir nicht ent – DECT werden wollen, das gleich auch rausschmeißen, sowie auch nicht handy sein !!!

Nur mit unserem echten Ego können wir uns im Sinne unseres Karmas entwickeln und uns somit auch davon befreien.
Wir wachsen aus allen Versklavungen heraus – und das ist auch der Grund, warum niemand, der Macht über andere haben will (also selbst ein Persönlichkeitsdefizit hat), anderen dieses Wachstum zugestehen will.

Wie und wo jedoch Karma gelöst werden kann, wir ahnen es: ist eine Herzensangelegenheit! Davon dann mehr im Beitrag zum 4. Chakra, dort, wo der echte Heiler sitzt …
.

Affirmation / Mantra zum Persönlichkeits(Seelen)erleben

Durch den Vater bin ich in der Mutter
zum Sein meiner Persönlichkeit erweckt.
Glänzendes, heiles Sonnenkind bin ich.
Ich bin Person,
Ich erwachse als Sonnenkeim
in dem Mutter-,
in dem Erdensein.

Ausblick auf nächsten Beitrag (4a):

– »Gebrochenes Herz« – geht das überhaupt?!
– Wieso der Isenheimer Altar ein Herzbild und Christus der Herr des Karmas ist ?!
– Wahrheit, Heil, Liebe, Mut ?
– Einstimmung 4. Schlüssel (Chakra)


2 Kommentare

  1. mindcontrol2017 sagt:

    Hat dies auf mindcontrol2017 rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Arnil sagt:

    Wer glücklich und zufrieden auf der Erde leben will sollte seinen Körper lieben wie er ist , und jeden Tag mit sein Unterbewußt sein Reden dazu gehört Körper Geist und Seele , und natürlich auch das Immunsystaem , damit man nicht mehr krank wird , denn Krankheit ist die Folge von falschen Gedanken ….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: